Tag Archives: geschaeftsideen

Pressemitteilungen

Jetzt für die Dritte Technology-Fight-Night anmelden: Erfolgsgeschichte junger Unternehmen geht weiter

Jetzt für die Dritte Technology-Fight-Night anmelden:  Erfolgsgeschichte junger Unternehmen geht weiter

(Mynewsdesk) Jena, 9. Oktober 2018 – Am 22. November findet das Erfolgsformat Technology-Fight-Night (TFN) aus der Technologiestadt Jena bereits zum dritten Mal statt. Hochkarätige Startup-Unternehmen aus ganz Deutschland stellen sich der namhaften Jury im erfrischenden Pecha Kucha-Format mit Boxkampf-Feeling. Die Gewinner erwarten Preise im Gesamtwert von 34.000 Euro. Veranstaltet wird der Fight von den Unternehmen ART-KON-TOR, TechnologieContor und Tower PR.

Am 22. November öffnet sich endlich wieder der Ring für junge, innovative Unternehmen in der bisher immer ausverkauften Art-Kon-Tor-Arena. Den Rahmen bietet ein Pitch im Pecha Kucha-Format. Viele Folien in maximal fünf Minuten sollen mit knackigen Aussagen potenzielle Kooperationspartner, Investoren und Kunden überzeugen sowie nicht zuletzt die Jury, bestehend aus hochkarätigen Business Angels und Investoren. Bevor die Startups in den Ring steigen, werden sie in Workshops von erfahrenen Coaches trainiert, um eine unschlagbare Präsentation ihrer Geschäftsidee vorzubereiten.

Dem „TFN-Champion 2018“ sowie den Zweit- und Drittplatzierten erwartet ein professionelles Paket zum Durchstarten aus den Bereichen Strategieberatung (TechnologieContor), Marketing- und PR-Betreuung (ART-KON-TOR, Tower PR), rechtliche Beratung (KPMG, GRUENDEL & Partner) sowie Preisgelder in Höhe von insgesamt 3.500 Euro. Die Preise haben einen Gesamtwert von 34.000 Euro.

Die Teilnehmer der Technology-Fight-Night 2017 starteten 2018 richtig durch, so etwa DenovoMatrix aus Dresden: Zur TFN 2017 handelte es sich noch um ein Forschungsprojekt der TU Dresden. Doch bereits im August 2018 gründeten sie aus und erhielten kurz darauf den Innovationspreis Mitteldeutschland. Das erste Produkt ist die Beschichtung mit Biomaterial von Zellkulturträgern. Dadurch können Stammzellen nun auch im Labor reproduziert und erforscht werden, ohne ihre Eigenschaften zu verändern. Dieses Produkt vertreibt das Unternehmen bereits international. 2019 soll das zweite Produkt folgen.

Heyfair macht Schluss mit der unregelmäßigen und lückenhaften Desinfektion – bisher in Krankenhäusern Ursache Nummer eins für die Verbreitung von Krankheiten. Reibt man jedoch seine Hände mit den farbigen Desinfektionsmitteln von Heyfair ein, sieht man durch eine kurzzeitige Verfärbung sofort, ob man wirklich alle Stellen erwischt hat. Das Desinfektionsmittel wird zurzeit vor allem für Schulungen verwendet, die bspw. in Kliniken regelmäßig durchgeführt werden. Die Gründer setzten die einfache wie geniale Idee, die sie während ihres Studiums an der Weimarer Bauhaus-Universität entwickelt hatten, erfolgreich um und erzielten damit sogar Platz 3 bei den „TOP 50 Start Ups“ 2018. „Die Teilnahme an der Tech-Fight-Night war für uns ein wichtiger Meilenstein, um unsere Idee bekannt zu machen und Unterstützer zu finden. Sonst würden wir heute nicht da stehen, wo wir sind“, so Robert Hellmundt, Gründer von Heyfair.

Den Traum vieler mobiler Menschen erfüllt Arvey mit seinem leistungsstarken und handlichen mobilen Stromgenerator, der mittlerweile auch in Entwicklungsländern und Flüchtlingscamps seine nachhaltige Anwendung findet. Seit der Teilnahme an der Technology-Fight-Night haben die Gründer der Axsol GmbH bereits verschiedene Produkte auf den Markt gebracht und bringen Strom bis in die entlegenste Hütte oder an den schönsten Strand.

Die Anmeldung zur dritten Technology-Fight-Night ist bereits in vollem Gange. Wenige Plätze im und außerhalb des Boxringes sind noch frei.

Ob Startup, Investor oder Gast, sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket:

www.technology-fight-night.de/bewerbung-und-tickets

Für Gäste gibt es bis zum 22.10. das Early-Bird-Ticket.

Auf alle wartet eine spannende Fight Night mit echten Innovationen und außergewöhnlichen Performances aus den Zukunftsbranchen Greentech, Optik, Elektro- oder Medizintechnik, Robotik, Maschinenbau, Automatisierungstechnik, Industrie 4.0, Life Sciences, Mobility oder Sensorik. Freuen Sie sich auf kreativen Austausch und natürlich entsprechender Stärkung für Magen und Geist.

Datum: Donnerstag, 22. November 2018
Ort: ART-KON-TOR, Hainstraße 1, 07745 Jena
Einlass: ab 17.30 Uhr

Honorarfreies Bildmaterial zur Pressemitteilung finden Sie hier: https://www.mynewsdesk.com/de/tower-pr/tag/technology-fight-night

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/yk26qv

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/bio-food/jetzt-fuer-die-dritte-technology-fight-night-anmelden-erfolgsgeschichte-junger-unternehmen-geht-weiter-18995

Über die Veranstalter:

ART-KON-TOR Technology to Market

ART-KON-TOR entwickelt, gestaltet und begleitet Start-Up-Prozesse ganzheitlich oder in einzelnen Stufen von der Idee bis zur Produktentwicklung und Vermarktung. Ob Elevator Pitch-Ideen, Marktanalysen, Awareness-Kampagnen, Coachings oder überzeugende Konzepte für Förderanträge die strategischen Pakete sind punktgenau und zielsicher auf den erfolgreichen Business-Start ausgerichtet. Mit allem, was dazu gehört und die Idee lebendig macht. Denn am Ende zählt nicht die Innovation, sondern der Erfolg am Markt.

