Tag Archives: Filialen

Pressemitteilungen

gb consite erweitert Angebot von Adressen und Filialstandorten im Handel auf filialstandorte.de

Deutschlandweite geprüfte Adressinformationen von Filialstandorten

gb consite erweitert Angebot von Adressen und Filialstandorten im Handel auf filialstandorte.de

gb consite ist seit 2007 Anbieter von Daten und Geomarketing-Lösungen

Oberschleißheim, 15.03.2018 – gb consite, der Spezialist für Geomarketing-Software, erweitert das Angebot von Filialstandort-Daten für verschiedenste Anwendungen im Geomarketing, im Direktmarketing oder für Standortanalysen.

Auf der Mitte 2017 neu geschaffenen Plattform https://www.filialstandorte.de stehen ab sofort die Filial-Adressdaten 19 weiterer Handelsbranchen zur Verfügung.
Anfang 2018 wurde die Kooperation zwischen der Acxiom Deutschland GmbH und gb consite erweitert.
„Wir freuen uns über diesen Vertrauensbeweis und auf die Fortsetzung unserer erfolgreichen und sehr guten partnerschaftlichen Zusammenarbeit“, so Malte Geschwinder, Geschäftsführer der gb consite.

Auf www.filialstandorte.de werden nun auch Auszüge des Datenangebotes der Acxiom Deutschland GmbH, speziell Filialadressen des Einzelhandels sowie Daten des Gesundheitswesens, (Adressen der Ärzte nach Fachrichtungen) angeboten. Neu hinzugekommen sind:

– Betten, Matratzen-Fachmärkte
– Buch-Fachmärkte
– Bürobedarf-Fachmärkte
– Drogerie-Fachmärkte
– Geschenkartikel, Haushaltswaren-Fachmärkte
– Heimtextilien-Fachmärkte
– Möbel-Fachmärkte
– Parfümerie-Fachmärkte
– Schmuck, Juwelier-Fachmärkte
– Schuhe-Fachmärkte
– Sonderposten-Fachmärkte
– Spielwaren-Fachmärkte
– Sport-Artikel-Fachmärkte
– System-Gastronomie-Filialen
– Telekommunikation-Fachmärkte
– Teppiche und Tapeten-Fachmärkte
– Textil, Bekleidung, Fashion-Fachmärkte
– Tierzubehör-Fachmärkte
– Elektro, Unterhaltungselektronik-Fachmärkte

gb consite legt dabei großen Wert auf Adressqualität, Vollständigkeit und Lagegenauigkeit. Eine vollständige Übersicht aller Branchen und Informationen zu den attraktiven Preisen gibt es direkt unter https://www.filialstandorte.de

Über Acxiom Deutschland GmbH
Acxiom ist ein führender Datendienstleister und ermöglicht People-Based Marketing über alle relevanten On- und Offlinekanäle und den Single Customer View. Acxiom macht Daten und Insights einfach und sicher nutzbar, überall dort, wo sie benötigt werden.

Über gb consite GmbH
gb consite ist seit 2007 Anbieter von Daten und Geomarketing-Lösungen. Neben dem Schwerpunkt der Standortanalyse beschäftigt sich das Unternehmen mit (Vertriebs-)Gebietsoptimierungen und Tourenplanungen.

https://www.gbconsite.de
https://www.filialstandorte.de
http://www.acxiom.de/

Firmenkontakt
gb consite GmbH
Michael Terwesten
Mittenheimer Straße 58
85764 Oberschleißheim
49 89 30905297-8
michael.terwesten@gbconsite.de
https://www.filialstandorte.de

Pressekontakt
gb consite GmbH
Alina Erke
Mittenheimer Straße 58
85764 Oberschleißheim
49 89 30905297-5
alina.erke@gbconsite.de
http://www.gbconsite.de

Pressemitteilungen

Toys“R“Us USA kündigt im Rahmen der Restrukturierung Filialschließungen an

Toys"R"Us USA kündigt im Rahmen der Restrukturierung Filialschließungen an

Köln, 24. Januar 2018 – Die amerikanische Toys“R“Us Gesellschaft hat bekannt gegeben, dass das im September 2017 in den USA und Kanada freiwillig eröffnete Restrukturierungsverfahren nach „Chapter 11“ in den USA bzw. nach dem „CCAA“ (Companies‘ Creditors Arrangement Act) das Unternehmen nun zu weiteren Schritten veranlasst. Diese umfassen die Schließung von rund 180 Filialen in den USA sowie an einigen Standorten die Zusammenführung bislang eigenständiger Toys“R“Us und Babies“R“Us Filialen auf gemeinsamer Fläche. Dieser wohlüberlegte und entscheidende Schritt dient dazu, das Unternehmen nachhaltig auf die Erfolgsspur zurückzubringen und bietet die Möglichkeit, flexibel auf veränderte Kundenbedürfnisse reagieren zu können.

