Tag Archives: glücklichsein

Pressemitteilungen

Wohlsein

Deine Auszeit für innere Kraft und neue Sichtweisen

Dieses Buch bietet dir, wonach sich so viele sehnen: Yoga-Retreats, die jederzeit dazu einladen, ohne Kostenaufwand und in den eigenen vier Wänden Momente der Ruhe zu finden. Denn hier erwarten dich deine ganz persönlichen Retreat-Wochenenden, die Annika Isterling liebevoll konzipiert hat und mit viel Einfühlungsvermögen und Inspiration nahebringt. Die erfahrene Yogini steht selbst mitten im Leben und weiß, dass es oft eine Herausforderung ist, sich neben Beruf und Familie Auszeiten zu nehmen und seine innere Mitte zu finden. Deshalb hat sie mit den fünf Yoga-Retreats, die sie bereitstellt, genau die Bedürfnisse in den Mittelpunkt gerückt, die für ein tiefes Gefühl des Wohlseins am bedeutsamsten sind: Entschleunigung, Loslassen, Glücklichsein, Verbundenheit und Vertrauen sind die Themen, die du mit den sorgfältig aufgebauten Retreat-Programmen stärken kannst.
Dafür erhältst du jeweils eine Vielfalt an Tools, zu denen speziell ausgewählte Asanas, aber auch Atemübungen, Meditationen, Mudras und Reflexionen gehören. Annika Isterling nimmt dich mit praktischen Anleitungen sanft an die Hand. Darüber hinaus gibt sie Anregungen, wie du dein Retreat mit Mantras, Achtsamkeitsübungen, Aromaölen und vielem mehr bereichern kannst. Dabei lässt sie dir aber auch stets genügend Freiraum, deine Auszeit so individuell zu gestalten, dass sie dir ganz genau entspricht und sich für dich vollkommen stimmig anfühlt. Das Herzensanliegen der Autorin ist, dir kleine Oasen inmitten des Alltags zu schenken, die dir nachhaltig zu mehr innerer Kraft und Ruhe verhelfen und neue Sichtweisen eröffnen. So kannst du in der Ganzheit deines Seins erfrischt in den Alltag zurückkehren – mit neuem Wohlsein, das bleibend in dir verankert ist.

Über die Autorin:
Annika Isterling war 10 Jahre lang Model, u.a. in New York und Paris, und gründete 2005 mit Yo2-Yogastudio da erste Anusara-Yogastudio in Norddeutschland. Zurzeit schreibt sie für verschiedene Blogs und Zeitschriften (Happinez, Healthy Living, Fit for Fun), unterrichtet Yogakurse in diversen Studios, ist Personal Trainer im Einzelunterricht und bietet Yoga-Retreats an. Als Mutter zweier Kinder weiß sie genau, wie selten und wichtig Auszeiten und Momente der Ruhe sind.

Über das Buch:
Annika Isterling
Wohlsein
Yoga-Retreats für zu Hause
216 Seiten, 29,95€
Erscheinungstermin: April 2019
ISBN: 978-3-95883-315-9

Mit seinen zeitlosen, existenziellen Themen erschließt der Theseus-Verlag die Welt des Buddhismus und der fernöstlichen Spiritualität – immer für ein europäisches Publikum aufbereitet – als ein Angebot der Orientierung und Hilfe in schweren Zeiten. Ziele und Wege können klarer gesehen und LeserInnen zum Wesentliche, zu sich selbst geführt werden. Auch fern-östliche Bewegungsmeditationen, Entspannungstechniken und Übungswege für Körper und Geist, wie Yoga und Thai Chi, gehören zum Themenspektrum von Theseus.
Zu den bekanntesten Autoren des Theseus Verlags zählen der Dalai Lama und Thich Nhat Hanh.

* Die Kamphausen Media GmbH mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Fischer & Gann, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
Theseus
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 0
0521-560 52 29
info@kamphausen.media
http://www.kamphausen.media

Pressekontakt
Kamphausen Media GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
052156052232
0521-560 52 29
julia.meier@kamphausen.media
http://www.kamphausen.media

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Freizeit/Hobby

Hörprobe: Das Abend-Ritual, um den Glücksflow zu behalten – „Die 4 Glückssäulen der Primitiven“ von Dantse Dantse

indayi edition veröffentlicht eine Hörprobe: Ein Dankes-Ritual für den Abend mit magischer Wirkung, damit man den Glückflow behält!
So beginnt man den Tag mit einem Danke und einem Lächeln und beendet ihn auch mit Frieden, einem Dank und einem Lächeln.

 

Der Tag ist nicht immer so einfach zu meistern: der Beruf, die Kollegen, die Familie, die Kinder, die Aktivitäten, der Verkehr, das Warten an der Kasse, das Kochen, Telefonieren, der Computer und das Internet, die Nachrichten, die oft negativ sind usw. kosten einen einiges, auch wenn man es vielleicht nicht aktiv gemerkt hat. Am Abend ist das Körpermilieu eher sauer als basisch und man muss das nicht nur durch die Ernährung wieder ausgleichen, sondern auch mental.

