Tag Archives: existenzgründungsberatung

Pressemitteilungen

Wirtschaftsberatung Augsburg, Jakob Geyer

Die Steuerkanzlei Geyer in Gersthofen bei Augsburg: mehr als nur Steuerberatung – Mandanten nutzen auch die umfassende Wirtschaftsberatung, die jederzeit individuell passend ausgerichtet ist.

Mit der Wirtschaftsberatung in der Steuerkanzlei Jakob Geyer in Gersthofen bei Augsburg lässt sich die jeweilige Gesamtsituation eines Unternehmens analysieren. Die Steuerexperten agieren hier für die Mandanten individuell und zukunftsorientiert: So entstehen durchdachte Lösungen, um mit Steuern und Finanzen im Unternehmen mittel- bis langfristig gestalten und planen zu können. Die Fachleute der Steuerkanzlei Geyer richten bei ihrer Tätigkeit rund um die Wirtschaftsberatung und die Steuerberatung den Fokus vor allem auf kleine und mittelständische Unternehmen, Familienunternehmen und Privatpersonen.
Mandanten der Steuerkanzlei Geyer nahe Augsburg nutzen die Expertise der Fachleute in vollem Umfang: Die Leistungen erstrecken sich über Themen wie die Finanzplanung und die Vermögensplanung, die komplette Unternehmensplanung und die Unternehmensbewertung, die Unterstützung bei der Mittelbeschaffung und bei Kreditverhandlungen, die Existenzgründungsberatung und die Existenzgründungsplanung, die Beratung bei der Unternehmensnachfolge, die sinnvolle Wahl von Gesellschaftsformen und steuerliche Belastungsvergleiche sowie Unternehmensumwandlungen. Zudem gehört in den Bereich Wirtschaftsberatung der Fachleute aus Augsburg die Zusammenarbeit mit Kreditinstituten und Kapitalgebern sowie die ausführliche Beratung, wenn es um die Abwicklung bei Formalitäten und Kontakten auf Gesellschafterebenen, Versicherungen und Finanzgebern geht. Verträge werden hinsichtlich der besten steuerlichen Gestaltung und auf Wunsch auch in Kooperation mit den eigenen Justiziaren der Mandanten geprüft und ausgearbeitet.
Die Steuerkanzlei Jakob Geyer in der Nähe von Augsburg: ein starker und seriöser Partner im Bereich Steuerberatung und Wirtschaftsberatung. Die unzähligen Möglichkeiten, diverse Leistungen einer klassischen Steuerkanzlei zu kombinieren, bieten den Mandanten bei Jakob Geyer viele Optionen, um das eigene Unternehmen und die jeweilige Geschäftssituation finanziell optimal und attraktiv auf Erfolgskurs zu bringen.
Mit der Wirtschaftsberatung sorgen die Experten in der Steuerkanzlei für eine maßgeschneiderte Ergänzung zur zukunfts- und erfolgsorientierten Optimierung der Steuergestaltung. Dabei kennen sich die Mitarbeiter bei Jakob Geyer sowohl in Belangen des inländischen als auch des ausländischen Steuerrechts aus. Mandanten der Steuerkanzlei nahe Augsburg erhalten so umfassenden persönlichen Service, der das komplette Portfolio im Bereich Steuern, Unternehmenssteuerung, Finanzbuchhaltung, Finanzplanung und ganzheitlicher Wirtschaftsberatung beinhaltet.

www.jakob-geyer.de

Wirtschaftsberatung in Augsburg – Steuerkanzlei Jakob Geyer in Gersthofen bei Augsburg

Firmenkontakt
Dipl. oec. Jakob Geyer Steuerberater
Jakob Geyer
Senefelder Str. 23
86368 Gersthofen
0821-474930
info@jakob-geyer.de
http://www.jakob-geyer.de

Pressekontakt
Kunze Medien AG
Bärbel Reiner
Leopoldstr. 250
80807 München
089/38187-187
sem@kunze-medien.de
http://www.kunze-medien.de

Bildquelle: Jakob Geyer

Pressemitteilungen

Jakob Geyer, Steuerberater in Augsburg

Jakob Geyer ist Steuerberater in Gersthofen bei Augsburg: Er bietet alle Leistungen im Bereich Steuerberatung und außerdem auch individuelle Wirtschaftsberatung.

Jakob Geyer, Steuerberater in Augsburg

Steuerberater in Augsburg Jakob Geyer (Bildquelle: Jakob Geyer)

