Tag Archives: Existenzgründer

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Energie/Natur/Umwelt Pressemitteilungen

Startups: Erschwingliche 3D Software für Anlagenbau und Fabrikplanung

Moers – 8. März 2019: Softwareentwickler CAD Schroer kündigt heute seine Aktion zur Förderung von Unternehmensgründern an. Damit erhalten Startups die Anlagenbau- und Fabrikplanungssoftware MPDS4 aktuell mit einem Rabatt von 50%.

Startups und Unternehmensgründer aus dem Bereich Anlagenbau oder Fabrikplanung haben oft große Hürden zu überwinden. Die richtige 3D CAD Software ist unerlässlich. „Startup Unternehmen haben oft nicht die Möglichkeit in professionelle Anlagenbau- oder Fabrikplanungssoftware zu investieren“, sagt Michael Schroer, Geschäftsführer von CAD Schroer. „Das gab uns zu denken, denn auch wir haben vor 30 Jahren klein angefangen. Heute sind wir ein weltweit tätiger Anbieter und Entwickler von Engineering-Lösungen. Das bietet uns heute die Möglichkeit Startups mit unserer Erfahrung und unserer Software zu unterstützen.“

Richtige Tools führen zu schnellem Wachstum
„Junge Unternehmen sind flexibel und bieten ihren Kunden oft besonders gute Konditionen. Das ist ihr Wettbewerbsvorteil, “ so Michael Schroer. „Die Software muss sofort einsatzbereit sein und schnell Ergebnisse liefern. Nur so lässt sich dieser Vorteil auch auf Dauer ausbauen. Und genau diesen Ansatz verfolgen wir mit unserer Anlagenbau- und Fabrikplanungssoftware MPDS4. Denn hier werden passende Kataloge mitgeliefert, die auch bei Bedarf schnell ergänzt werden können. Durch mitgelieferte Stücklistenerzeugung, Kollisions- und Konsistenzprüfung ist auch die Qualität der Planung gesichert.“

Richtige Tools, kleine Preise
„Das wollen wir fördern, indem wir den Startups unter die Arme greifen“, so Michael Schroer. „Wir wollen Unternehmensgründern schon von Beginn an eine professionelle Lösung bieten. Mit 50% Rabatt auf die MPDS4 Anlagenbau-Software geben wir jungen Unternehmen in ihrem ersten Jahr eine solide Erfolgsbasis.“ Startups erhalten aktuell einen Rabatt von 50% auf die Anlagenbau- und Fabrikplanungssoftware MPDS4.

>> Startups aufgepasst: 50% Aktion läuft an

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 9184 0
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Pressemitteilungen

SALJOL: Vorbild für Gründer im Seniorenbereich

Gründerpreis SENovation-Award prämiert Start-ups

SALJOL: Vorbild für Gründer im Seniorenbereich

(Bildquelle: SALJOL GmbH)

Die Deutsche Seniorenliga e. V. und die SIGNAL IDUNA Gruppe haben gerade den ersten Gründerwettbewerb für Start-ups im Seniorenbereich ausgeschrieben – und zeigen in den Ausschreibungsunterlagen anhand erfolgreicher junger Unternehmen aus diesem Bereich, wie es gehen kann. Eines dieser Vorbilder für Gründer ist das Hilfsmittelunternehmen SALJOL, das selbst ein Start-up ist, Anfang 2016 gegründet wurde und sich inzwischen einen Platz im Markt für Hilfsmittel für Senioren erarbeitet hat.

Der SENovation-Award sucht Gründer und Geschäftsideen, die Lösungen für eine älter werdende Gesellschaft anbieten und richtet sich an junge, maximal zwei Jahre alte Startups, die Angebote speziell für ältere Menschen entwickelt haben oder Ältere gezielt mit einer generationenübergreifenden Lösung ansprechen. Auch Unternehmen in der Gründungsphase können sich mit einem schlüssigen Konzept für ein altersgerechtes Produkt oder einen entsprechenden Service bewerben.

Produkte für ein selbstbestimmtes Leben im Alter

SALJOL wurde als Beispiel für potentielle Bewerber ausgewählt, weil das junge Unternehmen mit seinen Produkten, Zielgruppen und Ideen genau dem Ausschreibungsprofil des Wettbewerbs entspricht. Es entwickelt, produziert und vertreibt Hilfsmittel, die besser, komfortabler und individueller sind, als bisher verfügbare. Damit besetzt SALJOL eine Nische im Markt für Hilfsmittel: Die wachsende private Nachfrage nach Produkten, die den körperlichen Einschränkungen im Alter entgegenwirken. Dabei geht es meist darum, existierende Produkte zu verbessern und so den (Kassen-)Standard aufzuwerten. Seit der Gründung wurden bereits 11 Produkte entwickelt und auf den Markt gebracht, die älteren Menschen das selbstbestimmte Leben in der eigenen Wohnung ermöglichen.

