Tag Archives: Eventbranchenverzeichnis

Pressemitteilungen

memo-media Verlags-GmbH bietet erste Einblicke in das Eventbranchenbuch 2019

Mit der langjährigen Positionierung in der Branche hat sich nicht nur das Eventbranchenbuch als wichtiges Nachschlagewerk etabliert.

memo-media Verlags-GmbH bietet erste Einblicke in das Eventbranchenbuch 2019

Cover Eventbranchenbuch 2019 der memo-media Verlags-GmbH

Eines der wichtigsten Anliegen von memo-media ist es seit nun 18 Jahren, den Veranstaltungsplanern die tägliche Arbeit zu erleichtern. Darauf zielt das Eventbranchenverzeichnis genauso ab wie der Blog für die Eventplanung, die Magazine showcases und Eventmoods oder das Eventbranchenbuch mit über 7.500 Direktkontakten von Veranstaltungsdienstleistern, Künstlern, Locations, Caterern und vielen mehr.

Aktuell steckt das Team von memo-media in der Produktion des neuen Eventbranchenbuches, das im Januar 2019 pünktlich zur BOE Internationale Fachmesse für Erlebnismarketing erscheint.

Das Eventbranchenbuch ist seit 18 Jahren eines der wichtigsten Nachschlage-Werke der Eventbranche

Auch alles alt bewährte bedarf einer regelmäßigen Optimierung: Das Eventbranchenbuch ist seit 18 Jahren eines der wichtigsten Nachschlage-Werke der Eventbranche. Damit dies auch noch langfristig so bleibt, haben sich Kerstin Meisner und Jens Kahnert, Geschäftsführer der memo-media Verlags-GmbH, an eine Restrukturierung des Buches gemacht.

Die Spotlights bilden nach wie vor den Einstieg ins Eventbranchenbuch. Hier werden Anbieter aus der Branche in Kurzportraits vorgestellt, die Planer erhalten einen vielseitigen und informativen Überblick über die Branchenvielfalt.

Im zweiten Bereich des Buches werden über 7.500 Kontakte aus der Eventbranche in übersichtlichen Kategorien aufgeführt: Ideen für Teambuilding-Events und Firmenfeste sind dabei genauso gelistet wie Eventlocations, Catering, Mobile Infrastruktur, Veranstaltungstechnik, eine Vielzahl an Künstlern und Showproduktion, Agenturen, Spielmodule, Werbemittelanbietern und und und.

Neue Gliederung führt zu noch besserer Sichtbarkeit

Die Untergliederung in die einzelnen Kategorien wurde dabei dieses Jahr neu ausgearbeitet. „Durch die neue Gliederung des Eventbranchenbuches können Anbieter zukünftig noch einfacher und schneller gefunden werden. Dabei werden die Hauptkategorien auch bildlich mit einer Aufmacher-Seite dargestellt, für die wir erst kürzlich ein aufwendiges Fotoshooting durchgeführt haben,“ so Kerstin Meisner.

„Wir profitieren davon, dass wir über memo-media noch besser gefunden werden“

Die Anbieter wie beispielsweise auch die Künstler Chapeau Bas wissen dabei die Stärke des Eventbranchenbuchs zu schätzen. „Wir leben davon, gesehen zu werden! Seit dem ersten Eventbranchenbuch sind wir in jeder Ausgabe mit dabei und profitieren als Künstler davon, dass wir über memo-media noch besser gefunden werden,“ beschreibt Gerhard Leßmann von Chapeau Bas, weshalb er sich seit 18 Jahren immer wieder aufs Neue für eine Positionierung im Eventbranchenbuch entscheidet. „Wir sind stolz darauf ein Teil vom memo-media Netzwerk sein zu dürfen und freuen uns auf alles, was die gemeinsame Zukunft uns bringt!“.

