Tag Archives: FEZ

Pressemitteilungen

Abenteuer erleben, die fezMachen – am 17. und 18. Juni 2017 im FEZ-Berlin

Sa So 12-18 Uhr

Abenteuer erleben, die fezMachen - am 17. und 18. Juni 2017 im FEZ-Berlin

(NL/6759568157) Wie lebt es sich als Räuber im Räuberwald? Wer ist bei der Expeditionen zu den Bienen dabei? Wie sieht die Welt vom 10 Meter hohen Kletterturm aus? Wie fährt es sich mit Skateboards, Waveboards, EzyRoller oder Hoverboards?

Am 17. und 18. Juni entdecken Kinder und Familien in über 80 Spielangeboten sechs Erlebniswelten die fezMachen! Kleine und große Abenteurer von 2 bis 12 Jahren gehen besonderen Geheimnissen auf die Spur, entdecken spielend neue Welten, probieren sich tobend, kletternd, gestaltend, fliegend und gemeinsam mit anderen neu aus.

Eltern probieren gemeinsam mit ihren Kindern Neues aus und haben eine Menge Spaß dabei: ob beim Balancieren im Seilgarten, bei den verrückten Spielen mit Pippi Langstrumpf an der Villa Kunterbunt, in der Mitmachausstellung des Alice Museum für Kinder oder bei der Flugmission im orbitall-Raumfahrtzentrum.

Alice Museum für Kinder
Erzähl mir was vom Tod
Eine interaktive Ausstellung über das Davor und Danach des Alice Museum für Kinder.

Orbitall Raumfahrtzentrum
Familienmission
Startzeit jeweils 16.30 Uhr

Tagesticket* 4,- / Familie ab 3 Personen p.P. 3,50
*inkl. Öko-Insel, Spielareale, Indoor-Spielplatz, Materialkosten,
Kombiticket extra für orbitall und Theater.
Weitere Infos unter www.fez-berlin.de

Wir danken unserem Projekt-Partner DECATHLON.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://

Pressekontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://www.fez-berlin.de

Pressemitteilungen

Osterfeiertage im FEZ-Berlin

Der große Ostereierkrach in Hasenhausen

Osterfeiertage im FEZ-Berlin

(NL/9198408328) 14. – 17. April 2017 | Sa, So, Feiertage 12-18 Uhr
Tagesicket: 4,- p.P. | Familien ab 3 Personen: 3,50,- p.P.
Online-Tickets: tickets.fez-berlin.de

Fröhliche Stimmung erwarten Familien und Kinder ab 6 Jahren zu den Osterfeiertagen vom 14. bis 17. April beim großen Ostereierkrach in Hasenhausen – im FEZ-Berlin.
Die Hasenfamilie Bunny ist ratlos. Henne Hanni legt keine Eier mehr und streikt. Ob Ostern noch zu retten ist? Das können Kinder und Familien zu den Osterfeiertagen vom 14. bis 17. April selbst herausfinden.
Das erste Osterfeuerchen mit Ei am Stock gibt es im FEZ schon am Freitag ab 15 Uhr. Gleichzeitig sind Kinder und Familien zum 1. Osterspaziergang zum Hasenhausener Miniregenwald inklusive Eiersuche, Musik und Spielen mit der Bunny-Band eingeladen. Ein Mitmachfrühlingsmärchen mit witzigen Walkingacts, Jonglage und Äpfeln ab 13 Uhr sowie eine imposante Feuershow erwartet die Jüngsten ab 16.30 Uhr.
Abwechslungsreich geht es weiter auf ulkigen Eier- und Hasenspiel-plätzen sowie ausgefallenen Osterbastelwerkstätten. Neben zahlreichen Mitmachaktionen wie einem Eier-Auspuste-Workshop, Eierbemalen auf sorbische Art, Osterschmuck gestalten in der Bienenwachswerkstatt und Osterbrot backen können sich Kinder auf den Hasenspielplätzen austoben: in der Eierwurfbude, beim Hasenweitsprung, beim Pfannkuchenrennen oder in der großen Spiel-, Tanz- und Tobescheune. Oder sie gestalten die Hasenhausener Landschaft kreativ mit.
Einmalig und nur in Hasenhausen zu finden ist das Kino im Ei. Kinder können in Henne Hannis Legetrick-Filmstudio Kurzfilme herstellen und sich diese im kleinsten Kino der Welt anschauen.
Ein Hasen-Astronaut wird täglich aus dem orbitall-Raumfahrtzentrum gemeinsam mit Ferienkindern (ab 8 Jahre) ins All fliegen. Mitspiel-theater, die legendäre Bunny-Band auf der Hasenbühne, musikalische Osterspaziergänge in die Hasenhausener Natur inkl. Eiersuche und Knüppeleiern am Osterfeuerchen sowie Osterleckererei wie Hasenbrot und falscher Hase runden das ereignisreiche Osterprogramm im FEZ-Berlin ab.
Nähere Informationen unter: www.fez-berlin.de

PROGRAMM

ORBITALL-RAUMFAHRTZENTRUM
Der Flug des Hasenastronauten ins All (ab 8 J.)
Fr 14.4. bis Mo 17.4., 16.30 Uhr

FEZINO
Filmvorstellungen in den Hasenhausener Lichtspielen
Sa So: 14.30 16.15 Uhr
Feiertage: 14.30 16.15 Uhr

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://

Pressekontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://www.fez-berlin.de

Pressemitteilungen

Mit dem Reisepass unterwegs auf die andere Seite

6. April 2017 bis 1. Juli 2018 | Schirmherr: Friedrich Schorlemmer

Mit dem Reisepass unterwegs auf die andere Seite

(NL/2605853234) Erzähl mir was vom Tod! – Interaktive Ausstellung über das Davor und das Danach für Kinder ab 5 Jahren im Alice – Museum für Kinder des FEZ-Berlin eröffnet.