Deswegen ist es ratsam, sich vor dem Einschlafen, wie am Morgen, wieder eine kurze, stille Zeit zu erlauben, um den Tag abzuschließen und den Glücksflow zu behalten. Während dieser Zeit schließt man Frieden mit allem, was am Tag passiert ist. Wenn etwas nicht gut gelaufen ist, schließt man Frieden damit. Wenn man mit einem Kollegen, Partner, Kind usw. gestritten hat, überlegt man jetzt, in diesem Moment, nicht, was falsch war – das hat man sicher den ganzen Tag schon gemacht – nein, jetzt schließt man nur Frieden mit der Person, indem man ihr Frieden, Freude, Glück und eine gute Nacht wünscht. Man visualisiert, wie es ihr morgen gut geht und man sich wieder gut verträgt und sagt dann Danke.

Wenn man mit diesem Teil fertig ist, in dem man negative Energien umwandelt und aus dem Körper rauswirft, dann geht man zu den schönen Dingen des Tages. Man ist froh über alles, was gut gelaufen ist und sagt Danke. Man dankt sich selber und lobt sich dafür, dass man dazu beigetragen hat, dass es gut lief. Man wünscht sich und allen Menschen eine gute und erholsame Nacht und alle sollen sich gesund und fit schlafen und morgen gut aufstehen. Man beendet alles ähnlich wie am Morgen mit einem lächelnden Dank an Gott für diesen Tag, auch dass man ihn gut überstanden hat. Man freut sich auf den nächsten Tag. Man freut sich, dass man dazu beitragen wird, dass alles gut geht, auch wenn etwas Schlechtes passieren sollte.

Dann nimmt man sein Glückstagebuch und schreibt 7 Dinge dort hinein, für die man heute dankbar ist. Man tut es, ohne die Dinge zu lesen, für die man heute Morgen dankbar sein wollte. Sie sind nicht voneinander abhängig. Sie können am Ende zufällig gleich sein. Aber sie müssen das nicht und das ist auch nicht das Ziel. Das ist besonders wichtig.
Wenn man sie aufgeschrieben hat, liest man (leise oder laut, je nachdem wie es einem möglich ist und einem gut tut) diese 7 Dinge jeweils 7-mal. Man bedankt sich dafür:

Ich danke, dass ich mich über diese 7 Dinge freuen durfte. Sie haben mich und meine Mitmenschen glücklich gemacht und sie sollen uns auch am nächsten Tag weiter glücklich machen. Es war ein schöner Tag.

Man macht das Licht aus, mit einem Gute-Nacht-Wunsch an sich und an alle

Ich werde gut schlafen, ruhig, in Frieden. Das gleiche wünsche ich allen. Danke, Gott.

Und danach denkt man nicht mehr nach. Wenn man nicht aufhören kann zu denken, stellt man sich etwas Schönes vor und träumt bis zum Einschlafen.
So beginnt man den Tag mit einem Danke und einem Lächeln und beendet ihn auch mit Frieden, einem Dank und einem Lächeln.

PS: Es gibt in diesen Dankes-Gebeten etwas Gemeinsames: Die Zahl der Wörter in jedem Gebet ist durch 7 teilbar!

Freizeit/Hobby

Hörprobe: Das Morgen-Ritual, die beste Glücksprogrammierung, um in den Glücksflow zu kommen – „Die 4 Glückssäulen der Primitiven“ von Dantse Dantse

indayi edition veröffentlicht eine Hörprobe: Ein Dankes-Ritual für den Morgen mit magischer Wirkung, damit man morgens in den Glücksflow kommt! So beginnt man den Tag mit einem Danke und einem Lächeln.

 

Man beginnt jeden Morgen mit einer kleinen Stillezeit nach dem Aufwachen. Man steht nicht sofort auf und fängt den Tag einfach so an, ohne einen glücklichen Vertrag (Glücksvertrag) mit dem Tag gemacht zu haben. Wenn man nach dem Aufwachen schnell zur Toilette gehen muss, dann tut man es, aber man kommt wieder zurück ins Bett oder setzt sich ruhig auf einen Stuhl oder den Boden, auf die Couch oder man legt sich hin.

Nun machst man ein kleines Dank-Gebet oder eine kleine Dank-Meditation. Man fängt jeden Tag mit einem Danke an: danke, dass man gut geschlafen hast, die Nacht überstanden hat und gesund aufgestanden ist. Denn viele Menschen legen sich abends ins Bett und stehen nie wieder auf. Man sagt danke, dass man noch lebt und gesund ist. Danke an jedes Körperteil, das nun wach ist und von den man den ganzen Tag getragen wird.
Zum Beispiel:

Ich danke dir, meine Seele, dass du gesund bist und mich gelassen machst. Ich danke dir, mein Kopf, dass du ruhig bist und mich denken lässt; ich danke euch, meine Augen, dass ihr mir heute wieder ermöglicht, dass ich gut sehe; ich danke euch, meine Ohren, dass ich die schönen Lieder des Windes hören kann; ich danke dir, meine Nase, dass ich gut riechen kann; ich danke euch, meine Beine, dass ich mich heute schmerzfrei bewegen kann…

Man stellt sich bei der Meditation oder dem Gebet vor, wie man den Tag schön und glücklich gestaltet und wie schön er wird. Man beschließt, dass es einem gut gehen wird und dass man sein Bestes dafür geben wird, auch alle Schwierigkeiten des Tages erfolgreich zu meistern, soweit man kann, und dass man die Schwierigkeiten, die man nicht meistern kann, als solche annimmt. Man beschließt, dass man mit allen Menschen gut auskommen wird, auch mit denen, die einen nicht mögen. Dabei übergibt man Gott den Teil, den man nicht schaffen kann:

Ich werde mein Bestes tun, damit es mir und allen Leuten gut geht. Ich werde dazu beitragen, dass meine Handlungen mich und andere Men-schen glücklich machen. Ich werde für Frieden sorgen. Wenn ich es nicht kann, wenn es Momente gibt, in denen ich schwach werde und es nicht schaf-fe, überlasse ich dir, Gott, die Aufgabe mich zu leiten und dafür zu sorgen, dass ich mein Ziel dennoch erreiche. Dafür möchte ich mich bei dir schon jetzt bedanken.

