Tag Archives: Glinde

Pressemitteilungen

Wentzel Dr. expandiert mit Immobilien-Shops und einem neuartigen Immobilien-Franchisekonzept

Das Hamburger Immobilienunternehmen Wentzel Dr. ( www.wentzel-dr.de ) legt die Makleraktivitäten mit GERMANhomes zusammen und vereint damit das traditionelle und das digitale Immobiliengeschäft.

Wentzel Dr. expandiert mit Immobilien-Shops und einem neuartigen Immobilien-Franchisekonzept

Wentzel Dr. bietet alle Dienstleistungen rund um die Immobilie an.

Das bereits 1820 gegründete Hamburger Immobilienunternehmen Wentzel Dr. legt ab sofort die in seinem Tochterunternehmen Wentzel Dr. Vertriebs GmbH gebündelten Makleraktivitäten mit dem 2014 gestarteten Unternehmen GERMANhomes aus Glinde ( www.germanhomes.de ) zusammen. Gemeinsam treten die fusionierten Firmen zukünftig unter Wentzel Dr. Homes und Wentzel Dr. Commercial auf.

Der CEO und geschäftsführende Gesellschafter der Wentzel Dr. Holding, Walter Kießling, der Geschäftsführer von Wentzel Dr. Vertrieb, Philip Schulze, und der Gründer von GERMANhomes, Jovica Denadija, betonen die Kombination von starker lokaler Präsenz und persönlicher Beratung auf der einen Seite mit digitalen Hilfsmitteln sowie Objekte- und Lead-Generierung über das Internet auf der anderen. Durch den Zusammenschluss entsteht ein neuartiges Immobilien-Vermarktungssystem, das das Beste aus dem traditionellen und digitalen Immobiliengeschäft vereint und beste Perspektiven für Lizenzpartner bietet.

Wentzel Dr.: Tradition + Innovation = Expansion

Wentzel Dr. blickt auf lange Tradition als Hamburger Hausmakler und Grundstücksverwaltung zurück. In den letzten Jahren hat sich der Verwaltungsbestand auf das gesamte Bundesgebiet ausgedehnt. Nun beginnt auch die Expansion im Bereich des Immobilienverkaufs und der Vermietung ins Hamburger Umland mit eigenen Shops sowie deutschlandweit mit einem innovativen Franchisekonzept.

Wentzel Dr. setzt auch in Zeiten der Digitalisierung auf lokale Immobilien-Shops, da das Unternehmen davon ausgeht, dass die Beratung und der Vertrieb allein über das Internet nicht funktionieren wird. Das Internet hat sich als der Ort etabliert, in dem die Immobilie präsentiert wird, um Käufer oder Mieter zu finden.

Der eigentliche Kauf einer neuen Wohnung oder eines Hauses ist jedoch mit einem so großen Beratungsbedarf verbunden, dass die Eigentümer / Verkäufer und die Käufer den persönlichen Kontakt bevorzugen. „Der Verkauf oder Kauf einer Immobilie ist schließlich nach wie vor für die meisten Menschen die größte finanzielle Transaktion ihres Lebens. Das überlässt man keinem Algorithmus“, sagt Walter Kießling. Wentzel Dr. stärkt deshalb mit dem neuen Unternehmen Wentzel Dr. Homes das Persönliche und Zwischenmenschliche durch die starke lokale Präsenz mit einer professionellen Beratung von Mensch zu Mensch. Aber Wentzel Dr. Homes nutzt dabei konsequent die digitalen Hilfsmittel; etwa bei der Wertermittlung, beim Immobilienmarketing oder bei der Suche nach geeigneten Käufern und Mietern.

Durch den Zusammenschluss zu Wentzel Dr. Homes verfügt das Unternehmen neben der Zentrale in Hamburg-Lokstedt nun auch über drei eigene Immobilien-Shops im Hamburger Umland: In Glinde, Norderstedt und Quickborn. Die positiven Erfahrungen der letzten drei Jahre des Shop-Aufbaus der fusionierten GERMANhomes außerhalb Hamburgs hat das Unternehmen darin bestärkt, die Expansion ins Hamburger Umland fortzusetzen: „Wir folgen damit dem Trend, dass sich Kunden wieder stärker ins Umland orientieren. Viele Immobilienkäufer, vor allem Familien mit Kindern, haben aufgrund der gestiegenen Hamburger Preise nur dort die Chance, ihren Traum von den eigenen vier Wänden zu erfüllen. Für den Preis einer Wohnung in City-Nähe erhält man im Umland deutlich mehr Wohnfläche und Garten“, sagt Philip Schulze, Geschäftsführer Wentzel Dr. Vertrieb.

„Wir werden nächstes Jahr drei weitere Immobilien-Shops im Umland eröffnen, in Ahrensburg, Buxtehude und Wedel. Diese Standorte wurden ausgewählt, weil sie ebenfalls sehr gut mit Hamburg verbunden sind und wachsende Regionen sind. Alle Shops werden nur mit eigenen festangestellten Mitarbeitern betrieben. Dazu kommen weitere Shops deutschlandweit zu den bereits bestehenden zehn Franchise-Shops in Kiel, Lübeck, Lüneburg, Bremen, Hannover, Münster, Bremerhaven/Cuxhaven, Köln, Darmstadt und Düsseldorf“, erklärt Jovica Denadija.

Im Bereich der Vermietung finden bereits jährlich mehr als 2.000 Haushalte eine neue Wohnung über das Hamburger Immobilienunternehmen. Im Bereich des Verkaufs werden 2019 erstmals ebenfalls mehr als 1.000 Haushalte ihre neue Immobilie mit Hilfe von Wentzel Dr. Homes finden.

