Tag Archives: Frankfurt

Pressemitteilungen

Roadshow der Sicherheitsbranche kommt am 5. Februar 2019 nach Frankfurt

Security on Tour 2019

Am 05.02.2019 kommt die Roadshow der Sicherheitsbranche, die „Security on Tour“, nach Frankfurt. Führende Security-Hersteller präsentieren über 30 aktuelle Lösungen aus den Bereichen Alarm, Videoüberwachung, Sicherheitsmanagement, Zeit und Zutritt sowie Brandschutz. Ohne lange Anfahrt können sich so Fachbetriebe aus der Region persönlich mit den Top-Herstellern zu den neuesten Trends persönlich auszutauschen. Der Besuch der Roadshow ist kostenlos.

„Als hochkarätige Dialog-Plattform bietet die Security on Tour, im Gegensatz zu hektischen Branchenmessen, eine intensive Fachberatung in entspannter Atmosphäre. Die Branchen-Roadshow deckt hierfür das gesamte Spektrum der gewerblichen, öffentlichen und privaten Sicherheitsanforderungen ab“, sagt Isaac Lee vom Security on Tour-Veranstalter EUCAMP.

Die digitale Transformation treibt gleichfalls die Security-Branche an. Die neuen vernetzten Möglichkeiten der Digitalisierung stimulieren das Sicherheitsbedürfnis von Unternehmen und Privatpersonen. In Deutschland entfielen in 2017 bereits rund 25 Prozent des 17 Milliarden umfassenden Branchenumsatzes auf digitale Sicherheitstechnik. Erste Lösungen setzen auf Künstliche Intelligenz (KI) für die smarte Steigerung von Leistung, Komfort und Sicherheitsniveau. Vor diesem Hintergrund vertieft die Security on Tour den Dialog mit den Security-Fachdienstleistern aus Planern, Errichtern, Systemintegratoren, Investitionsentscheidern und Fachhändlern.

Hersteller-Übersicht / SOT 2019:
ABI Sicherheit, Dahua Technology, digivod, DOM, EIZO, Erdkreis, Gehrke, Genetec, interkey, ISEO, Panasonic business, seagate, SLAT

Termin Frankfurt:
05.02.2019 – 09:00 bis 15:00 Uhr

H4 Hotel Bad Soden
Königsteiner Str. 88 / 65812 Bad Soden am Taunus (17 km vom Stadtzentrum)

Kostenlose Tickets für Fachbesucher – Registrierung: www.securityontour.com/besucher

Kurzporträts Platinum-Aussteller:

Dahua Technology, ein führender Lösungsanbieter der globalen Videoüberwachungsbranche, präsentiert unter dem Motto „KI schafft Werte“ seine innovativen, umfassenden Sicherheitsprodukte und KI-gesteuerten intelligenten Lösungen.

digivod ist ein deutscher Hersteller von Videomanagement-Software für analoge und IP-Technik und inzwischen die am meisten verbreitete Video-Sicherheitslösung in Deutschland. Die hochspezialisierten Lösungen für Live-Überwachung und retrograde Videoauswertung sind im Zivilbereich und insbesondere bei Sicherheitsbehörden der Marktführer. Darüber hinaus werden mit der Videomanagement-Software im In- und Ausland ganze Städte und kritische Infrastrukturen überwacht.

erdkreis steht seit über 30 Jahren für bedarfsgenaue Gesamtlösungen. Der Spezialist liefert als Value-added Dealer der Hersteller Avigilon, Hikvision und Powerhaus lösungsorientierte Systeme, Projektunterstützungen und Schulungen. Bei Kombinationen aus Videosicherheit, Freilandsicherung und Zutrittskontrolle werden Kunden von der Bedarfsanalyse bis zur Umsetzung begleitet.

Gehrke stellt für eine sichere Gebäudekommunikation seine Lösung NeuroKom® IP mit serverlosen, intelligenten Sprechstellen vor. Die neuronalen Sprechstellen sind modular nutzbar, äußerst ausfallsicher, mit Open Duplex Sprachqualität ausgestattet und erfüllen alle Intercom-relevanten Anforderungen. Alle Bestandteile sind „Made in Germany“. Vorteile: keine Zentrale, kein Server, keine Lizenzkosten, keine Cloud-Lösung, intelligent im Netzwerk zu konfigurieren und zu erweitern, bis hin zu 9.000 Endgeräte ausbaubar, SIP-kompatibel, in allen Branchen einsetzbar.

Genetec ist führender Technologieanbieter für zentrale Sicherheitslösungen, öffentliche Sicherheit sowie Business Intelligence. Mit dem mit Security Center bietet der Spezialist eine einheitliche Plattform für das zentralisierte Management der physischen Sicherheitsinfrastruktur an. Dazu gehören Videoüberwachung, Zutrittskontrolle und automatische Nummernschilderkennung. Die offene Architektur ermöglicht die Integration eines breiten Spektrums von Endgeräten und Drittanbieter-Systemen.

Interkey, Fachverband Europäischer Sicherheits- und Schlüsselfachgeschäfte e.V., ist der freiwillige Zusammenschluss von seriösen und qualifizierten Sicherheitsfachbetrieben in einem unabhängigen Berufsverband. Seit 1964 steht der Fachverband für Erfahrung, Kompetenz, Vertrauen, Qualität und Innovation auf dem Gebiet der Sicherheitstechnik. Der Verein hat über 260 Mitglieder und Fördermitglieder aus Industrie und Dienstleistungssektor. Interkey ist Gründungsmitglied des Dachverbandes ELF, der European Locksmith Federation, und verfügt über ein weltweites Netzwerk.

seagate präsentiert die neue SkyHawk 14 TB sowie die SkyHawk AI inklusive Software und Services. Die Laufwerke von Seagate kombinieren starke Leistung mit hoher Kapazität und Zuverlässigkeit. Die SkyHawk Health Management Software überwacht die Benutzerumgebung und empfiehlt präventive Maßnahmen für eine optimale Speicherung von Überwachungsvideos. Darüber hinaus bietet der Rescue Data Recovery-Service Nutzern die Gewissheit, dass Daten im Falle unerwarteter mechanischer Schäden stets sicher sind.

Security on Tour ist eine Branchen-Roadshow für Fachbetriebe, Fachdienstleister und Fachhandel der Sicherheitsbranche. Die Security on Tour wird veranstaltet von EUCAMP mit Sitz in Bad Homburg v. d. H. unter der Leitung des Security-Branchen-Experten Isaac Lee sowie der Event-Spezialistin Gabi Schurkus mit mehr als 15 Jahren Erfahrung im Veranstaltungs-Management.
Bisherige Aussteller der Security on Tour waren: Advancis, Avigilon, Bosch, Dahua, DOM, EIZO, eneo, erdkreis VIDEO, euromicron, Gehrke, Genetic, Hanwha Techwin Europe, Hikvision, i-Alarmsysteme, IDIS, ISEO, KEMAS, MOBOTIX, MONACOR, PCS, primion, Promise Technology, Seagate Technology, Solvido, TKH-Group, WAGNER und Western Digital Corporation.

Kontakt
EUCAMP
Carina Weidmann
Im Winkel 15
61352 Bad Homburg v. d. H.
+49 6172 38 18 262
info@securityontour.com
http://www.securityontour.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Lähmschicht „etablierte Führungskräfte“

Das jüngste Leadership-Trendbarometer des IFIDZ ergab: Die Denk- und Verhaltensgewohnheiten stellen in den Unternehmen die größte Erfolgsbarriere beim Entwickeln der Führungskräfte zu Digital Leadern dar.

