Tag Archives: fertiggarage

Pressemitteilungen

Garagenmodernisierung von A bis Z

ZAPF GmbH bietet bei Sanierungen alles aus einer Hand

Wie schwer es heutzutage ist, Handwerker zu bekommen, weiß wohl jeder, der einen Maler, Maurer oder Zimmermann benötigt. Lange Wartezeiten, teilweise über Monate sind da oft die Regel. Wer seine in die Jahre gekommene Garage rundum renovieren möchte, muss sich aber nicht an mehrere Handwerker wenden. Die ZAPF GmbH, Experte in Sachen Betonfertiggaragen, bietet seinen Kunden einen Modernisierungsservice aus einer Hand – sozusagen ein Rundum-sorglos-Paket.
Um die Vorzüge, die eine moderne Garage bietet, nutzen zu können, muss nicht zwingend in ein neues Modell investiert werden. Längst lassen sich auch ältere Garagen – sowohl gemauerte Exemplare als auch Betonfertiggaragen – innerhalb kurzer Zeit auf den neuesten Stand bringen.

Alles aus einer Hand

Die ZAPF GmbH bietet dafür ein breites Spektrum an Varianten an: vom kleinen Facelifting bis hin zu einer kompletten Rundum-Erneuerung. Das Besondere: Arbeiten aller Art werden direkt vom ZAPF-Team ausgeführt. So erspart sich der Kunde die Anfrage und auch die Wartezeiten bei mehreren Handwerkern
Witterungseinflüsse und ständiger Gebrauch hinterlassen mit den Jahren ihre Spuren. Garagen sind Frost, Hitze und Nässe ausgesetzt, sodass irgendwann eine Sanierung oder Reparaturen notwendig werden. Die Garagenexperten von ZAPF modernisieren sowohl Fertiggaragen als auch gemauerte Garagen.
Eine in die Jahre gekommene Garage zu modernisieren, lohnt sich gleich dreifach:

-Erhalt und Wertsteigerung der Garage
-Modernster Komfort für den Nutzer
-Attraktives Erscheinungsbild – die Visitenkarte des gesamten Anwesens

Der erste Schritt dabei ist ein kostenloser Garagen-Check, bei dem die Bausubstanz und die Technik genau unter die Lupe genommen werden. Auf Basis dieser Erkenntnisse erfolgt dann ein Sanierungsvorschlag in Form eines detaillierten Festpreisangebotes, bei dem natürlich auch individuelle Wünsche des Kunden berücksichtigt werden. Selbst eine aufwendige Sanierung nimmt in der Regel nur wenige Tage in Anspruch. Garagenbesitzer haben einen deutlichen Vorteil, denn die Kosten sind deutlich niedriger als bei einer herkömmlichen Sanierung, bei der alle Arbeiten einzeln von unterschiedlichen Handwerkern ausgeführt werden. ZAPF kümmert sich sowohl um Schäden an der Bausubstanz, wie beispielsweise Risse, Abnutzungsspuren oder undichte Stellen am Dach als auch um den Einbau neuer Elemente (z.B. Sektionaltore oder passgenaue Innenraumsysteme) und natürlich um einen neuen Anstrich.
Auf Wunsch lässt sich zudem eine Elektroinstallation in den meisten Fällen nachträglich einbauen. Diese ist nicht nur Voraussetzung für eine Beleuchtung oder ein elektrisches Garagentor, sondern ebenso notwendig, um die Garage „smart“ zu machen. ZAPF hat eine eigene Smart-Technologie entwickelt, mit der sich Tor, Lüftung oder Licht via App übers Smartphone fernsteuern lassen und die auch mit anderen Smart-Home-Produkten verbunden werden kann.
Die ZAPF-Experten bieten mit der ZAPF-Wallbox zudem eine Ladelösung für Garagen, die ebenfalls bei einer Modernisierung nachgerüstet werden kann.

Die ZAPF GmbH mit Hauptsitz im oberfränkischen Bayreuth ist ein marktstarkes Unternehmen im Bereich Betonfertiggaragen in Deutschland und Europa. 1904 als Baugeschäft gegründet, weist das Unternehmen bei der Fertigung von Garagen aus Beton bereits über 50 Jahre Erfahrung auf und hat sich mittlerweile ganz auf diesen Bereich spezialisiert. ZAPF produziert an vier Standorten in Deutschland: in Weidenberg und Baar-Ebenhausen in Bayern, in Neuenburg am Rhein in Baden-Württemberg sowie in Dülmen in Nordrhein-Westfalen. Das Liefergebiet des Traditionsunternehmens erstreckt sich über Süd-, Mittel- und Westdeutschland sowie Teile Frankreichs und der Schweiz. Seit dem 1. Januar 2019 gehört auch Österreich dazu. Mehr über ZAPF erfahren Sie unter www.zapf-gmbh.de und www.garagen-welt.de

Firmenkontakt
ZAPF GmbH
Estella Kempgens
Nürnberger Straße 38
95448 Bayreuth
0921 601-0
e.kempgens@zapf-gmbh.de
http://www.garagen-welt.de

Pressekontakt
Fröhlich PR GmbH
Tatjana Steinlein
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
0921 7593552
t.steinlein@froehlich-pr.de
http://www.froehlich-pr.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Ein blühendes Paradies auf dem Garagendach

Begrünungssysteme der ZAPF GmbH

Der Frühling ist da – überall sprießen Blumen und die Bienen summen wieder! Wer eine neue Garage bauen möchte, aber wehmütig an das Stück Grün denkt, dass er dafür opfern muss, sollte sich für eine Dachbepflanzung bei seiner Fertiggarage entscheiden. Ein begrüntes Dach gibt Bienen, Schmetterlingen und Co. eine kleine grüne Oase zurück und kann sogar als richtiger kleiner Garten gestaltet werden. Die ZAPF GmbH, die deutschlandweit jede vierte Betonfertiggarage liefert, setzt Dachbegrünungen nicht nur bei Neugaragen um, sondern kann auch ältere Modelle im Rahmen einer Modernisierung nachträglich begrünen.

Für die Dachbegrünung gibt es bei ZAPF zwei Varianten: Zum einen kann man Pflanzgranulat aufbringen und dieses mit geeigneten Gewächsen wie zum Beispiel kleinen Stauden, Gräsern oder Kräutern versehen. Alternativ lassen sich auch vorkultivierte Vegetationsmatten nutzen, die wie ein Teppich auf dem Garagendach ausgerollt werden.

