Tag Archives: erich

Pressemitteilungen

Selbst Jesus findet lobende Worte für "Das Sternenkind und der Rabe"

Erfolgreiches Kinderbuch startet auf dem US-Markt

Selbst Jesus findet lobende Worte für "Das Sternenkind und der Rabe"

Das Sternenkind und der Rabe – The Star Child and the Raven von Andreas Herteux

Nach dem großen Erfolg der deutschen Version des Kinder- und Jugendbuches „Das Sternenkind und der Rabe“ von Andreas Herteux, ist die englische Variante „The Star Child and the Raven“ nun auch endlich international erhältlich.

Ein Schwerpunkt bildet dabei der US-Markt, für den sogar ein prominenter Werbepartner gewonnen werden konnte: Jesus Christus, der in einem nicht ganz ernstgemeinten Spot, über die Vorzüge von „The Star Child and the Raven“ berichtet.

Der hochgelobte Bestseller „Das Sternenkind und der Rabe“ besticht nicht nur durch seine originelle Geschichte, die hervorragenden Figuren und die brillanten Illustrationen, sondern auch durch eine tiefgehende, fast philosophische Botschaft, die vor allem Erwachsene zum Nachdenken über die Themen Liebe und Freundschaft bringt. „Das Sternenkind und der Rabe“ ist damit zweifellos viel mehr als ein Kinderbuch.

Dieser moderne Klassiker ist in beiden Sprachen sowohl als Print-Exemplar, als auch als Ebook erhältlich.

Details zum Buch Das Sternenkind und der Rabe – The Star Child and the Raven
ISBN 978-3981838831 (gebundene Ausgabe, DV)
ISBN 978-3981838824 (Taschenbuch, DV)
ISBN 978-3981838886 (Taschenbuch, EV)
ASIN B01LYOAUQS (Ebook, DV exklusiv bei Amazon)
ASIN: B01M6C9AK6 (Ebook, EV, exklusiv bei Amazon)

Erich von Werner Verlag
https://www.erichvonwernerverlag.de/
Email: info@erichvonwernerverlag.de

Andreas Herteux (Autor)
https://andreasherteux.jimdo.com/

Spot:
https://www.youtube.com/watch?v=883LDMXp8VY

Wir sind ein junger Kleinverlag, der ursprünglich mit einem sozialen Hintergrund entstanden ist, nun aber erfolgreich am Markt agiert und das auch gerne fortsetzen würde.

Sollte Sie der soziale Hintergrund der Verlagsgründung interessieren, so klicken Sie einfach hier.

Ansonsten geht es weiter, denn für uns gilt auch:

Wir sind ein innovativer und aufstrebender Verlag mit traditionellen Wurzeln. Uns fasziniert das Außergewöhnliche und das Wagnis. Im Vordergrund steht der Online-Vertriebsweg.
Innovativ, da wir uns bei der Verlagsarbeit an den Bedürfnissen des Marktes orientieren. Dieser Markt ist ein hart umkämpfter und es gibt neue Mechanismen, die bedient werden müssen. Aus dem Grund beschränken wir uns primär auf den Absatz über das Internet und nicht über die traditionellen Buchläden. Dabei stehen wie neuen Marketingmöglichkeiten offen gegenüber.
Traditionell, weil wir uns in der Linie des Forschers Erich von Werner sehen und uns seinem Credo "Die Neugier besiegt das Unbekannte" verschrieben haben. Aus diesem Grund ist die Innovation und die Tradition bei uns kein Widerspruch, sondern eine ideale Ergänzung.
Oder kurz und knapp: Wir sind der Erich von Werner Verlag

Firmenkontakt
Erich von Werner Verlag
Erich von Werner
Birkenfelder Straße 3
97842 Karbach

info@erichvonwernerverlag.de
http://erichvonwernerverlag.de

Pressekontakt
Erich von Werner Verlag
Erich von Werner Verlag
Birkenfelder Straße 3
97842 Karbach
00000000
info@erichvonwernerverlag.de
http://erichvonwernerverlag.de

Pressemitteilungen

Kinderhilfe als Crowdfunding: Übersetzung des bekannten Kinderbuches "Das Sternenkind und der Rabe" ins Arabische

Unterstützer gesucht!

Kinderhilfe als Crowdfunding: Übersetzung des bekannten Kinderbuches "Das Sternenkind und der Rabe" ins Arabische

Das Sternenkind und der Rabe

Deutschland im Jahr 2016. Das Land hat sich verändert und wirkt sogar gespalten. Viele Menschen sind gekommen, haben damit (indirekt) die politische Landschaft deutlich umstrukturiert und zu großen Kontroversen geführt.

