Tag Archives: Filtersystem

Pressemitteilungen

Der Spezialist für Frittierölfilter präsentiert sich auf der InterNorga 2017

VITO schärft das Bewusstsein zum Thema Nachhaltigkeit

Der Spezialist für Frittierölfilter präsentiert sich auf der InterNorga 2017

Das VITO

Nachdem die jährliche Leit- und Fachmesse für Hotellerie und Gastronomie, die
InterNorga in Hamburg, ihre Pforten geschlossen hat, ist es Zeit für ein Resümee.
Die VITO AG präsentierte in diesem Rahmen ihre Neuheiten wie beispielsweise den
VITO XM und die Kassenschlager V50 und V80.
Gäste aus Skandinavien stellten in diesem Jahr den Großteil der ausländischen
Standbesucher.
Die skandinavischen Länder, die als Vorreiter für Umweltschutz und Nachhaltigkeit gelten,
zeigten großes Interesse an den VITO Produkten.
Auch bei vielen anderen Fachbesuchern war das Thema Nachhaltigkeit und
Qualitätsverbesserung ein wichtiges Thema.
Fachhändler wie auch Großkunden besuchten den Stand, um sich über Produkte und
Neuheiten des Weltmarktführers der Filtrationstechnik mit Sitz im schwäbischen Tuttlingen
zu informieren.
Hierbei kam zur Sprache, dass viele Kunden die Qualitätsverbesserung des Öls, die
einfache Handhabung und die Geldersparnis schätzen.
Dies spiegelt sich in einer hohen Kundenzufriedenheit der vielen Bestandskunden wider.
Obwohl die Messe in diesem Jahr einen Tag kürzer war, wurden deutlich mehr Kontakte
gepflegt und viele Neue geknüpft. Es zeigte sich, dass mehr Vertragsabschlüsse auf
einem hohen Niveau getätigt wurden.

VITO AG, Eltastraße 6, 78532 Tuttlingen – Tel.: 07461/ 962890 – info@vito.agwww.vito.ag

VITO AG befindet sich im Süden Deutschlands, in Tuttlingen (ganz in der Nähe des Bodensees).
VITO ist spezialisiert auf die Entwicklung, die Produktion und den Verkauf von Filtrationssystemen für verunreinigte Fette, Öle und wässrige Lösungen für Industrie- und Lebensmittelanwendungen.
Durch intensive Zusammenarbeit mit Produktions- und Forschungsunternehmen wächst unsere Firma stetig und ist mehr und mehr international vertreten.

Kontakt
VITO AG
Sven Schöneberg
Eltastraße 6
78532 Tuttlingen
07461962890
074619628912
presse@vito.ag
http://www.vito.ag

Pressemitteilungen

VITO mit drei neuen Innovationen auf der Internorga

VITO mit drei neuen Innovationen auf der Internorga

„Die Internorga ist Trendsetter für den Markt in Deutschland und zeigt uns jedes Jahr, wie die Investitionsbereitschaft im Gastronomie, Catering und Bäckerei Sektor ist. Im Küchenalltag sind Qualität und einfache Handhabung besonders wichtig, und genau das bietet VITO seinen Kunden schon seit Jahren – insbesondere mit diesen 3 neuen VITO Frittierölfiltern“
– Alexander Schauf, Gesamtvertriebsleiter VITO AG

Auf der Internorga 2017 präsentiert die VITO AG gleich drei Neuheiten: Den portablen VITO® 50 und VITO® 80 – dritte Generation und den VITO XM, dem mobilen Allrounder.
Größtmöglicher Kundennutzen, Qualitätssicherung und Innovation werden im Hause der VITO AG besonders groß geschrieben – dafür ist die VITO®-Produktlinie bereits seit über 15 Jahren weltweit durch ihre Frittierölfilter und Öltester bekannt und mehrfach ausgezeichnet.

Die Mehrwerte eines VITO Frittierölfilters liegen auf der Hand:
-Frittierölersparnis von bis zu 50%
-Verbesserter Geschmack und Qualität
-Weniger Arbeitsaufwand rund um die Fritteuse.

Die Handhabung und die Technik des neuen VITO® 50 & VITO® 80 wurden stark verbessert und machen Sie zu den besten Geräten in ihrer Klasse – alles absolut HACCP konform.

Beim neuen VITO® 50 wurden Größe und Gewicht optimiert. Die Partikelaufnahme wurde gesteigert auf 1,3 KG und er bekam das neue Touchpanel, um die Handhabung noch einfacher & angenehmer zu gestalten.