Während dieses Gebets oder der Meditation wünscht man, dass es allen Menschen auf der Welt gut geht, dass sie in Freiheit und Frieden leben, dass sie Glück haben und ihr tägliches Brot bekommen. Man wünscht, dass niemand hungern und leiden soll. Wenn man Auto fahren muss, wünscht man allen Autofahrern eine unfallfreie Fahrt.
Man beschließt, dass man sich mit all seinen Möglichkeiten und seinem Willen dafür einsetzen will, dass diese Vision Wirklichkeit wird und dass man fest daran glaubt.
Man beendet das Gebet mit:

Ich liebe mich, ich liebe die Welt und ihre Menschen, die Tiere und die Natur, ich liebe Gott und danke ihm und allen lächelnd für diesen wunderbaren Tag.

Dann nimmt man sein Glückstagebuch und schreibt 7 Dinge dort hinein, für die man heute dankbar sein wird. Man liest (leise oder laut, je nachdem, wie es einem möglich ist und einem gut tut) diese 7 Dinge jeweils 7-mal.
Man bedankt sich dafür:

Ich danke, dass ich mich über diese 7 Dinge freuen kann und ich werde mich einsetzen, damit sie mich und meine Mitmenschen glücklich machen. Der Tag beginnt gut.

Und erst dann steht man „richtig“ auf, fängt den Tag aktiv mit einem Glücksflow an und macht was man will, Sport, Kaffee, duschen, PC an usw.

 

Freizeit/Hobby

Die Saboteure des Glücks: 10 Dinge, die glückliche Menschen nicht tun!

GLÜCK IST KEINE GLÜCKSSACHE – Glücklich und frei sein wie ein Vogel!
Diese 10 Dinge (von 30) tun glückliche Menschen nicht.

 

1. Glückliche Menschen vergleichen sich nicht mit den Anderen. Sie wollen nicht so sein, wie die Anderen, sie beneiden die Anderen nicht. Sich vergleichen zu wollen ist der erste Saboteur des Glücks.

2. Glückliche Menschen zweifeln nicht an ihren Fähigkeiten.

3. Glückliche Menschen brauchen keine Bestätigung von dritten Personen und machen ihr Glück nicht von anderen Menschen oder vergänglichen Dingen abhängig.

4. Glückliche Menschen bemühen sich nicht, es allen recht zu machen, oder allen gerecht zu werden.

5. Glückliche Menschen freuen sich nicht über das Leid und das Unglück Anderer. Sie wünschen den Anderen kein Pech.

6. Glückliche Menschen sind nicht sexuell frustriert. Sie haben eine erfüllte Sexualität, auch ohne Sex.

7. Glückliche Menschen verleumden nicht. Sie erzählen keine Unwahrheiten über die Anderen. Sie sagen Dinge nur, wenn sie sicher sind, dass sie wahr sind, sie reden nicht, wenn sie unsicher sind. Sie reden nicht schlecht hinter dem Rücken Anderer.

8. Glückliche Menschen urteilen nicht über die Anderen.

9. Glückliche Menschen denken nicht ständig negativ und glauben nicht, dass alle nur böse sind und ihnen nur schaden wollen. Sie sehen nicht in allem nur Gefahren. Sie suchen stets nach Lösungen und suchen in allem Unglück den Nutzen darin.

10. Glückliche Menschen glauben nicht, dass man nichts ändern kann, denn sie glauben an das Gute im Menschen.

Pressemitteilungen

„Glücklichsein ist der eigentliche Schlüssel zum (beruflichen) Erfolg“

Autor Stefan Dederichs liefert Erkenntnisse, Impulse und Übungen für ein glücklicheres Leben

"Glücklichsein ist der eigentliche Schlüssel zum (beruflichen) Erfolg"

Stefan Dederichs: „Glücksmacher. Zum Glück gibt’s … Wege“

Köln, 29.11.2017 – Das eigene Glück geht den Deutschen über alles, auch die Karriere. Stimmt das persönliche Glück, fühlen sie sich erfolgreicher als bei einem Karriereschub. Das geht aus einer aktuellen Studie im Auftrag des Business-Portals LinkedIn hervor. Die Untersuchung, für die 1.000 männliche und 1.067 weibliche Arbeitnehmer befragt wurden, bestätigt die These von Stefan Dederichs. Der Erfolgsunternehmer, Top-Verkäufer und Vortragsredner ist nämlich davon überzeugt: Glück ist – wenn die erforderlichen Kompetenzen gegeben sind – der eigentliche, der entscheidende Schlüssel zum (beruflichen) Erfolg. In seinem bei BusinessVillage erschienenen Buch „Glücksmacher. Zum Glück gibt“s … Wege“ zeigt er den Lesern, was er konkret damit meint und wie jeder das „Projekt Glück“ in seinem eigenen Leben anpacken kann. Stefan Dederichs zeigt dies am eigenen Beispiel, lässt den Leser teilhaben an seinem Leben. Der Autor – auch als Vortragsredner zum Thema privates Glück und Glück im Geschäftsleben vielgebucht – blickt auf eine unglückliche Kindheit und Jugendzeit zurück, an der er fast zerbrochen wäre. Heute ist er ein ausgeglichener und glücklicher Mensch, der sein Glück teilen und nun mit seinem Buch anderen Menschen Impulse geben will, das Glück zu erlangen.

