Tag Archives: Fluggesellschaft

Pressemitteilungen

Boeing-Flugverbot über Deutschland – Flug ade?

ARAG Experte Tobias Klingelhöfer nennt die wichtigsten Auswirkungen auf Flugreisen

Nur wenige Stunden, nachdem am Sonntag eine weitere Boeing 737 Max 8 abgestürzt war, hatte Bundesverkehrsminister Scheuer per Tweet bekannt gegeben, dass der deutsche Luftraum für diesen Flugzeugtypen bis auf Weiteres gesperrt wird ( Tweet BMVI). Mittlerweile hat die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) die Sperre des gesamten europäischen Luftraumes für die Boeing Max 8 und 9 erklärt. Was dieses Verbot für Flugreisende von und nach Deutschland konkret bedeutet, erklärt ARAG Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer.

Sind deutsche Airlines überhaupt betroffen?
RA Tobias Klingelhöfer: Nein. Der in Äthiopien verunglückte Flugzeugtyp wird von deutschen Fluggesellschaften bislang noch gar nicht genutzt. Die Tuifly ist die erste Airline, die die Boeing 737 Max für Pauschalreisen auf die Kanaren einsetzen wollte. Der Erstflug war für Mitte April von Hannover nach Las Palmas geplant. Aber da die Sperrung des deutschen Lufttraumes für mindestens drei Monate angesetzt wurde, fällt diese Premiere wohl aus.
Auch die meisten ausländischen Luftfahrtunternehmen lassen ihre Boeings dieses Typs erst einmal am Boden. Nur einige nordamerikanische Fluggesellschaften wie z. B. die Southwest Airlines oder die American Airlines sowie die kanadische Air Canada halten noch an den Flugzeugen fest.

Was kann ich tun, wenn ich einen Flug mit der Boeing 737 Max 8 oder 9 gebucht habe?
RA Tobias Klingelhöfer: Da das Flugverbot eine reine Vorsichtsmaßnahme der EASA ist, weil erst im vergangenen Oktober ein Flugzeug gleichen Typs in Indonesien abgestürzt war, haben Flugreisende zurzeit keinen rechtlichen Anspruch, ihren Boeing 737-Flug auf Kosten der Airline zu stornieren oder umzubuchen. Denn Angst allein ist kein Argument.

Wenn man daher beispielsweise bei einer amerikanischen Fluggesellschaft einen Flug in einer Boeing 737 gebucht hat, gelten für Umbuchung oder Rücktritt die normalen Bedingungen der jeweiligen Airlines. Das heißt: Im Zweifel muss man die Kosten selbst tragen – zumal die US-Luftfahrtbehörde FAA noch kein Startverbot ausgesprochen hat.

Mit welchen Einschränkungen muss ich rechnen?
RA Tobias Klingelhöfer: Grundsätzlich können Verbraucher davon ausgehen, dass die Auswirkungen auf den gesamtdeutschen Luftverkehr überschaubar sein werden. Die meisten in Deutschland operierenden Airlines setzen die Boeing 737 Max 8 nur wenig bis gar nicht in Deutschland ein. Ich gehe davon aus, dass die wenigen Flüge mit anderen Flugzeugtypen durchgeführt werden, so dass die Passagiere wie geplant in Deutschland landen oder starten dürfen. Wer sicher gehen will, sollte einen Blick auf die Webseiten der entsprechenden Fluggesellschaften werfen.

Was geschieht, wenn es Hinweise auf technisches Versagen als Absturz-Ursache gibt?
RA Tobias Klingelhöfer: Auch wenn das zu diesem Zeitpunkt noch Kaffeesatz-Leserei ist, hätten Passagiere dann, wenn feststeht, dass dieser Flugzeugtyp ein technisches Problem hat, eher eine Chance, zusätzliche Kosten für eine Umbuchung von der Fluggesellschaft oder vom Reiseveranstalter erstattet zu bekommen. Aber dazu muss, wie gesagt, eindeutig bewiesen sein, dass es technische Probleme mit der Boeing 737 Max 8 gibt.

Mehr zum Thema unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/reise-und-freizeit/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.000 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von 1,6 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.)
Dr. Renko Dirksen Dr. Matthias Maslaton Werner Nicoll Hanno Petersen Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50764 Köln
0221 92428-215
0221 92428-219
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Pressemitteilungen

KlasJet erweitert seine Flotte für Charterflüge

Erster von drei neuen Jets schon im ersten Quartal startklar

Das europäische Charter-Luftfahrtunternehmen KlasJet erweitert seine Flotte in diesem Jahr um drei Boeing 737-500. Mit den neuen Flugzeugen will das Unternehmen seine Dienstleistungen, die auf die Bedürfnisse anspruchsvoller Kunden zugeschnitten sind, weiter ausbauen. Die Expansion soll 2019 außerdem mit dem Erwerb vier weiterer Boeings fortgesetzt werden.

„Die Erwartungen unserer Kunden zu übertreffen und erstklassige Dienstleistungen zu erbringen, ist der Kern unseres Geschäfts. Um erfolgreich zu sein, müssen wir uns auf die Erfahrung unserer Kunden konzentrieren. Ihr Feedback führt uns dazu, unsere Dienstleistungen noch weiter anzupassen, unsere jüngste Erweiterung ist da keine Ausnahme. Mit den neuen Flugzeugen wird unser Team in der Lage sein, einer breiteren Palette von Kunden weltweit die besten Lösungen anzubieten „, sagt Dovydas Jurgelevicius, CEO von KlasJet.

KlasJet richtet sich an spezielle Kundengruppen wie Sportclubs, VIPs, Diplomaten, Tätige im Showbusiness, und Tagungsreisende (MICE). Sport ist ein Segment, in dem KlasJet besonders viel Erfahrung hat. Ob bei Olympischen Spielen, der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland, oder beim Transfer für berühmte Fußballmannschaften aus europäischen Topligen, wie der englischen Premier League, der spanischen Primera Division oder der italienischen Serie A, bis hin zu Reisen mit der litauischen Basketballnationalmannschaft: KlasJet hat bereits eine große Anzahl beeindruckender Kunden befördert.

