Tag Archives: etikett

Pressemitteilungen

Software für Edelstein-Branche jetzt mehrplatzfähig

Edelstein-Programm eXtra4gemID in neuer Edition „Business“

Birkenfeld, 14.02.2019 Codierte Etiketten sind die Basis der Edelstein-Verwaltung mit dem Programm eXtra4gemID. Sie tragen die einzigartige Identität jedes Steins als verschlüsselten Aufdruck. Denn im Gegensatz zu handelsüblicher Software für Warenwirtschaft beherrscht das Programm eXtra4gemID die für Edelsteine entscheidende Verwaltung der kombinatorischen Vielfalt von Qualitätsmerkmalen.
Die konsequente Etikettierung des gesamten Edelstein-Bestandes mit dem Ident-Code von eXtra4gemID bewirkt eine sofort spürbare Effizienzsteigerung im gesamten Verwaltungsprozess. Das Scannen des Codes stellt alle relevanten Informationen jedes Steins an beliebiger Stelle zu jeder Zeit bereit. Aufwändiges Erfassen von Hand entfällt. Das spart Zeit, Fehler und Kosten durch weniger Aufwand bei der Messevorbereitung, einfachere Auftragserfassung und schnellere Rechnungsschreibung.
Individuelles Stein-Profil als codiertes Etikett
Um die kombinatorische Vielfalt von Qualitätsmerkmalen für die Edelstein-Software eXtra4gemID beherrschbar zu machen, ist die Klassifizierung jedes einzelnen Steins entscheidend. Der Anwender hinterlegt alle vor Ort für ihn relevante Steinarten mit ihren Qualitäten, Schliffen und Formen in der Software. Daraus werden Steinklassen gebildet und jeder Stein entsprechend zugeordnet. In Verbindung mit dem Karatgewicht verleiht die Klassifizierung innerhalb der Software eXtra4gemID schließlich jedem einzelnen Edelstein über seine individuellen Merkmale ein Profil als Unikat. Dieses einzigartige Profil wird vom Programm verschlüsselt und in drei Formen auf ein Etikett gedruckt: als sprechender Schlüssel für geschultes Verkaufspersonal, als maschinenlesbarer Matrix-Code für den Scanner und als Klartext in Auszügen für das Kundengespräch.
Edition „Business“ mit Client/Server-Datenbank
Für die Verwaltung aller Stein-Profile in ihren Klassen nutzt die Edelstein-Software eXtra4gemID eine Datenbank. Die bisherige Einzelplatz-Lösung arbeitet als Edition „Basic“ mit einer auf dem lokalen Rechner eines Arbeitsplatzes gespeicherten Datenbank. Die neue Software-Edition „Business“ hingegen setzt die mehrplatzfähige Client/Server-Datenbank PostgreSQL ein. Das erlaubt direkte Datenbankzugriffe von beliebig vielen Arbeitsplätzen aus.
Mit Branchen-Insidern entwickelt
Im Jahr 2016 hat Ferdinand Eisele erstmals Identifikationstechnik für Edelsteine unter seiner Marke „eXtra4“ der Fachwelt präsentiert. Heute wird die Software von der eXtra4 Software+Service GmbH, IT-Tochter des Unternehmens, betreut. Das Programm eXtra4gemID fußt auf jahrzehntelanger Erfahrung mit Etikettierung und Identifikation für die Schmuck- und Uhren-Welt. Zusammenarbeit mit Herstellern und Händlern aus dem Edelstein-Zentrum Idar-Oberstein transponiert diese Expertise in die Edelstein-Branche. Ein effizientes Software-Tool zur Klassifizierung, Identifikation und Rationalisierung von Edelsteinen ist entstanden. Eine weitere Programm-Edition für den Einsatz von RFID ist bereits in Entwicklung. Einen Ersteindruck von dieser innovativen Art des Edelstein-Managements können Interessenten ebenfalls bereits während der Baselworld 2019 in Halle 4.1 an Stand G11 erhalten.

Die Ferdinand Eisele GmbH in Birkenfeld bei Pforzheim zählt zu den hochspezialisierten Unternehmen der Identifikationstechnik. Tätigkeitsfeld ist die Produktion von Etiketten zur Kennzeichnung von Produkten und zur Organisation von Prozessen. Die Entwicklung eigener Software und der Vertrieb passender Hardware machen Ferdinand Eisele zum Anbieter kompletter Etikettier-Systeme.

Kernzielgruppen international sind Industrie und Handel für Schmuck, Uhren und Edelsteine – Branchen, die in Pforzheim historisch verwurzelt sind. Mit seiner Marke „eXtra4 Labelling Systems“ agiert das Unternehmen hier unter den weltweit führenden Anbietern. National, mit Schwerpunkt Süddeutschland, bedient das Label „eXtra4 Identification Systems“ den Bedarf auch anderer Branchen, beispielsweise die Automobilindustrie, den Maschinen- und Apparatebau oder das Gesundheitswesen.

1931 als Akzidenzdruckerei mit angegliederter Etikettenfertigung in Pforzheim gegründet, ist Ferdinand Eisele heute ein mittelständisches Unternehmen der Druck- und Verpackungsindustrie. Das Tochterunternehmen „eXtra4 Software + Service GmbH“ betreut weltweit mehrere Tausend lizensierte Anwender von eXtra4-Software mit ihren Etikettier-Systemen. Vertreter und Repräsentanten in über 25 Ländern sichern für Produkte und Dienstleistungen von „eXtra4“ internationale Präsenz.

Firmenkontakt
Ferdinand Eisele GmbH
Susanne Schickel
Carl-Benz-Str. 17
75217 Birkenfeld
07231/94790
schickel@ferdinand-eisele.com
http://www.extra4.com

Pressekontakt
Ferdinand Eisele GmbH
Susanne Schickel
Carl-Benz-Str. 17
75217 Birkenfeld
07231/94790
susanne@extra4.com
https://www.extra4.net/de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Schmuck-Etiketten mit digitaler Brillanz

Juwelier-Etiketten aus dem Digitaldruck bei eXtra4
stark in Farbe und Preis

Schmuck-Etiketten mit digitaler Brillanz

Juwelier-Etikett mit 4-Farb-Motiv und Farbverlauf aus dem Digitaldruck bei eXtra4 Labelling Systems