TechnologieContor

Das TechnologieContor hilft innovativen Gründern und Wachstumsunternehmen, schnell ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen und das notwendige Kapital zu akquirieren. Markt- und Konkurrenzanalyse, Team Building und Business Development sind genauso wichtig wie Finanzierungskonzept und Investorenansprache. Damit das auch bei Kunden und Investoren ankommt, stehen Präsentationstechniken wie Elevator Pitch und Pecha Kucha gleichermaßen im Fokus wie der professionelle Businessplan und das überzeugende Pitch Deck.

Tower PR

Unter dem Motto Kommunikation wirkt! bietet Tower PR eine Komplettberatung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Unternehmenskommunikation. Mit Medienarbeit unterstützt die Agentur Unternehmensziele von der Gründung, über den Markteintritt bis zur erfolgreichen Internationalisierung und zum Exit oder Börsengang (IPO). Die Kommunikation mit definierten Zielgruppen erfolgt sowohl über klassische als auch Online-Medien. 

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/bio-food/jetzt-fuer-die-dritte-technology-fight-night-anmelden-erfolgsgeschichte-junger-unternehmen-geht-weiter-18995

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/yk26qv

Pressemitteilungen

Investor Days Thüringen bringen innovative Start-ups und Investoren in Erfurt zusammen

Investor Days Thüringen bringen innovative Start-ups und Investoren in Erfurt zusammen

(Mynewsdesk) Erfurt, 14. Juni 2016 – Ein Theater, echte Gründerinnen und Gründer sowie 21 Stories. Das war der 13. Thüringer Elevator Pitch im Rahmen der Investor Days Thüringen im Erfurter Theater. Jeweils in nur drei Minuten mussten die „Pitcher“ das Geschäftsmodell erklären, sich von der Konkurrenz abheben und damit potentielle Investoren überzeugen. Unter dem etablierten Slogan „Idee sucht Kapital – Idee sucht Know-how“ präsentierten am Dienstagabend 21 Jungunternehmer ihre Konzepte und Geschäftsideen. Vier davon wurden mit Preisen ausgezeichnet.

Insgesamt 69 regionale und nationale Jungunternehmen hatten sich mit ihrer Geschäftsidee für eine Teilnahme an den Investor Days beworben. Alle sind auf der Suche nach Investoren, Kooperationspartnern und Netzwerkkontakten. 21 ausgewählte ganz junge innovative Start-ups hatten am Dienstag die Gelegenheit, ihre Ideen und Konzepte in jeweils drei Minuten einem Fachpublikum vorzustellen. Weitere 18 Firmen präsentierten den Gästen ihre Geschäftsideen in einer Innovationsarena.

Zur Begrüßung stimmte Wolfgang Tiefensee, Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, das Publikum zum Thema “Rahmenbedingungen für innovative Gründungen in Thüringen ein. Ihm folgte im Programm der international erfahrene Internet-Pionier, Gründervorbild und erfolgreicher Investor Stephan Schambach.

„Wir haben heute tolle Präsentationen und eine breit besetzte Innovationsarena gesehen. Das zeigt uns welches Potenzial in deutschen Start-Ups, und speziell in jungen, innovativen Thüringer Unternehmen steckt. Alle Teilnehmer profitierten auf unserer Veranstaltung von der Möglichkeit, mit zahlreichen Investoren auf Augenhöhe ins Gespräch zu kommen und zusätzlich zukünftige Geschäftspartner und Multiplikatoren kennenzulernen“, erklärt Christiane Kilian von der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen.

Im Vorfeld der Veranstaltung kamen Experten der Venture Capital-Branche in einem Fachgespräch mit Vertretern der Landesregierung und den Veranstaltern zusammen, um über die Rahmenbedingungen für Finanzierungen in innovative Start-ups zu diskutieren.

Dass in Thüringen neue Wege gegangen werden, zeigte sich ebenfalls in der Publikumsabstimmung. Hier erhielten alle Teilnehmer im Vorfeld einen fiktiven Investitionsbetrag von 500.000 Euro. Dieser konnte in das überzeugendste innovative Start-up im Laufe des Tages investiert werden. Als Sieger standen am Ende des Tages folgende innovative Jungunternehmen fest.

Preis der Ernst&Young GmbH (spezialisierte Beratung im Wert von 2.000 Euro):

Den Preis der Ernst&Young GmbH geht an die NOVUM engineering GmbH.
Das Unternehmen entwickelt kompakte, intelligente Leistungselektronik, die erstmals eine integrierte Echtzeitüberwachung und eine automatische Fehlerkorrektur für Batterien, Solaranlagen und Brennstoffzellensysteme bietet.

Preis der GRUENDEL Rechtsanwälte (Rechtsberatung im Wert von 2.000 Euro):

Den Preis der GRUENDEL Rechtsanwälte erhält die VivoSensMedical GmbH. Das Unternehmen ist ein Medizintechnik Startup, das sich der Frauengesundheit verschrieben hat. Mit dem ersten Produkt hat das Unternehmen eine moderne e-health Lösung entwickelt, die es erstmals ermöglicht, den gesamten weiblichen Zyklus abzubilden und somit den Eisprung und die fruchtbaren Tage präzise zu bestimmen – ideal zur medizinischen Zyklusdiagnostik, Empfängnisoptimierung oder natürlichen Verhütung.

Preis von APROPRO (Projektmanagement im Wert von 2.000 Euro):

Den Preis der APROPRO erhält die R3 Communications GmbH. Das Unternehmen vermarktet eine Technologie zur echtzeitfähigen und hochzuverlässigen drahtlosen Industriekommunikation. Mit dieser Technologie wendet sich das Unternehmen an die Märkte industrieller Automatisierung, Automotive und Aerospace.

Publikumspreis für den besten Pitch von cellulart.tv filmproduktion GbR (Imagefilm):

Den Publikumspreis erhält die Upyama GmbH. Das Unternehmen ist das grüne, regionale Amazon Deutschlands und setzt neue Standards für nachhaltigen Konsum in einer digitalen Welt. Das Unternehmen bietet Spotting-App, Shopping-Marktplatz und Forum in einem und gibt seinen Nutzern die Möglichkeit regional grüne Einkaufsmöglichkeiten und Spots in einem Umkreis von 100km zu finden, vor Ort Produkte & Dienstleistungen zu kaufen oder online zu bestellen.

