Tag Archives: G-DRG

Pressemitteilungen

Pionier bei MDK-Prüfungen mit überarbeiteter Internetpräsenz Online

Pionier bei MDK-Prüfungen mit überarbeiteter Internetpräsenz Online

Dr. med. Gregor Aleff

Dorsten, 18.02.2015. Als Moderator an der Schnittstelle von Ökonomie, Medizin und Jurisprudenz arbeitet das Unternehmen „HospiSol®“ unter der Leitung von Dr. med. Gregor Aleff als hochspezialisierter Dienstleister für Krankenhäuser und Einrichtungen des Gesundheitswesens. Für „Hospisol®“ ist es daher eine Selbstverständlichkeit, das eigene Portfolio informativ und übersichtlich im Internet zu repräsentieren. Seit heute können sich Hospitäler und medizinische Einrichtungen unabhängig und detailliert unter www.hospisol.com über das Leistungsspektrum von „HospiSol®“ informieren.

Das Portal basiert auf der aktuellen HTML5 Technologie. Ältere Browser werden durch eine Browserweiche auf eine kompatible Version der Webseite umgeleitet. Wir empfehlen jedoch die Nutzung eines aktuellen Browsers, um alle Inhalte korrekt dargestellt zu sehen. Zusätzlich zur Repräsentanz des Dienstleistungsspektrums bieten die Seiten den Besuchern Informationen zur aktuellen Rechtsprechung, Tipps zur Organisations- und Dokumentationsverbesserung – wie zum Beispiel der MDK-Prüfung. Ein ganz besonderes Geschenk hält Dr. Aleff für wiederkehrende Besucher bereit, die einen Moment zur Förderung Ihres Bewusstseins und des eigenen Erfolges zu schätzen wissen. Jede Woche erklingt ein neues Zitat mit einer Frage, die den Zuhörer anspricht, begleitet von der eigenen Unternehmensmusik.

HospiSol® stellt als spezialisierter Partner im Gesundheitswesen Kompetenzen zur Liquiditätssicherung und Liquiditätsverbesserung der Kliniken zur Verfügung. Die regelmäßige Begleitung von MDK-Prüfungen, Fallbesprechungen, die Unterstützung und Durchführung von Budgetverhandlungen mit den Kostenträgern sowie die Analyse einer gerichtsfesten medizinischen Dokumentation sind wesentlicher Bestandteil des Portfolios. Darüber hinaus bietet HospiSol® unabhängige Kommunikationskompetenz innerhalb einzelner Fachabteilungen der Krankenhäuser, Prozessmanagement sowie den Wissenstransfer aus überregionaler mehr als 15-jähriger Beratungstätigkeit von mehr als 20 Kliniken der Grund-, Regel- und Maximalversorgung an. So handelt HospiSol® für den Kunden nach der Maxime „Lösungen finden“.

Erreichbar ist der Unternehmensauftritt unter: http://www.hospisol.com.

Firmenkontakt
HospiSol
Dr. med. Gregor Aleff
Waslalaweg 44
46286 Dorsten
02369-202264
aleff@hospisol.com
http://www.hospisol.com

Pressekontakt
myCI
René Schellhammer
Dorfstraße 41a
25569 Krempermoor
04824-4069041
kontakt@myci.biz
http://www.myci.biz

Pressemitteilungen

REDCOM Medizincontrolling: Auf DRG-System spezialisiert

Lässt sich die DRG-Abrechnung noch optimieren? Geschäftsführer Dirk Reddel von der REDCOM Medizincontrolling ist davon überzeugt: „Die Erlöspotenziale durch Rightcoding im DRG-System sind immer noch oft unterschätzt und werden längst nicht voll ausgeschöpft.“

Es gilt, möglichst schnell Wirtschaftlichkeitsreserven zu mobilisieren. Denn Krankenhäuser, die im Wettbewerb bestehen wollen, müssen wirtschaftlich arbeiten und alle erbrachten Leistungen in Erlöse umsetzen. Stets neue Gesetze und Richtlinien erschweren das allerdings, und die Abrechnung nach dem DRG-System will ebenfalls berücksichtigt werden. Hierbei unterstützt die REDCOM Medizincontrolling GmbH. Das in Mannheim ansässige Unternehmen verfügt über langjährige Erfahrungen im Bereich DRG-Kodierung und MDK-Management.

