Tag Archives: geschlossen

Pressemitteilungen

Flexibel im Einsatz: kompaktes Laserschweißgerät von joke

Offenes oder geschlossenes Gehäuse – einfach zu bedienen – mobiler Arbeitsplatz

Flexibel im Einsatz: kompaktes Laserschweißgerät von joke

Das Schweißgerät D-Open

„D-Open“ heißt das neue Laserschweißgerät von joke Technology . Konzipiert als mobiler Arbeitsplatz, eignet sich das Gerät vor allem für kleinere Reparaturen und Fügeverfahren. Die großen Pluspunkte: Das System ist sehr einfach zu bedienen, kann optional mit einem geschlossenen Gehäuse in allen Räumen eingesetzt werden und lässt sich mit Erweiterungsmodulen an den jeweiligen Bedarf anpassen.

Ideal für kleinere Werkstücke
Vor allem Schweißer aus den Branchen Werkzeug- & Formenbau, Feinmechanik, Schmuck, Medizin- und Sensortechnik werden die Ausstattung und Flexibilität des Laserschweißsystems zu schätzen wissen. Das kompakte Gerät kann auf einer Werkbank stehen oder auf einem rollbaren Tischsystem mobil eingesetzt werden. Das Schweißgerät verfügt wahlweise über eine Pulsenergie von 60 oder 100 Joule. Die Größe des Schweißpunktes lässt sich motorisch von 2 bis zu 0,2 Millimetern verändern. Via Touchscreen können weitere Parameter wie Pulsdauer oder -frequenz verändert und bis zu 250 Profile gespeichert werden. In der Laserkammer gibt es eine zusätzliche Bedieneinheit für Änderungen und Einstellungen der Steuersoftware. Für hochpräzise Arbeiten wird der optionale xyz-Kreuztisch per Joystick gesteuert. Die geschlossene Gehäusevariante kann in allen Räumen eingesetzt werden.

Plug & Play – sofort einsatzbereit
Den hohen Ansprüchen von joke entspricht die Grundausstattung des Geräts. Ein qualitativ hochwertiges LEICA-Stereomikroskop mit UV- und Laserschutz und doppelte LED-Arbeitsraum-beleuchtung sorgen dafür, dass selbst feinste Details beim Arbeiten sichtbar sind. Weitere Features sind die integrierte Schutzgaszuführung und eine Druckluftdüse, um Werkstücke abzukühlen und Gefügeveränderungen zu vermeiden. Als Option gibt es eine Dreheinheit, deren Steuerung über die Software des Lasergeräts erfolgt.

Premiere auf der EuroMold
Das einsatzbereite Laserschweißgerät inklusive der Steuerung und Kühlung ist ab einem Preis von 17.000,- Euro erhältlich. Präsentiert wird das Gerät erstmals auf der Euromold in Frankfurt vom 3. bis 6. Dezember. Der Stand von joke ist in Halle 8.0, Stand L 26.

joke Technology GmbH/joke Folienschweißtechnik GmbH
Die Firma joke Technology GmbH (ehemals Joisten & Kettenbaum GmbH & Co. KG) ist in Europa führender Händler von Materialien und Präzisionswerkzeugen für die Oberflächen-Endbearbeitung. Das Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Bergisch Gladbach (bei Köln) hat, existiert bereits seit über 70 Jahren. Für die Kunststoffindustrie und den Werkzeug- und Formenbau bietet joke Produkte und Dienstleistungen rund um die Oberflächen-Endbearbeitung: Polieren, Schleifen, Feilen, Fräsen, Schweißen, Beschichten, Reinigen und Strahlen. In dem zweiten Geschäftsbereich „Folienschweißtechnik“ entwickelt und baut joke spezielle Schweißmaschinen und das entsprechende Zubehör.
joke beschäftigt in den beiden Bereichen 70 Mitarbeiter. Im Bereich Oberflächentechnik erzielte joke 2010 einen Umsatz von rund 10 Mio. Euro, im Bereich Folienschweißtechnik circa 2,5 Mio. Euro.

Kontakt
joke Technology GmbH
Barbara Lucke
Asselborner Weg 14-16
51429 Bergisch Gladbach
02204 839-547
b.lucke@joke.de
http://www.joke.de

Pressekontakt:
Alpha & Omega Public Relations
Dr. Oliver Schillings
Buchenallee 20
51427 Bergisch Gladbach
022049879930
o.schillings@aopr.de
http://www.aopr.de

Pressemitteilungen

Lacuna Windpark Trogen 2 erfolgreich geschlossen

Lacuna Windpark Trogen 2 erfolgreich geschlossen

(NL/7813453165) Regensburg, 01. Oktober. Mit dem Lacuna Windpark Trogen 2 hat die Regensburger Lacuna AG ihren zweiten Windfonds erfolgreich geschlossen. An dem als Bürgerwindpark konzipierten Fonds beteiligten sich rund 350 Anleger mit einer durchschnittlichen Zeichnungssumme von 20.000 Euro. Somit wurde das zu platzierende Eigenkapital innerhalb von einem Jahr eingesammelt. Exklusiver Vertriebspartner der Beteiligung war die Sparkasse Hochfranken. Dazu Ingo Grabowsky, Lacuna AG: Das Investoreninteresse zeigt, dass wir mit unserem Ansatz, Windenergie-Projekte im süddeutschen Raum zu initiieren, richtig liegen. Weitere Fonds sind deshalb in der Pipeline, aktuell können sich Anleger am Lacuna Windpark Töpen beteiligen.

Mit Trogen 2 ist nach dem Private Placement Trogen 1 und der geschlossenen Beteiligung Feilitzsch das dritte Projekt des größten zusammenhängenden Windparks Bayerns vollinvestiert. Dieser entsteht seit 2011 in der Region Hof und wird nach seiner Fertigstellung im Jahr 2014 über fünf Teilabschnitte eine Gesamtleistung von gut 60 Megawatt (MW) liefern. Auf Trogen 2 entfällt eine Nennleistung von 15 MW. Damit wird der Park nach Netzanschluss im Herbst 2013 jährlich gut 10.000 Zwei-Personen-Haushalte mit nachhaltig erzeugtem Strom versorgen und auf diese Weise etwa 28.500 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen.

Wir freuen uns, dass Investoren so zahlreich die Möglichkeit genutzt haben, über unsere bereits platzierten Windbeteiligungen an dem aussichtsreichen Windenergie-Potenzial in Süddeutschland zu partizipieren. Auch unsere aktuelle Beteiligung, der Lacuna Windpark Töpen, erfreut sich einer hohen Nachfrage, resümiert Grabowsky.

