Tag Archives: festgeldkonto

Pressemitteilungen

Mein Geldanlage Vergleich

Die Rubriken Festgeld und Tagesgeld kurz vorgestellt.

Mein Geldanlage Vergleich

Mein Geldanlage Vergleich

Die Webseite Mein Geldanlage Vergleich ist keine der üblichen Vergleichsseiten über Geldanlage. Hier gibt es für Sie ernsthaft recherchierte Informationen über die verschiedenste Themen der privaten Geldanlage. Diese werden anschaulich aufgearbeitet. So haben Sie die Möglichkeit Ihr Vermögen gewinnbringend anzulegen.

Das Tagesgeldkonto eine wichtige Kategorie auf Mein Geldanlage Vergleich

In Deutschland ist Tagesgeld trotz geringer Zinsen weiterhin eine beliebte Geldanlage. Im Unterschied zum Festgeld sind Sie mit Tagesgeld flexibel, weil das Geld täglich verfügbar ist. Sie erhalten Zinsen auf einem Konto ohne eine festgelegte Laufzeit. In der Regel verlangt das Geldinstitut bei der Eröffnung eines solchen Kontos ein Girokonto als Referenzkonto. Vom Girokonto wird Geld auf das Tagesgeldkonto überwiesen. Es wird gänzlich ohne irgendwelche Fristen angelegt und kann jederzeit gekündigt werden. Ein Tagesgeldkonto ist ein Anlagekonto mit täglicher Verfügbarkeit. Auf ihm können beliebige Einlagen zu täglich schwankenden Zinsen angelegt werden. Der gravierende Unterschied zwischen einem Tagesgeldkonto und einem Girokonto, ist die fehlende Zahlungsfunktion. Es können weder Überweisungen gemacht noch Geldbeträge an Bankautomaten abgehoben werden. Dies ist eine gute Möglichkeit für Leute, die ihr Geld nicht fest anlegen, aber trotzdem Zinsen erwirtschaften möchten. Der Zinssatz ist meist höher als man es von Geldanlagen wie dem Sparbuch oder Girokonto her kennt. Dafür sind sie in der Regel kostenlos. Für die Kontoeröffnung und Kontoführung fallen keine Gebühren an. Im Geldanlage Vergleich werden Ihnen passende Anlagemöglichkeiten mit aktuellen Informationen aufgezeigt. Mit Tagesgeld lässt sich auch heute noch, trotz sinkender Zinsen eine achtbare Rendite erzielen.

Die Festgeldanlage für den Privatanleger sehr wichtig

Zum Geldanlage Vergleich gehört auch das Festgeldkonto. Bei Festgeld wird ein Betrag über einen festgelegten Zeitraum für einen höheren Zinssatz angelegt. Die Banken verlangen bei der Eröffnung im Allgemeinen eine Mindesteinlage. Der festgelegte Zeitraum kann zwischen einem Monat und zehn Jahren variieren. Wenn Sie sich beim Geldanlage Vergleich für das Festgeld als Anlageform entscheiden, sollten Sie sich bewusst sein, dass Sie den Betrag und die Laufzeit nicht mehr ändern können. Sie sollten also genau wissen, dass Sie in dem festgelegten Zeitraum das Geld nicht benötigen werden. Gegenüber dem Tagesgeldkonto sind die Zinsen für den gesamten Anlagezeitraum festgeschrieben. Nach Ablauf der Anlagefrist erhält der Anleger den Anlagebetrag und die angefallenen Zinsen auf sein Referenzkonto überwiesen. Im Geldanlage Vergleich wird empfohlen, ein verzinstes Girokonto oder ein Tagesgeldkonto hierzu anzugeben. So erhalten Sie auch nach Ablauf sofort weitere Zinsen für Ihr Geld. Es lohnt sich in jedem Falle, Angebote zu vergleichen. So ist es bei mehrjähriger Anlage gut zu wissen, ob die angesparten Zinsen jährlich dem Konto zugerechnet werden oder erst am Ende der Laufzeit. Bei größeren Summen hilft die Anlagestrategie der Aufteilung. Sie können den gesamten Betrag in Festgeldkonten mit ein, zwei oder fünf Jahren Laufzeiten aufteilen. So haben Sie die Möglichkeit öfters auf Ihr Erspartes zurückgreifen zu können.

Die besten Zinssätze finden

Das wichtigste bei der Geldanlage sind die Zinssätze. Gerade in der heutigen Zeit ist es sehr schwer einen ordentlichen Zinssatz oberhalb der Inflationsrate zu finden. Aus diesem Grund sind auf Mein Geldanlage Vergleich verschiedenste Vergleichsrechner zu finden. Die besten Angebote beim Tagesgeld liegen zur Zeit bei bis zu 1,50% auf das Ersparte. Beim Festgeld, je nach Laufzeit, um die 1,70 % Prozent.

Mein Geldanlage Vergleich ist eine Informationsseite zum Thema Geldanlage. Privatanleger sollten sich von dieser Seite besonders angesprochen fühlen.

Kontakt
Mein Geldanlage Vergleich
Klaus-Dieter Hoppstock
Auf dem Beiler 4
46499 Hamminkeln
0177/2796559
info@mein-geldanlage-vergleich.de
http://mein-geldanlage-vergleich.de/

Pressemitteilungen

Human Invest bietet seit 20 Jahren sichere Auslandskonten

Sehr gute Renditen. Spar- und Festgeld Konten ohne lange Anlagedauer (ab 100 €/$/CHF).

Human Invest bietet seit 20 Jahren sichere Auslandskonten

Sehr einfache Kontoverwaltung.

Kaum eine andere Anlageform hilft den Menschen, und erbringt im Gegenzug so gute Renditen wie der Bereich der Humanfinanz. Mit dem neuen Internetauftritt von Human Invest wurde erstmals eine Möglichkeit geschaffen, online ein Auslandskonto zur humanitären Geldanlage einzurichten.

