Tag Archives: Exabeam

Pressemitteilungen

NTT DATA entscheidet sich für die SIEM-Lösung von Exabeam

agierende Anbieter von Informationstechnologie und Dienstleistungen sichert seine weltweiten Operationen mit Hilfe der Verhaltensmodellierung und des maschinellen Lernens von Exabeam.

NTT DATA ist ein Technologie- und Dienstleistungsanbieter mit Hauptsitz in Tokio. In Deutschland, der Schweiz und Österreich unterhält das Unternehmen elf seiner weltweit 210 Standorte mit den lokalen Hauptsitzen in München, Zürich und Wien. Mehr als 110.000 Mitarbeiter verteilen sich auf 50 Länder und machen NTT DATA damit zu einem der weltweit führenden Anbieter seiner Art. Das Unternehmen wuchs in den letzten zehn Jahren sehr stark und übernahm in dieser Zeit zahlreiche andere Unternehmen. Mit den zugekauften Unternehmen erbte NTT DATA eine Vielzahl an Technologien, inklusive einigen verschiedenen älteren SIEM-Plattformen. Diese Legacy-Plattformen ließen, was Transparenz, moderne Erkennung und Reaktion auf Bedrohungen jedoch zu wünschen übrig und konnten es nicht mit aktuellen Cyberbedrohungen aufnehmen. Um diese Plattformen zu ersetzen und auf eine einzelne SIEM-Plattform zu konsolidieren, setzt NTT DATA seit kurzem auf die Exabeam Security Management Platform (ESM).

Moderne SIEM-Plattform zur Abwehr von aktuellen, komplexen Bedrohungen gesucht
Hiroshi Honjo, Head of Cyber Security and Governance bei NTT DATA, erklärt, wie es zu der Zusammenarbeit kam: „Exabeam war bereits unser geschätzter Partner, dessen moderne Lösung wir erfolgreich bei unseren Kunden einsetzten. Da wir eine Lösung brauchten, um die zahlreichen bestehenden SIEM-Lösungen zu ersetzen und global zu konsolidieren, entschieden wir uns dazu, sie selbst für unsere Cyber-Abwehr zu nutzen. Auf eine Lösung zu konsolidieren, reduziert die Komplexität, vereinheitlicht die Verwaltung und erhöht den Schutz vor aktuellen, komplexen Bedrohungen, vor denen uns die geerbten ineffektiven Legacy-Systeme nicht schützen konnten. Auch durch den unbegrenzten Data Lake und das attraktive Preismodell war die Entscheidung für Exabeam letztlich sehr einfach.“

Globaler Schutz zu einem pauschalen Preis
Nir Polak, CEO von Exabeam erklärt die Herausforderung: „NTT DATAs Weg hin zu einer modernen SIEM-Plattform war einzigartig. Das Unternehmen hatte weltweit mehrere ältere Logging-Plattformen im Einsatz. Wir konnten jedes dieser Systeme in der ersten Phase mit unserer moderneren Lösung ersetzen oder konsolidieren und haben den ersten Rollout innerhalb weniger Monate durchgeführt. Die Schnelligkeit dieses Übergangs war auch sehr wichtig, da der Betrieb ja jederzeit sicher aufrechterhalten werden muss, insbesondere bei einem weltweit geografisch so stark verteilten Unternehmen wie der NTT DATA.“

Die Exabeam SMP integriert einmalig im Markt einen Data Lake für unbegrenzte Datenerfassung, maschinelles Lernen für fortschrittliche Analysen und die Automatisierung der Reaktion auf sicherheitsbedenkliche Vorfälle in einem einzelnen Produkt. Exabeam bietet NTT DATA seitdem skalierbare, verhaltensbasierte Modellierung, maschinelles Lernen und erweiterte Analysen für eine umfassende Insider- und Bedrohungserkennung aller seiner Niederlassungen in APAC, Nordamerika und Europa. Diese Funktionalität war für das Security-Team von NTT DATA von entscheidender Bedeutung, da sie eine bessere Transparenz über potenzielle Cyber-Bedrohungen im gesamten Unternehmen und an allen Standorten auf der ganzen Welt erforderte.

Automatisierte Vorfallsreaktion ermöglicht es den Sicherheitsteams seitdem schnell und mit weniger Aufwand auf Sicherheitsvorfälle zu reagieren. Auf der Grundlage des SMP befindet sich der Exabeam Security Data Lake, der entwickelt wurde, um alle Ereignisprotokolle zu einem vorhersehbaren und pauschalen Preis zu speichern. Dies befreit das Sicherheitsteam bei NTT DATA von der manuellen Analyse von Loginformationen, die sich stattdessen auf die schnelle Identifizierung und Reaktion auf Sicherheitsbedrohungen konzentrieren kann. In einer zweiten Phase des Projekts wird sich NTT DATA nun mit speziellen Use Cases befassen, um die SIEM-Lösung noch besser an ihre Bedürfnisse abzustimmen.

