Tag Archives: Ettlingen

Pressemitteilungen

Für Stadtwerke und Versorger: SoftProject präsentiert Low-Code-Digitalisierungsplattform X4 Suite

SoftProject auf der „E-world energy & water 2019“

Ettlingen, 11. Januar 2019 – Live-Demos und Best Practices rund um das Thema Digitalisierung, das erwartet die Besucher auf dem SoftProject-Stand in Halle 2 (Stand 2-119). Auf der Leitmesse der Energie- und Wasserwirtschaft „E-world energy & water 2019“ vom 5. – 7. Februar 2019 in Essen zeigt das Ettlinger Software-Unternehmen aus der Technologieregion Karlsruhe, wie Stadtwerke und Versorger durch automatisierte Prozesse und den Einsatz der Digitalisierungsplattform X4 Suite Kosten sparen, Medienbrüche und mehrfache Datenhaltung vermeiden und schneller auf Marktanforderungen reagieren können.

„Im Fokus stehen in diesem Jahr Lösungen rund um die Themen Stammdatenabgleich zwischen Mess-, Berechnungs-, Steuerungs- und Regelungssystemen von Netzen und geografischen Informationssystemen sowie Portallösungen und der digitalisierte Hausanschlussprozess. Durch verkürzte Prozessdurchlaufzeiten steigert dieser die Effizienz messbar und sorgt im hart umkämpften Energiemarkt bei den Stadtwerken und Versorgern für Kundenbindung und den entscheidenden Wettbewerbsvorsprung“, so Uwe Jeschke, Verantwortlicher für das Branchensegment Versorgungswirtschaft bei der SoftProject GmbH. Die X4 Suite übernimmt dabei – gleichermaßen für Strom, Gas oder Wasser – die Automatisierung aller Prozessschritte: vom Eingang der Kundenanfrage, beispielsweise über ein Online-Portal, über die Prüfung und Erfassung der Planungsdaten bis hin zur Erteilung des Arbeitsauftrages und der Rechnungsstellung.

Mit digitalen Prozessen dem Wettbewerb voraus

Alle Features und Werkzeuge der Digitalisierungsplattform X4 Suite sind „made in Germany“ und richten sich gezielt an den Herausforderungen und Potenzialen der Energiewirtschaft aus. Big Data und ein effizientes Datenmanagement spielen dabei eine strategisch entscheidende Rolle. Dazu zählen die schnelle Analyse aller Mess- und Abrechnungsdaten, der Einsatz von Smart Metering und durchgängig digitalisierte Entstörungs-, Entschädigungs-, oder Instandhaltungssysteme. Online-Portale erleichtern den Stadtwerken und Versorgern die Arbeit, indem sie etwa bei Störfällen ohne manuellen Aufwand und in wenigen Schritten einen geeigneten Dienstleister in der Nähe auswählen und beauftragen.

Die X4 Suite eröffnet Stadtwerken und Versorgern neue Geschäftsfelder

Die Digitalisierungsplattform X4 Suite lässt sich auch abseits von Gas, Wasser und Strom in vielen weiteren Szenarien einsetzen. Sowohl um Echtzeit-Informationen zur Verkehrslage durch ein IT-gestütztes Verkehrsmanagement zu liefern, die Auslastung eines Hafen-, Bahnhof- oder Nahverkehrsbetriebs zu messen und so Warenflüsse oder das Fahrgastaufkommen zu optimieren als auch für intelligente Parkleitsysteme oder induktive, kabellose Ladestationen für Elektroautos. Weitere Anwendungsfelder sind smarte, energiesparende Gebäude, die Anbindung öffentlicher Bäder und Freizeiteinrichtungen sowie die Optimierung von Entsorgungsprozessen. Eine automatisierte Vermittlung von Sanierungsaufträgen bei kaputten Straßen oder mobiles Bezahlen sind weitere spannende Anwendungsfälle. Mehrwert liegt in der Kundenbindung, steigendem Komfort, Flexibilität und neuen Marktoptionen durch digitale Prozesse.

Digitale Prozesse modellieren und umsetzen – ganz ohne Programmieren

Im Gegensatz zu am Markt gängigen Patchwork-Lösungen bietet die X4 Suite ein vollständiges Werkzeugrepertoire für eine allumfassende Prozessdigitalisierung. Mit über 250 Adaptern, Gateways und Protokollen für verschiedene Branchenstandards bietet die Plattform einen einfachen Digitalisierungseinstieg und harmonisiert bereits bestehende, meist heterogene IT-Infrastrukturen. Mehr als 300 Unternehmen setzen aktuell auf die X4 Suite. Je nach Bedarf entwickeln sie mit der X4-Technologie eigene Lösungen oder greifen auf schlüsselfertige, branchenerprobte X4-Applikationen zurück. Spezialisierte Digitalisierungsexperten der SoftProject GmbH begleiten die Integration und Umsetzung mit Beratung, Support und Hosting. Schulungen an der SoftProject Academy, dem hauseigenen Kompetenzzentrum, ergänzen das Service-Angebot.

Weitere Info: https://www.softproject.de/aktuelles/e-world.html

Die SoftProject GmbH wurde im Jahr 2000 gegründet und beschäftigt heute 85 Mitarbeiter. Das Unternehmen bietet Produkte und Services rund um die Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen. Die starke Nachfrage aus verschiedenen Branchen führt zu einem überdurchschnittlichen Wachstum. Aktuell zählt das Unternehmen über 300 Kunden. Firmensitz ist Ettlingen in der Technologieregion Karlsruhe.