Ausgestattet mit einem Reisepass, beginnt die ungewöhnliche Reise.
Das Spektrum der Begegnung ist vielfältig und reicht davon, eine originale Grabstätte als Archäologe zu untersuchen, bis zum Bild, das Kinder für das gestorbene Haustier malen und ihm Wünsche mitgeben. Was ist das eigentlich: Tod? Warum müssen Tiere und Menschen sterben? Wie ist das, wenn man tot ist? Und was kommt danach? Diese ungewöhnliche, sensibel und mutig umgesetzte interaktive Schau, die sich mit dem Davor und Danach beschäftigt, erlaubt es, behutsam, ohne Scheu und sogar mit einem Lächeln wie es andere Kulturen vorleben – einen Schritt auf die andere Seite zu tun und sich dabei nach dem Sinn des eigenen Lebens zu fragen.

Die vom Alice-Museum konzipierte Wanderausstellung Erzähl mir was vom Tod! gilt als die bekannteste Kinderausstellung im deutschsprachigen Raum. Nach dem Start vor einigen Jahren in Berlin wird sie nun wegen des großen Erfolgs erneut an ihrem Geburtsort gezeigt. Das ist dann die 20. Station auf ihrer Reise durch viele deutsche Städte, nach Wien, Innsbruck und nach Luxemburg, wo sie Teil des offiziellen Programms der Kulturhauptstadt 2007 war.

Weit mehr als 200.000 kleine und große Besucher haben die interaktive Ausstellung, die in Fachkreisen als Mutter aller Kinderausstellungen gilt, schon gesehen.

Erzähl mir was vom Tod! richtet sich in erster Linie an Kinder und Jugendliche. Erfahrungsgemäß wird sie aber auch sehr intensiv von Erwachsenen besucht. Omas und Opas kommen mit ihren Kindern und den Enkeln und tauschen sich über den Tod und das Leben aus, weiß die Leiterin des Alice – Museums für Kinder, Claudia Lorenz. Die Ausstellung versteht sich als eine ungewöhnliche Einladung für Menschen zwischen 6 und 99 Jahren. Sie ist eine Konfrontation mit einem Thema, dem wir in unserer Gesellschaft oft mit Sprachlosigkeit und Angst gegenüberstehen, erklärt sie. Die Ausstellung stellt sich dem großen Tabu, das heutzutage mit dem Tod verbunden ist. Sie will nicht erschrecken oder niederdrücken, sondern im Gegenteil: Den Tod zurück ins Leben rufen und bewusst machen, dass Leben und Tod untrennbar zusammengehören, so die Kuratorin.

Ziel der Ausstellung ist es, dieses Thema in seiner Vielschichtigkeit und über unterschiedliche Erzählweisen zu bearbeiten: poetisch, künstlerisch, phänomenologisch und kulturvergleichend. Die Gäste werden an 13 begehbaren Rauminszenierungen auf 450 Quadratmetern auf kindgerechte und lebendige Weise – die auch den Erwachsenen gut tut – zum Mitmachen aufgefordert. Sie beschäftigen sich mit der Vergänglichkeit, dem Werden und Vergehen von Natur und Mensch und damit auch sehr intensiv mit dem Leben. Im Paradiesgarten etwa können sie an einen Baum Zettel mit ihren eigenen Vorstellungen vom Jenseits hängen. Auch Einblicke in fremde Kulturen werden geboten: Ein mexikanisches Totenfest erinnert knallbunt und an Eindrücken überbordend an den Toten. Denn die Mexikaner sagen, dass sie nur sterben, wenn sie in den Herzen sterben. In der ägyptischen Pyramide begegnen die Besucher dem Totengott Osiris. Wer will, kann sich auch einen Ewigkeitstrank brauen, schätzen, wie alt verschiedene Lebewesen werden oder Gevatter Tod in Märchen und Spielen begegnen. Die Schau macht Mut Fragen zu stellen und eigene Antworten zu finden.

Erzähl mir was vom Tod! – Eine interaktive Ausstellung über das Davor und das Danach im Alice – Museum für Kinder im FEZ-Berlin ist vom 6. April 2017 bis 1. Juli 2018 samstags, sonntags und feiertags von 12 bis 18 Uhr, sowie in den Kurzferien montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr für Familien geöffnet.

Grundschul-Gruppen reservieren dienstags bis donnerstags 9, 11, 13 und 15 Uhr, Vorschulkindern ist der Kitafreitag 9, 11 und 13 Uhr vorbehalten.
Ticket: 4,- Euro pro Person.

Reservierung für Gruppen unter T. 030/53071-333 oder
E-Mail: reservierung@fez-berlin.de.
An den Wochenenden und Feiertagen gilt das Hausticket, welches für 4,- Euro den Eintritt ins Museum und zugleich die Möglichkeit bietet, die jeweilige Familienveranstaltung des Hauses zu besuchen.

ALICE – Museum für Kinder im FEZ-Berlin, Straße zum FEZ 2,
12459 Berlin
www.alice-museum-fuer-kinder.fez-berlin.de

In Kooperation mit FRANKESCHE STIFTUNGEN ZU HALLE

In weiterer Kooperation:
Museum für Vor- und Frühgeschichte Staatliche Museen zu Berlin, VEID-Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland e. V., Museum für Sakralkultur, Humanistischer Verband Deutschland/Berlin-Brandenburg

Förderer: OTTO BERG Bestattungen GmbH & Co. KG

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://

Pressekontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://www.fez-berlin.de

Pressemitteilungen

FEZ-Berlin und Deutsches Kinderhilfswerk mit dem ersten Kinder Open-Air in der Kindl-Bühne Wuhlheide: Kai Lüftners große Rotz´N´Roll Radio Show

Sonntag, 28. Mai 2017, 15 Uhr, Kindl-Bühne Wuhlheide

FEZ-Berlin und Deutsches Kinderhilfswerk mit dem ersten Kinder Open-Air in der Kindl-Bühne Wuhlheide: Kai Lüftners große Rotz´N´Roll Radio Show

(NL/6326192217) Informationen zur Veranstaltung
Anlässlich des Internationalen Kindertages und des 25. Jubiläums der UN-Kinderrechtskonvention veranstaltet das FEZ-Berlin in Kooperation mit dem Deutschen Kinderhilfswerk am Sonntag, den 28. Mai um 15 Uhr in der Kindl-Bühne Wuhlheide das erste Kinder-OpenAir: Kai Lüftners große Rotz`N`Roll Radio Show.