Drei Mal pro Jahr führt das Institut für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ), Frankfurt, eine Leadership-Trendbarometer genannte Online-Befragung von Führungskräften durch. Beim jüngsten Trendbarometer wollte das IFIDZ von den Befragungsteilnehmern wissen: „In welchem Bereich bestehen in Ihrem Unternehmen beim Entwickeln der Führungskräfte zu Digital Leadern die größten (Erfolgs-)Barrieren?“ 134 Entscheider nahmen an der Befragung teil

Die Auswertung ergab zum Teil erstaunliche Ergebnisse. So überraschte es das IFIDZ-Team durchaus, dass fast drei Viertel der Teilnehmer an der nicht repräsentativen Umfrage der Auffassung waren: „Die veraltete Denk- und Verhaltensgewohnheiten der etablierten Führungskräften stellen eine der größten (Entwicklungs-)Barrieren dar.“ Sie bilden sozusagen eine „Lähm-Schicht“. Ob dahinter auch ein Generationenkonflikt steckt, kann das IFIDZ laut Aussagen von Institutsleiterin Barbara Liebermeister nicht einschätzen, „da wir das Alter der Personen, die anonym an der Befragung teilnahmen, nicht kennen“.

Auffallend ist zudem, dass jeweils circa zwei Drittel der Befragten der Überzeugung sind:
-Den Unternehmen ist noch nicht bewusst, dass Führungskräfte im digitalen Zeitalter teilweise komplett neue Fähigkeiten oder Eigenschaften brauchen. Und:
-Sie können noch nicht genau einschätzen, welche Fähigkeiten und Eigenschaften dies konkret sind.
Deshalb können die Unternehmen eventuell auch keine modernen Entwicklungsprogramme entwickeln, die geeignet wären, die veralteten Denk- und Verhaltensgewohnheiten bei den etablierten Führungskräften zu durchbrechen.

Bemerkenswert ist auch, dass weniger als jeder vierte Teilnehmer der Auffassung ist: Ein zentrales Problem bei der Entwicklung seiner Führungskräfte zu Digital Leadern ist das Gewinnen neuer Nachwuchskräfte, die das Potenzial zum Digital Leader haben – und dies obwohl die Firmen landauf, landab über einen Mangel an Fach-und Führungskräften klagen.

Dies spricht dafür, dass in vielen Unternehmen die Personen bereits vorhanden sind, die zumindest (gemäß ihrem Selbstbild) das erforderliche Leadership-Potenzial haben. Also gilt es, so Liebermeister, in ihnen primär eine Kultur zu entwickeln, in der diese Personen sich entwickeln und entfalten können.

Die Befragungsergebnisse des Trendbarometers im Detail finden Interessierte auf der Webseite des IFIDZ (www.ifidz.de) in der Rubrik Studien. Dort sind auch die Ergebnisse der älteren Trendbarometer publiziert.

Das Institut für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ), Frankfurt am Main, erforscht die Auswirkungen des digitalen Wandels auf die Führungskultur von Unternehmen – auf der personalen und organisationalen Ebene. Außerdem untersucht es, wie die aus dem Wandel resultierenden Herausforderungen von Unternehmen und ihren Führungskräften gemeistert werden können und welche Strukturen und Kompetenzen sowie Fähigkeiten und Fertigkeiten sie hierfür brauchen. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse gibt das Institut in Studien sowie Konferenzen, Seminaren und Vorträgen an die Wirtschaft weiter und leistet hierdurch einen Beitrag dazu, dass die Unternehmen auch künftig fit für die Herausforderungen ihrer Märkte sind und die Chancen, die sich aus den Marktveränderungen ergeben, aktiv nutzen können.

Das IFIDZ wurde von der Wirtschaftswissenschaftlerin und Managementberaterin Barbara Liebermeister gegründet, die das Institut auch leitet. Es kooperiert mit der Freien Universität Berlin, der HAW Hamburg (Fakultät DMI), dem F.A.Z.-Institut und der RWTH Aachen University. Das IFIDZ verfolgt bei seiner Arbeit einen interdisziplinären Ansatz und möchte die neuesten Erkenntnisse aus den verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen wie zum Beispiel Betriebswirtschaft und Psychologie miteinander verbinden.

Firmenkontakt
Institut für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ)
Barbara Liebermeister
Hamburger Allee 26-28
60486 Frankfurt am Main
+49 (0)69 719 130 965
info@ifidz.de
http://www.ifidz.de

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://die-profilberater.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Pflegeimmobilie schlägt Eigentuswohnung

Die Pflegeimmobilie als Sachwertanlage

Am Sonntag, den 27.01.2019 lädt Immobilien-Expertin Jennifer Schwalm um 14:00 Uhr zur ersten von vier Frankfurter Informationsveranstaltungen in den „Saalbau Nieder-Erlenbach“ ein.

In Zeiten, in denen es immer schwieriger wird, Kapital mit attraktiven Renditen anzulegen, um für das Alter vorzusorgen oder das vorhandene Vermögen zu sichern, streben deutschlandweit immer mehr Menschen nach Anlageimmobilien. Die Immobilie gilt seit jeher als sichere, renditestarke und inflationsgeschützte Kapitalanlage. Doch wer im Rhein-Main-Gebiet lebt, stößt derzeit bei der Suche nach einer passenden Immobilie schnell an seine Grenzen. Der Markt ist leergefegt und häufig stehen Kaufpreis und erzielbare Miete aufgrund der hohen Kaufpreise in keinem sinnvollen Verhältnis mehr zueinander. Erst recht nicht, wenn man anfallende Kosten für Mieterwechsel, Reparaturen, Renovierungsmaßnahmen oder gar Mietausfall einberechnet. Gesetzesanpassungen, wie stetig strenger werdende Energieeffizienzvorgaben oder die Mietpreisbremse, erschweren es dem geneigten Immobilieninvestor ebenfalls.

Seit einiger Zeit gibt es Alternativen zur klassischen Eigentumswohnung. So erfreut sich der Kauf von Pflegeimmobilien wachsender Beliebtheit. Früher war es ausschließlich für Großinvestoren wie Banken, Vermögensverwaltungen, Versicherungen oder Fonds möglich, von diesem Markt zu profitieren und ganze Pflegeheime zu kaufen. In den vergangenen Jahren hat sich der Markt jedoch stark gewandelt. Mittlerweile können auch Kleinanleger an diesem wachstumsstarken Anlagemarkt partizipieren und einzelne Eigentumswohnungen in Pflegeheimen erwerben. Der durchschnittliche Kaufpreis für eine Eigentumswohnung in einem Pflegeheim liegt zwischen 120.000 und 150.000 EUR. Der anfängliche Mietzins beträgt je nach Objekt rund 4-5% p.a. auf den Gesamtkaufpreis (ohne Kaufnebenkosten), auch bei Leerstand. Der Umstand, dass Mietverträge mit renommierten Betreibern bereits bei Kauf einer Pflegeimmobilie für mindestens 20 Jahre geschlossen sind, der Betreiber den Großteil der Renovierungs- und Sanierungsarbeiten trägt und die Miete automatisch entsprechend der Inflationsrate steigt, macht die Pflegeimmobilie zu einer attraktiven Kapitalanlage.
Erfahren Sie in einem informativen Vortrag mehr über die Besonderheiten von Pflegeimmobilien. Erfahren Sie außerdem, für wen sich Pflegeimmobilien besonders lohnen und worauf bei der Suche nach der passenden Pflegeimmobile zu achten ist.

Die Teilnahme an der Informationsveranstaltung ist kostenlos. Die Teilnehmeranzahl ist jedoch begrenzt. Anmelden können sich interessierte Teilnehmer online unter www.jennifer-schwalm.de oder 069 – 1534 6926.

Weitere Informationsveranstaltungen finden am 30.01.2019 in Nieder-Eschbach, am 03.02.2019 in Bonames und am 10.02.2019 in Dornbusch statt.