Vorbehaltlich der Genehmigung durch das Gericht wird erwartet, dass die Schließung und Zusammenlegung der Filialen ab Anfang Februar starten und bis Ende des 3. Quartals abgeschlossen sein sollen. Mögliche Anpassungen der Gesamtzahl der Filialen hängen von den Verhandlungen über die Zusammenlegung der Marken Toys“R“Us und Babies“R“Us mit den jeweiligen Vermietern zusammen.

Diese Ankündigung betrifft nur Filialen in den USA und keine Filialen in Kanada oder anderen Märkten. Eine Ausnahme bildet Großbritannien, wo die Schließung von 26 Filialen im Rahmen des im Dezember eingeleiteten CVA Prozesses bereits angekündigt wurde und weitere Filialen derzeit in Mietvertragsverhandlungen stehen.

Mit der Umsetzung der oben genannten Maßnahmen beabsichtigt Toys“R“Us, sein Unternehmensmodell den geänderten Kundenbedürfnissen und dem Wandel im Einzelhandel anzupassen und somit seine Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen intensiv an Maßnahmen, die maßgeblich zur Verbesserung des Einkaufserlebnisses für seine Kunden sowohl in den Filialen als auch den Online-Shops führen werden.

Weitere Informationen zur Restrukturierung der amerikanischen und kanadischen Toys“R“Us Landesgesellschaften finden Sie auf der Internetseite www.toysrusinc.com/restructuring (nur in englischer Sprache verfügbar).

Toys“R“Us ist mit über 1.600 Märkten in 37 Ländern der weltweite Marktführer im Handel mit Spielwaren und Babyartikeln. Im deutschsprachigen Raum unterstreichen mehr als 90 Stores, sowie jeweils landeseigene Onlineshops die marktführende Rolle des Unternehmens auch in Zentraleuropa. Mit seinem breit gefächerten Angebot bekannter Hersteller- und leistungsstarker Eigenmarken aus den Bereichen Spielwaren, Multimedia, Outdoor und Baby führt Toys“R“Us das umfangreichste Sortiment der Branche. Durch attraktive Kundenvorteilsprogramme, hohe Servicestandards und Produktqualität zu günstigen Preisen bietet das Toys“R“Us Konzept den Kunden einen großen Mehrwert.

Besuchen Sie uns doch auch einmal im Internet unter www.toysrus.de

Kontakt
ToysRUs GmbH
Marie-Charlotte von Heyking
Köhlstraße 8
50827 Köln
0049 / 221 / 5972 – 418
heykingm@toysrus.com
http://www.toysrus.de

Pressemitteilungen

Schließungen bei der Deutschen Bank – was sollten betroffene Mitarbeiter beachten?

Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Berlin und Essen.

Schließungen bei der Deutschen Bank - was sollten betroffene Mitarbeiter beachten?

Arbeitsrecht

Pressemeldung zufolge will die Deutsche Bank im kommenden Jahr diverse Filialen schließen bzw. mit anderen zusammenlegen. Betroffen sind davon auch Filialen der Konzerntochter Berliner Bank.

Konkrete Auswirkungen für die Mitarbeiter noch unklar

Presseangaben zufolge wird bislang nicht klar, welche konkreten Auswirkungen die Pläne auf die betroffenen Mitarbeiter haben. Fakt ist aber: Wer in einer der Filialen, die geschlossen werden, arbeitet, wird gravierende Veränderungen erfahren.

Welche Möglichkeiten haben Arbeitgeber in solchen Fällen?

Zunächst einmal: Arbeitgeber sind nicht verpflichtet, bestimmte Standorte weiterzuführen. Unternehmerische Entscheidungen in diesem Zusammenhang werden vor den Arbeitsgerichten auch dann akzeptiert, wenn Sie nicht zwingend notwendig sind. Genau überprüft werden aber alle Folgen für betroffenen Mitarbeiter. Voraussetzung ist natürlich immer, dass sich die Mitarbeiter zur Wehr setzen. Wo kein Kläger, da kein Richter.

Angebot von Aufhebungsverträgen

Um betriebsbedingte Kündigungen zu vermeiden, bieten Arbeitgeber in solchen Fällen häufig den Abschluss eines Aufhebungsvertrags an.