Voraussetzung für beide Varianten ist eine wurzelfeste Dachabdichtung beziehungsweise einer Wurzelschutzfolie, die das Eindringen der Pflanzenwurzeln in den Beton verhindert.

Anschließend folgt eine Dränage-Schicht, die sicherstellt, dass Regen- und Tauwasser abfließen können. Beide Arten der Dachbegrünung bietet ZAPF bei Neugaragen auf Wunsch ab Werk an.

Schnelles Grün mit ECOSEDUM® PACK

Aber auch bestehende Garagen können nachträglich im Rahmen einer Modernisierung begrünt werden. Mit dem ECOSEDUM® PACK bietet ZAPF eine besonders komfortable Variante der Bepflanzung an. Das clevere Vegetationssystem besteht aus rechteckigen Modulen, die zu einer beliebig großen Fläche zusammengesetzt und auf die Dachabdichtung aufgebracht werden. Da die Einheiten bereits vorbegrünt sind, ist das Pflanzendach bereits nach kurzer Zeit komplett bewachsen. Durch die besondere Zusammenstellung ist auch kaum Pflege notwendig. Ein weiterer Vorteil von ECOSEDUM® PACK besteht darin, dass hier nur wenig Vorarbeit zu leisten ist. Die Dränage ist bereits in die Begrünungseinheiten eingearbeitet, deshalb wird darunter lediglich eine Wurzelschutzfolie empfohlen. Diese verlegen die Fachleute von ZAPF bei der Modernisierung natürlich gleich mit.

Ein begrüntes Dach ist nicht aber nur schön anzusehen, sondern verlängert auch die Lebensdauer der Dachabdeckung.
Tipp: Die Designgarage „Clou 2.0“ von ZAPF eignet sich besonders gut für eine Begrünung der Dachfläche. Durch die ovale Form verschmilzt das Privatparkhaus regelrecht mit seiner Umgebung und wird gleichzeitig zu einem modernen architektonischem Gestaltungselement.

Die ZAPF GmbH mit Hauptsitz im oberfränkischen Bayreuth ist ein marktstarkes Unternehmen im Bereich Betonfertiggaragen in Deutschland und Europa. 1904 als Baugeschäft gegründet, weist das Unternehmen bei der Fertigung von Garagen aus Beton bereits über 50 Jahre Erfahrung auf und hat sich mittlerweile ganz auf diesen Bereich spezialisiert. ZAPF produziert an vier Standorten in Deutschland: in Weidenberg und Baar-Ebenhausen in Bayern, in Neuenburg am Rhein in Baden-Württemberg sowie in Dülmen in Nordrhein-Westfalen. Das Liefergebiet des Traditionsunternehmens erstreckt sich über Süd-, Mittel- und Westdeutschland sowie Teile Frankreichs und der Schweiz. Seit dem 1. Januar 2019 gehört auch Österreich dazu. Mehr über ZAPF erfahren Sie unter www.zapf-gmbh.de und www.garagen-welt.de

Firmenkontakt
ZAPF GmbH
Estella Kempgens
Nürnberger Straße 38
95448 Bayreuth
0921 601-0
e.kempgens@zapf-gmbh.de
http://www.garagen-welt.de

Pressekontakt
Fröhlich PR GmbH
Tatjana Steinlein
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
0921 7593552
t.steinlein@froehlich-pr.de
http://www.froehlich-pr.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

ZAPF weiht neue Werkshalle ein

Erweiterung des Garagenwerkes in Baar-Ebenhausen erfolgreich abgeschlossen

Die neue Halle im ZAPF Garagenwerk ist nach einer rund zehnmonatigen Bauzeit fertiggestellt. Mit einer Grundfläche von 100 mal 28 Metern ist der Bau aus Stahlbeton ähnlich groß wie die bereits bestehende Werkshalle. Beide Gebäude wurden im Zuge der Bauarbeiten durch eine Giebelwandöffnung miteinander verbunden. „Wir haben auch unsere Produktionsanlagen erweitert und modernisiert, sodass sich nun über beide Hallen eine automatisierte Umlaufanlage mit Transportwagen, separaten Fertigungsstationen und daran anschließender Trockenkammerstrecke erstreckt, die den allerneuesten Standards entspricht“, erklärt Werksleiter Richard Zackel.
Darüber hinaus wurden neue Spritzstationen errichtet, in denen die Garagen verputzt, gestrichen und mit einer Dachbeschichtung versehen werden können. Ebenso entstanden eine neue Bekiesungsstation für Dachkies und weitere Lagerkapazitäten. Mit der Anschaffung eines automatisierten Ausfahrwagens wurde der Transport der Garagen vom Werk zum Lagerplatz, der bislang per Lkw abgewickelt wurde, effizienter gestaltet und in der Neubauhalle wurden ein neuer Hallenkran und ausfahrbare Arbeitspodeste installiert. Vorbild für die Werkserweiterung, für die das Unternehmen rund 4,5 Millionen Euro ausgab, ist das ZAPF-Werk im nordrhein-westfälischen Dülmen, das 2016 zu einem der modernsten Garagenwerke Europas ausgebaut wurde.
Mit der Modernisierung des Werkes verfolgt ZAPF gleich mehrere Ziele: „Die Produktionskapazität konnte erhöht und die ohnehin schon gute Qualität unserer ZAPF-Garagen weiter optimiert werden. Gleichzeitig wurde der Arbeitsschutzstandard und die Sauberkeit im Werk nochmals gesteigert und durch die effizienter aufeinander abgestimmten Arbeitsschritte erreichen wir zudem eine deutliche Energieeinsparung bei der Produktion“, sagt Emmanuel Thomas, der Geschäftsführer der ZAPF GmbH.
Mit der Werkserweiterung sieht Thomas den Standort bestens für die Zukunft gerüstet. Besonders wichtig sei das auch vor dem Hintergrund, dass das Traditionsunternehmen seit Januar dieses Jahres sein Liefergebiet auf ganz Österreich und Schweiz ausgeweitet hat und die Garagen für den Export in Baar-Ebenhausen gefertigt werden.

Am 12. April wird die neue Halle mit einem Festakt eingeweiht. Als Gäste werden neben Mitarbeitern und Partnern von ZAPF auch Vertreter der regionalen Wirtschaft und Politik erwartet.

