Tag Archives: ermittlungen

Pressemitteilungen

Zur aktuellen Meldung: Terrorzelle in Schleswig-Holstein

Expertenmeinung von Ex-Geheimagent Leo Martin

Woher könnte der Tipp gekommen sein?

Leo Martin: „Der Hinweis auf diese Terrorzelle kann aus unterschiedlichsten Richtungen gekommen sein. Die Polizei könnte im Rahmen anderweitiger Ermittlungen auf das Vorhaben der Gruppe aufmerksam geworden sein. Der deutsche Geheimdienst könnte den Tipp von einem Informanten aus dem Umfeld der Täter bekommen haben. Die jüngste Vergangenheit hat jedoch gezeigt, dass die meisten Hinweise auf möglicherweise bevorstehende Anschläge von ausländischen Geheimdiensten stammen. Sehr oft aus der technischen Überwachung der NSA. Das hat unter anderem damit zu tun, dass viele Nachrichtendienste digitale Kommunikationskanäle sehr viel offensiver überwachen als die deutschen Geheimdienste.“

Wie schwer ist es, in die Flüchtlingsszene reinzukommen?

Leo Martin: „Informationen aus der Flüchtlingsszene zu bekommen war nie einfacher als zur Zeit. Die Inlandsgeheimdienste bauen Vertrauen zu Insidern auf und können so Informationen aus der Szene gewinnen. Auf lokaler Ebene bringt der persönliche Kontakt mehr als jede technische Überwachungsmaßnahme. Unter den Flüchtlingen leben sehr viele Menschen, die berechtigt Schutz bei uns suchen und einfach nur in Sicherheit und in Frieden leben wollen. Sie sind bereit über absolute Extremisten auszupacken.“

Wann entschließt man sich für einen Zugriff?

Leo Martin: „Den optimalen Zeitpunkt für einen Zugriff gibt es nicht. Es muss zwischen Gefährdungslage und Beweisführung abgewägt werden. Auf der einen Seite muss jede Gefahr für Leib und Leben von Menschen verhindert werden. Auf der anderen Seite wird es auch schwierig, wenn noch nicht genug tatsächliche Beweise vorliegen, um das Vorhaben gerichtsfest zu belegen.“

Inteviewanfragen:

Sollten Sie redaktionelle Inhalte zum Thema Geheimdienste/V-Männer/Verdeckte Ermittlungen suchen kontaktieren Sie uns gerne. Leo Martin steht Ihnen auch gerne für Expertenmeinungen, Interviews, Vorträge, Foren, etc. zur Verfügung.

Leo Martin hat Kriminalwissenschaften studiert und war zehn Jahre lang für den deutschen Geheimdienst im Einsatz. Sein Spezialauftrag war das Anwerben und Führen von Informanten. Heute überführt er als Geschäftsführer des Institutes für Forensische Textanalyse Täter, die Unternehmen anonym angreifen, bedrohen oder erpressen ( www.forensische-textanalyse.de).

Kontakt
Leo Martin
Leo Martin
Edelweissstrasse 5
81541 München
00491621367423
info@leo-martin.de
http://www.leo-martin.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

EN Storage GmbH: Das müssen die Anleger jetzt beachten!

EN Storage GmbH: Das müssen die Anleger jetzt beachten!

03.03.2017 – Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Betrugsverdachts. Ein Insolvenzantrag für die EN Storage GmbH aus Herrenberg wurde gestellt. Die Anleger sollten schon jetzt tätig werden und sich zur Sicherung eventueller Ansprüche an einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht wenden.

Das Unternehmensziel der EN Storage GmbH

Nach dem Geschäftskonzept der EN Storage GmbH sollte die Datenspeicherung für international tätige Firmen, Industrieunternehmen und staatliche Nutzer als Dienstleitung angeboten werden. Die von zwei Geschäftsführern (Edvin Novalic und Lutz Beier) geführte Firma finanzierte ihre Geschäfte unter anderem über Anlegergelder.

Verbotenes Einlagengeschäft

Bereits im Jahr 2014 hatte die EN Storage GmbH versucht an Anlegergelder zu kommen. Dieser Versuch scheiterte jedoch. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ordnete die Rückabwicklung der Verträge an. Begründet wurde dies damit, dass es sich um ein verbotenes Einlagengeschäft handeln würde.

Neues Anlagekonzept

Schnell war aber eine neue Idee gefunden, Anlegergelder einzusammeln. Schon im Jahr 2015 ging die EN Storage GmbH mit einer Inhaber-Teilschuldverschreibung in Höhe von EUR 15.000.000,00 an den Markt. 7% Zinsen sollten hierbei pro Jahr erwirtschaftet werden. Im Jahr 2016 folgten zwei weitere Inhaber-Teilschuldverschreibungen. Laufzeitabhängig sollte die eine mit 5,6% und die andere mit 6,8% verzinst werden. Hier betrug das Volumen der beiden Inhaber-Teilschuldverschreibungen insgesamt über EUR 30.000.000,00.

Verdacht des Betruges

Am 23.02.2017 durchsuchte die Staatsanwaltschaft die Geschäftsräume der Gesellschaft. Der Firmengründer und Geschäftsführer der EN Storage GmbH, Edvin Novalic, wurde verhaftet, unklar ist, ob er sich auch jetzt noch in Untersuchungshaft befindet. Die staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen wegen Betruges laufen auf Hochtouren.

Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens

Kurz nach den Durchsuchungen der Staatsanwaltschaft informierte der zweite Geschäftsführer der EN Storage GmbH, Herr Lutz Beier, darüber, dass der Betrieb eingestellt worden wäre und er einen Insolvenzantrag gestellt hätte. Schuld an der ganzen Misere sei Edvin Novalic, er selbst habe von nichts gewusst.

