Tag Archives: Gesundheit/Medizin

Pressemitteilungen

Osteopathie: Interdisziplinäre Zusammenarbeit stärken / Verband der Osteopathen Deutschland: Bedenken bayerischer Ärztefunktionäre ohne Grundlage

Osteopathie: Interdisziplinäre Zusammenarbeit stärken / Verband der Osteopathen Deutschland: Bedenken bayerischer Ärztefunktionäre ohne Grundlage

(Mynewsdesk) „Hochqualifizierte Osteopathen mit einer hervorragenden diagnostischen Ausbildung sind längst Teil der Gesundheitsversorgung in Deutschland, wozu auch Bayern zählt. Weder drohen Parallelstrukturen noch Gefahren für Patienten“, teilt die Vorsitzende des Verbandes der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V. Prof. Marina Fuhrmann anlässlich einer Äußerung des bayerischen Ärztekammerpräsidenten Max Kaplan mit.

Die VOD-Vorsitzende stellt klar, dass langjährig ausgebildete Osteopathen über die diagnostischen Kompetenzen verfügen, um beurteilen zu können, ob ein Patient osteopathischer Behandlung bedarf oder an einen Arzt verwiesen werden muss. „Das Beispiel von Herrn Kaplan ist konstruiert und einer seriösen Debatte abträglich. Uns sind keine Fälle bekannt, in denen Patienten durch eine mangelhafte Diagnostik und dadurch unterbliebene kardiologische Behandlung zu Schaden gekommen wären. Wenn solche Mutmaßungen öffentlich geäußert werden, möge man konkrete Fälle und Fallzahlen anführen oder so etwas tunlichst unterlassen. Andernfalls drängt sich der Eindruck auf, dass man hier ohne Grundlage und aus Eigeninteressen, seien es verbandspolitische oder wirtschaftliche, mit dem Begriff der Patientensicherheit leichtfertig hantiert,“ stellt Prof. Marina Fuhrmann klar.

Ferner sei auch die Befürchtung von Parallelstrukturen unbegründet. So gebe es bundesweit annähernd 380.000 Ärzte und gerade einmal 10.000 Osteopathen. „In der Gesundheitsversorgung ergänzen sich Arzt und Osteopath in der Regel hervorragend, vielfach gibt es seit vielen Jahren eine hervorragende interdisziplinäre Zusammenarbeit zum Wohle der Patienten“, so Prof. Marina Fuhrmann. Es sei längst überfällig, dass der Beruf und die Bezeichnung „Osteopath/Osteopathin“ aus Transparenz- und Qualitätssicherungsgründen berufsgesetzlich geregelt würden und Deutschland damit internationale Standards umsetze. In vielen Ländern gebe es seit vielen Jahren eine fruchtbare Kooperation zwischen Ärzten und nichtärztlichen Osteopathen.

„Da gibt es kein Konkurrenzdenken, sondern eine respektvolle Zusammenarbeit, wobei jeder seine Kompetenzen gewinnbringend und im Sinne seiner Patienten einsetzt. Auch in Bayern bestehen für die Gesundheitsversorgung aus ärztlicher Sicht ganz sicher wichtigere Herausforderungen, als eine Bedrohung oder Konkurrenzsituation durch Osteopathen herbeizureden. Vor diesem Hintergrund wünschen wir konstruktive Beratungen und vor allem die richtigen Schwerpunktsetzungen beim nun beginnenden Bayrischen Ärztetag“, so Prof. Marina Fuhrmann abschließend.

Hintergrund:

Osteopathie ist eine eigenständige Form der Medizin, die dem Erkennen und Behandeln von Funktionsstörungen dient. Die osteopathische Diagnose und Behandlung erfolgt ausschließlich mit den Händen. Der Patient wird in seiner Gesamtheit betrachtet. Osteopathie ist bei vielen Krankheiten sinnvoll und behandelt vorbeugend.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Verband der Osteopathen Deutschland

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/qzkizo

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/osteopathie-interdisziplinaere-zusammenarbeit-staerken-verband-der-osteopathen-deutschland-bedenken-bayerischer-aerztefunktionaere-ohne-grundlage-60626

Der VOD wurde 1994 in Wiesbaden gegründet und hat mehr als 4300 Mitglieder. Der älteste und mitgliederstärkste Berufsverband Deutschlands verfolgt im Wesentlichen folgende Ziele: Die Etablierung des eigenständigen Berufs des Osteopathen auf qualitativ höchstem Niveau, sachliche und neutrale Aufklärung über Osteopathie und Qualitätssicherung im Interesse der Patienten. Darüber hinaus vermittelt der VOD hoch qualifizierte Osteopathen. 

Firmenkontakt
Verband der Osteopathen Deutschland
Michaela Wehr
Untere Albrechtstraße 15
65185 Wiesbaden
4915202147105
presse@osteopathie.de
http://www.themenportal.de/gesundheit/osteopathie-interdisziplinaere-zusammenarbeit-staerken-verband-der-osteopathen-deutschland-bedenken-bayerischer-

Pressekontakt
Verband der Osteopathen Deutschland
Michaela Wehr
Untere Albrechtstraße 15
65185 Wiesbaden
4915202147105
presse@osteopathie.de
http://shortpr.com/qzkizo

Pressemitteilungen

Der gesündeste Bonus aller Zeiten

Die Gesundheitsreise bietet eine gesundheitsfördernde Alternative zu Gehaltsboni – ganz ohne Steuern und Sozialabgaben

Der gesündeste Bonus aller Zeiten

Gutschein der Gesundheitsreise (Bildquelle: ©Gesundheitsreise)

München, 17. Oktober 2017 (js) – Bald ist es wieder soweit: Weihnachten und der Jahreswechsel stehen vor der Tür und mit ihnen auch die alljährlichen Boni, Prämien und Gratifikationen. Doch was als Symbol der Anerkennung und Dankeschön vom Arbeitgeber an den Arbeitnehmer gedacht ist, zahlt sich oft für beide Seiten nicht aus. Dank Abgaben und Steuern landet vom satten Zuschuss am Ende nicht allzu viel im Geldbeutel – lange Gesichter, statt strahlender Augen. Eine Alternative zur monetären Auszahlung bietet die Gesundheitsreise: Bis zu 500 Euro kann der Arbeitgeber jährlich pro Mitarbeiter für eine gesunheitsfördernde Reise ausgeben – der Vorteil: der Wertscheck ist für beide Seiten steuerfrei. So haben alle gut lachen.

Arbeitgeber und – nehmer profitieren gleichermaßen
Nach dem Einkommenssteuergesetz besteht für Unternehmer die Möglichkeit, ihren Angestellten pro Jahr einen 500 Euro Wertschein für eine Gesundheitsreise zur Verfügung zu stellen. Dabei leistet weder der Arbeitgeber zusätzliche Kosten und Sozialabgaben, noch zahlt der Arbeitnehmer Sozialabgaben und Steuern, wie es bei Boni in der Regel üblich ist. Dies macht die Gesundheitsreise zu einer rundum lohnenden Investition, die sich obendrein positiv auf die Gesundheit auswirkt.

