Tag Archives: Garmisch

Pressemitteilungen

Das Geheimnis der bosnischen Pyramiden

Das Geheimnis der bosnischen Pyramiden

(Mynewsdesk) Wir präsentieren eine Vortragsreihe mit Semir Osmanagich, dem Entdecker der Bosnischen Pyramiden. Der Vortrag ist auf Englisch mit deutscher Synchronübersetzung. Erfahren Sie die Geschichte der Entdeckung der bosnischen Pyramiden und den aktuellen Stand der Ausgrabungen.Tauchen Sie ein in eine Welt der Grenzwissenschaften und erfahren Sie mehr über den Zauber der Pyramiden überall auf der Welt.

Zusätzlich gibt es einen Kurzvortrag von Rosina Kaiser über Reisen nach Bosnien mit Besichtigung der Pyramiden und dem Tal der Kugeln und ein interessantes Rahmenprogramm.

Samstag, den 02.03.2019 in Augsburg

Sonntag, den 03.03.2019 in Garmisch

Montag, den 04.03.2019 in Ottobrunn

Mittwoch, den 06.03.2019 in Karlsfeld

Tickets seit 10.12.2019 über Xing Tickets

The secret of the bosnian pyramids.

Lecture by Semir Osmanagich, who discovered the bosnian pyramids. The lecture is in english with german translation. Get into touch with the bosnian pyramids and the state of excavatian. Dive into a world of esoteric sience and discover the spell of pyramids all around the world. With an additional speech from Rosina Kaiser about travelling to bosnia including the pyramids and the valley of bowls. With additional Framework.

Pressetickets auf Anfrage. In Augsburg ist für Samstag, den 02.03.2019 für 14:00 eine Pressekonferenz geplant. Akkreditierung erforderlich. Anfragen an: jm@newearthpublishing.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im New Earth Publishing

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/fqxipp

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/das-geheimnis-der-bosnischen-pyramiden-88581

New Earth Publishing erstellt Schulungsunterlagen: http://www.schulbuch.website/ für kaufmännische Software, Consulting und Unternehmensberatung. Unsere Schulungsunterlagen sind aus Sicht eines Anwenders erstellt und vermitteln mit praxisnahen Beispielen den roten Faden für das jeweilige Programm. Auf Wunsch individuell mit Ihrem Branding.

Firmenkontakt
New Earth Publishing
Jörg Merk
Allacher Str. 1
85757 Karlsfeld

jm@newearthpublishing.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/das-geheimnis-der-bosnischen-pyramiden-88581

Pressekontakt
New Earth Publishing
Jörg Merk
Allacher Str. 1
85757 Karlsfeld

jm@newearthpublishing.de
http://shortpr.com/fqxipp

Pressemitteilungen

Auf in den Schnee: Zehn Top-Skigebiete in Deutschland!

Auf in den Schnee: Zehn Top-Skigebiete in Deutschland!

(Mynewsdesk) Längst geht es auf den deutschen Skipisten und Loipen wieder hoch her. Gerade in den Skigebieten herrscht zu Jahresbeginn reichlich Trubel, die Skilifte laufen vielerorts auf Hochtouren. Besonders bei Kurzurlaubern sind Reisen im Winter sehr beliebt. Denn schneereiche Regionen laden auch kurzfristig zu abwechslungsreichen Reisen in großartiger Natur ein. Die Deutschland-Spezialisten von Kurzurlaub.de stellen zehn Top-Skigebiete vor.

Nebelhorn (Oberstdorf)

Unter dem 2.224 Meter hohen Gipfel des Nebelhorns erstrecken sich insgesamt 13 Kilometer an Skipisten, darunter Deutschlands längste Talabfahrt mit einer Länge von insgesamt 7,5 Kilometern. Ob Skipisten, Langlaufloipen, Natur-Rodelbahn, Eisstadion oder Sprungschanzen – für Winterfans bleibt wohl kaum ein Wunsch unerfüllt. Selbst die wagemutigen Snowboarder finden an der Bergstation Höfatsblick ihr Glück. Dazu sorgen kulinarischen Highlights und faszinierenden Gipfelblicke für unvergessliche Momente.