Was die Anleger tun sollten

Kommt es zur Eröffnung des Insolvenzverfahrens, müssen die Anleger der EN Storage GmbH ihre Forderung zur Insolvenztabelle anmelden. Es empfiehlt sich, sich hierbei durch einen Rechtsanwalt vertreten zu lassen, der schwerpunktmäßig im Bank- und Kapitalmarktrecht tätig ist. Zur weiteren Sicherung ihrer Ansprüche sollten betroffene Anleger zudem überprüfen lassen, ob ihnen möglicherweise Schadensersatzansprüche zustehen.

Dr. Steinhübel Rechtsanwälte
Konrad-Adenauer-Str. 9, 72072 Tübingen
Telefon (07071) 9 75 80-0, Fax (07071) 9 75 80-60
www.kapitalmarktrecht.de, kanzlei@kapitalmarktrecht.de

Über Dr. Steinhübel Rechtsanwälte:
Dr. Steinhübel Rechtsanwälte ist schwerpunktmäßig im Kapitalanlagerecht tätig. Neben institutionellen Investoren vertritt die Kanzlei vor allem Privatanleger, die durch den Erwerb einer Kapitalanlage einen finanziellen Schaden erlitten haben. Typische Anlageprodukte sind insoweit alle Wertpapierarten, (geschlossene) Fondbeteiligungen (Medien-, Schiffs-, LV- und Immobilienfonds etc.), sog. „Schrottimmobilien“ und (atypisch) stille Beteiligungen. Rechtsanwalt Dr. Steinhübel zählt seit vielen Jahren zu den erfolgreichen Anlegerschutzanwälten. Die Zeitschrift „FOCUS“ (24/2000) nahm ihn bereits im Jahr 2000 in ihre Liste der Spezialisten für Kapitalanlagerecht auf. Die Zeitschrift „Capital“(07/2008) listete ihn als Experten im Bankrecht.

Kontakt
Dr. Steinhübel Rechtsanwälte
Heinz Steinhübel
Konrad-Adenauer-Str. 9
72072 Tübingen
07071-975800
kanzlei@kapitalmarktrecht.de
http://www.kapitalmarktrecht.de

Pressemitteilungen

"Mondscheinmann" – der etwas andere Thriller, Teil 3

Kann der Mondscheinmann die Katastrophe verhindern?

"Mondscheinmann" - der etwas andere Thriller, Teil 3

Covergestaltung von Wolfgang Greuloch

Klappentext zu Teil 3:

Senai Mihara, die Lebensgefährtin des ermordeten V-Manns Oliver Weniger kommt zur Polizei und bringt Aufzeichnungen ihres Partners mit, die dieser über die Treffen mit seinem Führungsbeamten vom LKA aufgeschrieben hat. Die aus Eritrea geflohene Frau ist wegen des Todes des V-Manns in das Visier der Ermittler geraten. Die Notizen ihres Partners sind authentisch und bringen den Beamten des LKA, Klaus Duterik, ins Zwielicht. Die Aufschreibungen überraschen, denn sie beinhalten einen Hinweis auf ein geplantes, terroristisches Verbrechen ungeahnter Dimension.
Die Polizei steht vor einer großen Herausforderung. Eine Sonderkommission wird eingerichtet, unter Einbeziehung des Landesamtes für Umweltschutz. Die Ermittlungen sollen anfangs verschleiert geführt werden, um die Bevölkerung nicht zu verunsichern. Ist das das richtige Konzept?
Kommissar Holbrig findet heraus, dass Janika Fargó, die ehemalige Zwangsprostituierte, im Haus von Max Fröhlich lebt. Sie wird verdächtigt zwei Anschläge mit schweren körperlichen Folgen für die Opfer begangen zu haben. Der Kommissar trifft mit Max zusammen, um ihn zu befragen. Aber dieser hat Janika aus seinem Haus verwiesen. Er bereut es bald, denn das Rotlichtmilieu schlägt zurück. Janika begegnet ihrem Schicksal.

Die Journalistin Eva Müller steht immer noch unter Beobachtung einer obskuren Gruppe, die sie verdächtigt, mit dem ermordeten Gunter Gallenstädt zusammengearbeitet zu haben. Max hilft ihr, eine Kamera-Überwachungsanlage in der Wohnung zu installieren. Sie ahnt aber nicht, dass sie mit dieser Kamera-Anlage beobachtet wird. Zu ihrer Sicherheit oder um zwanghafte Bedürfnisse zu befriedigen?

Ein Mordanschlag auf den LKA-Beamten Duterik wird verhindert. Warum ein Anschlag auf diesen Beamten? Hat er womöglich etwas mit der Ermordung seines V-Manns zu tun? Weiß er mehr über den verbotenen Handel mit dem brisanten Material?

Die Ermittlungen der SK der Polizei kommen nicht voran.
Kann Max Fröhlich, der Mondscheinmann, die Katastrophe verhindern?

Der 1.Teil des Thrillers "Mondscheinmann" ist bereits seit Mai, der 2.Teil seit Nov. 15 und der 3. Teil ist jetzt verfügbar.

Das eBook ist im Verlag GD Publishing Ltd. erschienen und in allen Bücher-Onlineshops erhältlich.

Firmenkontakt
Autor Wolfgang Greuloch
Wolfgang Greuloch
Unbenannt
61440 Oberursel/Ts

wolfgang.greuloch@online.de

Pressekontakt
Wolfgang Greuloch
Wolfgang Greuloch
Unbenannt
61440 Oberursel/Ts
06171/51586
wolfgang.greuloch@online.de

Pressemitteilungen

Fairvesta: Verdacht auf Kapitalanlagebetrug

Eine Information des Deutschen Verbraucherschutzrings e.V. (DVS)

Fairvesta: Verdacht auf Kapitalanlagebetrug

Der DVS hilft geschädigten Anlegern

10. Juli 2014. Wie die WirtschaftsWoche berichtet, werde derzeit gegen den Vorstand und weitere Führungskräfte des Tübinger Immobilienfondsanbieters Fairvesta ermittelt. Fairvesta hat, so der Deutsche Verbraucherschutzring e. V. (DVS), bei circa 14.000 Anlegern über 800 Millionen Euro eingesammelt. Sollte sich der Verdacht erhärten, müssen Fairvesta-Anleger schnell reagieren.