Informationen zur Show
Kais Rotz`N`Roll Radio Show ist eine moderierte, interaktive, wilde und bunte Mischung aus Musik, Show und Comedy! Es wird knallen, tonnenweise Konfetti fliegen, gelacht und getanzt bis zum Umfallen. Rund um das Thema Kinderrechte wird Kai Lüftner mit seiner Band und vielen Freunden für alle Familien einen unvergesslichen Nachmittag zaubern. Bürger Lars Dietrich hat sich angekündigt und wird, genau wie Diane Weigmann die Rotz´N`Roller bei einigen Songs unterstützen. Abgerundet wird die wilde Sause durch die einzigartige HipHop-Handpuppen-Band Puppetmastaz und den Berliner Urgesteinen Haudegen, die für die rockigen Töne des Nachmittags zuständig sind. Der Berliner Rapper SERC651 performt ebenfalls ein paar seiner Songs. Für die verrückten Knalleffekte sorgt Wissenschaftler und Comedian Konrad Stöckel, der für seine explosiven Einlagen bekannt ist. Die wundervolle Stephi Deubel moderiert die Show in der Kindl-Bühne. Für das große Drumherum sorgen der Sandmann und seine Freunde, Zappelduster, der Ohrenbär und viele mehr.

Tickets
Tickets gibt es an allen Vorverkaufskassen und im Onlineshop des FEZ-Berlin unter:
http://tickets.fez-berlin.de
Ticket: 22,- | Familien/Gruppe ab 4 Personen 19,- p.P.
Kleinkinder von 0-2 Jahren sind kostenfrei. Sie benötigen jedoch ein Ticket, es fallen Ticketgebühren an. (Erhältlich im Online-Ticketshop des FEZ-Berlin.)

Kai Lüftner
war schon fast alles und ist nun mit Herz und Blut Autor. Zielgruppe Mensch. Für ihn ist die Welt eine große bunte »Schreibe«. Dass man ihn nun auch noch Musik machen lässt, ist vielleicht das größte Wunder. Kai hat sich vor drei Jahren das Projekt Rotz`N`Roll Radio ausgedacht und mit dem am 1. Mai erscheint bereits das dritte Album Jubel, Trubel, Heiserkeit. Kai hat sich das Ganze hier ausgedacht, die Lieder und Texte geschrieben und gemeinsam mit dem Pianisten, Komponisten und Produzenten Till Sahm und dem Tontechniker Ralf Brockmann umgesetzt.
www.kailueftner.de / Kontakt siehe unten

Bürger Lars Dietrich
Als deutschsprachiger Rapper begann Bürger Lars Dietrich 1994 seine Karriere und ist heute in vielen Bereichen unterwegs: Rapper, Sänger und Texter, Comedian und Schauspieler, Sprecher, Tänzer und Breakdancer die Liste seiner Talente ist lang. Bürger Lars Dietrich sieht sich selbst als Entertainer: Nur Sänger oder Comedian zu sein, reicht mir nicht ich versuche immer, bei meinen Projekten alle Facetten meines Könnens zu kombinieren.
www.buergerlarsdietrich.de / Kontakt siehe unten

Diane Weigmann
ist Songwriterin, Sängerin und Komponistin. Als Leadsängerin der Lemonbabies feierte sie erste Erfolge, sie sang mit den Ärzten den Hit Manchmal haben Frauen, der ein TopTen-Erfolg wurde und gründete mit 2 Musikerkollegen die Produktionsfirma 3Berlin, die sich einem Namen im Bereich Kindermusik erarbeitet hat. Sie ist Mutter von zwei Kindern und lebt mit ihrer Familie in Berlin.
www.dianeweigmann.de / Kontakt siehe unten

Haudegen
Die aus dem Ostberliner Ortsteil Marzahn stammenden Musiker Hagen Stoll und Sven Gillert traten bis 2009 unter den jeweiligen Künstlernamen Joe Rilla und Tyron Berlin als Solo-Rapper auf. Im Jahre 2010 gründeten sie zusammen ein neues Projekt, die Gruppe Haudegen. Stoll selbst beschreibt den dabei vorgenommenen Stilwechsel, die Abkehr vom harten Rap und die Hinwendung zum emotionaleren Rock als logische Konsequenz einer musikalischen Weiterentwicklung und als Änderung seiner musikalischen Botschaft, die nun als Hoffnungsmusik seine Hörer motivieren soll.
www.haudegen.com / Kontakt siehe unten

Konrad Stöckel
ist Entertainer, Zauberer, Hobbywissenschaftler, Erfinder und Verdammt-Verrückte-Dinge-Tester! In seiner Show braut er einen magischen Cocktail Witziges Wissen zusammen. Seine Weltwunder machen kleine und große Menschen verdammt schlau! Konrad Stöckel ist Daniel Düsentrieb, MacGyver und Yps mit Gimmick in einer genialen Gestalt! Höchstpersönlich verspricht er: Mit meinem grandiosen Geheimwissen bekommt ihr alle ganz locker den nächsten Nobelpreis! Oder wenigstens ein Eis!
www.konradstoeckel.com / Kontakt siehe unten

