Tag Archives: erstmalig

Pressemitteilungen

Alexander Knappe spielt mit dem Philharmonischen Orchester Cottbus & Special Guests im Mehr! Theater in Hamburg

Alexander Knappe spielt mit dem Philharmonischen Orchester Cottbus & Special Guests im Mehr! Theater in Hamburg

Evan Christ und Alexander Knappe – Foto von NautilusMusic

Erstmalig brachten Singer/Songwriter Alexander Knappe und das Philharmonische Orchester des Staatstheaters Cottbus ihre gemeinsame Bühnenshow „Musik an. Welt aus.“ im Oktober des vergangenen Jahres nach Hamburg. Ihr Konzert im Audimax war innerhalb weniger Wochen ausverkauft. Aufgrund der riesigen Nachfrage wird das Crossover-Konzert aus frischem deutschsprachigen Pop und Klassik in diesem Jahr mit neuen und bekannten Gästen wieder in Hamburg aufgeführt. Das Event steigt am Samstag, 9. September, im Mehr! Theater am Großmarkt. Tickets für die Veranstaltung sind ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

„In Hamburg haben wir im vergangenen Jahr ein absolut großartiges Konzert erlebt. Der Zuspruch und die positive Resonanz haben uns selbst beeindruckt. Uns war sofort klar, dass wir wieder nach Hamburg kommen“, freut sich Alexander Knappe.

Das gemeinsame Konzert des 60-köpfigen Orchesters mit dem Singer/Songwriter und seinen Gästen ist in Knappes Heimatstadt Cottbus bereits eine Erfolgsgeschichte. Seit 2013 gibt es die Kombination aus philharmonischen Klängen und Pop-Songs unter Leitung des Dirigenten Evan Christ in jährlich zwei – immer ausverkauften – Konzerten im Staatstheater zu erleben. Das Ungewöhnliche und Unerwartete machen diese Konzerte einzigartig: Plötzlich steht ein Opernchor auf der Bühne, oder mitten im musikalischen Rausch der zwei Welten spielt die Titelmusik eines Hollywood Blockbusters. Hinzu kommen hochkarätige Gäste. Bei den vergangenen Konzerten kamen Künstler wie Johannes Oerding, Vincent Weiß, Alexa Feser oder Joel Brandenstein zusätzlich auf die Bühne.

Zurzeit arbeitet Alexander Knappe an seinem dritten Album, das im Herbst dieses Jahres erscheinen soll. Sein Debüt-Album „Zweimal bis unendlich“ mit der Single „Weil ich wieder zu Hause bin“ stieg 2012 direkt in die Charts auf Platz 21 ein. Zwei Jahre später legte er mit „Die Zweite“ nach. Die darauf enthaltene Lebens-Hymne „Lauter Leben“ zählte über Monate zu den 20 meistgespielten deutschsprachigen Songs im Radio.

Der in Los Angeles geborene Dirigent Evan Christ ist einer der führenden Dirigenten seiner Generation. Seit 2008 ist er Generalmusikdirektor am Staatstheater Cottbus. Unter seiner Leitung erhielt das Philharmonische Orchester vom Deutschen Musikverlegerverband in der Kategorie „Bestes Konzertprogramm“ eine Auszeichnung für seine innovative Programmgestaltung.

Firmenkontakt
medienbuero
Uta Fliegel
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

u.fliegel@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Uta Fliegel
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

Hamburger Musikpreis HANS 2016: Neue Jury berät über Nominierungen

Hamburger Musikpreis HANS 2016: Neue Jury berät über Nominierungen

Sonja Glass und Valeska Steiner von BOY sind Teil der HANS-Jury 2016 – Foto Groenland Records

Welche Künstler haben in diesem Jahr besonders überzeugt? Wer beeindruckte durch seine Entwicklung am meisten? Erstmalig traf sich jetzt die neu zusammengesetzte Jury des Hamburger Musikpreises HANS 2016, um das Musikjahr zu besprechen. In insgesamt acht Kategorien reichten die Jurymitglieder ihre Vorschläge ein und diskutierten diese untereinander. Der Jury gehören in diesem Jahr unter anderen Smudo von den Fantastischen Vier, Sonja Glass und Valeska Steiner von BOY sowie András Siebold, der künstlerische Leiter des Internationales Sommerfestivals Kampnagel an. Am Mittwoch, 23. November, wird HANS – der Hamburger Musikpreis im Musikclub Markthalle verliehen. Der Deine Freunde-Sänger Lukas Nimscheck moderiert die Preisvergabe.

