Tag Archives: Flat

Pressemitteilungen

Update für die Fotoüberweisung von StarMoney

Per Klick erfassen, später bezahlen

Update für die Fotoüberweisung von StarMoney

Hamburg, 12. Oktober 2017. Neue Funktionen für die Fotoüberweisung von StarMoney: Ab sofort haben Nutzer der StarMoney App die Möglichkeit, abfotografierte Rechnungen zu speichern und zu einem späteren Zeitpunkt auszuführen. Zudem gibt es jetzt die Option, mehrere Rechnungen zu scannen und diese später mit nur einer TAN gesammelt freizugeben. Beim Scannen der Rechnungen erfasst StarMoney das Foto direkt – Kontonummern sowie sonstige überweisungsrelevante Daten werden von der App erkannt und automatisch in ein Überweisungsformular übertragen. Das Abtippen von IBANs erübrigt sich. Mit der erweiterten Foto-Komfortfunktion kommt StarMoney, Deutschlands führende Online-Banking-Software, einem wachsenden Bedürfnis vieler Verbraucher nach. Immer mehr Menschen nutzen Smartphone oder Tablet, um Bankgeschäfte zu erledigen.

Direktes oder späteres Überweisen – Fotofunktionen für Nutzer der StarMoney Flat
Bereits seit längerem ist es für Nutzer der StarMoney Flat mithilfe der App möglich, Papierrechnungen zu fotografieren, um daraus automatisch Zahlungsinformationen wie Kontonummern zu extrahieren und anschließend eine Transaktion auszuführen.

Die App kann jedoch auch genutzt werden, um in Momenten mit wenig Zeit eine oder mehrere Rechnungen zunächst lediglich zu erfassen und diese dann zu einem späteren Zeitpunkt auszuführen. In diesem Fall fungiert das Smartphone praktisch als mobiler Scanner. Die erfassten Zahlungsinformationen werden dann an die Banking-Software StarMoney 11, StarMoney 11 Deluxe oder StarMoney für Mac 3 weitergeleitet, je nachdem welche Version der Nutzer neben der App verwendet. Denn im Rahmen der Flat kann StarMoney zum monatlichen Preis von 5,49 EUR auf dem PC, Mac, Android Smartphone und Tablet bzw. iPhone und iPad in der jeweils aktuellsten Version genutzt werden. Die mittels App erfassten und anchließend übermittelten Zahlungsinformationen findet der Nutzer im Ausgangskorb des jeweiligen Programms, kann diese noch editieren und im Anschluss mit einer TAN freigeben. Das jeweils fotografierte Dokument wird automatisch als Anhang an den betreffenden Umsatz gehängt*, wodurch eine spätere Nachvollziehbarkeit des Vorgangs einfach und bequem möglich ist.

Werden Sie Teil der Star Finanz Community bei Facebook, Twitter und YouTube oder besuchen Sie unseren Star Finanz Blog. Erfahren Sie aktuelle Informationen stets aus erster Hand.

Über Star Finanz:
Star Finanz, ein Unternehmen der Finanz Informatik, ist führender Anbieter von multibankenfähigen Online- und Mobile-Banking-Lösungen in Deutschland. Seit 20 Jahren prägt das Unternehmen mit Sitz in Hamburg und Hannover mit derzeit über 180 Mitarbeitern das Online-Banking entscheidend mit.

Privatkunden, Mittelständlern und großen Unternehmen bietet die Star Finanz eine umfassende Palette an innovativen Finanzprodukten, darunter die Produktlinien StarMoney, StarMoney Deluxe und StarMoney Business sowie die Electronic-Banking-Software SFirm. Mit der Online-Banking-Software StarMoney ist Star Finanz als einziger Anbieter deutschlandweit auf 5 Plattformen nativ vertreten. StarMoney für Privatanwender ist auf allen fünf Plattformen durch die Synchronisationsmöglichkeit innerhalb der StarMoney Banking Cloud miteinander verbunden. Zum Leistungsspektrum gehört ebenso die Unterschriftenmappe, eine App zur mobilen Zahlungsfreigabe für Geschäftsleute mittels EBICS.

Darüber hinaus realisiert Star Finanz erfolgreich individuelle Software-Lösungen, mit denen Unternehmen und Finanzinstitute neue Maßstäbe setzen. Dazu gehören die Apps Sparkasse und Sparkasse+ für die Sparkassen-Finanzgruppe, die zu den führenden Mobile-Banking-Anwendungen für iOS sowie Android zählen oder das pushTAN-Verfahren, das den Empfang und die Verwendung von TANs auf ein- und demselben Endgerät ermöglicht. Die mobilen Finanzapplikationen der Star Finanz wurden inzwischen mehr als 20 Millionen Mal in den unterschiedlichen App-Stores heruntergeladen.

Mit dem Aufbau des Sparkassen Innovation Hub als zentralen „Andockpunkt“ der Sparkassen-Finanzgruppe für FinTechs etabliert sich das Unternehmen zudem als Treiber von innovativen Entwicklungen. Darüber hinaus verantwortet Star Finanz die kontinuierliche Weiterentwicklung und den technischen Betrieb des Onlinebezahlverfahrens giropay.

Kontakt
Star Finanz GmbH
Birte Bachmann
Grüner Deich 15
20097 Hamburg
040 23728 336
presse@starfinanz.de
http://www.starfinanz.de

Pressemitteilungen

StarMoney App liest gedruckte Rechnungen jetzt automatisch aus

Neue Foto-Komfortfunktion für Android und iOS

StarMoney App liest gedruckte Rechnungen jetzt automatisch aus

Hamburg, 30. Mai 2017. Die StarMoney App macht das mobile Finanzmanagement noch komfortabler: Mit dem Update auf die neue Version 3.3. können Abonnenten der StarMoney Flat ihre gedruckten Rechnungen ab sofort ganz einfach mit dem Smartphone abfotografieren. StarMoney erfasst das Foto direkt – Kontonummern sowie sonstige überweisungsrelevanten Daten werden von der App erkannt und automatisch in ein Überweisungsformular übertragen. Das erspart den Nutzern das mühsame und darüber hinaus fehleranfällige Abtippen von IBANs. Zu einem späteren Zeitpunkt werden zusätzlich auch digitale Rechnungen ausgelesen werden können.

