Tag Archives: Eurocis

Pressemitteilungen

EuroCIS 2019: „Wichtigster Branchentreff“

Hochbetrieb am Messestand von TCPOS und Zucchetti

TCPOS blickt auf eine erfolgreiche EuroCIS 2019 zurück: Es herrschte Hochbetrieb am Messestand, der im Verbund mit der Mutterfirma Zucchetti im neuen Design glänzte. Das erweiterte Lösungsportfolio vom POS über Payment bis zu ERP und Workforce Management fand großes Interesse bei Fachbesuchern aus Retail und Hospitality.

„Die EuroCIS ist der wichtigste Branchentreff“, so Dirk Schwindling, CEO der Zucchetti GmbH und CEO der TCPOS Group. „Die Messe hat bei den Experten aus dem Retail einen festen Platz in der Terminplanung und zunehmend entwickelt sie auch für Vertreter der Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung eine hohe Relevanz, um Digitalisierungsstrategien zu diskutieren und voranzutreiben.

„Auf der diesjährigen EuroCIS haben wir uns gefreut, dass viele unserer großen Kunden und Partner unseren Messestand besucht haben und wir einen guten Austausch hatten. Unser Eindruck von der Messe: Die Messehallen waren sehr gut besucht und an unserem Stand herrschte Hochbetrieb an den ersten beiden Tagen. Der letzte Tag war etwas ruhiger. „

Erstmalig war TCPOS am gemeinsamen Messestand mit seiner italienischen Mutterfirma Zucchetti, einem internationalen Anbieter von HR- und ERP- Lösungen, vertreten. Die Gruppe zeigte ein wesentlich erweitertes Lösungsportfolio, rund um den iCore-POS. Dieser integriert und steuert ausgehend vom Frontend Kasse sämtliche Prozesse wie Checkout, Payment, Workforce Management, Warenwirtschaft, Logistik, stationäre Filiale und Online-Shop.
„Mehr Lösungen, mehr Besucher, mehr Gespräche. Die diesjährige EuroCIS war für uns ein voller Erfolg. Wir haben es auf der Messe geschafft, die Message zu transportieren, dass TCPOS weiter Bestand hat und als Produkt weiterentwickelt wird – unter dem Dach unserer größeren Mutterfirma Zucchetti“, so Dirk Schwindling. „Die Ausweitung unseres Lösungsportfolios inklusive Warenwirtschaft und Omnichannel-Lösungen unter dem Dach von Zucchetti wurde gut angenommen. Wir freuen uns schon auf die EuroShop 2020.“

Der Messestand von TCPOS wurde erstmalig im Design von Zucchetti realisiert und brachte zum Ausdruck, dass die Integration der TCPOS-Lösungen vollumfänglich erfolgt ist. TCPOS wird in diesem Jahr in Zucchetti umfirmieren – die TCPOS-Produkte werden unter dem Produktnamen TCPOS weiterentwickelt. Der Schritt soll das Wachstum der Gruppe vorantreiben.

TCPOS ist führender Anbieter im POS-Sektor für Retail, Hospitality und Freizeit. Mehr als 10.000 Kunden weltweit vertrauen auf die maßgeschneiderten IT-Lösungen. Durch skalierbare, anpassungsfähige und zukunftsorientierte Lösungen unterstützt TPOS seine Kunden effektiv, ihren Anforderungen gerecht zu werden. TCPOS beschäftigt rund 250 Mitarbeiter in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Bulgarien, Frankreich, Italien, China, Taiwan, USA, Kanada, UAE, Argentinien und Mexico. Der Hauptsitz befindet sich in Lugano in der Schweiz, die deutsche Hauptniederlassung ist in Völklingen. Seit 2013 ist TCPOS Teil der Zucchetti Group.

Firmenkontakt
TCPOS GmbH
Dirk Schwindling
Saarwiesenstr. 5
66333 Völklingen
06898 56 62 – 0
infode@tcpos.com
http://www.tcpos.com

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de
http://www.vitamin11.de

Bildquelle: www.tcpos.com

Pressemitteilungen

Citizen bringt neuen CL-E331 auf den Markt

Schlankes Design und Spitzenleistung mit 300 dpi

Citizen Systems Europe, führender Hersteller von hochwertigen Etiketten-, Barcode-, mobilen, POS- und Fotodruckern, bringt ein neues und innovatives Produkt auf den Markt: den CL-E331, einen Etikettendrucker für Thermotransfer- und Thermodirektdruck. Der CL-E331 ist das jüngste Mitglied der CL-E300-Etikettendruckerfamilie und rundet mit seiner Fähigkeit zum Drucken mit 300 dpi die Serie ab.

Der neue CL-E331 druckt nicht nur schnell und präzise, sondern ist auch einfach zu bedienen. Er arbeitet mit einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 150 mm / Sek. (6 Zoll / Sek.) bei einer Auflösung von 300 dpi. Das ist von Vorteil, wenn eine gestochen scharfe und detaillierte Ausgabe erforderlich ist.

