Tag Archives: Gifhorn

Aktuelle Nachrichten

Geschenkideen von Hannelore Furch

Weihnachten ist schon in greifbare Nähe gerückt und es wird Zeit, sich über Geschenke Gedanken zu machen. Bücher sind sehr praktisch, spannend und unterhaltsam. Sie sind schnell gekauft und auch einfach verschickt und nehmen nicht viel Platz ein.

 

Stimmungsvolle, unterhaltende und anrührende Geschichten und Gedichte finden Sie auf der Webseite von Hannelore Furch:

http://www.hannelore-furch.de/

Bild: © 2017 Dr. phil. Hannelore Furch 2014. © Renate Forst, Fotografenmeisterin

 

Dr. phil. Hannelore Furch, geboren in Gifhorn, lebte später in Unterlüß b. Celle.

Dort bekleidete sie ein politisches Mandat und war 1. Vorsitzende eines Ortsrings im Deutschen Frauenring e.V. (DFR).

Den Lehrstoff der auch in ihrem Ortsring durchgeführten DFR-Seminare Neuer Start ab 35 (beruflicher Wiedereinstieg und Weiterbildung für Frauen nach der Familienphase) nutzte sie später für sich selbst.

Sie zog mit ihrer Familie nach Rösrath, holte am Abendgymnasium Köln das Abitur nach, war Mitglied der Studentenvertretung und studierte an der Universität zu Köln Germanistik, Fachrichtung Literaturwissenschaft, Spezialgebiet Narratologie, und promovierte dort mit einer erzähltechnischen Arbeit zu Werken Günter Grass‘.

Heute schreibt sie überwiegend Prosa und Lyrik.

Ihre Prosawerke beschäftigen sich u.a. mit zeitgeschichtlichen Themen wie:

  • deutsch-polnische Annäherung (Die Pommernfalle, Roman, 2014)
  • Heimkehr aus russischer Kriegsgefangenschaft (Stalingrad 3000 km, Roman, 2015).

In der Lyrik bedient sie moderne und tradierte Formen.

 

Außerdem ist Dr. phil. Hannelore Furch Mitglied der Literaten-Vereinigung „Die Gruppe 48“.

Diese Gruppe hat sich der Förderung guter deutscher Literatur verschrieben. Sie wurde am 13. Februar 2016 gegründet und sieht sich als Nachfolge der legendären Gruppe 47.

Leitung der Literaten-Vereinigung Die Gruppe 48

Dr. phil. Hannelore Furch

In den Lachen 3

51503 Rösrath

Tel. 02205 4656

mail: hannelore.furch@t-online.de

 

  • Weitere Infos finden Sie auf den Webseiten:

http://www.hannelore-furch.de

http://www.die-gruppe-48.net

Vita-Text: © 2017 Dr. phil. Hannelore Furch

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2017 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Die Autorin hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher und ist in der „Die Gruppe 48 (Deutschsprachige Schriftsteller und Literaturkenner)“ Mitglied und Funktionsträger. Als Journalistin schreibt Schütz für Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Aktuelle Nachrichten

Nikolaustipp: Dinner for Schaf

Hannelore Furch gelingt es mühelos Humor und Melancholie zu vereinen. Ihre Gedichte sind voller Klugheit und Weitsicht, dann wieder zweifelnd und in sich gekehrt.

Bildgestaltung mit freundlicher Genehmigung von de.photofacefun.com.

 

Lustige sowie besinnliche Lebensweisheiten bringt die Dichterin Hannelore Furch genau auf den Punkt. Sie fesselt den Leser von der ersten Zeile, bezieht ein, lässt verharren und mitfühlen.

Sie ist eine Frau mit viel Tragik, doch auch sanftem Humor und hat eine feinfühlige und auch authentische Art der Umsetzung ihres Alltagserlebens aufs Papier zu bringen.

Ihre Gedichte enthalten allen Schmerz dieser Welt und drücken zugleich eine Haltung aus, die einem zeigt, wie man mit Lebenskatastrophen umgehen kann.

Ihre Texte sind tief, traurig, witzig und haben oft geniale Pointen, die einen verblüffen.

 

Es ist ein wunderbar tiefgängiges und gleichzeitig heiteres, lebenskluges „Hoffnung machendes“ Buch zum Verschenken.

Chapeau.

 

Klappentext (Quelle Amazon)

Hannelore Furch versteht es in „Dinner for Schaf“, globale Sündenfälle als Groteske zu vermitteln wie im Gedicht „Der neue Gott“. Hier hat eine Frau die Erde vernichtet und fragt Gott um Rat, wie sie im Nichts jetzt weiterleben könne.

In „Oh Tannenbaum“ hadert der Weihnachtsbaum mit seinem Schicksal „und steckt sich selber an“. Es zeigt sich schon, dass Aspekte des Umweltschutzes im Zyklus „Allmachts-Gedanken“ humorvoll vermittelt werden, selbst der Galgenhumor kommt nicht zu kurz.

