Tag Archives: Fettkiller

Aktuelle Nachrichten Bücher/Zeitschriften Essen/Trinken Gesundheit/Medizin Pressemitteilungen Rat und Hilfe

ERNÄHRUNG: Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen

Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen – dieser Spruch ist schon uralt. Aber was versteht man unter gesunder Ernährung? Eine Flut von immer neuen Ernährungsempfehlungen durch die Medien, ist nicht zuletzt auch für Journalisten unüberschaubar geworden. Trotz den Skandalen um BSE, Genmanipulation und Hormonbehandlung ist es immer noch möglich, zu genießen und immer wichtiger, sich natürlich zu ernähren.

 

Die Ernährung ist nicht nur Energie- und Nährstoffzufuhr und somit Basis für die Lebenserhaltung – Ernährung ist auch soziale Interaktion, Kultur, Tradition und Genuss. Unser Körper ist auf die Nahrung angewiesen, um leistungsfähig und gesund zu bleiben.

Ernährungswissenschaftler möchten uns erklären, wie wir uns gesund zu ernähren haben, leider ist es aber so, dass sie sich in ihren Daten oft widersprechen. Im Volksmund werden Kohlenhydrate eine Rolle in der seelischen Gesundheit beigemessen – man hat es uns seit vielen Jahren so beigebracht. Stressanfällige Menschen leiden zeitweise unter Depressionen und glauben ihre Stimmung durch eine kohlenhydratreiche Ernährung beeinflussen zu können. Eine eiweißreiche Nahrung hat den gleichen Effekt, belastet aber nicht so sehr den Stoffwechsel. Welche Informationen zur Ernährung und Gesundheit sind glaubwürdig und wirklich fundiert? Hinter vielen Sachinformationen stecken große Firmen mit Verkaufsinteressen.

Über Kohlenhydrate wird nun seit ein paar Jahren viel geredet und viele fragen sich, was Kohlenhydrate eigentlich sind. Sie bestehen aus Zuckermolekülen. Das heißt aber nicht, dass alle kohlenhydratreichen Lebensmittel auch süß schmecken. Zum Beispiel enthalten Getreide, Brot, Kartoffeln oder Nudeln sehr viele Kohlenhydrate und auch in Obst sind reichliche Kohlenhydrate aufgrund des enthaltenen Zuckers enthalten. Wer also täglich seine 5 Portionen Obst am Tag isst, so wie es seit vielen Jahren empfohlen wird, hält seinen Zuckerspiegel damit konstant im oberen Bereich.

 

Was bedeutet nun eigentlich Low Carb?

Low Carb (LC) ist ein englischer Begriff und bedeutet: „wenig Kohlenhydrate“. Es geht darum, die Kohlehydratzufuhr in der täglichen Nahrung deutlich zu reduzieren. Es gibt sehr viele Literatur zum Thema Low Carb – ob Anhänger oder Gegner der LC-Ernährung, die Sachverhalte werden unterschiedlich beschrieben. Auf die wissenschaftlichen Details, was in unserem Körper passiert, wenn wir kein Brot mehr essen, haben die Low Carb Autoren in ihren Büchern unkompliziert berichtet.

Die LC Ernährung wird bei folgenden Krankheiten eingesetzt:

Diabetes Typ 2, Rheuma, Gicht, Migräne, Verstopfung, Blähungen, Magen- & Darmgeschwüren, Sodbrennen, Krebs, Epilepsie, Übergewicht, erhöhten Cholesterinwerten, Chronischen Entzündungsprozessen der Schleimhäute, AD(H)S, Hautausschlägen oder Akne. Positiv könnte sich die Low-Carb Ernährung auch auf folgende Krankheiten auswirken: Multiple Sklerose, Parkinson, Alzheimer/Demenz, Wechseljahrbeschwerden sowie auch in der Pubertät.

Eine kohlenhydratarme Ernährung korrigiert den gestörten Stoffwechsel und hilft das Übergewicht zu verringern. Der Blutzucker wird durch diese Ernährungsweise stabilisiert. Diese Art der Ernährung entlastet den Körper in vielen Bereichen. Bei einer Reduzierung der Kohlenhydrataufnahme wirkt sich das nicht nur positiv auf den Blutzuckerspiegel aus, sondern auch auf die Bauchspeicheldrüse, sie schaltet bei der Produktion des Hormons Insulin einen Gang runter, dadurch wird die Gefahr gebannt an Diabetes zu erkranken.

