Tag Archives: Existenz

Pressemitteilungen

Schlüsselfertige Existenzgründung das gab es noch nie!

Schlüsselfertige Existenzgründung  das gab es noch nie!

(NL/2320488022) Ein neues Konzept, das die Idee des Franchising konsequent weitergedacht hat, bietet eine All-Inclusive-Existenzgründung. Die Bauprofis GmbH hat Ihr einzigartiges Geschäftsmodell in die sogenannte Muttergesellschaft eingebracht und gibt damit Gründern eine eigene Firma an die Hand. Inzwischen kann jeder, der sich selbständig machen möchte und nicht von vornherein festgelegt ist, bereits aus sechs sehr unterschiedlichen Geschäftsfeldern wählen und es werden mehr.

Der Schritt in die Selbständigkeit ist immer ein ehrgeiziges Unterfangen. Wenn man bedenkt, dass ein Drittel der Unternehmensgründungen innerhalb der ersten drei Jahre scheitert, dann sollte man sich seinen Weg in die Selbständigkeit schon genau ansehen. Das schwierigste Geschäft ist dabei sicher die Realisierung einer eigenen Geschäftsidee. Man baut von Anfang bis Ende alles selbst auf und trägt natürlich auch die volle Verantwortung. Das kostet nicht nur Zeit und Geld, es gehört auch eine große Portion Mut dazu. Doch warum sollte ein Gründer den schwersten Weg wählen?

Wir haben uns intensiv mit dieser Thematik beschäftigt, erklärt Harald Hojer, ein alter Hase in Sachen Magnetisches Marketing. Wir, das sind vier eigenständige GmbHs, die sich zur sogenannten Muttergesellschaft zusammengeschlossen haben, um Existenzgründern schlüsselfertige Unternehmen an die Hand zu geben. Von der Planung über die Schulung bis zur Unternehmensgründung übernimmt die Muttergesellschaft alles, was ein junger Unternehmer braucht. Firmenpapiere, Marke, Arbeitsweise, das Design und auch die Internetseite werden gemeinsam mit ihm aufbereitet.

Zum Gründungspaket der Muttergesellschaft gehören aber auch: Der Gesellschaftervertrag, der Notarvertrag, ein Businessplan und natürlich die Fördergeldbeantragung. Dienstleistungen wie Buchhaltung, Steuerberatung und Rechtsbeistand stehen dem neuen Unternehmer ebenfalls zur Verfügung. Darüber hinaus ist es uns besonders wichtig, die neuen Unternehmer auf ihr Geschäft vorzubereiten. Deshalb coachen wir sie individuell oder in kleinen Gruppen und bieten Seminare und Webinare in allen Bereichen an.

Es wundert nicht, dass Unternehmensberater, Dienstleister, Vertriebler, Banken und auch Investoren längst ein Auge auf dieses neue Baukasten-System für Existenzgründer haben. Die durchdachten Unternehmenskonzepte in verschiedenen Geschäftsfeldern und das System der schlüsselfertigen Unternehmensgründung sind natürlich urheber- und patentrechtlich geschützt. Potentielle Investoren sehen jetzt die Rendite-Chancen in unseren Unternehmenskonzepten, ergänzt Harald Hojer. Das wird sicher die Möglichkeiten der Firmenfinanzierung bereichern. Wir sind gespannt, wie sich das weiterhin entwickelt.

Schlüsselfertige Unternehmenskonzepte in einer breiten Palette von Geschäftsfeldern

Die Bau-Profis Vertriebs GmbH ist eine Gesellschaft, die Immobilienbesitzern einen preiswerten Allround-Service für Renovierungen bietet und sicher das ideale Konzept für Gründer, die dem Handwerk nahestehen. Das ErfolgsTeam 3000 dagegen bietet Menschen, die Vorlieben und Stärken im Bereich Moderation, Promotion oder Coaching haben, ein maßgeschneidertes Unternehmenskonzept. Wer sich aber als Verkäufer, Makler oder Vertriebler sieht, ist mit einem Consulting- und Beratungsunternehmen bei Crowd4Biz an der richtigen Stelle. Für die Dienstleistungen und Produkte von YOLINE sind gute Fachkenntnisse in Sachen Computer- und Internet ideal für das Onlinegeschäft.

Ein gänzlich anderer Bereich ist das Angebot der EHS (Euro Hygiene Systeme). Die Zunahme von Resistenzen einerseits und ein gesteigertes Hygienebewusstsein andererseits machen dieses Geschäftsfeld nicht nur für Kaufleute interessant. Potentielle Kunden sind Krankenhäuser, verschiedene Unternehmen und Gaststätten. Dagegen wendet sich die AmeisenCrowdfunding gGmbH an Vereine, Gruppen und Einzelpersonen mit besonderen Ideen und Projekten und bietet die ideale Internetplattform für spendenbasiertes Crowdfunding.

Weitere Geschäftskonzepte sind bereits in der Entwicklung. Das umfangreiche Angebot kommt aber schon heute einer Vielzahl erfolgsorientierter Existenzgründer entgegen. Ein Konzept, das den Laien Schritt für Schritt vom Einsteiger zum erfolgreichen Geschäftsinhaber begleitet.
Weitere Infos unter: www.muttergesellschaft.eu
Anfragen bitte an: hojer@diebau-profis.de
*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Kurzprofil
Die Bauprofis ist ein modernes, leistungsfähiges Unternehmen mit handwerklicher Prägung, das sich seit 1976 entwickelt hat. Harald Hojer, Berater und Experte in Sachen Immobilien-Sanierung, -Renovierung und Modernisierung, gründete 2011 die Bau-Profis Vertriebs GmbH. Bereits mit 21 Jahren gründete der junge Hojer sein erstes Unternehmen und weitere folgten. Schon früh machte er die Erfahrungen eines Unternehmers und Erfolge, aber auch Rückschläge ließen ihn reifen.

Die Bau-Profi Vertriebs GmbH ist ein kundenorientiertes Unternehmen, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, einen möglichst großen Kunden-Nutzen-Effekt zu erzielen. Althergebrachtes Handwerkerdenken und tun krempeln die Bau-Profis um. Mit ihrem All-inklusive-Handwerker-Konzept, das alle Dienstleistungen rund um die Gebäudesanierung aus einer Hand – bis zur schlüsselfertigen Übergabe – bietet, rollt Harald Hojer den Markt auf. Mehr dazu unter http://www.diebau-profis.de/

Doch der Unternehmer hatte darüber hinaus noch ganz andere Träume. Als Profi im Bereich Magnetisches Marketing baute er ein Firmenkonglomerat auf, das Existenzgründern zum eigenen Unternehmen verhilft. Die sogenannte Muttergesellschaft übernimmt von der Planung über die Schulung bis zur Unternehmensgründung alles, was ein junger Unternehmer braucht, um innerhalb der Muttergesellschaft durchzustarten. Dabei sind die Bau-Profis nur beispielhaft für die Branche: Immobilien.

Gemeinsam mit seinem Mentor entwickelte Harald Hojer die Unternehmenskonzepte der Muttergesellschaft, die sich aus den Unternehmen Die Bauprofis, Crowd4Biz, YOULine und das Erfolgsteam3000 zusammensetzt. Die Ameisen-Crowdfunding gGmbH wurde 2016 ins Leben gerufen und die Gründung weiterer Tochtergesellschaften folgte. Schon heute bietet die Muttergesellschaft All-Inclusive-Existenzgründungen für unterschiedliche Bereiche. Im Bauhandwerk beispielsweise realisieren Die Bauprofis schlüsselfertige Renovierung/Sanierung, Modernisierungen aller Art, Montagen und barrierefreies Wohnen und Arbeiten alles aus einer Hand. Die Gründung für Beratungsunternehmen in diesem Bereich sind Crowd4Biz zuzurechnen. Zweck dieser Unternehmen ist es, Immobilienbesitzer zu beraten, um bei zukünftigen Renovierungen fünf bis fünfzehn Prozent der Handwerkerkosten einzusparen.

