Tag Archives: Format

Gesundheit/Medizin Shopping/Handel Telekommunikation Wissenschaft/Forschung

Flexible Etikettenherstellung und Druck nach Kundenwunsch

Flexible Etikettenherstellung und Druck nach Kundenwunsch

 

MAKRO IDENT erweitert den bestehenden Bereich für die flexible und individuelle Etikettenherstellung und Bedruckung zum 1. März 2019. Ab sofort sind so gut wie fast alle Kennzeichnungen möglich.

Seit 2006 bietet das bekannte Münchner Unternehmen MAKRO IDENT Etikettenerstellungen nach Kundenwunsch an. Bisher wurde vorwiegend das große Sortiment an Standard-Etiketten und Farbbändern forciert. Zum 1. März 2019 hat MAKRO IDENT die Dienstleistungen für die individuelle Etikettenerstellung, Farbband-Herstellung und die Bedruckung nach Kundenwunsch, um ein Vielfaches ausgebaut, so dass nun so gut wie fast jede Kennzeichnung nach Kundenwunsch realisiert werden kann.

Nachdem einige Kunden an MAKRO IDENT herangetreten sind, das Sortiment für die individuelle Etikettenerstellung, mit und ohne Bedruckung, wesentlich mehr auszubauen, und das zu angemessenen Preisen, ist der Lösungsanbieter diesen Wünschen nachgekommen. Zudem werden nun alle Kennzeichnungslösungen – vom Etikett bis hin zum Industriedrucker – vom gleichen Lieferanten geliefert.

Für Sonderanfertigungen bzw. Etikettenherstellungen nach Kundenwunsch, mit und ohne Bedruckung, arbeitet MAKRO IDENT seit 2006 mit einem sehr zuverlässigen Partner zusammen. Diese Partnerschaft wurde zum 1. März 2019 nun noch enger gestrickt. Zukünftig wird das gesamte Sortiment und die Dienstleistungen des Partners mit in das eigene Portfolio aufgenommen.

Das heißt, dass MAKRO IDENT zukünftig so gut wie die meisten Kennzeichnungen, die in den verschiedensten Branchen anfallen, verwirklichen kann. Neben dem bereits bestehenden sehr großen Standard-Etikettensortiment mit über 1200 Etikettengrößen und ca. 150 professionellen Materialien kommen nun weitere 450 Materialien für Sonderanfertigungen hinzu. Für diese Materialien können Kunden aus einem lagernden Werkzeug-Sortiment von über 6000 verschiedenen Formaten schöpfen.

Dank modernster Anlagen und Drucktechniken können Etiketten in vielen Farben oder auch blanko erstellt werden und das in mehreren Bahnen. Damit wird eine sehr schnelle Produktion gewährleistet. Es ist außerdem möglich, mittels Digitaldruck, jedes einzelne Etikett anders zu bedrucken. Auch wenn zum Beispiel 100.000 Etiketten gedruckt werden sollen, kann jedes einzelne Etikett ganz anders aussehen, mit anderen Farben und anderem Text.

Egal ob es sich um weiße Etiketten für die tägliche Nutzung im firmeneigenen Thermo-, Thermotransferdrucker oder Laserdrucker handelt, oder um spezielle bunte Etiketten in matt oder Hochglanz für die Kennzeichnung von Kosmetik- und Lebensmittel-Produkten, Farben, Lacken, Schmuck, Kleidungsstücke, Autoreifen, Motorteile usw.: MAKRO IDENT verfügt nun über die Möglichkeit, Kunden ein immens breites Spektrum an Kennzeichnungslösungen zu bieten, die darauf warten, in vollem Umfang auch genutzt zu werden.

Die modernen Technologien erlauben es, nicht nur Großmengen zu produzieren – wie es bisher üblich war, sondern nun auch Kleinmengen unter 1.000 Stück zu produzieren – und das alles zu moderaten Preisen.

Viele der erhältlichen Materialien haben eine UL- und CSA-Zulassung und entsprechen bestimmten Normen wie z.B. in der Automobilindustrie. Etiketten für Medizinprodukte nach DIN 60601-01 sind ebenso erhältlich wie seewasserfeste Etiketten mit seewasserfestem Klebstoff. Etiketten mit einer Neutralisierung in Laufrichtung oder quer zur Laufrichtung sind erhältlich, wie auch Etiketten mit einfarbig bedruckten Klebstoffen für ganz spezielle Anforderungen auf durchsichtigen Oberflächen. Sogar Graspapier-Etiketten für edle und spezielle Anforderungen aus sonnengetrocknetem Gras befindet sich im Sortiment.

Für die Kosmetikindustrie gibt es No-Label-Look Transparentetiketten mit einem ein- oder mehrfarbigem Aufdruck. Es gibt Materialien für die Leiterplatten- und Bauteilkennzeichnung, für die Laborkennzeichnung, für die Kabel- und Leitungskennzeichnung, Etiketten für die Kennzeichnung von Blutplasma – ohne Klebstoffausdünstung, sowie Typenschilder, Materialien für Fähnchenetiketten, den Produkt- und Markenschutz, Schmucketiketten, Etiketten für die Auszeichnung von Textilien, fälschungssichere Etiketten, wasserlösliche Etiketten und vieles mehr.

Farbige Etiketten können von mehreren Sorten im Zusammendruck erstellt werden. Es können auch 2-seitig bedruckte Etiketten erstellt werden. Bogenware gibt es in DIN A4 oder kleineren Größen, entweder gestanzt oder ungestanzt, mit oder ohne Rand und optional auch seewasserbeständig. Stapelware ist ebenso erhältlich wie Etiketten mit fortlaufendem Barcodedruck und Lohndruck. Klebezettel und Haftnotizen sind ebenfalls nach Kundenwunsch zu verwirklichen.

Eigentlich gibt es so gut wie fast nichts mehr in der Etikettenerstellung und dem Bedrucken, was nicht über MAKRO IDENT verwirklicht werden kann. Egal für welche Branche und für welchen Bereich.

Weitere Informationen zu der Erweiterung des Kennzeichnungssortiments von MAKRO IDENT sind unter folgendem Link zu finden: www.kennzeichnungs-loesungen.de/info/etiketten-herstellung.html

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Zertifizierter Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

82008 Unterhaching

Tel. 089-615658-28

Fax. 089-615658-25

WEB: www.kennzeichnungs-loesungen.de

Ansprechpartner: Angelika Hentschel

Pressemitteilungen

Die Digitalisierung des stationären Handels ist überlebenswichtig – auch ohne Online-Shop!

Etwa 20 Felder der Unternehmensführung stehen zur Digitalisierung an

Mit kostenlosem Download

Nicht jeder Mittelständler wird als zusätzliche „Nadel im Heuhaufen“ einen Online-Shop eröffnen wollen und/oder können, das geht allenfalls in Kooperation, etwa mit seiner Verbundgruppe. Aber: er wird trotzdem sein Unternehmen, seinen Auftritt, seine Kommunikation digitalisieren müssen.

