Tag Archives: fachbodenregale

Pressemitteilungen

Hoch gestapelt und ununterbrochen verfügbar

Kombinierter Blechlagerturm von LagerTechnik Hahn & Groh beschleunigt Produktionsabläufe des Thüringer Stahlbauers TAM

Hoch gestapelt und ununterbrochen verfügbar

Kombinierter Blechlagerturm (Bildquelle: Lagertechnik Hahn & Groh GmbH)

Vorhandenen Raum optimal nutzen und zugleich Produktionsabläufe beschleunigen: Mit einer Kombination aus Schubfachregal und Blechlagermagazin erreicht die TAM Thüringer Agrartechnik und Maschinenbau GmbH höchste Effizienz im Laserschneiden von GF-Blechen unter-schiedlicher Art und Größe. Das kundenspezifisch angelegte Regalsystem von LagerTechnik Hahn & Groh sorgt dafür, dass im Schubfachregal immer ausreichend Blechpakete bereitstehen und die Schneidmaschine auch bei umfangreichen Arbeiten unterbrechungsfrei bestückt werden kann.

TAM mit Hauptsitz im thüringischen Dingelstädt liefert vielfältige Geräte und Maschi-nen für die Landwirtschaft, Stahlbaukonstruktionen unterschiedlichster Art und Größe sowie individuell konzipierte Tor- und Zaunsysteme für Kunden aus Industrie und Handwerk. Um den sich fortlaufend wandelnden Anforderungen des Marktes, aber auch dem eigenen Qualitätsanspruch gerecht zu werden, setzt das Unternehmen dabei konsequent auf den Einsatz modernster Produktionstechnik.

Zu den Highlights im Maschinenpark von TAM zählt ein Faserlaser neuester Bauart, der jüngst am Standort Ebeleben im Norden der Landeshauptstadt Erfurt in Betrieb genommen wurde. Die Anlage erlaubt die Laserbearbeitung von Stahl, Edelstahl und Aluminium mit Werkstückgrößen bis zu 3.000 x 1.500 mm und Materialstärken bis zu 30 mm. Das Laserschneidsystem ist auf einen hohen Ausstoss an geschnittenen Blechen ausgelegt – vorausgesetzt, das benötigte Rohmaterial steht fortlaufend zur Verfügung, damit die Maschine unterbrechungsfrei bestückt werden kann. Typischerweise erfolgt die Bestückung über ein neben der Anlage platziertes Schubfachregal, in diesem Fall ausgestattet mit sieben Schubfächern für sieben Blechtafeln unter-schiedlicher Art und Größe. Die Tafeln werden per Vakuumheber aus den Fächern entnommen und in die Schneidmaschine eingelegt. Bei umfangreichen Aufträgen muss das Schubfachregal immer wieder mit Blechen aus dem Lagerbestand aufgefüllt werden – und weil die Lagerbestände in vielen Betrieben oft erst aus einem anderen Gebäudeteil herangeschafft werden müssen, sind Unterbrechungen des Produktionsablaufes keine Seltenheit.

14 Lagerplätze sichern reibungslosen Nachschub
Damit der Materialnachschub nicht so leicht ins Stocken geraten kann, fiel die Wahl der Stahlbauer von TAM auf eine individuelle Regalkonstruktion von LagerTechnik Hahn & Groh: Das Schubfachregal wurde um ein Blechlagermagazin aufgestockt, das als Pufferlager dient und per Gabelstapler bestückt werden kann, ohne dass die Entnahme von Blechtafeln aus dem Schubfachregal eingeschränkt wird. Sobald eine Schublade im unteren Regal frei wird, kann – ebenfalls per Gabelstapler – aus dem oberen Magazinlager der benötigte Nachschub eingelegt werden. Mit der Lösung von LagerTechnik Hahn & Groh stehen neben dem Laserschneidsystem von TAM nun insgesamt 14 Lagerplätze für GF-Bleche mit einer Größe bis zu jeweils 3.000 x 1.500 mm und einer Gesamttraglast von 42.000 kg zur Verfügung. Und quasi nebenbei wird der ohnehin vorhandene Freiraum mit dem knapp 4.300 mm hohen Blechlagerturm nach oben hin optimal genutzt.

Höhere Effizienz der Produktionsabläufe
„Das Regalsystem für die Thüringer Agrartechnik und Maschinenbau GmbH macht deutlich, dass unsere Produkte sehr präzise auf die individuellen Kundenanforderun-gen abgestimmt werden können und ganz klar zur Effizienzsteigerung von Produktionsabläufen beitragen“, resümiert Ole Groh, Geschäftsführer LagerTechnik Hahn & Groh GmbH.

Als Mitglied der Gruppe LagerTechnik – Regale mit System, mit Stammsitz in Bayern, wurde die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH 1997 in Hamburg gegründet, um ihren norddeutschen Kunden näher zu sein. Das Unternehmen mit Sitz in Winsen/Luhe stattet Lagerräume aller Größen nach dem Baukastenprinzip mit verzinkten Stahlblech-Regalsystemen aus. Die erfahrenen Techniker und Ingenieure des LagerTechnik-Teams konzipieren Lagereinrichtungen maßstabsgetreu bis ins kleinste Detail und bieten das gesamte Spektrum zum Thema Lager- und Betriebseinrichtungen an. Zu den Kunden gehören große Namen wie Airbus und Aurubis, Continental und ThyssenKrupp, Modeketten wie Zara sowie zahllose Handwerksbetriebe.

Firmenkontakt
LagerTechnik Hahn & Groh GmbH
Ole Groh
Werner-Forßmann-Str. 40
21423 Winsen/Luhe
04171/69068-8
Fax:04171/69068-8
o.groh@lagertechnik-hamburg.de
http://www.lagertechnik-hamburg.de

Pressekontakt
ICD Hamburg GmbH
Michaela Schöber
Haynstraße 25a
20249 Hamburg
040/46777010
info@icd-marketing.de
http://www.icd-marketing.de

Pressemitteilungen

Positive Zwischenbilanz für 4-geschossige Regalanlage

LagerTechnik Hahn & Groh GmbH schließt ersten Bauabschnitt für REISSWOLF Deutschland ab

Positive Zwischenbilanz für 4-geschossige Regalanlage

Erfolgreiche Umsetzung des ersten Bauabschnittes (Bildquelle: Lagertechnik Hahn & Groh GmbH)

Zum zweiten Mal in Folge beauftragte REISS WOLF Deutschland die LagerTechnik Hahn und Groh GmbH mit der Projektierung einer umfangreichen Regalanlage. In einer Halle in Elmenhorst soll auf 15.000 m2 Platz für die Lagerung von mindestens 1,35 Millionen Aktenbehältern geschaffen werden. Damit galt es, ein modulares Regalsystem aus dem Produktprogramm zu wählen, das in den Abmessungen und Traglasten ein Höchstmaß an Wirtschaftlichkeit erzielt. In Fachtiefe und -breite sollte die Regalanlage exakt dem zu archivierenden Lagergut angepasst werden. Die Konzeptionierung der Regalaufstellung umfasste zudem die Berücksichtigung von örtlichen Gegebenheiten und VdS-konformen Brandschutzvorrichtungen. Mit dem Weitspannregal SUPER 456 /TS überbauten die Lagerspezialisten aus Winsen/Luhe, Stand heute, in kürzester Zeit 6.000 der insgesamt 15.000 m2. Mit Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts wird die Regalanlage die geforderte Kapazität deutlich überschreiten.

