Tag Archives: erster

Pressemitteilungen

BVZ wählt neuen Vorstand

BVZ wählt neuen Vorstand

BVZ Vorstand 2016

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Bundesverbandes der Zweithaar-Spezialisten e.V. (BVZ) wird im Zweijahresturnus satzungsgemäß der Vorstand des Verbandes neu gewählt. Neben der Bestätigung sämtlicher Beisitzer des Vorstands stand in diesem Jahr der Posten des Ersten Vorsitzenden zur Disposition. Mit überzeugender Mehrheit wurde Rainer Seegräf von den Mitgliedern als Erster Vorsitzender gewählt und in den Vorstand berufen. Der bisherige Erste Vorsitzende Francis Dietsch tritt von seinem Amt zurück und steht dem Vorstand nicht mehr zur Verfügung.

Für die meisten der Mitglieder des Bundesverbands der Zweithaar-Spezialisten e.V. (BVZ) kam die Ankündigung ihres bisherigen Ersten Vorsitzenden Francis Dietsch, sich bei der Jahreshauptversammlung nicht mehr zur Wahl zu stellen, sicher überraschend. Letztendlich waren persönliche Gründe ausschlaggebend für die Entscheidung, die ihm, so Dietsch, nicht leicht gefallen sei. „Als Nachfolger für Herrn Dietsch haben wir uns einen Kandidaten gewünscht, der nicht nur Fachkompetenz rund um das Thema Zweithaar mitbringt, sondern diesem auch mit Leidenschaft begegnet“, erklärt Ramona Rausch, Geschäftsführerin BVZ. Seitens des Vorstands, bestätigt durch das Wahlergebnis der Mitglieder, fiel die Wahl auf Rainer Seegräf, der allen Beteiligten unter anderem aus seiner langjährigen Tätigkeit als BVZ Vorstandsmitglied bekannt ist. Mehr noch, war er auch Gründungsmitglied des Bundesverbandes und bringt sowohl im Rahmen dieser Funktion wie auch als Gründungsmitglied des VDZH und ehemaliges Mitglied der Geschäftsleitung von Zweithaar-Spezialist Bergmann sämtliche Voraussetzungen mit, das Amt des Ersten Vorsitzenden nicht nur kompetent auszufüllen, sondern den Verband zukunftsorientiert aufzustellen und zu positionieren. „Ich freue mich sehr über die vor mir liegende Aufgabe und danke für das Vertrauen, das mir mit dieser Wahl entgegengebracht wurde“, so Seegräf, der mit sofortiger Wirkung für den BVZ „in den Ring steigt“. Auch Seegräf wird natürlich weiterhin unter anderem einen Fokus auf die Zusammenarbeit und Vertragsabschlüsse mit den Krankenkassen legen. Gefragt, wie er sich die Zukunft des Bundesverbandes vorstelle, antwortete er, dass er sich wünsche, gemeinsam mit der Geschäftsstelle in Rosenfeld, allen voran mit Geschäftsführerin Ramona Rausch, sowie seinen Vorstandskollegen Prozesse zu entwickeln, die zum einen die Konzentration auf eine noch bessere Unterstützung der Mitglieder durch den Verband ermögliche, zum anderen aber auch bestehende Abläufe optimiere und die Weichen für die Zukunft so stelle, dass der Verband gesundes Wachstum verzeichnen und sich noch besser in die Dienste um die Belange der Mitglieder und Endverbraucher stellen könne. Neben der Wahl und Ernennung des Ersten Vorsitzenden galt es auch, die weiteren ehrenamtlich besetzten Vorstandsposten für die nächsten zwei Jahre zu bestätigen oder neu zu wählen. Durch Wahl bestätigt wurden: Thomas Vetterlein als Zweiter Vorsitzender, Katja Böse als Schriftführerin, Jörg Lyer als Kassenwart, Harald Luy, Cornelia Seipel und Rene Mauckner als Beisitzer. Harald Heinz als derzeitiger Vorsitzender des VDZH fungiert ebenfalls weiterhin als beratendes Mitglied im Beirat des BVZ, Marcus Agarico stellte sich nicht mehr zur Wahl, für ihn wurde Tanja Opel-Malzer als Beisitzerin in den Vorstand gewählt. Der scheidende Francis Dietsch wurde gebührend von seinem Nachfolger sowie allen Vorstandskollegen und Mitgliedern verabschiedet. Seegräf dankte ihm für seine Verdienste und seinen Einsatz, vor allem bei den Krankenkassen, und wünscht ihm für seine Zukunft viel Glück und Erfolg.

