Tag Archives: fusschirurgie

Pressemitteilungen

Prof. Dr. Richter übernimmt Präsidentschaft der weltweiten Fachgesellschaft für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie

Von Rummelsberg in die Welt

Prof. Dr. Richter übernimmt Präsidentschaft der weltweiten Fachgesellschaft für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie

Der neue und der bisherige Präsident der IFFAS: Prof. Dr. Martinus Richter & Dr. Charles Saltzmann.

Rummelsberg/Lissabon. Die weltweit internationale Vereinigung der Fuß und Sprunggelenkgesellschaften, kurz IFFAS, hat einen neuen Präsidenten: Prof. Dr. Martinus Richter, Chefarzt der Klinik für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie am Krankenhaus Rummelsberg. Der Mediziner ist somit für die nächsten drei Jahre der Leiter. Sehr zur Freude von Sebastian Holm, dem Geschäftsführer am Krankenhaus Rummelsberg: „Dass unser Haus durch Prof. Dr. Richter auf der Weltbühne der Fußchirurgie würdig vertreten wird, ist eine große Auszeichnung und Ehre.“

Die Chancen, Probleme im Alter mit dem Fuß oder Sprunggelenk zu bekommen, stehen hoch: „Dreiviertel der über 60-Jährigen haben ein Problem an Fuß oder Sprunggelenk“, weiß Prof. Dr. Richter. Dabei handelt es sich um Deformitäten wie beispielsweise Hallux valgus, aber auch um Instabilitäten und Verletzungsfolgen. Mit einem Märchen kann der Experte aufräumen: „Die Schuhe haben damit nichts zu tun.“ Schließlich haben auch Völker, die barfuß laufen, die gleichen Probleme. Pro Tag knicken allein in Deutschland 8.000 Patienten um und erleiden einen Bänderriss am Sprunggelenk. „In 95 Prozent der Fälle heilen die Bänder erfolgreich, in fünf Prozent der Fälle verbleiben Instabilitäten und andere Probleme. Genau um diese fünf Prozent kümmern sich Fuß- und Sprunggelenkexperten“, so Richter. Der Mediziner leitet am Krankenhaus Rummelsberg eines der größten Zentren für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie in Deutschland und zählt seit Jahren zu den TOP-Medizinern laut FOCUS-Ärzteliste.

Richter führt pro Jahr etwa 700 Operationen an Fuß und Sprunggelenk durch

Menschen, die sich akut am Sprunggelenk verletzen, können in Rummelsberg vollumfänglich versorgt werden. „In der Regel kommen zu uns die Patienten, die Monate nach einer Verletzung immer noch Beschwerden haben. Genau für diese Fälle gibt es die Zentrumsbildung“, erklärt Richter. Etwa 700 Patienten werden von ihm pro Jahr operiert, in der Abteilung sind es über 1000. Innovative Behandlungsmethoden wie das europaweit erste 3D-Röntgengerät für Untersuchungen im Stehen mit Belastung oder Knorpeltherapie mit körpereigenen Stammzellen haben Richter weit über die Grenzen der Metropolregion und Deutschlands bekannt gemacht. Ab sofort leitet der 48-Jährige, der insgesamt über 800 wissenschaftliche Publikationen vorweisen kann, die Geschicke der weltweiten Vereinigung der Fuß- und Sprunggelenkgesellschaften ( www.iffas.org).

Engagement mit missionarischem Charakter

„Mein Ziel ist es, auch sogenannten Zweite- und Dritteweltländer mitzunehmen, dorthin Expertise zu bringen und notwendige Ressourcen zu schaffen“, sagt Richter. Dafür werden Publikationen zu Forschung und Lehre unterstützt, Kongresse ausgerichtet, sowie Operationskurse angeboten. „Zudem ist es meine Intention, sich den Ländern zu zuwenden, die noch nicht Teil der weltweiten Fachgesellschaft sind, da sie gar keine nationale Fuß- und Sprunggelenkgesellschaft haben.“ Konkret nennt Richter Regionen wie Afrika und den Nahen Osten. Auf die Frage hin, was das Spannende an der Fuß- und Sprunggelenkchirurgie sei, antwortet Richter: „In der Fuß- und Sprunggelenkchirurgie gibt es ganz verschieden Operationen, wir haben 30 Knochen und fast 30 Gelenke auf etwa 30 Zentimeter Fuß verteilt. Und gerade die komplexesten Probleme haben es mir angetan.“ Das weltweite Engagement in Sachen Fuß und Sprunggelenk hat für ihn auch missionarischen Charakter: „Die Hälfte der Patienten, die Probleme an Fuß oder Sprunggelenk haben, suchen zu spät einen Experten auf. Dann sind bereits irreversible Schäden entstanden. Mit meiner ehrenamtlichen Arbeit versuche ich ein stückweit Prävention zu betreiben und dafür zu sorgen, dass die volle Funktionsfähigkeit der Füße erhalten bleibt.“

Über das Krankenhaus Rummelsberg:

Das Krankenhaus Rummelsberg ist seit dem 1. September 2010 in der Trägerschaft der Sana Kliniken AG. Es verfügt über 380 Betten und ist in den Fachbereichen Orthopädie/Unfallchirurgie, Neurologie, Innere Medizin und Rehabilitation weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt. Medizinische Fachkompetenz und christliches Engagement prägen die Arbeit im Krankenhaus Rummelsberg, das seit jeher ein sozial-diakonisches Profil innehat. Dabei behandelt das hochspezialisierte Team aus Ärzten und Ärztinnen sowie Pflegenden die Patienten ganz im Sinne des Leitmotivs: „In guten Händen gesund werden“.

