Tag Archives: Freelancer

Pressemitteilungen

ZAROnews.world – Karriere als PR-Profi für Onlinepresse – jetzt starten!

Seit 2006 tägliche interessante News auf Wirtschaft, Politik, nationale und internationale Presse, Onlinenews und digitale Presse schafft neue Möglichkeiten in Sachen Karriere, beruflichen Erfolg und Freiheit!

Medien. Publizistik, Pressewesen und Kommunikationswissenschaft sind die Bausteine der Informationssysteme, unser gesamtes Wissen basiert auf Publikationen, dem Veröffentlichen von Informationen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Soziales, Technisches, Medizinisches, Elementares, Juristisches, Familiäres, Sportliches und Alltägliches. Seit Menschengedenken hat die Evolution auf neue Nachrichten reagiert und sich dadurch entwickelt, damit steht fest, Kommunikation und die Überbringung von Nachrichten ist unter anderem das wichtigste Werkzeug um Entwicklungen zu ermöglichen. Die Welt ist – was sie ist – durch Kommunikation und die damit verbundenen Informationen, dazu haben wir Informationssysteme geschaffen und verbessern deren Wirksamkeit ständig.

Karriere und Erfolg durch Onlinepresse

Als PR-Manager oder PR-Managerin kümmerst Du dich um die positive Außenwahrnehmung von Unternehmen und Organisationen. Dazu setzt Du Maßnahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ein. Du entwickelst Konzepte und erarbeitest Strategien, die dem Unternehmen bei sämtlichen Kommunikationsvorgängen dienen.

Vorausetzungen:

Du bist ein Kommunikationstalent und suchst eine erfolgreiche Karriere, eine spannende Herausforderung? Du hast Spaß an PR, Marketing und Social Media? Dann bieten wir dir eine perfekte Chance Dich zu beweisen, dabei arbeitest Du da wo es dir am besten gefällt, denn wir sind überall, dehalb sind wir ZAROnews.world.

Wir sind ein kreatives Team aus Storytellern, Kommunikationsstrategen und Netzwerkern, die Verstärkung brauchen. Unsere Kunden sind in vielen Bereichen angesiedelt und schätzen unsere professionelle, schnelle und individuelle Arbeitsweise und es gibt kaum eine Branche die nicht unser Kunde sein könnte.

Du hast idealerweise einen Studienabschluss im Bereich Kommunikation, Medien oder ähnlichem. Verfügst mindestens über zwei Jahre Berufserfahrung. Du zeichnest dich durch eine selbstständige Arbeitsweise aus und kennst dich mit digitalen Medien aus. Du organisierst Dich selbst und bist bekannt als freundlich und kontaktfreudig und vermittelst kompetent Inhalte. Social Media ist für dich mehr als nur eine Freizeitbeschäftigung – du weißt wie es läuft und erstellst gerne Content für unsere Kunden. Du kannst dich schriftlich und mündlich fließend auf Englisch und Deutsch verständigen. Oder Du bist einfach nur der beste Verkäufer und Berater denn man finden kann und hast Lust auf was neues …

Kontaktformular

ZAROnews der PR-Service für Online-Pressemedien, Social-Media und Printmedien in Deutschland, Österreich und der Schweiz, wir recherchieren, schreiben und publizieren und platzieren in Suchmaschinen

Firmenkontakt
ZAROnews PR-Service
Robert Zach
Hechtsee 7
6330 Kufstein
+43 5372 71123
presse@zaronews.ch
http://www.zaronews.world

Pressekontakt
ZAROnews
Verena Damiani
Oberzelgli 15
CH-6390 Engelberg
0700 999 777 00
presse@zaronews.com
http://www.zaronews.world

Bildquelle: CC0 – pixabay

Pressemitteilungen

Das Design brauche ich gestern und andere Kunden aus der Hölle

Neue Plattform für exklusives Design-to-go dreht den Spieß um: Kunden wählen aus fertigen Designs

Kreative kennen das: seitenlange, sporadische oder unvollständige Briefings, unentschlossene Kunden oder jeden Tag neue E-Mails mit Änderungen. Die Frau des einen Kunden findet das Grün zu dunkel. Ein anderer Kunde „findet sich in der Gestaltung nicht wieder“ – und natürlich! – das Logo im Flyer kann gar nicht groß genug sein. Es war ja teuer genug! – Zum Glück (oder leider) gibt es unendlich viele Möglichkeiten, ein Logo, eine Broschüre oder ein Webdesign noch „besser“ zu machen als der Profi, den man beauftragt hat. Und dann Klassiker wie: „Wir wollen nächste Woche eröffnen. Fertigstellung bitte bis gestern.“

„Als Mediengestalter weiß ich aus jahrelanger Erfahrung, mit welchen Ärgernissen meine Berufsgruppe immer wieder zu kämpfen hat“, erklärt Georg Stroh, Gründer von Pitchplace: https://pitchplace.de „Jeder Kreative hat aber auch viele großartige Designs ungenutzt in der Schublade liegen – zum Beispiel, nachdem ein Kunde einen aus drei Vorschlägen ausgewählt hat. Die beiden anderen Layouts können Designer nun – neutral aufbereitet – online zum Verkauf einstellen und damit den Spieß umdrehen.“

Gestalter bieten auf Pitchplace ihre einzigartigen Designs so zum Kauf an, wie sie sie am schönsten finden. Dabei können sie ihren Preis selbst bestimmen, Designs zum Festpreis einstellen oder mit einem Preis als Verhandlungsbasis. Kunden suchen sich auf dem Marktplatz dann das Logo oder das Webdesign aus, welches ihnen am besten gefällt. Kontaktaufnahme, Bezahlung und Übergabe funktionieren unkompliziert und schnell.