In den anderen drei Zyklen werden Themen wie Zeitwirrnis, in denen man sich hoffnungslos verfängt, schöne Illusionen, die erbarmungslos zerplatzen, Ausgegrenztheit und Heimatlosigkeit mit den passenden stilistischen Mitteln verarbeitet, zu denen der Sarkasmus ebenso gehört wie die Melancholie.

So wechseln sich in ihren Nuancen heitere und düstere Töne ab, wenn Hannelore Furchs lyrischer Reigen vor dem Auge des Lesers in Bewegung gerät.

Nicht nur ernst gemeinte Gedichte.

 

  • Dinner for Schaf

Autor: Dr. phil. Hannelore Furch

Illustrator: Stefan Gorgas

Verlag: BAR-Verlag (29. November 2014)

ISBN-10: 3944515471 und ISBN-13: 978-3944515472

Taschenbuch: 100 Seiten, Sprache: Deutsch, € 12,90

Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 1 x 19,1 cm

 

Biografie

Dr. Hannelore Furch wurde 1946 in Gifhorn (Niedersachsen) geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Später lebte sie in Unterlüß bei Celle, bekleidete dort ein politisches Mandat und leitete eine Ortsring im Deutschen Frauenring (DFR) e.V. In diesem Rahmen organisierte und leitete Sie die vom DFR konzipierten und vom Frauenreferat der Landesregierung Niedersachsen geförderten Seminare „Neuer Start ab 35“ für das Gebiet „Südheide“. Diese Seminare richten sich an Frauen, die nach einer Familienphase neue Perspektiven suchen, z.B. im Beruf.
Im Jahr 1990 zog Hannelore Furch mit ihrer Familie nach Rösrath bei Köln und setzte das Programm des DFR-Seminars für sich selbst um. Sie studierte an der Universität zu Köln Germanistik, Geschichte und Philosophie und promovierte dort zum Dr. phil. mit einer erzähltechnischen Arbeit zu Werken Günter Grass‘.
Neben Ihrer Dissertation „Der Erzählerdiskurs. Eine Untersuchung der Erzählweisen in ‚Unkenrufe‘ und ‚Im Krebsgang‘ von Günter Grass“ (SVH 2013) ist ein weiterer literaturwissenschaftlicher Titel von ihr erschienen: „Der Bürgerliche Habitus. Die bürgerlichen Verhaltensweisen in ‚Buddenbrooks‘ von Thomas Mann und ‚Frau Jenny Treibel‘ von Theodor Fontane“ (Akademiker-Verlag 2013). In den Jahren 2014 und 2015 veröffentlichte sie vier belletristische Werke: „Die Pommernfalle“, Roman (2014, Windsor-Verlag); „Dinner for Schaf. Halbernste und ganz ernste Gedichte“ (2014, BAR Verlag); „Der lyrische Wandersmann. Kalendergedichte“ (2015, Memoiren-Verlag Bauschke); „Stalingrad 3000 km. Die Geschichte eines Spätheimkehrers“, Roman (2015, neobooks).
Seit früher Jugend schreibt Hannelore Furch Gedichte und Geschichten. Ihr erstes Gedicht „Advent“ wurde am 10/11.12.1960 in der Aller-Zeitung Gifhorn abgedruckt. Inzwischen hat sie mehrere hundert Gedichte und Kurzgeschichten in Zeitungen, Zeitschriften und Anthologien veröffentlicht.

Weitere Infos:

http://www.hannelore-furch.de/Dinner-for-Schaf-Gedichte

https://www.diegruppe48.de/

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2017 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Die Autorin hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher und ist in der „Die Gruppe 48 (Deutschsprachige Schriftsteller und Literaturkenner)“ Mitglied und Funktionsträger. Als Journalistin schreibt Schütz für Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Aktuelle Nachrichten

Dr. phil. Hannelore Furch

Biografie Dr. phil. Hannelore Furch.

 

Dr. phil. Hannelore Furch wurde in Gifhorn geboren, lebte später in Unterlüß bei Celle und wohnt heute mit ihrer Familie in Rösrath. Furch ist eine deutsche Schriftstellerin.

 

Vita: Dr. phil. Hannelore Furch

Vita-Text: © 2017 Dr. phil. Hannelore Furch

Bild: © 2017 Dr. phil. Hannelore Furch 2014. © Renate Forst, Fotografenmeisterin

 

Dr. phil. Hannelore Furch, geboren in Gifhorn, lebte später in Unterlüß b. Celle.

Dort bekleidete sie ein politisches Mandat und war 1. Vorsitzende eines Ortsrings im Deutschen Frauenring e.V. (DFR).

Den Lehrstoff der auch in ihrem Ortsring durchgeführten DFR-Seminare Neuer Start ab 35 (beruflicher Wiedereinstieg und Weiterbildung für Frauen nach der Familienphase) nutzte sie später für sich selbst.

 

Sie zog mit ihrer Familie nach Rösrath, holte am Abendgymnasium Köln das Abitur nach, war Mitglied der Studentenvertretung und studierte an der Universität zu Köln Germanistik, Fachrichtung Literaturwissenschaft, Spezialgebiet Narratologie, und promovierte dort mit einer erzähltechnischen Arbeit zu Werken Günter Grass‘.