Der CL-E331 ist leicht einzurichten, Medien lassen sich schnell und einfach nachladen. Äußerlich modern, schick und praktisch im Design und kompakt in der Größe, bietet er erstklassige Funktionalität, Zuverlässigkeit und hohe Druckqualität. Der CL-E331 ist in Schwarz oder Weiß erhältlich und eignet sich sowohl für den Einzelhandel als auch für den Medizinbereich. Durch sein schlankes Design und die hohe Auflösung für garantierte Qualität deckt der CL-E331 eine große Bandbreite ab, angefangen bei kleinen Reagenzglas-Etiketten im Gesundheitswesen bis hin zu detaillierten Typenschildern in der Fertigung. Er eignet sich gleichermaßen für den Druck von EAN-Barcodes und Asset-Labels im Einzelhandel.

Aufgrund der intuitiven Bedienung des CL-E331 ist er unkompliziert in der Handhabung. Medien können über die Hi-Lift™ Öffnung, die sich im 90-Grad-Winkel weit öffnet und über einen ClickClose™-Mechanismus verfügt, geladen werden. Standardmäßig werden 300-m-Farbbänder in voller Länge mit bis zu 127 mm Breite und 1-Zoll-Kernen verwendet. Die Farbbandhalter sind so ausgelegt, dass man das Farbband problemlos aus einem beliebigen Winkel einlegen kann, wobei Pfeile die Abwickelrichtung anzeigen, um Fehler beim Beladen zu vermeiden.

Der neue CL-E331 ist sofort einsatzbereit und verfügt als Standard über LAN-, USB- und serielle Schnittstelle sowie vollständige Hard- und Software-Kompatibilität. Der Drucker ist über Remote-Betrieb steuerbar, die Einstellungen sind über das LinkServer™-Managementtool von Citizen anpassbar. Darüber hinaus wird der Bedienereingriff durch die Cross-Emulation™-Einstellung minimiert, die Sprachen wie Zebra® ZPL, Datamax® und EPL automatisch erkennt.

Der CL-E331 verfügt über einen vollständig einstellbaren Mediensensor mit Verriegelungsfunktion, der einen Etikettenlücken- und Schwarzmarkensensor sowie obere und untere Abrisskanten enthält, mit denen Etiketten in beide Richtungen entnommen werden können. Ein Barcode-Cutter ist ebenso verfügbar wie eine werkseitige Option zum schnellen Entfernen von Etiketten. Der CL-E331 wird werkzeuglos gewartet, Kopf und Walze sind ohne Werkzeug schnell und effizient austauschbar.

Joerk Schüßler, Marketing Director EMEA bei Citizen Systems Europe, erklärt: „Der CL-E331 liefert selbst bei kleinsten Etikettengrößen eine unglaubliche Druckqualität und Klarheit. Daher ist er der ideale Etikettendrucker für alle, die schnelles, zuverlässiges und genaues Drucken mit einer ganzen Palette an Etikettengrößen und Auflösungen benötigen.“

Citizen Systems Europe ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der japanischen Citizen Gruppe. Als langjährig erfahrener Anbieter von Spitzentechnologien und innovativen Lösungen, ist Citizen in der ganzen Welt für seine Uhren, Drucker, Maschinen und elektronischen Produkte bekannt. Seit 1964 ist Citizen Systems weltweit die favorisierte Marke für industrielle Druckerlösungen. Mit einem breiten Portfolio erstklassiger Produkte optimiert der Druckerspezialist die Geschäftsprozesse in vielen Industriezweigen wie Logistik, Einzelhandel, Industrie, Gastronomie, Post und Bürobedarf.
Im Fokus von Citizen Systems steht die Vermarktung von Etiketten-, mobilen, Foto- und POS-Druckern, ergänzt durch Taschenrechner. Für alle Lösungen steht ein großes Partnernetzwerk in EMEA zur Verfügung. Mehr Informationen: www.citizen-systems.com

Firmenkontakt
Citizen Systems Europe
Jörk Schüßler
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
0711/3906 400
mehr-info@citizen-systems.com
http://www.citizen-systems.com

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de
http://www.vitamin11.de

Bildquelle: www.citizen-systems.com

Pressemitteilungen

Citizen: EuroCIS war sehr erfolgreich

Auf der diesjährigen Fachmesse für Retail und Technology, EuroCIS, präsentierte Citizen Systems Europe sein Portfolio an Logistik- und POS-Druckern sowie mobile Drucklösungen. Der neue Designdrucker CL-E331 stieß als Messeneuheit auf gute Resonanz bei den Fachbesuchern.

Jörk Schüßler, Marketing Director EMEA von Citizen, betont den hohen Wert der Messe: „Ähnlich wie in den letzten Jahren haben wir auf der EuroCIS wieder drei sehr gut besuchte Tage mit positiven und qualitativ interessanten Fachgesprächen erlebt. Die Frequenz von internationalen und nationalen Fachbesuchern war wieder sehr gut. Es ist ganz klar: Die EuroCIS ist die Leitmesse in Europa. Für uns ist sie deshalb eine wichtige Plattform, unsere Logistik-, POS-Drucker und mobilen Drucker zu zeigen.“

Als vielbeachtetes Highlight auf dem Messestand erwies sich der Designdrucker CL-E331, der durch die moderne kubische Form besonders platzsparend ist. Der neue Etikettendrucker druckt gestochen scharf mit einer hohen Auflösung von 300 dpi. Seine Bandbreite reicht von kleinsten Etiketten bis hin zu detaillierten Reagenzglas-Etiketten. Er ist optimal für den Einsatz in einer Vielzahl von Umgebungen geeignet, in denen es um die Einhaltung von Sicherheitsstandards und das Erreichen von Effizienzzielen geht, so im Gesundheitswesen, in der Fertigung und im Einzelhandel.

