Tag Archives: Glueck

Pressemitteilungen

Ultimative Glücks-Chartshow der Natur für das neue Jahr 2019

Naturgenuss macht langfristig glücklich

Ultimative Glücks-Chartshow der Natur für das neue Jahr 2019

Glücksbringer und Wegweiser: Steinmännchen am Ostseestrand

Es wird Zeit für die ultimative Glücks-Chartshow aus der Natur. Gerade die Natur steht für Glück. Was Promis, Musik, Sport können, kann die Natur schon ewig. Und auch die Glücksbringer sind wesentlich langlebiger und haben vor allem eine interessante Story. Welche Glücksbringer es auf unsere Shortlist geschafft haben und warum, ist hier zu lesen.

Allen Menschen ist eines für das neue Jahr wichtig: Glück haben. Glück ist laut Wikipedia sehr vielschichtig, Glücksstreben hat sogar Eingang in die Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten gefunden. Grund: Die Einwanderer waren auf der Suche nach Glück. Das war und ist so, darf nicht verwehrt werden.
Glück ist für jeden Menschen anders. Der eine ist glücklich über Wohlstand, der andere über Gesundheit, Menschen sind glücklich über ein gutes Leben, gutes Essen, oder ein Land, in dem sie willkommen sind. Sie sind glücklich in der Natur, wenn es der Natur gut geht und jemand ist glücklich, weil er für sich den Sinn des Lebens oder den passenden Partner gefunden hat. Interessant auch: Jeder Mensch, jedes Land, jede Religion hat andere Glückssymbole. Und hier ist wieder vielen eines gemeinsam: Sie kommen aus der Natur! Woran mag das liegen? Hier nun unsere Glücks-Chartshow 2019 aus der Natur:

Das vierblättrige Kleeblatt

Vierblättrige Kleeblätter sind in der Natur selten. Vielleicht wie das Glück? Wenn man eines ZUFÄLLIG findet, bringt es dem Finder Glück. Achtung: Gezüchtete vierblättrige Kleeblätter bringen Pech. Denn sie sind ja „nur“ gekauft, nicht echt. Die Geschichte dahinter: Eva soll zufällig beim Auszug aus dem Paradies ein vierblättriges Kleeblatt gefunden und dies mitgenommen haben.
So hatte sie ein Stück vom Paradies dabei und Glück für das weitere Leben.

Marienkäfer oder auch: Glückskäfer

Der siebenpunktige Marienkäfer (lat.:Coccinellidae, engl. Ladybird)…oh Wunder…hat den Namen von der Mutter Gottes, Maria. Die sieben Punkte stellen ihre sieben Tugenden dar. Wem er zufliegt, den beschützt oder heilt er – man darf ihn nicht abschütteln. Auch wird gesagt, dass eine Frau, die ungeduldig auf die Hochzeit wartet, einen Marienkäfer auf ihren Zeigefinger setzen soll – die Sekunden, die er sitzen bleibt markieren die Jahre, die sie noch auf die ersehnte Hochzeit warten muss. Das ganze kann man auch machen, wenn man auf einen Lottogewinn wartet. 🙂 Es gibt unzählige Arten dieses nützlichen Insektes. Und es hat auch nicht immer sieben Punkte, manchmal ist es auch gelb oder hat 24 Punkte. Die auffällige Farbe dient den Freßfeinden als Warnung. Die Hauptnahrung des Marienkäfers sind Blatt- oder Schildläuse, daher ist er in der Landwirtschaft oder bei Gärtnern sehr beliebt. Leider muss auch diese Insektenart sehr leiden unter den Pflanzengiften – sie reagieren viel empfindlicher als die Schädlinge, wie z.B. Läuse, auf diese Pestizide.

Fliegenpilz

Der Fliegenpilz (Amanita muscaria), Symbol für Glück, aber hochgiftig! Daher nur anschauen, nicht pflücken!
Man weiß nicht so richtig, warum der giftige Fliegenpilz als Glücksbringer bezeichnet wird. Es wird vermutet aufgrund der Halluzinogenen Wirkung. Achtung: NICHT pflücken, auf keinen Fall verzehren. Es sei denn, der Pilz ist aus Schokolade oder Marzipan;-). Der Ausdruck „Glückspilz“ bedeutet bei uns eher: Ein Mensch, dem alles zufliegt. Jemand, der immer Glück hat, aber nicht so richtig weiß, woher diese Gabe kommt. Die Interpretation ist: Ähnlich wie die Pilze. Diese wachsen scheinbar über Nacht, man weiß nie wo. Wer einen essbaren findet, der hat Glück gehabt.

Glückschwein

„Da hast Du aber Schwein gehabt!“ – ja, da hatte jemand Glück. Das Schwein ist seit langem in unseren Gefilden ein Glücksbringer, gerade zu Silvester. Der Spruch stammt aus dem Mittelalter. Bei Glücksspielen zum Jahresende erhielt der Gewinner ein Ferkel. Also unerwartetes, vielleicht auch unverdientes Glück! Heutzutage sind die Symbole meist aus Marzipan, mit einem Glücksklee dekoriert. Ist ja auch meistens praktischer. Ein volles, dickes Sparschwein – das verheißt unverhofften Geldsegen, weiß man doch nicht, wieviel Münzen darin sind. Es ist auch ein Zeichen für Wohlstand. Also das dicke Schwein. Früher sagte man auch zu dicken Bäuchen, dass dies ein Zeichen für Wohlstand sei, heute ist es eher ein ungesundes Zeichen für Verfettung.

Mistel

Misteln sind immergrüne Halbschmarotzer, die auf Bäumen wachsen.
Die im Türrahmen aufgehängten Mistelzweige vertreiben Hexen. Wenn sich ein Paar darunter küsst, heiratet es entweder bald oder – wenn schon verheiratet – verheißt es eine lange Ehe. Wenn beides nicht zutrifft, macht es einfach nur Spaß;-). Die Mistel an sich ist eine „merkwürdige“ Pflanze. Sie wird von Vögeln (meist Drosseln) mit deren Mist (Kot=Mist, daher kommt umgangssprachlich auch der Name!) auf Bäumen „gesät“. Sie hat nicht nur Wirkung auf Liebende, sondern ihr werden auch Heilwirkungen nachgesagt.

Glückssteine – Steinmännchen

Seit langer Zeit werden Steinmännchen – in unterschiedlichen Formen – als Wegweiser genutzt. Daher waren Wanderer in unwegsamen Gebiet glücklich, wenn sie so einen „Steinhaufen“ gefunden haben. In den skandinavischen Ländern ist es dann Brauch, noch einen Stein obendrauf zu stapeln, um vor Trollen verschont zu bleiben. Hierzulande werden besonders schöne Steine auch mal verschenkt, um Glück zu bringen.