Kontakt
Krankenhaus Rummelsberg GmbH
Dominik Kranzer
Rummelsberg 71
90592 Schwarzenbruck
09128 5043365
dominik.kranzer@sana.de
http://www.krankenhaus-rummelsberg.de

Pressemitteilungen

FOCUS-Ärzteliste 2017: Chefarzt Prof. Richter erneut ausgezeichnet

Fußspezialist zum wiederholten Male mit der höchsten Punktzahl als Top-Mediziner in Deutschland geführt

FOCUS-Ärzteliste 2017: Chefarzt Prof. Richter erneut ausgezeichnet

Zum wiederholten Male deutschlandweit unter den Top-Medizinern gelistet: Prof. Dr. Martinus Richter.

Rummelsberg. Das Nachrichtenmagazin FOCUS hat auch in diesem Jahr eine Liste der Top-Mediziner in Deutschland herausgebracht. Zum wiederholten Male ganz oben mit dabei: Prof. Dr. Martinus Richter, Chefarzt der Klinik für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie am Krankenhaus Rummelsberg. „Die Auszeichnung unterstreicht erneut die hohe medizinische Spezialisierung an unserer Fachklinik – speziell im Bereich der Fußchirurgie“, so Geschäftsführer Sebastian Holm, dessen Haus unter der Trägerschaft der Sana Kliniken AG unter anderem auch deutschlandweit als erstes Zentrum der Maximalversorgung für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie geführt wird.

Egal, ob Hallux valgus, Achillessehnenruptur oder Fersensporn: Seit Jahren ist die FOCUS-Ärzteliste ein wichtiger Wegweiser für Patienten hinsichtlich der optimalen Arztwahl – speziell auch bei Fuß- und Sprunggelenksproblemen. Dass Patienten unweit von Nürnberg einen absoluten Experten auf diesem Gebiet vorfinden, bescheinigt die FOCUS-Ärzteliste auch 2017, denn Prof. Dr. Richter ist nach 2016 auch in diesem Jahr als Top-Mediziner dort gelistet. „Wir sind sehr stolz über diese erneute Auszeichnung, die gleichzeitig der Beleg für unsere medizinisch qualitativ hochwertige Arbeit am Patienten ist“, so Prof. Dr. Richter, der designierte nächste Präsident der internationalen Fußgesellschaft IFFAS. Bei der Erhebung wurden neben der Qualität in der Diagnostik und Therapie vor allem die Expertise bei komplexen Erkrankungsbildern berücksichtigt. Regelmäßig ist Klinik von Prof. Dr. Richter Ansprechpartner für problematische Fälle in der Fußchirurgie – darüber hinaus besteht eine Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Fußchirurgie in Hochfranken und Cottbus.

Jährlich wird über 1.500 Patienten in der Fußchirurgie geholfen

„Maßgeblich für die erfolgreiche Behandlung der Patienten ist neben der fachlichen Expertise auch ein hoher Standard bei Eingriffen am Fuß- und Sprunggelenk sowie die etablierte Zusammenarbeit mit Kollegen aus anderen Fachbereichen“, betont Prof. Dr. Richter. Und hier ist seine Klinik durch die benachbarten orthopädischen Kliniken sehr gut aufgestellt und für viele andere Krankenhäuser auch ein Vorreiter. Das belegt unter anderem die Tatsache, dass Richters Abteilung europaweit die erste war, die 2011 ein 3D-Röntgengerät für eine Bildgebung im Stehen verwendet hat. Das Besondere an dieser Methode: Durch die Analyse im Stehen wird der Fuß des Betroffenen unter Belastung beleuchtet und so ist eine genaue Analyse von Fußerkrankungen möglich. Jährlich über 1.500 Patienten profitieren am Krankenhaus Rummelsberg von dieser Expertise in Diagnostik und Therapie. Wobei Chefarzt Prof. Dr. Richter stets betont: „Die Auszeichnung gilt nicht nur mir, sondern auch meinem hervorragenden Team. Nur durch die enge Zusammenarbeit können wir so vielen Patienten jährlich helfen!“

Für die Aufnahme in die FOCUS-Ärzteliste 2017 werden die betreffenden Mediziner in der Regel von Fachkollegen empfohlen. Weitere Daten werden in Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärzten, Fachgesellschaften, Patientenverbänden, regionalen Selbsthilfegruppen und Fachkongressen durch entsprechende Befragungen erhoben. Auch Patientenäußerungen zu Ärzten und Kliniken in Internet-Foren und die Anzahl der fachwissenschaftlichen Publikationen tragen zur Bewertung bei. Unter Berücksichtigung aller Kriterien erreichte Prof. Dr. Richter von allen Spezialisten die höchste Punktezahl, also die höchste Anzahl an positiven Nennungen.

Über das Krankenhaus Rummelsberg:

Das Krankenhaus Rummelsberg ist seit dem 1. September 2010 in der Trägerschaft der Sana Kliniken AG. Es verfügt über 380 Betten und ist in den Fachbereichen Orthopädie/Unfallchirurgie, Neurologie, Innere Medizin und Rehabilitation weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt. Medizinische Fachkompetenz und christliches Engagement prägen die Arbeit im Krankenhaus Rummelsberg, das seit jeher ein sozial-diakonisches Profil innehat. Dabei behandelt das hochspezialisierte Team aus Ärzten und Ärztinnen sowie Pflegenden die Patienten ganz im Sinne des Leitmotivs: „In guten Händen gesund werden“.

Kontakt
Krankenhaus Rummelsberg GmbH
Dominik Kranzer
Rummelsberg 71
90592 Schwarzenbruck
09128 5043365
dominik.kranzer@sana.de
http://www.krankenhaus-rummelsberg.de

Pressemitteilungen

ulrich medical mit Workshop beim L-Bank Wirtschaftsforum 2016 in Ulm vertreten

(Mynewsdesk) Die prominente Gastrednerin Dr. Auma Obama eröffnete die Veranstaltung mit ihrem Impulsreferat über unternehmerische Nachhaltigkeit und Verantwortung. Dieses Thema wurde im gemeinsamen Workshop von ulrich medical und der LEA Partners GmbH anhand der 100-jährigen Erfolgsgeschichte des Ulmer Medizintechnik-Unternehmens praxisorientiert vertieft.

