Tag Archives: Geysir

Pressemitteilungen

Island – das raue Hochland und jede Menge Komfort

Island - das raue Hochland und jede Menge Komfort

Einweisung und Sicherheitsschulung (Bildquelle: Foto: Isafoldtravel.is)

Diese geführte Tour für Selbstfahrer garantiert die pure Mischung aus Abenteuer und Entspannung. Startpunkt ist Reykjavík. Im Spätwinter zwischen Februar und April machen sich die Selbstfahrer auf den Weg in das westliche Hochland Islands auf eine einzigartige Tour, während der die Erlebnisse ebenso wie die atemberaubenden Landschaften stündlich wechseln. Der Nationalpark ingvellir, die Region Husafell, die Überquerung des Gletschers Langjökull, das Hochtemperaturgebiet Hveravellir, der Wasserfall Gullfoss oder das Geysirfeld sind nur einige Stationen von vielen. Männer und Frauen stehen dabei ihren Mann und erkunden die raue Seite Islands im speziell umgebauten 4×4 Landrover Defender auf imposanten 38 Zoll breiten Reifen.

Vom Sound des Motors bis zu den beeindruckenden Scheinwerfern wirkt am Defender alles rustikal, größer und irgendwie ursprünglich. Und was die Fahrer während der fünftägigen Reise erleben, sind Adrenalin pur und der spezielle Kick, wenn es mal über Gletscher oder wenig später durch ein Flussbett geht. So wird die raue Natur Islands wirklich spürbar. Am Ende der emotionalen und anspruchsvollen Tage gleitet der Fahrer komfortabel in den Abend mit vielen Annehmlichkeiten, die ihm Isafold Travel auf einzigartige, eben isländische Weise bereitet. Denn zuerst gibt es das hochverdiente, erlesene Dinner im Hotel, und dann geht es nach draußen zum Relaxen in den herrlich warmen Hot Pot.
Bereits der erste Tag der Reise bringt einen voll und ganz auf Touren. Das Programm umfasst ingvellir, Kaldidalur und Husafell. Der Tag beginnt mit einer Einführung durch den Guide, vielen nützlichen Tipps und wichtigen Ratschlägen zur Sicherheit beim Fahren der überdimensionalen Geländewagen. Dann startet die Tour Richtung Osten zum Nationalpark ingvellir und in das schneebedeckte Hochland südwestlich des Gletschers Langjökull. Die erstarrte Lava und die Wasserfälle Hraunfossar und Barnafoss bieten dann einen ersten Eindruck vom teilweise anspruchsvollen Programm der folgenden Tage. Es ist zwar im Winter in Island nicht so kalt wie erwartet, aber die frische Luft und die Fahrt durch die beeindruckenden Landschaften versetzen die Teilnehmer bereits am ersten Abend in eine Stimmung, der sich niemand entziehen kann, wenn es nach dem Dinner in den sprudelnden Hot Pot geht.
Auch der zweite Tag beginnt mit einer Sicherheitsschulung durch den Guide, da gerade das Fahren auf einem Gletscher einer speziellen Einweisung und besonderer Instruktionen bedarf. Kurze Zeit später startet dann das unglaubliche Selbstfahrerabenteuer: die Überquerung der kargen Eiskappe des Gletschers Langjökull. Die Super-Jeeps leisten dabei zuverlässig ihren Dienst und der Fahrer freut sich über die gute Einweisung, die ihn sicherer macht und dazu führt, dass er die herrlichen Landschaften trotz der vielen Aktionen zwischen Lenkrad, Gaspedal, Bremse und Schaltung doch vollends genießen kann. Die Fahrt führt südlich über die Piste Kjölur bis zur Unterkunft beim Wasserfall Gullfoss. Spätestens hier sind alle stolz auf ihre Leistung und froh, dass die gefahrene Strecke für Fahrzeuge geöffnet und passierbar war. Interessant ist, dass die Fahrer bereits jetzt ein gewisses „Wir“-Gefühl erleben. Man tauscht sich aus, diskutiert, streckt sich dabei gemütlich im wärmenden Whirlpool aus und lässt in Gedanken das überaus schmackhafte Dinner im Hotel noch einmal Revue passieren.
Der dritte Tag startet so intensiv wie die vorherigen, und die Fahrt durch die karge, vulkanisch aktive Region ist ebenso herzhaft wie das Frühstück am Morgen. Die Route führt jetzt in das Hochland nördlich des Gullfoss zu den Bergen Kerlingarfjöll und in das Hochtemperaturgebiet Hveravellir. Beide Regionen begeistern mit ihren vielen sprudelnd heißen Quellen und den unglaublichen Mengen heißen Wassers, die sich hier tagein, tagaus ergießen. Zu den Verlierern zählt an diesem Tag leider immer derjenige, der seine Badeutensilien vergessen hat… Auch jetzt bleibt ausreichend Zeit zum Philosophieren zum Beispiel darüber, dass die Temperaturen im Winter in Island wegen des Golfstroms um die null Grad liegen. Auch der folgende Tag im südlichen Hochland mit der Fahrt über Laugarvatn nach Reykjavík hält wieder einige Überraschungen bereit. Der Weg führt die Selbstfahrer in die berühmte Geysir-Region und weiter in das Waldgebiet Haukadalsskogur. Während der Fahrt hinauf ins Hochland kratzen alle ihre Erkenntnisse von der Einweisung zusammen, wenn sie im PS-starken Defender ein Flussbett durchqueren müssen oder die Koordination zwischen beiden Füßen auf Kupplung und Gas besonders difizil wird, da der Geländewagen geschickt und scheinbar mühelos durch Schnee manövriert werden muss. Später am Nachmittag geht es aus dem Hochland zurück in die Zivilisation zum See Laugarvatn, wo man die Erlebnisse beim Relaxen im Fontana Spa, beim Bad in einem der vielen warmen Hotspots oder beim Schwimmen im See entspannt sacken lassen kann. Weitere Informationen unter www.isafoldtravel.is