Mehr über die Lacuna AG erfahren Sie unter www.lacuna.de

Zur Veröffentlichung frei gegeben. Für weiteres Bildmaterial, Informationen oder Interview-Termine wenden Sie sich bitte an:

Verantwortlicher Herausgeber
Lacuna AG
Ingo Grabowsky
T. 0941 99 20 88 0
F. 0941 99 20 88 38
E. grabowsky@lacuna.de

PR-Agentur:
gemeinsam werben oHG
Kristina Reichmann
T. 040 769 96 97 12
F. 040 769 96 97 66
E. k.reichmann@gemeinsam-werben.de

LACUNA 1996 in Regensburg gegründet ist eine unabhängige Investmentgesellschaft mit Sitz in Deutschland (Regensburg). Dem Namen Lacuna (lat. Lücke, Nische) verpflichtet, entwickelt, vermarktet und vertreibt Lacuna neuartige Investmentfonds- und Beteiligungs¬konzepte. Bei der Umsetzung dieser Konzepte arbeitet die Regensburger Investmentgesellschaft mit externen Spezialisten Fondsberatern, Betreibern und Initiatoren zusammen, die ihre Fachkompetenz bereits langjährig und erfolgreich unter Beweis gestellt haben. Das Fundament bei der Beurteilung und Auswahl dieser Partner bildet ein eigenes, unabhängiges Research. Als eigenständige Gesellschaft kann Lacuna so die optimalen Partner für ihre Investoren auswählen. Neben dem Engagement in Nischenmärkten sieht Lacuna in den Sektoren Gesundheit und Umwelt ihre Kernbranchen.

Kontakt:
gemeinsam werben
Kristina Reichmann
Sternstraße 102
20357 Hamburg
040. 769 96 97 12
k.reichmann@gemeinsam-werben.de
gemeinsam-werben.de

Pressemitteilungen

Lebertran und Fischölkapseln waren gestern

Reinalgenzuchtanlagen in industrieller Modulbauweise ermöglichen in Deutschland eine kontinuierliche Algenzucht und Ernte für den internationalen Markt

Wer auf die gesundheitsfördernde Wirkung von Omega-3-Fettsäuren nicht verzichten möchte, für den gibt es nun eine angenehme, nachhaltigere und pflanzliche Variante zu Lebertran und Fischölkapseln.

Für eine gesunde Ernährung finden Essentielle Omega-3-Fettsäuren häufig als Nahrungsergänzungsmittel sowie als Lebensmittelzusatzstoff zur Herstellung von Lebensmitteln Verwendung. Früher wurde Lebertran eingenommen und jeder kennt heute noch die gelben Fischölkapseln, doch das hat bald ein Ende.

Um aus dem Rohstoff Fischöl die Omega-3-Fettsäuren zu extrahieren, ist ein aufwendiges und teures Verfahren nötig. Außerdem besteht eine direkte Abhängigkeit von der Ressource Fisch. Um eine kosten- und umweltfreundlichere Alternative zu bieten und die Fischpopulation zu schonen, wird auf die Züchtung von speziellen Algen gesetzt. Aus der Algenbiomasse wird Algenöl gewonnen, welches aus großen Anteilen aus essentiellen Fettsäuren besteht.

Durch die gezielte Züchtung von Mikroalgenbiomasse wird ein kostengünstiger, nachhaltiger und rein vegetarische Bezug von Omega-3-Fettsäuren gewährleistet. Dennoch stellt der Aquakulturbereich einen wichtigen Anteil für die hochwertigen Mikroalgenapplikationen dar. Der jährliche Absatz von Fischöl beträgt 1 – 1,5 Mio. t. Ein großer Anteil davon wird in der Aquakultur abgesetzt wegen des Anteils an Omega-3-Fettsäuren. Wenn man das Fischöl in der Aquakultur komplett durch Mikroalgenprodukte ersetzen würde, entspräche das einer Produktionsmenge von 2,5 – 3,5 Mio. t Biomasse aus Mikroalgen. Etwa 30 % der Anfang des Jahrtausends produzierten Mikroalgen wurden in Futtermitteln eingesetzt. Insbesondere im Bereich der Aquakulturen, aber auch im Bereich der Haus- und Nutztiere werden Mikroalgen in Futtermitteln verwendet, im Jahr 1999 betrug der weltweite Absatz allein in die Aquakulturbranche 1.000 t TM. Allerdings wächst der Absatz in diesem Bereich offenbar nicht mehr so stark, da die Produkte sehr hochpreisig sind und häufig durch synthetisch hergestellte Wirkstoffe ersetzt werden.

Ein langes Leben mit „Gesundheitsqualität“

Das Wundermittel Alge enthält nicht nur Omega-3-Fettsäuren sondern andere zahlreiche gesundheitsfördernde Elemente wie beispielsweise Ballaststoffe, Vitamine, Fettsäuren, Mineralien, Jod und Proteine. Das sind nicht die einzigen Eigenschaften des grünen Wunderlings. Die Pharma-Industrie stellt aus Antioxidantien von Mikroalgen Anti- Aging-Produkte her, Agar- Agar und Alginate dienen als Emulgator und Stabilisator für diverse Speisen. Auch nicht zu verachten ist die Alge als pflanzlicher Ersatz für tierische Gelatine. Des Weiteren nutzt der Veterinärmarkt die rekombinanten Proteine zur Produktion von Antikörpern und Impfstoffen. Außerdem profitieren Zuchttiere auch von dem hochwertigen Tierfutter aus Algen. Es sind Steigerungen der Wachstumsraten, Verbesserungen des allgemeinen physiologischen Zustandes und erhöhte Eilegeraten bei Legehennen in verschiedenen Zuchtbetrieben nachgewiesen worden.