Auch wenn das Unternehmen konsequent auf innovative digitale Prozesse und Dienstleistungen setzt und ein Traditionsunternehmen mit einem skalierbaren digitalen Unternehmen verschmelzen wird, so bleibt Wentzel Dr. Homes doch im Kern ein in Hamburg ansässiges Unternehmen, das hanseatischen Werten folgt – getreu der Maxime „Traditionell in den Werten, Innovativ in den Techniken“.

Künftig wird die deutschlandweite Vor-Ort-Präsenz mit neuen lokalen Lizenzpartnern erheblich ausgebaut – allein in den nächsten zwei Jahren werden über hundert neue Mitarbeiter gesucht -, doch die Zentrale von Wentzel Dr. Homes wird immer in Hamburg verbleiben, wo die Erfolgsgeschichte von Wentzel Dr. vor fast 200 Jahren ihren Anfang nahm.

Über Wentzel Dr.:

Wentzel Dr. bietet als großes, inhabergeführtes Immobilienunternehmen alle Dienstleistungen rund um die Immobilie an:
– Immobilienmanagement von Wohnimmobilien und Gewerbeimmobilien für private und institutionelle Investoren sowie Wohnungseigentümergemeinschaften.
– Verkauf und die Vermietung von Wohnungen und Häusern sowie Anlageimmobilien, Vermarktung von Neubauprojekten, Vermietung von Gewerbeflächen
– technischer Grundstücksservice – Immobilienmarketing

https://www.wentzel-dr.de

Pressekontakt:

Görs Communications
PR-, Content- und Marketing-Agentur

Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg

Tel: 040-325074582
E-Mail: dg (at) goers-communications.de
www.goers-communications.de

Über Wentzel Dr.:

Wentzel Dr. bietet als großes, inhabergeführtes Immobilienunternehmen alle Dienstleistungen rund um die Immobilie an:
– Immobilienmanagement von Wohnimmobilien und Gewerbeimmobilien für private und institutionelle Investoren sowie Wohnungseigentümergemeinschaften.
– Verkauf und die Vermietung von Wohnungen und Häusern sowie Anlageimmobilien, Vermarktung von Neubauprojekten, Vermietung von Gewerbeflächen
– technischer Grundstücksservice
– Immobilienmarketing

Mit rund 175 Mitarbeitern in Büros in Hamburg (Hauptsitz), Düsseldorf, Hannover,
Leipzig, Osnabrück und Schwerin betreut Wentzel Dr. Kunden und Immobilien in den jeweiligen Metropolregionen.

https://www.wentzel-dr.de

Firmenkontakt
Wentzel Dr.
Claas Kießling
Stresemannallee 102-104
22529 Hamburg
040 – 56 191-0
040 – 56 191-110
info@wentzel-dr.de
https://www.wentzel-dr.de

Pressekontakt
Görs Communications – Immobilien PR Agentur
Daniel Görs
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
040/325074582
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Pressemitteilungen

Kompakte und installationsfreundliche Ventilsteuerung von Alfa Laval

Der Steuerkopf ThinkTop® D30 von Alfa Laval trägt den Forderungen des Marktes nach Benutzerfreundlichkeit und simpler Steuerung automatischer Ventile Rechnung.

Kompakte und installationsfreundliche Ventilsteuerung von Alfa Laval

Alfa Laval Mid Europe GmbH

Hamburg / Glinde, 1. März 2016 – Beim kompakten und intelligenten Alfa Laval ThinkTop® D30 handelt es sich um einen installationsfreundlichen integrierten Steuerkopf für hygienische Anwendungen in der Lebensmittel-, Molkerei-, Getränke- und Pharmaindustrie sowie bei der Herstellung von Haushalts- und Körperpflegeprodukten. Damit stellt dieser zuverlässige Steuerkopf eine kostengünstige Alternative zu konventionellen Lösungen für Ventilüberwachung und -steuerung dar.

Kostengünstige Alternative zu Ventilsteuerungslösungen der Spitzenklasse

„Alfa Laval ThinkTop® D30 ist für die elementaren Hygieneanforderungen bei Verarbeitungsprozessen konzipiert“, sagt Rene Stietz, Global Portfolio Manager, Automation, von Alfa Laval . „Diese kostengünstige Einheit wurde absichtlich nicht mit den Hightech-Merkmalen ausgestattet, die man bei den meisten Ventilsteuerungslösungen der Spitzen- und Standardklasse findet. Nicht für jede Prozesslinie ist eine Ventilsteuerung in Luxusausführung erforderlich.“

Dank schneller und einfach Installation und Einrichtung entfällt die Fehlerbehebung während der Inbetriebnahme und Produktion. Einfach den Steuerkopf auf dem Stellantrieb positionieren, anschließend die Luftzufuhr und dann das Kabel zum SPS-System anschließen. Besondere Fachkenntnisse, Adapter oder Werkzeuge sind hierzu nicht erforderlich, es besteht auch kein Bedarf an einer Anpassung der Rückmeldeposition in regelmäßigen Intervallen.

Zuverlässige hygienische Lösung für Standardprozesslinien

Der ThinkTop® D30 von Alfa Laval erkennt Luftdruckverlust, einen der häufigsten Prozessfehler. Der Steuerkopf hält mechanischer Belastung, Schwingungen, Wasserschlag, Temperaturschwankungen und Druckstößen stand. Darüber hinaus ist der Alfa Laval ThinkTop® D30 sowohl wasserdicht als auch IP66/IP67-konform. Kondensation und das Eindringen von Wasser, Staub und anderen Partikeln in den Steuerkopf sind somit ausgeschlossen. Dadurch kann der Steuerkopf mit Wasser oder Reinigungsflüssigkeit abgespritzt werden, ohne dass seine Funktion beeinträchtigt wird. Dies stellt maximale Hygiene sicher und verhindert effektiv Probleme im Zusammenhang mit Korrosion und äußerer Verschmutzung.