Der Immobilienfondsanbieter Fairvesta (Tübingen) stand schon länger in der Kritik. Die von ihm ausgewiesenen Renditen würden nur auf dem Papier existieren. Als im Oktober vergangenen Jahres die WirtschaftsWoche über die zweifelhafte Geschäftspraxis von Fairvesta berichtete, klagte das Unternehmen erfolglos beim Deutschen Presserat. Das Fairvesta-Prinzip zum Erwirtschaften von zweistelligen Renditen, ist auch für Claudia Lunderstedt-Georgi, der Geschäftsführerin des DVS ( www.dvs-ev.net ), fragwürdig: „Fairvesta kauft Immobilien unterhalb des Verkehrswertes auf. Die Differenz zwischen dem Einkaufspreis und dem tatsächlichen Verkehrswert verbucht die Firma dann als Gewinn. Das Problem dabei ist, dass dieses Geld nur auf dem Papier existiert, bis das entsprechende Gebäude tatsächlich für den realen Wert verkauft werden kann.“

Angeblich wurden mit dem Geld der Anleger bislang mehr als 230 Immobilien gekauft. Davon seien aber lediglich rund 40 Objekte verkauft worden. Viele der Immobilien, über deren Qualitätswert Fachleute uneins sind, weisen – so die WirtschaftsWoche – einen hohen Leerstand auf. „Außerdem“, so die DVS-Geschäftsführerin, „soll es bei den aufgelegten Fonds Quersubventionierungen gegeben haben, die wohl nicht nötig wären, wenn die Immobilien tatsächlich so großartig wären, wie Fairvesta es immer dargestellt hat.“

Natürlich gilt zunächst noch die Unschuldsvermutung. Dass allerdings die Staatsanwaltschaft in Stuttgart gegen den Vorstand und weitere Führungskräfte wegen des Verdachtes auf Kapitalanlagebetrug Ermittlungen eingeleitet hat, bedeutet nichts Gutes. Claudia Lunderstedt-Georgi: „Wer Geld in einen der Fairvesta Immobilienfonds gesteckt hat, sollte schnellstmöglich aktiv werden. Im Fall des Falles kann ich mir nicht vorstellen, dass die Fairvesta-Immobilien tatsächlich zum Verkehrswert verkauft werden können, so dass die Forderungen aller Anleger bedient werden könnten. Eine Auflösung der Fonds würde dann wohl nach dem Windhundprinzip erfolgen.“

Geschädigte Anleger können sich an den Deutschen Verbraucherschutzring e.V. (DVS) wenden

Der Deutsche Verbraucherschutzring e.V. (Erfurt) hat für die Fondsanleger eine Arbeitsgemeinschaft „Fairvesta“ gegründet. Geschädigte Anleger können sich der DVS-Arbeitsgemeinschaft anschließen. Die Aufnahme in diese DVS-Arbeitsgemeinschaft kostet lediglich eine einmalige Aufnahmegebühr in Höhe von 59,50 Euro (inkl. MwSt.). Die Mitglieder einer DVS-Arbeitsgruppe erhalten eine kostenfreie professionelle Einschätzung (Erstbewertung) ihres Falles bzw. ihrer Unterlagen durch einen vermittelten DVS-Vertrauensanwalt.

Weitere Informtionen unter www.dvs-ev.net

Der Deutsche Verbraucherschutzring e.V. (DVS)

Kompetente und effektive Unterstützung im Kampf gegen betrügerische Unternehmen.

Der Deutsche Verbraucherschutzring e.V. (DVS) setzt sich seit Jahren gezielt für die Interessen geschädigter Verbraucher und Kapitalanleger ein. Oberstes Ziel des DVS ist es, einen privaten Verbraucherschutz in Deutschland weiter fest zu verankern, um so die Interessen der Verbraucher konsequent gegen betrügerische Unternehmen durchzusetzen.

Der DVS bündelt unter anderem die Interessen geschädigter Kapitalanleger und setzt diese gegen die schädigenden Unternehmen durch. Als eingetragener Verein arbeitet er mit spezialisierten und erfahrenen Rechtsanwälten zusammen.

Geschäftsstelle Jena
Oberlauengasse 3 a
07743 Jena
Telefon 03641 35 35 04
Fax 03641 35 35 22

Deutscher Verbraucherschutzring e.V. (DVS)
Claudia Lunderstedt-Georgi
Langer Berg 7
99094 Erfurt
0361 65 31 96 96
info@dvs-ev.net
http://www.dvs-ev.net

All4press
Erich Jeske
Martinskloster 3
99084 Erfurt
0361 5506710
info@all4press.de
http://www.all4press.de

Pressemitteilungen

Staatsanwaltschaftliche Ermittlungen können jeden treffen…..

Den Straftatbestand der Behinderung der Polizei gibt es nicht

Staatsanwaltschaftliche Ermittlungen können jeden treffen.....

Staatsanwalt a.D. Klaus-Dieter Litzenburger

Staatsanwaltschaftliche Ermittlungen können jeden treffen und schon ist er Beschuldigter in einem Ermittlungsverfahren, das zumeist von der Polizei nach Weisung der Staatsanwaltschaft geführt wird. Staatsanwalt a.D. Klaus-Dieter Litzenburger, Rechtsanwalt in der Steuerberatungs- und Rechtsanwaltskanzlei Roland Franz & Partner in Essen, Düsseldorf, Velbert, weist darauf hin, dass der Beschuldigte aber nicht Objekt ist, sondern Subjekt im gegen ihn gerichteten Verfahren mit eigenverantwortlichen Rechten, wie das Bundesverfassungsgericht mehrfach, zuletzt in einem Urteil vom 19. März 2013, festgestellt hat. Dort heißt es: „Der Beschuldigte darf im Rechtsstaat des Grundgesetzes nicht bloßes Objekt des Strafverfahrens sein; ihm muss die Möglichkeit gegeben werden, zur Wahrung seiner Rechte auf den Gang und das Ergebnis des Verfahrens Einfluss zu nehmen.“

Ausfluss dieser Subjektstellung sind die Rechte des Beschuldigten. Hier sind in erster Linie zu nennen,
a)sein Recht, zur Sache auszusagen oder zu schweigen,
b)Beweiserhebungen zu beantragen,
c)sich der Hilfe eines Verteidigers zu bedienen.

