Tag Archives: Gewichtsreduktion

Aktuelle Nachrichten Bücher/Zeitschriften Essen/Trinken Gesundheit/Medizin Pressemitteilungen Rat und Hilfe

ERNÄHRUNG: Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen

Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen – dieser Spruch ist schon uralt. Aber was versteht man unter gesunder Ernährung? Eine Flut von immer neuen Ernährungsempfehlungen durch die Medien, ist nicht zuletzt auch für Journalisten unüberschaubar geworden. Trotz den Skandalen um BSE, Genmanipulation und Hormonbehandlung ist es immer noch möglich, zu genießen und immer wichtiger, sich natürlich zu ernähren.

 

Die Ernährung ist nicht nur Energie- und Nährstoffzufuhr und somit Basis für die Lebenserhaltung – Ernährung ist auch soziale Interaktion, Kultur, Tradition und Genuss. Unser Körper ist auf die Nahrung angewiesen, um leistungsfähig und gesund zu bleiben.

Ernährungswissenschaftler möchten uns erklären, wie wir uns gesund zu ernähren haben, leider ist es aber so, dass sie sich in ihren Daten oft widersprechen. Im Volksmund werden Kohlenhydrate eine Rolle in der seelischen Gesundheit beigemessen – man hat es uns seit vielen Jahren so beigebracht. Stressanfällige Menschen leiden zeitweise unter Depressionen und glauben ihre Stimmung durch eine kohlenhydratreiche Ernährung beeinflussen zu können. Eine eiweißreiche Nahrung hat den gleichen Effekt, belastet aber nicht so sehr den Stoffwechsel. Welche Informationen zur Ernährung und Gesundheit sind glaubwürdig und wirklich fundiert? Hinter vielen Sachinformationen stecken große Firmen mit Verkaufsinteressen.

Über Kohlenhydrate wird nun seit ein paar Jahren viel geredet und viele fragen sich, was Kohlenhydrate eigentlich sind. Sie bestehen aus Zuckermolekülen. Das heißt aber nicht, dass alle kohlenhydratreichen Lebensmittel auch süß schmecken. Zum Beispiel enthalten Getreide, Brot, Kartoffeln oder Nudeln sehr viele Kohlenhydrate und auch in Obst sind reichliche Kohlenhydrate aufgrund des enthaltenen Zuckers enthalten. Wer also täglich seine 5 Portionen Obst am Tag isst, so wie es seit vielen Jahren empfohlen wird, hält seinen Zuckerspiegel damit konstant im oberen Bereich.

 

Was bedeutet nun eigentlich Low Carb?

Low Carb (LC) ist ein englischer Begriff und bedeutet: „wenig Kohlenhydrate“. Es geht darum, die Kohlehydratzufuhr in der täglichen Nahrung deutlich zu reduzieren. Es gibt sehr viele Literatur zum Thema Low Carb – ob Anhänger oder Gegner der LC-Ernährung, die Sachverhalte werden unterschiedlich beschrieben. Auf die wissenschaftlichen Details, was in unserem Körper passiert, wenn wir kein Brot mehr essen, haben die Low Carb Autoren in ihren Büchern unkompliziert berichtet.

Die LC Ernährung wird bei folgenden Krankheiten eingesetzt:

Diabetes Typ 2, Rheuma, Gicht, Migräne, Verstopfung, Blähungen, Magen- & Darmgeschwüren, Sodbrennen, Krebs, Epilepsie, Übergewicht, erhöhten Cholesterinwerten, Chronischen Entzündungsprozessen der Schleimhäute, AD(H)S, Hautausschlägen oder Akne. Positiv könnte sich die Low-Carb Ernährung auch auf folgende Krankheiten auswirken: Multiple Sklerose, Parkinson, Alzheimer/Demenz, Wechseljahrbeschwerden sowie auch in der Pubertät.

Eine kohlenhydratarme Ernährung korrigiert den gestörten Stoffwechsel und hilft das Übergewicht zu verringern. Der Blutzucker wird durch diese Ernährungsweise stabilisiert. Diese Art der Ernährung entlastet den Körper in vielen Bereichen. Bei einer Reduzierung der Kohlenhydrataufnahme wirkt sich das nicht nur positiv auf den Blutzuckerspiegel aus, sondern auch auf die Bauchspeicheldrüse, sie schaltet bei der Produktion des Hormons Insulin einen Gang runter, dadurch wird die Gefahr gebannt an Diabetes zu erkranken.

Eine „Kohlenhydratarme Ernährung“ bedeutet nicht auf Kohlenhydrate völlig zu verzichten, sie steht für eine verminderte Aufnahme von Kohlenhydraten. Die Befürchtung bei der Ernährungsumstellung eine Mangelerscheinung zu bekommen, kann widerlegt werden, eine ausreichende Zufuhr von Kohlenhydraten durch den Verzehr von Fleisch, Fisch, Gemüse, Milch, Quark, Nüsse und Obst (kein Steinobst oder Bananen) wird gewährleistet. Entscheidend ist immer, wie hoch der Zuckeranteil (Kohlenhydrate) ist, der in dem jeweiligen Lebensmittel steckt.

 

In den Low Carb Büchern der Autorin Jutta Schütz erfahren Sie, wie man seinem Körper mit kohlenhydratarmer Ernährung etwas Gutes tun kann.

Neben spannenden Hintergrundinfos zu Low Carb findet man in den Büchern leckere, unkomplizierte und kohlenhydratarme Rezepte für Jedermann.

www.jutta-schuetz-autorin.de/

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2018 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute viele Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

 

Aktuelle Nachrichten Bücher/Zeitschriften Essen/Trinken Gesundheit/Medizin Pressemitteilungen Rat und Hilfe

LOW CARB, die Ernährung mit wenigen Kohlenhydraten

Die Faktoren der Gesundheit definiert die WHO (Weltgesundheitsorganisation) als „Das Ausbleiben von Krankheiten“. Gesundheit gilt als einer der wichtigsten Faktoren für Zufriedenheit und Glück.

 

In den vergangenen Jahrzehnten entstanden viele Ernährungsumstellungen und Diäten, dass es mitunter sehr ermüdend ist, sich mit diesem Themenkreis überhaupt noch zu befassen, zu enttäuschend waren die Resultate.