Zu den Gewinnern der vergangenen Jahre zählen u.a. die Green City Solutions (www.greencitysolutions.de) und die dropnostix GmbH (www.dropnostix.de): Beide Unternehmen haben mit ihren Produktneuheiten erfolgreich am Markt Fuß gefasst und sorgen auch international für Aufmerksamkeit.

Die Investor Days Thüringen 2016 sind eine Initiative der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) mit dem Projekt „ThEx innovativ“ und der beteiligungsmanagement thüringen gmbh (bm|t), die innovative Start-Ups und Wachstumsunternehmen mit potenziellen Geschäftspartnern sowie mit Investoren und Business Angels zusammenbringt. Zwei spannende Tage mit interessanten Projekten, zahlreichen Investoren, einem großen Netzwerk aus Branchenkontakten sowie Entscheidern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik stehen dabei auf dem Programm.

Mehr Informationen zu den Investor Days Thüringen 2016 unter: www.thex.de/innovativ/investor-days .
Honorarfreies Bildmaterial zur Verwendung im Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung finden Sie hier: http://www.mynewsdesk.com/de/tower-pr/latest_media/tag/elevator-pitch

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/aco73m

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/investor-days-thueringen-bringen-innovative-start-ups-und-investoren-in-erfurt-zusammen-64910

Über die ThEx innovativ:
ThEx innovativ ist ein Projekt der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) und wird gefördert vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/investor-days-thueringen-bringen-innovative-start-ups-und-investoren-in-erfurt-zusammen-64910

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/aco73m

Pressemitteilungen

Bühne frei für innovative Geschäftsideen – Investor Days Thüringen bringen Gründer und Investoren in Erfurt zusammen

Bühne frei für innovative Geschäftsideen - Investor Days Thüringen bringen Gründer und Investoren in Erfurt zusammen

(Mynewsdesk) Erfurt, 05. April 2016 – Am 14. und 15. Juni dieses Jahres bieten die Investor Days Thüringen jungen, ambitionierten Unternehmen die Gelegenheit, ihre Geschäftsideen einem großen Publikum vorzustellen. An zwei Tagen treffen die Jung- und Wachstumsunternehmen auf Investoren, Vertreter aus Wirtschaft und Politik sowie auf zahlreiche Branchengrößen. Mit über 500 erwarteten Gästen sind die Investor Days eines der größten Gründer-Events deutschlandweit.

Die Investor Days Thüringen bestehen aus zwei Veranstaltungen: dem „Thüringer Elevator Pitch“ und „Meet the Rising Stars“ am Folgetag. 500 Besucher, darunter mehr als 60 Investoren aus dem In- und Ausland, werden erwartet. Neben den präsentierten Geschäftsideen auf der Bühne und in der Innovationsarena lädt ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm zum Netzwerken ein.

Thüringer Elevator Pitch – „Idee sucht Kapital – Idee sucht Know-how“

Alle Bewerberinnen und Bewerber für den ersten Tag erhalten einen Stand in der Innovationsarena, um sich Investoren und zukünftigen Kooperationspartnern zu präsentieren. 15 ausgewählte Projekte haben die Möglichkeit, ihre Geschäftsmodelle auf der Bühne zu pitchen. In 180 Sekunden muss die Geschäftsidee Publikum und potenzielle Investoren überzeugen. Im Gegenzug erhalten sie kostbare Impulse und zielführendes Feedback durch das Publikum, bestehend aus Investoren und potenziellen Geschäftspartnern. Zusätzlich erhalten die fünf besten Pitcher wertvolle Preise, darunter eine Rechtsberatung durch GRUENDELPARTNER oder ein Beratungspaket durch die Wirtschaftsprüfer von Ernst & Young.

Den exklusiven Rahmen für die Veranstaltung bietet in diesem Jahr die Bühne des Erfurter Theaters.

Meet the Rising Stars – „Erfolge ausbauen – Kooperationen vertiefen“

Der Fokus des zweiten Tages liegt insbesondere auf innovativen Technologieunternehmen in der Wachstumsphase, die auf der Suche nach Kooperationspartnern oder Investoren für eine Anschlussfinanzierung sind. 20 ausgewählte Unternehmen werden in jeweils 10 Minuten potentiellen Investoren präsentiert. Im Anschluss stehen diese in weiteren fünf Minuten Rede und Antwort. Die Präsentationen finden zeitlich gestaffelt in drei Panels, Biotech & Medizin, Wirtschaft 4.0 inkl. IT & Medien und offene Technologien, statt.

Die Start-Ups und Wachstumsunternehmen werden bei den Investor Days einem ausgewählten Kreis internationaler Investoren vorgestellt – neu dabei sind in diesem Jahr neben Frühphaseninvestoren auch weitere Investorengruppen der Bereiche Private Equity, Family Offices und Corporate Venture. Im Vorfeld können sich die Teilnehmer an einem von vier ganztägigen Workshops– unter Anleitung professioneller Coaches auf ihre Aufgabe vorbereiten und sich wertvolle Tipps einholen.

In den vergangenen Jahren präsentierten bereits über 200 Start-Ups und Wachstumsunternehmen ihre Konzepte. Daraus haben sich zahlreiche Unternehmen entwickelt, die auch internationale Erfolge verzeichnen können. Dénes Honus, CEO einer der Vorjahressieger „Green City Solutions“, wurde erst kürzlich in die Forbes-Liste „30 under 30: Social Entrepreneurs“ gewählt. Das Produkt seiner Firma ist ebenfalls erfolgreich – der CityTree sorgt bereits in mehreren europäischen Städten, darunter die Hauptstädte Oslo und Berlin, für saubere Luft und lädt zur Rast ein. Alle Highlights aus dem letzten Jahr gibt es noch einmal im Video unter: http://bit.ly/1U6NniZ.

Die Bewerbung zur Veranstaltung ist für Pitcher noch bis zum 09. Mai 2016 über das Online-Formular möglich und an beiden Tagen kostenfrei. Die Anmeldefrist für Investoren und Gäste endet am 07. Juni 2016. Die Teilnahme ist für Gäste und Investoren am ersten Tag kostenfrei. Investoren erhalten am zweiten Tag bei „Meet the Rising Stars“ für 200 Euro (zzgl. USt) exklusiven Zugang zu innovativen Wachstumsunternehmen.