Anlagemöglichkeiten

Angeboten werden werden Sparkonten und Festgeldkonten mit garantiertem Festzins. Über die neue Human Invest Homepage können diese eingerichtet werden. Die Kontoverwaltung erfolgt ebenfalls online über Homebanking, sowie Mobilebanking für Smartphones und Tablets. Für deutsche Kunden steht eine Hotline mit kostenloser 0800 Telekom Telefonnummer zur Verfügung. Das US Support Center ist 7 Tage die Woche erreichbar und bietet einen kostenlosen Rückrufservice.

Es gibt keine Einrichtungs- oder Kontoführungsgebühren. Als Kontowährung kann zwischen US Dollar, Euro, oder Schweizer Franken gewählt werden.

Human Invest benötigt keine langfristigen Geldanlagen. Beim Sparkonto besteht eine Auszahlungsfrist von 30 Tagen. Die maximale Anlagedauer auf einem Festgeldkonto ist auf 1 Jahr, mit einer Kündigungs- Auszahlungsfrist von 90 Tagen begrenzt.

Ein- und Auszahlungen können neben Banküberweisungen über Internet-Finanzdiensteister wie Paypal und Skrill durchgeführt werden. Die Mindestanlage beträgt beim Sparkonto 100$, bei einem Festgeld Konto 1.000$.

Human Invest bietet Diskretion und eine eine erhöhte Anlagesicherheit, weit über den Möglichkeiten konventioneller Banken. Für alle Fragen der sicheren humanitären Geldanlage, sowie Diskussionen, steht das neu gestaltete Human Invest Forum zur Verfügung.

Philosophie / Geschäftsmodell

Die Philosophie und das Geschäftsmodell wurde 1995 vom verstorbenen Schweizer Bankier und Human Invest Begründer Rene Steiner entwickelt. Er erkannte die Ursachen der Armut von großen Teilen der Bevölkerung Südostasiens. Nämlich den erschwerten Zugang zu Kapital, und damit dem Augeliefert sein der privaten Finanzbranche. Er entwickelte deshalb das Konzept der Humanitär Kredite™. Dieses basiert darauf, faire Kredite an ärmere, leistungswillige und kreative Menschen zu vergeben.

Die Vergabe der Humanitär Kredite™ erfolgt nach strengen wirtschaftlichen Prinzipien. Hierbei werden Rückzahlungen in einer sozial akzeptablen Weise ermöglicht. Human Invest prüft das Geschäftsmodell des Kreditnehmers gründlich und passt die Rückzahlungsintervalle und Raten dem zu erwartenden Geldfluss und den entsprechenden sozialen Gegebenheiten an. Human Invest hilft und berät die Menschen, und lässt sie während des Kreditzeitraums nicht allein.

Dies alles wird ermöglicht (finanziert) indem Human Invest private Investoren (die Kontoinhaber) und die Kreditnehmer gemeinsam betreut. Hier kommt die Philosophie Rene Steiners zum tragen:

.. den Menschen helfen wird belohnt.

Den die Investoren (Kontoinhaber) sollen nach dem Willen von Rene Steiner absolut ehrlich und fair, in Form guter Zinsen, entlohnt werden. Da sich die Gruppe der ersten Investoren aus den ehemaligen Schweizer Bank Kollegen Rene Steiners zusammensetzte, war die Diskretion ein wichtiges Thema.

Das seit 20 Jhren nachhaltige Geschäftsmodell hat sich mit dem neuen Intenernetauftritt nicht verändert. Die Kontoinhaber stellen die finanziellen Mittel bereit. Diese Einlagen werden sehr gut (überdurchschnittlich) verzinst. Zur Erwirtschaftung dieser Zinsen und anderer Kosten wird das vorhandene Kapital an ausgewählte Kreditnehmer verliehen. Dies geschieht in Form von Humanitär Krediten™. Die durchschnittliche Höhe der vergebenen Kredite liegt hierbei unter 4.000$ , und nur 5% der Kredite überstieg die 10.000$ Schwelle. Das gesamte Kreditausfall Risiko ist stark verteilt und pro einzelnem Kredit niedrig.

Im Gegensatz zu den ortsüblichen Zinsen der privaten Geldverleiher sind die Konditionen von Human Invest bis zu 500% günstiger. Da in den betreuten Ländern ein ungebrochenes steigendes Wirtschaftswachstum vorherscht, besteht eine wachsende Nachfrage nach Humanitär Krediten™.

Abgrenzung zu anderen finanziellen Hilsfsprojekten (Mikrokrediten)

Humanitär Kredite™ unterscheiden sich stark vom sog. Mikrokredit Modell des bekannten Nobelpreisträgers Muhammad Yunus und seiner Grameen Bank. Dieses sah vor Kredite auch an Personen und Personengruppen ohne wirtschaftlichen Hintergrund, oder entsprechende Vorbildung zu vergeben. Und dies teilweise noch in Ländern mit wenig Wachstum oder unzureichender Infrastruktur. Viele Studien zeigen das dies ineffizient und höchst schädlich war.

Vor allem die Hauptzielgruppe seiner Bank, ärmere Frauen, kamen mit den gestellten ökonomischen Anforderungen nicht zurecht und tappten in die Schuldenfalle. Dies auch, da viele Kredite für persönliche Anschaffungen oder nutzlosen Konsum verschwendet wurden. Ein Modell das von vielen Mikrokredit Instituten und deren Geldgebern (staatliche Stellen, Banken, Funds) lange unkontrolliert praktiziert wurde. Dieses stößt jetzt deutlich an seine Grenzen, und erbringt auch für dessenm Investoren kaum mehr Renditen.

Diese Unzulänglichkeiten werden mit Humanitär Krediten™ beseitigt. Nach Verbesserung und Feinabstimmung des gut gemeinten Kreditmodells von Muhammad Yunus, (durch den Human Invest Begründer Rene Steiner), wurde der Humanitär Kredit™ im wachstumsstarken Südostasien zu einem echten Erfolg. Der Erfolg ist konkret messbar. Durch die moderaten Kreditgebühren und den klar definierten Vergabebedingungen an Kleingewerbetreibende betrug die Kreditausfall Quote im Jahr 2015 nur 1,8%.

