Tag Archives: Ergebnissen

Pressemitteilungen

Hamburgs beste Arbeitsgeber 2015

Mit hervorragenden Ergebnissen wurde CPP als Arbeitgeber in der höchsten Kategorie mit fünf Sternen als Gewinner ausgezeichnet

Dem Wettbewerb „Hamburgs beste Arbeitgeber“ liegt ein seit vielen Jahren wissenschaftlich etabliertes Modell von Prof. Werner Sarges von der Helmut-Schmidt-Universität zu Grunde. Die wissenschaftliche Untersuchung basiert auf der Befragung von Führungskräften und Mitarbeitern. Die Befragung liefert Erkenntnisse in den Bereichen Unternehmenskultur, Gesundheitsmangement und Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die topplatzierten Unternehmen der Metrolpolregion Hamburg werden mit dem Gütesiegel „Hamburgs beste Arbeitgeber“ mit drei, vier oder fünf Sternen prämiert.
Mit hervorragenden Ergebnissen wurde CPP dabei als Arbeitgeber in der höchsten Kategorie mit fünf Sternen als Gewinner ausgezeichnet.
Dazu der Geschäftsführer Sören Timm: "Nur inspirierte und hoch motivierte Mitarbeiter schaffen Kundenbegeisterung. Nachhaltiger, wirtschaftlicher Erfolg stellt sich wiederum nur durch höchste Kundenzufriedenheit ein. Eine streng auf Mitarbeiterzufriedenheit ausgerichtete Unternehmenskultur ist daher im Sinne unserer Geschäftspartner, unserer Kunden und des unternehmerischen Erfolgs von CPP."

CPP ist langjähriger Experte für Assistance Services: „Wir helfen unseren Kunden, ihr Leben selbstbestimmt, sorgenfrei und unabhängig zu gestalten. Dabei stehen wir ihnen rund um die Uhr engagiert, unkompliziert und zuverlässig zur Seite, sollten unsere Kunden beispielsweise ihr Portemonnaie oder Smartphone verloren haben, sich vor Identitätsdiebstahls schützen wollen, oder sie einfach und bequem unsere Flughafen Lounges und andere Conciergeservices von uns nutzen.“

Kontakt
CPP Creating Profitable Partnerships GmbH
Sören Timm
Große Elbstrasse 39
22767 Hamburg
0407699670
vertrieb@cpp-group.de
www.cpp-business.de

Pressemitteilungen

Mystery Shopping: Viel mehr als nur Testkäufe.

Mystery Shopping erfordert Professionalität und Erfahrung. Die Testkaufagentur bietet maßgeschneiderte Analyseinstrumente für jede Vertriebsart.

Durch personifizierte und selektive Testkäufe, Beratungsqualitätskontrollen, Verkaufsqualitätskontrollen und weitere Testinstrumente bietet die Testkaufagentur.de Unternehmen einen vollumfänglichen Überblick, analysiert Schwachpunkte und stellt Optimierungsmöglichkeiten bereit.

Beobachten, analysieren und optimieren
Das professionelle Mystery Shopping der Testkaufagentur.de bietet durch geschulte Testkäufer einen Einblick in das Verhalten von Mitarbeitern und deckt eventuelle Schwachstellen gezielt auf. Aus der Sicht des objektiven Erstkunden erhalten Unternehmen einen wertvollen Einblick über das Verkaufsverhalten und das Erscheinungsbild des Unternehmens. So werden Aufmerksamkeit, Flexibilität und Kompetenz der Mitarbeiter am Point auf Sale getestet. Ein objektives Bild über Verkäufer, Berater und das Unternehmen entsteht, das eventuelle Defizite objektiv analysiert und den Verantwortlichen übermittelt. Mystery Shopping der Testkaufagentur.de umfasst weit mehr als die Bestandsaufnahme von positiven und negativen Ergebnissen. Nach einer fachgerechten Analyse werden in einem Gespräch mit dem Auftraggeber Ergebnisse durchgesprochen. Anschließend erfolgt die Erstellung einer systematischen Strategie, die individuell auf das jeweilige Unternehmen zugeschnitten ist. Durch Mystery Shopping werden zielgerichtete Lösungen ermittelt, die nachhaltig dafür sorgen, den Umsatz zu verbessern und neue Kunden zu generieren.