Wertscheck erhalten – was nun?
Mit dem 500 Euro Wertschein sind individuelle Reisen auf dem Portal von www.gesundheitsreise.de zu jeder Zeit buchbar und können an individuelle Bedürfnisse angepasst werden. Wie bei jedem Urlaub werden auch bei Gesundheitsreise Spaß, Entspannung und Wohlfühlen großgeschrieben. Deshalb zählt das Portal auch nur ausgewählte 4-5 Sterne Häuser zu seinen Kooperationspartnern, die einen erholsamen Aufenthalt in attraktivem Ambiente versprechen. Doch die Gesundheitsreise will mehr: Wer sich für eine solche Reise entscheidet, bekommt Tipps vom Experten an die Hand, wie man sich auch im Alltag – nämlich dann, wenn die unbeschwerte Ferienzeit vorbei ist – gut fühlen und einen bewussteren Lebensstil für sich selbst finden kann. Deshalb bieten die Pakete der Gesundheitsreise bewusst Treatments und Coachings an, die gerade die Präventions-Themen Ernährung, Bewegung und mentale Entspannung im Fokus haben.
All dies macht die Gesundheitsreise möglich. Die Vorteile? Ressourcenneutral, steuerfrei und eben eine echte Wertschätzung für den Mitarbeiter. Ganz einfach der gesündeste Bonus, den es je gab.

Die Gesundheitsreise vermittelt als einziger Angebotspartner im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) individuelle und zertifizierte Gesundheitsprogramme für Arbeitnehmer. Unternehmen können Beschäftigten einen Wertscheck für eine Reise in einer Höhe von bis zu 500 Euro pro Jahr steuerfrei zur Verfügung stellen. Arbeitgeber haben die Wahl, den Wertscheck als Incentive für Beschäftigte zu verwenden oder ihn in Form eines flexiblen Bonus einzusetzen. Arbeitnehmer können mit dem Wertscheck eine Reise auf dem Internetportal der Gesundheitsreise nach individuellen Bedürfnissen selbst auswählen und buchen. Zur Auswahl stehen derzeit 12 Partnerhotels in Deutschland und Österreich mit einer Klassifizierung von mindestens 4 Sternen. Bei jedem Hotel handelt es sich um ein ausgewiesenes Gesundheitsreise – Hotel mit medizinischem Fachpersonal. Die Reisen dienen dem Zweck, eine nachhaltige Gesundheitskompetenz zu entwickeln und ein gesundheitsbewusstes Verhalten zu fördern, wovon Unternehmen in Form langfristig reduzierter krankheitsbedingter Arbeitsausfälle und motivierten Arbeitnehmern profitieren.

Firmenkontakt
Gesundheitsreise
Dr. Marcus Breu
Hofmannstr. 7a
81379 München
089-74888228
mb@gesundheitsreise.de
http://www.gesundheitsreise.de/

Pressekontakt
Gesundheitsreise
Alexandra Rokossa
Hofmannstr. 7a
81379 München
089-74888236
rokossa@gesundheitsreise.de
http://www.gesundheitsreise.de/

Pressemitteilungen

25 Jahre TELE-GYM – das Gesundheits- und Fitnessprogramm im Bayerischen Fernsehen feiert Geburtstag!

Jubiläumsbeitrag: 25 Jahre TELE-GYM in „Wir in Bayern“
am 2. November 2017, 16.15 bis 17.30 Uhr

25 Jahre TELE-GYM - das Gesundheits- und Fitnessprogramm im Bayerischen Fernsehen feiert Geburtstag!

TELE-GYM HAPPY BALANCE Faszientraining (Bildquelle: TELE-GYM)

TELE-GYM gehört zur deutschen Fernseh- und Fitnesskultur wie das Traumschiff zur karibischen Sonne! Jetzt wird die Fitness- und Gesundheitssendung im Bayerischen Fernsehen 25 Jahre alt. Und der Erfolg ist ungebremst.

Täglich bringen die Spezialisten für Fitness und Gesundheit bis zu 180 000 Zuschauer vor dem Bildschirm auf Trab. Hausfrauen und -männer, Rentner, Freiberufler, Frühaufsteher, Spät-Heimkehrer, Mütter, Väter – für viele ist die tägliche Sendung der Powerbooster für den Tag.

Das Erfolgsgeheimnis der Kultsendung TELE-GYM liegt auf der Hand: vielfältige Fitness- und Gesundheitsthemen werden in kurzen Übungssequenzen von bekannten Trainern wie Gabi Fastner, Yvonne Haugg, Johanna Fellner, Andy Fumolo u.a. authentisch präsentiert. Die Zuschauer fühlen sich sofort angesprochen und mitgenommen. Ein Personaltrainer im Wohnzimmer sozusagen, der die Übungen einfach erklärt, motiviert und Lust macht auf Bewegung. Jeder kann zu Hause oder im Büro unkompliziert mitturnen, die Übungen sind leicht nachvollziehbar, außerdem ist für alle etwas dabei!
„Bei uns ist Fitness einfach Programm“ bringt es die erfahrene TELE-GYM-Produzentin Christina Stückl in Tutzing am Starnberger See auf den Punkt. Bis heute hat TELE-GYM 34 verschiedene Staffeln mit Kreativität und der Liebe zum Detail produziert – von Aerobic über Skigymnastik und Rückentraining bis hin zu Yoga, Pilates, 50-Plus-Programmen, Bauch-Beine-Po, Qi Gong etc.
In der aktuellen TELE-GYM-Staffel HAPPY BALANCE – Faszientraining für mehr Energie und einen straffen Körper lädt Fitness-Trainerin Johanna Fellner zum Mitmachen ein. Zusammen mit TELE-GYM hat sie ein wissenschaftlich fundiertes Faszien-Programm entwickelt. HAPPY BALANCE läuft derzeit (27.10. bis 16.12.2017) jeden Samstag um 8.45 Uhr im Bayerischen Fernsehen.

Auch Gabi Fastner ist ein bekanntes Gesicht in der Kultsendung TELE-GYM. Die beliebte Fitness- und Gesundheitstrainerin begeistert die TELE-GYM-Mitturner gerade mit ihrem Funktionellen Figurtraining. In diesem Programm geht es nicht nur darum, die Pölsterchen rundum abzutrainieren. Ziel ist es, nachhaltig und auf lange Sicht hin jung und gesund zu bleiben. Hier setzt auch das Vitaltraining für Körper & Geist an, das Gabi Fastner zusammengestellt hat. Übungen, die den Körper in Form und zugleich das Gehirn für Job und Alltag ganz schnell auf Hochtouren bringen!
„Die Fernsehzuschauer spüren, dass es ihnen nach den Übungssequenzen einfach besser geht“, weiß Christina Stückl aus Zuschauerreaktionen. „Sie merken gleich, dass sie sich etwas Gutes tun, wenn sie mitturnen. Und das Beste ist: Schon 15 Minuten Training am Tag reichen dabei aus“.
Kein Wunder also, dass TELE-GYM mittlerweile der Quotenhit im Bayerischen Fernsehen ist. An rund 17.000 Sendungen haben insgesamt mehr als 1,5 Milliarden Zuschauer aktiv mitgeturnt. Die hohen Einschaltquoten bestätigen, dass intelligente und hochwertige Bewegungsprogramme auch in Zukunft der richtige Weg sind, bis ins hohe Alter gesund, beweglich und jung zu bleiben.
TELE-GYM läuft im Bayerischen Fernsehen von Montag bis Freitag um 7.40 und 8.30 Uhr, Samstag um 7.30 und 8.45 Uhr und Sonntag um 7.30 Uhr. Auf ARD Alpha wird TELE-GYM täglich um 6.00 Uhr gezeigt.