Auf weitere Geschäftsbereiche in verschiedensten Branchen darf man gespannt sein. Mehr Information dazu finden Sie unter: http://www.muttergesellschaft.eu

Firmenkontakt
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureconcepts.de
http://

Pressekontakt
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureconcepts.de
http://www.futureconcepts.de

Pressemitteilungen

Unternehmer-Allianz bietet All-Inclusive-Existenzgründung

Unternehmer-Allianz bietet All-Inclusive-Existenzgründung

(NL/1469022161) Ein neues Konzept, das weit über den Grundgedanken von Franchise hinausgeht, startet durch und bietet schlüsselfertige Existenzgründungen mit eigener Firma. Wer sich selbständig machen möchte und nicht von vornherein festgelegt ist, kann sich in der breiten Palette der Geschäftsfelder wiederfinden. Zur Auswahl stehen bereits sechs Möglichkeiten und es sollen mehr werden.

Vier eigenständige GmbHs, die Bauprofis, Crowd4Biz, YOLine und das Erfolgsteam3000, haben sich zusammengeschlossen, um als sogenannte Muttergesellschaft Existenzgründern schlüsselfertige Unternehmen an die Hand zu geben. Wir bieten erfolgsorientierten Menschen ein Gründungs- und Unternehmenskonzept, das sie schnell ins eigene Unternehmen bringt, erklärt Harald Hojer, ein Profi im Bereich Magnetisches Marketing, der das Firmenkonglomerat gründete beziehungsweise zur Muttergesellschaft zusammenführte.

Der erfahrene Unternehmer kommt ursprünglich aus der Immobilienbranche und ist Profi in Sachen Immobilien-Sanierung, -Renovierung und Modernisierung. Aus diesem Grund gründete er 2011 zuerst die Bau-Profis Vertriebs GmbH. Eine Gesellschaft, die Immobilienbesitzern einen Allround-Service für Renovierungen bietet. Von der Beratung, über die Organisation und Koordination der Handwerker, bis zur schlüsselfertigen Übergabe. Und dabei spart der Immobilienbesitzer nicht nur wertvolle Zeit, sondern bares Geld, freut sich Harald Hojer. Wir können mit unseren regionalen Handwerkerteams natürlich ganz andere Preise bieten, als das ein einzelner Hausbesitzer mit vielen Handwerker-Firmen erreichen könnte.

Der Visionär hat das Konzept schützen lassen und jetzt steht es interessierten Existenzgründern mit Lizenz zur Verfügung. Man könne es nahezu für jede Region übernehmen und so den Gründern in diesem Bereich sogar Gebietsschutz garantieren. Die Muttergesellschaft übernimmt dabei von der Planung über die Schulung bis zur Firmengründung alles, was ein junger Unternehmer braucht, ergänzt Hojer. Ob es um Firmenpapiere, Marke, Arbeitsweise, das Design oder auch um die Internetseite geht, alles werde für den angehenden Unternehmer aufbereitet. Zum Gründungspaket gehören auch der Gesellschaftervertrag, der Notarvertrag, ein Businessplan und natürlich auch die Fördergeldbeantragung. Aber auch Dienstleistungen, wie Buchhaltung, Steuerberatung und Rechtsbeistand stehen dem neuen Unternehmer zur Verfügung. Besonders wichtig in der Muttergesellschaft ist uns die Ausbildung. Wir coachen individuell und in Gruppen. Ebenso bieten wir Seminare und Webinare in allen Bereichen.

Inzwischen bietet die Firmen-Allianz neben dem Konzept der Bauprofis weitere Geschäftsfelder an, laut Harald Hojer werden es noch mehr:

– Das ErfolgsTeam 3000 bietet Menschen, die Vorlieben und Stärken im Bereich Moderation, Promotion oder Coaching haben, ein maßgeschneidertes Unternehmenskonzept.

– Wer dagegen seine Stärken als Verkäufer, Makler oder Vertriebler sieht, ist mit einem Consulting- und Beratungsunternehmen bei Crowd4Biz an der richtigen Stelle.

– Computer- und Internetaffine, die schon gute Fachkenntnisse mitbringen, finden unter YOLINE die idealen Produkte und Dienstleistungen für das Onlinegeschäft.

– Die EHS (Euro Hygiene Systeme) bewegt sich in einem ganz anderen Bereich. Die Zunahme von Resistenzen einerseits und ein gesteigertes Hygienebewusstsein andererseits machen dieses Geschäftsfeld nicht nur für Kaufleute interessant. Potentielle Kunden sind Krankenhäuser, verschiedene Unternehmen und Gaststätten.

– An Vereine, Gruppen aber auch an Einzelpersonen mit besonderen Ideen und Projekten wendet sich die AmeisenCrowdfunding gGmbH. Ein gemeinnütziges Unternehmen, das eine Internetplattform für spendenbasiertes Crowdfunding bietet.

Harald Hojer steht mit seiner Vision, Kunden-Problem-Löser zu etablieren, natürlich nicht alleine. Er hat ein Team unterschiedlichster Experten um sich. Wir sind sehr stolz darauf, in so kurzer Zeit ein derart vielschichtiges Angebot aus dem Boden gestampft zu haben. Wer sich heute selbständig machen möchte, kann mit seinem Unternehmen und unserem Allround-Angebot in kürzester Zeit durchstarten.
Weitere Infos unter: www.muttergesellschaft.eu

*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Kurzprofil

Die Bauprofis ist ein modernes, leistungsfähiges Unternehmen mit handwerklicher Prägung, das sich seit 1976 entwickelt hat. Harald Hojer, Berater und Experte in Sachen Immobilien-Sanierung, -Renovierung und Modernisierung, gründete 2011 die Bau-Profis Vertriebs GmbH. Bereits mit 21 Jahren gründete der junge Hojer sein erstes Unternehmen und weitere folgten. Schon früh machte er die Erfahrungen eines Unternehmers und Erfolge, aber auch Rückschläge ließen ihn reifen.

Die Bau-Profi Vertriebs GmbH ist ein kundenorientiertes Unternehmen, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, einen möglichst großen Kunden-Nutzen-Effekt zu erzielen. Althergebrachtes Handwerkerdenken und tun krempeln die Bau-Profis um. Mit ihrem All-inklusive-Handwerker-Konzept, das alle Dienstleistungen rund um die Gebäudesanierung aus einer Hand – bis zur schlüsselfertigen Übergabe – bietet, rollt Harald Hojer den Markt auf. Mehr dazu unter http://www.diebau-profis.de/

Doch der Unternehmer hatte darüber hinaus noch ganz andere Träume. Als Profi im Bereich Magnetisches Marketing baute er ein Firmenkonglomerat auf, das Existenzgründern zum eigenen Unternehmen verhilft. Die sogenannte Muttergesellschaft übernimmt von der Planung über die Schulung bis zur Firmengründung alles, was ein junger Unternehmer braucht, um innerhalb der Muttergesellschaft durchzustarten. Dabei sind die Bau-Profis nur beispielhaft für die Branche: Immobilien.

Gemeinsam mit seinem Mentor entwickelte Harald Hojer die Unternehmenskonzepte der Muttergesellschaft, die sich aus den Unternehmen Die Bauprofis, Crowd4Biz, YOULine und das Erfolgsteam3000 zusammensetzt. Die Ameisen-Crowdfunding gGmbH wurde 2016 ins Leben gerufen und die Gründung weiterer Tochtergesellschaften folgte. Schon heute bietet die Muttergesellschaft All-Inclusive-Existenzgründungen für unterschiedliche Bereiche. Im Bauhandwerk beispielsweise realisieren Die Bauprofis schlüsselfertige Renovierung/Sanierung, Modernisierungen aller Art, Montagen und barrierefreies Wohnen und Arbeiten alles aus einer Hand. Die Gründung für Beratungsunternehmen in diesem Bereich sind Crowd4Biz zuzurechnen. Zweck dieser Unternehmen ist es, Immobilienbesitzer zu beraten, um bei zukünftigen Renovierungen fünf bis fünfzehn Prozent der Handwerkerkosten einzusparen.