Derzeit betreibt KlasJet vier Flugzeuge – eine Hawker 800XP, eine Bombardier CRJ200, eine Bombardier Challenger 850 und eine Boeing 737-500. Die drei neuen Boeing 737 werden entsprechend den Bedürfnissen der KlasJet-Kunden neu konfiguriert. Jedes Flugzeug wird entsprechend den Anforderungen des jeweiligen Kundensegments einzigartig entworfen, einschließlich maßgeschneiderter technischer Spezifikationen. Das erste neue Flugzeug verfügt beispielsweise über 52 Business-Class-Sitze im exklusiven roten und schwarzen Leder, um den besten Komfort seiner Klasse zu garantieren. Es ist bereits ab dem ersten Quartal 2019 betriebsbereit.

Das zweite Flugzeug, ganz in blau gehalten, wird mit einem austauschbaren Innenraum ausgestattet, um bei Bedarf von 68 auf 102 Business-Class Sitzen zu wechseln. Diese Flexibilität ist entscheidend, um Angebote für große VIP-Gruppen umzusetzen. Das Flugzeug wird bereits im litauischen KlasJet-Hangar gewartet und wird spätestens im zweiten Quartal des Jahres seinen Betrieb aufnehmen. Die dritte Erweiterung der Flotte, die in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 folgt, wird eine spezielle 737 mit verbessertem Economy-Interieur und 120 Plätzen sein.

Eine solche Flottenerweiterung und ein maßgeschneidertes Flugzeugangebot erfordern verlässliche Partner und eine ausgefeilte Planung. Das Projekt wird von der Schwestergesellschaft der Avia Solutions Group – AviaAM Leasing – getragen. Die Tochtergesellschaften der Gruppe – Jet Maintenance Solutions und FL Technics – arbeiten Hand in Hand zusammen, um die Flugzeuge für den erfolgreichen Einsatz vorzubereiten.

KlasJet ist ein europäisches Business Aviation-Unternehmen, das sich auf umfassende Managementlösungen für private und geschäftliche Charterflüge spezialisiert hat. KlasJet betreibt eine Flotte von einzigartig entworfenen Jets in Vilnius, Litauen sowie an anderen Flughäfen in Russland und Osteuropa. Dadurch ist KlasJet bestens aufgestellt, um Kunden und Partnern jederzeit und überall Geschäfts- und Freizeitflüge anbieten zu können.

KlasJet ist ein Teil der Avia Solutions Group und bietet auch Wartungs- und Instandhaltungsservices für Flugzeuge gemäß EASA Part-M und Part-145 an. Damit ist KlasJet ein zuverlässiger Partner für Flugzeugbesitzer weltweit. Das breite Netzwerk von Kunden und Partnern des Unternehmens ermöglicht es Flugzeugbesitzern, die Kosten für die Wartung und den Betrieb von Flugzeugen erheblich zu senken.

Firmenkontakt
KlasJet
Dovydas Jurgelevicius
Smolensko g. 10
03201 Vilnius
+370 633 22768
news@aviasg.com
https://www.klasjet.aero/

Pressekontakt
WORDUP PR
Achim von Michel
Martiusstraße 1
80802 München
+498928788780
presse@wordup.de
https://www.wordup.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Skiausrüstung im Flugzeug – Verbraucherfrage der Woche der ERV

Gut beraten von den Experten der ERGO Group

Charlotte H. aus Hamburg:
Über Silvester fliegen wir zum Skifahren nach Kanada. Unsere Skiausrüstung soll mit. Was müssen wir bei der Gepäckaufgabe beachten? Und kommen Extra-Kosten auf uns zu?

Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung):
Die meisten Anbieter rechnen die Skiausrüstung in das Gewicht für Freigepäck mit ein. Wie schwer das Freigepäck sein darf, ist von der Fluggesellschaft abhängig und auch von der gebuchten Klasse. Die Grenze liegt meist bei 20 bis 25 kg pro Person. Skischuhe dürfen in vielen Fällen als Handgepäck mit in den Flieger. Was schwerer ist als das inkludierte Gewicht – oft betrifft das die Ski -, muss der Reisende als Übergepäck aufgeben und extra bezahlen. Es gibt aber auch Ausnahmen: Einige Airlines erlauben Reisenden, die Ski- oder andere Sport-Ausrüstung kostenfrei aufzugeben. Wobei es unterschiedliche Definitionen von „Ausrüstung“ gibt. Damit kann das Gesamtpaket aus Ski, Stöcken, Schuhen und Helm gemeint sein, aber auch lediglich die Schuhe sowie die Stöcke. Um sicher zu gehen, sollten sich Urlauber direkt bei der Airline informieren. Am besten telefonisch, denn so können sie die genauen Kosten persönlich abklären. Im RundumSorglos-Paket der ERV ist übrigens auch eine Gepäck-Versicherung beinhaltet, falls die Skiausrüstung auf dem Transport beschädigt werden sollte.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 1.080

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Weitere Informationen zur Reiseversicherung finden Sie unter www.erv.de Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie der ERV auf Facebook, Instagram und YouTube und besuchen Sie das ERV Blog.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERV
Die ERV (Europäische Reiseversicherung) versteht sich über ihre Kompetenz als Reiseversicherer hinaus als innovatives Dienstleistungsunternehmen. Die ERV hat über 100 Jahre Reiseschutz-Geschichte geschrieben und ist Marktführer unter den Reiseversicherern in Deutschland. Als einer der führenden Anbieter in Europa ist sie heute in über 20 Ländern vertreten. Mit ihrem internationalen Netzwerk sorgt die ERV dafür, dass ihre Kunden vor, während und nach einer Reise optimal betreut werden.
Die ERV ist der Spezialist für Reiseschutz der ERGO und gehört damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.erv.de

Firmenkontakt
ERV (Europäische Reiseversicherung AG)
Sabine Muth
Rosenheimer Straße 116
81669 München
089 4166-1553
sabine.muth@erv.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998461-16
erv@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressemitteilungen

Reform des finnischen Transportdienstleistungsgesetzes schreitet voran

Finnland erfordert, dass auch Airlines ihre Schnittstellen im Ticketvertrieb und beim Zahlungsprozess transparent gestalten

Finnland ist Vorreiter bei der Beseitigung regulatorischer Barrieren im Sinne der „smart mobility“. Als Teil der Entwicklung wird nun auch der Passagierluftverkehr in den Bereich der Dienstleistungen mit einbezogen, die verschiedene Verkehrsträger kombinieren. Bei der Überarbeitung des Transportdienstleistungsgesetzes wurde nun eine Regulierung zum Begriff „im Auftrag von Dritten“, in das Gesetz aufgenommen, das grundsätzlich für alle Verkehrsdienste gilt und nun auch Flugreisen umfasst. Diesbezügliche Bestimmungen, die Luftfahrt betreffend im Auftrag einer anderen Person zu handeln, wurde mit dem Gesetz 301/2018 in die Vorschriften über Verkehrsdienste aufgenommen und treten am 1. Januar 2019 in Kraft.