Der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., kurz BVZ, wurde am 09. 02.2004 gegründet. Der Verband mit Sitz in Albstadt vertritt und fördert die wirtschaftlichen Belange von mittlerweile 220 Mitgliedern mit 275 Verkaufsstellen aus dem Bereich Zweithaar. Diese Betriebe und damit auch der Verband beschäftigen sich mit der gesamten Bandbreite der Zweithaarbranche, von der krankheitsbedingten Versorgung mit Zweithaar bis hin zur modischen Komponente des Zweithaars als trendiges Accessoire. Darüber hinaus sind Fort – und Weiterbildungsmaßnahmen, so wie die neu ins Leben gerufene und vom BVZ zu verantwortende Weiterbildung zur \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

Firmenkontakt
Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V.
Ramona Rausch
Balinger Str. 17
72348 Rosenfeld
0700 0000 2226
Ramona.Rausch@BVZ-info.de
http://www.bvz-info.de

Pressekontakt
PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, B2
80797 München
+49 89 20 30 03 261
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Pressemitteilungen

HafenCity Open Air feiert Premiere

Das NDR Elbphilharmonie Orchester unter freiem Himmel

HafenCity Open Air feiert Premiere

Das NDR Elbphilharmonie Orchester – Foto von Marcus Höhn

Zu einem außergewöhnlichen Saisonabschluss lädt das NDR Elbphilharmonie Orchester im Sommer ein. Krzysztof Urbanski, der als Erster Gastdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters schon in seiner ersten Spielzeit zum Publikumsmagneten avanciert ist, wird am Freitag, 8. Juli, und am Sonnabend, 9. Juli, das erste HafenCity Open Air dirigieren. Unter dem Motto „Aus der neuen Welt“ wird das Gelände auf dem Baakenhöft zu einem einmaligen Konzertsaal. Vor der beeindruckenden Kulisse der Elbphilharmonie, der künftigen Heimat des Orchesters, führt das NDR Elbphilharmonie Orchester unter Leitung des jungen polnischen Shootingstars Urbanski Antonín Dvoráks 9. Sinfonie e-Moll „Aus der neuen Welt“, die Ouvertüre aus „Ruslan und Ludmilla“ von Michail Glinka und Dimitrij Schostakowitschs Cellokonzert Nr. 1 auf. Solistin an beiden Abenden ist die Star-Cellistin Sol Gabetta. Für das HafenCity Open Air wird auf dem Baakenhöft eine 200m² große Bühne errichtet. Jeweils rund 2.000 Zuschauer können das Klassik-Ereignis vor der Bühne miterleben. Die Konzerte beginnen an beiden Abenden um 21.00 Uhr.

Andrea Zietzschmann, Chefin der NDR-Orchester und -Ensembles: „Ein klassisches Open Air in einem außergewöhnlichen Setting im Hafen mit Blick auf die Elbphilharmonie – das gab es bislang noch nicht in Hamburg. Mit unserem HafenCity Open Air bereichern wir die Musikstadt Hamburg durch ein sommerliches Ereignis. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Sol Gabetta eine international gefeierte Cellistin für die Konzerte gewinnen konnten, an der Seite unseres charismatischen ersten Gastdirigenten Krzysztof Urbanski.“

Die Argentinierin Sol Gabetta gewann bereits im Alter von zehn Jahren ihren ersten Wettbewerb. Gastauftritte hatte die dreimalige ECHO Klassik-Gewinnerin unter anderem bei der Wiener Kammerphilharmonie, dem Orchester National de Radio France, dem Sinfonieorchester Basel und dem Philharmonischen Orchester Buenos Aires. 2014 begeisterte sie als Artist in Residence des Schleswig-Holstein Musikfestivals das Publikum.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Galileo Gymnasium: Erster Jahrgang besteht MSA-Prüfungen mit 1,9

1. Juli 2014 – Der erste Jahrgang des Galileo Gymnasiums hat seine MSA-Prüfungen mit einem Ergebnisdurchschnitt von 1,9 bestanden. „Wir freuen uns sehr über dieses schöne Ergebnis und sind stolz auf unseren ersten MSA-Jahrgang. Die Prüfungsergebnisse haben gezeigt, dass wir gute akademische Leistung, intensive Begabungsförderung und wertschätzendes Schulklima erfolgreich verknüpfen“, erklärt Katja Gerstenmaier, Schulleiterin des Galileo Gymnasiums.

Lukas Menzel, Schüler am Galileo Gymnasium seit drei Jahren, beschreibt seine Prüfung: „Ich bin froh, dass ich den Wechsel auf das Galileo Gymnasium gewagt habe. Die Lehrer haben uns super auf den MSA vorbereitet und uns jede Angst genommen. Wir haben alle bestanden und sind nun sehr glücklich“. Auch die Eltern sind mit den Ergebnissen zufrieden. „Wir haben uns sehr über die MSA-Ergebnisse von Julie gefreut und bedanken uns herzlich beim ganzen Galileo-Team. Ohne sie wäre unsere Tochter nicht so zielstrebig und selbstbewusst durch die Prüfung gegangen“, erklärt Bernd Müller.

Die MSA-Zeugnisse werden am 8. Juli verteilt, dann gehen alle Schülerinnen und Schüler in die verdienten Ferien. Am 25. August starten die Jugendlichen in der neu eröffneten Oberstufe Plus mit kleinen Klassen und individueller Vorbereitung auf das Abitur. Interessierte Leserinnen und Leser erhalten weitere Informationen unter www.galileo-gymnasium.de .

Das Galileo Gymnasium wurde zum Schuljahr 2011/2012 am Standort Schlangenbader Straße 31 eröffnet. Die Schule ist für Schülerinnen und Schüler eine Alternative, deren Begabungen und Fähigkeiten an herkömmlichen Schulen nicht ausreichend gefördert und gefordert werden. Das Galileo Gymnasium bietet mit kleinen Klassen, erfahrenen Lehrkräften und individuellen Lernwegen eine Bildung auf hohem Niveau und ein positives Lernerlebnis. Schülerinnen und Schüler bewerten ihre Schule mit Schulnote 1,5, Eltern mit 1,3. Dr. Paloma Bauer, die Spanisch und Geschichte unterrichtet, wurde vom Landesverband Deutscher Privatschule zur engagiertesten Lehrerin in Berlin ausgewählt.