Foto-Komfortfunktion für Abonnenten der StarMoney Flat
Mit der neuen Foto-Komfortfunktion kommt StarMoney, Deutschlands führende Online-Banking-Software, einem wachsenden Bedürfnis vieler Verbraucher nach. Immer mehr Menschen nutzen Smartphone oder Tablet, um einen Großteil ihrer Bankgeschäfte von unterwegs zu erledigen. Abonnenten der StarMoney Flat können die Funktion nach Update auf die neuste Version der StarMoney App im Google Play Store oder Apple App Store ab sofort uneingeschränkt auf ihren mobilen Endgeräten nutzen.

Im Rahmen des Flat-Modells können Nutzer über ein monatliches Abonnement StarMoney plattformübergreifend verwenden, vom PC, über Android und iOS, im Web bis hin zum Mac, inklusive der Möglichkeit der Datensynchronisation. Umsätze und Dokumente können in der Cloud gespeichert und über die Backup-Funktion abgesichert werden. Damit ist die StarMoney Flat die ideale Lösung für alle Nutzer, die mehr als nur den mobilen Zahlungsverkehr benötigen. Dank der Synchronisationsmöglichkeit halten Abonnenten der StarMoney Flat ihre Daten jederzeit auf dem aktuellen Stand und haben somit stets den vollständigen Überblick über ihre Finanzen. Die monatlich kündbare StarMoney Flat mit Cloud-Anbindung kostet 5,49 Euro im Monat und kann unter www.starmoney.de erworben werden.

StarMoney App ab sofort kostenlos für Apple-User
Mit dem Update auf die Version 3.3. steht die StarMoney App mit sämtlichen Kernbankfunktionen ab sofort allen iPhone- und iPad-Nutzern kostenlos zur Verfügung. Nutzer der aktualisierten App haben fortan nicht nur die Möglichkeit, ihre Kontostände zu überprüfen. Sie können unter anderem mobil grafische Auswertungen ihrer Zahlungsströme anfordern und den Finanzstatus, Geldeingänge und Abbuchungen archivieren. Für Android-User ist die StarMoney App bereits seit März 2017 kostenlos verfügbar. Für die Nutzung der neuen Foto-Komfortfunktion ist ein Abschluss der StarMoney Flat erforderlich.

Star Finanz, ein Unternehmen der Finanz Informatik, ist führender Anbieter von multibankenfähigen Online- und Mobile-Banking-Lösungen in Deutschland. Seit mehr als fünfzehn Jahren prägt das Unternehmen mit Sitz in Hamburg und Hannover mit derzeit über 150 Mitarbeitern das Online-Banking entscheidend mit.

Privatkunden, Mittelständlern und großen Unternehmen bietet die Star Finanz eine umfassende Palette an innovativen Finanzprodukten, darunter die Produktlinien StarMoney, StarMoney Deluxe und StarMoney Business sowie die Electronic- Banking-Software SFirm. Mit der Online-Banking-Software StarMoney ist Star Finanz als einziger Anbieter deutschlandweit auf 5 Plattformen nativ vertreten. StarMoney für Privatanwender ist auf allen fünf Plattformen durch die Synchronisationsmöglichkeit innerhalb der StarMoney Banking Cloud miteinander verbunden. Zum Leistungsspektrum gehört ebenso die Unterschriftenmappe, eine App zur mobilen Zahlungsfreigabe für Geschäftsleute mittels EBICS.

Darüber hinaus realisiert Star Finanz erfolgreich individuelle Software-Lösungen, mit denen Unternehmen und Finanzinstitute neue Maßstäbe setzen. Dazu gehören die Apps Sparkasse und Sparkasse+ für die Sparkassenfinanz-Gruppe, die zu den führenden Mobile-Banking-Anwendungen für iOS sowie Android zählen oder das pushTAN-Verfahren, das den Empfang und die Verwendung von TANs auf ein- und demselben Endgerät ermöglicht. Die mobilen Finanzapplikationen der Star Finanz wurden inzwischen mehr als 17 Millionen Mal in den unterschiedlichen App-Stores heruntergeladen.

Mit dem Aufbau des Sparkassen Innovation Hub als zentralen „Andockpunkt“ der Sparkassen- Finanzgruppe für FinTechs etabliert sich das Unternehmen zudem als Treiber von innovativen Entwicklungen. Darüber hinaus verantwortet Star Finanz die kontinuierliche Weiterentwicklung und den technischen Betrieb des Onlinebezahlverfahrens giropay.

Kontakt
Star Finanz GmbH
Birte Bachmann
Grüner Deich 15
20097 Hamburg
040 23728 336
presse@starfinanz.de
http://www.starfinanz.de

Pressemitteilungen

Research Report Covers Global Flat Glass Industry 2016, Trends and Forecast Report

„The Report Global Flat Glass Industry 2016, Trends and Forecast Report provides information on pricing, market analysis, shares, forecast, and company profiles for key industry participants. – MarketResearchReports.biz“

2016 Global Flat Glass Industry Report is a professional and in-depth research report on the world’s major regional market conditions of the Flat Glass industry, focusing on the main regions (North America, Europe and Asia) and the main countries (United States, Germany, Japan and China).

The report firstly introduced the Flat Glass basics: definitions, classifications, applications and industry chain overview; industry policies and plans; product specifications; manufacturing processes; cost structures and so on. Then it analyzed the world’s main region market conditions, including the product price, profit, capacity, production, capacity utilization, supply, demand and industry growth rate etc. In the end, the report introduced new project SWOT analysis, investment feasibility analysis, and investment return analysis.