Mystery Shopping als Lösungsansatz
Die Testkaufagentur stellt professionelle Testkäufer, auch als Mystery Shopper bekannt, zur Verfügung. Aus der Sicht des Kunden werden Ehrlichkeitstest an der Kasse oder Storechecks durchgeführt. Das breite Portfolio der Testkaufagentur umfasst Preisanalysen beim Wettbewerber ebenso wie den Servicetest im Einzelhandel oder den Schulungskauf an der Kasse. Mystery Shopping wird unter Einbeziehung der Auftraggeber durchgeführt und ermittelt zielgerichtet und effektiv. Die Testkaufagentur verfügt über ein professionelles Team, das gezielte Testkäufe durchführt und Verkäufer ebenso wie Berater in einem echten Verkaufsgespräch analysiert. So ist es möglich, den Service zu verbessern und zu erweitern. Die Testkaufagentur geht davon aus und beweist, dass nahezu jeder Kundenkontakt verbesserungsfähig ist. In wettbewerbsstarken Branchen bietet das Mystery Shopping eine gute Möglichkeit, die eigenen Marktsegmente zu erkennen und zu verbessern. Die geschulten Testkäufer verfügen über das nötige Fachwissen und Erfahrung, um gezielte Testkäufe und Testberatungen durchzuführen. Neben dem Testkauf kann die Umsetzung von Organisationsanweisungen oder das Interesse der Mitarbeiter an Schulungen eruiert werden.

Zielgerichtet und effektiv
Die Testkaufagentur bietet Unternehmen durch Mystery Shopping ein effektives und zielgerichtetes Instrument und Analysepotential, das Schwachstellen aufdeckt und Verbesserungsmöglichkeiten erkennt. Das geschulte Personal der Testkaufagentur ermittelt Wartezeitprüfungen, Produktkenntnis, Beratungsqualität und führt Testanrufe durch. So erhalten Unternehmen eine objektive Auflistung des Ist-Zustandes aus Kundensicht. Die Dienstleistungen sind weitreichend und umfassen die Überprüfung der Werbeangebote (Werbecheck) ebenso wie die Ermittlung von Fehlartikeln (Fehlartikelfeststellung). Die Testagentur stellt positiv unter Beweis, dass Mystery Shopping mehr ist als lediglich ein Testkauf durch einen Profi. Vom Testkauf am Point of Sale bis hin zum Testkauf im Onlinebereich bietet die Testkaufagentur Unternehmen einen guten Überblick über das Verkaufsverhalten und ermittelt hilfreiche Lösungsansätze.

Die Testkaufagentur hat sich seit vielen Jahren im Bereich Mystery Shopping etabliert und bietet ihren Kunden eine extrem hochwertige Dienstleistung, die den Firmen hilft, ihr Angebot besser auf den Kunden zuzuschneiden und damit einen hochwertigeren Service anzubieten. Im Zeitalter der austauschbaren Produkte macht dies den Unterschied und sichert so langfristig das Überleben. Die Testkaufagentur arbeitet dazu mit über 20.000 Testkäufern bundesweit zusammen.

Kontakt
Schulungskauf.de XXXL GmbH – Die Mystery Shopping Testkaufagentur
Franz Schmitz
Nirmer Straße 138
52080 Aachen
02461-9959376
info@testkaufagentur.de
http://www.testkaufagentur.de

Pressemitteilungen

Aktuelle Preisinformationen zur Hausverwaltung

Wie teuer ist eine Hausverwaltung? Was kostet eine WEG-Verwaltung? Wie hoch ist das Verwalterhonorar für eine Mietverwaltung?

Aktuelle Preisinformationen zur Hausverwaltung

Die "richtige" Hausverwaltung findet sich mit HausverwalterSuche.de – Foto: © Coloures-pic – Fotolia.com

Wer nach Informationen darüber sucht, mit welchen Kosten für die Hausverwaltung einer Immobilie zu rechnen ist, sieht sich zunächst einmal einer Wand des Schweigens gegenüber.

Denn Hausverwalter äußern sich zur Höhe ihres Verwalterhonorars meist erst dann, wenn sie in konkrete Verhandlungen eingetreten sind und das Verwaltungsobjekt eingehend besichtigt haben. Das liegt vor allem daran, dass es sich bei der Verwaltung von Immobilien nun einmal um eine besonders qualifizierte Dienstleistung handelt, deren Umfang für eine Hausverwaltung im Voraus nur schwer einschätzbar ist. Bevor eine Hausverwaltung die Betreuung übernimmt, ist sie an möglichst umfassenden Informationen interessiert und will das Objekt nach Möglichkeit begehen.