Zielgerichteter Postverteiler und Verbreitung auf allen wichtigen Branchenmessen

Auch die direkte und zielgerichtete Ansprache von Kunden ist eine der Stärken von memo-media: „An Euch kommt man in der Branche ja gar nicht vorbei,“ nimmt das Team von memo-media dabei als Kompliment für die Arbeit auf. Insgesamt 3.000 Eventbranchenbücher werden allein auf der BOE verteilt – sie werden ausschließlich im Tausch mit einer Visitenkarte ausgegeben. „Direkt nach der Messe gleichen wir unsere Kundenkartei ab und starten dann erst den Versand. So bekommt jeder ein Buch, aber nicht zwei oder drei,“ so Geschäftsführer Vertrieb Jens Kahnert. Die Vorteile liegen auf der Hand: Einerseits wird damit der Erfolg des Messeauftritts messbar, andererseits steht das nachhaltige Denken und Handeln von memo-media im Vordergrund.

memo-media – Schnittstelle zwischen Event-Planern und Event-Dienstleistern

Mit der langjährigen Positionierung in der Branche hat sich nicht nur das Eventbranchenbuch als wichtiges Nachschlagewerk etabliert. Auch die Arbeit und das umfassende Branchenwissen von den Geschäftsführern Kerstin Meisner und Jens Kahnert sowie dem gesamten Team von memo-media wird von vielen Branchenkollegen geschätzt. „Zehn Jahre Zusammenarbeit mit memo-media – eine Kooperation auf Augenhöhe. Unabhängig von dem Business-Mehrwert sind es sicherlich die unzähligen Gespräche mit Kerstin und ihrem Team, welche stets kompetent, immer impulsgebend und anregend sind.“ beschreibt Michael Hosang, Geschäftsführer vom Studieninstitut für Kommunikation seine Zusammenarbeit der letzten Jahre mit memo-media.
Die Party Rent Group ist Europas führender Verleih von Event Equipment. Joris Bomers, Geschäftsführer von Party Rent, schätzt die jahrelange Zusammenarbeit mit dem Team von memo-media: „Bereits seit 15 Jahren arbeiten wir eng und vertrauensvoll mit Kerstin und ihrem Team von memo-media zusammen. Als kompetente Schnittstelle zwischen Event-Planern und Dienstleistern seid ihr ein wichtiger Partner, der unsere Branche fortlaufend mit Wissen versorgt und sich selbst immer wieder neu erfindet.“

Über memo-media
memo-media steht für crossmedialen Wissenstransfer und Know-how für Event-Profis und solche, die es werden wollen. memo-media ist die Schnittstelle zwischen Event-Planern und Event-Dienstleistern. Die Mitarbeiter sind Branchen-Experten mit hoher Messe-Präsenz und Teilnahme in vielen Branchen-Gremien. Sie sind authentisch, kompetent und ehrlich; sie haben den Blick über den Tellerrand hinaus und lieben, was sie tun. Das eingeschworene Team qualifiziert sich ständig weiter, um das agile Netzwerk und den damit verbundenen Wissenstransfer zu leben und an die Branche zurückzugeben.
www.memo-media.de

Kontakt
memo-media Verlags-GmbH
Karin Wolffrom
Rölefeld 31
51545 Waldbröl
02296-900946
presse@memo-media.de
http://www.memo-media.de

Pressemitteilungen

memo-media für umweltfreundliche Druckerzeugnisse ausgezeichnet

Das Eventbranchenbuch memo-media wurde mit dem Zertifikat für klimaneutrales Drucken ausgezeichnet. Auch das Magazin showcases soll zukünftig besonders umweltfreundlich produziert werden.

Für den Druck des jährlich erscheinenden Eventbranchenbuchs memo-media leistet die memo-media Verlags-GmbH einen freiwilligen Beitrag zum Klimaschutz.