Galileo Gymnasium
Edith Suter
Schlangenbader Straße 31
14197 Berlin
030 89 58 05 99
info@galileo-gymnasium.de
http://www.galileo-gymnasium.de

[know:bodies] gesellschaft für integrierte kommunikation und bildungsberatung mbh
Dr. Astrid Nelke
Sophie-Charlotten-Str. 103
14059 Berlin
+49 177 703 74 12
nelke@knowbodies.de
http://www.knowbodies.de

Pressemitteilungen

Erster Spatenstich am Sterndamm: STADT UND LAND baut in Treptow-Köpenick mehr als 1.000 neue Wohnungen

Erster Spatenstich am Sterndamm: STADT UND LAND baut in Treptow-Köpenick mehr als 1.000 neue Wohnungen

Erster Spatenstich der STADT UND LAND am Sterndamm – v.l.n.r.: Ingo Malter, Dr. Christoph Landerer, Anne Keilholz, Senator Michael Müller, Bezirksstadtrat Rainer Hölmer

Die STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH wird in den nächsten Jahren zur Entlastung des angespannten Berliner Wohnungsmarktes rd. 500 Millionen Euro in den Neubau von bis zu rund 2.000 Wohnungen investieren. Mehr als 1.000 dieser neuen Wohnungen sollen dabei im Bezirk Treptow-Köpenick entstehen.

Der erste Spatenstich hierzu fand heute am Sterndamm im Treptower Ortsteil Johannisthal in Anwesenheit von Senator Michael Müller und Bezirksstadtrat Rainer Hölmer statt. Er bildet den Auftakt für eine Reihe weiterer Neubauprojekte der STADT UND LAND in Treptow-Köpenick.

Michael Müller, Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, zur Neubauoffensive: „Berlin wächst und benötigt dringend neue Wohnungen. Und das nicht erst in ein paar Jahren, sondern jetzt. Deshalb leistet die STADT UND LAND mit den insgesamt geplanten 2.000 neuen Wohnungen dazu einen wichtigen Beitrag. Ich freue mich, dass die Bauarbeiten nun beginnen und im Frühjahr 2015 die ersten Wohnungen bezogen werden können.“

Am Sterndamm 89/Ecke Winckelmannstraße 10 errichtet die STADT UND LAND auf einem rd. 3.000 m2 großen Grundstück ein Ensemble aus einem viergeschossigem Vorderhaus inklusive Dachgeschoss und einem dreigeschossigem Gartenhaus. Die insgesamt 31 Wohnungen sind für ein generationenübergreifendes Miteinander konzipiert. Die Wohnungsgrößen reichen von knapp 50 m2 großen 2-Zimmer-Wohnungen für Alleinlebende über Maisonette-Wohnungen bis hin zu 100 m2 großen 4-Zimmer-Wohnungen für Familien. Alle Wohnungen werden über Balkone bzw. Terrassen verfügen. Darüber hinaus ist im barrierefreien Erdgeschoss eine Wohngemeinschaft für Demenzkranke geplant, für die bereits große Nachfrage besteht.

Der Bezirksstadtrat für Bauen, Stadtentwicklung und Umwelt, Rainer Hölmer, erklärte: „Wir begrüßen das Engagement der STADT UND LAND, in unserem Bezirk für dringend benötigten Wohnraum zu sozialverträglichen Mietpreisen zu sorgen. Insbesondere Familien wohnen gern in unserem grünen Bezirk, hier gilt es, weitere Wohnungen zu bezahlbaren Mieten zu schaffen.“

Ingo Malter, Geschäftsführer der STADT UND LAND: „Wir werden im Bezirk Treptow-Köpenick ein breites Angebot unterschiedlicher Wohnungen zur Verfügung stellen, um die berlintypische soziale Durchmischung zu gewährleisten. Der heutige erste Spatenstich am Sterndamm war hierfür der Startschuss, eine Reihe weiterer Neubauprojekte wird folgen.“

So ist Anfang 2015 am Bruno-Bürgel-Weg im Ortsteil Niederschöneweide der Baubeginn für ein weiteres Wohnprojekt mit rund 120 Wohnungen in attraktiver Wasserlage direkt an der Spree geplant. Die Wohnungsgrößen variieren hier zwischen ein und fünf Zimmern.

Besonders umfangreich wird das Bauprojekt in der Ortolfstraße 50-58/ Ecke Schönhauser Chaussee im Ortsteil Altglienicke, das ebenfalls 2015 starten soll. Hier werden auf einem rund 50.000 m2 großen Grundstück ca. 350 Mietwohnungen mit insgesamt 28.000 m2 Wohnfläche sowie ein öffentlicher Spielplatz und Stellplätze entstehen.