Die REISSWOLF Group ist europaweiter Anbieter von Sicherheitskonzepten für die datenschutzkonforme Aufbewahrung, Verwaltung und Vernichtung von Akten und Datenträgern. Die REISSWOLF Deutschland GmbH bietet einer Reihe von Branchen wie Krankenhäusern, Banken, Versicherungen und Industriebetrieben effizientes, ganzheitliches Dokumentenmanagement in Form von Aktenarchivierung und Aktenlagerung.

Sichere Lagerlösung mit optimaler Raumausnutzung
Angesichts der kompletten Verbauung der Halle wurde von der LagerTechnik Hahn und Groh GmbH ein Regalsystem gewählt, das optimale Flächenausnutzung bietet, dabei dauerhaft großen Belastungen standhält und sich in allen Abmessungen individuell an die Hallenmaße anpassen lässt. „Das modulare System des Weitspannregals TS ist als Steckregal konzipiert. Es hält erfahrungsgemäß auch ohne weitere Stabilisierung einwandfrei. Die von der Statik gewünschten zusätzlichen Kreuzverbände sind jetzt praktisch der doppelte Boden für die Regalanlage“, erklärt Ole Groh, Geschäftsführer der LagerTechnik Hahn und Groh GmbH.

Um den hohen Brandschutzbestimmungen für die Archivierung von Akten gerecht zu werden, musste darüber hinaus die vorhandene Sprinkleranlage gemäß den VdS- Richtlinien deutlich erweitert werden. Präzisionsarbeit erforderte auch die Entwicklung einer genau auf das Regalsystem abgestimmten Lichtanlage, die in Zusammenarbeit mit den Spezialisten von sundw Lichtmanagement aus Kaltenkirchen realisiert wurde. Das intelligente und energieeffiziente LED-System passt die Lichtstärke in den Regalgängen den jeweiligen Lichtverhältnissen perfekt an und sorgt dafür, dass den Arbeitsabläufen entsprechend stets optimale Beleuchtung zur Verfügung steht. Die von REISSWOLF angestrebten Werte zur Energieeinsparung konnten am Ende sogar noch übertroffen werden.

Jan Lorenzen, Geschäftsführer von der REISSWOLF Archivservice GmbH ist überzeugt, sich mit der LagerTechnik Hahn und Groh GmbH wieder für den richtigen Partner entschieden zu haben: „Nach der optimalen Zusammenarbeit bei der 5-geschossigen Anlage in 2016 war schnell klar, dass auch bei diesem Projekt die Wahl auf die LagerTechnik Hahn und Groh GmbH fallen würde. Innerhalb kürzester Zeit (5 Monate) ist eine optimale Raumausnutzung gelungen, die unsere Erwartungen an die Wirtschaftlichkeit der Lagerhalle mehr als erfüllt.“

Enorme Flexibilität, hohe Feldlasten
Das Weitspannregal Super 456/TS erreicht Feldlasten von bis zu 12.000 kg und Fachlasten bis 4.500 kg. Durch das Stecksystem der Lagerebenen ist ein hohes Maß an Flexibilität gegeben. Die Pfosten sind an allen Seiten für Balken und Konsolen aufnahmefähig und bieten sich ideal für große Mehrgeschossanlagen an.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Pfosten lässt sich hier an alle vier Seiten ein Balken in einem Raster von 33 mm stecken. Das bietet viele Einsatzmöglichkeiten für steck-bare Sonderkonstruktionen und mehrgeschossige Regalanlagen, also überall, wo es auf eine hochflexible und trotzdem kostengünstige Lösung ankommt.

Als Mitglied der Gruppe LagerTechnik – Regale mit System, mit Stammsitz in Bayern, wurde die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH 1997 in Hamburg gegründet, um ihren norddeutschen Kunden näher zu sein. Das Unternehmen mit Sitz in Winsen/Luhe stattet Lagerräume aller Größen nach dem Baukastenprinzip mit verzinkten Stahlblech-Regalsystemen aus. Die erfahrenen Techniker und Ingenieure des Lagertechnik-Teams konzipieren Lagereinrichtungen maßstabsgetreu bis ins kleinste Detail und bieten das gesamte Spektrum zum Thema Lager- und Betriebseinrichtungen an. Zu den Kunden gehören große Namen wie Airbus und Aurubis, Continental und ThyssenKrupp, Modeketten wie Zara sowie zahllose Handwerksbetriebe.

Firmenkontakt
LagerTechnik Hahn & Groh GmbH
Ole Groh
Werner-Forßmann-Str. 40
21423 Winsen/Luhe
04171/69068-8
Fax:04171/69068-8
o.groh@lagertechnik-hamburg.de
http://www.lagertechnik-hamburg.de

Pressekontakt
ICD Hamburg GmbH
Michaela Schöber
Haynstraße 25a
20249 Hamburg
040/46777010
info@icd-marketing.de
http://www.icd-marketing.de

Essen/Trinken

Design-Regal für die Lebensmittelbranche

Die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH ermöglicht mit dem Regalsystem SuperInox die HACCP-konforme und platzsparende Lagerung von Lebensmitteln

Design-Regal für die Lebensmittelbranche

Baukastensystem aus Edelstahl speziell für die Lagerung von Lebensmitteln (Bildquelle: Metalsistem S.P.A.)

Neu im Programm der LagerTechnik Hahn & Groh GmbH ist das Regalsystem SuperInox, dessen Name Programm ist: Er steht für ein Baukastensystem aus Edelstahl, das der italienische Hersteller Metalsistem speziell für die Lagerung von Lebensmitteln und die Einrichtung kommerzieller Küchen entwickelt hat. Wie bei allen Regallösungen – ob großes Standardregal für Lager oder sogar ganze Logistikhallen – steht auch hier für die Lagerspezialisten aus Winsen ein Grundprinzip an erster Stelle: die optimale Raumausnutzung. Das modular aufgebaute System ist jederzeit erweiterbar sowie, obligatorisch für alle Lebensmittelunternehmer, HACCP-konform (Hazard Analysis Critical Control Point = Risiko-Analyse Kritischer Kontroll-Punkte). Somit gewährleistet es die unbedenkliche Lagerung von Lebensmitteln.

Regale sollen praktisch sein, kostengünstig und ihren Zweck erfüllen. SuperInox kann jedoch noch mehr: Die Edelstahlvariante überrascht im Gegensatz zur größeren Ausführung, deren Profile aus verzinkten Blechen hergestellt werden, mit einem Design, das für Küchen fast zu schade ist. So lassen sich auch Weinflaschen in Restaurants präsentieren oder im Supermarkt die passenden Komponenten aus dem Baukasten zu großen Regalanlagen kombinieren. Für den Foodbereich wurde eine filigrane Variante entwickelt, deren Regale geschlossen oder offen sowie in einer praktischen Ecklösung erhältlich sind und bei Bedarf mit Kunststoffböden ausgestattet werden können.