Anmeldung und weitere Details

Firmenbeschreibung
Jennifer Schwalm lebt mit ihrer Familie in Frankfurt am Main und ist seit 2010 selbständig.Seither betreut sie Kunden rund um den Kauf ihrer Immobilie.

Ein besonderes Anliegen ist ihr, dass der Immobilienkauf ebenso wie die zugehörige Immobilienfinanzierung ihrer Kunden auf einem sicheren Fundament steht. Leider machen nicht nur Erstkäufer folgenschwere Fehler. Aufgrund der angespannteren Marktentwicklung und der stetig ansteigenden Kaufpreise lassen sich selbst erfahrenere Käufer mittlerweile massiv unter Druck setzen. Es werden immer häufiger Entscheidungen getroffen, die sich am Ende des Tages als wenig rentabel erweisen.

Deshalb zeigt sie ihren Kunden verschiedene Alternativen zur klassischen Eigentumswohnung auf und hat in den vergangenen Jahren eine hohe Expertise zum Thema Anlageimmobilien entwickelt.
Weitere Details und Anmeldung

ennifer Schwalm lebt mit ihrer Familie in Frankfurt am Main und ist seit 2010 selbständig.Seither betreut sie Kunden rund um den Kauf ihrer Immobilie.

Ein besonderes Anliegen ist ihr, dass der Immobilienkauf ebenso wie die zugehörige Immobilienfinanzierung ihrer Kunden auf einem sicheren Fundament steht. Leider machen nicht nur Erstkäufer folgenschwere Fehler. Aufgrund der angespannteren Marktentwicklung und der stetig ansteigenden Kaufpreise lassen sich selbst erfahrenere Käufer mittlerweile massiv unter Druck setzen. Es werden immer häufiger Entscheidungen getroffen, die sich am Ende des Tages als wenig rentabel erweisen.

Deshalb zeigt sie ihren Kunden verschiedene Alternativen zur klassischen Eigentumswohnung auf und hat in den vergangenen Jahren eine hohe Expertise zum Thema Anlageimmobilien entwickelt.

Kontakt
ACC Immobilien Consulting
Jennifer Schwalm
Im Geeren 90
60433 Frankfurt
069 – 1534 6926
info@acc-immobilien-consulting.de
http://www.jennifer-schwalm.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Besonders wertvoll für Entscheider – Digitale Managementlösungen am 14. Februar in der Messe Frankfurt

Hessens größte Kongressmessen zum Thema Digitalisierung setzt verstärkt den Schwerpunkt bei den ökonomischen Zielsetzungen der Digitalisierung

Frankfurt, 15. Januar 2019: Die größte Kongress-Messe zum Thema Digitalisierung in Hessen setzt die Schwerpunkte mehr im Bereich Management und Transformation und weniger im Bereich IT. Auf 5 Bühnen erfahren Geschäftsführer und Entscheider der 1. und 2. Führungsebene bei über 130 Ausstellern sowie zahlreichen Vorträgen und Workshops alle wichtigen Trends und Lösungen für die Gestaltung der digitalen Transformation.

Die Digitalisierung ist zum Dauerthema für Unternehmen geworden. Geschäftsmodelle stehen auf dem Prüfstand, Mitarbeiter unter Druck und die Geschäftsleitung vor der größten Herausforderungen der letzten Jahre. Ob es um Online Marketing, Prozessoptimierung, den digitalen Arbeitsplatz, die intensiver werdende Bedrohung durch Cyber Kriminalität oder die Anforderungen im Rahmen der Datensicherheit geht – jedes Unternehmen sieht sich mit neuen Anforderungen aus dem Markt konfrontiert.

Dabei ist es wichtig sich bezüglich der Möglichkeiten und Chancen durch Digitalisierung gut auszukennen und eine langfristige Strategie für das eigene Unternehmen zu entwickeln. Dabei spielen vereinzelte Veränderungen in Teilbereichen der digitalen Technik weniger eine Rolle. Viel wichtiger ist es für die Entscheider das Gesamtbild im Auge zu behalten. Genau diesen Trend verfolgt der DIGITAL FUTUREcongress mit seinem Veranstaltungskonzept mit einer sehr gelungenen Mischung aus Kongress und Messe.

Der DIGITAL FUTUREcongress bietet der Zielgruppe mittelständischer Unternehmen in der Metropolregion Rhein-Main-Neckar eine ideale Plattform um sich schnell und umfassend über alle relevanten Digitalisierungsprozesse im Unternehmen zu informieren. Über Best-Practice-Lösungen erfahren Unternehmer wie Digitalisierung gelingt und wie man den Umsatz steigern, Kosten senken, Mitarbeiter motivieren und Unternehmenswerte schützt.

Top Keynotes warten auf die Besucher

Damit gerade mittelständische Top-Entscheider von den Strategien großer Unternehmen lernen können, bietet der DIGITAL FUTUREcongress dieses Jahr außergewöhnliche Sprecher:

Unter anderem:

– Dr. Markus Pfuhl, CDO und Mitglied des Executive Councils der Viessmann Gruppe
– Manfred Rieck, Vice President der DB Systel GmbH
– Dr. Roland Krieg, CIO retd. der Fraport AG
– Stefan Hentschel, Industry Leader Tech-Industrial – Google Germany
– Christian Cramer-Clausbruch, Top-Influencer und Branchen Insider in XING und LInkedIN

Besonders Highlight, der Impulsvortrag des zwölfjährigen Vinay Sharma, der zum Thema Disruptive Learning aufzeigt, wie man zum „Digital Hero“ in Schule und Community wird.

Zur optimalen Vorbereitung dient den Besuchern eine Veranstaltungs-App für die Erstellung eines individuellen Tagesplans. Erstmals führt ein Besucherleitsystem die Besucher je nach Unternehmensgröße und Abteilung zu den unterschiedlichen Messeständen.

Der Veranstalter hat aufgrund der erfolgreichen Kongress-Messe der letzten Jahre die Kapazität der Konferenzräume verdreifacht, so dass sichergestellt wird dass alle Besucher der Konferenz Sitzplätze erhalten. Der DIGITAL FUTUREcongress ist gleichzeitig der größte Kongress des BVMW Bundesverband mittelständische Wirtschaft in Hessen und den angrenzenden Bundesländern.
Weitere Informationen: www.digital-futurecongress.de

Das Land Hessen als Diamantpartner

Das Digitale Hessen wird Themenpate der Bühne 2 und Diamantpartner der Veranstaltung. Es unterstützt damit den DIGITAL FUTUREcongress und informiert an seinem Messestand über die Aktivitäten des Landes Hessen im Bereich Digitalisierung sowie über Fördermöglichkeiten und Lösungen für die mittelständischen Unternehmen der Region. Erwartet werden dieses Jahr mehr als 3.500 Besucher.

Über den DIGITAL FUTUREcongress in Frankfurt
Der DIGITAL FUTUREcongress in Frankfurt, die größte IT Kongress-Messe in Hessen, bietet am 14.02.2019 alle Informationen rund um die Digitalisierung von Unternehmen und IT-Management kompakt an einem Tag und an einem Ort. Fachgespräche zum Thema Industrie 4.0, Mittelstand 4.0, Arbeit 4.0 und HR 4.0 sind anberaumt. Der DIGITAL FUTUREcongress 2019 bietet 140 Aussteller, 70 Kooperationspartner und 50 Speaker und Workshops. Erwartet werden dieses Jahr mehr als 3.500 Teilnehmer. Anmeldung und Infos unter www.frankfurt.digital-futurecongress.de

AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG bietet als Verlag, Veranstalter und Kreisgeschäftsstelle des BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft in Darmstadt-Dieburg regional und überregional mehr als 600 Kunden mediale Plattformen, Großveranstaltungen und Unternehmernetzwerke. Dazu gehört unter anderem die größte IT Management Veranstaltung in Hessen und Nordrhein-Westfalen, der DIGITAL FUTUREcongress am 14.02.2019 in der Messe Frankfurt und 05.11.2019 in der Messe Essen. Als Full-Service Grafik- und Werbeagentur und Unternehmensberatung unterstützt das Unternehmen seine Kunden zusätzlich in allen Bereichen der vertrieblichen Kommunikation und des Marketing. Als Verlag organisiert das Unternehmen das online Magazin „Entscheider kompakt“.