Das „Projekt Glück“ ins eigene Leben holen – mit dem „Glückswege“-Trainingsbuch
„Dein Leben ist so, wie Du es Dir erdenkst! Das habe ich auf meinem persönlichen Weg immer wieder gemerkt“, sagt Stefan Dederichs. „Deine Gedanken, Deine Vision bestimmen letztlich das, was Du erreichen wirst. Im Schlechten wie im Guten. Wenn Du Dich ganz auf das Glücklichsein ausrichtest, lädst Du Glück in Dein Leben und auch das Deiner Mitmenschen ein, triffst bessere Entscheidungen. Entscheidungen, die Dir und anderen Menschen gut tun, die das Glücklichsein wiederum unterstützen. Ein Kreislauf des Glücks.“ So ist Stefan Dederichs davon überzeugt: Glück lässt sich trainieren. Seinem Buch „Glücksmacher“, in dem er seine Erkenntnisse zum Glück schildert, hat er daher ein Glückstrainingsbuch hinzugefügt. Titel: „Dein Glückswegebuch. Das Glückstrainingsbuch zu einem glücklicheren Leben“. Hier stellt der Autor insgesamt 52 Glückswege vor, auf denen jeder Leser mehr Glück in sein eigenes Leben holen kann.

Achtsamkeit üben und neue Blickwinkel ergründen
„Das Trainingsprogramm ist nachhaltig angelegt und erstreckt sich über ein gesamtes Jahr. Der Teilnehmer beziehungsweise Leser erhält jede Woche eine spezielle Aufgabe, die das Glücklichsein trainiert“, erläutert Stefan Dederichs. Dabei geht es unter anderem darum, ganz neue Blickwinkel zu ergründen, Achtsamkeit zu üben und positives Denken zu fördern. Notizen können direkt im Buch gemacht werden. So stellt das
Glückstrainingsbuch eine Art Tagebuch für den Leser dar, das ihm hilft, sein Leben zu reflektieren, sich
selbst besser kennenzulernen und den richtigen Weg zu einem glücklichen Leben zu finden.

PRESSESERVICE –
suchen Sie sich aus, was SIE gerne möchten & Ihre Leser gerne hätten:

– „Glück in der Weihnachtszeit“ – bunter Beitrag
– „Glückstraining“ – Leserservice-Beitrag mit Glücksübungen
– Fachbeiträge wie „Wege zum Glück“, „(Mit) Glück verkauft“ (Vertrieb und Glück),
„Glück führt“ (Führung und Glück)
– Interview mit dem Autor Stefan Dederichs
– Presse-Rezensionsexemplar von „Glücksmacher“

Melden Sie sich einfach unter redaktion@text-ur.de.

Stefan Dederichs ist der Glücksmacher. Der heutige Unternehmer, Speaker, Trainer und Autor blickt auf eine holprige Jugendzeit zurück: Er litt unter Depressionen und hatte keinen leichten Start ins Berufsleben. Doch er steckte den Kopf nicht in den Sand und fand Wege zu einem erfolgreichen und erfüllten Leben. Zwanzig Jahre galt er als der beste Verkäufer in seiner Branche, gründete Unternehmen und wurde zum erfolgreichen, lebensfrohen und selbstbewussten Menschen. Heute gibt Stefan Dederichs dieses Wissen, als gefragter Vortragsredner und Autor weiter.

Firmenkontakt
Stefan Dederichs – Unternehmer-Redner-Autor
Stefan Dederichs
Zur Eisengrube 6
53947 Roderath
+49 (0)2440 – 95 00-20
info@Stefan-Dederichs.de
http://www.Stefan-Dederichs.de

Pressekontakt
text-ur text- und relations agentur Dr. Gierke
Petra Walther
EuroNova III, Zollstockgürtel 61
50969 Köln
+49 (0)221-168 21 231
redaktion@text-ur.de
http://www.text-ur.de

Pressemitteilungen

Einladung zum Glücklichsein

Sieben Eingebungen von deinem inneren Engel

Einladung zum Glücklichsein

Cover

Jemandem ein Lächeln zu schenken ist eine der einfachsten und schönsten Ausdrucksformen von Mitgefühl oder Verbindung, die uns im Leben zur Verfügung stehen. Ein Lächeln zu teilen zieht Leichtigkeit und Freude in unseren Alltag. Sobald wir lernen, den Fokus auf die Dinge zu lenken, die uns Freude bereiten, versetzen wir uns selbst in der Lage, negative Gedankenketten zu durchbrechen und das umzusetzen, was uns für die Menschheit wünschen. Liebe, Weisheit, Selbstreflexion und Entwicklung, das sind die vier Prinzipien auf denen die von Bestsellerautor Ryuho Okawa etablierte Happy Science beruht, die mit Hilfe dieses Hand- und Arbeitsbüchleins in den persönlichen Alltag integriert werden können.

