Tag Archives: EuroShop

Pressemitteilungen

Mit VR pay die Welt des bargeldlosen Bezahlens erleben

EuroCIS 2018

Mit VR pay die Welt des bargeldlosen Bezahlens erleben

Mit VR pay trat CardProcess bereits zur EuroShop 2018 in den Dialog mit dem Handel.

„Wir machen die aktuellen und künftigen Bezahllösungen für den Point of Sale erlebbar“, erklärt Carlos Gomez-Sáez, Vorsitzender der Geschäftsführung der CardProcess. „Wir zeigen unseren Besuchern, wie smart und einfach der sonst eher lästige Gang des Bezahlens für den Kunden und den Händler sein kann – und wie vielfältig dabei die Einsatzmöglichkeiten neuer Technologien sind.“

Zur EuroCIS in Düsseldorf präsentiert CardProcess mit seiner Leistungsmarke VR pay in Halle 9 Stand E42 vom 27. Februar bis 1. März 2018 zum Beispiel Lösungen für das kontaktlose Bezahlen, Mehrwertdienste am Terminal sowie Omni-Channel-Lösungen.

Als einer der führenden deutschen Payment-Anbieter und Kompetenzzentrum der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken für den kartengestützten, bargeldlosen Zahlungsverkehr steht CardProcess dem Handel für alle Fragen zu diesem Thema zur Verfügung. „Nach der erfolgreichen Premiere auf der EuroShop 2017 wollen wir den Dialog mit dem Handel in dieser Form weiterführen“, so Carlos Gomez-Sáez. „Es geht darum, genau zuzuhören und die individuellen Anforderungen der Kunden aufzunehmen und umzusetzen.“
Der Handel wird aktuell mit Angeboten für den Zahlungsverkehr überflutet. Das macht es für die Unternehmen kaum einfacher: Nicht alle Anwendungen sind für die eigene Situation in der alltäglichen Praxis umsetzbar und sinnvoll. Benötigt werden vielmehr konkrete Lösungen für spezifische Anforderungen – beispielsweise für Zahlungen mit Kleinstbeträgen, „mobile“ Herausforderungen oder Mehrwertdienste.

CardProcess ist das Kompetenzzentrum der genossenschaftlichen FinanzGruppe für das kartengestützte, bargeldlose Bezahlen und zählt zu den führenden Payment-Anbietern in Deutschland. Es werden die Transaktionen für mehr als vier Millionen Kreditkarten abgewickelt und insgesamt rund eine Milliarde Transaktionen jährlich verarbeitet. Unter der Leistungsmarke VR pay bietet CardProcess ein umfassendes Leistungsportfolio: von Lösungen für den E-Commerce über Kartenakzeptanzen und dem POS-Netzbetrieb bis hin zu Terminals. Weitere Informationen: www.vr-pay.de

Kontakt
CardProcess GmbH
Andrea Kebbel
Saonestraße 3a
60528 Frankfurt am Main
+49 (0) 721 / 1209 – 6813
andrea.kebbel@cardprocess.de
http://www.vr-pay.de

Pressemitteilungen

METTLER TOLEDO Retail zieht positives Fazit zur EuroShop 2017

METTLER TOLEDO Retail zieht positives Fazit zur EuroShop 2017

Auf der EuroShop 2017 präsentierte METTLER TOLEDO Retail seine Wägelösungen für den LEH.

Gießen, 23. März 2017 – Verteilt auf sechs Fokuszonen präsentierte METTLER TOLEDO Retail unter dem Motto „Perfectly Placed Weighing Solutions for Leading Grocery Retailers“ auf der EuroShop 2017 in Düsseldorf (5. bis 9. März) seine Wägelösungen für den Lebensmitteleinzelhandel. Hier die wichtigsten Neuheiten im Überblick.

Automatischer Verpacker 880
Mit dem Automatischen Verpacker 880 stellte METTLER TOLEDO das Flaggschiff seiner neuen Produktreihe für den Vorbereitungsraum vor. Der Verpacker beansprucht mit knapp zwei Quadratmetern Stellfläche nur wenig Platz und zählt damit zu den kompaktesten Maschinen seiner Leistungsklasse. METTLER TOLEDO adressiert mit dem Automatischen Verpacker 880 qualitätsbewusste Retailer auf der Suche nach einem wirtschaftlichen und robusten System für das automatisierte Wiegen, Verpacken und Etikettieren in Vorbereitungsräumen. „Die Vorstellung des Automatischen Verpackers 880 auf der EuroShop war gleichzeitig unser Kick-off zu einer Roadshow, auf der wir in den kommenden Wochen und Monaten dem LEH unsere Kompetenz im Vorbereitungsraum vor Ort näherbringen werden“, so Lutz Nungesser, METTLER TOLEDO Business Area Manager Retail, Region Central Europe. „Wir haben den 880 auf der Tour mit im Gepäck und stellen das Gerät vor Ort im Live-Betrieb vor.“ Innovativ ist auch das Servicemodell, mit dem METTLER TOLEDO den Automatischen Verpacker 880 vermarktet und die Anwendung industrieller Maßstäbe in den Vorbereitungsraum bringt. Lutz Nungesser: „Wir wollen dem LEH eine optimale Geräteverfügbarkeit bieten und zu einer bestmöglichen Senkung der Gesamtbetriebskosten beitragen. Das Servicemodell für den Automatischen Verpacker 880 beinhaltet deshalb feste Servicetermine während geplanter Stillstandzeiten des Geräts.“

Barrierefreies SB-Wiegen
Barrierefreies SB-Wiegen war eines der Schwerpunktthemen in der Fokuszone Obst- und Gemüseabteilung. Etwa 1,5 Mio. Menschen in Deutschland sind Rollstuhlfahrer. Lutz Nungesser: „Wie leicht es gelingt, diesen Menschen das Einkaufen in der Frischeabteilung zu erleichtern, zeigten wir auf der EuroShop 2017 mit einer Variante unserer Touchscreen-Waage FreshWay V als barrierefreie SB-Waage.“ Die Waage bietet Funktionen wie Assistenzruf und erfüllt Anforderungen in der Barrierefreiheit, wie sie beispielsweise das Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz in Österreich verlangt.

FreshWay Vario
Neben der Variante für barrierefreies SB-Wiegen stellte METTLER TOLEDO weitere neue Ausstattungsoptionen für die modulare Touchscreen-Thekenwaage FreshWay Vario (FreshWay V) vor. Zu sehen waren auf der EuroShop 2017 unter anderem die FreshWay V Flat Edition mit ihrer extra-flachen Wägeplatte sowie der neue Linerless-Drucker für hygienisches Auszeichnen und Verpacken. METTLER TOLEDO baut mit den zusätzlichen Ausstattungsvarianten das Konzept, Ergonomie und Prozessoptimierung in einer modularen Touchscreen-Thekenwaage zu vereinen, weiter aus. FreshWay V als Flat-Edition-Variante bietet Servicekräften an der Theke mit der extra-flachen CWP-Wägeplatte noch mehr Bewegungsfreiheit und einfacheren Zugriff in die Warenauslage. Die separate Recheneinheit der Waage lässt sich unsichtbar im Thekenmöbel verstauen. Wie die Standardausführung der FreshWay V-Waagen erfordert auch die Flat Edition keine baulich unveränderlichen Aussparungen im Thekenmöbel.