Kontakt
SoftProject GmbH
Corporate Communications
Am Erlengraben 3
76275 Ettlingen
+49 7243 56175-148
+49 7243 56175-199
communications@softproject.de
https://www.softproject.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

SoftProject präsentiert agile IoT-/IIoT-Plattform auf der SPS IPC Drives 2018

Vom 27. bis zum 29. November in Halle 6 / Stand 141 auf der SPS IPC Drives in Nürnberg

SoftProject präsentiert agile IoT-/IIoT-Plattform auf der SPS IPC Drives 2018

SoftProject: Seit über 18 Jahren Digitalisierungsexperte. (Bildquelle: © wladimir1804 / Fotolia)

Ettlingen, 22. November 2018 – Intelligente Vernetzung von Menschen, Systemen und Maschinen bieten in der Industrie und in der Energiewirtschaft enorme Chancen, wie Wettbewerbsvorsprung oder Kosten- und Ressourceneinsparungen. Wie Unternehmen diese mit der X4 Suite IoT-/IIoT-Plattform der SoftProject GmbH nutzen und ihre Digitalisierungsvorhaben vorantreiben können, zeigt der unabhängige Ettlinger Digitalisierungsspezialist anhand von Best Practices vom 27. bis zum 29. November auf der SPS IPC Drives in Nürnberg (Halle 6 / Stand 141).

Mit der X4 Suite präsentiert SoftProject auf der Automatisierungsmesse eine praxiserprobte IoT-/IIoT-Plattform, deren Features und Werkzeuge sich gezielt an den Herausforderungen und Potenzialen für Unternehmen rund um Digitalisierung ausrichten. „Für viele Unternehmen sind wir Impulsgeber zukunftsfähiger Innovationen und Treiber für den digitalen Transformationsprozess“, sagt Dirk Detmer, Gründer und Geschäftsführer bei der SoftProject GmbH. „Mit unseren Lösungen und Produkten sorgen wir sowohl für medienbruchfreie Daten- und Informationsflüsse, intelligente Konnektivität und Interoperabilität von Geräten, Systemen oder Datenquellen als auch für eine hohe Visibilität und automatisiertes Prozessmanagement.“ Im Gegensatz zu den am Markt gängigen Patchwork-Lösungen bietet die X4 Suite auf nur einer Plattform ein vollständiges Werkzeugrepertoire für eine allumfassende Prozessdigitalisierung. Priorität legen die Entwickler auf eine bedienungsfreundliche Benutzeroberfläche, durch die auch Nicht-IT-Experten abteilungsübergreifend fachliche und technische Prozesse entwickeln, anpassen, modellieren und simulieren können.

X4 Suite IoT-/IIoT-Plattform: Impulsgeber für die Digitalisierung

Mit über 250 Adaptern, Gateways und Protokollen für verschiedene Branchen-Standards, einer integrierten BPM-Engine sowie einem Web-Design-Framework beschleunigt die X4 Suite IoT-/IIoT-Plattform sowohl den unkomplizierten Einstieg in eine vernetzte Organisation und somit in ein stetig wachsendes Wertschöpfungsnetzwerk, als auch die Harmonisierung bereits bestehender, meist heterogener IT-Infrastrukturen. Mehr als 300 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen setzen aktuell auf die X4 Suite. Je nach ihren Bedarfen entwickeln diese mit der X4-Technologie passgenaue Lösungen oder greifen auf schlüsselfertige X4-Applikationen zurück. Spezialisierte Digitalisierungsexperten der SoftProject GmbH begleiten die Integration und Umsetzung mit einer fundierten Beratung, Support, Hosting. Ergänzt wird das Service-Angebot durch Schulungen an der „SoftProject Academy“, dem hauseigenen Kompetenzzentrum.

Ein Werkzeug das alle Digitalisierungsaufgaben löst

„Wir laden alle Interessenten herzlich ein, sich bei uns am Stand 141 in Halle 6 über unsere Angebote zu informieren“, so Detmer. Freuen können sich die Besucher neben exklusiven Einblicken in das bevorstehende X4 Suite Release 6.0 insbesondere auf ein Lösungskonzept zum Anfassen und praxisrelevante Use Cases. Beispielsweise rund um die Vernetzung von Maschinen und Informationssystemen (Smart Connectivity), die intelligente Steuerung, Transformation und Auswertung von Daten (Smart Data Analyse) sowie die Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen in der Fertigung (Smart Production). Mit seinen Partnern ProNes Automation GmbH und IoTOS GmbH zeigt SoftProject Best Practices rund um prozessintegrierte Qualitätssicherung (ProNes) und das besonders für die Automotive-Branche relevante Thema Traceability, die Vernetzung und Rückverfolgbarkeit entlang der Supply Chain (IoTOS).

X4 Suite-Best Practices in der Industrie

Bei den IoT-Services von IoTOS fungiert die IoT-Integrationsplattform X4 Suite von SoftProject mit ihren Adaptern als Integrator zu den meist heterogenen ERP-, PLM-, CAQ, MES- und Anlagen-Landschaften. Ein Beispiel ist der Use Case des EMS-Dienstleisters Limtronik GmbH: In seiner Elektronikfabrik dient die X4 Suite als Integrationsplattform zur Anbindung der Bestandsysteme. Dabei werden unter anderem Dienste wie Product Protection oder Supply Chain Track & Trace umgesetzt. Zudem können Unternehmen die X4 Suite in einem Hybrid Cloud-Konzept einsetzen und so die X4 Suite als on-Premise-Lösung im Unternehmen und in der Cloud (z.B. AWS, Azure) nutzen. Diese Hybrid-Lösung vereint die Vorteile von Cloud-Services mit den Vorteilen und Nutzen einer lokalen Installation und zahlt auf die Datensicherheit ein: Kritische Daten bleiben im Unternehmen und unterstützende werden gemeinsam mit weiteren Anwendungen in der Cloud zur Verfügung gestellt.

Weitere Info: https://www.softproject.de/SPS.html

Die SoftProject GmbH wurde im Jahr 2000 gegründet und beschäftigt heute 85 Mitarbeiter. Das Unternehmen bietet Produkte und Services rund um die Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen. Die starke Nachfrage aus verschiedenen Branchen führt zu einem überdurchschnittlichen Wachstum. Aktuell zählt das Unternehmen über 300 Kunden. Firmensitz ist Ettlingen in der Technologieregion Karlsruhe.