Garmisch-Classic

Hausberg, Kreuzeck und Alpspitze fasst man als Skigebiet Garmisch-Classic zusammen. Dazu gehören 40 Pistenkilometer und vier beschneite Talabfahrten. Anfänger wählen am liebsten den Hausberg. Von der Alpspitze wagen sich hingegen Skifahrer unterschiedlichsten Niveaus hinab. Profis messen sich auf der Kandahar-Piste. Wer in Garmisch-Partenkirchen ist, sollte aber auch den Besuch der Zugspitze nicht verpassen. Der höchste Berg Deutschlands und das dazugehörige Skigebiet sind mit einer topmodernen Seilbahn erreichbar.

Winklmoosalm (Reit im Winkl)

Auch die Winklmoosalm im Chiemgau, genauer gesagt in Reit im Winkl, ist sehr gefragt. Von München aus benötigen Reisende mit dem Auto etwas mehr als eine Stunde, um das Skigebiet zu erreichen. Dort angelangt bekommen besonders Pisten-Neulinge und Kinder eine Menge geboten. Denn die Region eignet sich mit den blau markierten „leichten“ Abfahrten bestens für Anfänger. Insgesamt dürfen sich die Reisenden in diesem Skigebiet auf zwölf Kilometer mit präparierten Pisten aller Schwierigkeitsstufen freuen.

Spitzingsee-Tegernsee (Oberbayern)

Im Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee kommen Anfänger und Profis auf ihre Kosten. Sieben Schlepp- und drei Sessellifte stehen zur Verfügung. Beschneiungsanlagen sorgen während der Ski-Saison für eine große Schneesicherheit. Der Roßkopfabfahrt sagt man nach, dass sie zwar kurz, aber besonders anspruchsvoll sei. Eine Strecke mit Anspruch kann aber auch auf der schwarzen Grünseeabfahrt genossen werden. In der Szene der Snowboarder ist das Skigebiet Spitzingsee ebenfalls ein beliebtes Ziel. Hier befindet sich einer der besten Snowparks Deutschlands.

Sudelfeld (Oberbayern)

Das Sudelfeld oberhalb von Bayrischzell sorgt auf über 40 Hektar für Pistenspaß. Dazu tragen auch die modernen Beschneiungsanlagen bei. Die Abfahrten können mit Hilfe der modernen Achter- und Sechser-Sesselbahnen mit Kindersicherung, Sitzheizung und Wetterschutzhauben erreicht werden. Die Freestyler und Snowboarder toben sich im ortseigenen Snowpark oder beim Freeridecross aus. Ebenfalls im Skigebiet zu finden: der Wintererlebnispark Bayrischzell und das „SNUKI-Kinderland“.

Oberjoch (Bad Hindelang)

Im Oberjoch wird bis in die Nacht Ski gefahren. Auch deshalb ist das Skigebiet sehr beliebt. Das Nachtskifahren findet immer von 17.30 bis 21 Uhr am Idealhanglift und der Iselerbahn statt. Im Anschluss wird am Idealhanglift am Lagerfeuer mit Glühwein bis in die Nacht gefeiert. Beschneiungsanlagen sorgen auf den über 30 Pistenkilometern für Schneesicherheit. Die meisten Strecken sind rot markiert. Anfänger beginnen aber besser mit den blau markierten Abfahrten. Die Gegend gilt zudem als Paradies für Wanderer.