Konfigurations-, Software- und Datenmanagement mit MTRS
METTLER TOLEDO zeigte mit MTRS in Düsseldorf seine neue, modulare und leistungsstarke Software-Suite für ein effizientes Konfigurations-, Software- und Datenmanagement. MTRS bietet dem Lebensmitteleinzelhandel eine einheitliche und durchgängige Plattform, um METTLER TOLEDO Waagen und Verpackungsgeräte in Filialen über deren gesamten Lebenszyklus zentralisiert zu pflegen. MTRS sichert dem LEH eine hochgradig integrierte Anbindung der Waageninfrastruktur an die Warenwirtschaft des Unternehmens. Die Suite hält eine Fülle an Tools und Funktionen bereit, welche die IT-Abteilung und den IT-Helpdesk deutlich entlasten und Serviceprozesse vereinfachen. Lutz Nungesser: „Software-Updates, Anpassungen der Tastenbelegungen im Touch-Layout, neue Etikettenvorgaben – das alles ist mit MTRS von der Zentrale mit wenigen Mausklicks erledigt und filialweit in die Fläche gebracht. MTRS ist aber nicht nur der Enabler für eine nahtlose Anbindung der Waageninfrastruktur an die Warenwirtschaft des Retailers. Wir sehen in der Suite auch jede Menge Potenzial, die sie zu einem Türöffner für den Einstieg in Retail 4.0-Konzepte macht.“

Lutz Nungesser: „Die EuroShop 2017 konnte als internationale Retail-Leitmesse erneut mit einem qualitativ sehr hochwertigen Publikum punkten und wir sind ausgesprochen zufrieden mit der Besucherresonanz und dem Feedback, das wir auf unsere Neuheiten erhalten haben.“

METTLER TOLEDO ist ein führender weltweiter Hersteller von Präzisionsinstrumenten. Das Unternehmen ist der weltgrößte Hersteller und Anbieter von Wägesystemen für Labors, die Industrie und den Lebensmittelhandel. METTLER TOLEDO gehört zudem zu den drei führenden Anbietern verschiedener komplementärer Messtechnologien und ist ein führender Anbieter von Systemen für die automatisierte Arzneimittelforschung und Wirkstoffentwicklung. Im Weiteren ist das Unternehmen der weltgrößte Hersteller und Anbieter von Metallerkennungssystemen für die Produktion und Verpackungsindustrie. Weitere Informationen über METTLER TOLEDO Lösungen für den Lebensmitteleinzelhandel sind unter www.mt.com/retail verfügbar.

Firmenkontakt
METTLER TOLEDO
Inga Holzhausen
Ockerweg 3
35396 Gießen
Tel. +49 (0)641 507 343
inga.holzhausen@mt.com
http://www.mt.com/retail

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+49 (0)9131-81281-22
bernd.jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen Shopping/Handel Veranstaltungen/Events

Rückblick EuroShop – Zukunftsweisende POS-Lösungen stehen im Fokus

Gemeinsam mit OSP (Otto Group Solution Provider) hat ETHALON die Retailer auf der EuroShop mit einer zukunftsweisenden Omnichannel-Lösung bestehend aus MOVEX Mobile, den mobilen Handels-Applikationen der Omnichannel-Software MOVEX, und der POS-Suite PRIAMOS überzeugt. Zahlreiche Besucher machten die Messe für OSP und ETHALON bis dato zur erfolgreichsten EuroShop.

„Unsere POS-Suite PRIAMOS und die Omnichannel-Fähigkeit – allen voran die Tablet-Variante und die mobilen, individuell konfigurierbaren, App-Bundles von MOVEX Mobile – haben sich als Publikumsmagnete erwiesen“, resümiert ETHALON Geschäftsfeldleiterin Brigitta Quednau.

Neben den typischen Funktionen der Kassensuite PRIAMOS überzeugte die Verschmelzung des Online- und Stationär-Handels. Artikel, welche online via App in den Warenkorb gelegt worden sind, können im Store von der Kasse abgerufen und zum Einkauf hinzugefügt werden.

ETHALON überzeugte auch mit den eigenentwickelten SAP Fiori Retail-Apps. „Über die einfache Benutzeroberfläche der SAP Fiori Apps werden Transaktionen effizient und prozessorientiert direkt in SAP ausgeführt“, erklärt Account Manager Mathias Fischer. „Nun können auch Store-Mitarbeiter, die kaum SAP-Erfahrung haben, effizient und einfach mit SAP über die App-Oberfläche arbeiten.“

Wie erwartet zeigte sich, dass Themen rund um den Personaleinsatz weiterhin eine hohe Priorität haben. Mit dem ARGOS Workforce Management System hat ETHALON bewiesen, wie einfach und flexibel die Ressourcenplanung unter Berücksichtigung von Arbeitszeitmodellen, Bedarfen und gesetzlichen Regelungen sein kann.

Das Messefazit nach fünf spannenden Tagen: „Wir hatten wie immer einen intensiven Austausch mit unseren Gästen, viele hochkarätige Gespräche und zahlreiche neue Kontakte“, so Isabell Haße, zuständig für das Marketing. „Weil unsere Erwartungen deutlich übertroffen wurden, freuen wir uns natürlich auf die nächste EuroCIS in 2018.“

Über ETHALON

Als Partner für Retail-Software unterstützt ETHALON Handelsunternehmen bei der Umsetzung ihrer individuellen
Unternehmensstrategie.

Dafür kombiniert ETHALON schon seit 2004 umfassende Praxiskenntnis mit dem komplexen Wissen der IT. Aufgrund dieser langjährigen Erfahrung kennt ETHALON die Prozesse in den Stores und Retailunternehmen genau.

Ganzheitlicher Dienstleister

Mit seinen mehr als 10.000 Installationen für namhafte Kunden hat ETHALON sich deshalb als einer der Marktführer für Software und Services in der Retail-Branche etabliert.

ETHALON versteht sich als ganzheitlicher Dienstleister, der seine Kunden erfolgreich von Beratung über Konzeption, Entwicklung und Schulung bis hin zu Support und Hosting unterstützt. Zum Einsatz kommen dafür das ARGOS Workforce Management System, die mobile POS-Suite PRIAMOS, die Gutschein-Software PECUNIA, das CRM POSEIDON sowie die Mobility-Lösung SAP Fiori, für die ETHALON maßgeschneiderte Apps entwickelt.