Sämtliche Bauteile sind so konstruiert, dass sie sich leicht und schnell reinigen lassen – im Lebensmittel- und Kochbereich die Grundvoraussetzung, um Hygiene zu gewährleisten. Ole Groh, Geschäftsführer und Inhaber von Hahn & Groh: „Wir sind in der Lebensmittelbranche ein gefragter Ansprechpartner, denn wir können sämtliche Regalsysteme in unserem bewährten Baukastenprinzip liefern. Unsere erfahrenen Techniker und Ingenieure entwickeln gemeinsam mit den Kunden im wahrsten Sinne des Wortes tragfähige Konzepte – vom vergleichsweise leichten Küchenregal bis hin zu Schwergewichten.“

Optimiert mit SuperInox: mehr Stauraum in der Profiküche
Aufgrund der nur 16,5mm engen Verstellraster, mit denen die Bauteile des Regalsystems aneinandergefügt werden, lässt sich auch knapp bemessener Platz in der Gastronomie optimal ausnutzen. Je nach Kundenwünschen und örtlichen Gegebenheiten individuell zusammengestellt, bietet das korrosionsbeständige SuperInox eine umfassende Antwort auf moderne Hygienestandards und Anforderungen an die Lebensmittelindustrie. Das System ist für den Einsatz in Kühlzellen, Großküchen und in Lebensmittel verarbeitenden Unternehmen sowie in pharmazeutischen und chemischen Laboren geeignet. Das Edelstahlregal ist mit Höhenmaßen von 850 bis 2.500mm, Tiefenmaßen von 400 bis 600mm und Feldlängen von 900 bis 1.500mm erhältlich. Durch die Traglast von bis 300kg pro Ebene bei einer maximalen Feldlast von 2.550kg sind hohe Lagerkapazitaten auch auf kleinstem Raum möglich.

Als Mitglied der Gruppe LagerTechnik – Regale mit System, mit Stammsitz in Bayern, wurde die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH 1997 in Hamburg gegründet, um ihren norddeutschen Kunden näher zu sein. Das Unternehmen mit Sitz in Winsen/Luhe stattet Lagerräume aller Größen nach dem Baukastenprinzip mit verzinkten Stahlblech-Regalsystemen aus. Die erfahrenen Techniker und Ingenieure des Lagertechnik-Teams konzipieren Lagereinrichtungen maßstabsgetreu bis ins kleinste Detail und bieten das gesamte Spektrum zum Thema Lager- und Betriebseinrichtungen an. Zu den Kunden gehören große Namen wie Airbus und Aurubis, Continental und ThyssenKrupp, Modeketten wie Zara sowie zahllose Handwerksbetriebe.

Firmenkontakt
LagerTechnik Hahn & Groh GmbH
Alexander Honcamp
Werner-Forßmann-Str. 40
21423 Winsen/Luhe
04171/69068-8
Fax:04171/69068-8
a.honcamp@lagertechnik-hamburg.de
http://www.lagertechnik-hamburg.de

Pressekontakt
ICD Hamburg GmbH
Michaela Schöber
Haynstraße 25a
20249 Hamburg
040/46777010
info@icd-marketing.de
http://www.icd-marketing.de

Pressemitteilungen

Palettenregale auf 14.000 m2

Palettenregale auf 14.000 m2

Die neue Halle bietet viel Platz und Sicherheit für Lagerwaren (Bildquelle: Lagertechnik Hahn & Groh GmbH)

LagerTechnik Hahn & Groh GmbH realisierte in zwei Bauabschnitten circa 15.300 Palettenstellplätze für norddeutschen Kontraktlogistik-Dienstleister

Im Zuge des Neubaus einer Halle im VGP-Park im niedersächsischen Rade beauftragte die LZ Logistik GmbH die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH mit der Lieferung und Montage einer Palettenregalanlage. Dabei sollte in zwei Bauabschnitten eine größtmögliche Anzahl an Palettenstellplätzen geschaffen werden. Zur Aufgabenstellung gehörte die Konzeptio-nierung der Regalaufstellung unter Berücksichtigung von Hallenstützen, Kommissionierfläche, Hallenbüros und Sprinkleranlage. Mit dem Palettenregal SLP und den Delta Shelving Gitterrosten fanden die Lagerspezialisten aus Winsen/Luhe die optimale Lösung und realisierten insgesamt 15.294 Palettenstellplätze.

Die LZ Logistik GmbH bietet Kontraktlogistik-Dienstleistungen und speditionsunübliche Tätigkeiten für viele Produkte und Branchen an. Neben der Ein- und Auslagerung zählen dazu insbesondere Dienstleistungen wie Cross-Docking sowie die typischen Aufgaben eines Logistikers, wie kommissionieren, manipulieren, veredeln und konfektionieren. Die von Logistikunternehmen, Industrie und Handel eingelagerten Produkte reichen von Naturharzen und Wachsen über Pigmente und Lebensmittelzusatzstoffe bis hin zu Spezialchemikalien für diverse Anwendungsindustrien.

Lagerlösung mit hoher Traglast
Die neue Halle – direkt an der A1 gelegen – bietet viel Platz und Sicherheit für Lagerwaren. Da der Hallenboden abriebfrei und für eine Belastung von bis zu 10 Tonnen pro Quadratmeter ausgelegt ist, sind auch Einlagerungen schwerer Güter ohne Probleme möglich. „Dementsprechend mussten wir ein Lagersystem konzipieren, das dauerhaft einer großen Belastung stand hält“, erklärt Ole Groh, Geschäftsführer der LagerTechnik Hahn & Groh GmbH. Nach Erstellung einer prüffähigen Statik entschieden sich die Lagerspezialisten unter Einhaltung aller Richtlinien für eine SLP Palettenregalanlage und schlossen die reibungslose Montage von mehr als 9.800 Palettenstellplätzen im ersten Bauabschnitt innerhalb von weniger als drei Wochen ab. Im zweiten Bauabschnitt wurden weitere 5.466 Palettenstellplätzen innerhalb von nur zwei Wochen ebenso reibungslos montiert.

Christoph Gläser, Prokurist bei der LZ Logistik GmbH ist mit der Lösung der Lagertechnik Hahn & Groh GmbH sowie mit dem Projektverlauf hoch zufrieden: „Nach der sehr engen und professionellen Kommunikation in der Planungs- und ersten Umsetzungsphase haben wir für die Erweiterung unseres Hochregals erneut auf die Kompetenz der LagerTechnik Hahn & Groh GmbH zurückgegriffen – und unsere Erwartungen wurden wieder übertroffen. Trotz der großen Menge an Lagerware verlief die Montage zügig und ohne Probleme.“ Ein weiterer Folgeauftrag ist bereits in Planung.

Optimale Flächenausnutzung
Mit ihren Feldlasten von je 15.000 kg und den großen Fachlasten von bis zu bis 3.000 kg pro Balkenpaar eignet sich die Lösung hervorragend als preiswerte und qualitativ hochwertige Schwerlastregalanlage. Die Besonderheiten des Systems liegen in der leichten und schnellen Montage sowie der Möglichkeit, weitere Balkenpaare und Zubehör einfach nachzurüsten. Mit Regalhöhen von 9.000mm, einem Standardtiefenmaß von 1.100mm, Fachbreiten von 1.800mm, 2.700mm und 3.300mm bei den Durchfahrten sowie einem flexiblen Einhängeraster von 70mm bietet die Anlage viel Stauraum für ein Palettengewicht von je 1.000 kg. Boden und fünf Lagerebenen ermöglichen eine optimale Flächenausnutzung; auch eine Einlagerung von sperrigen Gütern ist problemlos möglich. Weitere Vorteile für die LZ Logistik GmbH sind die optimale Zugriffsgeschwindigkeit, Übersichtlichkeit und Lagersicherheit sowie die unproblematische Bedienung mit Schubmaststaplern.

Zur Erhöhung der Sicherheit und des Arbeitsschutzes wurden die Durchfahrten mit Gitterrosten der Delta Shelving Systems GmbH ausgestattet, die direkt auf den Palettenbalken aufliegen. Aufgrund ihrer Bauweise können sie bei geringem Eigengewicht sehr hohe Traglasten erreichen. Da die Böden nicht verrutschen können, müssen sie nicht extra mit den Balken befestigt werden.