Ebenfalls im nächsten Jahr ist Baubeginn in der Lohmühlenstraße 27 im Ortsteil Alt-Treptow für ein fünfgeschossiges Mehrfamilienhaus mit zwölf Wohnungen zwischen 50 m2 und 100 m2. Auch in Adlershof engagiert sich die STADT UND LAND mit einem Neubauprojekt: Hier sollen auf einem rund 5.000 m2 großen Grundstück in der neuen Katharina-Boll-Domberg-Straße am Campus Adlershof rund 70 Mietwohnungen entstehen. Weiterhin ist in der Johannes-Tobei-Straße in Bohnsdorf ein Neubau mit rund 300 Wohn- und 40 Gewerbeeinheiten vorgesehen. Darüber hinaus plant die STADT UND LAND diverse kleinere Neubauprojekte an verschiedenen Standorten im Bezirk Treptow-Köpenick. Bildquelle:kein externes Copyright

Die STADT UND LAND gehört zu den sechs Wohnungsgesellschaften des Landes Berlin. Das Unternehmen verfügt über rund 40.000 eigene Wohnungen und 700 Gewerbe-Objekte. Die Bestände der STADT UND LAND prägen den Süden und Osten Berlins. Sie konzentrieren sich auf Neukölln, Tempelhof-Schöneberg, Treptow-Köpenick, Hellersdorf und Steglitz. Hinzu kommen Bestände in Neuenhagen und Fredersdorf im Land Brandenburg.

STADT UND LAND
Frank Hadamczik
Werbellinstraße 12
12053 Berlin
0049 30 6892-6205
frank.hadamczik@stadtundland.de
http://www.stadtundland.de

Stöbe mehnert. Agentur für Kommunikation
Claudine Hengstenberg
Scharnhorststraße 25 (BND-Viertel)
12161 Berlin
0049 30 816 16 03 30
presse@stoebemehnert.de
http://www.stoebemehnert.de

Pressemitteilungen

Erster IEC 61850 Ethernet Switch mit MMS-Datenmodellierung

Moxas Switches der neuen PowerTrans PT-7528 Serie sind die ersten Ethernet Switches in der Branche, die die Anforderungen der IEC 61850-90-4 erfüllen und über einen eingebauten MMS-Server verfügen.

Erster IEC 61850 Ethernet Switch mit MMS-Datenmodellierung

Moxa PT-7528 mit MMS

Die PowerTrans PT-7528 Serie wurde für den Einsatz in der Automatisierung von Umspannwerken in extrem rauen Umgebungen konstruiert. Dank Moxas neuer NoiseGuard-Technologie sind die Switches nicht nur IEC 61850-konform, sondern übertreffen auch die Anforderungen an den EMV-Schutz gemäß des IEEE 1613 Class 2-Standards. So stellen die Switches null Datenverlust bei Übertragung mit Leitungsgeschwindigkeit sicher. Die PT-7528 Serie ermöglicht außerdem über die Priorisierung kritischer Datenpakete (GOOSE, SMVs und PTP) und verfügt über einen eingebauten MMS-Server sowie einen Konfigurationsassistenten, der speziell für die Automatisierung von Umspannwerken entwickelt wurde. Mit Gigabit-Ethernet, redundanten Ringtopologien und isolierten 110/220 VDC/VAC-Spannungseingängen sorgt die PT-7528 Serie für gesteigerte Zuverlässigkeit bei der Kommunikation und spart Verkabelungskosten ein.

Die PT-7528 Serie umfasst eine breite Modellreihe mit der Möglichkeit zur Multi-Schnittstellenkonfiguration. Das modulare Design der Switches vereinfacht die Netzwerkplanung und ermöglicht große Flexibilität, da sich bis zu vier modulare Glasfaserschnittstellen und 24 10/100BaseT(X) RJ45-Schnittstellen installieren lassen. Zusätzlich dazu bieten die Switches die diagnostische digitale Glasfaser-Überwachungsfunktion (DDM) für ST, SC oder SFP. Zusammen mit der optionalen Verkabelung über die Front oder Rückseite ermöglichen diese Funktionen den Einsatz der PT-7528 Serie in einer Vielzahl von industriellen Anwendungen.

„Die Unterstützung der IEC 61850-90-4-Datenmodellierung ermöglicht es, die PT-7528 Switches zu steuern, überwachen und über ein SCADA-System zu verwalten. Diese Faktoren sind für den zuverlässigen Betrieb von Umspannwerken essenziell, zusätzliche Netzwerkmanagement-Software ist nicht mehr notwendig“, sagt Chih-Hong Lin, Business Development Manager Industrial Ethernet bei Moxa in Unterschleißheim.
Bildquelle:kein externes Copyright

Über Moxa
1987 in Taiwan gegründet, ist Moxa Inc. heute weltweit einer der drei größten Hersteller von Netzwerklösungen für die Industrieautomation. Rund 700 Angestellte in Taiwan, China, den USA, Indien und Europa (Deutschland, Frankreich) gewährleisten flexible Antworten auf Marktbedürfnisse und schaffen Innovation durch konsequentes Vorausdenken. 25 Jahre Erfahrung in F & E und Produktion belegen Moxas technische Kompetenz.
Moxas Produkte werden über ein dichtes Distributoren-Netzwerk vertrieben. Die Kunden stammen aus den verschiedensten Branchen, wie Energiewirtschaft, Transportwesen, Maschinenanlagen, Gebäude- & Fabrikautomatisierung, Schiffbau, Point of Sale, Bankautomaten uvm., und sie profitieren nicht nur von zuverlässigen Qualitätsprodukten, sondern auch von Moxas leidenschaftlicher Kundenorientierung.
Moxa ist ISO9001:2000 sowie ISO14001 zertifiziert und alle Produkte sind RoHS & WEEE und REACH konform. Detaillierte Informationen über Moxa finden Sie unter www.moxa.com (oder auf der deutschen Webseite www.moxa.com/de ).
Zur Aufnahme in den Presseverteiler senden Sie bitte eine E-Mail an: sonja.schleif@2beecomm.de