Pressemitteilungen

Mit Instore Analytics in die Zukunft des Einzelhandels

EuroShop 2017: Mehr Intelligenz für den stationären Handel dank Kundenanalyse

Mit Instore Analytics in die Zukunft des Einzelhandels

Die EuroShop 2017 zeigte sich von ihrer besten Seite. Insgesamt besuchten über 113.000 Personen die über 2.300 internationalen Aussteller in Düsseldorf. Die dominierenden Themen waren laut der Messeorganisation die fortschreitende Digitalisierung im Handel, maßgeschneiderte Omnichannel-Lösungen sowie die Emotionalisierung des Shoppingerlebnisses.

Ein Eindruck, den Retail-Experte Ralph Siegfried von Axis Communications bestätigen kann. „Die diesjährige EuroShop 2017 markiert für uns den tatsächlichen Schritt des stationären Handels in die Digitalisierung des POS. Nach einer umfassenden Orientierungsphase mit vielen Tests und Pilotprojekten, beginnen die Händler nun Projekte konkret umzusetzen. Die Investitionsbereitschaft für ausgereifte Technologien ist sehr gut“.

Axis Communications präsentierte gemeinsam mit seinen Partnern in Halle 6 die vielfältigen Möglichkeiten der Digitalisierung des Point-of-Sale (PoS). Während in den Jahren zuvor die Nachfrage nach Heat-Mapping, Laufweg- oder generell Kundenverhaltensanalysen im Fokus stand, war dieses Jahr das Zusammenspiel zwischen exakter Datenerhebung und der richtigen Interpretation und Umsetzung in konkrete Maßnahmen das vorherrschende Thema. „Man merkt, dass die Händler immer mehr über ihre Kunden wissen möchten. Der PoS wird nicht nur digital, sondern eben auch intelligenter. Instore Analytics, also die Analyse des Kundenverhaltens, als Messinstrument für die Effektivität der Marketingmaßnahmen fand reges Interesse auf unserem Stand“, erklärte Ralph Siegfried.

Neben Instore Analytics und der richtigen Datenauswertung, waren auch die dynamische Einbindung von Digital Signage sowie Instore-Musik Schwerpunkte auf der EuroShop.

Trend: Instore Analytics
Eine individuelle Ansprache des Kunden bindet diesen emotional an das Geschäft oder die Marke. Wie gut das funktioniert, ermitteln viele Einzelhändler mit traditionellen Methoden wie Kundenbefragungen oder -zählungen, doch diese liefern nur einen begrenzten Umfang an Informationen und sind zudem teuer in der Durchführung. Für eine hohe Datenqualität der Zielgruppenanalyse setzen immer mehr Händler daher verstärkt auf digitale Technologien, wie IP-Kameras. Die validen Echtzeit-Daten bieten eine solide Grundlage zur Erstellung von Kundenprofilen, ähnlich wie sie der Online-Handel nutzt. Besonders Auswertungen zur Umwandlungsrate und Verweildauer bis auf die Produktebene ergeben wertvolle Einblicke zur Attraktivität der Produkte und richtigen Platzierung im Laden. Voraussetzung dafür ist die kontinuierliche Nutzung von Echtzeitdaten am PoS für eine bedarfsgerechte Merchandise-Planung, -Steuerung und -Präsentation. Was im Bereich Auswertung bereits möglich ist, zeigte das Unternehmen Vizualize am Stand von Axis Communications.

Auf großes Interesse stieß zudem das Angebot der Gruppe Nymphenburg AG, einer Beratungsgruppe, die seit über 45 Jahren den Einzelhandel berät und optimierte Ladenkonzepte erarbeitet. Das Unternehmen präsentierte auf der EuroShop Konzepte, wie die über Instore-Analytics gewonnen Daten sinnvoll analysiert werden und in relevante Handlungsempfehlungen münden.

Trend: Digital Signage
Starre, sich wiederholende Werbeeinblendungen waren gestern – dynamisch angepasste Inhalte sind die Zukunft. Zumal der Kunde mit allen Sinnen angesprochen werden soll – visuell, akkustisch und zum Teil mit Geruchsnoten. Damit dies auch passt, dafür sorgen die Daten aus der Analyse – dynamisch und in Echtzeit. So kann der Händler stets auf Gegebenheiten im Geschäft reagieren: Ist in einer bestimmten Abteilung gerade wenig los, kann er dort einen Rabatt für eine spezifische Zeit anbieten. Das lenkt die Kundenströme effizient und sorgt für eine gleichmäßige Auslastung.

Spinetix zeigte am Axis Stand die neuesten Entwicklungen im Bereich Digital Signage, kombiniert mit der neuen Instore-Music Lösung von Axis.

Service beginnt bereits bevor der Kunden den Laden betritt
Für die Kunden beginnt dieses Einkaufserlebnis allerdings nicht erst, wenn sie den Laden betreten, sondern bereits wenn sie mit ihrem Auto auf das Gelände fahren. Die Auslastung des Parkplatzes kann der Einzelhändler, gerade an besuchsstarken Tagen, aktiv und effizient managen. Das erspart den Kunden eine anstrengende und nervenaufreibende Parkplatzsuche und lässt ihn seinen Einkauf entspannt angehen.
Eine sinnvolle Möglichkeit, bereits vor dem Betreten des Geschäfts den Kunden auf beispielsweise aktuelle Angebote aufmerksam zu machen, ermöglicht die Turbina Energy AG mit dem s/m/a/r/t Tower.

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.
Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.
Axis beschäftigt über 2.700 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 80.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Pressemitteilungen

EuroShop 2017

auch in diesem Jahr ist die Messe für die Hostessen- und Dolmetscheragentur pts wieder erfolgreich zu Ende gegangen