Einfache Nutzung von integrierten Verkehrsdienstleistungen

Die Regelung bezüglich des Handelns im Auftrag eines Dritten verpflichtet die Verkehrsdienstleister, einschließlich der Fluggesellschaften, ihre kundenkontobasierten elektronischen Benutzerschnittstellen auf Verlangen des Kunden auch anderen relevanten Dienstleistern zur Verfügung zu stellen. Fluggäste können so integrierte Verkehrsdienstleistungen nutzen, die auf bereits erfassten Kundendaten aufsetzen.

Auswirkungen in der Praxis

In der Praxis bedeutet das Handeln im Auftrag einer anderen Person, dass Tickets oder individuelle integrierte Mobilitätsdienste auch Transportscheine für alle Fluggesellschaften enthalten können, die in Finnland Dienstleistungen anbieten. Bei der Entstehung neuer kombinierter Mobilitätsdienste handelt der Mobilitätsdienstleister dabei als Agent des Kunden in Bezug auf die Fluggesellschaften. Die Fluggesellschaften müssen dabei in bestimmtem Umfang Anbietern auch die Möglichkeit offerieren, eigene Vielfliegerprogramme für derartigen kombinierte Dienste zu nutzen.

Folglich müssen Betreiber für technische Schnittstellen und einheitliche Verfahren sorgen, die für Fluggesellschaften idealerweise neue und kosteneffiziente Vertriebskanäle bieten. Die Partizipation in diesen neuartigen kombinierten intelligenten Mobilitätsdiensten führt nach Möglichkeit auch dazu, die Position des Flugverkehrs im Vergleich zu konkurrierenden Verkehrsträgern wie dem Schienenverkehr und sogar dem Privatwagen zu stärken, insbesondere auf kürzeren Strecken.

HPP, die mit ca. 75 Juristen zu den führenden Full Service-Wirtschaftskanzleien Finnlands gehört, ist 1975 gegründet, und ist durch das konstante Wachstum in den letzen Jahrzehnten zu einer der etablierten Kanzleien des Finnischen Kanzlei-Top10″s geworden.

HPP“s legt einen besonderen Branchensfokus auf die Bereiche Technologie & Software / Transport & Logistik / Banking, Finance & Versicherung / Pharma & Life Sciences / Immobilien.

HPP steht ständig hoch in den Rankings von renommierten internationalen Anwaltsverzeichnissen und gehört zu „Tier1“ insbesondere in drei Kategorien: Energie & Naturresourcen / Technologie, Media & Telekom / Schifffahrt & Transport. In mehreren Bereichen, die nicht gesondert gerankt werden, wie u.a. Umwelt, Insolvenz, Versicherung und Pharma & Life Sciences, ist HPP dementsprechend eine der führenden Kanzleien in Finnland.

Firmenkontakt
HPP Attorneys Ltd
Mikko Sundström
Bulevardi 1 A
00100 Helsinki
+358 45 179 4114
mikko.sundstrom@hpp.fi
https://www.hpp.fi/en/hpp-german-desk/

Pressekontakt
PP CONSULTING GmbH
Sandra Wilson
Walther-von-Cronberg-Platz 6
60594 Frankfurt
+49 (0)69 480008-0
s.wilson.partner@pp-consulting.com
https://pp-live.com/strategische-loesungen

Pressemitteilungen

flybmi stellt neue E-Commerce-Plattform vor: flybmi.com

Neu gestaltete Website bietet zuverlässige, einfach zu bedienende One-Stop-Shops für Geschäfts- und Urlaubsreisende

flybmi stellt neue E-Commerce-Plattform vor: flybmi.com

homepage www.flybmi.com (Bildquelle: @flybmi)

München / East Midlands Airport, 05. Juli 2018 – flybmi hat seine neu gestaltete Website (flybmi.com) vorgestellt. Sie bietet eine kundenfreundlichere Plattform und wurde für den mobilen Einsatz mit optisch ansprechendem Layout optimiert. Die neue Website ist seit Dienstag, den 26. Juni, aktiv und soll sowohl den Geschäfts- als auch den Freizeitmarkt ansprechen. Sie verfügt über verbesserte Funktionalität, raffinierte Navigation und spricht die Besucher durch seinen frischen Look & Feel an.

Die Fluggesellschaft firmiert unter dem Namen „flybmi“ und behält daher ihre bestehende Webadresse flybmi.com bei. Durch die Vereinfachung der Marke und des Logos zu flybmi bleibt die Investition in den heutigen Namen und die visuelle Identität erhalten, die immer noch auf die erfolgreiche Geschichte der alten Marke bmi verweist und somit ein breites europäisches Publikum anspricht. Aufgrund der günstigen Abflugzeiten avanciert flybmi seit langem zu den Favoriten der Geschäftsreisenden, die den professionellen Service, des umfassende Angebot und das breite Netzwerk zu wichtigen Geschäftsreisezielen in ganz Europa schätzen.

Herzstück der Website ist eine komplett neue Buchungsmaschine, die von 2e Systems, einem der führenden Anbieter von E-Commerce-Lösungen für den Reiseverkehr mit Sitz in Deutschland, entwickelt wurde. Die Buchungsmaschine ermöglicht es den Kunden, sich durch den Buchungsfluss zu bewegen, indem sie die Preise über Flugzeiten und -daten hinwegvergleicht, die gesamte Palette der Zusatzoptionen von flybmi anbietet und den Kunden die Möglichkeit gibt, ihre Reise mit einer Vielzahl von Zahlungsformen und Währungen zu bezahlen, unabhängig von ihrem Herkunftsort.