„Wir können auf ein ereignisreiches Musikjahr zurückblicken. Viele neue Künstler haben sich etabliert. Hamburgs Musikszene ist vielfältig und beeindruckend. Die Diskussionen innerhalb der Jury werden lebhaft sein“, freut sich HANS-Ideengeber und Jury-Vorsitzender Alexander Maurus.

Die Jury entscheidet über die Preisvergabe in den Kategorien „Nachwuchs des Jahres“, „Künstler des Jahres“, „Musiker des Jahres“, „Song des Jahres“, „Hamburger Künstlerentwicklung“, „Bestes Imaging“, „Album des Jahres“ und „Lotse des Jahres“. Neben Alexander Maurus, Sonja Glass und Valeska Steiner, Smudo und András Siebold gehören der diesjährigen HANS-Jury Christoph Becker (Studio Bass, Constantin Film), Kim Frank (Videoproducer), Norbert Grundei (N-JOY Programmchef), Lukas Nimscheck (Musiker, Deine Freunde), Tom R. Schulz (Pressesprecher Elbphilharmonie und Laeiszhalle), Martin Schumacher (Neverland Music), Caro Schraeer (Brandmanager Warner Music Germany), Roland Spremberg (Musikproduzent), Jens Thele (Kontor Records) und Christian Wiesmann (FKP Scorpio) an.

2016 wird der Hamburger Musikpreis HANS bereits zum achten Mal verliehen. Ausgezeichnet werden besonders kreative und innovative Leistungen – unabhängig von kommerziellem Erfolg. Der NDR und die Hamburg Kreativgesellschaft fördern den HANS seit der ersten Verleihung. Neuer Partner ist in diesem Jahr die Haspa Musik Stiftung. Weitere Sponsoren sind die Handelskammer Hamburg, nhb und die TownTalker Media AG.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Aktuelle Nachrichten Finanzen/Wirtschaft Pressemitteilungen Telekommunikation

Sennheiser Award für bestes Marketing geht an ProCom-Bestmann Experience Sennheiser Award für engagierte Partner

Naumburg/ Hannover, 02.September 2016 – Erstmalig in der Unternehmensgeschichte des Audiospezialisten aus Dänemark wurde der Experience Sennheiser Award verliehen. Diese Auszeichnung wurde durch das Team des Sennheiser-Produktbereichs Call Center & Office der Region DACH ins Leben gerufen.

 

Jens Bestmann (links) und sein Social-Media-Marketing Manager Ulf Gimm (rechts)
Jens Bestmann (links) und sein Social-Media-Marketing Manager Ulf Gimm (rechts)

„Mit dieser breitangelegten Marketingkampagne, die sich durch besonders flächendeckende Aktivitäten in den Social Media Kanälen auszeichnete, eine strukturierte Planung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit umfasste und eine angeschlossene Vertriebsaktivität integrierte, überzeugte ProCom-Bestmann die Fachjury“, lautete die Begründung bei der offiziellen Bekanntgabe.

In den Peppermint Park Studios konnten Jens Bestmann, Inhaber von ProCom-Bestmann, und Ulf Gimm, Marketing & Social Media Manager, den Award vor rund 80 geladenen Gästen feierlich entgegennehmen.

„Ich bin super stolz, dass wir den Award in der Kategorie Marketing in den Händen halten können. Machbar ist sowas nur mit einem tollen Team und dazu gehören unsere Mediengestalterin Heike Kleinhans und unser Programmierer Maximilian Kreis.“ äußert Ulf Gimm sich freudestrahlend.

Inhaber Jens Bestmann fühlt sich mit der heutigen Awardverleihung darin bestätigt, dass die Entscheidung, das Marketing-Know-How in einer eigenen Agentur zu bündeln und daraus die PIXELMACHEREI zu gründen, genau richtig war.
„Gemeinsam ist es uns gelungen, die kreativen Ansätze auszuarbeiten, als gezielte Sennheiser-Kampagne aufzusetzen und mit dem Team um die Pixelmacherei in kürzester Zeit erfolgreich umzusetzen.“, fügt Bestmann hinzu.

Als autorisierter Sennheiser Partner schreibt ProCom-Bestmann ein wenig Geschichte, denn der an die HeadsetExperten aus Naumburg verliehene Preis ist der erste Experience Sennheiser Award überhaupt. Es wurden anschließend noch in fünf weiteren Kategorien Awards vergeben, wobei auch hier noch eine Nominierung an ProCom-Bestmann ging.

