Tag Archives: Gesprächspartner

Pressemitteilungen

Kann die Visitenkarte direkt nach Übergabe weggesteckt werden?

Kann die Visitenkarte direkt nach Übergabe weggesteckt werden?

Image Impulse Nicola Schmidt

Im geschäftlichen Kontext ist es generell üblich Visitenkarten auszutauschen. Während in zum Beispiel in China die Karte dem Geschäftspartner mit beiden Händen und einer kleinen Verbeugung überreicht wird, wird die hierzulande oft wie eine Frisbeescheibe behandelt und über den Tisch geschleudert. Oder die Karte wird mit der schmalen Seite zuerst dem Gegenüber gereicht. So ist der Gesprächspartner gezwungen, die Karte zu drehen um zu lesen, was draufsteht. Die eigenen Kontaktdaten zu offenbaren hat etwas mit Wertschätzung und auch Respekt zu tun. Denn schließlich erhält ja nicht jeder Hinz und Kunz diese persönlichen Daten.

Kann denn die Karte nicht direkt weggesteckt werden? Wir wissen ja, wie unser Gegenüber heißt. Die Karte direkt in die Hosen- oder Jackentasche verschwinden zu lassen, ist unhöflich. Besser ist es, die Karte während des Gesprächs auf den Tisch zu legen.

Wenn die Karte überreicht wird, ist es ein Zeichen der Wertschätzung einen Blick drauf zu werfen. Insbesondere, wenn unser Gegenüber einen komplizierten Namen hat, der schwierig auszusprechen ist. Hier kann es nämlich sehr hilfreich sein, den Namen in geschriebener Form zu sehen und ihn dann nochmal auszusprechen. Durch die Visitenkarte sehen wir auch, wenn unser Gegenüber einen akademischen Titel, zum Beispiel einen Doktortitel trägt. So kann der Gesprächspartner direkt richtig angesprochen werden.

Die Karte im Gespräch vollzuschreiben, als Notizzettelersatz ist ebenfalls ein Fauxpas. Für solche Zwecke lieber vom Kellner ein Blatt Papier geben lassen. Denn so wie wir mit der Visitenkarte des anderen umgehen, sagt viel über uns aus: Wie respektvoll gehen wir mit anderen Daten um? Wie wichtig ist unser Gegenüber?
Das gilt natürlich auch für den Umgang mit den eigenen Visitenkarten. Ist eine Ecke umgeknickt? Ist die Oberfläche abgerieben? Wie werden die Karten aufbewahrt, in der Hosentasche oder in einem schönen Visitenkartenetui?

Nicola Schmidt ist Stilexpertin, Imagetrainerin und Vortragsrednerin. Sie schult und coacht Fach- und Führungskräfte, die durch eine authentische, eindrucksvolle und wirkungsvolle Präsenz den Grundstein für ihren Erfolg legen möchten. Erfahren Sie, welche Kraft und Chancen in Ausdruck, Umgangsformen und Outfit stecken. Sie überzeugt mit viel Praxisnähe und Begeisterung und setzt Impulse. Gewinnen Sie an Ausstrahlung und optimaler Wirkungspräsenz.
Ihre Kenntnisse gibt sie auch an Lernende für einen optimalen Start ins Berufsleben weiter.

Kontakt:
Nicola Schmidt Image Impulse
Stilexpertin – Imagetrainerin – Keynotespeaker
Seminare – Vorträge – Coaching
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Kontakt
Image-Impulse Nicola Schmidt
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Pressemitteilungen

Small Talk – Wie wichtig ist er wirklich?

Ob Gründer, Bewerber oder Unternehmer – ein Small Talk wird von vielen gefürchtet, gleichzeitig von vielen geschätzt. Small Talk hat nichts mit Fachwissen zu tun? Doch worauf kommt es an? Nicola Schmidt, Imagetrainerin und Expertin für stilsicheres A

Small Talk - Wie wichtig ist er wirklich?