Überwachung von Luftverlust- oder Leckagerückmeldungen

Der ThinkTop® D30 ist mit einer digitalen Schnittstelle mit optischer 360-Grad-Anzeige ausgestattet, die die Überwachung von Luftverlust- oder Leckagerückmeldungen des ein- und ausgeschalteten Stellantriebs verbessert. Dies trägt in hygienischen Prozessen zu einem stabileren Betrieb, einer höheren Produktqualität und höherer Verfügbarkeit bei. Dadurch handelt es sich bei dem Alfa Laval ThinkTop® D30 um einen voll integrierten, intuitiven Steuerkopf, der die Lücke bei Ventilsteuerungsanwendungen schließt.

Über Alfa Laval

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2014 einen Jahresumsatz von rund 35,1 Mrd. SEK (ca. 3,85 Milliarden Euro). Das Unternehmen beschäftigt rund 18.000 Mitarbeiter.

Kontakt
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Rolf Lindenberg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2466
rolf.lindenberg@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

Website-Relaunch von Alfa Laval stellt Kunden, Partner und Service in den digitalen Mittelpunkt

Unter www.alfalaval.de finden Kunden und Vertriebspartner in Deutschland, Österreich und der Schweiz jetzt sämtliche Produkte des internationalen Konzerns im dynamischen Zusammenspiel mit den anvisierten Märkten.

Website-Relaunch von Alfa Laval stellt Kunden, Partner und Service in den digitalen Mittelpunkt

Website-Relaunch von Alfa Laval stellt Kunden, Partner und Service in den digitalen Mittelpunkt.

Website-Relaunch von Alfa Laval stellt Kunden, Partner und Service in den digitalen Mittelpunkt

Unter http://www.alfalaval.de finden Kunden und Vertriebspartner in Deutschland, Österreich und der Schweiz jetzt sämtliche Produkte des internationalen Konzerns im dynamischen Zusammenspiel mit den anvisierten Märkten. Die neue Webseite überzeugt mit einer deutlichen Verbesserung in der Besucherführung, mehr Regionalität, neuen Features und einem innovativen Layout.

Alfa Laval ist einer der weltweit führenden Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation und Fluid Handling basieren. Seit dem 17. Dezember 2015 präsentiert sich die Niederlassung für die deutschsprachigen Länder mit einer völlig neuen Webseite.

Neben einer neuen Technik „hinter“ der Webseite – das Unternehmen ist beim Content-Management-System (CMS) von Microsoft SharePoint zu EPiServer gewechselt – und einem innovativen Layout (responsive design) stand beim Relaunch für die Verantwortlichen eine bessere, schnellere und vor allem zielgerichtete Benutzerführung im Fokus. Aus gutem Grund, wie Rolf Lindenberg, Regional Communication Manager bei Alfa Laval, erklärt: „Alfa Laval unterstützt Kunden in fast allen Industriezweigen bei der Optimierung ihrer Prozesse. Von Energie und Chemie über die maritime Industrie bis hin zur Kälte- und Klimatechnik und nahezu dem gesamten Lebensmittelbereich. Und das mit unzähligen Geräten und Zubehör und einem umfassenden 360-Grad-Service-Portfolio. Durch eine dynamische Verknüpfung der Industrien mit der Produktpalette gelingt es uns, die Besucherführung so zu gestalten, dass die Kunden aus den jeweiligen Industriezweigen nun trotz unseres umfangreichen Angebots leicht und intuitiv zu ihrer gesuchten Lösung gelangen.“

Optimierung für mobile Endgeräte

Dabei macht es keinen Unterschied, ob die Webseite vom Bürorechner, dem heimischen Laptop oder von Smartphones und Tablets aufgerufen wird. Durch die Optimierung für mobile Endgeräte erhalten Besucher immer die bestmögliche Darstellung.

Der Online-Auftritt ist zudem so erweitert worden, dass er die komplette Übersicht über die Produkte und Lösungen von Alfa Laval enthält – und das immer auf dem neuesten Stand. Da Alfa Laval weltweit über elf Hauptdistributionszentren – zwei in Schweden und in Dänemark, jeweils eins in Amerika, Indien, Singapur, China, Niederlande, Norwegen und Japan – und über ein engmaschiges Netz an Vertriebsgesellschaften und Vertriebspartner verfügt, kann jetzt über den neuen Webseitenauftritt auch das nächstgelegene Servicecenter lokalisiert werden, und das natürlich ebenfalls weltweit.

Schneller, informativer, zielführender

Gleiches gilt für die Kontaktaufnahme zu einem der rund 18.000 Mitarbeiter von Alfa Laval. Durch dynamische Kontaktformulare für jede Branche und jede Produktseite ist es erstmals möglich, gezielt den jeweils zuständigen Experten in der Region zu kontaktieren. „Im Mittelpunkt der Webseite stehen die spezifischen Anforderungen unserer Kunden und Vertriebspartner. Diese sollen so leicht wie möglich genau das finden, was sie konkret suchen – ganz gleich, ob Produkte, Serviceleistungen, Ansprechpartner oder Informationen gefragt sind. Und diesem Ziel sind wir mit der neuen Version von www.alfalaval.de erheblich näher gekommen“, so der Marketing- und Kommunikationsverantwortliche für Alfa Laval Mid Europe, Rolf Lindenberg.

Die Vertriebs- und Servicepartner von Alfa Laval profitieren zudem doppelt durch die neue Webseite. Mit dem sogenannten „Partnerfinder“ können sie jetzt deutlich einfacher von potenziellen Neukunden gefunden werden. Zudem ist das „Anytime“ genannte E-Business-Portal von Alfa Laval in der neuen Webseite integriert.

Insgesamt verspricht sich Alfa Laval von der neuen Webseite einen deutlichen Zuwachs bei der digitalen Geschäftsabwicklung – und eine signifikante Zeiteinsparung bei den Kunden, den Partnern und sonstigen Besuchern von www.alfalaval.de.