Eine „Kohlenhydratarme Ernährung“ bedeutet nicht auf Kohlenhydrate völlig zu verzichten, sie steht für eine verminderte Aufnahme von Kohlenhydraten. Die Befürchtung bei der Ernährungsumstellung eine Mangelerscheinung zu bekommen, kann widerlegt werden, eine ausreichende Zufuhr von Kohlenhydraten durch den Verzehr von Fleisch, Fisch, Gemüse, Milch, Quark, Nüsse und Obst (kein Steinobst oder Bananen) wird gewährleistet. Entscheidend ist immer, wie hoch der Zuckeranteil (Kohlenhydrate) ist, der in dem jeweiligen Lebensmittel steckt.

 

In den Low Carb Büchern der Autorin Jutta Schütz erfahren Sie, wie man seinem Körper mit kohlenhydratarmer Ernährung etwas Gutes tun kann.

Neben spannenden Hintergrundinfos zu Low Carb findet man in den Büchern leckere, unkomplizierte und kohlenhydratarme Rezepte für Jedermann.

www.jutta-schuetz-autorin.de/

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2018 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute viele Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

 

Aktuelle Nachrichten Bücher/Zeitschriften Essen/Trinken Gesundheit/Medizin Pressemitteilungen Rat und Hilfe

LOW CARB, die Ernährung mit wenigen Kohlenhydraten

Die Faktoren der Gesundheit definiert die WHO (Weltgesundheitsorganisation) als „Das Ausbleiben von Krankheiten“. Gesundheit gilt als einer der wichtigsten Faktoren für Zufriedenheit und Glück.

 

In den vergangenen Jahrzehnten entstanden viele Ernährungsumstellungen und Diäten, dass es mitunter sehr ermüdend ist, sich mit diesem Themenkreis überhaupt noch zu befassen, zu enttäuschend waren die Resultate.

Die Gesundheit ist aber kein Geheimnis!

Unsere tägliche Nahrung kann uns resistent und stark gegenüber vielen Zivilisationskrankheiten machen, sie hilft uns die Immunabwehr des Organismus aufzubauen. Sie können Ihr Leben leichter machen, indem Sie Ihre Ernährung auf „Kohlenhydratreduzierung“ umstellen. Low Carb ist kein Geheimnis und auch keine besondere Herausforderung, sondern lediglich eine gesündere Ernährung.

 

Viele Menschen leiden heutzutage unter einer Zivilisationskrankheit wie zum Beispiel:

  • Diabetes
  • Multiple Sklerose
  • Darmerkrankung
  • Epilepsie
  • AD(H)S
  • Krebs
  • Depressionen
  • usw.

 

In den Low Carb Büchern der Autorin Jutta Schütz erfahren Sie, wie man seinem Körper mit kohlenhydratarmer Ernährung etwas Gutes tun kann.

Neben spannenden Hintergrundinfos zu Low Carb findet man in den Büchern leckere, unkomplizierte und kohlenhydratarme Rezepte für Jedermann.

www.jutta-schuetz-autorin.de/

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2018 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute viele Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Aktuelle Nachrichten Essen/Trinken Gesundheit/Medizin Pressemitteilungen Rat und Hilfe Wissenschaft/Forschung

Gesundheit heißt Zufriedenheit und Glück

Die Faktoren der Gesundheit definiert die WHO (Weltgesundheitsorganisation) als „Das Ausbleiben von Krankheiten“. Gesundheit gilt als einer der wichtigsten Faktoren für Zufriedenheit und Glück.

 

In den vergangenen Jahrzehnten entstanden viele Ernährungsumstellungen und Diäten, dass es mitunter sehr ermüdend ist, sich mit diesem Themenkreis überhaupt noch zu befassen, zu enttäuschend waren die Resultate.

Die Gesundheit ist aber kein Geheimnis!

Unsere tägliche Nahrung kann uns resistent und stark gegenüber vielen Zivilisationskrankheiten machen, sie hilft uns die Immunabwehr des Organismus aufzubauen. Sie können Ihr Leben leichter machen, indem Sie Ihre Ernährung auf „Kohlenhydratreduzierung“ umstellen. Low Carb ist kein Geheimnis und auch keine besondere Herausforderung, sondern lediglich eine gesündere Ernährung.