Kontakt
Moxa Europe GmbH
Silke Boysen-Korya
Einsteinstraße 7
85716 Unterschleissheim
08937003990
silke.boysen-korya@moxa.com
http://www.moxa.com/de

Pressekontakt:
2beecomm public relations & kommunikation
Sonja Schleif
Cassellastraße 30-32, Haus A
60386 Frankfurt am Main
069/40951741
sonja.schleif@2beecomm.de
http://www.2beecomm.de

Pressemitteilungen

onion.net CMS – Erster bei Zertifizierung

Microsoft zertifiziert erstes CMS für das neue Windows Server Release

onion.net, das Produkt der CMS-Experten aus Dortmund, erhält als weltweit erstes CMS die Zertifizierung für die seit November erhältliche neue Windows Server Version 2012 R2. Die Zertifizierung bestätigt dem CMS onion.net erneut eine optimale Kompatibilität mit der hochmodernen Microsoft-Infrastruktur.

Für die Kunden und Partner von onion.net bedeutet das aktuelle Zertifikat, dass die Betriebssicherheit der Software nicht nur vom Produkthersteller sichergestellt wird, sondern auch von einem unabhängigen multinationalen Unternehmen ausgezeichnet wurde.

onion.net ist bereits seit 2009 im Microsoft Partnerprogramm vernetzt und versteht es, die bewährte Server-Infrastruktur aus Redmond für seine innovative CMS Software optimal zu nutzen. Die kontinuierliche Zertifizierungsgeschichte mit Microsoft bestätigt den hohen Qualitätsanspruch der Dortmunder CMS Experten. Bernd Burkert, Produktmanager von onion.net lobt die Partnerschaft und die Kompatibilität seines innovativen Produktes mit der robusten Microsoft-Plattform: „Bei Web-Projekten hat Betriebssicherheit oberste Priorität. Mit unseren permanenten Qualitätssicherungsmaßnahmen sorgen wir dafür, dass onion.net zuverlässig, sicher und blitzschnell läuft. Die Zertifizierung durch Microsoft gibt unseren Kunden und Partnern ein weiteres Sicherheits-Plus, und bestärkt die Entscheidung für das richtige Produkt.“

Über onion.net

onion.net ist CMS und mehr – die moderne Content-Management-Plattform für schnelle, passgenaue Projekte. onion.net wurde entwickelt, um die Wertschöpfungskette der Kunden durch wirkungsvolle Web- und E-Commerce-Präsenzen zu optimieren. Namhafte europäische Unternehmen vertrauen auf das hochmoderne Konzept für Redakteure, Techniker und Kreative und setzen auf onion.net. Mehr Informationen finden Sie im Internet unter http://onion.net.

Über die getit GmbH
getit, die Agentur für E-Commerce, ist einer der führenden Dienstleister in der Entwicklung und Optimierung von leistungsstarken E-Commerce-Plattformen und webbasierten Geschäftsprozessen. Ob Beratung, Analyse, Konzeption, Architektur, Implementierung, Gestaltung, Pflege oder Support und Betrieb – getit berät und betreut internationale Unternehmen in allen Phasen ihrer E-Commerce-Vorhaben, um nachhaltige Erfolgssteigerungen zu erzielen, die messbar sind. Dafür decken über 100 hochqualifizierte Berater aus verschiedenen Disziplinen an den Standorten Dortmund und Lausanne das breite Spektrum der Dienstleistungen im E-Commerce ab. Namhafte Kunden wie Deichmann, RWE, bofrost*, MEDION und Christ Juweliere & Uhrmacher vertrauen seit Jahren auf die Expertise von getit.

Kontakt:
getit GmbH
Neriman Cetinkaya
Emil-Figge-Straße
44227 Dortmund
0231-9742-7893
neriman.cetinkaya@getit.de
http://www.getit.de

Pressemitteilungen

Melbourne: Erster ferngesteuerter Tourist weltweit

Melbourne: Erster ferngesteuerter Tourist weltweit

Melbourne Remote Control Tourist

Das Tourismusbüro von Melbourne und Victoria hat eine bis dato völlig neue Möglichkeit des Sightseeings vorgestellt: Der Melbourne Remote Control Tourist (zu Deutsch ferngesteuerter Tourist) erlaubt es Menschen aus aller Welt sich virtuell vor dem PC durch die australische Stadt zu bewegen. Über Twitter und Facebook stellen Nutzer in Echtzeit Aufgaben, die vor Ort von realen Personen ausgeführt werden.

Zwischen dem 9. und 13. Oktober werden zwei Remonte Control Tourists in Melbourne unterwegs sein und die Anweisungen der Usergemeinde umsetzen. Helmkamera, Mikrofone und GPS ersetzen hierbei Augen und Ohren der User zuhause und lassen das virtuellen Melbourne-Erlebnis so real wie möglich erscheinen. Per Live-Stream auf der eigens eingerichteten Seite remotecontroltourist.com werden alle Eindrücke direkt übertragen.

