Tag Archives: Flüge

Pressemitteilungen

Klimafußabdruck der Flüge bei jeder Fernreise

Neues Symbol visualisiert Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Klimafußabdruck der Flüge bei jeder Fernreise

Klimafußabdruck-Symbol

HAGEN – 10. Sept. 2013. Jede Wikinger-Fernreise ist jetzt auf der Website mit dem Symbol des Klimafußabdrucks der Flüge von atmosfair gekennzeichnet. Damit übernimmt der Veranstalter eine Vorreiterrolle in Bezug auf Transparenz und Umweltverantwortung. Wikinger Reisen, WWF-Partner und von TourCert auf Nachhaltigkeit und unternehmerische Gesamtverantwortung zertifiziert, setzt sich gezielt für einen verantwortungsvollen Reisestil ein. 2014 kommen auch weitere WWF-Sonderreisen ins Programm, die die Arbeit der Umweltschutzorganisation unterstützen.

atmosfair entwickelt Piktogramm für Wikinger Reisen
Die Klimaschutzorganisation atmosfair hat das Piktogramm mit Fußabdruck und Flugzeug für Wikinger Reisen entwickelt. Das blau-grüne Symbol zeigt die durchschnittlichen Flugemissionen jeder Fernreise. Ein Klick führt zum atmosfair-CO2-Rechner – er ermittelt den Wert für den jeweiligen Flug und bietet die Möglichkeit zur Kompensation über UNO-zertifizierte Klimaschutzprojekte.

Bewusste Nachhaltigkeitspolitik
Der Marktführer für Wanderurlaub engagiert sich bewusst für die Nachhaltigkeit – gemeinsam mit seinen Gästen. Seit Anfang 2013 ist das Familienunternehmen WWF-Partner und setzt sich mit der Umweltschutzorganisation für das Thema ein. Im Frühjahr kam die TourCert-Zertifizierung hinzu. Das Symbol des Klimafußabdruckes des Fluges ist ein weiterer Baustein.

„Harmoniert mit unserem „sanften“ Reisestil“
„Jede Maßnahme, einschließlich der Unterstützung von ECPAT-Kinderschutzprojekten oder der konsequenten Umstellung auf Recycling- oder FSC-Papier, bringt uns in der Nachhaltigkeitspolitik weiter. Sie harmoniert mit unserem „sanften“ Reisestil und passt zu uns. Auch die Entwicklungszusammenarbeit der Georg Kraus Stiftung, der 20 Prozent von Wikinger Reisen gehören, ist Teil dieser Philosophie“, unterstreicht Christian Schröder, Leiter des Qualitäts-und Nachhaltigkeitsmanagements bei Wikinger Reisen.

Neue WWF-Sonderreise 2014
Die Darstellung des Klimafußabdruckes von atmosfair entspricht einer der WWF-Anforderungen, die Klimaauswirkungen von Flügen einer Reise sichtbar zu machen und mit Klimaschutzprojekten auszugleichen. 2014 wird Wikinger Reisen außerdem zwei
WWF-Sonderreisen anbieten. Der Veranstalter setzt das 2013 erfolgreich gestartete Programm auf dem Darß in Mecklenburg-Vorpommern fort – ein naturorientierter Aktivtrip mit Wanderungen, Radeln und Biohotel. Die Reise unterstützt den WWF beim Schutz der Vorpommerschen Boddenlandschaft, fördert die Umweltbildung und vermittelt besondere Blickwinkel der Region. Pro Gast geht eine Spende an den WWF. Dazu kommt im nächsten Jahr ein Trip nach Armenien und Georgien. U. a. mit Wanderungen in dem unter WWF-Schutz stehenden 76.000 Hektar großen Borjomi-Kharagauli-Nationalpark, dem Besuch eines armenischen Ökodorfs und Einblicken in lokale und regionale Traditionen.
Text 2.815 Zeichen inklusive Leerzeichen

Die Philosophie von Wikinger Reisen
Urlaub, der bewegt. Das Wikinger-Motto für Reisen, die einen unverwechselbaren Stil haben. Aktivurlaub, der Sie in Bewegung bringt. Erlebnisreisen, die Ihnen bewegende Kontakte bescheren. Natur- und Kulturgenuss, der Ihre Sinne bewegt. Kommen Sie mit!
Seit 1969 veranstaltet Wikinger Reisen Wander-, Trekking-, Rad- und Entdeckerreisen weltweit. Ob Sie mit Wikinger Reisen auf eine Wander- oder Trekkingreise gehen, das Abenteuer in der Ferne suchen oder mit dem Rad unterwegs sind: Sie erwartet eine ideale Kombination aus Aktivitäten, Natur- und Kulturerlebnissen sowie Erholung. Auf Reisen aktiv sein, intensiv eintauchen in unbekannte Welten, die Erlebnisse mit neu gewonnenen Freunden teilen, angesteckt werden von der Begeisterung der Wikinger-Reiseleiter und sich dabei immer gut und sicher aufgehoben fühlen – das ist die Idee einer Wikinger-Reise.
Die qualifizierte und sympathische Reiseleitung ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal dieser Reisen. Mehr als 300 Wikinger-Reiseleiter schaffen weltweit eine angenehme, freundschaftliche Atmosphäre in den kleinen Reisegruppen.
Urlaub mit Freunden – in bester Gesellschaft:
Ein Prinzip dieser Reisen sind kleine, überschaubare Gruppen, die sich Zeit lassen für persönliche Gespräche und Begegnungen, die aber auch Teamgeist und Kooperation bei gemeinsamen Aktivitäten in der Natur erfordern. Ganz gleich, ob Gäste nun allein oder zu zweit verreisen – sie genießen ihren Urlaub unter Freunden und Gleichgesinnten.

Das Wikinger Reisekonzept:
– auf Reisen aktiv sein
– in kleinen Gruppen
– mit sympathischen Reiseleitern, die begeistern
– Übernachtungen in stilvollen, möglichst familiären Hotels
– Bevorzugung der regionalen Küche
– ideale Kombination aus Aktivitäten, Natur- und Kulturerlebnissen und Erholung

Kontakt:
Wikinger Reisen GmbH
Eva Machill-Linnenberg
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 463078
wikinger@mali-pr.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressemitteilungen

Neue Ziele in China und Vietnam: Finnair fliegt nach Xian und Hanoi

Neue Ziele in China und Vietnam: Finnair fliegt nach Xian und Hanoi

Finnair fliegt jetzt auch nach Xi’an und Hanoi

Die finnische Fluggesellschaft Finnair fliegt ab sofort dreimal wöchentlich die Millionenmetropolen Xian in China und Hanoi in Vietnam an. Mit der Einführung der neuen Routen ab dem Drehkreuz Helsinki setzt die Airline ihren strategischen Fokus auf den Verkehr zwischen Asien und Europa weiter fort. Finnair ist derzeit die einzige europäische Fluggesellschaft, die direkte Verbindungen von Europa nach Xian und Hanoi anbietet.

Aus Deutschland fliegt die Airline von Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München via Helsinki nach Xian und nach Hanoi. Die Routen werden im Rahmen des Sommerflugplans, Hanoi bis zum 27. Oktober und Xian bis zum 28. Oktober, aufgenommen.

Finnair setzt seit zwei Jahrzehnten auf die Asien-Strategie, indem die Airline die günstige geografische Lage des Drehkreuzes Helsinki ausnutzt. So bietet Finnair über die Nordroute den kürzesten Weg zwischen Asien und mehr als 60 europäischen Destinationen. Die Flugpläne sind besonders für den Umsteigeverkehr ausgelegt. Weitere Finnair-Ziele in Asien sind Bangkok, Peking, Chongqing, Delhi, Hongkong, Nagoya, Osaka, Seoul, Schanghai, Singapur und Tokio.