Diskussionen, die auch den Autor Andreas Herteux und den Erich von Werner Verlag umtreiben, denn mit dem Zustrom an Menschen erreichen ebenfalls viele Kinder Deutschland.. Da von einem längeren Aufenthalt ausgegangen werden kann, erscheint es geboten, die Zeit zu nutzen, um den jungen Menschen positive Werte zu vermitteln.

An diesem Punkt setzen Autor und Verlag an: Das bereits erschienene Kinder- und Jugendbuch "Das Sternenkind und der Rabe", ein Lehrstück über Liebe und Freundschaft, wird Teil eines Crowdfunding-Projektes, um arabischsprechenden Kindern und Jugendlichen westliche Werte zu vermitteln und so einen präventiven Beitrag zur Entwicklung zu leisten. Am Ende soll unter anderem auch eine arabische Auflage entstehen, die entsprechenden Einrichtungen und Familien kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

Das Projekt selbst, kann auf der größten deutschen Crowdfunding-Plattform unterstützt werden: https://www.startnext.com/dassternenkindundderrabe

Firmenkontakt
PR Peter Braun
Peter Braun
Mäkler Ring 5
19053 Schwerin

PRBraunPeter@web.de

Pressekontakt
PR Peter Braun
Peter Braun
Mäkler Ring 5
19053 Schwerin
0385 99654231364-105
PRBraunPeter@web.de
prforsocialprocets.com

Pressemitteilungen

Ottmar-Erich GEHL, OEG

Schrott und Altmetall – Ottmar-Erich GEHL, [OEG]

Ottmar-Erich GEHL, OEG

Ottmar-Erich Gehl, [OEG]

Metallrecycling – ein Wachstumsmotor
Ottmar Erich Gehl (OEG): „Aufgrund der endlichen Verfügbarkeit von Metallressourcen und der gestiegenen Rohstoffpreise ist die Bedeutung von Metallrecycling heute höher denn je. Die Aufbereitung und Wiederverwertung von Stahl ist ein Beispiel für hocheffizientes Recycling: Stahl lässt sich theoretisch beliebig oft einschmelzen und wiederverwerten, ohne dass dies einen Qualitätsverlust oder eine Verschlechterung zur Folge hätte“, meint Ottmar Erich Gehl (OEG, Geb.-Datum: 25.12.1977). Auch ist es deutlich günstiger, Metallgüter aufzubereiten, statt neue Primärprodukte zur Herstellung eines Erzeugnisses aus Stahl zu verwenden, so Erich Gehl.

Erich Gehl: Stahl – der meistrecycelte Stoff weltweit
Stahl wird heute von allen Stoffen am meisten recycelt. „Deutschlandweit werden so etwa 20 Millionen Tonnen Eisen und Stahl in der Industrie wiederverwertet“, meint Ottmar Erich Gehl (OEG) unter Berufung auf den BVS (Bundesverband Schrott, E-Schrott- und Kfz-Recycling).

Ottmar Gehl: „Metallrecycling leistet so einen erheblichen Beitrag zum Umweltschutz. Einerseits wird der Einsatz neuer Metallrohstoffe reduziert.“ Andererseits werden durch die Verwendung von Metallrecycling in Deutschland pro Jahr etwa 24 Millionen Tonnen an Treibstoffgasen eingespart, denn der Energiebedarf für die Wiederverwertung von Metallrohstoffen liegt nur bei einem Zehntel des Bedarfs, der für die Verarbeitung neu geförderter Rohstoffe anfällt. Weiterhin werden keine Deponieplätze für die entwerteten Produkte benötigt, meint Erich Gehl.

„Metallschrott entsteht, wenn eisenhaltige Güter nicht mehr verwendet und der Entsorgung zugeführt werden“, so Ottmar Erich Gehl (OEG, Geb.-Datum: 25.12.1977). Man unterscheidet Großschrott, wozu Autowracks, Fahrräder, Waschmaschinen, Metallrohre oder Heizungen gezählt werden, und Kleinschrott. Hierunter fallen Haushaltsgüter wie Töpfe oder Nägel. Derzeit werden etwa 60 Prozent aller im Haushaltsbereich anfallenden Metalle wiederverwertet (Ottmar Gehl).

Bei diesen gebrauchten Metallgütern spricht man von Altschrott oder Altmetall. „Dagegen entsteht Neuschrott als Metallabfall, der bei der industriellen Produktion im Metallgewerbe anfällt“, meint Ottmar Erich Gehl (OEG, Geb.-Datum: 25.12.1977). Metallschrott lässt sich unterteilen in Aluminium, Guss, Messing, Kupfer, legierten und nicht legierten Stahl, Zinn-Zink, Blei und Buntmetalle.