Das Leben verändert sich ständig. Ein ruhiger und gelassener Geist hilft dabei, sämtliche Herausforderungen anzunehmen und selbst dann heiter zu bleiben, wenn einmal etwas nicht so läuft, wie wir uns das vorgestellt haben. Was heute noch eine Schwäche ist, kann morgen schon zur Stärke werden – so die Philosophie Okawas – wenn es uns gelingt, unsere Unvollkommenheit anzunehmen und sie als Chance zu nutzen, um in unsere volle Kraft zu kommen.

Entscheidend ist nicht, was passiert, sondern wie wir darauf reagieren.

Persönliche Potenziale entfalten sich dann am besten, wenn wir uns nicht scheuen, Fehler zu machen und sie auch anderen zugestehen. Sich selbst und anderen etwas zu vergeben ist eine der Grundvorrausetzungen, um in der persönlichen Entwicklung nicht stehenzubleiben, sondern sich kontinuierlich weiterzuentwickeln. Sobald wir bereit sind aus allem, was uns im Leben begegnet, zu lernen, birgt jeder Misserfolg die Chance für den Erfolg in sich. Selbst die unangenehmste Situation kann uns etwas lehren. Für jede Lektion dankbar zu sein, ist der Schlüssel, um im Hier und Jetzt anzukommen.

Durch Selbst-Reflexion die eigene Bestimmung finden?

Im Alltag spielen wir zahlreiche Rollen und vergessen, wer wir wirklich sind. Die im Buch liebevoll zusammengestellten Übungen und Impulse des „Inneren Engels“ erinnern uns an unseren wahren Wesenskern. Die Klärung des Geistes, die sich durch die Praxis der Selbst-Reflexion vollzieht, ermöglicht uns, wieder mehr und mehr zwischen dem zu unterscheiden, was wahr ist und was nicht.

Wer lernt, Situationen anzunehmen wie sie sind und Gedankenkarusselle loszulassen, wird von den Stürmen des Lebens nicht mehr so leicht umgeworfen und bringt Frieden und die Freude in die Welt.

Warum sind wir hier?

„Einladung zum Glücklichsein“ ist eine Anleitung, um die persönlichen, einzigartigen Gaben herauszuarbeiten und alle Selbstzweifel hinter sich zu lassen, um endlich seine wahre Größe zu leben. Alle Erfahrungen, die wir im Leben machen, sind da, damit wir aus ihnen lernen können. Durch Selbst-Reflexion wird unsere Lebensaufgabe klar. Indem wir mit uns selbst Frieden schließen, befähigen wir uns, die in uns angelegten Potenziale zu entfalten. Sich immer wieder neu auf seinem Lebensweg auszurichten, ohne zu resignieren und sich „klein zu machen“, ist eine der Fähigkeiten, die wir Stück für Stück entwickeln dürfen. Wir können negative Schwingungen loslassen und dem Leben vertrauen.

Über den Autor
Ryuho Okawa ist renommierter spiritueller Denker, Leader und Autor aus Japan. Er hat ein einfaches Ziel: den Menschen beim Finden des wahren Glücks zu helfen und eine bessere Welt zu kreieren. Seine Bücher sind bis jetzt weltweit über 100 Millionen Mal verkauft und in 28 Sprachen übersetzt worden. Im Jahr 1986 gründete er Happy Science als spirituelle Bewegung, die es sich zum Ziel setzt, den Menschen mehr Freude zu bringen, indem sich Religionen und Kulturen in Harmonie vereinen. Happy Science hat sich in Japan rapide schnell zu einer weltweiten Organisation entwickelt. Die spirituellen Workshops, die Happy Science anbietet, sind offen für Menschen jedweder Religion und Lebensweise. Sie fußen auf denselben simplen Prinzipien des Glücks, die auch Okawas eigenes spirituelles Erwachen inspiriert haben: Liebe, Weisheit, Selbst-Reflexion, Entwicklung. Er hält Vorträge auf der ganzen Welt.

Über das Buch
Ryuho Okawa
Einladung zum Glücklichsein
7 Eingebungen von Deinem inneren Engel
180 Seiten, Integralband
EUR 14,95 [D], EUR 15,40 [A]
Erscheinungstermin: 19. September 2016
ISBN 978-3-95883-118-6

Für den Lüchow Verlag schreiben weltbekannte Bestseller-Autoren wie Louise Hay und Serge Kahili King. Inspiriert von den Themen ganzheitliches Heilen und Spiritualität, ist der Anspruch des Lüchow Verlags, Menschen zu helfen, Ihre eigenen Quellen der Kraft, Kreativität und Gesundheit zu entdecken und zu verstehen. Unsere Autoren schreiben vor dem Hintergrund ihrer langjährigen Erfahrungen als Heilpraktiker, Naturheiler, Mediziner, Lebensberater und Philosophen und erfüllen dadurch die Suche vieler Menschen nach tragenden Lebens- und Gesundheitskonzepten. Lüchow-Bücher vermitteln verständlich und seriös fremde Lebensanschauungen und schlagen Brücken zu neuen spirituellen Ansätzen.