 

Heute schreibt sie überwiegend Prosa und Lyrik.

Ihre Prosawerke beschäftigen sich u.a. mit zeitgeschichtlichen Themen wie:

  • deutsch-polnische Annäherung (Die Pommernfalle, Roman, 2014)
  • Heimkehr aus russischer Kriegsgefangenschaft (Stalingrad 3000 km, Roman, 2015).

 

In der Lyrik bedient sie moderne und tradierte Formen.

 

Außerdem ist Dr. phil. Hannelore Furch Mitglied der Literaten-Vereinigung „Die Gruppe 48“.

Diese Gruppe hat sich der Förderung guter deutscher Literatur verschrieben. Sie wurde am 13. Februar 2016 gegründet und sieht sich als Nachfolge der legendären Gruppe 47.

 

Leitung der Literaten-Vereinigung Die Gruppe 48

Dr. phil. Hannelore Furch

In den Lachen 3

51503 Rösrath

Tel. 02205 4656

mail: hannelore.furch@t-online.de

 

  • Weitere Infos finden Sie auf den Webseiten:

http://www.hannelore-furch.de

http://www.die-gruppe-48.net

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2017 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Die Autorin hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher und ist in der „Die Gruppe 48 (Deutschsprachige Schriftsteller und Literaturkenner)“ Mitglied und Funktionsträger. Als Journalistin schreibt Schütz für Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Pressemitteilungen

Wesendorf-Wittingen-Gifhorn: Richtig beißen – ein komplexes Zusammenspiel von Ober- und Unterkiefer

Funktionsanalyse des Kausystems für den perfekten Biss

Wesendorf-Wittingen-Gifhorn:  Richtig beißen - ein komplexes Zusammenspiel von Ober- und Unterkiefer

Problemlos abbeißen, kauen, den Mund öffnen – das erscheint den meisten Menschen als selbstverständlich. Doch hinter dem perfekten Biss verbirgt sich ein hochkomplexes Zusammenspiel von Zähnen, Zahnhalteapparat, Kieferknochen, Kiefergelenk und Kaumuskulatur. Im normalen Zustand arbeiten alle Teile des Kausystems reibungslos zusammen und die Zähne treffen beim Zusammenführen beider Kiefer punktgenau aufeinander – der „richtige Biss“ (Okklusion). Eine richtige Statik im Biss ist wichtig für das körperliche Wohlbefinden.

Immer mehr Menschen leiden heute jedoch an Funktionsstörungen im Kauorgan, der sogenannten Craniomandibulären Dysfunktion (CMD), die sich oftmals durch Schmerzen im Kopf- und Gesichtsbereich, Hals- und Lendenwirbelsäulenprobleme, ständige Verspannungen und sogar Sehstörungen und Tinnitus äußert. Der Grund dafür liegt darin, dass Gelenke im Kiefer, Kopf und Beckenbereich durch Nerven miteinander verbunden sind, so dass beispielsweise Zahnlücken oder schlechtsitzender Zahnersatz, aber auch der Zahnabrieb durch nächtliches Zähneknirschen zu Beschwerden im ganzen Körper führen können. Mehr zur CMD, ihren Ursachen und Folgen erfährt man im Patienten-Informations-System der Praxiswebsite.

Funktionsdiagnostik – Der Ursache für Beschwerden auf den Grund gehen
Vielen Menschen, die häufig unter unspezifischen Kopfschmerzen und Verspannungen im Nackenbereich leiden, können Dr. Imberg & Kollegen mit einer Funktionsdiagnostik helfen – die elektronische Vermessung und Analyse der Bisslage gibt ihnen präzise Auskunft über die Ursache der Beschwerden. Die Praxis verwendet die Kiefergelenksregistrierung mit dem Zebris-JMA-Messystem, einem 3D-Ultraschall-Messgerät, das strahlungsfrei arbeitet. Damit können die Zahnärzte die Bewegungsabläufe des Kiefers exakt nachvollziehen, d. h. sie analysieren und dokumentieren die Bewegungen des Unterkiefers sowie das Verhältnis des Unterkiefers zum Schädel.
Das Zebris JMA-System besteht aus einem Gesichtsbogen, der an das Gesicht angelegt wird und einem ebenso leichten und handlichen Unterkiefersensor. Die Vermessung der Kieferbewegungen – Kieferposition und Bewegungsabläufe der Gelenke – erfolgt mittels Ultraschallimpulsen und wird direkt an einen Computer übertragen und gespeichert. Die Aufzeichnung der Bewegungsabläufe erfolgt in mehreren Schritten, die interaktiv gesteuert werden. Gerne zeigt Dr. Harry Imberg seinen Patienten die Kieferbewegungen als 3D-Darstellung direkt am Bildschirm. Auf Basis der Ergebnisse stimmt er den weiteren Behandlungsablauf differenziert mit ihnen ab.