Image Impulse Nicola Schmidt

Small Talk ist für jeden wichtig, der mit Menschen ins Gespräch kommen will. Ob Sie Bewerber, Unternehmensgründer, Messebesucher oder Unternehmer sind: Sobald Sie mit anderen Menschen ins Gespräch kommen möchten, bietet die „Kunst des kleinen Gesprächs“ die Möglichkeit, Ihr Gegenüber kennenzulernen, Sympathien aufzubauen und auch Gemeinsamkeiten zu finden.
Auch wenn Sie mit dem Wetter beginnen, niemand redet über einen längeren Zeitraum über dieses Thema. Nutzen Sie dieses Thema dazu, zum nächsten Thema zu kommen. Zum Beispiel: „Was für ein schönes Wetter, oder? Wandern Sie auch so gerne durch den bunten Herbstwald?“
Die kleine Plauderei ist ein einfaches Mittel um das Eis zu brechen. Wählen Sie Alltagsthemen, wie kulturelle Ereignisse, Architektur, Sehenswürdigkeiten aber auch das leckere Geschäftsessen kann zum Gespräch einladen.
Durch Fragen stellen und aktives Zuhören signalisieren Sie Ihrem Gegenüber Interesse. Achten Sie auch auf Blickkontakt und eine offene Körperhaltung. Small Talk ist ein Türöffner, indem Sie eine persönliche Bindung durch das „kleine Gespräch“ zu Ihrem Gegenüber aufbauen. Merken Sie sich ruhig, was Sie mit Ihrem Gesprächspartner gesprochen haben, denn so können Sie es wieder beim nächsten Termin beiläufig wieder fallen zulassen und sind direkt im Gesprächsfluss.

Seminare zum Thema Image & Outfit bietet Nicola Schmidt regelmäßig an. Info: www.image-impulse.com oder unter der Rufnummer: 0221-58 98 06 21
Nicola Schmidt ist Expertin für Ihren stimmigen Auftritt!
Ihre Schwerpunktthemen sind die verbale und nonverbale Kommunikation.
Mit einem stimmigen Konzept bietet sie Führungskräften aus der freien Wirtschaft, wie der eigene Auftritt auf allen Ebenen der Kommunikation optimiert werden kann. Gerade wenn die persönliche Wirkung auf dem Prüfstand steht und der authentische Auftritt noch weiter verbessert werden soll. Es geht in ihren Seminaren/ Vorträgen um die Wirkung des Outfits bis zum souveränen Umgang im Berufsleben. Nicola Schmidt ist als freie Trainerin für Unternehmen im deutschsprachigen Raum tätig.

Kontakt:
Image Impulse Image- & Managementtraining
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Kontakt
Image-Impulse Nicola Schmidt
Frau Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Pressemitteilungen

Small Talk – Wie wichtig ist er wirklich?

Ob Gründer, Bewerber oder Unternehmer – ein Small Talk wird von vielen gefürchtet, gleichzeitig von vielen geschätzt. Small Talk hat nichts mit Fachwissen zu tun? Doch worauf kommt es an? Nicola Schmidt, Imagetrainerin und Expertin für stilsicheres Auftreten aus Köln gibt Tipps.

Small Talk - Wie wichtig ist er wirklich?

Small Talk ist für jeden wichtig, der mit Menschen ins Gespräch kommen will. Ob Sie Bewerber, Unternehmensgründer, Messebesucher oder Unternehmer sind: Sobald Sie mit anderen Menschen ins Gespräch kommen möchten, bietet die „Kunst des kleinen Gesprächs“ die Möglichkeit, Ihr Gegenüber kennenzulernen, Sympathien aufzubauen und auch Gemeinsamkeiten zu finden.
Auch wenn Sie mit dem Wetter beginnen, niemand redet über einen längeren Zeitraum über dieses Thema. Nutzen Sie dieses Thema dazu, zum nächsten Thema zu kommen. Zum Beispiel: „Was für ein schönes Wetter, oder? Wandern Sie auch so gerne durch den bunten Herbstwald?“
Die kleine Plauderei ist ein einfaches Mittel um das Eis zu brechen. Wählen Sie Alltagsthemen.