 

Über ProCom-Bestmann:

Als Experten für Headsets und Akustik steht das Unternehmen seit 1993 für herstellerunabhängige & anwendungsorientierte Beratung sowie den Vertrieb & Service für professionelle Headset-, Akustik- und Konferenzlösungen. Direkte Zusammenarbeit mit allen wichtigen Herstellern ermöglicht es, die Kundenanforderungen in den Fokus zu stellen und individuelle Lösungen zu schaffen. Ruhe am Arbeitsplatz durch technische Lösungen, wie die Sprachampel *VoiceCoach*, Headsets mit NoiseCancelling-Mikrofonen oder verbesserte Raumakustik mit SoundMasking, stärken bei den Kunden den Wohlfühlfaktor in der Zusammenarbeit.

Weitere Informationen finden Sie hier:
www.procom-bestmann.de

 

Pressekontakt:
Ulf Gimm
Tel: 05625-92397-45
Mail: marketing@procom-bestmann.de

Pressemitteilungen

Erstes Jury-Treffen für den HANS – neue Kategorien bei der Vergabe des Musikpreises

Erstes Jury-Treffen für den HANS – neue Kategorien bei der Vergabe des Musikpreises

Die Jury des HANS – Foto (c)hi-life

In rund sechs Wochen wird der diesjährige HANS – der Hamburger Musikpreis verliehen. Erstmalig traf sich jetzt die neu zusammengesetzte Jury, um ihre Vorschläge einzureichen und Beiträge zu diskutieren. In insgesamt acht Kategorien, die neu überarbeitet sind, wird der Musikpreis vergeben. Die Entwicklung und Arbeit von Künstlern wie Felix Jaehn, Schnipo Schranke, Deichkind, Boy und Nils Wülker wurde in der ersten Jury-Sitzung hervorgehoben.

„Schon unser erstes Treffen hat zu regen Diskussionen geführt. Der Input, den die einzelnen Jury-Mitglieder einbringen, ist großartig und qualitativ umfangreich. Zudem haben wir in diesem Jahr die Kategorien, in denen die Auszeichnungen vergeben werden, überarbeitet, so dass der HANS ein neues Gesicht erhält“, so HANS-Ideengeber und Jury-Vorsitzender Alexander Maurus.

Jury-Mitglied Norbert Grundei – Programmchef des NDR Programms N-JOY – freute sich über die Vielzahl von Vorschlägen: „Hamburgs Musikszene ist pulsierend und vielfältig. Das beweisen die leidenschaftlichen Diskussionen in der Jury des HANS. Auch in diesem Jahr wird der Hamburger Musikpreis die kreative Dynamik der Stadt zeigen.“

Auch Christof Jessen, Jury-Mitglied und Inhaber des mit dem ECHO und dem HANS ausgezeichneten Plattenladens Michelle Records, zeigte sich begeistert: „In unserem Laden erlebe ich täglich, dass Hamburg eine musikbegeisterte Stadt ist – gerade jenseits von kommerzieller Musik. Der HANS unterstreicht dies, in dem letztlich künstlerische und innovative Kriterien ausschlaggebend sind.“

Weitere Jury-Mitglieder sind Christoph Becker (Studio Bass, Constantin Film), Christoph Dallach (Die Zeit), Max Dax (Journalist), Kerstin Eggert (Erste Reihe PR & Consulting), Thorsten Freese (Believe Digital), Terry Krug (Clubstiftung Hamburg), Dr. Gerald Rocketson (Rocket & Wink), Katja Ruge (Fotografin), Kevin Segler (Warner Music Germany), Werner Theurich (Spiegel Online) und Andrea Wienck (Pingipung, Zardoz Records).

Der HANS 2015 wird in den Kategorien „Hamburger Nachwuchs des Jahres“, „Hamburger Künstler des Jahres“, „Hamburger Song des Jahres“ und „Herausragende Hamburger Künstlerentwicklung“ sowie erstmalig in den Kategorien „Hamburger Musiker des Jahres“, „Hamburgs bestes Imaging des Jahres“ und „Hamburger Album des Jahres“ verliehen. Darüber hinaus geht ein Musikpreis an den „Hamburger Lotse des Jahres“, womit eine Persönlichkeit ausgezeichnet wird, die ein maßgebliches Zeichen für die Hamburger Musikszene setzte.