Die Gesundheit ist aber kein Geheimnis!

Unsere tägliche Nahrung kann uns resistent und stark gegenüber vielen Zivilisationskrankheiten machen, sie hilft uns die Immunabwehr des Organismus aufzubauen. Sie können Ihr Leben leichter machen, indem Sie Ihre Ernährung auf „Kohlenhydratreduzierung“ umstellen. Low Carb ist kein Geheimnis und auch keine besondere Herausforderung, sondern lediglich eine gesündere Ernährung.

 

Viele Menschen leiden heutzutage unter einer Zivilisationskrankheit wie zum Beispiel:

  • Diabetes
  • Multiple Sklerose
  • Darmerkrankung
  • Epilepsie
  • AD(H)S
  • Krebs
  • Depressionen
  • usw.

 

In den Low Carb Büchern der Autorin Jutta Schütz erfahren Sie, wie man seinem Körper mit kohlenhydratarmer Ernährung etwas Gutes tun kann.

Neben spannenden Hintergrundinfos zu Low Carb findet man in den Büchern leckere, unkomplizierte und kohlenhydratarme Rezepte für Jedermann.

www.jutta-schuetz-autorin.de/

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2018 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute viele Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Pressemitteilungen

Medikamente statt gesunder Lebensweise?

Lebensstilveränderungen müssen bei Bluthochdruck erste Wahl sein!

Medikamente statt gesunder Lebensweise?

Fiona Godlee, die Chefredakteurin von The BMJ (ehemals British Medical Journal), einer der weltweit renommiertesten medizinischen Fachzeitschriften, stellt angesichts der neuen US-Guidelines die weit verbreitete Blutdruck-Medikation in Frage: Eine Massenmedikation der Bevölkerung kann nicht die Maßnahme sein, wo Lebensstilveränderungen viel mehr bewirken können!

Neue US-Blutdruck-Richtlinien
Das American College of Cardiology (ACC) und die American Heart Association (AHA) gaben 2017 neue, strengere Richtlinien für die Einstufung und Behandlung von Bluthochdruck heraus. Ziel ist die frühere Intervention zur effektiveren Bekämpfung von Bluthochdruck (Whelton et al., 2018).

Neue Richtlinien für die Einstufung von Bluthochdruck des American College of Cardiology und der American Heart Association (2017):
– Normaler Blutdruck: unter 120/80 mmHg
– Erhöhter Blutdruck: Systolische Werte 120 bis 129 mmHg und diastolische Werte unter 80 mmHg
– Bluthochdruck Stadium 1: Systolische Werte 130 bis 139 mmHg oder diastolische Werte 80 bis 89 mmHg
– Bluthochdruck Stadium 2: Systolische Werte mind. 140 mmHg oder diastolische Werte mind. 90 mmHg

Mehr als jeder Zweite mit Bluthochdruck
Eine aktuelle Studie hat nun errechnet, wie sich diese neuen Leitlinien auf die Prävalenz von Bluthochdruck in den USA und China auswirken würden, falls diese zur Anwendung kämen: Die Prävalenz von Bluthochdruck würde in den USA auf 63% aller Erwachsenen zwischen 45 und 75 Jahren ansteigen. In China wären 55% betroffen – ein Anstieg der Prävalenz um 45,1%! In absoluten Zahlen sind dies 70 Millionen US-Amerikaner und 267 Millionen Chinesen (Khera et al., 2018).
Über die Hälfte der Erwachsenen über 45 hätte nach den neuen US-Richtlinien also Bluthochdruck – Menschen, für die antihypertensive Medikamente in Frage kommen, so Godlee. Dabei ist die Rate derjenigen, die blutdrucksenkende Medikamente einnehmen, bereits jetzt sehr hoch. Studien ergeben, dass diese Medikamente das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall etwas senken können, doch das kann eine Umstellung der Lebensweise auch! Ist eine Massenmedikation sinnvoll, wenn es auch anders geht? Dabei sind auch die zahlreichen Medikamenten-Nebenwirkungen nicht zu vernachlässigen (Godlee, 2018).

Gewichtsreduktion und salzarme, kaliumreiche Ernährung statt Pillen
Bluthochdruck ist nur eine der Zivilisationserkrankungen, die meist im Quartett des metabolischen Syndroms daherkommen. Daraus entwickelt sich dann Diabetes mellitus Typ 2. Früher dachte man die Erkrankung wäre irreversibel. Neuen Erkenntnissen zufolge lässt sich durch eine Gewichtsreduktion möglicherweise aber doch eine Besserung erzielen (Godlee, 2018).
Eine Gewichtsreduktion verbessert nicht nur die glykämische Kontrolle, sondern auch den Blutdruck und die Blutfettwerte. Die Nicht-alkoholische Fettleber (NAFLD) betrifft schätzungsweise ein Viertel der Erwachsenen. Auch hier ist die Gewichtsabnahme durch Ernährungsumstellung und Bewegung die Hauptbehandlungsmaßnahme (Godlee, 2018).
Mit der natriumarmen, kaliumreichen DASH Diet steht eine wissenschaftlich bestens erprobte Ernährungsweise zur Verfügung, die Bluthochdruck sehr wirkungsvoll behandelt. In Deutschland ist die DASH Diet allerdings kaum bekannt. – Es fehlt eine Lobby, da keiner daran verdient.

Pharmaindustrie im Vorteil?
Der Markt für Medikamente gegen die weit verbreiteten Zivilisationserkrankungen ist für Pharmafirmen extrem attraktiv. Medikamente gegen andere Erkrankungen, die seltener und Lebensstil-unabhängig sind, sind dagegen uninteressant. Patienten, die solchen Erkrankungen machtlos ausgeliefert sind und auf medizinischen Fortschritt hoffen, bleiben auf der Strecke.
Medikamente können nicht die Antwort auf Erkrankungen sein, die durch eine ungesunde Lebensweise verursacht werden und deren Verbesserung, Heilung und Prävention durch eine gesündere Lebensweise möglich ist. Medikamente weisen oft nur einen geringfügigen Nutzen auf, dem hohe Kosten entgegenstehen, die über die Krankenkassen auf die gesamte Bevölkerung umgelegt werden. Zudem dürfen die Nebenwirkungen nicht außer Acht gelassen werden.
Den neuen US-amerikanischen Blutdruck-Richtlinien zufolge sollen im Kampf gegen den Bluthochdruck nicht medikamentöse Maßnahmen, sondern vorrangig eine Änderung der Lebensweise angestrebt werden. Bleibt zu hoffen, dass Regierung, Ärzte und Patienten dies ebenso sehen.