Neben Fachvorträgen und Diskussionen liegt der Fokus, der jährlich in wechselnden Regionen des Landes ausgerichteten L-Bank Wirtschaftsforen, auf den Workshops für Unternehmen. Anhand von Best-Practice-Beispielen werden aktuelle Fragen der Mittelstandsfinanzierung betrachtet. So auch beim Workshop von ulrich medical mit der LEA Partners GmbH.Als international agierendes, mittelständisches Familienunternehmen blickt der Medizintechnikhersteller auf über 100 Jahre erfolgreicher Unternehmensgeschichte zurück. Klaus Kiesel, Geschäftsführer von ulrich medical, erläuterte was die erfolgreicheEntwicklung des Unternehmens ausmacht. Wichtig sei eine Langfriststrategie, die sowohl die nachhaltige Umsatz- und Gewinnentwicklung als auch das Unternehmenswachstum in den Fokus stellt. ulrich medical setzte unter anderem für acht Jahre auf eine Finanzpartnerschaft mit der L-Bank. Meilensteine während dieser Zeit waren der Neubau der Produktion und des Bürogebäudes, die Gründung der Vertriebstochter in den USA sowie die Sicherung des kontinuierlichen Unternehmenswachstums.

„Mit ihrer Beteiligung hat die Landeskreditbank einen wichtigen Beitrag zur Finanzierung von Investitionen für unser Umsatz- und Gewinnwachstum geleistet. Wir freuen uns, dass wir diese positive Erfahrung an die Teilnehmer des Wirtschaftsforums weitergeben konnten“, resümiert Klaus Kiesel.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ulrich medical .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/9hr3td

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/ulrich-medical-mit-workshop-beim-l-bank-wirtschaftsforum-2016-in-ulm-vertreten-34043

Faszination Medizintechnik

Als international agierendes, mittelständisches Familienunternehmen blickt ulrich medical auf über 100 Jahre erfolgreicher Unternehmensgeschichte zurück.

Mit den Produktbereichen Wirbelsäulenimplantate, Kontrastmittelinjektoren sowie Chirurgische Instrumente, Fußchirurgie und Blutsperregeräte bietet der Medizintechnikhersteller ein umfassendes Portfolio innovativer Produkte. Als einer der wenigen in der Branche entwickelt und produziert das Unternehmen in Deutschland und setzt dabei auf modernste Fertigungstechnologien.

Am Hauptsitz in Ulm arbeiten über 300 Mitarbeiter.

Als inhabergeführtes Unternehmen legt ulrich medical besonderen Wert auf eine langfristige, nachhaltige Unternehmensentwicklung und ist daher stolz auf sein kontinuierliches, gesundes Wachstum.

Firmenkontakt
ulrich medical
Isabelle Korger
Buchbrunnenweg 12
89081 Ulm
+49 (0)731 9654-103
i.korger@ulrichmedical.com
http://www.themenportal.de/gesundheit/ulrich-medical-mit-workshop-beim-l-bank-wirtschaftsforum-2016-in-ulm-vertreten-34043

Pressekontakt
ulrich medical
Isabelle Korger
Buchbrunnenweg 12
89081 Ulm
+49 (0)731 9654-103
i.korger@ulrichmedical.com
http://shortpr.com/9hr3td

Pressemitteilungen

Was passiert bei einer Fuss Operation?

Orthopäden im Hand- und Fusszentrum Berlin (HFZ) sind auf Operationen am Fuss spezialisiert

Was passiert bei einer Fuss Operation?

Verschiedene Korrekturen werden am HFZ Berlin vorgenommen. (Bildquelle: © pandavector – Fotolia.com)

Keine Frage: Der menschliche Fuß ist ein komplexes Wunderwerk. Er besteht aus einem im Detail aufeinander abgestimmten Zusammenspiel einzelner Teile, das sich in seiner Gesamtheit wesentlich auf die Stabilität und die Funktion des ganzen skelett- muskulären Systems auswirkt. Für den Menschen leisten die Füße echte Basisarbeit. Ist ihre Gesundheit beeinträchtigt, hat das meist ganz zentrale Auswirkungen auf die Lebensweise der Betroffenen. 26 Knochen, 33 Gelenke und mehr als 100 Bänder sowie 20 Muskeln erhalten die Fußstruktur aufrecht. Dazu kommen Nerven, Haut, Muskeln und Sehnen, die den Fuß mit einer hervorragenden und sensiblen Sinnesfähigkeit ausstatten. Krankheitsbilder wie Halux valgus oder Halux rigidus, Fersenschmerz, eingewachsene Fußnägel und andere teils rheumatisch bedingte Erkrankungen können eine Operation am Fuß notwendig machen.

Fuss Operation im HFZ Berlin: Ihre Füsse in guten Händen

Fuß Operationen im HFZ Berlin werden bei bestimmten Krankheitsbildern oder nach Unfällen vorgenommen. Weil es bei der Fußchirurgie oftmals um die Wiederherstellung der geschädigten Struktur und der Funktionsweise der Füße geht, handelt es sich dabei wie auch bei der Handchirurgie um ein Teilgebiet der Plastischen Chirurgie. Feinste chirurgische Instrumente eröffnen dem Operateur sein Feld und helfen ihm dabei, ganz gezielt in den Bereich des Fußes vorzudringen, der betroffen ist. Oftmals ist ein chirurgischer Eingriff am Fuß ambulant und unter örtlicher Betäubung möglich. Besondere Expertise in der Durchführung von Fuß Operationen hat das Hand- und Fußzentrum Berlin. „Hier sind Ihre Füße in guten Händen“, verspricht Dr. med. Hubert Klauser, Orthopäde , Facharzt für Hand- und Fußchirurgie und ärztlicher Leiter am HFZ Berlin.