Als Mitglied der Gruppe LagerTechnik – Regale mit System, mit Stammsitz in Bayern, wurde die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH 1997 in Hamburg gegründet, um ihren norddeutschen Kunden näher zu sein. Das Unternehmen mit Sitz in Winsen/Luhe stattet Lagerräume aller Größen nach dem Baukastenprinzip mit verzinkten Stahlblech-Regalsystemen aus. Die erfahrenen Techniker und Ingenieure des Lagertechnik-Teams konzipieren Lagereinrichtungen maßstabsgetreu bis ins kleinste Detail und bieten das gesamte Spektrum zum Thema Lager- und Betriebseinrichtungen an. Zu den Kunden gehören große Namen wie Airbus und Aurubis, Continental und ThyssenKrupp, Modeketten wie Zara sowie zahllose Handwerksbetriebe.

Firmenkontakt
LagerTechnik Hahn & Groh GmbH
Alexander Honcamp
Werner-Forßmann-Str. 40
21423 Winsen/Luhe
04171/69068-8
Fax:04171/69068-8
a.honcamp@lagertechnik-hamburg.de
http://www.lagertechnik-hamburg.de

Pressekontakt
ICD Hamburg GmbH
Michaela Schöber
Haynstraße 25a
20249 Hamburg
040/46777010
info@icd-marketing.de
http://www.icd-marketing.de

Pressemitteilungen

Optimale Lagerung von Blechen und Tafeln direkt an der Bearbeitungsmaschine

Mit dem Schubfachregal für Bleche ermöglicht die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH ein sauberes Handling bei der RBS Förderanlagen GmbH

Optimale Lagerung von Blechen und Tafeln direkt an der Bearbeitungsmaschine

Die Fachtiefen und -höhen sowie die Fachanzahl des Schwerlastregals lassen sich individuell anpassen (Bildquelle: Lagertechnik Hahn & Groh GmbH)

Eine einfache Regalbeschickung bei großer Zeitersparnis, ein materialschonendes Handling auch empfindlicher Bleche sowie die große Sorten-Vielfalt: Die Vorteile des Schubfachregals für Bleche der LagerTechnik Hahn & Groh GmbH sind immens. Aktuell statteten die Lagerspezialisten aus Winsen/Luhe die RBS Förderanlagen GmbH mit einem Blechtafelregal mit sieben Auszugsfächern sowie einer Dachablage für GF-Bleche aus. Der Fördertechnik-Hersteller aus Gelnhausen definierte die Blechgrößen und die vorhandene Platzverhältnisse. LagerTechnik Hahn & Groh lieferte das in Höhe und Traglast entsprechend angepasste Regal innerhalb kürzester Zeit montiert aus, so dass ein sofortiger Einsatz möglich war.

Das Blechtafelregal wird insbesondere bei schwerem Lagergut eingesetzt oder dann, wenn ständig wiederkehrende Materialsorten in kleinen Mengen verarbeitet werden. Aufgrund der großen Traglasten sind sehr hohe Lagerkapazitäten möglich. Die Fachtiefen und -höhen sowie die Fachanzahl des Schwerlastregals lassen sich den jeweiligen Kundenanforderungen individuell anpassen. Das an die RBS Förderanlagen GmbH gelieferte Regal nimmt in den Auszugsfächern sowie der Dachablage jeweils Formate von 3.000 x 1.500 mm mit einem Gewicht von 2.000 kg auf, insgesamt also 16.000 kg.

Die kugelgelagerten Schubladen für liegende Bleche werden entweder manuell oder elektrisch per Knopfdruck zu 100 Prozent auf den Führungsschienen der offenen Türen ausgezogen. So kann jedes einzelne, vollkommen freiliegende Blech bequem auf die Blechbearbeitungsmaschine gelegt und unmittelbar weiterverarbeitet werden. Mit einem Aufsatz – zum Beispiel ein Palettenmagazin oder wie hier eine Dachablage für GF-Bleche – lässt sich der Platz über dem Blechregal nutzen, um zusätzliche Lagerplätze zu schaffen oder als Pufferlager zu dienen.

Bei der RBS Förderanlagen GmbH steht das Regal neben einer Laseranlage und wird mit einem Vakuumheber bedient. Die Bleche können direkt vom Regal auf die Maschine gelegt werden; ein weiterer Arbeitsschritt ist nicht notwendig. Dazu gewährleistet das Regal eine kompakte Lagerung mit einer sehr guten Übersichtlichkeit über den Lagerbestand, so dass das Unternehmen die Bestellungen optimieren konnte. Ausschlaggebend für den Neukunden war zudem das Preis-/Leistungsverhältnis sowie die schnelle Lieferzeit der LagerTechnik Hahn & Groh GmbH.

Hohe Wirtschaftlichkeit
Ole Groh, Geschäftsführer LagerTechnik Hahn & Groh GmbH: „Der wirtschaftliche Nutzen für unsere Kunden liegt in der möglichen Sorten-Vielfalt – also der Anzahl der Schubfächer im Blechregal – sowie in den gegenüber automatischen Anlagen relativ geringen Investitionskosten.“ Im Gegensatz zu herkömmlichen Regalen lässt sich eine merkliche Zeitersparnis durch einen besonders schnellen Materialzugriff ohne Zuhilfenahme zusätzlicher Transportgeräte für die Wege vom Lager und zurück erreichen. Ein weiterer Vorteil ist die Personal- und Raumersparnis: Durch eine optimierte Bereitstellung des Vormaterials kann ein einzelner Bediener selbst für den Nachschub der Maschine sorgen. Die Beladung sowie die Rücklagerung von Restblechen erfolgen einfach und schnell, das Restmaterial bleibt konsequent unter Kontrolle. Da das Material frei liegt, reduziert sich die Unfallgefahr beim Handling auf ein Minimum, Schäden an Blechen werden dauerhaft gesenkt.

Als Mitglied der Gruppe LagerTechnik – Regale mit System, mit Stammsitz in Bayern, wurde die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH 1997 in Hamburg gegründet, um ihren norddeutschen Kunden näher zu sein. Das Unternehmen mit Sitz in Winsen/Luhe stattet Lagerräume aller Größen nach dem Baukastenprinzip mit verzinkten Stahlblech-Regalsystemen aus. Die erfahrenen Techniker und Ingenieure des Lagertechnik-Teams konzipieren Lagereinrichtungen maßstabsgetreu bis ins kleinste Detail und bieten das gesamte Spektrum zum Thema Lager- und Betriebseinrichtungen an. Zu den Kunden gehören große Namen wie Airbus und Aurubis, Continental und ThyssenKrupp, Modeketten wie Zara sowie zahllose Handwerksbetriebe.

Firmenkontakt
LagerTechnik Hahn & Groh GmbH
Stephan Varnhorn
Werner-Forßmann-Str. 40
21423 Winsen/Luhe
04171/69068-0
Fax:04171/69068-8
s.varnhorn@lagertechnik-hamburg.de
http://www.lagertechnik-hamburg.de

Pressekontakt
ICD Hamburg GmbH
Michaela Schöber
Haynstraße 25a
20249 Hamburg
040/46777010
info@icd-marketing.de
http://www.icd-marketing.de

Pressemitteilungen

Wirtschaftliche Lagerhaltung für die eCommerce-Branche

LagerTechnik Hahn & Groh GmbH stattet Läger der fuljoyment AG aus

Wirtschaftliche Lagerhaltung für die eCommerce-Branche

Textilregal für Hängeware mit großer Flexibilität (Bildquelle: fuljoyment AG)

Als Fulfillment-Lieferant und Dienstleistungsunternehmen für eCommerce-Outsourcing-Aufgaben ist die fuljoyment AG unter anderem auf eine wirtschaftliche Lagerhaltung angewiesen, um einen effizienten Betriebsablauf sicherzustellen. Für die Einrichtung von mittlerweile drei Lägern wurde die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH engagiert. „Unsere Fachbodenregale Super 1,2,3 sind eine passgenaue Lösung speziell für Online-Shops oder den Handel, die eine effiziente Lagerung und eine ansprechende Präsentation der Waren ermöglicht“, sagt Ole Groh, Geschäftsführer des Lagerspezialisten aus Winsen/Luhe. Das System ist besonders flexibel in der Handhabung, wird von der fuljoyment AG für die Liege- und Hängeware sowie Schuhe eingesetzt und kann jederzeit erweitert oder umgesteckt werden. Zum Ausstattungsumfang gehören außerdem Lösungen für eine Regalmontage über Eck sowie Schubladen und Türen.