Die ZAPF GmbH mit Hauptsitz im oberfränkischen Bayreuth ist ein marktstarkes Unternehmen im Bereich Betonfertiggaragen in Deutschland und Europa. 1904 als Baugeschäft gegründet, weist das Unternehmen bei der Fertigung von Garagen aus Beton bereits über 50 Jahre Erfahrung auf und hat sich mittlerweile ganz auf diesen Bereich spezialisiert. Bundesweit wird aktuell jede dritte Betonfertiggarage von ZAPF geliefert – Tendenz steigend. ZAPF produziert an vier Standorten in Deutschland: in Weidenberg und Baar-Ebenhausen in Bayern, in Neuenburg am Rhein in Baden-Württemberg sowie in Dülmen in Nordrhein-Westfalen. Mehr über ZAPF erfahren Sie unter www.zapf-gmbh.de und www.garagen-welt.de

Firmenkontakt
ZAPF GmbH
Estella Kempgens
Nürnberger Straße 38
95448 Bayreuth
0921 601-0
e.kempgens@zapf-gmbh.de
http://www.garagen-welt.de

Pressekontakt
Fröhlich PR GmbH
Tatjana Steinlein
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
0921 7593552
t.steinlein@froehlich-pr.de
http://www.froehlich-pr.de/

Pressemitteilungen

Fertiggarage oder Carport – Welche Autoherberge passt zu Ihnen?

Garagen-Experte der ZAPF GmbH weiß Rat

Sie planen ein überdachtes Zuhause für Ihr Auto, das schnell errichtet, stabil und langlebig ist? Dann haben Sie die Wahl zwischen einer Fertiggarage oder einem Carport. Auch Carports gibt es fertig zu kaufen. Vorteile haben beide Varianten. Welche das sind, erklärt Ralph Raggl von der ZAPF GmbH, dem deutschen Traditionshersteller für Fertiggaragen.

Schutzfunktion
Die Fertiggarage ist ein geschlossener Raum, in dem das Auto rundum geschützt ist. Wind und Wetter können dem PKW nichts anhaben „Ebenso ist das Risiko eines Diebstahls, von Vandalismus oder auch eines Marderschadens sehr viel geringer, als wenn das Auto unter einem Carport oder gar im Freien parkt“, sagt Ralph Raggl, Head of Sales von der ZAPF GmbH. Beim Carport besteht durch das Dach und oftmals auch durch geschlossene Seitenwände ebenso Schutz vor Regen und Schnee. Jedoch ist das Auto den Außentemperaturen trotzdem weitestgehend ausgesetzt, unbefugte Personen können sich sehr einfach Zugang verschaffen und auch der Marder hat leichtes Spiel.

Komfort
Die Fertiggarage bietet im Winter nicht nur Schutz vor Kälte, wodurch auch das lästige Freikratzen der Scheibe entfällt, sondern hält im Sommer auch die Hitze vom Auto fern. Zudem lassen sich – bei einsprechendem Platz – in der Autoherberge auch Ersatzräder, Werkzeuge und Gartengeräte verstauen. Und moderne Fertiggaragen bieten noch mehr: „Mit einer integrierten Elektroladesäule werden sie zur heimischen Tankstelle für das Elektroauto oder das E-Bike“, verrät Raggl. „Ausgestattet mit einer entsprechenden Beleuchtung und einem Klimagerät, wie zum Beispiel dem energieschonenden SolarVenti®, lässt sich die Garage während des ganzen Jahres auch als Werkstatt oder Hobbyraum mit nutzen.“
Der Carport ist kaum mehr als ein überdachter Unterstand fürs Auto. Er hält das Auto im Winter zwar frei von Schnee und schirmt es vor Regen oder auch Hagel ab, aber ein Großteil des Zusatznutzens, den die Fertiggarage bieten kann, entfällt.

Platzbedarf
Ist der Platz auf dem Grundstück begrenzt, fällt die Wahl oft automatisch auf den Carport. Denn Carports können in Einzelteilen angeliefert und vor Ort montiert werden. Damit sind sie für eine relativ kleine Aufstellfläche samt engen Zufahrtswegen prädestiniert. Doch auch eine Fertiggarage mit Einzelstellplatz nimmt kaum mehr Grundfläche in Anspruch als ein Einzelcarport. „Die Fertiggarage wird fix und fertig in einem Teil geliefert. Wir von ZAPF setzen dafür Spezialfahrzeuge ein. Diese können die Garage transportieren und an der entsprechenden Stelle absetzen“, erklärt der Experte. Dafür benötigt die Zufahrt eine bestimmte Breite. Ist diese nicht gegeben, kann in einzelnen Fällen die neue Garage auch mit einem Kran an ihren Aufstellort gehoben werden. „Wer sich im Unklaren ist, ob sein Grundstück für eine Fertiggarage geeignet ist, kann dies vorab natürlich kostenfrei von uns prüfen lassen“, sagt Raggl.

Genehmigung
Sie wissen, wo Ihr Autounterstand erreichtet werden soll und tendieren zu einer der beiden Optionen? Dann wäre der nächste Schritt, sich an das örtliche Bauamt zu wenden. Denn Fertiggaragen sowie auch Carports benötigen eine Bauanzeige und in manchen Fällen auch eine Baugenehmigung. Die genauen Bestimmungen sind je nach Bundesland und oftmals sogar nach Kommune verschieden. Für den Carport sind die Auflagen in der Regel noch etwas geringer als für die Fertiggarage. „Das spricht jedoch nicht zwangsläufig gegen die solide Variante aus Beton“, weiß der Garagen-Experte. „Wir von ZAPF kümmern uns auf Wunsch auch um das Genehmigungsverfahren. So kommt auf unsere Kunden kein bürokratischer Mehraufwand zu.“

Baukosten
In Sachen Preis liegt der Carport gegenüber der Fertiggarage meist deutlich vorn. Aber es gibt auch sehr teure Modelle. Ein wesentlicher Kostenfaktor beim Carport ist neben der Größe vor allem die Qualität des Holzes sowie die Beschaffenheit des Bodenbelags. Bei der Fertiggarage bestimmen insbesondere Größe und Ausstattung den Preis. Eine kleine Basisgarage ist ebenfalls recht kostengünstig. Für Premiummodelle mit großer Grundfläche und vielen Ausstattungsoptionen müssen Kunden etwas tiefer in die Tasche greifen. Vergleicht man die Fertiggarage jedoch mit einer gemauerten Garage ähnlicher Größe und Ausstattung, schneidet sie bei den Kosten immer noch wesentlich besser ab. Doch am Budget muss die Fertiggarage nicht scheitern: „Wir von ZAPF bieten beispielsweise eine unkomplizierte Lösung an, mit der Kunden entweder die komplette Garage oder einen Teilbetrag des Kaufpreises finanzieren können“, sagt Raggl.