Die mittel- und unmittelbar beim Druck entstehenden CO2-Emissionen werden von memo-media durch die finanzielle Unterstützung anerkannter Klimaschutzprojekte ausgeglichen. In den ermittelten CO2-Emissionswert fallen unter anderem die Papierherstellung ebenso wie der Transport, die Druckveredelung und die Nachlogistik. Kerstin Meisner, Geschäftsführerin der memo-media Verlags-GmbH, sieht ihr Unternehmen in der Verantwortung ökologisch zu handeln: „Es reicht nicht aus, sich nur zum Umweltschutz zu bekennen, deshalb leistet memo-media aktiv einen Beitrag. Viele Firmen wissen nicht, wie viel klimaschädliche CO2-Gase während der einzelnen Produktionsschritte anfallen. Diesen Unternehmen sind wir einen Schritt voraus und handeln konsequent im Sinne der Umwelt.“ Für seine Unterstützung bekam der Verlag nun das natureOffice-Zertifikat für nachhaltigen Klimaschutz verliehen.

Das Engagement des Verlags für die Natur hat bereits mit der Patenschaft für einen Riesentukan im Kölner Zoo begonnen. Der bunte Vogel ist seit der Gründung des Verlags im Jahr 2001 fester Bestandteil des memo-media Logos. „Mit dem klimaneutralen Druck unserer Printprodukte unterstützen wir Klimaschutzprojekte im Lebensraum der Riesentukane – also überwiegend im Osten und Westen Südamerikas,“ so Kerstin Meisner.

Auch zukünftig zeigt sich die memo-media Verlags-GmbH aktiv in der Verantwortung gegenüber der Umwelt und wird ebenfalls ab sofort das quartalsweise erscheinende memo-media-Magazin showcases umweltfreundlich produzieren. Damit leistet der Verlag einen kontinuierlichen Beitrag zum klimaneutralen Drucken.
Über die memo-media Verlags-GmbH: memo-media gilt als das umfangreichste Branchenverzeichnis für Veranstaltungsdienstleistungen aller Art im deutschsprachigen Raum. Sowohl das Onlineportal www.memo-media.de als auch das jährlich erscheinende Eventbranchenbuch memo-media unterstützen Event- und Veranstaltungsplaner bei der Suche nach den passenden Anbietern. Seit der Erstveröffentlichung im Jahr 2001 hat sich das jährlich erscheinende Eventbranchenbuch als wichtiges Tool für die Veranstaltungsplanung etabliert. Das Onlineverzeichnis bietet Zugang zu rund 20.000 Kontakten im Eventsektor – von Eventagenturen über Künstler bis hin zu Verleihern und Technikanbietern. Mit showcases erscheint außerdem ein Eventbranchenmagazin im Verlag, das sich gezielt an Eventmanager, Veranstaltungsplaner und PR-Manager richtet.
memo-media Verlags-GmbH
Kerstin Meisner
Rölefeld 31
51545 Waldbröl
presse@memo-media.de
02296-900946
http://www.memo-media.de

Pressemitteilungen

Eventbranchenverzeichnis präsentiert Clowns und Pantomimen

Regelmäßig veröffentlicht das Branchenverzeichnis für die Eventplanung http://www.memo-media.de Themenspecials zu ausgewählten Bereichen der Veranstaltungsorganisation und -kommunikation. In der aktuellen Auflage dreht sich alles um den Einsatz von Clowns und Pantomimen bei Events.

Waldbröl, den 12. August 2011 – Die Eventplanung wird zu einer immer größeren Herausforderung für die Verantwortlichen. Es gibt nichts, was es nicht schon gegeben hätte und mit jeder weiteren Veranstaltung wachsen die Erwartungen der Besucher. Showhighlights müssen her.

Diese Entwicklung hat die memo-media Verlags-GmbH zum Anlass genommen, einen Blick auf die uralte Kunst der Clowns und Pantomimen zu werfen. Denn selbst mit den einfachen Mitteln der clownesken und pantomimischen Künste können Eventmanager, Marketing-Entscheider und Veranstalter ihre Zielgruppen verzücken.

Allein durch ihre Körpersprache ziehen die Spaßmacher Zuschauer in ihren Bann und gewinnen deren Sympathie. Ganz klassisch mit roten Nasen, großen Schuhen und bunten Perücken oder modern, teils grotesk begeistern Clowns das Publikum – oft laut und polternd. Ganz anders hingegen verhalten sich die Pantomimen. Ohne Worte bringen sie ihr Publikum durch die Kunst der Stille zum Staunen.