Gefragter Ansprechpartner zum DRG-System

Seit mehreren Jahren ist die REDCOM Medizincontrolling im Bereich Medizincontrolling tätig und beschäftigt derzeit 20 Mitarbeiter u. a. aus den Bereichen Medizin, Betriebswirtschaft, Gesundheitsökonomie, medizinische Informatik und Dokumentation. Daher verfügt die REDCOM Medizincontrolling über detailliertes Branchenwissen und genaue Kenntnis des DRG-Systems.
Zudem ist die REDCOM Medizincontrolling ein gefragter Ansprechpartner auf Fachmessen und Foren wie dem jährlichen DRG Forum plus oder dem DGPPN-Kongress.
„Kunden profitieren von unseren Dienstleistungen insofern, als sie sich völlig auf ihre eigenen Aufgaben konzentrieren können. Währenddessen kümmern wir uns um Kodierrevisionen, die primäre Verschlüsselung und überprüfen die Kodierqualität. Bisherige Erfahrungen zeigen, dass eine Kodierrevision je nach Ausgangslage des Krankenhauses 1-3% Mehrerlös erbringen kann. Darüber hinaus bieten wir bei Bedarf Coaching der Mitarbeiter vor Ort an“, umreißt Geschäftsführer Reddel das Leistungsportfolio der REDCOM Medizincontrolling. Das Resultat: verkürzte Bearbeitungsdauer und Forderungslaufzeiten, eine Verbesserung der MDK-Bilanz und Fixkosten, die in variable Kosten umgewandelt werden.

Die REDCOM Medizincontrolling GmbH mit Sitz in Mannheim ist seit mehreren Jahren im Bereich Medizincontrolling für Krankenhäuser tätig und Spezialist für das Thema DRG-System. Ein besonderer Schwerpunkt des Unternehmens mit seinem interdisziplinären Team aus 20 Mitarbeitern liegt auf der DRG-Kodierung und dem MDK-Management. Zu den Kunden zählen überregional bekannte Häuser wie z.B. die Uniklinik Köln, das Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart und viele weitere.

Mehr Informationen zum Thema DRG-Kodierung und zur REDCOM GmbH erhalten Sie unter http://www.redcom-online.de

Die REDCOM Medizincontrolling GmbH mit Sitz in Mannheim ist seit mehreren Jahren im Bereich Medizincontrolling für Krankenhäuser tätig. Ein besonderer Schwerpunkt des Unternehmens mit seinem interdisziplinären Team aus derzeit 20 Mitarbeitern liegt auf der DRG-Kodierung und dem MDK-Management. Zu den Kunden zählen überregional bekannte Häuser wie z.B. die Uniklinik Köln, das Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart und viele weitere.
REDCOM Medizincontrolling GmbH
Cornelia Eicher
Karl-Ludwig-Straße 23
68165 Mannheim
+49 621 762 11 67 0

http://www.redcom-online.de
cornelia.eicher@redcom-medco.de

Pressekontakt:
nes media GmbH
Markus Kohlmeyer
Im Brühl 24a
67125 Dannstadt
info@nes-media.de
+49 6231 7244
http://www.nes-media.de

Pressemitteilungen

REDCOM Medizincontrolling optimiert Abrechnung nach dem DRG-System

Viele Krankenhäuser unterschätzen noch die Erlöspotenziale durch Rightcoding im DRG-System und schöpfen sie längst nicht voll aus. Das ist das Fazit der REDCOM Medizincontrolling, einem auf das DRG-System spezialisierten Unternehmen aus Mannheim.