Isafold Travel – der Experte für private, geführte Touren und persönlichen Service
Isafold ist ein poetischer Name für Island, den die meisten Isländer mit dem Gedicht „Eldgamla Ísafold“ (Historisches Island) aus der Zeit der Nationalromantik verbinden. Der Tourenveranstalter Isafold Travel wurde 1997 gegründet, als der Gründer und Mitbesitzer Jon Baldur mit seinen Gästen auf individuell durchgeführten Touren rund um Island reiste. Auch wenn die Firma seitdem stark gewachsen ist, ist der Service noch immer so persönlich und flexibel wie in den Anfangszeiten. Isafold Travel ist durch die isländische Regierung lizenziert und Mitglied der SAF, Icelandic Travel Industry Association, und der ATTA, der Adventure Travel Trade Association. 2008 wurde das Tochterunternehmen Isak ltd. gegründet, das auf die Vermietung der Allradfahrzeuge spezialisiert ist.
Weitere Informationen unter www.isafoldtravel.is

Kontakt
Krumstroh text + pr – Agentur für Kommunikation
Ulrich Krumstroh
Hamburger Straße 20
22952 Lütjensee
(+49) 4154 98 97 92
krumstroh@text-pr.de
http://www.text-pr.de

Reisen/Tourismus

Kurzurlaub in Island mit Geysir, Gullfoss & Blauer Lagune

Eine Kurzreise nach Island in der Nebensaison inklusive Flug und Hotel gibt es erschwinglich bei Icelandair. Der „Superdeal“ basiert auf preiswerten Flugtarifen und eignet sich hervorragend zum ersten Kennenlernen der Insel im Nordatlantik.

Der Reisezeitraum im Frühjahr geht noch bis zum 15. Mai 2012, die Reisetermine für Herbst 2012 gelten für September bis Dezember. Den Kurztrip nach Island gibt es ab € 339 pro Person. Im Reisepreis inbegriffen sind der Icelandair Flug von Frankfurt nach Island und zurück, alle Flughafensteuern und -gebühren und drei Hotelübernachtungen mit Frühstück in Reykjavik. Gegen einen geringen Zuschlag können Reisende ihren Aufenthalt auf bis zu eine Woche verlängern.

