Tag Archives: Frisch Auf! Göppingen

Aktuelle Nachrichten Vereine/Verbände

Handball: Erlangen unterliegt Göppingen knapp mit 24:25

Die Erlanger kämpften bis zur letzten Sekunde gegen den vierfachen EHF-Pokal Sieger FRISCH AUF! Göppingen, verloren dann in den letzten drei Sekunden äußerst knapp

Der HC Erlangen musste sich am Samstagabend nach einem umkämpften Spiel gegen FRISCH AUF! Göppingen knapp geschlagen geben. Mit einer stark verbesserten Abwehrleistung und einem unbändigen Willen, lieferte sich der HC Erlangen gegen den vierfachen EHF-CUP Sieger einen großen Kampf. Am Ende konnten sich die Gäste aus Göppingen nur hauchdünn in der letzten Sekunde durchsetzen.

Es ging zur Sache – viele Strafen
Insgesamt zehn Zeitstrafen, vier gelbe und drei rote Karten – so lautet die Bilanz des zweiten Heimspiels des HC Erlangen. Von Beginn an sahen die 3377 Zuschauer in der ARENA NÜRNBERGER Versicherung ein Spiel auf Augenhöhe, in welchem es von Anfang an hart zur Sache ging. In der Anfangsphase schaffte es keine der beiden Mannschaften sich abzusetzen. Zelenovic brachte FRISCH AUF! Göppingen in Führung doch Christoph Steinert zögerte nicht lange und erzielte den 1:1 Ausgleichstreffer. Bis zur 13. Spielminute wechselte die Führung immer wieder. Spielmacher Dominik Mappes führte clever Regie und schaffte es immer wieder seine Nebenmänner in Szene zu setzen. In der 13. Spielminute sah der Göppinger Sliskovic nach einem Foulspiel an Nikolai Link die rote Karte. Die Nummer 19 der Schwaben griff Link beim Wurf im Tempogegenstoß in den Wurfarm, was die Schiedsrichter mit dem Spielausschluss bestraften. Ab diesem Zeitpunkt drehte der HC Erlangen auf. Über die Treffer von Mappes, Sellin und Schäffer setzten sich die Franken bis zur 20. Minute auf 9:6 ab. Trotz der überragenden Leistung von Nikolas Katsigiannis im Tor kämpfte sich Göppingen aber wieder heran. Die Fans in der Arena Nürnberger Versicherung sahen eine spannende und ausgeglichene erste Halbzeit, in welcher die Gäste am Ende die Nase vorn hatten. Zur Pause trennten sich beide Teams mit 11:13.

Petter Overby musste mit Rot von der Platte 
Der zweite Durchgang startete nicht im Sinne der Erlanger. Petter Overby sah in der 31. Spielminute nach einem Foul an Heymann die dritte Zweiminutenstrafe und damit ebenfalls die rote Karte. Die damit verbundene Unterzahl hielt jedoch nur 30 Sekunden an, denn dann musste Heymann nach Foulspiel an Thümmler ebenfalls für zwei Minuten pausieren. Steinert traf anschließend per Siebenmeter und Schäffer setze den Treffer zum 13:15. Marcel Schiller warf seinen Siebenmeter an die Latte und Thümmler brachte den HC durch sein Tor in der zweiten Welle zum 14:15 Anschlusstreffer. Nach der Balleroberung von Christopher Bissel glänzte der gegnerische Torhüter Prost mit einer Doppelparade und der daraus resultierende Ballgewinn der Göppinger führte zum vielleicht Spielentscheidenden Moment. Jan Schäffer sah nach einem Foul an Rentschler ebenfalls die rote Karte und fehlte seiner Mannschaft ab der 38. Spielminute. Kurz danach war es Christopher Bissel, der per Tempogegenstoß auf 15:17 verkürzte. Angespornt durch die Fans in der Halle wuchtete Nikolai Link den Ball aus dem Rückraum am Torhüter Prost vorbei und traf danach per Kempa-Trick zum 18:18 Ausgleich.

HCE scheiterte mehrfach am guten FAG-Torwart
Danach hatte der HC Erlangen mehrfach die Möglichkeit in Führung zu gehen aber scheiterte immer wieder am gut aufgelegten Primoz Prost. Bei einem zwei Tore Rückstand legte HC Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson die grüne Karte um seine Mannschaft noch einmal für die Crunch-Time einzustimmen. Über die Spielstände 21:23 und 23:23 erarbeite sich der HC noch einmal eine gute Ausgangsposition für die verbleibenden zwei Spielminuten. Bagersted traf vom Kreis und Nicolai Theilinger glich 16 Sekunden vor Spielende zum 24:24 aus. Nur drei Sekunden fehlten dem HC Erlangen zum Punktgewinn, doch der siebenfache Torschütze Zelenovic machte kurzen Prozess, tankte sich durch die Erlanger Abwehr und traf zum Endergebnis von 24:25.