„Wir sind sehr stolz darauf, als Beispiel beim SENovation-Award dienen und anderen Gründern mit unserer Unternehmensgeschichte helfen zu können“, erklärt der Gründer von SALJOL, Thomas Appel. „So können wir auch auf diesem Wege dazu beitragen, Senioren das Leben schöner zu machen und die Zukunft zu gestalten!“

Die Bewerbungsphase für den SENovation-Award endet am 30. Juni 2018. Informationen, Beispiele und Bewerbungsmöglichkeiten: http://www.senovation-award.de/

SALJOL. Immer weiter.
SALJOL ist ein junges Unternehmen mit Sitz im bayerischen Fürstenfeldbruck, das sich zum Ziel gesetzt hat, bewährte Hilfsmittel besser, komfortabler und individueller zu machen als bisher. In diesem innovativen Startup haben sich branchenbekannte Hilfsmittelprofis mit langjähriger Erfahrung zusammengefunden, die bei ihren Entwicklungen die Bedürfnisse der Menschen in den Vordergrund stellen, und sie nicht nur als Patienten sehen wollen. Deshalb sollen ihre neuen Hilfsmittel nicht nur helfen, sondern Freude bereiten und Würde verleihen. „Immer weiter.“ So lautet das Credo dieses ambitionierten Teams. Denn es setzt seine Erfahrung zum Nutzen der Kunden ein, denkt jedes Produkt weiter und entwickelt so Hilfsmittel mit Mehrwert. Der Firmenname SALJOL kombiniert die Abkürzungen von „Spaß am Leben“ und „Joy of Life“ und soll so bereits die Philosophie des Unternehmens zum Ausdruck bringen.

Kontakt
SALJOL GmbH
Thomas Appel
Hubertusstr. 8
82256 Fürstenfeldbruck
+49 171 4804999
hallo@saljol.de
http://www.saljol.de

Pressemitteilungen

VECCIO: Die Pasta und Pizza Manufaktur!

Pizza, Pasta und Salate sowie Dressings und Soßen und auch die Teige werden permanent frisch vor den Augen der Gäste zubereitet.

VECCIO: Die Pasta und Pizza Manufaktur!

VECCIO: Die Pizza und Pasta Manufaktur!

VECCIO der perfekte Ort für ein Frühstück, einem schnellen Lunch, einer Pause mit einem Espresso oder auch TO GO, wenn die Mittagspause zu kurz ist. In den Großstadt Restaurants besteht optional die Möglichkeit der Auslieferung.

Bei VECCIO werden täglich frische Pasta Variationen angeboten, die mit frischem gehobelten Parmesan, köstlichen Tomaten und frisch duftenden Kräutern gereicht werden. Außerdem können Sie in der Auslage zwischen verschiedenen im Steinofen gebackenen, leckeren Pizzasorten wählen, die als Stücke „von der Hand“ verzehrt werden können.

Das VECCIO-Team schafft es in kürzester Zeit große Gästeanstürme spielend leicht zu bedienen und mit leckeren und frischen Köstlichkeiten glücklich zu machen. Trotz des schnellen und hektischem Alltags können Sie auch in unseren Restaurants Platz nehmen und Pasta, Pizza und Salate genießen.

VECCIO Restaurants

Ein VECCIO Restaurant kann sowohl in klassischen Centerlagen eröffnet werden, als auch im innerstädtischen, bzw. Bahnhofsbereich. Flächengrößen zwischen 40 und 120 qm können mit einem Investment von 80/120.000 EUR realisiert werden.

Unser Netzwerk ist Ihre Chance: Ihr Standort entscheidet über das Ausmaß des Erfolges. VECCIO besitzt ein eigenes Modell zur Mietflächenbewertung und kann aufgrund seiner Vernetzung (Vermietern) auf eine Vielzahl an potenziellen Mietflächen zurückgreifen.

Wie unterstützt mich VECCIO vor und nach der Eröffnung?

Finanzierungsbegleitung
Standortauswahl
Ladenbaukonzeption
Ausbildung/Schulung
POS Aktionen
Jahresproduktaktionen
Sehr gute Einkaufskonditionen & Qualitäten
Filialchecks & Filialcoaching

Für 30 bundesweit bereits vorliegende interessante Mietangebote für Hochfrequenz Standorte in Shoppingcentern, Fußgängerzonen und Bahnhöfen werden Franchise-Partner gesucht. Mit einem Investment von 80/120.000 EUR können auf 40/100 qm Flächen VECCIO. PIZZA. PASTA. SALATE. Restaurants eröffnet werden.

VECCIO: Die Pizza und Pasta Manufaktur!

Kontakt
VECCIO Franchise GmbH
Raimond Roßleben
An der Linde 17
51789 Lindlar
02206-4658716
rr@veccio.de
http://www.veccio.de

Pressemitteilungen

Fünf Löwen testen Gründer

Fünf Löwen testen Gründer

(NL/8219017266) Regensburg, 11.7.2017 Ob Global Player, Mittelständler oder Existenzgründer sie alle stehen vor derselben Herausforderung: Sie müssen wissen, wie ihr Produkt oder ihre Dienstleistung den Weg zum Kunden findet. Das neue Format Löwen der TechBase im Rahmen der Digitalen Gründerinitiative Oberpfalz DGO schult Gründer darin, wie sie ihr Gegenüber für die eigene Geschäftsidee begeistern. Die Auftaktveranstaltung der neuen Reihe fand am Montag Abend in der TechBase statt.

Zahlreiche Existenzgründer nutzen die Chance und bewarben sich für die Löwen der TechBase. Am Abend wurde per Los entschieden, welche fünf Teilnehmer präsentieren durften. Die Gründer von cSouris (Smart Home), Waveor UG (Visualisierungssoftware), Consolinno Energy GmbH (alternative Energieversorgung), rBITech Ug(IT-Systemhaus) und Gramm UG (additive Fertigung) hatten schließlich jeweils drei Minuten Zeit, die Jury zu überzeugen.