* Die J. Kamphausen Mediengruppe mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
Lüchow
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 0
0521-560 52 29
info@j-kamphausen.de
www.weltinnenraum.de

Pressekontakt
J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Pressemitteilungen

Paarseminar

Die Quelle der Liebe – Wie Partnerschaft dauerhaft gelingt

Paarseminar

(NL/7594141293) Die Herausforderungen eine glückliche und erfüllte Beziehung zu leben, ist größer geworden denn je. Falsche Illusionen über Liebe und Romantik, die uns Hollywood und die Medien vorgaukeln und fehlende Vorbilder sowie Unwissenheit in Bezug auf den Umgang mit Konflikten und Reibungen in der Partnerschaft, spiegeln die tiefe Krise wieder, in der die Menschheit sich nun befindet.

Eifersucht, Rechthaberei, Drang zu kritisieren, Klammern und Verlustängste sowie unausgesprochene Vorwürfe, sind nur einige der Geistesgifte, die eine Liebesbeziehung auf Dauer zermürben und zerstören können. Die Tragik ist, dass das Auswechseln des Partners das Drama nicht stoppt, sondern sich nur fortsetzt mit anderen Beteiligten. Der Kreislauf der Enttäuschung scheint endlos.

Im Paarseminar lernen beide Partner das Grundprinzip einer gesunden und erfüllten Beziehung kennen. Nämlich die Erfahrung, eine andere Form der Liebe zu erleben, die der Polarität von Hass und Liebe nicht unterliegt. Es ist befreiend, zu erkennen, dass Hass und Ablehnung eine Projektion des eigenen Schmerzes sind, den wir tief in uns tragen. Im Paarseminar lernen die Partner über Meditation, diese inneren Schattenseiten zu transformieren und aufzulösen. Damit Sie sich wieder frei in Ihrer Beziehung erleben können.

Das 3-tägige Seminar mit Lehrtrainerin Cornelia Schwarz und Lehrtrainer Stephan Schwarz, findet vom 09. November bis 11. November 2013 in Konstanz (Allensbach-Hegne) statt.

Weitere Informationen finden Sie hier:
http://s-hoch-drei.com/paarseminar
http://www.schwarzschwarz.com/k4cms/de/meditationen/paarseminar.html

Kontakt:
silvia stankovic seminare S³
Silvia Stankovic
Karl-Bröger-Str. 2b
91541 Rothenburg ob der Tauber
49 9861 933043
info@s-hoch-drei.com
www.s-hoch-drei.com

Pressemitteilungen

Glücklichsein

Heutzutage gibt es unzählige Selbstfindungskurse, sogenannte Life Coaches und Workshops- alle sollen uns zum Glücklichsein verhelfen. In einer Gesellschaft in der Überfluss herrscht und sich jeder ein Stück vom großen Kuchen gönnen kann, müssten wir doch alle zufrieden und erfüllt sein.

Glücklichsein

Weigth Watchers Österreich

Heutzutage gibt es unzählige Selbstfindungskurse, sogenannte Life Coaches und Workshops- alle sollen uns zum Glücklichsein verhelfen. In einer Gesellschaft- so möge man meinen- in der Überfluss herrscht und sich jeder- mit Ehrgeiz und harter Arbeit- ein Stück vom großen Kuchen gönnen kann, müssten wir doch alle zufrieden und erfüllt sein. Aber gerade dieses Überangebot an Chancen macht uns zu schaffen und desto mehr Wege einem bereit stehen, desto unsicherer wird man.

Wir holen uns Lebensberater zur Hilfe und manch einer geht sogar so weit, sich die Zukunft aus Händen und aus Karten lesen zu lassen, nur weil er quasi vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht. Das Gute dabei ist, dass wir unseren „Helferlein“ viel Geld zahlen und folglich die Wirtschaft mächtig ankurbeln. Wenn wir uns aber anschauen, wie Generationen vor uns gelebt haben, zu Zeiten, wo die Menschen ums Überleben kämpfen mussten und trotz dieser Widrigkeiten ein glückliches, langes Leben führten, dann kann man erkennen, materieller Wohlstand ist nicht das größte Ventil zum Glücklichsein. Es sind die einfachen Dinge im Leben, die einem langfristig zur Zufriedenheit und inneren Ausgeglichenheit verhelfen. Natürlich sollten an dieser Stelle auf keinen Fall alle Therapeuten, Energetiker oder Kartenleger schlecht gemacht werden – alles was hilft ist gut und recht! Wie können wir uns aber selbst helfen? Mit Entschleunigung und Besinnung auf die wahren Werte – das kostet uns weder extra Zeit, noch Geld. Ein sehr bekannter Spruch auf Italienisch bringt die Werte, welche das Glücklichsein fördern, auf den Punkt:

„Mangia bene, ridi spesso, ama molto.“

Mangia bene – esse gut ! Du bist, was du isst, heißt es so schön. Der erste Schritt ist getan: Sie sind ja schon hier bei WEIGHT WATCHERS ; hier lernen Sie, wie Sie sich köstlich und zugleich gesund ernähren und Ihren Körper von Innen kräftigen. Ridi spesso – lache viel. Wissenschaftler haben bewiesen, dass Lachen Fett verbrennt, das Immunsystem und das Herz stärkt und depressive Verstimmungen verhindert. Leihen Sie sich Komödien aus, oder machen Sie zum Beispiel mit Freunden einen lustigen Spieleabend. Lachen ist das beste Anti Aging- Programm für Ihr Gesicht! Und zu guter Letzt: ama molto – liebe sehr. Was Sie hier zutun haben, muss an dieser Stelle wohl nicht extra erwähnt werden. Liebe ist bekanntlich die Hauptzutat zum Glücklichsein.