Kommentar von Dr. med. L. M. Jacob:

Wir sind für unsere Gesundheit selbst verantwortlich – das sollte niemand delegieren
Die Anpassung der Bluthochdruck-Leitlinien ist nicht einfach ein bösartiger Coup der Pharmaindustrie – auch wenn diese sicherlich dankbar dafür ist -, sondern steht eher damit in Verbindung, dass Bluthochdruck weltweit tatsächlich zur Hauptursache eines frühen Todes oder einer Invalidität geworden ist.
An unseren Wohlstandserkrankungen ist nicht die Pharmaindustrie schuld, sondern unsere Vorlieben und die Lebensmittelindustrie. Mit Ernährung und Lebensstil kann man leichten Bluthochdruck am besten und mit nur positiven Nebenwirkungen behandeln – das ist bestens belegt.
Unsere Ernährung und Lebensweise machen uns krank. Und Mann hortet meist hunderte von elektronischen Spielzeugen zu Hause, statt des einen wesentlichen, das jeder Mann ab 40 braucht: ein Blutdruckmessgerät. Denn wer früh erkennt, dass der Blutdruck anfängt zu steigen, kann dies durch Änderungen der Ernährung und des Lebensstils sehr gut und rechtzeitig abfangen. Darüber hinaus sind Selbstmessungen immer realistischer als die sporadische Messung beim Arzt.
Gesundheit und Prävention – das ist vor allem auch die Verantwortung eines jeden einzelnen. Wer sie an die Lebensmittelindustrie, die Krankenkasse, die Ärzteschaft oder die Pharmaindustrie abgibt, wird viele böse Überraschungen erleben.
Der Blutdruck sollte hier im Zentrum der Aufklärung stehen, denn er hat sehr viel mit unserem Lebensgefühl zu tun. Es bleibt zu hoffen, dass die neuen Leitlinien nicht zu einer Übertherapie mit zu starker Blutdruckabsenkung führen. Denn auch zu niedriger Blutdruck und vor allem schlecht eingestellter Blutdruck können schaden. Der Patient bleibt nur bei der Therapie, wenn er sich auch wohlfühlt. Hier kann besonders eine zu rabiate Blutdruckabsenkung dem Gehirn den nötigen Saft abdrehen. Der Betroffene kann am besten seinen Blutdruck richtig einstellen, wenn er diesen selbst überwacht und gelernt hat, diesen mit den richtigen Maßnahmen und ggf. Medikamenten einzustellen.

Gerade das wichtigste Gut, „unsere Gesundheit“, wird immer mehr von modernen web-Quacksalbern bedient, denen die von der Ärzteschaft und Pharmaindustrie enttäuschten Menschen ins web, zu Deutsch „Netz“, gehen und von denen sie mit Halbwahrheiten informiert und abkassiert werden. Der größte Feind der Wahrheit ist nicht eine dumme Lüge, sondern die raffinierte Halbwahrheit, weil sie viel schwieriger zu durchschauen ist.
Die gesunde, überlegte Mitte und Jahrtausende von Erfahrungsheilkunde und Naturheilkunde gehen immer mehr verloren und werden von Marktschreiern übertönt, die Halbwahrheiten geschickt verpacken und hinaus-trump-eten. Das geht in Zeiten des Internets, wo nicht die Fakten, sondern Marketingtalent entscheidet, leider sehr einfach.
Sicherlich erscheinen bald auch unsinnige Bücher wie die „Hypertonie-Lüge“ – analog den anderen halbwahren Lügen-Büchern, die meist auf viel dickeren Lügen beruhen als die „Lügen“, die sie thematisieren.
Mir selbst fiel es in diesem Meinungsdschungel zunehmend schwer, Spreu vom Weizen zu trennen, weshalb ich mich nochmals durch die ganze Evidenz hindurcharbeitete. Das Ergebnis war „Dr. Jacobs Weg“ – mit 1400 zitierten Studien. Die Inhalte werden immer mehr bestätigt. Es freut mich, dass man die Wahrheit nicht ständig Modeströmungen anpassen muss. Was richtig ist, bleibt richtig.

Ihr Dr. Ludwig M. Jacob

Die Literatur zum Artikel können Sie anfordern unter: info@drjacobsinstitut.de

Das Dr. Jacobs Institut für komplementärmedizinische Forschung ( http://www.drjacobsinstitut.de) hat sich zum Ziel gesetzt, ganzheitliche Zusammenhänge in der Ernährungs- und Naturheilkunde wissenschaftlich aufzuklären.

Kontakt
Dr. Jacobs Institut
Dr. rer. nat. Susanne Cichon
Egstedterstraße 46
55262 Heidesheim

info@drjacobsinstitut.de
http://www.drjacobsinstitut.de

Aktuelle Nachrichten Essen/Trinken Gesundheit/Medizin Pressemitteilungen Rat und Hilfe Wissenschaft/Forschung

Gesundheit heißt Zufriedenheit und Glück

Die Faktoren der Gesundheit definiert die WHO (Weltgesundheitsorganisation) als „Das Ausbleiben von Krankheiten“. Gesundheit gilt als einer der wichtigsten Faktoren für Zufriedenheit und Glück.

 

In den vergangenen Jahrzehnten entstanden viele Ernährungsumstellungen und Diäten, dass es mitunter sehr ermüdend ist, sich mit diesem Themenkreis überhaupt noch zu befassen, zu enttäuschend waren die Resultate.

Die Gesundheit ist aber kein Geheimnis!

Unsere tägliche Nahrung kann uns resistent und stark gegenüber vielen Zivilisationskrankheiten machen, sie hilft uns die Immunabwehr des Organismus aufzubauen. Sie können Ihr Leben leichter machen, indem Sie Ihre Ernährung auf „Kohlenhydratreduzierung“ umstellen. Low Carb ist kein Geheimnis und auch keine besondere Herausforderung, sondern lediglich eine gesündere Ernährung.