Auf weitere Geschäftsbereiche in verschiedensten Branchen darf man gespannt sein. Mehr Information dazu finden Sie unter: http://www.muttergesellschaft.eu

Firmenkontakt
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureconcepts.de
http://

Pressekontakt
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureconcepts.de
http://www.futureconcepts.de

Pressemitteilungen

Auf dem Weg in den Bürgerkrieg?

Teil 1: Wie sich Teile des Volkes und die etablierte Politik entfremden konnten

Auf dem Weg in den Bürgerkrieg?

Andreas Herteux

Analyse von Andreas Herteux

Deutschland im Jahre 2016. Ein gespaltenes Land. Radikalisierungen. Kommunikationsprobleme. Unverständnis. Wut. Auf dem Weg in den Bürgerkrieg oder zumindest in eine schwere gesellschaftliche Krise?

Doch, wie konnte es dazu kommen? Was sind die Ursachen? Wohin wird der Weg führen und welche Lösungen gibt es, um diesen Zustand zu überwinden?

Die Artikelserie "Auf dem Weg in den Bürgerkrieg?" möchte sich mit genau diesen Fragen beschäftigen. Nicht parteinehmend, nicht eifernd, sondern neutral analysierend und mit problemlösender Absicht.

Sie beginnt damit, wie sich Teile des Volkes und die Politik entfremden konnten und macht nicht den Fehler, sich in der Beschreibung von Symptomen zu verlieren, sondern benennt die Ursache. Diese Benennung einer Ursache mag zum Widerspruche reizen, doch ist eine scharfe Diskussion besser, als schweigendes Unverständnis, das sich seinen Weg in den Bürgerkrieg bahnen könnte.

Was also ist die Antwort? Wie kam es zu der Entfremdung? Eine spontane Entwicklung? Oder ein schleichender Prozess? Eine interessante Frage und daher soll auch unmittelbar mit der Kernthese begonnen werden.

Migrationspolitik. Euro. Bildung. Familie. Europa. Internationale Abkommen. Mitbestimmung. Viele Themen, die nun zur Spaltung der Gesellschaft beitragen, haben ihren Ursprung bereits in den vergangenen Jahrzehnten. Sie sind Teil eines "Gesellschaftsvertrages", eines angenommenen Konsenses, von dessen Existenz die politische Elite in diesem Land ausgeht und diesen auch so kommuniziert. Dieses Selbstverständnis ist eine der zentralen Ursachen für die Spaltung des Landes.

Eine gewagte These? Erläutern wir diese am Beispiele der aktuellen Migrationspolitik und ordnen diese in den historischen Kontext ein: Die Lösung etwaiger demographischer Probleme durch Zuwanderung von Wirtschaftsmigranten aus Ländern außerhalb des EU-Raumes, wurde bereits am Anfang des neuen Jahrtausends fest als strategische Option verankert (z.B. im Amsterdamer Vertrag, 1999). Das "Grünbuch zur Arbeitsmigration" (Europäische Kommission, 2005), an dieser Stelle als Beispiel für ein festhaltendes Dokument genannt, war für jeden Interessierten einsehbar, gleichfalls die Stellungnahmen der Regierungen oder Wirtschaftsverbände zu diesem. Sie sind es noch. Spätestens ab 2005 gab es erste Modellversuche der konkreten Anwerbung (z.B. Zusammenarbeit zwischen Marokko und Spanien, 2006 oder der Eröffnung eines EU-Job-Centers in Mali, 2008), die letztendlich nur durch die Finanzkrise unterbrochen wurden. Dass die konkrete Umsetzung dieser Strategie für Deutschland, ab September 2015, auf eine derartig umfassende Art und Weise erfolgte, die auch so manchen EU-Staat brüskierte, mag überraschen.

Nicht überraschen darf aber der gewollte Vorgang der Zuwanderung an sich, der den Bürgern seit Jahren bekannt hätte sein können. Die Frage, ob es zu einem derartigen Hinterfragen gekommen wäre, wenn die Zuwanderung kontrolliert erfolgt wäre, darf durchaus gestellt werden. Ähnlich verhält es sich mit diversen anderen Themen wie beispielsweise Euro, Euro-Rettung, BIldungs-, Gesundheits- und Arbeitsmarktreformen, die Europäische Union, Kriegseinsätze oder Freihandelsabkommen (vgl. z.B. Vertrag von Lissabon).

Keines dieser Themen ist kürzlich erwachsen. Sie alle blicken auf, teilweise jahrzehntelange, Reifephasen zurück und sind daher, aus Sicht der politisch Verantwortlichen, vielfach durch Wahlen, demokratisch legitimiert. Wieder und wieder. Aus diesem Prozess heraus ist ein Selbstverständnis entstanden, welches Widerstände erst einmal nicht ernstnehmen kann. Es gar nicht erst darf.

Am sinnvollsten erscheint es, sich die Politik als einen Markt vorzustellen. Parteien sind Marktteilnehmer, haben Marktanteile und damit Marktmacht. Bisher haben die Bürger, also die Kunden größtenteils, immer die Güter und deren Weiterentwicklungen gewählt, die angeboten wurden. Nun scheint ein Teil dieser Menschen seinen Bedarf nicht mehr an den Ständen abdecken zu wollen. Wie reagieren nun die Händler? Sollen diese ihre Güter aus dem Sortiment nehmen? Die Güter auf Qualitätsmängel untersuchen? Bewährte und lange entwickelte Dauerbrenner aufgeben? Man hat doch schon wieder so viel in die Weiterentwicklung investiert! Neue Händler mit einem anderen Angebot zulassen? Oder ihre Marktmacht nutzen, um die Nachfrage wieder in ihre Bahnen zu lenken und den neuen Geschmack eines Teils der Kunden, es sind ja doch längst nicht alle, als reine Modeerscheinung abtun? Was würden Sie tun?

Wenn gelegentlich ein Teil des Volkes den großen, immer scheinbar wieder bestätigten, Konsens verlässt, dann stehen die politischen Kräfte vor der Wahl, eine jahrzehntlange Linie abzubrechen oder aber dieses als ein Strohfeuer zu werten, das sich mit Ausdauer und Geduld ersticken lässt. Lange Zeit hat jenes gut funktioniert und die positiven Ergebnisse bei Wahlen gaben den Verantwortlichen, aus ihrer Sicht, eine Bestätigung ihres Tuns. Kurz und knapp zusammengefasst: Aus ihrer Sicht möchte die Bevölkerung den Weg in Richtung eines Ideals, das vor vielen Jahren entwickelt und vorgestellt wurde, mitgehen und nimmt dabei auch in Kauf, dass es auf diesem Weg Probleme geben kann. Kurzfristige Verärgerungen sind ignorier- und steuerbar. So die Grundannahme.

Wenn daher von einem "Kommunikationsproblem" oder einem "Erklärungsbedarf" geredet wird, dann ist dieses tatsächlich vielfach, wenn auch nicht immer, keine vorgeschobene Heuchelei, sondern oft reale Verständnislosigkeit. Eher ist man von verantwortlicher Seite dazu geneigt, anzunehmen, dass Menschen diesen "Gesellschaftsvertrag" schlicht nicht verstanden hätten, bevor man ihn zu hinterfragen bereit ist. Auch hier fühlt man sich dadurch, dass viele Proteste primär im Osten auftreten, eher bestätigt als angegriffen, den dort leben dann eben Menschen, die diesem "Gesellschaftsvertrag" noch nicht so gut kennen. Oder man muss ihn pädagogisch wieder in Erinnerung rufen. Als Folge wird die Marktmacht eingesetzt, um das vermeintliche Strohfeuer zu löschen und die Dinge nehmen ihren unheilvollen Lauf.

