Tag Archives: GGT

Pressemitteilungen

SALJOLs Aufsteh- und Ruhesessel im Test

GGT bewertet Club-Seniorensessel mit „Sehr gut“ und „Gut“

SALJOLs Aufsteh- und Ruhesessel im Test

(Bildquelle: SALJOL GmbH)

Einmal „Sehr gut“ und zweimal „Gut“ erhielten die modernen Aufsteh- und Ruhesessel Club 1, Club 2 und Club 3 von SALJOL Anfang dieses Jahres im Nutzertest der GGT (Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik). Das Besondere an diesen Tests: Sie werden ausschließlich von Senioren durchgeführt, die Bewertung anhand eines von der GGT entwickelten Verfahrens-Fragebogens basiert also auf den praktischen Erfahrungen der tatsächlichen Nutzer. Dazu SALJOL-Geschäftsführer Thomas Appel: „Wir sind sehr stolz auf dieses Ergebnis und setzen die dadurch gewonnenen Erkenntnisse sofort in der Produktentwicklung um, um langfristig die besten Sessel im Markt anzubieten.“

Alle Tests fanden im Januar dieses Jahres in den Räumlichkeiten der GGT in Iserlohn statt, hier befindet sich eine Ausstellung zum generationengerechten Wohnen, in der die Sessel in einer typischen Wohnumgebung aufgestellt sind. Der Sessel Club 1 wurde von 12 Senioren im Alter von 51 bis 87 Jahren getestet, beim Club 2 waren es 14 Personen im Alter von 51 bis 80 und der Club 3 wurde von 13 Personen zwischen 51 und 81 getestet. Alle Tester untersuchten ihre Testsessel anhand eines Fragebogens, zusätzliche Anmerkungen und Aussagen flossen zudem in die Auswertung ein.

Club 1 – „Sehr gut“ mit Note 1,4

Die beste Gesamtbewertung erhielt der Club 1, dessen Funktionen, Bedienbarkeit und Verarbeitung mehrheitlich mit „sehr gut“ bewertet wurde. Auch die Sitzpositionen (Sitzhöhe, -tiefe, -breite) sowie die Polsterung und die Fernbedienung wurden nahezu einstimmig mit „sehr gut“ bewertet. Im Testverlauf probierte jeder Tester die unterschiedlichen Sitz-, Liege- und Aufstehpositionen aus – 11 von 12 Testern konnten dabei ihre optimale Position finden. Auch die Relevanz der Funktionen wurde abgefragt. Hier gaben die Probanden an, dass die Verstellbarkeit des Sessels durch seinen Elektromotor, die mit wenigen Tasten versehene, intuitiv verständliche Fernbedienung sowie die Aufstehfunktion ihnen besonders wichtig sind. Großen Beifall fand auch die innovative „Klack & Fix“-Halterung, mit der die Fernbedienung am Sessel gehalten wird. Und die schnelle Verstellbarkeit des Sessels durch seinen Elektromotor fanden viele Tester einfach „super“. In der Gesamtbetrachtung erhielt der Club 1 mit der Note 1,4 das GGT-Gütesiegel „Sehr gut“.