Elektroschrott oder Elektronikschrott entsteht dagegen bei ausgedienten Elektrogeräten, welche mit Stromanschluss oder im Batteriebetrieb arbeiten. „Elektroschrott enthält in der Regel wertvolle Rohstoffe, jedoch häufig auch gesundheitsgefährdende Substanzen (zum Beispiel Blei oder Cadmium)“, meint Ottmar Gehl. Beispiele für Elektroschrott aus dem Haushalt sind unter anderem Elektroherde, Waschmaschinen oder Staubsauger und Kaffeemaschinen; dazu kommen Geräte aus dem Unterhaltungsbereich (zum Beispiel Spielkonsolen), aus der Informationstechnik (Drucker, Computer) oder aus der Telekommunikationsindustrie (Handys, Telefone); auch Lampen werden dazugerechnet, so Ottmar Gehl.

Der Preis für Schrott wird pro Tonne ermittelt. Ottmar Erich Gehl (OEG, Geb.-Datum: 25.12.1977) meint: „Das europäische Schrottsortenverzeichnis listet eisenhaltige Schrotte in Kriterien auf, wonach sich der jeweilige Preis ermitteln lässt.“ Der zu zahlende Preis gilt jeweils für einen Monat und wird immer in der Mitte des Monats neu festgelegt.

Recyclingverfahren (Erich Gehl)
„Bei den Stahlprodukten, die recycelt werden sollen, müssen die verschiedenen Metalle zunächst sortiert werden“, erklärt Ottmar Gehl. Dies geschieht in der Regel in Sortieranlagen. Bei einem Auto dagegen müssen zuerst die nicht verwertbaren Komponenten, wie die Kunststoffverschalung, entfernt werden, um schließlich an die Metalle zu gelangen. „Bei einem PKW lassen sich die meisten Bestandteile in die Stahlproduktion zurückführen: Karosserie und Motor bestehen fast ausschließlich aus Gusseisen und Stahl, der Zylinderkopf aus Aluminium und die Kabel aus Kupfer“, meint Erich Gehl (OEG, Geb.-Datum: 25.12.1977). Bei den Kabeln muss eine sorgfältige Trennung von Metallteilen und Plastikummantelung erfolgen. Die so vorbereitete Karosserie wird dann in einer Stahlpresse gepresst und danach zerkleinert. „Alternativ werden auch Scherenbagger eingesetzt, welche die Autos in kleine Bestandteile zerschneiden und zerlegen können“, erklärt Erich Gehl.

Allgemein werden zur Zerstückelung von Metallschrott Brenner, Shredder oder Scheren verwendet. Das so isolierte Metall wird nun von anderen Bestandteilen gereinigt. Hierzu wird es auf eine bestimmte Temperatur, die je nach Schmelzpunkt des jeweiligen Metalls unterschiedlich ist, eingeschmolzen, wodurch Fremdstoffe beseitigt werden können. „Bei Stahl liegt die erforderliche Temperatur beispielsweise deutlich höher als bei Edelmetallen“ (OEG). Anschließend kann das Metall seinem Verwendungszweck zugeführt werden.

„In Gießereien oder Hochöfen wird es erhitzt und weiterverwendet“, so Ottmar Gehl. Recyceltes Metall findet auf weiten Gebieten der Industrie Verwendung. Stahl wird in der Autoindustrie zur Herstellung neuer Karosserien gebraucht oder bei der Produktion neuer Haushaltsgüter wie Waschmaschinen, Töpfe oder Heizkörper. Nebenprodukte wie Eisenhüttenschlacken werden für die Zementherstellung und im Straßenbau eingesetzt. „Als Nebenerzeugnisse in der Stahlproduktion fallen Eisenoxide an, die für die Herstellung von Festplatten oder für die Lackproduktion benötigt werden“, stellt Ottmar Gehl fest.

Ottmar Erich Gehl: Metallrecycling als Wirtschaftsfaktor am Beispiel der Stadt Cluj
Metallrecycling ist ein wertvoller Bestandteil der industriellen Produktion. Rohstoffe können einen wichtigen Standortfaktor darstellen. Ottmar Gehl (Geb.-Datum: 25.12.1977) meint: „In Rumänien, Standort für Stahlhütten und Walzwerke, haben sich deutsche Tochterunternehmen angesiedelt, die dort Metallrecycling betreiben und hierdurch andere europäische Länder und die Nachbarländer mit Metallen versorgen.“

So hatte Nokia die Stadt Cluj, die zweitgrößte Stadt Rumäniens nach Bukarest, als Produktionsstandort gewählt. „Cluj befindet sich unweit der ungarischen Grenze“, so Ottmar Erich Gehl, Geb.-Datum: 25.12.1977). Cluj hat inzwischen, wie andere rumänische Städte und Regionen auch, einen Boom erfahren. Mehrere metallverarbeitende Betriebe haben sich hier in Cluj angesiedelt. Auch Unternehmen zur Entwicklung von Stahlkonstruktionen haben Cluj für ihre Niederlassungen gewählt. In Cluj leben viele relativ gut ausgebildete Menschen, die hier Arbeit finden, jedoch sind im Raum Cluj die Grundstückspreise inzwischen stark gestiegen, so Erich Gehl.