Das neue, frische Design von flybmi.com richtet sich weiterhin an Geschäftsreisende und steigert gleichzeitig die Attraktivität der Fluggesellschaft für den schnell wachsenden Freizeitbereich, der von den traditionellen Full-Service-Vorteilen des Reisens mit flybmi angezogen wird, zu denen kostenlose Getränke und Snacks während des Fluges sowie 23 kg aufgegebenes Gepäck gehören, inklusive aller Tarife. Da die Fluggesellschaft ihren Freizeitanteil am Markt erhöhen will, hat sie eine Website für beide Zielgruppen geschaffen. Klare und helle Bilder, mit Familien- und Zielfokus, sind der Schlüssel zur Positionierung von bmi als Fluggesellschaft, die einen Service für Reisende in allen Bereichen bietet.

Zum Re-Design sagte Antony Price, Director Marketing & Customer von flybmi: „Wir haben sehr hart daran gearbeitet, eine benutzerfreundliche Website zu erstellen, die sowohl unsere Firmen- als auch unsere Freizeitkunden anspricht. Wir glauben, dass die neue Website genau das tut. Das klare Design macht es Geschäftsreisenden leicht, Flüge zu navigieren und zu buchen und wichtige Inhalte zu finden, während die neu gestalteten Reisezielbewertungen dazu dienen, diejenigen zu informieren und zu inspirieren, die einen Urlaub oder einen Kurzurlaub in Europa suchen. Wir freuen uns auch, dass sowohl die Website als auch der offizielle Titel der Fluggesellschaft nun konsequent als flybmi bezeichnet werden.

Die wichtigsten Merkmale der neuen Website sind:
– die Möglichkeit, online zu buchen und einzuchecken
– Verwalten der Buchungsfunktion, bei der Kunden Extras wie Sportgeräte, Schnellzugriff oder Zugang zur Flughafenlounge hinzufügen können
– Reisezielbesprechungen und wichtige Ereignisse
– Karriere – eine eigene Seite, auf der die verfügbaren Stellen bei der Fluggesellschaft vorgestellt werden, von Piloten und Kabinenpersonal bis hin zu Ingenieuren und Büromitarbeitern
– Privatcharter – Informationen für Geschäfts- oder Freizeitzwecke, die einen Privatjet chartern wollen

Phil Douglas, CEO von 2e Systems, fügte hinzu: „2e Systems ist sehr stolz darauf, als Partner für flybmi in diesem sehr wichtigen Bereich des Online- und mobilen digitalen Handels ausgewählt worden zu sein. Wir sind von der Vision und dem Wunsch des flybmi-Teams inspiriert, die Kundenzufriedenheit kontinuierlich zu verbessern, und ich bin sicher, dass die langjährige Erfahrung von 2e Systems in Verbindung mit der engen Zusammenarbeit mit dem flybmi-Team ein Schlüsselfaktor für den Erfolg dieses Relaunchs ist.“

flybmi verfügt über eine reine Jet-Flotte mit insgesamt 19 Flugzeugen: 15 der Typen Embraer 145 und 4 ERJ 135. Aktuell führt die Airline mehr als 600 Linienflüge pro Woche zu 43 Zielen in 10 europäischen Ländern durch und beschäftigt über 400 Mitarbeiter. flybmi wurde nach 2015 auch im September 2016 erneut mit dem Munich Exchange Award ausgezeichnet. Das Streckennetz des Carriers inkludiert Oslo und Stavanger in Norwegen, Brüssel in Belgien, Esbjerg in Dänemark, Rostock, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, München, Nürnberg, Saarbrücken und Stuttgart in Deutschland, Mailand Bergamo und Mailand Malpensa in Italien, Paris und Nantes in Frankreich, Brünn in Tschechien; Lublin in Polen; Norrköping, Karlstad, Jonköping und Göteborg in Schweden sowie Aberdeen, Birmingham, Bristol, Derry, East Midlands, Glasgow, Inverness, Kirkwall, London Heathrow, London Stansted, Manchester, Newcastle, Stornaway, Sumburgh und Wick in Großbritannien. Zusätzlich kann über eine BM-Flugnummer die folgenden von Air Dolomiti betriebenen Strecken gebucht werden: Florenz, Venedig, Verona, Bari und Bologna.

Mehr Informationen unter: www.flybmi.com

Kontakt
flybmi
Silke Warnke-Rehm
Hirtenweg 20
85435 Erding
081229587633
swr@rehm-pr.de
http://www.flybmi.com

Pressemitteilungen

bmi feiert 5 jähriges Bestehen am Münchner Flughafen und die Beförderung von mehr als 500.000 Passagieren

bmi feiert 5 jähriges Bestehen am Münchner Flughafen und die Beförderung von mehr als 500.000 Passagieren

(Bildquelle: @bmi)

bmi feiert das fünf jährige Bestehen ihrer Flüge ab München und die Beförderung von über einer halben Million Passagiere, sowie das dritte Jahr unserer Partnerschaft mit Sixt, Deutschlands Autovermieter Nr. 1. Anlässlich dieser Jubiläen verlost bmi zusammen mit dem Flughafen München, Sixt sowie dem Projekt Spielberg drei Tagesausflüge für zwei Personen zum GROSSEN PREIS VON ÖSTERREICH 2018. Jeder Teilnehmer, der die Quizfragen richtig beantwortet hat, kann am Gewinnspiel teilnehmen. Nähere Informationen dazu auf https://www.flybmi.com/de/grossen-preis-von-osterreich

Jochen Schnadt, CCO bmi sagt: „Die Gewinner fliegen am Sonntagmorgen vom Flughafen München direkt zum Luftwaffenstützpunkt Zeltweg, der 5 Minuten von der Rennstrecke entfernt liegt. Mit freundlicher Unterstützung unseres Partners Projekt Spielberg können die Gewinner von Ihrem Tribünenplatz aus die faszinierende Welt von Spielberg und dem Red Bull Ring genießen. Nach unserer Ankunft hat man genügend Zeit, das Projekt Spielberg zu erkunden – ein echter Vergnügungspark für Motosportenthusiasten allen Alters. Der Höhepunkt des Tages ist natürlich der Große Preis von Österreich 2018, wo man 71 Runden pure Unterhaltung erlebt.“