„Diese Woche markiert einen wichtigen Meilenstein in der 90-jährigen Geschichte von Finnair. Mit der Erhöhung der Gesamtzahl unserer Asien-Verbindungen auf jetzt 13 setzen wir das Erbe, bessere Verbindungen zwischen Europa und Asien zu schaffen, weiter fort“, so Pekka Vauramo, CEO bei Finnair. „Starker Wirtschaftswachstum in China und Vietnam in Verbindung mit einer wachsenden Nachfrage für Auslandsreisen aus beiden Ländern sind die treibende Kraft unserer strategischen Ausrichtung auf den Asienverkehr. Auch in Zukunft gibt es viele spannende Möglichkeiten für Wachstum im Osten.“

Über Xian

Die Stadt Xian liegt im zentralen Nordwesten Chinas. Die Metropolregion mit rund acht Millionen Einwohnern ist ein wachsendes Zentrum der chinesischen Luftfahrt- und Softwareindustrie. Die Stadt ist eine antike imperiale Hauptstadt und eine Wiege der chinesischen Zivilisation. Die weltbekannte Terrakotta-Armee, die um das Mausoleum von Kaiser Qin Shi Huang gefunden wurde, befindet sich etwa 40 Kilometer östlich des Stadtzentrums.

Über Hanoi

Hanoi ist ein wichtiges Zentrum für Wissenschaft und Forschung. Mit einer Bevölkerungszahl von 6,5 Millionen Einwohnern gilt die vietnamesische Hauptstadt weltweit als schnellst wachsende Wirtschaft im Zeitraum 2008-2025 (Quelle: PricewaterhouseCoopers). Kulturell ist die Stadt bekannt für ihre historische Altstadt, ihre französische Kolonialarchitektur und dem Wallfahrtsort Chua Huong, einem Komplex von buddhistischen Tempeln und Schreinen, die aus umliegenden Kalksteinfelsen gefertigt wurden. Nahe Hanoi liegt die Bucht von Ha-Long, die bekannt für seine Tausenden von Kalkfelsen und Inseln bekannt ist. Das Gebiet wurde von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt.

Die finnische Fluggesellschaft Finnair ist spezialisiert auf schnelle Verbindungen zwischen Europa und Asien via Helsinki. Die Airline befördert über acht Millionen Passagiere jährlich und verbindet 13 Destinationen in Asien mit mehr als 60 Zielen in Europa. Die Airline, ein Pionier im nachhaltigen Fliegen, operiert mit einer jungen, modernen Flotte. Finnair hat zuletzt drei Jahre in Folge den World Airline Award als beste Airline Nordeuropas gewonnen. Seit 1999 ist Finnair Mitglied des Luftfahrtbündnisses oneworld.

Kontakt
Finnair
Jonathan Klimke
Bahrenfelder Marktplatz 7
22761 Hamburg
040/899666-0
finnair@ic-gruppe.com
http://www.finnair.de

Pressekontakt:
IC AG
Jonathan Klimke
Bahrenfelder Marktplatz 7
22761 Hamburg
040/899666-0
finnair@ic-gruppe.com
http://www.ic-gruppe.com

Pressemitteilungen

InterSky setzt weiterhin auf Graz und Salzburg

3x täglich Zürich – Graz, 2x täglich Zürich – Salzburg

InterSky setzt weiterhin auf Graz und Salzburg

InterSky ATR72-600 (OE-LIB)

InterSky setzt auch ohne Interline-Kooperation mit Swiss weiterhin auf die Strecken von Zürich nach Graz und Salzburg. Darüber hinaus wird die Stationierung der Flugzeuge in Graz und Salzburg beibehalten. In Graz wurde zudem ein technischer Betrieb für die Wartung aufgebaut. Geflogen wird weiterhin mit Dash8-300Q, 3x täglich Zürich – Graz und 2x täglich Zürich – Salzburg.

Seit mehreren Monaten verhandelte die Regional-Fluggesellschaft InterSky mit Swiss über eine Interline-Kooperation, um Zubringerpassagiere über den Swiss-Hub Zürich zu befördern. Profitiert hätten nicht nur Gäste aus aller Welt, die über Zürich nach Graz und Salzburg reisen möchten, sondern vor allem die Wirtschaft in Graz und Salzburg, die uber Zürich in die ganze Welt hätte reisen können. Der Flughafen Zürich verfügt über einen hervorragenden Ruf als fortschrittlichster Umsteige-Flughafen Europas. Gleichwohl sieht sich Swiss gezwungen, von der Interline-Kooperation Abstand zu nehmen.

Die Flugzeiten werden nun für den Lokalverkehr optimiert. So entstehen deutlich bessere Abflugzeiten für den „Point to Point“ – Verkehr als die bisherigen Verbindungen, die noch an die Swiss Wellen angepasst waren. Erfreulicherweise entwickeln sich die Verbindungen auch ohne eine Zusammenarbeit äußerst positiv. Zu erwarten sind jedoch deutlich höhere Anlaufkosten als zunächst budgetiert.

In Graz hat das Passagieraufkommen bereits eine Größenordnung erreicht, die die Beibehaltung der drei täglichen Rotationen erlaubt. Hierbei setzt InterSky jedoch darauf, dass sich wegen der zukünftig deutlich verbesserten Zeiten das Passagiervolumen weiter rasch und deutlich erhöhen wird. Da die Verbindung nach Salzburg das geringere Lokalaufkommen hat, wird vorübergehend auf die Mittagsrotation verzichtet. Dadurch verringert sich die Frequenz von bisher drei täglichen Rotationen auf zwei. Eine Wiederaufnahme bei steigenden Passagierzahlen ist jederzeit möglich. Der aktualisierte Flugplan, gültig ab 1. August 2013 wird in den nächsten Tagen online gestellt.

„Ziel der gemeinsamen Kooperation mit Swiss war es, nicht nur für die lokalen Passagiere mit einem Früh- und Spät-Flug diese Strecken zu bedienen, sondern durch genau abgestimmte Zeiten auch die Anschlüsse von Swiss mit minimalen Umsteigezeiten zu erreichen. Um dies zu gewährleisten, erklärte sich InterSky bereit, von Anfang an zusätzlich auch noch eine dritte tägliche Rotation anzubieten. Im Januar 2013 wurde die Strecke von Zürich nach Graz aufgenommen, die Verbindung nach Salzburg folgte im April 2013. Doch die besten Anschlusszeiten nützen nichts, wenn der Passagier nicht die günstigen Durchgangstarife buchen kann. Genau an diesem Punkt musste nun Swiss einen Rückzieher machen“, so Peter Oncken geschäftsführender Gesellschafter der InterSky.

„Wir nehmen mit Bedauern die Entscheidung von Swiss zur Kenntnis. Es ist enttäuschend, dass dem Reisenden nicht die freie Entscheidung des Umsteigeflughafens überlassen wird. So wäre Zürich eine echte Ergänzung gewesen als Umsteige-Punkt zu den bisherigen Möglichkeiten ab Graz und Salzburg via Wien, Frankfurt, München, etc. Natürlich kann ich die Gründe verstehen, dass man durch die Zusammenarbeit mit Swiss eine Schwächung der eigenen Lufthansa und Austrian Zubringerdienste sieht. Aber dies musste den Beteiligten schon zu Beginn der Kooperations-Gespräche klar gewesen sein. Was das mit der versprochenen Service – Offensive des Lufthansa Konzerns zu tun hat, zu dem auch die Swiss gehört, ist mir ein Rätsel“, sagt Renate Moser, Gründerin und Geschäftsführerin der InterSky.