In welche unterschiedlichen Rollen Clowns und Pantomimen bei ihren Performances schlüpfen, erfahren Veranstaltungsexperten unter http://www.memo-media.de/service/specials.php. Als Zirkusclown oder dummer August, als Eventpantomime oder Bühnenpantomime à la Marcel Marceau transportieren sie Authentizität, wirken präsent und vertrauenswürdig. Sie beweisen: Die Sprache des Körpers ist eingängiger als Worte.

Auch in der kommenden Ausgabe von showcases, dem memo-media-Magazin für die Event- und Unternehmenskommunikation, zeigt die Redaktion, dass Clowns und Pantomimen in der Eventkommunikation zunehmend an Bedeutung gewinnen. Das quartalsweise erscheinende Eventbranchenmagazin berichtet über Künstler und deren Darbietungen, die in der Welt der Unternehmen und ihrer Markenkommunikation agieren – in der Werbung, auf Messen, für Produktpräsentationen, bei Galaveranstaltungen oder auch beim 50-jährigen Betriebsjubiläum.

Eventmanager, Veranstalter und Kommunikationsverantwortliche, die Ideen und Inspirationen für die Eventplanung suchen, können bei memo-media ein kostenfreies Probeexemplar von showcases anfordern oder ein Abonnement buchen. Damit sind sie immer up-to-date in punkto „Künstlereinsatz für die Unternehmenskommunikation“.
memo-media gilt als das umfangreichste Branchenverzeichnis für Veranstaltungsdienstleistungen aller Art im deutschsprachigen Raum. Sowohl das Onlineportal www.memo-media.de als auch das jährlich erscheinende Handbuch memo-media unterstützen Event- und Veranstaltungsverantwortliche bei der Suche nach den passenden Anbietern für die Eventplanung. Das Handbuch memo-media 2011 präsentiert auf 260 Seiten ein breit gefächertes Angebot an Kreativen und Eventexperten, die nach Postleitzahlen gegliedert aufgeführt sind. Zusätzlich bietet das Onlineverzeichnis Zugang zu rund 20.000 Kontakten im Eventsektor – von Eventagenturen über Künstler bis hin zu Verleihern und Technikanbietern. Auf memo-media.de finden Interessierte aktuelle News sowie wichtige Termine und Angebote zu Aus- und Weiterbildungen der Eventbranche. Ein weiteres Produkt des Verlags ist das Magazin für die Event- und Unternehmenskommunikation „showcases“.
memo-media Verlags-GmbH
Kerstin Meisner
Rölefeld 31
51545 Waldbröl
info@memo-media.de
02296-900946
http://www.memo-media.de

Pressemitteilungen

Mirko Köckenberger gewinnt „Sprungbrett 2011“

Berlin. Die memo-media Verlags-GmbH und das Magazin showcases haben am Dienstag in Kooperation mit der Internationalen Kulturbörse Freiburg den Nachwuchspreis „Sprungbrett“ an den Handstand-Equilibristen Mirko Köckenberger verliehen. Die Preisverleihung fand im Anschluss an die Absolventengala im Wintergartenvarieté in Berlin statt.

Am 28. Juni haben die memo-media Verlags-GmbH und showcases, das Magazin für die Event- und Unternehmenskommunikation, zum vierten Mal den Nachwuchspreis für Artisten – das „Sprungbrett“ – verliehen. Gemeinsam mit der Internationale Kulturbörse Freiburg und dem Förderverein der Artistenschule „Allez Hopp“ wurde der Preis 2008 ins Leben gerufen. Mit dem „Sprungbrett“ wird der beste Absolvent/die beste Absolventengruppe der Abschlussklasse der Berliner Artistenschule geehrt.