Thomas Kube, Leiter Marketing der Flughafen München GmbH ergänzt: „Die Fluggesellschaft bmi verbindet seit 5 Jahren eine besondere Beziehung mit dem Flughafen München. Die britische Fluggesellschaft erschließt nicht nur ungewöhnliche Destinationen wie Brünn, Lublin oder Norrköping für die bayerische Wirtschaft oder den interessierten Entdecker, sondern bietet den Gästen aus diesen Destinationen auch einen 5-Star Airport als Tor zur Welt. Der Flughafen gratuliert der bmi ganz herzlich zum 5-jährigen Jubiläum und freut sich auf eine zahlreiche Beteiligung für dieses außergewöhnliche Gewinnspiel.“

Bmi feiert als unabhängiges Luftfahrtunternehmen ihr fünfjähriges Bestehen und hat es sich zum Ziel gesetzt, eine führende Rolle in der gesamteuropäischen Regionalluftfahrt einzunehmen. Im November 2012 operierte bmi erstmalig als völlig unabhängige Fluggesellschaft, nachdem sie von der Muttergesellschaft IAG der British Airways verkauft worden war. In den letzten fünf Jahren hat sich die Airline zu einer einzigartigen paneuropäischen Fluggesellschaft entwickelt, die sich der Verbindung von sekundären Wirtschaftsregionen in ganz Europa mit wichtigen Drehkreuzen verschrieben hat.

Ab München werden Bergamo Mailand, Bristol, Brünn, Lublin, Norrköping, Rostock und Saarbrücken angeflogen.

Mit einer Flotte von 19 Embraer Jet 135 und 145 Flugzeugen, mit 37 bzw. 49 Sitzen, hat die Airline ihre eigene maßgeschneiderte Nische geschaffen und bedient verschiedene Märkte, die für ein größeres Flugzeug zu klein wären. Die Hauptakteure in der weltweiten Luftfahrt werden immer größer, so wachsen auch die Chancen den Nischenmarkt weiter zu besetzen.

Nähere Informationen auf www.flybmi.com

bmi verfügt über eine reine Jet-Flotte mit insgesamt 19 Flugzeugen: 15 der Typen Embraer 145 und 4 ERJ 135. Aktuell führt die Airline mehr als 400 Linienflüge pro Woche zu 43 Zielen in 10 europäischen Ländern durch und beschäftigt über 400 Mitarbeiter. bmi wurde nach 2015 auch im September 2016 erneut mit dem Munich Exchange Award ausgezeichnet. Das Streckennetz des Carriers inkludiert Oslo und Stavanger in Norwegen, Brüssel in Belgien, Esbjerg in Dänemark, Rostock, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, München, Nürnberg, Saarbrücken und Stuttgart in Deutschland, Mailand Bergamo und Mailand Malpensa in Italien, Paris und Nantes in Frankreich, Brünn in Tschechien; Lublin in Polen; Norrköping, Karlstad, Jonköping und Göteborg in Schweden sowie Aberdeen, Birmingham, Bristol, Derry, East Midlands, Glasgow, Inverness, Kirkwall, London Heathrow, London Stansted, Manchester, Newcastle, Stornaway, Sumburgh und Wick in Großbritannien. Zusätzlich kann über eine BM-Flugnummer die folgenden von Air Dolomiti betriebenen Strecken gebucht werden: Florenz, Venedig, Verona, Bari und Bologna. Mehr Informationen unter: www.flybmi.com

Firmenkontakt
bmi
Silke Warnke-Rehm
Am Emplkeller 34
85435 Erding
081229587633
swr@rehm-pr.de
http://www.flybmi.com

Pressekontakt
rehm pr
silke warnke-rehm
Am Emplkeller 34
85435 Erding
081229587633
swr@rehm-pr.de
http://www.rehm-pr.de

Pressemitteilungen

bmi fliegt non stop von München nach Norrköping

Zwei tägliche Verbindungen an die Ostküste Schwedens

bmi fliegt non stop von München nach Norrköping

(Bildquelle: @bmi)

bmi fliegt 2 x täglich von München nach Norrköping. Das Ziel an Schwedens Ostküste ermöglicht Geschäftsreisenden und Urlaubern gleichermaßen die Vorzüge dieser Kurzstreckenverbindung zu nutzen. Norrköping ist eine von Schwedens größter Wirtschaftsmetropole im Bereich Textil. Ideal für Geschäftsreisende bietet die Region auch Industrie-Romantik für Urlaubsreisende.

Die mittelalterliche Stadt Norrköping trägt aufgrund ihrer historischen Rolle für die Papier- und Textilindustrie den Beinamen „Manchester von Schweden“. Ihre Bedeutung verdankt die südschwedische Hafenstadt dem Motala Fluss, an dessen Ufern sie liegt. Der Fluss lieferte schon im 17. Jahrhundert die Energie für Hammerschmieden, Messinghütten und Brauereien. Im 19. Jahrhundert siedelte sich im „Manchester Schwedens“ Textilindustrie in großem Umfang an. Von der industriellen Vergangenheit zeugt das Museum der Arbeit, das in einer ehemaligen Fabrik untergebracht ist. Vor der Küste liegt ein kleiner, aber schöner Schärengarten. Tages- und Abendausflüge zu mehreren Besuchszielen am Göta Kanal oder auch die abendlichen Krabben-Kreuzfahrten stehen zur Auswahl.

Das bekannteste Ausflugsziel ist der Tierpark Kolmården, Skandinaviens größter Tierpark. Er liegt nördlich von der Bucht Bråviken, rund 30 km von Norrköping entfernt. Südlich von der Bucht erstreckt sich eine Gegend, die Vikbolandet genannt wird. Auch kann man in der Nähe ein kleines Zarah-Leander-Museum besuchen. Die Böden im Vikbolandet sind sehr fruchtbar, so dass man hier viele Hofläden findet. Unter anderem gibt es auch eine Straußenfarm (Vikbolandsstruts), eine Truthahnfarm (Visätters kalkon) und eine Hirschzucht mit 250 Tieren (Ormsätter).