Human Invest ist eine seit 1995 multinational akkreditierte US/Schweizer Nichtregierungs Organisation (NGO) gemäß Artikel 71 der UNO-
Charta. Das Arbeitsgebiet ist Südostasien mit Niederlassungen in Thailand und Laos. Human Invest leistet in Südostasien finanzielle Aufbau- und Entwicklungshilfe durch die Vergabe von humanitären Krediten.

Für Investoren werden sichere Auslandskonten mit sehr guten Renditen und ohne lange Anlagedauer angeboten.

Kontakt
Human Invest (NGO)
Carl Huss
UN NGO Building 231/3 FL6, 405 East 42nd Street
10017 New York, NY
+1 (347) 674-6986
centraloffice@humaninvest.uno
http://www.humaninvest.uno

Pressemitteilungen

formativ Internetagentur Frankfurt erstellt neue Website der ProCredit Bank Deutschland

Mehrsprachiger Internetauftritt auf Basis des Joomla-CMS. Internationale ProCredit Gruppe nun auch in Deutschland

formativ Internetagentur Frankfurt erstellt neue Website der ProCredit Bank Deutschland

Geldanlage, die sicher Entwicklung fördert: Neuer Internetauftritt der ProCredit Bank informiert.

Frankfurt, 20. Juni 2013 – Verantwortungsbewusstes Banking und dabei wirtschaftliche Entwicklung fördern, das sind die Ansprüche der ProCredit Bankengruppe, mit denen sie sich deutlich von ihren Mitbewerbern absetzt. Seit März 2013 bietet die ProCredit Bank nun für deutsche Privatanleger und Firmenkunden eine nachhaltige, sozialverantwortliche Geldanlage an. Die Tages- und Festgeldkonten können direkt über die neue Homepage der ProCredit Bank Deutschland eröffnet und verwaltet werden. Mit der Entwicklung des neuen Internetauftrittes auf Basis des Joomla CMS wurde die Internetagentur formativ.net, Webdesign, Programmierung und Online-Marketing, aus Frankfurt beauftragt.

Die ProCredit Bank AG gehört zu einer weltweit agierenden Gruppe mit 15.000 Mitarbeitern in 21 Entwicklungs- und Schwellenländern. Mit den Einlagen aus Ihren Sparangeboten finanziert sie unter anderem kleine und mittelgroße Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern. Die Kunden der ProCredit Bank AG tragen so zur wirtschaftlichen Entwicklung bei. Eine in Deutschland neue Kombination von finanzieller und sozialer Rendite, die zudem neben einer fairen Verzinsung sehr sicher ist. Denn zusätzlich zur gesetzlichen Einlagensicherung ist die ProCredit Bank freiwillig dem
Einlagensicherungsfonds deutscher Banken angeschlossen.

Erstellt wurde der Internetauftritt der ProCredit Bank Deutschland mit dem Open Source Content Management System Joomla, das die Frankfurter PHP-Entwickler der formativ.net Internetagentur um die benötigte Mehrsprachigkeit und ein Verfahren zur Kontoeröffnung per Post-Ident-Verfahren erweiterten. Das Webdesign entstand in Zusammenarbeit mit der Frankfurter Grafikerin Christa Fajen.

„Die Internetseite der ProCredit Bank soll nicht nur informativ sein, sondern Interessenten auch einen direkten Zugang zu den Geldanlageprodukten ermöglichen. Dabei galt es, insbesondere den Vorgang der Online-Kontoeröffnung möglichst einfach und selbsterklärend zu gestalten“, erklärt Sebastian Mohila, verantwortlicher Projektleiter bei der formativ.net Internetagentur. „Im Fokus standen daher die einfache Bedienbarkeit des Eingabeformulars sowie die automatische Erzeugung aller relevanten Unterlagen. Diese erhält der Kunde am Ende seiner Bestellung bereits vollständig ausgefüllt. Er muss sie zur endgültigen Kontoeröffnung nur noch ausdrucken, unterschreiben und sich bei einer Postfiliale legitimieren.“

„Mit dem Start des Direktgeschäftes über die neue Homepage können nun Privatpersonen und Unternehmen in Deutschland ihr Geld sicher, sinnvoll und verantwortungsbewusst bei der ProCredit Bank anlegen“, betont Julia Fernández-Pola, die als Projektleiterin für die Umsetzung des Internetauftritts bei der ProCredit Bank verantwortlich war. „Mit formativ.net haben wir hierfür einen zuverlässigen Partner gefunden, der unsere speziellen Anforderungen fachgerecht und schnell umsetzte.“

Über die ProCredit Bank AG und ProCredit Holding AG & Co. KGaA

Die ProCredit Bank AG hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Sie beschäftigt 45 Mitarbeiter und ist mit einem Eigenkapital von 27,5 Millionen Euro ausgestattet, das vollständig von der ProCredit Holding AG & Co. KGaA gehalten wird. Der Geschäftsplan der ProCredit Bank AG sieht vor, 2014 kostendeckend zu arbeiten und bis 2018 eine Bilanzsumme von 500 Millionen Euro aufzubauen.

Die ProCredit Holding ist die in Frankfurt ansässige Muttergesellschaft der ProCredit Gruppe, die aus 21 ProCredit Banken und Finanzdienstleistern in Entwicklungs- und Schwellenländern und der ProCredit Bank in Deutschland besteht. Ende 2012 beliefen sich die Gesamtaktiva der Gruppe auf 5,8 Milliarden Euro. Dem Kundenkreditvolumen von 4,2 Milliarden Euro standen Kundeneinlagen von 3,6 Milliarden Euro gegenüber. Das Eigenkapital der Gruppe betrug zu diesem Zeitpunkt 503 Millionen Euro. Die ProCredit Holding ist eine „public-private partnership“, die sich maßgeblich aus den strategischen Investoren IPC und IPC Invest (Beteiligungsgesellschaft der Mitarbeiter), der niederländischen DOEN Stiftung, der KFW und der IFC (Weltbankgruppe) zusammensetzt.