Über Alfa Laval

Alfa Laval (http://www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2014 einen Jahresumsatz von rund 35,1 Mrd. SEK (ca. 3,85 Milliarden Euro). Das Unternehmen beschäftigt rund 18.000 Mitarbeiter.

www.alfalaval.de

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Rolf Lindenberg, Regional Communication Manager

Alfa Laval Mid Europe

Telefon: +49 40 7274 2466

Mobile: +49 175 4280 478

E-Mail: rolf.lindenberg@alfalaval.com

Presse: http://www.alfalaval.de/presse

Über Alfa Laval

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2014 einen Jahresumsatz von rund 35,1 Mrd. SEK (ca. 3,85 Milliarden Euro). Das Unternehmen beschäftigt rund 18.000 Mitarbeiter.

Kontakt
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Rolf Lindenberg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2466
rolf.lindenberg@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

Alfa Laval ehrt Mitarbeiter für langjährige Betriebszugehörigkeit

Acht Mitarbeiter konnten bei Alfa Laval in Glinde 2014 die 25-jährige Betriebszugehörigkeit feiern. Das internationale Unternehmen sieht in seiner schwedisch geprägten Firmenkultur mit enger Mitarbeiterbindung einen entscheidenden Vorteil.

Alfa Laval ehrt Mitarbeiter für langjährige Betriebszugehörigkeit

Alfa Laval Mid Europe GmbH

Hamburg / Glinde, 6. Februar 2015 – Anerkennung für langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit: Am Montag ehrte Alfa Laval in Glinde ( www.alfalaval.de ) die Jubilare seiner Niederlassung in Mitteleuropa für ihre „runde“ Firmenzugehörigkeit im Jahr 2014 mit der goldenen Ehrennadel des Unternehmens. Acht Mitarbeiter wurden im Rahmen einer kleinen Feier für ihre 25-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt.

„Dass gleich acht Mitarbeiter auf einmal eine 25-jährige Firmenzugehörigkeit vorzuweisen haben, ist schon außergewöhnlich“, gibt die Personalreferentin von Alfa Laval, Stephanie Schletze, zu bedenken. „Ein Vierteljahrhundert, in dem sich Alfa Laval nicht zuletzt aufgrund der Leistung und des Engagements der jüngst geehrten Mitarbeiter enorm weiterentwickelt hat.“ In Deutschland, der Schweiz und Österreich beschäftigt die Tochter des schwedischen Konzerns Alfa Laval rund 300 Mitarbeiter für den Vertrieb und Service. Neben dem Firmensitz in Glinde, wo auch die Ehrung stattfand, hat das Unternehmen Büros im Wiener Neudorf (Österreich) und in Dietlikon (Schweiz).

„Hire and fire“ keine Alternative für den Technologieführer

Mit mehr als 17.000 Mitarbeitern gehört das an der schwedischen Nasdaq OMX gelistete Unternehmen Alfa Laval zu den Technologieführern in den Bereichen Wärmeübertragung, Separation und Fluid Handling. Zu den großen Stärken des Unternehmens gehört es, die jahrzehntelange Erfahrung beständig mit Innovationen und neuen technischen Lösungen zu verbinden. „Eine Hire-and-fire-Politik, wie sie andere Unternehmen betreiben, können wir uns von Alfa Laval aufgrund unserer hohen Spezialisierung und der hohen Ansprüche an unsere Produkte nicht leisten. Unsere Kunden wählen Alfa Laval als Partner, da sie bewusst auf unser einzigartiges Know-how und die langjährige Erfahrung setzen. Das spiegelt sich vor allem in unseren Mitarbeitern wieder, denen wir nicht nur eine schwedische Firmenkultur bieten – bei uns duzen sich zum Beispiel alle bis zum Chef -, sondern auch laufende Weiterbildungsmöglichkeiten, damit sie bei uns im Haus Karriere machen können“, betont Personalreferentin Stephanie Schletze.

Langfristige Karriere statt kurzfristigem Job in einem internationalen Unternehmen

Als global agierender Arbeitgeber verfügt Alfa Laval über vielfältige Einstiegsmöglichkeiten – und zwar für Berufserfahrene, Absolventen, Studenten und Schüler. Das Unternehmen bietet in Kooperation mit der IHK sowie der Nordakademie Elmshorn zudem folgende Ausbildungs- und Studiengänge an: Industriemechaniker/in, Industriekauffrau/mann, Mechatroniker/in und Bachelor of Science (m/w) Fachrichtung Wirtschaftsingenieurwesen. „Leistungs- und Mitarbeiterorientierung gehen bei uns Hand in Hand. Wir suchen ständig gute Mitarbeiter, die nicht auf der Suche nach einem schnellen Job sind, sondern ihre berufliche Zukunft und ihre langfristige Karriere in einem internationalen Unternehmen sehen, das auf nachhaltige Lösungen setzt. Und wenn es dann nach einem Vierteljahrhundert eine fünfundzwanzigjährige Betriebszugehörigkeit zu feiern gibt, dann ist das natürlich das Sahnehäubchen“, so Stephanie Schletze.

Mehr zu den Karrieremöglichkeiten bei Alfa Laval gibt es auf http://local.alfalaval.com/de-de/ueber-uns/karriere/pages/karriere-mideurope.aspx

Über Alfa Laval

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2013 einen Jahresumsatz von rund 29,8 Mrd. SEK (ca. 3,45 Milliarden Euro). Das Unternehmen verfügt seit der Übernahme von Frank Mohn AS über rund 17.500 Mitarbeiter.

Kontakt
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Rolf Lindenberg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2466
rolf.lindenberg@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

Ausbildungsmessen: Alfa Laval engagiert sich für den Industrienachwuchs in der Metropolregion Hamburg

Ausbildungsmessen: Alfa Laval engagiert sich für den Industrienachwuchs in der Metropolregion Hamburg

Alfa Laval informiert über freie Ausbildungs- und Praktikumsplätze im Ausbildungsjahr 2015.