„Natürlich haben auch Kunden ihre Probleme mit Designern“, weiß Georg Stroh. „Erst ist es mühsam, überhaupt einen passenden Freelancer oder eine geeignete Agentur zu finden. Und dann dauert es oft Wochen und Monate, bis das beauftragte Design endlich fertig ist. Wer mit seinem Unternehmen durchstarten will, hat da nur sehr selten die nötige Geduld.“

Pitchplace ist schnell, einfach, vielseitig und beim Leistungsumfang sehr flexibel. Design-Verkäufer können ihre Arbeiten mit individuellen Anpassungen anbieten, wenn sie den Kunden längerfristig an sich binden wollen. Zum Beispiel, indem sie Druckprodukte wie Visitenkarten und Flyer als Komplettpaket inklusive Druck verkaufen. Wer für die persönliche Betreuung keine Zeit aufwenden möchte, verkauft seine Layouts wie gesehen.

Ferner bietet Pitchplace einen Powerseller-Account an. Dieser bringt weitere Vorteile wie einen Eintrag im Anbieterverzeichnis, die Möglichkeit, Rabatte einzustellen und einen geringeren Provisionssatz bei einem zustande gekommenen Verkauf.

Zusammengefasst sind die wichtigsten Vorteile von Pitchplace, dass die Kunden vorab sehen, was für ein Design sie bekommen und dass sie es sofort bekommen. Anbieter verkaufen Gestaltungsvorschläge, für die sie sonst keine Verwendung haben, oder die Ergebnisse neuer Gestaltungsideen. Bei Pitchplace finden Kunde und Anbieter unkompliziert zusammen und gestalten die Intensität der Zusammenarbeit flexibel nach Wunsch.

Pitchplace.de ist das Herzensprojekt von Georg Stroh, selber Mediengestalter, der die Arbeitsabläufe und die auftretenden Probleme sehr gut kennt. So ist mit Pitchplace.de ein offener Marktplatz entstanden, auf dem Grafikerinnen und Grafiker Ihre Arbeiten anbieten und sich präsentieren können. Kunden, die nach Designs suchen, finden hier fertige Arbeiten, die sie schnell und risikofrei erwerben können. Einfachheit, Fairness und Professionalität – das vereint sich bei Pitchplace.de, dem Marktplatz für grafische Gestaltung.

Firmenkontakt
Media Cocktail GmbH
Georg Stroh
Bodestraße 38
21031 Hamburg
040 – 521 694 27
kontakt@media-cocktail.de
https://pitchplace.de

Pressekontakt
WORTKIND® Texte, Marketing, PR und Coaching
Ursula Martens
Erdinger Straße 74a
85356 Freising
+49 81 61 – 86 27 67
ursula.martens@wortkind.de
https://www.wortkind.de/pressearbeit

Bildquelle: ©Regina Behm

Pressemitteilungen

Personalexperte Michael Zondler begrüßt Pläne des SPD-Wirtschaftsforums für mehr Rechtssicherheit beim Einsatz von freiberuflichen IT-Experten

„Es ist nicht so schlimm, wenn man Fehler macht. Es ist schlimm, wenn man wider besseres Wissen und gegen jede Erfahrung stur auf einer einmal getroffenen Entscheidung beharrt. Insofern ist es richtig, dass das SPD-Wirtschaftsforum mehr Rechtssicherheit beim Einsatz freier Digitalisierungsexperten fordert. Ansonsten wandern diese nämlich ins Ausland ab. Und die Unternehmen würden ansonsten weiter an einer unklaren Rechtslage leiden.“

Mit diesen Worten kommentiert der Stuttgarter Personalexperte Michael Zondler ein aktuelles Positionspapier des SPD-nahen Wirtschaftsverbandes. Die Regulierung war ursprünglich ein „Herzensanliegen der SPD“ (Frank Specht), die so den Missbrauch von Werkverträgen eindämmen und Leiharbeit auf ihre Kernfunktionen zurückführen wollte. Deshalb trat im Frühjahr ein entsprechendes Gesetz in Kraft. Mit ihrem inhaltlichen Schwenk reagiert das Wirtschaftsforum der Sozialdemokraten auf Kritik der Wirtschaft über Rechtsrisiken sehr gut bezahlter Freelancer. In Deutschland gibt es allein rund 120.000 IT-Freelancer.

Bisheriges Gesetz fördert die Abwanderung von IT-Experten ins Ausland

Schon heute sei erkennbar, dass IT- und Digitalisierungsexperten ins Ausland abwandern und ihr Spezialwissen dort anbieten, warnt der Vizepräsident des Wirtschaftsforums, Robert M. Maier. Aufgrund des unbestrittenen Fachkräftemangels in diesem Segment zögen Freelancer eine freie Tätigkeit meist selbst einer lukrativen Festanstellung vor, weil sie als Freelancer zurzeit deutlich höhere Tagessätze fordern könnten. Das Positionspapier plädiert dafür, IT-Freelancer von der jetzt geltenden gesetzlichen Regelung auszunehmen, wenn sie ein hohes Einkommen und eine angemessene Altersvorsorge nachweisen könnten.