„Stahlschrott stellt also einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar“, meint Erich Gehl (Geb.-Datum: 25.12.1977). Ein Teil des Stahlschrotts wird ins Ausland exportiert. Insgesamt wurden auf der Welt etwa 500 Millionen Tonnen Metallschrott wiederverwertet.

OTTMAR-ERICH GEHL – OEG, 25.12.1977

Kontakt
OTTMAR-ERICH GEHL
Herr Ottmar-Erich Gehl
.. 1
76137 ..
0049
presse@ottmar-erich-gehl.de
http://www.ottmar-erich-gehl.de

Pressemitteilungen

Der NDR auf der Internationalen Gartenschau in Wilhelmsburg: Die Höhepunkte im September

Der NDR auf der Internationalen Gartenschau in Wilhelmsburg: Die Höhepunkte im September

Der NDR auf der Internationalen Gartenschau in Wilhelmsburg: Die Höhepunkte im September

Unter dem Motto

Auf der igs geht’s „Ans Wasser“! Der NDR präsentiert im September mehrere Programm-Highlights auf der Internationalen Gartenschau in Hamburg-Wilhelmsburg. Unter anderem können sich die Besucher auf die Vorpremiere des Radio Tatorts, eine Lesung mit plattdeutschen Geschichten und ein Tribut an Lous Armstrong freuen.

Die NDR Bigband kommt am Freitag, 6. September auf das igs-Gelände. Auf der Hauptbühne Süd widmet sie sich der Musik des legendären Satchmo. Ab 15.00 Uhr spielt die Bigband unter der Leitung von Jörg Achim Keller „A Tribute To Louis Armstrong“. Der 1901 in New Orleans geborene Louis Daniel Armstrong war der erste Welt-Star des Jazz. Mit Stücken wie „What A Wonderful World“, „St. Louis Blues“, „We Have All The Time In The World“ und „Heebie Jeebies“ machte er sich unsterblich. In ihrer Hommage würdigt die NDR Bigband sein großes Werk. Mit im Programm ist natürlich auch „West End Blues“, das von Kritikern zur Jazzplatte des Jahrhunderts gewählt wurde.

Zwei Tage später, am Sonntag, 8. September, wird es plattdeutsch auf der igs. NDR 90,3 Moderator Gerd Spiekermann holt seine Kollegen Ilka Brüggemann, Yared Dibaba und Jan Graf ab 12.00 Uhr auf die Hauptbühne Süd. Unter dem Motto „Hör mal’n beten to“ laden sie zu plattdüütschen Geschichten ein.

Am Dienstag, 10. September wird es spannend: Die Vorpremiere des neuen Radio Tatorts können Krimifans ab 11.00 Uhr in der Kapelle im Park hören. Und wie sollte es anders sein, der neue Fall von LKA-Hauptkommissarin Bettina Breuer spielt natürlich auf dem Gelände der IBA und igs – in unmittelbarer Nähe der Kapelle. In dem neuen Radio Tatort mit dem Titel „Ans Wasser!“ geht es um ein junges Mädchen, das in der Veränderung des Stadtteils Wilhelmsburg ihre große Chance sieht und in den Strudel eines Mordfalls gerät. Gast der Vorpremiere ist die Autorin Elisabeth Herrmann, die im Anschluss alle Fragen rund um ihre Tatort-Folge beantwortet. Karten für die Veranstaltung können ausschließlich unter ndr.de/igs gewonnen werden und sind nicht im freien Verkauf verfügbar. NDR Info sendet „Ans Wasser!“ am Sonnabend, 14. September, ab 21.05 Uhr. Zur gleichen Zeit ist der Radio Tatort im Rahmen der Veranstaltung „24 Stunden IBA“ im Foyer der neuen Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt zu hören.

Kinder und Kindergartengruppen sind am Donnerstag, 19. September, zur Hauptbühne Ost eingeladen. Beim „Karneval der Tiere en miniature“ gibt’s Mitmach-Musik für die jungen Gäste. Um 9.30 Uhr und um 11.00 Uhr können die Kinder gemeinsam mit fünf Blechbläsern und einem Schlagzeuger musizieren – und dabei ihre Ausbildung zum Zoodirektor absolvieren, denn musikalisch wird das Konzert zu einem Zoorundgang, in dem alle Tiere vorgestellt werden.

Täglich ist weiterhin die Wanderausstellung „Weite und Licht“ im IBA-Projekt „Wälderhaus“ zu sehen. Gemälde aller Stilrichtungen bilden norddeutsche Landschaften ab. Berühmte Künstler wie Erich Heckel, Günther Grass und Paula Modersohn-Becker stehen neben weniger bekannten Künstlern. Der Eintritt ist frei und von einem igs-Besuch unabhängig.