Hans Rudolf Wöhrl, Chef der INTRO – Group und Hauptgesellschafter der InterSky meint ergänzend: „Im Gegensatz zu Renate Moser war ich nicht sonderlich überrascht. Solche kurzfristigen Kursänderungen im Lufthansa Konzern kenne ich seit über 30 Jahren und als die Interline-Kooperation so lange auf sich warten ließ, habe ich im Stillen schon über Alternativen nachgedacht! Die gibt es zuhauf, denn eine Reihe von Flughäfen sind auf der Suche nach einer verlässlichen Airline, die nach dem Rückzug von AirBerlin sowie der Lufthansa und vielen anderen, regionale und wichtige Strecken bedient. Aber wir bleiben dem Markt in Zürich, Graz und Salzburg treu! Eine Streckeneinstellung zum jetzigen Zeitpunkt würde nicht unserer Mentalität entsprechen!“

Preissenkung der Tickets
Bereits vor einigen Tagen hat InterSky den voll flexiblen Eco-Flex Tarif um 70 EUR pro Strecke deutlich reduziert. „Es war schon immer unsere Philosophie die Passagiere nicht abzuzocken, nur weil sie kurzfristig und flexibel einen Business Tarif benötigen! Wir liegen damit deutlich unter dem Tarifniveau der meisten großen Airlines! Das sind wir unserer wichtigsten Kundschaft, dem Geschäftsreisenden, einfach schuldig. Am unteren Ende haben wir eine faire und bewährte Preisstruktur mit Tickets ab 99 EUR pro Strecke beibehalten. Auf noch günstigere Schnäppchenpreise verzichten wir bewusst, um in der sogenannten „Mitte“, also dort wo der Vielflieger bucht, preiswert bleiben zu können.“. so Roger Hohl, Leitung Verkauf und Marketing von InterSky.

Seit wenigen Tagen ist auch die neue Internet-Präsenz online. Dabei wurde auch das Buchungssystem grundlegend überarbeitet, um noch mehr Komfort und Übersichtlichkeit zu bieten.

Flugplan ab 1. August 2013
Flüge ab Zürich
Mo – Fr, SaZürich – Graz3L132, 08:25 – 09:55
Mo – Fr, SoZürich – Graz3L134, 15:00 – 16:30
Mo – Fr, SoZürich – Graz3L136, 20:00 – 21:30

Mo – FrZürich – Salzburg3L152, 08:25 – 09:40
Mo – Fr, SoZürich – Salzburg3L156, 20:00 – 21:30

Flüge ab Graz
Mo – Fr, SaGraz – Zürich3L131, 06:25 – 07:55
Mo – Fr, SoGraz – Zürich3L133, 13:00 – 14:30
Mo – Fr, SoGraz – Zürich3L135, 18:00 – 19:30

Flüge ab Salzburg
Mo – FrSalzburg – Zürich3L151, 06:40 – 07:55
Mo – Fr, SoSalzburg – Zürich3L155, 18:15 – 19:30

InterSky ist deine europäische Regionalfluglinie.

Die Fluglinie InterSky bietet reguläre Tickets bereits ab 99,99 Euro (one-way, inkl. aller Steuern und Gebühren) an. Buchbar sind die Flüge über die Internetseite www.intersky.biz oder über das Callcenter in Bregenz unter +43 5574 48800 46. Für Deutschland unter + 49 7541 286 96 84, Schweiz unter +41 31 819 72 22.

Wer aktuellste Informationen und besonders günstige Angebote direkt an seine E-Mail-Adresse zugesendet bekommen möchte, sollte sich auf der Homepage www.intersky.biz für den InterSky-Newsletter eintragen. Die Fluggesellschaft, die von den Lesern der Zeitschrift „Clever reisen“ zum Passagierliebling gewählt worden ist, hat von Beginn an auch auf Geschäftsreisende gesetzt: Kostenlose Getränke (inkl. Alkohol), sowie kostenlose Snacks und eine breite Auswahl an Tageszeitungen und Magazinean Bord, voller Umbuchbarkeit und Refundierbarkeit an.

Kontakt:
InterSky Luftfahrt GmbH
Roger Hohl
Bahnhofstrasse 10
6900 Bregenz
0043 5574 48800 39
roger.hohl@flyintersky.com
http://www.flyintersky.com

Pressemitteilungen

Urlaub in Kapstadt

Guesthouse belohnt Buchungen mit Fluggutscheinen

Kapstadt – Ein Urlaub im südafrikanischen Kapstadt lohnt sich in diesem Jahr ganz besonders, denn das 4 Sterne-Guesthouse da Heim belohnt ausgewählte Buchungen mit einem exklusiven Preisnachlass in Höhe von 20 Prozent sowie mit einem Fluggutschein in Höhe von 100 Euro.

„Ein unvergesslicher Luxus-Urlaub in Südafrika muss nicht teuer sein!“ – das beweisen die da Heim Besitzer mit ihrer außergewöhnlichen Urlaubskampagne. Ein Hin- und Rückflug kostet meist ohnehin weit weniger als 1.000 Euro und wird dank des Fluggutscheins noch günstiger.

Dank des 20 Prozent Rabatts sparen Urlauber zudem pro Übernachtung zwischen 186 und 616 Rand; umgerechnet etwa 16 bis 52 Euro pro Nacht. Je nach Appartement und Aufenthaltsdauer sparen die Gäste bei da Heim so schnell einen Betrag von mehreren Hundert Euro – ohne dabei auf den hohen Komfort des 4 Sterne-Guesthouse‘ verzichten zu müssen.

Dieses Preisersparnis macht den Urlaub in Südafrika nicht nur günstig, sondern verschafft den Urlaubsgästen auch finanzielle Freiräume, um ihren Urlaub mit unvergesslichen Freizeitaktivitäten zu füllen. Ob ein Besuch auf einem der beiden nahe gelegenen Golfplätze, Surf-Unterricht am nur 100 Meter entfernten Strand der Tafelbucht oder ein genussvoller Ausflug in die südafrikanischen Weinberge inkl. Verkostung erlesener Weine – die günstige Lage der Kapstadt Ferienwohnung und der da Heim Guesthouse Aktionsrabatt machen es möglich.

Urlaubsreife, die sich nun einen 100 Euro Fluggutschein und den exklusiven Rabatt sichern möchten, sollten jedoch rechtzeitig buchen, denn die Aktion ist nur gültig für Aufenthalte im Zeitraum 15.05. bis 31.10.2013 und erst ab einem Mindestaufenthalt von sieben Tagen. Weitere Informationen finden Interessierte auf der Internetseite des Ferienhauses: http://www.daheimguesthouse.de

Das da Heim Guesthouse liegt in Kapstadt direkt an der Tafelbucht und verspricht seinen Gästen mit Ausblick auf Meer und Tafelberg einen einzigartigen Urlaub. Vermietet werden mehrere komfortabel möblierte Ferienwohnungen. Sportmöglichkeiten und beliebte Ausflugsziele befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Kontakt:
da Heim Accommodation CC
Thorsten Leich
10 Winkle Way
7441 Table View / Cape Town
+27 (21) 555 18 20
info@daheimguesthouse.de
http://www.daheimguesthouse.de/

Pressemitteilungen

Transportkosten machen nur 70 Prozent des Flugticketpreises aus

Zweiter Cities & Trends Report des Geschäftsreiseanbieters BCD Travel veröffentlicht

Transportkosten machen nur 70 Prozent des Flugticketpreises aus

Wohin, wie und wann reist die deutsche Wirtschaft?

