Tag Archives: Ertragssteigerung

Pressemitteilungen

7. Aftersales Forum für Wachstum 21.05.2019 Ratingen

€ 68.976,- p.a. mehr Ertrag machen im After Sales bei KFZ und NFZ

7. Aftersales Forum für Wachstum 21.05.2019 Ratingen

Referenten und After Sales Experten, Marco Paffenholz und Michael Kotlenga

Wuppertal, 08.10.2018

Am 21.05.2019 veranstaltet Marco Paffenholz, Inhaber der NEWEST – Lösungen für Wachstum, das erfolgreiche bereits 7. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM im 4* Hotel Relexa in Ratingen, nahegelegen zum Düsseldorf Airport. www.aftersales-forum.de

Im After Sales sind Veränderungen gefragt.
Der Bereich After Sales kommt bei vielen Werkstätten – insbesondere bei markengebundenen – immer mehr unter Druck: Durch zunehmenden Wettbewerb, steigende Versicherungssteuerung, rückläufige Arbeitswerte, Digitalisierung und mehr. Einige Servicebetriebe verzeichnen sogar in normalerweise starken Servicezeiten wie Frühjahr oder Herbst rückläufige Umsätze. Mit der E-Mobilität & Co. Steht eine weitere große Herausforderungen vor der Tür.
Die bewährten Praxisexperten und After Sales Professionals
+ Michael Kotlenga, Geschäftsführer After Sales Mehrmarken-Autohausgruppe Schönauen
+ Marco Paffenholz, Sales & After Sales Experte
motivieren Geschäftsführer, Manager sowie Aftersales-Verantwortliche mit erfolgreichen Lösungen zur einfachen und schnellen Umsetzung. Von Grundlagen bis zur nachhaltigen Umsetzung.
NEU! U.a. mit aktuellen Herausforderungen Kundenbindung und Daten verbessern sowie neue Kunden gewinnen mit digitalen Hilfsmitteln.

100% praxisorientiert! Klartext statt diffuser Aussagen!
Es werden garantiert nur bewährte Erfolgsfaktoren aus dem Tagesgeschäft der Experten vermittelt. Die Praxisexperten sensibilisieren ohne hochtrabende Dialoge mit praktischen Tipps für schnelle Erfolge und einfacher Umsetzung im Alltag. U.a. mit den Themen:
+ Transformation im After Sales: garantierter Erfolg mit P-V-M
+ Lösungen zur erfolgreichen Führung und Motivation der Servicemannschaft
+ E-Mobilität & Co.: Erträge absichern mit nachhaltigen Serviceleistungen wegen zukünftiger Absatzrückgänge
+ NEU! Servicekunde 4.0: Mit digitaler Kundenorientierung 24/7 Kundenbindung und -daten verbessern und gleichzeitig Marketingkosten sparen
+ NEU! Neue Kunden gewinnen mit junger Technologie Bluetooth Marketing durch fast unbegrenzte Nachrichten an Android-Smartphones
+ Erfolgsformel aus der Praxis – Mit Gesundheit bei Kunden und Ertrag punkten: Absatz von Klimaanlagenreinigungen und Desinfektionen verdoppeln
+ Erfolgsformeln im After Sales: mit geeigneten Serviceleistungen Kundenbindung sowie auch Leistungsgrad der Monteure erfolgreich steigern, Ertragssteigerung bei Unfällen mit systematischer Schadensabwicklung
+ Wie kann eine Ertragssteigerung von über Euro 68.976,-* realisiert werden?
+ optional buchbar: EXPERTEN-TAG 2 mit fundierter Kennzahlen- und Situationsanalyse sowie konkretem Handlungsplan für den Standort, Anmeldung auf Anfrage

Anmeldung, Fotos, Programm, Video und Online-Ticket-Shop über die Webseite www.aftersales-forum.de.

97% Weiterempfehlungsquote von Managern, Geschäftsführern und Aftersales-Verantwortlichen freier Werkstätten sowie der Marken Audi, BMW, Fiat, Honda, Mazda, Mercedes, Opel, Peugeot, Skoda, Toyota und Volkswagen aus Deutschland, Luxemburg, Österreich und Schweiz:
+ „Gerade auch die praktischen Argumentationshilfen waren sehr hilfreich.“
+ „Das Forum war sehr praxisorientiert. Die Lösungen können von den Servicebetrieben sehr gut umgesetzt werden.“

7. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM
Dienstag, 21.05.2019
Einlass ab 8.15 Uhr, Beginn 9.00 Uhr
Ende ca. 17.30 Uhr
4* Hotel Relexa Ratingen City – nahegelegen zum Düsseldorf Airport (nur 7 Km)
Calor-Emag-Straße 7
40878 Ratingen, Germany

Gebühr für KFZ / NFZ Handel und Werkstätten bis 15.01.2019 € 395,00*, danach € 445,00*

Gebühr für Automobil und NFZ-Hersteller, Importeure, OEMs, Dienstleister und Berater € 595,00*
*netto jeweils zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer

Pressekontakt Marco Paffenholz
Mobil +49(0) 171 5315383
Email

Die Referenten und Praxisexperten
Michael Kotlenga, Geschäftsführer After Sales Mehrmarken-Autohausgruppe Schönauen mit 7 Standorten
+ Erfahrungen im After Sales seit über 20 Jahren
+ seit 2002 Aftersales-Verantwortlicher
+ stetig wachsende Rentabilität mit einem Jahresumsatz von über 9,5 Mio € für Lohn und Teile bei über 40.000 Stunden mit nur 14 Serviceberatern und 26 Monteuren

Marco Paffenholz, Inhaber NEWEST – Lösungen für Wachstum
+ Erfahrungen im operativen Vertrieb seit 1991
+ seit 2003 Verkaufstrainer, Sales und After Sales Experte mit über 2.000 Einsatztagen
+ messbare Verkaufssteigerung in operativen After Sales Trainings, u.a. bis zu 30 % bei Teile und Zubehör, bis zu 30% bei Klimaanlagenwartungen, bis zu 50% bei Wischer-blättern, bis zu 70% bei Winterreifen, bis zu 100 % beim Wintercheck

* Erhebung realisierter Ergebnisse pro Jahr bei Betriebsgrößen mit 6.000 Servicedurchgängen und 3.000 KD-Fahrzeugen sowie 3.000 Inspektionen p.a., 75% Privatkunden, 25 % Firmenkunden, 350 Reifenhotelkunden, 600 EH Fahrzeugverkauf NW + GW. Detaillierte Auflösung erfolgt im 7. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM.

Lösungen für Wachstum im Sales und After Sales.
Ich arbeite als Sales und After Sales Experte in operativen Vertriebstrainings meist praktisch on the job ganz nach dem Vormachen-Mitmachen-Nachmachen-Prinzip. Ich lebe Anforderungen ganz praktisch selber vor. Somit werden „typische“ Seminareffekte und Hemmschwellen vermieden. Dabei bewege ich mich branchenunabhängig auf allen Ebenen des Vertriebs, von Telesales und Innendienst, über Verkaufsberatung und Außendienst bis zur Vertriebsleitung und zum Management.
Weltpremiere in 2018: Das weltweit erste deutschsprachige Verkaufstraining auf Basis der neuesten Erkenntnisse aus Quantenphysik, Epigenetik und Gehirnforschung.

Kontakt
NEWEST – Lösungen für Wachstum Inhaber Marco Paffenholz
Marco Paffenholz
Arno-Wüstenhöfer-Weg 2
42109 Wuppertal
01715315383
kontakt@vertriebsleistung.de
http://www.vertriebsleistung.de

Pressemitteilungen

6. AFTERSALES FORUM FORUM FÜR WACHSTUM 15.05.2018

Erfolgreiche Lösungen im After Sales mit schnellen Erfolgen zur jährlichen Ertragssteigerung von über Euro 69.768,-*.