Letztendlich hänge die Entscheidung für Carport oder Fertiggarage von der individuellen Situation ab, so das Fazit des Garagen-Experten: „Bei sehr kleinem Budget und wenig Platz ist der Carport eine gute Option. Stehen der Schutz und Parkkomfort im Mittelpunkt oder ist zusätzlicher Stauraum gewünscht, dann ist natürlich die Fertiggarage die bessere Wahl.“

Unternehmensprofil
Die ZAPF GmbH mit Hauptsitz im oberfränkischen Bayreuth ist ein marktstarkes Unternehmen im Bereich Betonfertiggaragen in Deutschland und Europa. 1904 als Baugeschäft gegründet, weist das Unternehmen bei der Fertigung von Garagen aus Beton bereits über 50 Jahre Erfahrung auf und hat sich mittlerweile ganz auf diesen Bereich spezialisiert. ZAPF produziert an vier Standorten in Deutschland: in Weidenberg und Baar-Ebenhausen in Bayern, in Neuenburg am Rhein in Baden-Württemberg sowie in Dülmen in Nordrhein-Westfalen. Das Liefergebiet des Traditionsunternehmens erstreckt sich über Süd-, Mittel- und Westdeutschland sowie Teile Frankreichs und der Schweiz. Seit dem 1. Januar 2019 gehört auch Österreich dazu. Mehr über ZAPF erfahren Sie unter www.zapf-gmbh.de und www.garagen-welt.de

Die ZAPF GmbH mit Hauptsitz im oberfränkischen Bayreuth ist ein marktstarkes Unternehmen im Bereich Betonfertiggaragen in Deutschland und Europa. 1904 als Baugeschäft gegründet, weist das Unternehmen bei der Fertigung von Garagen aus Beton bereits über 50 Jahre Erfahrung auf und hat sich mittlerweile ganz auf diesen Bereich spezialisiert. Bundesweit wird aktuell jede dritte Betonfertiggarage von ZAPF geliefert – Tendenz steigend. ZAPF produziert an vier Standorten in Deutschland: in Weidenberg und Baar-Ebenhausen in Bayern, in Neuenburg am Rhein in Baden-Württemberg sowie in Dülmen in Nordrhein-Westfalen. Mehr über ZAPF erfahren Sie unter www.zapf-gmbh.de und www.garagen-welt.de

Firmenkontakt
ZAPF GmbH
Estella Kempgens
Nürnberger Straße 38
95448 Bayreuth
0921 601-0
e.kempgens@zapf-gmbh.de
http://www.garagen-welt.de

Pressekontakt
Fröhlich PR GmbH
Tatjana Steinlein
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
0921 7593552
t.steinlein@froehlich-pr.de
http://www.froehlich-pr.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Fertiggaragen mit TÜV-prämiertem Kundenservice

ZAPF GmbH erhält erneut das TÜV-Siegel „Service tested“

Fertiggaragen von ZAPF stehen nicht nur für Qualität und modernes Design, sondern auch für einen guten Service. Dieser wurde nun das fünfte Mal in Folge vom TÜV Saarland überprüft und mit dem Siegel „Service tested“ mit der Gesamtnote 1,8 ausgezeichnet.

Seit fast 60 Jahren stellt das Traditionsunternehmen mit Hauptsitz im oberfränkischen Bayreuth Betonfertigragen her und gehört längst zu den bekanntesten deutschen Unternehmen dieser Branche. „Unser Erfolgsrezept besteht auch in den hohen Ansprüchen, die wir an uns selbst stellen. Das betrifft die Produkte ebenso wie unseren Kundenservice“, sagt Geschäftsführer Emmanuel Thomas. So lege ZAPF großen Wert darauf, dass die Kunden vom ersten Beratungsgespräch bis hin zur Garagenaufstellung gut betreut und unterstützt werden. „Sie bekommen nicht nur einen Ansprechpartner an die Seite gestellt, der bei allen Fragen und Anliegen für sie da ist, sondern auch Sonderleistungen wie die Betreuung durch einen Bauleiter, der den Aufstellort vor der Garagenmontage prüft, gehören zum Serviceportfolio“, sagt der Geschäftsführer.

Auch für die jüngste Prüfung befragte der TÜV wieder über 2500 Kunden ganz allgemein zu ihrer Zufriedenheit mit der Fertiggarage selbst und dem Service rund um die Garagenbestellung. Darüber hinaus wurde die Zufriedenheit der Kunden bei einzelnen Kriterien, wie zum Beispiel die Beratung vor dem Kauf, die Fachkompetenz und Freundlichkeit der Mitarbeiter oder die Einhaltung der Liefertermine extra erfasst und die Ergebnisse ebenso in die Note mit eingerechnet. „Wir freuen uns, dass wir mit der Note von 1,8 an das positive Ergebnis von der letzten Prüfung anknüpfen können“, so Thomas.

Das aktuelle TÜV-Siegel „Service tested“ ist zwei Jahre gültig, danach will sich das Unternehmen erneut prüfen lassen. Noch immer ist ZAPF der einzige Fertiggaragenhersteller in Deutschland, der ein TÜV-Zertifikat für den Service vorweisen kann.