Mit dem Begriff Digitalisierung werden allgemein die Veränderungen von Prozessen, Informationen, Daten, Objekten und Ereignissen bezeichnet, die bei einer zunehmenden Nutzung digitaler Geräte auftreten.

Im ursprünglichen und engeren Sinne ist dies laut Wikipedia „die Erstellung digitaler Repräsentationen von physischen Objekten, Ereignissen oder analogen Medien. Im weiteren (und heute meist üblichen) Sinn steht der Begriff insgesamt für den Wandel hin zu digitalen Prozessen mittels Informations- und Kommunikationstechnik“.

Den Weg zur Digitalisierung von Unternehmen, Prozessen, ja auch Gesellschaften nennt man Digitale Transformation.

Die Kunden auch im stationären Handel erwarten immer mehr ganz spezielle, individuell auf ihn zugeschnittene Empfehlungen und das kann der Handel nur dann bieten, wenn er über entsprechende Informationen zum Kunden verfügt. Das Thema Ambiente und Einkaufsatmosphäre wird gerne mitgenommen und auch erwartet, aber eine bevorzugte individuelle Behandlung von einem persönlichen Einkaufsberater ist natürlich noch etwas ganz anderes. Dafür muss auch der stationäre Handel durch Digitalisierung die entsprechende Informations-Basis schaffen. Der Kunde erwartet z.B. immer mehr digitale Services, die der Handel ihm bieten muss. Vorrätige Ware will er vorab auf seinem Bildschirm oder Smartphone erkennen können, damit er, wenn er schon den Laden besucht und nicht online bestellt, auch die Ware vorfindet. Zudem ist es interessant, wenn er im Laden bei seinem Besuch spezielle personalisierte Angebote in Echtzeit auf seinem Smartphone geboten bekommt. Digitale Technologien wie Virtual Reality, eine entsprechende technische Ausstattung der Mitarbeiter mit Tablets und mobile Bezahllösungen, um Warteschlangen an den Kassen zu vermeiden, sind weitere Dinge, die der Kunde zukünftig erwartet und je nach Alter auch schon heute nicht mehr missen möchte.

Nahezu alle Lebensbereiche des Menschen sind mittlerweile einer fortschreitenden Digitalisierung unter¬worfen. Der Mensch ist längst daran gewohnt und so erwartet er auch als Kunde im stationären Handel einen deutlichen Technologieschub durch Digitalisierung. Das heißt, es gibt viel zu tun für den stationären Handel im Rahmen der Digitalisierung, auch ohne Online-Shop!

Die UEC| Ulrich Eggert Consult + Research, Köln, sieht insgesamt knapp 20 Felder für die Digitalisierung, in denen der stationäre Handel unbedingt aktiv werden sollte. Dabei handelt es sich um folgende Segmente:
0. Lieferkette
Damit ist gemeint: Vom Einkauf bis zum Verkauf, von der Lieferantenbeziehung bis zur Kunden-Be-ziehung, die Verwaltung, aber auch alles muss im Unternehmen auf Digitalisierungspotenzial geprüft und anschließend digitalisiert werden.
1. Geschäftsmodell / Format
Das Geschäftsmodell / das Format steht auch in Zukunft im Mittelpunkt des händlerischen Gesche-hens. Dabei ist die Digitalisierung unausweichlich – bis hin zur „Ver¬längerung der Regale“ durch Digital Signage etc.
2. Verwaltung / IT
3. Infomation & Informationsbeschaffung
4. Einkauf: E-Procurement
5. Produktdefinitionen / -kennzeichnung
6. Lieferantenbeziehung
7. Verkauf / Vertrieb
Es gilt auch, das gesamte Angebot an den Kunden zu digitalisieren – egal, ob online oder nur offline. Dabei geht es dann um Dinge wie Instore-Navigation, Digital Signage – also die elektronische Präsentation der Waren -, smarte Regale durch digitale Präsentationen von weiteren Produkten, digitale Kassen bis hin zu mobilen Kassen, Ausrüstung der Mitarbeiter mit Tablets, um weitere Ware offerieren zu können, Augmented und Virtual Reality, POS-Berater, Infotainment usw.
8. Internetpräsenz
Die Internetpräsenz des stationären Handels ist von äußerster Wichtigkeit! Die Präsentation des eigenen Unternehmens, des Angebotes, der Lage, der Services, der Erreichbarkeit und was auch immer muss geboten werden.
In einem zweiten Schritt erst geht es dann eventuell (?) um den E-Com¬merce.
9. Online-/Omni-Channel
10. Digitale Preispolitik
Smarte Preisschilder, die digital den gewünschten Preis anzeigen, werden sich immer mehr durch-setzen. Damit ist das Handelsunternehmen in der Lage, einzelne oder auch alle Preise so oft wie ge¬wünscht pro Tag zu variieren und zu ändern, zum Beispiel um durch Preissenkungen gegen Ladenschluss für zusätzlichen Abverkauf verderblicher Ware zu sorgen.
11. Werbung / Marketing
12. Digitale Services
Der Verbraucher erwartet heute wesentlich mehr als nur Ware, er erwartet Services und Dienstleistungen. Viele Dinge davon lassen sich digital offerieren, etwa in Form von digitalem Content auf der Homepage, per E-Mail oder wie auch immer.
13. Personalisierung, vor allen Dingen auch des Angebotes
Es geht in Zukunft auch darum, die Angebote zu personalisieren, persönliche Dinge in die Produkte zu integrieren. Der 3D-Druck ist hierbei eine der wichtigen künftigen Methoden, um das zu erreichen.
14. Kundenbeziehungen
Die Beziehungen zum Kunden müssen digital ausgebaut werden. Dazu gehört der Aufbau von Com¬munities wie aber auch die Automatisierung der Kontakte. Natürlich sind Bonusprogramme nicht zu vergessen, die ebenfalls digital geführt werden müssen.
15. Aus- und Fortbildung des Personals
16. Sicherheit / Datenschutz
17. Mobiler Faktor
Alles, was digitalisiert wird, muss im Reverse-Ansatz aufgebaut werden. Das bedeutet, alles ist sicht¬bar, lesbar und erkennbar, nicht nur am PC, sondern ebenso auf dem Tablet wie auch auf dem Smartphone.

Die UEC| Ulrich Eggert Consult + Research, Köln, bietet auf www.ulricheggert.de/kostenlosestudien einen kostenlosen Download zum Thema BEREICHE, FELDER UND AUFGABEN DER DIGITALISIERUNG IM STATIONÄREN HANDEL, einem Auszug aus der umfassenden Studie ZUKUNFT STATIONÄRER HANDEL 2030.