6. AFTERSALES FORUM FORUM FÜR WACHSTUM 15.05.2018

Referenten und After Sales Experten: Marco Paffenholz und Michael Kotlenga

Wuppertal, 13.11.2017

Am 15.05.2018 veranstaltet Marco Paffenholz, Inhaber der NEWEST – Lösungen für Wachstum, das 6. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM im 4* Hotel Relexa in Ratingen-City, nahe zum Düsseldorf Airport. www.aftersales-forum.de

Im After Sales sind Fokussierung und Innovationen gefragt.
Der After Sales Bereich kommt bei vielen fabrikatsgebundenen Werkstätten mehr unter Druck: u.a. durch zunehmenden Wettbewerb, steigende Versicherungssteuerung, rückläufige Arbeitswerte, Digitalisierung und mehr. Einige Servicebetriebe verzeichnen in normalerweise starken Servicezeiten rückläufige Umsätze. Mit Alternativantrieben rund um E-Mobilität & Co. stehen weitere große Ertragsgefahren durch z.B. sinkende Absätze bei Motoröl, Bremsen usw. vor der Tür.

Die bewährten Praxisexperten und After Sales Professionals
+ Michael Kotlenga, Geschäftsführer After Sales Mehrmarken-Autohaus Schönauen
+ Marco Paffenholz, Sales & After Sales Experte

motivieren Geschäftsführer, Manager sowie Aftersales-Verantwortliche mit erfolgreichen Lösungen zur einfachen und schnellen Umsetzung. Von Grundlagen bis zur nachhaltigen Umsetzung. Jetzt mit den neuen Herausforderungen Ertragsgefahr durch E-Mobilität und Digitalisierung in der Kundenorientierung.

100% PRAXISORIENTIERT! KLARTEXT STATT DIFFUSER AUSSAGEN!
Die Praxisexperten Michael Kotlenga und Marco Paffenholz sensibilisieren ohne hochtrabende Dialoge für schnelle Erfolge und motivieren mit praktischen Tipps zur einfachen Umsetzung im Alltag. Es wird aus dem großen Portfolio realisierter Ergebnisse geschöpft. Im Fokus des eintägigen Wachstumforums stehen u.a. folgende Themen:

+ Transformation im After Sales: garantierter Erfolg mit P-V-M
+ E-Mobilität & Co.: Ertragsabsicherung mit nachhaltigen Serviceleistungen zur Kompensation von zukünftigen Absatzrückgängen bei Öl, Bremsen, usw.
+ Lösungen zur erfolgreichen Führung und Motivation der Servicemannschaft
+ Servicekunde 4.0: digitale Kundenorientierung 24/7 zur Stärkung der persönlichen Kundenbindung
+ Aktives Verkaufen initiieren bei Kundendienstberatern
+ Erfolgsformel aus der Praxis – Mit Gesundheit bei Kunden und Ertrag punkten: Absatz von Klimaanlagenreinigungen und Desinfektionen verdoppeln, u.a. mit der VDI-Richtlinie 6032, Blatt 1
+ Erfolgsformeln im After Sales: mit geeigneten Serviceleistungen Kundenbindung undLeistungsgrad der Monteure erfolgreich steigern, Ertragssteigerung bei Unfällen mit systematischer Schadensabwicklung
+ Wie kann eine Ertragssteigerung von über Euro 69.768,-* realisiert werden?
+ optional buchbar: EXPERTEN-TAG 2 mit fundierter Kennzahlen- und Situationsanalyse sowie konkretem Handlungsplan für den Standort, Anmeldung auf Anfrage

DAS AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM WIRD EMPFOHLEN.
Das sagen Geschäftsführer und Aftersales-Verantwortliche von Autohäusern der Marken Audi, BMW, Mercedes, Opel, Peugeot, Skoda, Toyota und Volkswagen sowie leitende Herstellervertreter im Aftersales von Fiat Österreich, Fiat Schweiz und Mazda Deutschland und Führungskräfte der freien Werkstattkette Euromaster:
„Ein sehr gutes Preis / Leistung-Verhältnis. Der Besuch des Aftersales Forums hat sich gelohnt.“
„Das Forum war sehr praxisorientiert. Die Lösungen können von den Servicebetrieben sehr gut umgesetzt werden.“
„Eine lohnenswerte Veranstaltung: Vom Zusammenspiel der Referenten über den kollegialen Erfahrungsaustausch der Teilnehmer bis zu praktischen Lösungen für den Handel.“
„Es wurde vorgelebt, wie einfach Verkaufen im Aftersales sein kann.“
„Gerade auch die praktischen Argumentationshilfen haben das Forum bereichert.“

Ausführliche Informationen, Programm und Anmeldung zum Web-Download:
www.aftersales-forum.de

6. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM
www.aftersales-forum.de
Dienstag, 15.05.2018: Einlass ab 8.15 Uhr, Beginn 9.00 Uhr, Ende ca. 17.30 Uhr
4* Hotel Relexa Ratingen City – nahegelegen zum Düsseldorf Airport (nur 7 Km)
Calor-Emag-Straße 7, 40878 Ratingen, Germany
Forumsgebühr: bis 15.01.2018 EUR 345,00 netto*, danach EUR 395,00 netto*
Teilnehmer außerhalb KFZ-Handel / -Werkstatt EUR 545,00 netto*
*jeweils zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer

DIE PRAXISEXPERTEN UND AFTER SALES PROFIS
Michael Kotlenga, Geschäftsführer After Sales Mehrmarken-Autohaus Schönauen mit 5 Standorten
+ Erfahrungen im After Sales seit über 20 Jahren
+ seit 2002 Aftersales-Verantwortlicher
+ stetig wachsende Rentabilität mit einem Jahresumsatz von über 9,5 Mio EUR für Lohn und Teile bei über 40.000 Stunden mit 14 Serviceberatern und 26 Monteuren

Marco Paffenholz, Inhaber NEWEST – Lösungen für Wachstum
+ Erfahrungen im operativen Vertrieb seit 1991
+ seit 2003 Verkaufstrainer mit über 2000 Beratungstagen im Sales und After Sales
+ messbare Verkaufssteigerung in operativen After Sales Trainings, u.a. bis zu 30 % bei Teile und Zubehör, bis zu 70% bei Reifen, bis zu 80 % bei Klimaanlagenwartung

* Erhebung realisierter Ergebnisse pro Jahr bei Betriebsgrößen mit 6.000 Servicedurchgängen und 3.000 KD-Fahrzeugen sowie 3.000 Inspektionen p.a., 75% Privatkunden, 25 % Firmenkunden, 350 Reifenhotelkunden, 600 EH Fahrzeugverkauf NW + GW. Detaillierte Auflösung erfolgt im 6. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM.

Lösungen für Wachstum im Sales und After Sales.
Ich arbeite als Sales und After Sales Experte in operativen Vertriebstrainings meist praktisch on the job ganz nach dem Vormachen-Mitmachen-Nachmachen-Prinzip. Ich lebe Anforderungen ganz praktisch selber vor. Somit werden „typische“ Seminareffekte und Hemmschwellen vermieden. Dabei bewege ich mich branchenunabhängig auf allen Ebenen des Vertriebs, von Telesales und Innendienst, über Verkaufsberatung und Außendienst bis zur Vertriebsleitung und zum Management.
Weltpremiere in 2018: Das weltweit erste deutschsprachige Verkaufstraining auf Basis der neuesten Erkenntnisse aus Quantenphysik, Epigenetik und Gehirnforschung.

Kontakt
NEWEST – Lösungen für Wachstum Inhaber Marco Paffenholz
Marco Paffenholz
Arno-Wüstenhöfer-Weg 2
42109 Wuppertal
01715315383
kontakt@vertriebsleistung.de
http://www.vertriebsleistung.de

Pressemitteilungen

5. AFTERSALES FORUM FORUM FÜR WACHSTUM 30.05.2017 Düsseldorf Ratingen

Erfolgreiche Lösungen zur einfachen Umsetzung mit schnellen Erfolgen im After Sales zur jährlichen Ertragssteigerung von über Euro 68.793,-*.