Auch die diesjährige EuroShop, die weltgrößte Fachmesse für den Investitionsbedarf des Handels, ist rundum erfolgreich verlaufen. Mit über 113.000 Besuchern und 2.368 Ausstellern war es die bisher größte EuroShop-Messe in ihrer 50jährigen Geschichte. Damit unterstich die EuroShop einmal mehr ihren internationalen Führungsanspruch und widmete sich in diesem Jahr insbesondere den aktuellen Themen Digitalisierung, Omnichannel und Emotionalisierung des Shoppingerlebnisses.
Die über 2.300 Austeller kamen aus 61 Nationen nach Düsseldorf angereist und präsentierten dem Publikum fünf Tage lang ein vielfältiges Spektrum aus neuen Produkten, Trends und Konzepten für den Handel. Die Aussteller berichteten allesamt von sehr guten Kontakten und Geschäftsabschlüssen. Zudem wird mit einem reichen Nachmessegeschäft gerechnet.
Auch Hans Werner Reinhard, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, zog ein durchweg positives Fazit: „Die EuroShop 2017 hat sämtliche Bestmarken der EuroShop 2014 nochmals übertroffen. Zu ihrer Jubiläumsausgabe hat sie wieder zeigen können, wie jung, kreativ und innovativ die Branche und ihre Messe sind.“
In 18 Messehallen auf über 127.000 m² Netto-Ausstellungsfläche informierte sich ein Publikum aus 138 Ländern. Damit legte die Besucherzahl im Vergleich zur Vorveranstaltung nochmals um vier Prozent zu. Reinhard lobte die Zusammensetzung der Fachbesucher und hob auch das Interesse der Fachbesucher aus dem Ausland hervor, welche in diesem Jahr 66 Prozent der gesamten Fachbesucher ausmachten.
Die Agentur pts unterstützte viele der Aussteller mit engagiertem und professionellem Servicepersonal auf der Messe – professional temporary services waren auch in diesem Jahr viel gefragt . Einige Beispiel sollen zeigen wie weit das Spektrum der nachgefragten Leistungen war.
Das spanische Unternehmen Marsanz Export Division steht seit 50 Jahren für die qualitativ hochwertige Entwicklung und Herstellung von Ladenbau-Lösungen. Zu den beliebtesten Produkten der Firma zählen Einkaufswagen, Transportwagen, Regalsystemen, Eingang-Ausgang-Geräte und eine Vielzahl von Kassentischen, mit welchen sie weltweit präsent sind. Für die fünftägige Messe in Düsseldorf buchte Marsanz Export Division bei der Hostessen- und Dolmetscheragentur pts drei Produktpräsenter mit Sprachkenntnissen in Spanisch, Englisch und Russisch. Außerdem ließ sich das Unternehmen noch mit einer weiteren Servicekraft mit Spanisch- und Englischkenntnissen unterstützen, welche ebenfalls von der Agentur pts vermittelt wurde.
Die Werbetechniker Photofabrics GmbH setzen gemäß ihrer Firmenphilosophie auf einen direkten Vertrieb und nicht auf Zwischenhändler. Durch die Unterstützung des bei pts gebuchten Promotionpersonals konnte so ein zusätzlicher direkter und persönlicher Kundenkontakt auf der EuroShop 2017 ermöglicht werden. Das seit 1994 in Ludwigsburg ansässige Unternehmen produziert und montiert unter anderem Schaufensterbeschriftungen, Aufkleber oder Werbeschilder.
Die Spacewall GmbH setzt auf hochwertige und funktionale Produkte für den Handel. Mit seiner langjährigen Erfahrung passt das Unternehmen gut zur Hostessen- und Dolmetscheragentur pts, welche den Anbieter von Lamellenwänden und Warenträgern mit einer englischsprachigen Messehostess auf der diesjährigen EuroShop unterstützte. Umfassende Produktberatung und flexibler Know-how-Transfer werden bei dem Unternehmen groß geschrieben, um alle Anforderungen und Wünsche der Kunden erfüllen zu können.
Dies sind nur einige von zahlreichen renommierten Ausstellern, die bei der EuroShop auf die langjährige Erfahrung und Kompetenz der Düsseldorfer Agentur vertrauten.
pts, mit Sitz in Düsseldorf und Köln, bietet seit 1988 erfolgreich temporary services an und vermittelt Personal für Messen, Kongresse, Promotions und Events. Im bundesweiten Pool befinden sich Info-, Service- und Fremdsprachen-Hosts/Hostessen, Barkeeper, Promoter/innen, Produktpresenter/innen, Moderatoren/innen und Dolmetscher/innen in allen Landessprachen. Regelmäßige Schulungen des Messe-Personals garantieren Professionalität sowie ein hohes Maß an fachlicher Qualifikation. Ein ständig optimiertes Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie regelmäßige Qualitätskontrollen und After-Sales-Analysen sichern den anspruchsvollen pts-Standard. Insbesondere der persönliche Kontakt zu dem Messepersonal, aber auch zu den Kunden unterscheidet die Agentur von Personal-Portalen
Die nächste EuroShop findet vom 16. bis 20. Februar 2020 in Düsseldorf statt.

Die pts Marketing Services GmbH, mit Sitz in Düsseldorf und Köln, vermittelt seit 1988 erfolgreich Personal für Messen, Kongresse, Promotions und Events. Im bundesweiten Pool mit ca. 6.000 Servicekräften befinden sich Info-, Service- und Fremdsprachen-Hosts/essen, Barkeeper, Promoter/innen, Produktpresenter/innen, Moderatoren/innen und Dolmetscher/innen in allen Landessprachen. Regelmäßige Schulungen des pts-Personals garantieren Professionalität sowie ein hohes Maß an fachlicher Qualifikation. Ein ständig optimiertes Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie regelmäßige Qualitätskontrollen und After-Sales-Analysen sichern den anspruchsvollen pts-Standard.

Kontakt
Pts Marketing Services GmbH
Torsten Fuhrberg
Elisabethstraße 14
40217 Düsseldorf
0211 – 82 89 81 0
pts@pts-services.com
http://www.pts-services.com

Pressemitteilungen

Optimiert auf Leistung: METTLER TOLEDO erweitert Portfolio um Automatischen Verpacker 880

EuroShop 2017

Optimiert auf Leistung: METTLER TOLEDO erweitert Portfolio um Automatischen Verpacker 880

Äußerst kompakt: Der Automatische Verpacker 880 benötigt weniger als zwei Quadratmeter Stellfläche.

Gießen, 7. März 2017 – Mit dem Automatischen Verpacker 880 stellt METTLER TOLEDO auf der EuroShop 2017 (Halle 6, Stand E61) das Flaggschiff seiner neuen Produktreihe für den Vorbereitungsraum vor. Der Verpacker zählt zu den kompaktesten Maschinen seiner Leistungsklasse und überzeugt mit einem konsequent auf das Senken der Gesamtbetriebskosten ausgelegten Service- und Gerätekonzept.

METTLER TOLEDO adressiert mit dem Automatischen Verpacker 880 qualitätsbewusste Retailer auf der Suche nach einem wirtschaftlichen und robusten System für das automatisierte Wiegen, Verpacken und Etikettieren in Vorbereitungsräumen. „Die Vorstellung des Automatischen Verpackers 880 auf der EuroShop 2017 ist gleichzeitig der Kick-off zu einer Roadshow, auf der wir in den kommenden Wochen und Monaten dem LEH unsere Kompetenz im Vorbereitungsraum vor Ort näherbringen werden“, so Lutz Nungesser, METTLER TOLEDO Business Area Manager Retail, Region Central Europe.