Wegen der großen Nachfrage ist der Superdeal nur noch für wenige Termine im Frühjahr zum günstigsten Preis verfügbar, gegen einen geringen Aufpreis kann die Reise jedoch weiterhin bis Mitte Mai gebucht werden. Icelandair hat darum schon die Buchung für die Herbsttermine 2012 freigeschaltet und noch bis zum 31. März kann die Kurzreise als „Early Bird Superdeal“ zum günstigsten Preis erworben werden.

Die Schnupperreise bietet sich an, um die lebendige Hauptstadt Reykjavik und Islands berühmteste Sehenswürdigkeiten und Naturwunder zu erleben. Ein Bad in der Blauen Lagune sollte bei einem Islandbesuch nicht fehlen. Ihr türkisblaues Wasser hebt sich kontrastreich von dunklen, bizarren Lavaformationen ab und bietet Entspannung für Körper und Geist. Der mächtige Wasserfall Gullfoss versetzt in Staunen und heiße Quellen, blubbernde Schlammtöpfe und der Geysir Strokkur hinterlassen unvergessliche Eindrücke. Im  Nationalpark in Thingvellir driften die eurasische und die amerikanische Kontinentalplatte auseinander und der Ort ist geschichtlich besonders interessant, da dort 930 das erste europäische Parlament tagte.

Tagesausflüge zur Blauen Lagune, zum Goldenen Kreis (Gullfoss, Geysir und Thingvellir) oder entlang der Südküste  können sowohl vor Ort als auch schon während des Buchungsprozesses zum Kurzurlaub dazu gebucht werden. Wer es etwas exklusiv möchte, lässt den Abend mit der Jeep-Tour „Nordlicht und Hummer“ ausklingen.

Auf www.icelandair.de gibt es weitere Informationen zum Kurzurlaub in Island und den Konditionen für den „Superdeal“.

Kontaktinformationen:
Icelandair Continental Europe
Ute Zimmer
Weissfrauenstr. 12 – 16
60311 Frankfurt/M
Tel: +49 (0)69 29997 616
ute@icelandair.is

Firmenportrait:
Icelandair ist die nationale Linienfluggesellschaft Islands mit dem Hauptsitz in Keflavik, Island. Icelandair bietet aus Deutschland Direktflüge nach Island und weiter zu acht ausgewählten Destinationen in Nordamerika und Kanada über den Internationalen Flughafen Keflavik, welcher als modernes und übersichtliches Drehkreuz dient. Die Boeing 757 von Icelandair starten das ganze Jahr über von Frankfurt nach Island, mit zusätzlichen Flügen ab München, Hamburg und Berlin in den Sommermonaten. Darüber hinaus ermöglicht Icelandair Transatlantik-Reisenden einen Stopover in Island ohne zusätzlichen Flugaufpreis.

Pressemitteilungen

Mit floraler Geometrie und herbstlichen Dekorationen die Natur feiern

Der aktuelle Landspiegel, jetzt am Kiosk

Der Herbst lädt uns zurzeit ein, die Schönheit der Natur in ihrer Vielfalt zu bewundern. Wir möchten sie zelebrieren mit einem Meer aus Blumen. Hobbygärtnerin Iris Bleyer zeigt, wie sich Paradiesgärten auf kleiner Fläche zaubern lassen. Auch mit unserer Anleitung für Kiesbeete können Sie sich das ganze Jahr über Blütenträume erfüllen. Wer abgesehen von seinen Gärten auch sein Zuhause festlich schmücken möchte, kann sich mit unseren Basteltipps den Herbst in seiner schönsten Form ins Wohnzimmer holen. Floristikmeister Peter Lücker präsentiert in unserem Heft seine Blumensteckkunst, mit der auch Sie Ihr Heim verschönern können.

Wen es zu dieser Jahreszeit aber lieber in die reine Natur lockt, kann sich im aktuellen Heft Inspiration für einen Ausflug zum Stechlin-See holen, um an seinen rot und golden gefärbten Ufern auf Theodor Fontanes Spuren wandeln. Auch unsere Retrospektive über Bettina von Arnim bedient Ihr literarisches Interesse.

Da frische Herbstluft hungrig macht, finden Sie im aktuellen Landspiegel eine Auswahl an Rezepten und Artikeln rund um saisonale Gemüse- und Obstsorten. Da der Herbst auch Apfelzeit ist, stellen wir Ihnen alte Sorten vor, die sich zu kosten lohnen. Herbstliche Reiseberichte über den Geysir in Andernach, die Kulturhauptstadt Tallinn und die Kanalinsel Guernsey runden das Heft ab.