Der neue VITO® 80 glänzt besonders durch seine verbesserte Partikelaufnahme. Der VITO® 80 kann jetzt 2,5 KG Partikel aufnehmen, bevor der Filter voll ist. Der Durchsatz wurde durch die neue Doppelrotortechnologie deutlich verbessert – bei einem 20 Liter Becken wird das Frittieröl fast 15 mal vollständig durch den Filter gepresst. Zusätzlich wurden zwei duale Grobpartikelfilter in das Gerät implementiert, um dessen Effizienz noch weiter zu steigern. Abgerundet wird das alles ebenfalls durch das neue Touchpanel, das auch auf dem neuen VITO® 50 zu finden ist.

Der neue, mobile VITO® XM beruht auf der bewährten Technik seines „kleinen Bruders“ des VITO® XS, der 2016 den Gulfood Award gewonnen hat. Der neue, große 80 Liter Tank, seine beeindruckende Mobilität und sein einfaches Touchpanel machen ihn ideal für alle Betriebe die einen hohen Duchsatz oder große Frittierbecken haben. Auch feste Frittiermedien stellen kein Problem für den VITO® XM dar – mit der eingebauten Heizung kann das Medium auch gerne über Nacht im Tank gelagert werden.

Auf der Internorga stellt die VITO AG dem HoReCa-Sektor die neuen VITOs vor, mit denen wieder einmal neue Maßstäbe im Bereich der Frittierölfiltration gesetzt werden. Egal ob Imbissbude, Hotel oder Franchisekette – VITO hat für jede Anforderung das richtige Gerät. Alles wird teurer, auch Frittieröl und mit dem VITO® oil filter system bietet die VITO AG eine einfache, hygienische Frittierölfiltration, mit der man bis zu 50% seiner Kosten einsparen kann. Gerade erst im Januar wurden der VITO® 80 und der VITO® XM von einer deutschen Fachzeitschrift zum Produkt des Monats gekürt.

Aber auch die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. Die letzten Messen haben gezeigt, dass dies kein einfacher Trend ist. Bei VITO® spielt dieser „grüne“ Gedanke schon seit über 15 Jahren eine Rolle: VITOs sind lebensmittelecht und die Partikelfilter sind komplett biologisch abbaubar.

Für jeden Interessierten, bietet die VITO AG eine Demonstration in der hauseigenen Küche an. Einfach unter 0800 3050777 anrufen oder ein Mail an info@vito.ag schicken. www.vito.ag

VITO AG befindet sich im Süden Deutschlands, in Tuttlingen (ganz in der Nähe des Bodensees).
VITO ist spezialisiert auf die Entwicklung, die Produktion und den Verkauf von Filtrationssystemen für verunreinigte Fette, Öle und wässrige Lösungen für Industrie- und Lebensmittelanwendungen.
Durch intensive Zusammenarbeit mit Produktions- und Forschungsunternehmen wächst unsere Firma stetig und ist mehr und mehr international vertreten.

Kontakt
VITO AG
Sven Schöneberg
Eltastraße 6
78532 Tuttlingen
07461962890
074619628912
presse@vito.ag
http://www.vito.ag

Pressemitteilungen

Sichler Haushaltsgeräte 2in1-Akku-Zyklon-Staubsauger

Extra robust dank Teleskop-Rohr aus hochwertigem Aluminium

Sichler Haushaltsgeräte 2in1-Akku-Zyklon-Staubsauger

Extra robust dank Teleskop-Rohr aus hochwertigem Aluminium, www.pearl.de

Das Zuhause lässt sich besonders bequem mit dem 2in1-Akku-Zyklon-Staubsauger von Sichler Haushaltsgeräte
säubern. Er lässt sich flexibel als Hand- und Bodensauger einsetzen!

Dank Akkus saugt man kabellos und muss sich nie wieder über ein zu kurzes Kabel oder
Kabelsalat ärgern. Einfach den schnell-ladenden Akku auftanken und loslegen. Der leichte
Staubsauger liegt gut in der Hand und eignet sich daher auch ideal auch zum Saugen im Auto.

Schmutz und Staub haben keine Chance: Der rotierende Bürsten-Aufsatz reinigt besonders
gründlich. Selbst tiefsitzender Schmutz und sogar Tierhaare werden zuverlässig entfernt. Ideal für
Allergiker!

Saugen ohne Beutel: Das 4-stufige Zyklon-Filtersystem macht den Beutelkauf überflüssig. Da freut
sich das Portemonnaie! Der Staub-Behälter wird auf Knopfdruck entleert – ohne sich die Finger
schmutzig zu machen.