Das Auge isst mit!
Ob Fleisch- und Wurstwaren für das SB-Regal, Frischfisch oder verpackte Frischeerzeugnisse in der Obst- und Gemüseabteilung: Der Automatische Verpacker 880 sorgt mit höchster Präzision beim Verpacken, Versiegeln und Etikettieren der Food-Tainer für einen durchgängig perfekten Verkaufsauftritt in der Warenauslage. Qualitätsschwankungen – beim manuellen Verpacken durch unterschiedliche Routine der Mitarbeiter an der Tagesordnung – sind mit dem Automatischen Verpacker 880 ebenso Vergangenheit wie dadurch verursachte Produktverschüttungen, Undichtigkeiten oder händisch unsauber angebrachte Etiketten. Automatische Tray-Zentrierung, eine gleichmäßige und fehlerfreie Food-Tainer-Folierung und präzise Etikettenplatzierung sichern einen durchgängig hohen Verpackungsstandard bei gleichzeitig einfachen Bedienprozessen. Lutz Nungesser: „Mit dem 880 bringen wir alle Vorteile industrieller Wrapping- und Labeling-Qualität in den Vorbereitungsraum.“

Feste Servicetermine
Das Servicemodell, mit dem METTLER TOLEDO den Automatischen Verpacker 880 vermarktet, führt die Anwendung industrieller Maßstäbe auf den Vorbereitungsraum fort. „Wir wollen dem LEH eine optimale Verfügbarkeit seines Geräts bieten. Typisch für die meisten Anwendungsszenarien ist eine Nutzung mit Stoßzeiten morgens und noch einmal am Nachmittag – denken Sie beispielsweise an die Bestückung von SB-Theken mit Frischfleisch. Das Servicemodell für den Automatischen Verpacker 880 beinhaltet deshalb feste Servicetermine während geplanter Stillstandzeiten des Geräts.“

Leistungsreserven für Spitzenzeiten
Der Automatische Verpacker 880 beansprucht mit knapp zwei Quadratmeter Stellfläche nur wenig Platz und zählt zu den kompaktesten Geräten seiner Leistungsklasse. Dank einer Verpackungsgeschwindigkeit von bis zu 35 Food-Tainern pro Minute verfügt das Gerät über ausreichend Leistungsreserven, um auch während Abverkaufsspitzen eine unterbrechungsfreie Versorgung der Warenauslage zu sichern. Etiketten- und Folienrollenwechsel sind mit wenigen Handgriffen schnell erledigt – wichtig vor allem in Stoßzeiten.

Einfache Bedienung und Pflege
Der Automatische Verpacker 880 vereint Tastatur- und Touchscreen-Vorteile in einem integrierten Bedienkonzept. „Erfahrene Anwender haben viele PLUs im Kopf und können diese, ohne auch nur einen Blick auf den Touchscreen zu werfen, in Sekundenbruchteilen über die Tastatur eingeben“, so Lutz Nungesser. „Weniger routinierte Mitarbeiter oder Aushilfskräfte rufen den Artikel über den Touchscreen auf. Sie lernen die PLUs so praktisch nebenbei und werden in kürzester Zeit immer schneller und bediensicherer.“ Über den Touchscreen haben die Mitarbeiter darüber hinaus einfachen Zugriff auf häufig benötigte Funktionen sowie On-Screen-Hilfen zur Handhabung, Pflege und Bedienung des Gerätes. Lutz Nungesser: „Der Vorbereitungsraum ist nicht der Ort für zeitaufwändige und kostspielige Schulungen. Beim Automatischen Verpacker 880 übernimmt der Touchscreen mit den On-Screen-Hilfen die Rolle des Trainers – sei es beim Folien- oder Etikettenwechsel oder bei der obligatorischen täglichen Reinigung des Geräts.“

METTLER TOLEDO präsentiert den Automatischen Verpacker 880 auf seiner Roadshow im Live-Betrieb. Das Gerät ist ab sofort verfügbar.

Weitere Informationen zum Automatischen Verpacker 880: www.mt.com/retail-880

METTLER TOLEDO ist ein führender weltweiter Hersteller von Präzisionsinstrumenten. Das Unternehmen ist der weltgrößte Hersteller und Anbieter von Wägesystemen für Labors, die Industrie und den Lebensmittelhandel. METTLER TOLEDO gehört zudem zu den drei führenden Anbietern verschiedener komplementärer Messtechnologien und ist ein führender Anbieter von Systemen für die automatisierte Arzneimittelforschung und Wirkstoffentwicklung. Im Weiteren ist das Unternehmen der weltgrößte Hersteller und Anbieter von Metallerkennungssystemen für die Produktion und Verpackungsindustrie. Weitere Informationen über METTLER TOLEDO Lösungen für den Lebensmitteleinzelhandel sind unter www.mt.com/retail verfügbar.

Firmenkontakt
METTLER TOLEDO
Inga Holzhausen
Ockerweg 3
35396 Gießen
Tel. +49 (0)641 507 343
inga.holzhausen@mt.com
http://www.mt.com/retail

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+49 (0)9131-81281-22
bernd.jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Komfortabler Wiegen an der Theke: METTLER TOLEDO erweitert FreshWay Vario um neue Ausstattungsoptionen

EuroShop 2017

Komfortabler Wiegen an der Theke: METTLER TOLEDO erweitert FreshWay Vario um neue Ausstattungsoptionen

Die FreshWay V Flat Edition bietet eine extra-flache Wägeplatte mit separater Recheneinheit.

Gießen, 6. März 2017 – Auf der EuroShop 2017 (Halle 6, Stand E61) zeigt METTLER TOLEDO erstmals neue Ausstattungsoptionen für die modulare Touchscreen-Thekenwaage FreshWay Vario (FreshWay V). Zu sehen ist unter anderem die FreshWay V Flat Edition mit extra-flacher Wägeplatte sowie der neue Linerless-Drucker für hygienisches Auszeichnen und Verpacken.

METTLER TOLEDO baut mit den neuen Ausstattungsvarianten das Konzept, Ergonomie und Prozessoptimierung in einer modularen Touchscreen-Thekenwaage zu vereinen, weiter aus. FreshWay V als Flat-Edition-Variante bietet Servicekräften an der Theke dank extra-flacher CWP-Wägeplatte noch mehr Bewegungsfreiheit und einfacheren Zugriff in die Warenauslage. Die separate Recheneinheit lässt sich unsichtbar im Thekenmöbel verstauen. Wie die Standardausführung erfordert FreshWay V in der Flat Edition keine baulich unveränderlichen Aussparungen im Thekenmöbel.

Technologie-Upgrade für die FreshWay Line
Parallel zu den neuen Ausstattungsoptionen für FreshWay V hebt METTLER TOLEDO die Hardware der gesamten FreshWay Line auf das nächste Level. FreshWay Vario und FreshWay Tower sind ab sofort mit robusten kapazitiven Touchscreens ausgestattet, die mit hoher Touch-Qualität und Langlebigkeit überzeugen. Dank des rahmenlosen Display-Designs sind die Bildschirme äußerst hygienisch und einfach zu reinigen. Die neuen leistungsstarken Prozessoren und der erweiterte RAM-Speicher öffnen Retailern die Tür für absatzsteigernde Digital Signage-Anwendungen am POS. Selbst rechenintensive Promotions und Branding-Kampagnen sind dank der neuen Hardware kein Problem. FreshWay Vario ist kompatibel mit Montage- und Halterungssystemen von Ergonomic Solutions.