Zahnersatz muss perfekt passen
„Neben der Ästhetik ist besonders die Funktionalität bei der Planung und Anfertigung von Zahnersatz von grundlegender Bedeutung“, sagt Dr. Harry Imberg. „Wenn man die genaue Anatomie des Kiefers mit seinen Bewegungsmustern kennt, lassen sich Zahnkronen und -brücken passgenau und funktionsgerecht auf den individuellen Zusammenbiss herstellen. So können wir mit einer präzisen Funktionsdiagnostik Funktionsstörungen durch ungenau sitzende Brücken, Kronen oder zu hochstehende Füllungen in aller Regel ausschließen“.

Anhaltende Schmerzen und Verspannungen können sehr belastend sein. Deshalb sollte man auch einmal an die Zähne denken, denn das Kausystem könnte aus dem Gleichgewicht geraten sein. Gerne führen Dr. Imberg & Kollegen eine Funktionsdiagnostik durch und helfen, das Wohlbefinden ihrer Patienten wiederherzustellen. Oftmals sorgt schon eine Schienentherapie für Entlastung.

Mehr erfahren: www.zahnarzt-imberg.de

Dr. Imberg & Kollegen bieten in ihren Zahnzentren für Zahngesundheit in Gifhorn, Wesendorf und Wittingen zeitgemäße, moderne Zahnheilkunde mit den Schwerpunkten Implantologie, ästhetische Zahnmedizin und Kieferorthopädie. Bei ihrer Arbeit haben sie die Funktionalität, Langlebigkeit und Ästhetik der Zähne stets im Blick. Um Patienten vorübergehende Zahnlosigkeit und provisorischen Zahnersatz zu ersparen, wird das innovative Behandlungskonzept All-on-4® in der Praxis eingesetzt. Damit können auch komplett zahnlose Patienten innerhalb weniger Stunden implantatgetragenen Zahnersatz erhalten, ohne vorherigen Kieferknochenaufbau.

Kontakt
Zentrum für Zahngesundheit – Dr. Imberg & Kollegen
Dr. med. dent. Harry Imberg
Konrad-Adenauer-Str. 33
38518 Gifhorn
(05371) 93 72 317
info@zahnarzt-imberg.de
http://www.zahnarzt-imberg.de

Pressemitteilungen

NDR 2 holt die Stars erneut nach Gifhorn

NDR 2 holt die Stars erneut nach Gifhorn

Jens Mahrhold und Holger Ponik – Foto: NDR 2

Nach der gelungenen Premiere 2016 Jahr kommt NDR 2 in diesem Jahr erneut mit seiner Eventreihe „stars@ndr2 – live“ nach Gifhorn. Das Event steigt am Sonnabend, 29. Juli 2017 – bei freiem Eintritt. Veranstaltungsgelände ist das Areal neben dem Sportzentrum Nord.

25.000 Menschen kamen im vergangenen Jahr zur Premiere von „stars@ndr2 – live in Gifhorn“ und erlebten Live-Shows von Mark Forster, Joris, Stanfour, Philipp Dittberner und Ollie Gabriel. Welche Künstler in diesem Jahr mit dabei sind, gibt NDR 2 noch bekannt.

Auch die ganz jungen Besucher werden wieder ihre Freude haben: NDR 2 bringt erneut seine 300m² große Kinderwelt inklusive professionellem Kinderschminken und dem Quartertramp-Bungee-Trampolin mit. Einlass auf das Veranstaltungsgelände und die NDR 2 Kinderwelt ist ab 15.00 Uhr.

Zuvor sendet NDR 2 von seinem Showtruck live aus Gifhorn, berichtet von den Event-Vorbereitungen und spricht mit Stars und Besuchern.

Eine weitere Station von „stars@ndr2 – live “ ist in diesem Jahr Heide am Sonnabend, 15. Juli.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

Premiere: „stars@ndr2 – live“ erstmals in Heide

Premiere: „stars@ndr2 - live“ erstmals in Heide

Die NDR 2 Bühne – Foto: NDR 2

Seit acht Jahren tourt NDR 2 mit seiner Eventreihe „stars@ndr2 – live“ in den Sommermonaten durch den Norden – und jeweils zwischen 20.000 und 40.000 Menschen feiern zu Live-Shows angesagter Top-Acts. Jetzt holt NDR 2 erstmals die Stars nach Heide. Nach vier Jahren gibt es damit wieder ein „stars@ndr2 – live“-Event in Schleswig-Holstein. Am Sonnabend, 15. Juli, steigt das Open Air auf Deutschlands größtem Marktplatz.

Damit alle Besucher die Konzerte miterleben können, sind zwei große Videowände an den Bühnenseiten installiert. Welche Künstler auf der Bühne stehen, gibt NDR 2 noch bekannt. Der Eintritt ist frei.

Auch die ganz jungen Besucher dürfen sich auf „stars@ndr2 – live in Heide“ freuen. 300m² auf dem Veranstaltungsgelände sind eigens für die NDR 2 Kinderwelt reserviert. Ob professionelles Kinderschminken, Expo-Kugelwelt, zahlreiche Spielutensilien oder der Quartertramp Bungee-Trampolin – für jeden ist etwas dabei. Ein geschultes Team wird die Kinder betreuen.