Weitere Informationen:
http://www.procreditbank.de

Über die formativ.net oHG

formativ.net ist eine Full-Service Internetagentur für Webdesign, Datenbankentwicklung und Online-Marketing. Seit über 12 Jahren gestaltet, programmiert und vermarktet die Agentur mit Büros in Frankfurt am Main und Karlsruhe Internetseiten und Online-Portale. Schwerpunkte liegen in der Erstellung von mittleren und größeren Internetauftritten mit den Content Management Systemen Joomla und WordPress, in der Programmierung von individuellen Datenbankapplikationen für das Internet und in der Vermarktung von Internetseiten durch Onlinemarketing und Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Weitere Informationen:
http://www.formativ.net/internet-webdesign/agentur.html

Tag-It: Webdesign, Joomla CMS, PHP-Programmierung, HTML, CSS, Webdesign-Agentur, Internetprogrammierung, Webdesign Frankfurt, sinnvolle Geldanlage, Tagesgeld, Festgeldkonto, Nachhaltigkeit, Entwicklungshilfe, Wirtschaftsentwicklung, faire Bank, Verantwortung

Quelle:
http://www.formativ.net/webagentur-news-presse/181-formativ-internetagentur-frankfurt-erstellt-website-procredit-bank-deutschland.html

Nach dem Motto: „Wir machen Ihr Internet“ bietet die Kommunikationsagentur formativ.net aus Frankfurt und Karlsruhe Webdesign, Internetseiten, Programmierung, Online-Shops, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online-Marketing, Pressearbeit, Text, Grafik, Multimedia, Hosting und Domains – kompetent aus einer Hand. Ein besonderer Schwerpunkt der Agentur ist das Erstellen von Internetauftritten auf Basis der Open Source CMS Joomla und WordPress sowie deren Erweiterung um dynamische Datenbankanwendungen mittels PHP und MySQL.

Kontakt:
formativ.net oHG
Holger Rückert
Kennedyallee
60596 Frankfurt am Main
069 / 244 50 434
presse@formativ.net
http://www.webdesign-frankfurt-main.de

Pressemitteilungen

Festgeldkonto.com informiert: C&A Sparbrief stürzt ab

Deutliche Zinssenkung beim C&A Sparbrief – Ab sofort nur noch 0,50 bis 1,20 Prozent Zinsen p. a. – Laufzeiten reduziert auf 12, 24 oder 36 Monate

Anleger, die sich für eine festverzinsliche Geldanlage bei der C&A Bank interessieren, müssen ihre Ansprüche künftig herunterschrauben. Aufgrund der aktuellen Anpassung sinken die Zinssätze beim C&A Sparbrief nämlich deutlich. Ab sofort erhalten Sparer nur noch Zinsen von 0,50 bis 1,20 Prozent pro Jahr. Als Laufzeiten stehen lediglich 12, 24 bzw. 36 Monate zur Verfügung. Zwar bleibt die Mindesteinlage bei niedrigen 250,- Euro bestehen, allerdings wird der Top-Zins erst ab einer Anlagesumme von 10.000,- Euro gewährt. Einen Blick auf die neue Zinsstaffel können Anleger unter http://www.festgeldkonto.com/ca-bank-sparbrief/ werfen.

In der Gegenüberstellung mit den bisherigen Konditionen hat der C&A Sparbrief spürbar an Attraktivität verloren. Die weiterhin bestehenden Laufzeiten von 12 bis 36 Monaten sanken jeweils um -1,50 Prozent nach unten. Vor der Anpassung bot der C&A Sparbrief zudem – bei wesentlich flexiblerer Laufzeitauswahl zwischen 3 und 84 Monaten – einen Spitzenzins von 3,20 Prozent pro Jahr.

Trotz der hohen Sicherheit des Sparbriefs sowie der moderaten Mindestanlagesumme lohnt sich der C&A Sparbrief für renditeorientierte Anleger kaum noch. Im Festgeld-Vergleich auf http://www.festgeldkonto.com/festgeld-vergleich/ stürzt das Angebot aus dem soliden Mittelfeld auf einen der letzten Plätze und verabschiedet sich damit faktisch aus dem Blickfeld der Sparer. Wer sein Geld über einen ähnlichen Anlagezeitraum fest parken will, greift derzeit sinnvollerweise zu besser verzinsten Festgeldkonten, z. B. dem DenziBank Festgeld mit einem Zinssatz von 3,40 Prozent p.a. für eine Laufzeit von 36 Monaten.

Die Firma Franke-Media.net betreibt seit über sieben Jahren eine Reihe von Vergleichsportalen mit Schwerpunkt im Finanzbereich. Das Vergleichs-Portal www.tagesgeld.info hält für interessierte Anleger Vergleiche in den Bereichen Tagesgeld und Festgeld bereit. Das Angebot wird durch praktische Rechner und umfangreiches Hintergrundwissen abgerundet.
Franke Media
Daniel Franke
Mottelerstr. 23
04155 Leipzig
034124399503

http://www.festgeldkonto.com
info@franke-media.net

Pressekontakt:
Concitare GmbH
Mario Hess
Mottelerstr. 23
04155 Leipzig
presse@concitare.de
034124399500
http://www.concitare.de/

Pressemitteilungen

Wie kostenlos sind kostenlose Girokonten?

Die meisten Banken werben mit kostenlosen Girokonten – ob es sich wirklich um ein kostenloses Angebot handelt ist nicht immer klar

Zahlreiche Banken bieten tatsächlich kostenlose Konten an, aber vor der Eröffnung empfiehlt es sich, die Bedingungen genau zu studieren und auch verschiedene Angebote zu vergleichen, denn manchmal werden Bedingungen und zur kostenlosen Nutzung eines Kontos gestellt.

Zu den Bedingungen kann gehören, dass ein Mindestbetrag monatlich eingehen muss, oder das Konto nur mit nachgewiesener Kreditwürdigkeit kostenlos ist. Oft ist das Konto gratis, dafür aber die Benutzung der EC Karte keineswegs.