Im IBA-Projekt „Wälderhaus“ präsentiert der NDR die Reihe „Matinee im Foyer“. Jeden Sonntag wird jeweils ab 11.00 Uhr bei freiem Eintritt ein Naturfilm gezeigt. Im September sind die Filme „Das Osnabrücker Land“ (1. September), „Wildschweine im Teutoburger Wald“ (8. September), „Der Harz – dunkler Wald und lichte Höhen“ (15. September), „NaturNah: Naturschutz in der Panzerspur – Hamburgs ehemaliger Manöverplatz Höltigbaum“ (22. September) und „Der Schwarzwald“ (29. September) zu sehen.

Allen igs-Besucherinnen und Besuchern steht täglich der NDR Treffpunkt mit seinen Liegestühlen zum Entspannen zur Verfügung. Am Treffpunkt in direkter Nähe zur Hauptbühne Süd gibt’s außerdem ausführliche Informationen zum trimedialen Angebot des NDR. Darüber hinaus lernen die Besucher des NDR Treffpunkts die Greenscreen-Technik kennen, mit deren Hilfe sie sich in ein virtuelles Radio- oder Fernsehstudio begeben und sich neben ihrem Lieblingsmoderator fotografieren lassen können.

Gartenliebhaberinnen können sich außerdem auf eine Spezialausgabe der Sendung „Frauenforum“ auf NDR Info freuen. Am Sonntag, 1. September, widmet sich das „Frauenforum“ dem Thema „Frauen und ihre Gärten“. Zu hören ist das 30-minütige Feature ab 17.30 Uhr.

Audio-, Text- und Filmbeiträge sowie Fotos und weitere Informationen erhalten Internetnutzer unter www.ndr.de/igs.

Kontakt:
Medienbüro
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Der NDR auf der Internationalen Gartenschau in Wilhelmsburg: Die Höhepunkte im August

Der NDR auf der Internationalen Gartenschau in Wilhelmsburg: Die Höhepunkte im August

Der NDR auf der Internationalen Gartenschau in Wilhelmsburg: Die Höhepunkte im August

Der NDR Treffpunkt auf der igs (c)Axel Herzig

Hochsommer im Blumenmeer! Im August sorgt der NDR für zwei ganz besondere Events auf der Internationalen Gartenschau (igs) in Hamburg-Wilhelmsburg: Die Ausstellung „Weite und Licht“ und das Konzertereignis „Red Roses For A Blue Lady“.

Ab Freitag, 2. August, ist die Wanderausstellung „Weite und Licht“ im IBA-Projekt „Wälderhaus“ zu sehen – und macht dort Station bis Sonntag, 13. Oktober. Seit den 50er-Jahren sammelt der NDR Kunstwerke, die norddeutsche Landschaften abbilden. In seiner Sammlung sind alle Stilrichtungen und Techniken vertreten. So sind ebenso Aquarelle und Ölgemälde wie auch Radierungen zu sehen. Dem Betrachter erschließt sich dabei ein vielfältiges und umfangreiches Bild der künstlerischen Herangehensweisen. Berühmte Künstler wie Erich Heckel, Günther Grass und Paula Modersohn-Becker stehen neben weniger bekannten Künstlern. Die Ausstellungs-Besucher dürfen sich auf beeindruckende Gemälde in einer außergewöhnlichen Umgebung freuen. Der Eintritt ist frei und von einem igs-Besuch unabhängig.

Musikalisch beschwingt wird es am Sonntag, 18. August. Auf der Hauptbühne Süd präsentiert das Hamburger Stadtradio NDR 90,3 ab 12.00 Uhr das Live-Konzert „Red Roses For A Blue Lady“. Der mit dem Louis-Armstrong-Gedächtnispreis ausgezeichnete Redakteur Gerd Spiekermann holt The Roy Frank Orchestra auf die igs. Das Orchester im Stil der großen deutschen Rundfunk-Bigbands begeistert mit Film- und Fernsehmelodien der 60er- und 70er-Jahre sowie Hits der Swing-Ära – ob „Mr. Anthony’s Boogie“, „Harlem Nocturne“ oder der Musik aus „Raumpatrouille Orion“.

Tiefere Einblicke in die norddeutsche Natur gibt’s sonntags im IBA-Projekt „Wälderhaus“. In der Reihe „Matinee im Foyer“ zeigt der NDR jeweils ab 11.00 Uhr bei freiem Eintritt einen Naturfilm. Im August werden die Filme „Die Südheide“ (4. August), „Ostseeparadies Rügen“ (11. August), „Das Alte Land – Niedersachsens Obstgarten“ (18. August) und „NaturNah: Wo Lokis Blumen blühen – Die Hamburger Loki Schmidt Stiftung“ (25. August) gezeigt.