– 2in1-Akku-Zyklon-Staubsauger: kabelloser Hand- und Bodensauger
– Ideal zum Saugen von verwinkelten Ecken, Treppen, Auto-Polster u.v.m.
– 4-stufiges Zyklon-Filtersystem: saugen ohne Beutel
– Rotierende Bürste: reinigt besonders gründlich
– Leicht und ergonomisch: liegt super in der Hand
– Leistung: 125 W
– Saugleistung: über 8 kPa
– Staub-Behälter mit Bodenklappe: 0,8 l, schnell und einfach entleert
– Teleskop-Rohr aus hochwertigem Aluminium
– Stromversorgung: integrierter Li-Ion-Akku (2.200 mAh, 25,2 V), aufladbar an 230 V (Euro-
Stecker), schnell-ladend in nur 3 Std., 18 Min. Laufzeit
– Maße: 33 x 19,3 x 10,3 cm, Gewicht: 1,8 kg
– 2in1-Akku-Zyklon-Staubsauger inklusive Bürstenaufsatz, Ladekabel (1,8 m), Teleskop-Rohr
und deutscher Anleitung

Preis: 99,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 199,90 EUR
Bestell-Nr. NX-5589
Produktlink: http://www.pearl.de/a-NX5589-3031.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Pressemitteilungen

Hohe Fallzahl von Legionellen-Befall in Wohnhäusern – Patentiertes Filtersystem bietet wirksamen Schutz

Hohe Fallzahl von Legionellen-Befall in Wohnhäusern -     Patentiertes Filtersystem bietet wirksamen Schutz

Verkalkte Warmwasserleitungen durch kontinuierlich hohe Warmwassertemperatur

Steingaden, 12. September 2014 – Überschreitungen der Legionellengrenzwerte kommen nach Angaben der Gesundheitsämter bei mehr als einem Drittel der seit 2012 meldepflichtigen Anlagen in Wohnhäusern vor. Vermieter von Häusern mit zentraler Warmwassererzeugung sind bei Überschreiten des Technischen Maßnahmenwertes verpflichtet, unverzüglich Maßnahmen zur Sanierung umzusetzen, um die Grenzwerte wieder zu unterschreiten und die Wasserqualität in den betroffenen Gebäuden zu verbessern. Dies ist oft ein jährlich wiederkehrendes Ärgernis. Wirksamer und mittelfristig auch wirtschaftlicher ist der Einbau einer patentierten Seccua Filtrationsanlage am Eintritt ins Gebäude und in die Warmwasser-Zirkulationsleitung.

Für Immobilienbesitzer – gerade von Mehrfamilieneinheiten – bedeutet das jährlich wieder-kehrende Procedere der Legionellenprüfung vor allem eines: Zeit- und Kostenaufwand für Prüfung, Gutachten und ggf. Sanierung, im schlimmsten Fall Duschverbot wegen Gesund-heitsgefährdung, Ärger mit dem Gesundheitsamt und den Mietern, die bis zu 25 Prozent Mietminderung geltend machen können (siehe Urteil des AG Dresden, vom 11.11.2013, 148 C 5353/13), dazu Nachkontrollen, Rechtsstreitigkeiten, etc.. Denn seit den Novellierungen der Trinkwasserverordnung 2011/2012 gelten erheblich verschärfte Grenzwerte für Legionellen im Trinkwasser. Seither müssen Wasserleitungen von Mietshäusern mit drei und mehr Einheiten einmal im Jahr auf Legionellen-Befall überprüft werden. Die Meldepflicht an das Gesundheitsamt beginnt bei einer Konzentration von mehr als 100 Legionellen pro 100 Milliliter Wasser. Nach Ablauf der Erstbeprobungsfrist zum Jahresende 2013 melden Gesundheitsämter jetzt eine Überschreitung der Legionellengrenzwerte bei etwa einem Drittel aller untersuchten Objekte.

Die gesundheitliche Gefährdung durch Legionellen wurde lange Zeit unterschätzt. Legionellen sind Keime, die im Boden leben und von dort zusammen mit anderen Mikroorganismen und Krankheitserregern, wie beispielsweise Amöben, in unsere Stadtwassernetze gespült werden. Dort vermehren sie sich in Ablagerungen sowie im Bakterienfilm, der sich auf der Rohrwand bildet. Vor allem in großen Städten mit weit verzweigten Rohrnetzen werden so bereits hohe Mengen an Krankheitserregern, allgemeinen Bakterien und Einzellern in unsere Gebäudenetze eingetragen. Laut Studien der Eidgenössischen Hochschule Zürich gelangen so Milliarden von Keimen pro Liter Wasser in die Hauswasserleitungen.