„In diesem Jahr haben wir als Messeneuheit den frisch gelaunchten Designdrucker CL-E331 präsentiert, der bei den Fachbesuchern auf sehr gute Resonanz stieß. Als Ergebnis nehmen wir von der Messe daher auch mit, dass Designdrucker genau das sind, was im Markt, gesucht wird“, so Jörk Schüßler.

Die EuroCIS 2019 verzeichnete in diesem Jahr über 13.000 Besucher (rund zehn Prozent Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr), die sich bei 428 Ausstellern in zwei Messehallen über IT-Lösungen und Trends für den Retail informierten.

Citizen Systems Europe ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der japanischen Citizen Gruppe. Als langjährig erfahrener Anbieter von Spitzentechnologien und innovativen Lösungen, ist Citizen in der ganzen Welt für seine Uhren, Drucker, Maschinen und elektronischen Produkte bekannt. Seit 1964 ist Citizen Systems weltweit die favorisierte Marke für industrielle Druckerlösungen. Mit einem breiten Portfolio erstklassiger Produkte optimiert der Druckerspezialist die Geschäftsprozesse in vielen Industriezweigen wie Logistik, Einzelhandel, Industrie, Gastronomie, Post und Bürobedarf.
Im Fokus von Citizen Systems steht die Vermarktung von Etiketten-, mobilen, Foto- und POS-Druckern, ergänzt durch Taschenrechner. Für alle Lösungen steht ein großes Partnernetzwerk in EMEA zur Verfügung. Mehr Informationen: www.citizen-systems.com

Firmenkontakt
Citizen Systems Europe
Jörk Schüßler
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
0711/3906 400
mehr-info@citizen-systems.com
http://www.citizen-systems.com

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de
http://www.vitamin11.de

Bildquelle: www.citizen-systems.com

Pressemitteilungen

EuroCIS 2019: VR Payment mit neuen Lösungen für den Handel am Start

Bereits zum dritten Mal präsentiert der Spezialist für bargeldlosen Zahlungsverkehr der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken Zahlungslösungen für den Handel im Rahmen „Europas führender Retail-Messe“ – in diesem Jahr erstmals als VR Payment.
In Halle 9 an Stand E60 konzentriert sich das Unternehmen auf die Fragen und Aufgabenstellungen verschiedener Branchen bezüglich innovativer und lösungsorientierter Payment-Konzepte, die weiteren Mehrwert für Retailer bereitstellen.

Einen Schwerpunkt des EuroCIS-Auftritts von VR Payment bilden plattformorientierte Konzepte wie die Anbindung an B2B- oder regionale Marktplätze oder auch Lösungen für den schnellen Einstieg in den Internethandel inklusive Bezahllösung. Starke Kooperationen mit neuen Partnern dokumentieren die Vernetzung im Markt. In Düsseldorf stellen sich die Experten der verschiedenen Themen am Messestand von VR Payment den Fragen der Messebesucher.

Das Leistungsangebot von VR Payment bietet dem Handel neben innovativen und zukunftsfähigen Zahlungslösungen Mehrwerte, die den Unternehmen zur Erweiterung ihres Vertriebsnetzes und Umsatzsteigerung verhelfen – einfach, bequem und schnell realisierbar. „Der Handel muss sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren können“, so Markus Solmsdorff, Leiter des Stabes Strategie, Innovation und Marketing von VR Payment. „Das Thema „Bargeldloser Zahlungsverkehr“ ist allerdings mittlerweile so komplex, dass es ein hohes Maß an Ressourcen im E-Commerce und am Point of Sale bindet. Diese Situation kann wiederum die Umsetzung innovativer Idee einschränken. Wir möchten mit Lösungen, die über das Payment hinausgehen, den Handel unterstützen.“

Die Möglichkeiten für Handel und Verbraucher Waren auszutauschen und zu entgelten, scheinen unerschöpflich. VR Payment gibt Ideen und innovativen Konzepten den erforderlichen Raum. „Das werden wir zur EuroCIS 2019 eindrucksvoll präsentieren“, so Markus Solmsdorff. VR Payment unterstreicht in Düsseldorf den Anspruch der genossenschaftlichen FinanzGruppe, kompetenter Partner und Ansprechpartner rund um bargeldloses Bezahlen für Firmenkunden der Volksbanken und Raiffeisenbanken und für die gesamte Retailbranche zu sein.

VR Payment ist der Spezialist für bargeldloses Bezahlen der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken und zählt zu den führenden Payment-Anbietern in Deutschland. Auf Basis von rund 120.000 POS-Terminals und über 4,7 Millionen Kreditkarten verarbeitet VR Payment insgesamt ein Transaktionsvolumen von etwa 38 Milliarden Euro. Für das E-Geldinstitut arbeiten rund 300 Mitarbeiter an den Standorten Ettlingen und Frankfurt am Main. VR Payment ist ein Unternehmen der DZ BANK-Gruppe.