„Sprungbrett“ – Juroren

Bereits Mitte Juni entschied die Jury um Jens Kahnert (memo-media Verlags-GmbH), Andrea Wittwer (ZAV-Künstlervermittlung der Bundesagentur für Arbeit) und Melanie Schmidt (Internationale Kulturbörse Freiburg), welcher Newcomer im Wintergartenvarieté Berlin mit dem „Sprungbrett“ ausgezeichnet wird.

„Mirko hat uns von Anfang an überzeugt. Mit seiner Handstand-Akrobatik auf Koffern interagiert er besonders gut mit dem Publikum. Das ist für einen Künstler enorm wichtig. Auch technisch hat er bewiesen, was er kann,“ so Jens Kahnert.

Absolventengala mit Preisverleihung

Am Abend der Absolventengala überreichte das Diabolo-Duo „Golden Time“ (Sprungbrettgewinner 2009) ihrem ehemaligen Kommilitonen die „Sprungbrett“-Trophäe. Als Sieger erhält Handstand-Equilibrist Mirko im kommenden Jahr Unterstützung von memo-media und showcases. Unter anderem übernimmt der Verlag die mediale Beratung und Betreuung des Artisten in diesen zwölf Monaten. Als festes Engagement tritt Mirko Köckenberger außerdem beim Varietéabend der Internationalen Kulturbörse in Freiburg auf. Der Varietéabend bietet Mirko die Möglichkeit, sich mit seiner Handstand-Equilibristik potentiellen Auftraggebern zu präsentieren. Die Künstlermesse gilt als wichtigster Treffpunkt für die Kultur- und Eventbranche in Deutschland.

Mirko Köckenberger vierter Preisträger des „Sprungbretts“

Mirko ist bereits der vierte Preisträger des Sprungbretts. Das ihm wohl eine erfolgreiche Artistenkarriere bevorsteht, lassen die Gewinner der letzen Jahre erahnen. Unter anderem sind Vanessa und Sven (2010) zur Zeit beim Europapark in Rust engagiert. Der Clou ihrer außergewöhnlichen Partnerequilibristik ist, dass Vanessa dabei die tragende Rolle spielt. 2009 siegte das Diabolo-Duo „Golden Time“ und erhielt im selben Jahr den Sonderpreis der Jury beim 30. Festival Mondial du Cirque de Demain. Das Festival gilt als herausragende Referenz für die besten Nachwuchsartisten der Welt. Erster Preisträger im Jahr 2008 war Rémi Martin mit einer Darbietung am Chinesischen Mast. Mittlerweile gehört er zu den besten Akrobaten der jungen, modernen Artistenszene in Deutschland.

Foto: Christoph Griep

Über die memo-media Verlags-GmbH: memo-media gilt als das umfangreichste Branchenverzeichnis für Veranstaltungsdienstleistungen aller Art im deutschsprachigen Raum. Sowohl das Onlineportal www.memo-media.de als auch das jährlich erscheinende Handbuch memo-media, unterstützen Event- und Veranstaltungsplaner bei der Suche nach den passenden Anbietern. Das Onlineverzeichnis bietet Zugang zu rund 20.000 Kontakten im Eventsektor – von Eventagenturen über Künstler bis hin zu Verleihern und Technikanbietern.

Mit showcases erscheint außerdem ein Eventbranchenmagazin im memo-media Verlag, das sich insbesondere an Eventmanager, Veranstaltungsplaner und PR-Manager richtet. Anhand von Fallbeispielen zeigt showcases auf, wie Künstler und künstlerische Darbietungen im Sinne der Kommunikation eingesetzt werden können. Das Einsatzgebiet ist dabei vielfältig – sei es in der Werbung, auf Messen oder im Zuge der Mitarbeiterkommunikation.
memo-media Verlags-GmbH
Kerstin Meisner
Rölefeld 31
51545 Waldbröl
info@memo-media.de
02296-900946
http://www.memo-media.de

Pressemitteilungen

Themenspecial Walk-Acts bei memo-media

Vierteljährlich veröffentlicht das Eventbranchenverzeichnis www.memo-media.de Themenspecials zu ausgewählten Bereichen der Eventplanung. Passend zum Sommeranfang hat die memo-media Verlags-GmbH über 80 Beiträge zum Thema Walk-Acts zusammengestellt.