Aufhebungsvertrag, Abwicklungsvertrag, Auflösungsvertrag

Wie auch immer die Vereinbarung bezeichnet ist, die zu einer Beendigung Ihres Arbeitsverhältnisses führen soll, die nachstehenden Ausführungen gelten für alle diese Verträge. Man muss einen Aufhebungsvertrag nicht unterschreiben und man sollte es ohne vorherige Prüfung durch einen spezialisierten Rechtsanwalt, am besten einen Fachanwalt für Arbeitsrecht, der auf Kündigungsschutz spezialisiert ist, auch nicht tun.

Es gibt viele Fallstricke

Auch dann, wenn einem der Aufhebungsvertrag grundsätzlich gefällt, weil er lukrative Versprechungen enthält, oder weil man selbst gar keine Lust mehr hat, bei dem Arbeitgeber weiterzuarbeiten, gilt: Ob der Aufhebungsvertrag vorteilhaft ist oder nicht, kann man als Laie kaum beurteilen. Es geht letztendlich immer darum, ob nicht noch mehr drin wäre. Außerdem geht es auch darum, ob der Vertrag Fallstricke enthält. Einvernehmliche Beendigungen sind immer mit einem Risiko einer Sperrzeit beim Bezug von Arbeitslosengeld verbunden. Wird die Kündigungsfrist nicht eingehalten, kann es sogar daneben noch zu einem Ruhen des Arbeitslosengeldanspruchs führen. Zusammen mit den steuerlichen Nachteilen sind die Vorteile des Aufhebungsvertrags schnell aufgezehrt.

Versetzungen

Wenn der Arbeitsvertrag dies zulässt, kann der Arbeitgeber den Mitarbeiter einseitig in eine andere Filiale versetzen. Solche Versetzungen sind gerichtlich voll überprüfbar. Entscheidend ist, ob der Arbeitgeber gemäß Arbeitsvertrag ein weites Weisungsrecht auch hinsichtlich des Arbeitsorts hat.

Änderungskündigungen

Hat der Arbeitgeber kein Weisungsrecht, muss er eine Änderungskündigung aussprechen, wenn er den Arbeitnehmer in einer anderen Filiale beschäftigen will. In diesem Fall ist es in der Regel sinnvoll, die Änderungskündigung unter Vorbehalt der Wirksamkeit anzunehmen und dann gerichtlich überprüfen zu lassen.

Beendigungskündigungen

Beendigungskündigungen sind in der Regel das letzte Mittel. Hier empfiehlt sich immer eine Kündigungsschutzklage. Das gilt auch dann, wenn ein Sozialplan greift. In der Regel können durch die Klage die Leistungen (Abfindung, Nebenansprüche, usw.) deutlich verbessert werden. Außerdem schafft man einen Titel.

Fachanwaltstipp Arbeitnehmer

Unterschreiben Sie nichts, was Sie nicht vorher durch einen Spezialisten haben überprüfen lassen. Bei einer Kündigung muss innerhalb von drei Wochen Kündigungsschutzklage eingereicht werden. Auch Versetzungen sollte man umgehend prüfen lassen.

So können wir Arbeitnehmern helfen

Wir vertreten Arbeitnehmer deutschlandweit im Zusammenhang mit der Beratung zu Aufhebungsverträgen und zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Wir vertreten Arbeitnehmer deutschlandweit bei Kündigungsschutzklagen gegen ihren Arbeitgeber und erstreiten Abfindungen. Lassen Sie die Kündigung sofort nach Erhalt durch uns prüfen. Wichtige Rechte müssen unverzüglich (3 – 5 Werktage) geltend gemacht werden (zum Beispiel die Zurückweisung einer Kündigung). Eine Kündigungsschutzklage muss innerhalb von drei Wochen nach Zugang der Kündigung beim zuständigen Arbeitsgericht eingegangen sein.

Besprechen Sie Ihren Fall zunächst unverbindlich mit dem Fachanwalt für Arbeitsrecht. Rufen Sie Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck an und besprechen Sie zunächst telefonisch und unverbindlich die Erfolgsaussichten einer Kündigungsschutzklage.

Handbuch Arbeitsrecht der Stiftung Warentest: Wir empfehlen Ihnen das Handbuch „Arbeitsrecht“ der Stiftung Warentest. Die Fachanwälte für Arbeitsrecht Volker Dineiger und Alexander Bredereck haben als Autoren dieses Handbuchs ihre praktischen Kenntnisse aus jahrelanger Tätigkeit in Kündigungsschutzverfahren bzw. in Verhandlungen zur Aufhebung von Arbeitsverhältnissen eingebracht.