 

Viele Menschen leiden heutzutage unter einer Zivilisationskrankheit wie zum Beispiel:

  • Diabetes
  • Multiple Sklerose
  • Darmerkrankung
  • Epilepsie
  • AD(H)S
  • Krebs
  • Depressionen
  • usw.

 

In den Low Carb Büchern der Autorinnen Sabine Beuke und Jutta Schütz erfahren Sie, wie man seinem Körper mit kohlenhydratarmer Ernährung etwas Gutes tun kann.

Neben spannenden Hintergrundinfos zu Low Carb findet man in den Büchern leckere, unkomplizierte und kohlenhydratarme Rezepte für Jedermann.

 

LOW-CARB Koch- und Backbücher und Infos über Low Carb finden Sie auf den Webseiten der Autorinnen „Sabine Beuke und Jutta Schütz“:

https://sabinebeuke.de/

https://www.jutta-schuetz-autorin.de/

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2018 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Aktuelle Nachrichten Gesundheit/Medizin Pressemitteilungen Rat und Hilfe Wissenschaft/Forschung

Einfach eine Pille schlucken, und die Pfunde verschwinden wie von selbst

Die Einnahme von Appetitzügler ist fast immer mit Nebenwirkungen verbunden. Von Depressionen bis hin zu Suizid-Gedanken, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Abhängigkeit ist hier die Rede. Der größte Teil dieser Pillen sind bestenfalls wirkungslos, im schlimmsten Fall aber gesundheitsgefährdend.

 

Viele Übergewichtige erhoffen sich mit Diätpillen schnellen Erfolg.

Diese angeblichen Wunderpillen enthalten oft Wirkstoffe, die für Leber und Nieren höchstgiftig sind – zudem können diese Wirkstoffe mit anderen Medikamenten gefährliche Wechselwirkungen auslösen.

Bei den meisten Appetitzüglern zeigen sich auch schwere Nebenwirkungen. Diese Pillen machen abhängig und lösen Herz-Kreislauf-Erkrankungen aus. Nach dem Absetzen der Diätpillen geht das Gewicht wieder in die Höhe.

Appetitzügler (Anorektika) hemmen das Hungergefühl im Gehirn, der Mechanismus dabei ist unterschiedlich. Neben den im Gehirn ansetzenden Substanzen gibt es auch Wirkstoffe, die im Magen-Darm-Trakt wirken. Dieser verhindert die Aufnahme von Fett in die Blutbahn wodurch es zu unfreiwilligem Stuhlgang kommen kann. Das verbleibende Fett im Darm wirkt als Gleitmittel.

Die Pillen-Hersteller versprechen einem das Blaue vom Himmel, wenn sie ihre Produkte anpreisen und je mehr Pfunde man angeblich mit ihnen im Monat verlieren könnte, desto exotischer klingt der Produktname.

Doch fragen Sie sich selbst, ob eine kleine Diätpille Ihr Bauchfett wirklich zum Schmelzen bringen kann. Wäre dies der Fall, hätten wir keine übergewichtigen Menschen.

Fazit ist, dass es auf Dauer nur eine Ernährungsumstellung geben kann und zwar eine Ernährung, die man lange Zeit durchhalten kann und bei der keine Mangelerscheinungen auftreten.

Abnehmen und Gewicht verlieren hat nicht nur etwas mit Willenskraft und dem Treffen von richtigen Entscheidungen zu tun. Das Abnehmen ist sicherlich keine leichte Aufgabe, aber kommerzielle Abnehmpillen sind auch nicht die richtige Lösung. Eine ausgewogene Ernährung kombiniert mit Sport ist der einzige Weg, um langfristig und gesund abzunehmen.

Probieren Sie es doch mal mit der Ernährungsform LOW CARB.

 

Low Carb (LC) ist ein englischer Begriff und bedeutet: „wenig Kohlenhydrate“.

Es geht darum, die Kohlehydratzufuhr in der täglichen Nahrung deutlich zu reduzieren.

Eine „kohlenhydratarme Ernährung“ vermindert die Ausschüttung des Insulins und hält somit den Blutzuckerspiegel konstant. Nicht nur für Diabetiker, auch für Menschen mit Verdauungsschwierigkeiten eine wichtige Erkenntnis in Sachen gesunde Ernährung.

Es gibt viele verschiedene Verdauungsprobleme, wie etwa Sodbrennen, Völlegefühl, Bauchkrämpfe, Blähungen bis hin zu täglichen Durchfällen. Die meisten basieren auf einer falschen Ernährungsweise, die auf kohlenhydratreiche Kost zurückzuführen ist.

Nun bedeutet Low Carb nicht auf Kohlenhydrate völlig zu verzichten, sondern steht vielmehr für eine verminderte Aufnahme von Kohlenhydraten.

Die Befürchtung bei der Ernährungsumstellung auf Low Carb eine Mangelerscheinung zu bekommen, wird durch die Aufnahme von wichtigen Vitaminen und Spurenelementen durch folgende Lebensmitteln, wie Fleisch, Fisch, frischem Gemüse, bestimmte Obstsorten, Milchprodukte ohne Zuckerzusätze und Nüsse widerlegt.

Low Carb bedeutet vor allem auch, nicht auf Genuss zu verzichten.

LOW-CARB Koch- und Backbücher und Infos über Low Carb finden Sie auf den Webseiten der Autorinnen „Sabine Beuke und Jutta Schütz“:

https://sabinebeuke.de/

https://www.jutta-schuetz-autorin.de/

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2018 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Pressemitteilungen

Der Schlüssel liegt in den Genen!

Der Schlüssel liegt in den Genen!

DNA MetaCheck

Obwohl man schon hunderte Diäten ausprobiert hat, sich ausgewogen ernährt und auch kein Bewegungsmuffel ist, wollen die störenden Pfunde einfach nicht purzeln. Kein Grund mehr zu verzweifeln, denn die Schönheitsklinik MEDICAL ONE bietet an 13 Standorten deutschlandweit einen speziellen „DNA MetaCheck“ zur Bestimmung des Stoffwechseltyps an. Anhand einer Gen-Analyse wird ein individuell abgestimmtes Ernährungs- und Sportprogramm zur körpergerechten Gewichtsreduzierung erstellt.