Firmenkontakt
VR Payment GmbH
Martina Schaba
Saonestraße 3a
60528 Frankfurt am Main
T +49 (0) 170 34 79 41 2
info@vr-payment.de
http://www.vr-payment.de

Pressekontakt
[DIA´LO:K]
Martina Schaba
Kölner Straße 12
65760 Eschborn
T +49 (0) 170 34 79 41 2
vr-payment@dialok-aci.de
http://www.vr-payment.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

EuroCis 2019: 24h-Shoppen mit Wanzl

Einkaufen rund um die Uhr geht doch nur online? Die klare Antwort von Wanzl: Nein! Mit seinem einzigartigen 24h-Storekonzept erfüllt der Innovationsführer dem stationären Einzelhandel einen lang gehegten Traum. Designkonzeption, Hardware und Software – als ganzheitlicher Systemanbieter ist Wanzl für sämtliche Prozesse bei der Entwicklung und Umsetzung eines 24h-Shops verantwortlich. Wie ein solcher Laden aussehen könnte, demonstriert Wanzl auf der Messe EuroCis 2019 am Stand B 04 in Halle 10 exemplarisch für Drogeriemärkte. Wirtschaftlich und technisch multiplizierbar ist das Shop-Format aber auch branchenübergreifend realisierbar.

Automatisierter Check-in

Dank der vollautomatischen Zutrittskontrolle Galaxy Gate von Wanzl startet das Shoppingerlebnis reibungslos. Der Eintritt erfolgt per Scan eines QR-Codes innerhalb der Betreiber-App oder über den Barcode auf einer Kundenkarte. Eine Infostele erklärt bei Bedarf den Zutritts-Prozess. Dabei erfasst das System automatisch die Kundennummer. Ist alles korrekt, öffnen sich unverzüglich die softwareüberwachten ESG-Schwenkarme. Zum Serienprogramm gehören Einzel- und Tandemschleusen mit barrierefreiem Zugang für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen. Einen stilvollen Empfang gewährleistet das mit dem German Design Award 2016 ausgezeichnete Design des Galaxy Gate. Eine individuelle Anpassung an das Corporate Design ist jederzeit möglich.
Kundenspezifischer Ladenbau
Für jeden Standort und für jede Fläche das perfekte Designkonzept – Individualität und bestmöglicher Komfort für die Käufer sind schließlich essentiell für die Wettbewerbsfähigkeit des Einzelhändlers. Dafür wird der Standort von den Wanzl-Architekten eingehend analysiert und die Ziele sowie Vorstellungen des Kunden identifiziert. Auf dieser Basis beginnen die Planung der Bereiche, die Auswahl der geeignetsten
Materialien, die Abstimmung über die erforderlichen Sortimente sowie der tatsächliche Aufbau des
Ladens. Als Komplett-Systemlösungsanbieter verfügt Wanzl über eine breite Produktpalette
ladenspezifischer Lösungen, die die Waren perfekt in Szene setzen.

Self-Scanning-Tunnel und Self-Check-out

Nach dem Einkauf geht es zum Kassenbereich. Dort öffnet sich automatisch das Galaxy Port, der Weg
zum Wanzl Kassentisch mit Self-Scanning-Tunnel ist frei. Geradlinig und funktional gestaltet leitet er den
Kunden durch seinen intelligenten Aufbau zum gewünschten Scanablauf. Über einen Info-Tower kann
sich der Kunde in Ruhe über den innovativen Prozess informieren. Alle Artikel werden auf dem
Kassenband platziert und digital erfasst. Der Scanprozess startet nach der Kunden-Identifizierung per
App. Während des Scans wird die Warensicherung aufgehoben. Vor dem Verlassen wählt der Kunde
seine präferierte Bezahlmethode, wie EC-oder Kreditkarte, Paypal oder auch Mobil-Payment und
begleicht die Rechnung. Wenn ein Kunde ohne Bezahlen die Niederlassung verlässt, wird Alarm
ausgelöst. Auch beim neuen Wanzl Self-Check-out werden Manipulation und Betrug effektiv verhindert.
Eine integrierte Waage in der Taschenablage prüft, ob die gescannte Ware mit den eingepackten Waren
übereinstimmt. Bei der Alternative zum Self-Scanning-Tunnel scannen Kunden ihre gekauften Waren
selbst. Ein großer Touchscreen erlaubt einen optimalen Überblick der registrierten Waren und führt durch
den anschließenden Bezahlprozess.

WANZL: Wir bringen Ideen ins Rollen. Handeln mit System
Wanzl, gegründet 1947, ist ein Pionier der Selbstbedienung und Schrittmacher für den internationalen Handel. Heute zählen Shop Solutions, Retail Systems, Logistics + Industry, Airport, Access Solutions und Hotel Service zu unseren Geschäftsbereichen. Als Innovationsführer entwickeln, produzieren und vertreiben wir Produkte, Systeme und kundenindividuelle Lösungen in Premiumqualität rund um Einkauf und Verkauf, Warenpräsentation, Transport und Sicherheit. Mit über 4.900 Mitarbeitern, 16 internationalen Produktionsstandorten, 27 Vertriebsniederlassungen und rund 50 Vertretungen stehen wir als in dritter Generation familiengeführtes Unternehmen weltweit an der Seite unserer Kunden. MADE BY WANZL.