Und für den Fall, dass man es nicht jeden Tag pünktlich schafft, vor dem Fernseher mitzumachen, gibt es alle Staffeln von TELE-GYM auch auf DVD zu bestellen. So kann zu jeder Zeit trainiert und geübt werden. www.telegym.de

TELE-GYM PSF Film + Video GmbH Produzent und Vertrieb von Fitness- und Gesundheits-DVDs

Firmenkontakt
TELE-GYM PSF Film + Video GmbH
Christina Stückl
Grubenweg 6
82327 Tutzing
08158 – 99 54 99
info@psf-film.de
http://www.telegym.de

Pressekontakt
Flyco Communication
Barbara Fleischmann
Gröschlstr. 11
82327 Tutzing
0152 – 340 27 301
barbara.fleischmann@flyco-communication.com
https://www.telegym.de/

Pressemitteilungen

Die Gesundheitsreise als Maßnahme des Betrieblichen Gesundheitsmanagements

Als einziger Anbieter ist die Gesundheitsreise AG auf individuelle und wohnortferne Gesundheitsprogramme spezialisiert. Im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) wird die Gesundheitsreise vom Arbeitgeber steuerfrei gefördert

Die Gesundheitsreise als Maßnahme des Betrieblichen Gesundheitsmanagements

Gutscheinübergabe (Bildquelle: ©Gesundheitsreise)

München, 06. Oktober 2017 (js) – Die Gesundheitsreise ist spezialisiert auf wohnortferne Programme zur gezielten Förderung gesunder Lebensweisen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM). Dabei können Unternehmen bis zu 500 Euro jährlich in die Gesundheit jedes Arbeitnehmers investieren. Das Ziel des innovativen Projekts der beiden Gründer Dr. Marcus Breu und Ecki Ernst besteht darin, mittels der Gesundheitsreise die Gesundheitskompetenz zu fördern. Das ist für jeden Einzelnen unbezahlbar und für Unternehmen besonders wertvoll, weil es nicht nur von Wertschätzung zeugt, auch werden Beschäftigte motiviert und insgesamt leistungsfähiger.

Dass das Thema Gesundheit am Arbeitsplatz in den letzten Jahren kontinuierlich an Bedeutung gewonnen hat,
beweist vor allem eine Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung von 2017, nach deren Ergebnissen die Deutschen Gesundheit als wichtigsten Aspekt im Leben sehen. Dennoch sorgen mangelnde Bewegung, falsche Ernährung und zunehmender Stress im Arbeitsalltag für eine Zunahme von Volkskrankheiten. Vielen Unternehmern ist bewusst, dass im modernen Berufsleben gezielte Auszeiten und gesundheitsförderliche Verhaltensweisen immer wichtiger werden, dennoch mangelt es oft noch an Know-How rund um die Umsetzung. Genau hier knüpft das neue Konzept der Gesundheitsreise an, denn sie vermittelt gezielte Programme zur Verbesserung der persönlichen Gesundheitskompetenz.

Das funktioniert folgendermaßen: Unternehmer haben nach dem Einkommensteuergesetz die Möglichkeit, Beschäftigten einen Wertscheck für eine Reise in einer Höhe von bis zu 500 Euro pro Jahr steuerfrei zur Verfügung zu stellen. Arbeitnehmer können mit dem Wertscheck eine Reise auf www.gesundheitsreise.de nach individuellen Bedürfnissen selbst auswählen und buchen.

Seit ihrem Relaunch 2017 findet man auf der Website nur noch Angebote zertifizierter Gesundheitsreise-Hotels mit mindestens 4 Sternen und medizinischem beziehungsweise therapeutischem Fachpersonal. Rund um die Präventions-Themen Ernährung, Bewegung und mentale Entspannung wird jeder zu einem gesunden Lebensstil motiviert. Damit ist die Gesundheitsreise die vielleicht wertvollste Investition für Unternehmen, denn sie stärkt das Gesundheitsbewusstsein von Mitarbeitern. Gleichzeitig können Unternehmen dies ressourcenneutral gestalten, da die Gesundheitsreise die Umsetzung übernimmt und es sich um eine steuerfreie Förderung handelt.

Die Gesundheitsreise vermittelt als einziger Angebotspartner im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) individuelle und zertifizierte Gesundheitsprogramme für Arbeitnehmer. Unternehmen können Beschäftigten einen Wertscheck für eine Reise in einer Höhe von bis zu 500 Euro pro Jahr steuerfrei zur Verfügung stellen. Arbeitgeber haben die Wahl, den Wertscheck als Incentive für Beschäftigte zu verwenden oder ihn in Form eines flexiblen Bonus einzusetzen. Arbeitnehmer können mit dem Wertscheck eine Reise auf dem Internetportal der Gesundheitsreise nach individuellen Bedürfnissen selbst auswählen und buchen. Zur Auswahl stehen derzeit 12 Partnerhotels in Deutschland und Österreich mit einer Klassifizierung von mindestens 4 Sternen. Bei jedem Hotel handelt es sich um ein ausgewiesenes Gesundheitsreise – Hotel mit medizinischem Fachpersonal. Die Reisen dienen dem Zweck, eine nachhaltige Gesundheitskompetenz zu entwickeln und ein gesundheitsbewusstes Verhalten zu fördern, wovon Unternehmen in Form langfristig reduzierter krankheitsbedingter Arbeitsausfälle und motivierten Arbeitnehmern profitieren.

Firmenkontakt
Gesundheitsreise
Dr. Marcus Breu
Hofmannstr. 7a
81379 München
089-74888228
mb@gesundheitsreise.de
http://www.gesundheitsreise.de/

Pressekontakt
Gesundheitsreise
Alexandra Rokossa
Hofmannstr. 7a
81379 München
089-74888236
rokossa@gesundheitsreise.de
http://www.gesundheitsreise.de/

Pressemitteilungen

Arbeitsvision für Europa

Arbeitsvision für Europa

http://www.dr-schnitzer.de

Was ist eine Arbeitsvision?

‚Eine Arbeitsvision ist eine möglichst lebendige und detaillierte Vorstellung von einem Zustand, den man erreichen will, der abernoch nicht existiert.‘ Mehr dazu siehe
Arbeitsvisionen – Zukunft beginnt jetzt
w w w.dr-schnitzer.de/Arbeitsvisionen.html

Alle kulturellen, technischen und wissenschaftlichen Errungenschaften der Menschheit waren zunächst nur Visionen einzelner Menschen, die sich anschließend an die Arbeit gemacht haben, um die Vision Wirklichkeit werden zu lassen.

