Tag Archives: Fressnapf-Märkte

Pressemitteilungen

182.000 Euro für den Tierschutz: Fressnapf zeigt Größe

Fressnapf präsentiert beim „Bavaria Dog 2011“ den größten Fressnapf der Welt / Krönender Abschluss der Spendenaktion „Gib Pfötchen!“

Krefeld/München, 21.07.2011 Ein ganz besonderes Ereignis erwartet in diesem Jahr die Besucher des Hundefestes „Bavaria Dog“ im Münchener Olympiapark. Fressnapf, Europas größte Fachmarktkette für Heimtierbedarf, enthüllt dort am 31. Juli 2011 den größten Fressnapf der Welt! Der „Fressnapf XXL“ ist Symbol für den Abschluss der großen Spendenaktion „Gib Pfötchen!“ für den Deutschen Tierschutzbund. Dabei war im letzten Jahr die immense Summe von 182.000 Euro für den Tierschutz zusammengekommen. Als Erlös einer eigenen Spendenaktion spenden die Marken Pedigree und Whiskas unter dem Motto „Gemeinsam für den Deutschen Tierschutzbund“ weitere 76.000 Euro für den guten Zweck. Am größten Fressnapf der Welt überreichen Fressnapfs Marketingleiter Daniel Euler und Markus Holtwessels von Pedigree und Whiskas den Spendenscheck an Wolfgang Apel, Präsident des Deutschen Tierschutzbund e.V. Mit dabei ist auch der TV-bekannte Hundeprofi Martin Rütter, der die Aktion für eine Tierschutz-Spendenreportage des Fernsehsenders VOX begleitet.

Fressnapf setzt sich seit Jahren mit riesigem Engagement für ein partnerschaftliches und liebevolles Miteinander von Mensch und Tier ein. Mit dem größten Fressnapf der Welt verdeutlicht das Unternehmen seine Größe im Einsatz und sein großes Herz für den Tierschutz. Der Riesennapf steht für die unglaublich große Futtermenge, die dank der Spendengelder der „Gib Pfötchen!“-Aktion kostenlos an Deutschlands Tierheime ging und dort Tieren in Not geholfen hat.

Im vergangenen Jahr konnte jeder Fressnapf-Kunde im Rahmen der Spendenaktion in einem der rund 800 Fressnapf-Märkte in Deutschland für einen Euro zwei Pfötchen-Aufkleber kaufen. Ein Aufkleber war zum Mitnehmen, der andere wurde mit dem eigenen Namen versehen und sichtbar an die Eingangstür des Fressnapf-Marktes geklebt. Der Erlös der Aktion ging direkt an den Deutschen Tierschutzbund. Dazu Torsten Toeller, Gründer und Inhaber von Fressnapf: „Wir danken all unseren Kunden für ihre immense Spenden- und Hilfsbereitschaft. Jeder einzelne hat mit dem Kauf der Pfötchen seinen Beitrag zu der Spendensumme von 182.000 Euro geleistet. Es ist großartig, dass Tierschutz bei den Fressnapf-Kunden einen so hohen Stellenwert hat!“
Über Fressnapf
Fressnapf-Gründer Torsten Toeller eröffnete 1990 im nordrhein-westfälischen Erkelenz den ersten Fressnapf und setzte sich in den Folgejahren mit atemberaubendem Tempo an die Spitze des europäischen Marktes für Heimtierbedarf. Heute gibt es rund 1.150 Fressnapf-Märkte in elf europäischen Ländern, ca. 800 davon in Deutschland. Über 270 Franchisepartner vertrauen inzwischen Toellers ebenso einfacher wie bahnbrechender Geschäftsidee: großflächige Supermärkte für Tiernahrung und -zubehör, ein riesiges Produktsortiment, günstige Discount-Preise und kompetente Beratung. Im Geschäftsjahr 2010 erwirtschaftete das Krefelder Franchiseunternehmen einen Umsatz von rund 1,3 Mrd. Euro. Künftig greift das Unternehmen mit „Fressnapf XXL“ – großflächige Märkte mit spannend inszenierten Tierabteilungen – den Trend hin zum Erlebnis-Shopping auf und präsentiert das Abenteuer Tierwelt zum Anfassen. Außerdem will Fressnapf als Multi-Channel-Anbieter mit den Vertriebskanälen stationärer Handel, Katalog-Geschäft und Online-Shop seine Marktführerschaft weiter ausbauen.