Hinter den Löwen der TechBase stecken Fachleute aus Vertrieb, Finanzierung und Wirtschaft, die den Gründern unmittelbares und konstruktives Feedback geben. Die einzelnen Präsentationen folgen dabei dem Vorbild des sogenannten Elevator-Pitch. Diese Kurzform der Präsentation dient dazu, das Gegenüber in nur wenigen Minuten von einer Geschäftsidee zu überzeugen. Die Redewendung `Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance` trifft hier auf jeden Fall zu. Wir wollen mit dem neuen Format Gründer vor allem im Bereich Vertrieb und Eigen-PR fit machen und auf solche Situationen vorbereiten, so Alexander Rupprecht, Geschäftsführer der R-Tech GmbH.

Mindestens genauso wichtig für den unternehmerischen Erfolg sind neben der eigentlichen Geschäftsidee Eigenschaften wie Ausdauer, Hartnäckigkeit und Leidenschaft. Davon ist auch Jurymitglied Mathis Broelmann überzeugt, Marketingleiter der Stadtwerke Regensburg, dem Hauptsponsor der Veranstaltung: Entscheidend ist aber dann auch der Mut, aus der Idee Realität werden zu lassen. Nur wenn man selbst von seinem Produkt überzeugt ist, kann man auch andere dafür begeistern.“ Jurymitglied Jeannine Tieling hat sich vor über fünf Jahren mit der PR- und Kommunikationsagentur medialot selbständig gemacht. Auch sie weiß aus eigener Erfahrung wie wichtig es ist, seine Botschaften so zu formulieren, dass andere sie einem abkaufen. Vorausgesetzt es gelingt, die Sprache seiner Zielgruppe zu sprechen. Weitere Jurymitglieder waren Manfred Pitzl (Vorstandsmitglied Sparkasse Regensburg), Prof. Michael Dowling (Lehrstuhlinhaber für Innovations- und Technologiemanagement Universität Regensburg) und Bert Wilden (Investor und Inhaber New Trends GmbH).

Die Löwen der TechBase ist Teil der Digitalen Gründerinitiative Oberpfalz DGO, die Anfang des Jahres gestartet ist. Dieser Verbund von Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft hat es sich zum Ziel gesetzt, durch entsprechende Infrastruktur- und Veranstaltungsangebote die Bedingungen für Existenzgründer in der Oberpfalz weiter zu verbessern.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
R-Tech GmbH
Tanja Braun
Franz-Mayer-Str. 1
93053 Regensburg
49 941 604889-13
tanja.braun@techbase.de
http://

Pressekontakt
R-Tech GmbH
Tanja Braun
Franz-Mayer-Str. 1
93053 Regensburg
49 941 604889-13
tanja.braun@techbase.de
http://www.rtech.de

Pressemitteilungen

Gastautoren gesucht

Beteilige dich an meinem Buch-Projekt!

Gastautoren gesucht

Mike Warmeling sucht Gastautoren für sein nächstes Buch

Suchst du nach einer Gelegenheit, dir und deiner Fachkompetenz im Bereich Coaching/Existenzgründung/Training einen Namen zu machen? Ich biete zwei Gastautoren die Chance, ihr Know-how in mein Buch zum Thema „Ziele“ einzubringen.
Ohne Content-Marketing finden Dienstleitungen heute weniger Resonanz. Deshalb teile ich als Gründer-Coach und Lizenzgeber meine Erfahrungen und mein Wissen in den sozialen Medien und meinem Blog. Kürzlich habe ich mein Buch „Trittbrettfahrer“ veröffentlicht, das als Printversion und in Kürze auch als Hörbuch erhältlich ist. Die Resonanz auf dieses Buch ist großartig. Gründungsinteressierte nutzen es, um sich über Franchise- und Lizenzsysteme zu informieren, Wissenswertes zur Gründungsfinanzierung zu erfahren, ihr Verkaufs-Know-how zu verbessern und Anregungen zur Selbstfürsorge zu bekommen.

Praxisnaher Ratgeber

In dem Buch zum Thema „Ziele“, dass ich gerade verfasse, gebe ich Impulse, wie sich das Leben selbstbestimmter und erfolgreicher gestalten lässt. Dabei gehe ich auf berufliche, persönliche und finanzielle Ziele ein, erläutere die Funktion von Zielen, Methoden zur Zielsetzung, aber z. B. auch den Umgang mit Misserfolgen. Statt eines drögen Fachbuchs stelle ich anhand von Beispielen aus dem täglichen Leben dar, wie Ziele motivieren können. Wie der Mangel an einem individuellen Plan das Leben schwer machen kann, wird ebenfalls beleuchtet.

Was kannst du dazu beitragen?

Ich würde mich freuen, wenn du etwas zum Thema beitragen willst. Hast du Tipps, wie sich durch Ziele die verschiedenen Bereiche des Lebens verbessern lassen? Beruf, Freizeit, Familie/Freunde? Welche Rolle kann ein Mentor beim Thema Zielsetzung einnehmen? Oder hast du eine ganz andere Idee?

Melde dich einfach

So geht“s: Abgabetermin: 14. Juli 2017, Textdokument per E-Mail mit einem Umfang von etwa 5 Seiten DIN A4, Schriftgröße 11 Pkt. Kosten entstehen dir keine. Ich bedanke mich für aufgenommene Gastbeiträge mit fünf Freiexemplaren des Buches. Bewerben sich mehr als zwei Gastautoren, werde ich ein E-Book mit den nicht aufgenommenen Beiträgen veröffentlichen. Hast du Fragen, schreib an: zentrale@warmeling.consulting, Betreff: Gastautor.

Die Warmeling Consulting Unternehmensgruppe entwickelt Geschäftskonzepte und coacht Existenzgründer. Ihre Werbeagentur bietet kleinen und mittleren Unternehmen crossmediale Lösungen zur Umsetzung ihrer Marketingziele.