Durch Fragen stellen und aktives Zuhören signalisieren Sie Ihrem Gegenüber Interesse. Achten Sie auch auf Blickkontakt und eine offene Körperhaltung. Small Talk ist ein Türöffner, indem Sie eine persönliche Bindung durch das „kleine Gespräch“ zu Ihrem Gegenüber aufbauen. Merken Sie sich ruhig, was Sie mit Ihrem Gesprächspartner gesprochen haben, denn so können Sie es wieder beim nächsten Termin beiläufig wieder fallen zulassen und sind direkt im Gesprächsfluss.
Stimmiger Auftritt für Ihren Erfolg.

Seminare zum Thema Image & Outfit bietet Nicola Schmidt regelmäßig an. Info: www.image-impulse.com oder unter der Rufnummer: 0221-58 98 06 21
Nicola Schmidt ist Expertin für die verbale und nonverbale Kommunikation.
Mit einem stimmigen Konzept bietet sie Führungskräften aus der freien Wirtschaft, wie der eigene Auftritt auf allen Ebenen der Kommunikation optimiert werden kann. Gerade wenn die persönliche Wirkung auf dem Prüfstand steht und der authentische Auftritt noch weiter verbessert werden soll. Es geht in ihren Seminaren/ Vorträgen um die Wirkung des Outfits bis zum souveränen Umgang im Berufsleben. Nicola Schmidt ist als freie Trainerin für Unternehmen im deutschsprachigen Raum tätig.

Kontakt:
Image Impulse Image- & Managementtraining
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Image-Impulse Nicola Schmidt
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Pressemitteilungen

Erst hören, dann lesen: Guido Quelle setzt Buch-Reihe der Telekonferenzen zu profitablem Wachstum fort

Prof. Dr. Guido Quelle
Dimensionen des Wachstums – das Buch zur 10-teiligen Mandat Telekonferenz-Serie 2010
Dezember 2011, 360 Seiten, Hardcover
EUR 35,90
ISBN 978-3-8448-0728-8

Dortmund, 20. Dezember 2011

Die monatlichen Mandat-Telekonferenzen rund um die Management-Herausforderung Wachstum können nun in einem zweiten Band nachgelesen werden. Die zehn im Jahr 2010 durchgeführten Telekonferenzen stehen unter dem Titel „Dimensionen des Wachstums“. Vier Gespräche mit hochkarätigen Partnern ergänzen die sechs eigenen Beiträge Prof. Dr. Guido Quelles.

„Nicht nur die Live-Sendung, sondern auch der Mitschnitt ist als Hörbuch für das Management sehr beliebt“, erläutert der Autor und Mandat-Geschäftsführer. „Mit dem nunmehr zweiten Buch erreichen wir auch diejenigen, die das Lesen dem Hören vorziehen und sich spontan in ein Kapitel vertiefen möchten.“

Die Dortmunder Mandat Managementberatung ist Vorreiter in Deutschland mit ihren Telekonferenzen als besonderer Form des fachlichen Austauschs. Die Impulsvorträge und Gespräche am Telefon richten sich an Unternehmer, Vorstände, Geschäftsführer und seniorige Führungskräfte.

In zehn Buchkapiteln erörtern Quelle und seine Gesprächspartner die wesentlichen Aspekte und Stellhebel für das Management in den „Dimensionen des Wachstums“:

– Powerziele: Die Kraft des Kurzfristigen
– Ethik: Wachstum und Verantwortung (Gespräch mit Prof. h.c. Manfred Maus, OBI-Gründer)
– Turn-Around: Wenn, dann richtig
– Führung: Konsequenz und Verbindlichkeit (Gespräch mit Horst Trimborn, ehem. Vorstandsvorsitzender der Andreae-Noris Zahn AG (ANZAG))
– Einsichten: Wachstum kommt von innen
– Wachstum: Anforderungen an das Top-Management (Gespräch mit Christoph Zeiss, Managing Partner von „Heads!“)
– Strategie: Keine Einbahnstraße
– Familienunternehmen: Engpässe und Chancen (Gespräch mit Hans-Henrich und Julian Philipp Tintelnot, Geschäftsführer der Wilhelm Linnenbecker GmbH & Co. KG)
– Wachstumsfallen: „Wir haben es doch gut gemeint“
– Ausblick: Gute Vorsätze, oder echte Pläne?