Bremen, Mai 2013 – Der aktuelle Cities & Trends Report des deutschen Marktführers und weltweit drittgrößten Anbieters für Geschäftsreisemanagement BCD Travel entschlüsselt mittels einer Infografik den Ticketpreis für die von Geschäftsreisenden häufig genutzte Flugstrecke Frankfurt – New York. Die Erkenntnis: Knapp ein Drittel des Gesamtpreises sind Steuern und Gebühren.

Außerdem zeigt der Report, wohin, wie und wann die deutsche Wirtschaft reist. Die Anzahl der geschäftlichen Flugreisen aus Deutschland ist auf Mittel- und Langstrecken weiterhin auf einem hohen Niveau. Von 2011 auf 2012 haben interkontinentale Flugreisen um 1 % und Flüge innerhalb Europas um 4 % zugelegt. Um die gesteckten Budgetziele zu erreichen, sparten Unternehmen vor allem an innerdeutschen Flugreisen – ihre Anzahl ging um 6 % zurück. Stefan Vorndran, Senior Vice President North & Central Europe bei BCD Travel: „Einige unserer Kunden mussten Ende des letzten Jahres auf die Kostenbremse treten und ihre Reisetätigkeit vor allem innerhalb Deutschlands einschränken. Auf Mittel- und Fernstrecken waren deutsche Unternehmen auch 2012 gut unterwegs.“

Im nationalen Ranking der meistangeflogenen Städte hat Berlin 2012 München, den Spitzenreiter des Vorjahres, auf den zweiten Platz verwiesen. Im interkontinentalen Bereich steigt New York um zwei Plätze auf Rang 3 und im Ranking der meistangeflogenen Länder auf Fernstrecken sind die USA damit auch 2012 wieder auf Platz 1 – der Report gibt nützliche Tipps für erfolgreiche Geschäfte im Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

Der Cities & Trends Report wirft zudem einen Blick auf die Smogprobleme Pekings Anfang des Jahres. Im Januar und Februar 2013 stieg der Anteil der Stornierungen an den gebuchten Flugtickets von 20 % auf 22 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Weiterhin zeigt der BCD Travel Report, dass mittelständische Unternehmen derzeit die Themen Online-Buchungen, Risikomanagement und End-to-End Prozesse mit Priorität behandeln und geht auf aktuelle Entwicklungen im MICE- und Online-Bereich ein.

Die Studie erscheint zweimal jährlich. Sie finden den Cities & Trends Report sowie alle enthaltenen Grafiken zum Herunterladen unter www.bcdtravel.de/report

Bildrechte: Fotolia

BCD Travel, führender Anbieter für globales Travel Management, vereinfacht und rationalisiert Geschäftsreiseprozesse für Unternehmen. Der Kunde profitiert auf ganzer Linie: vom Ersparnispotenzial für das Unternehmen bis zum Wohl des Reisenden. BCD Travel ist in über 95 Ländern präsent. Der vermittelte Umsatz des Unternehmens beläuft sich auf 20,8 Milliarden US-Dollar. Weltweit sind über 11.000 Mitarbeiter für BCD Travel tätig. BCD Travel ist ein Tochterunternehmen der BCD Holdings N.V. Weitere Informationen unter www.bcdtravel.de

Kontakt:
BCD Travel Germany GmbH
Anja Hermann
Otto-Lilienthal-Straße 1
28199 Bremen
04213500420
anja.hermann@bcdtravel.de
http://www.bcdtravel.de

Pressemitteilungen

Deutschland live die Daumen drücken: Zum Eurovison Song Contest vom 14. bis 18. Mai nach Malmö reisen

Flüge zum ESC ab Berlin, Frankfurt und Hamburg nach Malmö und nach Kopenhagen
Hotels für jeden – von günstig und familienfreundlich über zentral bis nobel
Kostenloser Reiseführer zum Runterladen (in Englisch)

Deutschland live die Daumen drücken: Zum Eurovison Song Contest vom 14. bis 18. Mai nach Malmö reisen

Chiasso, 06. Mai 2013. Vom 14. bis zum 18. Mai steht das südschwedische Malmö ganz im Zeichen des größten europäischen Musikwettbewerbs: Dem Eurovision Song Contest. Das Vergleichsportal bravofly.de zeigt, wie ESC-Fans zur größten Schlagerparty Europas fliegen und wo sie übernachten können.

39 Nationen treten beim Eurovision Songcontest gegeneinander an, der dieses Jahr unter dem Motto „Wir sind eins“ steht. Für Deutschland ist die Band Cascada am Start. Die Tickets für das große Finale am 18. Mai sind ausverkauft, doch auch für die Musikfans, die keine Eintrittskarte mehr ergattern konnten, hat die lebendige Kulturmetropole viel zu bieten. An mehreren Plätzen in der Stadt werden die Shows auf Großbildschirmen live übertragen und kleine Partys gefeiert.

Malmö ist aber nicht nur musikalisch gesehen ein Highlight: Die Fahrradhauptstadt Schwedens hat sich in den letzten Jahren zur grünen und umweltbewussten Metropole gemausert. Gerade jetzt im Frühling gleicht die Stadt einer grünen Oase. Rund 300 Parkanlagen im und ums Stadtzentrum herum, wie zum Beispiel Kungsparken, Slottsparken, Pildammsparken oder Slottsträdgården, laden nicht nur nach dem Feiern und Tanzen zu einem erholsamen Spaziergang ein. Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt, können auf viele verschiedene Arten entdeckt werden: Zum Beispiel auf Malmöer Art mit dem Fahrrad, zu Fuß oder mit dem Boot. Der Weg führt über Kanäle, durch historische Stadtteile und vorbei an zahlreichen Parks und Highlights. Zu den Top Sehenswürdigkeiten gehören die berühmte Öresundbrücke, die Malmö seit dem Jahr 2000 mit Kopenhagen verbindet, das schicke Hafenviertel, mit einem „Koggenmuseum“, das im Sommer regelmäßige Fahrten mit dem Nachbau einer mittelalterlichen Kogge anbietet, der höchste Wolkenkratzer Skandinaviens, der Turning Torso, ein 190-Meter hohes Wohngebäude, mit einer sich um 90 Grad drehenden Fassade sowie die weit über Malmö hinaus bekannte Stadtbücherei. Dort werden, mit Blick auf den Malmöer Schlosspark, Bücher in mehr als fünfzig Sprachen verliehen. Ebenfalls einen Besuch wert ist das alte Schloss Malmöhus, das von einer sehenswerten Parkanlage umgeben ist, in der eine Windmühle aus dem Jahre 1851 steht. Die beschauliche Altstadt, Gamla Staden, eignet sich nicht nur hervorragend zum Bummeln, von hier erreicht man auch innerhalb weniger Minuten den zwei eineinhalb Kilometer langen Ribersborg Strand. Hier treffen sich im Sommer Jung und Alt, um zu schwimmen, sich zu sonnen und die Sommermonate zu genießen. Am berühmten Platz Lilla Torg, mit Häusern, die teilweise bis in 15. Jahrhundert zurückreichen, sitzen Besucher in gemütlichen Cafés und Restaurants, lassen den Tag ausklingen und träumen von einem deutschen Sieg beim Eurovision Song Contest.