Hamburg / Glinde, 20. August 2014 – Alfa Laval (www.alfalaval.de) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder den Transport verschiedenster Medien basieren. Ausgezeichnet u.a. mit dem Ausbildungs-Award der IHK Lübeck, präsentiert sich Alfa Laval Mid Europe im September gleich auf zwei Ausbildungsmessen im Norden.

Reinbeker Ausbildungsmarkt am 10. September 2014

Bereits zum sechsten Male wird der von der Stadt Reinbek gemeinsam mit dem Verband der Südholsteinischen Wirtschaft organisierte regionale Ausbildungsmarkt durchgeführt. Alfa Laval präsentiert sich vor Ort und informiert über freie Ausbildungs- und Praktikumsplätze im Ausbildungs- und Lehrjahr 2015. „Wir bieten eine vielseitige wie fundierte Ausbildung als Mechatroniker/in sowie für duale Student/innen zum/r Wirtschaftsingenieur/in “ sagt Stephanie Schletze, Personalreferentin Recruitment & Ausbildung bei der Alfa Laval Holding. Alfa Laval wird als Anbieter von Ausbildungsplätzen, Lehrstellen und Praktika mit Schülern, Medien und sonstigen Interessenten ins Gespräch kommen, die Berufe vorstellen, über Ausbildungsmöglichkeiten informieren und Kontakte eröffnen.

Alfa Laval bildet stets nach konkretem Bedarf aus, so dass in der Regel alle Auszubildenden auch übernommen werden. Zudem fördert das Unternehmen mit Sitz in Glinde gezielt Frauen in technischen Berufen, so dass bei der Auswahl für Mechatronik und Wirtschaftsingenieurwesen weibliche Bewerber gerne gesehen werden.

Besuchen Sie Alfa Laval beim Reinbeker Ausbildungsmarkt 2014 am 10. September von 9 bis 15 Uhr im Sachsenwald-Forum, Hamburger Straße 5-7, in 21465 Reinbek.

Junge Messe 2014 in Norderstedt am 12. und 13. September

Nur zwei Tage nach dem Reinbeker Ausbildungsmarkt engagiert sich Alfa Laval bereits wieder als Aussteller bei der Jungen Messe 2014 in der TriBühne in Norderstedt. Im Rahmen der Messe für Ausbildung, Studium und Beruf wird sich Alfa Laval mit den junge Menschen umfassend und im direkten Gespräch über die Einstiegs- und Ausbildungsmöglichkeiten in Industrie und Maschinenbau / Mechatronik austauschen. „Unsere Ausbildungsgänge bieten viel Freiraum und Flexibilität, so dass die persönlichen Stärken und Interessen entfaltet werden können. Bei Alfa Laval erwarten Auszubildende eine freundliche Arbeitsatmosphäre und internationale Herausforderungen“, sagt Stephanie Schletze. „Die Berufsausbildung leistet einen wichtigen Beitrag zur Sicherung qualifizierter Nachwuchskräfte für unser Unternehmen. Darüber hinaus sehen wir die Bereitstellung einer qualitativ hochwertigen Ausbildung als Teil unserer gesellschaftlichen Verantwortung“, fasst die Personalreferentin das verstärkte Ausbildungsengagement von Alfa Laval zusammen.

Besuchen Sie Alfa Laval vom 12. bis zum 13. September 2014 auf der 18. Junge Messe in der TriBühne Norderstedt.

Über die Karriere bei Alfa Laval:

Schaffen Sie Außergewöhnliches mit Ihrer Karriere bei Alfa Laval. Denn Taten sagen mehr als Worte. Bei Alfa Laval haben Sie die Möglichkeit, Ihren ganz eigenen Beitrag zu einer nachhaltigeren Zukunft für unseren Planeten zu leisten.
Wir bieten als globaler Arbeitgeber vielfältige Einstiegsmöglichkeiten. Leistungs- und Mitarbeiterorientierung gehen bei uns Hand in Hand. So bieten wir unseren Mitarbeitern spannende Entwicklungsmöglichkeiten in ihrem Job und sichern unsere Wettbewerbsfähigkeit gleichermaßen langfristig. Klicken Sie gleich auf unsere aktuellen Stellenangebote . Entdecken Sie neue Wege, auf denen Sie Außergewöhnliches schaffen können.

Weitere Informationen über die vielfältigen Einstiegs- und Aufstiegsmöglichkeiten bei Alfa Laval finden sich unter http://local.alfalaval.com/de-de/ueber-uns/karriere/pages/karriere-mideurope.aspx

Über Alfa Laval:

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2013 einen Jahresumsatz von rund 29,9 Mrd. SEK (ca. 3,45 Milliarden Euro). Das Unternehmen verfügt heute über rund 16 300 Mitarbeiter.

Kontakt
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Claudia Berg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2200
claudia.berg-pawellek@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

Alfa Laval Mid Europe wird mit dem den Ausbildungs-Award der IHK Lübeck ausgezeichnet

Weltweit führender Anbieter von industriellen Produkten im Bereich Wärmeübertragung, Separation und Fluid Handling wird am 3. Juli mit dem diesjährigen Ausbildungs-Award der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lübeck ausgezeichnet // Neben Vertretern der IHK und von Alfa Laval wird auch die Bildungsministerin des Landes Schleswig Holstein, Frau Professor Waltraud Wende, der Verleihung beiwohnen.

Alfa Laval Mid Europe wird mit dem den Ausbildungs-Award der IHK Lübeck ausgezeichnet

Alfa Laval ist ein führender Anbieter von Produkten und Verfahrenslösungen.