Kontakt
AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG
Michael Mattis
Donnersbergring 42
64295 Darmstadt
061519575770
061519575779
office@amc-media-network.de
http://www.digital-futurecongress.de

Bildquelle: Messe Frankfurt

Pressemitteilungen

Spende für Kindernothilfe

Auch 2018 setzt CONTORA Firmengruppe Tradition in der Weihnachtszeit fort

Spende für Kindernothilfe

2018 war das bisher erfolgreichste Jahr für die CONTORA Unternehmensgruppe. Im kommenden Jahr öffnet

München, 24. Dezember 2018 – Ihnen wird ein Job in einem Restaurant oder die große Liebe versprochen: Viele Mädchen fallen Jahr für Jahr skrupellosen Menschenhändlern zum Opfer.
Die Region San Martín liegt am Rande des Amazonasgebiets und ist geprägt von Armut. Viele Kinder brechen vorzeitig die Schule ab, um durch Arbeit ihre Familien zu unterstützen. Die Voraussetzung sind gut für kriminelle Banden, die die Armut der Menschen ausnutzen. Für die minderjährigen Opfer häufig mit einem Leben gezeichnet von Missbrauch und Abhängigkeit.

„Statt mit Weihnachtspräsenten, Pralinen und guten Wünschen auf glänzenden Karten bedanken wir uns bei unseren Kunden und Partnern auf dem elektronischen Weg und spenden nun schon im sechsten Jahr an die Kindernothilfe“, so Lars Henckel, Gesellschafter-Geschäftsführer von CONTORA Office Solutions.

Seit 1959 unterstützt die Kindernothilfe als christliches Kinderhilfswerk weltweit Kinder in Not und setzt sich für ihre Rechte ein. Ziel ist es, Familien ein Leben in Würde und mit guten Zukunftsperspektiven – ohne Armut, Elend und Gewalt – zu ermöglichen. Fast zwei Millionen Mädchen und Jungen stärkt, schützt und betreut die Kindernothilfe derzeit in 33 Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas. Die Kindernothilfe gehört mittlerweile zu den größten Nichtregierungsorganisationen für Entwicklungszusammenarbeit in Deutschland.

Für den seriösen Umgang mit Spendengeldern erhält die Kindernothilfe seit 1992 jährlich das DZI-Spendensiegel. 2016 erhielten sie im Transparenz-Test, in Auftrag gegeben von Spiegel Online, den 1. Platz im Hinblick auf Vision und Strategie, Aktivitäten und Wirkung.

„Wir wollen mit unseren Spenden Gutes bewirken und sichergehen, dass die Mittel dort ankommen, wo sie benötigt werden. Deshalb unterstützen wir in diesem Jahr erneut die Kindernothilfe.“, so Helmut Arend, Gesellschafter-Geschäftsführer von CONTORA Office Solutions.

CONTORA Office Solutions wünscht ein Frohes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches neues Jahr 2019!

Über CONTORA Office Solutions:

Die CONTORA Unternehmensgruppe bietet Unternehmen deutschlandweit die qualitativ hochwertigsten Bürolösungen in den besten Lagen und Immobilien Deutschlands, an den Top-Adressen in Berlin, Frankfurt, München, Hamburg und Düsseldorf. Kunden erwartet ein einzigartiges Ambiente, das sich durch hochwertigste Materialien, geschmackvolle Accessoires und einen individuellen, professionellen Kundenservice hervorhebt. Ein persönlicher Concierge-Service sorgt darüber hinaus für die Erfüllung auch der außergewöhnlichsten Wünsche. Diese beispiellose Qualität in allen Details ist Ausdruck des Besonderen in einem CONTORA Office Solutions Center und setzt damit komplett neue Maßstäbe bei der Erschaffung individueller Arbeitsbereiche.

Dabei ist jedes CONTORA Office Solutions Center anders ausgestattet, jedoch immer außergewöhnlich und exklusiv, und somit unverwechselbar. Alle Office Center verbindet jedoch das warme, komfortable Arbeitsumfeld, in dem Kunden sich bestens aufgehoben fühlen und vom Servicepersonal umfänglich umsorgt werden. So werden die Menschen inspiriert und das Arbeiten in einem CONTORA Office Solutions Center eine ganz neue Erfahrung, als Basis für den geschäftlichen Erfolg.

CONTORA Office Solutions funktioniert grundsätzlich wie ein Hotel. Nur ein Anruf und ein exklusiv eingerichtetes Büro in einer herausragenden Immobilie steht kurzfristig für einen Tag, eine Woche, einen Monat, ein Jahr oder länger zur Verfügung. Selbstverständlich provisionsfrei. Und der exzellente und persönliche Service eines professionellen Sekretariats kann von der ersten Minute an genutzt werden. Dabei entfällt das Risiko langfristiger Mietverträge und die Hürde hoher Investitionen.

CONTORA Office Solutions Center bieten:

– Exklusive Büros, vom Chefbüro bis zum Teambüro, in den besten Lagen.
– Flexible Vertragsgestaltung: Expandieren oder reduzieren, so wie es die Marktsituation erfordert.
– Virtuelle Bürolösungen. Profitieren Sie von einer erstklassigen Geschäftsadresse und einem professionellen Sekretariat, das eingehende Anrufe in Ihrem Firmennamen entgegennimmt. Nutzen Sie alle Dienstleistungen flexibel, ohne ein Büro fest anzumieten.
– Konferenz- und Besprechungsräume ab einer Stunde. VertraUlrichche Meetings in hochwertigstem Ambiente. Full HD Videokonferenzen mit modernster Technik.
– Sekretariatsleistungen: Persönlicher und freundlicher Service durch kompetente Mitarbeiter vor Ort.
– Telefonservices: Entgegennahme von Anrufen im Firmennamen. Bestellannahme. Informationsdienste. Terminvereinbarungen. Help-Desk. Reklamationsannahme.

Firmenkontakt
CONTORA Office Solutions GmbH
Lars Henckel
Maximilianstraße 2
80539 München
089-2050080
personal@contora.de
http://www.contora.de

Pressekontakt
CONTORA Office Solutions GmbH
Lars Henckel
Maximilianstraße 2
80539 München
089-2050080
medien@contora.de
http://www.contora.de

Pressemitteilungen

GEG erwirbt Eurotheum in Frankfurt von Commerz Real

Gesamtinvestitionsvolumen rund 250 Mio. EUR. Prominentes Beispiel einer erfolgreich modernisierten und repositionierten Core-Immobilie

Frankfurt, 21. Dezember 2018 – Die GEG German Estate Group hat das Eurotheum in Frankfurt am Main für ihren Geschäftsbereich Institutional Business von der Commerz Real erworben. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei rund 250 Mio. EUR.

Der 110 Meter hohe Büroturm mit 31 Stockwerken und rund 23.000 qm Mietflächen befindet sich im Zentrum des Bankenviertels (Neue Mainzer Straße 66 – 68) unweit der Alten Oper. Eigentümer des Gebäudes war seit 1996 der offene Immobilienfonds Hausinvest der Commerz Real. Der ehemalige Sitz der Europäischen Zentralbank hatte nach deren Auszug 2015 durch die Commerz Real eine Neuausrichtung auf ein Mehrmieterkonzept erfahren und wurde dafür umfassend revitalisiert und technisch umgerüstet. Heute ist es wieder langfristig voll vermietet, u.a. an 17 Unternehmen aus der Finanz- und Versicherungsbranche wie die Commerzbank, Visa, Scope, oder das Co-Working Unternehmen Mindspace.