Als Steuerberater ist Jakob Geyer für seine Mandanten rund um die Steuer und auf dem Gebiet der Wirtschaftsberatung da. Mit seiner Kanzlei ist der Experte spezialisiert auf kleine und mittelständische Unternehmen, auf Familienunternehmen und auf Privatpersonen. Zukunftsorientiert, vorausschauend, durchdacht: Wer einen umsichtigen Steuerberater benötigt, der alle Möglichkeiten der Steueroptimierung ausschöpft, ist in der Steuerkanzlei Geyer bestens aufgehoben. Mandanten erhalten Dienstleistungen, die im Bereich Steuern, Finanzbuchhaltung, Unternehmenssteuerung und Finanzplanung und sowohl im in- als auch im auslandischen Steuerrecht ganz persönlich auf ihre Anforderungen zugeschnitten sind.
Dabei hilft Steuerberater Jakob Geyer in Gersthofen nicht nur mit der Klärung klassischer Steuerfragen. Mit seiner Wirtschaftsberatung analysiert er zukunfts- und erfolgsorientiert die jeweilige Gesamtsituation eines Unternehmens. Die Steuern und Finanzen eines Betriebes lassen sich somit mittel- bis langfristig gestalten und planen.
Wirtschaftsberatung und Steuerberatung greifen bei Steuerberater Jakob Geyer optimal ineinander: Bei Themen wie Unternehmensplanung, Unternehmensbewertung, Existenzgründungsberatung, Existenzgründungsplanung, Finanzplanung, Vermögensplanung und vielem mehr nutzt der Finanzexperte seine langjährige und tiefgreifende Expertise und berät seine Mandanten umfassend – auch anhand der jeweiligen ganz individuellen (finanziellen) Situation eines Unternehmens.
Für Steuerberater Jakob Geyer ist die Steuerberatung viel mehr als die bloße Notwendigkeit, dem Gesetzgeber gerecht zu werden. Stattdessen sieht er in einer individuellen Steuerberatung, und der zusätzlichen Option Wirtschaftsberatung, die Chance, stets das bestmögliche Ergebnis für jeden seiner Mandanten zu erzielen. Steuern, Finanzen, Unternehmensfuhrung und Unternehmensplanung – in dieser Kombination stecken für den Steuerberater aus Augsburg viele Möglichkeiten: um Ist-Zustande zu verbessern, eine Neuausrichtung besonnen anzugehen und dabei die Zukunftsorientierung stets im Auge zu behalten. Somit verfügen die Mandanten der Steuerkanzlei Geyer in Gersthofen bei Augsburg über Flexibilität und die Freiheit, die eigene Geschäftssituation finanziell so gut wie möglich und zudem attraktiv zu nutzen.
Als Steuerberater arbeitet Jakob Geyer stets mit modernster Software und Datentechnik, um den Schutz der Mandantendaten zu gewährleisten. Zudem wird besonders viel Wert auf die ständige Fortbildung der Mitarbeiter gelegt: Das sichert die stets aktuelle und qualitativ hochwertige Arbeit, die das Team aus Fachleuten erbringt, um jeglichen Ansprüchen der Mandanten und auch den eigenen gerecht zu werden.

www.jakob-geyer.de

Steuerberater in Augsburg – Steuerkanzlei Jakob Geyer in Gersthofen bei Augsburg

Firmenkontakt
Dipl. oec. Jakob Geyer Steuerberater
Jakob Geyer
Senefelder Str. 23
86368 Gersthofen
0821-474930
info@jakob-geyer.de
http://www.jakob-geyer.de

Pressekontakt
Kunze Medien AG
Bärbel Reiner
Leopoldstr. 250
80807 München
089/38187-187
sem@kunze-medien.de
http://www.kunze-medien.de

Pressemitteilungen

Wirtschaftsberatung in Augsburg – Steuerkanzlei Jakob Geyer

Steuerkanzlei Geyer Augsburg: Wirtschaftsberatung – passgenau zugeschnitten auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens

Wirtschaftsberatung in Augsburg - Steuerkanzlei Jakob Geyer

Dipl. oec. Jakob Geyer Steuerberater (Bildquelle: Jakob Geyer)

Erfolgreiches unternehmerisches Handeln basiert auf einem Mix vieler Einzelmaßnahmen. Eine wichtige Komponente in diesem Mix stellt auch die Qualität der externen Beratung durch professionelle Dienstleister dar. Fundierte Wirtschaftsberatung zur Gesamtsituation Ihres Unternehmens bietet die Steuerkanzlei Geyer in Augsburg.

Lange wurde Steuerberatung als „notwendiges Übel“ angesehen, um den Fiskalen Vorschriften und Weisungen des Gesetzgebers angemessen Rechnung tragen zu können und dabei selbst möglichst gut „davonzukommen“. Doch diese Philosophie ist längst schon überholt, zeitgemäße Steuerberatung geht anders. Bei der Kanzlei Geyer in Augsburg verfolgt man einen Denkansatz, der die maßgeschneiderte, individuelle Mandantenbetreuung in den Fokus rückt. Das heißt: bei Geyer münden Steuerberatung, Finanz- und betriebswirtschaftliche Beratung in eine umfassende, ganzheitliche Wirtschaftsberatung. Nur so kann die bestmögliche Ausgestaltung der unternehmerischen und privaten Rahmenbedingungen gewährleistet und vorhandenes Potenzial sinnvoll ausgebaut, beziehungsweise genutzt werden. Die Mitarbeiter der Kanzlei zeichnen sich durch Professionalität, profunde Sachkenntnis und umfassende Erfahrung in den Bereichen Finanz- und Lohnbuchhaltung, Steuern, betriebswirtschaftliche Beratung und Finanzen aus. Die sinnvolle Verzahnung dieser Bereiche erlaubt es, Chancen zu erkennen, Ist-Zustände zu optimieren und in die Zukunft weisende Neuausrichtungen ins Auge zu fassen.

Steuerkanzlei Geyer in Augsburg:
Wirtschaftsberatung – individuell, ganzheitlich und zukunftsorientiert

In den 20 Jahren ihres Bestehens hat sich die Steuerkanzlei Geyer, Augsburg, nicht nur als Beratungsdienstleister in Sachen Steuer- und Wirtschaftsberatung einen Namen gemacht, sondern auch als Impulsgeber für kleine und mittelständische Unternehmen. „Will Wirtschaftsberatung effektiv sein, spielt die ganzheitliche Sicht der Dinge eine entscheidende Rolle“, so Diplom-Ökonom Jakob Geyer, Geschäftsführer der Augsburger Steuerkanzlei. „Nur im Kontext fundierter Analysen, die die Gesamtsituation eines Unternehmens berücksichtigen, lässt sich eine vorausschauende Steuer- und Finanzgestaltung erarbeiten: mithin die Voraussetzung, um zielführende und profitable Wege zu beschreiten, die zum gewünschten Ergebnis führen.“ Zu einer ganzheitlichen Wirtschaftsberatung zählen für die Augsburger Kanzlei die Bereiche Existenzgründungsberatung und -planung, Unternehmensplanung und -bewertung ebenso wie die Finanz- und Vermögensplanung und die Beratung zur Unternehmensnachfolge. Aber auch die Mittel- und Kreditbeschaffung, sowie unterstützende Maßnahmen bei den Verhandlungen mit Kreditinstituten und Kapitalgebern. Was in jedem Fall im Mittelpunkt der Wirtschaftsberatung durch die Augsburger Steuerkanzlei steht, ist der langfristige wirtschaftliche Erfolg des Mandanten.