Die Teilnehmer der Telekonferenz – und die Leser der Buchversion – erhalten sofort anwendbare Anregungen für ihren Berufsalltag. Die praxisorientierte Aufbereitung macht die Telekonferenz und somit das Buch zu einem autodidaktischen Hilfsmittel, um das eigene Managementwissen über profitables Wachstum zu vertiefen.

Das Buch enthält die Mitschriften der Original-Aufzeichnungen der 2010 durchgeführten Telekonferenzen. Zur besseren Lesbarkeit wurden einzelne Passagen redigiert.

Der Autor

Prof. Dr. Guido Quelle – „der Wachstumstreiber“ – ist als einer der wenigen Managementberater weltweit seit über 20 Jahren Experte für profitables Wachstum. Mit seinem Unternehmen, der Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, hat er mehr als 120 Unternehmen und Organisationen dabei unterstützt, den Erfolg zu steigern und Wachstum voranzutreiben. Seine Klienten sind Vorstände, Unternehmer und Geschäftsführer, die keine Mühe scheuen, konsequent und gezielt für nachhaltiges, profitables Wachstum zu sorgen.

***
Abdruck/Verwendung rechtefrei. Rezensionsexemplare per E-Mail abrufbar. Buchcover (Copyright: Mandat Managementberatung, Foto: Jan Will – fotolia.com) sowie Foto Prof. Dr. Guido Quelle (Copyright: Mandat Managementberatung) unter http://www.mandat.de/de/menu/presse-raum/photos-und-downloads/profile/
***

Pressekontakt:
Mandat Managementberatung GmbH
Prof. Dr. Guido Quelle
Emil-Figge-Straße 80
D-44227 Dortmund
Tel: +49 231 9742390
Fax: +49 231 9742389
guido.quelle@mandat.de
www.mandat.de
Die Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, unterstützt ihre Klienten seit über 20 Jahren dabei, profitabel zu wachsen. Zu den mehr als 120 deutschen und multinationalen Klienten gehören ANZAG, Deutsche Post, DHL, Hornbach, Mercedes-Benz, Volkswagen oder die Erasmus Universität Rotterdam sowie zahlreiche mittelständische Unternehmen.
Mandat Managementberatung GmbH
Guido Quelle
Emil-Figge-Straße 80
44227 Dortmund
info@mandat.de
02319742390
http://www.mandat.de

Pressemitteilungen

Reden über Sex und Ehebruch oder Einsamkeit und Trauer

Virtuelle Zeiten verlangen nach althergebrachten Kommunikationswegen

Der Anruf kam um 2 Uhr nachts. Ein Notfall eines verzweifelten Menschen. Am anderen Ende der Leitung kein Freund, kein Familienangehöriger, sondern ein Fremder. Irenäus Szwierc ist ein professioneller Zuhörer. Er sitzt in keinem Call-Center, ist kein virtueller Avatar, sondern ein Mensch mit einer Aufgabe. Zuhören – reden. Irenäus ist Gründer der Plattform redentutgut.de http://redentutgut.de und damit ein Trendsetter in der virtuellen Kommunikationswüste. „Facebook, Twitter, Internet – über alle Wege kann heute kommuniziert werden, echte Gespräche gibt es kaum noch. Diese Lücke fülle ich“, so Irenäus. Egal ob Lachen, Weinen, Diskutieren – Irenäus redet, fühlt mit, ist ein echter Mensch am Ende der Leitung.