Kastanien

Die ultimative Glücksentdeckung ist die Kastanie! Nicht nur die Frucht bringt Glück, auch das Holz. Schon unsere Großväter wussten, dass eine Kastanie in der Hosentasche getragen, gegen Rheuma, Gicht und Fieber hilft. Hat man eine Kastanie von seinem Opa erhalten, gleich in die Hosentasche getan, half dies auch bei Stürzen. Es tat gar nicht mehr weh! Früher sammelte man vor Reisen sehr große Kastanien, bohrte ein Loch hinein, schrieb auf einem Zettel die Insassen der Kutsche, verschloss das Loch mit Wachs und legte es dem Kutscher unter seinen Bock – so gab es keinen Unfall. Einige Menschen machen dies immer noch. Es gibt viele, viele Liebesrituale mit Kastanienketten und Knoten, die man zwischen die Kastanien knotet. Alles nicht erwiesen. Auch ein Brauch: Die erste Kastanie, die man im Jahr findet, einen lieben Menschen schenken, damit er beschützt wird. Das Holz der Kastanie verleiht neue Kraft und wieder die Liebe: Bei Liebeskummer wirkt ein Ast bei sich getragen, sehr tröstend. Hach, es ist doch schön, dass gegen jeden Kummer ein glücksbringender Baum gewachsen ist;-). Übrigens: Beunruhigend ist natürlich die sog. „Kastanienkrankheit“ – die ist allerorten zu beobachten. Einige Bäume sind dagegen resistent. Es gibt Forschungen, die die jungen Bäume mit Wärme behandeln (über 39 Grad). Dann erkranken die Bäume nicht. Die Rosskastanie ist ursprünglich kein „heimischer“ Baum, sondern kommt aus dem Balkan/Mittelmeerraum. Davon mehr ein andermal;-) hier geht es ja um Glück.

Klappertopf

Der goldig-gelb blühende „große Klappertopf“ (Rhinathus angustifolius) war früher eine heimische Wildpflanze, die auch auf kargem Boden wie Halbtrockenrasen oder Küstendünen gut gedieh. Ein Zeichen für gesunden, nicht überdüngten Boden. Durch Überdüngung, häufige Mahd oder auch Entwässerung starb der Klappertopf – von dem es viele verschiedene Arten gibt – fast aus. Er steht inzwischen auf der Roten Liste der bedrohten Pflanzen! Ein Glück, dass es in Schleswig-Holstein das Projekt Blütenmeer 2020 gibt. Ein Projekt der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, dass den Wildblumen eine Zukunft und Heimat gibt. Den Namen „Klappertopf“ hat die Pflanze von den Samenständen, die im Wind locker in den Blütenkelchen klappern (daher im Mittelalter auch „Rassel“ genannt). In alten Bauernsagen heißt es: „Hörst Du den Klappertopf klappern im Wind, bekommst Du eine reiche Ernte geschwind.“ Kurz darauf folgte ja auch schon das Erntedankfest. Die Samen des Klappertopfes werden vom Winde verweht und über weite Entfernungen verbreitet. So überwintert die Pflanze als Samen, die großen Klappertöpfe sind einjährig. Der Klappertopf hat viele gute Eigenschaften und schon die Bauern im Mittelalter wussten, dass wenn man Klappertopf säht, sich alsbald die artenarme Wiese in eine blütenbunte artenreiche Wiese für die nützlichen Insekten verwandelt. Oder, wie die Märchen sagen, das Klappern brachte eine gute Ernte bzw. Nachfolger. 😉 Damals Glücksbote der Natur, heute ein Zeichen für gesunde Natur. Also großes Glück für Mensch, Natur und Tier!

Regenbogen

Der Regenbogen hat wohl eine der längsten Glücksvergangenheiten und zudem Eingang in die Bibel gefunden. 1. Buch Mose (Genesis) Kurz: Als Noah mit seiner Familie die Arche verließ, schenkte er Gott alle seine Tiere. Gott übergibt die Verantwortung der Erde an die Menschen und verspricht, dass es nie wieder eine Sintflut gibt – zum Zeichen des Versprechens der Regenbogen. Ein großes Glück für die Menschheit. Denn sagt es doch aus, das Gott den Menschen treu ist, solange sie sich nach seinen Geboten richten. Tatsächlich ist dies in fast allen Religionen ein Zeichen. Auch sehr selten, diese Einheit. Ein Sprichwort „…am Ende des Regenbogens wartet…“ wahlweise ein Topf voll Gold, die ultimative Liebe, ein endloses Leben ist dagegen eher unglücklich. Denn dieses Streben sitzt ja bekanntlich einem Trugbild auf – denn der Regenbogen ist lediglich eine atmosphärische Täuschung aus Regentropfen, auf die die Sonne scheint (Kurzform!). Auch dieses Streben scheint sinnlos – man wird es nie erreichen. Also: Zurücklehnen, sich freuen über die kurzzeitige, schöne Naturgewalt. Das ist doch auch irgendwie Glück, oder?

Weiße Tauben
Wow, weiße Tauben – sie zogen schon den Liebeswagen der Aphrodite, waren Weggefährten der Venus. Und auch Noah auf der Arche wusste sie einzusetzen. Er ließ weiße Tauben ausfliegen und eine kam mit einem frischem Olivenzweig wieder – ein Zeichen, dass die Flut ging, der Boden fruchtbar wurde. Als Jesus getauft wurde, kam der heilige Geist in Form einer Taube auf ihn nieder. Aber nicht nur Jesus wurde beschützt von den gurrenden Vögeln, auch Mohammed setzte auf sie. Er wurde auf der Flucht von Mekka nach Medina von ihnen beschützt. Also, bei soviel Geschichte wundert es nicht, dass heutzutage immer noch weiße Tauben ein Symbol für Frieden, Glück und Liebe sind. Auf Hochzeiten ist es immer noch Brauch, weiße Tauben in den Himmel steigen zu lassen. Vielleicht auch, weil Tauben monogam leben und viele Menschen sich wünschen, so möge doch auch ihre Ehe verlaufen. Turteltäubchen – ein Ausdruck für frisch Verliebte. Die Turteltaube(Streptopelia turtur) gibt es aber wirklich als Gattung – leider ist sie fast ausgestorben aufgrund intensiver Landwirtschaft und der Jagd auf sie.
Allerdings eine Bitte im Sinne des Tierschutzes an alle Brautpaare: Für die Tauben ist diese Aufgabe während Eurer Hochzeit reinster Stress. Sie sind nach dem Auflassen Gefahren ausgesetzt und müssen oftmals weite Strecken fliegen, um ihren Heimatschlag zu finden.

Einhorn
Das Einhorn (lat. unicornis, griech. monokeros) ist ein weißes, manchmal auch regenbogenfarbenes Pferd und hat mitten auf der Stirn ein Horn, ist am Ende des Regenbogens aufzufinden, der Traum aller (Achtung: Politisch nicht korrekt) Mädchen oder auch großenHeavy Metal Rockern, die den Glitzer-Sternenschweif besondere Wirkung zusprechen.
Das Einhorn ist schon lange ein edles Fabelwesen, selbst Marco Polo will es auf Sumatra entdeckt haben. In der Bibel wurde von einem Einhorn berichtet – wobei neuere Forschungen ergeben haben, dass es wohl ein Übersetzungsfehler war…. In der Neuzeitwird dieses wunderschöne Wesen von vielen Unternehmen missbraucht, die unter dem Deckmantel des Einhorns Produkte wie Schokolade, Aufkleber, Bücher, Kondome, Klamotten, Bonbons, Schultaschen, Schuhe bis hin zu Toilettenpapier vermarkten. Als der Trend auf dem Gipfel war, wurdenselbst viereckige Schokolade-Tafeln, die sich „Einhorn-Schokolade“ nannten und angeblich mit „Regenbogenaroma und Glitzerpups“ geimpft, limitiert hergestellt, als Glücks-Rarität mit bis zu 200EUR gehandelt. Verrückt! Nun ja, auch dieser Glitzer-Trend geht vorbei, wurde vom pinken Flamingo abgelöst und zur Zeit schickt sich das Alpaka an, Glücks-Nachfolger zu werden. Wobei natürlich keiner das Marketing-Potential des Einhorns hat.