20.07.2016

Spezialseite Kündigungsschutzklage für Arbeitnehmer: Hier können Sie prüfen, welche Erfolgsaussichten einer Kündigungsschutzklage in Ihrem Fall bestehen und wie die Aussichten sind, mit einer Kündigungsschutzklage entweder den Bestand des Arbeitsverhältnisses zu sichern oder eine gute Abfindung zu erzielen. Sie finden Formulare für eine Kündigungsschutzklage mit Ausfüllhinweisen. Es folgt eine ausführliche Darstellung des Ablaufs des Kündigungsschutzverfahrens mit Praxistipps für das Verhalten vor dem Arbeitsgericht. Des Weiteren finden Sie ein Muster für einen Aufhebungsvergleich mit typischen Formulierungen und Hinweisen zum Ausfüllen. Sie können zudem auf Muster für Widersprüche gegen Sperrzeitanordnungen der Bundesagentur für Arbeit und Kostenbeispiele zugreifen. Das besondere Angebot: der Onlinecheck für Ihre Kündigung zum Preis von 50 EUR zuzüglich MwSt. Das alles hier: www.kuendigungsschutzklage-anwalt.de

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Alles zum Arbeitsrecht: www.arbeitsrechtler-in.de

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Am Festungsgraben 1
10117 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Pressemitteilungen

weekli – Jede Woche neue Angebote!

Neue Prospekte-Plattform weekli – Aktuelle Angebote des lokalen Handels auf Smartphone, Tablet und PC.

weekli - Jede Woche neue Angebote!

weekli – Prospekte und Angebote (Bildquelle: @oneinchpunch)

Jeder kennt das – auf der Suche nach den besten Angeboten verbringen wir oft Stunden im Internet oder durchforsten am Wochenende die Papier Prospekte der Discounter nach den günstigsten Preisen.

Mit weekli ist jetzt eine neue Plattform gestartet, die die aktuellen Angebote des Einzelhandels schnell und übersichtlich in einer App bündelt.

Die weekli App kann seit März im Apple- und Android Store kostenlos heruntergeladen werden.
Mit www.weekli.de ist im Juni auch die dazugehörige Webseite gestartet, auf der Schnäppchenjäger alle Prospekte und Angebote finden können.

Auf der Startseite fallen einem sofort viele bekannte Firmenlogos ins Auge.
Über die Eingabe des Ortes oder der Postleitzahl findet man auf weekli schnell das passende Angebot. Denn, was der Verbraucher oft nicht weiß, die Prospekte des Einzelhandels sind regional meist sehr unterschiedlich.

Neben Prospekten und Angeboten werden auch alle Geschäfte in der Umgebung mit Öffnungszeiten und Adressen angezeigt. Mit Klick auf die Karte bekommt man den direkten Wegweiser in die nächste Filiale.

weekli will das Papier Prospekt nicht ersetzen. Vielmehr bietet es den Informationssuchenden die Möglichkeit, sich überall und jederzeit über die aktuellen Angebote der großen Handelsketten zu informieren. Dabei ist die Darstellung der Produkte im Prospekt sehr ansprechend.

Beim digitalen Blättern auf einem iPad mit gestochen scharfen Retina Display entsteht ein völlig neues Shopping-Erlebnis. Damit erreicht man vor allem auch die jüngeren Nutzer und Haushalte mit den bekannten „Bitte keine Werbung“ Aufklebern.

weekli hat sich zum Ziel gesetzt, dem lokalen Einzelhandel mehr Sichtbarkeit in der digitalen Welt zu verschaffen. Dabei sind Prospekte erst der Anfang.

In den kommenden Monaten wird weekli noch mit einigen innovativen Features überraschen.

weekli ist ein Portal der yack.rocks GmbH mit Sitz in München. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Verteilung digitaler Prospekte und Angebote – tagesaktuell und standortbasiert.

Kontakt
yack.rocks GmbH
Michaela Fischer
Gaiglstraße 1
80335 München
+49 89 12023020
presse@weekli.de
https://www.weekli.de

Pressemitteilungen

Schuhfilialist verkauft Büro- und Geschäftshaus in 1A-Lage

Die österreichische Vermögensverwaltung UHI des Unternehmers Ulrich Huber erwirbt ein Büro- und Geschäftshaus in 1A-Lage in der Bahnhofstraße 16 in Augsburg. Die Liegenschaft wurde im Jahr 1975 auf einem ca. 920 m² großen Grundstück erbaut. Die Immobilie verfügt über eine Ladeneinheit im Erdgeschoss, über sechs Büro- bzw. Praxiseinheiten sowie über zwei Wohneinheiten, welche eine Gesamtnutzfläche von ca. 2.444 m² aufweisen.