Glinde / Hamburg, 27. Juni 2013 – Eine besondere Auszeichnung: Für die herausragenden Leistungen in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung zeichnet die IHK zu Lübeck am 3. Juli Alfa Laval Mid Europe ( http://www.alfalaval.de ) mit dem begehrten IHK-Ausbildungs-Award aus. „Als wir die Nachricht erhielten, dass der Ausbildungs-Award an unser Unternehmen geht, war die Freude natürlich groß. Der Preis hat uns in unserer Überzeugung bestärkt, dass ein hohes Ausbildungs- und Qualifikationsniveau gemeinsam mit einer nachhaltigen Personalpolitik und einer offenen Unternehmenskultur der richtige Weg ist, auf dem wir uns befinden und von dem wir auch künftig nicht abweichen werden“, sagt Alfa Laval Mid Europe Geschäftsführer Jens Pulczynski.

Unter dem Dach von Alfa Laval Mid Europe hat das schwedische Unternehmen Alfa Laval die Vertriebs-, Service- und Marketingaktivitäten für Deutschland, Österreich und die Schweiz konzentriert. Insgesamt beschäftigt Alfa Laval Mid Europe rund 300 Mitarbeiter der unterschiedlichsten Berufsrichtungen am Unternehmenssitz im schleswig-holsteinischen Glinde, im Wiener Neudorf und in Dietlikon in der Nähe von Zürich.

Grußwort der Bildungsministerin von Schleswig-Holstein bei der Verleihung am 3. Juli 2013

Die Übergabe des Ausbildungs-Awards durch die IHK zu Lübeck erfolgt am 3. Juli auf dem Firmengelände von Alfa Laval Mid Europe in Glinde (Schleswig-Holstein). Neben Vertretern des Unternehmens und der IHK Lübeck – unter anderem Vizepräses Ralph Kamenz, Hauptgeschäftsführer Lars Schöning und Geschäftsbereichsleiter Aus- und Weiterbildung Dr. Ulrich Hoffmeister – wird die Bildungsministerin des Landes Schleswig Holstein, Frau Professor Waltraud Wende, zur Verleihung erscheinen und ein Grußwort halten.

Konkreter Einblick in die Ausbildung bei Alfa Laval vor Ort

Um den Besuchern der Verleihung einen konkreten Einblick in das Ausbildungsprogramm von Alfa Laval zu geben, kommen an diesem Tag auch die Auszubildenden selbst zu Wort. So wird Martin Naujokat, Auszubildender Industriekaufmann im ersten Lehrjahr, darüber berichten, wie es ist, wenn junge Menschen wegen eines Ausbildungsplatzes umziehen müssen. Philipp Ottens, Auszubildender Industriekaufmann im dritten Lehrjahr, wird über seinen Auslandsaufenthalt in England referieren. Und Madlin Friedt, Auszubildende Industriemechanikerin im zweiten Lehrjahr, wird ihre persönlichen Erfahrungen rund um das Thema „Frau im traditionellen Männerberuf“ schildern.

Anschließend wird es noch einen Rundgang durch die Lehrwerkstatt geben, bei dem Ausbilder und Auszubildende nicht nur die Alfa Laval Ausbildungswerkstatt mit Maschinenpark sowie einige Werkstücke zeigen, sondern auch beim Fräsen und Drehen direkt Hand anlegen.

Facharbeitermangel: Handeln statt lamentieren

„Es hilft wenig, sich nur über den Facharbeitermangel zu beschweren“, betont Jens Pulczynski. „Stattdessen kommt es darauf an, das Potenzial, das in jedem Mitarbeiter steckt, frühzeitig zu fördern. Von guten und individuell zugeschnittenen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten profitieren Unternehmen und Mitarbeiter schließlich gleichermaßen. Wenn der qualifizierte Nachwuchs nicht ohne Weiteres auf dem Arbeitsmarkt zu rekrutieren ist, liegt es in der Verantwortung der Unternehmen, den Nachwuchs selbst auszubilden.“

„Unser Ziel ist es, Auszubildende langfristig an das Unternehmen zu binden. Deshalb betrachten wir den Aufwand und die Kosten, die die verschiedenen Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen verursachen, als Investition in die Zukunft „, erklärt Nadine Abraha, Personalleiterin der D-A-CH Region von Alfa Laval. „Bei den Bewerbungen zeigt sich zudem glücklicherweise immer öfter, dass insbesondere die jüngere Generation sich bewusst für uns entscheidet, da Alfa Laval weltweit in mehr als 100 Ländern vertreten ist und damit Karrieremöglichkeiten weit über Deutschland hinaus bietet“, so Abraha. Sie bezeichnet diese Entwicklung ebenso als einen Grund für die hohe Motivation unter den Mitarbeitern von Alfa Laval Mid Europe.

Einladung an interessierte Pressevertreter

Presseakkreditierungen für die Verleihung, die am 3. Juli um 14.15 Uhr beginnt, werden noch bis zum 2. Juli von Frau Claudia Berg, Local Communication Manager, Alfa Laval Mid Europe GmbH, telefonisch (040 7274 2200) oder per Mail (claudia.berg-pawellek@alfalaval.com) vergeben.

Karriere bei Alfa Laval Mid Europe

Das Unternehmen, das auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf eine skandinavische Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien und familienfreundlichen Beschäftigungsmodellen setzt, bietet Mitarbeitern die Möglichkeit, ihren ganz eigenen Beitrag zu einer nachhaltigeren Zukunft zu leisten. Als globaler Arbeitgeber bietet Alfa Laval vielfältige Einstiegsmöglichkeiten. Leistungs- und Mitarbeiterorientierung gehen bei dem Experten für Wärmeübertragung, Separation und Fluid Handling Hand in Hand. Informationen rund um die Karriere bei Alfa Laval finden Interessierte unter http://local.alfalaval.com/de-de/about-us/karriere/pages/default.aspx im Internet.