Das war für 2019 die ultimative Glücks-Chartshow aus der Natur! Was sagen uns die Beispiele: Man muss nur dran glauben, dann ist es für denjenigen ein Glücksbringer. Egal, ob Einhorn auf der Schulter, Kastanie in der Tasche oder das vierblättrige Kleeblatt, getrocknet im Lieblingsbuch. Und das war schon immer so. Seit Eva das Paradies verließ. Das Kleeblatt, das Eva mitnahm, um immer ein Stück Paradies, Natur, Wildnis und damit auch heile Welt symbolisiert. Denn mehr Glück geht nicht. Das neue Buch „Wildnisretter“ aus dem Wachholtz Verlag berichtet in 11 Geschichten über Menschen, die ihr Glück in der Natur gefunden haben. Wildnisretter werden: Ein kleiner Baustein fürs Glück? www.naturgenussfestival.org

Strategie ausschließlich für gute Projekte: Naturschutz oder NGO Organisationen, Wissensgesellschaften. Wildnisretter ist ein Projekt der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein

Kontakt
Janzen
Silvia janzen
Gneisenaustr. 12
24105 Kiel
015154659075
silvia.janzen@gmx.de
http://www.janzen.de

Pressemitteilungen

10 Minuten täglich fürs Glück?

Erstes Studio für Glücksfitness in Deutschland

10 Minuten täglich fürs Glück?

Deutschlands erstes Studio für Glücksfitness präsentiert sich mit dem Buch „Sixpack im Kopf“ am
Sonntag, den 2. Dezember, 19:00 Uhr, Unity Training, Ebertplatz 9, 50668 Köln

10 Minuten täglich fürs Glück? „Das reicht“ behaupten die Gesundheits- und Stressmanagement-Experten und Inhaber des Studio für Glücksfitness Unity Training Nicole Roewers und Florian Heinzmann. Am ersten Advent stellen sie mit ihrem ersten gemeinsamen Buch eine Anleitung zur Meditation für Vielbeschäftigte vor: „Meditiere dich stark und glücklich!“ so der Untertitel des Werks, das in einer 4-Schritte-Methode zeigt, dass das Glück wie ein Muskel trainiert werden kann – und das in nur 10 Minuten am Tag.
Die Methode, die die frühere TV Journalistin und der ehemalige Mönch gemeinsam entwickelt haben, beruht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und überträgt die Jahrtausende alte Tradition der Meditation in eine alltagstaugliche Trainingsmethode. Wer schon immer wissen wollte, was er täglich konkret für mehr Gelassenheit und Glück tun kann, der bekommt in diesem Buch einfache Werkzeuge, die in jeden noch so vollen Alltag integriert werden können. Hindernisse, die dem täglichen Üben im Weg stehen, werden aufgezeigt und überwunden. Gelassenheit, Gesundheit, Glück, Konzentration, zwischenmenschliche Beziehungen und ein langes Leben werden in 10 Minuten täglich trainiert und nachweislich gestärkt.

Florian Heinzmann ist Entwickler, Gründer und Inhaber von Unity Training, Meditations- und Achtsamkeitslehrer (BYV), Literaturwissenschaftler und Historiker (M.A.), Stressmanagement-Trainer (GKM), HRV-Master (Stress-Pilot) und Yoga- und Meditationslehrerausbilder (YA). War 6 Jahre ordinierter Mönch in einem hinduistischen Kloster.
Publikationen: Meditationen : Mehr Ruhe. Mehr Kraft. Mehr Leben. 2015 (CD), Meditationen : Mehr Ruhe. Mehr Kraft. Mehr Leben. 2017 (CD), Shivas Tanz : oder wie die Ganga auf die Erde kam, 2016

Nicole Roewers ist Entwicklerin, Gründerin und Inhaberin von Unity Training, Coach, Trainerin,
Buchautorin (s.u.), Journalistin, Moderatorin (WDR-Lokalzeit), zertifiz. Stressberaterin IfSE, Seminarleiterin Burnout-Prävention IfSE, Yogalehrerin
Publikationen: Jede Menge Glück (BoD Autoren-Award 2011), Vom Glück in Köln (Emons-Verlag 2012), Von der Liebe in Köln (Egons-Verlag 2013)

Unity Training ist Deutschlands erstes Studio für Glücksfitness. Es berät Unternehmen und Einzelpersonen in den Bereichen betriebliches und persönliches Gesundheitsmanagement, feel-good-Management, Stress- und Burnout-Prävention und veranstaltet Gesundheits- und Präventionskurse in Köln sowie Seminare und Workshops deutschlandweit in den Bereichen Yoga, moderne Meditation, Achtsamkeit und Glücksmanagement.

Firmenkontakt
Unity Training
Florian Heinzmann
Ebertplatz 9
50668 Köln
022199558126
info@unity-training.de
http://www.unity-training.de

Pressekontakt
Unity Training
Melanie Räuschel
Ebertplatz 9
50668 Köln
022199558126
info@unity-training.de
http://www.unity-training.de

Pressemitteilungen

Oberpfälzerin gewinnt beim SKL Millionen-Event: Mit Glückszahl 1 zu 1 Million Euro

Oberpfälzerin gewinnt beim SKL Millionen-Event: Mit Glückszahl 1 zu 1 Million Euro

Die Neu-Millionärin Monika Plank mit Thomas Heinze, Tanja Wedhorn und Eric Schroth (v.l.n.r.) (Bildquelle: ©GKL_Willi Weber)

Von einer Sekunde auf die andere plötzlich um 1 Million Euro reicher – das muss man erstmal verkraften. Kein Problem für die neue SKL-Millionärin Monika Plank: „Ich bleibe, wie ich bin“, scherzte sie unter dem Jubel der anderen Kandidatinnen und Kandidaten sowie der prominenten Glückspaten Tanja Wedhorn und Thomas Heinze. Einige Träume will sich die dreifache Mutter und siebenfache Oma aus dem bayerischen Fensterbach mit dem Gewinn aus dem SKL Millionen-Event in Travemünde aber doch erfüllen.

Manchmal geht es ganz schnell mit dem Glück: Erst seit Dezember 2017 besitzt Monika Plank ein Los der SKL-Lotterie und schon gewinnt die Oberpfälzerin 1 Million Euro beim SKL Millionen-Event im berühmten Seebad Travemünde an der Ostsee. Kein Wunder, dass die 63-Jährige erst einmal fassungslos vor Glück war. Nachdem sie sich von den anderen 19 Kandidatinnen und Kandidaten, die per Zufallsgenerator unter allen SKL-Losbesitzern ausgewählt worden waren, feiern ließ, rief sie ihren Ehemann zuhause an. Die Reaktion des ehemaligen Berufssoldaten: „Ich bin begeistert von Dir!“ Ein Satz, den wohl jede und jeder nach 46 Ehejahren nur zu gerne hört.

Beständigkeit zeichnet Monika Plank aus. Sie ist in Fensterbach geboren und lebt dort heute noch. Ihren Mann hat sie beim Trompete spielen im Musikverein kennengelernt. „Es hat einfach gefunkt“, erzählt sie lachend. Neben der Musik ist ihre Familie die zweite große Leidenschaft der Neu-Millionärin. Als Familienmensch durch und durch sind es ihre Liebsten, die sie auf dem Boden der Tatsachen halten. Auf den Vorschlag, dass sie ja nun statt mit der Bahn auch per Hubschrauber nach Hause fliegen könnte, sagte Monika Plank nur: „Na, da bleibe ich lieber auf dem Teppich. Außerdem freue ich mich auf die Fahrt, da kann ich immer gut entspannen.“ Kein Wunder, dass sie nach den aufregenden Stunden etwas Ruhe genießen möchte.