Gängige Maßnahmen zur Senkung der Legionellenzahlen wirkungslos

Wird der technische Maßnahmenwert von 100 KBE (Kolonie bildenden Einheiten) pro 100 ml für Legionellen erreicht oder überschritten, muss der Betreiber sofort das zuständige Gesundheitsamt informieren. Basierend auf einer Gefährdungsanalyse, die durch einen unabhängigen Gutachter erstellt wird, entscheidet das Gesundheitsamt dann über die notwendigen Sanierungsmaßnahmen, mit dem Ziel, die Grenzwerte wieder zu unterschreiten. Meist wird zur Thermischen Desinfektion, also der Spülung aller Entnahmestellen mit 70 Grad heißem Wasser für 20 Minuten geraten. Dies hilft jedoch nur sehr begrenzt gegen Legionellen: Wie die Forscher an der Universität Zürich herausfanden, überlebt ein Großteil der Legionellen so hohe Temperaturen für bis zu 60 Minuten unbeschadet.

Auch die weitere Standardmaßnahme, nämlich der Betrieb der Warmwasserversorgung mit Vorlauftemperaturen von über 60°C, führt nicht zu einer Reduktion der Legionellen, sondern nur zur Stagnation von deren Wachstum. Daneben verbrauchen derart hohe Temperaturen viel Energie bei der Erzeugung, führen zu starker Kalkbildung in den Rohrnetzen und Erwärmen oft die nahebei verlegten Kaltwasserleitungen so stark, dass das Bakterienwachstum nun auch dort explodiert.

Daneben wird oft auch kontinuierliche Chemikaliendesinfektion, z.B. von Chlor oder anderen Desinfektionschemikalien diskutiert. Dies wird vom Deutschen Verein des Gas und Wasser-faches, DVGW e.V., jedoch ausdrücklich als ungeeignet eingestuft, entspricht also nicht den Regeln der Technik.

Allen beschriebenen Maßnahmen gemeinsam ist eine mehr oder weniger schlechte Erfolgs-quote. Sie lösen das Problem nicht auf Dauer, sondern führen oft nur zu einer nur zeitweisen Verbesserung, manchmal sogar zu einer Verschlechterung des Zustands. Denn Legionellen überleben zum Teil chemische Desinfektionsmaßnahmen ebenso wie thermische Desinfektion, geschützt durch starken Biofilm, also dem natürlichen Wuchsbelag einer Wasserleitung. Oft reicht die Desinfektionsmaßnahme auch nicht bis an die Stelle der Verkeimung heran, weil sich diese in Toträumen wie Armaturen, Pressfittingverbindungen oder ähnlichen Nischen befindet. Weiterer Nachteil der beschriebenen Maßnahmen: abgetötete Legionellen und andere Keime bleiben als Nährboden für künftige Generationen im Leitungssystem, zudem selektiert man durch die Anwendung dieser Maßnahme diejenigen Keime, die solche Desinfektionsmaßnahmen überleben, und züchtet so eine besonders widerstandsfähige Bakterienpopultation im Rohrnetz. Zur Desinfektion eingesetzt Oxidationsmittel wie Chlor oder Ozon greifen zudem die Rohrleitungsmaterialien an, führen zur Korrosion in metallischen Leitungen und damit zur Bildung rauher Oberflächen, die wiederum das Wachstum von Biofilm besonders begünstigen.

Patentierte Seccua-Filtration als wirksamste Technologie gegen Legionellen

Um das regelmäßig wiederkehrende Problem des Legionellenbefalls dauerhaft zu lösen, sollten sich Hausbesitzer stattdessen um einen wirksamen, langfristigen Schutz kümmern. Abhilfe bietet der Einbau entsprechender Wasserfilteranlagen auf Basis der Membranfiltrati-onstechnologie am Ort der Übergabe vom Versorgungsnetz ins Gebäude und oder in die Warmwasser-Zirkulationsleitung. Die Filter von Seccua, seit Jahren Technologieführer auf dem Gebiet der standardisierten Membranfiltrationsanlagen, bilden eine 100% wirksame Sperre gegen Legionellen, aber auch sämtliche andere Krankheitserreger, Schadstoffe, Parasiten und Trübungen. Solche Filter verfügen über eine Membran aus der Medizintechnik, deren Poren nur ca. 15 Millionstel Millimeter groß sind. Zum Vergleich: Ein menschliches Haar ist über 3.000 mal so dick. So bilden die Poren des Filters eine hundertprozentige Barriere gegen sämtliche Keime, also auch Legionellen, bereits an der Übergabe des Stadtwassers in das Gebäudenetz. Die Abfiltrierung von mehr als 99,99 Prozent aller Keime durch Seccua-Filtration wurde in umfangreichen wissenschaftlichen Tests nachgewiesen. Das Leitungswasser ist hinterher in mikrobakteriell einwandfreiem Zustand und kann bedenkenlos für die Warmwasserbereitung verwendet werden.