The report includes six parts, dealing with: 1.) basic information; 2.) the Asia Flat Glass industry; 3.) the North American Flat Glass industry; 4.) the European Flat Glass industry; 5.) market entry and investment feasibility; and 6.) the report conclusion

Download Sample copy of this Report at : http://www.marketresearchreports.biz/sample/sample/900745

Table of Contents

Part I Flat Glass Industry Overview

Chapter One Flat Glass Industry Overview

1.1 Flat Glass Definition

1.2 Flat Glass Classification Analysis

1.2.1 Flat Glass Main Classification Analysis

1.2.2 Flat Glass Main Classification Share Analysis

1.3 Flat Glass Application Analysis

1.3.1 Flat Glass Main Application Analysis

1.3.2 Flat Glass Main Application Share Analysis

1.4 Flat Glass Industry Chain Structure Analysis

1.5 Flat Glass Industry Development Overview

1.5.1 Flat Glass Product History Development Overview

1.5.1 Flat Glass Product Market Development Overview

1.6 Flat Glass Global Market Comparison Analysis

1.6.1 Flat Glass Global Import Market Analysis

1.6.2 Flat Glass Global Export Market Analysis

1.6.3 Flat Glass Global Main Region Market Analysis

1.6.4 Flat Glass Global Market Comparison Analysis

1.6.5 Flat Glass Global Market Development Trend Analysis

Chapter Two Flat Glass Up and Down Stream Industry Analysis

2.1 Upstream Raw Materials Analysis

2.1.1 Upstream Raw Materials Price Analysis

2.1.2 Upstream Raw Materials Market Analysis

2.1.3 Upstream Raw Materials Market Trend

2.2 Down Stream Market Analysis

2.1.1 Down Stream Market Analysis

2.2.2 Down Stream Demand Analysis

2.2.3 Down Stream Market Trend Analysis

Part II Asia Flat Glass Industry (The Report Company Including the Below Listed But Not All)

Chapter Three Asia Flat Glass Market Analysis

3.1 Asia Flat Glass Product Development History

3.2 Asia Flat Glass Process Development History

3.3 Asia Flat Glass Industry Policy and Plan Analysis

3.4 Asia Flat Glass Competitive Landscape Analysis

3.5 Asia Flat Glass Market Development Trend

Chapter Four 2011-2016 Asia Flat Glass Productions Supply Sales Demand Market Status and Forecast

4.1 2011-2016 Flat Glass Capacity Production Overview

4.2 2011-2016 Flat Glass Production Market Share Analysis

4.3 2011-2016 Flat Glass Demand Overview

4.4 2011-2016 Flat Glass Supply Demand and Shortage

4.5 2011-2016 Flat Glass Import Export Consumption

4.6 2011-2016 Flat Glass Cost Price Production Value Gross Margin

Chapter Five Asia Flat Glass Key Manufacturers Analysis

5.1 Company A

5.1.1 Company Profile

5.1.2 Product Picture and Specification

5.1.3 Product Application Analysis

5.1.4 Capacity Production Price Cost Production Value

5.1.5 Contact Information

5.2 Company B

5.2.1 Company Profile

5.2.2 Product Picture and Specification

5.2.3 Product Application Analysis

5.2.4 Capacity Production Price Cost Production Value

5.2.5 Contact Information

5.3 Company C

5.3.1 Company Profile

5.3.2 Product Picture and Specification

5.3.3 Product Application Analysis

5.3.4 Capacity Production Price Cost Production Value

About us

MarketResearchReports.biz is the most comprehensive collection of market research reports. MarketResearchReports.Biz services are specially designed to save time and money for our clients. We are a one stop solution for all your research needs, our main offerings are syndicated research reports, custom research, subscription access and consulting services. We serve all sizes and types of companies spanning across various industries.

Contact

State Tower

90 Sate Street, Suite 700

Albany, NY 12207

Tel: +1-518-621-2074

Website: http://www.marketresearchreports.biz/

E: sales@marketresearchreports.biz

Pressemitteilungen

Mit flexiblen Tarifen sparen: Mobilfunk-Studie zu Nutzern ohne Allnet Flat

Statista und congstar untersuchen Verbrauch von Wenig- und Normalnutzern

Mit flexiblen Tarifen sparen: Mobilfunk-Studie zu Nutzern ohne Allnet Flat

Mobilfunkstudie von congstar und Statista zum Verbrauch von Nutzern ohne Allnet Flat

Köln, 18. Juli 2016. Allnet Flat Tarife sind das ideale Rundum-Sorglos-Paket für Mobilfunknutzer, die regelmäßig viel surfen, telefonieren und SMS schreiben. Doch gerade für Wenig- und Normalnutzer, die im Alltag mit relativ wenig Gesprächsminuten und einem geringen Surfvolumen auskommen, sind Allnet Flat Tarife meist überdimensioniert. Sie sind oftmals besser in einem individuellen Tarif aufgehoben, der ihre Bedürfnisse flexibel und damit passgenau abdeckt. Vor diesem Hintergrund hat der Kölner Mobilfunkanbieter congstar gemeinsam mit dem Marktforschungsportal Statista die Mobilfunkgewohnheiten von Nutzern ohne Allnet Flat Tarif untersucht. Im Rahmen einer Studie befragten die Mobilfunkexperten 3.000 Verbraucher, wieviel sie tatsächlich mobil telefonieren, surfen und welchen Stellenwert die SMS in Zeiten von WhatsApp & Co. noch hat. Das Ergebnis: Der mobile Datenverbrauch steigt zwar auch in der Nutzergruppe ohne Allnet Flat Tarif, während der SMS-Versand weiter zurückgeht. Doch mit flexiblen Tarifen, bei denen Gesprächsminuten, SMS und Datenvolumen auf den individuellen, mitunter stark schwankenden Bedarf abgestimmt werden, fahren diese Mobilfunknutzer am besten.

Ohne Allnet Flat nur wenige intensive SMS-Nutzer und Mobiltelefonierer
Die Befragung bestätigt unter anderem die insgesamt rückläufige Bedeutung der SMS. Von den Mobilfunknutzern ohne Allnet Flat Tarif versenden nur noch sieben Prozent monatlich mehr als 100 Kurznachrichten. Gerade einmal ein Prozent kommt auf mehr als 10 SMS am Tag, sprich über 300 im Monat. Laut Studie wird das Smartphone oder Handy zudem von diesen Nutzern nur relativ kurz für Telefonate eingesetzt. So telefonieren rund 51 Prozent der Gruppe ohne Allnet Flat monatlich nur 100 Minuten oder weniger. Nur 16 Prozent der Befragten telefonieren mehr als 300 Minuten pro Monat. Zum Vergleich: Von der ebenfalls befragten Gruppe der Allnet Flat-Nutzer telefonieren hingegen rund 40 Prozent mehr als 300 Minuten im Monat.