Lassen Sie sich einladen, den Herbst zu feiern – mit dem aktuellen Landspiegel, erhältlich im Zeitschriftenhandel.

Über LANDSPIEGEL:
LANDSPIEGEL – natürlich leben und genießen – ist das Magazin für eine werteorientierte, nachvollziehbar nachhaltige Lebenskultur und steht für zukunftsfähige gesellschaftspolitische Anliegen und lebendige Wohlfühl-Themen. Trendige LOHAS-Themen und brennende gesellschaftspolitische Anliegen finden ebenso Einzug wie Interessantes über gesunde Ernährung, Naturgarten, Bauen & Wohnen, Energie, Entwicklungspolitik, Gesellschaft, Ressourcen uvm. Leben mit der Natur, ländlich wohnen und gesund genießen für ein natürliches und genussvolles Leben: LANDSPIEGEL
Als Ergänzung und Erweiterung zum Magazin finden Leser unter www.landspiegel.de nutzwertige Zusatzangebote.

Die wichtigsten Eckdaten in Kürze:
Vertrieb in Deutschland bundesweit sowie in Österreich, Schweiz, Luxemburg, Spanien, Italien
Copypreis : 3,90 EUR
Garantiert verbreitete Auflage: 120.000 Ex., davon 35.000 Abo´s, Leserreichweite > 10,8 Mio. p.a
Seitenumfang: 146 Seiten
Erscheinungsweise: Zweimonatlich
LANDSPIEGEL auf facebook: http://facebook.com/landspiegel
LANDSPIEGEL im WEB: http://landspiegel.de

LANDSPIEGEL – Magazin
Ralph M. Bloemer
Rathausplatz 6
53604 Bad Honnef
02224-939096
www.landspiegel.de
presse@landspiegel.de

Pressekontakt:
LANDSPIEGEL-Magazin
Ralph M. Bloemer
Rathausplatz 6
53604 Bad Honnef
presse@landspiegel.de
02224-939096
http://www.landspiegel.de

Pressemitteilungen

Es duftet in allen Winkeln nach Herbst. Die schönsten Seiten des Goldenen Herbst im neuen Landspiegel erleben.

Der neue Landspiegel ab sofort am Kiosk

Die schönsten Seiten des Goldenen Herbst im Landspiegel erleben:

Es duftet in allen Winkeln nach Herbst. Jetzt gibt es Nüsse, Beeren und Obst im Überfluss. Auch im Wald bedecken reife Kastanien, Eicheln, Bucheckern in rauen Mengen den Boden.
Als Kinder haben wir daraus lustige Tiere gebastelt. Aber haben Sie auch schon mal ein Brot aus Eicheln gebacken? Nein, wir bisher auch nicht. Erst Dr. Markus Strauß brachte uns mit seinem Buch „Köstliches von Waldbäumen“ auf die Idee, es auszuprobieren. Wir sammelten Eicheln, röstete sie in einer Pfanne, pellte die Schale ab und weichte die Nüsse ein. Zwei Tage später rührten wir aus dem Mehl der Eicheln, Hefe und Weizenmehl einen Brotteig. Schon bald duftete es in unserer Küche. ……Und … es schmeckt!

Ungewöhnliches auszuprobieren, neue Wege zu gehen, ist immer wieder spannend. Sigrid Rau hat aus Spaß eine Kartoffelmarmelade gekocht. Sie war so überrascht vom Geschmack, dass sie wenig später eine kleine Manufaktur gründete.

Doch es lohnt sich auch, Altes zu bewahren. Apfelbauer Eckart Brandt sammelt vergessene Obstsorten, darunter 700 verschiedene Äpfel.

Mit Schauspielerin Sabine Kaack bestaunten wir in der Arche Warder Esel, Hühner, Kühe und Schweine, die aus den meisten Ställen lange verschwunden sind.

Doch es sind Schätze unserer Kultur, die wir nicht einfach so vergessen sollten. Auch aus diesem Grund hat Sterneköchin Cornelia Poletto ihre Produkte konsequent auf Bio umgestellt und uns herbstliche Rezeptideen mitgebracht.