Die fuljoyment AG bedient den gesamten Prozess des Online-Handels – von Konzept und Vermarktung über Kundenbetreuung und Logistik bis hin zu Zahlungs-Management sowie Buchhaltung – und platziert Marken erfolgreich im World-Wide-Web. Zu den Kunden gehören verschiedene Markenartikler, vornehmlich aus dem Modebereich.

Maximale Raumausnutzung, hohe Flexibilität, extrem kurze Lieferzeit
Die Zusammenarbeit mit fuljoyment ist nach und nach gewachsen, die Ausstattung wurde stetig erweitert. Bis heute wurden drei Läger ausgestattet: in Mölln ca. 5.000 qm, in Schwerin rund 2.000 qm und in Zarrentin etwa 500 qm. Die Läger wurden auf einer Höhe von 2,50 m mit dem Steck-Fachbodenregal Super 1,2,3 bestückt, mit dem sich die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH speziell an den Online- und stationären Handel wendet. Sein großer Vorteil liegt in der flexiblen Handhabung, denn die drei Varianten des Systems sind modular aufgebaut und untereinander kompatibel. Aufgrund der Steckverbindungen lassen sie sich einfach montieren, eine teure Installation entfällt. Das Regalsystem kann problemlos angepasst, erweitert und jederzeit umgesteckt werden. Für die Sortierung der Liegeware ist es mit vielen einzelnen Fachabteilungen bestückt.

Die Fachbodenregalserie Super 1,2,3 bietet eine Vielzahl an Feldlängen und nutzt den Platz mit Standardgrößen optimal aus, ohne dass Sonderanfertigungen notwendig sind. „Die Lagerlösung überzeugt uns insbesondere aufgrund des optimalen Zugriffs auf die eingelagerte Ware. Aber auch die extrem kurze Lieferzeit der Regale steht für uns im Vordergrund“, sagt Ingo Stemmann, Vorstand bei der fuljoyment AG. Ole Groh: „Wir können alle Abmessungen sehr kurzfristig – innerhalb von nur drei Stunden – liefern.“

Die Regale aus sendzimierverzinktem Stahlblech gewährleisten neben der äußerst hohen Tragkraft eine sehr lange Lebensdauer. Die Lagerlösung überzeugt außerdem durch ihre hohe Flexibilität: Mit Tiefen von 320 bis 800 mm, Feldlängen von 600 bis 1.800 mm und einer Höhe bis zu 10.000 mm sind auch „Zwischengrößen“ zur optimalen Raumnutzung möglich. Die Regale können über Eck eingebaut werden, so dass sich auch der kleinste Winkel ausschöpfen lässt: Mit ihren neuen Ecklösungen zur Fachbodenregalserie Super 1,2,3 haben die norddeutschen Lagerspezialisten durchgehende Fachböden ohne störende Rahmen montiert. Dabei entfällt der Pfosten, was einen noch besseren Zugriff auf die Ware zulässt.

Optimale Anpassung an späteres Firmenwachstum
Die Fachbodenregale Super 1,2,3 passen sich aufgrund der Erweiterbarkeit und der relativ geringen Investitionskosten einem späteren Firmenwachstum problemlos an. Das ist insbesondere für junge Unternehmen oder Start-Ups wichtig, denn eine Vergrößerung der Regalfläche sowie das Hinzufügen weiterer Fachböden sind jederzeit möglich. Die Fachbodenregale halten noch weit größere Lasten aus als „nur“ Bekleidung: Die Fachbodenregalsysteme Super 1 mit Feldlasten bis 1.500 kg und Super 2 mit Feldlasten bis 2.000 kg sind für den eingeschossigen Einsatz geeignet. Super 3 mit Feldlasten bis zu 3.600 kg kann auch für Zweigeschoss-Regalanlagen mit Laufstegen oder Teilbühnen eingesetzt werden. Aufgrund ihrer Kompatibilität lassen sich beispielsweise Super 1-Fachböden mit Super 2- oder Super 3-Rahmen verwenden.

Als Mitglied der Gruppe LagerTechnik – Regale mit System, mit Stammsitz in Bayern, wurde die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH 1997 in Hamburg gegründet, um ihren norddeutschen Kunden näher zu sein. Das Unternehmen mit Sitz in Winsen/Luhe stattet Lagerräume aller Größen nach dem Baukastenprinzip mit verzinkten Stahlblech-Regalsystemen aus. Die erfahrenen Techniker und Ingenieure des Lagertechnik-Teams konzipieren Lagereinrichtungen maßstabsgetreu bis ins kleinste Detail und bieten das gesamte Spektrum zum Thema Lager- und Betriebseinrichtungen an. Zu den Kunden gehören große Namen wie Airbus und Aurubis, Continental und ThyssenKrupp, Modeketten wie Zara sowie zahllose Handwerksbetriebe.

Firmenkontakt
LagerTechnik Hahn & Groh GmbH
Ole Groh
Werner-Forßmann-Str. 40
21423 Winsen/Luhe
04171/69068-0
Fax:04171/69068-8
o.groh@lagertechnik-hamburg.de
www.lagertechnik-hamburg.de

Pressekontakt
ICD Hamburg GmbH
Michaela Schöber
Haynstraße 25a
20249 Hamburg
040/46777010
info@icd-marketing.de
www.icd-marketing.de

Pressemitteilungen

Mit Blechen hoch hinaus: große Lagerkapazität für Hallenhöhen bis zu 12 Metern

Mit einem Blechlagerturm in drei Varianten ermöglicht die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH einen schnellen, automatischen Zugriff und eine optimale Übersicht über den Materialbestand

Mit Blechen hoch hinaus: große Lagerkapazität für Hallenhöhen bis zu 12 Metern

Perfekt geeignet für das „Ware-zum-Mann“-Prinzip (Bildquelle: Lagertechnik Hahn & Groh GmbH)

Ob als Mono, Double oder Multi Tower: Mit dem Blechlagerturm hat die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH eine neue intelligente Lagerlösung in gleich drei Varianten für die Blechverarbeitung im Programm. Das erforderliche Material lässt sich konzentriert an einer Stelle bevorraten und steht schnell und zuverlässig bereit – ohne lange Such- und Handlingzeiten. Dabei macht die kompakte Bauweise eine hohe Lagerdichte möglich. „Ein weiterer großer Vorteil ist die automatische Bevorratung, die eine optimale Planung des Materialverbrauchs ermöglicht. So ist ein schneller Materialwechsel an der Bedienstation gewährleistet“, sagt Ole Groh, Geschäftsführer des La-gerspezialisten aus Winsen/Luhe.