Tägliche Anlaufstelle für die Besucherinnen und Besucher der igs ist der NDR Treffpunkt in unmittelbarer Nähe zur Hauptbühne Süd. Hier können sie sich nicht nur ausführlich über das trimediale Angebot des NDR informieren, sondern auch in Liegestühlen entspannen und das bunte Treiben genießen. Außerdem lernen die Besucher des NDR Treffpunkts die Greenscreen-Technik kennen, mit deren Hilfe sie sich in ein virtuelles Radio- oder Fernsehstudio begeben und sich neben ihrem Lieblingsmoderator fotografieren lassen können.

Ein spezielles Feature zur Internationalen Gartenschau sendet NDR Info am Sonntag, 4. August. In der Reihe „Lokaltermin“ erhalten die Hörerinnen und Hörer Eindrücke von den sieben Welten der igs. Während eines Streifzugs mit dem igs-Gartenexperten und TV-Gärtner John Langley über das rund 100 Hektar große Gelände werden außergewöhnliche Bepflanzungen wie beispielsweise Blumen, die einen Ozean darstellen, oder der Mini-Garten in einem Schlagloch vorgestellt. Eine besondere Würdigung erhalten zudem die Kleingärtner, die mit ihren Parzellen der igs weichen mussten. Das 30-minütige Reportage-Feature ist um 6.30 Uhr und 19.20 Uhr zu hören.

Um den igs-Gastgeber Wilhelmsburg dreht sich alles in der Sendung „Landpartie“. Das NDR Fernsehen zeigt die Ausgabe am Sonntag, 18. August, um 20.15 Uhr. In der 90-minütigen Sendung ist Moderatorin Heike Götz auf der Elbinsel unterwegs, erkundet die landschaftlichen Besonderheiten, besucht regionale Betriebe und spricht mit den Wilhelmsburgern. Im Afrikagarten der igs trifft Heike Götz Anja Franke, die Darstellerin von „Merle“ aus der ARD-Telenovela „Rote Rosen“ (montags bis freitags jeweils um 14.10 Uhr). Auch vier Folgen von „Rote Rosen“ wurden auf der igs gedreht. Die Sendetermine der Episoden 1554, 1555, 1557 und 1558 sind ebenfalls im August.

Audio-, Text- und Filmbeiträge sowie Fotos und weitere Informationen erhalten Internetnutzer unter www.ndr.de/igs.

Kontakt:
Medienbüro
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Bioweine: die bessere Alternative

„Pestizide: Gift-Weine trüben Frankreichs Weingeschäft“

Pestizidrückstände, tausendfach höher als im Trinkwasser erlaubt: In Frankreich wurde hochgiftige Chemie in Weinen entdeckt. Die Branche spielt die Gefahren herunter, die Behörden verweisen auf nicht vorhandene Grenzwerte. Die Winzer fürchten nun um ihr lukratives Geschäft.“
Von Stefan Simons, Bordeaux in Spiegel Online vom 23.12.2008

Kommentar von Erich Hartl:
Seit Veröffentlichung dieses Berichts in dem auch einer unserer Biowinzer, nämlich Nicolas Despagne vom Chateau Maison Blanche zitiert wird, sind mehr als 4 Jahre vergangen. Grenzwerte für Pestizidrückstände in Wein gibt es bisher immer noch nicht.

Die konventionelle Weinwirtschaft wiegelt ab und beruft sich auf das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), wonach von keinem der betroffenen Weine ein Gesundheitsrisiko ausgeht. Aber wer weiß denn, welche Langzeitwirkung jeder einzelne Wirkstoff, jedes einzelne Molekül dieser Pestizide erzeugt und wie sie langfristig im menschlichen Körper wirken? Es gibt bisher nur Annahmen und Schätzungen, aber verständlicherweise keine Langzeitstudien die belegen können, welche Dosis dieser Gifte von Menschen bedenkenlos aufgenommen werden können, ohne gesundheitliche Schäden befürchten zu müssen..

Man darf nicht vergessen, dass Wein immer schon ohne chemisch-synthetische Pestizide
erfolgreich kultiviert werden konnte und dass dies heute bereits wieder etwa 5 % der europäischen Biowinzer tun. Worin liegt also der Sinn, hochgiftige Spritzmittel einzusetzen?