Kontakt
SoftProject GmbH
Corporate Communications
Am Erlengraben 3
76275 Ettlingen
072436019483
communications@softproject.de
http://www.softproject.de

Pressemitteilungen

Treffen der Digitalisierungsspezialisten: Gemeinsam kreativ für automatisierte Geschäftsprozesse

SoftProject X4 Developer Day 2018

Treffen der Digitalisierungsspezialisten: Gemeinsam kreativ für automatisierte Geschäftsprozesse

Gewinner der X4-Challenge: Dirk Detmer, Geschäftsführer der SoftProject GmbH, überreicht die Preise.

Digitalisierte Plattformen beschleunigen Geschäftsprozesse und somit den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen. Wie sie weiter Potenziale heben, Wertschöpfungsketten optimieren und durch technologische Entwicklungen bestehende und zukünftige Herausforderungen meistern können, darüber diskutierten am 27. September 2018 rund 50 IT-Experten aus ganz Deutschland beim Developer Day 2018 im Tagungszentrum Buhlsche Mühle in Ettlingen. Als Vorreiter für Werkzeuge zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen lädt die SoftProject GmbH seit Jahren zu dieser Veranstaltung ein, fördert so die Zusammenarbeit der Community und zeigt, teils in exklusiven Previews, Produkt- und Service-Lösungen rund um Business Process Automation auf. Höhepunkte waren interaktive Vorträge und eine Challenge, in der die IT-Experten ihr Können unter Beweis stellten.

Weltmarktführer, Hidden Champions und führende Konzerne, aber auch innovative Start-Ups aus der Versicherungs-, Versorgungs- und Finanzwirtschaft oder der Industrie setzen bei der digitalen Transformation auf automatisierte Geschäftsprozesse made in Ettlingen. Mit ihren Produkten und Dienstleistungen schafft die SoftProject GmbH seit über 18 Jahren die Basis für Zukunftsthemen, wie Industrie- und Energie 4.0 oder Internet of Things (IoT). „Die Arbeit eng an Kunden- und Marktbedürfnissen, Teamwork und Passion – das liegt uns am Herzen“, sagt Dirk Detmer (Gründer und Geschäftsführer). „Denn nur mit Erfahrung und Leidenschaft entsteht außergewöhnliche Software.“ Daher bringe das Unternehmen jedes Jahr auf dem Developer Day branchenübergreifend Digitalisierungsspezialisten zusammen, die sich gegenseitig inspirieren und gemeinsam an Zukunftslösungen arbeiten.

Automatisierte Prozesse steigern branchenübergreifend Effizienz

Nachdem zum Auftakt SoftProject-Entwickler eine Preview der Features der bevorstehenden X4 Suite Version 6.0 präsentierten, beleuchtete Ralf Peuker (Senior Technology Consultant IoT) von der IoTOS GmbH, das Thema „Qualitätssicherung in der industriellen Fertigung“. Im Mittelpunkt steht dabei die lückenlose Rückverfolgbarkeit von Produkten über mehrere Produktionsebenen und Unternehmen hinweg. In einem weiteren Vortrag inklusive Anwendungs-Demo zeigten Benno Nieswand (Geschäftsführer) und Jürgen Schniertshauer (Software-Entwickler) von der exorbyte GmbH, wie sie, ebenfalls unterstützt durch die X4 Suite, mit der Such- und Abgleichplattform matchmaker Datensätze gegen mehrere Millionen Kundendaten in Echtzeit abgleichen und diese durch eine automatisierte Korrektur fehlerfrei den Unternehmensprozessen zur Verfügung stellen können.

X4 Challenge: Digitalisierungsexperten messen ihre Kräfte

Die Vorstellung eines ebenfalls neuen X4-Features, mit dem Unternehmen Web-Anwendungen plattformübergreifend ganz ohne Programmierung realisieren können, läutete die X4-Challenge ein. Die Herausforderung des Wettbewerbs: In 5er-Teams mit der X4 Suite eine Web-App zu modellieren. Bereits nach weniger als zwei Stunden präsentierten die Digitalisierungsexperten ihre Ergebnisse, darunter voll funktionsfähige Web-Anwendungen zur Abwicklung von branchenübergreifend einsatzbaren Bestellprozessen. „Normalerweise digitalisieren wir im laufenden Business mit der X4 Suite hochkomplexe, automatisierte Geschäftsprozesse. Täglich werden Millionen von Messdaten von zehntausenden Produkten an unseren Supply-Chain-übergreifenden Tracking- und Tracing-Service, integriert über X4, übermittelt“, erklärt Teilnehmer Ralf Peuker von der IoTOS GmbH. Die Übergabe der Preise an die Gewinner erfolgte durch Dirk Detmer.

Aufgrund des großen Erfolges wird der Developer Day auch im nächsten Jahr wieder stattfinden. Der Termin am 26.09.2019 steht bereits fest.

Die SoftProject GmbH wurde im Jahr 2000 gegründet und beschäftigt heute 85 Mitarbeiter. Das Unternehmen bietet Produkte und Services rund um die Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen. Die starke Nachfrage aus verschiedenen Branchen führt zu einem überdurchschnittlichen Wachstum. Aktuell zählt das Unternehmen über 300 Kunden. Firmensitz ist Ettlingen in der Technologieregion Karlsruhe.