„Das Thema ist ja nicht neu. Schon vor fünf Jahren habe ich davor gewarnt, dass die geplanten Regelungen sich nur als ein Beschäftigungsprogramm für Juristen entpuppen könnten“, sagt CENTOMO-Geschäftsführer Michael Zondler. Damals hatte ich bereits vorgeschlagen, dass die Höhe des Verdienstes von Freiberuflern ein Richtwert sein könnte, ob sie unter die damals geplanten gesetzlichen Regulierungen fallen oder nicht. Auch der Ansatz, eine angemessene Altersversorgung zu berücksichtigen, ist nicht verkehrt.“

Zondler hofft, dass die Vorschläge des SPD-Wirtschaftsforums nun Eingang in die Politik der Großen Koalition finden werden. Dadurch habe man zwar noch keinen einzigen zusätzlichen IT-Experten gewonnen. Aber wenn Deutschland im Wettbewerb mit den USA, China und anderen Staaten in Zukunft bestehen wolle, dann dürfe man die Situation für Unternehmen und Freiberufler nicht noch zusätzlich erschweren.

„Ich ergänze meine Aussage von damals. Das seit 2017 geltende Gesetz ist nicht nur ein Beschäftigungsprogramm für Juristen, sondern unterstützt die IT-Industrien in anderen Ländern. Es wirkt geradezu wie ein Auswanderungsprogramm für hochqualifizierte Spezialisten“, so Zondler.

Link zur Position des SPD-Wirtschaftsforums

CENTOMO ist aktuell der einzige Personaldienstleister in Deutschland mit dem klaren Fokus auf die Mobilität der Zukunft. Die Veränderung unserer Mobilität durch Technologie öffnet neue Geschäftsfelder und entwickelt bestehende weiter. Für den Nachwuchs und Profis entstehen dadurch bahnbrechende Optionen. Die Consultants von CENTOMO arbeiten bereits seit 2009 gemeinsam mit der Automobilindustrie am Fahrzeug der Zukunft und besetzen zukunftsweisende Positionen mit Top-Talenten aus aller Welt. So verschafft CENTOMO seinen Mandanten entscheidende Wettbewerbsvorteile.

Firmenkontakt
CENTOMO GmbH & Co. KG
Marcos Martin
Naststr. 15B
70376 Stuttgart
+49711 214 756-40
arleen.schenkel@centomo.de
https://www.centomo.de/

Pressekontakt
CENTOMO GmbH & Co. KG
Marcos Martin
Naststr. 15B
70376 Stuttgart
+49711 214 756-40
marcos.martin@centomo.de
https://www.centomo.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

RECHNUNG.de versorgt Beauty-Freelancer mit schneller Liquidität

RECHNUNG.de versorgt Beauty-Freelancer mit schneller Liquidität

(Mynewsdesk) Berlin, 12.12.2018 – RECHNUNG.de bietet den Nutzern des Jobportals BestBeautyJobs einen Rechnungsgenerator inkl. Blitzgeld-Funktion. Damit werden garantiert fehlerfreie Rechnungen erstellt und die Summe innerhalb von 24 Stunden ausgezahlt. Mit der Vereinfachung der Buchhaltungsprozesse wird den selbständigen Beauty-Freelancern außerdem viel Zeit und Mühe erspart.

Rechnungsgenerator inkl. Blitzgeld-Funktion entlastet die Promotoren

BestBeautyJobs – ein bekanntes Jobportal für die Beautybranche – hat RECHNUNG.de mit der Integration des Rechnungsgenerators beauftragt. Die selbstständigen Beauty-Freelancer können nun mit dem leicht zu bedienenden Tool von RECHNUNG.de garantiert fehlerfreie Rechnungen erstellen. Diese werden digital an RECHNUNG.de übermittelt und innerhalb von 24 Stunden mit der Blitzgeld-Funktion beglichen. So erhält der Selbstständige die Rechnungssumme sofort und der jeweilige Auftraggeber kann wie gewohnt nach Ablauf des Zahlungsziels an RECHNUNG.de bezahlen.

Best Beauty Jobs und RECHNUNG.de – eine Partnerschaft, die sich auszahlt!

Andreas Dubrow, Gründer und CEO der einfachen und schnellen Rechnungsvorfinanzierung von RECHNUNG.de, erklärt die Vorteile für die Freelancer/innen: „Der Service von RECHNUNG.de kann von Freelancern flexibel genutzt werden, schützt vor Zahlungsausfall und beginnt schon ab 0,5% Vorfinanzierungsgebühr.“ David Zeidler, Geschäftsführer des Portalbetreibers Internet-Union GmbH, ist vom Rechnungsmanagement überzeugt: „Eine Win-win-Situation für alle Beteiligten: Die Beauty-Freelancer/innen sind happy, weil sie mit dem Rechnungsgenerator von RECHNUNG.de eine tolle Rechnungsverwaltung kostenlos nutzen können. Außerdem bekommen sie ihre Rechnungen auf Wunsch sofort bezahlt.“

Einbindung des Rechnungsgenerators auf externen Partnerseiten möglich

Der Rechnungsgenerator kann ab sofort auf beliebigen anderen Webseiten mit wenigen Klicks eingebaut werden, die ihren Nutzern das einfache Schreiben von Rechnungen inkl. der Blitzgeld-Funktion zur Verfügung stellen möchten. Über weitere Möglichkeiten der Partnerschaft können sich Dienstleister für Selbstständige hier informieren: www.rechnung.de/partner-werden.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/6vhpy4

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kosmetik/rechnung-de-versorgt-beauty-freelancer-mit-schneller-liquiditaet-60975