Kontakt
Warmeling Consulting
Mike Warmeling
Lengericher Landstraße 19b
49078 Osnabrück
0541/40760-600
info@warmeling.consulting
http://www.warmeling.consulting

Pressemitteilungen

Existenzgründungen erreichen 2016 Tiefstand

Ausblick 2017: Gründungsprozess wird digitalisiert und vereinfacht

– Aktueller KfW-Gründungsmonitor: 13% weniger Existenzgründer im Jahr 2016
– Digitale Gründer schaffen Innovationen und Arbeitsplätze
– Neu: Deutschlands erste digitale Lösung für den Gründungsprozess

Die Anzahl an Existenzgründern in Deutschland hat im Jahr 2016 einen neuen Tiefstand erreicht, das ergab der KfW-Gründungsmonitor 2017. Mit 672.000 Personen haben 91.000 weniger den Schritt in die Selbstständigkeit getätigt als im Jahr 2015. Im Vergleich zu 2014 beträgt der Rückgang sogar 27%.

Ein Lichtblick sind die digitalen Gründer, die laut Angaben der KfW zukunftsfähige Arbeitsplätze schaffen und überdurchschnittlich zur Innovationskraft sowie zur Wirtschaftsfähigkeit Deutschlands beitragen.

„Es ist erfreulich zu sehen, dass zumindest die Zahl der Gründer mit einem digitalen Geschäftsmodell wächst. Gründen selbst erfolgt jedoch häufig noch komplett analog. Deshalb arbeiten wir mit unserer Onlinelösung Unternehmerheld daran, dass der komplette Gründungsprozess digitalisiert und das Gründen somit stark vereinfacht wird“, so Rene Klein, Geschäftsführer von Für-Gründer.de.

Für eine wirkungsvolle Gründungsförderung entwickelt Für-Gründer.de den Unternehmerheld, Deutschlands erste cloudbasierte All-in-one-Lösung für Gründer und Unternehmer. Der Unternehmerheld digitalisiert sämtliche Schritte einer Existenzgründung und begleitet seine Nutzer auch über den eigentlichen Gründungsprozess hinaus.

Nach dem Ende der Beta-Phase im April 2017 können zum jetzigen Stand bereits folgende Elemente kostenfrei genutzt werden:

– Gründertest: 30 Fragen definieren Stärken und Schwächen der eigenen Gründung.
– Geschäftsmodell-Canvas: Prüfung der eigenen Geschäftsidee Schritt für Schritt.
– Businessplan: Mit Leitfragen ganz einfach online erstellen.
– Gründungscockpit: Bereitstellung aller Gründungsdokumente auf einen Blick.

Weitere Funktionen werden im Laufe des Jahres 2017 freigeschaltet.

Zum Unternehmerheld: www.unternehmerheld.de

Über die Für-Gründer.de GmbH
Die Für-Gründer.de GmbH hat mit Wirkung zum 1. Januar 2014 das seit 2010 bestehende Portal Für-Gründer.de von der SKS-Kairos GbR übernommen. Anteilseigner der Für-Gründer.de GmbH sind die SKS-Kairos GmbH sowie die FRANKFURT BUSINESS MEDIA GmbH, eine Tochtergesellschaft der F.A.Z.-Verlagsgruppe. Für-Gründer.de gehört zu den führenden und größten Portalen für Gründungsinteressierte, Gründer, Selbstständige und junge Unternehmer in Deutschland. Neben dem breiten Informationsangebot bietet das Portal Vermarktungsmöglichkeiten für Unternehmen, Dienstleister und Berater im Gründerumfeld. Der Firmensitz der Für-Gründer.de GmbH ist in der Villa Media der FRANKFURT BUSINESS MEDIA in Friedberg. Darüber hinaus ist die Gesellschaft in Frankfurt, Mainz und Kiel vertreten.

Firmenkontakt
Für-Gründer.de GmbH
René Klein
Bismarckstraße 24
61169 Friedberg
069.48 00 48 02
rene@fuer-gruender.de
https://www.fuer-gruender.de

Pressekontakt
Für-Gründer.de GmbH
Katja Vogt
Kaiserstraße 79
60329 Frankfurt am Main
06031.67 38 971
presse@fuer-gruender.de
https://www.fuer-gruender.de/presse/

Pressemitteilungen

Beziehungsaufbau durch zielgerichtete Kommunikation mit Public Relations

Tipps zur Pressearbeit gab PR-Berater Holger Hagenlocher beim Gründertag in Hilzingen

Beziehungsaufbau durch zielgerichtete Kommunikation mit Public Relations

Foto: © Marius Will | Raumfalt

Bei seinem Einsteigerseminar zum Thema Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Gründertag Hegau-Bodensee in Hilzingen, Landkreis Konstanz, der am 21. Mai 2017 zum ersten Mal stattfand, zeigte der Referent Holger Hagenlocher Ansätze auf, wie junge Unternehmen mit ihren Produkten oder Dienstleistungen den Weg in die Medien finden können.