Über diese Rechte ist er zu belehren. Ist eine solche Belehrung nicht erfolgt, so ist die unter Verstoß gegen die Belehrungspflicht gemachte Aussage in der Regel unverwertbar.
„Niemand muss sich selbst belasten. Sein Recht, zur Sache auszusagen oder zu schweigen, erlaubt es ihm sogar, die ihm vorgeworfene Straftat abzustreiten, wohl wissend, dass er sie begangen hat. Allerdings ist hier zu beachten, dass eine wahrheitswidrige Aussage selbst eine Straftat sein kann,“ erklärt Klaus-Dieter Litzenburger.

Beispielhaft seien hier zwei Straftatbestände erwähnt, die für den Beschuldigten in Betracht kommen:

a) Die falsche Verdächtigung gem. § 164 StPO. Danach macht sich strafbar, wer bewusst der Wahrheit zuwider einen Dritten belastet und weiß und will, dass die Einleitung eines Verfahrens gegen den Dritten die notwendige Folge seiner wahrheitswidrigen Aussage ist.

b) Das Vortäuschen einer Straftat. Hier täuscht der Täter über den Beteiligten einer Straftat.

„Bereits diese beiden Beispiele machen deutlich, wie wichtig anwaltlicher Rat sein kann, den einzuholen ein Recht des Beschuldigten ist, von dem er unabhängig davon, ob er Täter einer Straftat war oder nicht, Gebrauch machen sollte. Die Komplexität und die Kompliziertheit des Strafrechts einschließlich des Strafverfahrensrechts erfordern geradezu eine Beratung durch einen geschulten Juristen. Dieser ist in der Lage, die Beweislage einzuschätzen und den Mandanten seinen Interessen gerecht werdend zu beraten“, so der Staatsanwalt a.D..

Nicht unterschätzt werden darf in diesem Zusammenhang auch, dass der Einzelne als Beschuldigter sich der Staatsmacht, zumeist vertreten durch die Polizei, gegenüber sieht und so gewollt oder ungewollt eingeschüchtert zu falschen Reaktionen neigt. Die Staatsmacht jedoch ist so mächtig nicht, wie oft geglaubt und in Fernsehspielen vermittelt wird.

Der Satz: „Sie machen sich wegen Behinderung der Polizeiarbeit strafbar, wenn Sie jetzt nicht kooperieren“, ist schlichtweg falsch. Den Straftatbestand der Behinderung der Polizeiarbeit gibt es nicht. Die oft gehörte Bemerkung: „Wenn Sie jetzt nicht aussagen, lade ich sie vor“, suggeriert, man müsse bei der Polizei erscheinen und aussagen.

„Eine Pflicht, bei der Polizei zur Vernehmung zu erscheinen, besteht nicht. Ebenso wenig ist man als Beschuldigter zu einer Aussage verpflichtet. Auch hier wird deutlich, wie wichtig anwaltliche Hilfe sein kann. Der Anwalt an der Seite des Beschuldigten hilft allein schon, die Kräfteverhältnisse zwischen Staatsmacht und ihm, dem Beschuldigten, auszugleichen“, so Rechtsanwalt Klaus-Dieter Litzenburger.
Bildquelle:kein externes Copyright

Was im Gründungsjahr 1979 mit klassischer Steuerberatung begann, hat sich im Laufe der Jahre zu einem fachübergreifenden Full-Service-Angebot entwickelt. Die Kanzlei Roland Franz & Partner in Düsseldorf, Essen und Velbert ist seit mehr als 30 Jahren die erste Adresse für kompetente Steuerberatung, Rechtsberatung und mehr. Die rund 40 Mitarbeiter der drei Niederlassungen bieten individuelle, auf die jeweilige Situation angepasste, Lösungen. Die ersten Schritte zur Realisierung einer fachübergreifenden Mandantenberatung wurden bereits Anfang der 90er Jahre durch Kooperation mit einer Wirtschaftsprüfungspraxis und einer Rechtsanwaltskanzlei im gleichen Hause geschaffen. Heute bietet Roland Franz & Partner als leistungsstarke Partnerschaftsgesellschaft vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen aus einer Hand, die für die Mandanten Synergieeffekte auf hohem Niveau sowie eine Minimierung des Koordinationsaufwandes gleichermaßen nutzbar machen.

Roland Franz & Partner, Steuerberater – Rechtsanwälte
Bettina M. Rau-Franz
Moltkeplatz 1
45138 Essen
0201-81095-0
kontakt@franz-partner.de
http://www.franz-partner.de

GBS-Die PublicityExperten
Dr. Alfried Große
Am Ruhrstein 37c
45133 Essen
0201-8419594
ag@publicity-experte.de
http://www.publicity-experte.de

Pressemitteilungen

Die Frauenkammer – Jannes C. Cramer

Spannend bis zum Schluß

Die Frauenkammer – Jannes C. Cramer

In einem abgelegenen, unbelebten Teil der Stadt wird eine Frauenleiche gefunden. Als die Ermittlungen keine verwertbaren Spuren liefern, wird der Fall zu den Akten gelegt, bis wenige Wochen später eine zweite Tote für offene Fragen sorgt. Ein tragischer Unfall oder ein weiterer Mord? Wie sich schnell herausstellt, scheint es eine Verbindung zwischen beiden Fällen zu geben. Für Kommissar Frank Holper beginnt eine mühsame Ermittlungsarbeit, für die er schon bald die Hilfe eines externen Beraters in Anspruch nimmt. Eine sinnvolle Idee oder ein verhängnisvoller Fehler?