Anreise mit dem Flugzeug :

Beispiele für Flüge nach Malmö:
Berlin nach Malmö (14.05. – 19.05.2013) ab 274 Euro pro Person für Hin- und Rückflug
Frankfurt nach Malmö (14.05. – 19.05.2013) ab 381 Euro pro Person für Hin- und Rückflug.
Hamburg nach Malmö (14.05. – 19.05.2013) ab 429 Euro pro Person für Hin- und Rückflug

Bravofly Tipp: Günstigere Flüge gibt es nach und ab Kopenhagen. Auf diese Weise sparen ESC-Fans nicht nur Geld, sondern können sogar zwei Städte an einem Wochenende erleben. Mit dem Zug fährt man bequem in 30 Minuten von Kopenhagen über die berühmte Öresundbrücke nach Malmö.

Beispiele für Flüge nach Kopenhagen:
Frankfurt nach Kopenhagen ab 188 Euro pro Person für Hin- und Rückflug
Hamburg nach Kopenhagen ab 181 Euro pro Person für Hin- und Rückflug
Berlin nach Kopenhagen ab 79 Euro pro Person für Hin- und Rückflug

Bravofly hat drei Übernachtungsmöglichkeiten in Malmö recherchiert, die vom 14.05. bis zum 19.05. buchbar sind und gute Bewertungen von anderen Reisenden erhalten haben. Von günstig und familienfreundlich über nobel in der Mini Suite bis hin zu partytauglich in Zentrum Malmös – in diesen Hotels übernachten Reisende zum Eurovision Songcontest zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Günstig: Bosses Gästvåningar
Das Hostel Bosses Gästvåningar befindet sich direkt am Busbahnhof Södervärn und unweit des pulsierenden Viertels Möllevången. Jedes Zimmer ist mit einer Sitzecke und einem Fernseher ausgestattet. Für die Gäste stehen eine Gemeinschaftsküche sowie ein TV-Raum und kostenloses W-LAN zur Verfügung. Das Bosses Gästvåningar ist 5 Gehminuten vom Pildammsparken entfernt. Der Triangeln Square ist etwa 10 Minuten entfernt.
Hotel buchbar ab 73 Euro pro Person und Nacht im Doppelzimmer (14.05. – 19.05.2013)

Luxuriös: Mayfair Hotel Tunneln – Sweden Hotels
Nur 150 Meter vom Hauptbahnhof Malmö und dem Stortorget Platz entfernt übernachten Besucher des ESC im historischen 4-Sterne- Haus Mayfair Hotel Tunneln. Das Gebäude aus dem 14. Jahrhundert, das einst von schwedischen Adligen genutzt wurde, bietet Zimmer mit freiliegenden Deckenbalken, Kronleuchtern und einer geschmackvollen Einrichtung. Zum Badezimmer gehören eine große Eckbadewanne und eine Dusche. In der hauseigenen Mirror Bar genießen Gäste schwedische und internationale Küche und erlesene Weine. Die Einkaufsstraße Södergatan liegt nur wenige Gehminuten entfernt.
Hotel buchbar ab 327 Euro pro Nacht in der Mini Suite (14.05. – 19.05.2013)

Zentral: Elite Hotel Residens
Das 4-Sterne-Hotel befindet sich gegenüber vom Hauptbahnhof in Malmö. Der Stortorget (Hauptplatz) liegt nur 50 Meter und das Schloss von Malmö nur 1,5 km entfernt. Alle Zimmer im Elite Hotel Residens verfügen über einen Flachbild-TV, Tee- und Kaffeezubereiter sowie ein Badezimmer mit Dusche. Die meisten Zimmer bieten Stadt-, Straßen- oder Innenhofsicht. Zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants sowie das rege Nachtleben von Malmö erreichen ESC-Fans bequem zu Fuß.
Hotel buchbar ab 235 Euro pro Nacht im Doppelzimmer (14.05. – 19.05.2013)

Weitere günstige Flüge sowie Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie auf www.bravofly.de
Den kostenlosen Reiseführer für Malmö können Sie hier runterladen.

Bildrechte: Alexi Tauzin / Fotolia

Die Bravofly Rumbo Gruppe ist einer der Hauptakteure im europäischen Tourismus- und Freizeitsektor. Die im Jahr 2004 gegründete Gruppe befindet sich seitdem in konstantem Wachstum und ist heute Marktführer in Spanien und Italien, expandiert stark in Frankreich und hat eine solide Präsenz in mehr als 30 Ländern – von Russland bis Südamerika.Aktuell vertrauen jeden Monat mehr als 19 Millionen Nutzer unseren Vergleichsportalen, auf denen sie intuitiv und schnell preiswerte Flugtickets, Pauschalreisen, Hotels, Mietautos, Kreuzfahrten, Zugtickets, Restaurants und Touristenführungen reservieren und buchen. Kontinuierliche technische Weiterentwicklungen erlauben es der Bravofly Rumbo Gruppe, ihr Angebot stetig zu erweitern und mehr Produkte und Serviceleistungen zu integrieren. Dies geschieht in einem einzigartigen System, das innovative Features und Tools integriert. Die Gruppe umfasst heute die Seiten Bravofly.com, die in 15 Sprachen verfügbar ist, Rumbo.es, Viajar.com, Volagratis.com, Viaggiagratis.com, Viaggiare.it, Hotelyo.it, 2spaghi.it, Crocierissime.it, Bravocroisieres.fr, Viaggiagratis.it und Prezzibenzina.it. Weitere Informationen: www.Bravofly.de

Kontakt
Bravofly – Rumbo
Priscilla Daroda
Via Porta, 2
6830 Chiasso
0211-2709255
press.office@bravofly.com
http://www.bravofly.de

Pressekontakt:
OMA® Public Relations GmbH
Yvonne Salcewics
Talstrasse 22-24
40217 Düsseldorf
0211-2709255
salcewics@oma-pr.de
http://www.oma-pr.de

Pressemitteilungen

Für unter hundert Euro ins Königreich Fußball: Zum Champions League Finale am 25. Mai in die englische Hauptstadt reisen

Für unter hundert Euro ins Königreich Fußball: Zum Champions League Finale am 25. Mai in die englische Hauptstadt reisen

unbenannt

Champions League Finale – drei Worte, die Fußballerherzen höher schlagen lassen. Am 25. Mai kommt es im Londoner Wembley Stadion erstmals zu einem deutsch-deutschen Finale, wenn der FC Bayern München im 90.000 Zuschauer fassenden Londoner Wembleystadion auf Borussia Dortmund trifft. Das Spiel der Königsklasse verspricht einer der Fußballhöhepunkte des Jahres zu werden. Der Billigflugexperte Bravofly zeigt, wie Fußballfans die noch kurzfristig eins der begehrten Tickets ergattern konnten, günstig zum Knaller-Spiel kommen. Wer spontan am 25. Mai anreist, muss mittlerweile auf Grund der hohen Nachfrage mit Preisen für Flugtickets um 400 Euro rechnen. „Wer zeitlich flexibel ist und zum Beispiel schon mittwochs nach London anreist und bis Dienstag bleibt, kann sogar für unter hundert Euro in die Metropole reisen,“ sagt Fabio Cannavale, Gründer der Bravofly Rumbo Gruppe.