Public Relations sind für jedes Unternehmen überlebensnotwendig. Der wohlfeile Spruch „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ gilt schon lange nicht mehr. Kein Unternehmen kann sich einen geringen Bekanntheitsgrad leisten. Beim Start in die Selbständigkeit kommt es deshalb darauf an, die eigene Dienstleistung oder das Produkt so schnell und gut wie möglich, bekannt zu machen. Denn Produkte und Dienstleistungen müssen dem potenziellen Kunden bekannt sein, damit sie nachgefragt werden.
Während große Unternehmen sich ganze PR-Abteilungen leisten, unterschätzen kleinere Unternehmen und Existenzgründer oft den Faktor Öffentlichkeitsarbeit. Doch gerade in Zeiten einer zersplitterten Medienlandschaft (Soziale Medien, Internet, Presse) können sich Existenzgründer mit einer zielgerichteten PR-Arbeit vom Wettbewerb abheben.
Beim Gründertag in Hilzingen informierte der PR-Berater und freie Journalist Holger Hagenlocher in einem Basis-Seminar Interessierte, Existenzgründer und Start-ups über die Grundlagen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Dabei machte er deutlich, dass sowohl im englischen Begriff Public Relations als auch im deutschen Pendant, der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, ein wahrer Kern stecke. Es gehe, so Hagenlocher, um zielgerichtete Kommunikation zum Zwecke der Herstellung von Beziehungen zu Zielgruppen, Teilöffentlichkeiten oder Bezugsgruppen, also Kunden, Lieferanten und Kooperationspartner. „Keine Beziehung, ob privat oder beruflich, funktioniert ohne Kommunikation“, so Hagenlocher. Doch auch im deutschen Wort der Öffentlichkeitsarbeit steckt die Wahrheit, denn ohne Arbeit werde man diese Beziehungen nicht herstellen können.
Anhand eines Beispiels verdeutlichte er auch den Unterschied zwischen den Public Relations und der Werbung. Während man in der Werbung sich und sein Produkt anpreise, ziele die Medienarbeit darauf ab, die Presse als objektiven Außenstehenden über sich berichten zu lassen. Trotz stetig steigender Altersstruktur der Leser und der sinkenden Zahl der Abonnenten sei die Berichterstattung, so Hagenlocher, Gold wert. Man erziele damit nicht nur eine hohe Verbreitung der Information, sondern können von der Objektivität des Mediums profitieren. Nutzen könne man dies auch im Nachgang der Veröffentlichung, in dem man die „Pressestimme“ zitiere oder den Artikel für die weitere Marketing-Kommunikation einsetze. Es gebe also gute Gründe für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere die Steigerung der Bekanntheit sowie die Schaffung von Transparenz und Vertrauen. Die Folge sind eine bessere Reputation und ein positiveres Image in der Öffentlichkeit.
Da die Berichterstattung über Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen kein Selbstläufer seien, gab der Referent eine Reihe von Hinweisen und Tipps aus der beruflichen Praxis, wie man mit seinen Themen dennoch den Sprung in den redaktionellen Teil der Medien schaffen kann. Das Bonmot „Tue Gutes und rede darüber“ gab die Orientierung bei den Ausführungen, die noch durch den journalistischen Ansatz „Mann beißt Hund“ ergänzt wurden. Bei diesem seltsam anmutenden Hinweis geht es darum, dass man laut Hagenlocher bei der Auswahl der Themen sein Augenmerk auf ungewöhnliche und überraschende Begebenheiten und Erkenntnisse richten solle. Diese würden von den Redaktionen eher aufgegriffen als die alltäglichen, gewöhnlichen Dinge. „Beißt ein Hund einen Mann, ist dies normalerweise keine Zeile wert, weil das Ereignis alltäglich und erwartbar ist“, so Hagenlocher. „Anders, wenn ein Mann einen Hund beißt. Das gehört in die Zeitung,“ führt der PR-Berater aus, der auch für verschiedene Medien journalistisch aktiv ist.
Nach Ansicht Hagenlochers sei die Pressemitteilung nach wie vor das wichtigste Instrument der Pressearbeit. Zusätzlich erwähnte er weitere Instrumente der Pressearbeit, wie zum Beispiel das Pressegespräch, den selbsterstellten Bericht, Interviews oder Redaktionsbesuche – und ging auch auf sogenannte Advertorials ein, die je nach Medium auch PR-Anzeigen genannt werden. Advertorials sind gekaufte Werbeflächen, die mit Text gefüllt, bezüglich des Erscheinungsbildes wirken wie ein redaktioneller Beitrag, aber am Rand oder oben als Anzeige gekennzeichnet werden. Durch das Erscheinungsbild, das einem redaktionellen Artikel gleicht, erreicht man unter Umständen einen Transfer der redaktionellen Unabhängigkeit auf die Anzeige. Der Vorteil für Unternehmen läge laut Hagenlocher, dass man den Text vollständig selbst bestimmen kann und nicht von der Meinung des Journalisten abhängig sei. Der Nachteil sei, dass man die Fläche für solche Advertorials wie andere Anzeigenwerbung kaufen müsse.
Zum Abschluss des Seminars ging der Referent noch auf die Vorüberlegungen und den Aufbau einer Pressemitteilung ein. Bevor man eine Pressemitteilung schreibe, solle man sich selbst Antworten auf die sogenannten W-Fragen geben. Also wer hat etwas gemacht oder will etwas machen, was ist passiert oder was soll geschehen, wann hat das Ereignis stattgefunden oder wann soll es stattfinden, wo ist es passiert oder wo soll es stattfinden, wie ist es abgelaufen oder wird es ablaufen sowie warum wurde es gemacht oder soll es gemacht werden. Die Antworten auf diese Fragen sollten laut Hagenlocher dann nach ihrer Wichtigkeit sortiert werden. „Es ist anders als beim Aufsatz in der Schule oder dem Theaterstück mit seinem Spannungsbogen“, so Hagenlocher. „Sortieren Sie die Antworten auf die Fragen immer nach der Wichtigkeit. Auch, wenn es unbefriedigend ist. Der Höhepunkt kommt gleich am Anfang.“ Das Wichtigste komme also zuerst, Einzelheiten und Details dann am Schluss. Im Hauptteil werde ebenfalls das Prinzip der abnehmenden Wichtigkeit beachtet.