Dieses Verfahren erschwert es dem Wohnungseigentümer, Verwaltungsbeirat oder Besitzer eines vermieteten Mehrfamilienhauses, mehrere vergleichbare Angebote einzuholen und den für Eigentümer und Immobilie gleichermaßen geeignetsten Hausverwalter zu finden.

Die Schaffung von mehr Transparenz und Übersichtlichkeit bei der Suche nach dem "richtigen" Hausverwalter haben sich das Spezial-Portal HausverwalterSuche.de und die bundesweit über 100 teilnehmenden Hausverwaltungen zur Aufgabe gemacht. Das von HausverwalterSuche entwickelte System ermöglicht es, sofort und online einen individuell an den Besonderheiten einer Immobilie ausgerichteten Preis für eine Hausverwaltung zu ermitteln. Interessenten können auch mehrere Verwaltungsangebote erstellen, sofort einsehen und per Email empfangen. Dadurch sind konkrete Preisvergleiche leicht anzustellen.

Eine weitere Besonderheit des Portals ist die Bereitstellung wichtiger, aus solchen Angebotsberechnungen gewonnenen Informationen. Auf der Seite www.hausverwaltersuche.de/kd-hvpreise_ges.php stehen die durchschnittlich berechneten Verwalterhonorare zur Einsicht zur Verfügung. Die statistischen Auswertungen basieren auf den Ergebnissen von rund 2.500 Angebotsberechnungen der letzten Zeit und sind untergliedert nach Bundesländern, Verwaltungsform (WEG-Verwaltung oder Mietverwaltung) und Größenordnung der Verwaltungsobjekte.

Eine derart aussagefähige Übersicht ist wohl kaum irgendwo sonst zu finden. Die Nutzung der Funktionen von HausverwalterSuche einschließlich der Erstellung konkreter Verwaltungsangebote ist für Interessenten kostenlos. Hausverwaltungen können sich bei www.hausverwaltersuche.de/hv-verwalter.php alle Informationen beschaffen und zur Teilnahme anmelden.

Mit HausverwalterSuche.de finden interessierte Eigentümer von Immobilien die zu ihnen und ihrer Immobilie passende Hausverwaltung (WEG-Verwaltung für Wohnungseigentümergemeinschaften oder Mietverwaltung für vermietete Immobilien) und können sofort online konkrete Preisangebote über die zu erwartende Höhe der Kosten für das Verwalterhonorar der entsprechenden Hausverwalter erstellen.

Die teilnehmenden Hausverwaltungen wiederum erhalten die Kontaktdaten der Interessenten für ihre Akquise. So lässt sich der Verwaltungsbestand einer Hausverwaltung auf innovative Weise ausbauen.

Firmenkontakt
HausverwalterSuche.de – S. Lewohn Internet & Presse
Klaus P. Lewohn
Königsallee 2
41747 Viersen
049 (0)21 62-35 60 88
presse@hausverwaltersuche.de
www.hausverwaltersuche.de

Pressekontakt
HausverwalterSuche.de – S. Lewohn Internet
Klaus P. Lewohn
Königsallee 2
41747 Viersen
049 (0)21 62-35 60 88
presse@hausverwaltersuche.de
www.hausverwaltersuche.de

Pressemitteilungen

Laut Travelgenio 93 Prozent der spanischen Passagiere kaufen ihre Tickets nach Preisen

Laut Travelgenio 93 Prozent der spanischen Passagiere kaufen ihre Tickets nach Preisen

Die zweite Studie von Travelgenio und Travel2be über Zufriedenheit und Entwicklung der Flugpassagiere zeigen wichtige Parameter über die endgültige Zufriedenheit der Passagiere.

Während der Weihnachtszeit hat das Online Reisebüro Travelgenio und seine Zweitmarke, Travel2be, die zweite Studie über Zufriedenheit und Entwicklung der Passagiere herausgegeben um die wichtigsten Fragen der Fahrgäste zu beantworten.

Das Ergebnis des Online-Fragebogen bei dem 200.000 Passagiere befragt wurden, vielen die meisten Antworten sehr positiv für die Fluggesellschaften aus. 58,11% würden ihren Flug mit der gleichen Gesellschaft ohne zu zögern wiederholen.

Das Beispielprofil der Reisenden: Männer (59,22%) wohnhaft in Spanien (74,71%) mit der höchsten Rate in Madrid und Katalonien, repräsentieren 44,7% der Käufer, mit Hochschulausbildung (79,6%) in Beschäftigung (79,8%) im Alter zwischen 41 und 55 Jahren (27,41%).