Schnäppchen für unter 100 Euro für Hin- und Rückflug

Düsseldorf (Weeze) Niederrhein
Mi, 22.05.2013 Düsseldorf (Weeze) Niederrhein 19:55 Uhr, Ankunft 20:10 Uhr London Stansted
Mi, 29.05.2013 London Stansted 07:30 Uhr, Ankunft Düsseldorf (Weeze) Niederrhein 09:40 Uhr
Preis: ab 32 Euro

Bremen
Di, 21.05.2013 Bremen 21:45 Uhr, 22:00 Uhr London Stansted
Do, 30.05.2013 London Stansted 06:30 Uhr, 08:50 Uhr Bremen
Preis: ab 34 Euro

Frankfurt
Mi, 22.05.2013 Frankfurt Hahn 21:40 Uhr, Ankunft 22:00 Uhr London Stansted
Di, 28.05.2013 London Stansted 07:20 Uhr, Ankunft 09:40 Uhr Frankfurt Hahn
Preis: ab 57 Euro

Karlsruhe / Baden Baden
Di, 21.05. 2013 Von Karlsruhe/ Baden Baden 09:50 Uhr, Ankunft 10:20 Uhr London Stansted
Di, 28.05.2013 06:55 Uhr London Stansted, Ankunft 09:20 Uhr Karlsruhe / Baden Baden
Preis: ab 130 Euro

Leipzig / Halle
Do, 23.05.2013 Leipzig / Halle 21:50 Uhr, Ankunft 22:35 Uhr London Stansted
Di, 28.05.2013 London Stansted 18:40 Uhr, Ankunft 21:20 Uhr Leipzig / Halle
Preis: ab 92 Euro

Kostenloser London-Reiseführer zum Download:
Neben dem Spitzenspiel bietet London natürlich noch eine Vielzahl an bekannten Sehenswürdigkeiten wie den Big Ben, Notting Hill, Soho, die beliebten Flohmärkte und zahllose Shoppingmöglichkeiten. Der kostenlose Reiseführer von Bravofly präsentiert die wichtigsten Infos zu London – inklusive Karten. http://www.bravofly.de/content/ted/reisefuhrer/london-reisen-informationen.html

Die Bravofly Rumbo Gruppe ist einer der Hauptakteure im europäischen Tourismus- und Freizeitsektor. Die im Jahr 2004 gegründete Gruppe befindet sich seitdem in konstantem Wachstum und ist heute Marktführer in Spanien und Italien, expandiert stark in Frankreich und hat eine solide Präsenz in weiteren 20 Staaten – von Russland bis Südamerika.
Aktuell vertrauen jeden Monat mehr als 19 Millionen Nutzer unseren Vergleichsportalen, auf denen sie intuitiv und schnell preiswerte Flugtickets, Pauschalreisen, Hotels, Mietautos, Kreuzfahrten, Zugtickets, Flash-Angebote, Restaurants und Touristenführungen reservieren und buchen.
Kontinuierliche technische Weiterentwicklungen erlauben es der Bravofly Rumbo Gruppe, ihr Angebot stetig zu erweitern und mehr Produkte und Serviceleistungen zu integrieren. Dies geschieht in einem einzigartigen System, das innovative Features und Tools integriert. Die Gruppe umfasst heute die Seiten Bravofly.com, die in 15 Sprachen verfügbar ist, Rumbo.es, Viajar.com, Volagratis.com, Viaggiagratis.com, Viaggiare.it, Hotelyo.it, 2spaghi.it, Crocierissime.it, Bravocroisieres.fr, Viaggiagratis.it und Prezzibenzina.it. Weitere Informationen: www.bravoflygroup.com

Kontakt
Bravofly – Rumbo
Priscilla Daroda
Via Porta, 2
6830 Chiasso
0211-2709255
press.office@bravofly.com
http://www.bravofly.de

Pressekontakt:
OMA® Public Relations GmbH
Yvonne Salcewics
Talstrasse 22-24
40217 Düsseldorf
0211-2709255
salcewics@oma-pr.de
http://www.oma-pr.de

Pressemitteilungen

ebookers.de mit erster „All-in-one“-App für die Reisebuchung

Als einziges Online-Reisebüro in Europa bietet ebookers.de eine mobile Applikation, über die Nutzer die drei wichtigsten Urlaubskomponenten Hotel, Flug und Mietwagen bequem von unterwegs suchen und buchen können

ebookers.de mit erster "All-in-one"-App für die Reisebuchung

Ein echter Alles-Könner: die neue „ebookers Reisen: Hotels, Flüge, Mietwagen“-App

Bonn, 25. April 2013 – ebookers.de hat mit „ebookers Reisen: Hotels, Flüge, Mietwagen“ eine neue App lanciert, mit der iPhone-, iPad- und iPod touch-Nutzer jetzt erstmals ihre komplette Urlaubsbuchung von unterwegs vornehmen können. Das Unternehmen ist europaweit das einzige Online-Reisebüro, das die Suche und die Buchung der drei wichtigsten Urlaubskomponenten Hotel, Flug und Mietwagen in einer nativen App vereint. Neben der einfachen und schnellen Bedienung profitieren Nutzer der neuartigen Applikation von speziellen Angeboten und attraktiven Preisvorteilen.

Die benutzerfreundliche Applikation ermöglicht eine schnelle Suche von Hotels, Flügen, und Mietwagen aus dem weltweiten ebookers-Portfolio, die sich nach verschiedensten Kriterien wie Preis, Hotelkategorie, Fluggesellschaft oder Standort sortieren lassen. Auf Flüge und Mietwagen gibt es täglich günstige Tarife. Mit „Mobile Deals“ erhalten die User zudem exklusiv bis zu 65 Prozent Rabatt auf ausgewählte Hotels. Last-Minute-Angebote können darüber hinaus über eine spezielle Suchoption gefiltert werden. Die Buchung erfolgt unkompliziert über einen Single-Screen, und alle gebuchten ebookers-Reisen sind für die Kunden anschließend in der App abrufbar – auch ohne Internetverbindung. Die ebookers-App bietet ihren Nutzern zudem einen Überblick über ihre Reservierungsdetails sowie über ihren Flugstatus.

„Mit dem Launch unserer neuen ebookers-App werden wir dem steigenden Trend der Online-Buchungen über mobile Endgeräte gerecht und bauen unseren Vorsprung als führender Anbieter von Buchungstechnologien für Smartphones und Tablet-PCs in der Reiseindustrie weiter aus. Als einziges Online-Reisebüro bietet ebookers.de seinen Kunden in Deutschland und Europa eine mobile Applikation, die ihnen die komplette Urlaubsbuchung zu jeder Zeit und an jedem Ort ermöglicht“, erklärte Pierre-Alain Regali, Vice President und Regional Managing Direktor ebookers Austria, Germany, Switzerland. Das Buchungsverhalten der Kunden von ebookers.de zeigt, dass die mobilen Technologien des Online-Reisebüros besonders von Personen genutzt werden, die spontan verreisen möchten. So werden 61 Prozent der mobilen Hotelbuchungen 48 Stunden oder weniger vor dem tatsächlichen Urlaubsaufenthalt getätigt.