Birkenfeld, 02.05.2018. Für Juwelier-Etiketten mit kleiner Auflage greift man beim Etikettenhersteller Ferdinand Eisele GmbH gezielt zu Digitaldruck. Wenn es gilt, Kunden mit geringem Bedarf an Schmuck-Etiketten ein attraktives Angebot zu machen, hält das Unternehmen unter der Marke “ eXtra4 Labelling Systems“ ein spezielles Lagersortiment bereit. Eine Auswahl beliebter Etiketten-Größen vom Typ Schlaufen-Etikett ist fix und fertig vorproduziert permanent abrufbar. Zum Eindruck eines individuellen Logos fehlt dann nur noch die vom Kunden gewünschte Graphik als PDF-Datei. Sie wird elektronisch aufbereitet und geht direkt in Druck. Bereits ab 1.000 Stück wirbt so die Eigenmarke auf dem Etikett für Hersteller und Händler mit kleinem aber feinem Sortiment an Schmuck und Uhren.
Digitaldruck-Kompetenz mit Tradition
Vor 4 Jahren hat sich die Ferdinand Eisele GmbH bei professionellem Vier-Farb-Druck für digitale Technik entschieden. Eine konsequent logische Entwicklung, finden doch im Unternehmen Thermotransfer-Drucker bereits mehr als 3 Jahrzehnte Verwendung zum Eindruck von Daten in Etiketten für die Schmuck- und Uhrenbranche. „Bei farblich komplexe Motiven oder Logos mit außerordentlich filigraner Graphik sind elektronische Druckverfahren heute unserem konventionellen Maschinenparkt überlegen“, betont Matthias Jaschke, Digitaldruck-Experte bei eXtra4 Labelling Systems. „Unsere digitale Technik mit Thermotransfer-, Laser- und Inkjet-Verfahren eröffnet uns bei Schmuck-Etiketten Möglichkeiten zu Kosten, die herkömmliche Verfahren nicht erlauben.“
Mehr Information zu Digitaldruck-Etiketten
Was technisch möglich ist, veranschaulichen ausgewählte Exemplare individueller Juwelier-Etiketten aus dem Digitaldruck. Beispiele finden Interessenten im Web unter www.extra4.com oder bei Facebook unter „Extra4 Labelling Systems“. Ein Prospekt mit dem Lager-Angebot zu Schmucketiketten aus dem Digitaldruck steht online zum Download bereit oder kann per Mail angefordert werden unter info@extra4.com.

Ferdinand Eisele ist seit seiner Gründung 1931 durch die für den Standort Pforzheim typische Schmuckindustrie geprägt. Den ursprünglichen Kern des Produktprogramms bildet deshalb eine Vielfalt von Etiketten zur Auszeichnung von Schmuck und Uhren. Parallel dazu entwickelte sich für Anwender aus Industrie und Handel anderer Branchen eine breite Palette an Etiketten, wie Typenschilder, Versand-Etiketten, Verpackungs-Aufkleber etc.
Extras ergänzen das Etikett, zum umfassenden Etikettiersystem: Hardware, wie Thermotransferdrucker und Barcode-Scanner sowie im Hause selbst entwickelte Etikettendruck-Software.
Die Ferdinand Eisele GmbH bündelt ihre Leistungen für die Schmuck- und Uhren-Branche unter dem Label „extra4 Labelling Systems“, speziell für RFID-Lösungen dort unter der Marke „smaRT)) inventory “ sowie unter dem Label „extra4 Identification Systems “ für Industrie und Handel anderer Branchen.

Firmenkontakt
Ferdinand Eisele GmbH
Susanne Schickel
Carl-Benz-Str. 17
75217 Birkenfeld
07231/94790
schickel@ferdinand-eisele.com
http://www.extra4.com

Pressekontakt
Ferdinand Eisele GmbH
Susanne Schickel
Carl-Benz-Str. 17
75217 Birkenfeld
07231/94790
susanne@extra4.com
http://www.ferdinand-eisele.info/

Shopping/Handel

Laborbedarf: Zuverlässige Klebeetiketten für die Laborkennzeichnung

Laborbedarf: Zuverlässige Klebeetiketten für die Laborkennzeichnung

Laboretiketten für das Kennzeichnen von Laborproben auf die man sich verlassen kann. Die Materialien sind zudem Chemikalien-resistent und in Stickstoff oder Autoklaven einsetzbar.

Der bekannte Brady-Distributor MAKRO IDENT verfügt neben den tragbaren und PC-Etikettendruckern für Laboratorien eine Vielzahl an Etikettenmaterialien für die Kennzeichnung verschiedener Laborgefäße. Diese Materialien wurden speziell für den Einsatz im Laborbereich entwickelt im Hinblick auf weltweit führenden Forschungseinrichtungen für Biotechnologie, Landwirtschaft, Umwelt und Forensik.

Die Kennzeichnungslösungen von MAKRO IDENT gewährleisten eine einfache Probenidentifikation mithilfe der Labor-Klebeetiketten, die während der gesamten Lebensdauer unversehrt bleiben. Die Laboretiketten sind Chemikalien-resistent, für hohe und sehr niedrige Temperaturen geeignet, wie z.B. zur Stickstofflagerung. Sie sind außerdem auch für Färbeverfahren einsetzbar. Die mit einem passenden Brady Labor-Etikettendrucker aufgedruckte Schrift, mit oder ohne Barcode, ist auch nach vielen Einsätzen und langer Lagerung noch gut leserlich. Die aufgebrachte Farbe mittels eines passenden Labor-Thermotransferdruckers verschmiert nicht und verkratzt nicht.

Entwickelt wurden die Etikettenmaterialien von spezialisierten Laborchemikern, damit im Labor die Human Tissue Directive erfüllt wird und die Laborproben auch noch lange nachverfolgbar bleiben. Die meisten Laborproben sind sehr rauen Bedingungen ausgesetzt. Sie werden in Gefrierschränken und Flüssigstickstoff aufbewahrt. Sie müssen auch Heißwasserbäder von 120°C Grad aushalten und verschiedene Chemikalien-, Lösungs- und Färbemittel. Alles dies erfüllen die Labor-Klebeetiketten von MAKRO IDENT und weisen zudem eine hohe Klebeeigenschaft auf.

Die Klebeetiketten für die Kennzeichnung von Laborproben gibt es in verschiedenen Größen für Röhrchen, Objektträger, Ampullen, Eppendorf-Röhrchen, Halme, Mikrotiterplatten, Petrischalen, Einbettkassetten / Gewebekassetten, Fläschchen und für andere Laborgefäße.

Zu den Etiketten gibt es auch den passenden Etikettendrucker, der auch die kleinsten Klebeetiketten mit einer Größe von 9,5 mm schnell und einfach bedruckt. Zur Auswahl stehen tragbare Brady Etikettendrucker mit Endlosbändern oder vorgestanzten Etiketten wie auch verschiedene Brady Labor-Etikettendrucker für den PC-Anschluss mit unterschiedlichen Spezifikationen. Somit können alle Labore bedient werden, die sehr wenig bis sehr große Mengen täglich bedrucken müssen.

Zusätzlich verfügt MAKRO IDENT auch über Sicherheitskennzeichnungen wie GHS-Symbole und Sicherheitsschilder sowie ein großes Sortiment an verschiedenen Chemikalien-Bindemitteln wie Wischtücher, Rollen, Notfall-Sets, rutschfeste Matten, Sicherheitsmatten, Absperr- und Warnsysteme. Falls einmal Chemikalien oder Lösungsmittel verschüttet worden sind, können diese mittels der hochsaugfähigen Bindevliese schnell aufgenommen werden.