Über Best Beauty Jobs

Best Beauty Jobs ist das deutschsprachige Jobportal für die komplette Beauty- und Kosmetik-Branche in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Hier sucht der Handel seine Mitarbeiter, die Agenturen ihre Freelancer oder die Industrie neue Kollegen für den Außendienst oder die Unternehmenszentrale. Jobsuchende finden Stellenangebote auf freiberuflicher Basis und in Festanstellung.

www.bestbeautyjobs.net: http://www.bestbeautyjobs.net/

Über RECHNUNG.de

RECHNUNG.de ist eine Plattform, auf der Gewerbetreibende, Freiberufler und Unternehmer Lösungen für ihre Rechnungsprobleme finden. Dafür arbeitet RECHNUNG.de mit zahlreichen Partnern zusammen und bietet die wichtigsten Services rund um die Rechnung unter einer Adresse: Rechnungen schreiben und speichern, Vorfinanzierung (Factoring) inkl. Ausfallschutz, Inkasso auf Erfolgsbasis und Rechnungsverwaltung. RECHNUNG.de wird betrieben von der decimo gmbh, einem innovativen FinTech-Unternehmen aus dem Herzen Berlins, welches über eine Lizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) verfügt.

www.rechnung.de: http://www.rechnung.de/

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/kosmetik/rechnung-de-versorgt-beauty-freelancer-mit-schneller-liquiditaet-60975

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/6vhpy4

Pressemitteilungen

Media Hub – Coworking und Netzwerk für Medienschaffende in und um Ladenburg

Eröffnung am Donnerstag, den 29. November 2018 um 15.00 Uhr

Media Hub - Coworking und Netzwerk für Medienschaffende in und um Ladenburg

Media Hub Coworking (Bildquelle: OpenMinded Webkonzepte GmbH, Daniel Hutwagner)

Es muss nicht immer Hamburg oder Berlin sein: Im historischen Ladenburg sind mit dem Media Hub in den letzten Wochen neu gestaltete Büroflächen für Selbstständige und Start-Ups aus dem Medienumfeld entstanden.

„Kreativität braucht Freiraum, nicht nur gedanklich, sondern auch räumlich.“, so Daniel Hutwagner, Gründer der Contiago GmbH und einer der ersten Mieter. „Wir wollen mit dem Media Hub Kreative aus der Medien- und Digitalbranche ansprechen und einen Platz in unserer Community bieten, wo sie sich entfalten und gemeinsam mit uns konkrete Projekte realisieren können.

Auf Basis bestehender Kundenprojekte und Kooperationen der Media Hub Mieter können neue Partner sehr schnell in Projekte mit einbezogen werden. Das hilft nicht nur den umsetzenden Firmen, sondern auch den neuen Partnern, die sehr schnell auch eigene Umsätze erwirtschaften können. Der Ausdruck „Media Hub“ kommt aus der IT und steht für „Knotenpunkt“. Das trifft den Kern. Mit der ehemaligen Industriefläche im Herzen Ladenburgs wurde eine einmalige Location gefunden, in der auf bis zu 1.100 qm Bürofläche genügend Freiraum für Austausch und Kooperation vorhanden ist. Zusätzlich bieten die Contiago GmbH, OpenMinded Webkonzepte GmbH und Printabl Tickets & Event Solutions GmbH jetzt schon Zugang zu internationalen Kunden und einzigartigen Projekten. Große Partner wie die Deutsche Presse-Agentur GmbH (dpa), die Netfonds AG oder auch Eventbrite vertrauen bereits auf die Leistungsstärke der im Media Hub ansässigen Firmen. „Wir wollen nicht nur gemeinsam Ideen entwickeln, sondern diese auch erfolgreich vermarkten und skalieren.“, so Daniel Hutwagner.
Die Räume des Media Hubs bieten neben Büros, Seminarräumen, Lounge und Showroom auch ein eigenes Video-/Fotostudio für digitale Medienproduktionen. Auf Flächen von 10 – ca. 150 qm könnten sich zukünftig sowohl kleinere Firmen als auch Projektteams oder Freelancer aus dem digitalen, kreativen Umfeld Räumlichkeiten mieten, Tür an Tür mit weiteren Kollegen aus der Branche. Daniel Hutwagner: „Beim Austausch und Netzwerken mit anderen Medienschaffenden sehe ich großes Potenzial für Synergien. Gerade im Bereich von Contiago legen wir gerade ein rasantes Wachstum hin und suchen ständig Profis aus den unterschiedlichsten Bereichen. Für mich entsteht dann ein Mehrwert, wenn man nicht nur stur vor sich hinarbeitet, sondern auch gemeinsam Projekte stemmen kann und sich gegenseitig inspiriert.“
Die Abwanderung von Kreativen und Medienleuten in Großstädte und Ballungszentren ist auch wirtschaftlich ein Verlust für kleinere Städte und Gemeinden. Der Media Hub möchte diesem Trend entgegenwirken und in der Metropolregion eine weitere Anlaufstelle für Medienschaffende bieten. Die passenden Räumlichkeiten können für die tägliche Arbeit, aber auch für Workshops, Meetings und Seminare genutzt werden.
Das Media-Hub-Team schaut gemeinsam Richtung Zukunft und hat mit Ladenburg eine geschichtsträchtige Stadt im Rücken, die schon mit Carl Benz gezeigt hat, was man als Gemeinschaft und mit neuen Ideen erreichen kann.