Schon bevor das Open-Air-Event beginnt, sendet NDR 2 mit seinem Showtruck am Veranstaltungstag live aus Heide. Dabei empfangen die NDR 2 Moderatoren bereits die Stars des Tages für Interviews und kurze Live-Sessions.

Eine weitere Station von „stars@ndr2 – live“ ist am Sonnabend, 29. Juli, Gifhorn.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

RecoveryLab Datenrettung: Daten von Externer Festplatte mit Elektronik-Crash wiederhergestellt.

Samsung HD103UJ aus externer Festplatte von Unternehmen aus Gifhorn gerettet

RecoveryLab Datenrettung: Daten von Externer Festplatte mit Elektronik-Crash wiederhergestellt.

RecoveryLab Datenrettung: Daten von Samsung HD103UJ für Unternehmer aus Gifhorn erfolgreich gerettet (Bildquelle: Fotolia.de)

Aus heiterem Himmel fiel die externe Festplatte eines Geschäftskunden aus. Ein Zugriff auf die darauf abgespeicherten, wichtigen Office-Dateien war nicht mehr möglich. Auffällige Geräusche, die im Regelfall auf mechanische Beschädigungen hindeuten, waren seitens der Hard Disk vom Typ Samsung HD103UJ allerdings nicht vernehmbar. Dafür offenbarte sich ein elektronischer Defekt an deren äußeren Netzteil.

Der Unternehmer nahm Kontakt zu RecoveryLab ( https://www.recoverylab.de/datenrettung-gifhorn/) auf. Die externe Festplatte (1 TB) samt Netzteil wurde ins Datenrettungslabor gebracht, um den Fehler aufzudecken. Tatsächlich lag die Ursache des Problems am defekten Netzteil: Dieses erzeugte eine fehlerhafte Spannung, die wiederum einen Überspannungsschaden an der in einem USB 2-Festplattengehäuse verbauten Hard Disk nach sich zog. Um die zahlreichen Dateien mit teilweise mehrjähriger Historie (z. B. Jahresabschlüsse, Rechnungen) rekonstruieren zu können, ist zuvor ein Austausch der inneren und äußeren Festplattenelektronik unumgänglich.

Nach Abschluss der Diagnose konnten die Experten von RecoveryLab dem Kunden ein ausführliches Schadensgutachten sowie ein Festpreisangebot vorlegen. Dieses beinhaltet sämtliche anfallende Kosten, auch für Personal und Ersatzteile. Schnell stimmte der Unternehmer aus Niedersachsen einer professionellen Datenwiederherstellung zu, sodass die IT-Spezialisten zügig mit der Arbeit beginnen konnten.

Im technisch hervorragend ausgestatteten Labor der Datenretter wurde zunächst die schadhafte Festplatten-PCB ausgetauscht bzw. angepasst. Anschließend programmierten die Experten von RecoveryLab die Firmware des Speichermediums neu. Erfolgreich konnten schließlich sämtliche Dateien wiederhergestellt werden, sodass der Elektronikschaden zur Freude aller Beteiligten keinen unwiederbringlichen Datenverlust zur Folge hatte. Die rekonstruierten Office-Dateien wurden nochmals auf ihre Lesbarkeit überprüft und dem Geschäftskunden auf einem Ersatzmedium übergeben.

Link: https://www.recoverylab.de/daten-von-samsung-hd103uj-s-ata-hdd-nach-elektronikschaden-wiederhergestellt/

RecoveryLab Datenrettung bietet professionelle IT-Services zur Wiederherstellung von Daten. Die Bandbreite der wiederherstellbaren Datenträger ist groß und erstreckt sich von Festplatten aller Art über RAID-Arrays, virtuelle Speichersysteme und Flashspeicher verschiedenster Bauarten und Hersteller. Die Rekonstruktion erfolgt je nach Erforderlichkeit im Reinraumlabor. Datenschutz und Qualität der wiederhergestellten Daten stehen bei RecoveryLab im Vordergrund.

Kontakt
RecoveryLab Datenrettung
Stefan Berger
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
0341/392 817 89
info@recoverylab.de
https://www.recoverylab.de

Pressemitteilungen

Gifhorn: Zahnärztliche Schlafmedizin – Endlich wieder erholsam schlafen!

Schienentherapie hilft bei Schnarchen und Schlafapnoe

Gifhorn: Zahnärztliche Schlafmedizin - Endlich wieder erholsam schlafen!

Mehr als 30 Millionen Menschen in Deutschland schnarchen und kennen damit die Probleme aus eigener Erfahrung. Was viele nicht wissen: das Schnarchen ist nicht nur für den Bettnachbarn störend, es kann sich dahinter auch ein gravierendes Krankheitsbild verbergen, die sogenannte Schlafapnoe. Wenn im Schlaf die Rachenmuskulatur erschlafft, kann es zu Atemaussetzern oder zum Atemstillstand kommen und damit zu einer Unterversorgung des Organismus mit Sauerstoff.