Verkäufer der Liegenschaft war Europas größter Schuhhändler und Marktführer Deichmann, welcher mittlerweile in 24 Ländern mit über 3.600 Filialen vertreten ist. Das Geschäft in Deutschland macht ca. 41 Prozent des Gruppenumsatzes aus. Über den Kaufpreis vereinbarten die Parteien Stillschweigen. Bei der Transaktion war die Immobilienberatung Bosseler & Abeking beratend und vermittelnd tätig.

Bosseler & Abeking ist das in München marktführende Beratungsunternehmen für Anlage-Immobilien. Das spezialisierte Immobilienunternehmen betreut und berät Vermögensgesellschaften (Family Office) sowie Stiftungen. Im Rahmen einer Ankaufsberatung unterstützt Bosseler & Abeking diese Investoren bei der Auswahl und der Suche geeigneter Liegenschaften. Exzellente Marktkenntnisse und umfangreiche Netzwerke machen Bosseler & Abeking zum ausgewiesenen Spezialisten für Immobilieneigentümer und Investoren. Mit den gemeinnützigen Bosseler & Abeking Stiftungen setzt sich das Unternehmen für Natur, Umwelt und hilfsbedürftige Kinder ein.

Firmenkontakt
Bosseler & Abeking Immobilienberatung GmbH
Andrea Grußler
Nymphenburger Straße 21
80335 München
0891795390
grussler@bosselerabeking.de
www.bosselerabeking.de

Pressekontakt
Bosseler
Andrea Grußler
Nymphenburger Straße 21
80335 München
0891795390
grussler@bosselerabeking.de
www.bosselerabeking.de

Pressemitteilungen

Motorrad-Ecke eröffnet zwei neue Filialen zum Saisonstart!

Motorradfahrer aus Baden-Württemberg und Bayern dürfen sich freuen. Passend zum Saisonstart 2016 eröffnet die Motorrad-Ecke zwei neue Shops.

Motorrad-Ecke eröffnet zwei neue Filialen zum Saisonstart!

Das erste Büse Center in ganz Deutschland hat soeben seine Türen geöffnet. Die Motorrad-Ecke hat somit seine Präsenz in München erweitert. Direkt neben dem, seit Jahren erfolgreichen, Helm-Center am Frankfurter Ring, ist nun auch das Büse Center zu finden.
Außer der TOP Marke Büse, finden man auch Produkte der Marke John Doe und Daytona.

Auch in Weil am Rhein eröffnete am 13. Februar eine neue Motorrad-Ecke Filiale. Der direkt an der Schweizer Grenze liegende Shop, hat 650 Quadratmeter Verkaufsfläche und bietet alles was das Bikerherz höher schlagen lässt. Als der Marken-Fachhändler legen die Bekleidungsspezialisten größten Wert auf Qualität und Service. Das gewohnt breite Sortiment umfasst im Bekleidungsbereich namhafte Hersteller wie Held, Stadler, Büse, Alpinestars, John Doe, FOX und Dainese. Im integrierten Helm-Center werden Marken-Helme von Schuberth, Shoei, AGV, Nolan, HJC und X-Lite angeboten.

„Gerade bei Motorradbekleidung sollte das Augenmerk in erster Linie auf den Schutzfunktionen und auf bequemem Tragekomfort liegen, darum gibt es bei uns komfortable Sicherheit stets zum fairsten Preis der Stadt…egal ob München oder Weil am Rhein“ erklärt Mustafa Özbek, Geschäftsführer der Motorrad-Ecke.

Passend zum Saisonstart, gibt es zahlreiche und attraktive Angebote aus allen Produktgruppen. Erklärtes Ziel der Motorrad-Ecke ist es, für Motorrad-, Roller- und Quadfahrer, im Großraum Weil am Rhein, der Schweiz und München, die erste Anlaufadresse zu werden und als kompetenter Partner parat zu stehen.

Die MOTORRAD-ECKE bietet in den Bereichen Bekleidung und Helme sowohl ein breites wie auch
tiefes Sortiment an. Vom günstigen Einstiegssortiment bis zum Premium-Segment wird die ganze
Bandbreite abgedeckt. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den führenden Markenlabels.
Kompetente Fachberatung und ein umfassendes Service-Angebot sind maßgebliche Differenzierungsmerkmale zum Mitbewerb.