www.jakob-geyer.de

Wirtschaftsberatung Augsburg – Steuerkanzlei Jakob Geyer in Gersthofen bei Augsburg

Firmenkontakt
Dipl. oec. Jakob Geyer Steuerberater
Jakob Geyer
Senefelder Str. 23
86368 Gersthofen
0821-474930
info@jakob-geyer.de
http://www.jakob-geyer.de

Pressekontakt
Kunze Medien AG
Bärbel Reiner
Leopoldstr. 250
80807 München
089/38187-187
sem@kunze-medien.de
http://www.kunze-medien.de

Finanzen/Wirtschaft Pressemitteilungen Rat und Hilfe

Existenzgründung: Gut vorbereitet starten

Fehlendes Wissen, zu wenig Eigenkapital, Planungsfehler – dies sind die häufigsten Ursachen, weshalb Gründer schon nach kurzer Zeit wieder aufgeben müssen. Eine gute Vorbereitung minimiert Risiken und hilft, Fehler zu vermeiden. Roul Radeke vom Portal selbststaendigkeit.de gibt Tipps.

Bild: Roul Radeke, www.selbststaendigkeit.de

Bild: Roul Radeke, www.selbststaendigkeit.de

Wer hat nicht schon einmal daran gedacht, sich selbstständig zu machen? Der Wunsch nach mehr Unabhängigkeit, die Verwirklichung eigener Ideen, ein höheres Einkommen oder der Ausweg aus der Arbeitslosigkeit sind nur einige Gründe dafür. Doch welche Beweggründe auch vorliegen, Existenzgründer sollten wissen, dass auf dem Weg von der Geschäftsidee bis zur Unternehmensgründung viele Überlegungen anzustellen sind.

 

Viele Existenzgründer schenken der Vorbereitung mit einem sorgfältig ausgearbeiteten Businessplan zu wenig Beachtung. So platzt der Traum von der Selbstständigkeit sobald sich die ersten Schwierigkeiten einstellen und unternehmerisches Denken und Handeln gefragt sind. Das belegen auch die Statistiken. So müssen laut Untersuchungen des Statistischen Bundesamtes fast die Hälfte aller Betriebe binnen sechs Jahren nach der Unternehmensgründung wieder schließen.

 

Warum scheitern so viele Existenzgründer?

 

„Gründe gibt es viele“, sagt Roul Radeke vom Existenzgründerportal selbststaendigkeit.de. „Meist sind es finanzielle Schwierigkeiten, gefolgt von schlechtem Marketing und persönlichen Defiziten. Es fehlt ganz einfach an Wissen im kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Bereich. Auch starten viele Existenzgründer mit zu wenig Eigenkapital. So wird an allen Ecken gespart und versucht, vieles selbst zu machen. Fehler sind praktisch vorprogrammiert und übersteigen die Ausgaben erst einmal die Einnahmen führt das schnell in die Pleite.“

 

Existenzgründer können jedoch einiges tun, um die Erfolgsaussichten ihres Gründungsvorhabens zu verbessern. Roul Radeke rät: „Prüfen Sie vor dem Start Ihre persönliche, fachliche und unternehmerische Eignung. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihre Stärken und Schwächen herauszufinden, denn nur wer seine Stärken kennt, kann seinen Kunden ein gutes Angebot machen und dieses qualitativ hochwertig abliefern.“

 

Die 5 wichtigsten Fragestellungen vor dem Schritt in die Selbstständigkeit hat der Experte so zusammengefasst:

 

1. Angebot und Nachfrage

Zuerst sollten Sie sich überlegen, wo Ihre Kompetenzen liegen und was genau Sie anbieten wollen. Wichtige Fragen sind: Welchen Nutzen hat der Kunde von meinem Angebot? Gibt es Wettbewerber? Wenn ja, welche Stärken und Schwächen haben deren Angebote? Was macht mein Angebot besser bzw. einzigartig?
Fragen Sie sich auch, womit Sie Ihre Angebote eventuell ergänzen können – beispielsweise indem Sie Produkte und Dienstleistungen anderer Unternehmen mit anbieten.

 

2. Wissen und Können

Nicht jeder kann alles können. Deshalb sollten Sie für sich herausfinden, wo Sie noch Defizite haben und auf welche Art und Weise das Wissen erweitert werden kann. Eine Beratung kann im wahrsten Sinne des Wortes Geld wert sein und wird für Existenzgründer in vielen Fällen sogar gefördert.

Beantworten Sie sich folgende Fragen: Verfüge ich über betriebswirtschaftliche, buchhalterische und steuerliche Kenntnisse, die für die erfolgreiche Führung eines Unternehmens notwendig sind? Habe ich Kenntnisse in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Werbung? In welchen Bereichen fühle ich mich noch unsicher?

 

3. Unternehmerische Eignung

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist auch die eigene Persönlichkeit. Nicht jeder ist zum Unternehmer geboren. Fragen Sie sich: Bin ich bereit, täglich mehr als zehn Stunden zu arbeiten? Habe ich genügend Selbstdisziplin, um meine unternehmerischen Ziele konsequent zu verfolgen, ggf. auf Urlaub und freie Tage zu verzichten? Kann ich Verhandlungen mit Geschäftspartnern, Banken, Lieferanten oder Mitarbeitern führen?