Die ZAPF GmbH mit Hauptsitz im oberfränkischen Bayreuth ist ein marktstarkes Unternehmen im Bereich Betonfertiggaragen in Deutschland und Europa. 1904 als Baugeschäft gegründet, weist das Unternehmen bei der Fertigung von Garagen aus Beton bereits über 50 Jahre Erfahrung auf und hat sich mittlerweile ganz auf diesen Bereich spezialisiert. Bundesweit wird aktuell jede dritte Betonfertiggarage von ZAPF geliefert – Tendenz steigend. ZAPF produziert an vier Standorten in Deutschland: in Weidenberg und Baar-Ebenhausen in Bayern, in Neuenburg am Rhein in Baden-Württemberg sowie in Dülmen in Nordrhein-Westfalen. Mehr über ZAPF erfahren Sie unter www.zapf-gmbh.de und www.garagen-welt.de

Firmenkontakt
ZAPF GmbH
Estella Kempgens
Nürnberger Straße 38
95448 Bayreuth
0921 601-0
e.kempgens@zapf-gmbh.de
http://www.garagen-welt.de

Pressekontakt
Fröhlich PR GmbH
Heidi Sandner
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
0921 7593559
h.sandner@froehlich-pr.de
http://www.froehlich-pr.de/

Bildquelle: @ ZAPF GmbH

Pressemitteilungen

Im Duo für ein verbessertes Garagenklima

Ökogaragenlüfter und Premium Sektionaltor mit Lüftungsstellung von ZAPF

Im Duo für ein verbessertes Garagenklima

Doppelgarage von ZAPF mit Premium Sektionaltor mit Lüftungsstellung (Bildquelle: @ ZAPF GmbH)

Durch das Herbst- und Winterwetter wird die Garage besonders beansprucht. Das gilt nicht nur für Außenwände und Dach, sondern ebenso für den Innenraum. Denn mit dem Einfahren des Pkw dringen Schnee und Feuchtigkeit auch in die Garage. Um Schimmel und Korrosion zu vermeiden, ist eine gute Durchlüftung wichtig. ZAPF bietet dafür zwei durchdachte und umweltschonende Ausstattungsmöglichkeiten an.

Wenn mit dem Fahrzeug eingefahrenes Regen- oder Schmelzwasser keine Möglichkeit hat, zu entweichen, können nicht nur angelaufene Scheiben das Fahrvergnügen trüben, sondern auch Schimmel und Korrosion können die Folge sein. Manche Garagenbesitzer lassen deshalb das Tor offen stehen, womit sie das Fahrzeug einem Sicherheitsrisiko aussetzten, oder bauen Klimageräte ein, die sehr viel Strom verbrauchen. Doch es gibt auch Varianten, die ganz ohne Strom und Sicherheitsrisiko für frische Luft in der Garage sorgen. Eine davon ist der Ökogaragenlüfter von ZAPF. Der kleine Lüfter aus Edelstahl wird auf dem Dach der Garage montiert und aufgrund seiner speziellen Lamellenkonstruktion durch die Kraft des Windes angetrieben. „Schon niedrige Windstärken genügen, dass der Ökogaragenlüfter feuchte Luft aus der Garage ansaugen und nach außen transportieren kann“, erklärt Ralph Raggl, Head of Sales bei ZAPF.

Kombination mit Premium Sektionaltor

Umso größer die Garage, umso höher sollte auch der Luftaustausch sein. Für Breitraumgaragen bietet ZAPF deshalb das Premium Sektionaltor mit Lüftungsstellung an. Wird dieses mit dem Ökogaragenlüfter kombiniert, lässt sich die Luftzirkulation deutlich verstärken. „Das Besondere an dem Tor ist die innovative Lüftungsfunktion, bei der die obere Torsektion nach innen gekippt werden kann, während das Tor insgesamt geschlossen bleibt. Dabei entsteht eine Öffnung mit einer Breite von bis zu acht Zentimetern, die von außen kaum zu sehen ist“, sagt Raggl. Außerdem sorgt auch die besondere Gestaltung der Bodenlippe des Tores mit speziellen Lüftungslamellen für eine ständige Luftzirkulation. Während der Ökogaragenlüfter die Luft im Inneren der Garage ansaugt und nach außen transportiert, gelangt über die schmale Öffnung und die Lüftungslamellen des Tores gleichzeitig frische Luft in die Garage hinein. Auf diese Weise kann auch in größeren Fertiggaragen eine umweltschonende und effiziente Entlüftung stattfinden, während das Fahrzeug vor Beschädigung oder Diebstahl geschützt bleibt.

Übrigens: Der Ökogargenlüfter sowie das Premium Sektionaltor können bei ZAPF Garagen ab Werk bestellt werden. Ebenso besteht im Rahmen einer Garagenmodernisierung die Möglichkeit, die Garage im Nachhinein mit beiden auszustatten.

Die ZAPF GmbH mit Hauptsitz im oberfränkischen Bayreuth ist ein marktstarkes Unternehmen im Bereich Betonfertiggaragen in Deutschland und Europa. 1904 als Baugeschäft gegründet, weist das Unternehmen bei der Fertigung von Garagen aus Beton bereits über 50 Jahre Erfahrung auf und hat sich mittlerweile ganz auf diesen Bereich spezialisiert. Bundesweit wird aktuell jede dritte Betonfertiggarage von ZAPF geliefert – Tendenz steigend. ZAPF produziert an vier Standorten in Deutschland: in Weidenberg und Baar-Ebenhausen in Bayern, in Neuenburg am Rhein in Baden-Württemberg sowie in Dülmen in Nordrhein-Westfalen. Mehr über ZAPF erfahren Sie unter www.zapf-gmbh.de und www.garagen-welt.de

Firmenkontakt
ZAPF GmbH
Estella Kempgens
Nürnberger Straße 38
95448 Bayreuth
0921 601-0
e.kempgens@zapf-gmbh.de
http://www.garagen-welt.de

Pressekontakt
Fröhlich PR GmbH
Heidi Sandner
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
0921 7593559
h.sandner@froehlich-pr.de
http://www.froehlich-pr.de/

Pressemitteilungen

Per Mausklick zur Wunschgarage

Neuer Garagenkonfigurator von ZAPF ist online

Per Mausklick zur Wunschgarage

Mit dem Garagenkonfigurator von ZAPF lässt sich ein Modell der Wunschgarage erstellen.

Per Mausklick zur Wunschgarage

Neuer Garagenkonfigurator von ZAPF ist online

Wer eine neue Fertiggarage plant, muss sich zunächst einmal für eine bestimmte Größe, Optik und Ausstattung entscheiden. Anschließend stellt sich die Frage, ob sich das Modell realisieren lässt und wie es schließlich aussehen wird. Der neue Garagenkonfigurator von ZAPF bietet in dieser wichtigen Planungsphase eine wertvolle Orientierung. Er zeigt nicht nur, was bei ZAPF-Fertiggaragen möglich ist, sondern visualisiert die Wunschgarage auch gleich.