Feldberg (Schwarzwald)

Der Feldberg ist ein großartiges Skigebiet. Dazu steht hier die Trendsportart Snowkiting hoch im Kurs. Notwendig dafür ist ein geeigneter Zugdrachen. Die freien und windigen Flächen der Region sorgen dann für die passenden äußeren Umstände. Übrigens können mit einem Skipass gleich 38 Lifte und 63 Kilometer Piste genutzt werden – denn zum Liftverbund Feldberg gehören auch die Reviere Altglashütten, Belchenbahn, Menzenschwand, Muggenbrunn, Notschrei, Todtnauberg und Stollenbach. Einige Kilometer der Abfahrten werden künstlich beschneit.

Großer Arber (Bayerischer Wald)

Der Große Aber ist mit 1.456 Metern die höchste Erhebung im Bayerischen Wald. Vom Gipfel aus blicken die Besucher bei gutem Wetter bis zum Kleinen Arber, manchmal sogar bis zu den Alpen. Das Skigebiet Großer Arber glänzt mit einer Sechser-Gondelbahn, Sesselbahnen, Schleppliften, der Rodelbahn mit Flutlicht und dem ArBär Kinderland. Vier Langlaufzentren und die 50 Kilometer langen Wanderwege runden das Wintervergnügen – dem durchaus Aprés-Ski-Partys folgen können – ab.

Fichtelberg (Oberwiesenthal)

In Sachsen trumpft das Skigebiet Fichtelberg-Oberwiesenthal auf. Hier stehen 16 Pisten-Kilometer zur Verfügung. Die Skiurlauber können auf dem Fichtelberg und dem Kleinen Fichtelberg zwischen zehn Pisten mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad wählen. Moderne Beschneiungsanlagen helfen im Wintersportgebiet aus, wenn Frau Holle streikt. Wer herunterfahren will, muss vorher aufsteigen. Die Fahrt zum Gipfel ist am Fichtelberg eine ganz besondere. Die Schwebebahn ist die älteste ihrer Art in Deutschland.

Winterberg (Sauerland)

Der Verbund Skiliftkarussell Winterberg wartet mit 34 Abfahrten auf. Davon eignen sich 14 Kilometer für Ungeübte, zwölf Kilometer für die Fortgeschrittenen und 1,5 Kilometer für absolute Könner. Wer lieber auf Kufen statt auf Brettern unterwegs ist, hat im Skiliftkarussell Winterberg gleich zwei Gelegenheiten, die Berge hinab zu rodeln – und zwar auf den Rodelabfahrten in Herrloh und am Bremberg. Übrigens lohnt sich auch ein Abstecher zur Skihütte und Schirmbar Alm Salettl. Hier wird freitags und samstags immer bis 24 Uhr zünftig gefeiert.

Skiurlaub bei Kurzurlaub.de im Überblick: www.kurzurlaub.de/skiurlaub.html.

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/8to2ba

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/auf-in-den-schnee-zehn-top-skigebiete-in-deutschland-37650

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat.

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/auf-in-den-schnee-zehn-top-skigebiete-in-deutschland-37650

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/8to2ba

Pressemitteilungen

Schloss Elmau Retreat – Luxury Suites & Spa

Eröffnung eines zweiten Hotels in Schloss Elmau am 21. März 2015

Schloss Elmau Retreat - Luxury Suites & Spa

Schloss Elmau Retreat

München/Elmau, 20. Oktober 2014 – Über neun Jahre ist es her, genauer gesagt am 7. August 2005, als ein Brand zwei Drittel des denkmalgeschützten Schloss Elmau am Fuße des Wettersteingebirges zwischen Garmisch und Mittenwald zerstörte. Was für andere der Anfang vom Ende bedeutet hätte, war für den Schlossherrn Dietmar Mueller-Elmau der Start in die Zukunft. In weniger als zwei Jahren baute er Schloss Elmau mit 115 Zimmern, zwei getrennten Spas für Familien und Erwachsene, einem Konzertsaal, einer eigenen Buchhandlung und Bibliothek sowie mehreren Restaurants wieder auf. Seine Vision: Jeder Gast soll sich nach seinen Wünschen wohlfühlen. Der Ruhesuchende kann Stille genießen – und wenn ihm danach ist, kann er sich unter die Familien mischen, die sich auf Schloss Elmau zum Multi-Generations-Urlaub treffen. Die Räume, die Dietmar Mueller-Elmau hierzu geschaffen hat sind großzügig, individuell eingerichtet und verbreiten ein Wohlgefühl.