SERC651
ist ein deutscher Rapper mit türkischer Abstammung. Mit seiner unverwechselbaren Art machte er sich schnell einen Namen in der Szene, supportete u.a. EKO Fresh auf Tour. 2015 erschien die Single Serc feat. Kazim Akboga – Is mir egal und erreichte in nur 3 Monaten 1,6 Million Klicks auf YouTube. Aktuell sind über 100 Lieder mit über 15 Mio. Klicks auf YouTube, Instagram und facebook. Bei der großen Rotz`N`Roll Radio Show stellt er u.a. seinen neuesten Song vor.
www.serc651.de / Kontakt siehe unten

Puppetmastaz
ist eine Berliner HipHopBand, die ausschließlich aus Handpuppen besteht. Hierbei sind auch auf der Bühne als Mitglieder der Band stets nur die Puppen zu sehen, es gibt keine Menschen in der Puppetmastaz Crew. Während die Musik, wie bei Hip-Hop-Bands üblich, vom DJ abgespielt wird, werden alle Rap-Einlagen live vorgetragen. Die Puppetmastaz erfreuen sich weltweit an einer großen Fangemeinde und werden international gebucht.
www.puppetmastaz.de / Kontakt siehe unten

Stephi Deubel
hat viele Preise im Kleinkunstbereich mit Ihrer Berliner-Schnauze-Rolle als Jundula Deubel abgeräumt. Sie moderierte viele Jahre die Mittagstalksendung HighNoon auf Radio Fritz und arbeitet inzwischen als Moderatorin, Mediatorin und Psychologin. Stephis offene und direkte Art macht ihre Moderationen einzigartig und perfekt für eine anspruchsvolle Veranstaltung für kleine und große Menschen.
www.junduladeubel.de / Kontakt siehe unten

Das FEZ-Berlin
Das FEZ-Berlin ist Europas größtes gemeinnütziges Kinder-, Jugend- und Familienzentrum. Faszinierende Spiel-, Kultur-, Lern- und Erlebniswelten bieten Abenteuer, Bildung und Spaß. 200.000 m² Outdoor- und 13.000 m² Indoorfläche machen das FEZ zum idealen Ort für eine Vielzahl von Veranstaltungen. Die Astrid-Lindgren-Bühne, das Alice-Museum für Kinder, das Orbitall-Raumfahrtzentrum, Schwimmhalle, Konzertsäle, Kino, Badesee und attraktive Spielplätze laden ein zum Ausprobieren und Mitmachen. Von Kindertagesstätten und Schulklassen wird das FEZ als außerschulischer Lernort oder auch als Ausflugsort genutzt. Jährlich besuchen 800.000 Menschen das FEZ. Das FEZ-Berlin wird betrieben durch das Kinder- und Jugendfreizeitzentrum und durch die Landesmusikakademie in einer gemeinnützigen Betriebsgesellschaft des Landes Berlin.
www.fez-berlin.de

Deutsches Kinderhilfswerk
Seit über 45 Jahren setzt sich das Deutsche Kinderhilfswerk für Kinder in Deutschland ein. Die UN-Kinderrechtskonvention – seit 1992 geltendes Recht in Deutschland – bildet dafür die Grundlage. Ihre
Bekanntmachung und Umsetzung in der Gesellschaft wie in der Politik sind Ausgangspunkte für die Arbeit. Die Mission: Ein Deutschland, in dem kinderfreundliche Lebensbedingungen in der Stadt und auf dem Land herrschen und eine Gesellschaft, in der die Kinder ihre Interessen selbst vertreten. Kinder können das.
www.dkhw.de

25 Jahre UN-Kinderrechtskonvention
Jeder Mensch hat Rechte – dafür gibt es die Charta der Menschenrechte. Kinder sind auch Menschen, aber sie haben besondere Bedürfnisse in Bezug auf ihre Förderung, ihren Schutz, ihre Mitbestimmung und ihre Entwicklung. Darum haben die Vereinten Nationen 1989 die UN-Konvention über die Rechte des Kindes verabschiedet. 25 Jahre nach Inkrafttreten der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland steht die Aufnahme von Kinderrechten in das Grundgesetz noch immer aus. Bei Entscheidungen in Politik, Verwaltung und Rechtsprechung werden die Interessen von Kindern bis heute nicht ausreichend berücksichtigt. Wir fordern gemeinsam die Verankerung der Kinderrechte ins Grundgesetz.
www.kinderrechte.de

Ihre Ansprechpartner/innen:

Künstler, Presse, Veranstaltungsmarketing
Wiebke Lüftner
Rotz`N`Roll Musikverlag & Label
Gutenbergstraße 24, 12557 Berlin
Tel: 0174-7482557, wiebke(at)rotznroll.de

Veranstalter & Ticketing
Bernd Grospitz
FEZ-Berlin
Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin
Tel: 030-53071206, b.grospitz(at)fez-berlin.de

Alle Infos und Grafiken können Sie hier kostenfrei downloaden: https://drive.google.com/open?id=0B4av2FkX1uYVaHk2eXZIZGxrZUE

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://

Pressekontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://www.fez-berlin.de

Pressemitteilungen

Pilotprojekt Rettung in Sicht im FEZ-Berlin erfolgreich beendet!

Zertifikatsübergabe und Überreichung des Arbeitsvertrages

Pilotprojekt Rettung in Sicht im FEZ-Berlin erfolgreich beendet!

(NL/7911062825) Es ist so weit: Endlich habe ich das Zertifikat zum Rettungsschwimmer postete Ramadan Al Zaher, einer der Teilnehmer von Rettung in Sicht, am 26. März 2017 auf Facebook.