Eine Operation am Fuss wird bei unterschiedlichen Krankheitsbildern notwendig

Eine Korrektur von Hallux valgus, die operative Behandlung von Krallen- und Hammerzehen oder kindlicher Fehlbildungen und Sprunggelenkarthroskopien gehören zu den chirurgischen Eingriffen am Fuß, die im HFZ Berlin durchgeführt werden. Die Rekonstruktion kindlicher Fehlbildungen bildet dabei einen Schwerpunkt.
Auch die Versteifung arthritisch veränderter Gelenke wird im HFZ Berlin durchgeführt. Diese Fuß Operation ist dann angebracht, wenn die Arthrose das Gelenk so stark beschädigt hat, dass es nicht erhalten werden kann. Ziel eines fußchirurgischen Eingriffs ist es dann, das zerstörte Gelenk zu entfernen und die Knochen in seiner Nähe mit Schrauben, Platten oder feinsten Drähten aneinander zu fixieren, damit sie zusammenwachsen können. „Die Fußchirurgie ist echte Präzisions- und Detailarbeit, die den Einsatz kleinster und feinster Instrumente vor allem aber ein besonderes Geschick beim Operateur erfordert“, erklärt Dr. med. Hubert Klauser.

Das Hand- und Fußzentrum in Berlin (HFZ) bietet fachliche Betreuung in der Orthopädie, Chirurgie und Handchirurgie. Die Schwerpunkte der Praxis liegen bei der Handchirurgie und Fußchirurgie, Sportorthopädie, Traumatologie, Haltungs- und Bewegungsdiagnostik sowie Propriozeptive Therapien, ambulante und stationäre Operationen. Seit 2004 ist Dr. med. Hubert Klauser Teamarzt der Sauerland Boxer und Betreuer des WBA Weltmeisters Nikolai Valuev sowie Ringarzttätigkeit bei der ARD Boxen im Ersten.

Firmenkontakt
Dr. med. Klauser / Praxis / HAND- UND FUSSZENTRUM BERLIN
Dr. med. Hubert Klauser
Schlüterstr. 38
10629 Berlin
030 / 853 30 72
030 / 854 01 881
mail@webseite.de
http://www.hfz-berlin.de

Pressekontakt
HAND- UND FUSSZENTRUM BERLIN
Dr. med. Hubert Klauser
Schlüterstr. 38
10629 Berlin
030 / 853 30 72
030 / 854 01 881
mail@webseite.de
http://www.hfz-berlin.de

Pressemitteilungen

ulrich medical erleichtert seinen Auszubildenden den Start ins Berufsleben

ulrich medical erleichtert seinen Auszubildenden den Start ins Berufsleben

(Mynewsdesk) Der Start ins Berufsleben ist eine aufregende Zeit. Umso besser, wenn Unternehmen den Auszubildenden das Einfinden in den Arbeitsalltag erleichtern. ulrich medical, Hersteller innovativer Medizintechnik aus Ulm, hat dazu sogar einen mehrstufigen Maßnahmenplan entwickelt.

Die Zusage für den Ausbildungsplatz erfolgt spätestens im November, der Start der Ausbildung dagegen erst im September des Folgejahres. Eine ziemlich lange Zeitspanne, die ulrich medical in diesem Jahr zum ersten Mal mit einem „Kennenlern-Rundgang“ verkürzt hat. Hierzu waren Ende März alle neuen Auszubildenden gemeinsam mit ihren Eltern eingeladen. Die Resonanz war groß, denn alle Azubis kamen und brachten mindestens einen Elternteil mit. Beim gemeinsamen Rundgang durch Verwaltungsgebäude und Produktion lernten die Jugendlichen ihre Ausbilder kennen und sammelten erste Eindrücke von ihrem neuen Arbeitsumfeld. In gemeinsamer Runde wurden anschließend alle Fragen ausführlich geklärt und erste Kontakte untereinander geknüpft. Die Rückmeldungen waren begeistert. „Endlich bekommen auch wir Eltern einen Eindruck vom zukünftigen Arbeitsplatz unserer Kinder“, freute sich eine Mutter. „Toll, dass wir Azubis bereits jetzt Gelegenheit hatten uns kennenzulernen. Das nimmt schon etwas von der Nervosität“, ergänzte ein Auszubildender.

Der nächste Schritt wird dann Ende August erfolgen. Kurz vor Ausbildungsbeginn kommen nochmals alle Auszubildenden zusammen, um in ungezwungener Atmosphäre gemeinsam einen Abend zu verbringen. „Beim Bowling kommt man schnell miteinander ins Gespräch. Das gemeinsame Erlebnis verbindet und hilft am ersten Arbeitstag über die sonst übliche Anspannung hinweg“, bestätigt Anke Walkerling, Personalleiterin bei ulrich medical.

Als Abschluss des Eingewöhnungsprozesses, sind die neuen Auszubildenden nach einigen Wochen zu einem gemeinsamen Workshop eingeladen. Hier wird häufig auf Teambildung gesetzt, um die Jugendlichen noch stärker als Gruppe zusammenwachsen zu lassen.