Schloss Elmau Retreat – ein neues Hotel im Hotel ab 21. März 2015

Noch während Dietmar Mueller-Elmau sein Schloss wieder aufbaute, begann er mit der Planung des Schloss Elmau Retreat – Luxury Suites & Spa, um der Größe des Konzertsaales in Zukunft eine entsprechend höhere Zahl an Zimmern entgegenzusetzen. Dass dies nicht zu Lasten der 2007 gerade gewonnenen Großzügigkeit von Schloss Elmau gehen sollte, lag für ihn auf der Hand. „Das Schloss Elmau Retreat wird nicht nur über 47 großzügige Suiten, sondern auch über zwei Restaurants und Lounges mit offenen Kaminen, einer Bibliothek und Terrassen, einen Yoga Pavillon sowie über ein gleichermaßen hochwertiges Spa für Erwachsene, Damen und Familien verfügen“, beschreibt Mueller-Elmau sein neues Hotel, das am 21. März 2015 nur 150 Meter westlich des Schlosses eröffnen wird.

Eine völlig neue Dimension von Geborgenheit und Freiheit eint die zwei Fünf-Sterne-Superior Hotels in einem, und wer ab dem 21. März 2015 Gast in Schloss Elmau ist, hat die Wahl zwischen verschiedenen Zimmern und Suiten sowie den verschiedensten Restaurants, Spas, Lounges und Bibliotheken beider Hotels. Gäste von Schloss Elmau – Luxury Spa, Retreat & Cultural Hideaway können unabhängig von der Wahl eines Hotels alle Angebote des jeweils anderen nutzen. Damit bleibt Dietmar Mueller-Elmau seinem Credo treu, jedem Gast die Art von Urlaub zu ermöglichen, die er für sich persönlich wählt.

Kultur, Kulinarik, Natur und Wohlbefinden

„Elmau“, wie das Schloss von Stammgästen kurz genannt wird, war und ist mit seinen Kammermusikveranstaltungen, Jazzkonzerten, Lesungen und Klavierkonzerten ein Zentrum kulturellen Austauschs. Doch gibt es mehr zu entdecken: Kulinarik, Wellness, Wandern, Schwimmen, Fitness und Natur haben denselben Stellenwert wie die vielfältigen kulturellen Veranstaltungen eingenommen. Dies brachte ihm viel Lob ein, und in den Jahren nach der Wiedereröffnung wurde Schloss Elmau vielfach unter die besten Hotels der Welt gewählt.

Zeit – der wahre Luxus im 21. Jahrhundert

Dass sich Luxus nicht über goldene Wasserhähne definiert, weiß der weitgereiste Unternehmer, Architekt und Visionär nur zu gut: „Menschen suchen Erlebnisse, Emotionen, Wissen und Werte. Die Zeit, die sie mit ihrer Familie intensiv verbringen können, ist das höchste Gut“, davon ist Dietmar Mueller-Elmau überzeugt, und war mit seiner Vision dem Trend der letzten Jahre bereits voraus. „Wer heute viel arbeitet, sucht in seinem Urlaub nach unvergesslichen Momenten, von denen er noch lange, wenn nicht sein ganzes Leben lang, zehrt.“