Am 25. März endete im FEZ-Berlin das Pilotprojekt Rettung in Sicht. Sechs syrische Geflüchtete wurden im Rahmen eines sechsmonatigen Praktikums von Oktober 2016 in der Schwimmhalle des FEZ-Berlin zu Rettungsschwimmern ausgebildet: Der gelernte Kfz-Mechaniker Ramadan Al Zaher, Mahmoud Mohammad, der Informatik studierte und sich politisch gegen das Regime engagierte, Mohamad Ezzat Mardini, Vater der Olympia-Teilnehmerin Yusra Mardini und selbst ehemaliger Trainer der syrischen Schwimmmannschaft, Ziad Kzzool, Familienvater und einstiger Fußballtrainer sowie Maher Hussein und Ahmad Hasan, die bereits in Syrien Rettungsschwimmer waren.

Während der Ausbildung erhielten die Teilnehmenden, die bereits als Rettungsschwimmer gearbeitet hatten, durch das Jobcenter Aufforderungen, sich bei den Berliner Bäderbetrieben zu bewerben. Eine solche Bewerbung ist aber nur mit einem deutschen Zertifikat und daher erst mit Bestehen der Rettungsschwimmerprüfung in Deutschland möglich. Das Ziel des FEZ-Berlin, die sechs Auszubildenden für die Prüfung zu befähigen, wurde in der Zwischenzeit mehr als erfüllt:
Trotz unterschiedlicher Ausgangsvoraussetzungen wurden zwei Teilnehmer in Silber geprüft, vier in Gold. Einer der vier in Gold Geprüften konnte bei Ausbildungsbeginn kaum schwimmen.

Mit ihren Zertifikaten haben die Teilnehmer auf dem Arbeitsmarkt große Chancen: Arabisch- und deutschsprachige Rettungsschwimmer werden händeringend gesucht.

Alle Teilnehmenden nahmen am Deutschkurs der Sprachschule Sonnenschein im FEZ-Berlin teil und gingen abends zusätzlich in Volkshochschulkurse. Dadurch konnten sie ihre anfänglichen Sprachkenntnisse von A1 und A2 wesentlich verbessern: Zwei der Teilnehmer haben mittlerweile ein Sprachniveau von B1 und B2.

Auch praktische Berufserfahrungen konnten die angehenden Rettungsschwimmer bereits im FEZ-Berlin sammeln: Als Auszubildende nahmen sie nicht nur an Firmenfesten und Projekten teil, sondern hospitierten beim Unterrichten von Schulklassen und Schwimmkursen. Unter Anleitung betreuten sie später Schüler. Bei der Abschlussveranstaltung am Donnerstag, den 30.03.2017, erhielt einer der Teilnehmer einen Arbeitsvertrag als Rettungsschwimmer für die Schwimmhalle des FEZ-Berlin.

Folgeprojekte werden derzeit entwickelt. Rettung in Sicht hatte Modellcharakter und soll auf andere Ausbildungsgewerke übertragen werden. Diesmal werden sozialbenachteiligte junge Menschen und Geflüchtete mit- und voneinander lernen.

Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales Der Beauftragte des Senats von Berlin für Integration und Migration

Die Porträts der Teilnehmer des Projekts, geschrieben von der Journalistin Eva-Lena Lörzer, finden Sie hier:

https://interkulturelle-arbeit.fez-berlin.de/projekt-rettung-in-sicht/

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://

Pressekontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://www.fez-berlin.de

Pressemitteilungen

Der große Ostereierkrach in Hasenhausen

Berlins beste Osterferien im FEZ-Berlin vom 8. bis 17. April 2017

Der große Ostereierkrach in Hasenhausen

(NL/1191722313) Ostern ohne Ostereier und mit einer Henne, die streikt? Wird Ostern dieses Jahr überhaupt wie gewohnt stattfinden? Pure Spannung und fröhliche Stimmung erwarten Familien und Kinder ab 6 Jahren vom 8. bis 17. April beim großen Ostereierkrach in Hasenhausen – im FEZ-Berlin.
Ein abwechslungsreiches Programm mit ulkigen Eier- und Hasenspiel-plätzen und ausgefallenen Osterbastelwerkstätten sorgen dafür, dass es in Hasenhausen nicht langweilig wird. Neben zahlreichen Mitmachaktionen wie einem Eier-Auspuste-Workshop, Eierbemalen auf sorbische Art, Osterschmuck gestalten in der Bienenwachswerkstatt und Osterbrot backen können sich Ferienkinder auf den Hasenspielplätzen austoben: in der Eierwurfbude, beim Hasenweitsprung, beim Pfannkuchenrennen oder in der großen Spiel-, Tanz- und Tobescheune. Oder sie gestalten die Hasenhausener Landschaft kreativ mit.
Einmalig und nur in Hasenhausen zu finden ist das Kino im Ei. Kinder können in Henne Hannis Legetrick-Filmstudio Kurzfilme herstellen und sich diese im kleinsten Kino der Welt anschauen.
Ein Hasen-Astronaut wird täglich aus dem orbitall-Raumfahrtzentrum gemeinsam mit Ferienkindern (ab 8 Jahre) ins All fliegen. Mitspiel-theater, die legendäre Bunny-Band auf der Hasenbühne, musikalische Osterspaziergänge in die Hasenhausener Natur inkl. Eiersuche und Knüppeleiern am Osterfeuerchen sowie Osterleckererei wie Hasenbrot und falscher Hase runden das ereignisreiche Osterferienprogramm im FEZ-Berlin ab.
Und dabei bleibt die Frage: wie geht der große Ostereierkrach zwischen Henne Hanni und der Bunny-Familie in Hasenhausen aus?
Nähere Informationen unter: www.fez-berlin.de

8.4. – 17.4.17 | Mo bis Do 10-18 Uhr | Sa, So, Feiertage 12-18 Uhr
Tagesicket: 4,- p.P. | Familien ab 3 Personen: 3,50,- p.P.
Hort: 3,50,- p.P. (Begleiter*innen frei)| Ferienticket: 16,- p.P.
Online-Tickets: tickets.fez-berlin.de