Kleine Träume, große Wirkung:
Einmal Shoppen gehen, ohne auf den Preis zu schauen – diesen Wunsch möchte die sympathische Bayerin sich und ihren Kindern gerne erfüllen. Außerdem träumt Monika Plank von einer Kreuzfahrt in die Karibik mit ihrem Mann. Vor Jahren waren sie schon einmal dort und möchten die traumhafte Umgebung gerne noch einmal genießen.

Auch daheim hat sich die Neu-Millionärin einiges vorgenommen: Das Haus, in dem sie schon lange lebt, möchte sie renovieren und gemeinsam mit ihrem Mann den Ruhestand genießen. Die besten Voraussetzungen dazu hat das Glück Monika Plank jedenfalls beschert.

Schatzkisten- und Schiffsglück:
Bei strahlend blauem Himmel wurde es für die 20 Kandidatinnen und Kandidaten auf dem Museumsschiff „Passat“ das erste Mal richtig spannend: An Bord wurden ihnen Schatzkisten mit den Nummern 1 bis 20 zugelost. Monika Plank zog die Nummer 1, öffnete mit ihrem persönlichen Glücksschlüssel ihre Schatzkiste und kam durch den goldenen Schatz eine Runde weiter.

Am Timmendorfer Strand startete dann die zweite Spielrunde. Zehn Modelle der am Vormittag besuchten „Passat“ waren aufgebaut, jedes versehen mit einer für das Spiel „Schiffe versenken“ typischen Feldnummer. Unter fünf Schiffen verbarg sich ein SKL-Aufkleber, das Zeichen fürs Weiterkommen. Auch hier war die 1, genauer Feld A1, Monika Planks Nummer zum Glück.

Von Logbüchern und Glücksschlüsseln:
Für das dritte Spiel am Abend lagen fünf verschlossene Logbücher bereit, doch nur in zweien war ein Finalticket versteckt. Wieder kamen die Glücksschlüssel zum Einsatz – und das Finale war perfekt: Monika Plank, die zum ersten Mal an diesem Tag die Nummer 2 zog, und der 24-jährige Sebastian Schroth aus Mainz.

Für die letzte Runde wählte der zweite Finalist Tanja Wedhorn als Glückspatin, Monika Plank wurde von Thomas Heinze unterstützt. Den Finalisten wurde je eine Champagnerflasche zugelost. Auf Sebastian Schroths Flasche prangte das goldene Etikett, auf Monika Planks das rote. Das bedeutete: Wenn die SKL-Lostrommel eine Kugel mit ungerader Zahl ausgibt, gewinnt Sebastian Schroth, bei einer geraden Zahl Monika Plank.

Atemlose Spannung: Die Trommel dreht sich – heraus fällt die 18! Jubelrufe, Freudensprünge, Konfettiregen über Monika Plank – eine neue SKL-Millionärin ist gekürt.

Den großen Glücksmoment von Monika Plank gibt es ab sofort auf www.skl.de zu sehen. Hier finden Sie auch weitere Informationen zum SKL Millionen-Event.

Über das SKL-Millionenspiel und die GKL:
Das SKL-Millionenspiel ist ein Produkt der GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder (GKL). Die GKL, eine Anstalt öffentlichen Rechts mit Sitz in Hamburg und München, veranstaltet die deutschen Klassenlotterien im Auftrag aller Bundesländer. Die GKL wird vertreten durch ihren Vorstand Günther Schneider (Vorstandsvorsitzender) und Dr. Bettina Rothärmel.

SKL-Spielerinnen und -Spieler haben ab einem Mindesteinsatz von 15 Euro pro Monat laufend die Chance auf Geldgewinne von bis zu 16 Millionen Euro. Pro Jahr werden zwei SKL-Lotterien durchgeführt, die in jeweils sechs Spielabschnitte, so genannte Klassen, unterteilt sind. Die Anzahl und Höhe der Gewinne steigt von Klasse zu Klasse. Gleiches gilt für die Trefferchance. Lotteriebeginn ist immer am 1. Juni und am 1. Dezember eines Jahres.

Lose und weitere Informationen zum SKL-Millionenspiel gibt es unter der kostenfreien Hotline 0800/433 43 37, auf skl.de oder bei allen Staatlichen SKL Lotterie-Einnahmen.

PR-Agentur

Kontakt
Serviceplan Public Relations & Content GmbH & Co. KG
Britta Tronke
Steinhöft 9
20459 Hamburg
0402022888610
b.tronke@serviceplan.com
http://www.presse.skl.de

Pressemitteilungen

Wie eine Prise „LMAA“ Sie gesund und gelassen macht

Sie wünschen sich mehr Leichtigkeit, Mut und Gelassenheit? Die Mini-Plädoyers aus dem neuen Buch von Cordula Nussbaum helfen

Wie eine Prise "LMAA" Sie gesund und gelassen macht

Cordula Nussbaum, Autorin von LMAA, verrät 66 Wege zu mehr Mut, Leichtigkeit und Gelassenheit

Der Todesstoß für unser eigenes Glück hat viele Gesichter: nervige Verpflichtungen, die uns die Luft zur Veränderung nehmen, die Ansprüche anderer Menschen und deren Vorstellung, wie wir leben sollten – oder schlichtweg mangelndes Selbstwertgefühl. All das bringt uns ab von unseren eigenen Wünschen und Träumen. Uns fehlt die nötige Leichtigkeit, Gelassenheit und der Mut, „LMAA!“ zu sagen.

Die gute Botschaft: der Weg zu persönlichem Glück ist keine vierspurig ausgebaute Autobahn mit eindeutiger Beschilderung, auf der wir alle einträchtig dahinsausen müssen. Stattdessen gibt es für jeden von uns einen eigenen, oft verschlungenen Pfad. Der Schlüssel zu mehr Mut, Leichtigkeit und Gelassenheit liegt deshalb nicht darin, sich völlig einem Erfolgsrezept zu verschreiben. Sondern sich von verschiedenen Impulsen inspirieren zu lassen und nur das mitzunehmen, was einem selbst guttut. Zum Rest können wir dann liebevoll „LMAA!“ sagen.

In ihrem neuen Buch „LMAA – 66 Miniplädoyers für mehr Mut, Leichtigkeit und Gelassenheit“ gibt die Journalistin und 16fache Buch-Autorin Cordula Nussbaum den Leserinnen und Lesern 66 Impulse mit auf den Weg. Impulse zu mehr Selbstfürsorge und Lebensfreude. Darunter auch Tipps, die uns jahrelang anders vermittelt worden sind, und die als Garant für persönliches Glück und Erfolg gelten.

Kennen Sie Tipps wie „Du musst Deinen Job lieben!“. Oder: „Raus aus den Routinen!“. Oder: „Erfolgreiche Menschen haben einen Plan!“? Nussbaum stellt all die gängigen Erfolgsrezepte auf den Prüfstand, und sortiert aus. Denn: „Nicht jeder braucht einen Beruf, der gleichzeitig Berufung ist. Manche wollen einfach ein sicheres Einkommen, geregelte Arbeitszeiten und möglichst wenig Stress – auch das ist in Ordnung,“ so die renommierte Selbstmanagement-Expertin.