Die Flüge können EUR 114 für den einfachen Flug inkl. Steuern und Servicegebühren gebucht werden. Im Preis enthalten sind 23 kg Freigepäck plus 12 kg Handgepäck, kostenlose Snacks und Drinks an Bord, 30 Minuten Quick Check-In und zugeordnete 2:1 Lederbestuhlung an Bord der modernen Embraer Flotte. Der Preis versteht sich pro Person und ist nach Verfügbarkeit zu buchen über: www.flybmi.com.

bmi verfügt über eine reine Jet-Flotte mit insgesamt 20 Flugzeugen: 16 der Typen Embraer 145 und 4 ERJ 135. Aktuell führt die Airline mehr als 400 Linienflüge pro Woche zu 46 Zielen in 11 europäischen Ländern durch und beschäftigt über 400 Mitarbeiter. bmi wurde nach 2015 auch im September 2016 erneut mit dem Munich Exchange Award ausgezeichnet. Das Streckennetz des Carriers inkludiert Oslo und Stavanger in Norwegen, Brüssel in Belgien, Esbjerg in Dänemark, Rostock, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, München, Nürnberg, Saarbrücken und Stuttgart in Deutschland, Mailand Bergamo und Mailand Malpensa in Italien, Graz in Österreich, Paris und Nantes in Frankreich, Brünn in Tschechien; Lublin in Polen; Norrköping, Karlstad, Jonköping und Göteborg in Schweden sowie Aberdeen, Birmingham, Bristol, Derry, East Midlands, Glasgow, Inverness, Kirkwall, London Heathrow, London Stansted, Manchester, Newcastle, Southampton, Stornaway, Sumburgh, Norwich und Wick in Großbritannien. Zusätzlich kann über eine BM-Flugnummer die folgenden von Air Dolomiti betriebenen Strecken gebucht werden: Florenz, Venedig, Verona, Bari und Bologna. Mehr Informationen unter: www.flybmi.com

Firmenkontakt
bmi
Silke Warnke-Rehm
Am Emplkeller 34
85435 Erding
081229587633
swr@rehm-pr.de
http://www.flybmi.com

Pressekontakt
rehm pr
silke warnke-rehm
Am Emplkeller 34
85435 Erding
081229587633
swr@rehm-pr.de
http://www.rehm-pr.de

Pressemitteilungen

bmi fliegt ab 7. April auch samstags von Rostock nach Stuttgart

bmi fliegt ab 7. April auch samstags von Rostock nach Stuttgart

(Bildquelle: @Angelika Heim)

München / East Midlands Airport, 18. Januar 2018 – bmi fliegt ab 7. April 2018 auch samstags von Rostock nach Stuttgart und bedient die Strecke dann jeden Tag. Die positive Entwicklung der Flüge zeigt, dass das Potential für die Route in Rostock und Stuttgart vorhanden ist, um im Sommerflugplan die Verbindung auszuweiten.

Folgende Flugzeiten werden angeboten:
Flugplan Rostock nach Stuttgart
1234515:50 – 17:15
611:20 – 12:45
714:50 – 16:15

Flugplan Stuttgart nach Rostock
1234517:45 – 19:05
613:15 – 14:40
716:45 – 18:15

Die Flüge können ab sofort ab EUR 87 für den einfachen Flug von Rostock nach Stuttgart inkl. Steuern und Servicegebühren gebucht werden. Im Preis enthalten sind 23 kg Freigepäck plus 12 kg Handgepäck, kostenlose Snacks und Drinks an Bord, 30 Minuten Quick Check-In und zugeordnete 2:1 Lederbestuhlung an Bord der modernen Embraer Flotte. Der Preis versteht sich pro Person und ist nach Verfügbarkeit zu buchen über: www.flybmi.com

Jochen Schnadt, CCO von bmi betont: „Der samstags Flug ist ein weiterer Pluspunkt für die Regionen und macht diese wichtige innerdeutsche Verbindung für Kunden noch attraktiver. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit den Flughäfen Rostock und Stuttgart und über die positive Resonanz für das bmi Produkt.“

„Wir freuen uns, dass die Fluggesellschaft bmi unserem Wunsch nach einer Kapazitätserhöhung mit der Samstagsverbindung von Stuttgart nachgekommen ist. Dies berücksichtigt in der Sommersaison den Samstag, als wichtigsten Anreisetag im touristischen Incoming, für Reisen nach Mecklenburg-Vorpommern und an die Ostseeküste. Daher erwarten wir viele gemeinsame Kunden auf den Flügen,“ sagt Dörthe Hausmann, Geschäftsführerin des Flughafens Rostock-Laage.

bmi verfügt über eine reine Jet-Flotte mit insgesamt 20 Flugzeugen: 16 der Typen Embraer 145 und 4 ERJ 135. Aktuell führt die Airline mehr als 400 Linienflüge pro Woche zu 46 Zielen in 11 europäischen Ländern durch und beschäftigt über 400 Mitarbeiter. bmi wurde nach 2015 auch im September 2016 erneut mit dem Munich Exchange Award ausgezeichnet. Das Streckennetz des Carriers inkludiert Oslo und Stavanger in Norwegen, Brüssel in Belgien, Esbjerg in Dänemark, Rostock, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, München, Nürnberg, Saarbrücken und Stuttgart in Deutschland, Mailand Bergamo und Mailand Malpensa in Italien, Graz in Österreich, Paris und Nantes in Frankreich, Brünn in Tschechien; Lublin in Polen; Norrköping, Karlstad, Jonköping und Göteborg in Schweden sowie Aberdeen, Birmingham, Bristol, Derry, East Midlands, Glasgow, Inverness, Kirkwall, London Heathrow, London Stansted, Manchester, Newcastle, Southampton, Stornaway, Sumburgh, Norwich und Wick in Großbritannien. Zusätzlich kann über eine BM-Flugnummer die folgenden von Air Dolomiti betriebenen Strecken gebucht werden: Florenz, Venedig, Verona, Bari und Bologna. Mehr Informationen unter: www.flybmi.com

Firmenkontakt
bmi
Silke Warnke-Rehm
Am Emplkeller 34
85435 Erding
081229587633
swr@rehm-pr.de
http://www.flybmi.com

Pressekontakt
rehm pr
silke warnke-rehm
Am Emplkeller 34
85435 Erding
081229587633
swr@rehm-pr.de
http://www.rehm-pr.de

Pressemitteilungen

bmi ernennt Antony Price zum Director Marketing & Customer

bmi ernennt Antony Price zum Director Marketing & Customer

(Bildquelle: @bmi)

München / East Midlands Airport, 17. Januar 2018 – bmi hat Antony Price mit sofortiger Wirkung zum Director Marketing & Customer ernannt. Ansässig in den East Midlands, dem Hub der Fluggesellschaft, berichtet er an Chief Commercial Officer der Airline, Jochen Schnadt. Von dort wird Price die strategischen Bemühungen vorantreiben, die Markenbekanntheit und den load factor von bmi“s paneuropäischen Netzwerk weiter steigern. Er wird neue Kundenmärkte erschließen und das Produktangebot des Carriers weiterentwickeln mit der Philosophie von bmi, die ihren Kunden ein nahtloses und komfortables Produkt liefert.