Garagentyp, Länge und Breite, Putzfarbe, Garagentor und Torantrieb, Türen, Fenster, zusätzliche Designelemente und die Fundamente – Bei all diesen Punkten ist beim Kauf einer Fertiggarage eine Auswahl zu treffen. Und diese hängt nicht nur vom persönlichen Geschmack ab, sondern auch davon, was alles in der Garage Platz finden soll. Deshalb führt der Garagenkonfigurator von ZAPF die Nutzer Schritt für Schritt durch all diese Etappen, bis schließlich das Modell der Wunschgarage steht. „Bei der Entwicklung des Konfigurators haben wir großen Wert auf eine einfache und schnelle Handhabung gelegt. Er ist intuitiv bedienbar und alle Wahlmöglichkeiten werden auch grafisch dargestellt“, erklärt Markus Hölzl, Online Marketing Manager bei ZAPF. Ein weiteres Plus: Bei der Konfiguration wird gleich ein Modell der neuen Garage visualisiert, sodass der Nutzer immer sieht, wie sich seine Auswahl optisch auf die neue Autoherberge auswirkt. Und auch der Pkw wird mit simuliert. So sehen Kunden beispielsweise, dass auch in eine ZAPF-Großraumgarage bequem zwei Autos nebeneinander parken können, selbst wenn es sich bei einem davon um ein etwas größeres Fahrzeugmodell handelt.

Auf das Wesentliche beschränkt

Jede Variante, die sich konfigurieren lässt, kann von ZAPF auch so gefertigt werden. Jedoch hat der Fertiggaragenhersteller noch viele weitere Ausstattungsmöglichkeiten im Angebot, die im neuen Konfigurator nicht hinterlegt sind. Das betrifft zum Beispiel Innenausstattung, wie die Ladesäule für Elektrofahrzeuge, zusätzliche Aufbewahrungssysteme oder auch den Ökogaragenlüfter. „Mit dem Konfigurator können sich Interessenten schnell ein konkretes Bild von ihrer Wunschgarage machen und sehen, welche verschiedenen Varianten einer Fertiggarage möglich sind. Aber natürlich ersetzt er nicht eine professionelle Beratung durch unsere Vertriebsmitarbeiter“, sagt Head of Sales Ralph Raggl. Deshalb können die Nutzer nach der Konfiguration mit wenigen Klicks ein unverbindliches Angebot anfordern und einen kostenlosen Beratungstermin vereinbaren. „Hier kommt uns der neue Garagenkonfigurator ebenfalls zu Gute. Denn unsere Vertriebsmitarbeiter können Ihre Beratung anhand des digitalen Modells noch besser auf die Wünsche und Vorstellungen der Kunden eingehen“, erklärt Ralph Raggl.

Neugierig? Den Garagenkonfigurator finden sie unter www.garagen-welt.de/garagen-konfigurator.html

Die ZAPF GmbH mit Hauptsitz im oberfränkischen Bayreuth ist ein marktstarkes Unternehmen im Bereich Betonfertiggaragen in Deutschland und Europa. 1904 als Baugeschäft gegründet, weist das Unternehmen bei der Fertigung von Garagen aus Beton bereits über 50 Jahre Erfahrung auf und hat sich mittlerweile ganz auf diesen Bereich spezialisiert. Bundesweit wird aktuell jede dritte Betonfertiggarage von ZAPF geliefert – Tendenz steigend. ZAPF produziert an vier Standorten in Deutschland: in Weidenberg und Baar-Ebenhausen in Bayern, in Neuenburg am Rhein in Baden-Württemberg sowie in Dülmen in Nordrhein-Westfalen. Mehr über ZAPF erfahren Sie unter www.zapf-gmbh.de und www.garagen-welt.de

Firmenkontakt
ZAPF GmbH
Estella Kempgens
Nürnberger Straße 38
95448 Bayreuth
0921 601-0
e.kempgens@zapf-gmbh.de
http://www.garagen-welt.de

Pressekontakt
Fröhlich PR GmbH
Heidi Sandner
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
0921 7593559
h.sandner@froehlich-pr.de
http://www.froehlich-pr.de/

Pressemitteilungen

Fertiggarage vs. gemauerte Garage

Vier gute Gründe für das Fertiggaragenmodell

Fertiggarage vs. gemauerte Garage

Die E-Garage von ZAPF, hier als Doppelgarage, verfügt über eine integrierte Stromtankstelle.

Wer eine neue Garage plant, steht zu Beginn vor einer wichtigen Frage: Sollte man sich für eine Fertiggarage oder für ein gemauertes Modell entscheiden? Die Experten der ZAPF GmbH, einem Traditionshersteller für Betonfertiggaragen, liefern gleich mehrere gute Argumente für die vorgefertigte Variante aus dem Garagenwerk.

Bauen ist in der Regel mit viel Zeit und Arbeit verbunden, selbst wenn es sich „nur“ um die Errichtung einer neuen Garage handelt. Denn auch für diese Immobilie ist eine solide Bauplanung und in vielen Fällen auch eine Baugenehmigung nötig (das kann je nach Bundesland variieren). Wird der Bau anschließend in Eigenleistung erbracht, müssen viele Stunden schwere körperliche Arbeit erbracht werden, für die zudem ein entsprechendes Know-how nötig ist. Übernimmt ein Bauunternehmen die Errichtung, fällt trotzdem einiges an Organisations- und Koordinationsaufwand an.

Schneller am Ziel

Nicht so bei einer Betonfertiggarage. Alle Modelle werden auf Basis der gültigen Baustandards und genauer statischer Berechnungen entwickelt und angefertigt, sodass sich das Genehmigungsverfahren in der Regel schnell und einfach gestaltet. „Wir bei ZAPF übernehmen sogar die Formalitäten der Antragstellung“, sagt Head of Sales Ralph Raggl. Die Garage selbst wird im Werk gefertigt, fix und fertig angeliefert und ist in wenigen Stunden montiert. So muss man weder selbst anpacken noch hat man größeren Aufwand mit Organisation und Koordination der Bauarbeiten. Zudem genügen als Basis des neuen Privatparkhauses Streifen- oder Punktfundamente, die schnell errichtet sind. „Man kann sich also zurücklehnen, und die Garage vom ersten Tag der Lieferung an nutzen und genießen“, so Raggl.