In kurzweiliger Erzählweise plädiert sie auch für mehr Routinen – statt ständigen Veränderungen. Dann nämlich, wenn sich eh bereits sehr viel im Leben ständig in Bewegung befindet. „Dann brauchen wir Strukturen und Ruhepole in unserem Alltag, um Kraft zu schöpfen, zu reflektieren und damit eine gesunde Basis für die agilen Anforderungen des Lebens zu schaffen.“

Und wie steht es um den roten Faden im Leben? Um den Lebensplan? „Sehr systematische Menschen lieben es, ihr Leben in Fünf-Jahres-Plänen zu leben. All die Kreativen Chaoten unter uns hingegen fühlen sich eingeengt und der Lebensfreude beraubt, wenn sie festzurren müssen, wo sie in fünf Jahren stehen.“ Nussbaum Tipp: „Finden Sie in einem Gratis-Check heraus, wie Sie ticken, und welche Karriere-und Lebensmodell zu Ihrer Persönlichkeit passt. Reiben Sie sich nicht daran auf, wie ´man´ im Leben unterwegs sein muss. Brechen Sie aus, und machen Sie es auf Ihre Art.“

Viele Impulse des neuen Buches „LMAA“ charakterisieren eine typische Angst, Einstellung oder Begebenheit, die uns ausbremst – zum Beispiel die Angst zu scheitern, der gut gemeinte Rat, auf die Meinung anderer zu pfeifen, oder das Hirngespinst „Urlaub und schöne Dinge muss ich mir erst verdienen“.

Um dem Teufelskreis aus Selbstüberforderung, fremden Ratschlägen und Erschöpfung zu entkommen, dürfen wir öfter mal aus vollem Herzen und gut gelaunt „LMAA“ rufen! Und damit die beste Grundlage schaffen, um gesund und gelassen das Leben zu genießen. Viele inspirierende Geschichten – teils aus dem Bereich der Fabeln und Sagen, teils aus dem Alltag – verwandeln das Buch in ein Potpourri aus positiven Denkanstößen und bunten Anekdoten, das den Leser nach der Lektüre bereits ein großes Stück freier und glücklicher zurücklässt.

Mehr zum Buch unter www.gehtjadoch.com/lmaa

CORDULA NUSSBAUM
LMAA
66 Mini-Plädoyers für mehr Mut, Leichtigkeit und Gelassenheit

176 Seiten, Paperback
ISBN 978-3-86936-872-6
€ 15,00 (D) | € 15,50 (A)
GABAL Verlag, Offenbach 2018

Cordula Nussbaum gilt als „bekannteste Organisations-Expertin Deutschlands“ (WDR), „führende Zeitmanagerin“ (RTL) und „Deutschlands Expertin Nummer Eins für kreativ-chaotisches Selbstmanagement“ (Bayern 3).
Die mehrfache Topseller-Autorin und Speakerin vermittelt auf humorvolle Art, wie wir Ziele besser erreichen, uns und andere zu Spitzenleistungen motivieren, Saboteure dabei ausschalten und persönlichen und/oder unternehmerischen Erfolg ernten. Dabei bricht sie eine Lanze für die Querdenker, Musterbrecher und die „Kreativen Chaoten“, sowie die Menschen, die in unkonventionellen und agilen Welten unterwegs sind. Sie zeigt, wie diese beruflich, unternehmerisch und privat mehr Zeit, Erfolg und Zufriedenheit gewinnen.
Stiftung Warentest kürte Cordula Nussbaums Topseller „Organisieren Sie noch oder leben Sie schon? Zeitmanagement für Kreative Chaoten“ als Empfehlung unter den aktuellen Zeitmanagement-Ratgebern.
Cordula Nussbaum steht seit vielen Jahren als Rednerin auf den großen Bühnen im DACH-Raum und arbeitet seit Jahren als Top-Coach für persönlichen Spitzenerfolg. Zu ihren Kunden zählen Erstligisten der Bundesliga, Konzerne wie Allianz oder ProSiebenSat1Media AG, sowie Schauspieler und Prominente.
Sie ist 16fache Buch-Autorin und häufige Expertin in den Medien (RTL, ARD, ZDF et. al).
Ihr Buch „Geht ja doch!“ eroberte bereits nach wenigen Wochen die Bestseller und war „Aufsteiger-Titel des Jahres“.
Die eCoachings „Geht ja doch!“ oder „Mehr Zeit für mich!“ von und mit Cordula Nussbaum haben bislang über 10.000 Teilnehmer mit beeindruckenden Ergebnissen absolviert.

Kontakt
Campus für kreative Chaoten
Cordula Nussbaum
Bahnhofplatz 1
D-82054 Sauerlach
+ 49 (0) 8104 889645-0
info@kreative-chaoten.com
http://www.kreative-chaoten.com

Pressemitteilungen

TÜV Rheinland: Zufriedene Mitarbeiter sind produktiver

Positive Gefühle beugen Burnout vor / Glücksempfinden ist erlernbar / Wohlbefinden basiert auf Zielen, Feedback und guten Beziehungen

Köln, 13. September 2018. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen – diese Volksweisheit kennt fast jeder. Doch die Positive Psychologie stellt diese Weisheit zumindest in Frage. Sie geht von der Annahme aus, dass positive Gefühle eine Grundlage für den Erfolg sind. Menschen, die sich wohlfühlen, sind kreativer und finden leichter Lösungen für anspruchsvolle Aufgaben als ängstliche oder gestresste Zeitgenossen. Zudem haben sie bessere Beziehungen zu anderen Menschen. „Die Auswirkungen einer positiven Grundstimmung reichen sogar noch weiter: Sie erhöhen in schwierigen Situationen die Widerstandskraft und beugen Burnout vor. Die Zufriedenheit der Mitarbeiter ist somit ein wichtiger Erfolgsfaktor für Unternehmen“, so Iris Dohmen, die als Fachgebietsleiterin bei TÜV Rheinland Unternehmen und Organisationen verschiedener Branchen zu betriebspsychologischen Fragestellungen berät.

Angst, Stress und negative Gedanken schränken die Leistungsfähigkeit des Gehirns ein. Neuen Herausforderungen begegnen Beschäftigte in dieser Stimmungslage eher mit Standardlösungen. Mitarbeiter, die sich gut fühlen, sind hingegen offen für neue Denk- und Verhaltensmuster. Dadurch finden sie bessere Lösungen für ihre Arbeitsaufgaben und unterstützen so den Unternehmenserfolg.

Glücksempfinden ist steuerbar
Die Positive Psychologie erforscht unter anderem, welche Faktoren zum Glück beitragen. Wichtige Einflussgrößen sind die Möglichkeit, die eigenen Stärken einzusetzen und weiterzuentwickeln, positive Beziehungen zu anderen Menschen und die Sinnhaftigkeit des eigenen Handelns. Dabei zeigt sich, dass das eigene Verhalten neben der Veranlagung maßgeblichen Einfluss auf die Zufriedenheit hat. „Meist richten wir unsere Gedanken auf die Aufgaben, die nicht gut gelaufen sind. Erfolge hingegen werden nicht ausreichend gewürdigt. Für das Wohlbefinden ist es jedoch förderlich, die Aufmerksamkeit auf die positiven Erlebnisse zu richten. Ein positiver Tagesrückblick, sich selbst Komplimente machen, bewusstes Empfinden von Dankbarkeit, gezielt eigene Stärken nutzen und achtsames Genießen sind Maßnahmen im Sinne der Selbstfürsorge und Selbstwertschätzung. Sie sind zeitökonomisch und kostenfrei anwendbar“, rät Dohmen.

Ein nettes Wort zu Kollegen, gemeinsames Lachen, aber auch die gezielte Konzentration in einer Meditation oder Sport beeinflussen die Gefühle positiv. Fällt es schwer, den Sinn in den beruflichen Aufgaben zu erkennen, kann ein Wechsel der Perspektive helfen: Statt die Arbeit als Broterwerb zu sehen, rückt die Frage nach dem Nutzen der Tätigkeit für Kunden und Kollegen in den Mittelpunkt. Dabei zählen auch die kleinen Erfolge wie die Unterstützung einer überlasteten Kollegin oder das positive Feedback eines zufriedenen Kunden.