MAKRO IDENT verfügt neben den Labor-Klebeetiketten für alle Brady Labordrucker auch Laboretiketten für alle anderen gängigen Thermotransfer-Tischdrucker. Somit kann der bereits im Labor vorhandene Thermotransferdrucker weiter verwendet werden zum Bedrucken der Labor-Klebeetiketten von MAKRO IDENT. Die jeweils passenden Farbbänder sind ebenso erhältlich.

Der MAKRO IDENT Customer Service sucht den passenden Drucker mit den passenden Etiketten für jede gewünschte Anwendung heraus. Auf Wunsch werden zum Testen auch verschiedene Etikettenmaterialien verschickt, damit sich der Anwender vor dem Kauf von den Materialeigenschaften überzeugen kann bzw. testen kann, welche Materialien auch wirklich für seine Anwendungen am besten geeignet sind.

Die passende Etiketten-Software zum Erstellen und Drucken der Labor-Klebeetiketten stellt MAKRO IDENT ebenso zur Verfügung. In der LabelMark sind bereits alle Formate der verfügbaren Etiketten enthalten, so dass das lästige und sehr zeitaufwendige Erstellen von Vorlagen völlig entfällt. Der Anwender installiert die Software, sucht sich das gewünschte Etikett im Vorlagenmanager heraus und kann sofort damit loslegen, sein Etikett mit Text, Barcode oder einer Grafik zu gestalten und sofort ausdrucken.

Weiter Informationen sind zu finden unter www.labor-kennzeichnung.de

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Wilke

WEB: www.labor-kennzeichnung.de

Shopping/Handel

Reinigungsbeständiges Traceability-Etikett für Leiterplatten

Reinigungsbeständiges Traceability-Etikett für Leiterplatten

Die Traceability wird mit dem B-777 Etikett gewährleistet, trotz aggressiver Reinigungszyklen, scharfer Chemikalien und hoher Temperaturen. Dieses Etikett wurde speziell für solche Einsätze entwickelt.

Heutzutage werden bei der Leiterplattenfertigung wesentlich aggressivere Reinigungsverfahren verwendet, um komplexere und enger bestückte Leiterplatten von Verunreinigungen zu befreien. Im Vergleich zu herkömmlichen Reinigungsprozessen, werden bei diesen Verfahren mehr Wasser mit höherem Druck, schärfere Chemikalien mit einem höheren pH-Wert verwendet sowie höhere Temperaturen eingesetzt. Um Leiterplatten wie auch Bauteile zu kennzeichnen müssen deshalb auch hochleistungsfähige Etiketten mit sehr guter Klebkraft verwendet werden.

Genau für diese Anwendungen ist das Polyimid-Etikett B-777 entwickelt worden. Es hält aggressive Reinigungsverfahren stand und haftet bei diesen Bedingungen zuverlässig. Für die Polyimid-Etiketten B-777 wurde auch ein spezielles Farbband entwickelt. Die aufgedruckte Schrift hält bei den genannten Reinigungsverfahren sehr gut und ist immer gut lesbar. Somit ist die Traceability auch unter aggressiven Reinigungsbedingungen gewährleistet.

In Kombination mit dem Brady Farbband R-6300 eignet sich das B-777 UltraTemp Etikett hervorragend für aggressive Reinigungsverfahren, mit oder ohne Rückfluss. Das weiß glänzende B-777 Polyimid-Etikett bietet eine ausgezeichnete Beständigkeit in Flussmittel- und Wellenlötumgebungen und eignet sich für Temperaturen von bis zu 300 °C. Das Etikett kann problemlos mit Text oder Barcodes in sehr kleiner Schrift bedruckt werden und ist in kundenspezifischen Größen erhältlich.

Das B-777 UltraTemp Etikett für aggressive Reinigungsverfahren ist für das Brady BSP61 Druckapplikator-System, den Brady ALF-Etikettenspender und andere automatische Applikationssysteme geeignet. So verfügen Herstellungsbetriebe direkt vor Ort über eine zuverlässige, flexible und für hohe Temperaturen geeignete Traceability-Lösung.

Unternehmen, die ihre Traceability-Etiketten nicht direkt vor Ort drucken möchten, können für eine Traceability-Lösung bei der Leiterplatten- und Bauteilfertigung auch vorgedruckte Etiketten bei MAKRO IDENT bestellen. Es werden auch Etikettengrößen nach Kundenwunsch gefertigt. Anfragen sind an den Customer Service der MAKRO IDENT zu stellen.

MAKRO IDENT verfügt neben den Etiketten B-777 für aggressive Reinigungsverfahren natürlich auch über weitere Polyimid-Etiketten mit verschiedenen Eigenschaften und hoher Klebkraft in unterschiedlichen Formaten. Diese Etiketten sind speziell für die Leiterplatten und Bauteilkennzeichnung entwickelt worden. Darunter befinden sich auch antistatische bzw. spannungsableitende Ausführungen und Etiketten für die automatische Anbringung sowie auch wieder ablösbare Polyimid-Etiketten.

Die Polyimid-Etiketten sind hitzebeständig und können während des gesamten Herstellungsverfahrens bzw. während der Bestückungslinie verwendet werden und ermöglichen eine Verfahrensoptimierung und Senkung der Betriebskosten.

Gemeinsam mit ZESTRON, Kyzen und anderen marktführenden Anbietern von Präzisionsreinigungslösungen wurden alle erhältlichen Polymid-Etiketten, die für die Leiterplatten-Kennzeichnung verfügbar sind, umfassenden Tests zur chemischen Verträglichkeit unterzogen.

Weitere Informationen über die Leiterplatten- und Bauteil-Etiketten für Traceability-Lösungen sind zu finden unter www.makroident.de/etiketten/etiketten_leiterplatten.html

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Wilke

WEB: www.makroident.de

Pressemitteilungen

Wie das Etikett auf die Weinflasche kommt

Label Network bietet Winzern und Weinproduzenten den innovativen Etikettenservice bundesweit an.

Wie das Etikett auf die Weinflasche kommt

Der passende Partner für Weinetiketten aller Art: Label Network

18.09.2017, Ennepetal -Bei Weinetiketten gibt es gewaltige Unterschiede. Diese zeigen sich nicht nur bei der Qualität und dem Preis. Vielmehr haben Winzer und Produzenten das Weinetikett als Marketinginstrument längst für sich entdeckt und versuchen mit individuellen Designs und einem sog. Branding ihre Botschaft zu transportieren. Zur gleichen Zeit soll das Etikett Emotionen beim Käufer wecken, einen Kaufimpuls setzen und einen Wiedererkennungswert besitzen.