Mehr Datenverbrauch bei jungen Nutzern
Ein interessantes Bild ergibt sich bei der zunehmend wichtigen Datennutzung. 50 Prozent und damit ein großer Teil der Smartphone-Nutzer ohne Allnet Flat Tarif kommen – so die Erkenntnis von congstar und Statista – mit bis zu 500 MB Datenvolumen im Monat aus. 18 Prozent benötigen zwischen 500 und 1.000 MB. Nur rund ein Drittel der Nutzer hat einen größeren Datenhunger und verbraucht mehr als 1 GB Datenvolumen im Monat. Das ist deutlich weniger als der Datenbedarf der Nutzer von Allnet Flat Tarifen, von denen über die Hälfte mehr als 1 GB monatlich verbraucht. Dabei gilt: Je jünger der Smartphone-Nutzer ist, desto höher ist der Datenverbrauch. Bei den unter 18-Jährigen ohne Allnet Flat Tarif ergab die Analyse des Nutzerverhaltens, dass 51 Prozent mehr als 1 GB pro Monat benötigen. Demgegenüber verbrauchen lediglich 14 Prozent der über 65-jährigen Smartphonebesitzer ohne Allnet Flat Tarif mehr als 1 GB.

Schwankendes Mobilfunkverhalten
Die Studie belegt zudem, dass der individuelle Bedarf an SMS, Minuten und MB nicht immer konstant ist. So variiert der Verbrauch pro Monat bei mehr als der Hälfte der Befragten: 51 Prozent der Nutzer ohne Allnet Flat Tarif gaben an, dass ihr Nutzungsverhalten schwankt, wobei es bei 20 Prozent sogar häufig bis stark schwankt.

Flexible Tarife für Wenig- und Gelegenheitsnutzer günstiger
Die Umfrageergebnisse machen deutlich, dass für Wenig- und Normalnutzer eine Allnet Flat mit unbegrenzten Gesprächsminuten und SMS sowie größeren Datenvolumina nicht immer die beste Mobilfunklösung ist. Besonders für geringere bis mittlere Nutzung bietet congstar beispielsweise mit „congstar wie ich will“ einen attraktiven Tarif an. Er erlaubt eine flexible Abstimmung auf die eigenen Mobilfunkbedürfnisse, auch wenn diese sich zeitweise ändern. Kunden haben dabei die Wahl zwischen je 100, 300 oder 500 Gesprächsminuten, SMS und MB bei einer Geschwindigkeit von max. 7 Mbit/s. Dabei ist die Preismechanik transparent und übersichtlich: Je nach gebuchter Option werden monatlich 2 Euro, 4 Euro oder 8 Euro berechnet. Der optionale Datenturbo für zusätzliche 5 Euro im Monat verdoppelt das Datenvolumen und auch die Surfgeschwindigkeit auf max. 14 Mbit/s. Mit der SpeedOn-Option können 100 MB zusätzliches Highspeed-Datenvolumen zum Preis von 2 Euro bis zum Ende des Abrechnungsmonats dazu gebucht werden – auf Wunsch auch mehrmals pro Monat. „Bei geringem oder schwankendem monatlichen Verbrauch von Gesprächsminuten, SMS und Daten nur das buchen und bezahlen, was auch wirklich gebraucht wird – das ist Kundenfreundlichkeit, wie wir sie bei congstar leben. Unsere Erhebung zeigt, dass Kunden mit Wenig- und Normalnutzung deutlich unter den Kosten einer Allnet Flat bleiben können“, so congstar Marketingleiter Stephan Heininger.

Günstige Allnet Flat und Allnet Flat Plus für höheren Datenverbrauch
Vor dem Hintergrund, dass ein Teil der Nutzer ohne Allnet Flat inzwischen einen Datenverbrauch von 1 GB und mehr hat, kann sich dennoch gerade bei konstant großem Bedarf ein Wechsel in einen solchen Tarif auszahlen. Hier gibt es bei congstar den Allnet Flat Tarif, der zum Preis von monatlich 20 Euro neben einer Telefon Flatrate 1.000 MB Highspeed-Datenvolumen bei einer Surfgeschwindigkeit von bis zu 21 Mbit/s bietet. Jede SMS kostet günstige 9 Cent. Für größeren Datenhunger sowie höheren Telefonie- und SMS-Bedarf hat congstar zudem die Allnet Flat Plus im Angebot. Für 30 Euro im Monat erhalten Neukunden hier unbegrenzte Telefonie und SMS sowie 2 GB Highspeed-Datenvolumen mit einer Surfgeschwindigkeit von bis zu 21 Mbit/s. Der optionale Datenturbo für 5 Euro zusätzlich im Monat verdoppelt sogar das Datenvolumen sowie die Surfgeschwindigkeit der Allnet Flat Tarife. Bei der Allnet Flat stehen dem Nutzer dann 2 GB bei einer Geschwindigkeit von 42 Mbit/s zur Verfügung, während die Allnet Flat Plus 4 GB bei gleicher Surfgeschwindigkeit umfasst.

Unter www.congstar.de/handytarife/congstar-wie-ich-will gibt es mehr Informationen zum flexiblen Tarif „congstar wie ich will“. Auf www.congstar.de/handytarife finden Sie Informationen rund um die congstar Allnet Flat Tarife.

Über congstar:
Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse und regionale Highspeed-Internet-Angebote an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 4 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2015 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2015“ in der Kategorie Mobilfunk und Kommunikation. Focus Money verlieh congstar 2012, 2013, 2014, 2015 und 2016 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2016 bereits zum fünften Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent/Verbindung) bestellt werden. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Pressemitteilungen

DART: yQ-it GmbH ersetzt die Karteikartenreiter in SilvERP durch ein neues Dialogelement

DART: yQ-it GmbH ersetzt die Karteikartenreiter in SilvERP durch ein neues Dialogelement

(Mynewsdesk) Seligenstadt, 18. Februar 2015 – Die Verbesserung der User-Experience mittels des neu entwickelten Dialogelementes „DART“ für das ERP-System „SilvERP setzt neue Maßstäbe im Bereich des Flat- und Responsive-Designs.

DART steht für „dynamic and responsive tabs“. Das neue Dialogelement ersetzt die herkömmlichen Karteikartenreiter und überzeugt durch die höchst flexible Nutzung des verfügbaren Anzeigebereichs und die optimale Anpassung an die Displays der verschiedensten Endgeräte.