5. AFTERSALES FORUM FORUM FÜR WACHSTUM 30.05.2017 Düsseldorf Ratingen

Marco Paffenholz, Veranstalter 5. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM und Inhaber NEWEST – Lösungen für Wa

Am 30.05.2017 veranstaltet Marco Paffenholz, Inhaber der NEWEST – Lösungen für Wachstum, das 5. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM im Hotel Holiday Inn Düsseldorf Airport in Ratingen. www.aftersales-forum.de

Die bewährten Praxisexperten und After Sales Professionals
+ Michael Kotlenga, Geschäftsführer After Sales Mehrmarken-Autohaus Schönauen
+ Marco Paffenholz, Sales & After Sales Experte

vermitteln Geschäftsführern sowie Aftersales-Verantwortlichen des Automobilhandels erfolgreiche Lösungen zur einfachen und schnellen Umsetzung. Von Grundlagen bis zur nachhaltigen Umsetzung. Jetzt mit noch MEHR ERFOLGSFORMELN aus der Praxis für die Praxis!

Bei vielen Automobilhändlern ist die Umsatz- und Ertragslage im After Sales markenübergreifend angespannt. Einige Handelsbetriebe verzeichneten in bis dato starken Servicezeiten wie im Herbst rückläufige Umsätze und ausbleibende Kunden. Wenige Handelsbetriebe rutschten im After Sales ins Defizit.

100% PRAXISORIENTIERT! KLARTEXT STATT DIFFUSER AUSSAGEN!
Die Praxisexperten Michael Kotlenga und Marco Paffenholz sensibilisieren ohne hochtrabende Dialoge für schnelle Erfolge und motivieren mit praktischen Tipps zur einfachen Umsetzung im Alltag. Es wird aus dem großen Portfolio realisierter Ergebnisse geschöpft. Im Fokus des eintägigen Wachstumforums stehen u.a. folgende Themen:

+ auf der Suche nach der wirksamsten Methode im After Sales
+ TRANSFORMATION im After Sales: garantierter Erfolg mit P-V-M
+ Lösungen zur erfolgreichen Führung und Motivation der Servicemannschaft
+ Aktives Verkaufen initiieren bei Kundendienstberatern
+ Mit Gesundheit bei Kunden und Ertrag punkten: Absatz von Klimaanlagenreinigungen und Desinfektionen verdoppeln
+ ERFOLGSFORMEL a. d. Praxis: Absatzsteigerung von Klimachecks anhand eines konkreten Fallbeispiels
+ Ertragssteigerung bei Unfällen mit systematischer Schadensabwicklung
+ Wie kann eine Ertragssteigerung von über Euro 68.793,-* realisiert werden?

DAS AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM WIRD EMPFOHLEN.
Das sagen Geschäftsführer und Aftersales-Verantwortliche von Autohäusern der Marken Audi, BMW, Mercedes, Opel, Toyota und Volkswagen sowie leitende Herstellervertreter im Aftersales von Fiat Österreich, Fiat Schweiz und Mazda Deutschland und Führungskräfte der freien Werkstattkette Euromaster:
„Ein sehr gutes Preis / Leistung-Verhältnis. Der Besuch des Aftersales Forums hat sich gelohnt.“
„Das Forum war sehr praxisorientiert. Die Lösungen können von den Servicebetrieben sehr gut umgesetzt werden.“
„Eine lohnenswerte Veranstaltung: Vom Zusammenspiel der Referenten über den kollegialen Erfahrungsaustausch der Teilnehmer bis zu praktischen Lösungen für den Handel.“
„Es wurde vorgelebt, wie einfach Verkaufen im Aftersales sein kann.“
„Gerade auch die praktischen Argumentationshilfen haben das Forum bereichert.“

Ausführliche Informationen, Programm und Anmeldung zum Web-Download:
www.aftersales-forum.de

5. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM
Dienstag, 30.05.2017
Einlass ab 8.15 Uhr, Beginn 9.00 Uhr, Ende ca. 17.15 Uhr
Forumsort: Hotel Holiday Inn Düsseldorf Airport
Broichhofstraße 3, 40880 Ratingen
Forumsgebühr: bis 31.01.2016 € 345,00 netto*, danach € 395,00 netto*
Teilnehmer außerhalb KFZ-Handel / -Werkstatt € 595,00 netto*
*jeweils zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer

DIE PRAXISEXPERTEN UND AFTER SALES PROFIS
Michael Kotlenga, Geschäftsführer After Sales Mehrmarken-Autohaus Schönauen mit 4 Standorten
+ Erfahrungen im After Sales seit über 20 Jahren
+ seit 2002 Aftersales-Verantwortlicher
+ stetig wachsende Rentabilität mit einem Jahresumsatz von über 9 Mio € für Lohn und Teile bei über 40.000 Stunden mit 13 Serviceberatern und 25 Monteuren

Marco Paffenholz, Inhaber NEWEST – Lösungen für Wachstum
+ Erfahrungen im operativen Vertrieb seit 1991
+ seit 2003 Verkaufstrainer mit über 2000 Beratungstagen im Sales und After Sales
+ messbare Verkaufssteigerung in operativen After Sales Trainings, u.a. bis zu 30 % bei Teile und Zubehör, bis zu 70% bei Reifen, bis zu 80 % bei Klimaanlagenwartung

* Erhebung realisierter Ergebnisse pro Jahr bei Betriebsgrößen mit 6.000 Servicedurchgängen und 3.000 KD-Fahrzeugen sowie 3.000 Inspektionen p.a., 75% Privatkunden, 25 % Firmenkunden, 350 Reifenhotelkunden, 600 EH Fahrzeugverkauf NW + GW. Detaillierte Auflösung erfolgt im 5. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM.

Lösungen für Wachstum im Sales und After Sales.

Kontakt
NEWEST – Lösungen für Wachstum Inhaber Marco Paffenholz
Marco Paffenholz
Arno-Wüstenhöfer-Weg 2
42109 Wuppertal
01715315383
kontakt@vertriebsleistung.de
http://www.vertriebsleistung.de

Pressemitteilungen

3. AFTERSALES FORUM FORUM FÜR WACHSTUM am 08.09.2015

Erfolgreiche Lösungen für einfache Umsetzung und schnelle Erfolge im After Sales zur Ertragssteigerung von über deutlichen Euro 137.958,-*. Jetzt mit noch mehr Erfolgsformeln aus der Praxis!

3. AFTERSALES FORUM FORUM FÜR WACHSTUM am 08.09.2015

Marco Paffenholz, Veranstalter, Sales & After Sales Professional

Am 08.09.2015 veranstaltet Marco Paffenholz, Inhaber der NEWEST – Lösungen für Wachstum, das bereits 3. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM im Hotel Holiday Inn Düsseldorf Airport in Ratingen.

Die bewährten Praxisexperten und After Sales Professionals
+ Michael Kotlenga, Geschäftsführer After Sales Mehrmarken-Autohaus Schönauen
+ Marco Paffenholz, Sales & After Sales Professional
+ Geert Schmidt, Branchenexperte Führung und Prozesse im After Sales

vermitteln Geschäftsführern sowie Aftersales-Verantwortlichen des Automobilhandels erfolgreiche Lösungen zur einfachen und schnellen Umsetzung. Von den Grundlagen bis zur konkreten Umsetzung im After Sales. Jetzt mit noch MEHR ERFOLGSFORMELN aus der Praxis für die Praxis!

Bei vielen Automobilhändlern ist die Umsatz- und Ertragslage im After Sales markenübergreifend angespannt. Einige Handelsbetriebe verzeichneten sogar in bis dato starken Servicezeiten wie im Herbst rückläufige Umsätze und ausbleibende Kunden im After Sales. Wenige Handelsbetriebe rutschen im After Sales sogar ins Defizit.