Die Nachfrage nach den Algen steigt weltweit immer stetiger an. Zum Teil wird die in künstlich angelegten großflächigen Algenteichen gefördert. Neuere Entwicklungen ermöglichen die technisch stabile und hocheffiziente Industrieproduktion von Algen in Deutschland. Diese Algen werden u.a. in Anlagen in Bassum und Essen in Niedersachsen hergestellt, umgesetzt und Marktfähig gemacht durch Firmen wie die Novagreen und die Energiestrategen GmbH. Hier konnte ein besonderer Durchbruch mit der Umsetzung der Reinalgenzuchtanlagen in industrieller Modulbauweise in geschlossenen Gewächshäusern erzielt werden. Die Züchtung in Schlauch-Inkubatoren ist nach Angaben des Algenpioniers und Gartenbauingenieur Rudolf Cordes der Clou, er hat nach langen Jahren des Tüftelns einen Weg gefunden, wie unter sterilen Bedingungen Mikroalgen erfolgreich gezüchtet und geerntet werden können. Die optimalen Lebensbedingungen für kontinuierliches Wachstum sind somit hergestellt und können gehalten werden. Zumeist werden geschlossene Zuchtanlagen vorgezogen, um die Verunreinigung der Reinzucht einerseits und der Umwelt durch mögliche Ausscheidungen der Algen andererseits auszuschließen.

Spannend bleibt die Frage, welche Eigenschaften der Wunderalge noch entdeckt und erforscht werden, um unser Leben auf dem „grünen“ Planeten länger und lebenswerter zu machen.

V.i.S.d.P.:

Wolfgang Seliger
Geschäftsführer/Managing Director

Erneuerbare oder regenerative Energie stammt aus nachhaltigen Quellen wie Wasserkraft, Windenergie, Solarenergie, Biomasse und Geothermie. Die Energiestrategen GmbH steht für Unabhängigkeit, bündelt Aktivitäten, engagiert sich in Energieprojekten im Inland sowie im europäischen Ausland und unterstützt somit die Integration der erneuerbaren Energien in die Energiemärkte.Weitere Informationen unter www.energiestrategen-gmbh.de

Kontakt:
Energiestrategen GmbH
Wolfgang Seliger
Budapester Strasse 39
10787 Berlin
030 26395373
info@engergiestrategen-gmbh.de
http://energiestrategen-gmbh.de

Pressemitteilungen

SEB Optimix Ertrag – Was Anleger tun können

Schadensersatz für Anleger des SEB Optimix.

SEB Optimix Ertrag - Was Anleger tun können

SEB Optimix Ertrag, Fonds, Auflösung, Aus, aufgelöst, Schließung, geschlossen, Schadensersatz, Klage, Haftung, Anlageberatung

Die Krise der offenen Immobilienfonds wird dem Fonds SEB Optimix Ertrag zum Verhängnis: Der Fonds wird aufgelöst und abgewickelt. Voraussichtliche Dauer der Liquidation: Bis ins Jahr 2017. Welche Alternativen hierzu gibt es für Anleger?
SEB Optimix Ertrag wird aufgelöst

Das endgültige Aus des Fonds SEB Optimix Ertrag ist beschlossen. Der seit Februar 2012 geschlossene Fonds wird die Anteilsrücknahme nicht wieder aufnehmen und wird aufgelöst. Das Management des SEB Optimix Ertrag habe sich zu diesem Schritt entschlossen, da die Krise der offenen Immobilienfonds eine nachhaltige Öffnung des Fonds verhindere. Der SEB Optimix Ertrag investierte in erheblichem Umfang in offene Immobilienfonds, welche in den vergangenen Monaten in großer Zahl von Schließungen betroffen oder auch aufgelöst worden waren.

Erste Auszahlungstermin: 21.12.2012

Das Zeitfenster, in welchem die Liquidation des SEB Optimix Ertrag betrieben werden soll, wird vom Fondsmanagement großzügig bemessen: Voraussichtlich werde die Liquidation bis zum 31.12.2017 andauern. Hintergrund hierfür ist, dass die Abwicklung der Zielfonds ebenfalls viel Zeit in Anspruch nimmt. Die Erlöse, die die beiden Fonds aus der Abwicklung der Zielfonds erhalten, soll an die Anleger nach Abzug der Kosten ausgezahlt werden. Der erste Auszahlungstermin war der 21.12.2012, an welchem nach Angaben des Managements rund 52,6 % des Fondsvolumens an die Anleger ausgezahlt wurden. Wann die weiteren Auszahlungen erfolgen sollen, ist noch nicht bekannt.

Neben dem SEB Optimix Ertrag ist auch der Schwesterteilfonds SEB Optimix Substanz von einer Auflösung betroffen. Die beiden Fonds waren seit dem 27.02.2012 geschlossen. Damals wurde die Anteilsrücknahme ausgesetzt, da die flüssigen Mittel unter die Schwelle von 5 % sanken. In diesem Fall ist die Schließung eines Fonds gesetzlich angeordnet. Der Schlusspunkt dieser Schließungen ist die beschlossene Auflösung der Teilfonds. Anleger können ihre Anteile nur an der Börse verkaufen, wenn sie sich von diesen trennen möchten. Oder sie können sich von einem Fachanwalt hinsichtlich ihrer rechtlichen Möglichkeiten beraten lassen.

Welche Möglichkeiten gibt es für Anleger außerhalb der Abwicklung?

Alternativ können Anleger des offenen Immobilienfonds auch ihre individuellen Ansprüche und Rechte überprüfen lassen. Ein Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht prüft, wie erfolgreich Anleger auf Schadensersatz klagen können. Schadensersatzansprüche ergeben sich beispielsweise dann, wenn die Anleger vor der Investition in den SEB Optimix Ertrag nicht ordnungsgemäß beraten wurden (Ansprüche wegen falscher Anlageberatung). Teil einer ordnungsgemäßen Anlageberatung ist die Aufklärung über Risiken wie die Aussetzung der Anteilsrücknahme oder die Auflösung eines Fonds. Auch musste den Anlegern rechtzeitig ein vollständiger Verkaufsprospekt angeboten werden.

Anleger, die in den SEB Optimix Ertrag investierten und sich nun nicht auf die langwierige Abwicklung des Fonds einlassen möchten, sollten sich an einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht wenden. Die Kanzlei Dr. Stoll & Kollegen berät bereits Anleger die in die SEB Optimix-Teilfonds investierten.

Weitere Informationen:

Infoseite SEB Optimix Ertrag

Die Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH besteht aus neun Rechtsanwälten und einem Steuerberater/Wirtschaftsprüfer. Einer unserer Rechtsanwälte ist außerdem als Insolvenzverwalter und Treuhänder tätig. Die teilweise jahrzehnte lange Erfahrung unserer Berufsträger in der Beratung von mittelständischen Betrieben und Weltkonzernen kombiniert mit dem vom Baden-Württembergischen Justizminister ausgezeichneten juristischen Fachwissen unseres Namensgebers, macht es uns möglich, Sie individuell und qualitativ auf höchstem Niveau zu beraten. Wir legen dabei Wert auf ein partnerschaftliches Miteinander, welches Ihre Interessen in den Vordergrund stellt. Unser oberstes Ziel ist die effektive Durchsetzung Ihrer Rechte durch Einhaltung von höchsten Qualitätsstandards in der juristischen Arbeit.