„Ich bin heute sehr stolz auf meine Mannschaft. Wir haben bis zum Ende gekämpft und haben die Ausschlüsse von Overby und Schäffer gut kompensiert. Leider haben wir uns am Ende nicht für diesem Kampf belohnt und ließen zu viele Torchancen aus“, sagt HC Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson nach dem Spiel.

Auswärts in Minden
Für den HC Erlangen geht es am kommenden Donnerstag in der DKB Handball-Bundesliga weiter. Das Auswärtsspiel beim TSV GWD Minden wird um 19.00 Uhr angepfiffen. Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport als Agenturpartner und ist Spielerpate von Rückraumspieler Nico Büdel.

Weitere Infos: http://www.hc-erlangen.de

(Foto: HJKrieg, Erlangen): HC Erlangen – erfolgreichster Torschütze war Christoph Steinert
Aktuelle Nachrichten Sport/Fitness

Handball: HC Erlangen vor Auswärtsspiel gegen den Bergischen HC

Für den HC Erlangen geht es morgen mit einem Auswärtsspiel beim Bergischen HC weiter und die Franken müssen von der ersten Sekunde an hellwach sein

Nach dem 30:22 Auftaktsieg gegen den VfL Gummersbach ist die Mannschaft von Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson bereits am kommenden Mittwoch wieder in der DKB Handball-Bundesliga gefordert.  Beim Bergischen HC will der HC Erlangen am Mittwoch um 19 Uhr an seine starken Leistungen aus dem Spiel gegen Gummersbach anknüpfen.

Der HC Erlangen trifft in seinem ersten Auswärtsspiel der Saison 18/19 auf den Bergischen HC. Der BHC stieg in der Saison 2017/18 souverän mit 70:6 Punkten ins Handball-Oberhaus auf und sorgte mit seinen prominenten Neuverpflichtungen für Aufsehen.

„Ich gehe davon aus, dass sich der BHC aufgrund seines guten Kaders im Mittelfeld der Liga etablieren wird. Für mich ist der BHC kein klassischer Aufsteiger. Wir werden von Anfang an hellwach sein müssen, um aus Solingen etwas Zählbares mitnehmen zu können“, sagt HC-Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson vor der Abfahrt. Der Bergische-Handballclub zeigte bereits seine Qualitäten und gewann sein erstes Spiel gegen die Eulen Ludwigshafen und unterlag am Wochenende nur knapp gegen das Topteam aus Hannover.

Der BHC wird es uns schwer machen
Auch Geschäftsführer René Selke schätzt den Bergischen HC enorm stark ein: „Auf uns wartet ein hartes Stück Arbeit. Der Bergische HC verfügt mit Rafael Baena Gonzalez und Max Darj über zwei bärenstarke Kreisläufer, die uns das Leben schwer machen werden“. Auch im Rückraum besitzt der BHC jede Menge Erstliga Erfahrung. Daniel Fontaine, der in der Saison 2017/18 noch bei FRISCH AUF! Göppingen unter Vertrag stand sorgt im linken Rückraum für Torgefahr. Auf Rückraum Mitte zieht der schwedische Nationalspieler Linus Arnesson die Fäden, der in der Aufstiegssaison zum MVP der 2. Liga gewählt wurde. Mit dem Rechtsaußen Arnor Gunnarson stellt der BHC außerdem den aktuell besten Werfer der DKB Handball-Bundesliga. Mit 22 Toren aus zwei Spielen traf er in der noch jungen Saison am häufigsten ins gegnerische Tor.

Der fränkische Erstligist weiß also über welche Qualitäten der nächste Gegner verfügt, reist aber dennoch mit viel Selbstvertrauen nach Solingen. „Wir haben am Sonntag gezeigt, dass wir mit einer kompakten Abwehr und einer guten Torhüterleistung erfolgreich Handball spielen können. Das wollen wir natürlich auch am Mittwoch wieder beweisen und werden alles dafür tun, um unseren zweiten Sieg einzufahren“, sagt HC-Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson.