So simpel und doch so effektiv: essen, lachen und lieben sie sich glücklich und Sie werden sehen, dass ab sofort nicht ein Orakel, sondern Sie selbst Ihr persönlicher Life-Coach sind!

Bildrechte: Weight Watchers International, Inc

Der Weight Watchers Gedanke basiert auf einer gesunden, ausgewogenen Ernährung und einer Verhaltensmodifikation, die Sie Schritt für Schritt in ein schlankeres, gesünderes und genussvolleres Leben begleiten wird.

Kontakt
Weight Watchers Österreich
Mag. Angelika Rutard
Stubenring 18
1010 Wien
43 1 532 53 53 0
office@weightwatchers.at
http://www.weightwatchers.at

Pressekontakt:
projectsdone GmbH
Maximilian Weltin
Sigmundsgasse 16/7
1070 Wien
43 1 262 95 71
office@projectsdone.com
http://www.projectsdone.com

Pressemitteilungen

Sieben Wege zum Glücklichsein – Seminar in der Tripada® Akademie Ende Juni 2013

Nehmen Sie Ihr Glück selbst in die Hand – mit dem Wochenendseminar in der Tripada® Akademie in Wuppertal lernen Sie Methoden kennen, um Ihr Glücklichsein zu erweitern und zu vertiefen!

Sieben Wege zum Glücklichsein - Seminar in der Tripada® Akademie Ende Juni 2013

Tripada Akademie für Gesundheit und Yoga

In dem Seminar Sieben Wege zum Glücklichsein wird anhand von den Erfahrungen und Vorstellungen der Teilnehmer untersucht, was Glücklichsein bedeutet, was zum Glücklichsein führt (und was nicht) und was der Einzelne ändern kann, um glücklich zu sein bzw. zu werden. Die sieben Wege zum Glücklichsein führen über die wesentlichen Dimensionen des Menschseins:

1. Selbstverantwortung
2. Physische Dimension
3. Kognitive Dimension
4. Emotionale Dimension
5. Beziehungsdimension
6. Individuelle Sinnfindung
7. Spirituelle Dimension

Durch praktische Übungen und verständliche Darstellungen erhalten die Teilnehmer Anregungen, Ideen und Impulse, die in den Alltag integriert werden können, um die Wahrnehmung in Fühlen, Denken und Handeln so auszurichten, dass das Erleben von Glück leichter und häufiger zugänglich wird.

Den Teilnehmern wird die Möglichkeit geboten, je nach individuellen Bedürfnissen, ihre Lernziele selbst zu bestimmen. Ein interessierter und wohlwollender Umgang mit sich selbst spielt eine zentrale Rolle und wird bei allen Dimensionen und Übungen betont.

Seminar in der Tripada® Akademie in Wuppertal vom Sa. 29.06. – So. 30.06. 2013, mit Sati Krause

Tripada – Akademie für Gesundheit und Yoga

Entspannen Sie in den schönen Räumlichkeiten der Tripada Akademie in Wuppertal. Wir bieten Yoga Kurse, Pilates Kurse, Tai Chi & Qi Gong Kurse, ein Rauchfrei Programm, Autogenes Training, viele Weiterbildungen und auch Ausbildungen an. Zum Beispiel unsere Yogalehrer Ausbildung oder Kinderyogalehrer Ausbildung. Die Räumlichkeiten sind warm und einladend eingerichtet. Wohlfühlen steht in der Tripada Akademie an erster Stelle. Schauen Sie doch einfach mal rein oder vereinbaren Sie eine Probestunde. Wir freuen uns auf Sie. Ihr Tripada Team im Herzen von Wuppertal.

– Tripada- die Qualitätsmarke für Yoga und Gesundheitsförderung.

Kontakt
Tripada Akademie für Gesundheit und Yoga
Hans Deutzmann
Hofaue 63
42103 Wuppertal
0202 979 854 0
info@tripada.de
http://www.tripada.de, http://www.tripada-yogalehrerausbildung.de

Pressekontakt:
Tripada – Akademie für Gesundheit und Yoga
Hans Deutzmann
Hofaue 63
42103 Wuppertal
0202 979 854 0
info@tripada.de
http://www.tripada.de

Gesellschaft/Politik

Mordrate mit L. Ron Hubbards ‚Weg zum Glücklichsein’ in Juárez drastisch gesunken

Die Stadt Juárez in Mexiko machte noch im Jahre 2010 mit der höchsten Mordrate weltweit in den Medien auf sich aufmerksam. Seit der „Weg zum Glücklichsein“-Kampagne, mit Unterstützung der Internationalen Scientologen-Vereinigung, schaffte die Stadt eine drastische Senkung der Mordrate.