Die ehemalige Fabriketage in Ladenburg ist gut per Zug oder über die Autobahn zu erreichen und verfügt über ein Hotel in unmittelbarer Nähe sowie ausreichend Parkplätze. Im ersten Bauabschnitt sind nur noch wenige Büros verfügbar. Der weitere Ausbau ist für 2019 geplant. Mietflächen können unter info@media-hub.io angefragt und Besichtigungstermine vereinbart werden.

Kontakt:
Media Hub
Boveristraße 15
68526 Ladenburg
Telefon: 06203-679 228-0
E-Mail: info@media-hub.io

Die OpenMinded Webkonzepte GmbH bietet Design- und Online-Lösungen für Unternehmen aus den Bereichen Wirtschaft, Handel, Verbände und Events.

Kontakt
OpenMinded Webkonzepte GmbH
Christiane Haase
Boveristraße 15
68526 Ladenburg
+49 (0) 62 03 / 6792280
+49 (0) 62 03 / 6792289
info@open-minded.de
http://www.open-minded.de

Pressemitteilungen

RECHNUNG.de vergibt 10 Millionen Euro kostenlose Liquidität an Selbstständige und kleine Unternehmen

RECHNUNG.de vergibt 10 Millionen Euro kostenlose Liquidität  an Selbstständige und kleine Unternehmen

(Mynewsdesk) Berlin, 26.09.2018 – RECHNUNG.de präsentiert sich als vollständiger Lösungsanbieter rund um das Thema Rechnung für Gewerbetreibende, Freiberufler und Unternehmer. Mit dem Launch der neuen Plattform gehen zahlreiche Services und ein Ratgeber rund um die Selbstständigkeit online.

Wer selbstständig ist, hat mit einer Vielzahl bürokratischer Aufgaben und Regelungen zu kämpfen. Die Buchhaltung, Anmeldung beim Finanzamt und gesetzeskonforme Rechnungserstellung bescheren Unternehmern einen erheblichen Zusatzaufwand. Ganz nebenbei muss das eigene Unternehmen auch noch zum finanziellen Erfolg geführt werden. Also höchste Zeit für eine Plattform, die Selbstständigen mit Rat und Tat zur Seite steht. Diese Rolle wird zukünftig  RECHNUNG.de für alle Gewerbetreibenden, Freiberufler und Unternehmer übernehmen.

Alle wichtigen Services rund um die Rechnung

Unter RECHNUNG.de sind ab sofort online alle wichtigen Services für Selbstständige rund um die Rechnung, wie Vorfinanzierung mit Ausfallschutz, Inkasso, Mahnwesen und Rechnungsverwaltung, zu finden. Auch ein kostenloser Rechnungsgenerator zum einfachen Schreiben rechtskonformer Rechnungen ist enthalten. Die Plattform folgt damit der Philosophie: „Für jedes Rechnungsproblem eine Lösung“. Sie ist zugeschnitten auf die Bedürfnisse Selbstständiger und kleiner Unternehmen: Jede Rechnung kann kostenlos eingereicht werden, Gebühren fallen erst bei Auszahlung der Rechnungssumme an und alle Services können – ohne Papierkram – komplett online genutzt werden.

Von A wie Angebot bis Z wie Zahlungseingang

Neben diesen Services wird Nutzern von RECHNUNG.de außerdem ein umfangreicher Ratgeber rund um die Selbstständigkeit zur Verfügung gestellt. Leser finden zukünftig Lösungen für jedes Problem im „Lebenszyklus“ einer Rechnung: von der Angebotserstellung bis hin zu Tipps, wenn ein Auftraggeber nicht zahlen will.

Start zahlreicher Lösungspartner

Auf RECHNUNG.de werden sich führende Lösungsanbieter mit ihren Produkten und Dienstleistungen rund um die Rechnung präsentieren. Ihre Angebote werden über eine Schnittstelle (API) direkt an RECHNUNG.de angebunden, z.B. um direkt aus der Buchhaltung heraus vollautomatisch Rechnungen vorfinanzieren zu lassen. So erhalten die Nutzer auch bei komplexeren Anforderungen eine maßgeschneiderte Lösung. Dazu erklärt Roland Fassauer, CIO: „Wir freuen uns sehr, dass wir zahlreiche namhafte Unternehmen für eine Zusammenarbeit gewinnen konnten, um Selbstständige, Freiberufler und Unternehmer bestmöglich auf ihrem Weg zum Erfolg zu unterstützen. Unsere Plattform steht natürlich allen Anbietern weiterer interessanter Lösungen rund um die Rechnung offen.“

Für Initiator Andreas Dubrow ist der Start von RECHNUNG.de ein Meilenstein in der bisherigen Unternehmensentwicklung: „Wir werden die Plattform RECHNUNG.de gemeinsam mit unseren Lösungspartnern zu DER Anlaufstelle rund um die Rechnung für alle Gewerbetreibenden, Freiberufler und Unternehmer ausbauen. So stehen wir Selbstständigen und kleinen Unternehmen jederzeit als zuverlässiger und kompetenter Partner zur Seite, um sie ´einfach entspannt erfolgreich´ zu machen.“

Zum Start vergibt RECHNUNG.de kostenlose Liquidität. Innerhalb der nächsten sechs Wochen wird die erste vorfinanzierte Rechnung jedes neuen Nutzers komplett kostenlos beglichen. Für diese Initiative stellt RECHNUNG.de zehn Millionen Euro bereit. Durch die schnelle Versorgung mit Liquidität und sicherem Ausfallschutz leistet RECHNUNG.de einen Beitrag zur Unterstützung der ca. vier Millionen Selbstständigen und kleinen Unternehmen in Deutschland. Der Plattform-Lauch wird von einer Radiokampagne begleitet. 