„In diesem Jahr stand die Verbesserung des User-Interfaces im Mittelpunkt der Weiterentwicklung von SilvERP. So bietet das ERP-System jetzt, als eine der ersten Datenbank basierten Web-Anwendungen überhaupt, die vollständige Nutzung des verfügbaren Anzeigebereichs eines Displays, egal auf welchem Endgerät. Darüber hinaus kann auch noch die Schriftgröße frei skaliert werden“, sagt Josef Bräuer,Core-Entwickler der yQ-it GmbH. Hierbei hat das Unternehmen im Wesentlichen mit CSS3 und HTML5 gearbeitet.

Ein DART sieht zunächst genauso aus, wie ein herkömmliches Karteikartensystem, das beispielsweise die ergänzenden Informationen im Bereich von Stammdaten für den Benutzer bereitstellt. Reicht jedoch der Platz im Fenster aus um mehr als nur eine Karteikarte anzuzeigen, klappt automatisch die nächste Karte aus. Skaliert der Benutzer die Schriftgröße, werden dynamisch Karteikarten ein- bzw. ausgeblendet und fallen so aus dem Reitersystem heraus oder werden dem Anwender dort wieder angeboten. Jede einzelne Karte kann bei Bedarf mit einem Klick separat vergrößert oder verkleinert werden.

„Das automatische Ausnutzen des verfügbaren Anzeigebereichs und die damit verbundene, verbesserte User-Experience war das eigentliche Ziel bei diesem Entwicklungsschritt. Nun werden Datentabellen immer mit vollständiger Fenster- bzw. Bildschirmbreite angezeigt. Dadurch ergibt sich oberhalb dieser Listen freier Raum zur Anzeige weiterer Informationen – den haben wir mit DART optimal im Griff“, erklärt Bräuer.

„Das neue Design stellt dem Anwender mehr Informationen überschaubar in klarer, transparenter Form zur Verfügung. Das erlaubt eine wesentlich effektivere Abwicklung aller Geschäftsprozesse in SilvERP “, so Bräuer. Das Entwicklungsteam der yQ-it GmbH ist sich sicher, dass mit DART eine neue Funktionalität ins Leben gerufen wurde, die in den nächsten Jahren weltweit gewiss Nachahmer finden wird.

Über yQ-it

Das Portfolio besteht aus WEB- und SAAS-Lösungen für Cloud und Intranet. Im Mittelpunkt der Arbeit steht SilvERP, eine Unter-nehmenssoftware, die sowohl im Internet als auch im lokalen Netzwerk betrieben werden kann. Die yQ-it GmbH mit Sitz in Seligenstadt besteht seit 2011 und verbindet mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung Datenbank basierender Anwendungen mit aktuellen Standards der Informationstechnologie.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Michael Sielmon | Mediengestaltung .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/5wa1ic

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wissenschaft/dart-yq-it-gmbh-ersetzt-die-karteikartenreiter-in-silverp-durch-ein-neues-dialogelement-44553

Egal, was Sie suchen, wenn es mit Gestaltung und Medien zu tun hat, sind
Sie hier an der richtigen Adresse. Gestaltung hat hier eine andere
Dimension. Denn Sie können hier neben grafischen Arbeiten im Bereich
Gestaltung auch redaktionelle Hilfe erhalten. Das Erstellen oder
Ausarbeiten von Texten nach Ihren Vorgaben für Ihre Druckstücke oder
Webseiten ist ebenso möglich wie das Verteilen Ihrer News durch
Newslettersysteme, an Webportale im Netz oder an Journalisten. 

Mein Ansatz begründet sich in der Einfachheit. Einfache Formen, die
funktionieren ziehe ich jederzeit kitschigem Schnickschnack vor. Der
Leser möchte nicht abgelenkt sondern gelenkt werden. Er möchte
interessiert werden und ohne lange herumzusuchen das Wesentliche finden.

Kontakt

Michael Sielmon
Walinusstr. 21b
63500 Seligenstadt
06182 9939941
info@sielmon.de
http://shortpr.com/5wa1ic

Pressemitteilungen

DART: Karteieiter in SilvERP durch neues Dialogelement ersetzt

Ein für das ERP-System „SilvERP“ entwickeltes, neues Dialogelement verschafft mehr Übersicht.

DART: Karteieiter in SilvERP durch neues Dialogelement ersetzt

DART in SilvERP (Bildquelle: YQ-IT GmbH)

Seligenstadt, 18. Februar 2015 – Die Verbesserung der User-Experience mittels des neu entwickelten Dialogelementes „DART“ für das ERP-System “ SilvERP “ setzt neue Maßstäbe im Bereich des Flat- und Responsive-Designs.

DART steht für „dynamic and responsive tabs“. Das neue Dialogelement ersetzt die herkömmlichen Karteikartenreiter und überzeugt durch die höchst flexible Nutzung des verfügbaren Anzeigebereichs und die optimale Anpassung an die Displays der verschiedensten Endgeräte.

„In diesem Jahr stand die Verbesserung des User-Interfaces im Mittelpunkt der Weiterentwicklung von SilvERP. So bietet das ERP-System jetzt, als eine der ersten Datenbank basierten Web-Anwendungen überhaupt, die vollständige Nutzung des verfügbaren Anzeigebereichs eines Displays, egal auf welchem Endgerät. Darüber hinaus kann auch noch die Schriftgröße frei skaliert werden“, sagt Josef Bräuer, Core-Entwickler der yQ-it GmbH. Hierbei hat das Unternehmen im Wesentlichen mit CSS3 und HTML5 gearbeitet.

Ein DART sieht zunächst genauso aus, wie ein herkömmliches Karteikartensystem, das beispielsweise die ergänzenden Informationen im Bereich von Stammdaten für den Benutzer bereitstellt. Reicht jedoch der Platz im Fenster aus um mehr als nur eine Karteikarte anzuzeigen, klappt automatisch die nächste Karte aus. Skaliert der Benutzer die Schriftgröße, werden dynamisch Karteikarten ein- bzw. ausgeblendet und fallen so aus dem Reitersystem heraus oder werden dem Anwender dort wieder angeboten. Jede einzelne Karte kann bei Bedarf mit einem Klick separat vergrößert oder verkleinert werden.