>Warum schnarcht man (manchmal)?
Das typische Schnarchgeräusch entsteht durch die Erschlaffung der Atemwegsmuskulatur und Vibration der Weichteile im Mund-Rachen-Raum. Die erschlaffte Zungenmuskulatur sinkt im Schlaf nach hinten und verengt oder verschließt für einige Sekunden den Rachenraum. Die Atemluft kann diesen Bereich dann nur erschwert passieren. Die Folge: Das Gaumensegel beginnt bei jedem Atemzug zu flattern, was zu der bei vielen bekannten Geräuschkulisse führt. Für den Schläfer ist das Schnarchen meist harmlos. Im Gegensatz zum Partner bemerkt er es oft gar nicht, leidet aber häufig unter Folgen wie Mundtrockenheit, Heiserkeit und Halsschmerzen.

Das Schnarchen kommt in verschiedenen Ausprägungen vor. Manche Menschen schnarchen nur gelegentlich, z. B. bei einem Schnupfen. Andere wiederum schnarchen nahezu jede Nacht, verbunden mit zum Teil sehr lauten, stark störenden Schnarchgeräuschen. Eine ständig verstopfte Nase, beispielsweise durch chronische Entzündungen, Allergien oder eine verkrümmte Nasenscheidewand, kann dafür auch der Auslöser sein.

>Schlafapnoe – gefährliche Atemaussetzer mitten im Schlaf
Von einer Schlafapnoe oder einem obstruktiven Schlafapnoe-Syndrom (OSAS) spricht man, wenn es im Schlaf zu Atmungsaussetzern von mehr als zehn Sekunden kommt. Ursache für die Atemaussetzer ist ein zeitweiliger Verschluss des Rachens durch zu entspannte Rachenmuskeln und die entspannte Zunge. Der gesamte Körper – und damit auch die lebenswichtigen Organe Herz und Gehirn – werden für einen kurzen Moment nicht mehr mit Sauerstoff versorgt.

Durch die Atmungsaussetzer werden bei Betroffenen ständig wiederkehrende Weckreaktionen ausgelöst, das heißt der kurzfristige Sauerstoffmangel sorgt dafür, dass der Körper Alarm schlägt. Man wacht dann ohne es zu merken kurz auf und holt Luft. Dieser Vorgang wiederholt sich mehrfach in der Nacht. Von erholsamem Schlaf kann keine Rede sein, zumal die Schnarchzyklen vor allem in den wichtigen Traum- und Tiefschlafphasen vorkommen.

Die Qualität des Schlafs beeinflusst wesentlich die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit sowie die Lebensqualität. Die Schlafapnoe kann unangenehme, manchmal sogar lebensgefährliche Auswirkungen im täglichen Alltagsleben haben. Nicht erholsamer Schlaf führt beispielsweise auf Dauer zu Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, erhöhtem Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko, gefährlichem Sekundenschlaf beim Autofahren und am Arbeitsplatz, Lustlosigkeit bis hin zur Depression, einem gestörten Sexualleben, andauernden Kopfschmerzen, Mundtrockenheit und Konzentrationsstörungen.

Wenn die genannten Symptome auftreten, sollten Betroffene unbedingt sofort einen Facharzt für zahnärztliche Schlafmedizin aufsuchen. Im Rahmen der schlafmedizinischen Untersuchung können der Schweregrad der Erkrankung und mögliche Ursachen festgestellt und ein individueller Therapieplan erarbeitet werden. Oftmals reicht auch schon eine Veränderung der Schlafposition, bei Übergewichtigen eine Gewichtsreduktion oder das Meiden von Alkohol, um eine Besserung leichterer Formen des Schnarchens und der Schlafapnoe zu erzielen.

>Mit (Anti-)Schnarchschiene wieder gut schlafen
Ruhestörendes Schnarchen und leicht- bis mittelgradige Schlafapnoe können durch den Einsatz von Zahnschienen, sogenannten Unterkiefer-Protrusionsschienen, behandelt werden. Ihr Aufbau ist ähnlich einer Zahnspange oder einem Sportlermundschutz.

Dr. Imberg & Kollegen verwenden für die Behandlung der schlafbezogenen Atmungsstörungen die langjährig klinisch erprobte und weltweit zur Behandlung des Schnarchens und des OSAS empfohlene SomnoDent®-Schlafapnoe-Schiene. Diese Schiene ist besonders komfortabel und zeichnet sich dadurch aus, dass man mit eingesetzter Schiene den Mund öffnen, sprechen und trinken kann. Die Zahnschiene, die im Volksmund häufig auch „Schnarchschiene“ heißt, wird individuell angefertigt und besteht aus einer oberen und einer unteren Zahnschiene mit einer patentierten „Flossen-Führung“.

„Das Prinzip der Schienentherapie ist ganz einfach“, erklärt Zahnarzt Dr. Harry Imberg, erfahren in zahnärztlicher Schlafmedizin. „Die Schiene hält den Unterkiefer vorne und verhindert das Zurückfallen der Zunge – die Atemwege bleiben offen und die Luft kann ungestört fließen. Zudem wird durch die Zahnschiene das Gewebe gestrafft, so dass sich beim Atmen kein Schnarch-Geräusch entwickeln kann“.
Gerne informieren Dr. Imberg & Kollegen in Gifhorn, Wittingen und Wesendorf persönlich über Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten und helfen von Schnarchen und Schlafapnoe Betroffenen, zu einem gesunden Schlaf zurückzufinden.