Videos: www.youtube.com/channel

Honorarfreies Bildmaterial: bit.ly/2Hbhi8n

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/pwe0mi

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/rechnung-de-vergibt-10-millionen-euro-kostenlose-liquiditaet-an-selbststaendige-und-kleine-unternehmen-20322

Über RECHNUNG.de

RECHNUNG.de ist eine Plattform, auf der Gewerbetreibende, Freiberufler und kleine Unternehmen Lösungen für ihre Rechnungsprobleme finden. Dafür arbeitet RECHNUNG.de mit zahlreichen Partnern zusammen und bietet die wichtigsten Services rund um die Rechnung unter einer Adresse: Rechnungen schreiben und speichern, Vorfinanzierung (Factoring), Ausfallschutz, Inkasso und Mahnwesen. RECHNUNG.de wird von der Decimo GmbH betrieben, einem innovativen FinTech-Unternehmen aus dem Herzen Berlins, welches über eine Lizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) verfügt.

: http://www.decimo.de/

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/rechnung-de-vergibt-10-millionen-euro-kostenlose-liquiditaet-an-selbststaendige-und-kleine-unternehmen-20322

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/pwe0mi

Pressemitteilungen

Neue B2B-Projektbörse Zentaur jetzt mit Hunderten von Projekten für Freelancer

Das Startup Zentaur.com ist dabei, sich im Markt zu etablieren. Mit einer stetig steigenden Anzahl von Projekten wird die Plattform auch für Freelancer immer attraktiver.

Neue B2B-Projektbörse Zentaur jetzt mit Hunderten von Projekten für Freelancer

Projektbörse Zentaur.com

Wie können Freelancer und Auftraggeber miteinander ins Geschäft kommen, ohne dafür monatliche Mitgliedsbeiträge für die direkten Kontaktdaten zu bezahlen? Die neue Business-to-Business (B2B) Projektbörse Zentaur gibt darauf eine klare, faire und transparente Antwort: Auf Zentaur.com können Auftraggeber und Auftragnehmer freiberuflicher Dienstleistungen direkt miteinander Kontakt aufnehmen und sich vernetzen – komplett und dauerhaft kostenfrei. Zentaur verlangt keine Mitglieds- oder Aufnahmebeiträge und verzichtet auch auf Provisionen. Auftraggeber können ihre Projekte ausschreiben oder gezielt nach passenden Dienstleistern suchen. Freelancer können ihr Profil anlegen und sich mit ihrem Lebenslauf über Zentaur.com direkt bei Recruitern oder Auftraggebern bewerben. Sowohl Auftragnehmer wie Auftraggeber können diese Aktivitäten nachverfolgen (tracken), selbstverständlich auch dies komplett kostenfrei.

Bei Zentaur.com ist der Community-Gedanke wesentlicher Teil des Geschäftsmodells
Bei den meisten bestehenden Projektbörsen werden monatliche Entgelte oder Provisionen fällig. Zentaur.com baut vor allem auf freiwillige finanzielle Zuwendungen aus der Gemeinschaft. Die Mitglieder können nach dem Vorbild von Open-Source-Communities Verbesserungsvorschläge für die Plattform unterbreiten und über deren Umsetzung abstimmen. Via Crowdfunding wird dann Geld für die Umsetzung gesammelt. „Die Mitglieder sind dazu eingeladen, die Plattform selbst aktiv mitzugestalten und damit in ihrem Sinne verbessern. So können die Mitglieder auch dazu beitragen, mehr Geschäft zu generieren“, sagt die Gründerin und Geschäftsführerin von Zentaur, Bettina Zastrow. Bereits Anfang 2018 hatte Zentaur 6.000 EUR über eine Crowdfunding-Aktion eingesammelt. Die Aktion wurde von #kreativmuenchen Crowdfunding kuratiert, der Crowdfunding-Plattform des Kompetenzteams Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München.

Ein weiteres wichtiges Anliegen für Zentaur ist ein sorgsamer Umgang mit den Daten: „Als zertifizierte Datenschutzbeauftragte ist mir der Schutz von persönlichen Daten wichtig. Die Mitglieder können Privatsphäre-Einstellungen für jedes einzelne Profilfeld vornehmen, zum Beispiel für ihre Telefonnummer, ihre E-Mail-Adresse und ihr Geburtsdatum. Ohne Erlaubnis des Nutzers werden keine persönlichen Daten an Dritte übermittelt; es erfolgt keine lästige personalisierte Wer-bung und es ist ein datenschutzkonformes Webanalysewerkzeug im Einsatz“, bestätigt Zastrow.

Gut für Freelancer: Auf Zentaur.com finden sich immer mehr Projektangebote
Für Freelancer bietet die neue B2B-Plattform zur Auftragsanbahnung mittlerweile rund 400 offene Projekte, Tendenz schnell steigend: Vor allem in den vergangenen drei Monaten gab es bei den Projektangeboten starke Zuwächse. Auch die Mitgliederanzahl ist seit Jahresbeginn 2018 bis Mitte 2018 um rund 75 % deutlich gestiegen. Weitere Infos zur Registrierung sowie alle Details zur Mitgliedschaft und den zahlreichen praktischen Funktionen sind auf www.zentaur.com zu finden.