100% PRAXISORIENTIERT! KLARTEXT STATT DIFFUSER AUSSAGEN!
Die Praxisexperten sensibilisieren ohne hochtrabende Dialoge für schnelle Erfolge und motivieren mit praktischen Tipps zur einfachen Ertragssteigerung im After Sales. Es wird aus dem großen Portfolio realisierter Ergebnisse geschöpft. Im Fokus des eintägigen Aftersales Wachstumforums stehen u.a. folgende Themen:

+ Lukrativster Ertragsbringer im Autohaus in Gefahr?
+ GRUNDLAGEN für Wachstum auch mit Kennzahlen, KPI
+ BASIS für Wachstum
+ ERFOLGSFORMEL aus der Praxis: Fallbeispiel Ertragssteigerung bei Klimachecks – auch übertragbar auf andere Verkaufsleistungen
+ ERFOLGSFORMEL aus der Praxis: Motivation der Servicemannschaft
+ ERFOLGSFORMEL aus der Praxis: Mit Gesundheit bei Kunden + Ertrag punkten
+ ERFOLGSFORMELN aus der Praxis: Ertragssteigerung bei Reifen, Wischerblätter, Windschutzscheiben, UVV-Prüfung und mehr
+ Wie kann eine Ertragssteigerung von über Euro 137.958,-* realisiert werden?

DAS AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM WIRD EMPFOHLEN.
Das sagen Geschäftsführer und Aftersales-Verantwortliche von Autohäusern der Marken Audi, BMW, Mercedes, Opel, Toyota und Volkswagen sowie leitende Herstellervertreter im Aftersales von Fiat Österreich, Fiat Schweiz und Mazda Deutschland und Führungskräfte der freien Werkstattkette Euromaster:
„Ein sehr gutes Preis / Leistung-Verhältnis. Der Besuch des Aftersales Forums hat sich gelohnt.“
„Das Forum war sehr praxisorientiert. Die Lösungen können von den Servicebetrieben sehr gut umgesetzt werden.“
„Eine lohnenswerte Veranstaltung: Vom Zusammenspiel der Referenten über den kollegialen Erfahrungsaustausch der Teilnehmer bis zu praktischen Lösungen für den Handel.“
„Es wurde vorgelebt, wie einfach Verkaufen im Aftersales sein kann.“
„Gerade auch die praktischen Argumentationshilfen haben das Forum bereichert.“

Ausführliche Informationen und das Programm zum Web-Download:
Programm 3. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM 08.09.2015 PDF
Anmeldung 3. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM 08.09.2015 PDF


3. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM

Dienstag, 08.09.2015
Einlass ab 8.15 Uhr, Beginn 9.00 Uhr, Ende ca. 17.15 Uhr
Forumsort: Hotel Holiday Inn Düsseldorf Airport
Broichhofstraße 3, 40880 Ratingen

DIE PRAXISEXPERTEN UND AFTER SALES PROFIS
Michael Kotlenga, Geschäftsführer After Sales Mehrmarken-Autohaus Schönauen mit 4 Standorten
+ Erfahrungen im After Sales seit über 20 Jahren
+ seit 2002 Aftersales-Verantwortlicher
+ stetig wachsende Rentabilität mit einem Jahresumsatz von über 7 Mio EUR für Lohn und Teile bei über 33.000 Stunden mit nur 11 Serviceberatern und 18 Monteuren

Marco Paffenholz, Inhaber NEWEST – Lösungen für Wachstum
+ Erfahrungen im operativen Vertrieb seit 1991
+ seit 2003 Verkaufstrainer mit über 1800 Beratungstagen im Sales und After Sales
+ messbare Verkaufssteigerung in operativen After Sales Trainings, u.a. bis zu 30 % bei Teile und Zubehör, bis zu 30% beim Klimacheck, bis zu 50% bei Wischer-blättern, bis zu 70% bei Winterreifen, bis zu 100 % beim Wintercheck

Geert Schmidt, Inhaber Schmidt Consulting Training
+ Branchenexperte für Führung und Prozesse im After Sales
+ messbare Leistungssteigerung von bis zu 20% Verbesserung der Kundenbindung, 25% Effizienzsteigerung in der Werkstatt und 30% Verkaufssteigerung pro
Servicedurchgang

* Erhebung realisierter Ergebnisse im After Sales binnen 2 Jahren bei Betriebsgrößen mit 6.000 Servicedurchgängen und 3.000 KD-Fahrzeugen sowie 3.000 Inspektionen p.a., 75% Privatkunden, 25 % Firmenkunden, 350 Reifenhotelkunden, 650 EH Fahrzeugverkauf NW + GW. Detaillierte Auflösung erfolgt im 3. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM.

Lösungen für Wachstum im Sales und After Sales.

Kontakt
NEWEST – Lösungen für Wachstum Inhaber Marco Paffenholz
Marco Paffenholz
Arno-Wüstenhöfer-Weg 2
42109 Wuppertal
01715315383
kontakt@vertriebsleistung.de
http://www.vertriebsleistung.de

Pressemitteilungen

Geschäftsführer Hünkar Korkmaz übernimmt DEGERenergie

Gesundes Unternehmen mit exzellenter Auftragslage hat neuen Eigner.

Geschäftsführer Hünkar Korkmaz übernimmt DEGERenergie

Horb a.N., 20. Januar 2015. DEGERenergie , Weltmarktführer für solare Nachführung mit Sitz in Horb, hat einen neuen Eigner: Der bisherige Geschäftsführer Hünkar Korkmaz hat zusammen mit seiner Ehefrau Ömür Korkmaz alle Geschäftsanteile von Firmengründer Artur Deger und dessen Ehefrau Anita übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Volle Auftragsbücher, spannende Großprojekte und ein enormes Potenzial – Hünkar Korkmaz und seine Ehefrau haben vom Unternehmerehepaar Deger ein Musterunternehmen mit besten Perspektiven übernommen. „DEGERenergie hat über all die Jahre, auch in der zurückliegenden schwierigen Marktphase, profitabel gearbeitet“, so Artur Deger. „Und der Markt für unsere Systeme wächst weltweit stark.“

Unter anderem wird das Unternehmen in den nächsten Wochen und Monaten einige große Projekte in Kanada, USA, Angola und anderen Ländern abwickeln. Aber auch viele kleinere Solarparks wollen ihre Kapazitäten mit den Produkten von DEGER auf- oder ausbauen.

Hünkar Korkmaz arbeitet seit mehr als drei Jahren für DEGER und führt seit rund einem Jahr die Geschäfte des Unternehmens. „Ich habe mir die Zahlen, die Produkte und das Potenzial sehr genau angesehen. Und als sich jetzt die Gelegenheit ergab, alle Geschäftsanteile zu kaufen, haben wir diese Chance ergriffen.“

Vor allem in den USA und im Mittleren Osten seien die Geschäftsaussichten blendend, so Hünkar Korkmaz. In beiden Regionen pflegt er langjährige Geschäftsbeziehungen. „Ich bin sicher, im Mittleren Osten und in den angrenzenden Ländern werden wir in den nächsten Jahren ein starkes Wachstum der Photovoltaik erleben. Und dass sich der Markt in den USA mit großer Dynamik entwickelt, ist hinreichend bekannt.“

Die Eigentümerfamilie hatte sich zur Veräußerung der DEGERenergie entschlossen, um sich mit ihrem zweiten Unternehmen, der DEGERtechnik GmbH & Co. KG, neuen Projekten und Entwicklungen widmen zu können. „Die Photovoltaik ist inzwischen längst den Kinderschuhen entwachsen“, so Artur Deger. „Jetzt gilt es die effiziente Nutzung von erneuerbaren Energien voranzutreiben und zu integrieren. Dazu haben wir bereits patentreife Lösungen entwickelt und arbeiten derzeit mit Hochdruck daran, diese Lösungen zu perfektionieren.“

Hintergrund:
Die MLD*-Technologie von DEGER basiert auf einem patentierten Lichtsensor, der die Solarmodule automatisch am hellsten, also energiereichtsten Punkt am Himmel ausrichtet. Dadurch erzielen die DEGER-Systeme unabhängig von ihrem geographischen Standort signifikant höhere Erträge als andere PV-Systeme.

*Maximum Light Detection

Hinweis für die Redaktion:
Druckfähige Bilder von Hünkar Korkmaz und Artur Deger erhalten Sie gerne auf Anfrage an Herbert Grab, Tel.: 07127-5707-10, Mail: herbert.grab@digitmedia-online.de.