Die Kosten im Griff

Ein weiterer Punkt, der für die Fertiggarage spricht, sind die meist gut kalkulierbaren Kosten. Das hängt vor allem mit dem effizienten und standardisierten Herstellungsprozess zusammen, bei dem alle Arbeitsschritte aufeinender abgestimmt sind und von einem routinierten Team ausgeführt werden. Zudem schlägt sich auch der geringere Planungsaufwand im Preis nieder. So lassen sich gegenüber einer gemauerten Garage im Schnitt mehr als 35 Prozent sparen, ohne bei der Qualität Abstriche zu machen. Und bereits ab der fertigen Konfiguration der Garage und dem Auftrag an den Hersteller steht der Preis für die neue Autoherberge samt Transport und Montage endgültig fest, ohne dass Bauherren einen unvorhergesehenen Anstieg der Kosten befürchten müssen.

Beton für alle Fälle

Wer jetzt denkt, dass eine Betonfertiggarage weniger langlebig sei, der irrt. „Der Werkstoff Beton in Verbindung mit einem Geflecht aus Stahl ermöglicht schlanke und stabile Wände und Decken, ohne dass die Statik darunter leidet“, erklärt Michael Stöckigt, Leiter Technik und Beton bei ZAPF. „Dadurch bieten Fertiggaragen von ZAPF rund 40 cm mehr Platz in der Breite und 20 cm mehr Platz in der Länge.“ Das erhöht den Komfort beim Ein- und Aussteigen und bietet mehr Raum, um noch andere Gegenstände in der Garage zu lagern. Und bei besonders viel Platzbedarf können sich Bauherren natürlich auch für eine exklusive Doppel- oder Großraumgarage, wie auch ZAPF sie anbietet, entscheiden.

Eine für jeden Typ

Gerade die Möglichkeit, die Immobilie ganz nach eigenen Wünschen und Vorstellungen zu errichten, wird häufig als eines der Hauptargumente für eine gemauerte Garage angeführt. „Dabei sollte man aber wissen, dass sich längst auch Fertiggaragen individuell gestalten lassen“, sagt Ralph Raggl. „Selbstverständlich haben unsere Kunden die Wahl bei Größe, Form, Putz und Farbe. Ebenso stehen viele verschiedene Tor-Modelle zur Auswahl, es können zusätzliche Fenster und Türen eingebaut werden oder verschiedene Designelemente, bis hin zur Dachbegrünung, angebracht werden.“ Auf diese Weise kann die Garage nicht nur optisch dem Haus und Grundstück angepasst, sondern auch ihre Funktionen erweitert werden. Mit einem integrierten Lagersystem können Sport- oder Gartengeräte und Werkzeuge platzsparend verstaut werden und ausgestattet mit einer Elektroladesäule wird die Fertiggarage sogar zur heimischen Stromtankstelle.

Die ZAPF GmbH mit Hauptsitz im oberfränkischen Bayreuth ist ein marktstarkes Unternehmen im Bereich Betonfertiggaragen in Deutschland und Europa. 1904 als Baugeschäft gegründet, weist das Unternehmen bei der Fertigung von Garagen aus Beton bereits über 50 Jahre Erfahrung auf und hat sich mittlerweile ganz auf diesen Bereich spezialisiert. Bundesweit wird aktuell jede dritte Betonfertiggarage von ZAPF geliefert – Tendenz steigend. ZAPF produziert an vier Standorten in Deutschland: in Weidenberg und Baar-Ebenhausen in Bayern, in Neuenburg am Rhein in Baden-Württemberg sowie in Dülmen in Nordrhein-Westfalen. Mehr über ZAPF erfahren Sie unter www.zapf-gmbh.de und www.garagen-welt.de

Firmenkontakt
ZAPF GmbH
Estella Kempgens
Nürnberger Straße 38
95448 Bayreuth
0921 601-0
e.kempgens@zapf-gmbh.de
http://www.garagen-welt.de

Pressekontakt
Fröhlich PR GmbH
Heidi Sandner
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
0921 7593559
h.sandner@froehlich-pr.de
http://www.froehlich-pr.de/

Pressemitteilungen

ZAPF legt Grundstein für neue Werkshalle

Garagenhersteller baut Standort in Baar-Ebenhausen für mehrere Millionen aus

Gestern wurden im Garagenwerk der ZAPF GmbH in Baar-Ebenhausen der Grundstein für eine neue Werkshalle gelegt. Damit erfolgte der Startschuss für den Ausbau und die Modernisierung des oberbayerischen Standortes, für die Investitionen von rund 4,5 Millionen Euro veranschlagt sind. Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr nächsten Jahres abgeschlossen sein.

„Mit der Werkserweiterung möchten wir den Standort Baar-Ebenhausen, der bereits seit 1982 besteht, stärken und bestens für die Zukunft rüsten“, sagt Emmanuel Thomas, der gemeinsam mit Jörg Günther die ZAPF GmbH leitet. Vorbild für die Großinvestition ist das ZAPF-Werk im nordrhein-westfälischen Dülmen, das 2016 zu einem der modernsten Garagenwerke Europas ausgebaut wurde. Der Neubau aus Stahlbeton, für den nun der Grundstein gelegt wurde, wird nach der Fertigstellung eine Grundfläche von 100 mal 28 Metern aufweisen und damit ähnlich groß wie die bereits bestehende Werkshalle sein. Beide Hallen werden durch eine Giebelwandöffnung miteinander verbunden, denn die Erweiterung und Modernisierung des Werkes umfasst auch die bestehenden Produktionsanlagen. „Wir werden ähnlich wie in Dülmen eine ganz neue, automatisierte Umlaufanlage mit Transportwagen, separaten Fertigungsstationen und daran anschließender Trockenkammerstrecke in den beiden Hallen errichten“, sagt Werksleiter Richard Zackel. Das sind nicht die einzigen Neuerungen: Mit der Anschaffung eines Ausfahrwagens wird das Ausfahren der Garagen vom Werk zum Lagerplatz automatisiert, das bisher per Lkw abgewickelt wurde. In die Neubauhalle werden ein neuer Hallenkran und ausfahrbare Arbeitspodeste installiert. Ebenso sind weitere Lagerkapazitäten im Bereich der Umlaufanlage geplant.

Mit der Modernisierung des Werkes verfolgt ZAPF gleich mehrere Ziele: „Die ohnehin schon gute Qualität unserer ZAPF-Garagen wird weiter optimiert. Gleichzeitig können wir den Arbeitsschutzstandard und die Sauberkeit im Werk weiter steigern, sodass auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren“, sagt Jörg Günter.

Baar-Ebenhausen ist aber nicht das einzige ZAPF-Garagenwerk, in das aktuell investiert wird. Im kleinen Rahmen trifft dies auch auf das Werk im oberfränkischen Weidenberg zu, welches mit zwei neuen Garagenversetzerfahrzeugen ausgestattet wird.