Die Macht der Gefühle nutzen
Was beeinflusst die Zufriedenheit mit einer Tätigkeit? Antwort auf diese Frage liefert neben der Glücksforschung der Blick auf beliebte Computerspiele, die Menschen unwiderstehlich in ihren Bann ziehen. Das Geheimnis: Die zielgerichtete Aufgabe, das kontinuierliche Feedback und der Einsatz der eigenen Stärken bringen die Spieler in einen Flow. Wird dieser Zustand der tiefen Versunkenheit in die Aufgabe erreicht, nutzt ein Mensch sein Potenzial optimal. Am besten gelingt dies, wenn eine Tätigkeit die Fähigkeiten des Betreffenden fordert, ohne ihn zu überfordern. „Führungskräfte können maßgeblich zur Zufriedenheit, Motivation und Leistungsfähigkeit der Beschäftigten beitragen, indem sie die Erkenntnisse der Glücksforschung nutzen. Herausfordernde Aufgaben, die zu den Fähigkeiten des Mitarbeiters passen und deren Auswirkungen erkennbar sind, sowie regelmäßiges Feedback und Wertschätzung tragen zum Wohlbefinden im Job bei. Mitarbeitergespräche, die nicht nur Verbesserungspotenziale aufzeigen, sondern auch gute Leistungen würdigen, unterstützen diesen Effekt“, erklärt Dohmen.

Weitere Informationen unter www.tuv.com/abo-psychologie bei TÜV Rheinland.

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit 145 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten über 20.000 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von knapp 2 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. Website: www.tuv.com

Firmenkontakt
TÜV Rheinland
Jörg Meyer zu Altenschildesche
Am Grauen Stein 0
51105 Köln
0221 806-2255
presse@de.tuv.com
http://www.tuv.com

Pressekontakt
Medizin & PR GmbH – Gesundheitskommunikation
Birgit Dickoré
Eupener Straße 60
50933 Köln
0221-77543-0
kontakt@medizin-pr.de
http://www.medizin-pr.de

Pressemitteilungen

Interviewbuch „Die Weisheit der 100-Jährigen“ erschienen

Buch „Die Weisheit der 100-Jährigen. 7 Fragen an die ältesten Menschen Deutschlands.“ von Rei Gesing bei Solibro erschienen

Interviewbuch "Die Weisheit der 100-Jährigen" erschienen

Cover Rei Gesing: Die Weisheit der 100-Jährigen

Was haben Hundertjährige zu erzählen? Ganz viel. Ein so langes Leben bringt einen großen Schatz an Erfahrungen mit sich. Rei Gesing hat mit „Methusalems“ aus ganz Deutschland gesprochen und ihnen die großen Fragen des Lebens gestellt.

Entstanden sind einzigartige Gespräche über Glück, Träume und den Sinn des Lebens, die nachdenken lassen – über das, was im Leben wirklich wichtig ist. Denn wer etwa die Frage nach dem Sinn des Lebens ergründen möchte, findet kaum bessere Gesprächspartner als Menschen, die selbst schon über mehr als 99 Jahre Lebenserfahrung verfügen. „ln unseren hektischen und angespannten Zeiten nehmen diese Menschen eine ganz besondere Rolle ein: Sie müssen niemandem mehr „etwas beweisen‘, sondern können schonungslos ehrlich auf ihr Leben zurückblicken“, sagt Autor Rei Gesing. Er ist daher durch ganz Deutschland gereist und hat 36 Hochbetagte von 99 bis 112 interviewt, darunter auch die kürzlich verstorbene älteste Deutsche Edelgard Huber von Gersdorff.
Von ihnen wollte der Autor wissen, was sie in ihren Augen richtiggemacht haben, was ihnen Gück bescherte, aber auch, wie sie Stress bewältigt haben und was ihnen Kraft gegeben hat.
Bebildert ist das Buch mit Zeichnungen des Grafikers Andre Kröker, der alle betagten Gesprächspartner Gesings porträtiert hat. Darüber hinaus entwarf die international bekannte Typografin Gudrun Zapf von Hesse, die auch als Interviewpartnerin im Buch zu Wort kommt, eigens zu ihrem 100. Geburtstag eine neue Schriftart („Hesse Antiqua“), die in den Kapitelüberschriften des Buchs verwendet wird.

BIBLIOGRAFISCHE DATEN:
Rei Gesing: Die Weisheit der 100-Jährigen. 7 Fragen an die ältesten Menschen Deutschlands. Mit einem Vorwort von Simone Rethel-Heesters
Solibro Verlag 1. Aufl. 2018 [MonoLit Bd. 1] ISBN 978-3-96079-061-7
Hardcover; 21 x 21 cm; mit 41 Zeichnungen von André Kröker und 36 Fotos, 160 Seiten, 30,00 Euro (D); 30,90 (A), 39,00 (CH); Originalausgabe

PRESSEMATERIAL

Der Solibro Verlag ist ein Publikumsverlag, der aufklärerischen und zugleich unterhaltsamen Lesestoff anbietet, der es leicht macht, die mediale Konkurrenz öfter mal zu ignorieren. Etablierte Autoren wie die Journalisten Helge Timmerberg und Bernd Zeller oder die Schauspielerin Yvonne de Bark sorgen mit Ihren Titeln für gleichsam subversive wie kurzweilige Leseerfahrungen. Aber auch neue Autoren Frank Jöricke oder Hans Hermann Sprado sowie regionale Titel tragen zum abwechslungsreichen Verlagsprogramm bei (populäres Sachbuch, Belletristik, Reiseliteratur, Humor, Regionalia).

Kontakt
Solibro Verlag
Wolfgang Neumann
Jüdefelderstr. 31
48143 Münster
0251-48449182
presse@solibro.de
http://www.solibro.de

Pressemitteilungen

Was ist GLÜCK? Wie finde ich es? Oder besser wie findet es MICH?

Was braucht es für ein glückliches Leben?

Was ist GLÜCK? Wie finde ich es? Oder besser wie findet es MICH?

(Bildquelle: © Glücklich-Sein, Messe)

Jeder Mensch sehnt sich danach glücklich zu sein!
Doch wie viele Menschen führen ein zufriedenes und somit glückliches Leben?
Auf der Skala der 20 glücklichsten Länder liegt Deutschland nur auf Platz 16.
Es ist an der Zeit, dies zu ändern…

Auf der GlücklichSein Messe können Sie das herausfinden, was Sie dazu beitragen können! Bei der Vielfalt an Anregungen, werden Sie inspiriert und neugierig werden.
Neugierig etwas zu finden, das Ihnen in Zukunft hilft, Ihr Leben gesünder, erfüllter und erfolgreicher zu gestalten.

Lassen Sie sich inspirieren, Sie werden staunen und überrascht sein!

Ernährung & Vitalität – Sport & Wellness – Familie & Beziehung –
Psychologie & Spiritualität – Ganzheits-Medizin & Naturheilkunde

Das sind die Themen der Messe und dazu werden professionelle Referenten,
unterschiedliche Vorträge & Workshops anbieten. Vieles wissen Sie wahrscheinlich noch nicht und was man nicht weiß, kann man nicht anwenden. Lassen Sie sich inspirieren, seien Sie offen für neue Möglichkeiten, um mehr Glück in Ihr Leben zu bringen!