Perfekt geeignet für das „Ware-zum-Mann“-Prinzip: Während beim manuellen Entla-den von Maschinen und beim Transport Bleche häufig beschädigt werden, entstehen durch das sanfte Materialhandling erheblich weniger Kratzer an den Blechteilen. Mit einem Gabelstapler kann die Beladung ganzer Blechpakete auf den Blechlagerturm durchgeführt werden; die Entnahme einzelner Bleche kann mittels Krantechnik und Vakuumheber erfolgen. Die Bleche lassen sich direkt weiter auf die Bearbeitungsma-schine legen. Über eine kombinierte Ein- und Auslagerstation gelangen angelieferte Blechpakete vom Klein- bis Maxiformat in das Lager.

Großes Maß an Ordnung und Transparenz
Sofern es der Boden zulässt, können bei einem Single-Tower bei einer Höhe von
7,5 m bis zu 150 to auf nur 16,6 m² gelagert werden. Da beim Aus- und Einlage-rungsprozess einzelne Bleche und Blechpakete automatisch gewogen werden, lässt sich die Lagerung stets genau überblicken und dadurch optimal disponieren.
Beim Double und Multi Tower übernimmt ein zwischen Regalreihen angeordnetes Regalbediengerät die Ein- und Auslagerung. Eine ERP-Anbindung ist problemlos möglich. Der Blechturm nutzt als Double oder Multi Tower Hallenhöhen bis zu 12 Metern optimal aus und eignet sich für die Lagerung von Blechen in den Formaten 1.250 x 2.500 mm, 1.500 x 3.000 mm, 2.000 x 3.000 mm sowie 2.000 x 4.000 mm. So schafft der Double Tower z.B. Raum für bis zu 57 Kassetten (3 to.) bzw. 51 Kas-setten (5 to.).

Kurze Durchlaufzeiten durch schnellen Zugriff
Die Bedienung erfolgt ganz einfach über einen intuitiv bedienbaren Touchscreen: Der Bediener wählt den Lagerplatz aus, die Kassette fährt automatisch zum Anwender hinunter, so dass die Bleche entweder eingelagert oder entnommen werden können. Je nach Höhe des Lagerplatzes dauert der Prozess maximal 120 Sekunden, das heißt es sind etwa 30 Zugriffe je Stunde möglich. Da die Bedienung in ergonomischer Höhe erfolgt, sind ein komfortables Arbeiten sowie ein effizientes Handling des Rohmaterials möglich.

Als Mitglied der Gruppe LagerTechnik – Regale mit System, mit Stammsitz in Bayern, wurde die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH 1997 in Hamburg gegründet, um ihren norddeutschen Kunden näher zu sein. Das Unternehmen mit Sitz in Winsen/Luhe stattet Lagerräume aller Größen nach dem Baukastenprinzip mit verzinkten Stahlblech-Regalsystemen aus. Die erfahrenen Techniker und Ingenieure des Lagertechnik-Teams konzipieren Lagereinrichtungen maßstabsgetreu bis ins kleinste Detail und bieten das gesamte Spektrum zum Thema Lager- und Betriebseinrichtungen an. Zu den Kunden gehören große Namen wie Airbus und Aurubis, Continental und ThyssenKrupp, Modeketten wie Zara sowie zahllose Handwerksbetriebe.

Firmenkontakt
LagerTechnik Hahn & Groh GmbH
Stephan Varnhorn
Werner-Forßmann-Str. 40
21423 Winsen/Luhe
04171/69068-0
Fax:04171/69068-8
s.varnhorn@lagertechnik-hamburg.de
www.lagertechnik-hamburg.de

Pressekontakt
ICD Hamburg GmbH
Michaela Schöber
Haynstraße 25a
20249 Hamburg
040/46777010
info@icd-marketing.de
www.icd-marketing.de

Pressemitteilungen

Sportliche Lagerumstrukturierung mit Gitterböden

LagerTechnik Hahn & Groh sorgt beim Sportartikelhersteller Amer Sports für optimale, langlebige und leicht montierbare Lagerlösungen mit hoher Traglast

Sportliche Lagerumstrukturierung mit Gitterböden

LagerTechnik Hahn & Groh bietet Gitterböden mit hohen Traglasten von bis zu 1.000kg je Gitterrost (Bildquelle: Delta Shelving Systems GmbH)

Mehr Lagerkapazität durch eine optimale Raum- und Flächennutzung: Die Regallösungen der LagerTechnik Hahn & Groh GmbH sind äußerst flexibel in Breite, Tiefe und Höhe. Als Bodenbeläge sind Spanplatten für die häufigsten Anwendungsfälle in verschiedenen Ausführungen einsetzbar. „Für individuelle Anforderungen haben wir jedoch ganz spezielle Lösungen vorgesehen. So sind Gitterroste entweder aus brandschutztechnischen Gründen – etwa bei Sprinkleranlagen – oder für die Belüftung notwendig“, sagt Ole Groh, Geschäftsführer des Lagerspezialisten aus Winsen/Luhe. Spezielle Anforderungen hatte die Unternehmensgruppe Amer Sports: Um das umfassende Sortiment im Bereich der Sportausrüstung noch besser lagern zu können, hat die deutsche Niederlassung des finnischen Unternehmens im Zuge einer Lagerumstrukturierung 1.000 Gitterböden bestellt.

Amer Sports ( www.amersports.com ) ist ein börsennotiertes Sportartikelunternehmen mit international anerkannten Marken wie Salomon, Wilson, Atomic, Arc’teryx, Mavic, Suunto und Precor. Die technisch hochentwickelte Sportausrüstung von Amer Sports im Bereich Hardgoods, Footwear und Apparel verbessert die Leistung und steigert die Freude am Sport und Outdoor Aktivitäten. Das Geschäft der Gruppe wird durch ihr breites Portfolio an Sportarten und -produkten und ihrer Präsenz in allen bedeutenden Märkten gut ausbalanciert.

Vom 2003 eröffneten Distribution & Service Center in Überherrn aus werden Großkunden, Einzelhändler und teilweise auch Endkunden im gesamten Wirtschaftsraum EMEA (Europa, Mittlerer Osten & Afrika) mit Sportartikeln versorgt.

Gitterböden: im Praxiseinsatz voll bestanden
Die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH stattete den Sportartikelausrüster in Süd-deutschland mit Gitterböden seines australischen Lieferanten Delta Shelving Systems GmbH aus, die optimale Leistungsfähigkeit und eine breite Palette von Vorteilen bie-ten. Für Amer Sports als Logistiker stellen die Gitterböden gemäß der ANSI MH26.2-2007 eine nachhaltigere und qualitativ hochwertigere Alternative zu den herkömmlichen Möglichkeiten dar, Palettenregale mit Böden auszustatten: mit Holz bzw. Spanplatten, Tiefenstegen oder Gitterrostauflagen. Deren Nachteile sind gegenüber den gelieferten Gitterböden immens. So ist Holz als Naturprodukt Wärme- bzw. Kälteempfindlich und kann sich durch Lichteinflüsse unschön verfärben. Zudem ist die Montage von Holzauflagen ebenso aufwendig wie die von Tiefenstegen, welche verrutschen können, wenn sie nur aufgelegt sind. Auch Gitterrostauflagen lassen sich aufgrund des hohen Eigengewichts nur mit einem großen Aufwand montieren. Bei kleinen Maschenweiten können Brandschutzauflagen nicht eingehalten werden, denn bei ESFR Sprinkleranlagen muss eine Wasserdurchlässigkeit von 70 Prozent gegeben sein.