Holger Hagenlocher arbeitet als Marketing- und PR-Berater, Freier Journalist und Dozent. Er studierte unter anderem Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim und schloss sein Studium als Diplom-Ökonom ab.
Heute bietet er als Marketing- und PR-Berater seinen Kunden eine Strategie-, Marketing- und PR-Beratung, das Erstellen von PR- und Marketingkonzepten und den entsprechenden Plänen und unterstützt seine Kunden zudem mit der Begleitung sowie Durchführung der daraus folgenden operativen Maßnahmen. Als Consultant und Kommunikationsspezialist mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Studium bringt er fundiertes Know-how sowie strategisches und unternehmerisches Denken mit. Holger Hagenlocher kommt als Dienstleister oder als Interim Manager bei Vakanzen zum Einsatz. Daneben agiert er auch kontinuierlich als externe Pressestelle, als externer Marketing Manager oder als externer Projektmanager bei Unternehmen und Institutionen.
Als Freier Journalist schreibt er für Publikationen aller Art, online und Print, mit den Schwerpunkten Wirtschaft, Informationstechnologie, Musik und Kultur im Allgemeinen. Gelegentlich ist er auch als Lokalreporter, u.a. für den Südkurier in Singen, dort unterwegs, wo Nachrichten entstehen. Außerdem gibt er als Freier Dozent in verschiedenen Bildungseinrichtungen sein Wissen und seine praktischen Erfahrungen in den Bereichen Public Relations, Social Media und Marketing weiter.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.holger-hagenlocher.de

Firmenkontakt
Holger Hagenlocher – PR- und Marketing-Berater – Freier Journalist – Dozent
Holger Hagenlocher
Bühlstraße 2
78224 Singen
07731 – 7913361
07731 – 7990346
info@holger-hagenlocher.de
http://www.holger-hagenlocher.de

Pressekontakt
Agentur Holger Hagenlocher – Agentur für Marketing & PR
Holger Hagenlocher
Schwarzwaldstraße 44
78224 Singen/Htw.
07731 7990344
07731 7990346
info@hagenlocher-pr.de
http://www.hagenlocher-pr.de

Pressemitteilungen

Was hält Gründer vom Erfolg ab?

Verkaufen will gelernt sein

Was hält Gründer vom Erfolg ab?

Am Telefon aktiv verkaufen? Für einige Gründer ein Gräuel.

Warum scheitern Existenzgründer daran, ihr Angebot nicht professionell zu vermarkten und zu verkaufen? Ihnen fehlen das verkäuferische Handwerkszeug und/oder die richtige Einstellung.
Nur wenige Unternehmen werden als innovative Startups gegründet und präsentieren eine Weltneuheit. Die Mehrheit gründet im Wettbewerb mit anderen Anbietern. Diese Tatsache ist allgemein bekannt und akzeptiert. Auch auf fachliches Know-how können Gründer zugreifen. Diverse Gründer-Portale, Schulungen und Fachbücher bieten Grundlagen, um ein Unternehmen wirtschaftlich zu führen.

Die Anti-Verkaufs-Prägung

Dennoch tut sich eine entscheidende Lücke in den Skills vieler Existenzgründer auf: Sie sind keine Verkäufer. Sie identifizieren sich mit ihrem Angebot und warten darauf, dass die große Nachfrage einsetzt. Der Etat für Marketing und Werbung ist klein und wird eher unprofessionell aus dem Bauch heraus eingesetzt. Im Kundengespräch wird produktbezogen argumentiert, statt auf den Bedarf des Kunden einzugehen.

Dieses Verhalten hat Ursachen. Entweder fehlt das Handwerkszeug des Verkaufens oder es besteht eine tief verankerte Aversion dagegen. Eine wichtige Rolle spielen dabei Prägungen: Aktives Verkaufen wird mit Aufschwatzen und Aufdrängen verknüpft. Möglicherweise gab es in der Vergangenheit im familiären Umfeld abfällige Bemerkungen über „Vertreter und Verkäufer“? Hat es eigene Erfahrungen gegeben, die zu der Negativhaltung geführt haben? Daran lässt sich arbeiten, denn Einstellungen und Haltungen sind zwar fest verwurzelt, aber nicht in Stein gemeißelt.

Aushandeln als soziales Instrumentarium

Fakt ist, dass wir in unserem Leben eine Vielzahl von „verkäuferischen“ Methoden einsetzen. „Meine Leistungen habe ich nachweislich gesteigert, deshalb möchte ich mit Ihnen über eine Gehaltserhöhung sprechen.“ Wir geben und finden es selbstverständlich, dafür etwas einzufordern. Ist uns etwas besonders wichtig, wollen wir andere davon überzeugen. Deshalb verpacken wir unsere Absicht so attraktiv wie möglich. „Schatz, komm doch mit! Die Veranstaltung wird gar nicht langweilig. Und hinterher gehen wir zu deinem Lieblingsitaliener.“ Wir vertreten ganz selbstverständlich unsere Interessen und handeln mit unserem Gegenüber die Umsetzung aus, in dem wir seine Bedürfnisse einbeziehen.

Macht Geld böse?