Event- und Veranstaltungsverantwortliche in Unternehmen stehen bei jedem Event vor der Herausforderung, neue Attraktionen für die Besucher und Gäste zu finden. In den kommenden Monaten müssen insbesondere Sommerfeste, Gartenschauen und Open-Air Veranstaltungen geplant, organisiert und durchgeführt werden. Das hat die memo-media Verlags-GmbH zum Anlass genommen, ein Themenspecial zum Thema Walk-Acts auf memo-media.de zu veröffentlichen.

Walk-Acts eignen sich hervorragend für die Interaktion mit dem Publikum. Durch ihre Flexibilität können die Künstler an mehreren Orten auftreten und die Gäste zum Mitmachen animieren. Zunehmend fließen die originellen Figuren nicht nur auf Festivals, sondern auch bei Produktpräsentationen, Messen und in Werbekonzepte mit ein. Dass Walk-Acts für die Unternehmenskommunikation an Bedeutung gewonnen haben, ist kein Zufall. Denn Künstler transportieren spielerisch und kreativ Unternehmensbotschaften und ihre Darstellungen sind oft viel eingängiger als es Broschüren, Vorträge und Konferenzen zu sein vermögen.

Wer sich informieren möchte, welche Walk-Acts es zu buchen gibt und wie vielfältig deren Einsatzmöglichkeiten sind, kann auf www.memo-media.de/service/specials.php einen ersten Eindruck gewinnen. Unter anderem präsentieren sich Stelzenläufer, Hütchenspieler, Aktenmänner, Musiker, lebende Statuen und viele andere Künstler.

Neben den Walk-Acts auf memo-media.de dreht sich in der kommenden Ausgabe von showcases, dem memo-media-Magazin für die Event- und Unternehmenskommunikation, alles um das Thema performatives Theater und Walk-Acts und deren Einsatz für Unternehmen. Das Eventbranchenmagazin zeigt anhand von Fallbeispielen auf, wie Künstler und künstlerische Darbietungen im Sinne der Kommunikation eingesetzt werden können. Eventmanager, Eventplaner und Kommunikationsverantwortliche können bei memo-media ein kostenfreies Probeexemplar anfordern.

Über die memo-media Verlags-GmbH: memo-media gilt als das umfangreichste Branchenverzeichnis für Veranstaltungsdienstleistungen aller Art im deutschsprachigen Raum. Sowohl das Onlineportal www.memo-media.de als auch das jährlich erscheinende Handbuch memo-media, unterstützen Event- und Veranstaltungsplaner bei der Suche nach den passenden Anbietern. Das Onlineverzeichnis bietet Zugang zu rund 20.000 Kontakten im Eventsektor – von Eventagenturen über Künstler bis hin zu Verleihern und Technikanbietern.

Mit showcases erscheint außerdem ein Eventbranchenmagazin im memo-media Verlag, das sich insbesondere an Eventmanager, Veranstaltungsplaner und PR-Manager richtet. Anhand von Fallbeispielen zeigt showcases auf, wie Künstler und künstlerische Darbietungen im Sinne der Kommunikation eingesetzt werden können. Das Einsatzgebiet ist dabei vielfältig – sei es in der Werbung, auf Messen oder im Zuge der Mitarbeiterkommunikation.
memo-media Verlags-GmbH
Kerstin Meisner
Rölefeld 31
51545 Waldbröl
info@memo-media.de
02296-900946
http://www.memo-media.de

Pressemitteilungen

memo-media und showcases verleihen das „Sprungbrett 2011“

Berlin. Die memo-media Verlags-GmbH und das Magazin showcases verleihen in Kooperation mit der Internationalen Kulturbörse Freiburg am 28. Juni 2011 den Nachwuchspreis „Sprungbrett“ an Absolventen der staatlichen Schule für Artistik. Die Preisverleihung findet im Anschluss an die Absolventengala im Wintergartenvarieté in Berlin statt.