Club 2 und Club 2 soft: Note 1,6 – „Gut“

Auch bei diesem Aufsteh- und Ruhesessel wurden die Funktionen und die Verarbeitung mehrheitlich mit „sehr gut“ bewertet. Als sehr wichtig befanden die Probanden die separate Steuerung von Fuß- und Rückenteil, die Anpassbarkeit der Kopfstütze sowie die Aufstehfunktion und die Sitztiefeneinstellung. Beim Club2 wurde zudem die Möglichkeit, den Sessel auf seinen vier Rollen zu bewegen, hervorgehoben. Im praktischen Test befanden sich der Club 2 und der besonders weich gepolsterte Club 2 soft. Hier zeigte sich, dass gerade diese Wahlmöglichkeit für einige Tester wichtig war, denen die jeweils andere Variante zu hart oder zu weich erschien. Mehrheitlich mit „sehr gut“ wurden bei beiden Varianten die Eigenschaften Sitzhöhe, Sitztiefe und Sitzbreite bewertet. Für einen Tester war dieser Sessel so komfortabel, dass er im Freitext anmerkte: „Das ist Liegen in der Business-Class“. Die Fernbedienung gefiel überwiegend sehr gut und gut, die „Klack & Fix“-Halterung fand ebenso großen Zuspruch. Alle Testerinnen und Tester waren in der Lage, ihren Sessel für sich optimal zum Sitzen, Liegen und Aufstehen einzustellen. Der Club 2 wurde mit der Gesamtnote 1,6 bewertet und erhielt damit das GGT-Gütesiegel „Gut“.

Note 1,7 – „Gut“ für den Club 3

Der aufwendigste SALJOL-Sessel, „Club 3“, wurde von seinen Testern ebenfalls als empfehlenswertes Produkt bewertet. So erhielt er z. B. für seine Funktionen mehrheitlich sehr gute Bewertungen. Seine hochwertige Verarbeitung, die variablen Verstellmöglichkeiten sowie die Bequemlichkeit im Sitzen wurden dabei besonders hervorgehoben. Seine Produkteigenschaften – insbesondere die separate Steuerung und Verstellbarkeit von Fuß- und Rückenteil – sowie generell die Verstellbarkeit per Elektromotor wurden als sehr wichtig bewertet. Bei diesem Sessel waren den Probanden zudem die Aufstehfunktion und die Waschbarkeit der Schonbezüge besonders wichtig. Die Eigenschaften Sitzhöhe, Sitztiefe und Sitzbreite, die Polsterung sowie die Höhe der Lehnen wurden fast ausschließlich mit „sehr gut“ bewertet. Das gleiche gilt für die Fernbedienung, an der insbesondere die Beleuchtung der Tasten sowie die „Klack & Fix“-Halterung gefielen. Die optimale Position für Sitzen, Liegen und Aufstehen konnten 12 der 13 Probanden problemlos einstellen, die Mehrheit begeisterte sich auch für die Herz-Waage-Position. Als positive Anmerkung wurde dazu notiert, dass man einem Sessel „eine solche Funktionalität gar nicht zugetraut“ hätte. Insgesamt erhielt der Club 3 das GGT-Gütesiegel „Gut“ mit der Note 1,7.

Viel Know how

„Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere Sessel so gute Bewertungen erhalten haben“, erklärt SALJOL-Geschäftsführer Thomas Appel. „Das ist eine tolle Bestätigung für uns, die uns sehr stolz macht!“ Es stecke doch viel mehr Know how und Technik in einem Sessel, als der Nutzer wahrnehme. „Dazu gehört beispielsweise die Sitztiefeneinstellung im Club1 und 2, die der Nutzer als bequem und komfortabel wahrnimmt“, erläutert Appel. „Diese wird aber in der Form gar nicht bewertet, da sie unsichtbar ist.“ Für noch mehr Sitzkomfort nutze das Unternehmen seit Kurzem auch die Erfahrungen und den Rat des schwedischen Physiotherapeuten Bengt Engström, der sich seit über 30 Jahren mit ergonomischen und damit gesundem und bequemen Sitzen beschäftigt, und sein Wissen in Büchern und vielen Seminaren auf der ganzen Welt vermittelt.

Die Nutzertests der GGT unterscheiden sich signifikant von den üblichen Warentests, denn hier werden die Produkte ausschließlich von Senioren in Alltags-Situationen getestet – und das bereits seit 25 Jahren. Die Tester sind Privatpersonen, die die GGT aus ihrem Testerpool auswählt. Das Testkonzept basiert auf der Erkenntnis, dass jeder Tester individuell andere Anforderungen, Probleme und Wünsche hat, wenn er sich mit einem Produkt befasst. Die individuellen Bewertungen und Anregungen der Tester fließen deshalb immer in die Ergebnisse ein. So entsteht eine Note, die etwas über die Qualität eines Produkts aussagt. Die Hersteller erhalten zudem gleichzeitig viele nützliche Hinweise und Anregungen, die sie in die Weiterentwicklung ihrer Produkte einbeziehen.