 

Viele Menschen leiden heutzutage unter einer Zivilisationskrankheit wie zum Beispiel:

  • Diabetes
  • Multiple Sklerose
  • Darmerkrankung
  • Epilepsie
  • AD(H)S
  • Krebs
  • Depressionen
  • usw.

 

In den Low Carb Büchern der Autorinnen Sabine Beuke und Jutta Schütz erfahren Sie, wie man seinem Körper mit kohlenhydratarmer Ernährung etwas Gutes tun kann.

Neben spannenden Hintergrundinfos zu Low Carb findet man in den Büchern leckere, unkomplizierte und kohlenhydratarme Rezepte für Jedermann.

 

LOW-CARB Koch- und Backbücher und Infos über Low Carb finden Sie auf den Webseiten der Autorinnen „Sabine Beuke und Jutta Schütz“:

https://sabinebeuke.de/

https://www.jutta-schuetz-autorin.de/

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2018 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Aktuelle Nachrichten Gesundheit/Medizin Pressemitteilungen Rat und Hilfe Wissenschaft/Forschung

Einfach eine Pille schlucken, und die Pfunde verschwinden wie von selbst

Die Einnahme von Appetitzügler ist fast immer mit Nebenwirkungen verbunden. Von Depressionen bis hin zu Suizid-Gedanken, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Abhängigkeit ist hier die Rede. Der größte Teil dieser Pillen sind bestenfalls wirkungslos, im schlimmsten Fall aber gesundheitsgefährdend.

 

Viele Übergewichtige erhoffen sich mit Diätpillen schnellen Erfolg.

Diese angeblichen Wunderpillen enthalten oft Wirkstoffe, die für Leber und Nieren höchstgiftig sind – zudem können diese Wirkstoffe mit anderen Medikamenten gefährliche Wechselwirkungen auslösen.

Bei den meisten Appetitzüglern zeigen sich auch schwere Nebenwirkungen. Diese Pillen machen abhängig und lösen Herz-Kreislauf-Erkrankungen aus. Nach dem Absetzen der Diätpillen geht das Gewicht wieder in die Höhe.

Appetitzügler (Anorektika) hemmen das Hungergefühl im Gehirn, der Mechanismus dabei ist unterschiedlich. Neben den im Gehirn ansetzenden Substanzen gibt es auch Wirkstoffe, die im Magen-Darm-Trakt wirken. Dieser verhindert die Aufnahme von Fett in die Blutbahn wodurch es zu unfreiwilligem Stuhlgang kommen kann. Das verbleibende Fett im Darm wirkt als Gleitmittel.

Die Pillen-Hersteller versprechen einem das Blaue vom Himmel, wenn sie ihre Produkte anpreisen und je mehr Pfunde man angeblich mit ihnen im Monat verlieren könnte, desto exotischer klingt der Produktname.

Doch fragen Sie sich selbst, ob eine kleine Diätpille Ihr Bauchfett wirklich zum Schmelzen bringen kann. Wäre dies der Fall, hätten wir keine übergewichtigen Menschen.

Fazit ist, dass es auf Dauer nur eine Ernährungsumstellung geben kann und zwar eine Ernährung, die man lange Zeit durchhalten kann und bei der keine Mangelerscheinungen auftreten.

Abnehmen und Gewicht verlieren hat nicht nur etwas mit Willenskraft und dem Treffen von richtigen Entscheidungen zu tun. Das Abnehmen ist sicherlich keine leichte Aufgabe, aber kommerzielle Abnehmpillen sind auch nicht die richtige Lösung. Eine ausgewogene Ernährung kombiniert mit Sport ist der einzige Weg, um langfristig und gesund abzunehmen.

Probieren Sie es doch mal mit der Ernährungsform LOW CARB.

 

Low Carb (LC) ist ein englischer Begriff und bedeutet: „wenig Kohlenhydrate“.

Es geht darum, die Kohlehydratzufuhr in der täglichen Nahrung deutlich zu reduzieren.