Alfa Laval in Kurzform:
Alfa Laval ist ein führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen.
Unsere Komponenten, Anlagen, Systeme und unser Service tragen zur Optimierung der Prozesse unserer Kunden bei, immer und immer wieder.
Wir helfen, wenn es um Wärmeübertragung, mechanische Separation oder den Transport verschiedenster Medien geht, wie zum Beispiel Öl, Wasser, Chemikalien, Getränke, Lebensmittel, Stärke und pharmazeutische Produkte.
Als globales Unternehmen sind wir in mehr als 100 Ländern vertreten.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Claudia Berg – Local Communication Manager,
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Telefon: +49 40 7274 2200
Mobile: +49 151 234 74239
E-Mail: claudia.berg-pawellek@alfalaval.com
Presse: http://local.alfalaval.com/de-de/about-us/presse/pages/default.aspx

Kontakt:
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Claudia Berg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2200
claudia.berg-pawellek@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

Alfa Laval Mid Europe spendet 1500 Euro für gemeinnützige Zwecke

In diesem Jahr haben die Mitarbeiter und das Management von Alfa Laval Mid Europe zusammengelegt und eine stattliche Summe von 1500 Euro gesammelt und gemeinnützigen Einrichtungen gespendet

Alfa Laval Mid Europe spendet 1500 Euro für gemeinnützige Zwecke

Alfa Laval ist ein führender Anbieter von Produkten und Verfahrenslösungen.

Glinde / Hamburg, 22. April 2013 – Die feierliche Überreichung fand am 08.04.2013 in den Räumen von Alfa Laval Mid Europe ( http://www.alfalaval.de ) im schleswig-holsteinischen Glinde statt. Alle Mitarbeiter waren aufgefordert, Vorschläge für gemeinnützige Organisationen einzuschicken. Die Entscheidung fiel auf: „KIDS Hamburg e.V, Kontakt- und Informationszentrum Down-Syndrom“, „Kinder-Hospiz Sternenbrücke“ und die Kindertagesstätte Schulstraße, Betriebsteil Mühlenredder.

Warum gerade diese Einrichtungen den Zuschlag erhielten, ist kein Wunder:

Im Kindergarten am Mühlenredder in Reinbek brach im Dezember 2012 ein Feuer aus. Die 29 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren und die acht Erzieherinnen konnten sich in Sicherheit bringen, verletzt wurde niemand. Zurück blieb ein Schaden von 50.000 Euro. „Die Spende soll zur Anschaffung von therapeutischem Material verwendet werden“, bemerkt der Leiter Herr Bardua

Besonders die Einrichtung des Kinder-Hospizes Sternenbrücke in Hamburg hat es dem 22jährigen Industriekaufmann-Auszubildenden Martin Naujokat von Alfa Laval Mid Europe angetan.

„Diese Einrichtung und die Arbeit rühren mich zutiefst“, kommentierte er die kurze Einführung von Frau Schüddekopf. „Wir können dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben.“ Diesem Leitfaden folgend, begleitet das Kinder-Hospiz Sternenbrücke den Lebensweg von Kindern im Sterbeprozess. Für vier Wochen im Jahr können Familien auf ihrem langen Krankheitsweg eine Entlastungs- und Erholungsphase im Hospiz verleben. Wer sich darüber informieren möchte, kann das am Tag der offenen Tür am 1. Mai 2013 tun. Auch wohltätige Spender benötigt das Hospiz immer wieder, da es sich zu 50% aus Spenden finanziert.

Eine Einrichtung der ganz besonderen Art ist das KIDS Hamburg e.V. „Wir liefern Information, Beratung und Erfahrungsaustausch für Menschen mit Down-Syndrom, und deren Angehörige. Die zielgruppenbezogenen und offenen Gruppen für junge Menschen mit und ohne Down-Syndrom sind so konzipiert, dass eine Unterstützung der Persönlichkeitsbildung, die Förderung der Eigenverantwortung und die Verbesserung der gesellschaftlichen Teilhabe fester Bestandteil der Kinder- und Jugendarbeit sind. Der Verein unterstützt junge Menschen durch seine Angebote bei der Entwicklung von Selbstbestimmtheit, Selbstbewusstsein und einem positiven Lebensgefühl“, fasst der Geschäftsführer Herr Frisch kurz seine Arbeit zusammen. „Das KIDS Hamburg trägt durch seine Öffentlichkeitsarbeit zur Bewusstseinsbildung gesellschaftlicher Strukturen und dem Abbau von Vorurteilen bei“, kommentierte Frau Abraha, Human Resource Managerin Alfa Laval Mid Europe GmbH. „Wir freuen uns aufrichtig diese drei Organisationen zu unterstützen“, schließt Frau Abraha die Runde.

Karriere bei Alfa Laval Mid Europe

Weltweit beschäftigt Alfa Laval, dessen Zentrale in Lund (Schweden) liegt, rund 16.400 Mitarbeiter. Unter dem Dach von Alfa Laval Mid Europe hat das Unternehmen, das an der Nasdaq OMX gelistet ist, die Vertriebs-, Service- und Marketingaktivitäten für Deutschland, Österreich und die Schweiz konzentriert. Insgesamt beschäftigt Alfa Laval Mid Europe rund 300 Mitarbeiter am Unternehmenssitz im schleswig-holsteinischen Glinde, im Wiener Neudorf und in Dietlikon in der Nähe von Zürich.

Das Unternehmen, das auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf eine skandinavische Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien und familienfreundlichen Beschäftigungsmodellen setzt, bietet Mitarbeitern die Möglichkeit, ihren ganz eigenen Beitrag zu einer nachhaltigeren Zukunft zu leisten. Als globaler Arbeitgeber bietet Alfa Laval vielfältige Einstiegsmöglichkeiten. Leistungs- und Mitarbeiterorientierung gehen bei dem Experten für Wärmeübertragung, Separation und Fluid Handling Hand in Hand. Informationen rund um die Karriere bei Alfa Laval finden Interessierte unter http://local.alfalaval.com/de-de/about-us/karriere/pages/default.aspx im Internet.