Die Preisverleihung des HANS findet am Dienstag, 24. November, im Hamburger Musikclub Markthalle statt. Der Musiker Lukas Nimscheck moderiert den Abend.

2015 wird der Hamburger Musikpreis HANS bereits zum siebten Mal verliehen. Seit der ersten Verleihung 2009 fördert und unterstützt der NDR den Musikpreis. Auch die Hamburg Kreativgesellschaft engagiert sich von Beginn an für den HANS. Als neuer Sponsor ist in diesem Jahr die Handelskammer Hamburg aktiv.

Kontakt
Medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

HANS 2015 mit neuem Moderator

HANS 2015 mit neuem Moderator

Lukas Nimscheck (Mitte) gewann einen HANS 2014 – Foto Public Address

Der Termin für den HANS – Der Hamburger Musikpreis 2015 steht fest: Am Dienstag, 24. November, werden die diesjährigen Hamburger Musikpreise verliehen. Die Preisverleihung findet vor rund 500 geladenen Gästen aus Medien, Kultur und Wirtschaft im Hamburger Konzertclub Markthalle statt. Die Moderation übernimmt erstmalig der Musiker und HANS-Preisträger Lukas Nimscheck.

„Im vergangenen Jahr durfte ich selbst einen HANS entgegennehmen, in diesem Jahr empfange ich alle Preisträger auf der Bühne. Ich freue mich auf eine spannende und abwechslungsreiche Veranstaltung“, so Lukas Nimscheck.

Mit der Hip-Hop-Gruppe Deine Freunde erfand der 27-Jährige das Genre der Kindermusik neu. Ihr gut produzierter Hip-Hop mit anspruchsvollen Texten stieß in eine bis dato unbesetzte Lücke vor – wofür die Band 2014 mit dem Hamburger Musikpreis HANS ausgezeichnet wurde. Bereits zuvor arbeitete Lukas Nimscheck als Assistent der Geschäftsführung im Schmidt Theater, moderierte den Tigerenten Club und produzierte Songs und Remixe für Künstler wie Wir sind Helden und Beatsteaks.

Ort der HANS-Verleihung ist erneut die Markthalle. „Wir haben hier 2014 ideale Bedingungen vorgefunden. Der traditionsreiche Club ist ein erstklassiges Umfeld für unsere Verleihung“, freut sich Uriz von Oertzen, HANS-Mitinitiator und Vorstandsvorsitzender der Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft (IHM).

Als reiner Jury-Preis zeichnet der Hamburger Musikpreis HANS besonders innovative, kreative und künstlerische Leistungen in verschiedenen Kategorien – vom „Song des Jahres“ bis zur „Herausragenden Künstlerentwicklung“ – aus. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderen Thees Uhlmann, Boy, Tocotronic, Trümmer, das Tingvall Trio, Inas Nacht, Tapete Records und der Club Uebel & Gefährlich.

Der Norddeutsche Rundfunk und die Hamburger Kreativgesellschaft fördern den HANS seit der ersten Verleihung 2009. Erstmalig engagiert sich in diesem Jahr die Handelskammer Hamburg für den Musikpreis.

Kontakt
Medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Weltstars beim 2. NDR Klassik Open Air in Hannover

Weltstars beim 2. NDR Klassik Open Air in Hannover

Michael Fabiano übernimmt die Rolle des Rudolfo – Foto von Arielle Doneson

Die Aufführung von „La Bohème“ im Maschpark bildet 2015 den Höhepunkt des 2. NDR Klassik Open Air in Hannover vor der grandiosen Kulisse des Neuen Rathauses. Dem NDR ist es gelungen, ein einzigartiges Ensemble für die Aufführung von „La Bohème“ nach Hannover zu holen. Weltstars, die sonst an der Scala oder im Convent Garden singen, werden Hannover begeistern. Mit Sonya Yoncheva als Mimi und Michael Fabiano als Rudolfo, Angel Joy Blue als Musette und Mariusz Kwiecien als Marcello steht ein Ensemble auf der Bühne, das seinesgleichen sucht. Puccinis weltberühmte Oper „La Bohème“ wird am Sonnabend, 18. Juli, von der NDR Radiophilharmonie unter Leitung der kanadischen Dirigentin Keri-Lynn Wilson, dem Johannes-Brahms-Chor, dem Mädchenchor Hannover und den Herren der Staatsoper aufgeführt.