Hintergrund: FreshWay V
FreshWay V wurde erstmals auf der EuroCIS 2016 vorgestellt. Die modular konzipierte Touchscreen-Waage bietet Lebensmitteleinzelhändlern erweiterten Spielraum für eine individuelle und serviceoptimierte Thekengestaltung. Touchscreen-Bedienerdisplay, Kundenbildschirm, Druckereinheit und Wägeplatte sind mit FreshWay V als Einzelmodule frei platzierbar. Dies macht es für Lebensmitteleinzelhändler besonders einfach, das Wiegen und Bedienen in ihren Theken- und Kassenanwendungen auf die jeweiligen Gegebenheiten am Arbeitsplatz abzustimmen und den freien Zugriff auf Thekenauslagen zu optimieren.

Weitere Informationen unter: www.mt.com/freshway

METTLER TOLEDO ist ein führender weltweiter Hersteller von Präzisionsinstrumenten. Das Unternehmen ist der weltgrößte Hersteller und Anbieter von Wägesystemen für Labors, die Industrie und den Lebensmittelhandel. METTLER TOLEDO gehört zudem zu den drei führenden Anbietern verschiedener komplementärer Messtechnologien und ist ein führender Anbieter von Systemen für die automatisierte Arzneimittelforschung und Wirkstoffentwicklung. Im Weiteren ist das Unternehmen der weltgrößte Hersteller und Anbieter von Metallerkennungssystemen für die Produktion und Verpackungsindustrie. Weitere Informationen über METTLER TOLEDO Lösungen für den Lebensmitteleinzelhandel sind unter www.mt.com/retail verfügbar.

Firmenkontakt
METTLER TOLEDO
Inga Holzhausen
Ockerweg 3
35396 Gießen
Tel. +49 (0)641 507 343
inga.holzhausen@mt.com
http://www.mt.com/retail

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+49 (0)9131-81281-22
bernd.jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Ab sofort bei Concept International: PC-Kassensysteme von Wintec

Concept und Wintec auf der EuroShop 2017, Halle 7a/Stand B23

Ab sofort bei Concept International: PC-Kassensysteme von Wintec

München, 03. März 2017 – Die diesjährige EuroShop vom 5. – 9. März in Düsseldorf nutzt der Distributor und Assemblierer Concept International als Startschuss, um sich als neuer, verlässlicher Lieferant für Systemintegratoren von PC-Kassen vorzustellen. Zusammen mit dem neuen Partner Wintec präsentieren die Münchner das ab sofort erhältliche Produktportfolio, welches zum einen aus günstigen Basis-Kassen und zum anderen aus innovativen Android Kassen besteht. In Düsseldorf wird darüber hinaus die neue SB-Waagen-Kasse ScalePOS S374 zu sehen sein. Weitere Highlights sind platzsparende PC-Kassen mit integriertem Drucker und Scanner und eine mobile Tablet-Kasse mit Drucker. Eine Besonderheit ist, dass alle PC-Kassen neben Windows- auch als Android-Versionen verfügbar sind. Damit unterstützen beide Partner den Trend hin zu Android-Kassen. Durch das Herunterladen einer Kassen-App ist sofort eine vollwertige Kasse mit Drucker realisierbar. Besucher finden Concept International und Wintec auf einem Gemeinschaftsstand (B23) auf der Ausstellungsfläche für Retail Technology-Lösungen in Halle 7a.

Die Kassensysteme von Wintec verbinden den Bedienkomfort einer Tablet-Kasse mit der Robustheit von All-in-One-Kassen. Unter anderem sind ab sofort die neuesten Modelle der ScalePOS-Reihe sowie die Geräte der AnyPOS 100-, 200- und 600-Serien bei Concept International erhältlich:
– Mit der ScalePOS-Serie bietet Wintec robuste Waagenkassen mit integriertem 80mm-Thermodrucker und Kundendisplay. Die Bedienung erfolgt über einen 15,6″-Touchscreen (1366x768px). Ein zusätzlicher 1D/2D-Barcodescanner ist optional erhältlich und gestattet auch den Betrieb als SB-Kasse.
– Die AnyPos 100-Serie umfasst Kompaktkassen mit integrierten 80-mm-Drucker und Touchscreen in den Größen 9,7″/12,1″/15,6″. Optional mit Kundendisplay und Barcodescanner. Die Netzwerkanbindung ist sowohl über 3G als auch WLAN möglich. Die maximale WLAN-Verbindungsreichweite reicht von 200 Meter im Innen- bis zu 850 Meter im Außenbereich.
– Die AnyPOS 200-Serie besteht aus besonders flachen PC-Kassen mit integriertem Thermodrucker. Der 80mm Drucker ist hinter dem kapazitiven Touchscreen (wahlweise 9,7″ oder 12,1″) verbaut, die Belegausgabe befindet sich damit in Reichweite des Kunden. Dadurch ist diese Serie besonders zum Einsatz an Countern mit begrenztem Platzangebot geeignet, bei denen der Kunde genau gegenüber steht.
– Bei den AnyPos 600-Geräten handelt es sich um PC-Kassen ohne Drucker, die im Gehäuse eines kapazitiven 15″-Touchscreens untergebracht sind. Da die platzsparenden Displays sowohl wasser- als auch staubdicht sind, eignen sie sich auch für den Einsatz als industrielle Panel-PCs in rauen Umgebungen.

Mit der Messepräsenz starten Concept International und Wintec in ihre neue Partnerschaft. „Mit der Anfang des Jahres geschlossenen Partnerschaft sowie unserem gemeinsamen Messeauftritt wollen wir uns als neuen und verlässlichen Partner für Lieferanten von PC-Kassen empfehlen“, so Mike Finckh, Geschäftsführer bei Concept International. „Die Produktlinien von Wintec fügen unserem Angebot an PC-Kassen einen wesentlichen Baustein hinzu. Selbstverständlich unterstützen wir auch in diesem Produktbereich Reseller mit unserem Total Preparation Package.“ Die Kassensysteme werden „schlüsselfertig“ konfiguriert und einsatzbereit von Concept International bereitgestellt und ermöglichen damit einen schnellen, termingerechten Roll-out mit geringstem Aufwand.