Die Ulrich Eggert Consult + Research, Köln, wurde zu Anfang 2007 von Ulrich Eggert in Köln nach über 32 jähriger Tätigkeit bei der ehem. BBE-Unternehmensberatung GmbH, Köln, davon mehr denn 13 Jahre als Geschäftsführer, gegründet. Ulrich Eggert setzt heute als freiberuflicher Unternehmensberater, Referent, Moderator und Organisator von Veranstaltungen sowie als Trend- und Zukunftsforscher und Autor von Studien und Fachbüchern seine erfolgreiche Tätigkeit für Handel/Handwerk, Industrie und Dienstleistung fort.
Seine Tätigkeitsfelder sind u. a.:

— Trend und Zukunftsforschung
— Markt- und Handelsforschung
— Strategie-Beratung, Portfolio-Entwicklungen
— Duedilligence
— moderierte Workshop-Beratungen
— Absatzplanungen, Machbarkeits-Studien.
Seine Arbeitsthemen umfassen die

— Entwicklungen in Konsum und Gesellschaft
— Zukunft von Handel und Distribution/Vertrieb
— Versand-/Distanzhandel, E-Commerce und Multi-Channel-Retailing
— Innovationen und Innovationsmanagement
— Neue Geschäftmodelle und Formate
— Neu Vertriebsstrategien
— Kooperation, Systembildung und Franchising
— Vertikalisierung und Direktvertrieb
— Marke und Markenpolitik
— Virtualisierung von Unternehmen.

Vorträge und Workshops/Veranstaltungen zu diesen Themen runden sein Leistungsprogramm ab. Bisher über 40 Veröffentlichungen in Form von Multi-Client-Studien und Büchern dazu, verzeichnet auf seiner Homepage, zeigen seine umfassende Erfahrung auf diesen Gebieten. In den Jahren 2008- heute erschienen bisher im Eigenvertrieb folgende Studien:
+ LUXUSVERTRIEB,
+ FUTURE DISCOUNT,
+ MAIL ORDER 2015,
+ HANDELS- UND VERTRIEBSINNOVATIONEN,
+ KONSUM(ENT) UND HANDEL,
+ DIE ZUKUNFT DER BAU- UND HEIMWERKERMÄRKTE,
+ DIE ZUKUNFT DER GEWERBLICHEN VERBUNDGRUPPEN,
+ HANDEL 2020 – WEGE IN DIE ZUKUNFT,
+ HANDEL UND MARKE
+ KOOPERATION IM VERTRIEB
+ VERTIKALISIERUNG IM VERTRIEB
+ MEGATRENDS 2020: HANDELSTRENDS
+ KOSTEN SENKEN MIT SYSTEM
+ NEUE HANDELSFORMATE – NEUE VERTRIEBSKONZEPTE
+ FOKUS HANDEL
+ B2B-VERTRIEBSTRENDS
+ MÖEBEL 2020: HANDEL & VERTRIEB
+ LUXUS: MÄRKTE & VERTRIEB
+ WACHSTUMSPAKET HANDEL: 3 Studien zu Wachstumsstrategien im Handel
+ MEGATRENDS HANDEL II – TRENDUPDATE 2025/30
+ 4.0 – DIE DIGITALE REVOLUTION
+ HANDEL & INTERNET
+ VERBUNDGRUPPEN & INTERNET
+ INDUSTRIE, LIEFERANTEN & INTERNET
+ GESCHÄFTSMODELLE & FORMATE IM B2C ONLINE-HANDEL
+ (QUALITATIVE) HANDELS- UND VERTRIEBSTRENDS – ALL ABOUT
DIGITALISIERUNG, INTERNET, E-COMMERCE & CO.
+ ZUKUNFT E-COMMERCE B2C – QUANTITATIVE ENTWICKLUNGEN 2020/25/30
+ 3-D-DRUCK – CHANCEN & ENTWICKLUNGEN
+ LANGFRISTIGER WANDEL IM HANDEL
+ MÖBEL & WOHNEN 2025/30
+ DIGITALES MARKETING (BAND I)
+ DIY 2025/30
+ DIGITALES MARKETING (BAND II)
+ ZUKUNFT STATIONÄRER HANDEL 2030
sowie zum Bezug über den Buchhandel oder direkt beim Verlag das „KURSBUCH UNTERNEHMENSFÜHRUNG“, ISBN 978-3-8029-3422-3; „ZUKUNFT HANDEL“, ISBN 978-3-8029-3855-09 sowie „KOSTEN SENKEN!“, ISBN 978-3-8029-3847-4, alle im Walhalla-Fachverlag, Regensburg. Details zu allem auf www.ulricheggert.de Hier finden Interessenten direkt unter www.ulricheggert.de/kostenlosestudien auch über 50 aktuelle Kurz-Studien zum kostenlosen Download.

Firmenkontakt
Ulrich Eggert Consult + Research
Ulrich Eggert
An der Ronne 238
50859 Köln
02234-943937
mail@ulricheggert.de
http://www.ulricheggert.de

Pressekontakt
Ulrich Eggert Consult Research
Ulrich Eggert
An der Ronne 238
50859 Köln
02234-943937
mail@ulricheggert.de
http://www.ulricheggert.de

Pressemitteilungen

Mit Hilfe von Online Kongressen zum eigenen Online Business

Online Kongress "Macha2016-Mach den Anfang!" vom 27.12.16-05.01.17

In fünf Tagen im alten und fünf Tagen im neuen Jahr startet zum Jahreswechsel der kostenfreie Online Kongress "Macha2016 – Mach den Anfang!“ vom 27.12.2016 bis 05.01.2017 auf www.macha2016.com

Für alle, die das Neue Jahr voller Elan beginnen möchten und sich vorgenommen haben gute Vorsätze, Ziele und Projekte zeitnah umzusetzen, bietet der neue kostenfreie Online Kongress "Macha2016-Mach den Anfang!" verschiedene Möglichkeiten sich hierzu am Format Online Kongress Ideen zu holen.

Das Team 2Macha hat in seinem ersten Online Kongress 25 Experten in Videointerviews befragt, die alle selbst Online Kongresse im Jahr 2016 erfolgreich mit mehreren Tausend Zuschauern veranstaltet haben.

Die Experten aus den Bereichen Bildung, Familie, Gesundheit oder Persönlichkeitsentwicklung geben allen Interessierten einen authentischen Einblick hinter die Kulissen der Online Kongresse und wollen ihre Inspiration und Motivation besonders an die Zuschauerinnen und Zuschauer weitergeben, die ebenfalls ein Online Business starten möchten.

Wer schon mehr über die Experten wissen möchte, kann sich kostenfrei zum Online Adventskalender anmelden auf www.comacha.com/adventskalender

Veränderung durch Inspiration, Motivation, Konzentration und Kommunikation

Die 2MACHA machen den Anfang und berichten über ihre persönlichen Eindrücke auf dem Weg zum ortsunabhängigen und selbstständigen Arbeiten.
Mit diesem Schritt berichten sie über ihre Erfahrungen. Sie wollen Menschen begleiten, inspirieren und motivieren anzufangen und sich ebenfalls bewusst auf den Weg zu machen, um Ideen und Projekte umzusetzen.

