Tag Archives: Geschäftsdaten

Pressemitteilungen

CRM ist Pflicht – BI die Kür

Mit Business Intelligence (BI) verwenden klein- und mittelständische Unternehmen die im CRM-System vorhandenen Geschäftsdaten unmittelbar für erfolgreiches unternehmerisches Handeln! Hierzu sind diese auf einen Nenner zu bringen, zu visualisieren und interpretieren. Unidienst setzt die Geschäftsprozesse der Kunden in Microsoft Dynamics 365 um und liefert das Know How für interaktive Berichte mit Microsoft Power BI.

Microsoft Power BI – die logische Konsequenz der UniPRO/Solutions für Microsoft Dynamics 365 Customer Engagement. Denn Kunden bedienen Tools für Vertrieb, Customer Service, Field Service, Project Management und Marketing. Sie generieren Geschäftsdaten, die nicht ungenutzt stehen bleiben dürfen. Stefan Wambacher, Geschäftsführer seit Jahresanfang 2019, hat Microsoft Power BI „im Gepäck“ und nimmt es in das Portfolio von Unidienst auf.

Während das CRM-System die Geschäftsprozesse eines Unternehmens abbildet, strukturiert und optimiert, zeigt BI deren Performance auf. Stefan Wambacher sieht Business Intelligence als Erfolgsmeldung gelebter Geschäftsprozesse. Wäre dem nicht so, müssen Entscheider Stärken und Schwächen erkennen und sofort handeln! Interaktive Reports stellen z.B. Wandlungsraten, Deckungsbeiträge oder Aktivitäten dar – visualisiert etwa als Grafiken oder Landkarten. Business Analytics soll dabei nicht Data Mining oder Cluster sein, sondern das IST – transparente Ergebnisse der Prozesse in leicht interpretierbarer Oberfläche.
Der effektive Nutzen aus Business Analytics ist für Unternehmen die Erfolgstransparenz, ohne sich in ausufernden Auswertungsszenarien zu verlieren.

Wie in Microsoft Dynamics Customer Engagement gilt bei Power BI der Self Service Gedanke: Geübte Anwender ohne technischen Hintergrund erstellen eigene Business Analytics. Abhängig von der Komplexität der Analyse ist in den ersten Schritten wohl Unterstützung notwendig. Hier springt Unidienst mit dem Wissen um die Datenmodelle mit Dienstleistung ein. Die Kunden wissen, welche Geschäftsdaten relevant sind – Unidienst wie sie auf einen Blick mit Microsoft Power BI darstellbar sind.

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Seit 2003 plant und realisiert Unidienst kundenindividuelle CRM- und xRM-Projekte für mittelständische und große Unternehmen..

Firmenkontakt
Unidienst GmbH
Bert Enzinger
Lindenstraße 23
83395 Freilassing
+49 8654/4608-0
office@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Pressekontakt
Unidienst GmbH
Sandra Sommerauer-Zettl
Lindenstraße 23
83395 Freilassing
+49 8654 4608-16
sandra.sommerauer@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Bildquelle: (c) Torbz – FOTOLIA

Pressemitteilungen

Pressekonferenz: Einladung zur Buchvorstellung „Marktplätze im Umbruch“

Innovation und Datenschutz – kein Widerspruch

Pressekonferenz: Einladung zur Buchvorstellung "Marktplätze im Umbruch"

www.securepim.com

Am Freitag, den 17. April 2015 findet um 15:30 Uhr, am Flughafen München im Municon Kongresszentrum, die Pressekonferenz zur Buchvorstellung „Marktplätze im Umbruch. Digitale Strategien für Services im Mobilen Internet statt.“

Zusammenfassung des Artikels Nr.74:
Smartphones und Tablets eröffnen für Unternehmen eine Vielzahl neuer Geschäftsfelder und Dienste. Diese basieren auf der permanenten Verfügbarkeit der Geräte beim Anwender und der umfassenden Sensorik. Dadurch wird es möglich, eine Vielzahl sensibler Daten von Personen zu erfassen, mit potentiell gravierenden Auswirkungen auf die Privatsphäre des Anwenders. Dieser Artikel beleuchtet die Themen Datenschutz und Datensicherheit im Umfeld mobiler Dienste und gibt Unternehmen praxisbezogene Handlungsempfehlungen bei der Entwicklung mobiler Dienste. Der Schutz sensibler Daten muss bei der Gestaltung neuer Dienstleistungen und Geschäftsfelder von Anfang an berücksichtig werden, damit diese langfristig erfolgreich sind.

Herborg Raoul-Thomas, Hausen Doris (2015): Innovation und Datenschutz – kein Widerspruch. – In: Linhoff-Popien Claudia u.a. (Hrsg.): Marktplätze im Umbruch. Digitale Strategien für Services im Mobilen Internet. Berlin/ Heidelberg. S. 713 – 722.