Auf jeden Fall aber ist es ratsam, ein Girokonto zu wählen, mit dem gleichzeitig ein Tagesgeldkonto eröffnet wird, denn jeder, der Erspartes auf seinem Girokonto liegen lässt schenkt der Bank Geld. Guthaben auf einem Girokonto bringt nämlich wenig Zinsen. Auf einem Tagesgeldkonto aber profitiert man von Zinsen, mit welchen man sein Finanzpolster anreichern kann.

Das Wort Girokonto kommt vom italienischen Wort giro und bedeutet Kreislauf, denn hier wird Geld hin und her bewegt. Gehalt wird auf das Girokonto überwiesen, Bargeld wird abgehoben, Überweisungen und Daueraufträge werden von hier aus vorgenommen – es ist ein Bankkonto für den täglichen Bedarf. Guthaben auf einem Girokonto werden mit keinen oder nur sehr geringen Zinsen belohnt. Ein Girokonto kann man als Privatkonto nutzen, es gibt es aber auch als reines Geschäftskonto, und für bestimmte Personengruppen, wie zum Beispiel Studenten werden ganz besonders günstige Girokonten zu Verfügung gestellt.

Außer Girokonten gibt es die Möglichkeit, reine Sparkonten zu eröffnen, für die es mehrere Varianten gibt.

Die klassische Form des Sparkontos ist das Sparbuch. Hier erhält man tatsächlich ein Buch, in dem sämtliche Transaktionen aufgezeichnet werden. Es ist eine sehr sichere Form des Sparens, allerdings muss man jede Transaktion persönlich bei der Bank vornehmen. In der Regel werden hier einmal im Jahr die Zinsen ausgezahlt, und der Zugriff auf das Geld ist meist auf 2000 Euro im Monat beschränkt.

Ein Tagesgeldkonto hat den Vorteil, dass man hier immer über sein Geld verfügen kann. Es kann in Verbindung mit einem Girokonto eröffnet werden.

Eine weitere Möglichkeit, sein Geld zu vermehren ist, Geld auf einem Festgeldkonto zu sparen. Der Vorteil ist, dass hier die Zinsen über die gesamte Laufzeit fest bleiben, allerdings hat man während der vereinbarten Zeit keinen Zugriff auf sein Geld. Dafür aber sind die Zinsen entsprechend hoch. Ein Festgeldkonto ist sehr empfehlenswert, wenn man schon eine gewisse Summe angespart hat, denn dann lohnen sich die hohen Zinsen ganz besonders. Kann man auf einen Teil seines Geldes eine gewisse Zeit lang verzichten, sollte man auf jeden Fall ein Festgeldkonto erwägen.

Wie kostenlos ist also nun ein kostenloses Girokonto?

Wie schon erwähnt, die eigentliche Kontoführung mag kostenlos sein, ist aber oft an Bedingungen geknüpft oder Zusatzdienstleistungen können umso teurer sein. Oft ist das Konto im Prinzip wirklich kostenlos, aber dafür eventuelle Überziehungszinsen ganz besonders hoch.

Außerdem sollte die Möglichkeit bestehen, sein Geld regelmäßig direkt von seinem Girokonto auf ein Tagesgeldkonto zu überweisen, damit man nicht auf seinem kostenlosen Girokonto Geld verschenkt.

Auf jeden Fall sollte man nie darauf verzichten, vor Eröffnung eines Girokontos oder Sparkontos, vorher mehrere Angebote miteinander zu vergleichen. Auf einem guten Finanzvergleichs- Website, wie zum Beispiel www.whichwaytopay.de kann man dann direkt online sein Konto eröffnen.

Which Way To Pay bietet neutrale Informationen, Vergleiche und Bewertungen zu Finanzprodukten, wie Währungen, Kreditkarten, Kredite, Schuldenmanagement, Versicherungen und zu Vielem mehr.
Darüber hinaus stellt die Website themenbezogene Nachrichten bereit, sowie allgemeine Artikel mit Ratschlägen, die dazu dienen, den Leser sowohl über die Finanzwelt und Weltwirtschaft auf dem Laufenden zu halten, als auch grundlegende Tipps in Sachen Geld anzubieten.
Diese Artikel werden regelmäßig von Lokalredakteuren und -autoren geschrieben.
Viele zusätzliche Tools und Angaben stehen kostenlos zur Verfügung; dazu gehören Währungstabellen und -rechner, Devisenberichte direkt von den Top Maklern der City, Updates von der Börse und vieles mehr.
Which Way To Pay bietet Besuchern der Website einen objektiven Vergleich von verschiedenen Finanzprodukten. Die Besprechungen und das Bewertungssystem beabsichtigen ebenfalls, dem Verbraucher einen ausgewogenen Überblick auf jedes Produkt zu bieten – sie werden von unabhängigen angestellten und freien Autoren verfasst.

Which Way To Pay
Mark Maffia
Leopoldstr.244
80807 München
info@whichwaytopay.de
0800 183 0883
http://www.whichwaytopay.de

Pressemitteilungen

Tagesgeldkonto: lohnt sich das?

Sparkonten helfen dabei, Geld auf einfache Weise zu vermehren

Geld anzusparen und nicht auf ein Sparkonto zu legen bedeutet verschenktes Geld, denn die Guthabenzinsen auf einem Girokonto sind nur gering.

Ein Girokonto dient für Zahlungen, Daueraufträge Gehalts-Einzahlungen – es ist ein Konto von dem aus Geld hin und her bewegt wird.

Will man Geld sparen sollte man auf jeden Fall ein Sparkonto eröffnen. Hier werden Geldbeträge über einen längeren Zeitraum hin aufbewahrt, und man bekommt als Sparer viel höhere Zinsen auf sein Erspartes, als dies auf einem Girokonto der Fall ist. So kann man sein Geld langsam vermehren.

Finanzinstitute bieten verschiedene Arten von Sparkonten an. Die ursprüngliche Form des Sparkontos, die auch heute noch existiert, ist das Sparbuch. Hier erhält man tatsächlich ein Buch, in das alle Transaktionen verzeichnet werden. Diese Form des Sparens ist sehr sicher, man muss aber jede Einzahlung persönlich vornehmen. Etwa 2000 Euro im Monat sind in der Regel frei verfügbar.