„Mit dieser Besetzung wird Hannover als Standort für Klassik Open Airs erstklassig. Ich freue mich, dass wir mit der Generalprobe noch mehr Zuschauern die Möglichkeit geben können, diese herrliche Musik zu erleben und zu genießen“, so Marlis Fertmann, Fernsehchefin des NDR Landesfunkhauses Niedersachsen und NDR Klassik Open Air-Ideengeberin.

Andrea Zietzschmann, Leiterin des Bereichs Orchester, Chor und Konzerte des NDR: „Sonya Yoncheva als Mimi und Michael Fabiano als Rodolfo wurden jüngst an der Metropolitan Oper von Publikum und Presse bejubelt. Angel Joy Blue wird als Musette in London gefeiert. Und Mariusz Kwiecien ist der Stamm-Marcello in New York. Das ist eine Besetzung, um die uns sicher jedes Opernhaus der Welt beneidet.“

Erstmalig gibt es im Rahmen des 2. NDR Klassik Open Air außerdem die Operngala vor dem Neuen Rathaus. Weltstar Joseph Calleja und Angel Joy Blue werden am Freitag, 17. Juli, mit der NDR Radiophilharmonie die schönsten Opernarien von Verdi, Puccini und Bizet singen. Tickets für die Operngala sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Veranstalter ist Hannover Concerts.

Jetzt gehen die Tickets für die öffentliche Generalprobe von „La Bohème“ in den Verkauf. Musikfreunde können Puccinis Meisterwerk so zwei Tage vor der eigentlichen Aufführung erleben. Die Karten kosten im Vorverkauf 25 Euro plus Gebühren. Dort gibt es auch noch wenige Restkarten für die Aufführung von „La Bohème“ und für die Operngala.

Kontakt
Medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Der Hamburger Musikpreis HANS live im Radio und zum Nachhören

Der Hamburger Musikpreis HANS live im Radio und zum Nachhören

Marcus Wiebusch ist Gast im

In wenigen Tagen ist es wieder soweit: Die Hamburger Musikszene trifft sich zur HANS-Preisverleihung. Erstmalig findet die Veranstaltung in der Markthalle statt. Rund 500 geladene Gäste aus allen Bereichen der Musikbranche sind am Mittwoch, 26. November, vor Ort. In insgesamt acht Kategorien – vom „Hamburger Song des Jahres“ über die „Hamburger Programmmacher des Jahres“ bis zum „Hamburger Künstler des Jahres“ – werden die Auszeichnungen verliehen. Wer nicht vor Ort sein kann, darf sich dennoch auf spannende Radioübertragungen freuen. In Sondersendungen begleitet der NDR das Event.

Bereits am Donnerstag, 20. November, widmet sich das „N-JOY Music Meeting“ der diesjährigen Preisverleihung. Moderator Jan Kuhlmann stellt die vielversprechendsten HANS-Anwärter vor. Als Studiogäste empfängt er Marcus Wiebusch sowie Paul Pötsch und Tammo Kasper von der Band Trümmer und diskutiert mit ihnen, was Hamburg als Musikstadt besonders macht. Die Sendung ist ab 22.00 Uhr auf N-JOY zu hören.

Auch am Abend der Verleihung ist der Hamburger Musikpreis das große Thema bei N-JOY. Mit Live-Schalten, Interviews und Hintergrundinformationen sind die Hörer direkt dabei, wenn die Preise vergeben werden. Ab 20.00 Uhr dreht sich alles um den HANS.

Die Highlights des Abends sind schließlich am Donnerstag, 27. November, in einer zweistündigen Sondersendung im Digitalradio NDR Blue nachzuhören. Alle Gewinner, alle Live-Auftritte und die besten Reden des Abends gibt’s von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr.

Anwärter auf den HANS 2014 sind unter anderen Marcus Wiebusch, Trümmer, Andreas Dorau, Jan Delay, Rhonda und die Macher des Reeperbahn Festivals. Das Bühnenprogramm in der Markthalle moderiert Götz Bühler.