Neben einigen von Melbournes bekanntesten Sehenswürdigkeiten wie dem Federation Square, den Laneways oder den Yarra River werden die ferngesteuerten Touristen auch weniger bekannten Viertel und Straßenzüge zu Fuß und per Fahrrad besuchen. Ziel der Kampagne ist, die Vielseitigkeit der zweitgrößten australischen Stadt und ihre interessanten Persönlichkeiten und Locations vorzustellen.

Der Remote Control Tourist findet im Rahmen einer nationalen Kampagne namens Play Melbourne statt. Unter dem Motto „Go before you go“ sollen vor allem Australier und Neuseeländer zu einem tatsächlichen Besuch in Melbourne angeregt werden.

Die beiden ferngesteuerten Touristen sind zwischen dem 9. und 13. Oktober jeweils von 12 bis 20:00 Uhr Ortszeit unterwegs (3:00 bis 11:00 Uhr MESZ). In den Ruhezeiten können die Höhepunkte und Aufgaben des jeweiligen Tages nochmals einzeln abgespielt und nachvollzogen werden.

Offizieller Video-Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=nYwjJHxWiEE

Der Bundesstaat Victoria mit seiner trendigen Hauptstadt Melbourne zeigt Australiens große Vielfalt auf kleiner Fläche: lange Sandstrände und Steilküsten mit Felsformationen wie den Zwölf Aposteln, fruchtbare Weinregionen und alpines Hochland sowie das einsame Outback. In Victoria liegt ein Drittel aller Nationalparks des fünften Kontinents. Melbourne ist mit 4 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Australiens und ein Schmelztiegel. Hippe Bars, Restaurants und Boutiquen, moderne Galerien und weitläufige Parks bieten Kulisse für Sport-, Mode- und Kulturveranstaltungen von Weltformat.

Weitere Informationen zu Melbourne und Victoria auf der deutschsprachigen Website www.visitmelbourne.com/de. Eine deutsche Broschüre ist bestellbar unter www.australien-info.de/vic

Kontakt
Melbourne und Victoria
Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressekontakt:
Noble Kommunikation GmbH
Marina Noble Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressemitteilungen

Erster A&O-Familientag ein voller Erfolg

19. August 2013 – Das Familienwochenende vom 9. – 11. August im A&O Berlin Mitte mit insgesamt 42 angemeldeten Familien und rund 200 teilnehmenden Personen am Familientag, dem 10. August, hat den Hotelpraxistest zur Familienfreundlichkeit erfolgreich bestanden.

Insgesamt 110 Kinder von Baby bis Teenager und 90 Eltern sind dem Tipp der Juniausgabe in der ADAC Motorwelt, den Plakaten der SOS-Kinderdörfer und den Familienmagazin-Anzeigen gefolgt und zum Familienwochenende angereist.

„Schon jetzt machen Familien knapp 16 Prozent unserer Übernachtungsgäste aus“, erklärt Oliver Winter, Geschäftsführer der A&O Hostels and Hostels. „Deshalb kommunizieren wir verstärkt, dass Städtereisen mit Kindern dank A&O super komfortabel und bezahlbar sind. Der kleine Praxistest vom Wochenende hat genau das gezeigt: Die Familienzimmer waren ausgebucht, die Kids Corner im Frühstücksraum voller spielender Kinder und die Eltern zufrieden mit dem Preis-Leistungsverhältnis.“

Die Auswertung des Familienwochenendes bestätigt auch die Jahresstatistik: Die meisten Familien haben zwei bis drei Kinder, die Mehrheit davon im Alter von sechs bis zwölf Jahren. Die Kette bietet deshalb vor allem 4er und 6er Familienzimmer an, in denen Kinder bis zur Volljährigkeit komplett gratis übernachten.

Die Resonanz der Eltern war durchweg positiv. Die Zimmer mit Doppelbett plus Etagenbett und privater Dusche/ WC erhielten viel Lob. Das Frühstücksbuffet und die Organisation des Eventtages, insbesondere die Kinderbetreuung mit Kinderkaraoke, wurde gerne genutzt.

Die Unterhaltungspunkte, mit größtem Dank an alle Sponsoren, in zeitlicher Reihenfolge waren:
– die Begrüßungsgeschenke auf den Zimmern von Titus und Tausendschön sowie 50% Rabatt-Gutscheine für Berlin-Attraktionen von Merlin Entertainments (u.a. Madame Tussauds und Legoland)
– die Hotelführung für die Kleinen mit Blick hinter die Kulissen (an der Bar Kinder-Cocktails mixen, Schlüsselkarten codieren oder probieren ein Etagenbett zu beziehen)
– Kinder schminken, Zöpfe flechten und Pflanzen umtopfen durch die Azubis vom SOS-Berufsausbildungszentrum Berlin
– der Bobby Car-Parcours mit Busbastelspaß des grünen Buspartners MeinFernbus
– die Spiel- und Bastelmöglichkeiten wie z.B. Bilderrahmen zum Selbstgestalten der Bildmanufaktur Digiposter, rund vierzig Brett- und Kartenspiele für Klein und Groß des Spielwaren-Händlers Happyshops und des Online Gadget- und Geschenke-Shops Radbag
– die Ritterburg sowie das Schokokuss-Katapult von Creative Drummer
– die Gratis-Naschereien der Backwaren-Experten Edna und Hiestand & Suhr sowie Erdbeeren zum Törtchen backen des Mecklenburger Familienausflugsmagneten Karls Erlebnis-Hof
– die Freigetränke am warmen Sommertag von Bionade, Selters, Mio Mio Mate, Pepsi, vivaris Apfelschorle, Granini Fruchtprickler und Caprisonne sowie das gesponserte Barbecue vom REWE Foodservice mit Feinkostsalaten von Kühlmanns
– die Artistengruppe „La Sensible“ mit ihrem Circo Pirulo
– die Unterstützer des Abendprogramms für die Eltern, z.B. Musicalkarten für „Hinterm Horizont“ und der Indoor-Hochseilgarten im alten Kinosaal des BergWerk Berlin