Der Verzicht von Kohlenhydraten und der Genuss von Obst und Gemüse können sogar das Abnehmen verhindern
Viele von uns kennen das Problem, die verschiedensten Diäten bringen alle nicht den gewünschten Erfolg, die störenden Kilos bleiben einfach auf den Hüften – oder werden sogar immer mehr. Was viele allerdings nicht wissen: Oftmals sind unsere Gene verantwortlich für Übergewicht, Unwohlsein und Antriebslosigkeit. In seiner schlimmsten Form spiegelt sich das in Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten wider, doch es gibt auch Nahrungsmittel auf die wir zwar nicht gleich allergisch reagieren, die uns aber aufblähen, aufschwemmen oder schlechter verstoffwechselt werden als andere. Mit Hilfe des „DNA MetaChecks“, den die Schönheitsklinik MEDICAL ONE anbietet, bekommt man endlich einen Überblick, welche Lebensmittel man essen darf und welche man eher meiden sollte. Der „DNA MetaCheck“ ist ein Analyseverfahren zur individuellen und einmaligen Bestimmung von Stoffwechseltypen. Anhand des DNA-Tests werden individuelle Ernährungs- und Sportprogramme erstellt, die sich zur körpergerechten Gewichtsreduzierung anbieten. Nimmt man eher durch Fett oder durch Kohlenhydrate zu? Sollte man mehr Sport treiben oder einfach weniger essen? Der „DNA MetaCheck“ liefert die Antworten auf diese Fragen.

Mund auf, Stäbchen rein
Das Beste ist, der Test ist ganz einfach und schnell durchgeführt. Im vorrausgehenden Beratungsgespräch mit dem Kompetenzteam werden alle Möglichkeiten der Gen-Diät besprochen und eine Speichelprobe, in der die DNA enthalten ist, entnommen. Danach wird die DNA in dem medizinischen Labor mit Hilfe neuester Technologie analysiert und von fachkundigen Wissenschaftlern ausgewertet. Basierend auf dieser Auswertung wird eine Empfehlung über typgerechte Lebensmittel mit einer Liste von mehr als 1000 Nahrungsmitteln, entsprechenden Rezeptvorschlägen, einer genauen Anzahl der täglichen Mahlzeiten sowie eines Sportprogramms ausgesprochen. Diese Ernährungspläne und Sportempfehlungen sind aufgrund der unveränderlichen Meta-Typen ein Leben lang gültig und können so das Abnehmen langfristig und nachhaltig fördern. Die Ergebnisse werden in einem Buch festgehalten und im Rahmen des zweiten Beratungsgesprächs analysiert.

Welcher Meta-Typ bist du?
Der „DNA MetaCheck“ erlaubt die Bestimmung der individuellen Stoffwechselveranlagung, die für den Abbau bzw. die Verarbeitung der verschiedenen Nährstoffe verantwortlich ist. Die „DNA MetaCheck“ Analyse unterscheidet die vier folgenden Typen: Alpha, Beta, Gama und Delta. Jeder dieser Meta-Typen bedarf einem speziellen Ernährungsplan: Gehört man zum Alpha-Typ, verarbeitet manProteine sehr gut, Fette und Kohlenhydrate hingegen weniger gut. Der Beta-Typ verarbeitet Proteine und Fette überdurchschnittlich gut, doch Kohlenhydrate schwieriger. Typ-Gamma sollte keines Fallsauf Kohlenhydrate verzichten, denn diese helfen ihm beim Abnehmen, Fette und Proteine wirken sich dagegen negativ aus. DerDelta-Typ kann Kohlenhydrate und Fette sehr gut verarbeiten, jedoch sollte er auf Proteine verzichten.

Nächster Stop: Traumfigur
Ein kompletter Verzicht von einzelnen Nährstoffen ist kontraproduktiv, denn eine gewisse Grundversorgung des Körpers durch Kohlenhydrate, Fette und Proteine ist beim Abnehmen und Gewichthalten notwendig. Wer sich allerdings diszipliniert an das persönliche Ernährungsprogramm hält und die passende Sportart (Ausdauersport oder Kraftsport) macht, wird schnell einen positiven Effekt feststellen und bald in ein gesünderes, leichteres Leben starten können!

Die Medical One ist eine der führenden Klinikgruppen für plastische und ästhetische Medizin, das Abnehmen mit dem Magenballon und Haartransplantation in Deutschland und Europa. Für die Medical One Klinikgruppe arbeitet ein großes, international erfahrenes Team kompetenter und verantwortungsvoller Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie und weiterer Fachrichtungen vertrauensvoll zusammen. Unser Anspruch ist dabei aber nicht nur dieser einzigartige Zusammenschluss, sondern eine bundesweit einheitliche Behandlungsqualität unserer Patienten auf höchstem Niveau, von der ersten Beratung bis zur Nachbehandlung.

Firmenkontakt
Medical One
Oliwia Kelman
Ottostraße 17
80333 München
089 – 64 16 03 0
info@medical-one.de
http://www.medical-one.de

Pressekontakt
Anja Sziele PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, Haus
80637 München
089203003260
mail@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Pressemitteilungen

Weihnachten mit myLINE

Während der Feiertage gibt man sich vielen Versuchungen hin. Mit myLINE kommen Sie schlank durch die Weihnachtszeit.

Es gibt kaum eine Jahreszeit, in der Menschen so vielen Kostbarkeiten ausgesetzt sind, wie in der Weihnachtszeit. Bei der vielen Schokolade, den herrlichen Keksen, dem Glühwein und dem Weihnachtsbraten fällt es schwer zu widerstehen. All die Köstlichkeiten machen sich leider viel zu rasch auf der Waage sichtbar und man wird in einer Zeit deprimiert, in der man fröhlich sein sollte. myLINE hat ein paar Tipps für Sie ausgearbeitet, wie Sie genussvoll durch die Weihnachtszeit kommen, ohne sich dabei von Ihrem Wunschgewicht zu entfernen.