Wie Sie das Farbenfeuerwerk des Herbstes in Ihren Garten holen können oder daraus phantasievolle Gestecke für Ihr Zuhause gestalten, lesen Sie im aktuellen LANDSPIEGEL.

Außerdem in neuen Ausgabe: ein origineller Möbelbauer aus Bayern mit „schrägen“ Ideen, Garten winterfest machen und Kiesbeet anlegen, Porträt des aussterbenden Limpurger Rinds, der Erlebnisgeysir in Andernach sowie Reiseberichte aus der Kulturhauptstadt Tallinn und von der idyllischen Kanalinsel Guernsey. Weitere Highlights: Seife aus Schafsmilch, Geschäftsidee Kartoffelmarmelade, alte Apfelsorten neu entdecken. Dazu noch Basteln mit Kastanien, florale Dekorationen für den Herbst und viele Tipps zum Selbermachen.

Es sind kleine Wunder, die im Verborgenen liegen. Sie offenbaren sich einem nur, wenn wenn man ihnen Zeit lässt. Einige dieser Wunder finden Sie in der Heftausgabe des neuen LANDSPIEGEL

Der neue LANDSPIEGEL ist ab sofort im Zeitschriftenhandel erhältlich.

Über LANDSPIEGEL:
LANDSPIEGEL – natürlich leben und genießen – ist das Magazin für eine werteorientierte, nachvollziehbar nachhaltige Lebenskultur und steht für zukunftsfähige gesellschaftspolitische Anliegen und lebendige Wohlfühl-Themen. Trendige LOHAS-Themen und brennende gesellschaftspolitische Anliegen finden ebenso Einzug wie Interessantes über gesunde Ernährung, Naturgarten, Bauen & Wohnen, Energie, Entwicklungspolitik, Gesellschaft, Ressourcen uvm. Leben mit der Natur, ländlich wohnen und gesund genießen für ein natürliches und genussvolles Leben: LANDSPIEGEL
Als Ergänzung und Erweiterung zum Magazin finden Leser unter www.landspiegel.de nutzwertige Zusatzangebote.

Die wichtigsten Eckdaten in Kürze:
Vertrieb in Deutschland bundesweit sowie in Österreich, Schweiz, Luxemburg, Spanien, Italien
Copypreis : 3,90 EUR
Garantiert verbreitete Auflage: 120.000 Ex., davon 35.000 Abo´s, Leserreichweite > 10,8 Mio. p.a
Seitenumfang: 146 Seiten
Erscheinungsweise: Zweimonatlich
LANDSPIEGEL auf facebook: http://facebook.com/landspiegel
LANDSPIEGEL im WEB: http://landspiegel.de

LANDSPIEGEL – Magazin
Ralph M. Bloemer
Rathausplatz 6
53604 Bad Honnef
02224-939096
www.landspiegel.de
presse@landspiegel.de

Pressekontakt:
LANDSPIEGEL-Magazin
Ralph M. Bloemer
Rathausplatz 6
53604 Bad Honnef
presse@landspiegel.de
02224-939096
http://www.landspiegel.de

Pressemitteilungen

Neue Island-Erlebnisreise „4×4 Safari“ der idr Island Direkt Reisen GmbH

Unterwegs auf einsamen Pisten im Hochland von Island mit Geländewagen-Rundreise über fast 1600 km

Der Spezialreiseveranstalter Island Direkt Reisen ( http://islanddirekt.com ) hat jeweils für den Spätsommer zwei geführte Island-Exklusivreisen für Selbstfahrer ins Programm genommen: Die neue, als einwöchige Island-Expedition konzipierte Rundreise „4×4 Safari“ führt die Teilnehmer zu nahezu allen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen des isländischen Hochlands. Sie richtet sich an Naturenthusiasten, die auch als Fahrer gern im Geländewagen abseits des Asphalts unterwegs sein möchten.