„Das automatische Ausnutzen des verfügbaren Anzeigebereichs und die damit verbundene, verbesserte User-Experience war das eigentliche Ziel bei diesem Entwicklungsschritt. Nun werden Datentabellen immer mit vollständiger Fenster- bzw. Bildschirmbreite angezeigt. Dadurch ergibt sich oberhalb dieser Listen freier Raum zur Anzeige weiterer Informationen – den haben wir mit DART optimal im Griff“, erklärt Bräuer.

„Das neue Design stellt dem Anwender mehr Informationen überschaubar in klarer, transparenter Form zur Verfügung. Das erlaubt eine wesentlich effektivere Abwicklung aller Geschäftsprozesse in SilvERP“, so Bräuer. Das Entwicklungsteam der yQ-it GmbH ist sich sicher, dass mit DART eine neue Funktionalität ins Leben gerufen wurde, die in den nächsten Jahren weltweit gewiss Nachahmer finden wird.

Das Portfolio besteht aus WEB- und SAAS-Lösungen für Cloud und Intranet. Im Mittelpunkt der Arbeit steht SilvERP, eine Unter-nehmenssoftware, die sowohl im Internet als auch im lokalen Netzwerk betrieben werden kann. Die yQ-it GmbH mit Sitz in Seligenstadt besteht seit 2011 und verbindet mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung datenbank-basierter Anwendungen mit aktuellen Standards der Informationstechnologie.

Weitere Informationen: www.silverp.com sowie www.yq-it.com

Firmenkontakt
yQ it GmbH
Marc Deusser
Aschaffenburger Straße 94 D
63500 Seligenstadt
+49 6182 – 84922-0
+49 6182 – 84922-90
md@yq-it.com
http://www.yq-it.com

Pressekontakt
Michael Sielmon | Mediengestaltung
Michael Sielmon
Walinusstr. 21b
63500 Seligenstadt
06182 9939941
info@sielmon.de
http://www.design-sielmon.de

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien Computer/Internet/IT Energie/Natur/Umwelt Finanzen/Wirtschaft Freizeit/Hobby Gesellschaft/Politik Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Shopping/Handel Wohnen/Einrichten

Ölpreis steigt wieder: Jetzt noch schnell Heizöl per OILCO-Flat oder Teilzahlung sichern

BERLIN, den 13. Februar 2015 – Die Zeichen stehen auf Umschwung: In den vergangenen zwei Wochen legte der Ölpreis um 20 Prozent zu. Experten sprechen bereits von einer Trendwende. Die OILCO Energy Trading (Deutschland) GmbH rät Verbrauchern, den noch immer günstigen Ölpreis jetzt zu nutzen und Heizöl auf Vorrat zu erwerben.

OILCO
OILCO

Seit dem vergangenen Sommer hatte der Ölpreis bis zum Jahresbeginn 2015 fast 60 Prozent eingebüßt. Doch nach diesem andauernden historischen Preisverfall stieg der Preis für ein Barrel der Sorte Brent jetzt wieder um rund 20 Prozent. Noch am 29. Januar 2015 zahlte man hierfür deutlich unter 50 US-Dollar. Doch zu Beginn dieser Kalenderwoche näherte sich der Preis für Brent erstmals seit langem wieder der Marke von 60 Dollar. Die Folge: Derzeit kosten 100 Liter Heizöl in Deutschland rund 60 Euro, etwa sechs Euro mehr als am Tiefpunkt. Auch die Experten der Internationalen Energieagentur (IEA) erklärten in dieser Woche, dass die Tendenz in Richtung steigende Preise geht.

Noch können Verbraucher profitieren

In dieser Preis-Situation rät Mario Springer, Geschäftsführer der OILCO Energy Trading (Deutschland) GmbH: „Seit dem Preisverfall beim Öl nutzen unsere Kunden die Gunst der Stunde. Viele legen sich einen Vorrat an Heizöl an und dafür greifen sie auf unsere praktischen Bezahlarten wie die OILCO-Heizöl-Flat oder den Kauf auf Teilzahlung zurück. Auf diese Weise können sie noch monatelang von dem günstigsten Preis seit Jahren profitieren – ohne, dass dabei ein großes Loch in die Haushaltskasse gerissen wird. Ich kann nur jedem Verbraucher raten, jetzt noch einmal den Heizöl-Tank aufzufüllen. Denn die Tendenz scheint klar: Der Preis wird nun wieder steigen.“

In der Energiebranche hat sich die OILCO Energy Trading (Deutschland) GmbH (www.oilco-energy.com) als Online-Dienstleister etabliert. Das Berliner Unternehmen unterstützt den Internet-Handel mit Brennstoffen durch moderne und praktische Bezahlmodelle wie die OILCO-Flat, die Teilzahlung und den Kauf auf Rechnung.

Über OILCO Energy Trading (Deutschland) GmbH:

Die OILCO Energy Trading (Deutschland) GmbH unterstützt den Handel mit Heizöl, Diesel, Flüssiggas und anderen Mineralölprodukten sowie alternativen Heizmitteln (Holzpellets, Brennholz) und allen sonstigen nicht-leitungsgebundenen Energieträgern. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin ist die erste Echtzeit-Backoffice-Handelsplattform für Händler und Verbraucher. OILCO Energy Trading bietet eine hoch performante Echtzeitanbindung an, die den neuesten Sicherheitsstandards entspricht. Das Unternehmen ist ordentliches Mitglied in der UNITI Regionalgruppe Bayern (vormals: BBMV), im Deutschen Verband Flüssiggas e.V. (DVFG), im Weltenergierat – Deutschland e.V. sowie im Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.

Pressekontakt:

OILCO Energy Trading (Deutschland) GmbH
Friedrichstraße 90
D-10117 Berlin

Telefon: +49-(30) 2025-3512
Telefax: +49-(30) 2025-3340
presse@oilco-energy.com
www.oilco-energy.com

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien Computer/Internet/IT Energie/Natur/Umwelt Finanzen/Wirtschaft Gesellschaft/Politik Pressemitteilungen Rat und Hilfe Shopping/Handel

OILCO kooperiert mit Online-Portal Brennstoffboerse.de

BERLIN/HALLE, den 10. Februar 2015 – Immer mehr Energie-Händler in ganz Deutschland können auf die praktischen Bezahlarten der OILCO Energy Trading GmbH zurückgreifen: Die Produkte des Berliner Unternehmens sind nun auch auf dem Online-Portal www.brennstoffboerse.de buchbar.