Wichtig ist auch der soziale Aspekt der Arbeit. Wer lieber im Team arbeitet, sollte sich einer Bürogemeinschaft anschließen oder selbst Partner finden. Wer in der Lage ist, diszipliniert zu arbeiten und sich selbst immer wieder zu motivieren, für den könnte eine Tätigkeit als Einzelkämpfer geeignet sein.

 

4. Unterstützung im privaten Umfeld

Um sich voll auf Ihr Business konzentrieren zu können, brauchen Sie Rückhalt bzw. Unterstützung aus Ihrem privaten Umfeld. Sprechen Sie daher schon vor dem Start in die Selbstständigkeit mit Ihrem Partner, Kindern und Freunden über die bevorstehenden Veränderungen. Gegenseitige Erwartungen sollten ausgetauscht werden, unterschiedliche Auffassungen mitgeteilt und gemeinsame Lösungswege gefunden werden – beispielsweise für die Kinderbetreuung, den Haushalt oder für die Freizeitgestaltung.

 

5. Kenntnis aller Risiken

Jeder Existenzgründer sollte sich auch über die Risiken im Klaren sein. Das betrifft nicht nur den Wegfall der sozialen Absicherung, sondern auch bei einem eventuellen Scheitern den schwierigeren Weg zurück in das Angestelltenverhältnis. Schenken Sie daher gerade dem Überdenken Ihrer finanziellen Situation größte Beachtung.

Fragen Sie sich: Reichen meine finanziellen Mittel für die Anschaffung benötigter Arbeitsmittel, die Buchung von Dienstleistern und die Überbrückung finanzieller Engpässe? Kann ich mit meinem Business so viel verdienen, dass ich meinen Lebensunterhalt sicher bestreiten kann? Habe ich für den Fall längerer Arbeitsunfähigkeit, Sach- und Vermögensschäden und für unternehmerische Haftungsfragen ausreichend vorgesorgt?

Nur, wenn Sie alle Fragen positiv beantworten können, sollten Sie den Plan, sich selbstständig zu machen, weiterverfolgen.

 

Hilfe für Gründer aus einer Hand

 

Das Existenzgründerportal selbststaendigkeit.de hilft Gründern auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit. „Ziel des Portals ist der Aufbau einer aktiven Community von Existenzgründern, die sich vernetzen und gegenseitig unterstützen und denen wir helfen können – sei es durch Gründerrabatte, geförderte Beratungsleistungen, einem starken Partnernetzwerk und vielen Informationen rund um den Gründungprozess. Kostenlose Services, wie beispielsweise der Unternehmertyp-Test oder der Rechtsform-Analyser, liefern Existenzgründern zudem wichtige Erkenntnisse und helfen, existenzbedrohende Fehler zu vermeiden“, erklärt Roul Radeke abschließend.

Mehr Informationen auf der Webseite: http://www.selbststaendigkeit.de

 

Unternehmensportrait:
Selbststaendigkeit.de wurde in 2014 vom Inhaber Roul Radeke gegründet. Das Existenzgründerportal hilft Gründern auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Dazu erhalten Interessierte umfangreiche Fachinformationen zur Existenzgründung von der Ideenentwicklung über die Businessplanerstellung bis zu konkreten Schritten zur Umsetzung. Das Beraterteam unterstützt Gründer auch dabei, öffentliche Zuschüsse und geförderte Gründungsberatungen zu finden. Zahlreiche Anbieter bieten Dienstleistungen mit speziellen Gründerrabatten an. Kostenlose Tools liefern Existenzgründern zudem wichtige Erkenntnisse, um Fehler zu vermeiden.

 

Kontakt:
Selbststaendigkeit.de Service UG (haftungsbeschränkt)
Inhaber: Roul Radeke
Moltkestrasse 59
47058 Duisburg
Telefon: 0251-9811575377
Telefax: 0203-71704118
E-Mail: info@selbststaendigkeit.de
Internet: http://www.selbststaendigkeit.de

Pressekontakt:
Gruenderplan24
Redaktion
Sylke Zegenhagen
Telefon: 0931-9911040
E-Mail: info@gruenderplan24.de
Internet: http://www.gruenderplan24.de

Pressemitteilungen

Seminar zur Existenzgründung für Gründerinnen – neue Modulreihe startet

„Neues Jahr – neues Glück?“
Vielleicht haben Sie sich für das Jahr 2014 große Pläne vorgenommen und spielen mit dem Gedanken, sich selbstständig zu machen und Ihr Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen?

1a-STARTUP bietet auch in 2014 wieder Seminare für Existenzgründerinnen oder solche, die mit dem Gedanken spielen, an.
Berufliche Selbstständigkeit und die eigene Chefin zu sein hat viele Vorzüge, ist  aber auch mit Risiken verbunden, die durch eine gezielte Planung und Vorbereitung deutlich reduziert werden können.

Damit die eigene Geschäftsidee zu einer erfolgreichen Unternehmensgründung führt und einen langfristigen Erfolg sichert, sollte sich jeder, der diesen Sprung wagen will, rechtzeitig ausführlich informieren, vorbereiten und beraten lassen. Nur so können Chancen genutzt, Risiken richtig eingeschätzt oder reduziert werden.
Je mehr Informationen im Vorfeld für die Existenzgründung gesammelt werden, desto einfacher und sicherer ist der Markteinstieg. Sind alle grundlegenden Fragen beantwortet, ist es möglich, den Markt realistisch einzuschätzen und richtige Entscheidungen zu treffen.
Der Start mit einem Gründungsseminar wird empfohlen, um zu erfahren, was sind denn die grundlegenden Fragen die ich mir stellen muss und worauf ist besonders zu achten.

