Tag Archives: Gib Pfötchen

Pressemitteilungen

FRESSNAPF übergibt 283.735 Euro an den Deutschen Tierschutzbund

Riesenknochen, Riesenspende: Abschluss der FRESSNAPF-Aktion „Gib Pfötchen!“ in Hamburg

Krefeld/Hamburg, 04.06.2012 – Wau, war das ein Knochen: 2 Meter lang, 10 kg schwer und 283.735 Euro wert! Eben diese riesige Summe symbolisierte der Riesenknochen am vergangenen Sonntag auf der Bühne des diesjährigen Hamburger FRESSNAPF-Hundefests „St. Wauli“. Das überdimensionale Gebein aus Gips und Pappe war damit der tierische Hingucker beim offiziellen Abschluss der FRESSNAPF-Aktion „Gib Pfötchen!“ 2011. In deren Rahmen waren die 283.735 Euro zusammen gekommen, die FRESSNAPF-Sprecher Achim Schütz auf „St. Wauli“ mit dem symbolischen Knochen an Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, überreicht hat. Prominenter Stargast auf St. Wauli war Schauspieler Jörn Schlönvoigt, bekannt aus der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“: Unter dem Motto „Gib Jörn Pfötchen!“ schüttelte er bei einem Foto-Shooting auf St. Wauli hunderte von Hundepfoten und bedankte sich damit im Namen von FRESSNAPF symbolisch bei allen, die im letzten Jahr bei der Aktion mitgemacht haben.

FRESSNAPF-Kunden haben Pfötchen gegeben
Im vergangenen Jahr konnte jeder FRESSNAPF-Kunde vom 4. Oktober bis zum 31. Dezember im Rahmen der „Gib Pfötchen!“-Aktion in einem der über 800 Fressnapf-Märkte in Deutschland für einen Euro Spende zwei Pfötchen-Aufkleber kaufen. Ein Aufkleber war zum Mitnehmen gedacht, auf den anderen schrieben die Spender handschriftlich ihren Namen und klebten ihn als „Pfötchengeber“ und damit als sichtbares Zeichen ihres persönlichen Engagements für den Tierschutz auf die Eingangstür ihres FRESSNAPF-Marktes. So wurde jeder, der den Tierschutz aktiv unterstützt, auf der „Spendentür“ verewigt. Allein im FRESSNAPF-Markt in Mülheim-Kärlich kauften FRESSNAPF-Kunden im Aktionszeitraum über 11.000 Pfötchen. Dazu Torsten Toeller, Gründer und Inhaber von FRESSNAPF: „Wir danken allen unseren Kunden, denn jeder einzelne hat seinen Beitrag zu der Spendensumme von 283.735 Euro geleistet. Es ist großartig, dass Tierschutz bei den FRESSNAPF-Kunden einen so hohen Stellenwert hat!“

Deutscher Tierschutzbund sagt Dankeschön!
„Eine solch riesige Spendensumme für den Deutschen Tierschutzbund ist ein fantastisches Ergebnis, bei dem uns erst einmal die Sprache weggeblieben ist“, erklärt Thomas Schröder. Der Erfolg zeige, dass FRESSNAPF-Kunden nicht nur ein großes Herz für Tiere, sondern auch für den Tierschutz hätten – ebenso wie die Mitarbeiter in den FRESSNAPF-Märkten, ohne deren Enthusiasmus die Aktion gar nicht möglich wäre. Thomas Schröder: „Wir sagen Danke, Danke, Danke! Und versprechen, dass die Spenden genau dort wirken, wo sie dringend benötigt werden: im praktischen Tierschutz, der in den über 700 uns angeschlossenen Tierschutzvereinen mit mehr als 500 Tierheimen Tag für Tag ausgeübt wird – selbst dann, wenn es, wie leider allzu oft, am Nötigsten fehlt. Einen Teil der Spenden werden wir für Tierschutzprojekte in der Ukraine verwenden, wo angesichts der Hundetötungen, die im Umfeld der Fußball-Europameisterschaft für Empörung gesorgt haben, dringender Handlungsbedarf besteht.“