Die Route der neuen Island-Erlebnisreise „4×4 Safari“ verläuft überwiegend auf Pisten, die nicht zu den Standardquerungen des Hochlands gehören, z. B. der Gaesavatnaleid und der Fjallabaksleid Sydri. Die von Island- und Offroad-Experten geführte Hochlandtour für Selbstfahrer führt dabei über sämtliche wichtigen Sehenswürdigkeiten Islands, angefangen beim Thingvellir National Park über Geysir, Gullfoss und Oasen wie Hveravellir, über Berge und Gebirge wie dem Herdubreið, Vatnajökull oder Hofsjökull und exotischen Landschaften wie der Sandwüste von Maelifellsandur bis hin zu Kratern, Gletschern und Vulkane wie der Askja. Der Reiseverlauf ist als Rundreise mit einer Gesamt-Strecke von rund 1600 Kilometern quer durch Island über folgende Stationen geplant: Keflavik-Reykjavik-Kerlingarfjöll, Kjölur-Skagafjördur, Laugafell-Myvatn-Mödrudalur, Askja-Nyjidalur, Sprengisandur-Landmannalaugar-Eldgjá, Maelifellsandur-Reykjavik.

Der Fahrspaß mit dem Geländewagen auf den rauen Pisten Islands ist eines der Ziele der Reise – dazu können unterschiedliche Geländewagen-Typen durch die Reisenden als Mietwagen ausgewählt werden. Die Übernachtung findet in Hotels, Gästehäusern und Berghütten statt. Die Mithilfe der Reisenden wird bei der Zubereitung des Essens im Hochland erwartet. Eine Fahrerfahrung mit 4×4 bzw. bei Autorundreisen mit Geländewagen ist keine Voraussetzung für die Teilnahme an der Reise; sie ist aber zumindest für die Fahrer nicht nachteilig.

Hintergrund:

Die zurückweichenden Gletscher der letzten Eiszeit haben im Inneren Islands auf 600 bis 800 m Höhe über dem Meeresspiegel ein von Gletscherbergen umrahmtes, wüstenartiges Plateau voller Geröll, Tuffstein, Sand und Lavagestein hinterlassen. Dieses menschenleere Gebiet bildet einen absoluten Kontrast zu den von kräftigen Grüntönen beherrschten Küstenlandschaften der nordatlantischen Insel. Für Touristen ist das Hochland mit Geländewagen in der Regel von Ende Juni bis Ende September auf den Hauptpisten ohne Begleitung befahrbar. Etliche Nebenpisten oder Gebirgspfade sollte man jedoch nur unter ortskundiger Führung in einem kleinen Konvoi von 4×4-Fahrzeugen befahren.

Vor diesem Hintergrund bietet die Island Direkt Reisen GmbH nun die „4×4 Safari“ an. Diese Erlebnisreise, bestehend aus Flug, geführter Rundreise sowie den dazu erforderlichen Leihwagen, d. h. sichere und leistungsstarke Geländewagen, ist unter http://islanddirekt.com mit vollständigem Reiseverlauf und Bild- und Informationsmaterial zu finden und kann dort direkt beim Veranstalter gebucht werden. Für Fragen rund um die Reise stehen erfahrene Mitarbeiter telefonisch zur Verfügung. Digitalisierte Fotos, z. B. Island-Motive, stellt der Veranstalter auf Wunsch bzw. Anforderung per E-Mail an info@islanddirekt.com gerne honorarfrei zu.
Über idr Island Direkt Reisen GmbH

Die idr Island Direkt Reisen GmbH ( http://islanddirekt.com ) ist ein 2003 gegründeter Online-Reiseveranstalter, der sich auf den Direktvertrieb von Individual-, Gruppen- und Incentive-Reisen nach Island und Grönland spezialisiert hat. Das Online-Angebot der idr Island Direkt Reisen GmbH ermöglicht Kunden eine individuelle Konfiguration der Reise von Nur-Flug-Angeboten bis hin zu Buchungen von Erlebnisreisen mit z. B. Heliskiing bei sämtlichen Vorteilen der sicherungsscheinpflichtigen Pauschalreise. Die idr Island Direkt Reisen GmbH bietet damit Individualreisenden an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr die Möglichkeit einer komfortablen Reiseplanung sowie sichere und zuverlässige Online-Buchungen im Internet.
idr Island Direkt Reisen GmbH
Axel Böttcher
Lindenallee 17
23683
Scharbeutz
ab@islanddirekt.com
+49(0)4503-898998
http://islanddirekt.com