In unserem Seminar werden Existenzgründerinnen über die Anforderungen an eine  Existenzgründung, Gründungsidee und Marktstrategie, Planung des Vorhabens, rechtliche Voraussetzungen, Finanzierung und Förderung, Steuereinmaleins sowie Rentabilität und Rechnungswesen informiert.
Eine Teilnahme sichert einen guten Start bei der Verwirklichung der Pläne und ist oftmals auch Voraussetzung bei der Beantragung von Fördermitteln.
Das Seminar kann auch richtungsweisend sein, wenn eine Unsicherheit besteht, ob eine Existenzgründung der richtige Weg ist.

Das erste Seminar in diesem Jahr findet am Wochenende vom 22. bis 23. Februar 2014 statt.

Finanzen/Wirtschaft Gesellschaft/Politik

Gründungszuschuss für Arbeitslose bleibt 2014 – KfW Gründercoaching läuft aus

*, #piccshare_tint, #piccshare_logo { border-radius: 0; -moz-border-radius: 0; border: none; margin: 0; padding: 0; }
–>Im Internet kursieren seit einigen Monaten Beiträge, denen zufolge geplant sei, den Gründungszuschuss ab Januar 2014 komplett einzustellen bzw. weitere Kürzungen vorzunehmen. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat die Anfrage unseres Kooperationspartners dykiert beratung aus München beantwortet und schriftlich bestätigt, dass der Gründungszuschuss auch weiterhin als Förderinstrument zur Verfügung stehen wird.

Die zuständige Referatsleitung des BMAS gab die Auskunft, dass für das Jahr 2014 weder gesetzlichen Änderungen bezogen auf den Gründungszuschuss geplant seien, noch sei eine Einstellung des Förderinstrumentes vorgesehen: (Zitat) „Der Gründungszuschuss wird arbeitslosen Gründungswilligen im Rechtskreis des SGB III auch weiterhin als ein Förderinstrument  grundsätzlich zur Verfügung stehen wird“.

Die Arbeitslosen, die in den ersten Monaten des Jahres 2014 ihre Gründung planen, gibt diese Nachricht eine gewisse Sicherheit. Ob die künftige Bundesregierung bzw. die Regierungsfraktionen im neuen Bundestag, trotz der aktuellen Auskunft des BMAS, gesetzliche Änderungen planen ist offen. Bei Änderungen ist jedoch davon auszugehen, dass die Umsetzung nach Bekanntgabe in der Regel mehrere Monate dauert.

Endspurt jedoch für diejenigen, die bereits in diesem Jahr den Gründungszuschuss erhalten haben. Es bleibt dabei, dass das KfW Gründercoaching für Gründungen aus der Arbeitslosigkeit mit einer 90% Förderung zum 31.12.2013 ausläuft.
Anträge sollten bis spätestens 15.12.2013 bei der KfW gemeinsam mit einem Gründercoach eingereicht werden. In jedem Fall empfehlen wir Gründern und Gründerinnen sich diese hohe Förderung letztmalig noch in diesem Jahr zu sichern.
Ob dann davon Gebrauch gemacht wird, kann dann in aller Ruhe innerhalb der nächsten 12 Monate entschieden werden.
Unter Umständen würde diese Kürzung dafür sprechen, noch in diesem Jahr den Gründungszuschuss zu beantragen. Hier ist eine individuelle Beratung ratsam.

Pressemitteilungen

Geldwerte Tipps für Gründer und Nachfolger

Ein eigenes Unternehmen zu gründen, ist ein nervenaufreibender Prozess.

Heilbronn, Mai 2012. Gründer und Nachfolger können ein Lied davon singen: Im Vorfeld einer Unternehmensgründung sind tausend Dinge zu erledigen. Ein Geschäftsplan ist zu entwickeln. Es folgen intensive Verhandlungen mit Kapitalgebern. Bürokratische Hürden sind zu überwinden und die Kundenakquisition muss vorangetrieben werden. „Da kann man schnell den Überblick verlieren. Vermeidbare Fallstricke werden übersehen, und das junge Unternehmen hat eine offene Flanke“, so Jochen Mulfinger, Diplom-Betriebswirt (FH) und Inhaber der MWB Wirtschaftsberatung in Heilbronn.

„Die Weitergabe geldwerter Tipps an unsere Mandanten ist in unseren Beratungen eine Selbstverständlichkeit“, führt der gelernte Bankkaufmann weiter aus, dessen Unternehmen sich auf die Beratung von Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen spezialisiert hat.

„Natürlich ist jede Firma unzähligen Gefahren ausgesetzt. Meine Erfahrung zeigt jedoch, dass sich gerade Jungunternehmer durch eine gewisse Unwissenheit oder Blauäugigkeit leichtfertig in finanzielle Risiken begeben“, so der Experte.

Doch welche Fallen lauern in der Geschäftswelt? Und wie kann man sich davor schützen? Die Experten der in der Heilbronner Innovationsfabrik ansässigen Unternehmensberatung nennen gerne einige Gefahrenpunkte.

„Zwingen Sie sich, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen Ihres Vertragspartners vor Vertragsabschluss durchzusehen und fragen Sie bei unverständlichen oder nachteiligen Passagen ruhig nach“, so der Expertentipp. Denn nicht jedes neue Unternehmen benötigt eigene Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs), aber jedes Unternehmen wird mit den AGBs seiner Geschäftspartner konfrontiert.

Weitere rechtliche Aspekte sind die seit einigen Jahren geltenden, deutlich verlängerten Verjährungsfristen bei Sachmängelansprüchen (früher Gewährleistung). „Wenn nichts vereinbart ist, gilt sowohl bei Neu- als auch Gebrauchtwaren eine Frist von zwei Jahren.“, so Mulfinger und ergänzt, dass gegenüber Verbrauchern diese Frist bei Neuwaren überhaupt nicht und bei Gebrauchtwaren nur auf ein Jahr verkürzt werden kann.