Allerdings sind so manche Ideen zu kurz gedacht, weil ihre Auswirkungen auf das große Ganze nicht bedacht oder absichtlich missachtet werden, um kurzfristiger Vorteile willen oder gar in böser Absicht, um Schaden anzurichten.

Eine der zu kurz gedachten Maßnahmen vor allem deutscher Politiker ist es, den zu geringen eigenen Nachwuchs durch Zuwanderung zu ersetzen – anstatt die eigene junge Bevölkerung steuerlich so zu entlasten, dass sie sich ausreichend deutschen Nachwuchs leisten kann.

Die der deutschen Bevölkerung auferlegten hohen Abgaben werden stattdessen zur komfortablen Versorgung hunderttausender von Migranten ausgegeben, die z.B. ein vielfaches Mehr an Kindergeld erhalten als deutsche Familien. Deshalb sind auch schon weitere Millionen von Migranten auf dem Sprung zu uns.

Fortentwicklung nicht von Migranten aus warmen Ländern erwarten

Die Vorstellung politischer Kurzdenker, dass bei unserem zu spärlichen Nachwuchs Zuwanderung eine Lösung für unsere Probleme sein könnte, ist ähnlich abwegig, als wenn bei zu geringem Einkommen das Schuldenmachen eine Lösung wäre. Das dicke Ende kommt in beiden Fällen schneller, als die Meisten denken können.

Mit der Frage der Migration hat sich der amerikanische Forscher Dr. Gedaliah Braun seit 1976 eingehend wissenschaftlich beschäftigt und auch ein Buch darüber geschrieben. In einem Artikel ‚Morality and Abstract Thinking – How Africans may differ from Westerners‘ beschreibt er seine Erkenntnisse. Dieser wurde von Osimandia ins Deutsche übersetzt. Ein Augenöffner, den Jeder mit Verstand gründlich lesen sollte:

Moral und Abstraktes Denken – Wie Afrikaner sich von Westlern unterscheiden mögen
https://transformier.wordpress.com/2016/07/15/moral-und-abstraktes-denken-wie-afrikaner-sich-von-westlern-unterscheiden-moegen/

Durch unser Leben und das unserer Vorfahren über tausende von Jahren in einem Klima mit ausgeprägten Jahreszeiten hat uns die Natur gelehrt, voraus zu denken und für die kalte Jahreszeit, in der nichts wächst, Vorräte anzulegen. Dabei spielen Getreide und deren intelligente Verwendung eine wichtige Rolle, siehe

Gesundheit – Getreide – Welternährung
http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/Gesundheit-Getreide-Welternaehrung

Die Ausgangslage in Deutschland

Warum Deutschland zuerst? Weil wir nicht Anderen Ratschläge erteilen sollten, solange wir keine positive Entwicklung für die eigene Bevölkerung haben und sowohl Missstände wie Unordnung im eigenen Land bestehen.

Die deutsche Bevölkerung leidet nicht nur an vernachlässigten Infrastrukturen auf mehreren Gebieten, sondern vor allem auch an gravierendem Nachwuchsmangel und massiv an chronischen Krankheiten.

Deutsche Männer leiden vor allem an Nierenerkrankungen, Morbus Bechterew, koronaren Herzerkrankungen, plötzlichem Herztod, Herzinsuffizienz (systolisch, Pumpfunktion), ungünstigem Verlauf von Organtransplantationen.

Deutsche Frauen leiden praemenopausal vor allem an Depression, Autoimmun-Erkrankungen von Schilddrüse, Leber, Gelenken, Haut, Nervensystem (MS), postmenopausal an Morbus Alzheimer, Osteoporose, koronaren Herzerkrankungen, Diabetes, Herzinsuffizienz (diastolisch, Dehnung).

Das berichtet das offizielle Standesorgan der Zahnärzte ‚Zahnärztliche Mitteilungen‘ vom Oktober 2017 auf den Seiten 8 bis 10 als Titelthema: ‚Frauen und Männer werden unterschiedlich krank‘.

Krank werden sie fast alle. Die gesamten Krankheitskosten in Deutschland betrugen nach den Angaben des Statistischen Bundesamtes im Jahr 2015 insgesamt 338,2 Milliarden EUR, das sind 338200 mal 1 Million – ein unvorstellbar hoher Betrag, ausgegeben in den nur 12 Monaten eines Jahres (und so geht es Jahr um Jahr weiter; keiner tut etwas dagegen!). Siehe

Statistisches Bundesamt, Krankheitskosten 2015
https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Gesundheit/Krankheitskosten/Krankheitskosten.html

Als Folge der antideutschen Bevölkerungspolitik deutscher Politiker ist der Ersatz der Deutschen durch Andere (‚Umvolkung‘) im vollen Gange. Dir folgende Statistik macht die Dramatik des Geschehens offenkundig:

Anteil der bis zu 6-Jährigen
mit Migrationshintergrund in
deutschen Großstädten
(Quelle: Statistische Ämter
Bund/Länder 2011, S. 11 ff):

Hamburg 48,94%
Hannover 46,67%
Bremen 57,58%
Berlin 43,83%
Duisburg 57,14%
Dortmund 53,33%
Köln 50,98%
Düsseldorf 50,00%
Essen 50,00%
Darmstadt 52,76%
Stuttgart 56,67%
Nürnberg 51,85%
München 58,44%
Augsburg 61,54%
Frankfurt 75,61%.

Die Zukunft Deutschlands, Europas und der Menschheit gestalten

Deutschland, in der Mitte Europas gelegen, ist besonders gesegnet mit Entwicklungsgeist und Forscherdrang. Es hat deshalb besondere Möglichkeiten und damit auch Aufgaben, eine positive, zukunftsweisende Entwicklung zunächst für das eigene Land und Volk einzuleiten, die dann auch – als nachahmenswertes Beispiel – Europa und der Menschheit eine konstruktive, gute Zukunft aufzeigt und Fehlentwicklungen beenden lässt. Dazu gehe man so vor:

Man nehme Alles, was unsere Vorfahren und wir selbst Gutes auf den Gebieten Kultur, Tradition, Fortschritt, Erkenntnissen, technischen Entwicklungen und Erfindungen geschaffen haben, als Ausgangsbasis und entwickle es weiter zum Nutzen der deutschen Bevölkerung.

Hinzu füge man alle guten Erfahrungen und Entwicklungen der Menschheit in Geschichte und Vorgeschichte bis zurück zum alten China. Man muss nicht neu erfinden, was sich schon bewährt hat, sondern muss die alten Erfahrungen studieren und sie erneut und um heutige Möglichkeiten erweitert anwenden. Geschichtsforschung und Archäologie sind dazu wertvollste Quellen.

Hierbei ist artgerechte Ernährung das Wichtigste, aber nicht alles. Höflichkeit, Ehrlichkeit, Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft, Zivilcourage, Standfestigkeit, Konzentration auf das Wesentliche, Genauigkeit im Detail, Umweltbewusstsein, Vorbild sein, politisches Engagement usw. – das alles sind Eigenschaften, die zu unterrichten und zu pflegen sind, um das Leben der Menschen gesund, harmonisch, glücklich und erfolgreich werden zu lassen.