PROGRAMM

ASTRID-LINDGREN-BÜHNE
Mio, mein Mio (612 J.)
Astrid-Lindgren-Bühne
Sa 8.4., 15.30 Uhr

Sieben kleine Osterhasen (ab 3 J.)
Christian Rau & Fredy Conrad
Sa 9.4., 15.30 Uhr

Tom Sawyer (ab 6 J.)
Theater Fiesemadände
Mo 10.4., 11 Uhr

Schatzinsel (ab 6 J.)
Theater Fiesemadände
Di 11. Mi 12.4., 11 Uhr

PUPPENBÜHNE
Als der Igel sagte: Ich bin schon hier! (ab 4 J.)
Puppenbühne allerHand
Sa 8. So 9.4., 14 16 Uhr
Di 11. Mi 12.4., 10.30 Uhr

STUDIOBÜHNE
Rasante Reise zu den Osterinseln
Mitspieltheater
Mo 10. bis Do 13.4., 11 Uhr

ORBITALL-RAUMFAHRTZENTRUM
Der Flug des Hasenastronauten ins All (ab 8 J.)
Sa 8.4. So 9.4., 16.30 Uhr
Mo 10.4. bis Do 13.4., 14.30 Uhr
Fr 14.4. bis Mo 17.4., 16.30 Uhr

FEZINO
Filmvorstellungen in den Hasenhausener Lichtspielen
Sa So: 14.30 16.15 Uhr
Mo bis Do Feiertage: 11.30 14.30 16.15 Uhr

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://

Pressekontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://www.fez-berlin.de

Pressemitteilungen

FezMachen! Abenteuer! am 1./2. April im FEZ-Berlin

Sa und So, 12-18 Uhr, Tagesticket* 4,- / Familie ab 3 Personen p.P. 3,50

FezMachen! Abenteuer! am 1./2. April im FEZ-Berlin

(NL/7243855403) Action, fertig, los! Unter diesem Motto startet das FEZ-Berlin am 1. und 2. April seine neue Edition fezMachen!. In sechs Erlebniswelten und in über 80 Spielangeboten, die quer durchs FEZ reichen, erleben Kinder von 2-12 Jahren gemeinsam mit ihren Familien spannende Abenteuer. Kleine und große Abenteurer gehen besonderen Geheimnissen auf die Spur, entdecken, toben, klettern, malen, fliegen, spielen, erleben Neues und haben vor allem viel fez.
Das Abenteuer beginnt im Abenteuerspielland. In der Detektivschule muss ein besonders kniffliger Fall gelöst werden und für Fortgeschrittene gibt es sogar eine Geo-Caching-Detektivtour. Wie wird tanzende Milch hergestellt, was verbirgt sich hinter der Geisterhand und wie wird Glitschi-Schleim hergestellt? Das sind Fragen, die nur im verrückten Experimentierlabor beantwortet werden können. Jongleure, Artisten und lustige Clowns werden im Zirkus gesucht. Jeder kann hier mitmachen. Pippi Langstrumpf und der wilde Pirat gehen mit Kindern auf Tour und testen mit ihnen die verkehrte Welt. Mutige sollten sich in den Drachenparcours begeben. Hier lernen sie besondere Tricks zur Errettung der Feuerspucker.
Auf die ganz Kleinen wartet ein Extra-Spielareal: eine Rennstrecke mit Bobbycars, Laufrädern, Rollern, ein Special-Spielzimmer, Riesenmurmelbahnen und eine Bewegungsbaustelle. Gestalten, Malen und Bauen stehen in der Kreativwelt im Mittelpunkt. In der Green-Box bestehen die Jüngsten garantiert jedes Abenteuer. Sie sitzen z. B. im Maul des Nilpferdes ohne dass es zuschnappt.
Eine Spezial-Expedition führt ins Grünland. Erkundungen in der Natur, zu den Tomatenfischen und im Mini-Regenwald stehen auf dem Programm. Für alle, die sich gern bewegen, sei ein Abstecher nach Sportanien empfohlen. Es gibt Longboards, Scooter, Hoverboards und vieles mehr, was auf Rollen getestet werden kann.
Wer sich traut, sollte zu den Abflugzeiten des orbitall Raumfahrtzentrums einchecken (12.30 Uhr, 14.30 Uhr, 16.30 Uhr). Mit einem Astronautentraining bereiten sich potentielle Raumfahrer auf einen fantastischen Flug ins Universum vor. Die Astrid-Lindgren-Bühne präsentiert jeweils um 16 Uhr die Tanzaufführung Copèllia.

Tagesticket *inkl. Öko-Insel, Spielareale, Indoor-Spielplatz, Materialkosten, Kombiticket extra für orbitall und Theater. Schwimmbadticket: 5.50
Weitere Infos unter www.fez-berlin.de

Wir danken unserem Projekt-Partner DECATHLON.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://

Pressekontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://www.fez-berlin.de

Pressemitteilungen

Familienwochenende „klangwelten total“ 18. und 19. März 2017, Sa So 12-18 Uhr

Ticket: 4,50 |Gruppen-, Familienticket ab 3 Personen 4,- p.P. Tickets online kaufen: https://tickets.fez-berlin.de/

Familienwochenende "klangwelten total"  18. und 19. März 2017, Sa So 12-18 Uhr

(NL/5596978745) Schon mal die Saiten einer Harfe gezupft, kräftig auf die Pauke gehauen oder probiert einer Trompete einen Ton zu entlocken? Wenn nicht, dann ist es Zeit für einen Besuch beim musikfestival klangwelten 2017 an der Landesmusikakademie im FEZ-Berlin. Beim Familienwochenende klangwelten total erlebt ihr die Vielfalt der Musik auf Bühnen, an Mitmachständen und in Workshops, und könnt euch selbst an Gitarre, Geige, Horn & Co ausprobieren. Rieseninstrument, KinderKaosOrkesters, Music-Memoryerlaubt ist, was Spaß macht!