Über DEGER (www.DEGER.biz):
DEGER ist der führende Hersteller mit dem weltweit größten Produktportfolio für ein- und zweiachsige solare Nachführsysteme. Seine Marktstellung basiert auf der einzigartigen, von Artur Deger entwickelten, patentierten „Maximum Light Detection“- oder MLD-Technologie. Sie ermöglicht es, die Erträge von solaren Kraftwerken durch „intelligente“ Steuerung zu maximieren. Dabei werden die Solarmodule unter Einsatz des MLD-Sensors immer am energiereichsten Punkt am Himmel ausgerichtet. So erzielen MLD-geführte Solaranlagen durchschnittlich 45 Prozent mehr Ertrag als starr installierte Systeme – in Spitzen liegt dieser Wert sogar noch deutlich höher. Mit mehr als 55.000 installierten Systemen in 53 Ländern ist DEGER Weltmarkt- und Technologieführer. Das Unternehmen bietet alle produktrelevanten Lösungen – von Entwicklung und Planung über Produktion und Vertrieb bis hin zu Wartung und Instandhaltung.

DEGER wurde 1999 gegründet und erhielt den Erfinderpreis des Landes Baden-Württemberg für den MLD-Sensor. 2005 eröffnete DEGER in Spanien seine erste Niederlassung, 2009 folgte die Niederlassung in Griechenland, 2011 in Australien. 2013 wurde die Niederlassung in Südafrika gegründet. Produziert wird in Deutschland, Australien, Kanada und in Südafrika. Geschäftsführender Gesellschafter ist Hünkar Korkmaz.

Auf das Wetter ist nicht immer Verlass. Auf ein intelligentes Steuerungssystem von DEGER schon.

Firmenkontakt
DEGERenergie
Hünkar Korkmaz
Industriestraße 70
72160 Horb
+49 (0) 7451-539 14-0
+49 (0) 7451-539 14-10
sales@DEGERenergie.com
http://www.deger.biz

Pressekontakt
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
+49 (0) 7127 57 07 10
herbert.grab@digitmedia-online.de
www.digitmedia-online.de

Pressemitteilungen

Vereinte Nationen nutzen DEGER-Nachführsysteme in Afghanistan

Hoher Energieertrag zur autarken Stromversorgung des UN-Büros ohne öffentliches Netz

Vereinte Nationen nutzen DEGER-Nachführsysteme in Afghanistan

Weltmarktführer für solare Nachführsysteme: DEGER

Horb a.N./ Jamarj-e Bala, 25. November 2014. Das United Nations Development Programme (UNDP) setzt seit kurzem auf solare Nachführsysteme „Made in Germany“. Die DEGERtracker stehen im afghanischen Jamarj-e Bala an der Grenze zu Tadschikistan. Sie versorgen die dortige UNDP-Einrichtung mit Solarstrom. DEGER ist mit mehr als 55.000 Systemen in 53 Ländern Weltmarktführer für solare Nachführsysteme.

Der neue Solarpark im Hinterland Afghanistans besteht aus acht einachsigen DEGER-Systemen vom Typ TOPtracker 8.5. Die Gesamtkapazität der in einem Winkel von 40 nach Süden ausgerichteten Solarpaneele beträgt 10KW.

Der damit gewonnene Solarstrom dient im Wesentlichen zur Versorgung der UNDP-Dependance in der afghanischen Provinz Velayat-e Badakhshan. Das dortige Dorf Jamarj-e Bala liegt auf 1574 Metern Meereshöhe und verfügt über kein öffentliches Stromnetz.

Die DEGER-Tracker arbeiten nach dem Prinzip der MLD*-Technologie von DEGER. Sie richten die Solarmodule automatisch zur hellsten Stelle am Himmel aus und erzielen so signifikant höhere Stromerträge als starr installierte Anlagen. Nicht sofort verbrauchte Solarenergie speichert der Betreiber in Batterien, um beispielsweise auch nachts oder bei schlechtem Wetter ausreichend Strom zu haben.

DEGER-Geschäftsführer Hünkar Korkmaz: „Dass die UNDP auf Nachführsysteme von DEGER setzt, freut uns sehr. Das unterstreicht einmal mehr, dass unsere MLD-Technologie die eindeutig beste Lösung ist, wenn es darum geht, Off-Grid, also ohne Netzanschluss, eine solide Versorgung mit Solarstrom zu sichern. Und es gibt uns die Chance, dort in der Region zu zeigen, wie gut die DEGER-Systeme funktionieren, wie stabil sie sind und wie hoch ihre Erträge durch die Nachführung sind.“

Zuschlag nach Ausschreibung

Das Projekt in Jamarj-e Bala geht zurück auf eine Ausschreibung der UNDP, die das tadschikische Unternehmen Systemavtomatika AG gewonnen hat. Das Unternehmen hat den Solarpark auch aufgebaut. Systemavtomatika verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Konzeption, Installation, Inbetriebnahme, Wartung und Nutzung von regenerativen Energieanlagen und Sicherheitssystemen.

Für Einkauf, Transport, Abwicklung und Koordination des Projekts zeichnet das Unternehmen Taybro Consulting-Service mit Sitz in Horb verantwortlich. Geschäftsführer Abror Nurulloev: „Dies sind unseres Wissens die ersten Nachführsysteme, die überhaupt in Afghanistan zum Einsatz kommen.“

In der dortigen Region gebe es viele Aluminiumfabriken, die mit hohem Energieeinsatz arbeiten. „Das Interesse solcher Unternehmen an Systemen zur effizienten Erzeugung von Solarstrom ist logischerweise sehr hoch, und wir hoffen natürlich, dass wir in Zukunft noch mehr DEGER-Systeme dorthin liefern können.“

Hintergrund:
Die MLD*-Technologie von DEGER basiert auf einem patentierten Lichtsensor, der die Solarmodule automatisch am hellsten, also energiereichtsten Punkt am Himmel ausrichtet. Dadurch erzielen die DEGER-Systeme unabhängig von ihrem geographischen Standort signifikant höhere Erträge als andere PV-Systeme.

*Maximum Light Detection

Hinweis für die Redaktion:
Druckfähiges Bildmaterial zu dieser Meldung erhalten Sie gerne auf Anfrage an Herbert Grab, Tel.: 07127-5707-10, Mail: herbert.grab@digitmedia-online.de.

Über DEGER (www.DEGER.biz):
DEGER ist der führende Hersteller mit dem weltweit größten Produktportfolio für ein- und zweiachsige solare Nachführsysteme. Seine Marktstellung basiert auf der einzigartigen, von Artur Deger entwickelten, patentierten „Maximum Light Detection“- oder MLD-Technologie. Sie ermöglicht es, die Erträge von solaren Kraftwerken durch „intelligente“ Steuerung zu maximieren. Dabei werden die Solarmodule unter Einsatz des MLD-Sensors immer am energiereichsten Punkt am Himmel ausgerichtet. So erzielen MLD-geführte Solaranlagen durchschnittlich 45 Prozent mehr Ertrag als starr installierte Systeme – in Spitzen liegt dieser Wert sogar noch deutlich höher. Mit mehr als 55.000 installierten Systemen in 51 Ländern ist DEGER Weltmarkt- und Technologieführer. Das Unternehmen bietet alle produktrelevanten Lösungen – von Entwicklung und Planung über Produktion und Vertrieb bis hin zu Wartung und Instandhaltung.

DEGER wurde 1999 gegründet und erhielt im Jahr 2001 den Erfinderpreis des Landes Baden-Württemberg für den MLD-Sensor. 2005 eröffnete DEGER in Spanien seine erste Niederlassung, 2009 folgte die Niederlassung in Griechenland, 2011 in Australien. 2013 wurde die Niederlassung in Südafrika gegründet. Produziert wird in Deutschland, Australien, Kanada und in Südafrika. Die Geschäfte führt Hünkar Korkmaz.

Auf das Wetter ist nicht immer Verlass. Auf ein intelligentes Steuerungssystem von DEGER schon.