Die ebookers-App für iPhone, iPad und iPod touch kann kostenlos im Apple App Store unter https://itunes.apple.com/de/app/ebookers-Reisen-Fluge-Hotels-Mietwagen/id483394780?mt=8 heruntergeladen werden. Weitere Informationen zum Online-Reisebüro unter www.ebookers.de .

ebookers.de gehört zur ebookers Gruppe, einem der größten Online-Reiseunternehmen in Europa mit Sitz in Großbritannien und ist Teil des internationalen Reisekonzerns Orbitz Worldwide. ebookers ist seit 1999 im Internet aktiv und hat heute Filialen in zwölf europäischen Ländern. In Deutschland ist ebookers.de seit September 1999 online. Das Online-Reiseportal ist Gründungsmitglied des VIR (Verbands Internet Reisevertrieb) sowie der Reiseschiedsstelle, welche ebookers.de-Kunden als neutrales Schlichtungsorgan zur Verfügung steht. Alle Dienste, die Kunden von ihrem Reisebüro „um die Ecke“ gewohnt sind, bietet auch ebookers.de, das zum wiederholten Mal mit dem TÜV-Siegel s@fer-shopping ausgezeichnet wurde. Auch die sehr gute Kundenbetreuung und der hervorragende Service sind TÜV geprüft. Ein Team von Reiseexperten steht im Sales- und Service-Center zur Verfügung, um alle individuellen Wünsche zu erfüllen. Flüge, Hotels und Mietwagen des ebookers.de-Portfolios können auch über alle Mobiltelefone mit Internetzugang gebucht werden. Hotelbuchungen weltweit sind zusätzlich über die iPad und iPhone Hotel Applikation möglich. Die Android Applikation von ebookers.de ermöglicht bequemes Buchen der Hotel-, Mietwagen-, Flug- und Kombi-Reisen-Angebote des Online-Reisebüros und kann im Google Play Store heruntergeladen werden.

Orbitz Worldwide (NYSE: OWW) ist einer der weltweit führenden Online-Reisekonzerne, der Urlaubs- und Geschäftsreisenden mittels innovativer Technologien die Recherche, Planung und Buchung einer breitgefächerten Auswahl an Reiseprodukten und -dienstleistungen ermöglicht. Das Portfolio der unter dem Dach von Orbitz Worldwide zusammengefassten Anbieter beinhaltet Orbitz, CheapTickets, ebookers, HotelClub, RatesToGo sowie das Away Network, im Corporate Travel Sektor die Marke Orbitz for Business. Für mehr Informationen besuchen Sie das Orbitz Worldwide Investor Relations Internetportal unter www.orbitz-ir.com.

Kontakt
ebookers.de
Pierre-Alain Regali
Friedrich-Ebert-Allee 69
53113 Bonn
+49 (0)228 50 48 89 98
ebookers@claasen.de
http://www.ebookers.de

Pressekontakt:
Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach-Hähnlein
06257 68781
ebookers@claasen.de
http://www.claasen.de

Pressemitteilungen

Usedom – bestens erreichbar: Übersicht der aktuellen Flugverbindungen

Usedom - bestens erreichbar: Übersicht der aktuellen Flugverbindungen

Die Ostseeinsel Usedom ist bald wieder bequem mit dem Flugzeug zu erreichen. In der Saison haben Besucher und Urlauber von Usedom Touristik wieder die Möglichkeit lange An- und Abreisezeiten zu vermeiden und auf Auto, Bahn und Bus zu verzichten. Von Mai bis Oktober 2013 fliegen drei Airlines von fünf Großstädten in Deutschland und von Wien, Zürich und Bern jeden Samstag nach Usedom und zurück. So bedient Deutschlands zweitgrößte Airline Air Berlin Usedom von Stuttgart (STR), Düsseldorf (DUS), Frankfurt (FRA) und Wien (VIE). Helvetic Airways bringt die Gäste von Bern (BRN) und Zürich (ZRH) auf die Ostseeinsel und Eurolot fliegt ab Dortmund (DTM) und Köln/Bonn (CGN).

Der technisch moderne Flughafen Heringsdorf ist nur wenige Fahrminuten von den Usedom Touristik Beherbergungen entfernt, zu denen zwei Hotels und vier Ferienwohnungsanlagen gehören. Diese sind das Hotel Residenz Waldoase im Seebad Ahlbeck, das Hotel garni Arte Vita im Seebad Heringsdorf, die Villa Perkunos und die Villa Veneta im Kaiserbad Heringsdorf, die Fewo Benz im Achterland und die Strandbungalows der Residenz Waldoase im Seebad Ahlbeck. Die Gäste von Usedom Touristik werden von einem klimatisierten Shuttle abgeholt und in die entsprechend gebuchte Unterkunft gebracht. So beginnt der Urlaub ohne Stau und lange Fahrtzeiten bereits am Abflugort. Angekommen in den Hotels und Ferienwohnungen erwarten die Gäste der Charme und die vielen Möglichkeiten der Sonneninsel Usedom. Sonneninsel deshalb, weil der Deutsche Wetterdienst 1.906 Sonnenstunden im langjährigen Durchschnitt auf der Insel zählt und das ist Spitze in Deutschland.

Auf der Insel selber verbringt man eine erholsame Zeit ohne Auto und Fahrstress. Ob mit dem Fahrrad durch das Usedomer Achterland, zu Fuß über den 42 Kilometer weißen Sandstrand von dem fünf Seebrücken weit in die Ostsee hineinragen oder entlang Europas längster Strandpromenade, die bis ins polnische Swinemünde führt. Und falls Gäste doch einmal eine weitere Strecke zurücklegen wollen, zum Beispiel zu dem dazugehörigen Reiterhof in Alt Sallenthin , steht ein Fahrer von Usedom Touristik jederzeit zur Verfügung.

Weitere Informationen zu Flugzeiten, Abflugorten und Arrangements finden Sie unter http://usedom-touristik.de/usedom_flug.aspx

Usedom Touristik bietet zwei Hotels, vier Anlagen mit Ferienwohnungen und einen Reiterhof auf der Ostseeinsel Usedom. Zu den Hotels gehört das Hotel Residenz Waldoase, eingebettet in den Küstenwald direkt am Strand im Seebad Ahlbeck und das Hotel garni Arte Vita, zentral und strandnah gelegen im Seebad Heringsdorf. Zu den Anlagen mit Ferienwohnungen zählen zwei Villen im Kaiserbad Heringsdorf, die Villa Perkunos und die Villa Veneta, die Fewo Benz im Achterland und die Strandbungalows der Residenz Waldoase im Seebad Ahlbeck. Der Reiterhof in Alt Sallenthin lädt Pferdebegeisterte ein, die Sonneninsel Usedom auf dem Rücken der Pferde zur erkunden.

Kontakt
Usedom Touristik
Thomas Schmid
Waldoase 1
17419 Seebad Ahlbeck
+49 (0)38378/50-0
info@usedom-touristik.de
http://www.usedom-touristik.de

Pressekontakt:
Puetter GmbH
Michael Pütter
Bismarckstrasse 120
47057 Duisburg
+49 (0)203/306219-0
michael.puetter@puetter-online.de
http://www.puetter-online.de

Pressemitteilungen

Salzburg und Zürich rücken zusammen

Neu: 3x täglich Salzburg – Zürich, Stationierung einer ATR72-600 in Salzburg, Kooperation Swiss

Salzburg und Zürich rücken zusammen

InterSky expandiert in Salzburg. Ab 31. März 2013 werden drei tägliche Flüge zwischen Salzburg und Zürich aufgenommen. Darüber hinaus wird eine fabrikneue ATR72-600 am Salzburger Flughafen stationiert. Gespräche mit Swiss über eine mögliche Kooperation auf dieser Strecke laufen auf Hochtouren.

Salzburg und Zürich rücken zusammen: Die Regional-Fluggesellschaft InterSky verbindet beide Städte ab dem 31. März 2013 mit drei täglichen Abflügen. Geflogen wird bis Ende Mai 2013 mit einer bewährten Dash8-300Q mit 50 Sitzplätzen. Ab Juni 2013 wird eine fabrikneue ATR72-600 mit 70 Sitzplätzen am Flughafen Salzburg stationiert. Durch dieses Engagement entsteht auch eine deutliche regionale Wertschöpfung im Raum Salzburg.