Firmenkontakt
SoftProject GmbH
Corporate Communications
Am Erlengraben 3
76275 Ettlingen
+497243561750
info@softproject.de
http://www.softproject.de

Pressekontakt
SoftProject GmbH
Corporate Communications
Am Erlengraben 3
76275 Ettlingen
+4972436019483
communications@softproject.de
http://www.softproject.de

Pressemitteilungen

Datenschutzbeauftragte als kompetente Partner

Neue EU-Datenschutzauflagen

Datenschutzbeauftragte als kompetente Partner

Logo RWBeratung GmbH

Durch die neue Datenschutzgrundverordnung – kurz als DSGVO bezeichnet – kommen ab Mai 2018 gravierende Änderungen auf nahezu alle Unternehmen zu. Schon heute ist der Datenschutz für Selbständige ein relevantes Thema. Dies gilt umso mehr, wenn zum Beispiel Kundenbestellungen oder Werbemittel online versandt werden. Ab Mai 2018 werden die Anforderungen an Unternehmen durch die neue EU-Datenschutzgrundverordnung erheblich verschärft. Im Kern werden viele Vorgaben des bisherigen deutschen Bundesdatenschutzgesetzes durch die neue Verordnung ersetzt. Für Unternehmen ist es umso wichtiger, die internen und externen Prozesse darauf auszurichten, als dass ein Verstoß zu empfindlichen Bußgeldern in einer Größenordnung von bis zu 20 Millionen Euro führen kann. Ein externer Datenschutzbeauftragter ist der professionelle Ansprechpartner, wenn es um eine umfassende Beratung zum Datenschutz geht.
Schärfere Datenschutzvorgaben für Unternehmen
Im Wesentlichen regelt die Datenschutzgrundverordnung den Umgang mit personenbezogenen Daten. Da es sich um eine EU-Verordnung handelt, sind die Vorgaben europaweit einheitlich. Dadurch werden die bisherigen nationalen Gesetze wie das Bundesdatenschutzgesetz weitgehend hinfällig. Die DSGVO gilt für alle Unternehmen, die in irgendeiner Form im Internet tätig sind. Schon bisher konnten personenbezogene Daten nur verarbeitet und genutzt werden, wenn dafür das Einverständnis des Betroffenen vorliegt. Darüber hinaus dürfen nur so viele Daten erhoben werden, wie tatsächlich für einen Geschäftsvorfall erforderlich sind. Die neuen Regelungen sehen vor, dass personenbezogene Daten in besonderem Maße zu schützen sind. Außerdem müssen diese Daten gelöscht oder mindestens gesperrt werden, sobald es keine Berechtigung zur Verwendung mehr gibt. Die Rechenschaftspflicht steht dagegen für die Nachweisbarkeit der Einhaltung der geltenden Datenschutzrichtlinien. Mit der neuen DSGVO geht die Androhung und Erhebung von immensen Bußgeldern in einer Größenordnung von bis zu 20 Millionen Euro einher, sofern durch die Aufsichtsbehörden ein Verstoß nachgewiesen wird. Internationale Großkonzerne müssen sogar bis zu vier Prozent des Konzernumsatzes aus dem Vorjahr bezahlen. Angesichts solcher Zahlen wird deutlich, wie wichtig eine umfassende Beratung zur Implementierung geeigneter Maßnahmen für Unternehmen jeder Größenordnung ist. Ein externer Datenschutzbeauftragter ist der erste Ansprechpartner, wenn es darum geht, die bestehende IT-Systemlandschaft entsprechend zu ertüchtigen und die internen und externen Prozesse zu optimieren.

Externe Beratung zum Schutz vor Bußgeldern
Der Blick von außen auf IT und Prozesse birgt für die meisten Betriebe entscheidende Vorteile. Häufig ist das spezifische Wissen um die detaillierten Vorgaben der neuen EU-Datenschutzverordnung intern nicht vorhanden. Hinzu kommt, dass in viele Unternehmen bisher keine Notwendigkeit bestand, eigene Mitarbeiter mit dieser Aufgabenstellung zu befassen und entsprechend zu qualifizieren. Die Einbindung von externen Datenschutzbeauftragten gewährleistet den neutralen und umfassenden Blick auf das Unternehmen, auf seine Systemlandschaft und auf die Gesamtabläufe. Darüber hinaus reduziert sich die Bindung interner Mitarbeiter auf ein Minimum. Sie konzentrieren sich wieder verstärkt auf ihre eigentlichen Kernkompetenzen und bringen jedem Unternehmen dadurch einen größeren Mehrwert. Qualifizierte externe Datenschutzbeauftragte unterliegen nicht dem umfassenden Kündigungsschutz ihrer internen Kollegen und sind dadurch bedarfsgerecht und flexibel einzusetzen. Eine effektive Problemanalyse mit der anschließenden Entwicklung einer maßgeschneiderten Lösung erscheint durch die Tragweite der neuen Verordnung für den Datenschutz dringend erforderlich und gehört deshalb in professionelle Hände, wie Experten angesichts des gesetzten engen Zeitrahmens derzeit verstärkt betonen.

Ralf Wolf hat 2015 die Weiterbildung zum Datenschutzbeauftragten absolviert und bietet dies seitdem als externer Datenschutzbeauftragter für verschiedene Unternehmen an. Außerdem bietet die Firma ein CRM System und Webseiten

Kontakt
RWBeratung GmbH
Ralf Wolf
Otto-Hahn-Str. 1
76287 Rheinstetten
07242 9346567
presse@rwberatung.de
http://www.rwberatung.de

Pressemitteilungen

Marvell eröffnet Automotive Center of Excellence in Ettlingen

Das erste Technologiezentrum dieser Art weltweit fokussiert Lösungen für die architektonischen Herausforderungen der Autos der Zukunft

Marvell eröffnet Automotive Center of Excellence in Ettlingen

Feierliche Eröffnung: v.l.n.r. Alex Tan, Manfred Kunz, Philip Poulidis und Sean Keohane von Marvell.

Ettlingen, 18. April 2016 – Marvell (NASDAQ: MRVL), ein weltweit führender Anbieter von Halbleiter-Lösungen für Speicherung, Cloud-Infrastruktur, Internet der Dinge (IoT), Konnektivität und Multimedia, eröffnet heute mit einer großen Eröffnungsfeier das Marvell Automotive Center of Excellence (ACE) in Ettlingen, Baden Württemberg – das erste Technologie-Entwicklungszentrum für Automotive-Netzwerktechnik.