Beim Kauf waren vermittelnd tätig BNP Paribas Real Estate und CBRE; die rechtlichen Berater waren Hengeler Müller (für den Käufer) und Freshfields (für den Verkäufer).

Mit diesem Erwerb erreichen die Assets under Management der GEG, die erst vor knapp vier Jahren gegründet wurde, über 3 Mrd. EUR. Ulrich Höller, Vorsitzender des Vorstands der GEG: „Dieser Erwerb markiert einen weiteren Meilenstein in der jungen Geschichte der GEG: Mit dem Eurotheum sind wir jetzt in neun spektakuläre Landmark-Gebäude in Frankfurt, vor allem im Bankenviertel, investiert.“

„Das Eurotheum ist geradezu ein Musterbeispiel einer erfolgreichen Wertsteigerung durch Modernisierung und Repositionierung“, resümiert Andreas Muschter, Vorsitzender des Vorstands der Commerz Real. „Diese führte zu einem Verkauf, mit dem wir nunmehr ein gutes Ergebnis für unsere Anleger erzielt haben.“

Über das Eurotheum:
Das Eurotheum wurde vom Offenbacher Architekturbüro Novotny Mähner Assoziierte entworfen und in den Jahren 1997 bis 1999 erbaut. Es ist 110m hoch, zählt 31 Stockwerke sowie 109 Tiefgaragenstellplätze. Bis zum 21. Stockwerk sind rund 17.000qm Büroflächen vermietet. Ab dem 22. Stockwerk beherbergt das Gebäude auf rund 4.000qm Flächen das „Innside Frankfurt Eurotheum“, das auch über zwei Konferenzräume sowie die öffentlich zugängliche „22nd Lounge & Bar“ verfügt.

Über die GEG German Estate Group AG
Die GEG German Estate Group AG mit Sitz in Frankfurt ist eine der führenden deutschen Investment- und Asset-Management Plattformen im gewerblichen Immobilienbereich. Der Anlagefokus und die Investitionspolitik konzentrieren sich auf drei Segmente: Institutional Business, Opportunistische Investments und Projektenwicklungen. Im Rahmen dieser klar definierten Strategie hat die GEG seit ihrer Gründung im Jahr 2015 die Chancen konsequent genutzt und ein umfangreiches, diversifiziertes Immobilienportfolio mit über drei Mrd. EUR Assets under Management aufgebaut. Es ist über ganz Deutschland verteilt.

Dazu zählen neben herausragenden Landmark-Immobilien wie der IBC Campus, das Luxushotel Villa Kennedy und das Japan Center in Frankfurt, der Sapporobogen in München sowie Projektentwicklungen wie das Stadtquartier MainTor, der Global Tower oder der RIVERPARK Tower in Frankfurt sowie die Opera Offices in Hamburg oder das „Junges Quartier Obersendling“ in München.

Der langjährige Track Record und die herausragende Reputation des Managements sowie ein hochqualifiziertes, erfahrenes Team bilden das Fundament für eine führende Position im Markt. Die beiden Aktionäre der GEG German Estate Group AG sind die TTL-Gruppe sowie das weltweit führende Investmenthaus KKR Kohlberg Kravis & Roberts, das in Anlageklassen wie Private Equity, Infrastruktur und auch Immobilien investiert. Der Vorsitzende des Vorstands der GEG ist Ulrich Höller.
Weitere Informationen über die GEG finden Sie unter www.geg.de

Über die Commerz Real:
Die Commerz Real, ein Unternehmen der Commerzbank Gruppe, steht für 46 Jahre Markterfahrung und ein verwaltetes Volumen von rund 31 Milliarden Euro. Umfassendes Know-how im Asset-Management und eine breite Strukturierungsexpertise verknüpft sie zu ihrer charakteristischen Leistungspalette aus sachwertorientierten Fondsprodukten und individuellen Finanzierungslösungen. Zum Fondsspektrum gehören der Offene Immobilienfonds hausInvest, institutionelle Anlageprodukte sowie unternehmerische Beteiligungen der Marke CFB Invest mit Sachwertinvestitionen in den Schwerpunktsegmenten Flugzeuge, regenerative Energien und Immobilien. Als Leasingdienstleister des Commerzbank-Konzerns bietet die Commerz Real zudem bedarfsgerechte Mobilienleasingkonzepte sowie individuelle Finanzierungsstrukturierungen für Sachwerte wie Immobilien, Großmobilien und Infrastrukturprojekte. www.commerzreal.com

Pressekontakt GEG:
Thomas Pfaff
Haussmann Pfaff Kommunikation
Höchlstraße 2
81675 München
T: +49-89-99249650
M: +49-172-8312923
kontakt@pfaff-kommunikation.de

Pressekontakt Commerz Real
Gerd Johannsen
Pressesprecher
Friedrichstraße 25
65185 Wiesbaden
0611 / 7105-4279
0151 / 117 617 17
gerd.johannsen@commerzreal.com

Über die GEG German Estate Group AG

Die GEG German Estate Group AG mit Sitz in Frankfurt ist eine der führenden deutschen Investment- und Asset-Management Plattformen im gewerblichen Immobilienbereich. Der Anlagefokus und die Investitionspolitik konzentrieren sich auf drei Segmente: Institutional Business, Opportunistische Investments und Projektenwicklungen. Im Rahmen dieser klar definierten Strategie hat die GEG seit ihrer Gründung im Jahr 2015 die Chancen konsequent genutzt und ein umfangreiches, diversifiziertes Immobilienportfolio mit über drei Mrd. EUR Assets under Management aufgebaut. Es ist über ganz Deutschland verteilt.

Dazu zählen neben herausragenden Landmark-Immobilien wie der IBC Campus, das Luxushotel Villa Kennedy und das Japan Center in Frankfurt, der Sapporobogen in München sowie Projektentwicklungen wie das Stadtquartier MainTor, der Global Tower oder der RIVERPARK Tower in Frankfurt sowie die Opera Offices in Hamburg oder das „Junges Quartier Obersendling“ in München.

Der langjährige Track Record und die herausragende Reputation des Managements sowie ein hochqualifiziertes, erfahrenes Team bilden das Fundament für eine führende Position im Markt. Die beiden Aktionäre der GEG German Estate Group AG sind die TTL-Gruppe sowie das weltweit führende Investmenthaus KKR Kohlberg Kravis & Roberts, das in Anlageklassen wie Private Equity, Infrastruktur und auch Immobilien investiert. Der Vorsitzende des Vorstands der GEG ist Ulrich Höller.
Weitere Informationen über die GEG finden Sie unter www.geg.de

Firmenkontakt
GEG German Estate Group AG
Tiffany Diemer
Neue Mainzer Straße 2 – 4
60311 Frankfurt am Main
+49 69 274033-0
info@geg.de
http://geg.de

Pressekontakt
Haussmann Pfaff Kommunikation
Thomas Pfaff
Höchlstraße 2
81675 München
+49-89-99249650
kontakt@haussmannpfaff.de
http://haussmannpfaff.de

Pressemitteilungen

NEUEN SUITEN IN DER VILLA KENNEDY UND FRANKFURTS „NEUE“ ALTSTADT BEGEISTERN BESUCHER AUS DER GANZEN WELT

NEUEN SUITEN IN DER VILLA KENNEDY UND FRANKFURTS "NEUE" ALTSTADT BEGEISTERN BESUCHER AUS DER GANZEN WELT

(Bildquelle: @Villa Kennedy, a Rocco Forte Hotel)

Die Rekonstruktion der historischen Altstadt der Mainmetropole zieht Besucher aus der ganzen Welt an und das Rocco Forte Hotel in Frankfurt bietet seinen Gästen neue Juniorsuiten und Suiten für einen erlebnisreichen Aufenthalt in der Mainmetropole

München / Frankfurt, 10. Dezember 2018. Mit über 64 Millionen Fluggästen im Jahr kann man Frankfurt als Deutschlands Tor zur Welt bezeichnen. Als internationaler Finanzplatz zieht Frankfurt aber nicht nur Geschäftsreisende an, sondern auch Reisende, die sich für die Geschichte und berühmte Söhne der Stadt, wie Johann Wolfgang von Goethe interessieren, an. Mit der in diesem Sommer abgeschlossenen Rekonstruktion der Frankfurter Altstadt ist die Mainmetropole um eine weitere Attraktion reicher, die Geschichts- und Architekturbegeisterte gleichermaßen anzieht.