Hierbei reichen die Designvariationen von klassischen Darstellungen mit geschwungenen Schriften bis hin zu frechen Motiven mit fett gedruckten Buchstaben. Auch bei der Namensgebung für Weine werden Winzer immer kreativer. So finden sich Weine wie die „Drecksau“ bereits in den Regalen gut sortierter Weinhändler.

Doch an wen wendet sich der Winzer oder Hersteller, wenn er seine Idee für das Weinetikett umsetzen möchte? Hier kommen professionelle und auf die Etikettierung spezialisierte Druckereien ins Spiel. Die Macher von Label Network, einer genau solchen Druckerei, beschreiben den Prozess wie folgt: „Bei Weinetiketten sind verschiedene Aspekte relevant, denn neben dem Wunschdesign des Kunden sind auch rechtliche Hürden zu überwinden. Wir kennen die Regelungen und wissen welche Pflichtangaben auf das Etikett gehören, um es gesetzeskonform zu gestalten. Darüber hinaus achten wir mit unserer eigenen Grafikabteilung im Haus darauf, dass das Wunschdesign des Kunden perfekt umgesetzt wird. Denn nicht jedes mitgebrachte Design entspricht den qualitativen Anforderungen für ein perfektes Weinetikett. Der Kunde hat bei uns neben dem Design natürlich die Auswahl, welches Druckverfahren verwendet werden soll, sowie welches Material und welche Form das Etikett haben soll. Aufgrund der Vielzahl an relevanten Aspekten halten wir eine umfangreiche Beratung und Betreuung unserer Kunden für selbstverständlich und unerlässlich.“

In der heutigen Zeit, in der der Verbraucher Weine aus aller Welt in den Regalen unserer Supermärkte und Weinhändler findet, ist dies sicherlich eine spannende Aufgabe für Winzer und Druckereien. Die Macher hinter Label Network kennen die Herausforderungen und gehen wie folgt darauf ein: „Heutzutage reicht es für einen Winzer nicht immer aus einen guten Wein zu produzieren. Die Wettbewerbssituation erfordert, dass man darüber hinaus auch Wissen im Bereich Marketing, Recht und Design mitbringt, um seinen Wein adäquat verkaufen zu können. Wir sind der Meinung, dass ein Winzer bei seinen Rebstöcken bleiben sollte und helfen bei all den anderen genannten Aspekten, um den Wein am Ende auch in den Regalen zu präsentieren.“

Label Network steht für jahrelange Erfahrung in Sachen Etikettendruck. Beste Beratung und höchste Qualität bei den Druckergebnissen zeichnen die Druckerei aus. Hierbei ist Label Network Ihr Ansprechpartner bei Etiketten aller Art.

Kontakt
Label Network GmbH
Paul Moss
Katzbachstraße 1
58256 Ennepetal
02333/609610
info@labelnetwork.de
https://www.label-network.de/

Pressemitteilungen

Kennzeichnungstechnologie von REA: Schneller, effizienter, vernetzter

Kennzeichnungstechnologie von REA: Schneller, effizienter, vernetzter

Robotergestützte Produktkennzeichnung (Bildquelle: REA)

Mühltal, 30. August 2017 – Auf der Messe Labelexpo präsentieren REA JET und REA VERIFIER eine eindrucksvolle Kollektion innovativer Etiketten-, Tinten- und Lasersysteme sowie Codeprüfgeräte.

In der Druckindustrie dominieren derzeit kleine Losgrößen, Produkte mit variablen Elementen und kurzfristige kundenspezifische Anpassungen (Late Stage Customization). Um im Wettbewerb mit dem Digitaldruck zu bestehen, muss das Spektrum von Tief-, Flexo- und Offsetdruckmaschinen entsprechend erweitert werden. Eine kostengünstige Maßnahme ist die Nachrüstung mit dem Thermal Inkjet Printer REA JET HR pro OEM. Er ermöglicht den digitalen Inlinedruck wechselnder Daten und steigert so die Effizienz jeder Anlage.

Am Messestand wird die Etiketten-Veredelung auf einer Maschine von AB Graphic demonstriert, in die ein REA JET HR pro OEM Modul mit acht Schreibköpfen integriert ist. Die Labels werden auf der Vorderseite mit unterschiedlichen Codes und auf der Rückseite mit fortlaufender Nummerierung markiert. Hochauflösende Drucker der Serie REA JET HR haben ein robustes Edelstahlgehäuse, sind uneingeschränkt industrietauglich und dank Kartuschentechnologie von HP wartungsfrei.

Für seine tinten- und laserbasierten Kennzeichnungssysteme hat REA JET die einheitliche Bedienplattform TITAN entwickelt. Die Steuerung erfolgt an der Linie per Touchdisplay, Tastatur oder Knopf, über mobile Geräte via WLAN oder auch am PC. Der inkludierte VNC Server ermöglicht die Fernbedienung und -wartung. Alle Komponenten sind Industrie 4.0 kompatibel, aktuelle Ethernet-Schnittstellen unterstützen die einfache Einbindung in die Fabrikation. Die kompakten Controller sind platzsparend implementierbar. Die Ausführung REA JET HR pro OEM kann sogar vollständig integriert werden, lässt sich über die Benutzeroberfläche der Maschine bedienen und ist daher erste Wahl für Anlagenbauer.

Ebenfalls gezeigt wird die Kombination der Kennzeichnungs- und Prüftechnologie von REA mit einem Kawasaki Roboter. Artikel werden per Tinte, Laser und Etikett mit Text, Logo und Codes markiert. Ein Apparat von REA VERIFIER übernimmt die Inline-Qualitätskontrolle der Codes, denn Waren müssen nach Industrienorm codiert werden, um kostspielige und zeitaufwändige Nachleseraten zu vermeiden. Experten erklären vor Ort, wie man die Beschriftung optimiert, bis sie den Vorgaben entspricht.

REA JET und REA VERIFIER auf der Labelexpo: Halle 9, Stand B52

Weitere Informationen unter www.rea.de

Über das Unternehmen

REA JET entwickelt und produziert hochwertige Kennzeichnungs- und Codiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme, Etikettierlösungen sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen.

REA JET und der Hersteller von Code Prüfgeräten REA VERIFIER sind Geschäftsbereiche der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal bei Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA Card entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt über 400 Mitarbeiter (2016). Alle REA JET Produkte sind zu 100 Prozent made in Germany.