Firmenkontakt
Wanzl Metallwarenfabrik GmbH – Shop Solutions
Simon Rappold
Rudolf-Wanzl-Straße 4
89340 Leipheim
+49(0)8221/729-6561
simon.rappold@wanzl.de
http://www.wanzl.com

Pressekontakt
kiecom GmbH
Michael Schneider
Rosental 10
80331 München
089 23 23 620
schneider@kiecom.de
http://www.kiecom.de

Bildquelle: Wanzl Shop Solutions

Pressemitteilungen

Vernetzter Handel – Ladenoptimierung, Sicherheit und Einkaufserlebnis aus einer Hand

EuroCIS 2019: Axis präsentiert integrierte Lösungen im Retail-Bereich

Videosysteme sind für den stationären Handel seit Jahrzehnten unerlässlich. Sie bieten ein zuverlässiges Hilfsmittel, um die Sicherheit von Personal, Kunden und Waren zu gewährleisten. Dank digitaler Technologien lassen sich die Systeme heute allerdings auch für die Ladenoptimierung sowie die Personalisierung des Einkaufserlebnisses nutzen.

Der stationäre Handel bleibt attraktiv und legt im Jahr 2018 sogar wieder zu: Laut einer PwC-Studie hat sich der Anteil der Verbraucher, die mindestens einmal pro Woche im Laden um die Ecke einkaufen, von 46 Prozent im Jahr 2016 auf 59 Prozent im Jahr 2018 erhöht – trotz stetig zunehmender Digitalisierung. Doch gerade hinsichtlich Ladendesign und Personalisierung gibt es gemäß der Studie Nachholbedarf: Instore-Analysen zur Ladenoptimierung und Verbesserung des Einkaufserlebnisses der Kunden gewinnen somit weiter an Relevanz.

Intelligente Kameras geben beispielsweise Aufschluss über die Besucherfrequenz oder zurückgelegte Laufwege innerhalb des Geschäfts. Dadurch können zum einen wertvolle Daten für die Personalplanung sowie die Gestaltung des Ladens gesammelt als auch Maßnahmen zur Anpassung an die Zielgruppe ergriffen werden.

Auf der diesjährigen EuroCIS in Düsseldorf, der Leitmesse für Retail Technology in Europa, zeigt Axis Communications in Halle 9, Stand B22 daher nicht nur aktuelle Handels-Lösungen aus dem Sicherheitsbereich, sondern auch Produkte zur Frequenzmessung sowie vernetzte Audiolösungen.

Highlights auf der EuroCIS 2019

Vom 19. bis 21. Februar 2019 präsentiert Axis gemeinsam mit folgenden Partnern Highlights und Trends für den IT-Bereich im Handel:

– Die P.O.S. Television GmbH bietet in Zusammenarbeit mit Axis Communications Analysetools, um das Zusammenspiel von Digital Signage und Instore Audio/Musik in Bezug auf den Kunden zu untersuchen. Im Vordergrund steht hierbei die Effektivitätsanalyse. Die P.O.S. Gruppe ist internationaler 360-Grad-Provider für auditive und visuelle Instore Communication.
– Gemeinsam mit der SeeTec GmbH, dem führenden Anbieter von Videomanagement-Software in Europa, präsentiert Axis „Click & Collect“ sowie ein Kassen-POS-Modul zur Unterstützung der Geschäftsprozesse im Handel.
– Shelfie, eine Bildanalyseplattform zur Bestandskontrolle, liefert mit Axis-Kameras Einblicke in die physischen Regale einer Einzelhandelsumgebung und automatisiert so mittels erweiterter maschineller Lern- und Bildverarbeitungsalgorithmen den Informationsfluss über fehlende oder verlagerte Produkte und Etiketten.
– Zudem wird auf dem Messestand das innovative Decken-Tragsystem Multi-Lane der Firma Visplay gezeigt. Visplay entwickelt zertifizierte Ladenbausysteme, die es Einzelhändlern ermöglichen, eine klare Waren- und Markenpräsentation zu schaffen.

Für Pressegespräche stehen vor Ort Ralph Siegfried, Business Development Retail, und Edwin Roobol, Geschäftsführer Middle Europe, zur Verfügung. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter axis@schwartzpr.de. Die EuroCIS findet in Düsseldorf vom 19. bis 21. Februar statt. Axis Communications finden Sie in Halle 9, Stand B22.

Weitere Informationen finden Sie auch online: www.axis.com/events/de/eurocis-2019

Axis ermöglicht eine smarte und sichere Welt durch die Entwicklung von Netzwerklösungen. Diese bieten Erkenntnisse, um die Sicherheit und Geschäftsmethoden zu verbessern. Als Marktführer im Bereich Netzwerk-Video bietet Axis Produkte und Dienstleistungen für Videoüberwachung und -analyse sowie Zutrittskontrolle und Audiosysteme. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen beschäftigt mehr als 3.000 engagierte Mitarbeiter in über 50 Ländern. Gemeinsam mit seinen Partnern auf der ganzen Welt bietet das Unternehmen kundenspezifische Lösungen an.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Pressemitteilungen

Zucchetti erstmalig auf der EuroCIS 2019

Die italienische Zucchetti-Gruppe, internationaler Anbieter von HR- und ERP- Lösungen, ist erstmals mit einem eigenen Messestand auf der EuroCIS in Düsseldorf vertreten. Zucchetti präsentiert sein ERP-System „Mago“ sowie seine zentrale Workforce Management Lösung „HR Infinity“. Die vollständige Integration mit der TCPOS-Kassenlösung soll zusätzlichen Mehrwert bieten.