Kontakt
Motorrad-Ecke Fa. TAM TAK GmbH & Co.KG
Sandra Dölker
Steinkirchring 45
78056 Villingen-Schwenningen
07720997585
s.doelker@mot-ecke.de
http://motorradbekleidung.de

Pressemitteilungen

Matratzenshop24 schließt seinen Start in den Omni-Channel Vertrieb mit einem erfolgreichen Geschäftsjahr ab

Das Unternehmen hat neben der Weiterentwicklung seines Online-Shops in diesem Jahr zusätzlich fünf Showrooms an wichtigen Standorten in Nordrhein-Westfalen eröffnet. Matratzenshop24 nutzte die Synergie der nahtlosen Verknüpfung von Online- und statio

Das Unternehmen begann die Realisierung zum Omni-Channel-Händler mit der Errichtung eines Showrooms an der Firmenzentrale in Mönchengladbach im ersten Quartal 2015.

Daraufhin erfolgte im 2. und 3. Quartal die Eröffnung weiterer Filialen in Düsseldorf, Köln und Neuss. Zum Abschluss der ersten Phase der Grundidee des Omni-Channel Vertriebs wurde ein Showroom in Moers errichtet.

Durch die gezielte Wahl der Standorte wurden die meisten Ballungsräume NRWs abgedeckt und eine hohe Reichweite an potentiellen Kunden erschlossen.
Die Kundenreaktionen fielen äußerst positiv aus und das Konzept wurde sehr gut angenommen. Der Kunde profitiert sowohl durch die Vorteile eines Online Shops, als auch durch den direkten Kontakt und Beratung im stationären Handel.

Durch die Fusion der beiden Verkaufskanäle und der positiven Resonanz der Kunden lag die Zielerreichung des Matratzenshop24 höher als der Forecast.
Das Unternehmen plant im 1. Halbjahr 2016 seine stationäre Präsenz über die Grenze NRWs auszuweiten und einen weiteren Ballungsraum zu erschließen. Zu diesem Zwecke soll ein neuer Showroom im Raum von Frankfurt eröffnet und dadurch eine Steigerung der Zielgruppenreichweite und Kundennähe erzielt werden.

Über die Matratzenshop24 GmbH:
Das Unternehmen gehört zu den führenden deutschen Onlineanbietern für Matratzen, Lattenroste, Bettwaren und Betten. Der Online Shop www.matratzenshop24.de bietet eine große Auswahl an Markenprodukten zu günstigen Preisen.

Firmenkontakt
Matratzenshop24 GmbH
Katharina Schulmeister
Korschenbroicher Str. 162
41065 Mönchengladbach
02161 3042390
schulmeister@matratzenshop24.de
www.matratzenshop24.de

Pressekontakt
Matratzenshop24 GmbH
Katharina Schulmeister
Korschenbroicher Str. 162
41065 Mönchengladbach
02161 3042390
schulmeister@matratzenshop24.de
www.matratzenshop24.de

Pressemitteilungen

Matratzenshop24 baut seinen Multi-Channel-Vertrieb weiter aus

Matratzenshop24 baut seinen Multi-Channel-Vertrieb weiter aus

Matratzenshop24 GmbH

Matratzenshop24 baut sein Filialen-Netzwerk weiter aus. Das Unternehmen hat in den vergangenen sechs Monaten vier große Showrooms an strategisch wichtigen Standorten in Nordrhein-Westfalen eröffnet.

Das Unternehmen, einer der führenden deutschen Onlineanbieter rund um das Thema Schlafen, hat seinen Einstieg als Multi-Channel-Anbieter erfolgreich absolviert.

Nach dem Neustart 2014 als reiner Onlineanbieter hat Matratzenshop24 rund um seine Zentrale in Mönchengladbach nach und nach Fachgeschäfte in den wichtigen Städten innerhalb NRW eröffnet – darunter in Köln, Düsseldorf und Neuss.

Kunden können Matratzen und Lattenroste probeliegen, erhalten eine kompetente Fachberatung und profitieren von Online-Preisen direkt vor Ort. Im Internet bestellte Ware kann problemlos in der Wunsch-Filiale abgeholt, direkt im Showroom gekauft und mitgenommen oder kostenlos angeliefert werden.

Die positive Resonanz der Kunden bestätigt, dass die Kombination aus Online Shop und stationären Handel, vor allem bei beratungsintensiven Produkten wie Matratzen, die richtige Entscheidung war. Eine fünfte Filiale ist bereits in Planung und es sollen noch weitere folgen.

Eine Filialen-Übersicht der bereits eröffneten Showrooms wird auf der Internetseite, www.matratzenshop24.de , unter dem Menüpunkt Filialen angezeigt.