Heutzutage wird allerdings eine andere Version von Sparkonto immer beliebter, und zwar das von Tagesgeldkonto. Dieses erhält man meist in Verbindung mit einem Girokonto. Sein Hauptvorteil ist, dass man hier jederzeit über sein Geld verfügen kann. Allerdings können sich, wie bei einem Sparbuch auch, die Zinssätze jederzeit ändern, und zwar nach oben, aber auch nach unten.

Festgeldkonten bieten den Vorteil, dass ihre Zinsen gleich bleiben, man kann aber auf das eingelegte Geld eine Zeit lang nicht verfügen. Dieser Zeitraum wird vorher vereinbart, und nach ihm richtet sich die Höhe der Zinsen. Geld auf einem Festgeldkonto ist sozusagen Geld, welches man der Bank ausleiht und für welches sie einem dann Zinsen zahlt.

Hat man schon eine gewisse Summe angespart ist das Festgeldkonto mit seinen hohen Zinsen besonders lohnend. Außerdem kann man, da sich die Zinsen nicht ändern, seinen Gewinn ganz genau berechnen.

Egal für welche Art von Sparkonto man sich entscheidet, zu empfehlen ist es auf jeden Fall, sich verschiedene Angebote genau zu betrachten und untereinander zu vergleichen, denn Sparkonto ist nicht gleich Sparkonto. Banken bieten verschiedene Zinsen und Laufzeiten – aber auch ein Vergleich der Gebühren und des Kleingedruckten ist durchaus empfehlenswert.

Wichtig ist auch zu wissen, ob es möglich ist, das Sparkonto online zu verwalten und ob eine Beratung angeboten wird und nicht zuletzt mit welchen Sicherheiten das Finanzinstitut ausgestattet ist.

Eine gute Finanzvergleichs-Website wie www.whichwaytopay.de bietet eine Übersicht von verschiedenen Sparkonten, die man bequem miteinander vergleichen kann und die man dann direkt online eröffnen kann

Which Way To Pay bietet neutrale Informationen, Vergleiche und Bewertungen zu Finanzprodukten, wie Währungen, Kreditkarten, Kredite, Schuldenmanagement, Versicherungen und zu Vielem mehr.
Darüber hinaus stellt die Website themenbezogene Nachrichten bereit, sowie allgemeine Artikel mit Ratschlägen, die dazu dienen, den Leser sowohl über die Finanzwelt und Weltwirtschaft auf dem Laufenden zu halten, als auch grundlegende Tipps in Sachen Geld anzubieten.
Diese Artikel werden regelmäßig von Lokalredakteuren und -autoren geschrieben.
Viele zusätzliche Tools und Angaben stehen kostenlos zur Verfügung; dazu gehören Währungstabellen und -rechner, Devisenberichte direkt von den Top Maklern der City, Updates von der Börse und vieles mehr.
Which Way To Pay bietet Besuchern der Website einen objektiven Vergleich von verschiedenen Finanzprodukten. Die Besprechungen und das Bewertungssystem beabsichtigen ebenfalls, dem Verbraucher einen ausgewogenen Überblick auf jedes Produkt zu bieten – sie werden von unabhängigen angestellten und freien Autoren verfasst.

Which Way To Pay
Mark Maffia
Leopoldstr.244
80807 München
info@whichwaytopay.de
0800 183 0883
http://www.whichwaytopay.de

Pressemitteilungen

Festgeldvergleich.org – Die Jagd nach den besten Zinsen

5 Tipps für Festgeldanlagen von Festgeldvergleich.org

Mönchengladbach, 15.06.2012

Wie und wo bekomme ich die besten Zinsen für mein Festgeldkonto? Eine heutzutage berechtigte Frage, denn die Banken offerieren ihre diversen Angebote zu den unterschiedlichsten Konditionen, da der Festzins, als auch die Laufzeit und andere Faktoren variieren.

Das Online Vergleichsportal: www.festgeldvergleich.org hat auf seiner Seite einen Festgeldrechner integriert, der Ihnen die besten Konditionen tagesaktuell ausrechnet und Ihnen eine perfekte Übersicht über die Angebote verschiedener Institutionen aufzeigt.

Darüber hinaus hat das Vergleichsportal 5 Tipps für Ihre Festgeldanlage zusammengetragen:

1. Mindesteinlage: Es gibt Festgeldkonten mit und ohne Mindesteinlagesummen. Die häufigsten Mindesteinlagesummen für ein Festgeld sind 2.500 oder 5.000EUR
2. Maximaler Zinssatz: Je größer der Anlagebetrag und je länger die Laufzeit, umso höher sind die Zinsen, die erzielt werden. Der vereinbarte Zinssatz ist über die gesamte Laufzeit garantiert!
3. Erteilen Sie Ihrer Bank einen Freistellungsauftrag, bleiben Beträge bis 801 Euro für Alleinstehende und 1602 Euro für Ehepaare steuerfrei
4. Keine Angst vor Ausfällen. Der Einlagensicherungsfonds deutscher Banken schützt die Guthaben vollständig
5. Wer auf sinkende Zinsen setzt, sollte sich für ein Festgeldkonto mit längerer Laufzeit entscheiden, um so langfristig von den aktuellen hohen Zinssätzen zu profitieren.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.festgeldvergleich.org

Gerne vermitteln wir Ihnen ein Interview oder versorgen Sie mit weiterführenden Informationen und Bildern. Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns über Veröffentlichungen auf dem Laufenden halten. Bei Online-Texten reicht uns ein Link, ansonsten freuen wir uns über ein Belegexemplar oder ein PDF.
Journalistenakkredition unter: www.vergleichen.net

List Medien und Beteiligungs GmbH
Adalbertsteinweg 259
52066 Aachen
0241-53106360
info@listmedien.de