Die italienische Zucchetti-Gruppe ist ein führender internationaler Anbieter von integrierten Lösungen für ERP, HR und Zutrittskontrolle für Unternehmen jeglicher Größe. Nachdem das Unternehmen in den letzten zwei Jahren zusammen mit TCPOS auf der Messe vertreten war, tritt der internationale IT-Spezialist erstmalig in den Vordergrund mit einer eigenen Messepräsenz in Halle 9, Stand E22. Ziel ist es, die Marke Zucchetti als IT-Lösungsanbieter im deutschsprachigen Markt zu etablieren und das Wachstum der Gruppe weiter voranzutreiben. Auf dem Messestand stellt Zucchetti seine Produktneuheiten vor. Mit dabei sind die für den Retail vollständig integrierten Lösungen der zur Firmengruppe gehörigen Unternehmen TCPOS, DataConnect und RewaSoft, die ebenfalls als Aussteller auf dem Messestand vertreten sind.

Messehighlight von Zucchetti ist die umfangreiche ERP-Lösung „Mago“ für Einzelhandel, Gastronomie und weitere Branchen, mit Funktionalitäten für Produktion, Lieferung, Inventur, Lager und Logistik. Sie zeichnet sich durch Skalierbarkeit und individuelle Anpassungsfähigkeit an unternehmerische Anforderungen aus. Die ERP-Lösungen von Zucchetti sind auf den internationalen Einsatz ausgelegt und an regionale Erfordernisse anpassbar. Die Warenwirtschaft ist vollständig integriert mit der TCPOS-Kassensoftware – dem iCore POS – und somit im Retail als 360o-Lösung einsetzbar.

Weiterer Messeschwerpunkt ist die zentrale Lösungssuite für das Workforce Management „HR Infinity“. Diese soll das operative Personalmanagement digitalisieren und vereinfachen. Sie umfasst, neben Themen wie Zeiterfassung, eine Personaleinsatzplanung für die effektive Organisation von Schichten und Bereitschaften sowie für die exakte Planung der von den Mitarbeitern auszuführenden Tätigkeiten. Die aktuelle Version von „HR Infinity“ bietet erweiterte Funktionalitäten bei der Personaleinsatzplanung, in der Kostenkalkulation und beim Reisekostenmanagement.

Wichtiger Ausstellungsbestandteil auf dem Stand sind die Point-of-Sale Lösungen von TCPOS, die in den vergangenen Jahren in das Zucchetti-Lösungsspektrum integriert wurden. Dazu gehören Kassen- und Payment-Lösungen, die sowohl mobil, als auch mit Self-Checkouts oder Self-Order-Kiosken sowie als App im Einzelhandel und in der Gastronomie im Einsatz sind.

Auf der EuroCIS 2019 präsentiert Zucchetti sein umfassendes Portfolio mit ERP, HR und TCPOS-Lösungen auf dem Stand Halle 9, Stand E22.

Mit mehr als 4.700 Mitarbeitern, einem weltweiten Vertriebsnetz von über 1.100 Partnern und über 160.000 Kunden ist die Zucchetti-Gruppe eines der wichtigsten italienischen IT-Unternehmen. Sie bietet Software, Hardware und IT-Dienstleistungen für Unternehmen, Buchhaltungen, Unternehmensberatungen und Handelsorganisationen, die sich einen erheblichen Wettbewerbsvorteil sichern und sich für alle IT-Fragen auf einen einzigen Ansprechpartner verlassen wollen.

Firmenkontakt
Zucchetti GmbH
Dirk Schwindling
Saarwiesenstr. 5
66333 Völklingen
+49 6898 5662 400
info@zucchettigroup.de
http://www.zucchetti.com/de/

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de
http://www.vitamin11.de

Bildquelle: www.zucchetti.com

Pressemitteilungen

EuroCIS 2018: „Messe, die den Retail ausmacht“

TCPOS erlebt besucherstarken Messeauftritt

EuroCIS 2018: "Messe, die den Retail ausmacht"

EuroCIS 2018 – TCPOS

TCPOS zieht ein positives Resümee der EuroCIS 2018: Internationale und nationale Besucher aus den Bereichen Retail und Hospitality frequentierten den Messestand. Das Interesse der Fachbesucher galt integrierten Lösungen rund um POS und Self-Service.

Bei TCPOS hat die EuroCIS, die führende Fachmesse für den Retail, die jährlich im Februar in Düsseldorf stattfindet, auch weiterhin einen festen Platz im Kalender. „Die EuroCIS ist die Messe, die im Moment den Retail ausmacht“, so Dirk Schwindling, CEO der TCPOS Group. „Sie ist ein etablierter Branchentreffpunkt mit qualifizierten Besuchern. Auch in diesem Jahr waren wir mit dem Besucherandrang auf der Messe sehr zufrieden. Besonders hat uns gefreut, dass viele Bestandskunden uns besucht haben, um sich mit uns auszutauschen und zu besprechen, wie man sich bei den Marktgegebenheiten neu aufstellt. Wir haben in Düsseldorf einen besucherstarken Messeauftritt erlebt, eine Vielzahl interessanter Kontakte geknüpft und vielversprechende Gespräche geführt.“

An den drei Messetagen war in diesem Jahr zu spüren, dass das Publikum bei der B2B-Messe noch internationaler wurde. So erlebte das Messeteam auf dem Stand, dass es viel Zulauf von Besuchern aus dem europäischen Ausland gab. Die meisten hatten sich bereits im Vorfeld informiert und kamen, um sich mit Demos an den Exponaten beraten zu lassen.