Buchvorstellung: „Marktplätze im Umbruch. Digitale Strategien für Services im Mobilen Internet statt.“
17. April 2015, um 15:30 Uhr, Flughafen München, Municon Kongresszentrum

Welche Möglichkeiten gibt es?
Um Geschäftsdaten umfassend zu schützen und Mitarbeitern zugleich höchste Usability zu garantieren, empfiehlt sich die Arbeit mit Sicherheitscontainern – am besten in Form einer App. „SecurePIM“ ist eine Entwicklung des deutschen Softwareunternehmens virtual solution AG. Sämtliche sicherheitsrelevante Bereiche der App und des zugehörigen Management-Portals sind exklusiv vom Hersteller in Eigenentwicklung erstellt und damit zu 100 Prozent Security „Made in Germany“. So arbeitet die virtual solution AG z. B. gemeinsam mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) an Lösungen für den Einsatz von mobilen Endgeräten in hochsicheren Einsatzbereichen. Die von den USA dominierten Sicherheitstechnologien im Telekommunikationsbereich bekommen insofern von einem deutschen Anbieter mächtig Konkurrenz – und das beschreibt zugleich auch die Besonderheit des Produktes – als dass keine Daten über dritt Server (NOC – Network operations center) umgeleitet werden. SecurePIM läuft also ausschließlich auf den unternehmenseigenen Servern, so dass Unternehmensdaten unter der Hoheit der Kunden bleiben und die deutschen Datenschutzrichtlinien gewahrt werden.

Geschäftsdaten in einer App: SecurePIM setzt auf Sicherheitscontainer
Hochsensible und unternehmensrelevante Daten liegen bei „SecurePIM“ in einem undurchdringlichen Container. Dieser Sicherheitscontainer stellt sowohl auf Android- als auch auf iOS-Geräten die notwendige Sicherheit her und erfährt zugleich eine hohe Akzeptanz durch eine benutzerfreundliche Bedienung. „SecurePIM kann auf Standardgeräten installiert werden und bietet eine hohe Sicherheit bei gleichzeitig unbeschränkter privater Nutzungsmöglichkeit.

Benutzerfreundliche Sicherheit im Überblick
– 100 Prozent Security „Made in Germany“.
– Usability: Geschäftliche Dokumente, berufliche E-Mails, Termine sowie Businesskontakte stehen in nur einer App zur Verfügung. Einfache iOS bzw. Android typische Usability.
– Integration: Die Sicherheitssoftware läuft auf den unternehmenseigenen Servern, wodurch sie nahtlos in die bestehende Public-Key-Infrastruktur des Unternehmens integriert wird.
– Server-Lösung: Serverlösung (keine Cloudlösung), dadurch bleiben die Daten Eigentum des Unternehmens und können bei Geräteverlust von der unternehmenseigenen IT gesperrt, gelöscht und neu aufgespielt werden.
– Skalierbare Security: Höchste Sicherheitsstufe. Sowohl S/MIME mit Soft-Zertifikat als auch Smartcard-Verschlüsselung möglich.
– Zentrale Verwaltung: Verwaltung und Konfiguration erfolgt über ein Mobile-Application-Management-Portal, dadurch besteht die Möglichkeit eines Zugriffs auf alle mobilen Geräte jedes einzelnen Nutzers.

Hinweise für die Redaktion
Erfahren Sie mehr über SecurePIM unter www.securepim.com.

Die virtual solution AG ist Spezialist für die Entwicklung von IT-Lösungen und Anwendungssystemen, die auf den Bedarf mobiler Nutzer zugeschnitten sind und deren Geschäftsprozesse optimal unterstützen. Das Softwareunternehmen mit Fokus auf die Bereiche Finanzen, Industrie und Dienstleistungen wurde 1996 gegründet und beschäftigt rund 80 Mitarbeiter.

Kontakt
virtual solution AG
Thomas Schmidt
Blutenburgstrasse 18
80636 München
089 – 30 90 57-183

thomas.schmidt@virtual-solution.com
https://www.securepim.com

Pressemitteilungen

Trend Micro und Sage Software bieten Online-Backup für Kleinunternehmer

Partnerschaft auf Basis von Trend Micro SafeSync

Hallbergmoos, 6. April 2011. Viele Unternehmen sichern sensible Daten auf externen Festplatten, auf DVDs oder USB-Sticks – doch auch diese Medien können verloren gehen, beschädigt oder gestohlen werden. Eine sichere und einfache Alternative bietet nun Trend Micro (www.trendmicro.de) in Zusammenarbeit mit den auf betriebswirtschaftliche Software spezialisierten Experten von Sage Software (www.sage.de): den abgesicherten cloud-basierten Service „Sage Online-Backup, powered by Trend Micro“. Damit können Kleinunternehmer, Selbständige und Freiberufler die Sicherung und Wiederherstellung ihrer Geschäftsdaten vereinfachen und sorgen gleichzeitig für den nötigen Schutz.