Weitere Informationen: www.hans-hamburger-musikpreis.de
Der HANS bei facebook: www.facebook.com/musikpreishans

Kontakt
Medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Str. 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

NDR Klassik Open Air 2014: Puccinis „Tosca“ mit der NDR Radiophilharmonie unter freiem Himmel

NDR Klassik Open Air 2014: Puccinis „Tosca“ mit der NDR Radiophilharmonie unter freiem Himmel

NDR Klassik Open Air 2014: Puccinis „Tosca“ mit der NDR Radiophilharmonie unter freiem Himmel

Die NDR Radiophilharmonie _ Foto (c)Klaus Westermann

Weltstars, großes Orchester, Kanonenschläge und Weihrauch – das Ganze in einer Sommernacht vor der prächtigen Kulisse des Neuen Rathauses: Erstmalig wird der Maschpark in Hannover zu einer Opernarena. Der Norddeutsche Rundfunk lädt am Sonnabend, 19. Juli, zum NDR Klassik Open Air vor das Neue Rathaus ein. Aufgeführt wird ab 21.00 Uhr Giacomo Puccinis berühmte Oper „Tosca“. Unter der Leitung des Dirigenten Eivind Gullberg Jensen wirken neben der NDR Radiophilharmonie der Mädchenchor Hannover, der Johannes-Brahms-Chor Hannover und weltbekannte Solisten wie Catherine Naglestad (Floria Tosca), José Cura (Mario Cavaradossi), Albert Dohmen (Baron Scarpia) und Ingve Soeberg (Cesare Angelotti) mit. Der Vorverkauf für das NDR Klassik Open Air hat bereits begonnen. Tickets sind je nach Platzkategorie zwischen 25 Euro und 65 Euro plus Gebühren an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Veranstalter ist Hannover Concerts.

„,Tosca‘ vor dem Neuen Rathaus in Hannover – das verbindet eine außergewöhnliche Oper mit einer beeindruckenden Kulisse. Mit dem NDR Klassik Open Air erweitern wir unser Veranstaltungsangebot im Sendegebiet um einen besonderen musikalischen Leckerbissen. Nicht nur Freunde der klassischen Musik dürfen gespannt sein“, so NDR Intendant Lutz Marmor.

Die Oper erzählt eine Geschichte aus Liebe, Eifersucht und Intrigen und spielt am 17. und 18. Juni 1800 in Rom vor dem Hintergrund der Schlacht bei Marengo. Im Mittelpunkt stehen die Sängerin Floria Tosca und ihr Geliebter, der rebellierende Maler Mario Cavaradossi. Gemeinsam verstricken sie sich in einen tödlichen Konflikt mit dem korrupten Polizeichef Scarpia. „Tosca“ ist eine der bedeutendsten Opern der Musikgeschichte.

Für den Dirigenten Eivind Gullberg Jensen ist die Aufführung von „Tosca“ zugleich seine Verabschiedung von der NDR Radiophilharmonie. Seit 2009 ist der Norweger Chefdirigent des Orchesters in Hannover.

Die NDR Radiophilharmonie gehört zu den weltweit vielfältigsten Orchestern. Neben dem klassischen Repertoire sinfonischer Meisterwerke bietet es auch Alte Musik und ambitionierte moderne Crossover-Projekte und ist auf dem Feld der Filmmusik tätig. Ihre Tourneen führen das Orchester unter anderem nach Südamerika, Japan, China und Großbritannien, wo es beispielsweise in der Londoner Royal Albert Hall auftrat.

Das NDR Fernsehen zeigt die „Tosca“-Aufführung in Hannover noch am selben Abend in voller Länge. Die zeitversetzte Übertragung aus dem Maschpark beginnt am Sonnabend, 19. Juli, um 22.00 Uhr.

Medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Str. 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Neue Ausbildung Elektromobilität mit großen Zukunftsaussichten.

Der aktuelle Fachkräftebedarf soll schnellstmöglich gedeckt werden. Der erste Lehrgang startet bereits an diesem Wochenende in Leipzig. Ein schriftliches Interview mit Jan Dennull, Referent der Geschäftsleitung der VWA Leipzig, der dem Info-Portal www.dual-study.de – dem Portal rund um duales Studium – dazu Fragen beantwortete.

Neue Ausbildung Elektromobilität mit großen Zukunftsaussichten.

VWA-Leipzig

Leipzig, 20.11.2013. Erstmals wird in Deutschland eine Ausbildung für den Berufsbereich Elektromobilität angeboten. Der erste Lehrgang beginnt offiziell am 23.11.2013. Dazu befragte das Info-Portal www.dual-study.de Jan Dennull, Referent der Geschäftsführung der VWA Leipzig, zum neuen Ausbildungsgang.