Eine „kohlenhydratarme Ernährung“ vermindert die Ausschüttung des Insulins und hält somit den Blutzuckerspiegel konstant. Nicht nur für Diabetiker, auch für Menschen mit Verdauungsschwierigkeiten eine wichtige Erkenntnis in Sachen gesunde Ernährung.

Es gibt viele verschiedene Verdauungsprobleme, wie etwa Sodbrennen, Völlegefühl, Bauchkrämpfe, Blähungen bis hin zu täglichen Durchfällen. Die meisten basieren auf einer falschen Ernährungsweise, die auf kohlenhydratreiche Kost zurückzuführen ist.

Nun bedeutet Low Carb nicht auf Kohlenhydrate völlig zu verzichten, sondern steht vielmehr für eine verminderte Aufnahme von Kohlenhydraten.

Die Befürchtung bei der Ernährungsumstellung auf Low Carb eine Mangelerscheinung zu bekommen, wird durch die Aufnahme von wichtigen Vitaminen und Spurenelementen durch folgende Lebensmitteln, wie Fleisch, Fisch, frischem Gemüse, bestimmte Obstsorten, Milchprodukte ohne Zuckerzusätze und Nüsse widerlegt.

Low Carb bedeutet vor allem auch, nicht auf Genuss zu verzichten.

LOW-CARB Koch- und Backbücher und Infos über Low Carb finden Sie auf den Webseiten der Autorinnen „Sabine Beuke und Jutta Schütz“:

https://sabinebeuke.de/

https://www.jutta-schuetz-autorin.de/

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2018 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Pressemitteilungen

Mit Wakeup erfolgreich abnehmen! Sich endlich sattessen!

Mit Wakeup hat Frau Maria K. aus dem Hamburger Raum knapp 68 Pfund in rund 10 Monaten reduziert!

Mit Wakeup erfolgreich abnehmen! Sich endlich sattessen!

Wakeup – vorher-nachher

Frau K. aus dem Hamburger Raum litt viele Jahre an Übergewicht und war verzweifelt. Sie probierte viele Crash-Diäten aus, doch der Erfolg währte immer nur kurz. Sie war müde, ausgelaugt und hatte sich fast damit abgefunden, bis ans Lebensende dick zu sein. Der Glaube, dass sie es noch mal schaffen könnte, war für Maria K. verloren, denn viele Jahre schon fragte sie sich, ob es eine Abnehm-Methode gibt, die wirklich gesund ist und bei der sie nicht hungern muss. Lange erhielt sie darauf keine Antwort.
Dann hatte sich Ihr Traum verwirklicht! Durch Zufall las sie auf einem Plakat im Wartezimmer ihres Arztes über die Ernährungsmethode von Wakeup, dass man ohne Diät und ohne Kalorienzählen abnehmen kann. Das gefiel ihr so gut, sie meldete sich sofort dort an.
Infos unter Tel. 06435-548140 oder www.wakeup.de .
Sie ist begeistert, denn bei Wakeup ist alles erlaubt, was sie sich eingeplant hat.
„Es war ein Volltreffer, denn innerhalb von neun Monaten verlor ich 58 Pfund und weitere Kilos gingen mit der Zeit weg.“ Auf dem Speiseplan stehen leckere Kartoffel- und Nudelgerichte, Obst, Gemüse, natürlich auch Fleisch, Fisch und Süßes. Die Abnahme und auch das Halten ihres Traumgewichts sind so überhaupt kein Problem.
Nun hat sie es wesentlich leichter bei der Arbeit, 1,64 Meter groß ist sie, mit dem heutigen Tag wiegt sie 63 Kilo und hat insgesamt 33,7 kg abgenommen. Als Pflegekraft in einem Seniorenheim schwitzte sie viel, wenn sie die Treppen im Haus rauf- und runterlaufen musste. Heute merkt sie das nicht mehr, es geht jetzt ganz flink. Mit ihrer neuen Figur traut sie sich das erste Mal nach 10 Jahren wieder ins Schwimmbad.

Fettkiller:
Der einzigartige Unterschied bei Wakeup ist das geniale menschliche Abnehm-Potential und es gibt keine Verbote. Beim Durchführen des Wakeup-Konzepts wirft man alle bisherigen Diätvorschriften über Bord.
Bei Interesse lohnt es sich jetzt ganz besonders, einen Wakeup-Kurs zum Start ins neue Jahr zu buchen. Wakeup hat 25-jähriges Jubiläum. Es warten jede Menge Jubiläumsvorteile.
Mehr Infos unter www.wakeup.de oder Telefon: 06435-548140.