Globale Unternehmen als Ziel für neue Projekte
Hiroshi Honjo fasst das gelungene Projekt zusammen: „Insgesamt sind wir sehr zufrieden damit, wie gut Exabeam unsere angegebenen Termine eingehalten hat und wie schnell wir in der Lage waren, den Wert des Produkts zu realisieren. Jetzt freuen wir uns darauf, Exabeam unseren globalen Kunden vorzustellen, die somit von Exabeams Technologie und unserer eigenen Erfahrung profitieren können.

Exabeam bietet Lösungen für Security Intelligence und Management, die Unternehmen dabei helfen, ihre wertvollsten Informationen zu schützen. Die Exabeam Security Intelligence Platform kombiniert auf einzigartige Weise einen Data Lake für unbegrenzte Datenerfassung zu einem vorhersagbaren Preis, maschinelles Lernen für fortgeschrittene Analysen und automatisierte Reaktion auf Sicherheitsvorfälle in einem integrierten Produkt. Das Ergebnis ist die erste moderne Security-Intelligence-Lösung, die dort zum Einsatz kommt, wo alte SIEM-Anbieter versagt haben. Exabeam wurde von erfahrenen Sicherheits- und IT-Veteranen von Imperva, ArcSight und Sumo Logic entwickelt und hat seinen Hauptsitz in San Mateo, Kalifornien, USA. Exabeam wird von Norwest Venture Partners, Aspect Ventures, Icon Ventures, Lightspeed Venture Partners und dem Investor Shlomo Kramer privat finanziert.

Kontakt
Exabeam
Carsten Wunderlich
Friedensstrasse 27
81178 Puchheim
089 21552632
cwunderlich@touchdownpr.com
http://www.exabeam.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Rückblick auf die Controlware IT-Security Roadshow 2018: „Security Trends – Machine Learning, UEBA und Controlware Managed Cyber Security Services“

Rückblick auf die Controlware IT-Security Roadshow 2018: "Security Trends - Machine Learning, UEBA und Controlware Managed Cyber Security Services"

Controlware gab auf der IT-Security Roadshow Einblicke in aktuelle und zukünftige Sicherheitstrends

Dietzenbach, 21. März 2018 – Controlware, renommierter deutscher Systemintegrator und Managed Service Provider, gab auf der diesjährigen IT-Security Roadshow Einblicke in die wichtigsten aktuellen und zukünftigen Sicherheitstrends. Über 400 Besucher nutzten die Veranstaltungen im Februar und März, um sich in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Hanau, Stuttgart, München und Wien über die neuesten Entwicklungen in der Cyber Security zu informieren.

Die Attacken der Cyber-Kriminellen sind raffinierter denn je: Oft nutzen Angreifer maßgeschneiderte, in vermeintlich harmlosen Dateien versteckte Advanced Persistent Threats, um Unternehmensnetzwerke zu infiltrieren und über Monate hinweg wertvolle Daten abzuziehen. Klassische signaturbasierte Sicherheitslösungen haben diesen gezielten Attacken wenig entgegenzusetzen. Um einen verbesserten Schutz sicherzustellen und Einbrüche rechtzeitig zu erkennen, sind IT-Abteilungen daher gut beraten, zu ihrem bestehenden Anti-Malware-System ergänzend signaturlose Technologien wie Sandboxing oder Data Breach Detection einzusetzen.

Auf der Controlware IT-Security Roadshow 2018 präsentierten die Controlware Experten zusammen mit den Partnern Check Point, Exabeam, Fortinet, Palo Alto Networks und Symantec innovative Lösungen zur Abwehr mehrstufiger Malware. Im Fokus standen dabei Technologien wie Machine Learning, Künstliche Intelligenz und UEBA (User & Entity Behaviour Analytics), die es Unternehmen ermöglichen, Bedrohungen anhand ihres Verhaltens und global bereitgestellter Threat-Informationen automatisiert zu identifizieren. Darüber hinaus erfuhren die Besucher, welche Optionen ihnen das Controlware Cyber Defense Center bei der inhaltlichen Unterstützung ihres Security-Betriebs bietet.

Mario Emig, Head of Information Security Business Development bei Controlware, erklärt: „Die Zahl der Angriffe mit Ransomware ist im vergangenen Jahr massiv gestiegen, und wir gehen davon aus, dass sich dieser Trend 2018 weiter verschärfen wird. Auf unserer Roadshow konnten sich die Teilnehmer davon überzeugen, dass sich erfreulicherweise auch die Security-Lösungen dynamisch weiterentwickeln und die Hersteller neue Wege beschreiten – etwa, wenn Hersteller ihre bestehenden Lösungen durch den Einsatz von Machine Learning und Künstlicher Intelligenz aufwerten oder um neue Lösungsbausteine erweitern.“

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Unified Communications, Information Security, Application Delivery, Data Center und IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 700 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit sechs renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Unternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de