In den nächsten Wochen wird sich das Passagieraufkommen wegen der Feiertage und um die Liebsten und Familie zu besuchen, erhöhen. Aber ist es wirklich die Familie die sie zu einem Flug motivieren? Definitiv nicht. Nach den neuesten Ergebnissen der Studie von Travelgenio ist die primäre Motivation in ein Flugzeug zu steigen: Tourismus und Freizeit (46,27%), während Familie- und Freundesbesuche 27,41% ausmachen.

An diesem Punkt, wohin gehen die Flüge? Die Ergebnisse zeigen, dass die meisten Flüge in europäischen Ländern (37,61%) erfolgen. Gefolgt von Inlandsflügen (21,54%) und schließlich transozeanische Flüge und Ziele in Asien (hauptsächlich Japan, China, Indonesien).

Spezifische Aspekte des Reiseerlebnisses sind als positive Wertparameter zu werten. Einfacher Check-In (65,5%), die Freundlichkeit des Bodenpersonals (77,10%) und in der Kabine (79,6%) oder die Tatsache, dass das Gepäck im Preis inbegriffen ist werten 50,68% als positiv und bestimmen die endgültige Zufriedenheit des Käufers.

Überraschend in dieser zweiten Studie ist, dass die Zufriedenheit und Trends der Fluggesellschaften zu Themen wie Priority Boarding, mehr Beinfreiheit auf Reservierung, Management oder Abrechnungstarife ausschlaggebend sind für die Entscheidung und die Zufriedenheit des Käufers.


Bildinformation: Travelgenio

Kontakt:
Travelgenio
Communication Dep. V. Jiménez
Albasanz 15
28037 Madrid
34911160765
press@travelgenio.com
http://www.travelgenio.de

Pressemitteilungen

PREFERRED HOTEL GROUP MIT ERFREULICHEN ERGEBNISSEN IN 2013

PREFERRED HOTEL GROUP MIT ERFREULICHEN ERGEBNISSEN IN 2013

LONDON – 31. Januar 2014 – Die Preferred Hotel Group™ (PHG), ein globaler Anbieter von Dienstleistungen in Marketing, Verkauf und Vertrieb für privat geführte Hotels, hat vor kurzem ihre Jahresergebnisse 2013 bekanntgegeben:

– Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen Erträge in Höhe von 834 Millionen US-Dollar (rund 616 Millionen Euro) im Namen
ihrer Mitgliedhotels erzielt. Das sind 14 Prozent mehr als 2012.
– Weltweit konnten 126 neue Mitglieder gewonnen werden.
– Das Produktportfolio und die Serviceleistungen wurden deutlich erweitert. Dazu zählen beispielsweise die Einführung von
iPrefer und „China Ready“, neue Mitarbeiter in strategisch wichtigen Positionen sowie eine größere Sichtbarkeit der
Mitgliedhotels in Online- und Trade-Communities.

„Ich bin sehr stolz, dass wir unsere Anfang 2013 gesteckten Ziele so erfolgreich erreicht haben. Und das betrifft jede unserer Initiativen – sei es die Erweiterung unseres Hotelportfolios oder die Einführung bahnbrechender Programme“, sagt Präsidentin Lindsey Ueberroth. „Die Preferred Hotel Group startet so gestärkt in das Jahr 2014 und ist dank eines guten Fundamentes für weiteres Wachstum gerüstet – als bevorzugter Partner für unabhängige Hotels und Resorts auf der ganzen Welt. Und – wir haben noch so manche unternehmerische Überraschung in der Pipeline.“

Zu den Highlights der vergangenen zwölf Monate zählen beispielsweise:

Mehr Profit für die Mitgliedhotels: Neben hohen Reservierungseinnahmen konnte die Preferred Hotel Group 2013 ihre Buchungen um 17 Prozent, die Übernachtungen um 20 Prozent und den durchschnittlichen Zimmerpreis um sechs Prozent im Vergleich zu 2012 steigern. Vor allem in Mexiko und Frankreich konnten mit 16 Prozent bzw. 15 Prozent die höchsten Zuwachsraten beim durchschnittlichen Zimmerpreis erzielt werden.