Zentaur fördert das Unternehmertum. Auftraggeber und Auftragnehmer nutzen die Plattform, um miteinander Geschäfte zu machen und gemeinsam zu wachsen. Zentaur lebt vom Engagement ihrer Mitglieder und finanziert sich überwiegend durch freiwillige Beiträge. Die Plattform ist geprägt vom Community-Gedanken: Alle Mitglieder sind aufgerufen, die Weiterentwicklung mitzugestalten. Sie können Funktionen vorschlagen und über Prioritäten für deren Umsetzung abstimmen. Des Weiteren können sie Kontakte knüpfen und in Blogs, Foren und Gruppen ihr Wissen teilen und nutzen.
Die Zentaur GmbH wurde von der IT-Expertin Bettina Zastrow (Jahrgang 1968) gegründet und hat ihren Sitz in Unterföhring bei München.

Kontakt
Zentaur GmbH
Bettina Zastrow
Fichtenstraße 6
85774 Unterföhring
089 74041337
presse@zentaur.com
http://www.zentaur.com

Pressemitteilungen

Freelancer zufrieden mit erstem Halbjahr 2018

Freelancer zufrieden mit erstem Halbjahr 2018

Immer mehr Erwerbspersonen sind freiberuflich für Unternehmen tätig, als Interimmanager, IT-Freelancer, Digitalisierungsexperte oder Berater. Laut Umfrage des Online-Portals iFellow waren diese mit der Auftragslage im ersten Halbjahr 2018 überwiegend zufrieden.

Der Markt für freiberufliche Experten, die Ihre Dienste auf Freelance-Basis Unternehmen anbieten, wächst seit Jahren. Alleine im Bereich Interimmanagement wurden laut Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e.V. in den vergangenen Jahren Wachstumsraten um die 10% erreicht. Im Segment IT ist ebenfalls ein starkes Marktwachstum zu verzeichnen. Je nach Erhebung sind hier bereits 100.000 Experten auf freiberuflicher Basis für zahlreiche Einsatzunternehmen tätig.

Das Internet-Portal iFellow hat seine Mitglieder im Juli nach deren Einschätzung zum erste Halbjahr 2018 befragt. 70% der Freiberufler gaben an, dass sie das erste Halbjahr gleich oder besser einschätzen als im Jahr zuvor. Schlechter bewerteten lediglich 23% der Befragungsteilnehmer die ersten 6 Monate im Vorjahresvergleich. 7% der 361 befragten Experten konnten keine Aussage tätigen.

Ob dieser überwiegend positive Trend auch im zweiten Halbjahr anhält, bleibt abzuwarten. Unternehmen, die für diesen Zeitraum noch externe Unterstützung benötigen, können direkt auf iFellow fündig werden. Das im Sommer 2017 von der Initiative Mittelstand ausgezeichnete und kostenlose Portal richtet sich speziell an die Berufsgruppe der Freelancer, freiberuflichen Unternehmensberater und Interim Manager.

Diese können auf der Plattform Projektanzeigen einsehen und sich direkt via One-Klick bei den Firmen bewerben. Darüber hinaus ist die Veröffentlichung eines Profils in der Experten-Datenbank möglich, um sich Projektvermittlern und Einsatzunternehmen gegenüber zu präsentieren. Auch für letztgenannte Nutzergruppen ist die Plattform kostenfrei nutzbar. Neben der Möglichkeit aktuelle Projektvakanzen auszuschreiben, können Firmen gezielt nach passenden Freelancern suchen. Darüber hinaus kann ein persönlicher Experten-Pool zusammengestellt werden, um bei späteren Projektvorhaben und Ressourcenengpässe schnellstmöglich Spezialisten hieraus zu kontaktieren.

Weitere Informationen zum Angebot von iFellow sowie Hintergrundinformationen rund ums Thema Freelance und Interimsmanagement sind auf der Website www.i-Fellow.de verfügbar.

iFellow – Ist das kostenlose Online-Portal für Interimsmanagement, Freelance und Beratungsmandate.

Kontakt
iFellow GmbH
Heiko Siemssen
Heideweg 9
22085 Hamburg
04022867015
info@ifellow.de
http://www.i-fellow.de

Pressemitteilungen

24 Prozent mehr Bewerbungen: neuer Business-Account von freelance.de sorgt für Bewerberboom bei Projektanbietern

Der neue Account ENTERPRISE+ wird seit April angeboten und umfasst unter anderem das Feature Datenschutz-Cockpit / Die Buchung ist ab sofort online möglich

München, 2. August 2018_ freelance.de, Deutschlands größter Marktplatz, auf dem Freischaffende und Auftraggeber zusammenfinden, bietet der Personalbranche seit April eine rechtskonforme Lösung für die Kandidatensuche unter der DSGVO. Wer den neuen Account ENTERPRISE+ und somit das dazugehörige Feature Datenschutz-Cockpit bucht, lässt seinen Bewerberpool von freelance.de DSGVO-konform verwalten. Die erste Bilanz nach knapp vier Monaten: Nach der Umstellung auf ENTERPRISE+ erhalten die Nutzer im Schnitt 24 Prozent mehr Bewerbungen für ihre Projekte.

So funktionieren ENTERPRISE+ und das Datenschutz-Cockpit
Wenn sich ein Freelancer auf ein Projekt bewirbt, stehen die Datenschutzbestimmungen des Projektanbieters zur Einsicht. Im Zuge des Bewerbungsprozesses erfolgt direkt die Zustimmung durch den Freelancer.