Ob Instrumental- oder Vokalmusik, Klassik, Hip Hop, Jazz oder Rock und Pop beim musikfestival klangwelten sind Klein und Groß eingeladen, aktiv mitzumachen und musikalisch in die Welt von Chorgesang bis Trommelbeats einzutauchen. Erlebt in den vielfältigen Workshops die Welt der Klänge und Rhythmen, werdet auf dem InstrumentenBauPlatz aktiv oder probiert euch mit eurem eigenen Bilderbuchkino in der GeräuscheWerkstatt aus. Gesangstalente und Instrumentalisten, musikalischer Neueinsteiger und Profimusiker sie alle geben sich hier das Mikro in die Hand. Schüler- und Jugendbands, Chöre und sinfonische Orchester liefern den Gästen ein durchgehendes Bühnenprogramm. Und auch die Vize-Weltmeistern im Beatboxen 4xSample und die Breakdancer von Footwork Deluxe beleben in diesem Jahr die Bühnen des Festivals mit ihren mitreißenden Shows. Freut euch mit uns auf Peter und der Wolf in Musik und Bildern des Kammer- & Nachwuchsorchesters Bella Musica im großen Saal der Astrid-Lindgren-Bühne. Wie kein anderes Stück vermag dieses musikalische Märchen von Sergej Prokofjew Kinder mit den Instrumenten eines Sinfonieorchesters vertraut zu machen. Laut, leise, wild und ruhig wird es hingegen mit dem Team des Festivals für Selbstgebaute Musik: Mit Auftritten des KinderKaosOrkesters, Kreativständen und einem Rieseninstrument stellen sie die Vermittlung von Inhalten zu den Themen Instrumentenbau, Recyclinginstrumente und die Entwicklung von einfachen Musikspielweisen an Kinder, Jugendliche und Erwachsene ins Zentrum. Einfach los legen und experimentieren wird dabei groß geschrieben!

Das gesamte Programm gibt es hier online:
www.musikfestival-klangwelten.de

Eintritt Familienwochenenden:
Einzelticket: 4, 50 | LE* 3,50
Gruppen-/ Familienticket ab 3 Personen: je 4,00 | LE*: je 3,00
Ermäßigung mit Familienpass möglich! Materialkosten nicht im Eintritt enthalten!
(*LE: Leistungsempfänger)

Tickets online kaufen: https://tickets.fez-berlin.de/

Zum Festival und Veranstalter:
Das musikfestival klangwelten findet in 2017 vom 15. 22. März statt und setzt sich zusammen aus Projekttagen für Grundschulen, dem Jugend- und Familienwochenende klangwelten total und dem Seniorenchortreffen des Berliner Chorverbandes. Intention des Musikfestivals ist es, Kinder und Jugendliche selber musikalisch aktiv werden zu lassen und sie an Musik in all ihren Facetten heranzuführen. Darüber hinaus bietet das Festival Nachwuchsensembles aus Berlin und Brandenburg eine Plattform für professionelle Auftritte sowie für Austausch und Vernetzung. Veranstaltet wird das musikfestival klangwelten von der Landesmusikakademie Berlin. Als musikalische Bildungseinrichtung hat die Akademie den Auftrag, die Laienmusik in Berlin durch vielfältige Angebote in unterschiedlichen Angebotsformen zu fördern. Über Vernetzung, Qualifizierung, Anregung, Projektbegleitung und -unterstützung will sie Menschen jeden Alters und jeder Herkunft dazu verhelfen, Musik an Dritte weiterzugeben, Musik in all ihren Facetten zu entdecken oder sich musikalisch zu professionalisieren. Gemeinsam mit dem FEZ-Berlin bildet die Landesmusikakademie Berlin eine gemeinnützige Betriebsgesellschaft mbH.
www.landesmusikakademie-berlin.de

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
Landesmusikakademie Berlin
Franziska Holtschke
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-205
holtschke@landesmusikakademie-berlin.de
http://

Pressekontakt
Landesmusikakademie Berlin
Franziska Holtschke
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-205
holtschke@landesmusikakademie-berlin.de
http://www.landesmusikakademie-berlin.de

Pressemitteilungen

Berlins beste Winterferien! Von der Magie der Worte und Zauberstabkunde

Das Zauberschloss noch bis 5. Februar im FEZ-Berlin | Sa So 12-18 Uhr | Tagesticket 5, | Familie ab 3 Pers. 4, | Online-Tickets: Tickets.fez-berlin.de

Berlins beste Winterferien! Von der Magie der Worte und Zauberstabkunde

(NL/3487569874) Highlight am Samstag um 18 Uhr:
Das ZAUBERFEUERWERK – begleitet von mystischen Klängen
(Umsetzung: Mario Böttcher/JAN-Feuerwerk)

Drachenkunde, Zauberstabkunde, Verteidigung gegen die Dunklen Künste und viele andere Unterrichtsfächer stehen auf dem Stundenplan der Zauberschule, die noch bis zum 5. Februar im FEZ-Berlin geöffnet hat. Auch Muggeleltern sind in der Zauberschule am Wochenende im FEZ-Berlin willkommen. Sie lernen hier nicht nur einiges über die magische Welt, sie werden auch staunen, wie gern ihre Sprösslinge (selbst in den Ferien) die Schule besuchen.
Ferienkinder erleben, wie es sich als echter Zauberschüler anfühlt. Ausgerüstet mit Zauberstab, passendem Hut und Umhang, erfahren sie vom sprechenden Hut, zu welchem der vier Häuser sie gehören: Gryffindor, Hufflepuff, Slytherin oder Ravenclaw. Fürs Lernen gibt es Zaubersteine und am Ende des Tages entscheidet die Waage, welches der Häuser den Tagespokal gewinnt.
Zudem gibt es im Zauberschloss Abenteuer zu bestehen und vieles zu entdecken: Gemeinschaftsräume, eine besondere Bibliothek und die Winkelgasse. Alte Helden aus Hogwarts und neue magische Wesen begleiten die Zauberschüler.
Am Wochenende allerdings endet das diesjährige Zauberschuljahr im FEZ-Berlin. Und das muss, wie in einer echten Schule, gebührend gefeiert werden: mit einer ausgelassenen Party der Zauberschüler/innen am Samstag, den 4. Februar, 18 Uhr.