Mehr Informationen zu den Investor Days Thüringen 2016 unter: www.thex.de/innovativ/investor-days.

Honorarfreies Bildmaterial zur Verwendung im Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung finden Sie hier: http://www.mynewsdesk.com/de/pr/latest_media/tag/investordays

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/03xpq2

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/buehne-frei-fuer-innovative-geschaeftsideen-investor-days-thueringen-bringen-gruender-und-investoren-in-erfurt-zusammen-38711

Über die Investor Days Thüringen:

Investor Days Thüringen 2016 ist eine Initiative der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) und der beteiligungsmanagement thüringen gmbh (bm|t),
die innovative Start-Ups und Wachstumsunternehmen mit potenziellen
Geschäftspartnern sowie mit Investoren und Business Angels
zusammenbringt. Der bisher 12-mal durchgeführte Thüringer Elevator
Pitch hatte sich als Vorgängerveranstaltung zu einer festen Größe der
mitteldeutschen Gründerszene und zu einer der größten Veranstaltungen
ihrer Art in Deutschland entwickelt. Mit dem neuen Format der Investor
Days Thüringen und mit 500 erwarteten Fachbesuchern und Gästen soll
dieser Erfolg ausgebaut werden.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/buehne-frei-fuer-innovative-geschaeftsideen-investor-days-thueringen-bringen-gruender-und-investoren-in-erfurt-z

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/03xpq2

Pressemitteilungen

12. Thüringer Elevator Pitch versammelt internationale Investoren im Erfurter Kaisersaal

12. Thüringer Elevator Pitch versammelt internationale Investoren im Erfurter Kaisersaal

(Mynewsdesk) Gründer im Rampenlicht – Innovative Geschäftsideen in drei Minuten / Anmeldefrist bis 30.4:

Erfurt, 09. April 2015 – Am 02. Juni findet unter dem Motto „Idee sucht Kapital – Idee sucht Know-how“ der 12. Thüringer Elevator Pitch im Kaisersaal in Erfurt statt. Diese Veranstaltung ist mit über 250 erwarteten Gästen eine der größten Veranstaltungen ihrer Art in Deutschland. 20 ausgewählte Start-Ups und Wachstumsunternehmen erhalten die Chance, ihre Geschäftskonzepte in einer Kurzpräsentation einem ausgewählten Fachpublikum aus Investoren und möglichen Geschäftspartnern vorzustellen.

Das Modell „Elevator Pitch“ zählt zu den besonderen Gründerveranstaltungen: In nur drei Minuten muss die Geschäftsidee präsentiert und potentielle Investoren davon überzeugt werden. Vorbild ist die Fahrstuhlfahrt in amerikanischen Hochhäusern: Um mit einer Idee beim Chef zu punkten, nutzt ein Mitarbeiter die begrenzte Zeit im Aufzug, um diese kurz und bündig vorzustellen. Neben dem Präsentationsrahmen ist auch der Veranstaltungsort ungewöhnlich: Typisch für den Elevator Pitch in Thüringen sind Räumlichkeiten, die in keiner Weise an den täglichen Geschäftsalltag erinnern. Gründer konnten sich bisher u.a. auf Theaterbühnen, in Bergbaustollen oder auf einem Fluss unter freiem Himmel präsentieren.

2015 bietet die historische Bühne des Erfurter Kaisersaales, einem einstigen Theater- und Ballhaus, den exklusiven Rahmen für diese hochkarätige Veranstaltung.

Der 12. Thüringer Elevator Pitch bietet den Pitchern die einmalige Möglichkeit, wertvolle Kontakte zu knüpfen, potentielle Investoren, Kunden und Kooperationspartner zu gewinnen und die Mitglieder einer Fachjury zu überzeugen. Damit der Auftritt gelingt, können sich die Teilnehmer im Vorfeld an einem von zwei ganztägigen Workshops auf ihre knifflige Aufgabe vorbereiten und sich von einer professionellen Kommunikationstrainerin wertvolle Tipps abholen. Alternativ dazu können auch online-Coachings genutzt werden. Außerdem haben die Pitcher die exklusive Gelegenheit, sich im Rahmen der Veranstaltung mit dem Thüringer Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee über Ideen, Projekte und Gründerthemen auszutauschen.

Über 250 Besucher, darunter mehr 50 Investoren aus dem In- und Ausland werden erwartet. Neben den innovativen Geschäftsideen erwartet diese ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, welches in erster Linie zum Netzwerken einlädt.

„Der Elevator Pitch ist der etablierte Höhepunkt der Thüringer Technologie- und Gründerszene. Aus jedem der vorangegangenen elf Pitches sind Kooperationen und Finanzierungen hervorgegangen“, so Dr. Sven Günther, Geschäftsführer der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT).

Insgesamt präsentierten in den vergangenen Jahren bereits über 185 Start-Ups und Wachstumsunternehmen ihre Geschäftskonzepte. Daraus haben sich zahlreiche Unternehmen entwickelt, die auch international Erfolg verzeichnen können. Einer der Vorjahressieger, Möve Bikes, hat sich zum Beispiel binnen eines Jahres zu einer Technologiefirma mit mehreren Mitarbeitern entwickelt und konnte sich Kapital für das weitere Firmenwachstum sichern. Verkaufsstart des Produktes soll bereits 2016 sein. Die patentierte Antriebstechnologie fand bereits positive Beachtung in der internationalen Fachpresse.