Zur Buchwebsite: http://die-frauenkammer.de
Leseprobe & Bestellung: http://bit.ly/1cuhPg6

„Die Frauenkammer“ hat es beim WriteMovies Wettbewerb, einem internationalen Autoren-Wettbewerb für Drehbücher und Romane, unter über 1.000 Einsendungen ins Finale geschafft.

***
Jannes C. Cramer, geboren im Jahr 1981, arbeitet als selbstständiger Programmierer und Software-Entwickler in Koblenz. Mit „Die Frauenkammer“ schrieb er seinen ersten Kriminalroman, der als E-Book und als traditionell gedrucktes Taschenbuch erschienen ist.

Windsor Verlag
Eric J Somes
Glockengiesserwall
20095 Hamburg
4940809081180
eric.j.somes@windsor-verlag.com
http://windsor-verlag.de

Pressemitteilungen

Detektei Lentz® klärt Altkleiderdiebstahl in großem Umfang auf

Die renommierte Detektei Lentz® blickt auf langjährige Erfahrungen zurück und hat dabei von außergewöhnlichen Fallbeispielen zu berichten wie dem in der letzten Woche erfolgreich abgeschlossenem Fall des Altkleiderdiebstahl in Ostwestfalen.

Detektei Lentz® klärt Altkleiderdiebstahl in großem Umfang auf

Detektei Lentz deckt auf

Die Detektei Lentz® ( www.lentz-detektei.de ) ist seit mehr als 20 Jahren als Wirtschafts- und Privatdetektei für ihre Mandanten bei der Aufklärung von Sachverhalten sowie bei der Beweissicherung tätig. Dabei ist es der Detektei Lentz® u.a. wichtig, dass im Rahmen der Ermittlungen alle Sachverhalte entsprechend dokumentiert werden, damit sie bei Bedarf auch vor Gericht verwertet werden können und der Mandant entsprechende Konsequenzen aus dem ermittelten Sachverhalt ziehen kann. Die Detektei Lentz® ist für ihre Mandanten bundesweit sowie in Übersee im Einsatz. Aktuelle Einsätze im Privatbereich der Detektei Lentz® finden derzeit in Berlin, Düsseldorf, Leipzig und auf Mallorca statt, aktuelle Einsätze im Wirtschaftsbereich der Detektei finden zum Beispiel in der aktuellen Woche in den Regionen Hamburg, Essen, Frankfurt a.M. sowie in München statt.
Soeben aktuell erfolgreich abgeschlossen wurde ein nicht alltäglicher Fall im Wirtschaftsbereich der Detektei Lentz® in der Region Ostwestfalen. Der Auftraggeber, eine Firma, die Altkleidercontainer stellt, Altkleider sammelt und weiterverwertet für bedürftige Familien u.ä., wandte sich an die Detektei Lentz®, da sie erhebliche Diebstähle aus den Altkleidercontainern vermutete, da diese seit einigen Monaten ungewöhnlich leer waren, bei den routinemäßigen eigenen Leerungen.
Sie hatte den Verdacht, dass wöchentlich mehrere Tonnen Altkleider in der Region verschwanden. Die Detektei Lentz® wurde beauftragt, diese Diebstähle aufzudecken. Die sich über zwei Wochen erstreckende Observation durch vier Detektive zeitgleich deckte dann einen professionellen, bandenmäßig durchorganisierten Diebstahl auf. Es konnten vier verdächtige ungarische Staatsbürger bei den Diebstählen eindeutig visuell an rund einem Dutzend Standorte unerkannt beobachtet werden. Die Detektive der Detektei Lentz® machten auch die Abladestelle, eine Lagerhalle, ausfindig.
Diese Observationsergebnisse wurden unbemerkt und entsprechend professionell dokumentiert. Die Detektive der Detektei Lentz® klärten zudem vollständig die Identität der vier verdächtigen Zielpersonen. Nach Absprache mit dem Auftraggeber informierte die Detektei Lentz® die örtliche Polizei über ihre Ermittlungsergebnisse, die sich dann am nächsten Tag zu der Halle verschaffte und dort „erhebliche Mengen“ Diebesgut sicherstellen konnte.
Abschließend konnte festgehalten werden, dass sich die Schadenshöhe bislang im hohen fünfstelligen Bereich beläuft, da die Diebstähle sich bereits über Monate hinzogen.
Dieses Beispiel des Altkleiderdiebstahles verdeutlicht, dass Wirtschaftskriminalität hohe Schäden bei einem Unternehmen verursachen kann und somit ein ernstes Problem, insbesondere für den Mittelstand ist. Welche Hilfestellung eine Wirtschaftsdetektei dabei bieten kann und was dabei zu beachten ist, ist nach zu lesen unter http://wirtschaftsdetektei.lentz-detektei.de/
Weitere interessante Fallbeispiele aus den Ermittlungsakten der Detektei Lentz® sind aufgeführt unter http://www.detektei-lentz-im-einsatz.de

Die Privat- und Wirtschaftsdetektei Lentz® wurde 1995 gegründet und ist ausschließlich auf die professionelle Durchführung von Observationen im In- u. Ausland sowie auf die qualitativ hochwertige Lauschabwehr spezialisiert. Zu den Leistungen zählen Ermittlungen im Bereich Wirtschaftskriminalität sowie private Aufträge. Alle Detektive arbeiten fest angestellt und sind ZAD geprüft. Betreut werden Mandanten aus führenden deutschen/internationalen Unternehmen und Anwaltskanzleien. Die Detektei ist Mitglied der deutsch-amerikanischen Handelskammer sowie der Vereinigung international tätiger Privatdetektive e.V. Die Detektei-Lentz ist eine von sechs TÜV zertifizierten Detekteien in Deutschland und unterliegt damit permanenter Überwachung und Kontrolle hinsichtlich der Qualität der Leistung im detektivischen Fachbereich. Unternehmenseigene Niederlassungen werden in Barcelona, London, New York und Hongkong unterhalten.