Das ACE mit Sitz in Ettlingen bietet eine zentrale Ausgangsposition für die Zusammenarbeit mit wichtigen OEMs und Tier-1-Kunden. Die Automobil-Technologie hat sich in den letzten Jahren rasch weiterentwickelt, so dass die nächste Generation der Autos eine neue Architektur benötigt, um die vielfältigen neuen Funktionen unterstützen zu können. Hierzu gehören beispielsweise vollständige Fahrerassistenzsysteme, Ultra High Definition-Displays und Over-the-Air-Updates. Marvell befasst sich seit mehreren Jahren intensiv mit fortschrittlichen Netzwerk-Technologien wie Audio Video Bridging (AVB), Time Sensitive Networking (TSN) und Single-Pair-Ethernet Standards (100BASE-T1 und 1000BASE-T1) zur weiteren Vernetzung von Fahrzeugen. Durch die Erweiterung der Entwicklungs- und Ausbildungsaktivitäten in diesem Bereich zusammen mit einem dedizierten Ingenieurs-Team können Marvell und seine Kunden dieses Know-how nutzen, um die Architektur für künftig vernetzte, intelligente Fahrzeuge weiter voranzutreiben.

„Wir freuen uns, dass wir die Führungsposition von Marvell in der Automobilindustrie mit der Eröffnung dieses Trainingsstandorts weiter ausbauen können“, sagt Philip Poulidis, Vice President und General Manager der Internet of Things, Automotive und Multimedia Business Units von Marvell Semiconductor, Inc. „Durch entscheidende technologische Fortschritte in letzter Zeit konnten wir sicherstellen, dass unsere Kunden bei den neuen Automobiltechnologien stets auf dem aktuellen Stand sind. Deutschland ist ein wichtiges Epizentrum für die Fortschritte in der Automobilelektronik. Mit der Eröffnung unseres Technologiezentrums können wir noch enger mit unseren Kunden und Partnern an der Weiterentwicklung der Automobiltechnologie zusammenarbeiten.“

Ian Riches, Director Global Automotive Practice bei Strategy Analytics, fügt hinzu: „Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung und als führender Marktforscher im Bereich der Automobilelektronik ist Strategy Analytics am Puls der Automobilindustrie und beobachtet sehr genau die Entwicklung im Bereich der fortschrittlichen Fahrerassistenzsysteme (ADAS). Was die Entwicklung und Vermarktung von innovativen Technologien angeht, verfügt Marvell über eine langjährige Erfahrung und gestaltet die Zukunft der Automobilindustrie aktiv mit. Mit der Eröffnung des Marvell Automotive Center of Excellence in Deutschland ist Marvell nun noch besser positioniert, um neue Automobil-Designs und Technologien voranzutreiben. Der weltweite Markt für ADAS soll bis zum Jahr 2023 auf $ 41 Milliarden wachsen, wovon mehr als $ 15 Milliarden auf Sensoren entfallen. Mit dem Engagement von Marvell in diesem Markt werden wir große Fortschritte auf uns zukommen sehen.“

Das Entwicklungsteam von Marvell ist für dedizierte Automobilprodukte wie Switches, Endknoten-System-On-Chips (eSoCs), Gateways und Automobilsoftware verantwortlich. Die Einweihung des Automotive Center of Excellence von Marvell in Ettlingen unterstreicht das Engagement von Marvell für seine Automobilkunden. Als ein globaler Halbleiter-Anbieter mit Fertigungsstandorten in China, Europa, Hongkong, Indien, Israel, Japan, Malaysia, Singapur, Taiwan und den Vereinigten Staaten, wird der neue Standort in Deutschland den Kunden von Marvell entscheidende Vorteile bringen – und zwar lokal wie international.

(Download hochauflösende Bilder: Bild01 , Bild02 )

Bild01:
v.l.n.r. Alex Tan (Director of the Automotive Solutions Group bei Marvell), Manfred Kunz (Senior Director Engineering / Managing Director bei Marvell Semiconductor), Philip Poulidis (VP & GM Internet of Things, Automotive und Multimedia Business Units bei Marvell) und Sean Keohane (Senior Vice President of Worldwide Sales bei Marvell Semiconductor)

Weitere Informationen zu den Automotive-Produktlösungen von Marvell:
PR 1000BASE-T1 Development Platform
PR 1000BASE-T1 Ethernet PHY Transceiver
www.marvell.com/solutions/automotive/

Marvell (NASDAQ: MRVL) ist ein weltweit führender Anbieter von kompletten Halbleiter-Lösungen. Das vielfältige Produktportfolio von Marvell umfasst Lösungen für Speicherung, Cloud-Infrastruktur, Internet der Dinge (IoT), Konnektivität und Multimedia und ermöglicht vollständige Plattform-Designs mit höchster Leistung, Sicherheit, Zuverlässigkeit und Effizienz. Die Komponenten von Marvell sind ein wesentlicher Bestandteil vieler leistungsfähiger Consumer-, Netzwerk- und Unternehmenssysteme und erlauben den Partnern und deren Kunden eine führende Position im Hinblick auf Innovation, Leistung und Attraktivität. Sie gewährleisten den weltweiten Anwendern eine hohe Mobilität und einen einfachen Zugriff auf Services für den sozialen, privaten und beruflichen Bereich.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.Marvell.com

Marvell und das M Firmenlogo sind eingetragene Warenzeichen von Marvell und/oder seinen Tochtergesellschaften. Andere Namen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
Marvell Technology Group Ltd.
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 79
81675 München
089 41 77 61 13
marvell@lucyturpin.com
http://www.marvell.com

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 79 79
81675 München
089 41 77 61 13
neotechnology@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.de

Pressemitteilungen

Messekonzept für NEFF Pressen

Messekonzept für NEFF Pressen

(Mynewsdesk) Auf der Messe EuroBLECH hat der Karlsruher Pressenbauer mit Unterstützung der Ettlinger Werbeagentur einen starken Auftritt. Ücker und Partner entwickelte ein zielgerichtetes Messekonzept von den Messetafeln über Flyer mit scharfen Cili-Kaffeebohnen bis zur postalischen und elektronischen Einladung. Zudem konzipierte das ÜP-Team ein exklusives Abendevent mit Fachgesprächen, Sekt und Livemusik. 