G7-Gipfel 2015 – der Ritterschlag für Schloss Elmau

Mit dem Bau des Schloss Elmau Retreat hat sich eine weitere Tür geöffnet: 2014 fiel die Entscheidung von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, die Staats- und Regierungschefs aus den USA, Großbritannien, Frankreich, Italien, Kanada und Japan zum G7-Gipfel 2015 nach Schloss Elmau einzuladen. „Ich betrachte die Entscheidung als eine große Auszeichnung – nicht nur für Schloss Elmau als Hotel, sondern auch für sein kulturgeschichtlich bedeutsames und politisches Engagement“, sagt Dietmar Mueller-Elmau nicht ohne Stolz. „Die wunderschöne Lage und großzügige Architektur inmitten unberührter Natur bieten ideale Bedingungen für vertrauensvolle Gespräche und werden die Teilnehmer begeistern.“ Aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen werden vom 22. Mai bis zum 11. Juni 2015 ausnahmsweise keine Buchungen von Feriengästen entgegengenommen, danach gehört Schloss Elmau wieder all jenen, für die es gemacht wurde: Reisende, die einen besonderen Ort suchen.

SCHLOSS ELMAU liegt 100 km südlich von München und 1.000 Meter über dem Meer im vielleicht schönsten Tal der Alpen. Es wurde 1916 von dem Philosophen Dr. Johannes Müller als kulturelle Begegnungsstätte erbaut, 2005 nach einem Großbrand weitgehend abgerissen, 2006-2007 von seinem Enkel Dietmar Mueller-Elmau als Luxury Spa & Cultural Hideaway und Mitglied der Leading Hotels of the World mit anspruchsvoller Architektur wiederaufgebaut und seither vielfach als eines der weltbesten Hotels ausgezeichnet. Ab 21. März 2015 wird das Angebot durch das Schloss Elmau Retreat, ein weiteres Fünf-Sterne-Superior Hotel mit 47 Suiten, zwei Restaurants und Lounges, Bibliothek und Terrasse sowie einen Spa mit Yoga Pavillon erweitert. Schloss Elmau bietet reisenden Ästheten heute ultimativ zeitgemäße Spa-Kultur und darüber hinaus ein kulturgeschichtlich bedeutsames und weltweit einzigartiges Kulturprogramm mit einigen der berühmtesten Künstler unserer Zeit.

Firmenkontakt
Schloss Elmau Retreat – Luxury Suites & Spa
Kristina Lacks
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 10
+49 (0)89 130 121 77
klacks@prco.com
http://www.prco.com/de

Pressekontakt
PRCo Germany GmbH
Kristina Lacks
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 10
+49 (0)89 130 121 77
klacks@prco.com
http://www.prco.com/de

Pressemitteilungen

Aiwanger: Wir sind bereit für die kommenden fünf Landtagsjahre

Einladung zur Pressekonferenz: Klausurtagung der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion am 10. und 11. Oktober in Garmisch-Partenkirchen

(ddp direct) Sehr geehrte Damen und Herren Medienvertreter,

die FREIE WÄHLER Landtagsfraktion trifft sich am 10. und 11. Oktober 2013 zu ihrer Klausurtagung in Garmisch-Partenkirchen. Zu Beginn der neuen Legislaturperiode gibt es für die 19 Abgeordneten einige strategische Entscheidungen zu treffen. Es gilt, alle Ausschüsse des Landtags zu besetzen sowie die verschiedenen Sprecherfunktionen der Fraktion auf die Abgeordneten zu verteilen. Vorsitzender Hubert Aiwanger ist zuversichtlich: „Wir haben kompetente und in den verschiedensten Bereichen qualifizierte Kollegen. Zudem haben 16 von uns bereits fünf Jahre Landtagserfahrung.“ Die Marschroute ist für Aiwanger klar: „Wir müssen die CSU-Alleinregierung mit guten Ideen auf Trab bringen.“

Die Fraktion will sich deshalb auch über die Themen verständigen, die sie im Landtag bald auf die Tagesordnung bringen will. Eines davon wird die Wahlfreiheit zwischen acht- und neunjährigem Gymnasium sein, kündigt Aiwanger an. Und ein weiteres Thema ist für ihn vordinglich: „Der Mittelstand muss noch mehr politische Wertschätzung durch die Staatsregierung erfahren.“