All diese Nachteile hat Amer Sports bisher mit herkömmlichen Drahtgitterböden auszugleichen versucht, die allerdings nur eine geringe Traglast besaßen. Erst mit den aktuellen Gitterböden ist Holger Poggenpohl, Einkäufer bei Amer Sports, vollends zufrieden: „Die für uns kaufentscheidenden Punkte waren der circa 20 Prozent günstigere Preis gegenüber herkömmlichen Gitterrostauflagen sowie die Handlichkeit. Die Gitterböden sind leicht und müssen nur ein einziges Mal bewegt werden – bei der unkomplizierten und schnellen Montage durch nur eine Person. Nach nun zweimonatigem Einsatz in unserem Hochregallager haben wir uns dazu entschlossen, einen Folgeauftrag zu platzieren.“

Sehr tragfähig, sauber, langlebig und mit hervorragender Sicht
Die Gitterböden können aufgrund der Bauweise sehr hohe Traglasten erreichen. Ole Groh: „Im Grunde sind es Tiefenauflagen mit aufgeschweißtem Drahtgitter, die direkt auf den Palettenbalken aufliegen und dadurch extrem tragfähig sind.

Das grobmaschige Drahtgitter erfüllt etwaige Brandschutzbestimmungen, das Eigengewicht ist gering, und damit ist die Montage entsprechend einfach.“ Die Böden müssen nur aufgelegt werden, können aufgrund des Gitters nicht verrutschen und müssen deshalb nicht extra mit den Balken befestigt werden.

Ein weiterer Vorteil ist die Langlebigkeit, denn im Gegensatz zu alternativen Regal-systemlösungen verformen und verdrehen sich Gitterböden nicht, sacken nicht ab und sind noch dazu wartungsfrei. Die Gitterböden eignen sich für die unterschied-lichsten Lageranforderungen – von kleinen Einzelteilen bis hin zu Kartons und Paletten – und sind auch in Kühllagern einsetzbar. Der Abstand zwischen dem Drahtgeflecht ermöglicht einen Lichteinfall, verhindert Staubansammlungen und erlaubt damit optimale Sicht und Sauberkeit sowie einen sicheren und schnellen Zugriff auf die gelagerten Artikel.

Die norddeutschen Lagerspezialisten bieten Gitterböden in jeder gewünschten Größe zu einem vergleichsweise günstigen Preis an. Die Lieferzeit für Standardgrößen liegt bei zehn Werktagen, ab einer Bestellmenge von 2.000 Stück sowie für jegliche Son-dermaße wird innerhalb von vier Wochen geliefert. Zusätzlichen Schutz bieten Gitterrückwände, die für maximale Sicherheit in jedem Palettenlager sorgen.

Als Mitglied der Gruppe LagerTechnik – Regale mit System, mit Stammsitz in Bayern, wurde die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH 1997 in Hamburg gegründet, um ihren norddeutschen Kunden näher zu sein. Das Unternehmen mit Sitz in Winsen/Luhe stattet Lagerräume aller Größen nach dem Baukastenprinzip mit verzinkten Stahlblech-Regalsystemen aus. Die erfahrenen Techniker und Ingenieure des Lagertechnik-Teams konzipieren Lagereinrichtungen maßstabsgetreu bis ins kleinste Detail und bieten das gesamte Spektrum zum Thema Lager- und Betriebseinrichtungen an. Zu den Kunden gehören große Namen wie Airbus und Aurubis, Continental und ThyssenKrupp, Modeketten wie Zara sowie zahllose Handwerksbetriebe.

Firmenkontakt
LagerTechnik Hahn & Groh GmbH
Stephan Varnhorn
Werner-Forßmann-Str. 40
21423 Winsen/Luhe
04171/69068-0
Fax:04171/69068-8
s.varnhorn@lagertechnik-hamburg.de
www.lagertechnik-hamburg.de

Pressekontakt
ICD Hamburg GmbH
Michaela Schöber
Haynstraße 25a
20249 Hamburg
040/46777010
info@icd-marketing.de
www.icd-marketing.de

Pressemitteilungen

Blechregal mit ausziehbaren Schubfächern

Mit dem Schubfachregal 6,5 to bietet die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH erneut eine intelligente Lagerlösung für die Blechverarbeitung

Blechregal mit ausziehbaren Schubfächern

Materialschonende und sichere Lagerung von Blechen und Tafeln direkt an der Verarbeitungsmaschine (Bildquelle: l)

Gerade im direkten Produktionsumfeld sind leistungsstarke Lagersysteme gefragt, die eine schnelle Beschickung der Fertigung gewährleisten. Die Bevorratung geringer Lagermengen stellt jedoch viele Unternehmen vor Herausforderungen. In produzierenden Unternehmen steigt der Bedarf an Lagersystemen, in denen kleine Materialmengen platzsparend und ökonomisch bevorratet werden können. Gegenüber der herkömmlichen Boden- bzw. Fachregallagerung sorgt ein Blechtafelregal bei kleinem Flächenbedarf für ein großes Lagervolumen. Mit dem neuen Schubfachregal 6,5 to ermöglicht die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH jetzt eine noch materialschonendere und sichere Lagerung von Blechen und Tafeln direkt an der Verarbeitungsmaschine. Je Fach können die Blechlagerregale bis zu 6.500 kg aufnehmen und bieten damit eine verdoppelte Kapazität.

Mit dem Schubfachregal 6,5 to ist eine übersichtliche und platzsparende Lagerung von Blechen und flachen Gütern möglich, deren Vorteile in den kurzen Zugriffszeiten, einem sicheren Handling und dem schnellen Überblick über Größe, Stärke und Werkstoff des Lagergutes liegen. „Unser Anspruch ist es, unseren Kunden flexible und effiziente Lagerlösungen zu offerieren, die optimale Voraussetzungen für eine hohe Wirtschaftlichkeit bieten“, sagt Ole Groh, Geschäftsführer des Lagerspezialisten aus Winsen/Luhe. Der wirtschaftliche Nutzen liegt insbesondere in den geringen Investitionskosten sowie einer Ersparnis bezüglich Personal und Raum.

Ein Manipulieren der Bleche ist mit nur einer einzigen Person problemlos, effektiv und ergonomisch möglich. Das Regal kann direkt neben einer Plasmamaschine stehen – so fallen lange Wege weg. Es ermöglicht einen besonders schnellen Materialzugriff ohne Zuhilfenahme zusätzlicher Transportgeräte und damit eine merkliche Zeitersparnis. Letztere ist auch bereits im Vorwege spürbar, denn die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH punktet mit einer extrem kurzen Lieferzeit von sechs bis acht Wochen.

Bleche richtig und materialschonend lagern
Bei der materialschonenden horizontalen Stapelung der Bleche in den Kassetten
oder Fachern des Schubfachregals liegen die Tafeln vollkommen frei, so dass jedes einzelne Blech bequem mittels Kran auf die Blechbearbeitungsmaschine gelegt und unmittelbar weiterverarbeitet werden kann. Aufgrund der auf 6.500 kg mehr als ver-doppelten Traglasten in den einzelnen Fächern sind noch höhere Lagerkapazitaten moglich als bisher. Die einzelnen Schubfacher lassen sich elektrisch zu 100 Prozent ausziehen und gewährleisten ein sauberes Handling der empfindlichen Bleche. Die Beladung sowie die Rücklagerung von Restblechen erfolgen einfach und schnell, das Restmaterial bleibt konsequent unter Kontrolle. Schäden an Blechen lassen sich so dauerhaft senken.

