Tag Archives: Firmenimage

Pressemitteilungen

Kunden- und Mitarbeiterbegeisterung erreichen und vermitteln

Umberta Andrea Simonis und Thomas Issler zeigen beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk wie es geht

Kunden- und Mitarbeiterbegeisterung erreichen und vermitteln

Umberta Andrea Simonis und Thomas Issler

Nur wenn ein Unternehmen attraktiv für seine Mitarbeiter ist, kann es seine Kunden begeistern und langfristig wachsen. Unternehmen mit Ausstrahlung ziehen automatisch passende Mitarbeiter und Kunden an. Der Aufbau eines passenden Firmenimages ist deshalb für einen Handwerksbetrieb heute von entscheidender Bedeutung. Nach innen wie nach außen, online wie offline.

Wie man Kunden- und Mitarbeiterbegeisterung erreicht, diese täglich im Arbeitsalltag konkret lebt und durch den Einsatz von Internet und sozialen Medien nach Außen trägt und damit verstärkt, zeigen Umberta Andrea Simonis und Thomas Issler gemeinsam auf dem Internet-Marketing-Tag im Handwerk, der als Live-Online-Kongress durchgeführt wird. Die Live-Session findet am Freitag, den 16.11.2018 von 9-10 Uhr statt. Teilnehmer können anschliessend persönlichen Fragen stellen.

Zu den Themen Unternehmenskultur und Servicekultur im Handwerk ist Umberta Andrea Simonis seit vielen Jahren das bekannteste Gesicht Deutschlands. Ihre Seminare haben über 40.000 Teilnehmer besucht, ihre Bücher sind Bestseller im Handwerk. Thomas Issler gilt als der bekannteste Internet-Marketing-Experte im Handwerk und ist Redner, Buchautor sowie Inhaber einer Internet-Agentur und eines Schulungsinstituts.

Mehr unter:
https://www.internet-marketing-tag-handwerk.de/umberta-andrea-simonis-thomas-issler-image-strategien-im-handwerk

Das Internet bietet unendliche Möglichkeiten – auch für das Handwerk, um mehr und bessere Aufträge anzuziehen und gute Fachkräfte zu gewinnen. Wie man diese Chancen konkret anpackt, erfahren Handwerkbetriebe von netzaktiven Handwerkskollegen und Branchenkennern beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk.

Firmenkontakt
Internet-Marketing-Tag im Handwerk
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.internet-marketing-tag-handwerk.de

Pressekontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
thomas-issler@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Pressemitteilungen

Sinnstifter – So profitieren Unternehmen davon, soziale Verantwortung zu übernehmen

Sinnstifter - So profitieren Unternehmen davon, soziale Verantwortung zu übernehmen

Jürgen Schöntauf zeigt, dass es für Unternehmer nicht nur möglich, sondern auch ökonomisch sinnvoll ist, in nachhaltige und soziale Lösungen zu investieren und Sinn zu stiften.

Unternehmen profitieren davon, wenn sie soziale Verantwortung übernehmen, sagt Jürgen Schöntauf. Im Gegensatz dazu werden Unternehmen, die sich den gesellschaftlichen Fragen des 21. Jahrhunderts nicht widmen und sich ihrer Verantwortung entziehen, in der Bedeutungslosigkeit versinken. In seinem Buch zeigt der erfolgreiche Berater und Keynote-Speaker, dass Firmen, die Sinn stiften – für ihre Belegschaft und die Gesellschaft – langfristig erfolgreicher sind.

Sinnstifter sind Unternehmer, die erkennen, dass ihre Unternehmen keine Inseln sind, sondern eingebunden in Gesellschaft und Umwelt agieren. Ihr Gewinn liegt nicht nur darin, Produkte zu verkaufen, sondern auch darin, Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt zu übernehmen. Schöntauf hat für sein Buch zahlreiche Unternehmer getroffen und zeigt anhand praktischer Beispiele, wie sie Schritt für zu Sinnstiftern geworden sind. Klar ist: Die Unternehmer, mit denen er gesprochen hat, sind bereit, sich selbst zu hinterfragen und zu verändern. In den Gesprächen mit ihnen wird klar: Sinn lässt sich nicht herstellen, es ist ein längerer Prozess, eine Suche, auf die man sich einlassen muss.