Basis des Pakets ist die Lösung „Trend Micro SafeSync“, die nicht nur Speicherplatz bereitstellt, sondern auch für die Echtzeitsynchronisation der Daten sorgt. Diese werden direkt in die Sicherungssysteme übertragen, ohne manuellen Aufwand für den Anwender. Neben kaufmännischen Daten können so auch Text-, Foto-, Video- oder PDF-Dateien gesichert werden. Anwender erhalten einen umfassenden Schutz ihrer Rechnerdaten, auf die sie von jedem Endgerät mit Internetverbindung aus zugreifen können – von Desktop über Notebook und Smartphone bis hin zu Tablet-PC. Weil bis zu fünf Personen Zugriff haben, kann der Speicherplatz in der Cloud auch als virtuelle Festplatte genutzt werden. Den Schutz übernimmt dabei eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung, zudem erfüllen die europäischen Rechenzentren von Trend Micro, in denen die Daten gespeichert werden, alle EU-Standards für Cloud-Dienste.

„Was für große Konzerne gilt, gilt genauso für Kleinunternehmer, Selbständige und Freiberufler: Die Datensicherheit wird immer wichtiger“, weiß Veronika Westerlund, Senior Manager xSP Business Development Central Europe, Trend Micro. „Doch hier fehlen oft die Mittel und das technische Wissen, speziell wenn es darum geht, im Ernstfall Daten wieder herzustellen. Da bieten sich Lösungen an, die Abläufe vereinfachen, einfach zu bedienen sind und die Sicherheit erhöhen – wie „Sage Online Backup, powered by Trend Micro“.“

Preise und Verfügbarkeit
Sage Online-Backup ist ab sofort bei Sage (http://www.sage.de/onlinebackup) sowie bei Sage-Fachhandelspartnern verfügbar. Der Preis pro Monat beträgt 10,00 Euro (zzgl. MwSt.) für bis zu fünf Nutzer und umfasst 250 GB Speicherkapazität inklusive Service und Support. Die Servicevereinbarung gilt für mindestens zwölf Monate. Sage Online-Backup unterstützt folgende Sage-Lösungen: GS-Office, GS-Auftrag, GS-Buchhalter, GS-Verein, GS-Adressen und PC-Kaufmann.

Über Sage Software
Die Sage Software GmbH ist ein Unternehmen der britischen Sage-Gruppe. Diese ist mit rund 13.400 Mitarbeitern und 6,3 Millionen Kunden weltweit der drittgrößte Anbieter von betriebswirtschaftlicher Software und Services. Die Sage-Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2009/2010 einen Umsatz von rund 1,650 Milliarden Euro.
Mit über 25 Jahren Erfahrung, 250.000 Kunden und mehr als 1.000 Fachhändlern ist Sage einer der Marktführer für betriebswirtschaftliche Software und Services im deutschen Mittelstand. Im Geschäftsjahr 2009/2010 erwirtschaftete Sage in Deutschland einen Umsatz von rund 91,6 Millionen Euro. Das Unternehmen beschäftigt hierzulande etwa 650 Mitarbeiter.
Weitere Informationen unter: Tel.: 069/50007 – 6006.

Trend Micro, einer der international führenden Anbieter für Cloud-Security, ermöglicht Unternehmen und Endanwendern den sicheren Austausch digitaler Informationen. Als Vorreiter bei Server-Security mit mehr als zwanzigjähriger Erfahrung bietet Trend Micro client-, server- und cloud-basierte Sicherheitslösungen an. Diese Lösungen für Internet-Content-Security und Threat-Management erkennen neue Bedrohungen schneller und sichern Daten in physischen, virtualisierten und Cloud-Umgebungen umfassend ab. Die auf der Cloud-Computing-Infrastruktur des Trend Micro Smart Protection Network basierenden Technologien, Lösungen und Dienstleistungen wehren Bedrohungen dort ab, wo sie entstehen: im Internet. Unterstützt werden sie dabei von mehr als 1.000 weltweit tätigen Sicherheits-Experten. Trend Micro ist ein transnationales Unternehmen mit Hauptsitz in Tokio und bietet seine Sicherheitslösungen über Vertriebspartner weltweit an.
Weitere Informationen zu Trend Micro sind verfügbar unter http://www.trendmicro.de.
Anwender informieren sich über aktuelle Bedrohungen unter http://blog.trendmicro.de.

Trend Micro Deutschland GmbH
Peter Höger
Zeppelinstraße 1
85399 Hallbergmoos
0811-88990700

http://www.trendmicro.de/
peter_hoeger@trendmicro.de

Pressekontakt:
phronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth
Ulmer Straße 160
86156 Augsburg
ehrenwirth@phronesis.de
0821-444800
http://www.phronesis.de/