Es ist daher am Ende völlig belanglos, ob dieser Konsens existiert. Ob dieser nur künstlich erzeugt wurde. Ob die Politik irgendwann diesen überzogen bzw. abgeändert hat. Oder ob das Desinteresse großer Teile des Volkes die Existenz eines "Gesellschaftsvertrages" nur suggerierte:

Es brennt. Überall.

Wir haben mittlerweile ein Kommunikationsdesaster, ein verniedlichter Ausdruck für eine Ursache, deren Wirkungen in einem Bürgerkrieg münden könnten. Schein? Oder nicht? Der "Gesellschaftsvertrag" muss auf den Prüfstand!
Ist er real? Wenn ja, dann sind auch die heutigen Proteste erneut die genannten Strohfeuer. Wenn nein, ist es an der Zeit, ein neues Gleichgewicht, den Konsens, zu finden, denn sonst führt der Weg in den Bürgerkrieg.

Denn wichtig ist nur eines: Das Funktionieren des Marktes. Dieser Markt ist die Demokratie selbst, völlig gleich, welche Händler welche Güter anbieten. Verlassen zu viele den Platz des Handelns und der Kommunikation, ist die Demokratie dahin. Dieses kann und darf kein echter Demokrat wollen.

Andreas Herteux, Jahrgang 1981, ist ein deutscher Schriftsteller, Philosoph und Wirtschaftswissenschaftler. Seine Publikationen reichen von Philosophie, über die Beschreibung politischer und wirtschaftlicher Mechanismen, hin zur anspruchsvollen und originellen Unterhaltungsliteratur. Von ihm sind bislang erschienen:

* Grundlagen der Weltenphilosophie (ISBN-10: 3945509025)
* Identitätsorientierte Führung einer politischen Marke: In der Theorie und am praktischen * Beispiel der Freien Demokratischen Partei (FDP) (ISBN-10: 3639490487)
* Aus dem Leben eines Teufels: Die Prüfung (ISBN-10: 3739221011)
* Aus dem Leben eines Teufels (ISBN-10: 3849591344)

Für nähere Informationen besuchen Sie die offizielle Website http://andreasherteux.jimdo.com/ oder die Facebookpräsens: https://www.facebook.com/AndreasHerteux/

Dieser Beitrag wurde ursprünglich auf https://zeitbeobachter.wordpress.com/ veröffentlicht.

Firmenkontakt
Sven Bugetti Service
Sven Bugetti
Triffstraße 654a
14542 Werder
03327 11265899
bugettisvenservice@web.de

Pressekontakt
Sven Bugetti Service
Sven Bugetti
Triffstraße 654a
14542 Werder
03327 11265899
bugettisvenservice@web.de
https://zeitbeobachter.wordpress.com

Pressemitteilungen

Daniel Dersch: »Freier Fall«

Daniel Dersch: »Freier Fall«

Buchcover

Abzuschätzen, welche in Eigenregie veröffentlichten deutschsprachigen Bücher die erfolgreichsten waren, ist eine knifflige Angelegenheit. Geht man nach der Zahl der Bewertungen, die die einzelnen Bücher bekommen haben, dürfte der Thriller »Fleisch und Blut« ganz weit oben mitspielen, der bei Amazon ganze 520mal mit Sternen ausgestattet wurde, auch von der Leserschaft der Literaturplattform www.leserkanone.de mehr als 300mal beurteilt wurde und inzwischen ins Englische übersetzt wurde. Autor des Werks war Daniel Dersch, der sich seitdem mit diversen weiteren Romanen zu einer festen Instanz in der deutschen Thriller- und Horror-Landschaft hochgeschrieben hat. Vor wenigen Tagen erschien mit »Freier Fall« sein neuester Streich.

Der 1986 geborene Daniel Dersch ist unter deutschen Selfpublishern gewissermaßen ein Phänomen, denn während die meisten von ihnen tagein, tagaus um ihre Sichtbarkeit in sozialen Netzwerken kämpfen, in Bücher- und Autorengruppen Beiträge en masse schreiben und ihre Follower mit Status-Updates noch und nöcher bei Laune halten, lässt er all diese Bereiche eher ruhig angehen und stattdessen seine Bücher für sich selbst sprechen. Da damit viel mehr Zeit für die eigentliche schriftstellerische Tätigkeit – das Schreiben – übrig bleibt, ist dies die praktischste aller Herangehensweisen, doch bedarf es dafür natürlich einer entsprechend funktioniernden Bibliographie. Dank seiner Erfolgsromane wie dem erwähnten »Fleisch und Blut«, dem zugehörigen Nachfolgebuch oder dem direkt von Amazon Publishing herausgegebenen »Imperium der Angst« hat Dersch natürlich eine deutlich bessere Ausgangsposition als viele andere. »Freier Fall« erschien schließlich am 21. Dezember des vergangenen Jahres als Selbstpublikation, ist rund 460 Seiten lang und kostet als Kindle-Version lediglich 99 Cent. Nutzer von »Kindle Unlimited« können den Roman überdies kostenfrei lesen. Wer Selfpublishern einen Gefallen tun möchte – und die haben es nun wirklich nicht leicht -, der sollte besser letztgenannte Variante nutzen, da das Honorar für den Autor bei einem Buch dieser Länge deutlich höher ist als bei einem Buchkauf.

In »Freier Fall« erzählt Dersch die Geschichte einer jungen Frau namens Cathrin Leonore Belle, genannt »Cathy«. Keine Durchschnittsperson, sondern die steinreiche Geschäftsführerin eines gewaltigen internatonalen Imperiums, das sie selbst aus dem Boden gestampft hat. Und sie hat nicht nur das Unternehmen aus dem Boden gestampft, sie hat auf ihrem Weg dahin auch andere Menschen in selbigen hineingestampft. Wer lebende Leichen im Keller hat, der muss damit rechnen, dass diese einen grundsätzlichen Rachebedarf mit sich herumschleppen – und so kommt es, dass sich Cathy nach und nach mitten in einem Verwirrspiel wiederfindet, das sie psychologisch bald an ihre Grenzen treiben wird. Dabei wird es nicht nur um ihre materielle Existenz gehen, sondern um ihr ganzes Leben … und um das ihrer Tochter Clara.

Geschickt gelingt es Dersch, Spannung unmittelbar im Prolog – man könnte sogar sagen: bereits im ersten Satz – zu erzeugen. Dabei bedient er sich eines handwerklich einfachen, aber dafür umso wirkungsvollen Mittels: Er spoilert direkt ein paar Ereignisse, die dem Leser bevorstehen werden. Natürlich macht er dies, ohne tatsächlich etwas über Zusammenhänge zu verraten. Aber in kälteres Wasser könnte man kaum geworfen werden, denn man ist keine Minute im Buch, schon weiss man, dass es um Leben und Tod gehen wird, dass Mutter und Tochter in der Hand eines gleichsam wütenden wie routiniert agierenden Mannes sein werden, dass ihnen die Zeit davonlaufen und dass es eine Schusswunde geben wird. Kurzum: "Freier Fall" beginnt nicht mit einem Paukenschlag, sondern mit einem gemeinschaftlichen Tusch des gesamten Orchesters. So simpel das auch ist, man ist gleich von Anfang an hellwach, und man entwickelt mit weit aufgerissenen Augen die ersten Fragen, die man unbedingt beantwortet haben möchte.