Die SALJOL-Sessel sind im gut sortierten Sanitätsfachhandel sowie über Amazon erhältlich. Weitere Informationen: www.saljol.de

SALJOL. Immer weiter.
SALJOL ist ein junges Unternehmen mit Sitz im bayerischen Fürstenfeldbruck, das sich zum Ziel gesetzt hat, bewährte Hilfsmittel besser, komfortabler und individueller zu machen als bisher. In diesem innovativen Startup haben sich branchenbekannte Hilfsmittelprofis mit langjähriger Erfahrung zusammengefunden, die bei ihren Entwicklungen die Bedürfnisse der Menschen in den Vordergrund stellen, und sie nicht nur als Patienten sehen wollen. Deshalb sollen ihre neuen Hilfsmittel nicht nur helfen, sondern Freude bereiten und Würde verleihen. „Immer weiter.“ So lautet das Credo dieses ambitionierten Teams. Denn es setzt seine Erfahrung zum Nutzen der Kunden ein, denkt jedes Produkt weiter und entwickelt so Hilfsmittel mit Mehrwert. Der Firmenname SALJOL kombiniert die Abkürzungen von „Spaß am Leben“ und „Joy of Life“ und soll so bereits die Philosophie des Unternehmens zum Ausdruck bringen.

Kontakt
SALJOL GmbH
Thomas Appel
Hubertusstr. 8
82256 Fürstenfeldbruck
+49 171 4804999
hallo@saljol.de
http://www.saljol.de

Pressemitteilungen

TOPRO Troja und Olympos mit GGT-Gütesiegel ausgezeichnet

Erste Multifunktions-Rollatoren im praxisnahen Benutzertest

Die GGT – Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik® hat die Rollatoren TOPRO Troja und TOPRO Olympos im Frühjahr dieses Jahres praxisnahen Benutzertests unterzogen und den beiden Rollatoren das Prüfzeichen „GGT-Siegel“ mit der Gesamtnote „gut“ verliehen. Damit wurden erstmals Multifunktions-Rollatoren für den Innen- und Außeneinsatz getestet.

Die GGT testet seit nahezu 20 Jahren Produkte, die für spezielle Anwendungsgebiete oder Benutzergruppen, wie zum Beispiel Senioren, entwickelt werden, auf ihre Alltagstauglichkeit. Erstmals wurden nun zwei Rollatoren, die sowohl drinnen als auch draußen genutzt werden, untersucht. Tester waren dabei Privatpersonen, die aus dem GGT-Testerpool von knapp 1.000 Menschen ausgewählt wurden. Wichtiges Auswahlkriterium: Die Tester sollten selbst bereits Rollator-Erfahrung haben oder aufgrund einer körperlichen Einschränkung oder Erkrankung als mögliche Rollator-Anwender in Frage kommen. Über durchschnittlich ein bis zwei Wochen erprobten die Juroren in diesem Frühjahr ihren Test-Rollator unter Alltagsbedingungen. Nach einer Anpassung und Einweisung durch die Mitarbeiter der GGT nutzten sie die Gehhilfe bei allen Wegen, die sie in dieser Zeit zurücklegten. Anschließend bewerteten sie sie nach folgenden in einem individuell gefertigten Fragebogen festgelegten Kriterien: Erster Eindruck, Fragen zur Produktinformation, Benutzungsfreundlichkeit, Reinigungsfreundlichkeit, Sicherheit, Akzeptanz im Hinblick auf die persönliche Nutzung und Gesamturteil.