„Es gilt, möglichst schnell Wirtschaftlichkeitsreserven zu mobilisieren. Denn Krankenhäuser, die im Wettbewerb bestehen wollen, müssen wirtschaftlich arbeiten und alle erbrachten Leistungen in Erlöse umsetzen“, sagt Björn Dettmar, Geschäftsführer der REDCOM Medizincontrolling. Was aber tun, wenn immer neue Gesetze und Richtlinien das erschweren? Und das DRG-System jährlich aktualisiert wird? Hierbei unterstützt die REDCOM Medizincontrolling GmbH. Das in Mannheim ansässige Unternehmen verfügt über langjährige Erfahrungen im Bereich DRG-Kodierung und MDK-Management.

Das DRG-System – ein Buch mit sieben Siegeln?

Nicht für die REDCOM Medizincontrolling. Bereits seit mehreren Jahren sind 20 Mitarbeiter u. a. aus den Bereichen Medizin, Betriebswirtschaft, Gesundheitsökonomie, medizinische Informatik und Dokumentation für REDCOM tätig. In dieser interdisziplinären Zusammenarbeit sind detailliertes Branchenwissen und die genaue Kenntnis des DRG-Systems gebündelt. So können Kunden sicher sein, mit ihrer Abrechnung nach dem DRG-System alle Erlöspotenziale zu realisieren. Erfahrungswerte weisen durchschnittlich ein Mehrerlös Potential von ca. 1-3% aus – dies in Abhängigkeit von der Größe des Hauses und dessen Kodierqualität.

„Wir überprüfen Kodierrevisionen, die primäre Verschlüsselung sowie die Kodierqualität. Darüber hinaus bieten wir bei Bedarf Coaching der Mitarbeiter vor Ort an“, erläutert REDCOM- Geschäftsführer Björn Dettmar die Vorgehensweise. „Dadurch profitieren unsere Kunden von einer geringeren Bearbeitungsdauer und kürzeren Forderungslaufzeiten, einer verbesserten MDK-Bilanz und Fixkosten, die in variable Kosten umgewandelt werden.“
Darüber hinaus ist die REDCOM Medizincontrolling regelmäßig auf Fachmessen und Foren wie dem jährlichen DRG Forum plus oder dem DGPPN-Kongress mit ihrem Fachwissen vertreten.

Die REDCOM Medizincontrolling GmbH mit Sitz in Mannheim ist seit mehreren Jahren im Bereich Medizin-Controlling für Krankenhäuser tätig. Ein besonderer Schwerpunkt des Unternehmens mit seinem interdisziplinären Team aus derzeit 20 Mitarbeitern liegt auf der DRG-Kodierung und dem MDK-Management. Zu den Kunden zählen überregional bekannte Häuser wie z.B. die Uniklinik Köln, das Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart und viele weitere.

Die REDCOM Medizincontrolling GmbH mit Sitz in Mannheim ist seit mehreren Jahren im Bereich Medizincontrolling für Krankenhäuser tätig. Ein besonderer Schwerpunkt des Unternehmens mit seinem interdisziplinären Team aus derzeit 20 Mitarbeitern liegt auf der DRG-Kodierung und dem MDK-Management. Zu den Kunden zählen überregional bekannte Häuser wie z.B. die Uniklinik Köln, das Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart und viele weitere.
REDCOM Medizincontrolling GmbH
Cornelia Eicher
Karl-Ludwig-Straße 23
68165 Mannheim
+49 621 762 11 67 0

http://www.redcom-online.de
cornelia.eicher@redcom-medco.de

Pressekontakt:
nes media GmbH
Markus Kohlmeyer
Im Brühl 24a
67125 Dannstadt
info@nes-media.de
+49 6231 7244
http://www.nes-media.de

Pressemitteilungen

Effizientes Krankenhaus-Controlling mit REDCOM

Die Produktivität steigern, höhere Erlöse erzielen, Aufwände verringern, Prozesse optimieren, Entscheidungsgrundlagen schaffen und Kosteneinsparungspotenziale in seinem Krankenhaus identifizieren- wer will das nicht? Die REDCOM Unternehmensberatung im Gesundheitswesen GmbH – Teil der international erfolgreichen REDCOM Group – ist auf Krankenhaus-Controlling spezialisiert.