Do more of what makes you happy!
Mach mehr von dem, was DICH glücklich macht!

Weitere Infos unter : www.die-glücklichsein-messe.de

Christ Verlag e.K. & Messeorganisation
Mobil: 0171 -53 45 155

Kontakt
Christ Verlag e.K. & Messeorganisation
Jutta Christ
Am Beerweiher 7
83229 83229 Aschau im Chiemgau
0 80 52 – 95 72 90
0 80 52 – 95 72 91
info@christ-verlag.de
http://www.die-glücklichsein-messe.de

Pressemitteilungen

SURF YOUR LIFE

Der Sprung ins neue Leben

SURF YOUR LIFE

Cover

– Vom Surfen inspirierte Impulse, für unsere ureigene Reise zum Glück
– mit Selbstcoaching, Meditation und gelingender Kommunikation vom Mangel-Denken in die Fülle
– Als Buch und Online-Seminar verfügbar (weitere Infos unter: www.surf.kamphausen.media)

Das Warten auf die perfekte Welle inmitten salziger Gischt. Dann der eine Moment für den Sprung aufs Brett, Eintrittstor in eine Welt des Flows, in dem alle Hindernisse überwunden sind. In ihrer großen Passion, dem Surfen, findet Rednerin und Coach Malaika Loher die perfekte Metapher für gelingende Veränderung. Vielen Menschen hat sie geholfen, aus trägen Gewohnheitsschleifen aufzuwachen und sich bewusst dafür zu entscheiden, das Abenteuer „Leben“ vollumfänglich anzugehen. Der Titel ihres Buches bringt die Ermutigung auf den Punkt: wir haben jederzeit die Wahl und können unseren Fokus auf die Projekte richten, die wirklich einen Unterschied ausmachen, anstatt weiterhin wertvolle Energien an Zweifel zu vergeuden.
Und wir können mithilfe der surfinspirierten Übungen, die Loher im Buch vorstellt, systematisch unsere Fähigkeiten verfeinern, möglichen Hemmnissen spielerisch zu begegnen – die Balance haltend zwischen stetem Vorankommen, indem wir unser Ziel klären, Ressourcen mobilisieren und unseren gesamten Organismus auf den Wunschzustand einstimmen.
Jenseits von der brachialen Tschakka-Rhetorik säbelrasselnder Coachingratgeber skizziert die Autorin einen eleganten Weg der Selbstverwirklichung, bei dem wir uns mit der klugen Klarheit eines Surfers vorm Take-Off und dem Wellenritt zunächst auf die Umgebung und unseren jetzigen Standort im Leben einschwingen. Konventionen hinter sich lassen und in Leichtigkeit über sich hinauswachsen – Loher zeigt mit vielen Geschichten aus ihrem Leben und dem ihrer Coaches, wie das Leben uns mit Großzügigkeit fortlaufend Wellen beschert, die zu diesem flexibel-kreativen Lernschritt einladen.

„Meisterschaft im Leben zu erlangen“ ist der Fokus, der uns bei der Auswahl der Themen leitet. „Meisterschaft“ ist dabei kein fernes Ziel, sondern beschreibt den Grad unserer Offenheit gegenüber dem Leben in seiner grandiosen Vielfalt, aber auch gegenüber seinen Schwierigkeiten und Widersprüchen als den eigentlichen Wachstumshilfen. Auf ganz persönlichen Entwicklungswegen nähert sich jeder Mensch seinen Stärken und Talenten, seiner Kraft und Bewusstheit sowie seinem Glück – seiner Essenz. Mit unseren Veröffentlichungen möchten wir hierbei unterstützend und inspirierend begleiten und Ihnen weiterführende Perspektiven vermitteln.

* Die Kamphausen Media mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
Kamphausen Media GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 0
0521-560 52 29
info@kamphausen.media
http://www.kamphausen.media

Pressekontakt
Kamphausen Media GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@kamphausen.media
http://www.kamphausen.media

Pressemitteilungen

Bremer gewinnt beim SKL Millionen-Event: Neuer SKL-Millionär will sich etwas ganz Besonderes leisten

Bremer gewinnt beim SKL Millionen-Event:  Neuer SKL-Millionär will sich etwas ganz Besonderes leisten

Was kann man sich für 1 Million Euro nicht alles kaufen! Ein schönes Zuhause, ein tolles Auto oder traumhafte Reisen. Der neue SKL-Millionär Timo Ullrich will sich von seinem neuen Reichtum etwas ganz anderes leisten, etwas, von dem wir alle zu wenig haben und das deswegen umso kostbarer ist: Zeit. Der Kfz-Mechaniker aus Lilienthal bei Bremen, auf den am 27. April beim SKL Millionen-Event in Kronberg im Taunus der große Gewinn fiel, möchte seine Arbeitszeit reduzieren, um mehr Zeit für die Familie zu haben. Apropos: Das Glück scheint hier tatsächlich in der Familie zu liegen – schon der Großvater hatte einst einen großen Gewinn beim SKL-Millionenspiel erzielt. Da staunten sogar die beiden Glückspaten, Moderatorin Inka Bause und Schauspieler Francis Fulton-Smith.

Grün ist die Hoffnung, gelb der Neid. Aber welche Farbe hat eigentlich das Glück? Eindeutig rot. Zumindest im Falle vom Timo Ullrich. Erst war es ein rotes Auto, dann roter Wein, schließlich ein roter Sessel – und am Ende war er von einem Moment auf den anderen Millionär. Doch der Reihe nach. Eigentlich war der 43-Jährige ohne große Erwartungen ins SKL Millionen-Event gestartet, wollte nur die erste Runde überstehen. 20 SKL-Spielerinnen und -Spieler traten vom 26. bis 28. April eine Reise nach Kronberg im Taunus an, alle mit der Chance, als Millionärin oder Millionär nach Hause zu fahren.

„Glück ist, Freizeit zu haben“, hatte Timo Ullrich im Vorfeld lachend erzählt. Eine nachvollziehbare Definition von jemandem, der seit 11 Jahren in der Dauernachtschicht in einer Bremer Autofabrik arbeitet. Das hat er sich so ausgesucht, um nicht immer in wechselnden Schichten zu arbeiten. Angenehm ist es trotzdem nicht. Um 22:00 Uhr geht es los, um sechs Uhr ist Feierabend, um 09:00 Uhr morgens legt er sich ins Bett. Doch dieser Rhythmus soll sich jetzt ändern. Mit seinem neuen Reichtum will der gebürtige Bremer sein Haus abbezahlen und Geld für die Kinder zurücklegen, vor allem aber möchte er in eine Tagesschicht wechseln oder sogar Teilzeit arbeiten, wenn das möglich ist. Endlich kann er dann ein normales Leben führen, endlich hat er Zeit für sich und seine Hobbys, etwa das Fußballspielen beim TSV Worphausen, insbesondere aber für seine Frau und die beiden Töchter.

Schon der Opa hatte ein Glückslos der SKL-Lotterie

„Heute Abend darfst du feiern“, jubelte die Tochter nach dem Millionengewinn. Und die Ehefrau? Die hat mit lautstarkem Jubel darauf reagiert. „Wie schade, dass ich morgen arbeiten muss, ich wäre so gerne shoppen gegangen“, lachte sie. Und dann gibt es da noch die bemerkenswerte Geschichte vom Großvater: „Mein Opa hat immer SKL-Lose gehabt – und damit sogar einmal 120.000 D-Mark gewonnen“, erzählt Timo Ullrich begeistert.