Kontakt:
Lentz GmbH & Co. Detektive KG
Julia Braun
Nürnberger Straße 4
63450 Hanau
(0800) 88 333 11 (gebührenfrei)
julia.braun@lentz.de
http://lentz-detektei.de/

Pressemitteilungen

Beste Empfehlungen für die Detektei Lentz® in Berlin

Die Detektei Lentz® in Berlin ist seit 1995 für ihre Mandanten da, wenn es um investigative, hochwertige Beweissicherung geht. Die zahlreichen zufriedenen Mandanten sind dabei die beste Empfehlung für die Niederlassung Berlin.

Beste Empfehlungen für die Detektei Lentz® in Berlin

Detektei Lentz

Die Niederlassung Berlin ( http://www.lentz-detektei.de/Berlin/Niederlassung-Berlin ) der Detektei Lentz® ist eine der 18 Niederlassungen der bekannten Berufsdetektei Lentz®. Ausgehend von der ersten Niederlassung in Frankfurt a.M. vor ca. 20 Jahren hat die Detektei Lentz® inzwischen ein deutschlandweites Netz von Niederlassungen aufgebaut von Rostock bis Konstanz und von Düsseldorf bis Berlin. Die Niederlassungen sind an entsprechend strategischen Orten verteilt, so dass die Ermittler/innen der Detektei Lentz® bundesweit an jedem Ort in Deutschland und bei Bedarf auch in ganz Europa und Übersee zur Verfügung stehen ( http://www.lentz-detektei.de/kontakt/Niederlassungen ). Dieses dichte Netzwerk der Niederlassungen ermöglicht es der Detektei Lentz® auf die Wünsche der Mandanten schnell, effektiv und zielgerichtet mit ortskundigen Mitarbeitern einzugehen. Anfahrtskosten zum Einsatzort fallen dabei für die Auftraggeber nicht an.

TÜV-Zertifizierung der Detektei Lentz®

Die Detektive der Detektei Lentz® ( http://www.lentz-detektei.de/start ) bieten Observationen und Ermittlungen in unterschiedlichen Rechtsgebieten für private und gewerbliche Mandanten sowie deren Rechtsanwälte an. Der Detektei Lentz® ist es dabei wichtig, dass die Qualität ihrer renommierten Detektei deutschlandweit gleich stark und gleichbleibend gut ist. Um dieses zu gewährleisten lässt sie sich regelmäßig vom TÜV Rheinland nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifizieren.

Unabhängig von dieser fachlich anerkannten Zertifizierung, sind für die Detektei Lentz® die zahlreichen zufriedenen Mandanten jedoch die beste Empfehlung, die sie vorweisen kann – wie z.B. der jüngste Fall eines betrogenen Unternehmers, der von der Detektei Berlin erfolgreich bearbeitet wurde:

Der Geschäftsführer eines Zuliefererbetriebes für die Gastronomie aus dem Raum Berlin wandte sich an die Detektei Lentz® in Berlin, da er vermutete, dass einer seiner Außendienstmitarbeiter seine dienstlichen Termine meist von seiner Wohnung in Bernau aus telefonisch abwickelte anstatt persönlich zu den Kunden zu fahren bzw. den Großteil seiner Arbeitszeit lieber in seiner Stammkneipe verbringt. Der Unternehmer wünschte selbstverständlich eine umgehende Klärung dieses Vorwurfs.
Die Observation der Zielperson durch die Detektei Lentz® Berlin ergab, dass der Mann am ersten Tag gar nicht, am zweiten Tag nur für zwei Stunden und am dritten Observationstag für nur rund eine Stunde tatsächlich arbeitete. Die restliche Zeit verbrachte der Mann tatsächlich in einer Kneipe, wo er etliche Glas Bier trank und lautstark über seinen Arbeitgeber schimpfte. Am letzten Abend fuhr er sogar – stark angetrunken – gegen Mitternacht auch noch mit dem eigenen Auto nach Hause. All dies konnten die Detektive der Detektei Lentz® durch einen ausführlichen Bericht und durch mehrere Dutzend Bilder nachweisen. Der Auftraggeber schickte dem Mann unverzüglich die fristlose Kündigung. Dieser hat aufgrund seines Fehlverhaltens nicht nur seinen Job, sondern auch gleich noch seinen Führerschein verloren. Der Unternehmer kann nun das eingesparte Gehalt nutzen, um rasch einen neuen, leistungsbereiten Vertriebsmitarbeiter einzustellen und endlich mehr Umsatz generieren.

Kundenstimmen der Detektei Lentz®

Dies ist nur einer von vielen Fällen, der das breite Spektrum der Einsatzgebiete der Detektei Lentz® in Berlin aufzeigt und Kundenstimmen wie „Man ist als Klient hier in sehr guter Obhut. Man bekommt keinen Honig um’s Maul geschmiert, sondern die ungeschminkte Wahrheit und klare Fakten“ oder „Das vereinbarte Maximalbudget wurde nicht aufgebraucht, trotzdem sind die Ergebnisse besser als angestrebt. Top!.“ spiegeln beispielhaft die hohe Kundenzufriedenheit wieder.
Bei weiteren Fragen oder Klärungsbedarf in einem ganz anderen Bereich ist die Detektei Lentz® Berlin von Montag bis Freitag jeweils durchgehend von 9 bis 19 Uhr unter Tel.: (030) 300 145 714 oder freecall: (0800) 589 42 74 erreichbar und berät telefonisch individuell und unverbindlich.