Interessierte Leserinnen und Leser erfahren mehr unter www.aohostels.com/familien und unter Free Call 0800 – 222 67 14.

Im Jahr 2000 gegründet, sind die A&O HOTELS and HOSTELS mit 22 Standorten in vierzehn Städten (Berlin, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Graz, Hamburg, Karlsruhe, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Prag und Wien) und drei Ländern (Deutschland, Österreich und Tschechien) derzeit der größte unabhängige Hostelanbieter in Europa. Die A&O Gruppe konnte in 2012 mehr als 2 Mio. Übernachtungen sowie einen Umsatz von 53,5 Mio. Euro verzeichnen und wächst derzeit mit rund 20 Prozent p.a., weitere Häuser sind in Planung. A&O vereinen Hostel (Book Orange) und Hotel (Book Blue) unter einem Dach. Seminarräume, Frühstücksbuffet, Lobby und Bars stehen stets allen Gästen gemeinschaftlich zur Verfügung. Rund 8.000 Klassenfahrten nutzen jährlich die Hostelteile der Kette, 70 Prozent der Gäste buchen ihre Übernachtungen online. Zielgruppen von A&O sind Leisure/Städtetourismus (30 Prozent), Gruppen/Klassenreisen (60 Prozent) und der Businesstourismus (10 Prozent). Das Unternehmen bildet an allen Standorten aus. Das Unternehmen ist 4****-Sterne QMJ zertifiziert, vom TÜV auf den „Youth Hostel Quality Standard“ geprüft und trägt das Jugendreisen-Qualitätssiegel des Reisenetzes Deutschland.

A&O engagieren sich aktiv im Sport- und Bildungsbereich und unterstützen seit 2004 die SOS-Kinderdörfer sowie seit 2010 den Mädchen-Jugendsport des 1. FC Union Berlin (B-Jugend) und alle deutschen Floorball-Nationalmannschaften (Damen-, Herren- und U19-Teams).

Bilder unter http://picasaweb.google.de/aohostel

Kontakt
A&O HOTELS and HOSTELS Holding AG
Oliver Winter
Köpenicker Str. 126
10179 Berlin
030 80 947 0
oliver.winter@aohostels.com
http://www.aohostels.com

Pressekontakt:
[know:bodies] gesellschaft für integrierte kommunikation und bildungsberatung mbh
Dr. Astrid Nelke
Sophie-Charlotten-Str. 103
14059 Berlin
030 703 74 12
nelke@knowbodies.de
http://www.knowbodies.de

Pressemitteilungen

Feengrotten gewinnen 1. Platz beim Hochzeitsaward außergewöhnliche Orte

Romantische Trauungen unter Tage in Thüringen

Feengrotten gewinnen 1. Platz beim Hochzeitsaward außergewöhnliche Orte

Romantische Stimmung im Märchendom der Saalfelder Feengrotten

Die Saalfelder Feengrotten haben sich beim diesjährigen Hochzeitsaward in der Kategorie „Außergewöhnlichster Ort für die Eheschließung“ durchgesetzt und wurden von einer Expertenjury auf Platz 1 gewählt. In der Jury wirkten unter anderem Jürgen Rast, Präsident der deutschen Standesbeamten, sowie Frederike Mauritz, Vorsitzende des Bundes deutscher Hochzeitsplaner, mit. Die Feengrotten gewannen gegenüber ca. 35 Mitbewerbern. Ausgeschrieben wurde der Wettbewerb von Ringekaufen.com.

Die bekannten Saalfelder Feengrotten ziehen alljährlich zahlreiche Besucher aus der ganzen Welt in ihren Bann. Seit mehr als 10 Jahren bietet die faszinierende Kulisse des ehemaligen Alaunschieferbergwerks auch einen exklusiven Rahmen für besondere Anlässe: eine Trauung im Märchendom, dem beeindruckendsten Teil der Feengrotten. Seit 1998 wurden bereits mehr als 1000 Hochzeiten durchgeführt.

Lassen Sie Ihr Ja-Wort in den Feengrotten zu einem unvergesslichen Erlebnis werden! Romantische Musik und Kerzenschein unterstreichen die einzigartige Atmosphäre einer Trauung im Märchendom.

Weitere Informationen unter www.feengrotten.de oder 0 36 71/ 55 04 0.

Bildrechte: Matthias Frank Schmidt

Die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ist eines der größten Tourismusunternehmen in Thüringen und vermarktet das Ausflugsziel Feengrotten, den Erlebnispark Feenweltchen sowie zahlreiche Zusatzangebote, wie zum Beispiel untertägige Hochzeiten, Inhalationskuren, Gruppenreisen u.v.m.