Gegenüber Unternehmen kann die Sachmängelhaftung bei neuen Waren auf ein Jahr verkürzt und bei Gebrauchtwaren auch völlig ausgeschlossen werden. „Jeder Unternehmer sollte die Sachmangelansprüche schriftlich behandeln. Wer diese rechtlichen Themen unberücksichtigt lässt, kann plötzlich und unerwartet zur Kasse gebeten werden“, rät der Spezialist. Die Einzelheiten können sehr schlank in den eigenen AGBs bzw. im Kaufvertrag geregelt werden.

Völlig unabhängig hiervon ist die freiwillige Garantie, die immer über die gesetzlichen Ansprüche aus der Sachmängelhaftung hinausgeht. „Das Garantieversprechen ist ein tolle Möglichkeit, um auf die Qualität der eigenen Produkte aufmerksam zu machen“, ist sich der Unternehmer sicher.

Auch das Internet bietet einige Stolperfallen. Wer eine eigene Internetseite unterhält, muss zahlreiche Vorschriften von der Anbieterkennzeichnung (Impressum) bis hin zu Belehrungen über Widerrufsrechte von Verbrauchern beachten. „Sonst drohen saftige Abmahnungen“, weiß der Gründungsberater.

Vorsicht ist auch bei der Verwendung von Kartenmaterial für Anfahrts- und Lageskizzen geboten. Diese Karten sind häufig urheberrechtlich geschützt und bei unberechtigter Nutzung entstehen Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche. „Oftmals kann man sich die Karten beim örtlichen Katasteramt besorgen oder Nutzungsrechte im Internet erwerben“, empfiehlt Mulfinger.

„Trotz aller Gefahren im unternehmerischen Alltag ist es ein Privileg, ein eigenes Unternehmen zu führen“, weiß der Unternehmensberater, der vor einigen Jahren selbst den Weg vom Angestellten zum Unternehmer gewagt hat. „Man wird nicht als Unternehmer geboren, aber durch die Inanspruchnahme professioneller Hilfe können viele Gefahrenstellen vermieden und der Fokus auf den erfolgreichen Aufbau des eigenen Unternehmens gelegt werden“, so der abschließende Profitipp.

Die MWB Wirtschaftsberatung hat ihren Firmensitz in der Innovationsfabrik in Heilbronn. Neben den Beratungsschwerpunkten in den Themenfeldern Gründung, Businessplanung und Unternehmensnachfolge liegt die weitere Kernkompetenz in der Sanierungsberatung, der Erstellung von professioneller Finanzplanung und Sanierungskonzepten nach IDW S 6 – Standard. Hierfür liegt eine spezielle Qualifizierung des Inhabers Dipl.-Betriebsw. (FH) Jochen Mulfinger als zertifizierter Absolvent des Lehrgangs „Fachberater für Sanierung und Insolvenzverwaltung DStV e.V.“ vor. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über ein professionelles Netzwerk an Steuerberatern und Rechtsanwälten zur Unterstützung in der Beratungspraxis. Weitere Informationen sind unter http://www.w-beratung.de erhältlich.
MWB Wirtschaftsberatung
Nicole Neuffer
Weipertstraße 8 ? 10
74076 Heilbronn
00 49 7131 / 76 69 310

http://www.w-beratung.de/
neuffer@w-beratung.de

Pressekontakt:
MWB Wirtschaftsberatung
Nicole Neuffer
Weipertstraße 8 ? 10
74076 Heilbronn
neuffer@w-beratung.de
00 49 7131 / 76 69 310
http://www.w-beratung.de/

Finanzen/Wirtschaft

Die renommierte Steuerkanzlei Schweinfurt auf gwstb.de

Auf der Webseite gwstb.de, können sich Interessenten umfassend über die Leistungen und Beratungsmöglichkeiten der Steuerkanzlei Dipl.-Kfm. Gerd W. Schüll Berater Schweinfurt informieren. Das bundesweit tätige Unternehmen hat seinen Sitz in Schweinfurt und arbeitet bereits seit Jahren erfolgreich und effektiv für seine Mandanten.

Die Stärken der Kanzlei des Steuerberater Würzburg liegen u. a. vor allem auf lösungsorientierten zweidimensionalen, kompetenten Beratungen in den Bereichen Steuerrecht und der Betriebswirtschaft. Dazu gehört grundsätzlich auch die Beratung von Existenzgründern, die Vermögensberatung sowie auch Sanierungsberatung. Somit sind die Mandanten der Steuerkanzlei grundsätzlich in sicheren und kompetenten Händen, wenn es um die Maximierung des Erfolges geht. Denn eine sinnvolle Beratung ist weit mehr als einfach nur Möglichkeiten zu finden, wie ein Unternehmer oder eine Privatperson möglichst viele Steuern sparen kann.

Jede Anfrage von Mandanten und Interessenten an die Kanzlei wird nach bestem Wissen und Gewissen beantwortet. Hierbei können die Berater auf ein fundiertes Wissen zurückgreifen, welches auf viele Jahre Erfahrung zurückzuführen ist. Informationen zu den Kontaktmöglichkeiten, finden Interessenten auf der Webseite der Steuerkanzlei, wo zusätzlich auch Hinweise zu Terminen gegeben sind. So ist es beispielsweise möglich, Termine nach Absprache auch außerhalb der Geschäftszeiten in Anspruch zu nehmen.

Betreffend der Honorare der Steuerkanzlei erwartet die Mandanten auch im Nachhinein keine böse Überraschung. Das Honorar wird vorab besprochen und festgelegt und gilt damit natürlich auch als verbindlich, sodass man sich auf diese Aussage immer verlassen kann. Zusätzlich Informationen über die Steuerkanzlei, können Interessenten der Webseite gwstb.de entnehmen.