OILCO Energy Trading
OILCO Energy Trading

In der Energiebranche hat sich die OILCO Energy Trading GmbH mittlerweile als Online-Fulfillment-Dienstleister etabliert. Das Berliner Unternehmen (www.oilco-energy.com) unterstützt den Internet-Handel mit Brennstoffen durch moderne und praktische Bezahlmodelle wie die OILCO-Flat, die Teilzahlung und den Kauf auf Rechnung. OILCO Energy Trading gliedert sich als Mehrwert für den Händler in dessen Handelskette ein. OILCO ist weder preisbildend noch preisbeeinflussend am Markt tätig. Damit werden die regionalen Margen der Händler geschützt und dem Kunden können zeitgemäße Bezahlarten geboten werden.

Durch das Aufschalten auf Brennstoffboerse.de können nun rund 200 weitere Händler in ganz Deutschland den Service der OILCO Energy Trading GmbH nutzen. Das zur atrego GmbH gehörende Internet-Portal versorgt Kunden deutschlandweit unkompliziert und schnell mit Heizöl, Flüssiggas und Holzpellets. Bei seiner Bestellung landet der Kunde immer automatisch beim günstigsten Händler der jeweiligen Region. Die Energienews, Analysen und Trendpfeile des Portals helfen dabei, stets den richtigen Zeitpunkt für die Bestellung zu wählen.

Für die auf Brennstoffboerse.de versammelten Händler sowie die mehr als 200 angeschlossenen Shops und Preisrechner auf Händler-Webseiten bewirkt die neue Kooperation mit der OILCO nur Vorteile: Neben den bequemen Zahlarten, die die Händler nun ihren Kunden anbieten können, übernimmt OILCO die komplette Risikoprüfung. Dabei sind die Transaktionen des Energiehändlers zu 100 Prozent finanziell abgesichert – er bekommt sein Geld binnen fünf Werktagen nach Lieferung und Rechnungseingang.

Mario Springer, Geschäftsführer der OILCO Energy Trading GmbH: „Wir freuen uns sehr, von nun an auch auf dem beliebten Portal Brennstoffboerse.de vertreten zu sein. Es war vor allem der ganzheitliche Ansatz, welcher alle Vertriebswege für Energiehändler umfasst, der uns überzeugt hat. Schließlich schützen wir mit unserem Modell die regionalen Margen der Händler bei jedem Vertriebsweg – egal ob Internetportal, Webshop oder Telefonverkauf. Das sieht nach einer viel versprechenden Partnerschaft aus.“

Christian Winzer, Geschäftsführer der in Halle/Saale ansässigen atrego GmbH, ergänzt: „Wir erhoffen uns von dieser Kooperation einen großen Mehrwert für unsere Händler – und damit natürlich auch einen Wettbewerbsvorteil. Die praktischen Bezahlarten der OILCO passen zu dem veränderten Kaufverhalten der Kunden und die Ausfallabsicherung schützt unsere Händler. Wir freuen uns sehr, diese Zusammenarbeit ab sofort realisieren zu können.“

Über OILCO Energy Trading:

Die OILCO Energy Trading (Deutschland) GmbH unterstützt den Handel mit Heizöl, Diesel, Flüssiggas und anderen Mineralölprodukten sowie alternativen Heizmitteln (Holzpellets, Brennholz) und allen sonstigen nicht-leitungsgebundenen Energieträgern. Das im Jahr 2013 gegründete Unternehmen mit Sitz in Berlin ist die erste Echtzeit-Backoffice-Handelsplattform für Händler und Verbraucher. OILCO Energy Trading bietet eine hoch performante Echtzeitanbindung an, die den neuesten Sicherheitsstandards entspricht. Das Unternehmen ist ordentliches Mitglied in der UNITI Regionalgruppe Bayern (vormals: BBMV), im Weltenergierat – Deutschland e.V. sowie im Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.

Pressekontakt:

OILCO Energy Trading (Deutschland) GmbH
Friedrichstraße 90
D-10117 Berlin

Telefon: +49-(30) 2025-3512
Telefax: +49-(30) 2025-3340
presse@oilco-energy.com
www.oilco-energy.com

Aktuelle Nachrichten Auto/Verkehr Bau/Immobilien Computer/Internet/IT Energie/Natur/Umwelt Finanzen/Wirtschaft Gesellschaft/Politik Pressemitteilungen Rat und Hilfe Shopping/Handel Wohnen/Einrichten

Ölpreis-Rutsch: 20% mehr Heizöl bei Bestellung einer Heizöl-Flat / Tank jetzt nachfüllen

BERLIN, den 29. Januar 2015 – Der Verfall des Ölpreises hält unvermindert an. Die OILCO Energy Trading (Deutschland) GmbH registriert in diesem Winter zahlreiche Nachbestellungen beim Heizöl – und rät, diesen Trend ausnutzen. So ist das erworbene Heizöl-Volumen beim Abschluss einer OILCO-Heizöl-Flat seit dem Sommer um über 20 Prozent gewachsen.

Flat-Bestellformular auf  http://www.fastenergy.de/heizoel-flat
Flat-Bestellformular auf
http://www.fastenergy.de/heizoel-flat

Seit dem vergangenen Sommer ist der Ölpreis an den Weltmärkten um gut 50 Prozent eingebrochen. Diesen Trend bemerken die Verbraucher an den Tankstellen und bei der Bestellung von Heizöl. Bei der beliebten Heizöl-Flat von OILCO (http://www.fastenergy.de/heizoel-flat.htm) kauft man den Brennstoff zu einem monatlichen Fixpreis. Statt einer großen Einzelsumme zahlt der Kunde in 12 bequemen Monats-Raten: Bei der „Flat 80“ sind das 80 Euro, bei der „Flat 120“ eben 120 Euro und bei der „Flat 180“ dementsprechend 180 Euro. Die Laufzeit beträgt stets ein Jahr (ohne automatische Verlängerung).