Doch die Seccua Filtration hindert nicht nur neue Krankheitserreger und Bakterien daran, in die Leitungsnetze einzudringen, sondern sie führt auch zu einer wesentlichen Reduktion der Nährstoffe, die bisher für das Wachstum des Biofilms in den Leitungen gesorgt haben. So bilden sich auch bestehende Biofilme in den Rohrnetzen schnell zurück. Studien, durchgeführt mit Unterstützung der Hochschule Augsburg, zeigten nach Einbau einer Seccua Filtration am Hauseingang einen Rückgang der Verkeimung an der Entnahmestelle um bis zu 98 Prozent innerhalb weniger Wochen nach dem Einbau.

Hohe Wirtschaftlichkeit und Sicherheit

Die Kosten für Erwerb, Einbau und Wartung solcher Anlagen sind relativ niedrig. Bei einer Wohnanlage mit 40 Wohneinheiten belaufen sich beispielsweise die Kosten für Abschreibung der Anschaffung zusammen mit den Betriebskosten auf lediglich ca. 6 bis 7 Euro pro Monat pro Mieter. Die intelligenten Seccuafilter erkennen automatisch den Verschmutzungsgrad der Filter und führen selbständig in den richtigen Abständen Filterspülungen durch. Dadurch erzielen die Filter sehr lange Standzeiten und äußert günstige Betriebskosten.

„Vermieter, die die Legionellenproblematik in ihrer Wohnanlage dauerhaft lösen wollen, sind mit dem Einbau einer entsprechenden Seccuafilteranlage auf Basis unserer Membrantech-nologie auf der sicheren Seite“, erklärt Michael Hank, Gründer und Geschäftsführer der Seccua GmbH und Experte in Sachen Trinkwassergesundheit. „Wie eine Firewall schützt sie das Leitungssystem am Übergabepunkt ins Wasserleitungssystem des Hauses vor erneutem Legionellenbefall und garantiert in Zukunft die einwandfreie Qualität des Trink- und Brauchwassers. Seccuafiltration bietet eine preiswerte, wartungsarme und nahezu hundertprozentig sichere Lösung.“

Abbildung:
Warmwasserleitungen eines Münchner Hotels, bei dem die Warmwassertemperatur kontinuierlich über 60°C gehalten wurde. Mit fortschreitender Verkalkung musste die Temperatur immer weiter angehoben werden, um genügend heißes Wasser in den Zimmern bereitstellen zu können.

Seccua GmbH
Seccua ist weltweit führender Entwickler von kompakten und kostengünstigen Geräten zur vollständigen Entfernung von Krankheitserregern aus Trinkwasser. Mit seinen Geräten für private und öffentliche Anwendungen bietet Seccua einen ganzheitlichen Schutz, da es die Ursachen mangelhafter Trinkwasserqualität bekämpft, statt nur die Symptome zu behandeln. Seccua hat als erster Hersteller von Kompaktgeräten die Zulassung der US-Umweltbehörde EPA als vollständige Desinfektionsstufe erhalten. Mit den Seccua-Anlagen garantiert das Unternehmen aus Oberbayern höchste Trinkwasserqualität sowohl für zu Hause (UrSpring) als auch für öffentliche Gebäude und Wasserversorgungen (Phoenix® und Virex®Pro). Seccua-Anlagen entfernen nicht nur Bakterien, Viren und Legionellen, die aus öffentlichen Leitungsnetzen in die Leitungen der Häuser gespült werden, sondern in Kombination mit den Seccua Biofiltern auch gelöste Schadstoffe wie Pestizide, Arzneimittelrückstände, Schwermetalle und viele andere. Das gefilterte Wasser schmeckt nicht nur besser, sondern ist auch absolut rein. Seccua-Anlagen sind nicht nur in Deutschland, sondern weltweit im Einsatz, darunter in China, den USA, Australien und Kanada. 2012 hat Seccua den Cleantech Media Award gewonnen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.seccua.de.

Firmenkontakt
Seccua GmbH
Herr Michael Hank
Krummbachstraße 8
86989 Steingaden
+49/886291172-0
info@seccua.de
http://www.seccua.de

Pressekontakt
Grüne Welle Kommunikation
Frank Brodmerkel
Notburgastr. 3
80639 München
089-17876165
kontakt@gruenewellepr.de
http://www.gruenewellepr.de

Finanzen/Wirtschaft

Wasserspender als besondere Serviceleistung üben auch eine Marketing- und Imagefunktion aus.