Auf der Messe präsentierte TCPOS neue Lösungen rund um den Point of Sale. Im Mittelpunkt stand die Digitalisierung des Einzelhandels. TCPOS unterstützt seine Kunden mit einem Best of Breed Ansatz. Neben eigenen Kassen- und Filialmanagementlösungen, auch mit mobilen Plattformen, stehen integrierte Lösungen aus dem Partnernetzwerk zur Verfügung. Sie umfassen Self-Service-Anwendungen mit Self-Order-Terminal, Self-Checkout und Self-Scanning sowie E-Commerce, ERP und Erweiterungen für die branchenübergreifende Prozessoptimierung. Neben der stationären Kasse für den Handel erfüllt das Unternehmen damit die immer wichtiger werdenden gastronomischen Anforderungen der Retailer.

„Wir konzentrieren unsere Entwicklungstätigkeit nicht nur auf den POS als iCore, sondern auch darauf, bestehende Technologien und Prozesse der Zucchetti-Group und unserer Partner zu integrieren und unser Lösungsportfolio kontinuierlich zu optimieren“, so Dirk Schwindling. „Durch den Verbund sind wir in der Lage, die Zukunftsfähigkeit unseres Angebots weiter auszubauen.“

TCPOS ist führender Anbieter im POS-Sektor für Retail, Hospitality und Freizeit. Mehr als 10.000 Kunden weltweit vertrauen auf die maßgeschneiderten IT-Lösungen. Durch skalierbare, anpassungsfähige und zukunftsorientierte Lösungen unterstützt TPOS seine Kunden effektiv, ihren Anforderungen gerecht zu werden. TCPOS beschäftigt rund 250 Mitarbeiter in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Bulgarien, Frankreich, Italien, China, Taiwan, USA, Kanada, UAE, Argentinien und Mexico. Der Hauptsitz befindet sich in Lugano in der Schweiz, die deutsche Hauptniederlassung ist in Völklingen. Seit 2013 ist TCPOS Teil der Zucchetti Group.

Firmenkontakt
TCPOS GmbH
Dirk Schwindling
Saarwiesenstr. 5
66333 Völklingen
06898 56 62 – 0
infode@tcpos.com
http://www.tcpos.com

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de
http://www.vitamin11.de

Pressemitteilungen

Warteschlangen-Management: Optimaler Service an der Frischetheke

Warteschlangen-Management: Optimaler Service an der Frischetheke

Wartezeiten effizienter nutzen: Der METTLER TOLEDO Web-Service Warteschlangen-Management

Gießen, 27. Februar 2018 – METTLER TOLEDO zeigt in Kooperation mit Qmatic auf der EuroCIS 2018 (Halle 10, Stand C04) erstmals den neuen Web-Service Warteschlangen-Management. Die neue Queuing-Lösung ermöglicht Shoppern eine effiziente Nutzung von Wartezeiten an Bedientresen und sichert perfekte Bedienabläufe am PoS.

Der Web-Service Warteschlangen-Management ist ideal geeignet für Wurst-, Fleisch-, Käse-, Fisch- und sonstige Feinkosttheken. Kunden ziehen zum Anstellen eine Nummer an einem Qmatic Ticketdrucker und sehen auf dem Kundendisplay der METTLER TOLEDO PC-Waage sofort, welche Queuing-Nummer gerade bedient wird und wie viele Personen sich vor ihnen in der Schlange befinden. Ist die Wartezeit gerade länger, können sie die Zeit während des Anstehens optimal nutzen, um ihre Einkäufe zu erledigen. Hat die Servicekraft einen Shopper fertig bedient, ruft sie per Touch-Taste auf dem Bedienerbildschirm einfach den nächsten Kunden auf. Optional lässt sich das Aufrufen neuer Nummern mit Animationen oder akustischen Signalen versehen.

METTLER TOLEDO stimmt die Anzeige der Queuing-Nummern auf dem Kundendisplay sowie das Layout des Bedienerbildschirms bedarfsgerecht auf die individuellen Anforderungen des Anwenders ab. Retailer erweitern so ihre FreshWay Touchscreen-Waage um eine leistungsstarke Warteschlangenlösung, ohne Abstriche bei anderen Applikationen wie etwa Digital Signage machen zu müssen.

Ganzheitliche Software

Mit Orchestra stellt Qmatic eine leistungsstarke Software bereit, die es ermöglicht, das Warteschlangen-Management über mehrere Abteilungen und Standorte hinweg zentral zu verwalten. Werkzeuge wie die Reporting- und Feedback-Funktion oder das intelligente Zuordnen von Kunden auf mehrere Warteschlangen verbessern das Kundenerlebnis nachhaltig.

Hardware und Zubehör

Retailer benötigen zum Betreiben der Warteschlangenlösung Touchscreen-Thekenwaagen der FreshWay Line von METTLER TOLEDO sowie einen Intro 8 oder Intro 17 Ticketdrucker und die Orchestra Besuchersteuerungs-Software von Qmatic. Optional sind verschiedene Standfüße und Halterungen für eine passgenaue Installation der Drucker am PoS erhältlich.