Dual-study.de: Wer ist an die VWA Leipzig als Ausbildungspartner herangetreten?
Jan Dennull: Das Thema Elektromobilität ist auf Initiative der Bundesregierung im April 2012 in vier Regionen Deutschlands als sogenannte „Schaufenster Elektromobilität“ initiiert worden. In den groß angelegten regionalen Demonstrations- und Pilotvorhaben wird Elektromobilität an der Schnittstelle von Energiesystem, Fahrzeug und Verkehrssystem erprobt. Mit der zunehmenden Verbreitung von Elektrofahrzeugen steigt auch der Bedarf an Fachkräften rund um die Elektromobilität stark an. Deshalb wurde für den Bereich Leipzig ein Pilotprojekt für berufliche Zusatzqualifikation gestartet. Die Stadtwerke Leipzig baten uns in diesem Projekt mitzuwirken. Hierbei ging es um die Inhalte und Prüfungsmodi der Qualifizierung Kaufmann/frau für Elektromobilität.

Dual-study.de: Welche Partner arbeiten noch im Gemeinschaftsprojekt „Elektromobilität verbindet“ mit?
Jan Dennull: Das Projekt wird von BMW geleitet. Neben unserem Partner, die Stadtwerke Leipzig, sind noch weitere Partner insbesondere für den nichtkaufmännischen Bereich involviert z.B. die Sächsische Energieagentur (SAENA GmbH), TÜV Süd und ITW Schindler.

Dual-study.de: Wie wurde der Bedarf an Fachkräften im Bereich Elektromobilität deutlich und welche Schritte wurden seitdem unternommen?
Jan Dennull: Der Bedarf ergibt sich aus der Notwendigkeit, dass Mobilität ein neues Denken erfordert. Seit Jahren haben Unternehmen mit steigenden Mobilitätskosten zu kämpfen. Es ist notwendig nachzudenken, ob eine Alternative mit Elektromoblität kalkulierbarer und sogar preiswerter sein kann. Hinzu kommt noch, dass unter Umweltgesichtspunkten auch einiges dafür spricht. Damit über diese Themen kompetent gesprochen werden kann, müssen insbesondere Mitarbeiter der Automobilbranche und des Energiesektors Vorreiter sein. Deshalb sehe ich hier insbesondere kurzfristig einen hohen Bedarf im Automobil- und Energiesektor. Mittelfristig denke ich, dass auch weitere Branchen wie z.B. Unternehmen mit großer Fahrzeugflotte aber regionalem Radius Chancen sehen, mit dieser Ausbildung das Unternehmen effizienter zu gestalten. Am 23.11. wird der erste Ausbildungsgang Kaufmann/frau für Elektromobilität mit einem Assessment Center eröffnet. Anschließend beginnen dann am Mittwoch, den 27.11.13 die Lehrveranstaltungen mit dem Modul 1.

Dual-study.de: Ist Leipzig damit Vorreiter in der neuen Berufsgruppe Elektromobilität?
Jan Dennull: Der Kaufmann/frau für Elektromobilität ist eine neu geschaffene Zusatzqualifikation, die es in der Form so noch nicht gibt. Es wird eine Vielzahl von kaufmännischen, technischen, rechtlichen und ökologischen Themen miteinander verbunden. Auch Fragen der Kommunikation und Sicherheitsaspekte sind ein wichtiger Bestandteil. Dadurch ergeben sich neben der reinen Spezialisierung viele Verknüpfungspunkte in verschiedenste Wissensgebiete. Für den Bereich Elektromobilität ist das aus meiner Sicht derzeit einmalig in Deutschland.

Dual-study.de: Welche Ausbildungsgänge und Weiterbildungsmöglichkeiten wird die VWA Leipzig in Zukunft dazu anbieten, wird es auch ein duales Studium geben?
Jan Dennull: Die Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Leipzig bietet seit Jahren berufsbegleitende Studiengänge zum Betriebswirt (VWA) und in den Spezialisierungen Verwaltung- und Gesundheitsmanagement an. Dies ist unsere Kernkompetenz und wir stehen da mit einer über 100 jährigen Tradition sehr gut im Markt. Im Zuge dieses Projektes werden wir schauen, ob es vielleicht auch möglich ist den Betriebswirt (VWA) auch in den Bereich Energie oder Elektromobilität zu spezialisieren. Es wird auch geprüft, ob die Absolventen der Zusatzqualifikation Elektromobilität durch Anrechnung in die bestehenden Studiengänge in unserem Hause integriert werden können. Damit besteht dann die Möglichkeit auch weitergehend den Bachelor oder den Master zu erwerben.