Die ZAPF GmbH mit Hauptsitz im oberfränkischen Bayreuth ist Marktführer im Bereich Betonfertiggaragen in Deutschland und Europa. 1904 als Baugeschäft gegründet, weist das Unternehmen bei der Fertigung von Garagen aus Beton bereits über 50 Jahre Erfahrung auf und hat sich mittlerweile ganz auf diesen Bereich spezialisiert. Bundesweit wird aktuell jede dritte Betonfertiggarage von ZAPF geliefert – Tendenz steigend. ZAPF produziert an vier Standorten in Deutschland: in Weidenberg und Baar-Ebenhausen in Bayern, in Neuenburg am Rhein in Baden-Württemberg sowie in Dülmen in Nordrhein-Westfalen. Mehr über ZAPF erfahren Sie unter www.zapf-gmbh.de und www.garagen-welt.de

Firmenkontakt
ZAPF GmbH
Estella Kempgens
Nürnberger Straße 38
95448 Bayreuth
0921 601-0
e.kempgens@zapf-gmbh.de
http://www.garagen-welt.de

Pressekontakt
Fröhlich PR GmbH
Heidi Sandner
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
0921 7593559
h.sandner@froehlich-pr.de
http://www.froehlich-pr.de/

Pressemitteilungen

Fertiggaragen stehen Modell

ZAPF GmbH eröffnet Garagenmusterpark in Dülmen

Fertiggaragen stehen Modell

Eröffnung des neuen Garagenmusterparks von ZAPF in Dülmen. (Bildquelle: @ ZAPF GmbH)

Am Freitag, den 20. April, eröffnete die ZAPF GmbH ihren neuen Garagenmusterpark auf dem Gelände des Dülmener Garagenwerks. Im mittlerweile dritten Musterpark des deutschen Fertiggaragen-Marktführers sind sechs Garagenmodelle ausgestellt, die einen Eindruck geben, was heute bei Betonfertiggaragen alles möglich ist. Rund 150 Gäste waren bei der Einweihungsfeier, die auch externen Besuchern offen stand, anwesend.

Fertiggaragen müssen nicht viereckig sein, sondern es gibt sie auch in ovaler Form. Das beweist das Modell CLOU, mit dem ZAPF bereits vor Jahren für Aufsehen sorgte und den IF-Design Award gewann. Die CLOU 2.0, das Nachfolgemodell der Design-Garage mit Dachbegrünung, ist eine der Ausstellungsgaragen im neuen Musterpark. Ebenso zeigt ZAPF die E-Garage mit integrierter Stromladesäule. Damit wird die Fertiggarage auch zur heimischen Tankstelle für Elektroautos sowie E-Bikes.
Ein weiteres Highlight ist eine Breitraumgarage mit ZAPF Connect, Premium Sektionaltor mit Lüftungsfunktion und LED Doorlight im Innenraum. ZAPF Connect ist ein Smart-Home-System speziell für die Fertiggarage, mit dem sich Tor, Lüftung oder auch Licht bequem über das Smartphone steuern lassen.

„Wir bei ZAPF sehen die Garage als Visitenkarte des Hauses. Neben dem praktischen Nutzen als geschützter Parkplatz legen wir großen Wert darauf, unseren Kunden so viel Parkkomfort wie möglich zu bieten. Innovative Technik aber auch Design und ausreichend Platz spielen bei unseren Produkten deshalb eine wichtige Rolle“, sagte Jörg Bohle, der als Vertriebsleiter für Nordrhein-Westfalen bei der Einweihung die Gäste begrüße und anschließend durch den Musterpark führte.

Innovative Technik beherbergt auch die Mustergarage Nr. 4. Die Einzelgarage ist mit dem neuen Solar-Venti®-Konzept ausgestattet. Mit dem Klima-System kann auf Basis von Sonnenenergie die Garage belüftet, erwärmt und entfeuchtet werden. Das führt zu einem verbesserten Klima im Garageninnenraum und trägt somit zum Werterhalt der Garage bei. Ein Beispiel für besonders viel Platz ist die Einzelgarage mit Anbau, die auf eine Gesamtlänge von neun Metern kommt. Aber natürlich gibt es bei ZAPF auch Basisgaragen mit Grundausstattung. Eine davon steht ebenfalls im Dülmener Musterpark.

Anfassen erlaubt

Unter den Anwesenden waren nicht nur Kunden und Partner von ZAPF, sondern auch ein Teil der ZAPF-Belegschaft sowie weitere Gäste aus Dülmen und der Region. Im Anschluss an den offiziellen Teil folgte ein gemütlicher Ausklang mit Grillspezialitäten und Getränken. Den Besuchern bot sich dabei auch die Gelegenheit, die Garagen noch einmal ganz genau unter die Lupe zu nehmen und einzelne Funktionen selbst zu testen.

Ansehen und ausprobieren ist auch weiterhin möglich, denn der Musterpark ist ab sofort montags bis freitags von 6:00 bis 20:00 Uhr und samstags von 9:30 bis 16:00 Uhr frei und kostenlos zugänglich.

Die ZAPF GmbH mit Hauptsitz im oberfränkischen Bayreuth ist Marktführer im Bereich Betonfertiggaragen in Deutschland und Europa. 1904 als Baugeschäft gegründet, weist das Unternehmen bei der Fertigung von Garagen aus Beton bereits über 50 Jahre Erfahrung auf und hat sich mittlerweile ganz auf diesen Bereich spezialisiert. Bundesweit wird aktuell jede dritte Betonfertiggarage von ZAPF geliefert – Tendenz steigend. ZAPF produziert an vier Standorten in Deutschland: in Weidenberg und Baar-Ebenhausen in Bayern, in Neuenburg am Rhein in Baden-Württemberg sowie in Dülmen in Nordrhein-Westfalen. Mehr über ZAPF erfahren Sie unter www.zapf-gmbh.de und www.garagen-welt.de

Firmenkontakt
ZAPF GmbH
Estella Kempgens
Nürnberger Straße 38
95448 Bayreuth
0921 601-0
e.kempgens@zapf-gmbh.de
http://www.garagen-welt.de

Pressekontakt
Fröhlich PR GmbH
Heidi Sandner
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
0921 7593559
h.sandner@froehlich-pr.de
http://www.froehlich-pr.de/