Alfa Laval in Kurzform

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen. Unsere Komponenten, Anlagen, Systeme und unser Service tragen zur Optimierung der Prozesse unserer Kunden bei, immer und immer wieder. Wir helfen, wenn es um Wärmeübertragung, mechanische Separation oder den Transport verschiedenster Medien geht, wie zum Beispiel Öl, Wasser, Chemikalien, Getränke, Lebensmittel, Stärke und pharmazeutische Produkte. Als globales Unternehmen sind wir in mehr als 100 Ländern vertreten.

Wie nehme ich Kontakt zu Alfa Laval auf?

Kontaktpersonen und -adressen weltweit werden auf unserer Website gepflegt. Bei Interesse besuchen Sie uns gerne auf unserer Homepage www.alfalaval.de.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Alfa Laval Mid Europe GmbH
Wilhelm-Bergner-Str. 7
21509 Glinde
Deutschland
www.alfalaval.de

Claudia Berg – Local Communication Manager,
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Telefon: +49 40 7274 2200
Mobile: +49 151 234 74239
E-Mail: claudia.berg-pawellek@alfalaval.com

Kontakt:
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Claudia Berg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2200
claudia.berg-pawellek@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

Berendsen Textilservice: Textilien sind gerade in der Wirtschaft keine Nebensache

Moderner Vollservice-Anbieter präsentiert Know-how und Textilkompetenz auf der Wirtschaftsmesse b2d in Düsseldorf

Glinde / Düsseldorf. Textilien sind in jeder Beziehung Teil der Unternehmenskultur. Sie vermitteln Sauberkeit und Hygiene in Krankenhäusern oder Hotels, Kompetenz und Servicebereitschaft in Unternehmen oder Zugehörigkeit im Rahmen von Veranstaltungen und Events. Funktionale Wäsche und ansprechende Arbeitskleidung sind nicht wegzudenken aus dem Marketing und dem Unternehmensalltag. Wie wichtig Textilien gerade auch für kleine und mittlere Betriebe sind und welchen Service man rund herum bauen kann, zeigt die Berendsen Textilservice GmbH im Rahmen der Wirtschaftsmesse b2d in Düsseldorf.

Das Unternehmen vereint rechtliche Aspekte des Arbeitsschutzes, funktionale Gesichtspunkte in der Arbeitspraxis und optisch-gestalterische Designs im Rahmen der Unternehmenskommunikation und -präsentation. „Berufskleidung muss immer alle drei Dimensionen berücksichtigen und sowohl chic als auch passend zur Branche sein „, so Wolfram Rees, Vertriebsleiter der Berendsen Textilservice GmbH mit Sitz in Glinde. Hygiene, Haltbarkeit und Funktionalität dürfen kein Widerspruch zu Ästhetik und einem guten Gefühl sein.

Als Vollservice-Anbieter rund um gewerblich genutzte Textilien konzipiert und konfektioniert Berendsen Arbeitskleidung, sorgt für die gesamte Logistik von der Bereitstellung über den Transport und die Reinigung bis hin zu speziellen Branchenservices – etwa für die Gastronomie oder Industrieunternehmen.

Berendsen kombiniert dabei auch globales Know-how und regionale Nähe. Das Unternehmen verfügt über große Lagerbestände und Textilkapazitäten und arbeitet in seiner internationalen Konzernstruktur außerordentlich wirtschaftlich. Zugleich sind zahlreiche lokale und regionale Partner vor Ort tätig, um nahe an den Kundenbedürfnissen zu sein und kurze Wege zu gewährleisten. „Wir sind Partner großer, vor allem aber auch kleiner und mittlerer Unternehmen in der Region“, so Rees.

Textilien seien eben keine Nebensache, sondern für viele Branchen und Unternehmen elementar. Welche Vorteile das Prinzip „mieten statt kaufen“ hat, welche Ersparnisse und Vorteile sich daraus ergeben und wie auch kleine Betriebe umfassenden Textilservice gewinnbringend nutzen können, präsentiert Berendsen im Rahmen der Wirtschaftmesse b2d in Düsseldorf.

Die Wirtschaftsmesse b2d findet am Mittwoch, den 23. November von 11.00 bis 18.00 Uhr und am Donnerstag, den 24. November von 10.00 bis 16.00 Uhr in der Mitsubishi Electric Halle statt. Die b2d steht allen Entscheidern, Fach- und Führungskräften sowie wirtschaftlich Interessierten offen. Weitere Informationen über die Berendsen Textilservice GmbH gibt es unter www.berendsen.de. Wer mehr über die Wirtschaftsmesse b2d erfahren möchte, erhält weitere Informationen unter www.dialogmesse.de.
Berendsen Textilservice GmbH ist in Deutschland ein geschätzter Partner für
die Industrie und für viele weitere Branchen aus Handel und Handwerk. Die
europaweite Berendsen-Gruppe zählt zu den führenden Textilservice-
Unternehmen in Europa. Als moderner Vollservice-Anbieter bietet das Unternehmen seinen Kunden intelligente Gesamtlösungen aus Produkten, Systemen und Services, die rund
um die Uhr eine lückenlose, bedarfsgerechte Textilversorgung sicherstellen. Weitere Informationen unter www.berendsen.de.
Berendsen Textilservice GmbH
Ann-Kathrin Roepke
Otto-Hahn-Str. 4
21509 Glinde
040 – 780 811-0
www.berendsen.de
ann-kathrin.roepke@berendsen.de

Pressekontakt:
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
falk.al-omary@spreeforum.com
0171 / 2023223
http://www.spreeforum.com