Großes Engagement für den Tierschutz
FRESSNAPF unterstützt seit 15 Jahren den Deutschen Tierschutzbund mit Sach- und Geldspenden im Gesamtwert von jährlich über 500.000 Euro. Mit den Spenden werden wichtige Projekte des Deutschen Tierschutzbundes unterstützt. Die „Gib Pfötchen!“-Aktion fand 2011 zum vierten Mal statt. Mit 283.735 Euro konnten FRESSNAPF und seine Kunden die Spendensumme gegenüber der Premiere im Jahr 2008 nahezu verdreifachen. Auch 2012 können FRESSNAPF-Kunden wieder vom 04. Oktober bis 31. Dezember in allen FRESSNAPF-Märkten in Deutschland Pfötchen geben und damit ein Zeichen für den Tierschutz setzen.
Fressnapf-Portrait:
Fressnapf-Gründer Torsten Toeller eröffnete 1990 im nordrhein-westfälischen Erkelenz den ersten Fressnapf und setzte sich in den Folgejahren mit atemberaubendem Tempo an die Spitze des europäischen Marktes für Heimtierbedarf. Heute gibt es über 1.200 Fressnapf-Märkte in elf europäischen Ländern, mehr als 800 davon in Deutschland. Über 270 Franchisepartner vertrauen inzwischen Toellers ebenso einfacher wie bahnbrechender Geschäftsidee: großflächige Supermärkte für Tiernahrung und -zubehör, ein riesiges Produktsortiment, günstige Discount-Preise und kompetente Beratung. Im Geschäftsjahr 2011 erwirtschaftete das Krefelder Franchiseunternehmen einen Umsatz von rund 1,4 Mrd. Euro. Das Unternehmen greift mit „Fressnapf XXL“ – großflächige Märkte mit spannend inszenierten Tierabteilungen – den Trend hin zum Erlebnis-Shopping auf und präsentiert das Abenteuer Tierwelt zum Anfassen. Außerdem will Fressnapf als Cross-Channel-Anbieter mit den Vertriebskanälen stationärer Handel und Online-Shop seine Marktführerschaft weiter ausbauen.

Foto: FRESSNAPF/Michael Rauhe
Fressnapf Tiernahrungs GmbH
Achim Schütz
Westpreußenstr. 32-38
47809 Krefeld
achim.schuetz@fressnapf.com
02151/51911231
http://www.fressnapf.com

Pressemitteilungen

Jörn Schlönvoigt aus der RTL-Serie „GZSZ“ Stargast bei St. Wauli

Große Abschlussaktion von „Gib Pfötchen!“

Hamburg, 29. Mai 2012 – Der Schauspieler Jörn Schlönvoigt, bekannt aus der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, kurz „GZSZ“, ist Stargast beim Hundefest St. Wauli. Am kommenden Sonntag, 3. Juni, tritt er auf dem Heiligengeistfeld als Pate der Spendenübergabe von „Gib Pfötchen!“ auf.

Schlönvoigt kommt als bekennender Tierfreund, der sich regelmäßig aktiv für den Tierschutz einsetzt, unter dem Motto „Gib Jörn Pfötchen!“ zu den Hundefreunden unter seinen Fans. In einem Zelt auf dem Festgelände wird er ab 14 Uhr für eine Stunde Hundebesitzer mit ihren Vierbeinern begrüßen und bei einem exklusiven Foto-Shooting die Pfote schütteln. Den Fans des Schauspielers wird sich zudem die Gelegenheit bieten, sich ein Autogramm zu holen.

Diese Aktion stellt den abschließenden Höhepunkt der Spendenaktion „Gib Pfötchen!“ dar, bei der eine riesige Summe für den Deutschen Tierschutzbund e.V. zusammen gekommen ist. Um die Höhe der gesammelten Summe zu symbolisieren, bekommt Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes e. V., bei der Spendenübergabe von Fressnapf-Unternehmenssprecher Achim Schütz einen überdimensionalen, zwei Meter langen Hundeknochen überreicht.

Foto: Red Point
Über Fressnapf
Fressnapf-Gründer Torsten Toeller eröffnete 1990 im nordrhein-westfälischen Erkelenz den ersten Fressnapf und setzte sich in den Folgejahren mit atemberaubendem Tempo an die Spitze des europäischen Marktes für Heimtierbedarf. Heute gibt es über 1.200 Fressnapf-Märkte in elf europäischen Ländern, mehr als 800 davon in Deutschland. Über 270 Franchisepartner vertrauen inzwischen Toellers ebenso einfacher wie bahnbrechender Geschäftsidee: großflächige Supermärkte für Tiernahrung und -zubehör, ein riesiges Produktsortiment, günstige Discount-Preise und kompetente Beratung. Im Geschäftsjahr 2011 erwirtschaftete das Krefelder Franchiseunternehmen einen Umsatz von rund 1,4 Mrd. Euro. Das Unternehmen greift mit „Fressnapf XXL“ – großflächige Märkte mit spannend inszenierten Tierabteilungen – den Trend hin zum Erlebnis-Shopping auf und präsentiert das Abenteuer Tierwelt zum Anfassen. Außerdem will Fressnapf als Cross-Channel-Anbieter mit den Vertriebskanälen stationärer Handel und Online-Shop seine Marktführerschaft weiter ausbauen.