Kontakt
Matratzenshop24 GmbH
Katharina Schulmeister
Korschenbroicher Str. 162
41065 Mönchengladbach
02161-3042399
schulmeister@matratzenshop24.de
www.matratzenshop24.de

Pressemitteilungen

Horváth-Studie: Vertrieb von Finanzdienstleistungen steht vor drastischem Wandel

Massiver Rückgang der traditionellen Bankfilialen und Versicherungsagenturen als Folge der Digitalisierung erwartet

Horváth-Studie: Vertrieb von Finanzdienstleistungen steht vor drastischem Wandel

Dr. Marco Adelt, Versicherungsexperte bei der Managementberatung Horváth & Partners

Die Kanäle für den Vertrieb von Finanzprodukten und die Kommunikation mit Bank- und Versicherungskunden werden sich nach Einschätzung von Branchenexperten innerhalb der nächsten fünf Jahre infolge der zunehmenden Digitalisierung massiv verändern. Dies geht aus der aktuellen Studie „Multikanalvertrieb in Zeiten der Digitalisierung – online, offline und hybrid“ der Managementberatung Horváth & Partners mit rund 100 Entscheidern im Vertrieb von Banken und Versicherungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz hervor. Die befragten Experten rechnen damit, dass etwa jede fünfte Bankfiliale bzw. jede vierte klassische Versicherungsagentur bis 2020 aufgegeben wird. Demgegenüber erwarten sie eine starke Zunahme von Onlinefilialen bzw. -agenturen und neue Arten der Interaktion zwischen Kunden und Anbietern von Finanzprodukten.

„Die Erwartungen von Kunden gegenüber Finanzdienstleistern haben sich in den letzten Jahren enorm verändert. Viele von ihnen sind durch innovative digitale Angebote und Agilität in anderen Branchen verwöhnt“, stellt Dr. Marco Adelt von Horváth & Partners fest. „Immer mehr Kunden wollen künftig rund um die Uhr Finanzgeschäfte tätigen können und selbst entscheiden, wann und auf welchem Weg sie mit ihrem Finanzdienstleister in Kontakt treten. Sie möchten nahtlos zwischen den Online- und Offlinekanälen wechseln können. Alternative Kommunikationskanäle zum persönlichen Besuch in der Filiale bzw. Agentur, wie beispielsweise Chat oder Videokonferenz, werden deutlichen Zulauf erfahren.“

Der absolute Großteil der Kunden informiert sich bereits heute online über Finanzdienstleistungen. Der Anteil von Kunden, die auch online Verträge abschließen, wird nach Einschätzung der befragten Entscheider in den nächsten Jahren massiv steigen. Und es werden auch immer mehr Kunden Onlineservices ihrer Banken und Versicherer in Anspruch nehmen. „Somit werden die Grenzen zwischen der Online- und Offlinewelt zunehmend verschwinden“, so der Bankenexperte und Mitautor der Studie, Dr. Marcus Niebudek.

Bei den Versicherungen erwarten die Teilnehmer für die kommenden Jahre eine deutliche Zunahme von hybriden Agenturen – d. h. mit digitalen und physischen Interaktionskanälen – am Agenturnetz. Die physische Agentur bleibt auch in Zukunft ein wichtiger Anlaufpunkt für den Versicherungskunden, jedoch künftig fokussiert auf ein- bis zweimalige Nutzung im Jahr. Auch die Akzeptanz reiner Onlineagenturen ohne physische Interaktionsmöglichkeit wird aus Sicht einer Mehrheit der Befragten steigen.

Bei den Banken gehen knapp drei Viertel der Studienteilnehmer von einem teils deutlichen Bedeutungsverlust der physischen Filiale und einem Bedeutungszuwachs von modernen Formen der Interaktion wie Chat oder Videokonferenz aus. Zwei Drittel der Teilnehmer aus dem Bankensektor erwarten eine steigende Akzeptanz reiner Onlinefilialen, die keine physische Interaktionsmöglichkeit mehr zulassen.

Die Berater von Horváth & Partners fordern daher: „Banken und Versicherer müssen künftig kanalübergreifend denken, handeln und steuern. Die Autonomie der einzelnen Vertriebskanäle und die damit verbundene selektive Kundenbetreuung in Silos muss aufgebrochen werden. Gefragt ist eine integrierte agile Multikanalstrategie statt unabhängiger statischer Einzelstrategien in den Vertriebswegen.“

Und für die Bankfilialen und Versicherungsagenturen bedeutet das: Sie müssen sich verändern, um auch künftig Erfolg zu haben.