Wer nun annimmt, Dersch würde gleich zum Einstieg viel von seinem Pulver verschießen und sich anschließend irgendwo zwischen trägem Trab und gelegentlichem Kantern einfinden, der sieht sich rasch getäuscht. Nicht einmal in der Anfangsphase des Buches, in der Cathy, Clara und die Ausgangsposition beschrieben werden, gewährt der Autor seinen Lesern ein kuscheliges Eingewöhnen, sondern legt richtig los. Das Tempo ist vom Start weg hoch und nimmt – sieht man von ganz kurzen Segmenten zum Luftholen ab – an keiner Stelle spürbar ab. Angesichts der hohen Schlagzahl fürchtet man eine Weile lang, der Autor würde irgendwann ausbrennen, so wie er mit dem Dampfhammer um sich haut, doch nach und nach erkennt man, was hier für ein Profi am Werk war, der sich seiner Sache sicher war und diese schnörkellos und konsequent durchgezogen hat. Daran ändern auch die 460 Seiten nichts: Das Buch ist lang, hat aber keine Längen. Dies gelingt Dersch, indem er klug Wendungen einflechtet und zwischenzeitliche Cliffhanger an genau den richtigen Stellen setzt.

Rasanter Stil sorgt oftmals dafür, dass an anderen Stellen Verzicht geübt werden muss, doch nicht hier. Inmitten der turbulenten Story versteht es Dersch bravourös, seinen Figuren Leben einzuhauchen und genügend Raum zu lassen, um seinen Akteuren konturstarke Gesichter zu geben. Dabei ist es natürlich insbesondere Cathy selbst, die heraussticht. Hier geht es nicht darum, das facettenlose Bild einer beinharten Geschäftsfrau zu dekonstruieren, hier steht eine Frau mit Geschichte im Mittelpunkt. Eine junge Frau, die einst früh schwanger wurde und allein mit dem Kind zurückgelassen wurde, eine Frau, die schon damals am Scheidepunkt ihrer Existenz gestanden hatte und vom Leben zu der skrupellosen Wirtschafterin geformt wurde, die sie später war. Hegt man angesichts der Buchbeschreibung vielleicht noch den Gedanken, die Wirkung des Buchs könne am mangelnden Sympathiepotenzial einer stacheligen Unternehmerin leiden, so wird dieser Anfangsverdacht im Handstreich ausgeräumt. Es ist nicht nur möglich, mit Cathy mitzubangen, sondern man wird von der gleichen Welle erfasst, die Cathy durch das Buch spült und sie aus ihrem Dasein zu reißen droht. So erlebt man ein geschriebenes Feuerwerk, das einen nicht loslässt, und das glücklicherweise bis zum Ende gut durchdacht erzählt wird und keine Fragen offenlässt.

Was vielleicht angestammte Leser von Daniel Dersch interessieren könnte: In einem Interview erzählte er uns vor einem Jahr, dass seine Geschichten stets durch übernatürliche Komponenten gekennzeichnet seien. Wer auch in diesem Roman darauf wartet, der wird sich am Ende womöglich wundern, denn davon findet sich hier nicht die Spur. Doch gerade dadurch, dass hier weder Vampire, Zeitreisen und andere Motive eine Rolle spielen, die Dersch in der Vergangenheit bemüht hat, sondern es hier um Menschen geht, die im Hier und Jetzt anderen Menschen zusetzen, gewinnt der Roman an Zugkraft und nimmt einen beim Schmökern umso fester in den Klammergriff. Einen Klammergriff, in dem man gerne feststeckt, denn jede Minute, in der man von dem Buch gefangen gehalten wird, lohnt sich.

Leserkanone.de ist ein Internetportal zu deutschsprachigen Büchern, das 2011 von Axel Saalbach gegründet wurde. Bei Leserkanone.de haben begeisterte und kritische Leser die Möglichkeit, zu den von ihnen gelesenen Büchern Stellung zu beziehen und sie zu bewerten, ihrer Begeisterung Ausdruck zu verleihen oder – im umgekehrten Fall – zu verreißen.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Firmenkontakt
Leserkanone.de
Axel Saalbach
Lindenthaler Str. 24
04155 Leipzig

presse@leserkanone.de
www.leserkanone.de

Pressekontakt
Leserkanone.de
Axel Saalbach
Lindenthaler Str. 24
04155 Leipzig
03412196070
service@leserkanone.de
www.leserkanone.de

Pressemitteilungen

Partnervermittler ein besonderer Beruf

Tim Taylor Partner Computer Group SM ist ein aussergewöhnlicher Dienstleister mit aussergewöhnlichen Menschen im Team.

Partnervermittler ein besonderer Beruf

Hobbygitarrist Michael Lorenz

Die Geschichte der Partnervermittlung ist auch eine Nachhilfe zum Lebensglück.
Trude Herr sang im Jahr 1965 „Ich will keine Schokolade, ich will lieber einen Mann“. Sehr wenig Singles haben das Glück, den Partner fürs Leben durch Zufall zu finden.
Damals war alles einfach. Zwei Väter setzten zum Gespräch sich zusammen, prüften die Vorteile einer Verbindung zweier Familien und wenn die Mitgift stimmte, ging es zum Altar. Die Zeit änderte dies. Millionen Singles sind alleine in Deutschland, Österreich und der Schweiz ständig aktiv auf Partnersuche. Hier hat sich der Markt für spezialisierte Dienstleister aufgetan. Der Markt wird bedient von individuell arbeitenden Partneragenturen, Online Singlebörsen im Internet und einem sehr aussergewöhnlichen Unternehmen. Der Tim Taylor Partner Computer Group. SM

Mitte des 20. Jahrhunderts begann der Boom der Partnervermittlungen

Klassische Partnervermittler vermitteln sozusagen von Angesicht zu Angesicht. Sicher gibt es Menschen, die im Laufe der Jahre eine glückliche Hand dafür entwickelt haben, wer zu wem passen könnte. Der Markt boomte seit Mitte des 20. Jahrhunderts. Die Städte wurden grösser und anonymer. Das hatte zur Folge, dass die Partnerwahl immer schwieriger wurde. Mittels Werbeanzeigen in Zeitungen und Illustrierten boten Partneragenturen ihre Dienste an. Diese Marktentwicklung wurde zu einer tollen Versuchung für geschäftstüchtige Unternehmer. In den vergangenen 4 Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts verdienten sich so viele Partnervermittler eine goldene Nase und verschwanden meist so schnell von der Bildfläche, wie sie erschienen waren, um ein paar Orte weiter das nächste Eheinstitut zu eröffnen. Vermittelt wurde recht simpel. Geschlecht, Alter, Grösse, Hobby, das war es auch schon.

Vorteile vereinen sich bei der aussergewöhnlichen Premium Partnervermittlung

1981 wurde die heutige Partnervermittlung Tim Taylor Partner Computer Group SM gegründet. Sofort nach der Geburt des Unternehmens wurde eine wissenschaftliche Methode zur Vermittlung der Singles erfolgreich entwickelt. Das heutige Matching gab es allerdings zu diesem Zeitpunkt in den Achtzigern noch nicht. „Gleich und gleich gesellt sich gerne“, oder „das Bild Ihres Wesens führt uns zum Partner Ihres Lebens“, nannte sich die damalige Liebesformel. Die Vermittlung erfolgte in dieser Zeit schon mittels einer Rechneranlage mit starker Leistung. Allerdings ein Peanuts im Vergleich zur Leistung heutiger Computer. Wenngleich die Partnervorschläge mittels elektronischer Datenverarbeitung erstellt, mittels Poststrasse verarbeitet und zum auf Partnerglück hoffende Singles transportiert worden sind, erfolgte zu Beginn eine persönliche Beratung der Singles durch Singleberater der Partnervermittlung Tim Taylor Partner Computer Group. SM

Willkommen in der Welt der Information – die Internet Ära bricht an

Als das neue Medium Internet so allmählich aus den Startlöchern kam, entwickelten sich die s.g. Singlebörsen. Diese neue Art der Partnervermittlung machte den klassischen Agenturen gewaltige Konkurrenz. Die Gründe dafür sind plausibel. Schneller, kostengünstiger, mathematische Algorithmen zur Wesensgleichheit.
Leider bleibt dabei die Qualität der Partnervorschläge auf der Strecke. Die Singles bleiben zunächst mal anonym und können sich selbst zum Fake-King empor lügen.
Im Jahr 1999 hat sich die Partnervermittlung Tim Taylor Partner Computer Group SM eine bis heute einmalige Marktposition geschaffen. Die Vorteile, die eine teure exklusive und persönliche Partneragentur bietet, wurden mit den Vorteilen einer Internet Singlebörse perfekt verschmolzen. Günstige Preise, ein hochwertiges Matching System, welches von der Partnervermittlung Tim Taylor Partner Computer Group SM im Jahr 1982 erfunden worden ist, schnelle aktive und passive Kontakte und keine Fakes möglich, da jedes Mitglied persönlich von einem zertifizierten Singleberater des Unternehmens beraten worden ist. Im Singleberater Tim Taylor Team vereinen sich interessante Persönlichkeiten. Sogar weltbekannte Sportler sind im Team anzutreffen. Das Singleberater Team wird von den Center Managern der Partnervermittlung Tim Taylor Partner Computer Group SM unterstützt.