Dual-study.de: Herzlichen Dank für die Beantwortung unserer Fragen. Weiterführende Informationen gibt es unter www.vwa-leipzig.de , gern werden Fragen beantwortet.
(Quelle: www.dual-study.de )

Bildrechte: VWA

Werbeagentur – überregionales Marketing, Mediaberatung seit 1985, Produkte: CityCombi und Online-Portal www.dual-study.de – Portal rund um duales Studium, weitere Referenzen: BestAgerAnzeigenKombi, überregionale Kunden wie life+science (KlettMINT), HARDWARELUXX Printed und regionale Kunden wie Region Hannover, CityPost, Pressehandbücher für EXPO2000

Kontakt:
media connect GmbH
Britta Herhaus
Veilchenstr. 10
30855 Langenhagen
0511 18 607
britta.herhaus@mediaconnect.de
http://www.dual-study.de

Pressemitteilungen

Ein neues Portal für Autoren und Fotografen

Ein neues Portal für Autoren und Fotografen

Ein neues Portal für Autoren und Fotografen

http://bestselleridee.de – der Marktplatz für Autoren und Fotografen.

Erstmalig mit der Auswahlmöglichkeit unterschiedliche Nutzungsrechte an Texten oder Bildern anzubieten oder zu kaufen

Im Internet findet man verschiedene Möglichkeiten seine Kurzgeschichten oder eBooks zu veröffentlichen. Gleiches gilt für selbst erstellte Bilder. Beispielsweise wirbt alleine eines der größten Portale damit, 23 Millionen Bilder und Videos in seinem Bestand zu haben.

Was jedoch die meisten Portale verbindet ist die Tatsache, dass der Käufer nicht den direkten Kontakt zum Verkäufer hat. So kann der Verkäufer auch die Verkaufspreise für sein Werk oftmals nicht selbst bestimmen und erhält beim Verkauf lediglich eine niedrige Provision.

Das neu eröffnete Portal bestselleridee.de wählt hier einen neuen Ansatz. Nicht nur, dass Autoren und Fotografen ihre Werke dem Kunden zu einem selbst bestimmten Preis anbieten können, bestselleridee.de bietet darüber hinaus eine Weltneuheit:

Verkäufer von Texten oder Bildern können frei wählen, welches Nutzungsrecht sie an ihren Werken verkaufen möchten. Ein Autor kann beispielsweise nur das Leserecht an seinem Buch zum Kauf anbieten und somit sein Buch auch ohne Verlag über bestselleridee.de ganz einfach und unkompliziert veröffentlichen.
Erwirbt andererseits ein Musiker das ausschließliche Nutzungsrecht an einem Songtext, so kann er sich ganz sicher sein, dass er mit seinem nächsten Hit ein Alleinstellungsmerkmal haben wird. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Des Weiteren wäre es denkbar, dass ein Autor ein halb fertiges Buch exklusiv verkauft und am Ende der Bestseller unter einem anderen Namen Kasse macht.
Für die zu verkaufenden Bilder gilt das Gleiche. Anders als auf herkömmlichen Portalen hat hier der Käufer des ausschließlichen Nutzungsrechts die Garantie, dass nur er dieses Bild verwenden wird. Dieses ist sicherlich nicht nur bei der Erstellung von hochwertigen Webseiten gefragt.

Der sicherheitsbewusste Autor oder auch Fotograf findet auf bestselleridee.de zudem eine weitere interessante Option. Durch die neuen Medien sind Texte sowie Bilder in Sekunden auf der ganzen Welt verstreut. Im Zweifel lässt sich am Ende nur noch schwer herausfinden, wer eigentlich der Urheber eines bestimmten Werkes ist – bestselleridee.de liefert hier Interessierten den gerichtsfesten Nachweis der Existenz ihres Werkes zum Zeitpunkt der Registrierung. Der Nutzer erhält hierzu ein Sicherungszertifikat mit einem digitalen Fingerabdruck seines Werkes.

http://bestselleridee.de – der Marktplatz für Autoren und Fotografen.

Kontakt:
bestselleridee.de
Max Taubein
Dorfstrasse 13
45527 Hattingen
023246849757
info@bestselleridee.de
http://www.bestselleridee.de/