Ein Festgeldkonto gehört ganz klar zu den klassischen Geldanlagen, die schon sehr lange am Markt existieren, erfreut sich jedoch nach wie vor einer recht großen Beliebtheit. Dies liegt hauptsächlich daran, dass das Festgeld ein sehr hohes Maß an Planungssicherheit mit sich bringt, denn sowohl die Kapitalabsicherung als auch die Renditesicherheit bieten die Möglichkeit, die Rendite schon Jahre im Voraus zu planen und auf diese Weise das eigene Anlageportfolio mit einer sicheren Bank zu stützen. Um dabei auch eine möglichst gute Rendite in Anspruch nehmen zu können, ist es sinnvoll, unseren Festgeld Vergleich zu nutzen, der einen Überblick über die wichtigsten Festgeld Anbieter bietet und somit die Entscheidung für ein bestimmtes Festgeldkonto erleichtert. Auf dieser Webseite werden deshalb neben dem Festgeld Vergleich viele interessante und wichtige Informationen aus dem Festgeld Bereich zur Verfügung gestellt, um aufzuzeigen, auf was man als potenzieller Anleger alles achten sollte.
Asander Fromeyer Vergleichsportale
Fromeyer
Am Lieberg 9
41836 Hückelhoven
02433 – 442 796

http://www.festgeldvergleich.org
info@festgeldvergleich.org

Pressekontakt:
List Medien und Beteiligungs GmbH
Ralf List
Adalbertsteinweg 259
52066 Aachen
info@listmedien.de
024153106360
http://www.listmedien.de

Pressemitteilungen

Tagesgeldkonto: was ist der Vorteil?

Günstige Konditionen bei Sparkonten machen es leicht zu sparen und sein Geld zu vermehren

Erspartes auf dem Girokonto liegen zu lassen bedeutet Geld verschenken, denn hier bekommt man nur geringe Zinsen. Ein Girokonto ist dazu gedacht, um von hier aus Zahlungen vorzunehmen, Daueraufträge zu erteilen und Gehalt zu empfangen.

Wer Geld sparen möchte sollte nicht auf die Vorteile eines Sparkontos verzichten, denn da man hier Beträge über eine längere Zeit in aufbewahrt profitiert man als Sparer von weitaus günstigeren Zinsen. So wächst das Guthaben langsam an.

Banken bieten verschiedene Arten von Sparkonten an. Dabei ist die klassische Form des Sparkontos das so genannte Sparbuch. Das ist tatsächlich ein Buch in dem alle Transaktionen aufgezeichnet werden. Es ist eine sichere Form des Sparens gibt jährliche Zinsauszahlung, allerdings muss man jede Transaktion persönlich vornehmen. In der Regel kann man hier über etwa 2000 EUR im Monat verfügen, ansonsten ist der Zugriff auf das Geld eingeschränkt. Man kann aber auch das Geld auf längere Zeit festlegen und dann von höheren Zinsen profitieren.
Inzwischen wird das herkömmliche Sparbuch aber auch von Onlinesparkonten abgelöst. Man muss dann nicht persönlich zur Bank gehen, sondern kann die Transaktionen bequem über das Internet abwickeln.

Eine weitere Version eines Sparkontos ist das Tagesgeldkonto. Man öffnet es in der Regel in Verbindung mit einem Girokonto, und es hat den großen Vorteil, dass man hier täglich über sein Geld verfügen kann – alles natürlich mit hoher Sicherheit. Immer mehr Sparer entscheiden sich heutzutage für ein Tagesgeldkonto. Allerdings können sich die Zinssätze bei Sparbuch, sowie Tagesgeldkonto ändern, auch nach unten.

Außerdem werden Festgeldkonten angeboten. Diese bieten den großen Vorteil von höheren und gleich bleibenden Zinsen. Allerdings muss man hier eine Zeit lang auf sein Geld verzichten, es liegt für einen vereinbarten Zeitraum fest. Man leiht quasi der Bank einen Betrag aus, für welchen einen die Bank dann Zinsen zahlt.

Diese Art von Sparkonto ist besonders gut geeignet, wenn Sie schon eine gewisse Summe angespart haben, denn in dem Fall lohnen sich die hohen Zinsen besonders. Und da die Zinsen sich nicht ändern kann man hier seinen Gewinn genau berechnen.

Für welche Art von Sparkonto man sich auch entscheidet, ein Vergleich der verschiedenen Angebote vorab lohnt sich. Das kann man ganz einfach online auf einer guten Finanzvergleichs- Website wie beispielsweise www.whichwaytopay.de, von der man direkt sein Sparkonto eröffnen kann.
.
Which Way To Pay bietet neutrale Informationen, Vergleiche und Bewertungen zu Finanzprodukten, wie Währungen, Kreditkarten, Kredite, Schuldenmanagement, Versicherungen und zu Vielem mehr.
Darüber hinaus stellt die Website themenbezogene Nachrichten bereit, sowie allgemeine Artikel mit Ratschlägen, die dazu dienen, den Leser sowohl über die Finanzwelt und Weltwirtschaft auf dem Laufenden zu halten, als auch grundlegende Tipps in Sachen Geld anzubieten.
Diese Artikel werden regelmäßig von Lokalredakteuren und -autoren geschrieben.
Viele zusätzliche Tools und Angaben stehen kostenlos zur Verfügung; dazu gehören Währungstabellen und -rechner, Devisenberichte direkt von den Top Maklern der City, Updates von der Börse und vieles mehr.
Which Way To Pay bietet Besuchern der Website einen objektiven Vergleich von verschiedenen Finanzprodukten. Die Besprechungen und das Bewertungssystem beabsichtigen ebenfalls, dem Verbraucher einen ausgewogenen Überblick auf jedes Produkt zu bieten – sie werden von unabhängigen angestellten und freien Autoren verfasst.