Kontakt:
Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Dr. Ralf Stoll
Einsteinallee 3
77933 Lahr
07821/9237680
kanzlei@dr-stoll-kollegen.de
http://www.dr-stoll-kollegen.de

Pressemitteilungen

SEB Optimix Ertrag – Was Anleger tun können

Schadensersatz für Anleger des SEB Optimix.

SEB Optimix Ertrag - Was Anleger tun können

SEB Optimix Ertrag, Fonds, Auflösung, Aus, aufgelöst, Schließung, geschlossen, Schadensersatz, Klage, Haftung, Anlageberatung

Die Krise der offenen Immobilienfonds wird dem Fonds SEB Optimix Ertrag zum Verhängnis: Der Fonds wird aufgelöst und abgewickelt. Voraussichtliche Dauer der Liquidation: Bis ins Jahr 2017. Welche Alternativen hierzu gibt es für Anleger?
SEB Optimix Ertrag wird aufgelöst

Das endgültige Aus des Fonds SEB Optimix Ertrag ist beschlossen. Der seit Februar 2012 geschlossene Fonds wird die Anteilsrücknahme nicht wieder aufnehmen und wird aufgelöst. Das Management des SEB Optimix Ertrag habe sich zu diesem Schritt entschlossen, da die Krise der offenen Immobilienfonds eine nachhaltige Öffnung des Fonds verhindere. Der SEB Optimix Ertrag investierte in erheblichem Umfang in offene Immobilienfonds, welche in den vergangenen Monaten in großer Zahl von Schließungen betroffen oder auch aufgelöst worden waren.

Erste Auszahlungstermin: 21.12.2012

Das Zeitfenster, in welchem die Liquidation des SEB Optimix Ertrag betrieben werden soll, wird vom Fondsmanagement großzügig bemessen: Voraussichtlich werde die Liquidation bis zum 31.12.2017 andauern. Hintergrund hierfür ist, dass die Abwicklung der Zielfonds ebenfalls viel Zeit in Anspruch nimmt. Die Erlöse, die die beiden Fonds aus der Abwicklung der Zielfonds erhalten, soll an die Anleger nach Abzug der Kosten ausgezahlt werden. Der erste Auszahlungstermin war der 21.12.2012, an welchem nach Angaben des Managements rund 52,6 % des Fondsvolumens an die Anleger ausgezahlt wurden. Wann die weiteren Auszahlungen erfolgen sollen, ist noch nicht bekannt.

Neben dem SEB Optimix Ertrag ist auch der Schwesterteilfonds SEB Optimix Substanz von einer Auflösung betroffen. Die beiden Fonds waren seit dem 27.02.2012 geschlossen. Damals wurde die Anteilsrücknahme ausgesetzt, da die flüssigen Mittel unter die Schwelle von 5 % sanken. In diesem Fall ist die Schließung eines Fonds gesetzlich angeordnet. Der Schlusspunkt dieser Schließungen ist die beschlossene Auflösung der Teilfonds. Anleger können ihre Anteile nur an der Börse verkaufen, wenn sie sich von diesen trennen möchten. Oder sie können sich von einem Fachanwalt hinsichtlich ihrer rechtlichen Möglichkeiten beraten lassen.

Welche Möglichkeiten gibt es für Anleger außerhalb der Abwicklung?

Alternativ können Anleger des offenen Immobilienfonds auch ihre individuellen Ansprüche und Rechte überprüfen lassen. Ein Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht prüft, wie erfolgreich Anleger auf Schadensersatz klagen können. Schadensersatzansprüche ergeben sich beispielsweise dann, wenn die Anleger vor der Investition in den SEB Optimix Ertrag nicht ordnungsgemäß beraten wurden (Ansprüche wegen falscher Anlageberatung). Teil einer ordnungsgemäßen Anlageberatung ist die Aufklärung über Risiken wie die Aussetzung der Anteilsrücknahme oder die Auflösung eines Fonds. Auch musste den Anlegern rechtzeitig ein vollständiger Verkaufsprospekt angeboten werden.

Anleger, die in den SEB Optimix Ertrag investierten und sich nun nicht auf die langwierige Abwicklung des Fonds einlassen möchten, sollten sich an einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht wenden. Die Kanzlei Dr. Stoll & Kollegen berät bereits Anleger die in die SEB Optimix-Teilfonds investierten.

Weitere Informationen:

Infoseite SEB Optimix Ertrag

Die Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH besteht aus neun Rechtsanwälten und einem Steuerberater/Wirtschaftsprüfer. Einer unserer Rechtsanwälte ist außerdem als Insolvenzverwalter und Treuhänder tätig. Die teilweise jahrzehnte lange Erfahrung unserer Berufsträger in der Beratung von mittelständischen Betrieben und Weltkonzernen kombiniert mit dem vom Baden-Württembergischen Justizminister ausgezeichneten juristischen Fachwissen unseres Namensgebers, macht es uns möglich, Sie individuell und qualitativ auf höchstem Niveau zu beraten. Wir legen dabei Wert auf ein partnerschaftliches Miteinander, welches Ihre Interessen in den Vordergrund stellt. Unser oberstes Ziel ist die effektive Durchsetzung Ihrer Rechte durch Einhaltung von höchsten Qualitätsstandards in der juristischen Arbeit.

Kontakt:
Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Dr. Ralf Stoll
Einsteinallee 3
77933 Lahr
07821/9237680
kanzlei@dr-stoll-kollegen.de
http://www.dr-stoll-kollegen.de

Pressemitteilungen

SEB Optimix Substanz – Endgültiges Aus beschlossen: Fonds wird aufgelöst

Fachanwalt klagt für Anleger.

SEB Optimix Substanz - Endgültiges Aus beschlossen: Fonds wird aufgelöst

SEB Optimix Substanz, Fonds, Auflösung, Aus, aufgelöst, Schließung, geschlossen, Schadensersatz, Klage, Haftung, Anlageberatung

Der Fonds SEB Optimix Substanz wird nicht wieder öffnen: Das Management gab bekannt, dass der Fonds aufgelöst wird. Voraussichtliche Dauer der Auflösung: Bis ins Jahr 2017. Welche Alternativen hierzu gibt es für Anleger? Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht informiert.