Wie es gelingt, aus einem Unternehmen einen Sinnstifter zu machen, der ökonomisch erfolgreich ist und zugleich in nachhaltig in soziale, ökologische und ökonomischeLösungen investiert, verdeutlicht Schöntauf anhand der sieben MindShift-Steps, die er im Laufe seiner Arbeit mit Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen identifiziert hat. Sie umfassen Themen wie „Kultur und Werte“, „Führung“ und „Vernetzung“, aber auch „Leidenschaft“ und „Gewinn“. Wer dieses Buch gelesen hat, weiß nicht nur, was einen Unternehmer zum Sinnstifter macht, sondern auch, wie man diesen Prozess in Gang bringt. Gerade der Mittelstand kann von dieser Entwicklung profitieren.

Der Autor
Jürgen Schöntauf zeigt seit über 20 Jahren Unternehmern und Führungskräften, wie sie ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen. Der gefragte Keynote-Speaker ist Mitglied der Wertekommission – Initiative Werte Bewusste Führung e. V., der World Future Society und Future Circle Member des Zukunftsinstituts.

Jürgen Schöntauf
Sinnstifter
Wie Unternehmen davon profitieren, soziale Verantwortung zu übernehmen
262 S., gebunden
EUR 39,95/EUA 41,10/sFr 48,70
ISBN 978-3-593-50575-6
Erscheinungstermin: 13.10.2016

Campus Frankfurt / New York ist einer der erfolgreichsten konzernunabhängigen Verlage für Wirtschaft und Gesellschaft. Campus-Bücher leisten Beiträge zu politischen, wirtschaftlichen, historischen und gesellschaftlichen Debatten, stellen neueste Ergebnisse der Forschung dar und liefern kritische Analysen.

Firmenkontakt
Campus Verlag GmbH
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Pressekontakt
Campus Verlag
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Pressemitteilungen

Klarkommen mit Kundenbewertungen in der Reiseindustrie

Klarkommen mit Kundenbewertungen in der Reiseindustrie

Klarkommen mit Kundenbewertungen in der Reiseindustrie

(NL/9067051362) Wenn man als Reisende(r) heutzutage eine Reise vorbereitet, ist die Kundenbewertung mehr oder weniger Pflichtlektüre. Aber wie geht man als Reiseunternehmen mit der Allgegenwärtigkeit dieser Kundenbewertungen um?

Düsseldorf, Deutschland (16. Januar 2013) Als Reisende(r) haben wir es alle schon mal gemacht: bevor wir eine Reise buchen, lesen wir die Kundenbewertungen und wir lassen uns gerne von diesen Bewertungen beeinflussen. Mit dem heutigen Überfluss an Reiseoptionen, brauchen wir immerhin einen Grund für unsere Entscheidungen, oder? Eine aktuelle Studie von PhoCusWright hat erwiesen, dass Reisende in den Vereinigten Staaten und Europa beim Aussuchen einer Freizeitreise zunehmend von Kundenbewertungen Gebrauch machen. Die bekannte Bewertungssite, Tripadvisor, bietet den Reisenden schon über 50 Millionen online Bewertungen und bei jeder Google-Suche erscheinen direkt Google Plus Reviews sowie zahlreiche Kommentare von Booking.com. Es ist daher nicht verwunderlich, dass The Guardian neulich über eine Verschiebung der Machtverhältnisse in der online Reisewelt zugunsten des Konsumenten gesprochen hat.

Obwohl dieses online Recht der freien Meinungsäußerung für den Konsumenten sehr gut sein kann, sind Unternehmen in der Reiseindustrie nicht so einstimmig positiv. Es ist natürlich kein Problem solange man gute Bewertungen bekommt, aber wenn Touristen negative Kommentare für Ihr Hotel oder Ihre Online-Buchungs-Site hinterlassen, sind auch diese weltweit für jeden sichtbar. Überdies haben Social Media Nachrichten die Eigenschaft, dass sie sich schnell vervielfältigen womit sie Ihr Firmenimage sehr einfach negativ beeinflussen können. Und es ist mittlerweile allgemein bekannt, dass ein virtuelles negatives Image schwer zu bekämpfen ist. Dennoch sind online Kundenbewertungen aus der modernen Reiseindustrie nicht mehr wegzudenken. Ein Bericht von The Futures Company über das neue Zeitalter der Reiseindustrie enthüllt, dass intelligente Empfehlungen und soziale Bewertungen Schlüsselfaktoren in der Reiseindustrie des 21. Jahrhunderts sein werden. Aus diesem Grund ist es nicht so sehr die Frage wie man negative online Bewertungen bekämpfen sollte, sondern eher wie man sich mit diesen Bewertungen richtig auseinander setzt.