Mehr erfahren: www.zahnarzt-imberg.de

Dr. Imberg & Kollegen bieten in ihren Zahnzentren für Zahngesundheit in Gifhorn, Wesendorf und Wittingen zeitgemäße, moderne Zahnheilkunde mit den Schwerpunkten Implantologie, ästhetische Zahnmedizin und Kieferorthopädie. Bei ihrer Arbeit haben sie die Funktionalität, Langlebigkeit und Ästhetik der Zähne stets im Blick. Um Patienten vorübergehende Zahnlosigkeit und provisorischen Zahnersatz zu ersparen, wird das innovative Behandlungskonzept All-on-4® in der Praxis eingesetzt. Damit können auch komplett zahnlose Patienten innerhalb weniger Stunden implantatgetragenen Zahnersatz erhalten, ohne vorherigen Kieferknochenaufbau.

Kontakt
Zentrum für Zahngesundheit – Dr. Imberg & Kollegen
Dr. med. dent. Harry Imberg
Konrad-Adenauer-Str. 33
38518 Gifhorn
(05371) 93 72 317
info@zahnarzt-imberg.de
http://www.zahnarzt-imberg.de

Pressemitteilungen

„stars@ndr2 – live in Gifhorn“: Das Line-Up ist komplett

„stars@ndr2 - live in Gifhorn“: Das Line-Up ist komplett

Joris – Foto von Hanzh Chang

Die ganze Region darf sich auf Top-Stars freuen, wenn NDR 2 am Sonnabend, 6. August, nach Gifhorn kommt. Das Line-Up des Open-Air-Events „stars@ndr2 – live in Gifhorn“ steht jetzt fest: Neben Headliner Mark Forster, der bereits bekannt gegeben wurde, kommen Joris, Stanfour, Philipp Dittberner und Ollie Gabriel auf das Areal neben dem Sportzentrum Nord. Holger Ponik und Jens Mahrhold moderieren den Festivaltag. Der Eintritt auf das Veranstaltungsgelände ist kostenfrei.

Einer der Höhepunkte wird der Auftritt von Joris. Mit „Hoffnungslos Hoffnungsvoll“ veröffentlichte der 26-Jährige im Frühjahr des vergangenen Jahres sein Debüt – und legte damit einen furiosen Start hin: Auf Anhieb stieg das Album bis auf Platz drei der deutschen Charts. Erstklassigen Pop-Rock bringt Stanfour nach Gifhorn. Auf ihrem aktuellen Album „IIII“ verfeinern die fünf Musiker den typischen Stanfour-Sound, bei dem melancholischer Pop auf druckvollen internationalen Rock trifft. Neben neuen Songs wie „Power Games“ werden in Gifhorn auch Hits wie „For All Lovers“, „In Your Arms“ und „Wishing You Well“ zu hören sein. Mit dem Song „Wolke 4“, der die Top Ten enterte, eine Platinauszeichnung erhielt und sich ein ganzes Jahr lang in den Charts hielt, gelang Philipp Dittberner der Durchbruch. Dass der Berliner Singer/Songwriter eine ganze Menge an feinfühligen Songs zu bieten hat, zeigt er beim NDR 2 Event. Eröffnet wird der Festivaltag von Ollie Gabriel. „Running Man“, die erste Single des US-Amerikaners, ist eine Hymne, die dazu aufruft, seinen Träumen zu folgen. Im Video zu dem Song sieht man den Sprint-Athleten Blake Leeper, der ohne Unterschenkel geboren wurde und dennoch bei den Paralympics in London zwei Medaillen gewann.

Einlass auf das Veranstaltungsgelände ist ab 15.00 Uhr.

Seit sieben Jahren ist NDR 2 in den Sommermonaten mit der Reihe „stars@ndr2“ unterwegs. Auf den Events feiern jeweils zwischen 20.000 und 40.000 Menschen das Ereignis.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Fest zubeißen bis ins hohe Alter

Implantatgetragener Zahnersatz macht es möglich

Fest zubeißen bis ins hohe Alter

Für viele sind diese Probleme nicht unbekannt: Lockere Prothesen, die im Mund wackeln oder nach unten kippen. Druckstellen, die starke Schmerzen auslösen. Lockere Zähne und die Angst vor Zahnlosigkeit. Angst, beim Lachen Zähne / Zahnersatz zu zeigen.