Firmenkontakt
REA Elektronik GmbH
Reto Heil
Teichwiesenstraße 1
D-64367 Mühltal
+49 (0)6154/638 1122
rheil@rea.de
http://www.rea-jet.de

Pressekontakt
KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
P.O. Box 15 05 48
D-70077 Stuttgart
+49 (0)711/6743 647-0
konnekt@email.de
http://www.konnektpr.de

Arbeit/Beruf Bau/Immobilien Energie/Natur/Umwelt Pressemitteilungen Regional/Lokal Shopping/Handel Veranstaltungen/Events Vereine/Verbände Wohnen/Einrichten

Dortex empfängt Innung Modeschaffendes Handwerk

Dortmund. Die Innung Modeschaffendes Handwerk Dortmund, Hagen, Kreis Unna, Bochum und Ennepe-Ruhr-Kreis tagte gestern im Neubau des Dortmunder Etiketten-Herstellers Dortex in Dortmund-Bodelschwingh. Im Rahmen der Versammlung erhielten die Mitglieder einen Einblick in die Produktentwicklung vor Ort.

 

Natürliche Baustoffe, effiziente Energienutzung, moderne Arbeitsplätze: Dortex’ Neubau in Bodelschwingh vereint diese Attribute. Mit der Innung für Modeschaffendes Handwerk begrüßte Dortex nun die ersten Gäste. Die Mitglieder der Innung besprachen auf ihrer Tagung die Planung der kommenden Monate und gaben einen Überblick der vielfältigen Aktivitäten im vergangenen Jahr. Dazu gehörten die regelmäßigen Mode-Frühstücke in den Ateliers der Mitglieder oder die Messe „Handwerk stylt“ auf der Zeche Hansemann in Dortmund. „Wir sind sehr aktiv. 2016 erwies sich als gutes Jahr für die Bekanntheit unserer Branche; unsere Obermeisterin Inge Szoltysik-Sparrer war Jurorin in einer TV-Sendung. Zudem ist es sehr erfreulich, dass unser stellvertretender Obermeister Carsten Rumberg auf dem Bundeskongress der Maßschneider ausgezeichnet wurde“, so der Geschäftsführer der Innung,
Ludgerus Niklas.

 

Maßschneider besichtigen Neubau

Die Teilnehmer der Innungsversammlung hatten die Gelegenheit, den Dortex-Neubau zu besichtigen. Bei einer Führung durch den Firmenkomplex schauten die Anwesenden den Mitarbeitern beim Entwickeln neuer Ideen über die Schulter und machten sich ein Bild von Dortex’ neuem Webshop. Innungsmitglied Susanne Schulte: „Die Vielzahl der Möglichkeiten, die sich Dortex durch seinen Neubau geschaffen hat, sind überwältigend. Ich finde es einmalig, einen Einblick in die technische Seite der Produktentwicklung bekommen zu haben.“

 

Wohnen und Arbeiten im Grünen

Erst im März bezog Dortex seine neue Zentrale in unmittelbarer Nähe zu Schloss Bodelschwingh. Diese vereint nun nicht nur Entwicklung, Service und Verwaltung; es sind auch Wohnungen in dem dreistöckigen Gebäude entstanden. Geschäftsführer Burkhard Dohmann freute sich über die Gäste aus der Innung modeschaffendes Handwerk: „Wir halten als Produzent individueller Label und Bänder natürlich engen Kontakt zum lokalen Schneiderhandwerk und sind stolz, der Innung unser neues ‚Dortex-Haus’ zu präsentieren. Mit seiner offenen Architektur und der Vereinigung von Wohnen und Arbeiten zeigt es, wofür Dortex steht: gesundes Wachstum.“

 

Vom Entwurf zum fertigen Etikett: Susanne Schulte und Inge Szoltysik-Sparrer von der Innung für Modeschaffendes Handwerk zeigten in Dortex’ Neubau in Bodelschwingh ihre zuvor eigens designten Label. Foto: Bart Siegner/DORTEX.

 

Obermeisterin Inge Szoltysik-Sparrer und Ludgerus Niklas, Geschäftsführer der Innung, freuten sich über ihre Etiketten von Dortex. Foto: Bart Siegner/DORTEX.

 

Dortex’ Geschäftsführer Burkhard Dohmann (l.) erläuterte der Innung für Modeschaffendes Handwerk Details zur Bauweise des Neubaus. Foto: Bart Siegner/DORTEX.

 

Elke Dohmann, Marketingleiterin bei Dortex, Inge Szoltysik-Sparrer, Obermeisterin der Innung für Modeschaffendes Handwerk, und Burkhard Dohmann, Geschäftsführer bei Dortex (v.l.). Foto: Bart Siegner/DORTEX.

 

ÜBER DIE INNUNG MODESCHAFFENDES HANDWERK

Als Teil der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen ist es Aufgabe der Innung Modeschaffendes Handwerk Dortmund, Hagen, Kreis Unna, Bochum und Ennepe-Ruhr-Kreis als Berufsorganisation die Interessen aller Fachbetriebe der Branche in Dortmund und Lünen zu vertreten. Dies soll eine effektive und dauerhafte Tätigkeit im Sinne der Sicherung der Zukunftsfähigkeit des Maßschneider-Handwerks gewährleisten. Die Innung berät hiesige Handwerksunternehmen aus der Modebranche unter anderem in berufspolitischen, betriebswirtschaftlichen sowie rechtlichen Fragen und unterstützt sie im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit. Die Innung zählt zurzeit rund 20 Mitglieder und hat ihren Sitz in Dortmund-Körne.

Weitere Informationen zur Innung finden Sie im Internet unter www.mode.handwerkdortmund.de.

 

ÜBER DORTEX

Die Firma Dortex ist der Profi-Anbieter für personalisierte Textiletiketten aus Dortmund. Die Produktpalette reicht vom Namensetikett oder -band über die Wäschekennzeichnung bis zum professionellen Label oder farbenprächtig bedruckten Geschenkband. Und das bereits seit 1986. Mit seinem international ausgerichteten Onlineshop bedient Dortex Kunden weltweit. Das Unternehmen steht für kundenorientierte Produktion, nutzerfreundliche Bestellung und offene Kommunikation.

Weitere Informationen zu Dortex finden Sie im Internet unter www.dortex.de.

Gesundheit/Medizin Regional/Lokal Shopping/Handel

Laboretiketten für raue Laborbedingungen

Laboretiketten für raue Laborbedingungen

Bei MAKRO IDENT erhalten Labormitarbeiter – speziell für den Laborbereich – Kennzeichnungsetiketten, die sich optimal für raue Bedingungen im Labor eignen wie zum Beispiel der Stickstofflagerung oder für Autoklaven.

Laborproben sind sehr rauen Bedingungen ausgesetzt. Sie werden in Gefrierschränken und Flüssigstickstoff aufbewahrt, mit aggressiven Chemikalien behandelt und ihre Behälter werden in Heißwasserbädern erhitzt. Das Sortiment an Etiketten für Ampullen und Röhrchen ermöglicht die kurz- bis langfristige Nachverfolgung von Laborproben. Die Etiketten sind in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich, beispielsweise für Gefäße in konischer Form, aus Glas oder Kunststoff sowie für den Einsatz in Zentrifugen.