Firmenkontakt
2MACHA
Magdalena und Andreas Hacklinger
Heßstr.110
80797 München

info@2macha.com
http://www.2macha.com

Pressekontakt
2MACHA
Magdalena Hacklinger
Heßstr.110
80797 München
017683213983
info@2macha.com
http://www.2macha.com

Pressemitteilungen

Tee aus dem Kalender – Der Trend zum Advent

5 hochwertige Teekalender jetzt im Teeladen Herzberg erhältlich

Tee aus dem Kalender - Der Trend zum Advent

Kalender

Eine tolle Geschenkidee für alle Teegenießer in der kalten Jahreszeit sind Teekalender. Seit vielen Jahren bieten der Teeladen Herzberg mit seinen Teekalendern eine willkommene Abwechslung zu herkömmlichen Adventskalender aus dem Supermarkt mit Schokolade oder einfachem Spielzeug.

Die Tee-Adventskalender, welche das mittelständische Unternehmen aus Herzberg in Brandenburg in seinem Teeladen und über das Internet vertreibt, überzeugen nicht nur durch ihr schönes Design und das passende Motiv. Auch der Geschmack ist bezaubernd, wie der Tee-Einkäufer Andy Kukla berichtet: „In jedem Kalender gibt es 24 hochwertige und außergewöhnlichen Teesorten zum Probieren. Wir haben für jeden Geschmack etwas dabei: Kräutertee, Früchtetee, Grüntee, Schwarztee aber auch Oolong-Tee oder Rotbuschtee. Unsere Kunden sind begeistert von der großen Vielfalt.“

Ein Tee-Türchen enthält, im Gegensatz zu anderen Kalenderprodukten, eine großzügige Menge Tee, die für die Zubereitung einer ganzen Teekanne oder für 2-3 große Teebecher reicht. So haben die Kunden die Möglichkeit, den Tee zusammen mit Ihren Liebsten zu Genießen. Dieses Jahr konnte Teeladen Herzberg das Sortiment an Tee-Adventskalendern auf 5 hochwertige Motive aufstocken. Gründerin Ina Kukla ist begeistert über die liebevolle Gestaltung: „Unsere Kunden können einen klassischen Weihnachtsbaum wählen, die winterliche Landschaft bzw. die verträumte Eisprinzessin oder die zünftige Skihütte. Für Puristen bietet sich unser 20er Jahre Retrodesign „The Nouveau“ an. Alle Kalender sind ein echter Hingucker!“

Die losen Teesorten sind jeweils im transparenten Beutel eingeschweißt. Praktisch: die Zubereitung des jeweiligen Tees ist auf dem Beutel ausführlich angegeben. Das verhindert eine falsche Dosierung oder unpassende Brühzeit – und dem gemütlichen Teegenuss steht nichts mehr im Wege. Die große Tee-Vielfalt spiegelt sich in dem ausladenden Format von 33 x 10 x 51cm wider. Dank ihrer Größe können die Kalender stehend präsentiert werden – aber mittels einer Aufhängung ist auch die Montage an der Wand möglich.

Die Tee-Adventskalender erhalten interessierte Kunden im Teeladen Herzberg Onlineshop ( http://www.teeladen-herzberg.de/angebote/tee-adventskalender.html ) für 24,90 Euro. Wer keine Lust auf einen Teekalender hat, dem bietet der etablierte Teeversender auch viele weitere Produkte mit und rund um den Tee, aber auch Teezubehör und Teegeschirr. Sogar Gourmet-Kaffee, Geschenkgutscheine und Gewürze sind im Angebot und machen somit den (Weihnachts-)Einkauf zu einem echten Erlebnis.

Der Teeversand Herzberg ist ein Spezialanbieter für Tee, Kaffee & Gewürze. Seit 2007 schwören begeisterte Stammkunden auf den Shop für schnellen Teeversand. Dort finden Kunden ausgewählte Tees, verschiedene Sorten Kaffee, Türkischen Apfeltee, Power Chai, Matcha und viele weitere Teespezialitäten. Dazu Glaswaren, Teezubehör und das gesamte Keramik- und Porzellansortiment von Cha Cult. Der Teeladen aus Herzberg bietet jahrelange Erfahrung durch ein etabliertes Teeladen-Geschäft, einen schnellen Teeversand und günstige Versandkosten.

Kontakt:
Teeladen Herzberg
Andy Kukla
Radelandweg 6
04916 Herzberg
03535 242515
andy.kukla@teeladen-herzberg.de
http://www.teeladen-herzberg.de

Pressemitteilungen

Peppertoire Recordings setzt auf das „Smooth Jazz Casino“

Peppertoire Recordings setzt auf das „Smooth Jazz Casino“

Peppertoire Recordings setzt auf das "Smooth Jazz Casino"

Palmira Guitar Cocktail –

Hamburg, 17. Oktober 2013 – Das Hamburger Label Peppertoire Recordings hat sich die Rechte an den beiden Alben „Smooth Jazz Casino Vol. 1 & 2“ der Band Palmira Guitar Cocktail gesichert.

Mit virtuosem Gitarrenspiel hat sich die Gruppe Palmira Guitar Cocktail vor allem dem Latin Jazz, Smooth Jazz, Blues und der klassischen Gitarre verschrieben. Bereits mit ihrem Konzeptalbum „Southern Guitar Nights“ konnten die Musiker punkten, indem sie dem Zuhörer ein Flair von Lateinamerika, Karibik und Spanien-Urlaub auf die Stereoanlage ins heimische Wohnzimmer holten.

Palmira Guitar Cocktail haben sich voll und ganz dem Instrument Gitarre verschrieben. Ob elektrische Gitarre oder akustische Gitarre, fast jedes Genre, das man mit dem Instrument verbindet, wird routiniert bedient. Ob rockiger Blues, groovige brasilianische oder lateinamerikanische Rhythmen, andalusischer Flamenco, 12-saitige Westerngitarre oder Stücke für klassische Gitarre auf der Konzertgitarre, nichts ist diesen Herren fremd.

Kürzlich wurde nun das Album „Smooth Jazz Casino Vol. 1 (The Guitar Edition)“ bei Peppertoire Recordings veröffentlicht. Hierbei handelt es sich wiederum um ein Themenalbum, diesmal mit dem Schwerpunkt Smooth Jazz, wobei das Instrument Gitarre selbstverständlich wieder in allen 12 Instrumental-Titeln im Fokus steht.

Und noch ein zweites Album dieser Art ist als „Volume 2“ in Planung. Bei Peppertoire Recodings ist man stolz, sich diese beiden Alben in das Programm geholt zu haben. Auf diese Weise baut die Plattenfirma ihren Katalog im Jazz-Bereich weiter aus und deckt ab sofort einen noch breiteren Bereich des Jazz-Spektrums ab. Die Veröffentlichung des Follow-ups „Smooth Jazz Casino Vol. 2 (The Guitar Edition)“ ist übrigens für Ende November/Anfang Dezember 2013 – pünktlich zum Weihnachtsgeschäft – geplant.