Die EuroBLECH ist die internationale Leitmesse für die blechbearbeitende Industrie und Konjunkturbarometer der Branche. Vom 21. bis 25. Oktober findet die Messe in Hannover statt. Wieder vertreten ist auch der Karlsruher Anbieter für Pressen- und Anlagentechnik NEFF PRESSEN. Wer mehr über die weltweit schnellste Warmumformpresse mit NEFF dynamisV II®-Technologie erfahren wollte, war am Messestand des Ücker und Partner Kunden, der sich gemeinsam mit dem Schwesterunternehmen RASTER-Zeulenroda präsentierte, genau richtig. Unter dem Motto „Effizienz in Bestform – hydraulische und mechanische Pressen- und Antriebstechnik“ gestaltete ÜP einen konsequenten Markenauftritt für den Pressenbauer in Hannover, von der Einladung bis zur Innenraumgestaltung des Messestandes.

Highlight des Messeauftritts auf der EuroBLECH war für NEFF PRESSEN das 2. Praxisforum Warmumformung. NEFF nutzte den Anlass, um gemeinsam mit den Partnerunternehmen weba Werkzeugbau, Schwartz Wärmebehandlungsanlagen und FIBRO LÄPPLE TECHNOLOGY den gesamtem Warmumformprozess zu präsentieren. Für das Praxisforum Warmumformung konzipierten die Markenspezialisten ein VIP Event als abendliches Get-together mit Sektempfang und Livemusik. Eine edle Einladung mit Folienkaschierung und Prägung auf schwerem Papier mit besonderer Haptik, eine „Save-the-Date“-E-Mail und telefonisches Nachfragen steuerte das Besuchermanagement und generierte das Interesse am Unternehmen NEFF auch außerhalb der Veranstaltung. Roll-ups am Messestand und ein Flyer mit scharfen Chili-Kaffeebohnen lockten weitere Messebesucher auf den Stand. Ücker und Partner Geschäftsführer Jochen Ücker war auf der EuroBLECH selbst vor Ort und berichtet: „Bei entspannter Atmosphäre wurde über die Zukunft der Warmumformung lebhaft diskutiert. Entscheider aus unterschiedlichen Branchen, aus Industrie und Mittelstand waren vor Ort, die Stimmung war gut und unser Kunde sehr zufrieden mit dem Event.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Ücker & Partner Werbeagentur GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/j3f716

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/messekonzept-fuer-neff-pressen-13897

Ücker und Partner
Markenkommunikation ist eine Full Service Werbeagentur mit Sitz in Ettlingen
(bei Karlsruhe). Seit über 20 Jahren
betreut die Agentur nationale und internationale Unternehmen als strategischer
Partner in der Kommunikation. Ücker und Partner stellt die Markenidentität
eines Unternehmens in den Mittelpunkt und zielt auf eine durchgängige
Markenwahrnehmung ab. Zum Leistungsspektrum gehören die Markenentwicklung, die
kreative Markenkommunikation online wie offline sowie die
Vertriebsunterstützung und Unternehmensentwicklung.

Kontakt

Vera Neusel
Am Hardtwald 4
76275 Ettlingen
+49 7243 34203-65
vn@up-markenkommunikation.com
http://shortpr.com/j3f716

Pressemitteilungen

Fachkongress „New Business Generation 2014“

Am Donnerstag, den 10.07.2014 findet in Ettlingen der Fachkongress „New Business Generation 2014“ statt. „Unternehmen Zukunft“ lautet das Motto.

Fachkongress "New Business Generation 2014"

Ettlingen, 10.07.2014 –

Geschäftsmodelle wechseln immer schneller und beeinflussen damit die Art und Weise wie wir heute arbeiten. Auf dem Fachkongress „New Business Generation“ am 10. Juli in Ettlingen informieren und diskutieren Experten aus IT, Wirtschaft- und Wissenschaft über die neue Arbeitswelt und innovative Methoden und Konzepte zur Steigerung der Kreativität. Die Besucher erwarten spannende und abwechslungsreiche Vorträge zu topaktuellen Themen wie Design Thinking, Marketing, Modernes Controlling, Fachkräftemangel, über HANA Cloud Integration bis hin zu Feel-Good Management.

In der parallel stattfindenden Ausstellung bietet sich die Möglichkeit zum Austausch mit Experten und Besuchern. Folgende Unternehmen freuen sich auf den Dialog mit Ihnen: SUPORTIS AG, Götzinger+Komplizen Werbeagentur GmbH, Gesellschaft für integrierte Systemplanung mbH, der Personal- und Servicedienstleister top itservices AG, die Unternehmensberatung eXin AG, die Innovationsberatung ADAPT OR DIE Consulting, der Bundes

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.anthesis.de

anthesis ist ein führender IT-Dienstleister, der sich auf die Beratung und Entwicklung rund um SAP Cloud-Lösungen spezialisiert hat. Das Unternehmen mit Sitz in Ettlingen ist ein SAP Channel-Partner für SAP Business ByDesign. Mit Fokussierung auf den Kernbereich Cloud-Lösungen, verfügt anthesis über umfassende Beratungs-, Service-, und Fachkompetenz. Das Leistungs- und Beratungsspektrum reicht von der Implementierung, über die Prozessoptimierung, Customizing, Support und Systembetreuung bis hin zu Anwenderschulungen. Als SAP Software and Technology Partner ist anthesis darüber hinaus in der Lage, kundenindividuelle Anforderungen im System zu realisieren. Bei Kundenprojekten steht für anthesis die individuelle und ganzheitliche Beratung und Betreuung an oberster Stelle.

anthesis GmbH
Agrie Ahmad
Zehntwiesenstr. 31e
76725 Ettlingen
072436059723
agrie.ahmad@anthesis.de
http://anthesis.de

Pressemitteilungen

Professionelle Akne-Behandlung in Ettlingen

Professionelle Aknebehandlung mit hochwirksamer SIVASH®-Heilerde bietet das Wellnesszentrum SEEROSE in Ettlingen nahe Karlsruhe an.