Wie funktioniert Wakeup – Abnehmtipps
Man darf und soll sich immer satt essen, das ist wichtig für die Psyche.
Man kann schnell abnehmen und nach 2 Monaten 10 Kilo leichter sein, das motiviert sehr! Kalorien zählen ist vorbei, auch das Abwiegen von Speisen. Diät-müde Menschen oder Menschen, die dringend abnehmen müssen, oder jene, die gesund und schlank sein wollen, können mit Wakeup jetzt entspannen, ohne Hungern abnehmen!
Rezepte und Tipps zum Abnehmen kostenlos finden bei www.wakeup.de. Ob Steak, Kartoffelauflauf, Gemüsepfanne oder süße Speisen… die Wakeup-Rezeptvorschläge sind begeisternd und in der Menge unbegrenzt bis man satt ist, zu genießen. Man ist erstaunt, wie gut man essen und schlemmen kann und trotzdem abnimmt.

Bildrechte: www.wakeup.de

25 Jahre Wakeup -über 1,7 Millionen Pfund abgenommen
Wakeup feiert 2014 den 25. Geburtstag. Kaum zu glauben – in 25 Jahren haben über 100.000 Menschen mit Wakeup erfolgreich über 1,7 Millionen Pfund abgenommen!
Die Ernährungsmethode, die so viele Anhänger gefunden hat, ist einmalig. Essen bis zum Sattsein und trotzdem abnehmen. Kein Wunder, dass sich Wakeup seit 25 Jahren immer mehr verbreitet. Begeisterte Kursteilnehmer erfreuen sich über schwindende Kilos. Das Programm ist einfach anzuwenden: Es gibt kein Kalorienzählen, kein Abwiegen von Speisen, keine Medikamente. Statt dessen essen Sie sich satt!

Wakeup
Geschäftsführerin: Marion Pisani
Hauptstr. 33
56414 Berod
Telefon: +49 (0) 6435 – 54814-0
Fax: +49 (0) 6435 – 54814-100
Website: www.wakeup.de
E-Mail: info@wakeup.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE149344021

Kontakt
Wakeup
Marion Pisani
Hauptstr. 33
56414 Berod
+49 (0) 6435 – 54814-0
info@wakeup.de
http://www.wakeup.de

Pressekontakt:
Wakeup PR-und Öffentlichkeitsarbeit
Soraya Toumi
Hauptstraße 33
56414 Berod
+49 (0)6435-54814-0
s.toumi@wakeup.de
http://www.wakeup.de

Pressemitteilungen

Bundesrepublik Dickland: Ein dickes Volk mit fetten Problemen

Ein dickes Volk hat dicke Probleme und braucht Hilfe durch die Diät- und Ernährungsberatung

In seinem Buch „Die 50 besten Fettkiller“ verrät Diätexperte Sven-David Müller, wie Übergewichtige Fett sparen können und dadurch ohne quälende Diät leicht abnehmen. Fast 50 Millionen Menschen in Deutschland sind zu dick und trotz ständiger Diätbemühungen nehmen sie immer mehr zu. Diäten machen dick und nur wer sein Ernährungsverhalten dauerhaft umstellt, kann seine Figur optimieren, erläutert Sven-David Müller, Master of Science in Applied Nutritional Medicine (Angewandte Ernährungsmedizin). Fett macht leicht fett und wer fettreiche Lebensmittel durch andere ersetzt, die Fettverbrennung durch stoffwechselaktivierende Substanzen fördert und durch die richtigen Küchengeräte sowie Zubereitung Fett einspart, nimmt automagisch ab.