Horváth & Partners ist eine international tätige, unabhängige Managementberatung mit Sitz in Stuttgart. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 600 hochqualifizierte Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, Österreich, Rumänien, der Schweiz, Ungarn, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Mitgliedschaft in der internationalen Beraterallianz „Cordence Worldwide“ unterstützt die Fähigkeit, Beratungsprojekte in wichtigen Wirtschaftsregionen mit höchster fachlicher Expertise und genauer Kenntnis der lokalen Gegebenheiten durchzuführen.

Die Kernkompetenzen von Horváth & Partners sind Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung – für das Gesamtunternehmen wie für die Geschäfts- und Funktionsbereiche Strategie, Organisation, Vertrieb, Operations, Controlling, Finanzen und IT. Horváth & Partners steht für Projektergebnisse, die nachhaltigen Nutzen schaffen. Deshalb begleitet Horváth & Partners seine Kunden von der betriebswirtschaftlichen Konzeption bis zur Verankerung in Prozessen und Systemen.

Kontakt
Horváth AG
Oliver Weber
Phoenixbau, Königstraße 5
70173 Stuttgart
0711 66919-3310
presse@horvath-partners.com
http://www.horvath-partners.com/de/presse/aktuell/

Pressemitteilungen

Mit Sicherheit zur Stelle:

ITENOS bietet Tankstellenbetreibern eine sichere IT-Lösung.

Mit Sicherheit zur Stelle:

Weil Verbindungen, die wir nicht sehen, besonderes Vertrauen brauchen.

Tankstellenbetreiber sind heute mehr denn je auf gute Netz-Anbindungen angewiesen – schließlich laufen Bezahl- und Bestellvorgänge heute größtenteils elektronisch ab, außerdem erfordern gesetzliche Vorgaben zur Kraftstoffpreistransparenz eine direkte Vernetzung mit der Öffentlichkeit. Ein hoher Vernetzungsgrad bedeutet indes auch ein hohes Sicherheitsrisiko. Das Telekom-Tochterunternehmen ITENOS hat sich dieser Herausforderung angenommen – und stellt mit seiner autonomen IP-basierten Plattform “ ProtectService “ eine effektive Lösung bereit.

Die Aufgabe, die es dabei zu lösen galt, war eine zweifache: Zum einen galt es, den sicheren Ablauf einer Vielzahl von Prozessen – wie Abwicklung von EC-Cash-Zahlungen, Fernwartung, Sicherheitsüberwachung usw. – zu gewährleisten, zum anderen musste dem Umstand Rechnung getragen werden, dass die Netz-Infrastrukturkapazität bei vielen Tankstellen begrenzt ist. „Wenn pro Dienst eine eigene Netzleitung benötigt wird, werden die Leitungen schnell knapp“, so Wolfgang Heck, Abteilungsleiter Business Unit Netze bei ITENOS. „Außerdem ist diese Vorgehensweise relativ teuer.“

Die Lösung: ein einziger multifunktionaler – und streng gesicherter – Anschluss als Basis für unterschiedliche internetprotokollbasierte Anwendungen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Der Tankstellenbetreiber erhält eine einheitliche, komplett überwachte Anbindung (DSL/Mobilfunk oder DSL/ISDN) und profitiert dabei von einer klaren Abtrennung des internen Datenverkehrs vom öffentlichen Internet sowie von definierten Service-Level-Agreements zwischen den Tankstellen und dem Zentralsystem. Das „ProtectService“-System von ITENOS wird in Deutschland bereits von über 1600 Tankstellen unterschiedlichster Tankstellenketten genutzt; sukzessive werden weitere Tankstellen mit dem System ausgestattet.

Bildquelle:-

Über ITENOS
Die ITENOS GmbH mit Hauptsitz in Bonn plant und realisiert kundenspezifische Lösungen in den Bereichen Cloud, Housing und Networks und betreibt die entsprechenden Systeme in eigenen Rechenzentren. ITENOS ist ein eigenständiges Unternehmen, das zum Konzernverbund der Deutschen Telekom AG gehört. Der Kundenstamm besteht vorwiegend aus mittelständischen Unternehmen; ihnen steht ITENOS seit über 20 Jahren als kompetenter Partner in IT- und Telekommunikationsfragen zur Seite.
www.itenos.de

ITENOS GmbH
Rainer Stolle
Lievelingsweg 125
53119 Bonn
Telefon: 0228/7293-4270
rainer.stolle@itenos.de
http://www.itenos.de

Presse und Redaktionsbüro Danielle Schoof
Pierre Schoof
Lindemannstrasse 13
40237 Düsseldorf
Telefon:0211-6790089
p-schoof@schoof-pr.de
http://www.schoof-pr.de