Die Unfallgefahr beim Handling reduziert sich auf ein Minimum, da das freiliegende Material einen schnellen Materialwechsel an den Bedienstationen und direkten Zugriff auf die Bleche bietet. Dadurch wird die Arbeitssicherheit deutlich erhöht. Bei der ein-fachen Regalbeschickung oder der Materialentnahme von oben mittels Krantechnik ist die Bedienung durch nur eine Person in der Regel ausreichend. Aufgrund des optimalen Materialmanagements bei Lagerung und Handling der Bleche wird außerdem die produktive Maschinenzeit erhöht, so dass sich die Fertigungskosten erheblich reduzieren. Das Schubfachregal 6,5 to ist für Blechtafeln bis 6.000 x 2.000 mm erhältlich. Neben der äußerst hohen Tragkraft besticht es durch eine sehr lange Lebensdauer. Ole Groh: „Selbstverständlich bieten wir auch Sondermaße und eine variable Fachanzahl für eine große Sorten-Vielfalt an.“

Als Mitglied der Gruppe LagerTechnik – Regale mit System, mit Stammsitz in Bayern, wurde die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH 1997 in Hamburg gegründet, um ihren norddeutschen Kunden näher zu sein. Das Unternehmen mit Sitz in Winsen/Luhe stattet Lagerräume aller Größen nach dem Baukastenprinzip mit verzinkten Stahlblech-Regalsystemen aus. Die erfahrenen Techniker und Ingenieure des Lagertechnik-Teams konzipieren Lagereinrichtungen maßstabsgetreu bis ins kleinste Detail und bieten das gesamte Spektrum zum Thema Lager- und Betriebseinrichtungen an. Zu den Kunden gehören große Namen wie Airbus und Aurubis, Continental und ThyssenKrupp, Modeketten wie Zara sowie zahllose Handwerksbetriebe.

Firmenkontakt
LagerTechnik Hahn & Groh GmbH
Stephan Varnhorn
Werner-Forßmann-Str. 40
21423 Winsen/Luhe
04171/69068-0
Fax:04171/69068-8
s.varnhorn@lagertechnik-hamburg.de
www.lagertechnik-hamburg.de

Pressekontakt
ICD Hamburg GmbH
Michaela Schöber
Haynstraße 25a
20249 Hamburg
040/46777010
info@icd-marketing.de
www.icd-marketing.de

Pressemitteilungen

Super 1,2,3/UR: Regalsysteme für jeden Einsatz

Die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH hat flexibel erweiterbare Regale im Produktportfolio, die sich bei Firmenwachstum problemlos anpassen lassen

Super 1,2,3/UR: Regalsysteme für jeden Einsatz

Effiziente Lagerlösungen für verschiedenste Güter und Lagertypen (Bildquelle: Lagertechnik Hahn & Groh GmbH)

Mit den Fachbodenregalen Super 1,2,3/UR wendet sich die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH speziell an den Online- und stationären Handel. Die drei Varianten der einfach zu montierenden Steckregal-Systeme sind modular aufgebaut, untereinander kompatibel und können jederzeit erweitert oder umgebaut werden. „Unsere Kompetenzen gehen weit über die Einrichtung eines Lagers hinaus“, sagt Ole Groh, Geschäftsführer des Lagerspezialisten aus Winsen/Luhe. „So bieten wir unter anderem für Verkaufsräume passgenaue Lösungen an, die eine ansprechende Präsentation der Waren ermöglicht.“ Die Regalsysteme eignen sich außerdem optimal für Messen: Sie lassen sich schnell auf- und wieder abbauen und behalten auch nach mehrmaliger Nutzung ihre Stabilität.

Mit den Fachbodenregalen Super 1,2,3/UR und dem vielfältigen Zubehör zum einfachen Montieren wartet die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH mit effizienten Lagerlösungen für verschiedenste Güter und Lagertypen auf. Das System ist besonders flexibel und kostengünstig: Es bietet eine Vielzahl an Feldlängen und nutzt somit den Platz mit Standardgrößen optimal aus, ohne dass Sonderanfertigungen notwendig sind.

Hohe Tragkraft und lange Haltbarkeit
Die Fachbodenregale Super 1,2,3/UR sind äußerst flexibel in Breite, Tiefe und Höhe. Mit Tiefen von 320 bis 800 mm, Feldlängen von 600 bis 1.800 mm und einer Höhe bis zu 10.000 mm sind auch „Zwischengrößen“ zur optimalen Nutzung des vorhandenen Raums möglich. Sie lassen sich über Eck bauen, so dass auch der kleinste Winkel in einem Lager oder einem Shop ausgeschöpft werden kann. Die Fachbodenregal-Serie besteht aus sendzimierverzinktem Stahlblech und gewährleistet dadurch neben der äußerst hohen Tragkraft eine sehr lange Lebensdauer sowie ein gleichbleibend ansprechendes Design.

Die Fachbodenregalsysteme SUPER 1 mit Feldlasten bis 1.500 kg und SUPER 2 mit Feldlasten bis 2.000 kg sind für den eingeschossigen Einsatz geeignet. Das System SUPER 3 mit Feldlasten bis zu 3.600 kg kann auch für Zweigeschoss-Regalanlagen mit Laufstegen oder Teilbühnen eingesetzt werden. Aufgrund der Kompatibilität der drei SUPER-Ausführungen lassen sich beispielsweise SUPER 1-Fachböden mit SUPER 2- oder SUPER 3-Rahmen verwenden. „Das macht mehrgeschossige Regalanlagen mit diesem Regalsystem noch kostengünstiger“, betont Ole Groh. Das vielfältige Zubehör ermöglicht eine große Einsatzvielfalt nicht nur im Handel, sondern auch im Büro, als Archiv, in Werkstätten, der Industrie oder im Handwerk. Soll es noch höher hinausgehen, bietet sich das Fachbodenregalsystem UNIRACK (UR) an. Hier sind die Rahmen geschraubt, die Fachböden entsprechen denen des Systems Super 1,2,3 . Es können Höhen bis 10.000 mm und Feldlasten bis 4.800 kg realisiert werden.

Relativ geringe Investitionskosten: ideal für Start-Ups und Jungunternehmen
Wie mit all ihren flexiblen und effizienten Lagerlösungen ermöglichen die norddeutschen Lagerspezialisten ihren Kunden eine erhöhte Wirtschaftlichkeit. Die Fachbodenregale Super 1,2,3 passen sich aufgrund der Erweiterbarkeit und des günstigen Preises einem späteren Firmenwachstum problemlos an ein wichtiger Punkt insbesondere für junge Unternehmen. Eine Vergrößerung der Regalfläche sowie das Hin-zufügen weiterer Fachböden sind jederzeit möglich.

Die LagerTechnik-Gruppe mit vier Standorten in Deutschland stattet Lagerräume aller Größen nach dem Baukastenprinzip mit verzinkten Stahlblech-Regalsystemen aus und ist für Produkte wie Fachbodenregale, Schwerlastregale, Kragarmregale, Metallregale oder Lagerregale ein kompetenter Ansprechpartner. Die erfahrenen Techniker und Ingenieure des Lagertechnik-Teams konzipieren Lagereinrichtungen maßstabsgetreu bis ins kleinste Detail und bieten einen Full Service von der Planung bis zur Realisation der Betriebs- und Lagereinrichtung an. Außerdem führen die Experten die gesetzlichen Lagerprüfungen gemäß DIN 15635 durch und erstellen Brandschutzkonzepte für Lagereinrichtungen.

Firmenkontakt
LagerTechnik Hahn & Groh GmbH
Stephan Varnhorn
Werner-Forßmann-Str. 40
21423 Winsen/Luhe
04171/69068-0
Fax:04171/69068-8
s.varnhorn@lagertechnik-hamburg.de
www.lagertechnik-hamburg.de

Pressekontakt
ICD Hamburg GmbH
Michaela Schöber
Haynstraße 25a
20249 Hamburg
040/46777010
info@icd-marketing.de
www.icd-marketing.de