Alle unguten, für die deutsche Bevölkerung nachteiligen, oft von fremden und Einzelinteressen erzwungenen Entwicklungen beende man zügig – unter Erstellung von Sozialplänen für jene zahlreichen Menschen, die bisher von diesen gelebt haben.

Dazu sind vor allem folgende Maßnahmen zu treffen:

1. Die Geburtenrate der Deutschen muss – durch Herunterfahren ihrer Abgabenlast und intelligente Förderung der jungen Generation – umgehend stark erhöht werden auf durchschnittlich 4 bis 5 Kinder pro Frau, um die bereits erfolgten Verluste durch Überalterung und langjährig zu geringe Geburtenraten in absehbarer Zeit auszugleichen.

Das geschieht am wirkungsvollsten nach dem Vorbild von Singapore. Dort erhalten Paare, die beide eine akademische Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben, die größte staatliche Förderung. Dadurch können sich solche Paare die größte Anzahl Kinder leisten, von welchen ebenfalls eine überdurchschnittliche Intelligenz erwartet werden kann. (In Deutschland verfährt man bisher umgekehrt. Man fördert die Dümmsten am meisten und bremst die Intelligentesten durch Unterforderung aus).

2. Die Öffentlichkeit wird nachhaltig über die Medien unterrichtet, wie eine artgerechte, vollwertige Ernährung des Menschen zusammengesetzt ist und wie sie abwechslungsreich zubereitet werden kann.

Ebenso nachhaltig wird informiert über Nahrungs- und Genussmittel, welche nicht zu einer artgerechten Ernährung gehören, und auf welche Weise diese der Gesundheit schaden. Die Werbung dafür in den Medien wird untersagt.

3. Das bisherige Krankheitsunwesen wird Schritt für Schritt durch ein echtes Gesundheitswesen abgelöst.

Die medizinische Forschung, Entwicklung und Ausbildung an den Universitäten wird ihre Schwerpunkte in der Optimierung der natürlichen Gesundheit von Mensch, Tier und Umwelt erhalten.

Die Anwendung von Giften und anderen chemisch isolierten Substanzen in der Natur werden untersagt.

Als Arzneimittel werden vor allem natürliche, nicht schädliche und heilende Zubereitungen verwendet.

Nicht heilende, nur symptomatischer Behandlung dienende und das Immunsystem schädigende Substanzen und Verfahren werden aus dem Verkehr gezogen.

Jegliche medikamentöse Behandlung während der Schwangerschaft – auch solche mit Vitaminen! – wird untersagt, weil diese zu Hemmungsmissbildungen beim ungeborenen Kind (Embryo) führen können. Besonders konsequent artgerechte natürlich Ernährung einige Monate vor Beginn einer geplanten Schwangerschaft wird empfohlen (siehe ab Seite 251 in dem erwähnten Buch ‚Der alternative Weg zur Gesundheit‘).

4. Die gewaltigen Ersparnisse an Krankheits- und Pflegekosten werden für die Reduzierung von Steuern und Abgaben eingesetzt und führen – besonders bei gerechterer Lastenverteilung – zu ausreichend eigenem Nachwuchs und allgemeinem Wohlstand.

5. Nachdem Deutschland bewiesen hat, dass die mentale, physische, kulturelle und wirtschaftliche Gesundung möglich ist, wird diese Erfahrung den anderen europäischen Ländern zur Nachahmung empfohlen. Was Europa an menschenfreundlichen und gesunden Entwicklungen realisiert, kann dann auch der ganzen Menschheit als Vorbild dienen.

Wissen ist die Basis einer gesunden Zukunft

Das Buch ‚Der alternative Weg zur Gesundheit‘ vermittelt das Grundwissen, wie man als Deutscher und Europäer auf natürliche Weise gesund bleibt, gesunde Kinder bekommt und gesund ein hohes Alter erreicht.

Was Sie jetzt tun können

Wenn Sie finden, dass diese Vision Wirklichkeit werden sollte: Gehen Sie selbst und mit Ihrer Familie als gutes Beispiel voran.

Wenn Sie erfahren haben, wie gut es funktioniert: Motivieren Sie Freunde und Bekannte, es auch zu versuchen.

Bringen Sie Bewegung in die Politik. Leiten Sie den Link zu dieser Vision an Ihre Politiker weiter. Fordern sie zur Stellungnahme und Umsetzung auf. Geben Sie sich nicht mit üblichen Ausreden und Pauschalantworten zufrieden. Bestehen Sie auf sachlich begründeten Antworten.

Was immer Sie zur Verbreitung und Verwirklichung dieser Vision beitragen können: Tun Sie es.

Diese Arbeitsvision steht im Internet unter
Arbeitsvision für Deutschland
w w w.dr-schnitzer.de/emailnachrichten-vision-fuer-deutschland.html

o–o–o–o–o–o–o–o–o–o–o–o

Seit 1963 Forschung, Entwicklung und Aufklärung über Grundlagen natürlicher Gesundheit, Ursachen und Heilung chronischer Zivilisationskrankheiten. Schwerpunkte: Gebissverfall, Diabetes, Herz-Kreislauf-Krankheiten, Aggressivität, Demenz, Nachwuchs-Degeneration.

Kontakt
Dr. Johann Georg Schnitzer
Dr. Johann Georg Schnitzer
Zeppelinstraße 88
88045 Friedrichshafen
+49(0)7541-398560
+49(0)7541-398561
Dr.Schnitzer@t-online.de
http://www.dr-schnitzer.de

Pressemitteilungen

Welt-Adipositas-Tag: Globales Problem, globale Verantwortung

Rich Goudis, CEO von HERBALIFE, über das Ausmaß, die Risiken und die Folgen der Erkrankung

Welt-Adipositas-Tag: Globales Problem, globale Verantwortung

Fakten zum Ausmaß von Adipositas (Bildquelle: @ Herbalife)

Man weiß, dass eine Sache sehr groß ist, wenn sie ihren eigenen Tag bekommt – so wie der Unabhängigkeitstag, der Neujahrstag oder wie heute: der Welt-Adipositas-Tag. Ziel dieses Tages ist es, dass sich Regierungen, medizinische Experten, Hilfsorganisationen und große wie kleine Unternehmen erneut der Aufgabe annehmen, die Verbreitung von Fettleibigkeit durch Investitionen in Behandlung, Bildung, Prävention und frühzeitige Intervention zu minimieren.

Das Traurige daran ist, dass das Ausmaß der Erkrankung so allgegenwärtig ist, hunderte Millionen von Familien betroffen sind und wir dennoch einen Tag dafür benötigen, der uns dies vor Augen führt.

Den Tatsachen von Fettleibigkeit ins Auge sehen
Heute sind weltweit mehr als 600 Millionen Menschen übergewichtig oder fettleibig. Hält diese aktuelle Entwicklung an, prognostizieren Experten bis zum Jahr 2025 einen Anstieg auf weltweit 2,7 Milliarden Betroffene. Innerhalb dieser Bevölkerungsgruppe werden etwa 177 Millionen von ihnen wegen krankhafter Adipositas medizinische Behandlung benötigen.