Price bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Luftfahrt mit und war in leitender Position bei Air New Zealand und British Airways tätig, zuletzt als General Manager Sales in Großbritannien für die neuseeländische Fluggesellschaft in Auckland. Price weist eine starke Erfolgsbilanz in der Führung großer und erfolgreicher kommerzieller und digitaler Teams auf, mit denen er in Großbritannien, USA und Neuseeland gearbeitet hat.

bmi, die eine All-Jet-Flotte mit 20 Flugzeugen betreibt, die britische Drehkreuze wie Bristol und Aberdeen mit europäischen Handels- und Kulturzentren verbindet, ist im vergangenen Jahr stark gewachsen, hat ihr Netzwerk ausgebaut und hat die Passagierzahlen gesteigert.

Jochen Schnadt, CCO bmi bestätigt: „In diesem Jahr verstärken wir unsere Investitionen in digitale Forschung und Marketing, um eine noch lückenlosere Kundenerfahrung zu gewährleisten. Antony Price wird alle kundenorientierten Funktionen innerhalb von bmi in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Kundenbindung und -betreuung vorantreiben sowie die Führungsposition im Bereich Mobile und E-Commerce übernehmen. Sein Know-how aus über 20 Jahren mit einigen der weltweit führenden Carriern ergänzt unsere spezialisierten Teams.“

Price sagte: „bmi genießt den Ruf von ausgezeichneten Annehmlichkeiten und hoher Flexibilität, auf dem wir aufbauen werden, wenn wir die Marke bmi und das digitale Angebot erneuern und neue Kampagnen zur Ankurbelung des Geschäfts einführen. Die Fluggesellschaft ist in der Lage schnell auf Kunden- und Marktanforderungen zu reagieren, was bmi zu einem spannenden und dynamischen britischen Unternehmen macht. “

bmi verfügt über eine reine Jet-Flotte mit insgesamt 20 Flugzeugen: 16 der Typen Embraer 145 und 4 ERJ 135. Aktuell führt die Airline mehr als 400 Linienflüge pro Woche zu 46 Zielen in 11 europäischen Ländern durch und beschäftigt über 400 Mitarbeiter. bmi wurde nach 2015 auch im September 2016 erneut mit dem Munich Exchange Award ausgezeichnet. Das Streckennetz des Carriers inkludiert Oslo und Stavanger in Norwegen, Brüssel in Belgien, Esbjerg in Dänemark, Rostock, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, München, Nürnberg, Saarbrücken und Stuttgart in Deutschland, Mailand Bergamo und Mailand Malpensa in Italien, Graz in Österreich, Paris und Nantes in Frankreich, Brünn in Tschechien; Lublin in Polen; Norrköping, Karlstad, Jonköping und Göteborg in Schweden sowie Aberdeen, Birmingham, Bristol, Derry, East Midlands, Glasgow, Inverness, Kirkwall, London Heathrow, London Stansted, Manchester, Newcastle, Southampton, Stornaway, Sumburgh, Norwich und Wick in Großbritannien. Zusätzlich kann über eine BM-Flugnummer die folgenden von Air Dolomiti betriebenen Strecken gebucht werden: Florenz, Venedig, Verona, Bari und Bologna. Mehr Informationen unter: www.flybmi.com

Firmenkontakt
bmi
Silke Warnke-Rehm
Am Emplkeller 34
85435 Erding
081229587633
swr@rehm-pr.de
http://www.flybmi.com

Pressekontakt
rehm pr
silke warnke-rehm
Am Emplkeller 34
85435 Erding
081229587633
swr@rehm-pr.de
http://www.rehm-pr.de

Pressemitteilungen

bmi beginnt das neue Jahr mit Sondertarifen

Fluggesellschaft bietet Tarife ab EUR 69 one way auf dem europäischen Streckennetz

bmi beginnt das neue Jahr mit Sondertarifen

(Bildquelle: @bmi)

München / East Midlands Airport, 26. Dezember 2017 – Das neue Jahr kann kommen – und auch Städtetrips haben wieder Hochsaison. Bristol, Southampton, Bergamo Mailand, Norrköping, Brünn, Lublin, Rostock oder Saarbrücken bieten eine willkommene Abwechslung den Winter Blues hinter sich zulassen.

In der Zeit vom 26. Dezember 2017 bis zum 14. Januar 2018 können Passagiere den Sondertarif ab EUR 69 one way bei bmi buchen. Die Fluggesellschaft steht für Qualität, Pünktlichkeit und höchste Sicherheitsstandards. Der Sondertarif gilt für den einfachen Flug inkl. Steuern und Servicegebühren, 23 kg Freigepäck, Sitzplatzreservierung, Online Check-In sowie Snacks und Getränke an Bord zur Verfügung. Der Preis versteht sich pro Person und ist nach Verfügbarkeit zu buchen über: www.flybmi.com Die Reisezeit ist vom 15. Januar bis zum 31. Oktober 2018, es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Europa ist spannend und die Städte haben viel zu bieten. Hier eine Übersicht der Strecken:

Düsseldorf – Bristol, ab EUR 79 one way

Frankfurt – Bristol, ab EUR 99 one way
Frankfurt – Jonköping, ab EUR 99 one way
Frankfurt – Karlstadt, ab EUR 99 one way

Hamburg – Bristol, ab EUR 89 one way

München – Bergamo Mailand, ab EUR 89 one way
München – Bristol, ab EUR 99 one way
München – Brünn, ab EUR 99 one way
München – Lublin, ab EUR 89 one way
München – Norrköping, ab EUR 99 one way
München – Rostock, ab EUR 89 one way
München – Saarbrücken EUR 89 one way
München – Southampton, ab EUR 89one way

Rostock – München, ab EUR 69 one way
Rostock – Stuttgart, ab EUR 79 one way

Bristol: Die Südwestküste ist ein idealer Ort mit fantastischen Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants in der City von Bristol unweit von der britischen Riviera. Mit bmi erreicht man Bristol im Direktflug von München, Frankfurt, Düsseldorf und Hamburg.