Die Privat- und Wirtschaftsdetektei Lentz® wurde 1995 gegründet und ist ausschließlich auf die professionelle Durchführung von Observationen im In- u. Ausland sowie auf die qualitativ hochwertige Lauschabwehr spezialisiert. Zu den Leistungen zählen Ermittlungen im Bereich Wirtschaftskriminalität sowie private Aufträge. Alle Detektive arbeiten fest angestellt und sind ZAD geprüft. Betreut werden Mandanten aus führenden deutschen/internationalen Unternehmen und Anwaltskanzleien. Die Detektei ist Mitglied der deutsch-amerikanischen Handelskammer sowie der Vereinigung international tätiger Privatdetektive e.V. Die Detektei-Lentz ist eine von sechs TÜV zertifizierten Detekteien in Deutschland und unterliegt damit permanenter Überwachung und Kontrolle hinsichtlich der Qualität der Leistung im detektivischen Fachbereich. Unternehmenseigene Niederlassungen werden in Barcelona, London, New York und Hongkong unterhalten.

Kontakt:
Lentz GmbH & Co. Detektive KG
Julia Braun
Nürnberger Straße 4
63450 Hanau
(0800) 88 333 11 (gebührenfrei)
julia.braun@lentz.de
http://lentz-detektei.de/

Pressemitteilungen

Detektei Lentz® hat allein deutschlandweit 17 Niederlassungen

Die Detektei Lentz® verfügt über Niederlassungen von Hamburg bis Konstanz, von Köln bis Berlin. Die Mandanten profitieren dabei von den Ortskenntnissen, schneller Einsatzfähigkeit und dem Wegfall von Fahrtkosten.

Detektei Lentz® hat allein deutschlandweit 17 Niederlassungen

Detektei Lentz

Die Deteketei Lentz® ist eine der erfahrensten und renommiertesten Detekteien. Seit ca. 20 Jahren bietet sie deutschlandweit Observationen und Ermittlungen in den unterschiedlichen Rechtsgebieten an, sowohl im Privatbereich, wie beispielsweise Untreueverdacht oder unrechtmäßige Unterhaltserschleichung als auch im Wirtschaftsbereich wie Lohnfortzahlungsbetrug, nicht genehmigte Nebentätigkeiten usw. Die Mitarbeiter der Detektei Lentz® stehen dem Mandanten dabei nicht nur deutschlandweit, sondern sogar in ganz Europa und bei Bedarf auch in Übersee zur Verfügung.

Allein in Deutschland verfügt die Detektei Lentz® über eigene 17 Niederlassungen ( http://www.lentz-detektei.de/kontakt/Niederlassungen ). Diese sind strategisch so ausgewählt, dass sie den Einsatz der Detektive deutschlandweit optimal koordinieren.

Hamburger Büro der Detektei Lentz

So koordiniert beispielsweise das Hamburger Büro der Detektei Lentz® am Millerntor alle Einsätze für ganz Norddeutschland. Die Detektei Lentz® ist bereits seit 1995 als Detektei in Hamburg niedergelassen und hat seither hunderte von Fällen in der Hansestadt und Umgebung erfolgreich gelöst. So ist für den Kunden sichergestellt, dass die eingesetzten Detektive entsprechend orts- und fachkundig sind. Da die Detektei Lentz® einen sehr hohen Anspruch an ihre Ermittlungsleistungen stellt, arbeitet sie ausschließlich mit fest angestellten Detektiven, die mit modernsten technischen Mitteln ausgestattet sind. Subunternehmer, Aushilfen oder angelernte Polizeibeamte zählen nicht zu den Mitarbeitern der Detektei Lentz®. Die zahlreichen positiven Bewertungen und Empfehlungen allein der Niederlassung Hamburg zeigen, dass diese hohen Ansprüche auch umgesetzt und von den Mandanten wahrgenommen werden.

Frankfurt als Wiege der Detektei Lentz®

Die Niederlassung Frankfurt a.M. ist sozusagen die Wiege der Wirtschaftsdetektei Lentz®. In Frankfurt hat der Geschäftsführer Marcus Lentz® zunächst als angestellter Detektiv gearbeitet. Anschließend machte er sich mit einer eigenen Detektei selbständig. Bereits im Jahr 2000 siedelt er mit seiner Detektei und den inzwischen acht Angestellten nach Hanau um – zuerst an die Bruchköbeler Landstraße, später an die Donaustraße. Er eröffnete Niederlassungen im Umland, etwa in Bad Homburg und Frankfurt. Bald folgten auch Dependancen in Berlin, Hamburg, Stuttgart, Konstanz, München, Berlin und Köln. Heute verfügt die Detektei Lentz® allein in Deutschland über 17 Niederlassungen. Zu den o.g. Niederlassungen zählen zudem die Niederlassungen in Düsseldorf, Hannover, Heidelberg, Karlsruhe, Rostock und Saarbrücken. Wegen der immer wieder notwendigen Auslandseinsätze folgten noch Niederlassungen in England, Spanien, Hongkong/China und den USA.

Anonyme, kostenfreie Beratung der Detektei Lentz®

Egal an welche Niederlassung sich der Auftraggeber wendet, um im persönlichen Bereich Klarheit zu verschaffen oder einen Verdacht im geschäftlichen Umfeld überprüfen zu lassen, jede Anfrage wird auf Wunsch anonym, kostenfrei und unverbindlich telefonisch beantwortet unter der jeweiligen Rufnummer der Niederlassung oder freecall: (0800) 589 42 78

Die Privat- und Wirtschaftsdetektei Lentz® wurde 1995 gegründet und ist ausschließlich auf die professionelle Durchführung von Observationen im In- u. Ausland sowie auf die qualitativ hochwertige Lauschabwehr spezialisiert. Zu den Leistungen zählen Ermittlungen im Bereich Wirtschaftskriminalität sowie private Aufträge. Alle Detektive arbeiten fest angestellt und sind ZAD geprüft. Betreut werden Mandanten aus führenden deutschen/internationalen Unternehmen und Anwaltskanzleien. Die Detektei ist Mitglied der deutsch-amerikanischen Handelskammer sowie der Vereinigung international tätiger Privatdetektive e.V. Die Detektei-Lentz ist eine von sechs TÜV zertifizierten Detekteien in Deutschland und unterliegt damit permanenter Überwachung und Kontrolle hinsichtlich der Qualität der Leistung im detektivischen Fachbereich. Unternehmenseigene Niederlassungen werden in Barcelona, London, New York und Hongkong unterhalten.