Mit myLINE schlank durch die Weihnachtszeit
Nachhaltige Gewichtsreduktion in einer für Sie individuell abgestimmten Betreuung, hochwertige myLINE-Ersatzmahlzeiten sowie körperliche Betätigung sind mit einer myLINE-Betreuung fixer Bestandteil Ihres Alltags. Dieser Alltag wird während der Weihnachtszeit oft auf den Kopf gestellt und man ist eher dazu geneigt, über die Stränge zu schlagen. Mit unserem Weihnachtsguide kommen Sie sicher durch den Winter.

myLINE-Weihnachtsguide

>> Genuss statt Verzicht
Es bringt nichts, sich während der Weihnachtszeit etwas zu verbieten. Essen Sie lieber bewusst und dafür in kleineren Mengen. Wer sich den Tag über größtenteils gesund ernährt, der darf sich auch ein paar Weihnachtskekse gönnen.

>> Gesund naschen
Es gibt auch beim Naschen einige Tipps und Tricks, die Sie berücksichtigen können. Mandarinen, Nüsse, Cranberrys oder Bratäpfel bieten eine weihnachtliche Alternative zu üblichen Süßigkeiten.

>> Glühwein statt Punsch
Die heißen Alkoholgetränke gehören zur Adventszeit dazu, sowie der Braten oder die Vanillekipferl. Wir haben aber auch diesbezüglich ein paar Tipps für Sie auf Lager: Alkoholische Getränke sind sehr kalorienreich! Versuchen Sie Ihren Konsum in Grenzen zu halten und greifen Sie zu Glühwein statt Punsch. Glühwein enthält weniger Zucker als Punsch. Sie wollen trotzdem auf Alkohol verzichten, sind aber noch auf der Suche nach einer weihnachtlichen Alternative? Trinken Sie Tee mit weihnachtlichem Aroma oder einen würzigen Chai-Latte.

>> Sport auch im Winter
Zwischen dem Weihnachtsstress und der Hingabe zum süßen Nichtstun sollten Sie auch im Winter versuchen, Zeit oder Motivation für den Sport zu finden. Ein paar Sporteinheiten während der Weihnachtszeit und schon fällt der Braten nicht mehr so sehr ins Gewicht.

>> Kekse essen: aber schlau
Keks ist nicht gleich Keks. Kekse aus Mürbteig – wie beispielsweise Vanillekipferl – haben viel mehr Kalorien als Lebkuchen. Vermeiden Sie außerdem Kekse mit viel Puderzucker oder Schokoladenüberzug. Hier können Sie viele Extrakalorien sparen.
Außerdem: Versuchen Sie auch bei den Keksen lieber weniger davon zu genießen, als zu viele zu verschlingen. Ihre Figur wird es Ihnen danken.

>> Fehler in der Weihnachtszeit vermeiden
Den ganzen Tag hungern, um sich bei der Weihnachtsfeier den Bauch so richtig vollzuschlagen, ist leider sehr kontraproduktiv. Essen Sie auch an Ausnahme-Tagen regelmäßig, um eine Ess-Attacke zu vermeiden. Außerdem können Sie Kalorien sparen, indem Sie zu den leichteren Varianten am Buffet greifen und einen Salat vor der Hauptspeise essen.

Sie sehen also: Die Kalorienangst vor Weihnachten ist nur halb so schlimm, wenn Sie sich an einige wenige Tipps halten. Versuchen Sie sich auch weiterhin gesund zu ernähren und kleine Versuchungen bewusst zu genießen. Denn zur Weihnachtszeit sollte die Devise lauten: Gewicht halten und nicht verlieren. Wer das schafft, hat schon gewonnen!

Benötigen Sie noch mehr Tipps und Tricks für eine gesunde Ernährungsumstellung?
Dann starten Sie noch heute mit dem myLINE-Programm und finden Sie eine myLINE-Ordination in Ihrer Nähe. Nähere Informationen unter: https://www.myline.at/myline-arztsuche/

Wir wünschen eine besinnliche Adventszeit und frohe Weihnachten im Kreise eurer Liebsten.

Anmerkung:
Dieser Werbebericht richtet sich ausschließlich an Teilnehmer/Innen in Österreich.

myLINE ist ein wissenschaftlich bestätigtes Konzept zur gesunden und dauerhaften Gewichtsreduktion. Entwickelt von Ärzten, Diätologen und Experten der Medizinischen Universität Graz, wird es in (Fach-)Arztordinationen mit Diätologen-Unterstützung umgesetzt. Individuelle Betreuung, hochwertiger Nahrungsersatz und regelmäßige Bioelektrische Impendanzanalysen (BIA-Messungen) führen zu dauerhaftem Abnehmerfolg – auch bei Adipositas- und Diabetes-Patienten.

Firmenkontakt
myLINE – ein Ernährungsprogramm der AENGUS Ernährungskonzepte GmbH
Christina Enzi, MA
St. Peter Gürtel 10a
A-8042 Graz
+4331628605417
+4331628605420
christina.enzi@aengus.at
http://myline.at

Pressekontakt
Agentur CMM
Carina Vanzetta, BA
Angergasse 41
8010 Graz
031681117834
carina.vanzetta@cmm.at
http://www.cmm.at

Pressemitteilungen

Ballon statt Diät

Gewichtsreduktion ab dem ersten Tag

Ballon statt Diät

Schon hunderte Diäten ausprobiert und trotzdem bleibt die Waage der größte Feind des Tages? Dann bietet MEDICAL ONE, Deutschlands größter Anbieter von Magenballons, eine effektive Lösung, um übergewichtigen Menschen endlich einen Ausweg aus ihrem gesundheitsschädlichen Übergewicht zu bieten.

Ein schwerer Weg zum Traumgewicht
Zum Abnehmen gehört neben einer gehörigen Portion Disziplin meistens auch viel Geduld. Das fängt bei der Entscheidung für die richtige Diät an und hört beim verzweifelten Blick auf die Waage auf, die – trotz Disziplin – nicht die gewünschten Erfolge anzeigt. Wenn es sich nur um ein paar wenige Kilos handelt, dann sollte man nicht verzweifeln, sondern vielleicht auch akzeptieren, dass genetisch nicht jeder gertenschlank sein kann. Wer aber sichtbar mehr Kilos auf den Hüften hat und bei einem BMI von über 35 der Kategorie adipös zugeordnet wird, für den ist Abnehmen vor allem eine Frage der Gesundheit und eine klassische Diät möglicherweise nicht mehr der richtige Weg.
Um Folgeerkrankungen wie Herz-Kreislauf-Probleme, Gelenkbeschwerden oder auch psychische Belastungen gar nicht erst zum Problem werden zu lassen, bietet sich bei übergewichtigen Menschen ab einem BMI von 27 der Magenballon als schonende Möglichkeit zur Gewichtsreduktion an.

