Tag Archives: Fliege

Pressemitteilungen

N-JOY mit Teesy, Chefboss, The Disco Boys und Lot zur Kieler Woche am Ostseekai

N-JOY mit Teesy, Chefboss, The Disco Boys und Lot zur Kieler Woche am Ostseekai

N-JOY holt Teesy auf die Kieler Woche – Foto von EyeCandy

House-Party und Festivalatmosphäre! An zwei Abenden der diesjährigen Kieler Woche übernimmt N-JOY, das junge Hörfunkprogramm des NDR, die Bühne am Ostseekai. Während der Auftritt von The Disco Boys am Donnerstag, 22. Juni, bereits bekannt gegeben wurde, steht jetzt auch das Programm für Freitag, 23. Juni, fest: Mit Teesy, Chefboss und Lot präsentiert N-JOY ein echtes Mini-Festival. Beide Abende moderieren Andreas Kuhlage und Jens Hardeland aus der mit dem Deutschen Radiopreis ausgezeichneten „N-JOY Morningshow“.

Headliner des N-JOY Bühnenprogramms am Freitagabend ist der Mann mit der Fliege: Teesy. Vor drei Jahren erschien mit „Glücksrezepte“ sein Debüt-Album auf Chimperator – dem Label, auf dem auch Künstler wie Die Orsons, Maeckes und Cro veröffentlichen. Seine anschließende Tour war innerhalb von 24 Stunden ausverkauft. Im vergangenen Jahr meldete er sich mit „Wünschdirwas“ zurück. Teesys zweites Album stieg bis auf Platz sieben der deutschen Charts. Darauf vereint der 26-Jährige gekonnt Rap, Pop und Soul. In diesem Jahr ist Teesy auf ausgewählten Festivals live zu erleben. Für N-JOY kommt er auf die Kieler Woche.

Zuvor stehen die Girls von Chefboss auf der Bühne. Tanz-Event, Abrissparty? Einfach nur ein Chefboss-Konzert! Alice Martin und Maike Mohr packen bei ihren Live-Shows als Chefboss eine Tänzer-Gang auf die Bühne und gehen dann gemeinsam mit dem Publikum mächtig ab. Mit ihrem Musikmix aus Dancehall, Baile Funk, Electro und HipHop rocken sie kleine Clubs genauso wie die größten Festivals Deutschlands. Bereits 2015 wurden sie mit ihrer EP „Blitzlichtgewitter“ zum Newcomer des Monats bei N-JOY und erhielten eine Nominierung für den Hamburger Musikpreis HANS. Im März erschien jetzt ihr Debüt-Album „Blitze aus Gold“ mit den Singles „Insel“ und „Zombie Apokalypse“.

Opening-Act des Abends ist Lot. Schon als Teenager schrieb Lothar Robert Hansen eigene Songs. Zunächst konzentrierte er sich jedoch auf sein Klavierspiel und war Teil verschiedener Musikgruppen – von Klassik bis Hip-Hop. Die Vielfalt half ihm bei der Komposition seiner eigenen Stücke. Als Lot machte er schließlich vor zwei Jahren mit dem Debüt-Album „200 Tage“ erstmals auf sich aufmerksam. Im April erschien sein zweites Album „Der Plan ist übers Meer“.

Bevor am Donnerstagabend The Disco Boys den Ostseekai mit ihren House-Sounds in ein Tanzareal verwandeln, ist zunächst Public Viewing angesagt. Live auf der großen Videowall zeigt der NDR die Übertragung des Fußballspiels Deutschland gegen Chile. Im Rahmen des Confederations Cups treten die beiden Nationalmannschaften ab 20.00 Uhr gegeneinander an.

Das N-JOY Bühnenprogramm in der Übersicht:

Donnerstag, 22. Juni
19.00 Uhr | N-JOY Show mit Kuhlage & Hardeland
20.00 Uhr | Public Viewing: Deutschland – Chile
22.00 Uhr | The Disco Boys

Freitag, 23. Juni
19.00 Uhr | N-JOY Show mit Kuhlage & Hardeland
19.00 Uhr | Lot
20.00 Uhr | Chefboss
21.30 Uhr | Teesy

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

Zuschlagen – Einsaugen – Fertig!

Die High-End-Fliegenklatsche, die ihren Job zu Ende bringt

Obwohl wir in einer hoch technologisierten Welt leben, gestalten sich manche Dinge immer noch so wie anno dazumal: die Fliegenjagd zum Beispiel. Jedes Jahr schwirren uns die Plagegeister um den Kopf. Jedes Jahr fuchteln wir erneut wie wild um uns und greifen angeekelt nach erlegtem Ungeziefer, igitt! Die neuartige Fliegenklatsche fly-or-die kann zwar nicht die Fliegenplage eindämmen, wohl aber den Ekel und die Gefahr der Krankheitsübertragung!