Was wäre ein Messestand ohne einen Wasserspender? Oder ein repräsentativer Aufenthaltsraum, in dem sich Kunden oder Besucher wohlfühlen sollen, aber ein Wasserspender fehlt? Wasserspender als besondere Serviceleistung haben auch in Deutschland schon längst ihren Siegeszug angetreten, sei es in Teeküchen, Arztpraxen, Unternehmen, Kaufhäuser und an vielen anderen Orten wie z. B. auch in privaten Haushalten.

So wichtig allerdings ein Wasserspender für die Gesundheit eines Menschen ist (Wasser ist für den menschlichen Organismus unverzichtbar), so übt er auch gleichzeitig in vielen Fällen eine Marketing- und Imagefunktion für ein Unternehmen aus. Und genau hier unterscheiden sich viele Anbieter von Wasserspendern. Allzu oft findet man nur ein schlichtes Design, nicht ausreichenden Funktionen und schlechte Qualität.

Nicht aber so bei misterfresh, dem europaweit einzigen Anbieter von Wasserspender mit der Neuheit eine einer wieder befüllbaren Wasserflasche mit integriertem Filtersystem. Diese nach strengsten Qualitätsvorgaben produzierten Wasserspender stellen eine Revolution auf dem deutschen Markt dar. Die Wasserflasche besitzt ein integriertes Filtersystem mit sechs Filtrationsstufen, die das Leitungswasser von unerwünschten Schad- und Geschmacksstoffen befreit. Gleichzeitig werden dem Wasser wertvolle Mineralien und Spurenelemente zugesetzt. Die Verwendung der Flasche ist denkbar einfach und komfortabel, da diese zum Befüllen nicht vom Wasserspender abgenommen werden muss. Man füllt die gewünschte Menge an Wasser direkt über den Deckel ein.

Die misterfresh-Wasserspender und Wasserbehälter selbst, aus hochwertigem Edelstahl gefertigt, erfüllen höchste Ansprüche an Komfort und Funktionalität und sind mit ihrem bestechenden Design ein Blickfang für jeden repräsentativen Bereich. Eine Heißwasser-Funktion ermöglicht darüber hinaus die Zubereitung von Heißgetränken oder Suppen. Alle Wasserspender, die in vier verschiedenen Ausfertigungen erhältlich sind, sind mit Zertifikaten des TÜV Rheinlands versehen und von der WATER QUALITY ASSOCIATION ausgezeichnet.

Nähere Informationen erhält man auf der Webseite www.misterfrewsh.eu. Hier stehen auch Prospektmaterial und Preislisten zum Download bereit.

Angaben zum Unternehmen:
misterfresh GmbH
Ottostr. 5
76344 Eggenstein
Tel.: 0721 824 674 20
Fax: 0721 824 674 28
email: info@misterfresh.eu
Internet: www.misterfresh.eu

Verantwortlich für Texteinstellung:
DieWebAG
Email: presse@diewebag.de
Internet: www.diewebag.de/google-freshness-update.php

misterfresh GmbH
Michael Geiger
Ottostr. 5

76344 Eggenstein
Deutschland

E-Mail: info@misterfresh.eu
Homepage: http://www.misterfresh.eu
Telefon: 0721/82467420

Pressekontakt
misterfresh GmbH
Michael Geiger
Ottostr. 5

76344 Eggenstein
Deutschland

E-Mail: info@misterfresh.eu
Homepage: http://www.misterfresh.eu
Telefon: 0721/82467420

Finanzen/Wirtschaft

misterfresh – mehr als nur Wasser – Wasserspender zu einem hervorragenden Preis/Leistungsverhältnis

Wasserspender von misterfresh sind zertifiziert, geprüft und einzigartig in Europa. Wertvolle Spurenelemente und Mineralien reichern das Wasser durch integrierte Filter an.

Ob für Arztpraxen, Büros oder Verkaufsräume, Kunden haben die Wahl zwischen den verschiedensten Modellen und Ausführungen. Die ansprechenden Wasserspender sorgen immer und überall für eine hervorragende Wasserqualität und für eine große Zufriedenheit bei den Kunden.

Das Wasser kann sowohl gekühlt oder auch raumtemperiert getrunken werden. Für Liebhaber von Heißgetränken ist zusätzlich noch eine Heißwasserfunktion bis 95° C integriert. Ein innovativer 6stufiger Filter sorgt für eine Befreiung des Leitungswassers von unerwünschten Geschmacks-und Schadstoffen. Das Wasser kann ganz einfach über den Deckel aufgefüllt werden. Eine Auffüllung des gesamten Behälters kostet weniger als 10 Cent.