Weniger Fett für eine schlanke Figur
Der menschliche Organismus ist darauf getrimmt überschüssige Kalorien in Form von Fettgewebe insbesondere an Bauch, Oberschenkeln, Hüften und Po abzulagern. Fettspartipps sind besser als jede Diät, betont Sven-David Müller. Im Gegensatz zu ballaststoffreichen Kohlenhydratträgern und Proteinen macht Fett nicht satt, sondern fett. Die besten Fettspartipps von Sven-David Müller:

1. Anstatt Butter und Margarine Halbfettbutter oder Halbfettmargarine als Streichfett verwenden. Dadurch baut der Körper innerhalb eines Jahres mindestens 3 Kilogramm Fettgewebe ab.
2. Meerrettich, Senf, Tomatenmark, Konfitüre (unter Camembert) oder Kräuterquark anstatt Aufstrichfett verwenden.
3. Milch ist ein hochwertiges Lebensmittel und kein Getränk. Zudem löscht Milch nicht den Durst.
4. Entrahmte Milch mit 0,1 Prozent Fett anstatt Voll- oder Landmilch mit 3,5 bis 3,8 Prozent Fett verwenden.
5. Magere Kondensmilch mit 4 Prozent Fett anstatt Sahne für Soßen verwenden.
6. Magerjoghurt mit maximal 0,1 Prozent Fett anstatt Vollmilchjoghurt oder Sahnejoghurt verwenden. Macht durch den höheren Proteingehalt besser satt.
7. Magerquark anstatt Sahnequark verwenden. Tipp: Den Magerquark mit Mineralwasser aufschlagen, denn dann schmeckt er fast wie Sahnequark.
8. Harzer Käse (Sauermilchkäse), Hüttenkäse oder mageren Kochkäse anstatt fetten Schnittkäse, Sahnequark oder Doppelrahmfrischkäse verwenden.
9. Mit Harzer Käse anstatt fettem Käse überbacken.
10. Harzer Käse Würfel anstatt fetten Feta für den Salat verwenden.
11. Nach der Zubereitung von Fleisch den Fettrand abschneiden.
12. Schnitzel ohne Panade zubereiten.
13. Backofen Pommes frites anstatt Pommes frites aus dem Fettbad, das Fritteuse genannt wird.
14. Schinkelwürfel anstatt Speckwürfel verwenden.
15. Rindergehacktes anstatt Schweinegehacktes und Mett verwenden.
16. Gehacktes mit geriebenem Gemüse wie Kohlrabi, Möhren oder Zucchini und Magerquark kalorisch entschärfen und geschmacklich aufpeppen.
17. Ballaststoffe binden im Darm Fette und Cholesterin. Das hilft beim Abnehmen. Außerdem fördern Ballaststoffe die Sättigung.
18. Linsenpaste anstatt Leberwurst. Schmeckt gut und macht ohne Kalorienbelastung lange satt.
19. Getoastetes Toastbrot anstatt fettige Croutons.
20. Sorbet anstatt Milchspeise und Sahneeis.
21. Bitterschokolade mit 70 bis 80 Prozent Kakao-Anteil anstatt weißer Schokolade oder Vollmilchschokolade naschen.
22. Printen anstatt Marzipan oder Nougat essen.
23. Salzstangen und Salzbrezeln anstatt Chips und Flips genießen.
24. Kartoffelpuffer mit dem Kontaktgrill und nicht in der Pfanne zubereiten.
25. Zimt senkt neben dem Blutzucker auch den Blutfettspiegel.
26. Espresso, kaltes Wasser, Capsaicin und MCT erhöht die Thermonese und fördert die Fettverbrennung.

Mehr als 50 weitere Tipps und Tricks sowie den Fettkiller-Tagesplan stellt Sven-David Müller in seinem Buch „Die 50 besten Fettkiller“ vor. In seinem Buch verrät er auch das Rezept für den Fettkiller-Burger und entzaubert den Diätmythos, dass Nüsse und Samen dick machen.

Ein dickes Volk mit fetten Problemen
Die Bewohner der Bundesrepublik Deutschland sind die dicksten in Europa und haben fette Gesundheitsprobleme. Rund 30 Prozent der Menschen sind ständig auf Diät und trotzdem nimmt die Zahl der Übergewichtigen zu, erläutert Sven-David Müller, der Übergewichtige zur Ernährungsumstellung auffordert und von Crash-Diäten abrät. Nach einer Diät verfallen praktisch alle Übergewichtigen wieder in die alten Ernährungsgewohnheiten zurück. Aber was vor der Diät falsch war, ist nachher nicht richtig, betont Müller. Zudem führen die meisten Diäten entweder zu Frustration und Depression oder in den Jojo-Effekt, kritisiert der Experte. Die von ihm beschriebenen Fettspartipps und Fettkiller lassen sich problemlos in den Tagesablauf integrieren und machen dauerhaft schlank.