Which Way To Pay
Mark Maffia
Leopoldstr.244
80807 München
info@whichwaytopay.de
08921094780
http://www.whichwaytopay.de

Pressemitteilungen

Vergleich.info informiert: Barclays neu im Festgeld-Vergleich

Barclays neuer Top-Einsteiger im Festgeldkonto-Vergleich – Ab sofort bis zu 4,00 % Zinsen pro Jahr – Laufzeiten variabel zwischen 12 und max. 60 Monaten

Bis zu 4,00 % Zinsen p. a., flexible Laufzeiten, hohe Sicherheit – dank seiner ausgezeichneten Konditionen klettert das Festgeldkonto der Barclays Bank PLC sofort mit dem Einstieg auf die Top-Plätze im Festgeld-Vergleich unter http://www.vergleich.info/konto-karte/festgeld

Mit dem Barclays Festgeld können sicherheits- und renditeorientierte Sparer ihr Geld zwischen 12 und 60 Monaten bedenkenlos anlegen. Dabei gilt: Je länger die Laufzeit, desto besser die Verzinsung. Im Vergleich mit laufzeitidentischen Angeboten erweisen sich speziell das 3- sowie das 4-jährige Festgeld als absolute Top-Produkte (Zinssätze: 3,80 % bzw. 3,85 % p. a.). Die Zinsen werden über die gesamte Anlagedauer garantiert. Als Mindesteinlage sind lediglich 500 Euro vorgesehen. Maximal lassen sich 500.000 Euro auf dem Festgeldkonto parken, wobei die Sicherheit der vollständigen Einlage für Anleger generell gewährleistet ist. Weitere Pluspunkte sammelt das Barclays Festgeld dank kostenfreier Kontoführung und einem zugehörigen Tagesgeldkonto.

Das ebenfalls kostenlose und mit 2,75 % p. a. lukrativ verzinste Tagesgeldkonto „LeitzinsPlus“ gilt als Voraussetzung für die Eröffnung des Barclay Festgelds. Die Zinsen des Festgeldkontos lassen sich – ganz nach Wunsch – entweder dem Tagesgeld oder dem Festgeld gutschreiben. In letzterem Fall profitieren Sparer verstärkt vom Zinseszinseffekt. Wie üblich sind beim Festgeld keine Zuzahlungen während der Laufzeit möglich. Allerdings können mehrere Festgeldkonten parallel geführt werden.

Die Details zu allen Konditionen sowie zur Zinsstaffel des Barclays Festgeldkontos finden sich auf http://www.vergleich.info/konto-karte/festgeld/barclays-festgeld

Die Concitare GmbH betreibt Vergleichs- und Finanzportale: Das große Finanzportal www.Tagesgeldrechner.info bietet Lesern neben einem professionellen Tagesgeldrechner sowie Festgeldrechner unabhängige Vergleiche und Ratgeber mit Fachwissen über Tagesgeld und Festgeld an. Unter www.Kostenloses-Girokonto.net informieren sich Kunden täglich über die besten Girokonto-Angebote im Girokonto-Vergleich. Auf www.sofortkredite.net beantragen Leser die günstigsten Kredite aus umfangreichen Kredit-Vergleichen.

Dies ist eine Pressemitteilung des Portals www.vergleich.info
Concitare GmbH
Mario Hess
Mottelerstr. 23
04155 Leipzig
presse@concitare.de
034124399500
http://www.concitare.de/

Pressemitteilungen

BMW Bank passt Festgeld-Zinsen an

Festgeldkonto.com informiert: BMW Bank erhöht ab sofort die Festgeld-Zinsen für Laufzeiten von 12 bis 30 Monaten – Spitzenzins sinkt leicht

Speziell für Sparer, die ihr Geld über kurze Zeiträume fest anlegen wollen, bietet die BMW Bank ab sofort leicht verbesserte Zins-Konditionen. Für Laufzeiten von 12 bis 24 Monaten erhalten Festgeld-Kunden nun durchweg 2,40 % Zinsen p. a., für 30 Monate sogar 2,45 %. Bis dato lagen die Zinssätze bei diesen Laufzeiten zwischen 0,15 und 0,45 % niedriger. Mindestens 5.000 Euro muss der Sparer auf das Konto bei Eröffnung einzahlen. Noch etwas mehr profitieren Anleger, die mindestens 25.000 Euro fest hinterlegen: In dieser Zinsstaffel stiegen die Zinsen über Laufzeiten von 12 bis 24 Monate hinweg auf 2,45 % pro Jahr bzw. für 30 Monate auf 2,55 %. Eine vollständige Übersicht über die Zinsen des Festgeldangebots der BMW Bank finden interessierte Leser unter http://www.festgeldkonto.com/bmw-festgeld

Maximal können Kunden der BMW Bank bis zu 250.000 Euro auf einem Festgeldkonto parken. Die Laufzeiten erstrecken sich von 1 bis 36 Monate. Die kürzeren Laufzeiten zwischen 1 und 9 Monaten waren von der Anpassung nicht betroffen. Die höchste Anlagedauer von 36 Monaten wird künftig mit etwas niedrigeren 2,55 % (bis 24.999 Euro) bzw. 2,60 % p. a. (ab 25.000 Euro) verzinst. Die Zinsen gelten jeweils für Neu- und Bestandskunden. Kontoführungsgebühren oder sonstige Kosten fallen nicht an.

Im Festgeld-Vergleich auf http://www.festgeldkonto.com/festgeld-vergleich sichert sich das Angebot der BMW Bank vor allem in Hinsicht auf die hohe Einlagensicherung einen stabilen Platz im oberen Mittelfeld.

Franke-Media.net betreut als Onlineagentur eine Vielzahl von Finanzportalen wie www.kreditkarte.net oder www.pkv-vergleich.net und ist außerdem für das Online-Marketing der Kreativshops KG zuständig, welche unter www.stickergalaxie.de einen Online-Shop für exklusive und individuell gestaltete Wandtattoos betreibt.
Franke Media
Daniel Franke
Mottelerstr. 23
04155 Leipzig
+49 (0) 341 / 24399 503

http://www.festgeldkonto.com/
info@franke-media.net

Pressekontakt:
Concitare GmbH
Mario Hess
Mottelerstr. 23
04155 Leipzig
presse@concitare.de
034124399500
http://www.concitare.de