Faszination Medizintechnik

ulrich medical entwickelt, produziert und vertreibt innovative Medizintechnik. Mediziner und Anwender weltweit vertrauen auf die über 100-jährige Erfahrung. Als einer der wenigen in der Branche setzt das Medizintechnik-Unternehmen aus Ulm auf „Made in Germany“ und entwickelt und produziert seine Produkte in Deutschland.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ulrich medical .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/cy67w0

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/ulrich-medical-erleichtert-seinen-auszubildenden-den-start-ins-berufsleben-16526

Faszination Medizintechnik

ulrich medical entwickelt, produziert und vertreibt innovative Medizintechnik. Mediziner und Anwender weltweit vertrauen auf unsere über 100-jährige Erfahrung. Mit den Produktbereichen Wirbelsäulenimplantate, Kontrastmittelinjektoren sowie Chirurgische Instrumente und Blutsperregeräte bieten wir ein umfassendes Portfolio innovativer Produkte.

Als einer der wenigen in der Branche entwickeln und produzieren wir in Deutschland und setzen dabei auf modernste Fertigungstechnologien. Unsere Produkte stehen weltweit für höchste Qualität Made in Germany.

Am Hauptsitz in Ulm arbeiten über 290 Mitarbeiter. Als inhabergeführtes Unternehmen agieren wir selbstbestimmt und sind stolz auf unser kontinuierliches, gesundes Wachstum.

Firmenkontakt
ulrich medical
Isabelle Korger
Buchbrunnenweg 12
89081 Ulm
+49 (0)731 9654-103
i.korger@ulrichmedical.com
http://www.themenportal.de/gesundheit/ulrich-medical-erleichtert-seinen-auszubildenden-den-start-ins-berufsleben-16526

Pressekontakt
ulrich medical
Isabelle Korger
Buchbrunnenweg 12
89081 Ulm
+49 (0)731 9654-103
i.korger@ulrichmedical.com
http://shortpr.com/cy67w0

Pressemitteilungen

ulrich medical mit US-Tochtergesellschaft auf Erfolgskurs

ulrich medical mit US-Tochtergesellschaft auf Erfolgskurs

(Mynewsdesk) Im Jahr 2006 startete der Medizintechnik-Hersteller aus Ulm mit einer eigenen Tochterfirma den Vertrieb seiner Produkte in den USA. Zehn Jahre später freut sich ulrich medical über zweistellige Wachstumsraten im wichtigsten Markt für Medizintechnik.

„Um in den USA Erfolg zu haben, ist eine marktnahe Präsenz erforderlich, die nur durch eine Tochterfirma sichergestellt werden kann“, so Geschäftsführer Klaus Kiesel anlässlich der Gründung der US-Tochter im US-Bundesstaat Missouri vor zehn Jahren. Eine Einschätzung, die sich mehr als bewahrheitet hat. Denn ulrich medical USA baute seinen Marktanteil von Beginn an kontinuierlich aus. In den letzten Jahren konnten durchweg zweistellige Wachstumsraten pro Jahr verzeichnet werden.

Auch die Muttergesellschaft mit Sitz in Ulm setzte 2015 ihren Wachstumskurs mit einer stabilen Umsatz- und Gewinnentwicklung weiter fort. „Ein solcher Erfolg wäre ohne die Fachkompetenz unserer Mitarbeiter nicht möglich.“, so Christoph Ulrich, geschäftsführender Gesellschafter von ulrich medical.

Besonders stolz ist das Familienunternehmen auf die langjährige Firmentreue seiner Mitarbeiter. So konnten im vergangenen Jahr 33 Jubilare für insgesamt 570 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt werden. Diese Zahlen zeigen, dass ulrich medical sichere Arbeitsplätze bietet. Oftmals sind Mitarbeiter ihr komplettes Arbeitsleben für den Hersteller von Medizintechnik tätig.

Faszination Medizintechnik

ulrich medical entwickelt, produziert und vertreibt innovative Medizintechnik. Mediziner und Anwender weltweit vertrauen auf die über 100-jährige Erfahrung. Als einer der wenigen in der Branche setzt das Medizintechnik-Unternehmen aus Ulm auf „Made in Germany“ und entwickelt und produziert seine Produkte in Deutschland.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ulrich medical .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/juqg9a

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/ulrich-medical-mit-us-tochtergesellschaft-auf-erfolgskurs-17855

Faszination Medizintechnik

ulrich medical entwickelt, produziert und vertreibt innovative Medizintechnik. Mediziner und Anwender weltweit vertrauen auf unsere über 100-jährige Erfahrung. Mit den Produktbereichen Wirbelsäulenimplantate, Kontrastmittelinjektoren sowie Fußchirurgie, Chirurgische Instrumente und Blutsperregeräte bieten wir ein umfassendes Portfolio innovativer Produkte.

Als einer der wenigen in der Branche entwickeln und produzieren wir in Deutschland und setzen dabei auf modernste Fertigungstechnologien. Unsere Produkte stehen weltweit für höchste Qualität Made in Germany.

Am Hauptsitz in Ulm arbeiten über 290 Mitarbeiter. Als inhabergeführtes Unternehmen agieren wir selbstbestimmt und sind stolz auf unser kontinuierliches, gesundes Wachstum.

Firmenkontakt
ulrich medical
Isabelle Korger
Buchbrunnenweg 12
89081 Ulm
+49 (0)731 9654-103
i.korger@ulrichmedical.com
http://www.themenportal.de/gesundheit/ulrich-medical-mit-us-tochtergesellschaft-auf-erfolgskurs-17855

Pressekontakt
ulrich medical
Isabelle Korger
Buchbrunnenweg 12
89081 Ulm
+49 (0)731 9654-103
i.korger@ulrichmedical.com
http://shortpr.com/juqg9a

Pressemitteilungen

ulrich medical startet neues Geschäftsfeld Fußchirurgie von A bis Zeh

ulrich medical startet neues Geschäftsfeld  Fußchirurgie von A bis Zeh

(Mynewsdesk) „Sind Sie bereit für den nächsten Schritt? Wir sind es!“ Mit diesen Worten startet der weltweit erfolgreiche Hersteller von Medizintechnik sein neues Produktsegment Fußchirurgie. Unter dem Namen uStep bietet ulrich medical ab sofort eine Komplettlösung für den Vor-, Mittel- und Rückfuß sowie das obere Sprunggelenk.