Nach sechsjähriger Bauzeit und einer Investition von 200 Millionen Euro, blickt die Welt wieder auf Frankfurt und ihre neue Altstadt, das Dom-Römer-Quartier. 35 Altstadthäuser, davon 15 Rekonstruktionen und 20 Neubauten, erinneren an die Pracht der ehemals freien Reichsstadt Frankfurt und Geburtsstadt von Johann Wolfgang von Goethe. Originale Bauteile der früheren Altstadt haben bei der Rekonstruktion ihren Weg aus diversen Archiven in das Viertel zurückgefunden.

Neue Junior Suiten spiegeln den Glanz der neuen Altstadt
Passend zum neuen Glanz der Frankfurter Altstadt hat auch das Luxushotel Villa Kennedy im Stadtteil Sachesenhausen an der Kennedyallee für seine Gäste ein neues Ambiente geschaffen, das den Aufenthalt in der 1901 erbauten Villa zum Erlebnis macht.

Die Junior Suiten der Villa Kennedy in Frankfurt, ein Rocco Forte Hotel, wurden komplett neu gestaltet. Konzept und Design stammen von Olga Polizzi, Director of Design und Deputy Chairman der Rocco Forte Hotels. Jede der neun Junior Suiten hat eine umfassende Metamorphose durchlebt. Alle Junior Suiten verfügen über ausdrucksstarke Tapeten sowie große Schreibtische und bequeme Sofas. Dezente, zeitgenössische Stoffe, maßgefertigte Bücherschränke mit deutschen Klassikern und Kurzgeschichten von PG Woodhouse und Oscar Wilde sowie die geometrisch gemusterten Teppiche und die modernen Möbel sorgen dafür, dass sich die Gäste der Villa Kennedy wohlfühlen.

Signature Suiten mit dem Charme ihrer Namensgeberinnen
Die Junior Suiten der Villa Kennedy sind ein weiterer Schritt der umfangreichen Umbau- und Renovierungsmaßnahmen mit denen Rocco Forte in die Zukunft seiner Luxushotels investiert. Bereits im Sommer 2018 wurden in der Villa Kennedy vier Signature Suiten konzipiert und fertiggestellt und tragen die klingenden Namen ihrer Namenspaten: Jackie O., Audrey Hepburn, Marilyn Monroe und Marlene Dietrich.

Weihnachtszeit in Frankfurt
Bis zum 30. Dezember 2018 können Besucher täglich um 14 Uhr in den verwinkelten Gassen der neuen Altstadt während eines eineinhalbstündigen geführten Rundgangs die alte und neue Geschichte der Stadt erleben. Wer Frankfurt und seine neue Altstadt in der Vorweihnachtszeit kennenlernen möchte, kommt bis zum 22. Dezember 2018 außerdem in den Genuss des Frankfurter Weihnachtsmarkts am Römerberg, einer der schönsten Weihnachstmärkte Deutschland.

Das Übernachtungspaket in der Villa Kennedy:

Preis: 808 EUR

-1 Übernachtungen in einer Junior Suite (bei Doppelbelegung)
-tägliches Frühstück
-Begrüßungsgetränk bei der Ankunft
-Frankfurter Willkommensgruß in Ihrem Zimmer
-3-Gang-Menü im Restaurant Gusto
-Nutzung des Villa Spa, inklusive Zugang zu unserem privaten Garten, 15 Meter Indoor-Pool, Whirlpool, Sauna, Dampfbad und Fitnessstudio
-Kostenfreie Tageszeitung
-Kostenfreies WLAN
-Führungen durch die neue Frankfurter Altstadt
Führung durch das Frankfurter Goethehaus, Geburtsort von Johann Wolfgang von Goethe

Auf Anfrage arrangiert Ihnen unser Concierge zusätzlich gerne: Weinprobe in der neuen Altstadt

Über Villa Kennedy
Die Rocco Forte Villa Kennedy ist das erste von drei Rocco Forte Hotels in Deutschland und liegt an der Frankfurter Kennedyallee am südlichen Ufer des Mains. Zentrum des Fünf-Sterne-Superior Hotels ist die Villa Speyer, die 1901 als Residenz einer Frankfurter Bankiersfamilie erbaut wurde und heute als wahre Oase in der pulsierenden Finanz-Metropole gilt. Zusammen mit den neuen Anbauten umfasst die Villa Kennedy 163 Zimmer, inklusive 36 Suiten, das italienische Restaurant Gusto und die JFK Bar sowie einen 1000m² großen Wellnessbereich. Darüber hinaus verfügt das Hotel über Veranstaltungsräume.

www.villakennedy.com

Die Rocco Forte Hotels sind eine Gruppe von elf individuellen Hotels und Resorts, die 1996 von Sir Rocco Forte und seiner Schwester Olga Polizzi gegründet wurden. Alle Hotels sind auf ihre Weise Sehenswürdigkeiten – alte oder neue – und befinden sich in wundervollen Gebäuden in außergewöhnlicher Lage. Unter der Leitung einer Familie, die bereits in vierter Generation in der Hotellerie tätig ist, eint alle Häuser der unverwechselbare Serviceansatz, ihren Gästen das bestmögliche Erlebnis in der jeweiligen Stadt und Umgebung zu gewährleisten. Die Rocco Forte Hotels umfassen: Hotel de Russie in Rom, Hotel Savoy in Florenz, Verdura Resort auf Sizilien, The Balmoral in Edinburgh, Brown“s Hotel in London; The Charles Hotel in München, Villa Kennedy in Frankfurt am Main, Hotel de Rome in Berlin, Hotel Amigo in Brüssel, Hotel Astoria in Sankt Petersburg, Assila Hotel in Jeddah.

Neueröffnungen:
Hotel de la Ville, Rom, Eröffnung im Mai 2019
Masseria Torre Maizza, Apulien, Eröffnung im Mai 2019
Rocco Forte House, Rom, Eröffnung im September 2019
Grand Hotel Villa Igiea, Palermo, Sizilien, Eröffnung 2020
In China wird Rocco Forte 2019 das Westbund Hotel in Shanghai eröffnen.

www.roccofortehotels.com

Kontakt
Rocco Forte Hotels
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
089 130 121 18
swarnke-rehm@prco.com
http://de.prco.com

Pressemitteilungen

Skillsoft sichert mit neuem europäischem Rechenzentrum Datenhoheit für Kunden

Skillsoft sichert mit neuem europäischem Rechenzentrum Datenhoheit für Kunden

(Bildquelle: © Skillsoft)

Ausbau des Cloud-Betriebs für verbesserte Leistung und Datensouveränität für Kunden der Lernplattform Percipio mit Sitz oder Geschäftstätigkeiten in der Europäischen Union

Frankfurt, 05. December 2018 – Skillsoft, einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Corporate Learning, gibt die Eröffnung seines neuen Rechenzentrums in Frankfurt (Deutschland) bekannt. Dieses soll insbesondere Kunden der Lernplattform Percipio mit Sitz in der Europäischen Union (EU) sowie multinationale Percipio-Kunden, die in der Region tätig sind, dienen. Damit kommt Skillsoft der wachsenden Nachfrage nach der Learning Experience Plattform in Europa entgegen. Das Rechenzentrum wird es Percipio-Kunden ermöglichen, die Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten auf den EU-Raum zu beschränken und die Einhaltung der DSGVO sicherzustellen.