Die Hoffnung, dass der seit Monaten geschlossene Fonds SEB Optimix Substanz wieder öffnet, hat sich zerschlagen. Das Management des SEB Optimix Substanz (WKN: 645148 / ISIN: LU0151339883) entschied, dass die Anteilsrücknahme endgültig ausgesetzt und der Fonds liquidiert wird. Wegen der Krise der offenen Immobilienfonds und Immobiliendachfonds könne keine nachhaltige Wiederöffnung des SEB Optimix Substanz gewährleistet werden. Offene Immobilienfonds stellten die Mehrheit der Investitionsziele des SEB Optimix Substanz dar. In den vergangenen Monaten waren eine große Zahl von offenen Immobilienfonds aufgelöst worden.

Krise der offenen Immobilienfonds führte zum Aus des SEB Optimix Substanz

Das Zeitfenster, in welchem die Liquidation des SEB Optimix Substanz betrieben werden soll, wird vom Fondsmanagement großzügig bemessen: Voraussichtliche werde die Liquidation bis zum 31.12.2017 andauern. Hintergrund hierfür ist, dass die Abwicklung der Zielfonds ebenfalls viel Zeit in Anspruch nimmt. Die Erlöse, die die beiden Fonds aus der Abwicklung der Zielfonds erhalten, soll an die Anleger nach Abzug der Kosten ausgezahlt werden. Die erste Auszahlung stand am 21.12.2012 an. In welchen Intervallen die weiteren Auszahlungen stattfinden werden, ist noch nicht bekannt gegeben.

Die beschlossene Auflösung ist der Schlusspunkt der seit dem 27.02.2012 währenden Schließung des SEB Optimix Substanz. Damals wurde die Anteilsrücknahme ausgesetzt, da der Fonds über weniger als 5 % flüssige Mittel verfügte. Anleger, die sich von ihren Anteilen an dem Fonds SEB Optimix Substanz trennen möchten, können diese nur noch an der Börse verkaufen.

Welche Möglichkeiten gibt es für Anleger außerhalb der Abwicklung?

Alternativ können Anleger des offenen Immobilienfonds auch ihre individuellen Ansprüche und Rechte überprüfen lassen. Ein Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht prüft, wie erfolgreich Anleger auf Schadensersatz klagen können. Schadensersatzansprüche ergeben sich beispielsweise dann, wenn die Anleger vor der Investition in den SEB Optimix Substanz oder SEB Optimix Ertrag nicht ordnungsgemäß beraten wurden (Ansprüche wegen falscher Anlageberatung). Teil einer ordnungsgemäßen Anlageberatung ist die Aufklärung über Risiken wie die Aussetzung der Anteilsrücknahme oder die Auflösung eines Fonds. Auch musste den Anlegern rechtzeitig ein vollständiger Verkaufsprospekt angeboten werden.

Anleger, die in den SEB Optimix Ertrag investierten und sich nun nicht auf die langwierige Abwicklung des Fonds einlassen möchten, sollten sich an einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht wenden. Die Kanzlei Dr. Stoll & Kollegen berät bereits Anleger die in die SEB Optimix-Teilfonds investierten.

Weitere Informationen:

Infoportal SEB Optimix

Die Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH besteht aus neun Rechtsanwälten und einem Steuerberater/Wirtschaftsprüfer. Einer unserer Rechtsanwälte ist außerdem als Insolvenzverwalter und Treuhänder tätig. Die teilweise jahrzehnte lange Erfahrung unserer Berufsträger in der Beratung von mittelständischen Betrieben und Weltkonzernen kombiniert mit dem vom Baden-Württembergischen Justizminister ausgezeichneten juristischen Fachwissen unseres Namensgebers, macht es uns möglich, Sie individuell und qualitativ auf höchstem Niveau zu beraten. Wir legen dabei Wert auf ein partnerschaftliches Miteinander, welches Ihre Interessen in den Vordergrund stellt. Unser oberstes Ziel ist die effektive Durchsetzung Ihrer Rechte durch Einhaltung von höchsten Qualitätsstandards in der juristischen Arbeit.

Kontakt:
Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Dr. Ralf Stoll
Einsteinallee 3
77933 Lahr
07821/9237680
kanzlei@dr-stoll-kollegen.de
http://www.dr-stoll-kollegen.de

Pressemitteilungen

SEB Optimix Substanz – Endgültiges Aus beschlossen: Fonds wird aufgelöst

Fachanwalt klagt für Anleger.

SEB Optimix Substanz - Endgültiges Aus beschlossen: Fonds wird aufgelöst

SEB Optimix Substanz, Fonds, Auflösung, Aus, aufgelöst, Schließung, geschlossen, Schadensersatz, Klage, Haftung, Anlageberatung

Der Fonds SEB Optimix Substanz wird nicht wieder öffnen: Das Management gab bekannt, dass der Fonds aufgelöst wird. Voraussichtliche Dauer der Auflösung: Bis ins Jahr 2017. Welche Alternativen hierzu gibt es für Anleger? Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht informiert.

Die Hoffnung, dass der seit Monaten geschlossene Fonds SEB Optimix Substanz wieder öffnet, hat sich zerschlagen. Das Management des SEB Optimix Substanz (WKN: 645148 / ISIN: LU0151339883) entschied, dass die Anteilsrücknahme endgültig ausgesetzt und der Fonds liquidiert wird. Wegen der Krise der offenen Immobilienfonds und Immobiliendachfonds könne keine nachhaltige Wiederöffnung des SEB Optimix Substanz gewährleistet werden. Offene Immobilienfonds stellten die Mehrheit der Investitionsziele des SEB Optimix Substanz dar. In den vergangenen Monaten waren eine große Zahl von offenen Immobilienfonds aufgelöst worden.

Krise der offenen Immobilienfonds führte zum Aus des SEB Optimix Substanz

Das Zeitfenster, in welchem die Liquidation des SEB Optimix Substanz betrieben werden soll, wird vom Fondsmanagement großzügig bemessen: Voraussichtliche werde die Liquidation bis zum 31.12.2017 andauern. Hintergrund hierfür ist, dass die Abwicklung der Zielfonds ebenfalls viel Zeit in Anspruch nimmt. Die Erlöse, die die beiden Fonds aus der Abwicklung der Zielfonds erhalten, soll an die Anleger nach Abzug der Kosten ausgezahlt werden. Die erste Auszahlung stand am 21.12.2012 an. In welchen Intervallen die weiteren Auszahlungen stattfinden werden, ist noch nicht bekannt gegeben.