Die Implantate finden Anwendung für alle Arten von Fusionen, Frakturen, Deformitäten-Korrekturen, Umstellungen und Osteotomien am gesamten Fuß inklusive des oberen Sprunggelenks. Das modulare, indikationsbezogene System ist einfach und sicher in der Anwendung und verfügt über patentierte Verschraubungslösungen. Farbcodierte Implantate und Instrumente helfen Fehler im OP zu vermeiden.

ulrich medical profitiert in diesem neuen Produktsegment von seiner langjährigen Erfahrung im Implantatbereich der Wirbelsäulenchirurgie. Die uStep Implantate wurden zusammen mit namhaften deutschen Fußchirurgen entwickelt. Darüber hinaus ergänzt die Fußchirurgie das bisherige Produktangebot, bestehend aus Chirurgischen Instrumenten und Blutsperregeräten, optimal. „Durch die Einführung der Fußchirurgie ergeben sich Synergieeffekte zu unseren anderen Unternehmensfeldern, die hervorragend untereinander genutzt werden können.“, so Manuel Belmadi, Leiter des Vertriebs chirurgische Instrumente, Blutsperregeräte und Fußimplantate.

Faszination Medizintechnik

ulrich medical entwickelt, produziert und vertreibt innovative Medizintechnik. Mediziner und Anwender weltweit vertrauen auf die über 100-jährige Erfahrung. Als einer der wenigen in der Branche setzt das Medizintechnik-Unternehmen aus Ulm auf „Made in Germany“ und entwickelt und produziert seine Produkte in Deutschland.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ulrich medical .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/m5izcx

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/ulrich-medical-startet-neues-geschaeftsfeld-fusschirurgie-von-a-bis-zeh-92490

Faszination Medizintechnik

ulrich medical entwickelt, produziert und vertreibt innovative Medizintechnik. Mediziner und Anwender weltweit vertrauen auf unsere über 100-jährige Erfahrung. Mit den Produktbereichen Wirbelsäulenimplantate, Kontrastmittelinjektoren, Fußchirurgie sowie Chirurgische Instrumente und Blutsperregeräte bieten wir ein umfassendes Portfolio innovativer Produkte.

Als einer der wenigen in der Branche entwickeln und produzieren wir in Deutschland und setzen dabei auf modernste Fertigungstechnologien. Unsere Produkte stehen weltweit für höchste Qualität Made in Germany.

Am Hauptsitz in Ulm arbeiten über 280 Mitarbeiter. Als inhabergeführtes Unternehmen agieren wir selbstbestimmt und sind stolz auf unser kontinuierliches, gesundes Wachstum.

Kontakt
ulrich medical
Isabelle Korger
Buchbrunnenweg 12
89081 Ulm
+49 (0)731 9654-103
i.korger@ulrichmedical.com
http://shortpr.com/m5izcx

Pressemitteilungen

Fußchirurgie: Detailarbeit an feinen Strukturen

Dr. med. Klauser ist spezialisierter Chirurg und Orthopäde für Erkrankungen der Hände und Füße

Fußchirurgie: Detailarbeit an feinen Strukturen

Füße und Hände werden in Berlin gezielt behandelt. (Bildquelle: © Kalim – Fotolia)

Etwa 600 Handchirurgen und etwa genauso viele Fußchirurgen sind derzeit in Deutschland tätig. Bei der Handchirurgie und Fußchirurgie handelt es sich um eine Spezialdisziplin innerhalb der Chirurgie . Wer in diesem Bereich als Arzt einen Schwerpunkt setzen will, der muss sich nach seiner chirurgischen Facharztausbildung für die operative und orthopädische Behandlung an den feinen Strukturen von Händen und Füßen weiterbilden.

Feine Strukturen mit Fingerfertigkeit behutsam behandeln: Handchirurgie und Fußchirurgie in Berlin

In der Regel erfolgt ein Eingriff an Händen und Füßen minimalinvasiv, das heißt mithilfe von Endoskopen und mikrochirurgischen Instrumenten. Zum Einsatz kommen, dem Einsatzort in Hand- und Fuß angepasste, feinste Platten- und Schrauben, um beispielsweise Brüche zu stabilisieren. Dünner als ein menschliches Haar ist dabei teilweise das mikrochirurgische Instrumentarium. „Die minimalinvasive Operationstechnik ist vor allem deshalb eine gute Alternative, weil bei den engen Strukturen an Händen und Füßen bei größeren Schnitten Verwachsungen zum Problem werden können“, weiß Dr. med. Hubert Klauser, erfahrener Chirurg und Orthopäde, Leiter des Hand- und Fußzentrum Berlin. Weniger Komplikationen entstehen bei arthroskopischen Zugängen, bei denen es jedoch auf die Fingerfertigkeit und das Feingefühl des Operateurs ankomme.

Ziel der Hand- und Fußchirurgie in Berlin: Hände und Füße dauerhaft funktionsfähig halten

Der Fuß ist ein wichtiges Instrument, um die Stabilität des Skeletts insgesamt aufrecht zu erhalten. Im Laufe eines Lebens ist er enormen Belastungen ausgesetzt. Jeder, der den Fuß chirurgisch behandeln muss, hat das Ziel vor Augen, auf Dauer ein belastungsfähiges Konstrukt zu schaffen. Fußwurzel und Knochen sind während operativen Eingriffen schlecht zu erreichen – eine Herausforderung für jeden Operateur. Im Hand- und Fußzentrum Berlin werden Gelenkveränderungen an Händen und Füßen gezielt und minimalinvasiv behandelt. Auch eine ambulante Nachbehandlung nach komplizierten Brüchen oder dem Zusammenbruch des Fußgewölbes werden hier angeboten. Im Blick dabei immer: Den Patienten für die dauerhafte Funktionsfähigkeit seiner Hände und Füße zu sensibilisieren.