Die REDCOM Unternehmensberatung unterstützt somatische und psychiatrisch/psychosomatische Einrichtungen dabei, ein effizientes Controlling-Konzept aufzubauen und langfristig zu nutzen. „In zahlreichen Häusern liegt ein Großteil der Informationen, die für die Ermittlung von Fallkosten notwendig sind, ungenutzt vor“, berichtet Dirk Reddel, einer der beiden Geschäftsführer von REDCOM Unternehmensberatung. „Dabei ist die Einführung eines validen Krankenhaus-Controllings oftmals weniger aufwändig als zunächst befürchtet.“ Denn der Nutzen eines passgenauen Krankenhaus-Controllings ist ungleich höher: „Wir zeigen nicht nur operative Einsparpotenziale auf, sondern analysieren und verbessern die Dokumentationsqualität, spüren Kostentreiber auf und machen Leistungen und Kosten transparent“, so Reddel.

Über die Kostenseite hinaus hat REDCOM auch stets die Erlösseite im Blick, denn die REDCOM Unternehmensberatung agiert unter dem Dach der REDCOM Group. Dazu gehören die REDCOM Medizincontrolling sowie die CMK Krankenhausberatung. In dieser Konstellation kann die Unternehmensgruppe sämtliche Dienstleistungen rund um ein erfolgreiches Krankenhaus-Controlling anbieten. Ebenfalls zur REDCOM Group gehört die REDCOM Schweiz. Das in Luzern ansässige Dienstleistungsunternehmen bedient mit den Schwerpunkten Strategie- und Unternehmensentwicklung sowie Finanz- und Medizin-Controlling zahlreiche Gesundheitsorganisationen sowohl vor Ort als auch im Ausland.

Die REDCOM Unternehmensberatung im Gesundheitswesen GmbH mit Sitz in Mannheim ist seit 2002 im Bereich Krankenhaus-Controlling tätig. Ein besonderer Schwerpunkt des Unternehmens mit seinem interdisziplinären Team aus 20 Mitarbeitern liegt auf der Entwicklung und Pflege von Controlling-Systemen.
Zu den Kunden der REDCOM Unternehmensberatung zählen überregional bekannte Häuser wie die Uniklinik Köln, die Rems-Muhr-Kliniken oder das Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart und viele weitere. Als Mitglied des Deutschen Vereins für Krankenhaus-Controlling (DVKC) trägt die REDCOM Unternehmensberatung zum Innovationsgewinn bei und fördert den Austausch mit Einrichtungen und Verbänden des Gesundheitswesens.

Die REDCOM Unternehmensberatung im Gesundheitswesen GmbH mit Sitz in Mannheim ist seit 2002 im Bereich Krankenhaus-Controlling tätig. Ein besonderer Schwerpunkt des Unternehmens mit seinem interdisziplinären Team aus 20 Mitarbeitern liegt auf der Entwicklung und Pflege von Controlling-Systemen.
Zu den Kunden der REDCOM Unternehmensberatung zählen überregional bekannte Häuser wie die Uniklinik Köln, die Rems-Muhr-Kliniken oder das Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart und viele weitere. Als Mitglied des Deutschen Vereins für Krankenhaus-Controlling (DVKC) trägt die REDCOM Unternehmensberatung zum Innovationsgewinn bei und fördert den Austausch mit Einrichtungen und Verbänden des Gesundheitswesens.
REDCOM Unternehmensberatung im Gesundheitswesen GmbH
Jens Miedke
Karl-Ludwig-Straße 23
68165 Mannheim
+49 621 762 11 67 0

http://www.redcom-online.de
jens.miedke@redcom-online.de

Pressekontakt:
nes media GmbH
Markus Kohlmeyer
Im Brühl 24a
67125 Dannstadt
info@nes-media.de
+49 6231 7244
http://www.nes-media.de

Pressemitteilungen

Medizincontrolling mit REDCOM

Krankenhäuser, die im Wettbewerb bestehen wollen, müssen wirtschaftlich arbeiten. Das heißt, alle erbrachten Leistungen in Erlöse umsetzen. Gar nicht so einfach, wenn stets neue Gesetze und Richtlinien eingeführt werden, und auch die Konkurrenz nicht zu unterschätzen ist. Viele Krankenhäuser profitieren von der Zusammenarbeit mit der REDCOM Medizincontrolling aus Mannheim.