Sven-David Müller ist Erfinder von Fettkillern und Kalorienkillern
Diätexperte und Medizinjournalist Sven-David Müller (41) ist Erfinder von Fettkillern sowie Kalorienkillern und hat als erster die Lebensmittelampel in Buchform herausgegeben. Der staatlich anerkannte Diätassistent ist Diabetesberater der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und hat nutritive Medizin studiert. Er ist mit der psychologischen Beraterin und Buchautorin Dipl.-Päd. Almut Müller verheiratet, lebt mit ihr in Niederweimar bei Marburg an der Lahn und leitet das Zentrum und die Praxis für Ernährungskommunikation, Diätberatung und Gesundheitspublizistik (ZEK). Bibliografische Daten:

Die 50 besten Fettkiller
Trias Verlag
9,95 Euro

Journalistenservice: Das Buch die 50 besten Fettkiller kann unter diaetmueller@web.de kostenlos angefordert werden.

Linktipps für Übergewichtige:


Buchtipps zum Thema Abnehmen:
Das Abnehmkochbuch, Horn-Verlag
Kalorien Ampel, Trias Verlag
Die Müller-Diät, Schlütersche Verlagsgesellschaft

Informationen über das Thema Übergewicht und zur optimalen Gewichtsreduktion sind kostenlos bei allen Krankenkassen erhältlich.
Die Homepage von Sven-David Müller liefert vielfältige Ernährungsinformationen. Sven-David Müller ist Diätassistent, Diabetesberater DDG (Deutsche Diabetes Gesellschaft) und studiert Applied Nutritional Medicine an der Donau Universität Krems. Er ist Master of Science in Applied Nutritional Medicine (Angewandter Ernährungsmedizin).

Auf seiner Homepage informiert Sven-David Müller, M.Sc., über seine Bücher, Termine und Veranstaltungen. Zusammen mit anderen Fachjournalisten liefert er Informationen über Ernährung, Ernährungsmedizin, nutritive Medizin sowie Diätetik.

Das ZEK ist ein Zusammenschluss von Medizinjournalisten, Gesundheitspublizisten, Naturwissenschaftlern sowie Diätassistenten.
ZEK
Sven-David Müller
Haddamshäuser Weg 4a
35096 Weimar an der Lahn
pressemueller@web.de
06421-951449
http://www.svendavidmueller.de

Pressemitteilungen

Wie die Fettkiller die Fettschmelze in Gang setzen

Mit den besten Fettspartipps und den Fettkillern von Sven-David Müller mühelos abnehmen

In seinem neuen Buch „Die 50 besten Fettkiller“ verrät Diätexperte Sven-David Müller, wie sich Fett einsparen und leichter abnehmen lässt. Jeder Zweite in Deutschland ist zu dick und die Ernährungsweise lässt sich mit den Schlagworten Fettvergiftung oder Kalorienvergiftung richtig darstellen. In seinem Buch beschreibt der Autor den Weg, wie Übergewichtige ihr Fett weg kriegen. Die Fettschmelze tritt durch Fettkiller rasch ein und ist nachhaltig. Sven-David Müller erläutert die vielen einfachen Wege, wie das Fett aus dem Speiseplan und dem Organismus gekillt wird. Das Prinzip ist ganz einfach: Fett durch andere Lebensmittel ersetzen, Fett sparen durch die richtige Zubereitung oder Fett schlicht durch stoffwechselaktivierende Substanzen und Lebensmittel wegschmelzen.

Alltagstipps und Fettkiller-Informationen für Figurbewusste
Das Buch enthält Sofortinformationen und Alltagstipps für Figurbewusste. Die Fettkiller sind von A wie Algen bis Z wie Zimt alphabetisch aufgelistet. In einem Fettkiller-Tagesplan zeigt Diätexperte Sven-David Müller, dass der Fettgewebsabbau ohne Diät und Hunger möglich ist. Wer Fettkiller gezielt in seinen Speiseplan einbaut, nimmt automatisch ab und muss den Jojo-Effekt nicht fürchten, verspricht Müller. Wer die Fettschmelze begünstigen möchte, braucht Muskeln. Vor diesem Hintergrund ist jede Minute sportlicher Aktivität vorteilhaft. Bei den Nährstoffen ist Eiweiß (Protein) der beste Fettkiller.