Die beschlossene Auflösung ist der Schlusspunkt der seit dem 27.02.2012 währenden Schließung des SEB Optimix Substanz. Damals wurde die Anteilsrücknahme ausgesetzt, da der Fonds über weniger als 5 % flüssige Mittel verfügte. Anleger, die sich von ihren Anteilen an dem Fonds SEB Optimix Substanz trennen möchten, können diese nur noch an der Börse verkaufen.

Welche Möglichkeiten gibt es für Anleger außerhalb der Abwicklung?

Alternativ können Anleger des offenen Immobilienfonds auch ihre individuellen Ansprüche und Rechte überprüfen lassen. Ein Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht prüft, wie erfolgreich Anleger auf Schadensersatz klagen können. Schadensersatzansprüche ergeben sich beispielsweise dann, wenn die Anleger vor der Investition in den SEB Optimix Substanz oder SEB Optimix Ertrag nicht ordnungsgemäß beraten wurden (Ansprüche wegen falscher Anlageberatung). Teil einer ordnungsgemäßen Anlageberatung ist die Aufklärung über Risiken wie die Aussetzung der Anteilsrücknahme oder die Auflösung eines Fonds. Auch musste den Anlegern rechtzeitig ein vollständiger Verkaufsprospekt angeboten werden.

Anleger, die in den SEB Optimix Ertrag investierten und sich nun nicht auf die langwierige Abwicklung des Fonds einlassen möchten, sollten sich an einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht wenden. Die Kanzlei Dr. Stoll & Kollegen berät bereits Anleger die in die SEB Optimix-Teilfonds investierten.

Weitere Informationen:

Infoportal SEB Optimix

Die Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH besteht aus neun Rechtsanwälten und einem Steuerberater/Wirtschaftsprüfer. Einer unserer Rechtsanwälte ist außerdem als Insolvenzverwalter und Treuhänder tätig. Die teilweise jahrzehnte lange Erfahrung unserer Berufsträger in der Beratung von mittelständischen Betrieben und Weltkonzernen kombiniert mit dem vom Baden-Württembergischen Justizminister ausgezeichneten juristischen Fachwissen unseres Namensgebers, macht es uns möglich, Sie individuell und qualitativ auf höchstem Niveau zu beraten. Wir legen dabei Wert auf ein partnerschaftliches Miteinander, welches Ihre Interessen in den Vordergrund stellt. Unser oberstes Ziel ist die effektive Durchsetzung Ihrer Rechte durch Einhaltung von höchsten Qualitätsstandards in der juristischen Arbeit.

Kontakt:
Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Dr. Ralf Stoll
Einsteinallee 3
77933 Lahr
07821/9237680
kanzlei@dr-stoll-kollegen.de
http://www.dr-stoll-kollegen.de

Pressemitteilungen

LBB Stratego Grund – Klage gegen Berliner Sparkasse wird erhoben

Fachanwalt erhebt Klage gegen Berliner Sparkasse wegen Falschberatung.

LBB Stratego Grund - Klage gegen Berliner Sparkasse wird erhoben

LBB, Stratego Grund, LBB Invest, geschlossen, Schließung, Anteilsrücknahme, ausgesetzt, Aussetzung, Interessengemeinschaft, Anlegergemeinschaft,

Seit März 2012 ist der Mischfonds LBB Stratego Grund geschlossen. Ein baldiges Ende der Schließung ist nicht absehbar. Welche Rechte können die Anleger geltend machen? Interessengemeinschaft für Anleger.

Der Mischfonds LBB Stratego Grund setzte am 30.03.2012 die Anteilsrücknahme für unbestimmte Zeit aus. Hintergrund der Schließung waren die Probleme der offenen Immobilienfonds, in die der Mischfonds investierte. Da die Krise der offenen Immobilienfonds noch nicht überstanden ist, steht in den Sternen, ob die Anleger des LBB Stratego Grund auf eine baldige Wiedereröffnung der Fonds hoffen können. Ungeachtet dessen erhielten die Anleger kürzlich eine Ausschüttung.

Schließung ist für unbegrenzte Zeit möglich

Der von der Sparkasse Berlin vertriebene LBB Stratego Grund (Wertpapierkennnummer A0ERSF) wurde im Jahr 2005 gestartet und investiert schwerpunktmäßig in 15 offene Immobilienfonds. Allerdings haben etliche dieser Zielfonds mit schweren Problemen zu kämpfen, was sich auch auf den LBB Stratego Grund auswirkt. So wurden die Zielfonds Morgan Stanley P2 Value, TMW Weltfonds, KanAm Grundinvest und seit neuestem auch der SEB Immoinvest von der endgültigen Auflösung ereilt und werden in den kommenden Jahren abgewickelt. Beim Zielfonds KanAm SPEZIAL Grundinvest wurde die Schließung um weitere 9 Monate verlängert. In Zahlen ausgedrückt war am 30.04.2012 bei 52,55 % der Zielfonds des LBB Stratego Grund keine Anteilsrückgabe möglich.

Doch auch im Fall einer Wiedereröffnung des LBB Stratego Grund – deren Termin noch nicht absehbar ist – müssen sich die Anleger auf grundlegende Veränderungen einstellen. So wird ab dem 01.01.2013 die Anteilsrücknahme nur noch bedingt und nicht mehr jederzeit möglich sein. So können Anleger ab nächstem Jahr pro Kalenderhalbjahr nur noch Anteile im Wert von 30.000 Euro zurückgeben. Auch wird eine Mindesthalte- und Kündigungsfrist für die Anteile eingeführt. Die Fondsgesellschaft LBB Invest kündigte dies in einer Anlegerinformation vom 12.04.2012 an.

Schadensersatz bei falscher Anlageberatung

Anleger des Mischfonds LBB Stratego Grund, die sich momentan von ihren Anteilen trennen möchten, können ihre Anteile an der Börse verkaufen. Dabei können allerdings durch Kursschwankungen und Verkaufsgebühren Verluste auf die Anleger zukommen. Eine Alternative zum Börsenverkauf und zum Warten auf die Wiedereröffnung bietet die rechtliche Überprüfung der Beteiligung am LBB Stratego Grund durch einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht. So kann geklärt werden, ob die Anleger sich von ihren Anteilen am LBB Stratego Grund trennen können und im Gegenzug Schadensersatz von der Bank fordern können.