Ende Juni wird in Berlin bereits zum vierten Mal der Nachwuchspreis für Artisten – das „Sprungbrett“ – verliehen. Gemeinsam haben das Eventbranchenverzeichnis memo-media, das Magazin für die Event- und Unternehmenskommunikation showcases und die Internationale Kulturbörse Freiburg den Preis 2008 ins Leben gerufen. Mit dem „Sprungbrett“ wird der beste Absolvent/die beste Absolventengruppe der Abschlussklasse der Berliner Artistenschule geehrt.

In der „Sprungbrett“-Jury sitzen Kerstin Meisner (memo-media Verlags-GmbH), Andrea Wittwer (ZAV-Künstlervermittlung der Bundesagentur für Arbeit) und Holger Thiemann (Internationale Kulturbörse Freiburg). Die Juroren entscheiden am 17. Juni bei den Abschlussprüfungen der Artisten, welches Talent bei der Absolventengala im Wintergartenvarieté mit dem „Sprungbrett“ ausgezeichnet wird.

Neben der „Sprungbrett“-Trophäe erhält der Sieger im ersten Jahr nach seiner Ausbildung Unterstützung von memo-media und showcases. Unter anderem übernimmt der Verlag die mediale Betreuung der Artisten in diesen zwölf Monaten. Als festes Engagement treten die Gewinner außerdem während des Varietéabends bei der Internationalen Kulturbörse in Freiburg auf. Die Künstlermesse gilt als wichtigster Treffpunkt für die Kultur- und Eventbranche in Deutschland. Für die Absolventen ist der Auftritt eine optimale Möglichkeit, sich potentiellen Auftraggebern zu präsentieren.

Zu den Gewinnern der letzten Jahre zählen Vanessa und Sven, die mit ihrer außergewöhnlichen Partnerequilibristik zur Zeit beim Europapark in Rust engagiert sind. Der Clou dabei ist, dass Vanessa die tragende Rolle spielt. 2009 gewann das Diabolo-Duo „Golden Time“ das „Sprungbrett“ und erhielt im selben Jahr den Sonderpreis der Jury beim 30. Festival Mondial du Cirque de Demain. Das Festival gilt als herausragende Referenz für die besten Nachwuchsartisten der Welt. Erster Preisträger im Jahr 2008 war Rémi Martin mit einer Darbietung am Chinesischen Mast, der mittlerweile zu den besten Akrobaten der jungen, modernen Artistenszene in Deutschland gehört.

Über die memo-media Verlags-GmbH: memo-media gilt als das umfangreichste Branchenverzeichnis für Veranstaltungsdienstleistungen aller Art im deutschsprachigen Raum. Sowohl das Onlineportal www.memo-media.de als auch das jährlich erscheinende Handbuch memo-media, unterstützen Event- und Veranstaltungsplaner bei der Suche nach den passenden Anbietern. Das Onlineverzeichnis bietet Zugang zu rund 20.000 Kontakten im Eventsektor – von Eventagenturen über Künstler bis hin zu Verleihern und Technikanbietern.

Mit showcases erscheint außerdem ein Eventbranchenmagazin im memo-media Verlag, das sich insbesondere an Eventmanager, Veranstaltungsplaner und PR-Manager richtet. Anhand von Fallbeispielen zeigt showcases auf, wie Künstler und künstlerische Darbietungen im Sinne der Kommunikation eingesetzt werden können. Das Einsatzgebiet ist dabei vielfältig – sei es in der Werbung, auf Messen oder im Zuge der Mitarbeiterkommunikation.
memo-media Verlags-GmbH
Kerstin Meisner
Rölefeld 31
51545 Waldbröl
info@memo-media.de
02296-900946
http://www.memo-media.de

Pressemitteilungen

artist lounge powered by memo-media & showcases auf der Showtech

Das Künstlerforum artist lounge findet auf der diesjährigen internationalen Fachmesse für Bühnen- und Veranstaltungstechnik vom 7. bis 9. Juni 2011 in Berlin statt.