Verantwortlich für Texteinstellung:
DieWebAG
Email: presse@diewebag.de
Internet: www.diewebag.de

Steuerberatungskanzlei Gerd W. Schüll
Gerd Schüll
Georg-Schwarz-Str. 7

97424 Schweinfurt
Deutschland

E-Mail: kanzlei@gwstb.de
Homepage: http://www.gwstb.de
Telefon: 09721/50988-0

Pressekontakt
Steuerberatungskanzlei Gerd W. Schüll
Gerd Schüll
Georg-Schwarz-Str. 7

97424 Schweinfurt
Deutschland

E-Mail: kanzlei@gwstb.de
Homepage: http://www.gwstb.de
Telefon: 09721/50988-0

Pressemitteilungen

AUFSCHWUNG-Messe am 27.03.2012 präsentiert Zukunftstrends, Erfahrungsaustausch und Gründer-Checks

Die AUFSCHWUNG-Messe ist die Leitmesse für Existenzgründer und Jungunternehmer in Hessen, die zum sechsten Mal in Frankfurt am Main stattfinden wird, dem Zentrum der stärksten Wirtschaftsmetropolregion Deutschlands.

Frankfurt am Main, 20. März 2012. Am Dienstag, den 27. März 2012 findet von 10:00 – 18:00 Uhr die 6. AUFSCHWUNG-Messe und Kongress für Existenzgründer und junge Unternehmen in Frankfurt am Main statt. 300 Experten an Messeständen und in 50 Vorträgen und Praxisforen informieren, wie Existenzgründer und junge Unternehmen erfolgreich durchstarten können. An keinem anderen Tag im Jahr treffen sich knapp 3.000 Jungunternehmer, Gründer und Experten der Gründer- und Unternehmerszene im Herzen der stärksten Wirtschaftsregion Deutschlands.

Groß geschrieben wird an diesem Tag der ERFAHRUNGSAUSTAUSCH zwischen den Gründern, Unternehmern und Experten. Am Messestand des Goethe-Unibators Frankfurt sind Vertreter von Startups aus der Web- und Biotechszene vertreten, bei den Business Angels kommt man unkompliziert mit erfahrenen Investoren und Mentoren ins Gespräch. Bei Freelancer International und den Wirtschaftsjunioren bei der IHK Frankfurt kann man mit anderen Freiberuflern und Jungunternehmern über die Herausforderungen in den ersten Jahren nach der Gründung sprechen. In Vorträgen wie „Facebook als Marketinginstrument für Selbständige – Erfolgsbeispiele aus der Praxis“, „Länderübergreifend gründen und wachsen“ und „Lessons learned“ berichten und diskutieren zahlreiche Gründer und Unternehmer über Fehler, Erfolge und wichtige Erkenntnisse.

Auf der AUFSCHWUNG-Messe werden auch in diesem Jahr Trends gesetzt. Das Crowdfunding-Panel von 12:30 – 13:30 Uhr zeigt, wie die Masse als Geldgeber fungiert und warum Crowdfundingplattformen ideal geeignet sind, um Markttests durchzuführen. An anderer Stelle wird erläutert, warum „small beautiful“ ist und wie der Trend zum flexiblen Arbeiten die Gründerwelt verändern wird. Anhand der SoLoMoN-Strategie erläutert Uwe Hiltmann, wie die drei Zukunftstrends soziales, mobiles und lokales Marketing miteinander verknüpft werden können. Aber auch die Grundlagen kommen nicht zu kurz. In mehr als 25 Vorträgen und Präsentationen erläutern Experten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie Wissenswertes für Gründer und Jungunternehmer, von Rechtsformwahl bis Markenschutz.

Erfolgsfaktor Nr. 1 jeder Unternehmensgründung ist der Gründer selbst. Besucher am Messestand des Gründernetzwerkes RouteA66 können im fünfminütigen Gründertest herausfinden „Welcher Unternehmertyp bin ich“. Bei der Betriebsberatung Schüttler können die Besucher ihre Geschäftsidee checken lassen und bei „Marketing-mit-Pfeffer“ gibt es einen Marketing-Blitz-Test. Die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen, die Bürgschaftsbank Hessen und die Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen informieren über Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten.

Das Themenspektrum, zu dem Aussteller auf der AUFSCHWUNG-Messe Rede und Antwort stehen, deckt alle wichtigen Themen ab: Anmeldung, Aus- und Weiterbildung, Buchführung / Steuern, Businessplan, Existenzgründungsberatung, E-Business, Finanzierung und Fördermittel, Franchise, Firmen- und Markenrecht, Genehmigungen, Geschäftsidee, Marktanalyse, Gründernetzwerke, Rechtsform, Standortwahl, Software, Unternehmensnachfolge oder Versicherungen. Im Teilnehmerauskunftssystem, das in der Messezeitung abgedruckt ist, erfahren die Besucher auf einen Blick, welche Aussteller zu welchem Thema weiterhelfen können.

Partner der AUFSCHWUNG-Messe sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH, die Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main, die Frankfurter Rundschau und das Gründermagazin Starting Up. Veranstalter ist der unabhängige Messeveranstalter beewell Business Events GmbH.