Kontakt:
Lentz GmbH & Co. Detektive KG
Julia Braun
Nürnberger Straße 4
63450 Hanau
(0800) 88 333 11 (gebührenfrei)
julia.braun@lentz.de
http://lentz-detektei.de/

Pressemitteilungen

Kosten der Detektei Lentz® erstattungsfähig

Nach neuestem Urteil des BGH sind die Detektivkosten erstattungsfähig, die sich auf notwendige und zulässige Ermittlungsmethoden beziehen: Kriterien, die bei der Detektei Lentz® gewährleistet sind.

Kosten der Detektei Lentz® erstattungsfähig

Detektei Lentz

Im vorliegenden Fall ging es darum, ob ein geschiedener Ehemann im Unterhaltsstreit mit seiner Ex-Frau die durch einen beauftragten Detektiv entstandenen Kosten ihr in Rechnung stellen kann.
Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied (AZ: XII ZB 107/08) dass, wenn durch den Detektiveinsatz nachgewiesen wird, dass die ehemalige Gattin mit einem anderen Mann zusammenlebte und somit die Notwendigkeit des Detektiveinsatzes gegeben war, diese Kosten erstattungsfähig sind. Allerdings beruhten im zugrunde liegenden Fall die Beweismittel nicht allein auf detektivische Beobachtungen. Ein GPS-Sender wurde eingesetzt, um von der Zielperson ein Bewegungsprofil zu erstellen. Diese Maßnahme wurde als unverhältnismäßig und nicht gerichtsverwertbar angesehen und somit waren diese Detektivkosten nicht erstattungsfähig.

Dieses Urteil des BGH bestätigt die Detektei Lentz® ( http://unterhaltsbetrug.lentz-detektei.de/themen/untreue-erkennen ), die als erfahrene und professionelle Detektei immer wieder herausstellt, wie wichtig es ist, zum einen Untreue zu erkennen und zum anderen diese eben auch gerichtsverwertbar zu beweisen. Laut Marcus Lentz, Geschäftsführer der Detektei Lentz®, ist Untreue zu erkennen und gerichtsverwertbar nachzuweisen nicht leicht. Damit nicht nur die Anzeichen der Untreue erkannt werden, sondern auch die gerichtsverwertbaren Beweise dafür erbracht werden, ist eine professionelle Detektivarbeit notwendig. Die Detektei Lentz® sucht grundsätzlich nach unanfechtbaren Beweisen für das Fehlverhalten – auch, um falsche Schlussfolgerungen zu vermeiden. In Einzelfällen konnte die Detektei Lentz® den Verdacht auch widerlegen und der Beziehung wieder auf die Beine helfen. In den meisten Fällen der Detektei Lentz® bewahrheitete sich jedoch der Verdacht. Und dann sind die durch die Detektei Lentz® entstandenen Kosten auch erstattungsfähig, da sie dem Mandanten immer gerichtsverwertbare Beweise erbringt.
U.a. aus diesem Grund verwendet weder die Detektei Lentz® noch die gesamte Lentz Gruppe® im Rahmen ihrer Ermittlungen GPS-Sender. Die Lentz Gruppe® sichert ihre Beweise allein durch Observationen. Des weiteren prüft die Detektei Lentz® sowohl im eigenen Interesse aber insbesondere im Interesse ihrer Mandaten mit ihren hauseigenen Justitiaren, was erlaubt ist, welche Beweise gerichtsverwertbar sind und überprüft darüber hinaus kostenfrei alle Ermittlungsberichte auf juristische Einwandfreiheit ( http://www.lentz-detektei.de/firmenprofil/12_gute_gruende_nicht_irgendwen_sondern_die_detektei_lentz_gruppe_zu_beauftragen ).

Weitere interessante Informationen zu den Arbeitsgebieten der Detektei Lentz®, ihrer Arbeitsweise sowie interessante Fallbeispiele aus den Ermittlungsakten der Detektei Lentz® sind zu finden unter http://www.lentz-detektei.de/start

Die Privat- und Wirtschaftsdetektei Lentz® wurde 1995 gegründet und ist ausschließlich auf die professionelle Durchführung von Observationen im In- u. Ausland sowie auf die qualitativ hochwertige Lauschabwehr spezialisiert. Zu den Leistungen zählen Ermittlungen im Bereich Wirtschaftskriminalität sowie private Aufträge. Alle Detektive arbeiten fest angestellt und sind ZAD geprüft. Betreut werden Mandanten aus führenden deutschen/internationalen Unternehmen und Anwaltskanzleien. Die Detektei ist Mitglied der deutsch-amerikanischen Handelskammer sowie der Vereinigung international tätiger Privatdetektive e.V. Die Detektei-Lentz ist eine von sechs TÜV zertifizierten Detekteien in Deutschland und unterliegt damit permanenter Überwachung und Kontrolle hinsichtlich der Qualität der Leistung im detektivischen Fachbereich. Unternehmenseigene Niederlassungen werden in Barcelona, London, New York und Hongkong unterhalten.

Kontakt:
Lentz GmbH & Co. Detektive KG
Julia Braun
Nürnberger Straße 4
63450 Hanau
(0800) 88 333 11 (gebührenfrei)
julia.braun@lentz.de
http://lentz-detektei.de/