Aufgrund des niedrigen Ölpreises hat sich das Heizöl-Volumen, das man pro gebuchter Flat erhält, deutlich erhöht. Besonders deutlich wird dies bei der Flat 180: Im Juli 2014 erhielt man bei dieser Bestell-Option eine Tankfüllung von durchschnittlich 2.356 Liter. Im Dezember 2014 jedoch bekam der Kunde für eine Flat 180 im Durchschnitt sogar 2.973 Liter Heizöl – dies entspricht einem Plus von 617 Litern bzw. von über 20 Prozent.

Die OILCO Energy Trading (Deutschland) GmbH (www.oilco-energy.com) hat sich in der Wärmebranche als Online-Dienstleister einen Namen gemacht: Zu den modernen Bezahlarten, die OILCO für Brennstoffe anbietet, gehören die beliebte OILCO-Flat, die Teilzahlung und der Kauf auf Rechnung. Durch die Nutzung dieser Bezahlmethoden wird Heizen endlich wieder bezahlbar.

Mario Springer, Geschäftsführer der OILCO Energy Trading: „Öl ist so billig wie seit Jahren nicht mehr. Immer mehr Kunden nutzen diesen Trend aus und kaufen jetzt noch einmal Heizöl nach – selbst wenn der Tank noch halbvoll ist. Wir freuen uns sehr, dass dabei immer mehr Deutsche auf unsere Heizöl-Flat setzen – mit ihr kann der Tank auch im Januar aufgefüllt werden, ohne ein großes Loch in die Haushaltskasse zu reißen.“

Über OILCO Energy Trading:

Die OILCO Energy Trading (Deutschland) GmbH unterstützt den Handel mit Heizöl, Diesel, Flüssiggas und anderen Mineralölprodukten sowie alternativen Heizmitteln (Holzpellets, Brennholz) und allen sonstigen nicht-leitungsgebundenen Energieträgern. Das Berliner Unternehmen ist die erste Echtzeit-Backoffice-Handelsplattform für Händler und Verbraucher. OILCO Energy Trading bietet eine hoch performante Echtzeitanbindung an, die den neuesten Sicherheitsstandards entspricht. Das Unternehmen ist ordentliches Mitglied in der UNITI-Regionalgruppe Bayern (vormals: BBMV), im Deutschen Verband Flüssiggas e.V. (DVFG), im Weltenergierat – Deutschland e.V. sowie im Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.

Pressekontakt:

OILCO Energy Trading (Deutschland) GmbH
Friedrichstraße 90
D-10117 Berlin

Telefon: +49-(30) 2025-3512
Telefax: +49-(30) 2025-3340
presse@oilco-energy.com
www.oilco-energy.com

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien Computer/Internet/IT Energie/Natur/Umwelt Finanzen/Wirtschaft Gesellschaft/Politik Pressemitteilungen Rat und Hilfe Shopping/Handel

OILCO Energy Trading kooperiert mit Energieportal Enxa

BERLIN, den 10. Dezember 2014 – Die OILCO Energy Trading (Deutschland) GmbH kooperiert ab jetzt mit dem Energieportal Enxa. Damit profitieren die zahlreichen Enxa-Partner-Händler von den praktischen Bezahlmethoden des Berliner Unternehmens.

OILCO Energy Trading GmbH
OILCO Energy Trading GmbH

Die OILCO Energy Trading (Deutschland) GmbH (www.oilco-energy.com) hat sich in der Wärmebranche als Partner der Energiehändler und als Online-Fulfillment-Dienstleister einen Namen gemacht. Zu den innovativen Bezahlarten, die OILCO heute anbietet, gehören die beliebte OILCO Flat, die Teilzahlung und der Kauf auf Rechnung. Durch die Nutzung dieser Bezahlmethoden sind die Geschäfte des Partner-Händlers zu 100 Prozent finanziell abgesichert – er bekommt sein Geld binnen fünf Werktagen nach Lieferung und Rechnungseingang.

Enxa (www.enxa.de) ist eine wichtige Informations- und Akquisitionsplattform für Heizöl-, Diesel- und Pellets-Bestellungen. Hier können Verbraucher den in ihrer Region günstigsten Preis aller Partnerhändler erfragen und bestellen. Die Enxa-Partnerhändler sind stark aufgestellte, moderne Unternehmen. Sie bedienen in der Regel ein großes Liefergebiet, das weit über den eigenen Postleitzahlbereich hinausgeht.

Mario Springer, Geschäftsführer der OILCO Energy Trading: „Wir freuen uns sehr, mit Enxa erneut einen wichtigen Kooperationspartner in der Energiebranche gewonnen zu haben. Der innovative Ansatz von Enxa passt hervorragend zu unserer Digitalisierungsstrategie, so dass wir uns viele spannende Synergien erhoffen.“

Jürgen Hilpert, Inhaber von Enxa, ergänzt: „Für uns ist es besonders wichtig, dass unsere Händler den bestmöglichen Service unter Gewährleistung der höchsten Sicherheitsstandards anbieten können. Diese beiden Voraussetzungen erfüllt OILCO mit seinen Bezahlarten zu höchster Zufriedenheit. Von dieser Zusammenarbeit werden sowohl unsere Partner-Händler als auch deren Kunden profitieren.“

Über OILCO Energy Trading:

Die OILCO Energy Trading (Deutschland) GmbH unterstützt den Handel mit Heizöl, Diesel, Flüssiggas und anderen Mineralölprodukten sowie alternativen Heizmitteln (Holzpellets, Brennholz) und allen sonstigen nicht-leitungsgebundenen Energieträgern. Das Berliner Unternehmen ist die erste Echtzeit-Backoffice-Handelsplattform für Händler und Verbraucher. OILCO Energy Trading bietet eine hoch performante Echtzeitanbindung an, die den neuesten Sicherheitsstandards entspricht. Das Unternehmen ist ordentliches Mitglied in der UNITI-Regionalgruppe Bayern (vormals: BBMV), im Deutschen Verband Flüssiggas e.V. (DVFG), im Weltenergierat – Deutschland e.V. sowie im Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.

Pressekontakt:

OILCO Energy Trading (Deutschland) GmbH
Friedrichstraße 90
D-10117 Berlin

Telefon: +49-(30) 2025-3512
Telefax: +49-(30) 2025-3340
presse@oilco-energy.com
www.oilco-energy.com