Von dort ist es nur ein Katzensprung bis man die atemberaubende Landschaft Devons und Cornwalls sieht. Flugpreis nach Bristol ab EUR 79 für den einfachen Flug.

Jonköping: Im Nordwesten der historischen schwedischen Provinz Småland liegt Jonköping. Die Provinz ist bekannt für ihre Wälder, die Seen, den blauen Himmel, die typisch roten Holzhäuser aber auch für Streichhölzer, Glasbläserkunst und die Geschichten Astrid Lindgrens. Flugpreis von Frankfurt nach Jonköping ab EUR 99 für den einfachen Flug.

Karlstadt: Karlstad ist eine schwedische Stadt in der historischen Provinz Värmland. Sonnige Laune und viele Sonnenstunden garantiert in Schwedens Süden. Dort gibt es viel Platz, viel Grün und viel frische Luft. Flugpreis von Frankfurt nach Karlstadt ab EUR 99 für den einfachen Flug.

Bergamo: Die Stadt liegt in unmittelbarer Nähe zu Mailand und dem Comer See und ist der perfekte Flughafen um Ziele in Lombardei zu erreichen. Mit bis zu 12 direkten Flügen pro Woche wird Bergamo angeflogen.
Ticketpreise beginnen ab EUR 89 für den einfachen Flug.

Brünn: Nach Prag ist Brünn die zweitgrößte Stadt Tschechiens. Die Stadt, seit dem 17. Jahrhundert das historische Zentrum Mährens, ist heute Verwaltungssitz der Südmährischen Region. Flugpreis von München nach Brünn ab EUR 99 für den einfachen Flug.

Lublin: Die Stadt im Osten Polens, ist neben seinem Wirtschaftsstandort die Studentenstadt und wird daher Oxford des Ostens genannt. Natürlich ist die Stadt auch ein geschichtsträchtiger Ort mit viel Kunst und Kultur. Bekannte Komponisten gaben hier ihr Stell Dich ein, Flüge gibt es ab EUR89 one way.

Norrköping: Sie ist eine von Schwedens größter Wirtschaftsmetropole im Bereich Textil. Ideal für Geschäftsreisende bietet die Region auch Industrie-Romantik für Urlaubsreisende.
Flugtickets sind ab EUR 99 one way zu buchen.

Rostock: Die Stadt wird täglich 2 x direkt von München und einmal täglich von Stuttgart angeflogen. Die norddeutsche Hafenstadt an der Ostsee ist bekannt als lebendige Universitätsstadt mit großem Sport und Kulturangebot.
Flugtickets sind ab EUR 79 erhältlich.

Saarbrücken: Die 1909 entstandenen Großstadt Saarbrücken seinen Gästen viel Kunst und Kultur in entspannter Atmosphäre, zahlreiche Veranstaltungen und ein vielfältiges Angebot an Geschäften. Schwarzenbergturm, Ludwigskirche, St. Johanner Markt, Fröschengasse, Alte Brücke, Saarkran, unterirdische Burganlage, Platz des unsichtbaren Mahnmals, Schloßmauer, und Weltkulturerbe Völklinger Hütte sind nur einige der Must-Visit Orte, die man besuchen sollte, wenn man zu Gast in Saarbrücken ist. Wer die Stadt und die Menschen kennengelernt hat, wird diese wunderbare Mischung aus Lebensfreude, Leichtigkeit und Geselligkeit nicht so schnell vergessen. Zwei tägliche Flüge ab München, ab EUR89 one way.

Southampton: 12 direkte Flüge pro Woche verbinden München mit Englands Süden. Von Montag bis Freitag wird zweimal täglich geflogen und am Wochenende wird die Route einmal am Tag bedient. Die beiden neuen täglichen Flüge ermöglichen einen

hervorragenden Zugang zur südenglischen Küste als einer der größten europäischen Handelszentren und verbesserte Geschäftsmöglichkeiten zwischen den pulsierenden Wirtschaftsregionen Bayern und Südengland.
Flugtickets beginnen ab EUR 89 one way.

bmi verfügt über eine reine Jet-Flotte mit insgesamt 20 Flugzeugen: 16 der Typen Embraer 145 und 4 ERJ 135. Aktuell führt die Airline mehr als 400 Linienflüge pro Woche zu 46 Zielen in 11 europäischen Ländern durch und beschäftigt über 400 Mitarbeiter. bmi wurde nach 2015 auch im September 2016 erneut mit dem Munich Exchange Award ausgezeichnet. Das Streckennetz des Carriers inkludiert Oslo und Stavanger in Norwegen, Brüssel in Belgien, Esbjerg in Dänemark, Rostock, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, München, Nürnberg, Saarbrücken und Stuttgart in Deutschland, Mailand Bergamo und Mailand Malpensa in Italien, Graz in Österreich, Paris und Nantes in Frankreich, Brünn in Tschechien; Lublin in Polen; Norrköping, Karlstad, Jonköping und Göteborg in Schweden sowie Aberdeen, Birmingham, Bristol, Derry, East Midlands, Glasgow, Inverness, Kirkwall, London Heathrow, London Stansted, Manchester, Newcastle, Southampton, Stornaway, Sumburgh, Norwich und Wick in Großbritannien. Zusätzlich kann über eine BM-Flugnummer die folgenden von Air Dolomiti betriebenen Strecken gebucht werden: Florenz, Venedig, Verona, Bari und Bologna. Mehr Informationen unter: www.flybmi.com

Firmenkontakt
bmi
Silke Warnke-Rehm
Am Emplkeller 34
85435 Erding
081229587633
swr@rehm-pr.de
http://www.flybmi.com

Pressekontakt
rehm pr
silke warnke-rehm
Am Emplkeller 34
85435 Erding
081229587633
swr@rehm-pr.de
http://www.rehm-pr.de