Ein Foto in Hochauflösung von Mike Finckh, Geschäftsführer Concept International, unter: https://www.dropbox.com/s/m50gexz1qdogrcd/Mike_Finckh_1600x1200.jpg?dl=0
Bilder von Wintec-Kassensystemen in Hochauflösung unter: https://www.dropbox.com/sh/hhttnafebv8irxa/AABA2cyf2K3TjJAuuRyBx3Kta?dl=0

Über Concept International GmbH

Concept International ist ein spezialisierter IT-Distributor und Assemblierer von Hardware für Industrie, Service, Gesundheitswesen und Handel. Zum Portfolio gehören:
– Kleine, meist lüfterlose Mini-PCs für Digital Signage, Fahrzeugeinbau und industrielle Anwendungen
– Stabile („rugged“) Tablet-PCs für den Out-of-Office-Einsatz in Service, Produktion, Wartung, Krankenhäusern und Heimpflege
– Rugged Handheld-PCs für Restaurants, Lieferservices, Logistik und Ticketverkauf
– Panel-PCs und Touchscreens mit integriertem PC, oft wasserdicht und lüfterlos, zum Ein- und Anbau für die Industrie, Handel, Point of Sale und als Kiosksysteme
– Schutzgehäuse für Displays im öffentlichen Raum, Kiosk Terminal, Stelen Made in Germany
– Windows- und Android-Kassensysteme für Gastronomie, Handel und Hotellerie
– Schutzgehäuse „Made in Germany“ für Displays im öffentlichen Raum und Außenbereich

Zu den Kunden von Concept International zählen Systemintegratoren und Wiederverkäufer in ganz Europa, die häufig individuelle Branchenlösungen auf Basis der Hardware von Concept entwickeln und vertreiben. Concept International legt besonderen Wert darauf, dass die Verkaufs-Konditionen Resellern ein langfristig profitables Hardware-Geschäft ermöglichen. Weitere Informationen zu Produkten und Unternehmen sind verfügbar unter: www.concept.biz

Firmenkontakt
Concept International GmbH
Michael Eder
Zweibrückenstr. 5-7
80331 München
+49 (0)89 / 961 60 85-20
+49 (0)89 / 961 60 85-85
sales@concept.biz
http://www.concept.biz

Pressekontakt
Web&Tech PR
Freddy Staudt
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+498918910828
press@concept.biz
http://www.webandtech.de

Pressemitteilungen

Smart Cart – Connected Shopping

Der Einkaufswagen als persönlicher Shopping-Assistent – die tarent solutions GmbH auf der EuroShop 2017

Smart Cart - Connected Shopping

Der smarte Einkaufswagen von tarent

Vom 5. bis 9. März 2017 findet in Düsseldorf die EuroShop statt, die weltweit größte Einzelhandelsmesse. Das Bonner Software-Unternehmen tarent solutions GmbH präsentiert auf dem Messestand (Halle 6, Stand I52) den smarten Einkaufswagen, mit dem Einkaufen zum Erlebnis wird.

Zudem bietet die tarent zwei Vorträge: Philip Braches, Teamleiter Sales, spricht am 07.03. um 16:30 Uhr über „Wettbewerbsanalyse im Handel: Preisvergleich online und offline“ (Halle 6, Omnichannel Forum). Produktmanagerin Jasmine Aharon ist am 09.03. mit „Smart Cart – Connected Shopping“ auf der Bühne zu sehen (Halle 6, EuroCIS Forum).

Stellen Sie sich vor, Sie als Einzelhändler können mit Ihrem Kunden während des gesamten Einkaufsprozesses interargieren – über ein Touch-Display am Griff des Einkaufswagens. Die tarent solutions GmbH präsentiert eine moderne Shopping-Applikation, die genau das ermöglicht.

Mit dem „Smart Cart“ integriert die tarent ihre Lösung sellfio, die den Einkaufsprozess digitalisiert, in einen handelsüblichen Einkaufswagen. Das Ergebnis: Ein persönlicher Shopping-Assistent, der den Kunden während des gesamten Einkaufsprozesses im Supermarkt unterstützt. Sei es, dass er ihn direkt zu den gewünschten Produkten führt oder ihm auf Basis seines Kaufverhaltens verwandte Produkte vorschlägt: Mit dem Smart Cart gehört langes Suchen im Supermarkt der Vergangenheit an.

Auch beim Bezahlvorgang greift der Smart Cart dem Kunden unter die Arme. Bezahlt wird leicht und bequem nach Beendigung des Kaufvorgangs bar oder digital nach dem Self-Checkout-Prinzip. Das spart zusätzlich Zeit, Frustration und vermeidet langes Anstehen an der Warteschlange.

Nach der Nutzung des Smart Carts erhält der Einzelhändler alle gewünschten Informationen über den Einkäufer und seinen Einkaufsprozess im sellfio Dashboard. Diese Daten können zur Optimierung der Preis- und Marktstrategie sowie zu Marktforschungszwecken genutzt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.tarent.de/euroshop2017.de.

Die tarent solutions GmbH mit Sitz in Bonn und Berlin entwickelt seit 1996 innovative Softwarelösungen. Die rund 150 Mitarbeiter erstellen richtungsweisende Produkte und Fachanwendungen für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen, integrieren diese in komplexe IT-Landschaften und übernehmen Verantwortung bei Konzeption, Einführung, Wartung und Betrieb. Dabei legt die tarent solutions GmbH großen Wert darauf, mit ihren Leistungen technologisch stets auf dem neuesten Stand zu sein und ihren Kunden zukunftssichere Technologien zu bieten.

Das Unternehmen setzt stark auf den Einsatz von Java-Technologie, Open Source-Produkten und agilen Entwicklungsmethoden. Neben klassischen IT-Dienstleistungen baut der Softwareentwickler sein Produktgeschäft im Retail-Bereich weiter aus. Die tarent solutions GmbH zählt Größen wie t-systems, die Deutsche Post, BOSCH, Penny, Carrefour, Globus, REWE digital und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zu ihren Kunden.

Als Unternehmen und Dienstleister bietet die tarent solutions GmbH ihren Kunden und Mitarbeitern Transparenz in Projekt- und Unternehmensentwicklung. Gegenüber Kunden erzielt sie dies durch ein zielgerichtetes Reporting, intensive Kommunikation und Präsenz durch vor Ort-Einsätze. Den Mitarbeitern bietet das vierköpfige Geschäftsführerteam ein umfangreiches Informations- und Veranstaltungsangebot, die Partizipation an Unternehmensentscheidungen und zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.

Mehr Informationen erhalten Sie auf www.tarent.de

Kontakt
tarent solutions GmbH
Bettina Klevers
Rochusstraße 2 – 4
53123 Bonn
0228 – 548810
b.klevers@tarent.de
http://www.tarent.de

Pressemitteilungen

Effizientes Waagenmanagement: METTLER TOLEDO präsentiert modulare Software-Suite MTRS

EuroShop 2017

Effizientes Waagenmanagement: METTLER TOLEDO präsentiert modulare Software-Suite MTRS

MTRS: leistungsstarke, modulare Software-Suite für ein zentralisiertes Waagenmanagement

Gießen, 23. Februar 2017 – Betriebskosten senken, Inventarpflege vereinfachen, Verfügbarkeit sichern: METTLER TOLEDO stellt auf der EuroShop 2017 (Halle 6, Stand E61) mit der METTLER TOLEDO RetailSuite (MTRS) seine leistungsstarke, modular aufgebaute Software-Suite für ein zentralisiertes Waagenmanagement vor. Lebensmitteleinzelhändler profitieren mit MTRS von einem ebenso einfachen wie komfortablen Konfigurations-, Software- und Datenmanagement.