Palmira Guitar Cocktail Website: www.palmiraguitarcocktail.com
Palmira Guitar Cocktail auf Twitter: www.twitter.com/PalmiraGuitar
Palmira Guitar Cocktail auf Facebook: www.facebook.com/PalmiraGuitarCocktail

Release Informationen
Interpret: Palmira Guitar Cocktail
Titel: Smooth Jazz Casino Vol. 1 (The Guitar Edition), Smooth Jazz Casino Vol. 2 (The Guitar Edition)
Katalognr.: ppt60094, ppt60096
Format: Download-Album
Label: Peppertoire Recordings
Genre: Jazz/Smooth Jazz
VÖ-Daten: 08.10.2013, 22.11.2013
erhältlich bei: iTunes, Amazon MP3, eMusic, Google Play, Musicload, Media Markt Download, Saturn MP3, u.v.m

Peppertoire Recordings hat die Zielsetzung „erwachsene Musik“ zu präsentieren. Peppertoire ist nicht festgelegt auf bestimmte Musikstile sondern präsentiert Musik im Allgemeinen, für Menschen, die fest im Leben stehen. Das Label bietet hierbei sowohl emotionale als auch funktionale Sounds – also Musik, die entweder Emotionen wecken bzw. unterstreichen kann oder aber bei verschieden Gelegenheiten oder Events einen bestimmten Zweck erfüllen oder einen gewissen Lifestyle musikalisch untermalen soll.

Peppertoire adds Pepper to your personal music library!

Die Veröffentlichungen von Peppertoire Recordings sind weltweit erhältlich über Download-Portale wie iTunes, Amazon MP3, Google Play, eMusic und Streaming-Dienste wie Spotify, simfy, rdio.com, Deezer u.v.m.

Kontakt:
Peppertoire Recordings
Thorsten Kunert
Bilenbarg 72
22397 Hamburg
040/608 905-60
presse@peppertoire.com
http://www.peppertoire.de

Pressemitteilungen

Ein Gas-Einsatz zeigt Format: Mehr hoch als breit – und extrem flexibel

Ein Gas-Einsatz zeigt Format: Mehr hoch als breit - und extrem flexibel

Kaminfeuer auf Knopfdruck – sauber erzeugte Wärme gelangt schnell und direkt ins Wohnzimmer

Leer. – Gas als Brennstoff zu nutzen ist an sich nichts Außergewöhnliches. Einen Kamin mit Gas zu betreiben dagegen sehr wohl. Hier verbindet sich die Faszination des Kaminfeuers mit den Vorteilen einer sauberen und schadstoffarmen Energie, die sicher und komfortabel zu handhaben ist. Weder wird Holz gehackt, noch muss Asche entsorgt werden. Und anstatt das Feuer erst anfachen zu müssen, genügt ein Knopfdruck – auf der Fernbedienung.

Kein Wunder, dass Gas-Einsätze für den heimischen Kamin immer beliebter werden. Namhafte Hersteller wie Leda bieten moderne Gastechnik in zeitgemäßem Gewand. So wie die verschiedenen Modelle der Produktserie „Carismo“, die auf eine ganz besondere Weise Format zeigt.

Speziell drei Modelltypen fallen hierbei ins Auge: Anders als sonst üblich präsentieren sich diese Gas-Einsätze mit einer nur 38 cm breiten Frontscheibe im Hochformat. Das ermöglicht vor allem in kleineren Wohnungen oder in verwinkelten Räumen völlig neue Möglichkeiten und Perspektiven. Entweder flach in der Wand, über Eck oder sogar – dreiseitig verglast – mit Panoramasicht.

Hervorzuheben ist die vollautomatische Fernbedienung, die auch über eine Kindersicherung verfügt. Mit ihr lassen sich Raumtemperatur und Flammenhöhe regulieren und Betriebszeiten so programmieren, dass immer dann, wenn es gewünscht wird, die Flammen lodern. Dabei gelangt die geräuschlos und sauber erzeugte Wärme schnell und direkt in den Aufstellraum.

Zahlreiche Variationsmöglichkeiten für eine individuelle Gestaltung

Flexibel sind die „Carismo“-Modelle auch bei der Einbauhöhe. Entweder bodennah, in Sitzhöhe oder sogar auf Augenhöhe können sie nach den persönlichen Wünschen ihrer Besitzer verbaut, gerahmt, auf einen Sockel gesetzt oder individuell verkleidet werden. Die rahmenlose Optik vermittelt dabei das typische Ambiente einer offenen Feuerstelle. Ein Eindruck, der noch durch das dekorative, aber täuschend echte feuerfeste Scheitholz-Set auf dem Boden des Feuerraums unterstrichen wird.

Weitere Informationen im Internet unter www.leda.de.

LEDA Werk GmbH & Co. KG – Viele Kompetenzen aus einem Guss

Harter Wettbewerb gehört für LEDA seit den Gründungstagen im Jahr 1873 zum Kerngeschäft: Aus der Eisengießerei entwickelte sich Zug um Zug ein führender Hersteller in den Bereichen Heiztechnik und Industrieguss, zunächst deutschland-, inzwischen europaweit.

LEDA verfügt über lange Erfahrung, vertieftes Wissen und vor allem hohe, kundenorientierte Flexibilität in Konstruktion, Design und Herstellung innovativer Bauteile aus Eisenwerkstoffen. Eine stabile Basis, um hochwertige Produkte und Systemlösungen für unterschiedlichste Branchen und Bedarfe zu schaffen. Sei es in der Fertigung von Einzelstücken, in der Serienfertigung oder beim Bau hochwertiger Kachelofen-Heizeinsätze, Kamineinsätze und -öfen: LEDA steht für perfekte Lösungen.

Wir sind ein führender Hersteller von Gussprodukten für HEIZTECHNIK und INDUSTRIEGUSS, der zu ihrer Profitabilität beitragen möchte.

Kontakt:
LEDA Werk GmbH & Co. KG
Anja Steenweg
Groninger Str. 10
26789 Leer
+49 (0)491-60 99-0
info@dr-schulz-pr.de
http://www.leda.de

Pressemitteilungen

PAPERSCREEN Notizbücher: Passend zu Smartphones und Tablets

Mit PAPERSCREEN startet eine neue Marke im Notizbuch- und Schreibwarenbereich als Vermittler zwischen analogem Schreiben und
digitalem Lifestyle.

PAPERSCREEN etabliert mit seiner Formatdefinition einen neuen Ansatz für Schreibwaren. Die neue Marke steht für Notizbücher, Hefte, Schreib- und Notizblöcke, die perfekt zum veränderten Nutzungsverhalten durch digitale Geräte passen. PAPERSCREEN optimiert durch das Format-Matching zu Smartphones und Tablets das Zusammenspiel von analogem Schreiben und digitalem Lifestyle.