HC-Kader ist fast komplett
Bis auf Andreas Schröder kann der HC Erlangen auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Die beiden Unparteiischen Jannik Otto und Raphael Piper werden die Partie am Mittwoch um 19.00 Uhr in der Klingenhalle anpfeifen. HC-Fans, die nicht mit nach Solingen reisen, haben die Möglichkeit das erste Auswärtsspiel der Franken live auf SKY SPORT HD 5 oder den HC-Liveticker zu verfolgen.

Samstag: Heimspiel in der ARENA
Für den HC Erlangen findet bereits am kommenden Samstag um 20.30 Uhr das nächste Heimspiel in der Arena Nürnberger Versicherung statt. Zu Gast ist diesmal FRISCH AUF! Göppingen aus Baden-Württemberg.

Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. hl-studios aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport als Agenturpartner und ist Spielerpate von Rückraumspieler Nico Büdel.

Weitere Infos: http://www.hc-erlangen.de

(Foto: HJKrieg, Erlangen): HC Erlangen vor erstem Auswärtsspiel gegen den Bergischen HC
Pressemitteilungen

Handball: HC Erlangen verliert daheim gegen Göppingen

DKB Handball-Bundesliga: Der HC Erlangen unterliegt dem amtierenden EHF-Pokalsieger FRISCH AUF! Göppingen knapp mit 28:29

Handball: HC Erlangen verliert daheim gegen Göppingen

(© Foto: HJKrieg, Erlangen) Trotz starkem Kampf: HC Erlangen unterliegt daheim FRISCH AUF Göppingen

Der HC Erlangen hat sein Heimspiel am Wochenende gegen den amtierenden EHF-Cup Sieger FRISCH AUF! Göppingen verloren. Die Mannschaft von Cheftrainer Adalsteinn Eyjolfsson unterlag dem schwäbischen Traditionsclub nach großem Kampf mit 28:29 (15:14).

Die Vorzeichen vor dem Duell mit FRISCH AUF! waren für den fränkischen Erstligisten denkbar schlecht. Nach Jan Schäffer, der sich vor knapp eineinhalb Wochen an der Schulter verletzt hatte, fehlte dem HC Erlangen am heutigen Abend auch Nationalspieler Nikolai Link. Man merkte der Mannschaft aber an, dass sie sich vor ihren treuen Fans in der Arena Nürnberger Versicherung einiges vorgenommen hatte. Ab der ersten Minute warfen sich Christoph Steinert, Christopher Bissel und Co. in jeden Ball, hechteten und kämpften für sich und ihre Mannschaft.

Nicolai Theilinger wieder dabei
In den ersten 30 Minuten entwickelte sich ein offenes Spiel, das vor allem von den Rückraum-Reihen dominiert wurde. Wie schon in den vergangenen Wochen ging Christoph Steinert voran, der am heutigen Abend zum ersten Mal seit knapp sechs Monaten mit Nicolai Theilinger eine Absicherung in der Defensive hatte. Der Gast aus Göppingen, angetrieben von vielen guten Auftritten in den vergangenen Spielen, konnte zehn Minuten vor der Halbzeit auf drei Tore davon ziehen. Nun merkten die über 3.800 Zuschauer in der ARENA NÜRNBERGER Versicherung, dass ihr Handballclub ein anderes Gesicht zeigte als vor zwei Wochen gegen den TVB aus Stuttgart. Zum Pausenpfiff hatten die Franken das Spiel gedreht und gingen mit 15:14 in die Katakomben der ARENA.

Die Schiedsrichter machten auf sich aufmerksam
Nach dem Wechsel schenkten sich beide Mannschaften erneut nur wenig. Treffer um Treffer schraubten die Teams das Ergebnis nach oben und die fränkischen Handball-Fans bekamen ein rassiges Spiel zu sehen in dem immer mehr auch die beiden Unparteiischen auf sich aufmerksam machten. In der Schluss-Viertelstunde geriet der fränkische Erstligist bei einem 2-Tore-Rückstand in doppelte Unterzahl. Nun merkte man diese ganz besondere Beziehung, die das fränkische Publikum zu seinem Handballern in den letzten Jahren aufgebaut hat. Stehend trieben sie die Mannschaft nach vorne und die Spieler auf dem blauen Rechteck zahlten mit Kampf und bedingungslosem Einsatz zurück. Als Nico Büdel zum 27:27 einwarf, explodierten die Ränge der Arena Nürnberger Versicherung. In den letzten Minuten agierte der Traditionsclub aus dem Schwabenland dann in den entscheidenden Situationen cleverer und sicherte sich so einen glücklichen Sieg in Nürnberg.