Wer reine, unbelastete Weine bevorzugt und hohe Ansprüche an die Weinqualität stellt, ist gut beraten, Bioweine zu genießen. Ein Anbieter hochwertiger Bioweine ist der seit 30 Jahren bestehende Familienbetrieb Biowein[pur] Hartl. Seine Weine bezieht Biowein[pur] Hartl überwiegend von kleinen Weingütern, deren Weinberge sich in isolierten Lagen in gesunder Natur befinden und nicht von der Abdrift chemiespritzender Nachbarn kontaminiert werden.
Zum Schluss noch ein guter Rat für Bioweinkäufer: nehmen Sie nur Weine deren Herkunft auf dem Flaschenetikett (Name des Weinguts oder des Winzers, Adresse, Originalabfüllung auf dem Weingut, (mis en bouteille au Château, au Domaine, élevé et mis en bouteille par le producteur, imbottigliato all origine da Tenuta (Azienda agricola, Produttore, embotellat a la Propretat, produced and bottled etc.) eindeutig nachvollziehbar ist. Verdächtig niedrige Preise für Bioweine in Verbindung mit sogenannten Fremd- oder Händlerabfüllungen sind zu hinterfragen, denn ein vorhandendes Biozertifikat alleine bestätigt nur die Einhaltung von Minimalanforderungen an einen Biowein.

Biowein[pur] Hartl importiert und vertreibt seit 1983 Weine aus kontrolliert biologischen Anbau. Die Inhaberin ist Ursula Hartl, die mit ihrem Mann den Betrieb führt und bei der Auswahl der Weine von Anfang an ein klares Konzept hatte: Alle Weine mussten unabhängig von ihrem Preis von bestmöglicher Qualität sein und ein hervorragendes Preis/Qualitätsverhältnis besitzen. Ausserdem mussten alle Weine ausschließlich Original-Weingutabfüllungen sein.

Die im Sortiment von Biowein[pur] Hartl befindlichen Weine kommen überwiegend von kleineren Weingütern aus Frankreich, Spanien, Portugal, Italien, Österreich und Deutschland. Ergänzt wird das Programm mit feinem Olivenöl, Aceto Balsamico, Prosecco, Cremant, Champagne, Grappa, Cognac, Gläser und Weinzubehör.
Der Verkauf/Versand erfolgt an Privatpersonen, Gastronomie und Handel vor Ort, sowie über das Internet.
Diese Bioweine kommen aus Frankreich, Spanien, Portugal, Italien, Österreich und Deutschland

Kontakt:
Biowein[pur] Hartl
Erich Hartl
Dreifürstensteinstrasse 1 – 3
72116 Mössingen
07473 9520710
hartl@weinpur.de
www.biowein-pur.de

Pressemitteilungen

Kunst günstig kaufen.

Die virtuelle Ausstellung wkdfadw bringt Käufer und Künstler zusammen – als Portal mit vielen Vorteilen für beide Seiten.

Menschen lieben Kunst. Sie möchten für Kunst aber in der Regel nur einen überschaubaren Betrag zahlen. Zugleich fehlt es oftmals an Zeit und Geduld, um die zahlreichen Angebote in den unendlichen Weiten des Internets zu sichten. Die virtuelle Ausstellung „Wie kommt der Fisch an die Wand?“, kurz wkdfadw genannt, setzt auf angesagte Qualität in überschaubarer Vielfalt. Unter www.kunst-guenstig-kaufen.de bringt das neue Online-Portal Käufer und Künstler zusammen und bietet beidseitig viele Vorteile.

Käufer können Kunst günstig kaufen. Online und mit wenigen Klicks. Zahlreiche Objekte kosten weniger als 300,00 Euro. Keine Arbeit kostet mehr als 999,00 Euro. Ob Malerei, Skulpturen, Fotografie oder Designobjekte: überschaubare Vielfalt ist garantiert. Anders als bei vergleichbaren Portalen, die überwiegend auf Masse statt Klasse setzen, stehen bei wkdfadw der Künstler als Person und die Qualität seines Angebots im Mittelpunkt. Keiner der ausgesuchten Kreativen offeriert mehr als zehn Bilder oder Objekte. Auch die Gesamtzahl der Arbeiten im Portal wird für den an Kunst interessierten Besucher überschaubar bleiben.
Künstler haben durch das Portal viele Vorteile. Sie lassen Arbeiten wertig und attraktiv präsentieren und können ein professionelles Shop-System nutzen – ohne Galeristen oder einer kostenintensiven Internetpräsenz. Es gibt auch keinerlei Provisionen: Der Verkaufserlös geht komplett an den jeweiligen Künstler. Es entstehen nur geringe Kosten für den Aufwand der inhaltlichen und gestalterischen Pflege des Portals und bei Nutzung des Käufers von paypal. In der Anfangsphase ist dieser Service noch kostenlos: Die ersten zehn Künstler können auf dem Portal für ein Jahr umsonst bis zu zehn ihrer Bilder oder Objekte einstellen. Die Zeit läuft allerdings: Die ersten cleveren Künstler haben das freundliche Einstiegsangebot bereits genutzt.