Firmenkontakt
DEGER
Anita Deger
Industriestraße 70
72160 Horb
+49 (0) 7451-539 14-0
sales@DEGERenergie.com
http://www.deger.biz

Pressekontakt
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
+49 (0)7127-570710
herbert.grab@digitmedia-online.de
http://www.digitmedia-online.de

Pressemitteilungen

Solare Nachführung von DEGER bringt 73 Prozent mehr Ertrag

US-Kunden beeindruckt von Mehrertrag durch DEGER-Tracker „engineered in Germany“

Solare Nachführung von DEGER bringt 73 Prozent mehr Ertrag

Weltmarktführer für solare Nachführsysteme: DEGER

Horb a.N., 23. September 2014. Geradezu sensationelle Werte meldet der amerikanische Installationspartner von DEGER , Helios Solar: In einem von Helios installierten Solarpark haben die DEGER-Systeme von Januar bis Juni dieses Jahres 73 Prozent mehr Ertrag erzielt als vergleichbare fest installierte Systeme in der Nähe.

15 DEGERtracker vom Typ 6000NT mit einer Gesamtleistung von 106,2 kWp hat Helios Solar Ende vergangenen Jahres in South Haven im US-Bundesstaat Michigan installiert. Betrieben wird der Solarpark mit den Nachführsystemen „engineered in Germany“ vom dortigen Unternehmen Elbe & Sohn Inc..

In einem anderen Park in der Nähe der DEGERtracker hat Helios Solar Solarmodule aufgebaut, die mit einem Winkel von 15° fest installiert sind, und solche, deren Elevationswinkel regelmäßig den Jahreszeiten folgend nachjustiert wird.

Connor Field, CEO von Helios Solar: „Wir sind beeindruckt. Wie unsere Vergleichsdaten zeigen, haben die DEGER-Systeme den Ertrag der fest installierten Solarmodule um 73 Prozent übertroffen, den der jahreszeitlich justierten Systeme um 33 Prozent.“

Fast hundert Prozent Eigenversorgung

Der Solarstrom, den Betreiber Elbe & Sohn auf seinem Firmengelände gewinnt, dient der Eigenversorgung. Auf diese Weise macht sich das Unternehmen weitgehend unabhängig von der öffentlichen Energieversorgung und steigenden Strompreisen. „Dass wir mit den Nachführsystemen von DEGER so hohe Erträge erzielen, passt gut in unser Konzept,“ so Andreas Barthel, Präsident von Elbe & Sohn USA. „Wir wollen unseren Strombedarf nach Möglichkeit komplett mit selbst produziertem Solarstrom decken.“

Die Zahlen sprechen dafür, dass das auf Anhieb beinahe gelingt: Ende Juli hatte Elbe & Sohn mit den DEGERtrackern bereits rund 140 Kilowattstunden Strom erzeugt, der Jahresbedarf des Unternehmens liegt zwischen 250 und 300 Kilowattstunden. Helios-CEO Connor Field: „Wir erwarten, dass der Solarpark rund 85 Prozent des jährlichen Strombedarfs liefert.“ Damit schafft sich Elbe & Sohn eine auf lange Jahre hinaus kalkulierbare, weil gleichbleibende Basis für seine Stromkosten. Zugleich, auch das ist ein erklärtes Ziel, bekennt sich das Unternehmen öffentlich zu seinem Engagement für die Umwelt.

Höchster Ertrag auf vorgegebenem Areal

Als Lieferant und Technikpartner von DEGER und Elbe & Sohn sieht sich Helios Solar damit in seiner Empfehlung für den Kunden bestätigt, erklärt Connor Field: „Wir haben das DEGER-System gewählt, weil es auf dem vorgegebenen Areal den höchsten Ertrag erwirtschaftet und zeigt, wie die Energieversorgung der Zukunft aussieht.“ Im Übrigen seien seine Erfahrungen mit der Zuverlässigkeit und dem Support von DEGER ausgesprochen positiv. „Wir wollen auch künftig Projekte mit DEGER-Technologie durchführen und bieten die Systeme unseren Kunden mittlerweile aktiv an.“

Die MLD*-Technologie von DEGER basiert auf einem patentierten Lichtsensor, der die Solarmodule automatisch am hellsten, also energiereichtsten Punkt am Himmel ausrichtet. Dadurch erzielen die DEGER-Systeme unabhängig von ihrem geographischen Standort signifikant höhere Erträge als andere PV-Systeme.

*Maximum Light Detection

Über DEGER (www.DEGER.biz):
DEGER ist der führende Hersteller mit dem weltweit größten Produktportfolio für ein- und zweiachsige solare Nachführsysteme. Seine Marktstellung basiert auf der einzigartigen, von Artur Deger entwickelten, patentierten „Maximum Light Detection“- oder MLD-Technologie. Sie ermöglicht es, die Erträge von solaren Kraftwerken durch „intelligente“ Steuerung zu maximieren. Dabei werden die Solarmodule unter Einsatz des MLD-Sensors immer am energiereichsten Punkt am Himmel ausgerichtet. So erzielen MLD-geführte Solaranlagen durchschnittlich 45 Prozent mehr Ertrag als starr installierte Systeme – in Spitzen liegt dieser Wert sogar noch deutlich höher. Mit mehr als 55.000 installierten Systemen in 51 Ländern ist DEGER Weltmarkt- und Technologieführer. Das Unternehmen bietet alle produktrelevanten Lösungen – von Entwicklung und Planung über Produktion und Vertrieb bis hin zu Wartung und Instandhaltung.

DEGER wurde 1999 gegründet und erhielt im Jahr 2001 den Erfinderpreis des Landes Baden-Württemberg für den MLD-Sensor. 2005 eröffnete DEGER in Spanien seine erste Niederlassung, 2009 folgte die Niederlassung in Griechenland, 2011 in Australien. 2013 wurde die Niederlassung in Südafrika gegründet. Produziert wird in Deutschland, Australien, Kanada und in Südafrika. Die Geschäfte führt Hünkar Korkmaz.

Auf das Wetter ist nicht immer Verlass. Auf ein intelligentes Steuerungssystem von DEGER schon.

Firmenkontakt
DEGER
Frau Anita Deger
Industriestraße 70
72160 Horb
+49 (0) 7451-539 14-0
sales@DEGERenergie.com
http://www.deger.biz

Pressekontakt
digit media
Frau Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
+49 (0)7127-570710
herbert.grab@digitmedia-online.de
http://www.digitmedia-online.de

Pressemitteilungen

Peter Schreiber referiert beim 24-Stunden-Webinar „Wir sind Umsatz“

Der Inhaber der Vertriebsberatung Peter Schreiber & Partner gibt Verkäufern Praxis-Tipps, wie sie in Preisverhandlungen bessere Preise erzielen.

Peter Schreiber referiert beim 24-Stunden-Webinar "Wir sind Umsatz"

Spezialist für Preisverhandlungen: Peter Schreiber

Am Freitag, den 19. September 2014, gestalten unter der Überschrift „Wir sind Umsatz“ Deutschlands Top-Vertriebstrainer zum fünften Mal rund um die Uhr ein 24-Stunden-Webinar, bei dem sie über aktuelle verkaufs- und vertriebsrelevanten Themen referieren.

Neben den Initiatoren, den Unternehmern und bekannten Vortragsrednern Andreas Buhr, Martin Limbeck, Cemal Osmanovic und Steffen Ritter, besetzen 19 weitere renommierte Fachreferenten die virtuelle Bühne. Mit dabei ist auch Peter Schreiber, Vertriebsberater, Vertriebstrainer und Inhaber der auf den Vertrieb von Industriegütern und -dienstleistungen spezialisierten Vertriebsberatung Peter Schreiber & Partner, Ilsfeld (www.schreiber-training.de). Er wird von 12 bis 13 Uhr über das Thema „Nicht um jeden Preis! Preisgespräche und Preisverhandlungen souverän führen“ referieren.