Weitere Themen der Klausur werden die Zukunft der Bayerischen Alpenregion und die Olympiabewerbung Münchens für 2022 sein, erläutert Florian Streibl, Parlamentarischer Geschäftsführer und Abgeordneter aus Oberammergau. „Der Erhalt der Kulturlandschaft ebenso wie der Tourismus stellen für unsere Heimat zunehmend eine Herausforderung dar. Die Politik ist dort gefordert, die Weichen für die Zukunft zu stellen.“

Zur Pressekonferenz laden wir Sie herzlich ein:

Freitag, 11. Oktober 2013, um 12.30 Uhr
Eibsee-Hotel, Am Eibsee 1 – 3,
82491 Grainau bei Garmisch-Partenkirchen

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und über Ihre Berichterstattung.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/gn1v8q

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/politik/aiwanger-wir-sind-bereit-fuer-die-kommenden-fuenf-landtagsjahre-45246

Bei der Landtagswahl am 15. September 2013 gelang den FREIEN WÄHLERN mit einem Stimmenanteil von 9,0 Prozent zum zweiten Mal der Einzug ins bayerische Landesparlament. Mit 19 Abgeordneten stellen sie – wie in der vorherigen Legislaturperiode – die drittstärkste Fraktion im Bayerischen Landtag.

Die Fraktion besteht aus einer guten Mischung von erfahrenen Kommunalpolitikern und Vertretern unterschiedlicher Berufe. Damit ist in der bayerischen Landespolitik frischer Wind genauso garantiert wie Sachkompetenz und Kontinuität.

Die FREIEN WÄHLER sind zudem eine große Bürgerbewegung. Ideologische Konzepte sind ihnen fremd. Bei der politischen Arbeit stehen pragmatische Überlegungen im Mittelpunkt. Schwerpunktthemen sind Regionalität, Bildung und Hochschule, Mittelstand und Handwerk, erneuerbare Energien und Landwirtschaft sowie kommunale Angelegenheiten.

Das höchste Entscheidungsgremium der Fraktion ist die Fraktionsversammlung. Hier werden die wichtigsten politischen Fragen diskutiert und abgestimmt. Fraktionsvorsitzender ist Hubert Aiwanger. Zu stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden wurden die Abgeordneten Ulrike Müller, Dr. Karl Vetter und Thorsten Glauber gewählt. Florian Streibl bekleidet das Amt des Parlamentarischen Geschäftsführers.

Kontakt:
FREIE WÄHLER Landtagsfraktion
Dirk Oberjasper
Maximilianeum, Max-Planck-Straße 1
81627 München
089/ 4126 – 2941
Dirk.Oberjasper@FW-Landtag.de
www.fw-landtag.de

Pressemitteilungen

KEEN und Respect the Mountains weiten Envirotrek-Serie aus – Erst aufräumen und dann Spaß haben in der Natur

Große Müllsammelaktion mit abenteuerlichen Outdooraktivitäten in sieben europäischen Naturregionen

Die Outdoor-Marke KEEN führt gemeinsam mit der Nonprofit-Organisation „Respect the Mountains“ zum vierten Mal eine Müllsammelaktion in europäischen Alpen- und Naturgebieten durch. Wichtiger Bestandteil dieser „Envirotrek“-Initiative – das Wort setzt sich zusammen aus Environment und Trekking – ist neben der Aufräumarbeit und dem engagierten Beitrag für die Natur auch das gemeinsame Erlebnis für Jung und Alt bei zahlreichen spannenden Outdooraktivitäten, wie Klettern, Raften, Kanufahren, Bogenschießen oder Mountainbiking.

Erstmals ist in diesem Sommer auch Großbritannien bei den insgesamt sieben europäischen Clean-ups dabei. Und wer zur Zeit seines Lokaltermins im Urlaub ist, findet ganz bestimmt eine Alternative an einem anderen Ort: Schoorl (Holland, 24.6.), Simmerath-Einruhr/Eifel (Deutschland, 30.06.), Schauinsland/Schwarzwald (Deutschland, 21.07.), Mayrhofen (Österreich, 25.07.), Garmisch-Partenkirchen (Deutschland, 29.07.), Samoëns (Frankreich, 2.8.) und Peak District (England, 5.8.).