Gerade dann, wenn wir genießen und es uns gemütlich machen wollen, auf der Terrasse bei einem guten Essen, auf dem Sofa mit einem schönen Buch, landet die gemeine Stubenfliege mit Vorliebe dort, wo wir gerade sind. Als ginge es ihr nur darum, uns zur Weißglut zu bringen! Je ländlicher, umso schlimmer, was aber nicht bedeutet, dass die Musca domestica, wie sie im Lateinischen genannt wird, nicht auch im urbanen Raum ihre Nistplätze findet. Überall da, wo“s eklig ist, ist sie auch, weil sie bevorzugt in faulenden Stoffen und Exkrementen Eier ablegt, von denen sich die Larven ernähren.

Die Stubenfliege als Krankheitsüberträger

Wenn man bedenkt, dass sie etwa zwei Meter pro Sekunde zurücklegt, kann sie eben noch auf dem Kompost einen Zwischenstopp eingelegt haben und wenige Sekunden später schon auf dem Esstisch landen. In den rund 20 Tagen ihrer Lebenszeit, legt die Stubenfliege insgesamt rund 900 Eier ab. Die Versuche, ihre Ausbreitung einzudämmen, fruchteten bislang wenig. Auch hat sie im Lauf der Jahre gegen viele Insektizide Resistenzen aufgebaut, sodass sich der Mensch damit abfinden muss, dass es sie gibt. Selbst sie auszurotten, kann nicht das Mittel der Wahl sein, dient sie doch vielen Kleintieren als Nahrung.

Fliegenklatsche zu Ende gedacht

Also muss sich der Mensch anders behelfen. Ein Evergreen der Fliegenjagd ist noch immer die gewöhnliche Fliegenklatsche, die sich über Jahrzehnte bewährt hat. Doch einen gravierenden Nachteil hat sie: Die erlegten Fliegen kann sie nicht aufnehmen. Der Mensch muss sie entweder mit spitzen Fingern anfassen oder er nimmt ein Hilfsmittel zur Hand wie ein Papiertaschentuch oder den schweren Staubsauger will er den direkten Kontakt vermeiden. Und das ist unbedingt zu empfehlen, zumal Fliegen viele Krankheiten übertragen können.
Eine praktische, bequeme und noch dazu hygienische Idee hatte jetzt ein Unternehmer aus dem Schwabenland. Das Ungeziefer setzte seinem Ekelgefühl derart zu, dass er über anderthalb Jahre lang in seiner Freizeit an einer neuartigen Fliegenklatsche tüftelte und sie mit Hilfe anderer Unternehmer aus Deutschland zur Marktreife führte.

Prinzip Fahrradpumpe – nur umgekehrt

Die neuartig Fliegenklatsche fly-or-die unterscheidet sich von herkömmlichen Exemplaren dadurch, dass sie über einen Mechanismus verfügt, der es ermöglicht, das Ungeziefer aufzusammeln, ohne es zu berühren. Dank eines Spannmechanismus – in etwa das umgekehrte Prinzip einer Fahrradpumpe – wird ein Luftstrom erzeugt, der die Fliegen über eine Öffnung am Griff einsaugt, wird der Auslöser gedrückt. Dieser mechanische Vorgang kommt ohne Batterien in Gang und kann beliebig oft wiederholt werden, wenn zuvor die Feder gespannt wurde. Die Schlagfläche verfügt über Noppen, welche die Wucht des Schlags und damit die Fleckenbildung abmildern. Zu Übungszwecken sind Dummies in der Größe einer Fliege im Lieferumfang inbegriffen. Der Spaßfaktor in jedem Fall auch!

Funktionell und trotzdem ein Hingucker

Während bei einer üblichen Fliegenklatsche allein die Funktionalität im Vordergrund steht und sie gerne aus dem Weg geräumt wird, wenn man sie nicht mehr benötigt, ist die fly-or-die, nicht zuletzt wegen ihrer aufwendigen Machart, des stimmigen Designs und der Farben durchaus hübsch anzuschauen. Ganz sicher auch für Menschen, die nichts in ihren vier Wänden dem Zufall überlassen. Und es ist ein ideales Geschenk für alle, die heute schon wissen, was morgen Trend ist. Warum nicht auch mal eine High-End-Fliegenklatsche mit WOW-Effekt?

Weitere Informationen finden Sie unter www.fly-or-die.com
Die Firma Falch IQ mit Sitz im schwäbischen Merklingen steht für die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung intelligenter technischer Innovationen. Die High-End-Fliegenklatsche fly-or-die möchte das Unternehmen als nützliche Spielerei mit ernstem Hintergrund verstanden wissen, die vor allem aus Gründen der Hygiene und Krankheitsprophylaxe 2011 bis zur Produktreife vorangetrieben wurde. Die Entwicklungszeit betrug anderthalb Jahre. Aus Gründen der Nachhaltigkeit, wird die fly-or-die ausschließlich in Deutschland hergestellt.

FALCH IQ
Ulrike Tluczykont
Siemensstraße 6
89188 Merklingen
ulrike.tluczykont@falch-iq.com
07337 81140
http://www.falch-iq.com

Pressemitteilungen

Style – aber bitte mit Stil!