Kontakt:
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Astrid Apel
Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld
03671550410
presse@feengrotten.de
http://www.feengrotten.de

Pressemitteilungen

Bundesweite Honorarberatung: Erster Jahrestag

Das Verbraucher-Portal „Bundesweite Honorarberatung“ begeht seinen ersten Jahrestag. Auch in Zukunft wird es darum gehen, Kunden umfassend zu informieren und bei der Suche nach einem unabhängigen Finanzberater auf Honorarbasis zu unterstützen. Die kostenlose Hotline 0800 – 90 90 991 ermöglicht auch weiterhin einen ersten Eindruck in die immer noch relativ unbekannte Honorarberatung.

Bundesweite Honorarberatung: Erster Jahrestag

www.bundesweitefinanzberatung.de

Unabhängige Vermögens- und Versicherungsberatung scheint es auf den ersten Blick an jeder Ecke zu geben. Häufig sogar kostenlos. Doch dahinter verbergen sich nicht selten Verkaufsstrategien, die mit Objektivität oder Kundenwünschen nur wenig zu tun haben. Die Berater der Bundesweiten Honorarberatung arbeiten nach dem Prinzip der absoluten Neutralität und rechnen auf Honorarbasis ab. Somit entsteht kein Interessenkonflikt, die Beratung basiert auf Unabhängigkeit und Kundennähe.

Verständlich, klar und ohne Kleingedrucktes

Finanzberatung ist mehr als die Unterschrift auf einem Antragsformular. Es geht vielmehr darum, zunächst eine präzise Analyse der individuellen Kundensituation vorzunehmen und in einer verständlichen Sprache Lösungsansätze zu formulieren. Genau diese Beratungsleistung steht im Vordergrund bei den Kollegen der Bundesweiten Honorarberatung. Das deutschlandweit aufgestellte Portal bietet erfahrene Berater mit hoher Fachkompetenz und das verbriefte Versprechen ( http://www.bundesweitefinanzberatung.de/honorarberatung/ ), unabhängig zu arbeiten.
Interessierten Finanzberatern bietet dieser Zusammenschluss ein funktionierendes Kollegennetzwerk auf Augenhöhe, eine Plattform um Kundenkontakte zu knüpfen und eine Bündelung von Größenvorteilen im Sinne einer Einkaufsgenossenschaft.

Nachrichten und Tipps

Häufig ist ein Verbraucher nicht unmittelbar auf der Suche nach einem neuen Berater, vielmehr will er Fragen aus dem Finanzbereich beantwortet wissen. Oft will man sich ein erstes Bild machen, sich über bestimmte Produkte und Strategien informieren oder einfach verfolgen, was sich aktuell auf dem Finanzmarkt tut. Die Bundesweite Honorarberatung versteht sich als ein Informationsportal ( http://www.bundesweitefinanzberatung.de/themen/verbrauchertipps ), das mit rund 1.500 Nachrichten, 500 Verbrauchertipps und der gleichen Anzahl von Expertenartikeln breit aufgestellt ist. Wöchentlich kommen rund 30 neue Artikel hinzu. In der Google Suche ist das Portal mit immerhin 600 Begriffen unter den Top 100 – davon 50 unter den Top 10 – zu finden. Wer sich schlau machen will, ist bei der Bundesweiten Honorarberatung also genau richtig.

Nah am Thema, nah am Kunden

Die Bundesweite Honorarberatung ist auf die Themen ausgerichtet, die die Menschen beschäftigen. Das Portal bietet ganz konkrete Hilfe, wenn man sich über die Lage am Lebensversicherungsmarkt informieren will, Unterstützung rund um die Baufinanzierung braucht oder Fragen zur Zinsentwicklung hat. Dem Portal geht es dabei um hilfreiche Informationen, die auch über die kostenlose Telefonhotline 0800-90 90 991 angefragt werden können. In der Regel wird dem Kunden ein regional oder fachlich passender Berater vorgeschlagen. Bei einem kostenlosen Erstgespräch kann man sich dann kennenlernen. Der Ansatz ist stets lösungs-, nicht aber verkaufsorientiert. Nachdem zahlreiche Glückwünsche zufriedener Kunden angekommen sind, macht das Beraternetzwerk Bundesweite Honorarberatung dort weiter, wo auch bisher schon der Schwerpunkt lag: Sie beraten fachlich und unabhängig. Einfach, klar und transparent.

Die Bundesweite Honorarberatung ist ein Kompetenzportal, auf dem sich Experten mit viel Erfahrung und unterschiedlichen Schwerpunkten treffen. Experten, die Sie sich genau ansehen können. Es geht uns nicht um politische Botschaften oder um Sendungsbewusstsein, sondern darum, Ihnen durch umfassende Informationsangebote echten Mehrwert zur Verfügung zu stellen. Außerdem wollen wir Sie fachlich informieren, deshalb finden Sie bei uns regelmäßig aktuelle Experten-Berichte, wöchentlich rund 30 Finanznachrichten und praxisnahe Verbrauchertipps. Derzeit können Sie schon in mehr als 2.500 Artikeln stöbern.

Kontakt:
Bundesweite Honorarberatung
Frerk Frommholz
Pollhorn 7
24808 Jevenstedt
043 371407
ff@bundesweitefinanzberatung.de
http://www.bundesweitefinanzberatung.de/