Trainerstimmen nach dem Spiel
Dr. Rolf Brack (Trainer FRISCH AUF! Göppingen): „Ich bin sehr glücklich, dass wir hier heute diesen Sieg eingefahren haben. Meine Mannschaft hat heute auch alles hineingelegt und sich belohnt.“

Adalsteinn Eyjolfsson (Trainer des HC Erlangen): „Wir haben heute unser Herz gezeigt und alles in diese 60 Minuten gelegt. Das hat auch unser Publikum honoriert. Leider waren es zum Schluss etwa fünf technische Fehler zu viel um hier zu gewinnen.“

Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport als Agenturpartner und ist Spielerpate von Rückraumspieler Nico Büdel.

Weitere Infos: http://www.hc-erlangen.de

Wir fördern den Bundesliga-Handballsport in der Metropolregion Nürnberg: hl-studios ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch-Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Pressemitteilungen

Handball: HC Erlangen empfängt FRISCH AUF! Göppingen

Mit FRISCH AUF! Göppingen kommt der amtierende EHF-Pokalsieger in die ARENA und Erlangen muss sich auf einiges gefasst machen

Handball: HC Erlangen empfängt FRISCH AUF! Göppingen

(Foto: HJKrieg, Erlangen): HC Erlangen gegen Göppingen am Samstag in der ARENA

Die Wege der beiden morgigen Konkurrenten haben sich in dieser Spielzeit bereits zwei Mal gekreuzt. Jeweils ein Mal konnten sich sowohl der HC Erlangen als auch der amtierende EHF-CUP Sieger FRISCH AUF! Göppingen in Liga und Pokal durchsetzen. „Am morgigen Abend werden wir auf eine Göppinger Mannschaft treffen, die sich seit dem Trainerwechsel verändert hat. Sie ist jetzt taktisch unheimlich variabel und wird uns immer wieder vor neue Aufgaben stellen“, sagte Adalsteinn Eyjolfsson auf der gestrigen Pressekonferenz. Der HC Erlangen wird beim morgigen Heimspiel seit über fünf Monaten wieder auf seinen Linkshänder Nicolai Theilinger zurückgreifen können. Der Halbrechte ist nun seit nunmehr zweieinhalb Wochen im Mannschaftstraining und will „vor allem in der Abwehr für Entlastung sorgen“. Nicht mit im Kader werden mit Sicherheit der an der Schulter verletzte Jan Schäffer und der im Spiel gegen Kiel umgeknickte Nikolai Link sein. „Bei beiden sind die Verletzungen aber nicht so schwer wie zuerst befürchtet“, berichtet Geschäftsführer Rene Selke. Des Weiteren ist der Einsatz von Nikolas Katsigiannis fraglich. Hier wird, laut Cheftrainer Eyjolfsson, das Abschlusstraining am heutigen Freitag entscheiden.

Göppingen hat schon zum vierten Mal den EHF-Cup gewonnen
Der Gast aus dem Schwabenland kann vor allem in der heimischen Halle auf erfolgreiche Wochen zurückblicken. Die Mannschaft von Trainer Rolf Brack konnte neben Hüttenberg und Lübbecke auch die Topmannschaften aus Hannover und Melsungen besiegen. In der Fremde feierte FRISCH AUF! in der aktuellen Spielzeit allerdings erst zwei Siege. „Wir werden uns auf Einiges gefasst machen. Das mussten nicht zuletzt die Melsungen erfahren. Wir haben aber auch Ansatzpunkte für unsere Offensivaktionen in der Analyse gefunden und werden hier gute Lösungen finden“, ließ der 40-jährige Isländer einen Einblick in die Vorbereitung auf das Duell mit dem Traditionsclub zu.

Der Deutsche Handball-Bund schickt mit Michael Kilp und Christoph Maier erfahrene Schiedsrichter nach Nürnberg. Die beiden Unparteiischen werden die Begegnung zwischen dem HC Erlangen und FRISCH AUF! Göppingen um 20.30 Uhr in der ARENA NÜRNBERGER Versicherung anpfeifen.

Der HC Erlangen hat sich für den morgigen Samstagabend eine Besonderheit für seine Anhänger und Zuschauer ausgedacht. So findet nach dem Spiel die erste „Players-Night“ des fränkischen Erstligisten statt. Hier können sich Handball-Fans und Zuschauer mit ihren Idolen austauschen und diese persönlich kennenlernen.

Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport als Agenturpartner und ist Spielerpate von Rückraumspieler Nico Büdel.