Expansion in neue Märkte: 2013 zeigte das Unternehmen erstmals Flagge in Vietnam und Myanmar sowie in aufstrebenden Städten wie St. Petersburg in Russland. In bereits bestehenden Märkten wie Spanien und Kolumbien konnten zahlreiche neue Hotelpartner gewonnen werden.

Herzlich willkommen: Im vergangenen Jahr schlossen sich elf Häuser der Preferred Hotel Group an, nachdem sie sich von ihren vorherigen, starken Marken getrennt haben. Zu den jüngsten neuen Partnern zählen das Edgewater Beach Hotel in Naples, Florida, Mitglied von Preferred Hotels & Resorts (ehemals Waldorf Astoria), das V-Continent Beijing Parkview Wuzhou Hotel in Peking, China, Mitglied von Summit Hotels & Resorts (ehemals Crowne Plaza) und das Hotel Irvine Jamboree Center in Irvine, Kalifornien, Mitglied bei Summit Hotels & Resorts (ehemals Hyatt Regency).

Die etwas andere Art der Kundenbindung: Im August 2013 führte die Preferred Hotel Group das auf Punkten basierende Kundenbindungsprogramm iPrefer ein. Dabei handelt es sich um ein neuartiges Gäste-Bonusprogramm für unabhängige Hotels weltweit, das sich keineswegs hinter den Loyalty-Programmen der großen Hotelmarken verstecken muss. Im Gegenteil: In den letzten vier Monaten 2013 ist aufgrund des attraktiven Programms die Zahl der Neuanmeldungen von Mitgliedern um 23 Prozent gestiegen. Auch der Traffic auf der Homepage www.iPrefer.com legte um 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu.

Unterstützung für China: Im Dezember 2013 hat PHG „China Ready“ ins Leben gerufen. Dahinter steckt eine Initiative, um Mitglieder im wachsenden chinesischen Reisemarkt zu unterstützen. Zu den vielfältigen Maßnahmen zählen beispielsweise eine vereinfachte chinesische Website, dynamische Marketingkampagnen, neue Vertriebskanäle und – für ausgewählte Hotels – ein einzigartiges Zertifizierungsprogramm.

Strategische Erweiterung des globalen Teams: Zur Unterstützung des Marktwachstums in Schwellenländern und zur Erfolgssteigerung bestehender Partner hat die Preferred Hotel Group 2013 fünf neue strategische Positionen im globalen Team geschaffen, die mit Topmanagern aus dem Hospitality-Bereich besetzt werden konnten: Blaise Jing, Regional Director Global Sales & Development für China, Carina Bendeck, Regional Director für Brasilien und Argentinien, Nabil Hassanieh, Director Global Sales & Marketing Mittlerer Osten, Steven Fam, Director of Group & Leisure Sales Asien Pazifik, und Marion Richter, Director of Group Sales Central Europe.

Neue Möglichkeiten durch Online-Innovationen: Im vergangenen Jahr führte die Preferred Hotel Group zwei Produkte ein, um das Online-Engagement ihrer Mitgliedhotels zu steigern. So hat die Preferred Golf Collection die „Preferred Golf Fantasy Challenge“ ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um das weltweit erste virtuelle Golfturnier, das Mitglieder zum Spielen – und Gewinnen – einlädt. Wöchentlich werden Aufenthalte in renommierten Golfresorts weltweit verlost. Die neuen Marken-Websites und der erste mobile Kanal des Unternehmens gingen im April 2013 online. Damit wird die Nachfrage von Gästen nach „on-the-go“ Planung befriedigt.

Beeinflussung des Reiseverkaufsprozesses: 2013 zeigte das Unternehmen als Gastgeber von 191 Trade- und Roadshows sowie Sales-Veranstaltungen deutlich Flagge. Damit unterstrich die Preferred Hotel Group nicht nur ihre weltweit stärkere Präsenz, sondern erleichterte den teilnehmenden Hotels die Knüpfung und Intensivierung wichtiger Kontakte mit ihren bedeutendsten Reisebuchern weltweit. Unter den Veranstaltungen gab es auch zwei Verkaufssymposien des neuen Ausbildungsforums der Preferred Hotel Group, das nur Mitgliedern zur Verfügung steht.

Die Preferred Hotel Group repräsentiert über 650 First Class Hotels, Resorts und Residenzen weltweit. Sie umfasst die Hotelmarken Preferred Hotels® & Resorts, Summit Hotels & Resorts™, Sterling Hotels™, Summit Serviced Residences™, Sterling Design und Preferred Boutique™. Gäste der Mitgliedhotels profitieren von den Vorteilsprogrammen iPrefer™, Preferred Family, Preferred Pride, Preferred Golf™ und Preferred Residences™. Weitere Informationen bieten die Website www.PreferredHotelGroup.com, Facebook (www.facebook.com/IPrefer.PreferredHotelGroup) und Twitter (@iPrefer).