Das niedrige Etikettenprofil ermöglicht die einfache Abnahme und Analyse von Laborproben. Dank des transparenten Fensters ist es ganz einfach, die Probe zu begutachten und den Füllstand festzustellen. Die Laboretiketten sind beständig gegen Xylen, Ethanol und DMSO und gewährleisten damit eine deutlich lesbare Kennzeichnung von Gewebeproben.

Etiketten für den Flüssigstickstoff und gefrorene Oberflächen gewährleisten hochwertige Text- oder Barcode-Beschriftungen, die auch nach Lagerung bei extrem kalten Temperaturen noch gut lesbar sind. Mit den beständigen Etikettenmaterialien, die für die Lagerung in Flüssigstickstoff geeignet sind, ist die Nachverfolgung von Laborproben wesentlich einfacher, da der Text deutlich lesbar aufgedruckt ist – mit einem bei MAKRO IDENT erhältlichen Brady Labordrucker. Mitarbeiter müssen nicht mehr erraten, was auf dem Etikett steht. Selbst extreme Hitze kann diesen Etiketten nichts anhaben.

Etiketten für Autoklaven können auch den rauesten Bedingungen widerstehen. Man sich stets darauf verlassen, dass die Etiketten auf den Laborproben gut lesbar und nachverfolgbar sind. Hochdruck-Sterilisatoren beseitigen bei hohen Temperaturen Verunreinigungen und Keime, jedoch nicht die speziellen Etiketten für diesen Einsatz von MAKRO IDENT. Diese Etiketten können auch für die Lagerung in Flüssigstickstoff eingesetzt werden, ohne dass ich dies auf die Lesbarkeit des Etiketts auswirkt.

Die Laboretiketten von MAKRO IDENT für Objektträger ermöglichen eine deutlich lesbare Kennzeichnung von Proben unter allen Bedingungen: von der Probenabnahme über die Untersuchung bis hin zur Lagerung. Dank ihrer Beständigkeit gegen Xylen, Ethanol und DMSO können diese Etiketten maßgeblich zur erfolgreichen Probennachverfolgbarkeit beitragen.

MAKRO IDENT bietet auch Etiketten für Halme und Mikrotiterplatten an, die mit den erhältlichen Brady Thermotransfer-Etikettendruckern und passenden Farbbändern bedruckt werden können. Die Schrift oder der aufgedruckte Barcode ist deutlich sichtbar und ergibt damit eine hervorragende Nachverfolgbarkeit. Diese Etiketten sind für eine langfristige Lagerung in Flüssigstickstoff geeignet.

Das einzigartige BSP31-System zum Fixieren von Etiketten für Gewebekassetten, die ebenso bei MAKRO IDENT erhältlich sind, werden auf der Einbettkassette fixiert, so dass diese die nächsten 20 Jahre sicher halten. Labore in der Histophatologie und pathologischen Anatomie befestigen die selbstklebenden Etiketten vor dem Einbetten des Gewebes mechanisch auf der Gewebekassette. Durch eine Verstärkung wird gewährleistet, dass die Kennzeichnung während des Einbettens und bei langfristiger Lagerung erhalten bleibt.

MAKRO IDENT bietet weitere Laboretiketten für Flaschen, Kolben, Zentrifugen, Eppendorf- und PCR-Röhrchen an. Auch Deckeletiketten und Kombinationen aus Rechteck-Etikett und Deckel-Etikett sind im Sortiment enthalten.

Weitere Informationen zu den Laboretiketten und Labordruckern unter:

www.labor-kennzeichnung.de/labor/laborkennzeichnung.html

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Wilke

WEB: www.labor-kennzeichnung.de

Pressemitteilungen

Messe Drupa: Wettbewerbsfähigkeit steigern mit Hybriddruck von REA JET

Messe Drupa: Wettbewerbsfähigkeit steigern mit Hybriddruck von REA JET

Digitaler Inlinedruck variabler Daten (Bildquelle: REA)

Mühltal, 3. Mai 2016 – Der Trend in der Druckindustrie geht zu immer kleineren Losgrößen und individualisierten Produkten mit variablen Elementen. Um im Wettbewerb mit dem Digitaldruck zu bestehen, muss das Spektrum von Tief-, Flexo- und Offsetdruckmaschinen erweitert werden. Eine kostengünstige Lösung bietet REA JET mit Kennzeichnungssystemen für den digitalen Inline-Druck wechselnder Daten: Der Thermal Ink Jet Printer REA JET HR pro ermöglicht eine kundenspezifische Anpassung in letzter Minute (Late Stage Customization) und steigert so die Effizienz jeder Anlage.

Das Modul realisiert eine Symbiose aus traditionellem und Digitaldruck und wertet auch Rollenschneid- und Kaschiermaschinen auf. Es kann nachgerüstet oder bei Neuanlagen ab Werk integriert werden. Die robusten, wartungsfreien Systeme der Serie REA JET HR basieren auf der bewährten Kartuschen-Technologie von HP. Sie drucken Texte, Zahlen, Grafik, Datum, Uhrzeit sowie 1D- und 2D-Codes bei Produktionsgeschwindigkeiten bis zu 762 m/min und bis zu 46 Drucken pro Sekunde. Datenstruktur und Kommunikationsschnittstelle sind in XML ausgeführt, durch den offenen IT Standard ist eine problemlose Einbindung gewährleistet. Dank integriertem Web Server kann die Kennzeichnungseinheit per Internet Browser gesteuert und direkt in das vorhandene HMI System eingegliedert werden. Im Servicefall ermöglicht der integrierte VNC Server eine Fernwartung ohne zusätzliche Kosten oder Softwareinstallation.

Die Lösung von REA befähigt zur schnellen Reaktion auf neue Anforderungen oder kurzfristige Änderungen und kann Informationen nach Bedarf applizieren, beispielsweise für Marketingkampagnen, Rabattaktionen und Gewinnspiele oder die Personalisierung, Nummerierung und Serialisierung von Produkten. Auch QR-Codes, die Verpackungsveredelung sowie das Backside Numbering selbstklebender Etiketten gehören zum Leistungsspektrum. Weil die Individualisierung erst am Schluss erfolgt, gewinnt der Druckprozess erheblich an Flexibilität. Mit der REA JET Promotion Software werden die Druckinhalte in einer Datenbank verwaltet. Sie gewährleistet, dass jeder Input nur einmal gedruckt wird und kann bis zu 32 Schreibköpfe ansteuern.