Möglichst schnell Wirtschaftlichkeitsreserven mobilisieren – das ist die Devise, will ein Krankenhaus auch künftig profitabel bleiben. „Wir beobachten, dass im Rahmen der DRG-Kodierung die Erlöspotenziale durch Rightcoding immer noch oft unterschätzt und längst nicht voll ausgeschöpft werden“, berichtet Björn Dettmar, einer der beiden Geschäftsführer der REDCOM Medizincontrolling „Erfahrungswerte weisen durchschnittlich ein Mehrerlös Potential von ca.1-3% aus – dies in Abhängigkeit von der Größe des Hauses und dessen Kodierqualität.“ Hierbei leistet die REDCOM Medizincontrolling GmbH wertvolle Dienste, denn das Unternehmen verfügt über langjährige Erfahrungen im Bereich DRG-Kodierung und MDK-Management. Seit mehreren Jahren ist die REDCOM Medizincontrolling im Bereich Medizincontrolling tätig und beschäftigt derzeit 20 Mitarbeiter u. a. aus den Bereichen Medizin, Betriebswirtschaft, Gesundheitsökonomie, medizinische Informatik und Dokumentation. Die REDCOM Medizincontrolling ist zudem ein gefragter Ansprechpartner auf Fachmessen und Foren wie dem DRG Forum.

Medizincontrolling mit Mehrwert

Krankenhäuser, die ihr Medizincontrolling in die bewährten Hände der REDCOM Medizincontrolling geben, entlasten ihre hauseigenen administrativen und ärztlichen Mitarbeiter. Während sich diese auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren können, kümmert sich das Team der REDCOM Medizincontrolling um Kodierrevisionen, primäre Verschlüsselung, MDK-Management und überprüft die Kodierqualität. Obendrein bietet REDCOM Medizincontrolling bei Bedarf interne Schulungen vor Ort an. „Der Nutzen: kürzere Bearbeitungsdauer und Forderungslaufzeiten, eine verbesserte MDK-Bilanz sowie die Umwandlung von Fixkosten in variable Kosten“, fasst REDCOM-Geschäftsführer Björn Dettmar die Vorteile des Medizincontrollings zusammen.

Die REDCOM Medizincontrolling GmbH mit Sitz in Mannheim ist seit mehreren Jahren im Bereich Medizincontrolling für Krankenhäuser tätig. Ein besonderer Schwerpunkt des Unternehmens mit seinem interdisziplinären Team aus derzeit 20 Mitarbeitern liegt auf der DRG-Kodierung und dem MDK-Management. Zu den Kunden zählen überregional bekannte Häuser wie z.B. die Uniklinik Köln, das Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart und viele weitere.
Die REDCOM Medizincontrolling GmbH mit Sitz in Mannheim ist seit mehreren Jahren im Bereich Medizincontrolling für Krankenhäuser tätig. Ein besonderer Schwerpunkt des Unternehmens mit seinem interdisziplinären Team aus derzeit 20 Mitarbeitern liegt auf der DRG-Kodierung und dem MDK-Management. Zu den Kunden zählen überregional bekannte Häuser wie z.B. die Uniklinik Köln, das Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart und viele weitere.
REDCOM Medizincontrolling GmbH
Cornelia Eicher
Karl-Ludwig-Straße 23
68165 Mannheim
+49 621 762 11 67 0

http://www.redcom-online.de
cornelia.eicher@redcom-medco.de

Pressekontakt:
nes media GmbH
Markus Kohlmeyer
Im Brühl 24a
67125 Dannstadt
info@nes-media.de
+49 6231 7244
http://www.nes-media.de