Die Wasserspender von misterfresh vereinen ein hohes Design, perfekte Funktionalität und höchste Hygienebedingungen. LED Anzeigen informieren ständig über die Betriebsbereitschaft.

misterfresh Wasserspender bieten eine deutliche Kostenersparnis gegenüber den herkömmlichen Systemen.

Weitere Informationen über die einzelnen Modelle, die Preise und das Unternehmen finden Kunden unter: www.misterfresh.eu.

misterfresh GmbH
Karlstr. 23
76133 Karlsruhe

Tel: 0721 – 824 674 20
Fax: 0721 – 824 674 28
Email: info@misterfresh.eu
www.misterfresh.eu

misterfresh GmbH
Michael Geiger
Karlstr. 23

76133 Karlsruhe
Deutschland

E-Mail: info@misterfresh.eu
Homepage: http://www.misterfresh.eu
Telefon: 0721/82467420

Shopping/Handel

nagai-shop.de – der Online-Shop der Zukunft

Hier finden Sie vieles für Haus und Garten, was Sie sonst erst mühsam recherchieren müssten!
Wer wollte nicht schon mal sein Haus oder Garten verschönern und musste dann von Baumarkt zu Baumarkt fahren um das Passende zu finden. Jetzt geht es aber einfacher und viel schneller. Das Internet gehört bei fast jedem zum Alltag. Warum sollte man das denn nicht auch für Haus und Garten nutzen?

Unter dem Motto „Für schöneres Wohnen“ macht es sich der Nagai-Shop zur Aufgabe den Kunden ein breites Sortiment an hochwertigen Produkten rund um das Haus und den Gartenbereich anzubieten und unkompliziert zu liefern und bietet dazu über Partnerfirmen je nach Bedarf einen Montage- und Einbauservice an. Der Kunde findet hier ausgewählte Qualitäts-Produkte der Firmen Gardena, Harbo, Wolff, Gart+Art, Max Knobloch, Masson, Velux und Moonlight – um nur einige davon zu nennen:

Anfangs startete der Nagai-Shop mit ca. 5000 Artikeln und stieg bis zum heutigen Tage auf über 23.000 Produkten an.
Wöchentlich finden Kunden Produktaktionen von bis zu 15% Preisrabatte gegenüber dem Listenpreis. Dem Kunden ist es möglich die gängigsten Zahlungsmethoden zu nutzen, darunter fallen u.a. PayPal, VISA. MasterCard, Maestro und unzählige weitere. Seit diesem Jahr wurden weitere neue Funktionen in das Shopsystem integriert. Der Besucher kann durch die Produktsuche schnell zum gewünschten Produkt finden, oder bei fehlenden Produkten oder Fehlern durch das Feedbackformular direkte Vorschläge an das Nagai-Shop Team übermitteln.
Eine Geld zurück-Garantie von bis zu 2.500 € bieten dem Kunden Sicherheit, was zudem durch die Integration des Gütesiegels der Firma Trusted Shops garantiert wird. Des Weiteren kann jeder Kunde nach Abschluss seiner Bestellung eine eigenständige Bewertung zum Shopbetreiber abgeben.

Anfang dieses Jahres bekam der Nagai-Shop ein neues Webdesign, um dem Kunden den Umgang mit dem Shop zu erleichtern. Bei der Optimierung der Usability wurde auch ein Telefonischer Support für die Besucher eingerichtet. Für die Produktseiten wurden vergrößerte Darstellungen der Produkte, wie auch Abbildungen komplett überarbeitet und detaillierte Informationen auf den Produktseiten redaktionell hinzugefügt.

Zu den einzelnen Produktlinien des Shops
Die Firma Velux, die ihren Bekanntheitsgrad vor allem durch Dachfenster erzielten ist ein wichtiger Bestand des Nagai-Shops und ist mit über 17.000 Produkten vertreten. Neben Dachfenstern gibt es bei Velux auch anspruchsvolle Dachfenstersysteme, Sonnenschutzprodukte, Rollläden und Solaranlagen sowie Zubehörprodukte.

Der Hersteller Gardena wurde komplett überarbeitet und im Onlineshop integriert. Aktuelle Preise, Abbildungen und Beschreibungen finden sich dort wieder. Das Produktportfolio der Firma Gardena reicht von Bewässerungstechnik, Pumpen, Rasenpflege, Baum- und Strauchpflege, Gartengeräte bis hin zu Ersatzteilen an.