Pro Envirotrek-Event können bis zu 80 Personen mitmachen. Los geht“s um 10.00 Uhr mit dem Müllsammeln auf Wanderwegen, Wiesen, Bächen und Seeufern. Zur
Belohnung und Stärkung gibt“s mittags ein leckeres Barbecue und tolle Preise von KEEN für die originellsten Fundstücke. Von 13.30 bis 16.00 Uhr ist dann jede Menge Spaß bei den gemeinsamen Outdoor-Aktivitäten angesagt.

Allein im letzten Jahr wurden in vier europäischen Ländern in 445 Arbeitsstunden rund 500 Kilogramm Müll eingesammelt. Neben jeder Menge leeren Getränkedosen und Plastikverpackungen zählten auch Autoreifen und sogar eine Waschmaschine oder ein Bett zu den kuriosen Fundstücken.

Etwa 100 Millionen Besucher pro Jahr hinterlassen in den europäischen Gebirgs-regionen Spuren und stellen eine gewaltige Herausforderung für den Erhalt der Natur dar. Um die Öffentlichkeit für diese Problematik zu sensibilisieren, wurden die Envirotreks ins Leben gerufen. Sie führen gemeinnützige Institutionen, engagierte Unternehmen, lokale Verbände und Firmen sowie Urlauber und Ortsansässige zusammen. Gemeinsam wird ein Beitrag für den Umweltschutz geleistet aber auch ein aktives Outdoor-Erlebnis gefördert.

Wer bei einem Clean-up dabei sein möchte, kann gegen eine Teilnahmegebühr von zehn Euro oder gegen Vorlage eines Kaufbelegs von kürzlich erworbenen KEEN-Schuhen mitmachen, Kinder bis 12 Jahre zahlen nichts. Anmeldungen, Detailinformationen und das Video von der letztjährigen Veranstaltung unter:
http://www.keenfootwear.com/de/de/envirotrek/

Envirotreks auf einen Blick:
Termine:
24.06.2012 Schoorl, Holland
30.06.2012 Simmerath-Einruhr (Eifel), Deutschland
21.07.2012 Schauinsland (Schwarzwald), Deutschland
25.07.2012 Mayrhofen, Österreich
29.07.2012 Garmisch-Partenkirchen, Deutschland
02.08.2012 Samoëns, Frankreich
05.08.2012 Bamford (Peak District), England

Ablauf:
10.00 Uhr Ankunft der Teilnehmer, Einteilung in Gruppen und
Aushändigung der Arbeitsmaterialien (Müllsäcke, Handschuhe etc.)
10.30 Uhr Start des Clean-ups
12.30 Uhr Barbecue-Lunch
13.15 Uhr Preisverleihung von KEEN-Schuhen für den originellsten Müllfund
13.30 Uhr Beginn der verschiedenen Outdooraktivitäten
16.00 Uhr Veranstaltungsende und Übergabe der Goodie-Bags

Anmeldung:
Das Online-Anmeldeformular gibt“s unter: http://www.keenfootwear.com/de/de/envirotrek/
Wer ohne vorherige Anmeldung einfach spontan vorbeikommen möchte, riskiert eventuell, dass die Veranstaltung bereits ausgebucht ist. Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 80 Personen.

Teilnahmegebühr:
Die Teilnahme kostet 10 Euro und ist vor Ort zu bezahlen. Darin beinhaltet ist auch ein T-Shirt, ein kleines Goodie-Bag und das BBQ. Wer einen Kaufbeleg über ein ab 1. Juni 2012 erworbenes Paar KEEN-Schuhe vorlegen kann, nimmt kostenlos teil. Kinder bis 12 Jahre zahlen ebenfalls nichts.