Das Produktprogramm und Format-System PS*

Das Format-Matching wird durch das Kürzel PS* gekennzeichnet. So lässt sich schnell erkennen, dass es sich um ein passendes Papierformat für digitale Endgeräte und ihren zughörigen Taschen und Schutzhüllen handelt. In dieser Konsequenz ist PAPERSCREEN einzigartig. Der passende Markenname PAPERSCREEN unterstreicht die Idee hinter dem neuen Format-System. Das aktuelle Programm umfasst Notizbücher, Schreibblöcke und -hefte passend zum Apple iPad und iPad Mini sowie Notizhefte für das iPhone 4, Nokia Lumia 800 und iPhone 5. Weitere Formate für Google Nexus und Microsoft Surface finden ihre Entsprechung in Notizblöcken der Initiative PRINTER“S SCRAPS . Das Produktprogramm von PAPERSCREEN wird sukzessive ausgebaut und ergänzt.

Nachhaltiges Handeln und Produzieren

PAPERSCREEN Produkte werden fair & nachhaltig produziert. Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Produktionspartnern und Zulieferern ist PAPERSCREEN wichtig. Mit einer transparenten Produktion über alle Entwicklungs- und Fertigungsschritte belegt PAPERSCREEN diesen Nachhaltigkeitsanspruch.

Im Dialog mit den Kunden und Nutzern

Die Marke PAPERSCREEN findet auch im Internet statt. Denn über alle digitalen Kanäle binden wir unsere Kunden, Fans und Vertriebspartner in das Wachstum der Marke und in die Produktentwicklung ein.

Die Idee

Die Idee für PAPERSCREEN ist bei der Beobachtung des veränderten Nutzungsverhaltens durch Smartphones und Tablets entstanden. Das Ziel ist mehr Praktikabilität und Effizienz der gewohnten Schreibwerkzeuge im Zusammenspiel mit den neuen digitalen Begleitern zu schaffen.

PAPERSCREEN | Notebooks for today and tomorrow ist ein Einzelunternehmen mit Sitz in
Hamburg. Mit seinen Lieferanten entwickelt und produziert PAPERSCREEN partnerschaftlich eine stetig wachsende
Produktpalette mit dem neuen Format-System PS*. PAPERSCREEN-Produkte sind im stationären Einzelhandel wie im Internet erhältlich. Mehr zur Story von PAPERSCREEN und der Marke im Internet unter:

paperscreen.me // facebook.com/paperscreen // instagram.com/paperscreen
twitter.com/paperscreen // pinterest.com/paperscreen // youtube.com/user/paperscreenbrand

Kontakt
PAPERSCREEN
Carsten Brettschneider
Jungfrauenthal 47
20149 Hamburg
04041309801
write.us@paperscreen.me
http://www.paperscreen.me

Pressekontakt:
PAPERSCREEN
Carsten Brettschneider
Jungfrauenthal 47
20149 Hamburg
04041309801
presse@paperscreen.me
http://www.paperscreen.me

Pressemitteilungen

Latin-Jazz-Fieber bei der Band Palmira Guitar Cocktail

Latin-Jazz-Fieber bei der Band Palmira Guitar Cocktail

Latin-Jazz-Fieber bei der Band Palmira Guitar Cocktail

Cover-Abbildung: Palmira Guitar Cocktail –

Hamburg, 26. März 2013 – Buchstäblich kurz vor dem Ende des letzten Jahres unterzeichneten die Band „Palmira Guitar Cocktail” und das deutsche Label Peppertoire Recordings ihren ersten gemeinsamen Plattenvertrag. Fast genau ein Vierteljahr später soll die Einigung zwischen der Plattenfirma und der Musikgruppe nun ihre ersten Früchte tragen.

Ende März dieses Jahres erschien die erste Veröffentlichung „The Latin Jazz EP, Vol. 1” als Auftakt für eine ganze Reihe von EPs, also sogenannten Extended Playern mit um die vier Musiktiteln. Der Unterschied zu einer Single ist, dass auf EPs für gewöhnlich mehrere verschiedene Titel enthalten sind, statt nur einer in unterschiedlichen Versionen. Die EP füllt quasi die Lücke zwischen Single und Album.

Wie Band und Plattenfirma bekannt gaben, sind ab April zwei weitere Ausgaben der „Latin Jazz EP” geplant sowie eine „Afro Latin Jazz EP”. Desweiteren sollen komplette Alben folgen, die nicht nur den Bereich Latin Jazz abdecken, sondern alle typischen Genres der Gitarrenmusik von Smooth Jazz, Latin Jazz über Blues bis hin zu klassischer Konzertgitarre aufgreifen werden. Der Name „Palmira Guitar Cocktail” deutet diese bunte Mischung im Prinzip schon an – und das ist auch von den Musikern so gewollt.

Dieser musikalische Cocktail beschränkt sich allerdings nicht nur auf thematische Wechsel zwischen den Genres sondern auch auf eine künstlerische Vielfalt der Kompositionen. So wird es auf den Veröffentlichungen der Gruppe sowohl Eigenkompositionen als auch Interpretationen bekannter Gitarren-Klassiker geben. Und der deutliche Hinweis im Künstlernamen auf die kolumbianische Stadt Palmira läßt darauf schließen, dass die Musiker auch zukünftig beabsichtigen, in ihren Aufnahmen den lateinamerikanischen Esprit nicht vermissen zu lassen …

Mehr Informationen im Internet: www.peppertoire.de
Palmira Guitar Cocktail auf Twitter: https://twitter.com/PalmiraGuitar
Palmira Guitar Cocktail auf Facebook: https://www.facebook.com/pages/Palmira-Guitar-Cocktail/222040064606153

Release Informationen
Interpret: Palmira Guitar Cocktail
Titel: The Latin Jazz EP, Vol. 1 – 3 / The Afro Latin Jazz EP
Katalognr.: ppt60086, ppt60087, ppt60088 & ppt60089
Format: Download-EP
Label: Peppertoire Recordings
Genre: Jazz/Latin Jazz
VÖ-Daten: 19.03.2013, 16.04.2013, 07.05.2013, 28.05.2013
erhältlich bei: iTunes, Amazon MP3, eMusic, Google Play, Musicload, Media Markt Download, Saturn MP3, u.v.m

Peppertoire Recordings hat die Zielsetzung „erwachsene Musik“ zu präsentieren. Peppertoire ist nicht festgelegt auf bestimmte Musikstile sondern präsentiert Musik im Allgemeinen, für Menschen, die fest im Leben stehen. Das Label bietet hierbei sowohl emotionale als auch funktionale Sounds – also Musik, die entweder Emotionen wecken bzw. unterstreichen kann oder aber bei verschieden Gelegenheiten oder Events einen bestimmten Zweck erfüllen oder einen gewissen Lifestyle musikalisch untermalen soll.

Peppertoire adds Pepper to your personal music library!

Die Veröffentlichungen von Peppertoire Recordings sind weltweit erhältlich über Download-Portale wie iTunes, Amazon MP3, Google Play, eMusic und Streaming-Dienste wie Spotify, simfy, rdio.com, Deezer u.v.m.