Der Hybriddruck mit dem REA JET HR pro ist preisgünstiger als Vollfarbdigitaldruck, bietet eine große Palette an Tinten zum Kennzeichnen saugender und nicht saugender Oberflächen und Schreibhöhen bis 50,8 mm. Auf der Messe Drupa demonstriert REA in Kooperation mit AB Graphic International exemplarisch den Druck von Promotion Codes auf Etiketten sowie das Backside Numbering. Außerdem gezeigt werden Laserkennzeichnungssysteme, Etikettenspender sowie Prüfgeräte von REA VERIFIER zur Qualitätskontrolle maschinenlesbarer Codes. Als SPS Partner von Hewlett-Packard präsentiert REA JET die HR-Serie auch auf dem HP Messestand in Halle 17. Weitere Informationen unter www.rea-jet.de

REA auf der Drupa: Halle 4 Stand B31

Über das Unternehmen

REA JET entwickelt und produziert hochwertige Kennzeichnungs- und Markiersysteme für die berührungslose, industrielle Beschriftung. Zum Portfolio gehören Tintenstrahldrucker, Laser- und Signiersysteme, Etikettierlösungen sowie Tinten und Verbrauchsmittel. Die praxisorientierten Produkte sind für alle Branchen geeignet und bewähren sich weltweit in unterschiedlichsten Industriezweigen.

REA JET und der Hersteller von Code Prüfgeräten REA VERIFIER sind Geschäftsbereiche der REA Elektronik GmbH mit Sitz in Mühltal, nahe Frankfurt am Main. Das Partnerunternehmen REA CARD entwickelt und vertreibt bargeldlose Zahlungssysteme. REA Elektronik wurde 1982 gegründet, ist inhabergeführt und beschäftigt über 300 Mitarbeiter (2015). Alle REA JET Produkte sind zu 100 Prozent made in Germany.

Firmenkontakt
REA Elektronik GmbH
Reto Heil
Teichwiesenstraße 1
D-64367 Mühltal
+49 (0)6154 – 638 – 0
reainfo@rea.de
http://www.rea.de

Pressekontakt
KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
P.O. Box 120603
D-69067 Heidelberg
+49 (0)6221/894 086 – 0
konnekt@email.de
http://www.konnektpr.de

Finanzen/Wirtschaft

Papieretiketten zum Identifizieren von Produkten

PSN ist Spezialanbieter und Anbieter von Komplettlösungen rund um das Kennzeichnen und Identifizieren. ‚Alles aus einer Hand‘ zu erhalten ist für unsere Kunden besonders wichtig. Solche Lösungen bieten wir. Ob Sie nun ein einfaches Etikett verwenden wollen oder die vollumfänglich Integration in Ihre Landschaft inklusive Drucksystemen und Barcodescannern. Egal ob SAP, AS/400, Windows oder etwas ganz anderes: wir bieten Ihnen eine runde Lösung. Seit Jahren vertrauen Kunden erfolgreich PSN, was für Print Solution Network steht.   In der Tat sind wir über ein weit gefächertes Netzwerk mit Kooperationspartnern verbunden.   Diese besondere Markt-Positionierung ermöglicht uns die effiziente und hoch professionelle Umsetzung Ihrer Projekte, inklusive Etiketten-Software, unter den jeweils optimalen Produktionsbedingungen.

PSN: Kompetenz bei Etikettierung und Kennzeichnung mit Papieretiketten
Als kompetenter Partner fungiert PSN rund um das Aufgabengebiet Waren-Auszeichnungen. Woher kommt der Ausdruck Etikett? Schon im Mittelalter nutzten Kaufmänner die ‚Etiquette‘. Sie informierten damit über Güte und Warenpreis.   Auf Dosen, Gläsern und Schachteln kamen mit Kleister befestigte Papierschnipsel und Pergamentstücke zum Einsatz. Diese informierten Interessierte über Inhalt, Güte und Preis der Ware.

Das war der Anfang unserer heutigen Markenartikel und deren frühester Etikettierung.

Die kontinuierliche Entwicklung innovatier Lösungen und Verpackungsmaterialien brachte es mit sich, dass es auch einen zunehmenden Bedarf an funktionellen und bedarfsgerechten Papieretiketten Lösungen in diesem Markt gibt.  Mit immer neuen und wechselnden Bestimmungen ändern die zuständigen Behörden die Herausforderungen an eine Warenauszeichnung verschiedener Produkte, Produktgruppen und Produktsortimente.   Sie trägt wichtige Informationen für den Kaufinteressenten. Der Kundeninformation dienen einfach verständliche Kurztexte, Inhalt, MHD und Qualität. Weitere Informationen wie Logos, Symbole und Ikonen dienen der ausführlichen Verbraucherinformation. Bundesdeutsche und weltweite Regelungen zu Kennzeichnung und Etikettierung geben den Spielraum vor.

Gut ablesbar appliziert fungieren sie der Identifikation und bringen Ordnung in die deutschen und weltweiten Güterverkehre.

Bei der Lösung Ihrer unterschiedlichen Herausforderungen rund um die Etikettieren und Identifizierung präsentiert sich PSN als kompetenter Berater in Sachen Etikettierung und Problemlöser. Im folgenden Exkurs laden wir Sie ein, die  Welt ‚Kennzeichnen und Etikettieren‘ genauer kennenzulernen.   Nachdem Sie unsere Informationen gelesen haben haben Sie einen guten Einblick in die aktuellen Trends im Segment der professionell genutzten Etikettenlösungen .   Zum transparenten Überblick verbinden wir typische Anwendungen im Bereich der Etikettierung und Warenkennzeichnung mit dem Lösungsszenario klassischer Zielgruppen. Aufgrund der jeweiligen Anforderungen empfehlen die PSN-Kundenberater das optimale Etikettenmaterial in Kombination mit dem darauf abgestimmten Klebstoff und den produktgerechten Applikationen.

Für Transportdienstleister und Logistiker: Etiketten

Im Anwendungsgebiet der Versand-Etiketten als Papieretiketten für Massenwaren kommt neben Laserbogen vorwiegend preisgünstige Thermotransferfolie zum Einsatz.   Thermotransferfolie ist deswegen so verbreitet, weil sie sich in kleinen und großen Auflagen günstig bedrucken lässt.   So fertigen Sie schnell und preiswert die kratz-resistenten Logistik-Etiketten für Adressierung, Warenverfolgung und Monitoring.

Hochwertige Laboretiketten für GLP-konformes Arbeiten zum Beispiel mit Papieretiketten
Einfache Laborproben-Kennzeichnung mit robusten Etiketten (Papieretiketten) für den Einsatz in normalen bis widrigen Umgebungen, wie bei Temperaturen von 120°C bis minus 196°C Grad

Sollten Sie passendes Druckmaterial und hierzu kompatible Hardware suchen, liefern wir Ihnen Thermodirekt-Rollenetiketten und zusätzlich einen darauf perfekt einstellbaren Etiketten-Drucker.

Wenn Sie keine selbsthaftende Thermotransferfolie nutzen wollen oder der Werkstoff nicht zulässig ist, dann  offerieren wir von PSN mit der Verbindung aus Laser-Printer und Verbrauchsmaterial in DIN-Format noch eine passende und wirtschaftliche Alternative für Sie im Angebot.