Gute Noten in allen wichtigen Kriterien
Beide TOPRO-Rollatoren schnitten in der nach einem bestimmten Verfahren gewichteten Gesamtbewertung mit „gut“ ab, der TOPRO Troja erhielt die Note 1,8 und der TOPRO Olympos die Note 1,6. In allen wichtigen Kriterien, wie Handhabbarkeit beim Fahren, den Handgriffen und Bremsen, der Sicherheit, der Nutzung als Sitzgelegenheit, der Funktionalität bei Transport und Lagerung sowie der Nutzung der Memoryfunktion schnitten beide Rollatoren mit „sehr gut“ und „gut“ ab. Auch die Nutzung des Korbes, die Reinigung und die Stabilität beim Laufen und Sitzen wurden durchweg mit guten Noten bewertet. Weitere Bewertungskriterien waren die Optik, die farbliche Gestaltung und die Verarbeitung; auch hier erhielten beide Rollatoren positive Bewertungen. Bei dem angebotenen Zubehör fanden besonders Stockhalter, Rückengurte, Schirmhalterungen und Taschen mit Abdeckung beziehungsweise geschlossene Taschen das Interesse der Tester.

GGT-Gütesiegel bezieht individuelle Einschätzungen ein
„Das Konzept unserer Tests basiert – anders als die vergleichenden Reihentests, die wir aus dem Medien kennen – darauf, dass jeder Tester individuell andere Anforderungen, Probleme und Wünsche hat, wenn er sich mit einem Produkt befasst“, erklärt Volkmar Runte, Pressesprecher und Kundenberater der GGT. „Deshalb fließen zusätzlich zu den klassischen Produkttest-Kriterien viele individuelle Bewertungen und Anregungen unserer Tester in die Ergebnisse ein. Auf diese Weise ergibt sich nicht nur eine Note, die Aussagen über die Qualität eines Produkts erlaubt. Zusätzlich erhalten die Hersteller viele nützliche Hinweise und Anregungen, die regelmäßig auch in die Entwicklung neuer Produkte einfließen“.

TOPRO bezieht Anregungen in Neuentwicklungen ein
Karin Bielefeld, Produktmanagerin bei TOPRO, zeigte sich sehr erfreut über die guten Bewertungen und zahlreichen Hinweise und Anregungen, die der GGT-Test gebracht hat. „Der Test belegt wieder einmal, dass wir mit unseren leichten, einfach handhabbaren Premium-Rollatoren auf dem richtigen Weg sind. Besonders wertvoll sind für uns die Hinweise der Nutzer, die wir aufnehmen und bei der Entwicklung neuer Rollatoren einbeziehen werden.“

Die TOPRO GmbH in Fürstenfeldbruck wurde Anfang 2010 als erstes ausländisches Tochterunternehmen der norwegischen Firma TOPRO AS gegründet, um seine hochwertigen Produkte – Rollatoren, Gehwagen, Rampensysteme und diverse Alltagshilfen – im deutschsprachigen Markt (D-A-CH) zu platzieren. TOPROs Rollatoren werden inzwischen in 24 Länder exportiert. In Deutschland ist TOPRO bereits seit 2002 mit dem Rollator TOPRO Troja bekannt, der 2005 von der Stiftung Warentest in ihrem Rollatorentest („test“-Ausgabe 9/2005) als Testsieger ausgezeichnet wurde. Der TOPRO Troja ist Trendsetter für High-End-Rollatoren in Europa. Weitere Informationen zu TOPRO und seinen Produkten finden Sie im Internet unter www.topro.de.
TOPRO GmbH
Matthias Mekat
Bahnhofstr. 26d
82256 Fürstenfeldbruck
08141 8889390
www.topro.de
mail@topro.de

Pressekontakt:
PapendorfPR
Juliane Papendorf
Paul-Sorge-Str. 62e
22459 Hamburg
mail@papendorfpr.de
0176 10305187
http://www.PapendorfPR.de