In seinem einstündigen Webinar wird Schreiber, der unter anderem Lehrbeauftragter an der Fakultät Wirtschaftsingenieurswesen der Hochschule Mannheim sowie beim Zentrum für Unternehmungsführung (ZfU), Zürich, ist, den Teilnehmern plastisch vor Augen führen, wie sie sich zum Beispiel gegen die Salami-Taktik der Einkäufer behaupten und damit wichtige Prozent-Punkte für ihre Unternehmen retten. Angenommen die Gewinnmarge eines Unternehmens beträgt zehn Prozent. Dann bedeuten „nur“ zwei Prozent zu viel gegebener Preisnachlass einen Gewinnverzicht von 20 Prozent. Entsprechend wichtig ist es, Verkäufern die „innere Stärke und psychische Stabilität“ zu vermitteln, um ihre Preise „mit Händen und Füßen“ zu verteidigen.

Wie dies geht, erläutert der renommierte Vertriebstrainer und -berater den Teilnehmern im Webinar am 19. September. Außerdem erklärt er ihnen, wie sich Verkaufsprofis auf Vertragsverhandlungen so vorbereiten, dass sie außer dem gewünschten Abschluss auch Top-Preise erzielen. Dabei geht er auch auf die Tricks und Kniffe ein, mit denen Einkäufer versuchen, die „Preisstabilität“ der Verkäufer zu untergraben, so dass diese meist vorschnell zu Preiszugeständnissen bereit sind. Zudem stellt Schreiber bewährte Methoden und Strategien vor, um solche „Verhandlungs-Fallen“ souverän zu meistern.

Führungskräfte und Verkäufer, die an dem Webinar mit Peter Schreiber teilnehmen möchten, benötigen hierfür nur einen internetfähigen PC oder Mac. Außerdem müssen sie sich vorab auf der Webseite www.smile2.de/wir-sind-umsatz/ anmelden und einen symbolischen Teilnehmerbeitrag von einem Euro (oder mehr) an die Laureaus Sport für Good-Stiftung überweisen, die sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche mit sozialen Sportprojekten unterstützt. Damit können sie nicht nur an dem Webinar von Peter Schreiber, sondern auch denen der anderen Verkaufs- und Vertriebstrainer teilnehmen und mit ihnen debattieren.

Die Vertriebsberater und Verkaufstrainer von PETER SCHREIBER & PARTNER sind auf den B2B-Vertrieb spezialisiert. Sie unterstützen Anbieter von Industrie- und Investitionsgütern sowie von industrienahen Dienstleistungen beim Formulieren und Umsetzen ihrer Vertriebs- und Marktbearbeitungsstrategie. Für Führungskräfte und Mitarbeiter werden dazu firmenspezifisch Vertriebsworkshops, Verkaufstrainings und Coachings angeboten.

Inhaber des 1997 gegründeten Unternehmens ist Peter Schreiber. Der Diplom-Betriebswirt (BA) ist Autor des Buchs „Das Beuteraster – 7 Strategien für erfolgreiches Verkaufen“ (Orell Füssli Verlag). Er wurde von der ZfU International Business School, Thalwil/Zürich, für die er regelmäßig Seminare u.a. zum Thema Preisgespräche durchführt, für seine Referententätigkeit mit dem „Teaching Award in Gold“ ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Peter Schreiber & Partner
Herr Peter Schreiber
Eisenbahnstraße 20/1
74360 Ilsfeld
07062 96968
zentrale@schreiber-training.de
http://www.schreiber-training.de

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr.1
64285 Darmstadt
06151 89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Pressemitteilungen

2. Aftersales Forum für Wachstum am 24.06.2014 in Düsseldorf

Erfolgreiche Lösungen für einfache Umsetzung und schnelle Erfolge im After Sales zur jährlichen Ertragssteigerung von über Euro 68.975,-*

2. Aftersales Forum für Wachstum am 24.06.2014 in Düsseldorf

Aftersales Forum für Wachstum 24.06.2014

Wuppertal
Am 24.06.2014 veranstaltet Marco Paffenholz, Inhaber der NEWEST – Lösungen für Wachstum, das 2. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM im Leonardo Hotel Düsseldorf Airport in Ratingen.

Die bewährten Praxisexperten und After Sales Professionals Michael Kotlenga, Geschäftsführer After Sales Mehrmarken-Autohaus Schönauen, Marco Paffenholz, Sales & After Sales Professional und Geert Schmidt, Branchenexperte Führung und Prozesse im After Sales, vermitteln Geschäftsführern sowie Aftersales-Verantwortlichen, Serviceleitern sowie Teileleitern des Automobilhandels erfolgreiche Lösungen zur einfachen und schnellen Umsetzung. Es wird aus dem großen Portfolio realisierter Ergebnisse geschöpft. NEU! Die Teilnehmer werden sogar von einer komplett neuen Serviceleistung profitieren.

Bei vielen Automobilhändlern ist die Umsatz- und Ertragslage im After Sales markenübergreifend angespannt. Einige Handelsbetriebe verzeichneten sogar in bis dato starken Servicezeiten wie im Herbst reduzierte Margen und ausbleibende Kunden. Wenige Handelsbetriebe rutschten im After Sales zeitweise sogar in ein defizitäres Ergebnis.

100% praxisorientiert. Keine diffuse Aussagen. Es wird Klartext gesprochen!
Die Praxisexperten Michael Kotlenga, Marco Paffenholz und Geert Schmidt sensibilisieren ohne hochtrabende Dialoge für schnelle Erfolge und motivieren mit praktischen Tipps zur einfachen Umsetzung im Alltag.

Im Fokus des eintägigen Forums stehen u.a. folgende Themen:
+ Grundlagen für Wachstum im After Sales
+ Das Terminvereinbarungsgespräch als Basis
+ Zusatzleistungen wie Klimacheck, Wischerblätter, Öl, usw.
+ Teileverkauf an Freie Werkstätten
+ Verkauf von Sommer- und Winterreifen
+ Umsatzsteigerung mit Firmenkunden
+ NEU! mit Gesundheit bei Kunden und Ertrag punkten
+ Ertragsanker in schwachen Monaten
+ Auflösung: Wie kann eine jährliche Ertragssteigerung von über EUR 68.975,-* realisiert werden?

DAS AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM WIRD EMPFOHLEN.
Aftersales-Verantwortliche über das1. Aftersales Forum für Wachstum aus 2013:
„Gerade auch die praktischen Argumentationshilfen haben das Forum bereichert.“
„Das Forum war sehr praxisorientiert. Die Lösungen können von den Servicebetrieben sehr gut umgesetzt werden.“
http://vertriebsleistung.de/de/leistungen_aftersalesforumfuerwachstum_stimmenueberdasaftersalesforumfuerwachstum.php

Ausführliche Informationen und das Programm zum Web-Download unter:
http://vertriebsleistung.de/de/leistungen_aftersalesforumfuerwachstum_aftersalesforumfuerwachstum.php

2. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM
Dienstag, 24.06.2014
Einlass ab 8.15 Uhr, Beginn 9.00 Uhr, Ende ca. 17.15 Uhr
Forumsort: Leonardo Hotel Düsseldorf Airport
Broichhofstraße 3, 40880 Ratingen
Forumsgebühr: bis 15.04.2014 EUR 345,00 netto*, danach EUR 395,00 netto*
*jeweils zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer

http://www.aftersales-forum.de

Die Kooperationspartner API, Meyer Lissendorf und RC MID-MARKET helfen, die Aftersales Ergebnisse deutlich zu verbessern.