METTLER TOLEDO ist ein führender weltweiter Hersteller von Präzisionsinstrumenten. Das Unternehmen ist der weltgrößte Hersteller und Anbieter von Wägesystemen für Labors, die Industrie und den Lebensmittelhandel. METTLER TOLEDO gehört zudem zu den drei führenden Anbietern verschiedener komplementärer Messtechnologien und ist ein führender Anbieter von Systemen für die automatisierte Arzneimittelforschung und Wirkstoffentwicklung. Im Weiteren ist das Unternehmen der weltgrößte Hersteller und Anbieter von Metallerkennungssystemen für die Produktion und Verpackungsindustrie. Weitere Informationen über METTLER TOLEDO Lösungen für den Lebensmitteleinzelhandel sind unter www.mt.com/retail verfügbar.

Firmenkontakt
METTLER TOLEDO
Inga Holzhausen
Ockerweg 3
35396 Gießen
Tel. +49 (0)641 507 343
inga.holzhausen@mt.com
http://www.mt.com/retail

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+49 (0)9131-81281-22
bernd.jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Professionelle Preisauszeichnung: METTLER TOLEDO präsentiert Web-Service für PC-Thekenwaagen

Professionelle Preisauszeichnung: METTLER TOLEDO präsentiert Web-Service für PC-Thekenwaagen

Mit dem METTLER TOLEDO Web-Service Preisauszeichnung drucken Retailer Preisschilder direkt am PoS.

Gießen, 27. Februar 2018 – METTLER TOLEDO zeigt auf der EuroCIS 2018 (Halle 10, Stand C04) den Web-Service Preisauszeichnung. In Kombination mit einem Evolis Kunststoffkartendrucker sind Lebensmitteleinzelhändler damit in der Lage, hochwertige PVC-Preisschilder für ihre Frischetheke direkt aus der Waagenapplikation heraus zu drucken.

Egal, ob Fleisch, Fisch, Backwaren oder sonstige Frischeprodukte: Dank des METTLER TOLEDO Web-Service Preisauszeichnung erstellen Fachkräfte an der Frischetheke hochwertige Preisschilder mit nur wenigen Handgriffen an der PC-Thekenwaage und drucken sie über einen vernetzten Evolis Kartendrucker aus. Alle erforderlichen Produkt- und Preisdaten kommen direkt aus der zentralen Datenbank – die wöchentliche Preisaktualisierung der Thekenauslage wird so zum Kinderspiel. Die Bereitstellung der Artikeldaten per Waage macht zudem eine aufwändige Back-End-Integration des Druckers überflüssig und ermöglicht einen schnellen Einstieg. Durch das bedarfsgerechte Drucken der Schilder direkt am PoS bleiben Retailer stets flexibel, reduzieren ihren Logistikaufwand, und können auch kurzfristige Preisanpassungen durchführen.

Gelungener Verkaufsauftritt

Das Auge isst mit: Die hochwertigen Preisschilder mit Bildern, Texten und Barcodes in hoher Druckqualität sichern eine Warenauslage mit professioneller Wirkung und verdecken die Waren nicht. Gleichzeitig geben die bestens lesbaren Informationen den Kunden Aufschluss über Produkteigenschaften und eventuell enthaltene Allergene. Lebensmitteleinzelhändler bieten Shoppern so ein einzigartiges Einkaufserlebnis und unterstreichen mit dem eleganten Design der Preisschilder – wie etwa dem Schiefer-Look – die hohe Qualität ihrer Frischeprodukte. Die PVC-Preisschilder sind extrem pflegeleicht, kälteresistent und feuchtigkeitsbeständig. So sind sie leicht zu reinigen, bleiben stets hygienisch und lassen sich lange mehrfach verwenden.

Hardware und Zubehör

Retailer benötigen eine METTLER TOLEDO PC-Thekenwaage der UC Evo, FreshWay oder FreshBase Line, um den Web-Service Preisauszeichnung nutzen zu können. METTLER TOLEDO bietet in Kooperation mit Evolis darüber hinaus im Rahmen der Web-Services umfangreiches Zubehör für eine professionelle Preisauszeichnung an. Dazu zählen Kunststoffkartendrucker für den doppelseitigen Druck, Druck- und Design-Software, lebensmittelechte PVC-Karten und Druckbänder sowie verschiedene Standfüße.

METTLER TOLEDO ist ein führender weltweiter Hersteller von Präzisionsinstrumenten. Das Unternehmen ist der weltgrößte Hersteller und Anbieter von Wägesystemen für Labors, die Industrie und den Lebensmittelhandel. METTLER TOLEDO gehört zudem zu den drei führenden Anbietern verschiedener komplementärer Messtechnologien und ist ein führender Anbieter von Systemen für die automatisierte Arzneimittelforschung und Wirkstoffentwicklung. Im Weiteren ist das Unternehmen der weltgrößte Hersteller und Anbieter von Metallerkennungssystemen für die Produktion und Verpackungsindustrie. Weitere Informationen über METTLER TOLEDO Lösungen für den Lebensmitteleinzelhandel sind unter www.mt.com/retail verfügbar.

Firmenkontakt
METTLER TOLEDO
Inga Holzhausen
Ockerweg 3
35396 Gießen
Tel. +49 (0)641 507 343
inga.holzhausen@mt.com
http://www.mt.com/retail

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+49 (0)9131-81281-22
bernd.jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de