Fressnapf Tiernahrungs GmbH
Achim Schütz
Westpreußenstr. 32-38
47809 Krefeld
achim.schuetz@fressnapf.com
02151/5191-1231
http://www.fressnapf.com

Pressemitteilungen

182.000 Euro für den Tierschutz: Fressnapf zeigt Größe

Fressnapf präsentiert beim „Bavaria Dog 2011“ den größten Fressnapf der Welt / Krönender Abschluss der Spendenaktion „Gib Pfötchen!“

Krefeld/München, 21.07.2011 Ein ganz besonderes Ereignis erwartet in diesem Jahr die Besucher des Hundefestes „Bavaria Dog“ im Münchener Olympiapark. Fressnapf, Europas größte Fachmarktkette für Heimtierbedarf, enthüllt dort am 31. Juli 2011 den größten Fressnapf der Welt! Der „Fressnapf XXL“ ist Symbol für den Abschluss der großen Spendenaktion „Gib Pfötchen!“ für den Deutschen Tierschutzbund. Dabei war im letzten Jahr die immense Summe von 182.000 Euro für den Tierschutz zusammengekommen. Als Erlös einer eigenen Spendenaktion spenden die Marken Pedigree und Whiskas unter dem Motto „Gemeinsam für den Deutschen Tierschutzbund“ weitere 76.000 Euro für den guten Zweck. Am größten Fressnapf der Welt überreichen Fressnapfs Marketingleiter Daniel Euler und Markus Holtwessels von Pedigree und Whiskas den Spendenscheck an Wolfgang Apel, Präsident des Deutschen Tierschutzbund e.V. Mit dabei ist auch der TV-bekannte Hundeprofi Martin Rütter, der die Aktion für eine Tierschutz-Spendenreportage des Fernsehsenders VOX begleitet.

Fressnapf setzt sich seit Jahren mit riesigem Engagement für ein partnerschaftliches und liebevolles Miteinander von Mensch und Tier ein. Mit dem größten Fressnapf der Welt verdeutlicht das Unternehmen seine Größe im Einsatz und sein großes Herz für den Tierschutz. Der Riesennapf steht für die unglaublich große Futtermenge, die dank der Spendengelder der „Gib Pfötchen!“-Aktion kostenlos an Deutschlands Tierheime ging und dort Tieren in Not geholfen hat.

Im vergangenen Jahr konnte jeder Fressnapf-Kunde im Rahmen der Spendenaktion in einem der rund 800 Fressnapf-Märkte in Deutschland für einen Euro zwei Pfötchen-Aufkleber kaufen. Ein Aufkleber war zum Mitnehmen, der andere wurde mit dem eigenen Namen versehen und sichtbar an die Eingangstür des Fressnapf-Marktes geklebt. Der Erlös der Aktion ging direkt an den Deutschen Tierschutzbund. Dazu Torsten Toeller, Gründer und Inhaber von Fressnapf: „Wir danken all unseren Kunden für ihre immense Spenden- und Hilfsbereitschaft. Jeder einzelne hat mit dem Kauf der Pfötchen seinen Beitrag zu der Spendensumme von 182.000 Euro geleistet. Es ist großartig, dass Tierschutz bei den Fressnapf-Kunden einen so hohen Stellenwert hat!“
Über Fressnapf
Fressnapf-Gründer Torsten Toeller eröffnete 1990 im nordrhein-westfälischen Erkelenz den ersten Fressnapf und setzte sich in den Folgejahren mit atemberaubendem Tempo an die Spitze des europäischen Marktes für Heimtierbedarf. Heute gibt es rund 1.150 Fressnapf-Märkte in elf europäischen Ländern, ca. 800 davon in Deutschland. Über 270 Franchisepartner vertrauen inzwischen Toellers ebenso einfacher wie bahnbrechender Geschäftsidee: großflächige Supermärkte für Tiernahrung und -zubehör, ein riesiges Produktsortiment, günstige Discount-Preise und kompetente Beratung. Im Geschäftsjahr 2010 erwirtschaftete das Krefelder Franchiseunternehmen einen Umsatz von rund 1,3 Mrd. Euro. Künftig greift das Unternehmen mit „Fressnapf XXL“ – großflächige Märkte mit spannend inszenierten Tierabteilungen – den Trend hin zum Erlebnis-Shopping auf und präsentiert das Abenteuer Tierwelt zum Anfassen. Außerdem will Fressnapf als Multi-Channel-Anbieter mit den Vertriebskanälen stationärer Handel, Katalog-Geschäft und Online-Shop seine Marktführerschaft weiter ausbauen.

Fressnapf Tiernahrungs GmbH
Achim Schütz
Westpreußenstr. 32-38
47809 Krefeld
achim.schuetz@fressnapf.com
02151/51911231
http://www.fressnapf.com