Peter Oncken, geschäftsführender Gesellschafter der InterSky hält fest: „Es war die Hartnäckigkeit von Flughafengeschäftsführer Roland Herrmann und der Zuspruch von Intro Gesellschafter Hans Rudolf Wöhrl, der auch mich am Ende bewogen hat, meine Zustimmung zu diesem mutigen Schritt zu geben. Die Verbindung zwischen Salzburg und Zürich hilft uns darüber hinaus unseren Bekanntheitsgrad in der Schweiz weiter zu erhöhen und hilft damit auch indirekt der Strecke zwischen Zürich und Graz.“

Durch die starke Expansion in Salzburg steigert die InterSky ihre Produktion des Flugprogramms ggü. Vorjahr um starke 36%. „Ebenso laufen Gespräche über eine Kooperation zwischen Swiss und InterSky, um Passagiere von Salzburg über Zürich in die ganze Welt reisen zu lassen. Das gilt übrigens nicht nur für Flüge ab Salzburg, sondern auch für unsere neue Strecke ab Graz nach Zürich. Als Auslandschweizer in Österreich freut mich dies natürlich besonders. Ich bin mir sicher, dass eine Kooperation mit Swiss eine optimale win/win Situation für alle Beteiligten darstellen würde“, so Roger Hohl, Leiter Verkauf und Marketing der InterSky.

Die Preise für die Flüge zwischen Salzburg und Zürich beginnen bei den InterSky bekannten 99 EUR (one-way, inkl. Steuern und Gebühren). Für Vielflieger bzw. Firmen gibt es einen voll flexiblen Einheitstarif von 249 EUR (one-way, inkl. Steuern und Gebühren). Dieser Tarif ist kostenlos umbuchbar, ebenso sind kostenlose Namensänderungen möglich. Darüber hinaus kann das Ticket auch bis zu 3 Monate nach dem ursprünglich gebuchten Abflugdatum kostenlos umgebucht werden, sollte der Flug nicht angetreten worden sein. Die Flüge sind bereits ab sofort über die InterSky Homepage oder über jedes Reisebüro buchbar.

Natürlich gelten auch für diese neue Verbindung die gleichen bewährten Qualitätsmerkmale wie auf dem übrigen InterSky Streckennetz: Das bedeutet minimale Check-In Zeiten von nur 50 Minuten vor Abflug, Web Check-In ab 24h vor Abflug, bis zu 23kg Gepäck, kostenlose Snacks sowie kostenlose Heiß- und Softgetränke als auch alkoholische Getränke begleitet durch ein breites Zeitungs- und Magazin-Angebot. Zuverlässigkeit und eine hohe Pünktlichkeits-Rate von über 98% sind selbstverständlich und on top inklusive!

Kommentare
Renate Moser, Gründerin, Geschäftsführerin und Mitgesellschafterin der InterSky
„Ich freue mich einfach wahnsinnig über diese Entscheidung. Schon immer habe ich alles für mein Heimatland Österreich getan und dass ich jetzt zwei Partner gefunden habe, die auch als Deutsche diese Begeisterung teilen, ist mehr als ich mir zu wünschen gewagt habe. Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass alle unsere Aktivitäten im schönen Österreich von Erfolg gekrönt sein werden. Endlich, fliegen wir wieder in nennenswertem Umfang im eigenen Land!“

Roland Herrmann, Flughafendirektor von Salzburg
„Ein gelungener Auftakt für das laufende Geschäftsjahr! Ich freue mich sehr, dass eine für Salzburg so wichtige HUB-Verbindung wieder ab dem 31. März von Salzburg aus angeboten wird. Mit InterSky haben wir eine Regionalfluggesellschaft als Partner gewinnen können mit dem auch in Zukunft das Streckennetz weiter ausgebaut werden kann. Mit Hans Rudolf Wöhrl verbindet mich eine langjährige Freundschaft die aus Geschäftsbeziehungen erwachsen ist. Oft sind wir zusammengesessen und haben über diverse Flugverbindungen und Entwicklungen in der Luftfahrt gesprochen. Ich freue mich diesen Freund und Profi im Fluggeschäft als Airline-Kunde am Salzburg Airport zu sehen. Die Zeichen für das laufende Geschäftsjahr 2013 stehen gut, der Anfang ist gemacht,“ freut sich Flughafen Geschäftsführer Roland Hermann über die Wiederaufnahme der Flugverbindung Salzburg Zürich.

Hans Rudolf Wöhrl, Gesellschafter der INTRO Group
„Ja das war schon eine spannende Zeit und was Dresden anbetrifft, so kann ich Roland Herrmann nur bestätigen. Was die Verbindung nach Zürich angeht, so sieht das allerdings etwas anders aus. Seit genau einem Jahr nervt Kollege Herrmann nämlich nicht nur mich, sondern das ganze InterSky-Team mit seinem: „Im Übrigen bin ich dafür, dass Ihr nach Zürich fliegen müsst!“ Irgendwann wird man einfach mürbe und gibt nach. Jetzt kann und muss er den Beweis erbringen, den ich vor 20 Jahren mit Salzburg – Dresden erbracht habe. Ich hoffe, es geht gut, denn InterSky ist ein kleines, rein privates Unternehmen. Renate Moser, die Gründerin und langjährige Geschäftspartnerin von mir, ist ebenso wie Peter Oncken mit jeweils rund 25% beteiligt und unsere finanziellen Ressourcen sind begrenzt. Vereinfacht ausgedrückt, nach einem Jahr der Neustrukturierung sind unsere finanziellen Mittel so knapp geworden, dass wir uns einfach keinen Fehler leisten können. Ich vertraue daher auf meinen langjährigen Freund Roland Herrmann und sein Gespür für Salzburg.“

Thomas Kern, Flughafendirektor von Zürich
„Der Flughafen Zürich freut sich über das erneute und verstärkte Engagement der InterSky in Zürich und die Wiederaufnahme der seit Januar 2012 eigestellten Verbindung zwischen Zürich und Salzburg. Diese neue Direktverbindung erhöht die Qualität für Geschäfts- und Urlaubsreisende und macht das Reisen zwischen den beiden Destinationen auch für Wochenpendler attraktiver.“

InterSky ist deine europäische Regionalfluglinie.

Die Fluglinie InterSky bietet reguläre Tickets bereits ab 99,99 Euro (one-way, inkl. aller Steuern und Gebühren) an. Buchbar sind die Flüge über die Internetseite www.intersky.biz oder über das Callcenter in Bregenz unter +43 5574 48800 46. Für Deutschland unter + 49 7541 286 96 84, Schweiz unter +41 31 819 72 22.

Wer aktuellste Informationen und besonders günstige Angebote direkt an seine E-Mail-Adresse zugesendet bekommen möchte, sollte sich auf der Homepage www.intersky.biz für den InterSky-Newsletter eintragen. Die Fluggesellschaft, die von den Lesern der Zeitschrift „Clever reisen“ zum Passagierliebling gewählt worden ist, hat von Beginn an auch auf Geschäftsreisende gesetzt: Kostenlose Getränke (inkl. Alkohol), sowie kostenlose Snacks und eine breite Auswahl an Tageszeitungen und Magazinean Bord, voller Umbuchbarkeit und Refundierbarkeit an.

Kontakt:
InterSky Luftfahrt GmbH
Roger Hohl
Bahnhofstrasse 10
6900 Bregenz
0043 5574 48800 39
roger.hohl@flyintersky.com
http://www.flyintersky.com