Diese Zustimmung wird revisionssicher von freelance.de dokumentiert, archiviert und den beteiligten Parteien übermittelt. Freelancer können ihre Zustimmungen einsehen und jederzeit widerrufen. Der Projektanbieter sieht übersichtlich in seinem Datenschutz-Cockpit alle Freiberufler, die den Datenschutzbestimmungen bereits zugestimmt haben.

Fur Personaldienstleister hat das einen besonderen Effekt: Sie können so auf einen Blick sehen, welche Kandidaten sie im Rahmen der DSGVO in ihren Kandidaten-Pool aufnehmen und an andere Projekte vermitteln dürfen. Recruiter bekommen also über die Plattform freelance.de ganz einfach einen eigenen rechtskonformen Kandidatenpool. Diese Lösung überzeugt offenbar nicht nur die Projektanbieter sondern auch die Freelancer, die sich nun verstärkt auf Projekte von ENTERPISE+-Unternehmen bewerben.

„Es ist ein toller Erfolg, dass unser neuer Account so gut bei Freelancern, Projektanbietern und Recruitern ankommt“, sagt Simon Gravel, Geschäftsführer von freelance.de. „Das zeigt, dass sich unser Ansatz für mehr Datenschutz, Transparenz und Vertrauen auszahlt und dass wir offenbar einen Nerv getroffen haben. Die Nutzer wünschen sich mehr Transparenz in der Online-Branche – und wir liefern sie ihnen.“

Neuer Account über die Website buchbar
Über freelance.de ist der neue Account ENTERPRISE+, wie alle anderen Mitgliedschaftsmodelle auch, ganz einfach online bestellbar.

Über freelance.de
freelance.de ist in Deutschland der größte unabhängige Marktplatz, der Freelancer und Unternehmen aus allen Branchen bei der Suche nach Projekten bzw. freiberuflichen Experten unterstützt. freelance.de erfüllt höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards und ist DIN ISO 9000/9001 und PCI DSS zertifiziert. 2007 ging die Plattform freelance.de live und zielt mit mehr als 147.000 registrierten Nutzern, täglich über 1.000 Bewerbungen und rund 400 neuen Projekten vorrangig auf Kunden aus der DACH-Region. Dieses Jahr feiert freelance.de 11-jähriges Bestehen mit vielen spannenden Aktionen bis Ende des Jahres.
Weitere Informationen unter: www.freelance.de

Firmenkontakt
freelance.de
Stefan Oberdörfer
Nymphenburger Str. 70
80335 München
089/45 21 393-0
stefan.oberdoerfer@freelance.de
https://www.freelance.de/index.php

Pressekontakt
ELEMENT C
Lukas Kurkowski
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 18
l.kurkowski@elementc.de
http://www.elementc.de

Pressemitteilungen

Digitalisierung macht sich bei Freiberuflern bemerkbar

Digitalisierung macht sich bei Freiberuflern bemerkbar

Die iFellow Monatsumfrage

Der aktuelle Job-Monitor des Handelsblatts zeigt, dass die Nachfrage nach Digitalisierungsspezialisten im ersten Quartal 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 32 Prozent zugenommen hat. Die iFellow GmbH hat untersucht, ob dieser Trend auch bei freiberuflichen Interim Managern, Beratern, Projektmanagern und Freelancern zu beobachten ist.

Die digitale Transformation stellt Unternehmen weiterhin vor Herausforderungen. Sie müssen aktiv die richtigen Antworten auf Marktveränderungen, soziale Erwartungen und makroökonomische Umstände finden. Durch ein sich intensivierenden Wettbewerb und durch neu eintretende Wettbewerber können Unternehmen nicht darauf vertrauen, historische Strategien einfach fortzuschreiben. Kontinuierliche Disruption erfordert neue, digitale Unternehmensstrategien, um Wettbewerbsvorteile und unternehmerischen Erfolg auch zukünftig zu sichern.

Das Online-Portal iFellow hat in diesem Zusammenhang eine Umfrage unter freiberuflichen Interim Managern, Unternehmensberatern und Projektmanagern durchgeführt. Hierbei wurde gefragt, ob die Zahl von Projektanfragen mit Bezug zu Digitalisierungs-Themen und -Initiativen bei diesen zunimmt.

40% der Freiberufler gaben an, dass sie zunehmend Projektanfragen erhalten, die im unmittelbaren Bezug zu Digitalisierungsvorhaben ihrer Mandanten stehen. Die Digitalisierung kommt also auch bei selbständigen Experten an, denn Unternehmen greifen verstärkt auf externes Know-How zurück, um digitale Transformationsprojekte umzusetzen. Dieses und weitere Umfrageergebnisse rund ums Thema Interimmanagement können direkt auf iFellow eingesehen werden.

Über iFellow:

iFellow zählt zu den führenden Online-Portalen für freiberufliche Experten. Über 3.000 Spezialisten wurden bereits freigeschaltet. Unternehmen und Projektvermittler haben die Möglichkeit (Digitalisierungs-) Projekte auszuschreiben oder direkt nach passenden Kandidaten in der Experten-Datenbank zu suchen. Die Nutzung der Plattform ist für alle Nutzergruppen kostenfrei. Weitere Informationen finden Sie unter: www.i-Fellow.de

Die iFellow GmbH aus Hamburg ist Betreiber des gleichnamigen Online-Portals für freiberufliche Berater, Freelancer und Interim Manager.

Kontakt
iFellow GmbH
Heiko Siemssen
Heideweg 9
22085 Hamburg
040 / 2286 7015
office@ifellow.de
https://www.i-fellow.de