Professionelle Akne-Behandlung in Ettlingen

Behandlung der Akne, Pickel, unreiner Haut in Ettlingen

Die weltweit einmalige salz- und sulfidhaltige SIVASH-Heilerde findet immer mehr Beliebtheit bei der Behandlung der unreinen Haut, Pickel und Akne. Nicht nur die von den Hautproblemen betroffenen Menschen sondern auch die professionellen Anwender bestätigen die Wirkung dieser einzigartigen Heilerde.

Die hoch qualifizierten Spezialisten der SEEROSE in Ettlingen bieten für betroffenen Personen unterstützende kosmetische Behandlung AKNE SPECIAL an. Inklusive Haut-Reinigung, Peeling/Dampf, Tiefenreinigung, Ampulle, Maske mit SIVASH-Heilerde, Tagespflege. Mit anschließender Beratung für die unterstützende Behandlung zu Hause. Bei SEEROSE erhalten Sie auch die weltneue Pflegeserie mit hochwirksamer SIVASH-Heilerde im Spender: Mineralisierte Waschlotion für die tägliche Hautpflege.

Die Adresse sowie Kontaktdaten des Wellnesszentrums SEEROSE:
Rheinstraße 81
76275 Ettlingen
Tel.: 07243-5235347
www.wellness-massageservice.de

Weitere Infos zu Akne-Behandlung mit Sivash-Heilerde
Bildquelle:kein externes Copyright

Firma ALNOVA importiert und vertreibt in EU natürliche Wellness- und Gesundheitsprodukte auf Basis des einzigartigen Peloids aus dem Salzsee Siwasch (engl. Sivash). Das ist ein salz-, magnesium- und sulfidhaltiger Meeresschlick. Das Peloid wirkt sehr gut bei chronischen Erkrankungen der Knochen, Gelenke und Wirbelsäule sowie bei Hauterkrankungen wie Schuppenflechte, Neurodermitis und Akne. Der Meeresschlick wird unter dem Namen SIVASH-Heilerde vertrieben. Neben der Heilerde selbst gibt es eine Reihe der Körperpflegeprodukte auf Heilerdebasis. Außerdem gehört zu dem Lieferprogramm des Unternehmens das besondere rosafarbene Meersalz von der Krim. Sowohl der Meeresschlick als auch das Salz entstehen in der rosa Sole, die an Mikroalgen Dunaliella Salina mit hohem Beta-Carotin-Gehalt reich ist. Diese Tatsache macht den SIVASH-Meeresschlick und Meersalz besonders wertvoll und einzigartig.

Für die innovativen Produkte sucht ALNOVA weitere professionelle Anwender und Vertriebspartner in Deutschland sowie in Europa.

ALNOVA UG
Alexey Layer
Esslinger Str. 61
76228 Karlsruhe
0721-4539839
info@sivash.de
http://www.sivash.de

Pressemitteilungen

POLYRACK TECH-GROUP mit neuem Stanz-Laser-Zentrum bestens gerüstet

POLYRACK TECH-GROUP mit neuem Stanz-Laser-Zentrum bestens gerüstet

Das neue Stanz-Laser-Zentrum der POLYRACK TECH-GROUP in Ettlingen b. Karlsruhe

Straubenhardt, Februar 2014 – Die weltweit tätige POLYRACK TECH-GROUP hat 2013 ein neues Stanz-Laser-Zentrum in Betrieb genommen. In der neuen Produktionsstätte in Ettlingen bei Karlsruhe sind die bislang in zwei Werken verteilten Stanztechnologien zusammen gefasst, um zusätzliche Maschinen erweitert und mit einem vollautomatischen Lagerleitsystem an das neue Hochregallager angebunden. Die Fertigung läuft bereits auf Hochtouren.

Auf rund 5.000qm ist mit einer Investition von rund 3 Mio. Euro ein neues, vollautomatisches Stanz-Laser-Zentrum entstanden. Gemeinsam mit der TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH & Co. erstellte die POLYRACK TECH-GROUP ein Konzept für die automatisierten Bearbeitungscentren mit direktem Anschluss an das Hochregallager. Die vorhandenen Stanz-Nibbelmaschinen TRUMATIC 2000R und TRUPUNCH1000 sowie die Stanzlasermaschine TRUMATIC 6000L hat POLYRACK um eine weitere automatisierte Stanz-Nibbelmaschine (TRUPUNCH 5000) und den Flachbettlaser TRULASER 5030 Fiber erweitert.

Der gesamte Maschinenpark wurde an das neue Hochregallager mit 428 Lagerplätzen von STOPA Anlagenbau angebunden. Das Lagerleitsystem TRUTOPSFAB-Storage, ebenfalls von TRUMPF Werkzeugmaschinen, steuert selbsttätig den gesamten Materialfluss und die Versorgung mit Rohmaterial sowie den Abtransport der gefertigten Teile. Die Anlagen arbeiten vollautomatisch 24 Stunden / sieben Tage die Woche. Ca. 20 POLYRACK-Mitarbeiter überwachen und steuern in Wechselschicht die Fertigungsaufträge.