Die Bewerbung zur Veranstaltung ist für Pitcher noch bis zum 30. April 2015 unter folgender E-Mail Adresse: gruenden@stift-thueringen.de oder über das Online-Formular de.surveymonkey.com/s/ElevatorPitch2015 möglich. Ein kurzes Video dazu finden Sie hier: http://youtu.be/9rm9Z6n78NM

Die Anmeldefrist für Investoren und Gäste endet am 28. Mai 2015. Die Teilnahme ist sowohl für Pitcher als auch für Gäste kostenfrei.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/2wtzio

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/12-thueringer-elevator-pitch-versammelt-internationale-investoren-im-erfurter-kaisersaal-76699

Über den Thüringer Elevator Pitch:

Der Thüringer Elevator Pitch wird vom Thüringer Netzwerk für Innovative Gründungen der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT – www.stift-thueringen.de: http://www.stift-thueringen.de/) veranstaltet. Die Bewerber erhalten die Möglichkeit, ihre innovativen Geschäftsideen in einer Kurzpräsentation einem internationalen Investorenpublikum vorzustellen. Mit über 185 Unternehmenspräsentationen hat sich der Thüringer Elevator Pitch zu einer festen Größe der Thüringer Gründerszene entwickelt. Der 12. Thüringer Elevator Pitch 2015 ist mit mehr als 250 erwarteten Fachbesuchern einer der größten seiner Art in Deutschland

Kontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/2wtzio

Pressemitteilungen

FRANCHISE BREAKFAST: Frühstücken Sie mit Ihren Wunsch Franchisegebern am 17. April in Hamburg!

Frühstücken Sie mit Ihren Wunsch Franchisegebern im Bereich System-Gastronomie & Food EH im Hotel Radisson Blu in Hamburg

FRANCHISE BREAKFAST: Frühstücken Sie mit Ihren Wunsch Franchisegebern am 17. April in Hamburg!

FRANCHISE BREAKFAST Meetings: Melden Sie sich jetzt an!

Treffen Sie bei dem 2. Event Franchisegeber und Experten zum Frühstücken, zu interessanten Vorträgen und vorab terminierten 1:1 Gesprächen.

Am Freitag, den 17.04.2015, von 09.00 Uhr bis ca. 15.00 Uhr, veranstaltet die FRANCHISE LOUNGE im Hotel Radisson in Hamburg, das 2. „FRANCHISE BREAKFAST“ mit dem Schwerpunkt Gastronomie und Food Einzelhandel.

Etwa 30 vorab qualifizierte Franchise-Interessenten treffen sich mit 15 Franchisegebern zum gemeinsamen Frühstück und jeweils 15-minütigen Vorträgen der Franchisegeber und nach Abschluss des „FRANCHISE BREAKFAST“ zu vorab terminierten oder spontanen 1:1 Gesprächen.

Ergänzend findet zum Start ein Experten Vortrag von dem anerkannten Franchise Experten Rechtsanwalt Marco Hero von PF&P Rechtsanwälte statt.

Lernen Sie bei den „FRANCHISE BREAKFAST“ Meetings die Franchisegeber von nationalen und internationalen Marktführern wie z, B.:

burgerme, immergrün, Joey´s Pizza, La Luna Gelateria und Pizza Hut

oder innovativen neuen Franchise Konzepten wie z. B.:

chidoba, Delice Delikatessen & Café, Flying Diner, I love Veggie Burger, Ohlala, PINK PUNK und Schnitzelalm

oder von bewährten Systemen wie z. B.:

4Cani, Chi-Chi´s, Ciao Bella und MUNDFEIN

direkt kennen.

Dieses neue Franchise Event Format mit regelmäßigen regionalen „FRANCHISE BREAKFAST“ Meetings gibt den Franchise Interessenten die Möglichkeit komprimiert und mit überschaubaren Aufwand das ganze Jahr über interessante Franchise Konzepte und Franchisegeber kennenzulernen.

Franchisegeber haben zukünftig die Möglichkeit eine höhere regionale Aufmerksamkeit zu erlangen und gezielt mit geeigneten Franchise-Interessenten in den Regionen ins Gespräch zu kommen.

Jeder Franchise Interessent kann sich für den Start der „FRANCHISE BREAKFAST“ Meetings seine/n Wunsch Franchisegeber zum Frühstücken aussuchen!

Jeder Franchisegeber hat einen eigenen Tisch im großzügigen Konferenzraum, in dem die „FRANCHISE BREAKFAST“ Meetings und die 15-minütigen Vorträge der Franchisegeber stattfinden.

Für die persönlichen Gespräche stehen jeweils 30 Minuten vor dem Start, nach dem Ende der Vorträge der Franchisegeber und 3 Pausen a 15 Minuten zur Verfügung.

Die Franchise Interessenten können bereits im Vorfeld oder spontan zusätzliche 30-minütige 1:1 Gespräche nach dem „FRANCHISE BREAKFAST“ ab 13.00 Uhr mit den Franchisegebern vereinbaren.

Die weiteren Termine sind am:

17. April, Radisson Hamburg, Gastronomie, Einzelhandel
08. Mai, Dorint Frankfurt, Management, Beratung, Service
05. Juni, Mercure Berlin, Gastronomie, Einzelhandel
11. September, Hilton Düsseldorf, Management, Beratung, Service
09. Oktober, Dorint München, Gastronomie, Einzelhandel
06. November, Dorint Berlin, Management, Beratung, Service

Weitere Infos finden Sie auch hier: http://www.Franchise-Breakfast.de

Eventadresse:

Hotel Radisson Blu Airport
Flughafenstraße 1
22335 Hamburg
Deutschland

FRANCHISE LOUNGE: Das etwas andere Franchise-Portal!

Sie suchen eine neue Herausforderung als Franchise-Partner und möchten bei diesem Prozess auch fachlich und persönlich beraten werden?

Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt! Wir beraten Sie kostenneutral im Auftrag der von uns geprüften Franchise-Systeme bei der Auswahl von geeigneten Franchise-Systemen und begleiten Sie mit Rat und Tat beim gesamten Bewerbungsprozess bis hin zur Finanzierung Ihrer Unternehmensgründung.

Wir sind neben der reinen Lead Generierung über die FRANCHISE LOUNGE zusätzlich für etwa 100 nationale und 50 internationale Franchise-Systeme, darunter einige Marktführer, im Bereich Franchise-Partner Gewinnung und Finanzierung Europa- und weltweit aktiv.

Zu den größten Auftraggebern gehören unter anderem BackWerk, Carl`s Jr., clever fit, hairfree, immergrün, Joey´s Pizza, La Luna Gelateria, Mail Boxes Etc., Pizza Hut, RE/MAX, Schülerhilfe, Town & Country Haus, The Body Shop, etc.