Seit dem Jahr 2014 im Tim Taylor Team Center Manager Herr Michael Lorenz

Herr Michael Lorenz ist für den Aufbau des Singleberater Teams im Norden von Deutschland zuständig. Er ist verheiratet und hat drei Töchter. Er kann auf eine erfolgreiche Verkaufsleiter Tätigkeit in der Musikindustrie zurückblicken. Die Musik liegt TTPCG Center Manager Michael Lorenz immer noch im Blut. Gitarre spielen zählt in der Freizeit zu seinen Hobbys. Mit seinem Team an Singleberatern sorgt er für authentische Partnervorschläge der aussergewöhnlichen Premium Partnervermittlung.

Sie haben einen Pressebericht der Journalistin Jacqueline Etessami aus Cheyenne, WY 82001 USA gelesen. Vielen Dank dafür.

Wildfire Tierra de Encanto Marketing macht Werbung für aussergewöhnliche Unternehmen. Als eines der führenden Unternehmen in den USA machen wir PR für aussergewöhnliche Firmen weltweit. Ein Team von derzeit 85 Machern mit Biss ist ein Ideengarten für PR, das den Erfolg bringt. Unser Team aus New Mexico ist stolz darauf, die Tim Taylor Partner Computer Group Inc. in Sachen Public Relations rund um den Globus betreuen zu dürfen.

Firmenkontakt
Wildfire Tierra de Encanto Marketing
John Clair
624 Rio Grande Boulevard Northwest
NM 87104 Albuquerque
+1.347.878.09.61
wildfirealbuquerque@gmail.com
http://www.ttpcg.com

Pressekontakt
Tim Taylor Partner Computer Marketing
Baker Harry
Wilhelm Röntgen Strasse 24-26
63477 Maintal
06181.4233882
marketing@partner-computer-group.com
http://www.partner-computer-group.com

Pressemitteilungen

Top-Kanzlei Arzthaftungsrecht: Ciper & Coll. die Anwälte für Arzthaftung und Medizinrecht (bundesweit):

Qualifizierte Rechtsberatung und -vertretung in einem Arzthaftungsprozess ist wichtig, um sich gegen die regulierungsunwillige Versicherungswirtschaft durchzusetzen. Informationen von Ciper & Coll.:

Ärztliche Kunstfehler haben oft erhebliche Konsequenzen für die Betroffenen. Da Haftpflichtversicherer der Ärzte und Krankenhäuser aussergerichtliche Regulierungen in den meisten Fällen verweigern, ist der Patient sodann gezwungen, gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Was Versicherungen im Vorfeld vielfach als "schicksalhaftes Geschehen" abgetan hatten, stellt sich vor Gericht in vielen Fällen als eine Fehlbehandlung dar, die für den geschädigten Patienten zu Schadenersatz und Schmerzensgeld führt.

Ciper & Coll. setzen sich seit zwanzig Jahren erfolgreich bundesweit für die Interessen von Menschen ein, die nachhaltig in ihrer Gesundheit geschädigt sind, vorwiegend Patienten und Unfallopfer. Eine Auswahl der erzielten Prozesserfolge nebst Anmerkungen werden jeweils aktuell auf der Kanzleihomepage www.ciper.de veröffentlicht: eine Erfolgsstatistik, die bundesweit einmalig ist.
Den Anwälten ist es ein besonderes Bedürfnis, das bestehende Missverhältnis zwischen regulierungsunwilliger Versicherungswirtschaft und oftmals schwer in ihrer Gesundheit geschädigten Opfern auszugleichen. Gerade in denjenigen Fällen, in denen es für die Betroffenen um deren Existenz geht, also bei Ansprüchen im Millionen-Euro-Bereich, bemühen sich die Anwälte mit Erfolg, gegnerische Vesicherungen zu angemessenen Abfindungen und Zahlungen von angemessenem Schmerzensgeld und Schadenersatzansprüchen zu bewegen. Das ist oft mühsam, kann sich in einzelnen Fällen auch über viele Jahre hinweg hinziehen, die Kanzlei ist allerdings den deutschen Versicherungen als konsequenter und hartnäckiger Gegner auf Opferseite bekannt und gefürchtet.
Ciper & Coll. verfügen über ein Netzwerk hochqualifizierter fachmedizinischer Gutachter jeder Fachrichtung, die im Bedarfsfalle hinzugezogen werden können. Nur mit qualifizierter juristischer und fachmedizinischer HIlfe ist ein geschädigter Patient in der Lage, der Versicherungswirtschaft auf Augenhöhe zu begegnen.

Firmenkontakt
Ciper & Coll.
Herr Dirk Dr Ciper
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin
0211556207
ra.ciper@t-online.de
http://www.ciper.de

Pressekontakt
Ciper
dirk Herr Dirk Dr Ciper
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin
0211556207
ra.ciper@t-online.de
http://www.ciper.de

Pressemitteilungen

Wirklich wichtig ist die Absicherung der Existenz

Sichere Finanzplanung: Was Familien bei der Versicherungswahl beachten sollten

Wirklich wichtig ist die Absicherung der Existenz

Brühl, 08.12.2014. Die Heirat, die Geburt eines Kindes oder der Hauskauf – Diese herausstechenden Lebensereignisse bedeuten nicht nur eine große Veränderung im Leben eines Menschen, sie verlangen die Anpassung der Finanzen und der Versicherungen. Bei der Versicherungswahl stehen viele Familien vor einer riesigen Informationsflut, die es zu bewältigen gilt: Hier ist jedoch Vorsicht geboten, denn bei vielen Angeboten der Versicherungsmakler handelt es sich um Policen, die nutzlos und obendrein viel zu teuer sind.

Die richtige Wahl des Versicherungsschutzes ist mitunter eine der wichtigsten finanziellen Entscheidungen, die eine Familie treffen muss – sogar noch vor der Altersvorsorge.

Viele frisch gebackene Familien kennen diese Situation: Kaum ist das erste Kinde geboren, liegt das Postfach voller Anschreiben von Versicherungen. Dutzende Versicherungsangebote, die nach Angaben des Versicherers vollkommen notwendig für eine Familie seien, darunter Privathaftpflicht-, Sterbegeld-, Unfallversicherung etc.
Bei der Wahl der Policen sollte die Familie jedoch keine unüberlegten Entschlüsse treffen. „Zuallererst muss sich eine Familie gegen die wirklich existenzbedrohenden Risiken absichern. Das ist im schlimmsten Falle der Tod des Hauptverdieners, Invalidität oder Haftpflicht“, so die unabhängige Versicherungsberaterin Sarah Vos von www.solvenzcoach.de.
Haftpflicht-, Berufsunfähigkeit- und Risikolebensversicherung – Auf diese drei Policen sollte keine Familie verzichten.