Und plötzlich ist der Hunger weg
Erio Becker, Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie, hat als Experte bei MEDICAL ONE schon mehrere Hundert Magenballons gelegt und kennt nicht nur alle Aspekte des Abnehmens, sondern auch die Vorteile dieses routinemäßigen Verfahrens. „Der Magenballon ist ein ganzheitlicher Ansatz zur Chance auf langfristige Veränderung und Gewichtsreduktion“, weiß der Facharzt, der seit vielen Jahren übergewichtige Patienten mit dieser Lösung zu einem reduzierten Gewicht und damit weniger Gesundheitsrisiken und mehr Lebensqualität verholfen hat.
„Viele unserer Patienten haben Sorge, dass sie unter einem starken Hungergefühl leiden werden. Der Magenballon, der das Magenvolumen bis zur Hälfte reduzieren kann, wirkt Heißhungerattacken entgegen und führt zu einer schnelleren Sättigung – das übliche Verhaltensmuster wird durchbrochen und der Patient kann bis zu 25 Kilogramm abnehmen.“

Im Rahmen eines Beratungsgesprächs wird der Patient über den Verlauf der Behandlung aufgeklärt, im Zuge einer ambulant im Dämmerschlaf durchgeführten Magenspiegelung wird der Ballon dann endoskopisch gelegt, der Vorgang dauert zwischen 15 und 20 Minuten, das Entfernen erfolgt ebenso schnell und schmerzlos wie das Legen. Im Anschluss an das Einsetzen kann der Patient direkt nach Hause gehen, nach wenigen Tagen schon spürt er den Ballon nicht mehr. Die Eingewöhnungsphase kann bei Bedarf auch mit beruhigender Arznei unterstützt werden.
Das Füllvolumen des Magenballons kann variabel angepasst werden und richtet sich nach Größe, Alter und Gewicht des Patienten. Um Nebenwirken wie Übelkeit ausschließen zu können, empfiehlt sich ein Jahresballon, da dieser noch justiert werden kann, falls die Nebenwirkungen länger als zehn Tage andauern.
„Die häufigste Frage, die uns im Zusammenhang mit dem Magenballon gestellt wird ist: Was passiert, wenn er platzt? Da können wir unsere Patienten beruhigen, der Ballon platzt nicht! In äußerst seltenen Fällen kann er undicht werden. Das merkt man dann an einer leicht grünlichen, nicht gesundheitsgefährdenden Färbung des Urins. Der Ballon wird dann von uns ausgetauscht, der Patient kann ohne Wartezeit weiter abnehmen.“

Vertrauen Sie dem Experten
MEDICAL ONE führt seit vielen Jahren in bundesweit sechs Kliniken erfolgreich das Einsetzen von Magenballons durch und ist somit Deutschlands größter Magenballonanbieter. Das Unternehmen bietet flexible Finanzierungsmodelle zu 0,00 Prozent an, der Traum von einem gesunden Lebensstil mit einem Körper, der zu einem passt kann so endlich zur in Erfüllung gehen.

Die Medical One ist eine der führenden Klinikgruppen für plastische und ästhetische Medizin, das Abnehmen mit dem Magenballon und Haartransplantation in Deutschland und Europa. Für die Medical One Klinikgruppe arbeitet ein großes, international erfahrenes Team kompetenter und verantwortungsvoller Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie und weiterer Fachrichtungen vertrauensvoll zusammen. Unser Anspruch ist dabei aber nicht nur dieser einzigartige Zusammenschluss, sondern eine bundesweit einheitliche Behandlungsqualität unserer Patienten auf höchstem Niveau, von der ersten Beratung bis zur Nachbehandlung.

Firmenkontakt
Medical One
Oliwia Kehlmann
Ottostraße 17
80333 München
089 – 64 16 03 0
info@medical-one.de
http://www.medical-one.de

Pressekontakt
Anja Sziele PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, Haus
80637 München
089203003260
mail@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Pressemitteilungen

Mit myLINE schlank bleiben im Urlaub

Am all-inclusive-Buffet schlemmen, Cocktails schlürfen, Eissorten ausprobieren – wie schaffen Sie es ohne Extrakilos durch den Urlaub?

Sie haben das ganze Frühjahr über geschuftet und auf so vieles verzichtet, um Ihrem Wunsch einer Bikinifigur gerecht zu werden und möchten diese Erfolge im Urlaub nicht wieder einbüßen? Verständlich! Damit der Koffer bei der Heimreise der einzige mit ein paar zusätzlichen Kilos ist, hat myLINE Figurregeln für einen entspannten, schlanken Urlaub für Sie zusammengestellt.

Die myLINE-Tipps für einen unvergesslichen Urlaub
Wer kennt das nicht: Wenn nicht im Urlaub, wann sollte man sich dann mal so richtig etwas gönnen und verschiedene kulturelle Gaumenfreuden probieren? myLINE-Experten wissen um dieses Problem und haben Tipps für Sie ausgearbeitet, damit Sie schlank durch den Urlaub kommen:

>> Täglich eine myLINE Ersatzmahlzeit
Gibt es eine Mahlzeit, auf die Sie im Urlaub besonders gut verzichten können? Prima! Mit einer hochwertigen myLINE-Ersatzmahlzeit sparen Sie eine Menge Kalorien ein und können die restlichen Mahlzeiten ohne schlechtes Gewissen genießen.

>> 3-Mahlzeiten-Prinzip
Vielfältiges Angebot im Urlaub wirkt verführerisch. Versuchen Sie, auch in dieser Zeit auf Zwischenmahlzeiten zu verzichten. Es ist außerdem gesünder drei Mahlzeiten regelmäßig einzunehmen, anstatt zu hungern oder sich zwischendurch viele Snacks zu gönnen.

>> Nutzen Sie das Sport-Angebot
Geben Sie den überschüssigen Kalorien keine Chance und finden Sie eine ausgewogene Balance zwischen Bewegung und Entspannung. Nutzen Sie die Urlaubstage, um Neues auszuprobieren und regionale Angebote zu genießen.

>> Wasser, Wasser, Wasser
Mindestens zwei Liter pro Tag sind bei sommerlichen Temperaturen nicht nur ein Muss für den Kreislauf und den Körper, sondern beugen auch Heißhungerattacken vor.