Irenäus lebt sein Leben wie jeder andere auch. Er ist freiberuflich tätig, er geht einkaufen, er trifft Freunde. Der einzige Unterschied, Irenäus hört sich auch die Sorgen und Nöte seiner Mitmenschen an oder teilt deren Freuden. Als erster professioneller Ein-Mann-Zuhörer von Deutschland, kann man Irenäus täglich rund um die Uhr unter: Tel. 0 9003 9003 03 erreichen oder sich auf http://redentutgut.de über diese geniale Idee informieren. Irenäus sieht seinen Dienst bewusst nicht als Beratungshotline oder gar als Telefonseelsorge. „Mir gefällt der Ausdruck Freundschaftstelefon besser, denn genau das versuche ich für meine Anrufer zu sein – ein Freund“, so Irenäus.

Die Gesprächspartner könnten unterschiedlicher nicht sein. Am Sorgentelefon Frauen, die Anteilnahme und Verständnis nach Trauer oder Verlust suchen oder sich ihre Probleme von der Seele reden wollen. Männer, die sich über ihre Ehefrauen aufregen, von einer neuen Liebe erzählen, vom großen Gewinn oder öfter von Verlusten in Wettbüros. Jugendliche, die einen väterlichen Freund benötigen, um mit Liebesfrust zurecht zu kommen. Mütter, die von ihren Kindern verlassen werden und einsam zurück bleiben – und niemanden zum Reden haben. „Ich habe sogar ältere Personen, mit denen ich wöchentlich fixe Termine ausmache – Zeit zum Reden. Denn es geht doch immer nur um das Eine: wer spricht mit mir – wer redet mit mir – wer hört mir zu“, so der gelernte Philologe und Pädagoge.

Irenäus weiß um die Notwendigkeit der Kommunikation für ein ausgeglichenes Gemüt: „Ich freue mich auf jeden Anruf, es ist jedes Mal eine neue Herausforderung, auf mein Gegenüber einzugehen. Sensibel und einfühlsam und manchmal auch bestimmt.“ Es werden Dinge erzählt, die gänzlich anonym bleiben. Denn es gibt keine Anmeldung – keine Namensnennung – keine Telefonnummer – keine E-Mail, wenn der Anrufer es nicht wünscht. „Niemand würde einem Arbeitskollegen von Problemen mit der fremdgehenden Ehefrau erzählen oder, dass man als Frau gerne Kinder, aber keinen Mann dazu bekommt – Anonymität ist daher das Um und Auf“, so Irenäus über seinen Dienst. Die Anrufer bemerken meist sofort, dass da kein Call Center angerufen wird. „In manchen Situationen muss ich meinen Anrufer um einige Sekunden Geduld bitten, weil ich mein Auto erst an den Straßenrand fahre oder aus einem Geschäft hinausgehen muss, um ungestört reden zu können. Aber dann bin ich nur für meinen Anrufer da und höre aufmerksam zu – wie bei einem guten Freund.“

Irenäus Szwierc erreicht man unter: Tel. 0 9003 9003 03 oder auf der Homepage http://redentutgut.de

Bei der Tel. 09003 9003 03 handelt sich natürlich um eine Mehrwertnummer, daher hier die rechtlich notwendigen Daten: 99 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz ggf. abweichende Mobilfunkpreise.
Redentutgut.de ist eine Art Sorgentelefon, eine Beratungsmehrwerthotline. Man weiß um die Notwendigkeit der Kommunikation für ein ausgeglichenes Gemüt. Gegründet wurde dieses Projekt, um fair und höchst vertraulich, unabhängig und garantiert anonym mit Personen über Ihre Belange zu sprechen.
Irenäus Szwierc
Irenäus Szwierc
Talstr. 187
73732 Esslingen
0711 3707156

www.redentutgut.de

Pressekontakt:
Der Werbetherapeut
Alois Gmeiner
Rembrandtstraße 23/5
1020
Wien
2000@chello.at
0043/133 20 234
http://werbetherapeut.com