Ein Schadensersatzforderung gegen Banken oder Berater kann beispielsweise dann bestehen, wenn die Anleger bei der Anlageberatung nicht richtig über die Risiken, die mit einer Investition in einen Mischfonds wie den LBB Stratego Grund verbunden sind, aufgeklärt wurden. So war ein Hinweis darauf, dass Mischfonds unbefristet schließen können, notwendig. Das Schließungsrisiko war auch nicht fernliegend, da die Krise der offenen Immobilienfonds bereits im Jahr 2004 begann. Auch war der LBB Stratego Grund wegen der Schließungsmöglichkeit nicht für Anleger geeignet, die jederzeit über ihr Geld verfügen wollen. Auch musste Anlegern ein Prospekt, in dem der LBB Stratego Grund beschrieben wird, übergeben werden.

Wurden diese oder ähnliche Aufklärungspflichten verletzt, bestehen für die Anleger des LBB Stratego Grund gute Chancen, dass sie Schadensersatz verlangen können. Anleger, die wissen möchten, wie gut ihre individuellen Chancen auf Schadensersatz sind, können sich von einem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht beraten lassen. Unabhängig hiervon können Anleger sich der Interessengemeinschaft LBB Stratego Grund anschließen. Die Kanzlei Dr. Stoll & Kollegen berät und vertritt bereits Anleger, die in den LBB Stratego Grund investierten.

Weitere Informationen:

Infoseite LBB Stratego Grund

Die Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH besteht aus sechs Rechtsanwälten, zwei Steuerberatern und einem Wirtschaftsprüfer. Einer unserer Rechtsanwälte ist außerdem als Insolvenzverwalter und Treuhänder tätig. Die teilweise jahrzehnte lange Erfahrung unserer Berufsträger in der Beratung von mittelständischen Betrieben und Weltkonzernen kombiniert mit dem vom Baden-Württembergischen Justizminister ausgezeichneten juristischen Fachwissen unseres Namensgebers, macht es uns möglich, Sie individuell und qualitativ auf höchstem Niveau zu beraten. Wir legen dabei Wert auf ein partnerschaftliches Miteinander, welches Ihre Interessen in den Vordergrund stellt. Unser oberstes Ziel ist die effektive Durchsetzung Ihrer Rechte durch Einhaltung von höchsten Qualitätsstandards in der juristischen Arbeit.

Kontakt:
Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Dr. Ralf Stoll
Einsteinallee 3
77933 Lahr
07821/9237680
kanzlei@dr-stoll-kollegen.de
http://www.dr-stoll-kollegen.de

Pressemitteilungen

Santander Kapitalprotekt geschlossen – Rechte der Anleger

Fachanwalt verklagt Santander wegen Falschberatung bei dem Santander Vermögensverwaltungsfonds Kapitalprotekt.

Santander Kapitalprotekt geschlossen - Rechte der Anleger

Santander, Kapitalprotekt, Kapitalprotekt P, SEB, geschlossen, Schließung, Anteilsrücknahme, Aussetzung, ausgesetzt, Alternativ, Dauer, Hilfe, Anleger, Dachfonds, Immobilienfonds, CS Euroreal, SEB Immoinvest

Die Anleger des Santander Kapitalprotekt können seit geraumer Zeit ihre Anteile nicht mehr zurückgeben: Der Fonds ist geschlossen. Welche Rechte und Ansprüche stehen den Anlegern zu?

Seit Monaten ist der Fonds Santander Kapitalprotekt (WKN: SEB1AA / ISIN: DE000SEB1AA9) geschlossen. Denn bei den offenen Immobilienfonds, in die der Santander Kapitalprotekt investierte, steht es nicht zum Besten. Insgesamt sind über 75 % des Fondsvermögens des Santander Kapitalprotekt von Liquidationen betroffen. Für die Anleger bedeutet das, dass dass die Schließung wohl weiter andauern wird, da Dachfonds wie der Santander Kapitalprotekt für unbegrenzte Zeit geschlossen bleiben können.

Was können Anleger des Santander Kapitalprotekt, die sich von ihren Anteilen trennen möchten, in dieser Situation unternehmen? Ein Verkauf der Anteile an der Börse ist für viele Anleger nicht die erste Wahl, da der Kurs der Anteile des Santander Kapitalprotekt sich bei der Hälfte des Anteilswerts bewegt. Alternativ können Anleger sich an einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht wenden. So kann geklärt werden, wie gut die individuellen Chancen der Anleger der Santander Kapitalprotekt sind, dass sie sich verlustfrei von ihren Anteilen trennen können. Hierfür kann überprüft werden, ob die Anlageberatung Fehler aufwies, die zum Schadensersatz führen können.

Beratungsfehler können Schadensersatzansprüche auslösen

Zu den häufig auftretenden Fehlern einer Anlageberatung zählt, dass Anlegern erklärt wurde, dass Dachfonds wie der Santander Kapitalprotekt die Anteilsrücknahme unbefristet aussetzen können. Daher ist gerade die jederzeitige Verfügbarkeit des investierten Kapitals nicht gegeben. Auch war nicht allen Anlegern bewusst, dass sich offene Immobilienfonds seit längerem in einer Krise befinden, die sich auch auf die Zielfonds des Santander Kapitalprotekt auswirkte. Auch ist zu überprüfen, ob die Anlage- oder Bankberater Vermittlungsprovisionen (kick backs) erhielten, über die Anleger aufgeklärt werden mussten. Bei der Anlageberatung muss den Anlegern ein Prospekt übergeben werden, in dem der Santander Kapitalprotekt ausführlich beschrieben wird.

Im Fall, dass die Berater gegen eine der obigen Pflichten verstießen, bestehen für Anleger des Santander Kapitalprotekt gute Chancen, dass sie Schadensersatz fordern können. So können Anleger ihr eingezahltes Geld zurückerhalten und müssen sich nicht die zeitlich unbegrenzte Schließung einlassen. Erste Urteile zu offenen Immobilienfonds bestätigen dies. Anleger des Santander Kapitalprotekt sollten nun dringend handeln und sich von einem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht beraten lassen, der sich speziell mit offenen Immobilienfonds auskennt. Die Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH berät und vertritt bereits Anleger des Santander Kapitalprotekt. Die Kanzlei führt bundesweit Prozesse und Verfahren für Anleger, die Schadensersatz einfordern.