Ästhetik, Funktion, Mimik und Phonetik – viele Aspekte werden durch die Zähne beeinflusst. Zähne, die fest im Kiefer sitzen, unterstützen das Wohlbefinden. Schöne Zähne bringen Menschen zum Strahlen und stehen für Vitalität, Lebensfreude und Gesundheit. Fehlende Zähne hingegen bringen negative Begleiterscheinungen mit sich. Zahnlücken oder zahnlose Kiefer können Beschwerden hervorrufen, die sich auf die körperliche Gesundheit auswirken. Fehlt die richtige Kaubelastung, schrumpft der Kieferknochen. Dadurch können die Kiefergelenke aus der Balance geraten und geschädigt werden. Das Essen fällt schwer. Das Lachen ist nicht unbeschwert. Neben der eigenen Seele leidet auch irgendwann die Lebensqualität.

Mit modernen Zahnimplantatlösungen kann Menschen mit Zahnlücken oder zahnlosem Kiefer das sichere Gefühl natürlich fester Zähne zurückgegeben werden. Zahnimplantate sind eine passgenaue Lösung, die für einen festen Biss bis ins hohe Alter sorgen und durch gute Funktion und Ästhetik neue Lebensqualität schaffen. Implantate dienen nicht nur einzelnen Zahnkronen, sondern auch Brücken und Teilprothesen als Verankerung. Mittlerweile haben sie sogar die herausnehmbare und im Wasserglas aufbewahrte Zahnprothese von vielen Nachttischen verbannt.

Sofort feste Zähne – Das ist der Weg zur neuen Lebensqualität!

„Ein Implantat übernimmt die Funktion der natürlichen Wurzeln. Die künstlichen Zahnwurzeln dienen als Anker für die neuen Zähne, die fest und dauerhaft im Mund fixiert werden. Im Gegensatz zur konventionellen herausnehmbaren Totalprothese bedecken sie nicht den Gaumen. Das bedeutet einen erheblichen Mehrwert an Tragekomfort“, erklärt Dr. Harry Imberg, zertifizierter Implantologe in Gifhorn. Die Vorteile der künstlichen Zahnwurzeln liegen auf der Hand: Sie bieten einen festen Zahnersatz nach dem Vorbild der Natur. Und: Für implantatgetragene Brücken müssen keine gesunden Nachbarzähne beschliffen werden. Der interessierte Leser erfährt in der Patienteninformation der Praxis-Website mehr dazu, wann ein Implantat sinnvoll ist.

Mit der innovativen und wissenschaftlich belegten All-on-4®-Methode können – auch bei einem zahnlosen Kiefer – festsitzende Zähne an einem Tag in nur einer Behandlungssitzung eingesetzt werden! Nach präziser Planung mittels digitaler Volumentomographie (DVT) werden zunächst vier Zahnimplantate an strategisch günstiger Stelle in den Ober- oder Unterkiefer eingebracht. „Die Implantate müssen in einem besonderen Winkel zueinander stehen. Das hat statische Gründe, denn es müssen große Kaukräfte abgefangen werden, ähnlich wie ein Stuhl der halten muss, wenn man sich darauf setzt“, sagt Dr. Imberg und fügt hinzu: „Unser Ziel ist es, die Zahnimplantate in Form einer Zahnbrücke miteinander zu verbinden und diese Brücke dann an den Zahnimplantaten festzuschrauben. Damit haben unsere Patienten wieder feste Zähne, die sie noch am gleichen Tag belasten können. Sie können ihr Leben wieder voll genießen und alles essen, was sie möchten“. Der endgültige Zahnersatz ist im Aussehen und in der Funktionalität den natürlichen Zähnen sehr ähnlich.

Ein weiterer Vorteil: Der fortgeschrittene Abbau des Kieferknochens nach längerer Zahnlosigkeit stellt häufig nicht unerhebliche Probleme bei der Implantatbehandlung zahnloser Kiefer dar. Mit dem All-on-4®-Konzept sind festsitzende Zähne ohne Knochenaufbau möglich. All-on-4® hat zahlreiche Vorteile: Es ist eine kostengünstige, wissenschaftlich bewährte und dokumentierte Implantatlösung. Für den stabil sitzenden Zahnersatz ist zudem nur eine kurze Behandlungs- und Einheilungszeit nötig.

Mehr erfahren: www.zahnarzt-imberg.de

Dr. Imberg & Kollegen bieten in ihren Zahnzentren für Zahngesundheit in Gifhorn, Wesendorf und Wittingen zeitgemäße, moderne Zahnheilkunde mit den Schwerpunkten Implantologie, ästhetische Zahnmedizin und Kieferorthopädie. Bei ihrer Arbeit haben sie die Funktionalität, Langlebigkeit und Ästhetik der Zähne stets im Blick. Um Patienten vorübergehende Zahnlosigkeit und provisorischen Zahnersatz zu ersparen, wird das innovative Behandlungskonzept All-on-4® in der Praxis eingesetzt. Damit können auch komplett zahnlose Patienten innerhalb weniger Stunden implantatgetragenen Zahnersatz erhalten, ohne vorherigen Kieferknochenaufbau.

Kontakt
Zentrum für Zahngesundheit – Dr. Imberg & Kollegen
Dr. med. dent. Harry Imberg
Konrad-Adenauer-Str. 33
38518 Gifhorn
(05371) 93 72 317
info@zahnarzt-imberg.de
http://www.zahnarzt-imberg.de