Juárez, das sich südlich der US-Stadt El Paso an der Grenze zu den USA befindet, ist als das „Tor von Mexiko“ bekannt. Die Stadt hat 1,3 Millionen Einwohner und ist ein bedeutender Transitpunkt zu und von den USA. Über 18 Prozent des Handels zwischen den USA und Mexiko führt über diesen Grenzpunkt. Dies macht Juárez auch für Drogenkartelle zu einem sehr strategischen Punkt als illegale Handelszone und führt oft zu Banden-Rivalitäten auf den Straßen.

Die Anzahl der Morde verfünffachte sich im Jahr 2008. Die Stadt Juárez machte Schlagzeilen als gewalttätigste Stadt Mexikos. Im Jahr 2009 schoss die Mordrate weiter in die Höhe auf 2643 und in 2010 mit 3111 Morden im Jahr wurde Juárez zur Mordhauptstadt der Welt gekrönt. Um weiteres Blutvergießen entgegenzuwirken, wurden Bundespolizisten und mexikanische Soldaten zu dieser Stadt abkommandiert.

Der 20-jährige Juan Carlos Martinez, seit 1998 Scientologe, wuchs in dieser Stadt auf und zog in jungen Jahren in das kalifornische San Jose. Aus familiären Gründen und aufgrund geschäftlicher Verpflichtungen kehrte Juan Carlos im April 2008 zurück in seine Heimatstadt. Aufgrund der stetig steigenden Mordrate marschierte im Jahr 2009 die Bundespolizei und Soldaten in die Stadt ein, was für Juan Carlos und viele Bürger ein sehr schockierendes Erlebnis war.

Zu allem Übel setzte Ende 2008 eine globale Finanzkrise ein. Zehntausende Angestellte wurden entlassen und 30 Prozent der Unternehmen schlossen ihre Türen. Eine Viertelmillion Menschen verließ die Stadt, unter ihnen auch Verwandte von Juan Carlos. Er und seine Familie beschlossen jedoch zu bleiben und bezüglich des Sachverhalts etwas zu unternehmen, um Frieden in die Stadt einkehren zu lassen.

Nachdem in Kolumbien mit dem „Weg zum Glücklichsein“ bereits große Erfolge für eine friedliche Umgebung erzielt wurden, fingen Juan Carlos und seine Familie an, hier aktiv zu werden. Der überkonfessionelle Moralkodex von L. Ron Hubbard enthält 21 Regeln und ist als kleines Büchlein erhältlich. Ebenso gibt es Pädagogen-Kits für Lehrer, die ein wirksames Hilfsmittel für sie darstellen, um Schülern den Weg zu einem weniger gefährlichen und zu einem glücklicheren Leben zu weisen. Für Fernsehsender gibt es sehr ansprechende TV-Spots über jede einzelne Regel.

Juan Carlos begann im ersten Schritt einigen Schulen den „Weg zum Glücklichsein“ vorzustellen und durfte hierzu viele Vorträge in Klassen halten. Da die Lehrer sehr gute Resultate sahen, empfahlen sie dieses Programm auch weiteren Schulen.
Zwischenzeitlich bat Juan Carlos die „Way To Happiness Foundation International“ um Unterstützung, wie auch die Internationale Scientologen-Vereinigung (IAS) um eine Verteilung von 250.000 „Weg zum Glücklichsein“ Büchlein – speziell zur Verteilung in seiner Stadt -, die er auch bekam.

Am 21. September 2010 wurde mit dieser umfassenden Kampagne gestartet und die Büchlein an Bürger und Unternehmen der Stadt verteilt. Der Vizepräsident des ansässigen Fernsehsenders Channel 44 startete ab diesem Zeitpunkt die tägliche Ausstrahlung der 21 TV-Spots des „Wegs zum Glücklichsein“. Aufgrund dessen wurden viele Leute auf das Büchlein aufmerksam und forderten dieses an und wollten mehr Informationen. Der Direktor des CERESO-Staatsgefängnisses von Juárez stimmte dem zu, mit den Materialien ein Rehabilitationsprogramm zu kreieren und zu starten, das große Erfolge erzielte.

Bis zum Ende des Jahres 2010 hatten Juan Carlos und seine Familie 320 Workshops und Seminare in vielen Schulen, Unternehmen, für Einheimische und Gruppen abgehalten, um eine Verbesserung in der Gesellschaft in Juárez zu bewirken. Die Kampagne wurde auch 2011 weiter forciert und weitere 320.000 Büchlein – mit Unterstützung der Behörden – wurden zwischenzeitlich an viele Haushalte verteilt. Die TV-Spots werden auch weiterhin im Fernsehen ausgestrahlt.

In den Medien konnte man Anfang 2012 lesen, dass die Mordrate in Juárez 2011 drastisch gefallen ist. Allerdings ist die Nachbarstadt El Paso im Griff der Drogenkartelle und Gangs, die sich seit Jahren Straßenkriege liefern. Der Anfang in Juárez ist getan. Weitere Aktionen bezüglich des „Wegs zum Glücklichsein“ sind geplant und werden verwirklicht werden, so dass auch in angrenzenden Städten die Möglichkeit besteht, wieder Frieden einkehren zu lassen.

Weitere Informationen:
Pressedienst der Scientology Kirche Bayern e.V.
Ansprechpartner: Uta Eilzer
Beichstraße 12, 80802 München
Tel. 089-38607-145, Fax. 089-38607-109
Web : www.skb-pressedienst.de
eMail : eilzer@skb-pressedienst.de