Das Unternehmen Harbo repräsentiert preiswerte Gartenmöbel von feinster Qualität. Harbo steht seit Jahren für ansprechendes und schwedisches Design. Die hochwertige Gartenmöbel-Kollektion umfasst das gesamte Formenspektrum. Aber auch Schaukeln, Sonnenliegen, Kissen und Pavillons gehören zu ihrem Sortiment.

Die Max Knoblauch Design Line macht es sich zur Aufgabe einfache Dinge aus unserem Alltag komfortabel und schön zu gestalten, wie z.B. einen Briefkasten, Zeitungsfächer aber auch Designprodukte für den Garten, wie z.B. ein Wasserpylon.

Jeder Garten wird durch die Kombination von Licht, Wasser und Edelstahl der GART+ART Serie unverwechselbar und erhält durch Ihre individuelle Gestaltung eine persönliche Note und macht Ihren Garten zu einem Wohlfühlort.

Um Ihren Garten perfekt zu gestalten, fehlt nur noch eins, ein gemütliches Gartenhäuschen. Diese werden durch den Hersteller Wolff im Nagai-Shop angeboten. Die qualitativen Häuser werden aus nordischen Hölzern hergestellt und versprechen ein traumhaftes Ambiente. Weiterhin erstrecken sich die Produkte vom einfachen Grillpavillon bis hin zu großen luxusartigen Ferienhäusern, aber auch ein umfangreiches Zubehör ist integriert.

Ein weiterer Kooperationspartner des Nagai-Shops ist Moonlight. Das Unternehmen steht für feinstes Design und hochwertiger Qualität. Die Produkte der Moonlight Serie haben alle ihre typische runde Form und ihre Besonderheit besteht darin, dass jede Leuchte unverwechselbar ist. Ihre Einzigkeit besteht in ihrer Vielfalt. So gibt es Vollkugeln und Halbkugeln die wiederum z.B. als Akkuleuchte, Pendelleuchte oder Schwimmleuchte genutzt werden können. Jede einzelne Kugeln kann als Standard Weiß, als Day Light Color, im Never Dark Stil oder im Stone Look geliefert werden. Weiterhin sind alle Produkte Wasserdicht, formstabil und UV-beständig. Eine Produkt-Erweiterung ist z.B. durch einen Funkempfänger mit Dämmerungssensor möglich.

Diese vielen Hersteller stehen für hohe Qualität und verdeutlichen das Ziel des Nagai-Shops jede Person für ihre Wünsche bequem zu Hause auszustatten.
Des Weiteren bietet der Shop zu besonderen Anlässen immer wieder preiswerte Produkte an.
Im Nagai-Shop-Online-Shop findet man ein umfangreiches Paket, das den Bedarf an Produkten rund um Haus und den Garten abdeckt, dass je nach Bedarf durch die Nutzung eines Montage- und Einbauservice im Raum Berlin-Brandenburg über Partnerfirmen ergänzt wird.

Weiterführende Links:

Nagai Shop: www.nagai-shop.de
Nagai Dienstlseistungsservice GmbH: www.nagai.de
Aurum Haus- & Immobilienverwaltung: www.aurum-haus-immobilienverwaltung.de
Velux: www.velux.de
Masson: www.fiberglasmoebel.de
Harbo: www.harbo.se
Wolff: www.finnhaus.de
Gardena: www.gardena.de
Max Knobloch: www.knobloch-design.com
Gart+Art: www.gart-art.de
Moonlight: www.moonlight.info

Presseabteilung:
Nagai-Shop
Leitung PR/Öffentlichkeitsarbeit
Frau Juliane Beck
Breitscheidstr. 8
16548 Glienicke / Nordbahn
Telefon: +49 (033056) 212 71
Telefax: +49 (033056) 21 838
E-Mail: bestellung@nagai-shop.de
Web: www.nagai-shop.de

Weiterführende Links:

Nagai Shop: www.nagai-shop.de
Nagai Dienstlseistungsservice GmbH: www.nagai.de
Aurum Haus- & Immobilienverwaltung: www.aurum-haus-immobilienverwaltung.de
Velux: www.velux.de
Masson: www.fiberglasmoebel.de
Harbo: www.harbo.se
Wolff: www.finnhaus.de
Gardena: www.gardena.de
Max Knobloch: www.knobloch-design.com
Gart+Art: www.gart-art.de
Moonlight: www.moonlight.info

Presseabteilung:
Nagai-Shop
Leitung PR/Öffentlichkeitsarbeit
Frau Juliane Beck
Breitscheidstr. 8
16548 Glienicke / Nordbahn
Telefon: +49 (033056) 212 71
Telefax: +49 (033056) 21 838
E-Mail: bestellung@nagai-shop.de
Web: www.nagai-shop.de