Weitere Informationen:

Infoseite Santander Kapitalprotekt

Die Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH besteht aus sechs Rechtsanwälten, zwei Steuerberatern und einem Wirtschaftsprüfer. Einer unserer Rechtsanwälte ist außerdem als Insolvenzverwalter und Treuhänder tätig. Die teilweise jahrzehnte lange Erfahrung unserer Berufsträger in der Beratung von mittelständischen Betrieben und Weltkonzernen kombiniert mit dem vom Baden-Württembergischen Justizminister ausgezeichneten juristischen Fachwissen unseres Namensgebers, macht es uns möglich, Sie individuell und qualitativ auf höchstem Niveau zu beraten. Wir legen dabei Wert auf ein partnerschaftliches Miteinander, welches Ihre Interessen in den Vordergrund stellt. Unser oberstes Ziel ist die effektive Durchsetzung Ihrer Rechte durch Einhaltung von höchsten Qualitätsstandards in der juristischen Arbeit.

Kontakt:
Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Dr. Ralf Stoll
Einsteinallee 3
77933 Lahr
07821/9237680
kanzlei@dr-stoll-kollegen.de
http://www.dr-stoll-kollegen.de

Pressemitteilungen

Santander (SEB) Kapitalprotekt – Fachanwalt reicht Klagen ein

Schadensersatz wird geltend gemacht im Gerichtsverfahren.

Rund ein halben Jahr währt die Schließung des Fonds Santander (SEB) Vermögensverwaltung Kapitalprotekt nun schon. Die Krise der offenen Immobilienfonds verursacht währenddessen bei immer mehr Zielfonds des Santander Kapitalprotekt immense Probleme. Im Mai 2012 wurden die beiden Zielfonds CS Euroreal und SEB Immoinvest nach Probehandelstagen aufgelöst und werden in den kommenden Jahren abgewickelt. Damit ist auch das von dem Dachfonds investierte Geld in der Abwicklung „gefangen“. Insgesamt sind über 75 % des Fondsvermögens des Santander Kapitalprotekt von Liquidationen betroffen. Für die Anleger bedeutet das, dass sie ihre Anteile bis auf Weiteres wohl nicht zurückgeben können, da Dachfonds wie der Santander Kapitalprotekt für unbegrenzte Zeit geschlossen bleiben können.

Dachfonds wie der Santander Kapitalprotekt können unbefristet geschlossen bleiben

Was können Anleger, die sich mit dieser Situation nach den Auflösung der wichtigen Zielfonds CS Euroreal und SEB Immoinvest nicht einfach abfinden möchten, unternehmen? Ein Verkauf der Anteile an der Börse ist für viele Anleger nicht die erste Wahl, da der Kurs der Anteile des Santander Kapitalprotekt sich bei der Hälfte des Anteilswerts bewegt. Alternativ können Anleger sich an einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht wenden. So kann geklärt werden, ob die Anleger des Santander Kapitalprotekt sich verlustfrei von ihren Anteilen an dem Dachfonds trennen können. Beispielsweise kann überprüft werden, ob die Anlageberatung Fehler aufwies, die zum Schadensersatz führen können.

Zu den häufig auftretenden Fehlern einer Anlageberatung zählt, dass Anlegern erklärt wurde, dass Dachfonds wie der Santander Kapitalprotekt die Anteilsrücknahme unbefristet aussetzen können. Daher ist gerade die jederzeitige Verfügbarkeit des investierten Kapitals nicht gegeben. Auch war nicht allen Anlegern bewusst, dass sich offene Immobilienfonds seit längerem in einer Krise befinden, die sich auch auf die Zielfonds des Santander Kapitalprotekt auswirkte. Auch ist zu überprüfen, ob die Anlage- oder Bankberater Vermittlungsprovisionen (kick backs) erhielten, über die Anleger aufgeklärt werden mussten. Bei der Anlageberatung muss den Anlegern ein Prospekt übergeben werden, in dem der Santander Kapitalprotekt ausführlich beschrieben wird.

Gerichtsurteile: Schadensersatz für Anleger

Im Fall, dass die Berater gegen eine der obigen Pflichten verstießen, bestehen für Anleger des Santander Kapitalprotekt gute Chancen, dass sie Schadensersatz fordern können. So können Anleger ihr eingezahltes Geld zurückerhalten und müssen sich nicht die zeitlich unbegrenzte Schließung einlassen. Erste Urteile zu offenen Immobilienfonds bestätigen dies. Anleger des Santander Kapitalprotekt sollten nun dringend handeln und sich von einem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht beraten lassen, der sich speziell mit offenen Immobilienfonds auskennt. Die Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat ausgewiesene Kenntnisse bei offenen Immobilienfonds und Dachfonds. Die Anlegerkanzlei führt bundesweit Prozesse und Verfahren für Anleger, die Schadensersatz einfordern. Das Landgericht Berlin sprach jüngst einem Anleger Schadensersatz wegen Falschberatung zu und auch vor dem Landgericht Mosbach zeichnet sich nach der mündlichen Verhandlung ein Erfolg ab.

Weitere Informationen zur Erstberatung für EUR 50.-:

Santander Kapitalprotekt Infoseite
Die Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH besteht aus sechs Rechtsanwälten, zwei Steuerberatern und einem Wirtschaftsprüfer. Einer unserer Rechtsanwälte ist außerdem als Insolvenzverwalter und Treuhänder tätig. Die teilweise jahrzehnte lange Erfahrung unserer Berufsträger in der Beratung von mittelständischen Betrieben und Weltkonzernen kombiniert mit dem vom Baden-Württembergischen Justizminister ausgezeichneten juristischen Fachwissen unseres Namensgebers, macht es uns möglich, Sie individuell und qualitativ auf höchstem Niveau zu beraten. Wir legen dabei Wert auf ein partnerschaftliches Miteinander, welches Ihre Interessen in den Vordergrund stellt. Unser oberstes Ziel ist die effektive Durchsetzung Ihrer Rechte durch Einhaltung von höchsten Qualitätsstandards in der juristischen Arbeit.
Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Dr. Ralf Stoll
Einsteinallee 3
77933 Lahr
kanzlei@dr-stoll-kollegen.de
07821/9237680
http://www.dr-stoll-kollegen.de