Deutschlands Krawattière No. 1 eröffnet digitalen Fashion- und Lifestylestore

Das Eis wird dünn für schlecht gekleidete Männer. Denn SONJA KAMPY sagt Stil- und Fashionsünden in ihrem neuen Onlinestore ab sofort den Kampf an. Mit zwei einzigartigen Kollektionslinien und zahlreichen Zusatzangeboten rund um das perfekte Herren-Outfit bietet die Münchner Erfolgsdesignerin auf www.sonja-kampy.de alles, was nötig ist, um nicht einfach nur gut angezogen, sondern perfekt gekleidet zu sein.

Von der edlen Paisley-Krawatte für das perfekte Businessoutfit, über klassische Schleifen und Fliegen, hippe Einstecktücher, hochwertige Designer-Schals, genau abgestimmte Gürtel und Cufflinks bis hin zum markanten Designer-Schlips für die stylishe Clubnacht – der neue SONJA KAMPY Fashion- und Lifestylestore lässt keine männlichen Modewünsche offen. Das Besondere dabei: Durch das innovative Navigationskonzept „pure“ und „dressed“ entfällt nicht nur langes Stöbern und zeitraubendes Suchen. SONJA KAMPY Shopper klicken sich in nur drei Schritten von der Grundsatzentscheidung „stylish-cool“ oder „klassisch-elegant“ zum edlen, neuen Designer-Accessoire.

Design und Qualität zum Erleben

Den Schritt, ihre hochwertigen Kollektionen ab sofort nicht mehr nur im gehobenen deutschen und internationalen Modehandel anzubieten, hat sich Deutschlands Krawattière No. 1 im Übrigen nicht leicht gemacht: „Seit fast zwanzig Jahren stehe ich mit meinem Namen für edelstes Design und allerhöchste Qualität. Gerade die Vorstellung, unsere handgefertigten Krawatten, Einstecktücher und Schals aus reiner gewebter oder bedruckter Seide über eine Art „virtuelle“ Theke anzubieten, hat mich zunächst abgeschreckt. Schließlich kauft man SONJA KAMPY Produkte nicht einfach so – sondern man erlebt sie regelrecht. Deshalb war es mir besonders wichtig, auch meinen digitalen Kunden ein Shoppingerlebnis zu bieten, das einem echten Einkauf mit Beratungsgespräch in nichts nachsteht“, betont Sonja Freundorfer, besser bekannt unter ihrem Mädchennamen Sonja Kampy.

Die Qual der (richtigen) Wahl

Um das Einkaufserlebnis im neuen Onlinestore mit sechs jährlichen Kollektionswechseln zu etwas wirklich Einzigartigem zu machen, hat sich die erfahrene Krawattière etwas ganz Besonderes ausgedacht – und trifft damit genau den Nerv der Zeit. Denn was wäre der richtige Style ohne das passende Quantum an Stil? Sonja Freundorfer weiß die Antwort: „Nichts – und deshalb lassen wir unsere Onlinekunden auch mit ihren Stylingfragen nicht allein.“ So arbeitet die Krawatten-Expertin nicht nur an einem umfangreichen Krawattenknoten-Ratgeber mit Beschreibungen, Bildern und Video-Tutorials. Neben regelmäßigen Fashion-Updates unter der Rubrik „Stilberater“ stehen die Mode-Fachfrau und ihr Team zukünftig auch jedem einzelnen Kunden bei seinen individuellen Stil- und Outfitfragen mit Rat und Tat zur Seite.
Seit fast zwanzig Jahren steht das Münchener Modelabel SONJA KAMPY nicht nur für atemberaubendes Design und exzellente Verarbeitung in Sachen Herrenmode, sondern für einen Qualitätsanspruch, der seinesgleichen sucht. Ein Ruf, den sich Deutschlands Krawattière No. 1, Sonja Freundorfer, nicht ohne Grund erworben hat. Unter ihrem Mädchennamen Sonja Kampy produziert die Geschäftsführerin der S.F.C. Sonja Freundorfer Collection GmbH ausschließlich hochwertige Herren-Accessoires wie Krawatten, Einstecktücher, Schals, Hemden, Gürtel und Manschettenknöpfe. An den Produktionsstätten, einer Reihe kleiner italienischer Manufakturen, kommen dabei nur edelste Materialien wie reine bedruckte oder gewebte Seide zum Einsatz. So kommt es, dass sich SONJA KAMPY Kreationen nicht nur anfühlen und aussehen wie „Handmade in Italy“ – sie sind es tatsächlich!

Weitere Informationen zu Unternehmen und Marke erhalten Sie auf www.sonja-kampy.de!
Sonja Freundorfer Collection GmbH
SONJA KAMPY
Werinherstraße 43
81541 München
+49 (0)89 620817-10

http://www.sonja-kampy.de
info@sonja-kampy.de

Pressekontakt:
HARTZKOM GmbH
Björn Berensmann
Anglerstr. 11
80339 München
sonjakampy@hartzkom.de
089/998 461-13
http://www.hartzkom.de