Wir begleiten pro Jahr eine größere Anzahl von jungen Franchise-Systemen und Master-Franchiser, von der Idee bis zur Erstellung des Konzeptes, vom ersten Pilotstandort und Aufbau der Systemzentrale bis zur Gewinnung und Finanzierung der ersten geeigneten Franchise-Partner.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Tätigkeit ist die Beratung von Master- und Single Franchiser-Partnern bei der Finanzierung ihrer Unternehmensgründung.

Wir stützen uns dabei auf ein umfangreiches Netzwerk von Bankern und Banken und einer Expertise, die auf hunderten von Finanzierungen in den letzten Jahren basiert. Wir suchen die geeigneten Banken und Banker, erstellen gemeinsam mit den Gründern einen überzeugenden Businessplan und begleiten sie bei den Bankgesprächen.

Kontakt
FRANCHISE LOUNGE VERTRIEBS GmbH
Raimond Roßleben
An der Linde 17
51789 Lindlar
+4922664658116
rr@franchise-lounges.de
www.franchise-lounges.de

Pressemitteilungen

Förderung innovativer Geschäftsideen junger Gründer in Ontario

Youth Investment Accelerator Fund: Provinzregierung von Ontario setzt auf das Potenzial junger Unternehmensgründer

Junge Unternehmen haben es vor allem in der Anfangsphase schwer, im Markt Fuß zu fassen und neben Wettbewerbern zu bestehen. Ein gutes Startkapital ist Grundvoraussetzung um brillante Ideen zu positionieren und weiterzuentwickeln. Weil von innovativen Geschäftsideen die ganze Region profitieren kann, fördert die kanadische Provinz Ontario gezielt die landesweit besten Jungunternehmer von 18 bis 29 Jahren. Der Youth Investment Accelerator Fund (IAF) ist der Fördertopf der Provinzregierung, der voraussichtlich 24 erfolgversprechende technologiebasierte Unternehmensneugründungen mit jeweils mit bis zu 250.000 kan. Dollar (165.000 Euro) unterstützt. Ziel ist es, die Start-ups mit den nötigen Ressourcen und Netzwerken zu versorgen um die Vermarktung neuer Technologien zu beschleunigen. Für das mehrstufige Auswahlverfahren können sich die Unternehmen direkt beim Youth IAF Fund bewerben. Dafür müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein: Mindestens die Hälfte der Unternehmensgründer ist jünger als 30 Jahre, das Unternehmen arbeitet in der Forschung oder (Weiter-)Entwicklung von technologiebasierten Produkten und zahlt wenigstens die Hälfte der Gehälter, Löhne und Gebühren an Mitarbeiter und Vertragspartner am Standort Ontario. Verwaltet wird das Förderprogramm von MaRS IAF, dem MaRS IAF Board, dem IAF Management Committee und dem IAF Investment Committee. Bildquelle: 

Über Ontario, Kanada
Die Provinz Ontario ist der Wirtschaftsmotor Kanadas. Sie ist das Zentrum für Auslandsinvestitionen und Handel in Nordamerika und bietet direkten Zugang zum NAFTA-Markt, der ein Handelsvolumen von 13 Milliarden Euro (17 Bill. US-Dollar) verbucht. Weitere Pluspunkte sind multikulturelle Arbeitskräfte, klare Regulierungen, ein risikoarmes Investitionsklima, ein wettbewerbsfähiges Wirtschaftsumfeld und eine hohe Lebensqualität. Weltmarktführer aus der Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt, Life Sciences und Biotech, Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), Wasser- und Abwassertechnologien, Finanzbranche und Bergbau haben sich hier niedergelassen und Milliarden in den Standort Ontario investiert. Namhafte Firmen in Ontario sind beispielsweise Honda, Magna, Sodexo, Alcatel-Lucent, AXA, Bombardier, DuPont, MDS, Sanofi Pasteur, GlaxoSmithKline, Trojan, IBM und Dell.

Die Bevölkerung in der Provinz zählt fast 13 Millionen und ist damit die größte in Kanada. Ontario generiert rund 38 Prozent von Kanadas Bruttoinlandsprodukt. Das BIP ist größer als beispielsweise das von Belgien oder der Schweiz. Der Wert der Importe und Exporte lag 2012 bei mehr als 315 Milliarden Euro (424 Mrd. kan. Dollar). In Ontario ansässige Firmen exportierten im gleichen Jahr mehr als 90 Milliarden Euro (126 Mrd. kan. Dollar) an Waren in die USA.

Kontakt
Ministry of Economic Development, Trade and Employment
Patricia Pytel
5th Floor, Hearst Block, 900 Bay Street
M7A 2E1 Toronto Ontario Canada
+1 (416) 314-8704
patricia.pytel@ontario.ca
http://www.presseforum.cc/ontario

Pressekontakt:
Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
Christine Fröhler Markus Engel
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
+49 (711) 97893.37
ontario@postamt.cc
http://www.presseforum.cc/ontario

Pressemitteilungen

Ein Markt für Geschäftsideen:

Das neue Angebot der B2B Technologies Chemnitz GmbH

Ein Markt für Geschäftsideen:

B2B Technologies Chemnitz GmbH

Chemnitz, 24. Januar 2014 – Mit einem Marktplatz für Geschäftsideen erweitert das Chemnitzer Unternehmen B2B Technologies GmbH ab sofort sein Angebot. Mit der neuen Angebotserweiterung erhalten Gewerbetreibende und Behörden einen deutlich besseren Service. Sofern sie auf dem Handelsportal registriert sind, haben sie vom Start weg Zugriff auf Hunderte von neuen und innovativen Geschäftsideen. Für Gewerbetreibende, die sich bei B2B Technologies GmbH unter: www.B2B-Beschaffungsplattform.de neu registrieren wollen, ist der Preis für die Mitgliedschaft auf der informativen Handelsplattform trotzdem gleich geblieben.

An wen richtet sich das neue Angebot?

Die neue Rubrik „Geschäftsideen“ auf der Handelsplattform ist für etablierte Gewerbetreibende ebenso interessant wie für Existenzgründer und Personen, die mit ihrer Geschäftsidee eine selbstständige Existenz aufbauen wollen. Denn die Umsetzung der Idee scheitert oft entweder an der Finanzierung oder am fehlenden unternehmerischen Know-how. Viele potenzielle Gründer scheuen außerdem davor zurück, weil sie sich voll und ganz auf die Umsetzung ihrer Idee konzentrieren und damit ihre bisherige berufliche Existenz aufgeben müssten.