Outdoor-Aktivitäten:
Je nach Region werden unterschiedliche Aktivitäten angeboten, zum Beispiel Mountainbiking, Kanu oder Kajak fahren, Rafting, Geocaching, Klettern, Schluchtüberquerung, Rollertalfahrt etc.

Empfehlung:
Jeder Teilnehmer sollte robuste Schuhe tragen sowie ausreichend Trinkwasser und Sonnenschutz mitnehmen. Kinder können nur in Begleitung eines Erwachsenen teilnehmen.

Foto- und Textmaterial steht unter www.wp-publipress.de im KEEN-Pressezentrum zum Download zur Verfügung.
Über KEEN:
KEEN Inc. (Portland/Oregon), Hersteller von Schuhen, Socken und Taschen, ist eine Outdoor-Marke mit innovativen, hybriden Produkten, die Outdoor-Enthusiasten zum Führen eines aktiven Lebensstils inspirieren. Bekannt wurde das 2003 gegründete Unternehmen durch seine Newport Outdoorsandale mit der patentierten Zehenschutz-Technologie. Aufbauend auf diesen großen Erfolg hat KEEN mittlerweile eine Vielzahl von Outdoor- und Freizeit-Produkten entwickelt. KEEN ist bestrebt im Hinblick auf Integrität, soziales und ökologisches Verantwortungsbewusstsein eine wegweisende Position einzunehmen und gleichzeitig eine lebendige, integrative Community für jegliche Art von Outdoor begeisterten Menschen zu fördern. Durch die in 2005 ins Leben gerufene Initiative Hybrid.Care unterstützt KEEN eine Vielzahl an Hilfs- und Umweltschutzorganisationen rund um den Globus, wie z.B. die ‚European Outdoor Conservation Association‘ (EOCA) oder Respect the Mountains. 2010 wurde das Unternehmen vom amerikanischen Outside Magazin auf die Liste der „America’s Best Places to Work“ gesetzt. Mit der in 2011 gestarteten „Playtime is back!“-Kampagne (www.keenfootwear.com/playtime) ruft KEEN zu mehr Bewegung und Spaß im Freien auf und animiert Erwachsene dazu, täglich kleine spielerische Auszeiten zu nehmen, um neue Energie zu tanken. Das KEEN-Vertriebsnetz umfasst mittlerweile mehr als 5.000 Händler in über 50 Ländern in Asien, Australien, Kanada, Mittelamerika, Neuseeland, Südamerika und den USA. Den europäischen Markt betreut die KEEN Europe Outdoor BV in Rotterdam.

Über Respect the Mountains:
Respect the Mountains ist eine niederländische Nonprofit-Organisation, die sich für den Erhalt der Natur in den Bergen, insbesondere den Alpen einsetzt. Ziel ist es, die Menschen daran zu erinnern, wie empfindlich die Umwelt ist und Wege des verantwortungsvollen Umgangs mit der Natur aufzuzeigen. Millionen von Touristen besuchen jährlich die europäischen Alpen – vor allem in der Wintersaison. Respect the Mountains möchte den Bergsportlern zeigen, dass es ganz einfach ist, die Auswirkungen des Alpentourismus zu verringern und so einerseits sicherzustellen, dass die Natur erhalten bleibt und andererseits Wirtschaftswachstum zu erzielen. So werden auch zukünftige Generationen in den Bergen arbeiten, sie genießen, sich in ihnen erholen, sportlich betätigen oder sie für inspirierende Abenteuer nutzen können. Let’s keep our playground clean!
KEEN Europe Outdoor B.V.
Nol Gerritse
Lloydstraat 62
3024 EA Rotterdam
+31 10 22 11 444

http://www.keenfootwear.com
keen@wp-publipress.de

Pressekontakt:
W&P PUBLIPRESS GmbH
Sylvia König
Alte Landstraße 12-14
85521 Ottobrunn
keen@wp-publipress.de
089-660396-6
http://www.wp-publipress.de