Das Geben und Nehmen ist das Grundprinzip des Handelns. Kommt dabei Geld ins Spiel, lauern wieder Probleme in der Einstellung von Existenzgründern. Wer mit den Sprüchen „Geld verdirbt den Charakter“ und „Geben ist seliger denn Nehmen“ aufgewachsen ist, sperrt sich möglicherweise unbewusst dagegen, seine Leistungen anzubieten und angemessen abzurechnen. Niemand möchte schließlich ein schlechter Mensch werden. Solche Gründer befinden sich in einem inneren Zwiespalt. Warum fällt es ihnen so schwer, zum Telefon zu greifen und potenzielle Kunden anzurufen? Weshalb ist es ihnen unangenehm, ein realistisches Angebot zu erstellen? Woran liegt es, dass sie mit ihrem Business nicht einfach durchstarten? Sie sind gut beraten, den tatsächlichen Hemmnissen auf den Grund zu gehen und an ihren Einstellungen zu arbeiten.

Ein Coaching kann sie dabei effizient voranbringen. Es zahlt sich für Existenzgründer aus, die eigenen Fähigkeiten mit professioneller Unterstützung zu erweitern. In meiner Praxis als Coach erlebe ich es immer wieder, dass sie ihrem eigenen Erfolg im Weg gestanden haben. Diese Barriere lässt sich überwinden! Kontakt: www.warmeling.consulting

Mike Warmeling

Die Warmeling Consulting Unternehmensgruppe entwickelt Geschäftskonzepte und coacht Existenzgründer. Ihre Werbeagentur bietet kleinen und mittleren Unternehmen crossmediale Lösungen zur Umsetzung ihrer Marketingziele.

Kontakt
Warmeling Consulting
Mike Warmeling
Lengericher Landstraße 19b
49078 Osnabrück
0541/40760-600
info@warmeling.consulting
http://www.warmeling.consulting

Pressemitteilungen

Alternative Bürolösungen für Existenzgründer

CONTORA Office Center sind der ideale Partner für selbstständige Unternehmer

Alternative Bürolösungen für Existenzgründer

Ein Chefbüro mit Besprechungslösung kann innerhalb eines Virtual Offices ab 1 Stunde gebucht werden.

Damit Sie nach Gründung der eigenen Firma auf lange Sicht erfolgreich sind, gibt es zahlreiche Aspekte zu berücksichtigen. Die Wahl der passenden Bürolösung zählt hier sicherlich zu den wichtigsten Entscheidungen, die zu Beginn zu treffen sind. Passend zum Jahresbeginn gibt CONTORA Office Solutions einige wichtige Tipps, wie Unternehmer die Angebote eines Office Centers nutzen können und dabei Kosten sparen.

München 26. Januar 2017 – CONTORA Office Solutions Center bieten Bürolösungen an den besten Standorten in ganz Deutschland. Ein Premium-Angebot, das aber auch für Existenzgründer interessant ist. Diese können ihr Unternehmen an den besten Adressen Deutschlands registrieren, ohne das geplante Budget zu überschreiten. Exklusive Geschäftsadressen in Berlin, München und Frankfurt mit professionellem und freundlichem Telefonservice vor Ort, modernsten Besprechungsräumen, sowie exklusiven Chefbüros mit hochwertiger Möbelausstattung, können nutzungsabhängig gebucht werden. Das passende Produkt hierfür nennt sich „Virtual Office“.

„Unternehmensgründer sind uns herzlich willkommen. Wir unterstützen sie auf Wunsch bei den Behördenformalitäten sowie mit einem Anwalts- und Notarservice. So ist gewährleistet, dass bei der Gründung und Registrierung der Firma im Handelsregister alles reibungslos und schnell vollzogen wird“, so Helmut Arend, Gesellschafter-Geschäftsführer von CONTORA Office Solutions.

Die attraktiven Vorteile bei den virtuellen Bürolösungen von CONTORA Office Solutions sind vielfältig. Dabei kommt die nutzungsorientierte Bezahlung gerade Existenzgründern sehr entgegen. Kunden zahlen nur die Dienstleistungen, die sie auch nutzen. Laufende Fixkosten für ungenutzte Arbeitsplätze und Besprechungsräume fallen nicht an.Außerdem entfallen Investitionskosten für Möbel und Technik, und es wird keine Maklerprovision erhoben. Daneben sind auch die laufenden fixen Ausgaben für Reinigung, Nebenkosten, Nutzung von Allgemeinflächen, Anrufannahmen und Sekretariatsservice bereits in der monatlichen Grundpauschale enthalten.Auch der flexible Übergang von einer virtuellen Bürolösung in eigene Büroräume ist jederzeit und an jedem Standort unkompliziert möglich. Die CONTORA Office Bürolösungen passen sich den Bedürfnissen der Kunden problemlos an. Und für Unternehmensgründer bietet CONTORA Office Solutions bei Abschluss eines Jahresvertrags darüber hinaus noch ein attraktives Willkommensgeschenk: Visitenkarten und Briefpapier sind bereits im Grundpreis inklusive.

„Wir können mit individuellen Dienstleistungen Unternehmen in jeder Wachstumsphase unterstützen. Unsere freundlichen, professionellen Mitarbeiter identifizieren sich mit den Unternehmen unserer Kunden, schaffen so Freiräume und sorgen für eine ideale Außenwirkung.“, so Lars Henckel, Gesellschafter-Geschäftsführer von CONTORA Office Solutions.

Über CONTORA Office Solutions:

Die CONTORA Unternehmensgruppe bietet Unternehmen deutschlandweit die qualitativ hochwertigsten Bürolösungen in den besten Lagen und Immobilien Deutschlands, an den Top-Adressen in Berlin, Frankfurt, München, Hamburg und Düsseldorf. Kunden erwartet ein einzigartiges Ambiente, das sich durch hochwertigste Materialien, geschmackvolle Accessoires und einen individuellen, professionellen Kundenservice hervorhebt. Ein persönlicher Concierge-Service sorgt darüber hinaus für die Erfüllung auch der außergewöhnlichsten Wünsche. Diese beispiellose Qualität in allen Details ist Ausdruck des Besonderen in einem CONTORA Office Solutions Center und setzt damit komplett neue Maßstäbe bei der Erschaffung individueller Arbeitsbereiche.