Karten und Infos: http://www.hc-erlangen.de
Arena Nürnberger Versicherung

Wir fördern den Bundesliga-Handballsport in der Metropolregion Nürnberg: hl-studios ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch-Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Pressemitteilungen

Handball: HC Erlangen gewinnt gegen Göppingen mit 28:25

Dem HC Erlangen gelingt endlich der lang erwartete Befreiungsschlag – die Mittelfranken gewinnen auswärts gegen Göppingen mit 28:25

Handball: HC Erlangen gewinnt gegen Göppingen mit 28:25

(Foto: HJKrieg, hl-studios, Erlangen): Andreas Schröder: extrem stark in den letzten Minuten

Der HC Erlangen hat am Sonntagmittag mit seinem 28:25-Erfolg beim amtierenden EHF-Cup-Sieger und zwölften der Liga FRISCH AUF! Göppingen für einen Befreiungsschlag gesorgt. Die Mannschaft von Adalsteinn Eyjolfsson springt mit diesem Erfolg auf den 14. Tabellenplatz der DKB Handball-Bundesliga und hat am kommenden Samstag die Eulen Ludwigshafen zu Gast in der Arena Nürnberger Versicherung.

Gute Kombinationen im Erlanger Spiel
Lange mussten die HCE-Fans auf diesen besonderen Moment am Sonntagmittag warten und die Mannschaft um Kapitän Michael Haaß hat sie nicht enttäuscht. Die Mittelfranken waren von Beginn des Duells mit FRISCH AUF! Göppingen voll dabei und haben in der „Hölle Süd“ alles in die Waagschale geworfen. Gute Kombinationen spielten die schwäbische Defensive immer wieder klug auseinander und im Abwehrverbund agierten die Franken konsequent. Schnell führte der HC Erlangen mit drei Toren und dem Gastgeber unterliefen immer mehr Fehler. Bis zur Pause ließen sich die Franken diese auch nicht mehr aus der Hand nehmen und gingen mit breiter Brust in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit wurde es extrem spannend
Nach dem Wechsel kam FRISCH AUF! besser ins Spiel. Immer wieder konnten die Gastgeber ihren Kreisläufer Kozina in gute Abschlussmöglichkeiten, die der Kroate sehr effektiv in den zweiten 30 Minuten nutzte. In den letzten Spielen haben diese Situationen in denen der Handballclub aus Erlangen in Rückstand geriet dazu geführt, dass der Konkurrent später als Sieger vom Platz ging. Heute allerdings stemmte sich das ganze Team inklusive der mitgereisten Verletzten Spieler hinter der Bank gegen diesen Trend. Spieler wie Haaß, Steinert und Schröder übernahmen nun die Verantwortung und warfen den HC Erlangen mit selbstbewussten Aktionen wieder zurück ins Spiel. Den Unterschied machten in der Schlussphase zum einen Nikolas Katsigiannis von dessen Paraden der Göppinger Rentschler heute Nacht träumen wird und Andreas Schröder, der in der Offensive mit viel Power und Nachdruck die so wichtigen Erfolgserlebnisse erzwang. In den letzten beiden Minuten lagen sich die über 50 mitgereisten blau-roten Anhänger in den Armen und feierten im Anschuss ausgelassen mit dem Sieger des heutigen Nachmittags.

Am 16. Dezember kommen die Eulen nach Nürnberg
Schon am kommenden Samstag wird es in der Arena Nürnberger Versicherung wieder sehr spannend. Dann kommt mit den Eulen Ludwigshafen die direkte Tabellen-Konkurrenz (Platz 17) nach Mittelfranken. Anpfiff dieser für den HC Erlangen wichtigen Begegnung ist um 20.30 Uhr.

Trainerstimmen nach dem Spiel
Adalsteinn Eyjolfsson (Trainer des HC Erlangen): „Das war heute ein ganz wichtiger Erfolg für meine Mannschaft und den ganzen Club. Die Jungs wollten diesen Sieg heute unbedingt und das hat man auch gespürt. Ich bin heute sehr zufrieden.“

Rolf Brack (Trainer FRISCH AUF! Göppingen) „Das war heute nicht die Leistung, die du brauchst wenn du in der Bundesliga gewinnen willst. Jetzt geht es für uns nach Melsungen und da müssen wir uns dann anders präsentieren.“

Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport als Agenturpartner und ist Spielerpate von Kreisläufer Nico Büdel (#20).

Informationen und Karten unter: http://www.hc-erlangen.de

hl-studios aus Erlangen engagiert sich als Stifter für das Museum Industriekultur, Nürnberg: http://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de