Bei der Haftpflichtversicherung sollte keine Familie sparen: Denn wenn durch die Unachtsamkeit eines Familienmitgliedes Gegenstände oder gar Personen zu Schaden kommen, kann das sehr schnell richtig teuer oder sogar existenzbedrohend sein. Liegt keine Haftpflichtversicherung vor, haftet die Familie im Schadensfall mit ihrem Gesamtvermögen. Die Privathaftpflicht greift bei Sach-, Vermögens oder Personenschäden, die im privaten Umfeld passieren.

Von Familien unterschätzt wird besonders das Berufsunfähigkeits-Risiko. Vom Staat bekommt man im Falle der Berufsunfähigkeit keine finanzielle Unterstützung mehr, es sei denn, man ist vor dem Jahr 1961 geboren. Darum ist es besonders wichtig, sich hier abzusichern.

Kommt es noch schlimmer und der Hauptverdiener der Familie verstirbt, so steht die Familie nicht nur emotional unter Schock, sondern ohne Risikolebensversicherung (RLV) auch vor dem finanziellen Ruin. Die RLV mindert zumindest die finanziellen Folgen eines Sterbefalles eines Hauptverdieners in der Familie. Die Beiträge sind erschwinglich, hier sollte keine Familie beim Abschluss zögern.

Auf diese Versicherung können Familien verzichten

Zögern sollte eine Familie hingegen, wenn ein Versicherungsmakler zum Abschluss einer Ausbildungsversicherung für die Kinder rät. Als Sparform für die Ausbildung ist diese Police nur wenig sinnvoll. Auch auf eine Sterbegeld oder Krankenhaus-Tagegeldversicherung kann getrost verzichtet werden. Letztere beispielsweise wird bereits durch das Krankengeld der Kasse abgedeckt. Viel zu teuer hingegen ist eine fondsgebundene Lebensversicherung, hier gibt es sinnvollere und kostengünstigere Alternativen, die auch steuerlich einige Vorteile bieten.

Allgemein rät die Versicherungsexpertin Vos zu einer intensiven Auseinandersetzung der Familiensituation im Vorfeld: „Eine gewissenhafte Planung schützt vor falschen Entscheidungen. Auch eine spezifische Risikoanalyse hilft bei der Aufdeckung des individuellen Versicherungsbedarfes.“

Die Firma Solvenzcoach wurde im April 2014 durch die Gesellschafter-Geschäftsführung, Frau Sarah Vos und dem Kommanditisten, Herrn Daniel Vos, gegründet.

Zentrales Tätigkeitsfeld ist die Beratung von Personen zur Ordnung und Optimierung ihrer finanziellen und wirtschaftlichen Verhältnisse vor allem in finanziell komplexen Lebenssituationen.

Die Solvenzcoach KG übt außer im Bereich der Versicherungsberatung keinerlei Rechtsberatung aus und erbringt Beratungsleistungen im betriebswirtschaftlichen Bereich.

Schwerpunkte unserer angebotenen Leistungen bilden die Bereiche
– Versicherungsberatung
– Schuldnerberatung
– Kreditoptimierung

Dieses Angebot wird durch weitere Tätigkeiten, wie z.B. die Erstellung eines Haushaltsplans oder auch dem Ordnen und Sortieren wichtiger Unterlagen abgerundet.

Die Rechtsanwaltskanzlei Wertrecht als Kooperationspartner steht für weitergehende rechtliche Fragen und Belange als Ansprechpartner zur Verfügung.

www.solvenzcoach.de

Kontakt
Solvenzcoach KG
Sarah Vos
Flechtenweg 32
50321 Brühl
02232 94 88 14-10
info@solvenzcoach.de
http://www.solvenzcoach.de

Pressemitteilungen

Die Sonne und Du

Das Geschäft mit der Angst

Die Sonne und Du

SunEnergetics mc²

Montville, 15.06.2014 SunEnergetics mc² – die neue Wissenschaft, die über den Einfluss der Sonne auf die menschliche Lebensqualität aufklärt. Neueste Studien beweisen, dass das das Licht der Sonne ungewöhnlich große Wirkungen auf unsere Emotionen, den Erfolg und das Wohlbefinden hat. SunEnergetics mc² klärt die Leser, im neu erschienen Buchtitel SOS Sonne, über Zusammenhänge des Lichtes und unserer Existenz, auf brisante Weise auf. Aktuelle Forschungen beweisen den hohen Wirkungsgrad der Sonne auf unser Leben und zwar vom Fötus bis ins hohe Alter. Unsere Gesundheit, Lebenserwartung und die Lebensqualität stehen in direktem Zusammenhang mit dem Licht.

Der moderne Lebenswandel lässt leider Vielerorts eine ausreichende Versorgung mit Sonnenlicht nicht länger zu. Das Geschäft mit der Angst vor Hautkrebs, der Energieversorgung und dem Klimawandel boomt, während streng geheime und gewagte Experimente des Geo-Engineerings, mit dem Ziel die Sonneneinstrahlung zu beeinflussen, auf dem Vormarsch sind. SOS Sonne erklärt die Zusammenhänge auf eindruckvolle Weise. Das über www.amazon.de erhältliche Werk enthüllt, warum die Energielevel vieler Menschen niedrig, die Stromrechnungen aber hoch sind.

SunEnergetics mc² schlägt die Brücke zwischen tranditionellem Wissen und phantastischen Zukunftsvisionen. SOS Sonne, ein Einsteigerwerk für Menschen im Licht, besuchen Sie einfach www.sunenergetics.com und nehmen Sie den ersten Schritt in eine neue Realität.

The German Isle
Dept Presse
Manley Drive 29
4560 Montville QLD
0061754785951
sunenergetics@hotmail.com
www.sunergetics.com

Pressemitteilungen

„Die Summe aller Zufälle“: Roman von Maxim Szenessy

Elmshorn, 4. Juni 2014: „Würden sieben Milliarden die Frage nach dem Warum stellen, gäbe es eine Antwort“, verspricht Maxim Szenessy in seinem 314 Seiten starken Debütroman. „Die Summe aller Zufälle“ ist jetzt neu als Taschenbuch für 9,99 EUR und während des verlängerten Pfingstwochenendes als E-Book kostenlos im Amazon-Shop erhältlich.

"Die Summe aller Zufälle": Roman von Maxim Szenessy

Der Klappentext fasst die Handlung wie folgt zusammen: „Ein sonderbarer Brief veranlasst Herrn Anton Suri, zwölf Querköpfe in ein Landhaus zu führen, um sie mit etwas absolut Unvorstellbarem zu konfrontieren. Sie nehmen die Herausforderung des Rätsels an und begeben sich auf eine gedankliche Reise an die Grenze ihrer geistigen Möglichkeiten, um diese letztendlich zu überwinden. Nach rationaler Beobachtung der Wirklichkeit unter naturwissenschaftlichen und philosophischen Gesichtspunkten entwickeln sie in Gedankenexperimenten intuitive Modelle und finden individuelle Antworten auf die größten Fragen der Menschheit. Das Rätsel führt sie nicht nur zum Ursprung der eigenen Existenz, sondern weit darüber hinaus. Die Kombination ihrer Erkenntnisse rückt eine Klärung in greifbare Nähe.“

Szenessy schreibt definitiv nicht nur für eine kleine Gruppe Intellektueller, was auch die Widmung am Anfang seines Romans verheißt: „Für sieben Milliarden“. Er möchte mit seinem Werk jeden Leser ermutigen, sich aus der Suppe vereinheitlichter und widerstandslos konsumierbarer Ideen zu erheben, eigene Gedanken zu verfolgen, bestehendes Wissen zu hinterfragen oder dies als Basis für individuelle Überlegungen zu nutzen. Dazu beschreibt Szenessy innerhalb der Geschichte auf ergreifende Art und Weise das empfundene Glück der erkennenden Hauptfiguren.
„Erkenntnis bewegt die Welt, nicht das Wissen“, sagt Szenessy in seinem Buch. Esoterik strengstens vermeidend bündelt der Autor naturwissenschaftliche Fakten mit eigenen Erkenntnissen zu einer unkonventionellen Geschichte als Hommage an das Denken, das Leben und das Sein; doch der eigentliche Protagonist ist der Leser selbst.