Auf der Plattform der B2B Technologies Chemnitz GmbH finden sie zahlreiche mögliche Partner, die sie in der Umsetzung ihrer Idee unterstützen können. Während sie in die Partnerschaft ihre Idee einbringen, bringen die Gewerbetreibenden, die bereits erfolgreich auf dem Markt sind, das unternehmerische Wissen mit. Darüber hinaus können sie auch sehr viel leichter die Finanzierung organisieren als ein Gründer, der nur seine Idee mitbringt.

Gewerbetreibende hingegen profitieren von der neuen Rubrik dadurch, dass sie Ideen für eine mögliche Expansion ihres bestehenden Unternehmens finden. Sie haben die Möglichkeit, in der Firma entweder ein zweites Standbein aufzubauen oder ein neues Geschäft zu eröffnen. Beide Seiten profitieren schließlich davon, weil sie die neue Geschäftsidee gemeinsam analysieren, auf Schwachstellen prüfen und dadurch Idee und Konzept noch verbessern können.

Das bietet die B2B Technologies Chemnitz GmbH

Mit der Rubrik Geschäftsideen rundet die B2B Technologies ihr Angebot für Gewerbetreibende und Behörden gelungen ab. Neben zahlreichen Angeboten und aktuellen Nachrichten aus der Welt der Wirtschaft bietet die Seite b2b-chemnitz.de vor allem eine Vielzahl von Geschäftskontakten. Diese Option ist für Gewerbetreibende schier unbezahlbar. Schließlich kommt es im geschäftlichen Alltag nicht selten vor, dass sie für einen bestimmten Auftrag einen Partner benötigen, der ihnen einzelne Komponenten liefert oder den Auftrag teilweise als Subunternehmer abwickeln kann. Die Handelsplattform spart den Gewerbetreibenden also jede Menge Zeit bei der Suche nach geeigneten Firmen und somit auch bares Geld.

Um der höheren Nachfrage nach der Dienstleistung der B2B Technologies Chemnitz GmbH auch künftig gerecht werden zu können, investiert das Unternehmen aktuell in die eigene Infrastruktur. So wird aktuell der Empfangsbereich im 10. Stock des Solaris-Turms ausgebaut, der ab Februar dieses Jahres benutzt werden kann. Gewerbetreibende können dann nicht nur den umfangreichen Service- und Ratgeberteil auf der Handelsplattform nutzen, sondern finden im Solaris-Turm auch persönliche Ansprechpartner, wenn sie tatkräftige und persönliche Unterstützung benötigen.

Wer kann den Service der Handelsplattform nutzen?

Das Angebot der B2B Technologies Chemnitz GmbH richtet sich nicht an Endverbraucher, sondern ausschließlich an Geschäftskunden. Als sehr beliebt hat sich in der Vergangenheit beispielsweise der Handel mit Restposten und Waren aus Insolvenzen erwiesen.

Betrieben wird die Handelsplattform, die sich ausschließlich an Gewerbetreibende, Firmen, Unternehmen, Vereine und Behörden richtet, seit 2005 von der „B2B Technologies Chemnitz GmbH“. Das Team rund um den Geschäftsführer David Jähn weiß genau um die Besonderheiten des B2B-Marktes und ist daher mit einer Hotline +49 (0) 371/ 23 47 98 60 rund um die Uhr für seine Mitglieder da, selbst am Wochenende oder an Feiertagen.

Kontakt
B2B Technologies Chemnitz GmbH
David Jähn
Neefestraße 88
09116 Chemnitz
+49 (0) 371/ 23 47 98 60
b2b.chemnitz@gmail.com
http://www.B2B-Beschaffungsplattform.de

Pressekontakt:
openXpress – Der Public Relations Service von openPR
Dominique Bridstrup
Johann-Fleck-Str. 29
24106 Kiel
0431 66949593
db@openxpress.de
http://www.openxpress.de

Pressemitteilungen

European Business Awards: Start der öffentlichen Abstimmung

572 europäische Unternehmen stellen sich dem Online-Voting

European Business Awards: Start der öffentlichen Abstimmung

RSM International ist Hauptsponsor der European Business Awards

Düsseldorf, 11. November 2013. Die European Business Awards 2014 treten in eine entscheidende Phase. Ab heute kann nun auch die Öffentlichkeit über die Preisträger bei dem renommierten europäischen Wirtschaftspreis mitbestimmen. 572 Unternehmen aus 31 Nationen bewerben sich um den Titel des „National Champion“, sie alle stellen unter www.businesswardseurope.com in fünf minütigen Videos ihr Unternehmen und ihr Geschäftsmodell vor. Bis zum 2. Januar kann der User daraus seinen Favoriten wählen und online abstimmen. „National Champions“ werden die 31 Unternehmen, die in ihrem Land jeweils die meisten Stimmen erhalten.

„Die Videos stellen einige der erfolgreichsten und nachhaltigsten Unternehmen Europas vor“, sagt Adrian Tripp, CEO der Business Awards. „Wir hoffen, dass sich viele die Zeit nehmen, die Beiträge aus ihrem eigenen, aber auch aus anderen Ländern anzusehen und dann ihre Stimme abzugeben.“ Im vergangenen Jahr war das Voting ein voller Erfolg: Rund 35.000 User nahmen teil. „Die öffentliche Abstimmung ist ein wichtiger Aspekt der Awards“, betont Dr. Warner B. J. Popkes, Chairman RSM Germany. „Sie bietet den Unternehmen die Gelegenheit, ihre Erfolge einer breiteren Öffentlichkeit in ganz Europa zu präsentieren.“ RSM International, einer der weltweit größten Wirtschaftsprüfungs- und Beratungseinheiten, ist Hauptsponsor der European Business Awards.