Das europäische Rechenzentrum stellt sicher, dass Benutzerdaten niemals die Grenzen der EU verlassen, einschließlich ruhender sowie bewegter Daten. Darüber hinaus hält der Percipio-Service alle geltenden europäischen Datenschutz- und Safe Harbor-Bestimmungen ein. Die Investition in das Rechenzentrum ergänzt die Umsetzung der Allgemeinen Datenschutzbestimmungen (DSGVO) für Percipio, die seit Mai 2018 in Kraft ist. Im Rahmen der Einrichtung des Rechenzentrums beauftragte Skillsoft einen externen Datenschutzbeauftragten. Dieser wurde mit der Durchführung einer umfassenden Bewertung der relevanten Geschäftsprozesse von Skillsoft, der Erhebung und Verwendung von personenbezogenen Daten in der EU sowie des Datenflusses von Personendaten aus der EU in die USA, betraut. Damit stellt Skillsoft sicher, dass die Datenschutzrichtlinien und -praktiken uneingeschränkt der DSGVO entsprechen.

„Die Unterstützung unseres wachsenden europäischen Kundenstamms für Percipio ist ein wichtiger Schwerpunkt von Skillsoft. Wir erkennen auch an, dass unsere europäischen Kunden und Lernenden aus Gründen der Datensicherheit und Datenhoheit eine Option zur Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten innerhalb der EU wünschen“, kommentiert Apratim Purakayastha, Chief Technology Officer von Skillsoft. „Kunden wollen die Gewissheit, dass ihre Daten sicher und unantastbar sind und den Bestimmungen der Safe Harbor-Richtlinien und der EU-DSGVO entsprechen. Darüber hinaus verbessert die Einrichtung eines eigenen EU-Rechenzentrums auch die Performanz für Percipio-Kunden, die in Europa tätig sind.“

Das Rechenzentrum bietet redundante Konnektivität und Skalierbarkeit mit hoher Bandbreite, so dass Skillsoft seinen Hosting-Service schnell und effektiv entwickeln kann. Der Sicherheitszugang umfasst mehrere Ebenen von physischen und digitalen Zugangskontrollen, hochzuverlässige Netzwerkverbindungen und modernste Collocation-Einrichtungen, die Skillsoft und seinen Kunden die bestmögliche Betriebsumgebung bieten. Das Rechenzentrum ist mit einem VESDA-Brandmeldesystem und einer FM-200-Brandschutzanlage ausgestattet. Eine redundante 2N-Stromversorgung sorgt für zwei Stromversorgungen und Backup-Batterien, Wasserkühlmittelsysteme und Generatoren. Ein N + 1 redundantes Klimasteuerungssystem stellt Primär- und Sekundärkühlgeräte, Kühltürme und Wasserspeicher zur Verfügung. Darüber hinaus überwacht ein Local Network Operations Center (NOC) kontinuierlich den Betrieb des Rechenzentrums.

Über Skillsoft
Skillsoft liefert, als global führender Anbieter im Bereich Corporate Learning, intelligente Technologien mit ansprechenden Inhalten, die Geschäftserfolge moderner Unternehmen unterstützen. Skillsoft bietet drei preisgekrönte Lösungen, die Lernen, Leistung und Erfolg fördern: ein umfassendes Angebot an Lerninhalten, die intelligente Lernplattform Percipio und die SumTotal Suite für Human Capital Management.

Skillsoft bietet eine umfassende Auswahl an cloudbasierten Unternehmenslerninhalten, darunter Kurse, Videos, Bücher und anderen Quellen für Business- und Managementfähigkeiten, Leadership-Entwicklung, digitale Transformation, IT-Fähigkeiten und -Zertifizierungen, Produktivitäts- und Kollaborations-Tools sowie für Compliance. Das intuitive Design von Percipio spricht moderne Lerner an und beschleunigt den Lernprozess. Die SumTotal-Suite umfasst vier Hauptkomponenten auf einer zentralen Plattform: Learning Management, Talent Management, Talent Acquisition und Workforce Management.

Tausende von führenden Unternehmen vertrauen auf Skillsoft, darunter 65 Prozent der Fortune-500-Unternehmen. Erfahren Sie mehr auf www.skillsoft.de

Firmenkontakt
Skillsoft
Steve Wainwright
Compass House, 2nd Floor, 207-215 London Road 207-215
GU15 3EY Camberley
+49 (0)89 360363-42
emea@skillsoft.com
http://www.skillsoft.de

Pressekontakt
GlobalCom PR Network
Wibke Sonderkamp
Münchner Straße 14
85748 Garching
089-360363-40
wibke@gcpr.net
http://www.gcpr.net

Pressemitteilungen

DACHSER erhält CEIV-Pharma-Zertifizierung der IATA

DACHSER erhält CEIV-Pharma-Zertifizierung der IATA

(Mynewsdesk) Standort am Frankfurter Flughafen für den Transport von Gütern aus dem Bereich Life Science & Healthcare zertifiziert

DACHSER baut seine Kompetenzen im Bereich Life Science & Healthcare weiter aus. Dazu wurde nun die Niederlassung des Unternehmens am Flughafen in Frankfurt nach dem IATA-Standard CEIV Pharma (Center of Excellence for Independent Validators in Pharmaceutical Logistics) zertifiziert.

Der Transport von Life Science & Healthcare-Produkten ist höchst anspruchsvoll. Denn Medikamente und andere pharmazeutische Produkte unterliegen als temperaturempfindliche und oftmals eilige Güter komplexen Vorschriften. Die Zertifizierung CEIV Pharma greift als Industriestandard gezielt die spezifischen Anforderungen von Verladern pharmazeutischer Produkte in Bezug auf sichere, vorschriftsmäßige und effiziente Luftfrachtdienstleistungen auf. „Die Zertifizierung durch die IATA ist ein wesentliches Element unserer globalen Luftfrachtstrategie“, sagt Jochen Müller, COO Air & Sea Logistics bei DACHSER. „Sie sichert Life Science & Healthcare-Kunden einheitliche Prozesse sowie ein regelkonformes Netz und entspricht höchsten Service- und Qualitätsstandards.“

Der aufwändige Zertifizierungsprozess begann im Jahr 2017: Er erforderte neben internen und externen Schulungen die Überprüfung und detaillierte Bewertung der komplexen Prozesse für temperaturgeführte Pharmatransporte durch zwei verschiedene unabhängige Prüfer.