Kontakt
Preferred Hotel Group
Terri McCollin
5th Floor, 1 Wilder Walk
W1B 5AP London
0044 207 440 0316
tmccollin@preferredhotelgroup.com
http://www.preferredhotelgroup.com

Pressekontakt:
PresseService Petra schildbach
Petra Schildbach
Professorenweg 9
35394 Gießen
0641-943184
p.schildbach@ps-pr.de
http://www.preferredhotelgroup.com

Pressemitteilungen

AOK – Krankenhaus-Report 2014. Ciper & Coll. die Anwälte für Medizinrecht und Arzthaftungsrecht informieren:

AOK – Krankenhaus-Report 2014. Ciper & Coll. die Anwälte für Medizinrecht und Arzthaftungsrecht informieren:

Durch Behandlungsfehler in Krankenhäusern sterben jährlich rund 19.000 Patienten. Das ist das Ergebnis des aktuellen Krankenhaus-Reportes der AOK. Eine Stellungnahme von Ciper & Coll.:

Nach dem aktuellen Krankenhaus-Report der AOK sterben in deutschen Krankenhäusern jährlich fünfmal so viele Menschen, wie durch Unfälle im Straßenverkehr. Von 19.000 Patienten pro Jahr sei auszugehen, so der Leiter des Instituts für Gesundheitssystemforschung an der Uni Witten/Herdecke Max Geraedts. Damit habe sich allen Erkenntnissen zufolge die Zahl der Todesfälle in den vergangenen sechs Jahren kaum geändert. Gehe man von 19 Millionen ärztlichen Behandlungen im Jahr aus, komme es nach Einschätzung des Institutes bei rund einem Prozent zu Fehlern.

Die Zahlen lassen aufhorchen, der Report zeigt aber auch: Je häufiger ein Klinikum einen Eingriff vornimmt, desto sicherer und besser sind die Erfolge. Bemängelt werden insbesondere die mangelnde Koordination der Abläufe und Hygienedefizite. Bei letzteren gelten die Niederlande als vorbildlich. Aufzunehmende Patienten werden zunächst einer gesundheitlichen Überprüfung auf etwaige vorliegende Keime unterzogen und erst unbesorglichen Ergebnissen angenommen.

Ciper & Coll, die Rechtsanwälte für Medizinrecht, Arzthaftungsrecht, Behandlungsfehler (bundesweit) bearbeiten jährlich über tausend arzthaftungsrechtliche Mandate, in denen Patienten den Vorwurf erheben, falsch behandelt worden zu sein. In derartigen Fällen wird in der Regel ein fachmedizinisches Sachverständigengutachten herangezogen, um zu klären, ob der Vorwurf berechtigt ist, oder eine schicksalhafte Verkettung von Umständen zu dem Gesundheitsschaden geführt hat. Die im aktuellen AOK-Krankenhaus-Report angegebenen Zahlen sind zwar alarmierend, nicht desto trotz gilt das deutsche Gesundheitssystem als eines der besten der Welt. Die Anwälte wollen aber auf eine ganz andere Thematik aufmerksam machen, die bei den Diskussionen um den nunmehr veröffentlichten Report in den Hintergrund tritt: die fehlende Regulierungsbereitschaft der Versicherungswirtschaft. So ist es einfach nicht nachvollziehbar, dass Haftpflichtversicherer der Ärzte oder Kliniken, die mit eindeutigen Sachverhalten konfrontiert werden, in denen qualfizierte medizinische Gutachten klare und grobe Behandlungsfehler konstatieren, dennoch eine Regulierungsbereitschaft vermissen lassen. Die Taktik der Versicherer ist einfach zu durchschauen: Verzögern und zermürben, so Rechtsanwalt Dr. D.C.Ciper LLM, Fachanwalt für Medizinrecht, der auf der Kanzleihomepage von Ciper & Coll. ( www.ciper.de ) allein in der jüngeren Vergangenheit mehrere hundert Prozesserfolge aufgelistet hat, in denen Versicherer vorgerichtlich nicht zu einer Regulierung bereit gewesen waren, der geschädigte Patient also damit praktisch gezwungen wird, gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Schon lange fordern Ciper & Coll., dass die zugesprochenen Schmerzensgeldbeträge deutlich steigen und ein Härtefonds für diejenigen Fälle gebildet wird, in denen der geschädigte Patient anderenfalls jahrelang auf die ihm zustehenden Ansprüche vergeblich zuwarten müsste. Hier sind sowohl die Politik, als auch die Rechtsprechung gefordert, den Regulierungsverweigerungs- und verzögerungsverhalten der Versicherer Einhalt zu gebieten.