MTRS bietet dem Lebensmitteleinzelhandel eine einheitliche und durchgängige Plattform, um METTLER TOLEDO Waagen und Verpackungsgeräte in Filialen über deren gesamten Lebenszyklus zentralisiert zu pflegen. Lutz Nungesser, METTLER TOLEDO Business Area Manager, Retail Region Central Europe: „MTRS sichert dem LEH eine hochgradig integrierte Anbindung der Waageninfrastruktur an die Warenwirtschaft des Unternehmens. Die Suite hält darüber hinaus eine Fülle an Tools und Funktionen bereit, welche die IT-Abteilung und den IT-Helpdesk deutlich entlasten und Serviceprozesse vereinfachen. Software-Updates, Anpassungen der Tastenbelegungen im Touch-Layout, neue Etikettenvorgaben – das alles ist mit MTRS von der Zentrale mit wenigen Mausklicks erledigt und filialweit in die Fläche gebracht.“

MTRS-Datendrehscheibe: DistributionServer
Zentrales Herzstück der Software-Suite ist der MTRS DistributionServer. Er sichert dem LEH die schnelle Filialnetzintegration und Inbetriebnahme neu installierter Waagen sowie die rasche Bereitstellung von Applikations- und Konfigurationsänderungen im Bestandsnetz. Das Modul steuert und überwacht die Software-, Patch- und Datenverteilung an alle METTLER TOLEDO Waagen und Vorverpackungsgeräte, die sich im Netzverbund befinden. Ein integrierter Scheduler erlaubt hierbei die präzise Terminierung aller Aktivitäten. So lassen sich etwa Updates zu einem vorab definierten Zeitpunkt verteilen und ausführen, um den laufenden Betrieb nicht zu beeinflussen. Besonders komfortabel gestaltet sich die Erstinstallation neuer Geräte bei Markteröffnungen: Sobald neue Waagen oder Vorverpackungsgeräte vor Ort am Netz sind, können Profile und Daten aus der Zentrale mit wenigen Mausklicks den Geräten zugewiesen werden.

DistributionServer ist darüber hinaus ein wertvolles Tool zur Wartungs- und Helpdesk-Unterstützung. Support-Mitarbeiter in der Zentrale können sich per Remote-Verbindung auf die Geräte in den Filialen aufschalten und schnell und unkompliziert vor Ort helfen. Hat eine Verkaufskraft beispielsweise eine unbeabsichtigte Änderung an einer Waage vorgenommen oder findet nicht mehr in die ihr bekannte Bildschirmansicht zurück, kann der Support-Mitarbeiter assistieren und den ursprünglichen Gerätezustand mit wenigen Mausklicks wiederherstellen. Mitarbeiter am IT-Helpdesk oder in der IT-Abteilung greifen auf den DistributionServer über die Client-Software DistributionManager zu. Die übersichtliche und klar strukturierte Benutzeroberfläche der Client-Software macht es dem Bediener einfach, detaillierte Informationen zum Status und der aktuellen Konfiguration einzelner Geräte aufzurufen und gegebenenfalls Änderungen vorzunehmen.

Touch-Layouts anpassen mit WorkBench
WorkBench erweitert MTRS um ein smartes Tool, mit dem Retailer die Touch-Belegungen ihrer Waagen in den Filialen schnell, bequem und wirtschaftlich pflegen und Anpassungen eigenständig vornehmen können. Neue Touch-Belegungen lassen sich mit WorkBench sowohl zentral gesteuert und integriert im MTRS Waagenmanagement als auch autonom vor Ort bei Bedarf den Geräten zuweisen. „Breite und Tiefe des Frischesortiments unterscheiden sich in der Regel je nach Größe der Filiale. Mit MTRS und WorkBench definieren Retailer ganz einfach Standard-Presets und nehmen bequem zusätzlich erforderliche Filialanpassungen vor“, erklärt Lutz Nungesser. „Damit ist WorkBench das Mittel der Wahl, um Touch-Belegungen an filialspezifischen Besonderheiten im Abverkauf anzupassen – seien es lokale oder regionale Spezialitäten und Schnelldreher oder die Belegung der Schnellwahltasten mit den wöchentlichen Sonderangeboten. Mit anderen Worten: Ändert sich die Nachfrage oder ändert sich das Sortiment, lässt sich dies mit WorkBench sofort auf der Bedienoberfläche der Geräte abbilden, um weiterhin eine durchgängig hohe Servicequalität sowie schnelle Wiege- und Bedienprozesse sicherzustellen.“

Absatzstarkes POS Marketing mit DisplayManager
Waagenbildschirme und Theken-TV zählen zu den aufmerksamkeitsstärksten Werbeträgern auf der Verkaufsfläche. MTRS gibt Marketingabteilungen mit dem Modul DisplayManager ein einfach zu bedienendes Werkzeug an die Hand, um perfekt getimte Kaufimpulse an der Frischetheke zu setzen. DisplayManager unterstützt hierzu POS Instore-Marketing auf Bildschirmen von METTLER TOLEDO Touchscreen-Waagen sowie weiteren digitalen Abspielgeräten. Lutz Nungesser: „Mit dem DisplayManager adressieren wir die Marketing-Spezialisten. Sie können mit dem Tool sehr komfortabel Playlists erstellen und anschließend per Drag & Drop den Filialen und Kanälen zuweisen.“ DisplayManager erfordert keine speziellen IT-Kenntnisse zur Waagenverwaltung; unterstützt wird u.a. das Einspielen von Bildern, Videos, Slideshows sowie RSS-Feeds und Streaming-Diensten.

Weitere Informationen zur MTRS Retail Suite:
www.mt.com/retail-suite

METTLER TOLEDO ist ein führender weltweiter Hersteller von Präzisionsinstrumenten. Das Unternehmen ist der weltgrößte Hersteller und Anbieter von Wägesystemen für Labors, die Industrie und den Lebensmittelhandel. METTLER TOLEDO gehört zudem zu den drei führenden Anbietern verschiedener komplementärer Messtechnologien und ist ein führender Anbieter von Systemen für die automatisierte Arzneimittelforschung und Wirkstoffentwicklung. Im Weiteren ist das Unternehmen der weltgrößte Hersteller und Anbieter von Metallerkennungssystemen für die Produktion und Verpackungsindustrie. Weitere Informationen über METTLER TOLEDO Lösungen für den Lebensmitteleinzelhandel sind unter www.mt.com/retail verfügbar.

Firmenkontakt
METTLER TOLEDO
Inga Holzhausen
Ockerweg 3
35396 Gießen
Tel. +49 (0)641 507 343
inga.holzhausen@mt.com
http://www.mt.com/retail

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Am Anger 2
91052 Erlangen
+49 (0)9131-81281-22
bernd.jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de