Kontakt:
Peppertoire Recordings
Thorsten Kunert
Bilenbarg 72
22397 Hamburg
040/608 905-60
presse@peppertoire.com
http://www.peppertoire.de

Pressemitteilungen

Sinn des Lebens

Wer bin ich? Und: warum passe ich auf mich nicht besser auf?

Sinn des Lebens

Viele Menschen fragen sich immer wieder: was ist der wahre Sinn des Lebens? Oder: Wer bin ich eigentlich? Bin ich vielleicht viel mehr als nur eine Person? Wenn ich weiß, wer ich bin und wie viele, was fange ich damit an? Und will ich das überhaupt wissen?

Die Frage nach dem Was und dem Wie stellen sich in den letzten Jahren immer mehr Menschen. Man kann fast meinen, dass diese Sinnfrage zur essenziellen Frage der Menschheit geworden ist. Einzelne Menschen versuchen, die Frage nach dem Sinn des Lebens selbst zu ergründen, andere wiederum folgen etwas anderen Formen von Sinnfindung wie den Sekten – oder auch anderen Religionen.

Macht es überhaupt Sinn sich auf die Sinnsuche zu bewegen?

Bevor man sich auf den Weg macht, nach dem Sinn zu suchen, sollte man sich die Frage stellen: Was ist denn bitte eigentlich Sinn? Und was ist der Sinn des Lebens? Was mache ich hier eigentlich? Warum bin ich hier? Welche Aufgabe habe ich vielleicht zu erledigen? Bin ich zu irgendwas Höherem berufen? Ich habe zwar nichts Bestimmtes gelernt, habe aber genial viele Talente? Aber was fange ich nur damit an? Wenn ich den Sinn meines Lebens leben möchte, reicht dazu mein Geld? Kostet das was und wenn ja, wie viel?

Die erste Frage, die ich immer wieder gerne stelle, ist diese: Was würde es für Sie bedeuten, den Sinn des Lebens gefunden zu haben? Wie würde Ihr Leben aussehen, wenn Sie den Sinn des Lebens gefunden haben? Was wäre denn dann plötzlich anders? Was könnten Sie dann machen, was Sie vorher nicht schon gemacht haben? Wie schaut auf einmal Ihr Leben aus?

Alexander Maria Faßbender über Ziele und Visionen bei Vortragsredner dem Portal wo Sie wirklich gute Redner finden.
Den gesamten Artikel finden Sie hier: Sinn des Lebens – Warum passe ich auf mich nicht besser auf sowie auf der Internetseite www.alexander-maria-fassbender.de

Nähere Informationen zu Alexander Maria Faßbender

Alexander Maria Faßbender ist einer der Top-Coaches für Persönlichkeitsentwicklung sowie Lehr-Coach an verschiedenen europäischen Instituten. „Inspiration for Life®“ist sein Thema. Er ein kreativer Macher und Umsetzer für jeden Menschen, der erfolgreich(er) und glücklich(er) durchs Leben schreiten möchte. Als Speaker steht er für “ Motivation for life“ und bewegt mit seinen Themen:“ Inspiration for life, your life“, „Save our Sales – die S.O.S Strategie“,“Mutivation kommt von Motivation“ , „Ehrlichkeit – Ihr Schlüssel zum Erfolg“ oder „Humor + Gute Laune = mehr Erfolg im Business“, „Chancen erkennen und nutzen“ , “ Mein viel zu kurzes Leben“ . Mit “ Communication for life“ steht er für Moderation/Interviews. Er ist unter anderem Co-Autor von „Marketing Heroes never die“ und „Die Bildungslücke“. Alexander Maria Faßbender ist Unternehmer und berät in dieser seiner Eigenschaft etliche Unternehmen/Unternehmer. Als Inhaber der REAL Marketing Agentur betreut das Team unter anderem Dax Unternehmer, sowie Prominenten aus der Wirtschaft, Politik und den Medien. Ihm folgen aktiv über 88.000 Menschen via XING, Facebook, Google+, LinkedIn, Pinterest, Blog und Twitter. Sein neuste Baby ist das „Space Coaching“ Schätzungen zu folgen werden ab 2015 regelmässige 1000 Astronauten pro Jahre in den Weltraum fliegen und von im und seinem Team gecoacht werden.

Kontakt
Alexander Maria Faßbender – Inspiration for life
Faßbender
Blombergstr. 7
836464 Bad Tölz
01724154101
fassbender@alexander-maria-fassbender.de
http://www.alexander-maria-fassbender.de

Pressekontakt:
Real Marketing
Karina Schneider
Blombergstr. 7
83646 Bad Tölz
+436603715616
presse@real-marketing.info
http://www.real-marketing.info

Pressemitteilungen

Neue Formate statt Preiskämpfe

Ideen, Innovation, neue Geschäftsmodelle & Strategien für die Zukunft des Handels

Die Langfristerwartungen lassen nicht unbedingt große Umsatzschübe im Handel erwarten, denn die Bevölkerungszahlen gehen tendenziell zurück, die ärmeren Schichten nehmen gegenüber den mittleren und höheren Einkommen zu, die Renten steigen kaum und zusätzliches Sparen für Riester- und Rürup-Rente absorbiert das Einkommen, das zudem netto-real kaum steigt. Die starke Hinwendung der Verbraucher zu den Dienstleistungen geht zusätzlich am Handel und dem Konsumgüter-Absatz weitgehend vorbei.

Basics für einen erfolgreichen Handel der Zukunft sind geeignete Strategien und stringente Unternehmensplanung. Die richtige Ansprache des Verbrauchers erfolgt künftig vor allem durch das passende Gesamtkonzept, das geeignete Geschäftsmodell, das man dann in der konkreten Ausführung als FORMAT bezeichnet. Betriebsformen ermöglichen eine Grobstrukturierung des Handels anhand wichtiger Kriterien wie Größe, Verkaufsfläche, Bedienungsprinzipien, Sortimentstiefe oder -breite usw. Die Ausprägungen dazu sind dann Fachhandel, Warenhäuser, Versender, Discounter, SB-Warenhäuser und einige mehr. Als Betriebstyp bezeichnet man Differenzierungen einzelner Betriebsformen; so ist etwa ein Wäsche-Spezialgeschäft ein Betriebstyp der Betriebsform Fachhandel. Das Format ist dann die konkrete Beschreibung einer unternehmensspezifischen individuellen Form eines solchen Wäschegeschäftes. Mit Format bezeichnet man also die konkrete Beschreibung eines direkten, lebenden Geschäftsmodells bzw. eines beabsichtigten, geplanten Geschäftsmodells.

Über lange Jahre hat in Deutschland die Preispolitik im Vordergrund vieler Betriebsformen und -typen des Handels gestanden, insbesondere im Falle der SB-Warenhäuser, Fachmärkte und vor allen Dingen eben der Discounter. Die Preise sind unten, sie können kaum weiter gesenkt werden, da ansonsten die Substanz der Unternehmen zerstört wird. Deshalb stehen in Zukunft die Geschäftsmodelle, die Formate im Vordergrund und nicht einseitig die geschäftliche Preispolitik der Unternehmen. Es geht um die Gesamtabstimmung der Einzelbausteine der Unternehmenspolitik, das macht die Formate aus.