Die artist lounge powered by memo-media und showcases bietet Fachbesuchern der Showtech die Möglichkeit, sich bei leckerem Kaffee, Latte Macchiato oder Espresso über die dort auftretenden Künstler und deren Showprogramme zu informieren. Die artist lounge befindet sich während der drei Tage Anfang Juni in Halle 3, Stand A20 der Berliner Messehallen.

Für Unterhaltung sorgen neun Künstler und Künstlergruppen, die in der artist lounge und in den Messehallen performen. Mit dabei sind die Gliding Walk-Acts, das LUFTTANZ Theater Berlin, Christian de la Motte, PANTAO Walk-Acts, nonsenso venezia gondeln, asphaltiker, JOHNman, Shoe Shine Boys / Shoe Shine Magic und Pantomime Bastian.

Interessierte Besucher erwartet von Stelzenartistik über Comedy Magic und Close-up Zauberkunst, Pantomime und musikalischen Leckerbissen auch ein Schuhputzservice im nostalgischen Ambiente der 20er Jahre und der amtierender Weltmeister der „Lebenden Statuen“.

Die italienischen Kaffeespezialitäten kommen von apeccino, die bereits seit 2003 mit der Idee mobiler Espressobars in Oldtimern begeistern. Neu in der Reihe der Oldtimer ist das „Wirtschaftswunder“, ein NSU Fiat Topolino „Belvedere“ (Baujahr 1954), in dem auf der Showtech 2011 die warmen Getränke für die Gäste am Stand zubereitet werden.

Initiiert wurde die artist lounge von der memo-media Verlags-GmbH und dem Magazin showcases zur 14. Showtech 2009. Ziel war und ist es, eine Plattform zu bieten, auf der die Künstler ihr Können präsentieren und dann konkret mit Fachbesuchern ins Gespräch kommen können. Nach der Premiere 2009 war die Resonanz auf den außergewöhnlichen Messestand so groß, dass dieser kreative Treffpunkt – in Form der artist lounge – 2011 fortgeführt wird. Auch in diesem Jahr liegen die organisatorischen Fäden bei memo-media und showcases.

Gemeinsam laden memo-media, showcases, apeccino und Künstler die Besucher der 15. Showtech in die artist lounge in Halle 3, Stand A20 der Messe Berlin ein.
memo-media gilt als das umfangreichste Branchenverzeichnis für Veranstaltungsdienstleistungen aller Art im deutschsprachigen Raum. Sowohl das Onlineportal www.memo-media.de als auch das jährlich erscheinende Handbuch memo-media, unterstützen Event- und Veranstaltungsplaner bei der Suche nach den passenden Anbietern. Das Onlineverzeichnis bietet Zugang zu rund 20.000 Kontakten im Eventsektor – von Eventagenturen über Künstler bis hin zu Verleihern und Technikanbietern. Zusätzlich veröffentlicht memo-media auf der Internetseite aktuelle News sowie wichtige Termine und Angebote zu Aus- und Weiterbildungen der Branche. Des Weiteren bietet das Handbuch memo-media 2011 auf 260 Seiten ein breit gefächertes Angebot an Kreativen und Eventexperten, die nach Postleitzahlen gegliedert aufgeführt sind. Wer Wert auf Anbieter aus der Region der Veranstaltung legt, um Fahrtkosten zu sparen, wird also schnell fündig.

Mit showcases erscheint außerdem ein Eventbranchenmagazin im memo-media Verlag, das sich insbesondere an Eventmanager, Veranstaltungsplaner und PR-Manager richtet. Anhand von Fallbeispielen zeigt showcases auf, wie Künstler und künstlerische Darbietungen im Sinne der Kommunikation eingesetzt werden können. Das Einsatzgebiet ist dabei vielfältig – sei es in der Werbung, auf Messen oder im Zuge der Mitarbeiterkommunikation.
memo-media Verlags-GmbH
Kerstin Meisner
Rölefeld 31
51545 Waldbröl
info@memo-media.de
02296-900946
http://www.memo-media.de