„Unser Ziel ist es, die höchsten internationalen Standards für den weltweiten Transport pharmazeutischer Produkte zu erfüllen“, betont Timo Stroh, Head of Global Air Freight bei DACHSER. „Davon profitieren unsere Kunden. Wir freuen uns, beim Versand lebensrettender Medikamente eine entscheidende Rolle zu spielen, und werden unsere Netzkompetenzen im Bereich Pharma im kommenden Jahr weiter ausbauen.“

„IATA begrüßt das steigende Interesse führender Logistikdienstleister im Luftfrachtbereich, wie DACHSER, beim Transport sensibler pharmazeutischer Produkte die besten Standards anzulegen“, sagt Glyn Hughes, Global Head of Cargo bei der IATA. „Exzellente Luftfrachtqualität kommt dann am besten zum Tragen, wenn einheitliche Best-Practice-Prozesse befolgt werden. Das gilt ganz besonders für den Transport potenziell lebensrettender Güter wie Arzneimittel.“

CEIV Pharma bietet der Pharmaindustrie eine weltweit konsistente und anerkannte Zertifizierung, die bestätigt, dass internationale Standards und Richtlinien für die Handhabung pharmazeutischer Produkte nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen werden, darunter Good Distribution Practices (GDP) der Europäischen Union und der Weltgesundheitsorganisation, Vorgaben des US-amerikanischen Arzneibuches und IATA-Vorschriften zur Temperaturkontrolle.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im DACHSER

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/27cmhv

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wissenschaft/dachser-erhaelt-ceiv-pharma-zertifizierung-der-iata-83912

Über DACHSER:

Das Familienunternehmen DACHSER mit Hauptsitz in Kempten, Deutschland, bietet Transportlogistik, Warehousing und kundenindividuelle Services innerhalb von zwei Business Fields: DACHSER Air & Sea Logistics und DACHSER Road Logistics. Letzteres teilt sich in die beiden Business Lines DACHSER European Logistics und DACHSER Food Logistics auf. Übergreifende Kontraktlogistik-Services sowie branchenspezifische Lösungen ergänzen das Angebot. Ein flächendeckendes europäisches sowie interkontinentales Transportnetzwerk und komplett integrierte Informationssysteme sorgen weltweit für intelligente Logistiklösungen.

Mit rund 29.100 Mitarbeitern an weltweit 396 Standorten erwirtschaftete DACHSER im Jahr 2017 einen Umsatz von 6,12 Milliarden Euro. Der Logistikdienstleister bewegte insgesamt 81,7 Millionen Sendungen mit einem Gewicht von 39,8 Millionen Tonnen. DACHSER ist mit eigenen Landesgesellschaften in 44 Ländern vertreten.

Weitere Informationen zu DACHSER finden Sie unter http://www.dachser.de

Firmenkontakt
DACHSER
Christian Auchter
Thomas-Dachser-Str. 2
87439 Kempten
+49 831 5916-1426
christian.auchter@dachser.com
http://www.themenportal.de/wissenschaft/dachser-erhaelt-ceiv-pharma-zertifizierung-der-iata-83912

Pressekontakt
DACHSER
Christian Auchter
Thomas-Dachser-Str. 2
87439 Kempten
+49 831 5916-1426
christian.auchter@dachser.com
http://shortpr.com/27cmhv

Pressemitteilungen

Malaysias Aussteller hochzufrieden mit Medica 2018

Die 43 Aussteller aus Malaysia auf der diesjährigen Medizinmesse Medica, die vom 12. bis 15. November in Düsseldorf stattfand, sind laut der malaysischen Handelsförderungsorganisation Matrade mit den Ergebnissen außerordentlich zufrieden.

Malaysias Aussteller hochzufrieden mit Medica 2018

Im Bild vorn v.l.n.r: Justin Fellows (CEO Spirit Medical) und Wong Wen Wvei
(Direktor Welford) (Bildquelle: Svetlana Reinwarth)

(Frankfurt am Main, 23. November 2018)
Der von Matrade organisierte Landespavillion befand sich in Halle 17, weitere Hersteller aus dem südostasiatischen Land präsentierten sich in den jeweiligen Fachhallen. Etwa ein Drittel der Exporte von Medizinprodukten aus Malaysia geht nach Europa. Der Warenwert beträgt 6,7 Milliarden Ringgit (etwa 1,4 Milliarden Euro). 2018 stiegen die Exporte hierher um zwölf Prozent. Waren diese im Jahre 2012 noch weitgehend von Latexhandschuhen geprägt, ist die Bandbreite inzwischen erheblich größer geworden. Hauptzielländer in Europa sind Deutschland, Belgien, das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland, Italien und die Niederlande.

Im Jahre 2017 verzeichnete die Produktion von Medizinprodukten in Malaysia insgesamt ein Wachstum von 25 Prozent auf 19,8 Milliarden Ringgit (etwa 4,1 Milliarden Euro). In den ersten neun Monaten des Jahres 2018 hat sich diese erfolgreiche Entwicklung mit einer Steigerung von 15 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres fortgesetzt. Die Gesundheitswirtschaft gehöre zu den Schwerpunkten der im April neu gewählten Regierung seines Landes, erläutert Abu Bakar Yusof, Direktor für Lebensart und Biowissenschaft bei Matrade.

Die malaysische Regierung würde ausländische Unternehmen zu mehr Investitionen in Malaysia ermutigen und eine stärkere Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen beispielsweise in der Auftragsproduktion fördern, ergänzt Matrade-Deutschland-Direktor Badrul Hisham Hilal. Schwerpunkte seien die Optimierung der Produktionsprozesse, eine stärkere Automatisierung der Produktion, die Digitalisierung und die Umstellung auf Industrie 4.0. Auch in der Aus- und Weiterbildung sowie der Forschung und Entwicklung würde eine engere Zusammenarbeit begrüßt.

Zu den Ausstellern am Stand von Matrade gehörten unter anderem die Unternehmen Ibu Biotek, Welford und Twin Catalyst. Ibu Biotek präsentierte eine Madentherapie zur Befreiung chronischer Wunden von abgestorbenem Gewebe und Bakterienbefall. Twin Catalyst stellte neuartige Kondome aus Polyurethan vor, die einen höheren Sicherheitsstandard bei der Nutzung von Kondomen im nicht erigierten Zustand garantieren. In Malaysia ist das Produkt bereits zugelassen, in weiteren neun Ländern wurden Patente angemeldet.

Im Beisein der Botschafterin Malaysias in Deutschland, Frau Sarah Nava Rani Al Bakri Devadason, unterzeichneten das malaysische Unternehmen Welford und das britische Unternehmen Spirit Medical einen Kooperationsvertrag, nachdem Welford in den nächsten fünf Jahren Infusionsgeräte im Wert von 33 Millionen Ringgit (etwa 6,9 Millionen Euro) zur Belieferung von Kunden in Großbritannien und Polen liefern wird.

„Der erste Kontakt zwischen Welford und Spirit Medical kam genau hier auf der Medica vor einigen Jahren mit Unterstützung von Matrade zustande. Es ist eine hervorragende Plattform zur Präsentation der Produkte aber auch zum Erfahrungsaustausch und zum Networking. Matrade und alle malaysischen Hersteller sind sehr zufrieden mit dem erneuten Auftritt auf dieser bedeutsamen Messe in diesem Jahr. Es gibt sogar noch mehr malaysische Unternehmen, die Interesse an einer Beteiligung haben. Wir hoffen, dass uns die Veranstalter in den nächsten Jahren mehr Fläche zur Verfügung stellen können, resümiert Matrade- Direktor Abu Bakar Yusof.

Vollständige Bildunterschrift:
vorn v.l. Justin Fellows, CEO, Spirit Medical; Wong Wen Wvei, Direktor, Welford; hinten: v.l.n.r. Abu Bakar Yusof, Direktor, Matrade, Botschafterin Sarah Devadason, Badrul Hisham Hilal, Leiter des
Matrade-Büros in Deutschland, Wong Lun Cheng, Leiter Geschäftsentwicklung, Welford
(Bild: Svetlana Reinwarth)

Außenhandelsagentur des malaysischen Ministeriums für Internationalen Handel und Industrie.

Firmenkontakt
MATRADE
Badrul Hisham Hilal
Kastor Hochhaus, Platz der Einheit 1
60327 Frankfurt am Main
069-247501510
info@kaisercommunication.de
http://www.matrade.gov.my

Pressekontakt
KaiserCommunication GmbH
Guntram Kaiser
Zimmerstr. 79-80
10117 Berlin
030-726188435
info@kaisercommunication.de
http://www.kaisercommunication.de