Einen enormen Schub hat die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle durch neue Technologien bekommen. An erster Stelle ist hier natürlich das Internet zu nennen, aber es sind noch weitere Technologien, die die Formatentwicklungen antreiben. Dazu kommt z. B. das Thema Mobile Commerce, also die Integration des Telefons, insbesondere der Smartphones, in die Bereiche Informationsanbahnung, Gewinnung zusätzlicher Informationen und letztlich auch des Bestellens und des Bezahlens. Near Field Communication (NFC) unterstützt vor allen Dingen im stationären Handel den Einsatz der Smartphones.

Eine weitere Technologie wird zu einem enormen Wandel des Handels führen können: Radio Frequency Identification (RFID). Mit RFID kann jedes Produkt auf Distanz eindeutig definiert werden, wenn es denn nur einen RFID-Chip integriert hat. Damit lässt sich nicht nur im Hintergrund die Logistik revolutionieren, sondern es lassen sich auch im Frontend-Einsatz gegenüber dem Endverbraucher völlig neue Betriebskonzepte und damit Formate entwickeln, z. B. einen voll automatisierten Discount, der im Prinzip völlig ohne Menschen abgewickelt werden könnte: Das heißt, es geht eigentlich nicht ohne Menschen, denn insbesondere in Deutschland möchte jeder Kunde jemanden haben, bei dem er sich letztlich beschweren kann!

Bei der Ideenvielfalt und der Innovationsfähigkeit der im wahrsten Sinne des Wortes handelnden Personen steht jedoch ein Aspekt grundsätzlich im Vordergrund: Was will der Verbraucher? Ausgangspunkt aller Geschäftsmodellüberlegungen muss das Ende der Lieferkette sein – und das ist nun einmal der Verbraucher bzw. Anwender!
In der Kurz-Studie „NEUE FORMATE statt PREISKRIEGE“ legt die Ulrich Eggert Consulting, Köln, auf www.ulricheggert.de zum kostenlosen Download Methoden, Ideen und Strategien vor, wie Formate entwickelt werden können und bringt viele Beispiele, welche Formate bzw. Formatvarianten sich in Zukunft im Markt durchsetzen könnten bzw. werden. Im Folgenden dazu ein kurzer Auszug:
1. Der Local Hero
2. Nischen-Bildung
3. Nahversorgungs- und Nachbarschaftsformate
4. Convenience- und Express-Formate
5. Guerilla Shops & Temporary Stores
6. Formatbildung durch Problemlösung
7. Formate durch weiche Faktoren
8. Emotionen, Lifestyle & Erlebnishandel – Concept-Stores
9. Green Business
10. Formate durch Zielgruppensegmentierung
11. Neue Formate durch neue Sortimentsbildungsprinzipien
12. Die Neue Mitte
13. Future Discount: die Ausdifferenzierung der Formate
14. Near- & Pseudo-Discount
15. Kooperative Ansätze für neue Formate
16. Kooperative Formate durch Systembildung
17. Formate mittels Markenbildung
18. Food-Konzepte
19. Branchen-Spezial-Formate
20. Internet-basierte Formate & Geschäftsmodelle

Handel und Konsumgütervertrieb stehen zwar nicht vor einer Revolution, aber die schnelle Evolution dieser Branche wird sich verschärft fortsetzen und permanent neue Formate generieren. Das versucht die Studie „NEUE HANDELSFORMATE statt PREISKRIEGE“ der Ulrich Eggert Consulting in Köln näher dazulegen, zum kostenlosen Download bereitgestellt auf www.ulricheggert.de.

Die Ulrich Eggert Consulting.Köln wurde zu Anfang 2007 von Ulrich Eggert in Köln nach über 32 jähriger Tätigkeit bei der ehem. BBE-Unternehmensberatung GmbH, Köln, davon mehr denn 13 Jahre als Geschäftsführer, gegründet. Ulrich Eggert setzt heute als freiberuflicher Unternehmensberater, Referent, Moderator und Organisator von Veranstaltungen sowie als Trend- und Zukunftsforscher und Autor von Studien und Fachbüchern seine erfolgreiche Tätigkeit für Handel/Handwerk, Industrie und Dienstleistung fort.
Seine Tätigkeitsfelder sind u. a.:
— Trend und Zukunftsforschung
— Markt- und Handelsforschung
— Strategie-Beratung, Portfolio-Entwicklungen
— Duedilligence
— moderierte Workshop-Beratungen
— Absatzplanungen, Machbarkeits-Studien.
Seine Arbeitsthemen umfassen die
— Entwicklungen in Konsum und Gesellschaft
— Zukunft von Handel und Distribution/Vertrieb
— Versand-/Distanzhandel und Multi-Channel-Retailing
— Innovationen und Innovationsmanagement
— Neue Geschäftmodelle und Formate
— Neu Vertriebsstrategien
— Kooperation, Systembildung und Franchising
— Vertikalisierung und Direktvertrieb
— Marke und Markenpolitik
— Virtualisierung von Unternehmen.

Vorträge und Workshops/Veranstaltungen zu diesen Themen runden sein Leistungsprogramm ab. Bisher über 30 Veröffentlichungen in Form von Multi-Client-Studien und Büchern dazu, verzeichnet auf seiner Homepage, zeigen seine umfassende Erfahrung auf diesen Gebieten. In 2008-11 erschienen bisher im Eigenvertrieb folgende Studien:
+ LUXUSVERTRIEB,
+ FUTURE DISCOUNT,
+ MAIL ORDER 2015,
+ HANDELS- UND VERTRIEBSINNOVATIONEN,
+ KONSUM(ENT) UND HANDEL,
+ DIE ZUKUNFT DER BAU- UND HEIMWERKERMÄRKTE,
+ DIE ZUKUNFT DER GEWERBLICHEN VERBUNDGRUPPEN,
+ HANDEL 2020 – WEGE IN DIE ZUKUNFT,
+ HANDEL UND MARKE
+ KOOPERATION IM VERTRIEB
+ VERTIKALISIERUNG IM VERTRIEB
+ MEGATRENDS 2020: HANDELSTRENDS
+ KOSTEN SENKEN MIT SYSTEM
+ NEUE HANDELSFORMATE – NEUE VERTRIEBSKONZEPTE
sowie zum Bezug über den Buchhandel oder direkt beim Verlag das „KURSBUCH UNTERNEHMENSFÜHRUNG“, ISBN 978-3-8029-3422-3 und „ZUKUNFT HANDEL“, ISBN 978-3-8029-3855-09, beide im Walhalla-Fachverlag, Regensburg. Details zu allem unter www.ulricheggert.de. Hier finden sich auch einige aktuelle Projekte zum kostenlosen Download.

Kontakt:
Ulrich Eggert Consulting
Ulrich Eggert
An der Ronne 238
50859 Köln
02234-943937
mail@ulricheggert.de
www.ulricheggert.de