Das Hand- und Fußzentrum in Berlin (HFZ) bietet fachliche Betreuung in der Orthopädie, Chirurgie und Handchirurgie. Die Schwerpunkte der Praxis liegen bei der Handchirurgie und Fußchirurgie, Sportorthopädie, Traumatologie, Haltungs- und Bewegungsdiagnostik sowie Propriozeptive Therapien, ambulante und stationäre Operationen. Seit 2004 ist Dr. med. Hubert Klauser Teamarzt der Sauerland Boxer und Betreuer des WBA Weltmeisters Nikolai Valuev sowie Ringarzttätigkeit bei der ARD Boxen im Ersten.

Firmenkontakt
Dr. med. Klauser / Praxis / HAND- UND FUSSZENTRUM BERLIN
Dr. med. Hubert Klauser
Schlüterstr. 38
10629 Berlin
030 / 853 30 72
030 / 854 01 881
mail@webseite.de
http://www.hfz-berlin.de

Pressekontakt
HAND- UND FUSSZENTRUM BERLIN
Dr. med. Hubert Klauser
Schlüterstr. 38
10629 Berlin
030 / 853 30 72
030 / 854 01 881
mail@webseite.de
http://www.hfz-berlin.de

Pressemitteilungen

Bei Fehlbildungen: Was leistet Hand- & Fußchirurgie in Berlin?

Mit modernen Handoperationen und Fußoperationen innovativ und unkompliziert behandeln

Bei Fehlbildungen: Was leistet Hand- & Fußchirurgie in Berlin?

Kindliche Fehlbildungen können im HFZ Berlin behandelt werden. (Bildquelle: © frameworks2014 – Fotolia)

Unter dem Begriff kindliche Fehlbildungen werden in der Medizin angeborene Defekte unter anderem an den Extremitäten, also Händen und Füßen zusammengefasst, die die Differenzierung, die Länge oder das Volumen der Gliedmaßen betreffen. Solche Fehlbildungen sind mehr oder weniger stark ausgeprägt und sind bereits kurz nach der Geburt, gegebenenfalls auch schon im Ultraschall zuvor, zu diagnostizieren. Die moderne medizinische Forschung geht heute davon aus, dass vor allem infektiöse oder toxische, medikamentöse oder hormonelle Einflüsse auf die embryonale Entwicklung des Skelettapparates wirken, wodurch angeborene kindliche Fehlbildungen entstehen.

Handoperationen und Fußoperationen für vielfältige Fehlbildungen im Hand- und Fußzentrum (HFZ) Berlin

In der Handchirurgie und Fußchirurgie unterscheidet man zwischen transversalen Fehlbildungen, die einer Amputation ähneln. Alle anderen Fehlbildungen werden unter dem Begriff longitudinal zusammengefasst. Zu den transversalen Fehlbildungen zählen zum Beispiel das komplette Fehlen einer Extremität (Amelie), das einer Amputation ähnliche Fehlen von längeren oder kürzeren Teilen der Extremitäten (Peromelie) oder das teilweise Fehlen einer Extremität (Hemimelie). Zu den longitudinalen Fehlbildungen gehören zum Beispiel die Robbenarmigkeit oder -füßigkeit, also das Fehlen eines gesamten nichtendständigen Extremitätenteils (Pholomelie) oder eines Knochenpartners von doppelknöchigen Extremitäten (Ektromelie).

Spezielles Operationsverfahren mittels Minifixateur interne

Für Eltern fehlgebildeter Kinder ist die Diagnose im ersten Moment ein Schock. Immer, wenn die Freude über die Geburt eines Kindes durch Komplikationen getrübt wird, ist die Situation hochsensibel und die Ängste der jungen Eltern groß. Dann kommt es vor allem darauf an, einfühlsam auf die Situation zu reagieren. Gut, wenn man sich dann auf kompetente Erfahrung und modernste medizinische Versorgung wie im Hand- und Fußzentrum Berlin verlassen kann. Der Orthopäde und Chirurg Dr. Hubert Klauser gilt als erfahrener und ausgewiesener Experte auf dem Gebiet kindlicher Fehlbildungen und hat mit dem internen Minifixateur ein hochmodernes Implantat- und Operationsverfahren entwickelt, um vor allem zu kurze Zehen- und Fingerstrahlen, medizinisch Brachymetarsie bzw. Brachymetacarpie zu rekonstruieren.

Das Hand- und Fußzentrum in Berlin (HFZ) bietet fachliche Betreuung in der Orthopädie, Chirurgie und Handchirurgie. Die Schwerpunkte der Praxis liegen bei der Handchirurgie und Fußchirurgie, Sportorthopädie, Traumatologie, Haltungs- und Bewegungsdiagnostik sowie Propriozeptive Therapien, ambulante und stationäre Operationen. Seit 2004 ist Dr. med. Hubert Klauser Teamarzt der Sauerland Boxer und Betreuer des WBA Weltmeisters Nikolai Valuev sowie Ringarzttätigkeit bei der ARD Boxen im Ersten.