Wenn wir diesen Entwicklungen und Prognosen nicht entgegenwirken, erleben wir weitere Zunahmen an Herzkrankheiten, Diabetes, Lebererkrankungen und verschiedenen Krebsarten. Die weltweiten Kosten für die daraus resultierenden medizinischen Behandlungen könnten im nächsten Jahrzehnt auf jährlich mehr als eine Billion US-Dollar steigen und die bereits explodierenden Kosten im Gesundheitswesen noch weiter in die Höhe treiben.

Bei dieser Auflistung geht es nicht darum, Angst zu verbreiten. Stattdessen geht es am Welt-Adipositas-Tag darum, der Realität dieser Krise ins Auge zu sehen und Möglichkeiten zu nutzen, die Gesundheit der Menschen zu verbessern und so Leben zu retten.

Der Unterschied mit HERBALIFE
Wir bei HERBALIFE glauben an unsere Verantwortung, diesen Trends aktiv entgegenzuwirken. Denn wir wissen, dass Menschen unterschiedliche Ernährungsbedürfnisse haben und dafür sind unsere Ernährungsschulungen und Trainings von größter Bedeutung. Gewicht zu reduzieren, ist eine sehr persönliche Angelegenheit und Umfragen belegen, dass Menschen gerne von anderen lernen, die Ähnliches durchgemacht haben. Die Menschen wollen auf ihrem Weg unterstützt und gecoacht werden.

Hinzu kommt, dass man eher in einem Kreis von Personen mit den gleichen Zielen erfolgreich ist, die Unterstützung und Ermutigung liefern und so die Motivation von allen aufrechterhalten. Bei HERBALIFE steht diese Philosophie im Zentrum unseres gesamten Geschäftsmodells. Seit 1980 arbeiten unsere leidenschaftlich engagierten Mitglieder Hand in Hand mit ihren Kunden an der Erstellung individueller Ernährungsprogramme und verhelfen ihnen durch Inspiration, Schulungen und Beratung zu einem gesunden, aktiven Lebensstil. Die Nutrition Clubs, Fit Camps und Weight Loss Challenges unserer Mitglieder sind nur einige wenige Beispiele dafür.

Der Welt-Adipositas-Tag ist kein Tag der Verzweiflung, sondern des Bewusstwerdens. Wir müssen alle gemeinsam daran arbeiten, die Verbreitung der Krankheit durch mehr Wissen, bessere Ernährung, gemeinschaftliches Handeln und einen gesunden, aktiven Lebensstil unter Kontrolle zu bringen. Wir alle tragen die Verantwortung, Teil der Lösung zu sein.

Über HERBALIFE
Unwiderstehliche Produkte | Soziale Verantwortung | Eine attraktive Geschäftsgelegenheit
Seit über 30 Jahren bietet HERBALIFE Ldt. (NYSE: HLF) all das. Mit HERBALIFE Produkten wurde 2013 ein konsolidierter Umsatz von über 4,8 Milliarden US-Dollar erzielt. Somit ist HERBALIFE Ldt. eine hochkarätige Marke im Ernährungs- und Beautysektor in mehr als 90 Märkten auf der ganzen Welt. Das Unternehmen unterstützt zudem die Herbalife Family Foundation und das Casa HERBALIFE Programm, durch das Kinder und Jugendliche mit gesunder Ernährung versorgt werden. Entdecken Sie, was Ihnen gut tut. Wenn Sie mehr über HERBALIFE erfahren möchten, besuchen Sie herbalife.de. Weitere Erfolgsgeschichten, Bewegungs- und Ernährungstipps von und rund um HERBALIFE finden Sie unter www.mein-bestes-ich.com

PR-Agentur

Kontakt
Serviceplan Public Relations & Content GmbH & Co. KG
Benjamin Majeron
Brienner Straße 45 a-d
80333 München
089/20504193
b.majeron@serviceplan.com
http://www.serviceplan-pr.de

Pressemitteilungen

BPI-Ratgeber: Arzneimittel gegen Erkältung: Für jeden das Richtige dabei

BPI-Ratgeber: Arzneimittel gegen Erkältung: Für jeden das Richtige dabei

(Mynewsdesk) Nieselregen, krabbelnde Kälte – es ist Erkältungszeit. Wer erkrankt, kann auf viele verschiedene verschreibungsfreie OTC-Medikamente (“Over The Counter“) zurückgreifen. Und das ist auch gut, so Anja Klauke, Expertin für Selbstmedikation beim Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI): „Vielleicht verträgt man den einen Fiebersenker besser als den anderen. Oder man möchte mehrere Symptome wie Kopfschmerzen und laufende Nase gleichzeitig behandeln. Jeder Patient ist eben anders.“

„Nichts spricht dagegen, beim Kratzen im Hals zur Lutschtablette zu greifen oder die verstopfte Nase mit Spray zu befreien“, sagt Anja Klauke. „Medikamente zur Selbstmedikation sind sicher, vorausgesetzt, man hält sich an die Vorgaben zur Dosierung und Anwendungsdauer in der Packungsbeilage, und man sollte sich unbedingt beim Apotheker individuell beraten lassen.“ Dabei bitte nicht nur die aktuellen Beschwerden beschreiben, sondern auch andere Arzneimittel nennen, die Sie vielleicht gerade einnehmen. „Nicht alle OTC-Präparate sind für jeden Patienten und jede Indikation in jeder Situation gleichermaßen gut geeignet“, sagt Anja Klauke. „Und natürlich bringen auch verschreibungsfreie Arzneimittel gewisse Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Risiken mit sich.“ Deshalb ein weiterer wichtiger Tipp: Lesen Sie sich die Packungsbeilage sorgfältig durch. Medikamente müssen sachgemäß eingenommen werden, um zu wirken.

Insgesamt sind die Präparate der Selbstmedikation bei richtiger Anwendung sicher und zuverlässig, sagt Anja Klauke: „OTC-Arzneimittel haben ein besonders günstiges Nutzen-Risiko-Profil und lassen sich ohne eine ärztliche Überwachung anwenden. Sonst wären die lang bewährten und wirksamen Präparate niemals aus der Verschreibungspflicht entlassen worden.“ Mit dem richtigen Medikament und der korrekten Einnahme lassen sich die Erkältungsbeschwerden also gut lindern. Dazu eine Portion Geduld – dann ist die Krankheit in der Regel nach einer guten Woche überstanden.

HINWEIS: Die hier genannten allgemeinen Ratschläge bieten keine Grundlage zur medizinischen Selbstdiagnose oder -behandlung. Sie können keinen Arztbesuch ersetzen.

Hinweis: Die Verwendung des Fotos ist unter der Quellenangabe Shutterstock / Nestor Rizhniak und in Verbindung mit der Pressemeldung honorarfrei.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
DB Connection Error…Please try again in a few minutes.

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/bpi-ratgeber-arzneimittel-gegen-erkaeltung-fuer-jeden-das-richtige-dabei-27945

Der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e. V. (BPI) vertritt das breite Spektrum der pharmazeutischen Industrie auf nationaler und internationaler Ebene. Rund 250 Unternehmen haben sich im BPI zusammengeschlossen.