Dienstag, 27. März 2012, Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend, Casinogebäude, Grüneburgplatz 1, 60323 Frankfurt. Besucheröffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr. Eintritt 20 Euro (Tageskasse). Weitere Informationen unter www.aufschwung-messe.de

Die beewell Business Events GmbH ist unabhängiger Veranstalter von Messen und Kongressen sowie hochkarätigen Business-Events mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Unternehmen ist neben der AUFSCHWUNG-Messe auch Veranstalter des AUFSCHWUNG inside Zukunftskongresses am Vortag der Messe und Veranstalter der EnergieEffizienz-Messe, die am 30./31. August 2012 zum fünften Mal in Frankfurt am Main stattfinden wird.
beewell Business Events GmbH
Burkhard Schneider
Friedrich-Karl-Klausing-Straße 6
60438 Frankfurt
b.schneider@beewell.de
069 24449534
http://www.beewell.de

Pressemitteilungen

Kompetente Hilfe für Existenzgründer: mehr als 100 Dienstleister und Berater auf Für-Gründer.de

Frankfurt am Main, 22. September 2011

Für-Gründer.de (http://www.fuer-gruender.de) ist das Portal für den erfolgreichen Weg in die Selbstständigkeit. Ein umfangreicher Wissensbereich hilft bei der Planung der Existenzgründung. Zur Gewährleistung der Gründungsfinanzierung steht die größte Kapitalgeber- und Förderdatenbank zur Verfügung. Wichtig ist für jeden Gründer und jungen Unternehmer aber auch, dass er sich die richtigen Partner für seine Selbstständigkeit sucht. Dabei stellt die Dienstleister- und Beraterbörse auf Für-Gründer.de einen entscheidenden Faktor bei der Unterstützung und Hilfe für Existenzgründer dar. Zum 1-jährigen Jubiläum des Portals konnte dabei auch die Marke von 100 Dienstleistern und Beratern in der Dienstleister- und Beraterbörse übertroffen werden.

Bei der Existenzgründungsberatung bietet die Dienstleister- und Beraterbörse (http://www.fuer-gruender.de/beratung/dienstleister-finden) für Existenzgründer auf dem Weg in die Selbstständigkeit Ansprechpartner für die verschiedenen Herausforderungen: ganz gleich ob Anwalt & Notar, Buchhalter & Büroorganisation, Bürovermietung & Services, Designer & Werbeagentur, Gründercoach & Marketingberater, Steuerberater, Versicherungs- & Finanzberater oder eine Webagentur. Der Gründer findet in seiner Nähe die passende Unterstützung auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Dabei ist die Suche sehr einfach: per Mausklick erfolgt die Auswahl der Dienstleisterkategorie zusammen mit der Eingabe des gewünschten Postleitzahlengebiets. Der Gründer hat dann die Möglichkeit sich näher im Profil über den Dienstleister und Berater zu informieren.

Für die Dienstleister und Berater, die auf dem Gebiet der Existenzgründungsberatung aktiv sind, bietet die Dienstleister- und Beraterbörse viele Vorteile. Mit einem Eintrag positionieren sie sich aktiv auf einer Plattform, die von Gründern und Selbstständigen häufig besucht wird. Ziel ist dabei natürlich auch die Gewinnung neuer Kunden. Die Dienstleister- und Beraterbörse besteht aus Professional- und Premium-Einträgen. Besonderes Merkmal der Premium-Einträge ist, dass es maximal fünf Einträge im entsprechenden Postleitzahlengebiet gibt und die Premium-Einträge stets vor den Professional-Einträgen angezeigt werden. Zudem weisen die Premium-Einträge zusätzliche Leistungsmerkmale im Vergleich zu den Professional-Einträgen auf. Ein Eintrag in die Dienstleister- und Beraterbörse ist kostenpflichtig aber im Vergleich zu anderen Portalen mit einem Fixum von 30 EUR (Professional) bzw. 180 EUR (Premium) für 12 Monate deutlich günstiger. „Damit bietet Für-Gründer.de einen effizienten Weg in der Existenzgründungsberatung die Gründer und Dienstleister zusammenzubringen“ meint René Klein von Für-Gründer.de. Die Suche in der Dienstleister- und Beraterbörse gehört nach dem Re-Launch von Für-Gründer.de nun zu den Top 3 der am häufigsten besuchten Seiten des Portals.

Dienstleister- und Berater sind wichtig auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Die oft auch staatlich geförderte Existenzgründungsberatung, wie bspw. das KfW Gründercoaching, ist eine entscheidende Hilfe für Existenzgründer ein erfolgreiches Unternehmen zu starten. Die Dienstleister- und Beraterbörse auf Für-Gründer.de soll weiter wachsen, um den Gründungsprozess zahlreicher Gründer noch erfolgreicher zu gestalten. Dazu werden wir das Portal auf Gründermessen, wie der anstehenden Start Messe in Essen, und in direkten Gesprächen mit Beratern und Dienstleistern vorstellen. Die kontinuierliche Erweiterung des Inhalts des Portals und gesonderte Veröffentlichungen wie der Crowd funding-Monitor werden zudem die Bedeutung des Portals in der Gründerwelt weiter steigern.

Für-Gründer.de (www.fuer-gruender.de) ist das Onlineportal für Existenzgründer sowie junge Unternehmen und ist seit September 2010 online. Die SKS-Kairos GbR mit Sitz in Frankfurt am Main hat das Ziel Onlineportale im Bereich Existenzgründung und Unternehmensführung zu betreiben und zu vermarkten. Zusätzlich strebt das Unternehmen in der Zukunft ebenfalls Beratungstätigkeiten und andere Leistungen in den Bereichen Unternehmensgründung, -finanzierung und -führung an. Die drei Gesellschafter verfügen zusammen über 25 Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Wirtschaftsförderung, Finanzkommunikation, Unternehmensberatung, -analyse und -bewertung, Fondsmanagement sowie bereits früherer erfolgreicher Selbstständigkeit.

SKS-Kairos GbR
Rene Klein
Falkstraße 42
60487 Frankfurt
069 48 00 48 02
www.fuer-gruender.de
rene@fuer-gruender.de

Pressekontakt:
Für-Gründer.de
Rene Klein
Falkstraße 42
60487 Frankfurt
info@fuer-gruender.de
069.48 00 48 02
http://www.fuer-gruender.de