Weitere Infos unter www.fez-berlin.de | tickets.fez-berlin.de

Programm der FEZ Bühnen:

Puppenbühne
Puppenbühne Allerhand
Als der Igel sagte: „Ich bin schon hier!“ (ab 4 Jahre)
Sa 4. So 5.2., 14 16 Uhr

Astrid-Lindgren-Bühne
Robert Metcalf & Freunde
Anders als du (ab 5 Jahre)
So 5.2., 15.30 Uhr

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://

Pressekontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://www.fez-berlin.de

Pressemitteilungen

BABYMANIA – Berlins erste MitmachMesse im FEZ: EIN MUSS für werdende und junge Eltern

11. und 12. Februar 2017 | Sa So 10-18 Uhr | Tagesicket: 8,- p.P. | ermäßigt 4,- | Kinder ab 3 Jahren 3,50 | Online-Tickets: tickets.fez-berlin.de

BABYMANIA - Berlins erste MitmachMesse im FEZ: EIN MUSS für werdende und junge Eltern

(NL/5239396894) Werdende und junge Eltern aufgepasst! Nach einem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr findet Berlins erste und einzige MitmachMesse 2017 wieder statt: am 11. und 12.02. von jeweils
10 bis 18 Uhr im FEZ-Berlin. Bitte nicht verwechseln: Babymania ist keine übliche Verkaufsmesse. Die MitmachMesse setzt bewusst auf pädagogische Aspekte und gibt Anregungen und Tipps zu Schwangerschaft, Geburt sowie Babys erstem Lebensjahr.

Fachleute und Experten informieren in 20 Vorträgen u.a. zu Elterngeld & Co., Arzneimitteln in der Schwangerschaft und Stillzeit und … zur Beikost.
Highlight in diesem Jahr ist das Expert*innencafe. Brennen Fragen unter den Nägeln, buchen sich Interessierte einfach ihre persönliche 15-minütige Beratungszeit bei einem Experten/einer Expertin ihrer Wahl. Individuelle Fragen zu Themen wie Alleinerziehend – kleine Familie, ganz groß, die ersten Wochen als neue Familie, Familienzeit ist Elternzeit, Stillen für Anfänger und Papa werden, Papa sein können in entspannter Atmosphäre vis-a-vis mit Hebammen, Anwältinnen oder Sozialpädagog*innen besprochen werden.

Natürlich haben Besucher*innen der Babymania die Möglichkeit, Angebote und Produkte verschiedener Anbieter zu testen, zu vergleichen bzw. zu kaufen: Kinderautositze, Kinderwagen, Tragesysteme, Kinderkleidung und das neueste Babyspielzeug auf dem Markt.

Bei Babymania wird aber Mitmachen groß geschrieben: 30 Workshops, 25 Schnupperkurse und diverse Kreativangebote lassen das Elternherz höher schlagen. Mitmachen und Ausprobieren ist Programm: Finger- und Kniereiterspiele, Papa Bootcamp, Beckenboden- und Kangatraining, Schwangerenyoga, Babybauch-Tanz, Babyspielzeug und Schnullerketten selber herstellen – hier wird nichts ausgelassen.

Haben Sie schon mal etwas von Baby-led Weaning gehört? In der Show- und Mitmachküche lernen Eltern DIE Alternative zur klassischen Beikosteinführung kennen: Beikost ohne Brei. Wer lieber den vertrauten Weg der Beikosteinführung gehen möchte, probiert mit Gleichgesinnten neue Breirezepte aus.

Während sich Eltern beraten lassen, in Kurse schnuppern, Vorträgen lauschen oder ihrem Nachwuchs ein neues Schnuffeltuch nähen, können sie ihre kleinen Kinder zwei Stunden lang kostenlos betreuen lassen.

Ein unentgeltlicher Tragetuchverleih, eine gemütliche Still- und Wickellounge, Kinderwagenparkplätze sorgen für eine entspannte und stressfreie Atmosphäre.

Und als wäre dies nicht genug: ein großer Babybasar und ein zweitägiges Bühnenprogramm, moderiert durch die Bloggerin Jette von mesupermom.de, runden Berlins erste MitmachMesse für werdende und junge Eltern ab. Schwangere/Familien können bei einem Fotoshooting teilnehmen und sichern sich damit eine schöne Erinnerung an Babymania.
Ein Besuch lohnt sich!

Nähere Informationen unter: www.fez-berlin.de

PROGRAMM DER FEZ-BÜHNEN

Puppenbühne
Sa 11.02., 14.00 16.00 Uhr
So 12.02., 14.00 16.00 Uhr
Jolanda hat ein kleines Haus
Theater Vielfalt Julia de Boor (3 )

Astrid-Lindgren-Bühne
Sa 11.02., 15.30 Uhr
Das kleine Gespenst
Kolonastix (5-9 Jahre)

So 12.02., 15.30 Uhr
Mio, mein Mio
Astrid-Lindgren-Bühne (6-12 Jahre)

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://

Pressekontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://www.fez-berlin.de