Firmenkontakt
Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI)
Andreas Aumann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
+49 30 27909-123
aaumann@bpi.de
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/bpi-ratgeber-arzneimittel-gegen-erkaeltung-fuer-jeden-das-richtige-dabei-27945

Pressekontakt
Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI)
Andreas Aumann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
+49 30 27909-123
aaumann@bpi.de
http://DB Connection Error…Please try again in a few minutes.

Pressemitteilungen

Schlank in den Herbst mit myLINE

Sichern Sie sich in unseren Wunschgewichtswochen EUR 43,- *Startvorteil* und starten Sie schlank in die kühle Jahreszeit.

Wenn es zum Kinderspiel wird, sein Wunschgewicht zu erreichen, dann muss es sich wohl um die myLINE-Wunschgewichtswochen handeln. Noch bis 15.11.2017 können Sie sich Ihren
EUR 43,- *Startvorteil* sichern: Das bedeutet, dass myLINE Ihnen die halbe Beratungspauschale schenkt. Außerdem gibt es eine myLINE-Gemüsesuppe für die kalten Tage dazu.

Ein neues Abnehmkonzept
Sie wollen gesund und nachhaltig abnehmen? Sie haben diverse Diäten erfolglos ausprobiert? Dann haben wir die Lösung für Sie: myLINE hat gemeinsam mit Diätologen und Experten der medizinischen Universität Graz ein „Schritt-für-Schritt“-Abnehmkonzept entwickelt – ein Konzept dessen Erfolg nicht nur wissenschaftlich belegt ist, sondern auch ein einzigartiges Abnehmprogramm inkludiert. Neben der individuell abgestimmten Betreuung und den regelmäßigen BIA-Messungen, die konkreten Aufschluss über den Fett-, Muskel- und Wasseranteil des Körpers geben, hilft myLINE Ihnen dabei, Ihre Ernährungs- und Bewegungsmuster positiv zu verändern.

Abnehmen mit myLINE
myLINE unterstützt Sie nicht nur dabei einen gesunden Lifestyle zu entwickeln oder wiederzugewinnen, sondern hat speziell was die Ernährung betrifft hochwertige Mahlzeiten entwickelt, die das Abnehmen erleichtern. Der Vorteil: Sie müssen nicht auf Ihre Leibspeisen verzichten. Die myLINE-Mahlzeiten ersetzen ein einzelnes Gericht pro Tag und lassen sich somit leicht in den Alltag integrieren. Außerdem enthalten Sie alle wichtigen Nährstoffe, die der Körper braucht.

Bestätigter Erfolg
Neben der individuellen Beratung hat myLINE eine „DANACH-Phase“ entwickelt. Diese bietet auch nach der erfolgreichen Beendigung des Programms die Sicherheit, das eigene Gewicht zu halten und somit nicht Gefahr zu laufen, einen Rückfall in alte Gewohnheiten zu erleiden.
Über 150.000 Teilnehmer haben das Abnehmprogramm erfolgreich absolviert. Sie haben ein neues Lebensgefühl erhalten, eine schlanke Zukunft vor sich und bestätigen so den Erfolg des Ernährungskonzeptes.

Den Schritt wagen
Nutzen Sie den *Startvorteil* von EUR 43,- und starten Sie noch heute durch: in ein schlankes Leben, zu einem neuen Ich und zu einem wiedergewonnenen Selbstbewusstsein.

Anmerkung:
(Keine Barablöse oder Kombination mit anderen Aktionen möglich.)
Dieser Werbebericht richtet sich ausschließlich an Teilnehmer/Innen in Österreich.

myLINE ist ein wissenschaftlich bestätigtes Konzept zur gesunden und dauerhaften Gewichtsreduktion. Entwickelt von Ärzten, Diätologen und Experten der Medizinischen Universität Graz, wird es in (Fach-)Arztordinationen mit Diätologen-Unterstützung umgesetzt. Individuelle Betreuung, hochwertiger Nahrungsersatz und regelmäßige Bioelektrische Impendanzanalysen (BIA-Messungen) führen zu dauerhaftem Abnehmerfolg – auch bei Adipositas- und Diabetes-Patienten.

Firmenkontakt
myLINE – ein Ernährungsprogramm der AENGUS Ernährungskonzepte GmbH
Christina Enzi, MA
St. Peter Gürtel 10a
A-8042 Graz
+4331628605417
+4331628605420
christina.enzi@aengus.at
http://myline.at

Pressekontakt
Agentur CMM
Carina Vanzetta, BA
Angergasse 41
8010 Graz
031681117834
carina.vanzetta@cmm.at
http://www.cmm.at

Pressemitteilungen

Aufstiegskongress begeistert mehr als 1.000 Teilnehmer

Fachkongress der Fitness- und Gesundheitsbranche verzeichnet Teilnehmerrekord

Aufstiegskongress begeistert mehr als 1.000 Teilnehmer

Mehr als 1.000 Teilnehmer machten sich beim Aufstiegskongress 2017 „fit for the future“

Am 6./7. Oktober 2017 fand zum elften Mal der Kongress der Zukunftsbranche Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit statt. Der Aufstiegskongress, der jährlich von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement/BSA-Akademie/BSA-Zert veranstaltet wird, lockte in diesem Jahr erstmals mehr als 1.000 Teilnehmer ins Mannheimer m:con Congress Center Rosengarten.

Ob langjährige Branchenexperten, Fach- und Führungskräfte von morgen oder Teilnehmer, die sich für einen beruflichen Einstieg in den Fitness- und Gesundheitsmarkt interessieren – sie alle trafen sich während des zweitägigen Aufstiegskongresses in Mannheim. Getreu dem Kongressmotto „Fit for the future“ konnten sie anhand von spannenden Vorträgen, praxisnahen Fach-Foren oder einer anregenden Podiumsdiskussion erfahren, wie die neuen Potenziale von der Branche genutzt und die zukünftigen Herausforderungen gemeistert werden können, um neue Zielgruppen anzusprechen.

Gesundheitsphilosoph machte den Auftakt
Die Einführung in den Themenschwerpunkt des Kongresses übernahm Gesundheitsphilosoph und Gewinner des „German Speakers Award“, Marcus Lauk. Er zeigte auf, was die Branche mit über 10 % der deutschen Bevölkerung als Mitglied in Fitness-Anlagen schon erreicht hat und welche Weichen sie stellen muss, um in der Zukunft diese ersten 10 % weiterhin zu begeistern und die nächsten 10 %, die weniger sport- oder bewegungsaffin sind, zu erreichen.

Anregende Podiumsdiskussion
Ein Branchentrend ist das immer spezifischere Angebot für unterschiedliche Zielgruppen. Im Rahmen der Podiumsdiskussion „Neue Zielgruppen – andere Ansprüche“ stellten Spezialisierungsexperten und Studiobetreiber ihre unterschiedlichen Konzepte vor. Pierre Geisensetter, Unternehmenssprecher der McFIT Global Group, moderierte die angeregte Gesprächsrunde, bei der unterschiedliche Motivationslagen der Kunden sowie die spezifischen Erfolgsfaktoren diskutiert wurden.