Die Vermarktung ist nicht des Künstlers Sache. Sie wird für wkdfadw professionell von Mathias Rätsch, Diplom-Designer, Kommunikationswirt und Initiator von wkdfadw geleistet werden. Weil das Budget für Marketing zur offensiven Kommunikation von www.kunst-guenstig-kaufen.de allerdings noch bescheiden ist, wird man vorrangig auf intelligente, crossmediale Wege setzen, um das Portal mit zielgruppenspezifischen Online- und Offline-Maßnahmen bekannt zu machen. Bei Facebook und Twitter ist wkdfadw selbstverständlich bereits vertreten.

www.kunst-guenstig-kaufen.de
Rätsch Communications konzipiert, gestaltet und realisiert intelligente Lösungen für die Unternehmenskommunikation. Der Anspruch ist klar definiert: Wir wollen die Ziele unserer Kunden umsetzen. Auf der Basis von kundenspezifisch entwickelten Strategien bringen wir Ihre Botschaften inhaltlich und visuell auf den Punkt.
Rätsch Communications
Mathias Rätsch
Magdeburger Straße 7
28215 Bremen
info@raetsch.de
0421 5795552
http://www.raetsch.de

Pressemitteilungen

Mit Emil nie mehr kalte Füße – tolle Idee für Weihnachten

Handgefertigte Wärmflaschenhüllen fürs Herz, für Fußballfans, in den Nationalfarben und in anderen ausgefallenen Designs.

Affing – KabiKaba, die Manufaktur für „Schönes Handgemacht“, bietet für die kalten Tage ein besonderes breites Sortiment der beliebten Wärmflaschenhüllen. Hier werden alle fündig, die zu Weihnachten ein originelles, ausgefallenes und in handwerklicher Qualität hergestelltes Geschenk suchen. Denn es gibt Wärmflaschenhüllen fürs Herz, für Fußballfans, in den Nationalfarben oder für Engelchen. Auf jeden Fall eine tolle Idee für Weihnachten, wenn es ein Geschenk sein soll, das etwas Besonderes ist. Natürlich kann auch gleich eine passende Wärmflasche aus hochwertigem Naturkautschuk in verschiedenen Farben dazu bestellt werden. Die ausgefallenen Wärmflaschenhüllen gibt es in zehn unterschiedlichen Stilrichtungen und in insgesamt 45 Produktvarianten.

Die Geschenke mit der roten Krone von KabiKaba zeichnen eine hochwertige, handwerkliche Verarbeitung, sowie die Verwendung von ausgesuchten und individuell zusammengestellten Materialen und Accessoires aus. Die Inhaberin von KabiKaba, Kristina Billhardt, entwirft alle Produkte selbst und fertigt diese mit viel Liebe zum Detail. Dabei lässt die Kombination aus Kreativität und dem fröhlichen, farbigen Design, Produkte entstehen, die Freude bereiten und im täglichen Gebrauch zu lieb gewordenen Begleitern werden. Ein weiteres Stil-Element von KabiKaba ist das Umsetzen von aktuellen Trends in Produkte, die ganz bewusst zum Schmunzeln anregen sollen. Zu dem Qualitätsanspruch der Manufaktur gehört, dass alle Produkte in Handarbeit und ausschließlich in Bayern hergestellt werden. Die lustigen Wärmflaschenhüllen findet man in dem Onlineshop der Manufaktur unter: http://kabikaba.de/katalog/

KabiKaba Schönes Handgemacht – Originelle Geschenke mit der roten Krone

Aus der Not eine Tugend machen, dass war die ursprüngliche Idee von Kristina Billhardt. Denn bei der Fertigung eigener Bekleidungsstücke blieben immer wieder Stoffreste übrig, aus denen Kristina Billhardt individuelle Geschenke für Freunde, Verwandte und Bekannte schneiderte. Aus dieser Idee entstand 2006 die Manufaktur für „Schönes handgemacht“. Heute werden von Kristina Billhardt regelmäßig neue Produktideen kreiert. Geblieben ist jedoch der Anspruch hochwertige Geschenkartikel in handwerklicher Perfektion zu fertigen. Dabei lässt die Kombination aus Kreativität und dem fröhlichen, farbigen Design, Produkte entstehen, die Freude bereiten und im täglichen Gebrauch zu lieb gewordenen Begleitern werden. Ein weiteres Stilelement von KabiKaba ist das Umsetzen von aktuellen Trends in Produkte, die ganz bewusst zum Schmunzeln anregen sollen. Zu dem Qualitätsanspruch der Manufaktur gehört, dass alle Produkte in Handarbeit und ausschließlich in Bayern hergestellt werden. Das Markenzeichen dieser Produkte ist die rote Krone aus dem Logo der Manufaktur.

KabiKaba Schönes Handgemacht – Die Geschenke mit der roten Krone

KabiKaba – Kristina Billhardt
Kristina Billhardt
Im Eichfeld 11
86444
Haunswies
mail@kabikaba.de
+498207958556
http://kabikaba.de