Crash-Regeln für das Ausgehen im Urlaub
Mit diesen kurzen Anregungen, fällt es Ihnen leichter, Ihre Mahlzeiten richtig zu wählen und eine perfekte Mischung aus Genuss und Achtsamkeit zu finden.

>> Ein nahrhaftes Frühstück hilft dabei, das Hungergefühl für den restlichen Tag zu regulieren.
>> Je früher das Abendessen angesetzt ist, desto besser ist es für Ihre Figur.
>> Wählen Sie mittags oder abends eine fettarme aber kohlenhydratreiche Mahlzeit aus.
>> Salat und Suppe statt Weißbrot und Butter bieten die ideale Vorspeise.
>> Grundregel am Buffet: Viel Gemüse, Salat und reichlich fettarmes Fleisch (Huhn, Fisch, Pute).
>> Obstsalat und Sorbet statt Cremeschnitte oder Torte.
>> Zum Essen lieber ein Gläschen Wein anstelle reichhaltiger Cocktails oder süßer Limonaden.

Zu guter Letzt: Lassen Sie sich Zeit beim Essen und genießen Sie jeden Bissen davon. Immerhin sind Sie auf Urlaub ;)!

Anmerkung:
Dieser Werbebericht richtet sich ausschließlich an Teilnehmer/Innen in Österreich.

myLINE ist ein wissenschaftlich bestätigtes Konzept zur gesunden und dauerhaften Gewichtsreduktion. Entwickelt von Ärzten, Diätologen und Experten der Medizinischen Universität Graz, wird es in (Fach-)Arztordinationen mit Diätologen-Unterstützung umgesetzt. Individuelle Betreuung, hochwertiger Nahrungsersatz und regelmäßige Bioelektrische Impendanzanalysen (BIA-Messungen) führen zu dauerhaftem Abnehmerfolg – auch bei Adipositas- und Diabetes-Patienten.

Firmenkontakt
myLINE – ein Ernährungsprogramm der AENGUS Ernährungskonzepte GmbH
Christina Enzi, MA
St. Peter Gürtel 10a
A-8042 Graz
+4331628605417
+4331628605420
christina.enzi@aengus.at
http://myline.at

Pressekontakt
Agentur CMM
Carina Vanzetta, BA
Angergasse 41
8010 Graz
031681117834
carina.vanzetta@cmm.at
http://www.cmm.at

Pressemitteilungen

myLINE macht Österreich schlank für den Sommer

„Dinner Cancelling, keine Kohlenhydrate und Light-Produkte!“ – Schluss mit den Mythen.

Das Gewicht nachhaltig reduzieren und eine persönliche Erfolgsgeschichte schreiben wird mit dem speziell von Ärzten und Diätologen entwickelten Abnehmprogramm von myLINE zur Wirklichkeit. Mit dem myLINE-Konzept zur Gewichtsreduktion kann eine schrittweise und zielorientierte Senkung des Körperfetts erreicht werden. Dabei wird Ihre individuell abgestimmte Diät laufend von Ihrem Arzt oder Diätologen betreut. Somit freuen Sie sich nicht nur über die Gewissheit, eine Kontrolle über Ihren Abnehmverlauf zu haben, sondern wissen sich auch in den guten Händen von speziell ausgebildeten Fachkräften.

Bereits über 150.000 zufriedene Teilnehmer haben nach dem myLINE-Abnehmprogramm ihr Wohlfühlgewicht erreicht. Folgende Faktoren haben den Weg zum Ziel geebnet und stehen für den wissenschaftlich belegten Erfolg von myLINE:

Die 10 Gebote zum Erfolg

1. Persönliche Vorbereitungszeit und mentale Einstimmungsphase auf das Wunschgewicht.

2. Professionelle Beratung zur Vermeidung klassischer Essfehler.

3. Individuell abgestimmte „Schritt für Schritt“-Anleitung zum neuen Lebenswandel.

4. Flexible „Abnehm-Dauer“: Sie bestimmen, wann und wie Sie abnehmen wollen.

5. Nachweislicher Erfolg: Messverfahren der Körperzusammensetzung mittels BIA (Bioelektrischer Impedanzanalyse).

6. Medizinisch fundiertes Abnehmprogramm, das gemeinsam mit der Medizinischen Universität Graz entwickelt wurde.

7. Abnehmen ohne Verzicht: Genießen Sie gesunde und ausgewogene Ernährung mit den myLINE-Ersatzmahlzeiten, ohne dabei auf Ihre Lieblingsgerichte verzichten zu müssen.

8. Mit der von Ärzten speziell entwickelten „DANACH-Phase“ gelingt ein dauerhafter Erfolg.

9. Bewusstseinsschärfung für gesundes Essen.

10. „Muskeln halten schlank!“ – Mit leichten Bewegungstipps kommt wieder Schwung in Ihr Leben.

Überzeugen Sie sich selbst von den myLINE-Abnehm-Geboten und werden Sie ein Teil unserer Erfolgsgeschichte. So steht einem unbeschwerten Sommer nichts mehr im Weg.

Anmerkung:
Dieser Werbebericht richtet sich ausschließlich an Teilnehmer in Österreich.

myLINE ist ein wissenschaftlich bestätigtes Konzept zur gesunden und dauerhaften Gewichtsreduktion. Entwickelt von Ärzten, Diätologen und Experten der Medizinischen Universität Graz, wird es in (Fach-)Arztordinationen mit Diätologen-Unterstützung umgesetzt. Individuelle Betreuung, hochwertiger Nahrungsersatz und regelmäßige Bioelektrische Impendanzanalysen (BIA-Messungen) führen zu dauerhaftem Abnehmerfolg – auch bei Adipositas- und Diabetes-Patienten.

Firmenkontakt
myLINE – ein Ernährungsprogramm der AENGUS Ernährungskonzepte GmbH
Christina Enzi, MA
St. Peter Gürtel 10a
A-8042 Graz
+4331628605417
+4331628605420
christina.enzi@aengus.at
http://myline.at

Pressekontakt
Agentur CMM
Carina Vanzetta, BA
Angergasse 41
8010 Graz
031681117834
carina.vanzetta@cmm.at
http://www.cmm.at