Wellbeing beim Weltkonzern PUMA
Den Abschlussvortrag des ersten Kongresstages hielt Sebastian Friedrich, der beim Sportartikel-Weltkonzern PUMA die übergreifende Abteilung Central Services leitet. In Zusammenarbeit mit Human Resources entwickelt er im Rahmen des Programms Wellbeing@PUMA seit einigen Jahren neue Arbeitsplatz- und Bürokonzepte. Von der Kinderbetreuung bis hin zum eigenen Fußballturnier zeigte er eindrucksvoll auf, mit welchen Maßnahmen und Projekten das Wohlbefinden der eigenen Mitarbeiter optimiert wird.

Digitalisierung unaufhaltsam
Der zweite Kongresstag wurde eröffnet von Frederik Neust, der das digitale Marketing einer großen asiatischen Fitnesskette aufgebaut hat und leitete. Hierbei stellte er die Grundlagen einer erfolgreichen Online-Strategie vor und ging insbesondere darauf ein, welche Online-Marketing-Elemente speziell kleine und mittlere Unternehmen nutzen können. Die Digitalisierung ist eine der dynamischsten Entwicklungen, nicht nur in der Fitness- und Gesundheitsbranche. Dies sollte auch der Moderator des Kongresses, Prof. Dr. Thomas Wessinghage, Facharzt und ehemaliger Weltklasse-Läufer sowie Prorektor der Deutschen Hochschule, später in seiner Abschlussrede als Fazit ziehen.

Praxisnahe Fach-Foren
Nach dem Auftakt in den zweiten Kongresstag folgten die jährlich stattfindenden praxisnahen Fach-Foren Management, Training, Coaching, Ernährung, Betriebliches Gesundheitsmanagement und Sportmanagement, in denen unter anderem Prof. Dr. Jan Mayer, der Sportpsychologe des Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim oder Klaus Brüggemann, langjähriges Präsidiumsmitglied von Hertha BSC Berlin, referierten. Hier konnten sich die Teilnehmer speziell in ihrem Interessengebiet über die neuesten Entwicklungen und wissenschaftlichen Erkenntnisse informieren.

Motivierender Abschlussvortrag
Der Abschlussvortrag „Und jetzt erst recht!“ von Radsportlerin Denise Schindler motivierte gerade den Branchennachwuchs dazu, die eigenen Träume nie aufzugeben und aus Rückschlägen gestärkt hervorzugehen. Mit zwei Jahren verlor sie nach einem Verkehrsunfall ihren rechten Unterschenkel, doch sie kämpfte sich zurück ins Leben und ist heute, mit Weltmeister- und Weltcup-Titeln sowie drei gewonnenen Medaillen bei den Paralympischen Spielen, eine der weltweit erfolgreichsten Para-Cyclerinnen.

Von neuen Denkanstößen und Ideen profitieren
Die mehr als 1.000 Teilnehmer erhielten beim Aufstiegskongress Inspiration durch erfolgreiche Konzepte, aktuelles Fachwissen und viel Raum, um Kontakte zu knüpfen oder um das berufliche Netzwerk zu pflegen und zu erweitern. Das umfangreiche Rahmenprogramm mit dem Come Together inklusive DJ und Finger-Food-Buffet, der Partner-Ausstellung und der Kongress-Lounge komplettierte das Programm des Fachkongresses.

Alle Informationen inklusive Bild- und Videoimpressionen, Teilnehmer- und Referenten-Interviews schon bald unter www.aufstiegskongress.de
www.aufstiegskongress.de

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 7.500 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, zum „Master of Business Administration“ MBA Sport-/Gesundheitsmanagement sowie zum „Master of Arts“ Sportökonomie. Mehr als 4.000 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Osnabrück, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit ca.180.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 60 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Kontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Sebastian Feß
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Pressemitteilungen

Die Key Meditation – die erste Live-App in Deutschland

Meditation in Echtzeit zuhause oder im Job

Die Key Meditation - die erste Live-App in Deutschland

Meditation ist im Trend, sei es in den heimischen vier Wänden, auf Workshops oder im Büro. Immer mehr wissenschaftliche Artikel zeigen auf, dass Meditieren ein effizientes Training für Stressreduktion, Gesundheit und Lebenszufriedenheit ist. Seit August 2017 kann man nun zu jeder Tageszeit, an jedem Ort, auch mit Hintergrundsounds über die Key Meditation App meditieren – neu daran ist der Live-Charakter. Die Live-Meditation ist eine geführte Meditation, die als Livestream durchgeführt wird. Ramin Raygan ist seit mehr als zehn Jahren Meditationstrainer und erklärt, warum live geführtes Meditieren bei vielen Menschen so beliebt ist: „Mit der Live-Meditation ist es ähnlich wie beim Public Viewing. Unser Public Listening lädt die Teilnehmenden ein, anders und intensiver dabei zu sein. Live zu meditieren ist ein bisschen so, wie auf einem Live-Konzert zu sein, nur dass man die Augen geschlossen hält. Es ist eine ganz andere Stimmung. Man ist viel ergriffener als bei einer Tonaufnahme.“

Meditation in Echtzeit kann nunmehr flexibel über mobile Endgeräte genutzt werden. Das Praktische daran ist, dass man nichts erlernen, keine Tasche mit spezieller Kleidung packen oder irgendwo hinfahren muss. Im Gegensatz zum Meditieren „vom Band“ kann Ramin Raygan an aktuelle Ereignisse anknüpfen oder die Zuhörerinnen und Zuhörer mit Zitaten passend zum Zeitgeist inspirieren. Es werden auch verschiedene Variationen angewendet, wie beispielsweise eine Musik-Meditation oder Hypno-tation. Auch Mathijs Parsch, Hoteldirektor bei ibis, eine Marke der Accor Hotelgruppe, ist überzeugt von der Liveübertragung: „Ich bin viel unterwegs und schaffe es daher leider nicht Workshops vor Ort wahrzunehmen. Gerade hier empfinde ich die Live-Meditation als eine sinnvolle Innovation. Zu wissen, dass da eine Gruppe mitmacht und der Trainer genau jetzt spricht, verleiht mir das Gefühl von Nähe und Gemeinschaft, die ich auch vor Ort genieße.“

Aktuell gibt es zwei Live-Angebote: Die Meditation@Work ist speziell auf die Bedürfnisse des Arbeitslebens zugeschnitten. In 20 Minuten nimmt man sich kurz „raus“ und muss für die aktive Entspannung nicht einmal den Arbeitsplatz verlassen. Wissenschaftlich hat sich gezeigt: Danach ist man sowohl konzentrierter als auch kreativer und das mit weniger Anstrengung. Mit der Meditation@Home wird das „Gedankenkarussell“ entschleunigt, das viele Menschen nach der Arbeit und meist bis tief in die Nacht verfolgt. Schließlich führt es laut einer Studie aus der Fachzeitschrift Science zu mehr Lebensglück die Gedanken im Hier und Jetzt zu fokussieren.

4 You Coaching steht für Stressreduktion und Lebenszufriedenheit und wie man dies nachhaltig in sein Leben integrieren kann.

Kontakt
4 You Coaching GmbH
Ramin Raygan
Konstanzer Str. 62
10707 Berlin
030 – 20 45 58 14
info@ramin-raygan.com
http://www.key-meditation.com