Firmenkontakt
Dr. med. Klauser / Praxis / HAND- UND FUSSZENTRUM BERLIN
Dr. med. Hubert Klauser
Schlüterstr. 38
10629 Berlin
030 / 853 30 72
030 / 854 01 881
mail@webseite.de
http://www.hfz-berlin.de

Pressekontakt
HAND- UND FUSSZENTRUM BERLIN
Dr. med. Hubert Klauser
Schlüterstr. 38
10629 Berlin
030 / 853 30 72
030 / 854 01 881
mail@webseite.de
http://www.hfz-berlin.de

Pressemitteilungen

HFZ Berlin: Spezialisierte Orthopädie für Hände und Füße

Chirurgie für Hände und Füße, die Leistungsträger unseres Körpers

HFZ Berlin: Spezialisierte Orthopädie für Hände und Füße

(Bildquelle: © vladimirfloyd – Fotolia)

Für die Orthopädie sind Erkrankungen an Händen und Füßen immer schon eine besondere Herausforderung. Orthopäden wie Dr. Hubert Klauser vom HFZ Berlin, die sich Händen und Füßen, den Leistungsträgern unseres Körpers, widmen, haben ihre Spezialisierung auf die Spitze getrieben. Die Anforderungen, die aus den komplexen Bewegungssystemen unserer Hände und Füße erwachsen, sind sehr hoch. Der Leidensdruck, vor allem im Blick auf Schmerzen, ist bei Patienten, die unter Hand- oder Fußverletzungen leiden, oft hoch. Das Gesamtspektrum möglicher Erkrankungen ist sehr groß. Es reicht von Verletzungen, schlecht verheilten Verletzungen, über angeborene und erworbene Erkrankungen, rheumatische Erkrankungen bis zu verschleißbedingten Veränderungen und Funktionsstörungen in Hand und Fuß . Aufgrund des komplexen und zusammenhängenden Systems an Gelenkverbindungen, Muskeln und Knochen muss der Arzt bei der Diagnose vor allem auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen können.

Orthopäde im HFZ Berlin – Behandlung von Erkrankungen an Händen und Füßen

Vielfältig – die Ursache der Erkrankungen an Händen und Füßen. Falsches Schuhwerk, das Alter des Patienten, mangelnde Bewegung, falsche Bewegungen, die Ernährung – Hand- und Fußerkrankungen können viele Ursachen haben. Am Hand- und Fußzentrum (HFZ) Berlin kann Dr. med. Hubert Klauser auf eine herausragende technische Ausstattung zurückgreifen, die Diagnose und Therapie professionell unterstützt. Dank moderner Verfahren in der Handchirurgie und Fußchirurgie können Diagnostik und konservative Therapien weitgehend ambulant stattfinden. Eine Operation ist dann ratsam, wenn es darum geht, ein weiteres Fortschreiten der Erkrankung einzudämmen oder eingetretene Veränderungen zu verbessern oder zu rekonstruieren. Am HFZ Berlin werden sämtliche angeborene oder erworbene Hand- und Fußkrankheiten vom Säugling bis zum erwachsenen Menschen konservativ und operativ behandelt.

Enge Zusammenarbeit mit der Orthopädietechnik und Physiotherapie

Dabei findet eine enge Zusammenarbeit zwischen dem HFZ Berlin und erstklassiger Orthopädietechnik sowie Physiotherapie statt. Die Patienten des Hand- und Fußzentrums (HFZ) Berlin werden ausführlich informiert und beraten über konservative Aspekte wie Einlagen, Schuhwerk, Ernährung, Sport und Physiotherapie.
Eine besondere orthopädische Herausforderung stellt die Behandlung von kindlichen Fehlbildungen dar – ein Arbeitsschwerpunkt von Dr. med Hubert Klauser. Mit der Entwicklung eines innovativen Minifixateurs interne hat Dr. Klauser in Zusammenarbeit mit der Firma KLS Martin Group ein Instrument geschaffen, das erstmals die Verlängerung von zu „kurzen“ Mittelfußknochen und Mittelhandknochen unter Nutzung eines internen Verfahrens ermöglicht.

Behandlung von kindlichen Fehlbildungen – Arbeitsschwerpunkt im HFZ Berlin

Orthopäde und Chirurg Dr. med. Hubert Klauser verfolgt dabei im Blick auf Diagnostik und Therapie stets die Erkenntnisse der ganzheitlichen Orthopädie und Chirurgie. Im Kern geht es hierbei um die Sensomotorik bzw. Eigenwahrnehmung. Mit dieser Vorgehensweise erzielt Dr. Hubert Klauser bemerkenswerte Erfolge – sowohl hinsichtlich konservativer Therapiemaßnahmen als auch im Hinblick auf operative Behandlungsverfahren. Unterstützt wird das Behandlungskonzept durch das hoch spezialisierte Mitarbeiterteam des HFZ Berlin.

Das Hand- und Fußzentrum in Berlin (HFZ) bietet fachliche Betreuung in der Orthopädie, Chirurgie und Handchirurgie. Die Schwerpunkte der Praxis liegen bei der Handchirurgie und Fußchirurgie, Sportorthopädie, Traumatologie, Haltungs- und Bewegungsdiagnostik sowie Propriozeptive Therapien, ambulante und stationäre Operationen. Seit 2004 ist Dr. med. Hubert Klauser Teamarzt der Sauerland Boxer und Betreuer des WBA Weltmeisters Nikolai Valuev sowie Ringarzttätigkeit bei der ARD Boxen im Ersten.

Firmenkontakt
Dr. med. Klauser / Praxis / HAND- UND FUSSZENTRUM BERLIN
Dr. med. Hubert Klauser
Schlüterstr. 38
10629 Berlin
030 / 853 30 72
030 / 854 01 881
mail@webseite.de
http://www.hfz-berlin.de

Pressekontakt
HAND- UND FUSSZENTRUM BERLIN
Dr. med. Hubert Klauser
Schlüterstr. 38
10629 Berlin
030 / 853 30 72
030 / 854 01 881
mail@webseite.de
http://www.hfz-berlin.de