„Damit setzen wir neue Maßstäbe in der automatisierten Blechbearbeitung. Mit unserem neuen Stanz-Laser-Zentrum können wir vor allem unsere Kunden, aber auch die anderen Abteilungen für die nachfolgenden Bearbeitungsschritte innerhalb unserer Firmengruppe, jetzt noch schneller und effizienter bedienen“, erklärt Uwe Günthner, Leiter Entwicklung und Produktion, POLYRACK TECH-GROUP. „So trägt das neue Werk mit den modernsten Produktionsmethoden und erweiterten Kapazitäten dazu bei, das Wachstum unserer Firmengruppe weiterhin zu sichern. Gleichzeitig zeigt es einmal mehr unser breites und tiefes Angebotsspektrum, durch das wir uns als Systempartner für alle Arten von Electronic Packaging etabliert haben.“

Bildrechte: POLYRACK TECH-GROUP

Über die POLYRACK TECH-GROUP (www.polyrack.com)
Die POLYRACK TECH-GROUP entwickelt und produziert hochqualitative Standardgehäuse und kundenspezifische Gehäuselösungen. Dank breitem Technologiespektrum in der mechanischen Fertigung, Systemtechnik/ Elektronik, Kunststofftechnik und Oberflächenbearbeitung bietet POLYRACK Electronic Packaging für jeden Bedarf. Das Leistungsangebot reicht von der Beratung in der Konzeptionsphase über die Entwicklung, Produktion und Assemblierung bis hin zu Logistiklösungen und Sourcing Services. Die Unternehmensgruppe umfasst die POLYRACK Electronic-Aufbausysteme GmbH, die RAPP Kunststofftechnik GmbH, die RAPP Oberflächenbearbeitung GmbH sowie Tochterunternehmen in der Schweiz, Amerika und China. Die Tochter econ solutions GmbH verantwortet Entwicklung und Vertrieb des Energie Controlling Systems „econ“. Das inhabergeführte Unternehmen beschäftigt ca. 340 Mitarbeiter weltweit und erzielte im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von 42 Millionen Euro in der Gruppe.

Kontakt
POLYRACK TECH-GROUP
Maximilian Schober
Steinbeisstraße 4
75334 Straubenhardt
+49 7082 7919-771
maximilian.schober@polyrack.com
http://www.polyrack.com

Pressekontakt:
Agentur Lorenzoni GmbH Public Relations
Christine Schulze
Landshuter Str. 29
85435 Erding
+49 8122 559170
christine@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Pressemitteilungen

Die Macht der Marke: Wie konsequente Markenführung heute über Unternehmenserfolge entscheidet

Die Macht der Marke: Wie konsequente Markenführung heute über Unternehmenserfolge entscheidet

Die Macht der Marke: Wie konsequente Markenführung heute über Unternehmenserfolge entscheidet

(Mynewsdesk) Wer seine Marke nachhaltig am Markt positionieren will, braucht eine klare Strategie und Botschaften, die nicht nur ankommen, sondern auch im Gedächtnis bleiben. Als Wegbereiter und Wegbegleiter konsequent strategischer Markenführung setzt Ettlinger Full Service Agentur Ücker und Partner auf eindeutige Markenidentitäten. Diese erarbeiten die Markenspezialisten zu Beginn eines jeden Markenprozesses in intensiven Workshops gemeinsam mit der Unternehmensspitze und dem erweiterten Führungskreis.Fragt man heute in einem beliebigen Unternehmen, wo seine Kompetenzen liegen und was es so besonders macht, fallen die Antworten in vielen Fällen recht dürftig aus oder lauten immer gleich:  „Wir sind innovativ!“, „Wir bieten Qualität.“ und „Unsere Kunden sind uns wichtig.“ Aber: Schreiben sich das nicht alle auf die Fahne? Sind nicht genau die gleichen Behauptungen auf der Website des Mitbewerbers zu finden? Warum soll der Kunde sich für den einen oder anderen entscheiden, wenn doch alle das Gleiche können? Letztendlich entscheidet dann oftmals nur noch der Preis über den Gewinn oder Verlust eines Auftrags. Kann man im Dauerfeuer des Preiskampfes am Markt ein Unternehmen so sicher in die Zukunft führen? Markenführung mit Strategie sieht jedenfalls anders aus. Das beweist Ücker und Partner derzeit bei seinem neuen Kunden Greiner aus Pleidelsheim bei Ludwigsburg. Der Hersteller für hochwertige Frisörstühle, medizinische Stühle und Liegen sowie Fahrzeugsitze wurde bereits 1922 gegründet. Heute bereitet sich die vierte Generation auf ihre kommenden Aufgaben vor. Das Unternehmen will auch in Zukunft mit innovativen und qualitativ führenden Produkten eine wichtige Rolle am Markt einnehmen. Das Bewusstsein für die eigene Marke schärfenGemeinsam mit Ücker und Partner startet die Unternehmensführung einen Markenprozess, der Greiner als Marke in den Märkten nachhaltig und zielgerichtet verankert. In den Workshops werden zunächst Fragen über Identitätsmerkmale, Erfolgsfaktoren und zukünftige Ziele erarbeitet. Die Wahrnehmung der eigenen Marke steht dabei stets im Mittelpunkt. Im ersten Schritt will die Agentur herausfinden, was die Kunden über das Traditionsunternehmen Greiner denken. Dafür begeben sich die Markenspezialisten auf eine Deutschlandtour und interviewen Händler und Endkunden des Unternehmens. Aufbauend auf einer klaren Vision mit eindeutig formulierten Zielen und Strategien positioniert Ücker und Partner die Marke Greiner anschließend nach und nach bei allen relevanten Zielgruppen. 
Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Ücker & Partner Werbeagentur GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/9wl9gv

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/die-macht-der-marke-wie-konsequente-markenfuehrung-heute-ueber-unternehmenserfolge-entscheidet-34525

Unternehmensprofil

Ücker und Partner
Markenkommunikation ist eine Full Service Werbeagentur mit Hauptsitz in Ettlingen
(bei Karlsruhe) und einem Büro in Frankfurt am Main. Seit über 20 Jahren
betreut die Agentur nationale und internationale Unternehmen als strategischer
Partner in der Kommunikation. Ücker und Partner stellt die Markenidentität
eines Unternehmens in den Mittelpunkt und zielt auf eine durchgängige
Markenwahrnehmung ab. Zum Leistungsspektrum gehören die Markenentwicklung, die
kreative Markenkommunikation online wie offline sowie die
Vertriebsunterstützung und Unternehmensentwicklung.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.up-markenkommunikation.de: http://www.up-markenkommunikation.com

Kontakt:

Vera Neusel
Am Hardtwald 4
76275 Ettlingen
07243/342030
vn@up-markenkommunikation.com
http://shortpr.com/9wl9gv