Die Referenten:
AFTERSALES PROFESSIONALS UND PRAXISEXPERTEN
Michael Kotlenga, Geschäftsführer After Sales Mehrmarken-Autohaus Schönauen mit 4 Standorten
+ Erfahrungen im After Sales seit über 20 Jahren
+ seit 2002 Aftersales-Verantwortlicher
+ stetig wachsende Rentabilität mit einem Jahresumsatz von über 7 Mio EUR für Lohn und Teile bei über 33.000 Stunden mit nur 11 Serviceberatern und 18 Monteuren

Marco Paffenholz, Inhaber NEWEST – Lösungen für Wachstum
+ Erfahrungen im operativen Vertrieb seit 1991
+ seit 2003 Verkaufstrainer mit über 1800 Beratungstagen im Sales und After Sales
+ messbare Verkaufssteigerung in operativen After Sales Trainings, u.a. bis zu 30 % bei Teile und Zubehör, bis zu 30% beim Klimacheck, bis zu 50% bei Wischer-blättern, bis zu 70% bei Winterreifen, bis zu 100 % beim Wintercheck

Geert Schmidt, Inhaber Schmidt Consulting Training
+ Branchenexperte für Führung und Prozesse im After Sales
+ messbare Leistungssteigerung von bis zu 20% Verbesserung der Kundenbindung, 25% Effizienzsteigerung in der Werkstatt und 30% Verkaufssteigerung pro
Servicedurchgang

* Erhebung realisierter Ergebnisse bei Betriebsgrößen mit 6.000 Servicedurchgängen und 3.000 KD- Fahrzeugen sowie 3.000 Inspektionen p.a., 70% Privatkunden, 30 % Firmenkunden, 300 Reifenhotelkunden, 700 EH Fahrzeugverkauf NW + GW. Detaillierte Auflösung erfolgt im Aftersales Forum. Bildquelle:kein externes Copyright

Lösungen für Wachstum im Sales und After Sales.

NEWEST – Lösungen für Wachstum
Marco Paffenholz
Arno-Wüstenhöfer-Weg 2
42109 Wuppertal
01715315383
kontakt@vertriebsleistung.de
http://www.vertriebsleistung.de

Pressemitteilungen

JJK Verlagssoftware zeigt neue Wege zur Ertragssteigerung bei Zeitungen

IFRA World Publishing Expo

JJK Verlagssoftware zeigt neue Wege zur Ertragssteigerung bei Zeitungen

Logo JJK Verlagssoftware

Berlin/Krefeld, 10. September 2013 – Mit dem Ziel „Zeitungsverlage erfolgreich in die Zukunft zu führen“ präsentiert sich die JJK Verlagssoftware GmbH auf der IFRA World Publishing Expo 2013. Das Unternehmen unterstützt Zeitungsverlage bei der Prozessoptimierung und zeigt Lösungen zur nachhaltigen Ertragssteigerung. Besucher können sich in Best-Practice-Vorträgen aus erster Hand über die Anwendung und die Ergebnisse der neuen Prozessabläufe informieren. Die weltweit größte Fachkonferenz für die Nachrichten- und Medienbranche findet vom 7. bis zum 9. Oktober in Berlin statt. JJK stellt in Halle 3.2. am Stand 323 aus.

An drei Tagen werden mehr als 8.000 Besucher auf der Fachkonferenz IFRA World Publishing Expo erwartet, die sich über die neuesten Entwicklungen im Bereich Druck, Workflow-Effizienz, Social-Local-Mobile-Marketing, Einnahmengenerierung und weitere Themen informieren. 300 Aussteller präsentieren die wichtigsten Technologien und Dienstleistungen rund um das Publizieren auf Tablet-Computern, Mobiltelefonen, in gedruckter Form und online. Hinzu kommen über 200 Top-Referenten, die erfolgreiche Fallstudien auf fünf strategischen Konferenzen, vier offenen Media Port Bühnen sowie in fünf Workshops vorstellen.

Die Zeitung erfolgreich in die Zukunft führen
Die JJK Software GmbH präsentiert auf der IFRA World Publishing Expo leistungsstarke und benutzerfreundliche Softwarelösungen für die Zeitungsindustrie. Hochintegriert, zentral ge-steuert, schnittstellenfrei und intelligent zeigt sich das marktführende Verlagsmanagement-System für Anzeigenblätter auf der internationalen Fachmesse. Das System ist bereits in über 150 Verlagen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden im Einsatz. Im Fokus stehen in diesem Jahr zudem die Beratungsdienstleistungen von JJK. Unter dem Motto „Verleger beraten Verleger“ stellt das Unternehmen ein umfassendes Consulting-Konzept für das Prozessmanagement von Zeitungsverlagen vor. Auf der Basis von Lean-Management demonstriert JJK, wie Geschäftsprozesse optimiert werden können, um Zeitungsverlage fit für die Zukunft zu machen.

Aktuelle Fallbeispiele und Anwenderberichte
Mehrere Geschäftspartner und erfolgreiche Anwender der Softwarelösung von JJK sind als Redner auf dem Media Port der Expo vertreten. Brigitte Nussbaum und Ralf Berti vom Verlag Nussbaum Medien sowie Martin Rauber vom Druck- und Satzdienstleister Typoserv werden einen Vortrag zum Thema Prozessoptimierung und Automatisierung in der Verlagsbranche halten. Uwe Muchow vom Wochenblatt „der reporter“ berichtet über Prozesse im Anzeigenverkauf und wirkungsvolle Werkzeuge zum Managen von Kundendaten und Kampagnen.
„Keiner kann die Vorteile unserer Software besser aufzeigen als die, die sie täglich nutzen. Daher freue ich mich, dass unsere Partner in spannenden Anwenderberichten und anhand praxisnaher Beispiele erläutern, wie im Verlag durch eine schlanke und effiziente Prozessgestaltung Kosten gespart und Erträge gesteigert werden“, erklärt Mark Jopp, Geschäftsführer der JJK Verlagssoftware GmbH.

Die Experten der JJK Verlagssoftware GmbH und ihre Partnerunternehmen finden sich in Halle 3.2 am Stand 323 der IFRA World Publishing Expo in Berlin. Infos zur Expo finden Sie hier.

Vorträge:
Montag, 7. Oktober, 14:30 Uhr – Ort: Halle 4.2, Media Port „Workflow Efficiency“
Thema: Prozessoptimierung und Automatisierung: Effiziente und integrierte Prozesse von der Redaktion bis zum Leser
Redner: Brigitte Nussbaum und Ralf Berti (beide Nussbaum Medien) sowie Martin Rauber (Typoserv)

Dienstag, 8. Oktober, 14.30 Uhr – Ort: Halle 4.2, Media Port „Workflow Efficiency“
Thema: Prozesse im Anzeigenverkauf: CRM und mehr – Wirkungsvolle Werkzeuge zum Managen von Kundendaten und Kampagnen.
Redner: Uwe Michow (der reporter)

Ansprechpartner auf der Messe:
JJK – Gesellschaft für innovative Verlagssoftware mbH
Herr Mark Jopp
mjopp@jjk.de
Halle 3.2, Stand 323.

Druckfähiges und honorarfreies Material zur Meldung (Logos, Bilder der Geschäftsführung usw.) finden Sie im Pressebereich .

Über JJK Verlagssoftware GmbH:
JJK wurde 1995 von den Verlagskaufleuten Mark und Dirk Jopp sowie dem Wirtschaftsinformatiker Torsten Klupsch gegründet. Seitdem entwickelt das Unternehmen mit Sitz in Krefeld leistungsstarke und dabei benutzerfreundliche Softwarelösungen für die Zeitungsindustrie. Das Spektrum der JJK-Lösungen bietet sowohl innovative Verlagsmanagement- und Produktionslösungen als auch Online-Module. JJK ist mit mittlerweile 200 Installationen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden einer der führenden Softwarehersteller für die Zeitungsindustrie. Im Bereich deutscher Wochenzeitungen ist JJK der marktführende Systemanbieter. Zum Kundenkreis gehören Tages- und Wochenzeitungsverlage, Zustellgesellschaften sowie Werbe- Direktverteilunternehmen als Dienstleister für die Zeitungsindustrie.

Kontakt
JJK – Gesellschaft für innovative Verlagssoftware mbH
Thorsten Schmiedel
Emil-Schäfer-Straße 89
47800 Krefeld
02151-4977-30
presse@jjk.de
http://www.jjk.de

Pressekontakt:
Tower PR
Holger Depenbrock
Leutragraben 1
07743 Jena
03641/8761181
jjk@tower-pr.com
http://www.prberatung.tower-pr.com/