Für Groß- und Einzelhandelsbetriebe: Passende Papieretiketten

Hoher sdruck und Preiskampf kennzeichnen den umkämpften Markt um die Endverbraucher.   Diesem Umstand hat sich das PSN Produktangebot angepasst.   Auf diese Weise liefern wir  mehrfarbige Selbstklebe-Etiketten, die Informationen für die Kundschaft und Markensprache gleichsam transportieren.   Auch Papier-Etiketten, etwa in Form eines hübsch gestalteten Labels aus Kartonage, vermitteln verkaufsfördernde Signale.   Ihre einzigartige Marke benötigt die wirkungsvollste Präsentation – mittels der besten Lösungen für Etiketten am Markt.   An der Farbe eines Produkts erkennen Verbraucher häufig bereits die Marke, die hinter der Etikette steckt.   PSN produziert anforderungsgerecht: In Variationen mit bis zu acht Farben, als Strichcode-Etiketten und bis hin zu Blankoetiketten.
Lebensmitteletiketten
Lebensmittel werden komplett unterschiedlich gelabelt als die vorgenannten . Unverwechselbares Branding, transparente Folierungen und haftende Papieretiketten finden sich hier.

Auf Papier basierende Werbeetiketten und Preisschilder verdeutlichen die oft so beudeutsamen Öko-Aspekte.   Sicherheitsbewussten Kunden liefert man idealerweise ein Sicherheitsetikett, das potentielle Manipulation am Produkt oder eine schon einmal beschädigte Packung sichtbar macht.   Veranstalten Sie Gewinnaktionen zur Kundenbindung? Mit entsprechenden Etiketten gehen Sie wirksam auf Kundenfang, preisbewusste Käufer wählen mit Vorliebe Um-Verpackungen mit Wiederverschlussetiketten.   PSN liefert Ihre Produkt-Label für den  Kontakt mit Lebensmitteln.   Nur von den Behörden zertifizierte Materialien werden für diese Produktkategorie zum Einsatz gebracht.

Papieretiketten für die Getränkeindustrie, Wein und Spirituosen

Verursacht durch den strengen Wettbewerb dominieren in der Getränkeindustrie Farbenfreude und einfallsreiche Markensprache.   PSN bietet Papieretiketten Lösungen, die Sie beim Kampf um die ideale Positionierung Ihrer Getränke im überfüllten Warenregal unterstützen.   Wein und Spirituosen verkauft man idealerweise mit einem ansprechenden Etiketten-Design. So hebt man sich ideal vom ‚billigen Fusel‘ ab.   Wir bieten gestrichene, ungestrichene, metallisierte und strukturierte Papier- und Folien-OberMaterialien für Wein, Sekt und Spirituosen. Markenbotschafter entstehen so auf Papieretiketten.   Immer weniger Kunden setzen auf Nassleim, die selbstklebende Etikettierung ist derzeit gefragter.  Der entsprechende Druck wird vom Etiketten-Drucker gemacht.

Sollen Ihre Flaschen so wirken, als hätte man Schrift und Grafik direkt darauf gedruckt, dann wählen Sie den aktuell im Trend liegenden ‚No-Label‘-Look.  Trend-Artikel wie Bier und Cidre  werden mit unvorstellbar dünnen Folienetiketten etikettiert.
Für Anbieter von Haushalts- und Körperpflegeprodukten: Immer die passenden Etiketten

Dieses Markt-Segment der so genannten Haushaltsetiketten setzt bei der Betonung von Markenimage und Optik auf qualitativ hochwertige Papier (Papieretiketten)- und Kunststoffetiketten (auch als Folienetiketten bezeichnet).  Wollen Sie ein Etikett für eine flexible Verpackung, liefern wir die Lösung.   Da Pflegeprodukte oft über längere Zeitdauern in feuchter oder nasser Umgebung genutzt werden, ist es äußerst wichtig, dass ein Produktetikett nichts von seiner Anziehungskraft verliert.  Die gesetzlichen Regelungen werden mit Etiketten von PSN stets eingehalten, spezielle Werkstoffe sorgen für Haltbarkeit und unveränderte Leserlichkeit der Produktkennzeichnung.

Papieretiketten für Pharmazeutik und Gesundheit

Ganz Besonders strikte Gesetze gelten im Pharmabereich. Fast alles ist vom Gesetzgeber bestimmt: Eignung für Sterilisationsprozesse, Etikettenmaterial für verschiedene Inhaltsstoffe und Maßnahmen gegen Manipulationsversuche am Produkt.  PSN bedruckt ihre Waren aus dem Pharma- und Gesundheitsbereich mit speziellen Labelprintern und Papieretiketten oder aus PVC Material. Charge und Verfallsdatum finden so immer sicher auf das Produkt.  Diese Produktmerkmale müssen wisch- und kratzfest auf dem Label untergebracht werden – mit einem optimalen Farbband ist das einfach gemacht.

Auch Chemie und Industrie benötigen spezielle Papieretiketten

Chemische Massengüter, die Herstellung von Farben, Ölprodukten sowie Bauelementen und Chemikalien bestimmen das Segment ‚Industrie und Chemie‘.   Vor allem die bei PSN erhältliche Kennzeichnung über GHS Labels definiert internationale Standards in Sachen Etikettierung.

Automobilbranche und Industrie setzen auf Papieretiketten

Eine der größten Branchen in Deutschland ist der Markt ‚Automotive & Industrie‘.  Wussten Sie, dass Reifen mit einem Spezialkleber markiert werden, damit sie durch die Etiketten nicht beschädigt werden? Die Kabelkennzeichnung können Sie mit einer unser individuellen Lösungen vornehmen: Ein Thermotransferdrucker druckt die Kabelkennzeichnung direkt auf das Objekt. Ein zusätzliches Beispiel ist das Etiketten-Marktsegment der Typenschilder, die wir für Sie aus extra widerstandsfähigem Polyester anfertigen. Hängeetiketten produziert PSN Ihrer Organisation natürlich  gerne entsprechend Ihrer Anforderung.

Wenn es um Sicherheit und Markenschutz geht: Papieretiketten von PSN

Fälschungsresistente Etiketten beschützen Ihre Marke. Manipulation und Diebstahl werden damit wirkungsvoll vermieden.  Dieses Etikett wird beim Versuch es abzulösen zerstört. ‚VOID‘ oder ein Muster sind auf dem Träger – und demonstrieren die versuchte Manipulation.

Ihr Partner für Zubehör, Schulung und Wartung: PSN

Kunden von PSN schätzen unsere Kompetenz rund um die Themen Papieretiketten, Zubehör, Hardware und Software.  Unser Kundenservice und kundenspezifische Servicevereinbarung sichern die Minimierung von Zeiten für Ausfälle bei Ihrem Maschinen- und Gerätepark. Creative Commons Attribution-Noncommercial 3.0-Lizenz