Kontakt
Ciper & Coll.
Herr Dirk Dr Ciper
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin
0211556207
ra.ciper@t-online.de
http://www.ciper.de

Pressekontakt:
Ciper
Dirk Herr Dirk Dr Ciper
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin
0211556207
Duesseldorf@Ciper.de
http://www.ciper.de

Pressemitteilungen

KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL* fördert den Rekordversuch beim Radfahren quer durch Europa

KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL* unterstützt das ehrgeizige Vorhaben, den Weltrekord bei der Durchquerung Europas mit dem Fahrrad zu brechen.

KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL* fördert den Rekordversuch beim Radfahren quer durch Europa

KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL* begleitet Jan Spencer

Am 12. Mai startete der Ausdauersportler Paul Spencer seine äußerst strapaziöse Reise an der Nordspitze Europas in Norwegen. Sein Ziel nach 28 Tagen, also am 10. Juni, ist Tarifa in Spanien – der südlichste Punkt Europas.

Auf einer Strecke, die ihn durch Finnland, Russland, Estland, Lettland, Polen, Deutschland und Frankreich führt, unternimmt Paul Spencer mit durchschnittlich knapp 260 geradelten Kilometern pro Tag den Versuch, den aktuellen Rekord von 39 Tagen zu unterbieten. Er hat diesen Rekordversuch unter das Motto „Tour d’Europe“ gestellt und will damit Gelder für wohltätige Zwecke sammeln.

Auf der langen Fahrt wird Paul Spencer als einziger Radfahrer unterwegs sein. Unterstützt wird er von einer Begleitperson mit Wohnwagen, in dem er schläft, sowie einem Koch, der ihm die energiereichen Mahlzeiten zubereitet, die er auf seiner Fahrt zum Einstellen des Weltrekords brauchen wird.

KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL* finanziert und unterstützt die Tour d’Europe und stellt außerdem hilfreiche Produkte während der großen Herausforderung zur Verfügung, u. a. Wischtücher, Toilettenpapier und Schutzbrillen.

Dazu Jon Purdy, EMEA Healthy Workplace Platform Leader bei KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL*: „Paul Spencers Versuch, den Rekord bei der Durchquerung Europas mit dem Fahrrad zu brechen, liegt ganz auf einer Linie mit den Bemühungen von KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL*, die Gesundheit von Menschen am Arbeitsplätze zu fördern. Wir freuen uns, mit unserem Beitrag etwas bewegen zu können und wünschen ihm für seine unglaubliche Tour alles Gute und viel Glück.“

Unter dem Motto und innerhalb des Konzeptes für einen gesunden Arbeitsplatz fordert KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL* derzeit all seine Mitarbeiter zur Teilnahme an der bevorstehenden Global Corporate Challenge auf. Mitarbeiter stehen in Teams von je 7 Personen im weltweiten Wettbewerb. Natürlich sind auch deutsche Teams dabei. Paul Spencer geht als eigenständiges „Team“ in diesen Wettbewerb – so können die anderen Teilnehmer ihre Fortschritte an seinen Ergebnissen bei der Tour d’Europe messen!

Jon Purdy weiter: „Paul Spencers Vorhaben bei der Tour d’Europe ist ganz außergewöhnlich und ausgezeichnet – und genau hier liegen die Übereinstimmungen mit unserer Unternehmensphilosophie bei KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL*: Wir wollen alle Kunden dabei unterstützen, die Gesundheit der Mitarbeiter zu fördern und ausgezeichnete Arbeitsplätze zu schaffen. Wir freuen uns darauf, mit Paul Spencer am 10. Juni in Spanien den neuen Weltrekord feiern zu können!“

KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL* ist der Partner für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, wenn es um ausgezeichnete Arbeitsplätze geht. KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL* berät dabei, wie man Arbeitsplätze sicherer, gesünder und produktiver gestalten kann. Dies wird unterstützt durch bekannte Marken wie KLEENEX®, SCOTT®, WYPALL®, KIMTECH®, etc. KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL* ist ein Geschäftsbereich der Kimberly-Clark Corporation, deren internationale Marken ein unverzichtbarer Teil des Lebens von Menschen in mehr als 150 Ländern sind. Tag für Tag vertrauen Menschen auf der ganzen Welt den Produkten von KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL*, wenn es um Gesundheit, Hygiene und Produktivität geht. Die aktuellsten Nachrichten über Kimberly-Clark und die 140-jährige Firmengeschichte finden Sie unter www.kimberly-clark.com

Kontakt
KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL*
Ulrike Neideck
Carl-Später-Str. 17
56070 Koblenz

ulrike.neideck@kcc.com
www.kimberly-clark.com

Pressekontakt:
Ferry-PR
Uschi Ferry
Pfahlgrabenstr. 33
65510 Idstein
49 6126 584 885
info@ferry-pr.de
ferry-pr.de

Pressemitteilungen

24h Le Mans: Ganz nah dran am Renngeschehen – Speed-Magazin infomiert über den neuen Liveticker und Facebook

www.Speed-Magazin.de

(Speed-Magazin / Liveticker) Mittendrin, aktuell und immer mit Bildern, Ergebnissen und Hintergründen rund um das 24 Stunden Rennen 2012 in Le Mans wird das Speed-Magazin.de die zahlreichen 24h-Le-Mans-Fans und die Motorsport Affinen in der ganzen Welt per Liveticker versorgen. Als eines der wenigen Motorsport-Magazine in deutscher Sprache blicken die Speed-Magazin Redakteure und Fotografen auch hinter die Kulissen der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC (World Endurance Championship) ? zu der das 24 Stunden Rennen von Le Mans zählt. Damit ist das Speed-Magazin.de für wahre Le Mans Fans und für Motorsport interessierte Journalisten eine unverzichtbare Informationsquelle.

Vor Ort, online oder auf dem Mobiltelefon: Motorsport-Fans aus aller Welt können die 24 Stunden von Le Mans über unseren Liveticker und unseren sozialen Netzwerke hautnah verfolgen. Der Liveticker berichtet aktuell in Echtzeit über das gesamte 24 Stunden Rennen. Über Facebook, Twitter, und YouTube können sich die Fans über die Renn-Aktivitäten am Wochenende immer auf dem Laufenden halten.

Die wichtigsten Adressen für Le Mans Fans lauten während des Rennwochenendes für den Liveticker: http://www.motorsport-server.de/fiawec/liveticker/ – Facebook: http://www.facebook.com/speedmagazin – Twitter: https://twitter.com/speedmaga – Twitter Jackie Weiss: https://twitter.com/jackieracing – Youtube: http://www.youtube.com/SpeedMagazinTV
Seit Sommer 2004 berichtet die Speed-Magazin Redaktion über Motorsport Events mit News von rund zwei Dutzend Rennserien wie die Formel 1, Formel 2, Formel 3, DTM, WTCC, GP2, Porsche Cup, Formel BMW, GT Masters, ADAC Formel Masters, Rallye Dakar, 24-Stunden Nürburgring u.a.- Speed-Magazin ist mit eigenen Motorsport-Journalisten und Fotografen vor Ort, die direkt aus der Boxengasse berichten. Speed-Magazin Motorsport Fans sind durch die Highlights und Hintergrundstories genauso fasziniert wie durch die interessanten Reportagen und Interviews aus dem Bereich Car Tuning, E-Mobility, Karting und Racing Games. Exclusive Fotogalerien von den Rennen, von (Grid) Girls und den üblichen Akteuren rund um die Rennen, von Messen wie die Tuning World Bodensee u.a. begeistern nicht nur die eigenen Mitarbeiter, sondern auch die Speed-Magazin Facebook Community. Das Social Netzwerk von Speed-Magazin.de umfasst neben Twitter, RSS und Google+ auch eine eigene Web App für mobile Devices wie iPhone/iPad und Android Smartphones. In Zusammenarbeit mit dem ADAC hat Speed-Magazin.de den CARlo Ehrenpreis für die ADAC ProCar Rennserie 2012 erschaffen, der aussergewöhnliche Leistungen von Fahrern auszeichnet.
Speed Magazine Redaktionsbüro
Jackie Weiss
Am Wasserturm 10b
26506 Norden
media@speed-magazin.de
049319307826
www.Speed-Magazin.de