Fressnapf Tiernahrungs GmbH
Achim Schütz
Westpreußenstr. 32-38
47809 Krefeld
achim.schuetz@fressnapf.com
02151/51911231
http://www.fressnapf.com

Pressemitteilungen

Fressnapf kooperiert mit SAP bei Software-Lösung

Krefeld, 20. Juli 2011 – Fressnapf, Europas größte Fachhandelskette für Heimtierbedarf, wird in den kommenden Monaten die IT weiter zentralisieren und setzt dabei auf eine einheitliche ERP-Lösung von SAP. Ende Juni wurden die Verträge zwischen Fressnapf und SAP unterzeichnet. Die Software wird zunächst in den Ressorts Finance & Accounting, Controlling, Personal, Einkauf, Category Management, Expansion sowie Private Label und später auch in den Fressnapf-Märkten eingesetzt. Für das Unternehmen bedeutet der Wechsel zu SAP das größte IT-Projekt in der Unternehmensgeschichte und eine Investition im zweistelligen Millionenbereich.

Die SAP-Software löst verschiedene IT-Systeme im Unternehmen ab, die bislang nach dem Best-of-Breed-Ansatz ausgewählt wurden. „Fressnapf ist in den letzten zwanzig Jahren rasant gewachsen. Um der Größe unseres Unternehmens und der internationalen Ausrichtung als Fachdiscounter Rechnung zu tragen, haben wir uns nun für eine einheitliche und standardisierte ERP-Lösung entschieden. Sie wird uns dabei unterstützen, Geschäftsprozesse weiterhin zu optimieren und zu standardisieren“, erklärt Stephan Tendam, Geschäftsführer IT und Logistik bei Fressnapf. Mit der neuen Software geht die Möglichkeit einher, die Transparenz im Waren- und Finanzfluss vom Lieferanten bis zum Kunden zu verbessern. Vor allem für die Fressnapf-Märkte birgt dies langfristig gesehen viele Vorteile: So können den Märkten z. B. zeitnäher übergreifende betriebswirtschaftliche Auswertungen zur Verfügung gestellt werden.

Vor Vertragsunterzeichnung hat Fressnapf die Geschäftsprozesse intensiv analysiert und beschrieben. In den kommenden Monaten wird es nun darum gehen, die Geschäftsabläufe mit den Softwarestandards in Einklang zu bringen und die ERP-Lösung entsprechend zu implementieren. „Wir freuen uns, dass sich Fressnapf für SAP entschieden hat und nehmen die Herausforderung gerne an, für das Franchiseunternehmen an jedem Punkt die richtige Software zum Einsatz zu bringen“, erklärt Andreas Naunin, Mitglied der Geschäftsführung Ecosystem & Channels DACH bei SAP Deutschland.
Über Fressnapf
Fressnapf-Gründer Torsten Toeller eröffnete 1990 im nordrhein-westfälischen Erkelenz den ersten Fressnapf und setzte sich in den Folgejahren mit atemberaubendem Tempo an die Spitze des europäischen Marktes für Heimtierbedarf. Heute gibt es rund 1.150 Fressnapf-Märkte in elf europäischen Ländern, ca. 800 davon in Deutschland. Über 270 Franchisepartner vertrauen inzwischen Toellers ebenso einfacher wie bahnbrechender Geschäftsidee: großflächige Supermärkte für Tiernahrung und -zubehör, ein riesiges Produktsortiment, günstige Discount-Preise und kompetente Beratung. Im Geschäftsjahr 2010 erwirtschaftete das Krefelder Franchiseunternehmen einen Umsatz von rund 1,3 Mrd. Euro. Künftig greift das Unternehmen mit „Fressnapf XXL“ – großflächige Märkte mit spannend inszenierten Tierabteilungen – den Trend hin zum Erlebnis-Shopping auf und präsentiert das Abenteuer Tierwelt zum Anfassen. Außerdem will Fressnapf als Multi-Channel-Anbieter mit den Vertriebskanälen stationärer Handel, Katalog-Geschäft und Online-Shop seine Marktführerschaft weiter ausbauen.

Fressnapf Tiernahrungs GmbH
Julia Stüeken
Westpreußenstr. 32-38
47809 Krefeld
julia.stueeken@fressnapf.com
02151/51911248
http://www.fressnapf.com