Die 50 besten Fettkiller: Harzer Käse, MCT-Fette und Bierhefe
Harzer Käse gehört zu den besten Fettkillern. Wer Harzer Käse zum Überbacken verwendet, spart reichlich Fett ein. Harzer Käse ist der fettärmste Käse überhaupt. Und wer anstatt Schmelzkäse Kochkäse mit nur 10 Prozent Fett verwendet, bei dem schlägt auch eine Käsesoße nicht zu B(a)uche. Wenn Übergewichtige Fleisch, Frikadellen oder Kartoffelpuffer in einem Kontaktgrill anstatt einer Pfanne zubereiten, bleibt der Fettstoffwechsel unbelastet und die Pfunde purzeln. Bierhefe enthält reichlich Thiamin und das stoppt jede Heißhungerattacke. Wer täglich Zimt aufnimmt, senkt den Fettspiegel im Blut und Apfelpektin ist in der Lage, Fett im Darm an sich zu binden und als Fettmagnet zu wirken. Wer anstatt Butter oder Margarine auf MCT-Margarine zurückgreift, spart viele Kalorien ein. Zudem werden MCT-Fette sofort verbrannt und niemals in Fettgewebe eingelagert. Übergewichtige, die täglich einen Liter kaltes Mineralwasser und nach jeder Mahlzeit einen Espresso trinken sowie ihre Speisen mit scharfen Gewürzen wie Chili anreichern, heizen die Fettschmelze richtig an und bringen das Fettgewebe zum Schmelzen.

Diätexperte Sven-David Müller hatte mehr als 35.000 Patienten-Kontakte
In den vergangenen 20 Jahren konnte Diätexperte Sven-David Müller, M.Sc., auf mehr als 35.000 Patienten-Kontakte zurückblicken. Er war zehn Jahre an der Universitätsklinik Aachen tätig und leitete hier auch die Ernährungssprechstunde der Klinik für Gastroenterologie und Stoffwechselkrankheiten. Heute leitet er das Zentrum und die Praxis für Ernährungskommunikation, Diätberatung und Gesundheitspublizistik (ZEK) in Niederweimar. Sven-David Müller ist staatlich anerkannter Diätassistent, Diabetesberater der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und hat nutritive Medizin studiert. Bibliografische Daten:

Die 50 besten Fettkiller
Sven-David Müller

Knaur/Trias Verlag
7,95 Euro

Journalisten-Service: Das Buch kann kostenlos zur Rezension unter diaetmueller@web.de angefordert werden.

Linktipps für Übergewichtige:
www.dkgd.de
www.slimcoach.de
www.muellerdiaet.de
www.dge.de

Buchtipps für Übergewichtige:
Kalorien Ampel, Trias Verlag, 9,95 Euro
Das Abnehmkochbuch, Horn Verlag, 14,95 Euro
Die Müller-Diät, Schlütersche Verlagsgesellschaft, 12,90 Euro
Das Kalorien-Nährwert-Lexikon, Schlütersche Verlagsgesellschaft, 14,90

Kostenlose Informationen über eine optimale Gewichtsreduktion und Diäten sind kostenlos bei allen Krankenkassen erhältlich.
Die Homepage von Sven-David Müller liefert vielfältige Ernährungsinformationen. Sven-David Müller ist Diätassistent, Diabetesberater DDG (Deutsche Diabetes Gesellschaft) und studiert Applied Nutritional Medicine an der Donau Universität Krems. Er ist Master of Science in Applied Nutritional Medicine (Angewandter Ernährungsmedizin).

Auf seiner Homepage informiert Sven-David Müller, M.Sc., über seine Bücher, Termine und Veranstaltungen. Zusammen mit anderen Fachjournalisten liefert er Informationen über Ernährung, Ernährungsmedizin, nutritive Medizin sowie Diätetik.

Das ZEK ist ein Zusammenschluss von Medizinjournalisten, Gesundheitspublizisten, Naturwissenschaftlern sowie Diätassistenten.
ZEK
Sven-David Müller
Haddamshäuser Weg 4a
35096
Weimar an der Lahn
pressemueller@web.de
06421-951449
http://svendavidmueller.de