TripAdvisor, zum Beispiel, bietet Unternehmen in der Reiseindustrie die Möglichkeit auf jeden online Kommentar auf ihrer Seite zu reagieren. Darüber hinaus bieten über 500 Unternehmen in der Reiseindustrie mittlerweile schon die online Kommentare von TripAdvisor auf Ihrer eigenen Website an, um damit den eigenen Inhalt um Kundenkommentare zu ergänzen. Hier können sie die Kundenbewertungen überdies einfacher überprüfen und darauf reagieren. Dennoch sollte man, wenn man auf eine Beschwerde oder auf einen negativen Kommentar reagiert, aufpassen, dass man keine negative Diskussion anregt, die öffentlich über Social Media Plattforme ausgefochten wird, sagt Hans Lasonder, Geschäftsführer bei TeleForwarding, denn bei einer solchen Diskussion verlieren Sie schnell die Kontrolle.

Man kann die Kontrolle aber (zurück)gewinnen, so behauptet Lasonder, wenn man internationale kostenlose Sonderrufnummern einsetzt. Mit weltweiten kostenlosen 00800 Telefonnummern (UIFN) oder internationalen kostenlosen 0800 Rufnummern (ITFN) können Sie auf einen Kommentar oder eine Beschwerde reagieren, indem Sie online und in den verschiedenen Ländern die kostenlose Rufnummer präsentieren und den Kunden dann fragen Ihr Unternehmen kostenlos anzurufen um das Problem zu lösen. Lasonder zufolge wird dies ein doppelter Effekt haben. Erstens, ist man so imstande die Frage oder Beschwerde des Kunden persönlich zu beantworten, während man eine negative und öffentliche Social Media Diskussion vermeidet. Ein mögliches Problem wird auf dieser Weise auch schneller gelöst. Zweitens, zeigen Sie all Ihren bestehenden und potenziellen Kunden, dass Sie sich wirklich für Ihre Probleme, Beschwerde und Sorge interessieren und alle berechtigte Beschwerden direkt behandeln.

Natürlich, betont Lasonder, sollten Sie nicht besorgt sein, dass Sie mit einer kostenlosen Rufnummer auf einmal sehr viele Anrufe bekommen, denn wenn Sie, sowohl online als vor Ort, einen guten Service leisten, werden nur wenige Leute (wenn überhaupt) wegen einer Beschwerde anrufen. Gleichzeitig verstärken Sie mit internationalen kostenlosen 00-800 Rufnummern das Image Ihres Hotels, oder Ihrer Online-Buchungs-Site, als einen exzellenten (Kunden)Serviceprovider. Somit wird die Entscheidung des Kunden eine Reise bei Ihrem Unternehmen zu buchen nicht so sehr von der gelegentlichen negativen Bewertung beeinflusst sonder viel mehr von Ihrem erstklassigen Kundenservice.

Mit allen technischen Entwicklungen, online Trends und Veränderungen im Konsumentenverhalten in der Reiseindustrie des 21. Jahrhunderts, sollte man die kostenlosen internationalen Rufnummern nicht vergessen. Wenn man diese Rufnummern als Ergänzung der bestehenden virtuellen Kontaktmöglichkeiten einsetzt, ermöglichen sie es Unternehmen 24/7 erreichbar zu sein und weltweit einen ausgezeichneten Kundenservice zu bieten. Mit internationalen kostenlosen Sonderrufnummern sind Sie für die heutigen und künftigen Herausforderungen der Reiseindustrie sehr gut ausgerüstet, sagt Lasonder. Zeigen Sie Ihren internationalen Kunden, dass sich hinter den virtual oder augmented Realities, die die heutige Reiseindustrie zunehmend definieren, immer noch ein menschliches Ohr befindet, das ganz Ohr ist wenn es um Fragen, Probleme oder auch Beschwerden von Konsumenten geht. Mit diesem menschlichen, exzellenten und internationalen Kundenservice werden Sie sich von der Masse abheben.

Möchten Sie sich mit Ihren ausgezeichneten (Kunden)Service von der Konkurrenz unterscheiden und möchten Sie Ihr Unternehmen mit den richtigen Tools für das neue Zeitalter der Reiseindustrie aufrüsten? Nehmen Sie Kontakt auf mit TeleForwarding und rufen Sie uns kostenlos an unter 00800 00123456. Sie finden auch mehr Informationen auf unsere Website: http://www.teleforwarding.de

Kontakt:
Teleforwarding GmbH
Peter Benits
Immermannstrasse 13
40210 Düsseldorf
00800-00123456
benits@teleforwarding.com
www.teleforwarding.de