Am 14. Januar werden die Videos bekannt gegeben, die in den 31 europäischen Ländern die meisten Stimmen erhalten haben. Die „National Champions“ werden dann in einer weiteren öffentlichen Abstimmung um die Auszeichnung zum „European Public Champion“ antreten. Dieses Voting beginnt am 14. Januar und endet am 25. März 2014. Parallel dazu werden sämtliche Videopräsentationen auch von einer hochkarätig besetzen Jury bewertet. Die Juroren wählen daraus 100 „Ruban d“Honneur“, aus denen dann die Gesamtsieger in zehn verschiedenen Kategorien ermittelt werden. Höhepunkt dieses mehrstufigen Jurierungsprozesses ist schließlich eine feierliche Galaveranstaltung im Mai. Dort werden die zehn Gewinner der European Business Awards sowie der „European Public Champion“ bekannt gegeben.

Mit den European Business Awards werden seit 2007 besonders innovative Geschäftsideen ausgezeichnet. Ziel des unter der Schirmherrschaft des EU-Handelskommissars Karel de Gucht stattfindenden Wettbewerbs ist es, europaweit eine wettbewerbsfähige und erfolgreiche Geschäftswelt zu fördern. Die Gewinner profitieren von einem großen, internationalen Medienecho sowie dem damit verbundenen Imagegewinn. RSM hat die Awards von Anfang an unterstützt und ist seit zwei Jahren Hauptsponsor.

Bildmaterial erhalten Sie im Anhang und unter:
RSM_Presse
Das Bildmaterial ist kostenfrei zur redaktionellen Verwendung. Bitte nehmen Sie den
Bildnachweis „RSM Germany“ auf.

Bildrechte: RSM

Über RSM Germany

In der RSM Deutschland GmbH haben zehn unabhängige Wirtschaftsprüfer- und Steuerberaterbüros ihre Kompetenzen gebündelt. Die rund 1.200 Mitarbeiter betreuen von 24 Standorten aus vor allem mittelständische Firmen in Fragen der Wirtschaftsprüfung, der Steuer- und Rechtsberatung, des Transaktions- und Risikomanagements sowie zu Restrukturierungsprozessen. Mit diesen multi-disziplinären Dienstleistungen wurde 2012 ein Umsatz von 111 Millionen Euro erzielt. Damit zählt RSM Germany zu den zehn größten Prüfungs- und Beratungseinheiten in Deutschland. Aufgrund der Mitgliedschaft im weltweiten Netzwerk RSM International, haben die Mandanten der RSM Germany Zugriff auf die Expertise von Prüfungsgesellschaften in über 100 Ländern.
Mehr zu RSM Germany unter: www.rsmgermany.de

Kontakt
RSM Germany
Valentina Blank
Friedrichstraße 189
10117 Berlin
+49 211 60055417
Valentina.Blank@rsmgermany.de
http://www.rsmgermany.de

Pressekontakt:
Rossner Relations
Stefanie Rossner
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428144
rossner@rossner-relations.de
http://rossner-relations.de

Computer/Internet/IT

Critch.de – Täglich die besten Geschäftsideen und Trends im Internet

Critch.de - Täglich die besten Geschäftsideen und Trends im Internet Michael Freitag ist heute 21 Jahre alt und beschäftigt sich schon seit Jahren mit Webprojekten. Die letzten Jahre unterstützte er kleine bis mittelgroße Firmen im Online-Marketing über seinen Online-Service Optimierungsbericht.de. Optimierungsbericht.de hat sich darauf spezialisiert verständliche Vorgehensweisen als selbstandwendbare Anleitungen zu Verfassen, welche Expertenmeinungen, Tipps in der Benutzerfreundlichkeit, in der Vermarktung, in der Suchmaschinenoptimierung, wie auch im Design beinhalten. Außerdem gibt der Online-Service langzeitliche Unterstützung und Tipps für neue Innovationen und Möglichkeiten mit der eigenen Webseite erfolgreich(er) zu werden. Das neue Modell von Seo-Agenturen. So könnte man aufjedenfall Optimierungsbericht.de bezeichnen. In einem Interview zu der Frage wie er auf die Idee gekommen ist Optimierungsbericht.de zu gründen, sagte er folgendes:

„Ich hatte schon mit vielen Agenturen im Internet Kontakt und es war einfach einerseits die Abzocke von vielen SEO-Agenturen, wie auch die Undurchsichtigkeit für Kunden, was überhaupt genau passiert und worin der Erfolg dann auch gemessen wird. Außerdem finde ich die alleinige Dienstleistung in der Suchmaschinenoptimierung viel zu trocken. Die Abwechslung und die neuen Herausforderungen mit neuen Kunden Projekte erfolgreicher zu gestalten macht meinen Job doch erst aufregend.“

Knapp 2.000,00 EUR Brutto-Umsatz mit seinem Blog Critch.de
==============================================
Seit nun 2 Monaten arbeitet Michael Freitag an seinem Blog Critch.de, auf dem er täglich die besten Geschäftsideen im Internet, neue Trends im Web und neue mobile Applikationen vorstellt. Mit Freude schreibt der junge Blogger täglich über Webtrends und neue beliebte Ideen. Und das verfolgen schon, nach wenigen Wochen, nachweislich über 12.000 tägliche Stammleser und knapp 1.000 Fans bei Facebook, wie auch auf anderen sozialen Netzwerken. Gut leben kann der 21-Jährige auch schon davon. Einnahmequellen sind Werbekampagnen von Google, eine Werbekooperation mit Apple-iTunes und das Vorstellen von neuen Webunternehmen. Eine Nische war das Projekt aufjedenfall, betonte Michael Freitag bei einem Gespräch mit einem charmanten lächeln.

Pläne für die Zukunft hat der Jungunternehmer auch einige. Weiterhin möchte er Unternehmen unterstützen mit den eigenen Webseiten erfolgreicher zu werden und auch Dienstleistungen in der Suchmaschinenoptimierung annehmen, jedoch will Michael Freitag gerne weitere Webprojekte auf die Beine stellen, weitere Ideen umsetzen und seinen Blog ausbauen.

Mitch und Partner
Michael Freitag
Brgm.-Fergg-Str. 22

87724 Ottobeuren
Deutschland

E-Mail: info@mitchundpartner.de
Homepage: http://www.mitchundpartner.de
Telefon: 01622385111

Pressekontakt
Mitch und Partner
Michael Freitag
Brgm.-Fergg-Str. 22

87724 Ottobeuren
Deutschland

E-Mail: info@mitchundpartner.de
Homepage: http://www.mitchundpartner.de
Telefon: 01622385111