„Die Summe aller Zufälle“ ist bei Amazon als Taschenbuch für 9,99EUR erhältlich:

Link zum Taschenbuch Bildquelle:kein externes Copyright

VisLogic entwickelt und vertreibt Software und bietet zudem Consultingdienstleistungen im IT Bereich an. Zukünftig soll sie eventuell als Komplementär einer Verlags KG wirken, die unbekannten Autoren den Start erleichtern soll.

VisLogic GmbH
Maxim Szenessy
Rehstieg 8
25335 Elmshorn
041217891076
maxim@vislogic.com
http://www.vislogic.de

Pressemitteilungen

Internethandel.de prämiert exklusiv: Die besten Internet-Start-ups 2013

Existenzgründer aufgepasst! Lernen Sie von den Besten und wechseln Sie auf die Überholspur. NTERNETHANDEL stellt die 20 besten Internet-Start-ups 2013 und deren Gründer, Geschäftsideen sowie die Faktoren vor, die zum großen Erfolg dieser Unternehmen beigetragen haben. Lesenswert!

Internethandel.de prämiert exklusiv:  Die besten Internet-Start-ups 2013

Internethandel.de – Die besten Internet-Start-ups 2013

Heilbad Heiligenstadt, den 07.01.2014 – Wer geschäftlich erfolgreich sein will, der muss auf die richtigen Vorbilder setzen. Dabei ist es an den immer größer werdenden Märkten gar nicht so einfach, die passenden Idole zu finden. Hinzu kommt, dass klar definiert werden muss, in Bezug auf welche konkreten Eigenschaften und Merkmale ein anderes Unternehmen als vorbildlich für das eigene Geschäftsmodell eingestuft wird. Insgesamt ist es insofern, dies gilt vor allem für Gründer und junge Unternehmer, alles andere als einfach, sich an den richtigen Leitbildern zu orientieren.

Das bekannte Online-Magazin Internethandel.de will seinen Lesern die Orientierung innerhalb der wachsenden Gründerszene erleichtern und kürt bereits zum zweiten Mal in Serie die besten Internet-Start-ups des Jahres. Hierzu haben die Redakteure der Zeitschrift während der vergangenen 12 Monate alle wichtigen deutschen Gründerwettbewerbe akribisch verfolgt und beobachtet. Schnitt ein Unternehmen hier besonders gut ab, dann stiegen damit die Chancen, in die engere Auswahl für die Internethandel.de-Bestenliste zu gelangen. Weitere Voraussetzungen waren: Es muss sich um eine Geschäftsidee handeln, die primär im Internet angesiedelt ist. Außerdem muss es dem Gründungsteam bereits gelungen sein, Märkte und Verbraucher vom eigenen Konzept zu überzeugen. Im Ergebnis schafften es in diesem Jahr 20 Start-ups auf das Siegerpodest und dürfen damit ganz offiziell die Internethandel.de-Auszeichnung „Start-up des Jahres 2013“ tragen.

Mehr über die 20 besten Internet-Start-ups 2013: www.internethandel.de/inhalt/Die-besten-Internet-Start-ups-2013

Die Erfolgsfaktoren der besten Internet-Start-up 2013

In der aktuellen Ausgabe des Magazins (Nr. 123, Januar 2014) wurde den Gewinnern die Titelstory gewidmet. Jedes siegreiche Start-up wird der Leserschaft hier mit einem kompakten und informativen Portrait vorgestellt. Dabei ging es den Redakteuren vor allem darum, das jeweils Besondere und Außergewöhnliche der einzelnen Unternehmen zu erfassen und zu vermitteln. In der Summe erhalten interessierte Leser einen spannenden Überblick über die Highlights der deutschen E-Commerce-Gründerszene, können sich wertvolle Anregungen verschaffen und die Vorbilder nutzen, um eigene Gedanken, Konzepte und Ideen zu überprüfen und zu verfeinern.

Chefredakteur Mario Günther zum Titelthema der aktuellen Ausgabe (Nr. 123, Januar 2014): „Wir haben uns auch in diesem Jahr dazu entschieden, die besten Internet-Start-ups 2013 auszuwählen und zu küren. Diese Aufgabe ist mit einem großen Aufwand und mit viel Verantwortung verbunden. Dennoch wollten wir nicht darauf verzichten, unseren Lesern zu zeigen, welche konkreten Konzepte und Ideen aktuell das Zeug dazu haben, sich am Markt zu etablieren. Aus dem Vorjahreswettbewerb wissen wir, wie wertvoll diese Form der Anregung und Inspiration gerade für Gründer und angehende Unternehmer ist. Diese sind oft unsicher über die Machbarkeit und die Erfolgschancen ihrer eigenen Ideen und dadurch dringend auf Orientierung angewiesen. Und genau diese Orientierung entdecken unsere Leser in der aktuellen Ausgabe von Internethandel.de. Darüber hinaus ist es natürlich auch einfach spannend und interessant zu erfahren, wer 2013 die Helden der deutschen Gründerszene waren und welche Faktoren die Geschäftsmodelle erfolgreich gemacht haben.“

Jetzt Gratis Leseprobe anfordern: www.internethandel.de/leseprobe-Die-besten-Internet-Start-ups-2013-201401.html

Nicht nur für Start-ups, INTERNETHANDEL bietet auch erfahrenden Online-Händler wichtige Informationen

Wie in jedem Monat ist auch die aktuelle Ausgabe von Internethandel.de randvoll gefüllt mit aktuellen Nachrichten aus dem E-Commerce, Berichten über die neuesten Internetgeschäftsideen, Anregungen und Ratgebern für angehende und etablierte Online-Händler, Reportagen über erfolgreiche Gründer und die aktuellen Termine von Messen, Ausstellungen, Events und Konferenzen im Januar 2014. Darüber hinaus klärt die Fachanwältin für Internetrecht Sabine Heukroth-Bauer über die AGB in Online-Shops auf und geht vor allem auf unzulässige Klauseln ein. Weitere Features beschäftigen sich mit dem Canvas Business-Model und dem automatischen Repricing im Online-Handel oder stellen das Gründerteam des bekannten Internetunternehmens chocri vor, das sich darauf spezialisiert hat, seine Kunden mit individualisierter Schokolade zu verwöhnen.

Über Internethandel.de

Internethandel.de gehört bereits seit 2003 zu den bekanntesten deutschen Fachmagazinen für E-Commerce. Das unabhängige Online-Magazin informiert Händler, Dienstleister, Gründer und Journalisten monatlich über aktuelle Trends im Online-Handel, vermittelt Fach- und Hintergrundwissen und stellt umfangreiche Ratgeber zur Verfügung. Berichtet wird unter anderem über neue Software und Services, aktuelle Gerichtsurteile, Strategien zur Existenzgründung, zur Shop-Optimierung und zur Umsatzsteigerung. Auf den Webseiten von Internethandel.de entdecken interessierte Besucher Leseproben, Brancheninformationen und aktuelle Nachrichten aus der Redaktion. Ein kostenloser Newsletter informiert wöchentlich über interessante Highlights aus der E-Commerce-Szene.

Kontakt
Web Trend Media
Mario Günther
Petristraße 25
37308 Heilbad Heiligenstadt
00493606507647
presse@internethandel.de
http://www.internethandel.de/ueber-uns.php

Pressekontakt:
INTERNETHANDEL
Sebastian Huke
Petristraße 25
37308 Heilbad Heiligenstadt
00493606507647
presse@internethandel.de
http://www.internethandel.de/presse.php