Dabei ist jedes CONTORA Office Solutions Center anders ausgestattet, jedoch immer außergewöhnlich und exklusiv, und somit unverwechselbar. Alle Office Center verbindet jedoch das warme, komfortable Arbeitsumfeld, in dem Kunden sich bestens aufgehoben fühlen und vom Servicepersonal umfänglich umsorgt werden. So werden die Menschen inspiriert und das Arbeiten in einem CONTORA Office Solutions Center eine ganz neue Erfahrung, als Basis für den geschäftlichen Erfolg.

CONTORA Office Solutions funktioniert grundsätzlich wie ein Hotel. Nur ein Anruf und ein exklusiv eingerichtetes Büro in einer herausragenden Immobilie steht kurzfristig für einen Tag, eine Woche, einen Monat, ein Jahr oder länger zur Verfügung. Selbstverständlich provisionsfrei. Und der exzellente und persönliche Service eines professionellen Sekretariats kann von der ersten Minute an genutzt werden. Dabei entfällt das Risiko langfristiger Mietverträge und die Hürde hoher Investitionen.

CONTORA Office Solutions Center bieten:

– Exklusive Büros, vom Chefbüro bis zum Teambüro, in den besten Lagen.
– Flexible Vertragsgestaltung: Expandieren oder reduzieren, so wie es die Marktsituation erfordert.
– Virtuelle Bürolösungen. Profitieren Sie von einer erstklassigen Geschäftsadresse und einem professionellen Sekretariat, das eingehende Anrufe in Ihrem Firmennamen entgegennimmt. Nutzen Sie alle Dienstleistungen flexibel, ohne ein Büro fest anzumieten.
– Konferenz- und Besprechungsräume ab einer Stunde. VertraUlrichche Meetings in hochwertigstem Ambiente. Full HD Videokonferenzen mit modernster Technik.
– Sekretariatsleistungen: Persönlicher und freundlicher Service durch kompetente Mitarbeiter vor Ort.
– Telefonservices: Entgegennahme von Anrufen im Firmennamen. Bestellannahme. Informationsdienste. Terminvereinbarungen. Help-Desk. Reklamationsannahme.

Firmenkontakt
CONTORA Office Solutions GmbH
Lars Henckel
Maximilianstraße 2
80539 München
089-2050080
personal@contora.de
http://www.contora.de

Pressekontakt
CONTORA Office Solutions GmbH
Zehra Döring
Maximilianstraße 2
80539 München
089-2050080
medien@contora.de
http://www.contora.de

Pressemitteilungen

Existenzgründer-Rabatt bei KENSINGFIELD

Sparen Sie bis zu 20 % bei jedem Auftrag

Existenzgründer-Rabatt bei KENSINGFIELD

Rabatt bei der Kensingfield Werbeagentur

Der Existenzgründer-Rabatt bei der Kensingfield Werbeagentur: Bis zu 20% Rabatt auf Alles.
Für alle Gründer und neuen Unternehmen.

Wir von KENSINGFIELD arbeiten nicht nur gerne für bereits am Markt etablierten Kunden. Für Gründer und neue Unternehmen bieten wir unseren Existenzgründer-Rabatt. Dieser gilt bis zum 1. Geburtstag Ihres Unternehmens.

Wie funktioniert das?
1. Vor Ihrer Erstbestellung als Agentur nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.
2. Sie reichen bei uns Ihre Gewerbeanmeldung oder Ihren Auszug aus dem Handelsregister ein.
3. Sie erhalten von uns ein besonderes Kundenkonto (Account) als Existenzgründer.
4. Mit diesem Account wird Ihnen im Warenkorb zuverlässig Ihr Existenzgründer-Rabatt gewährt.
5. Bis zu 20% Rabatt auf alle unsere Preise. Dieser gilt immer und überall. Ja, auf alles.
6. Sie zahlen bequem auf nachträgliche Rechnung.
7. Am Tag nach dem 1. Geburtstag Ihrer Firma wird Ihr Kundenkonto in einen „normalen“ Account umgewandelt.

Dieses Angebot gilt natürlich auch für Gründer aus Österreich und aus der Schweiz.

Hört sich das gut an?
Mehr Informationen erhalten Sie gerne von unserer Agenturleitung oder hier im Internet: Info Existenzgründer-Rabatt

KENSINGFIELD. Die Werbeagentur mit festen Preisen.
Professionell. Individuell. Günstig zum Festpreis.

Wir sind der Agenturenverbund der Cammu Werbeagenturen UG (haftungsbeschränkt) mit Sitz in Köln. Uns zeichnet aus, dass wir ununterbrochen seit 25 Jahren auf dem Markt sind. Wir sind in dieser langen Spanne immer auf der Höhe der Zeit geblieben und haben Erfahrung in praktisch allen Branchen der deutschen und internationalen Wirtschaft. Die Initiative Mittelstand hat eine unserer Agenturen mit dem Prädikat Best of 2016 ausgezeichnet.

Angebote rund um Werbung, Marketing, Ratgeber, Coaching und Strategien sind unsere Kernkompetenz.

Kontakt
Cammu Werbeagenturen UG (haftungsbeschränkt)
Gérard Cammu
Dürener Straße 247
50931 Köln
+49 221 96 02 38 60
+ 49 221 96 02 38 61
info@cammu.com
http://www.cammu.com