Auch sein Vater habe eines besessen. Das Los, das dem 43-Jährigen das ganz große Glück beschert hat, wird er „auf jeden Fall“ weiterspielen, lacht der Gewinner.

So lief das SKL Millionen-Event in Kronberg

Das SKL Millionen-Event mit Moderator Eric Schroth und den beiden Glückspaten Inka Bause und Francis Fulton-Smith startete dieses Mal mit einer Oldtimer-Rundfahrt – die Kandidatinnen und Kandidaten durften bei bestem Wetter in wunderschönen alten Autos von Porsche 356 Speedster bis Ford Mustang durch den Taunus fahren. Timo Ullrich fuhr einen knallroten Fiat 1500 Cabrio. Man traf sich schließlich in der Frankfurter „Patisserie Mathilda“, wo die Kandidatinnen und Kandidaten in die süße Handwerkskunst eingeweiht wurden. Zweite Station war das „Weingut Flick“. Hier erzählte der Hausherr persönlich Geschichten rund um das Gut und seinen Wein, mit dem er regelmäßig das englische Königshaus beliefert.

Abends wurde es spannend – denn zwischen den Gängen des Gala-Dinners wurde in vier Spielrunden der Neumillionär gekürt. Wichtig dabei: Alle Spiele sind rein dem Zufall überlassen. Es ging damit los, dass jede Kandidatin und jeder Kandidat eine Nummer zog. Zu jeder Nummer gehörte eine Schachtel. Darin: ein Modell-Auto, entweder in schwarz oder in rot. Die Kandidatinnen und Kandidaten mit roten Autos kamen weiter, die mit schwarzen bekamen jeweils 1.500 Euro und schieden aus.

Weiter ging“s mit Weinflaschen. Wieder zogen die Kandidatinnen und Kandidaten Nummern, dafür bekam jeder eine Flasche mit nicht erkennbarem Inhalt. Dann wurden die Flaschen geöffnet: Fünf Kandidatinnen und Kandidaten deren Flaschen Wasser enthielten schieden aus, die mit den Flaschen, die roten Traubensaft beinhalteten, kamen weiter. In Runde drei zogen die Glückspaten Inka Bause und Francis Fulton-Smith Lose mit Namen und Nummern aus zwei Sektkühlern. Auf diese Weise wurden den verbliebenen fünf Kandidatinnen und Kandidaten Cloches zugelost, unter denen sich Pralinen verbargen, zwei davon in Gold – die beiden Eintrittskarten fürs Finale.

Wer der Gewinner des Abends war, entschied sich schließlich mit einer Lostrommel. Beiden Finalisten wurde jeweils ein Sessel zugeordnet, der ihnen durch die Glückspaten zugelost wurde – Timo Ullrich durfte auf dem roten Sessel Platz nehmen, dem für die ungeraden Zahlen. Inka Bause und Francis Fulton-Smith starteten die Lostrommel – und heraus fiel die Neun. Ein neuer Millionär war geboren.

Den großen Glücksmoment von Timo Ullrich gibt es ab sofort auf skl.de zu sehen. Hier finden Sie auch weitere Informationen zum SKL Millionen-Event.

Über das SKL-Millionenspiel und die GKL:

Das SKL-Millionenspiel ist ein Produkt der GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder (GKL). Die GKL, eine Anstalt öffentlichen Rechts mit Sitz in Hamburg und München, veranstaltet die deutschen Klassenlotterien im Auftrag aller Bundesländer. Die GKL wird vertreten durch ihren Vorstand Günther Schneider (Vorstandsvorsitzender) und Dr. Bettina Rothärmel.

SKL-Spielerinnen und -Spieler haben ab einem Mindesteinsatz von 15 Euro pro Monat laufend die Chance auf Geldgewinne von bis zu 16 Millionen Euro. Pro Jahr werden zwei SKL-Lotterien durchgeführt, die in jeweils sechs Spielabschnitte, so genannte Klassen, unterteilt sind. Die Anzahl und Höhe der Gewinne steigt von Klasse zu Klasse. Gleiches gilt für die Trefferchance. Lotteriebeginn ist immer am 1. Juni und am 1. Dezember eines Jahres.

Lose und weitere Informationen zum SKL-Millionenspiel gibt es unter der kostenfreien Hotline 0800/433 43 37, auf skl.de oder bei allen Staatlichen SKL Lotterie-Einnahmen.

Pressekontakt:
Serviceplan Public Relations & Content
Britta Tronke
Tel.: 040/ 2022 88 8610
E-Mail: b.tronke@serviceplan.com
Internet: presse.skl.de

Über das SKL-Millionenspiel und die GKL:

Das SKL-Millionenspiel ist ein Produkt der GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder (GKL). Die GKL, eine Anstalt öffentlichen Rechts mit Sitz in Hamburg und München, veranstaltet die deutschen Klassenlotterien im Auftrag aller Bundesländer. Die GKL wird vertreten durch ihren Vorstand Günther Schneider (Vorstandsvorsitzender) und Dr. Bettina Rothärmel.

SKL-Spielerinnen und -Spieler haben ab einem Mindesteinsatz von 15 Euro pro Monat laufend die Chance auf Geldgewinne von bis zu 16 Millionen Euro. Pro Jahr werden zwei SKL-Lotterien durchgeführt, die in jeweils sechs Spielabschnitte, so genannte Klassen, unterteilt sind. Die Anzahl und Höhe der Gewinne steigt von Klasse zu Klasse. Gleiches gilt für die Trefferchance. Lotteriebeginn ist immer am 1. Juni und am 1. Dezember eines Jahres.

Lose und weitere Informationen zum SKL-Millionenspiel gibt es unter der kostenfreien Hotline 0800/433 43 37, auf skl.de oder bei allen Staatlichen SKL Lotterie-Einnahmen.

Kontakt
Serviceplan Public Relations & Content GmbH & Co. KG
Britta Tronke
Steinhöft 9
20459 Hamburg
0402022888610
b.tronke@serviceplan.com
http://www.presse.skl.de

Essen/Trinken

Glück to go kommt nach Koblenz!

Pommes und Burger, die glücklich machen: Das Berliner Wellfood-Konzept
startet jetzt als Foodtruck in Mülheim-Kärlich. Eröffnung am 7.5.2018!

Glück to go kommt nach Koblenz!

Es gibt eine gute Nachricht für alle Koblenzer, die Fast Food lieben und sich dennoch etwas Gutes tun wollen: Der Foodtruck von Glück to go, dem Wellfood-Imbiss aus Berlin, geht ab 7. Mai 2018 in Koblenz an den Start.

Glück to go zeigt bereits seit einigen Jahren in Berlin, dass gesundes Essen auch lecker und leckeres Essen auch gesund sein kann. Alle die bisher glaubten, das sei ein Widerspruch in sich, können sich nun auch in Koblenz vom Gegenteil überzeugen. Spezialisiert ist der Wellfood-Imbiss auf vegetarische Burger und Pommes, die allerdings anders als gewohnt zubereitet werden. Ausgefallene Rezepturen, hochwertige Zutaten und stoffwechselanregende Würzmischungen sind die Wunderwaffen. Sie machen aus
althergebrachtem, unbekömmlichen Essen auf die Hand, eine nahrhafte Mahlzeit, die Energie gibt und leicht verdaut werden kann.

Ein besonderer Genuss sind die Pommes alias „Flying Fries“ mit einer hausgemachten ayurvedischen Gewürz-Mischung, die wirklich sensationell schmeckt und zusätzlich den Stoffwechsel anregt. Nach einer großen Portion fühlt man sich satt, aber nicht schwer, und vor übermäßiger Gewichtszunahme muss man sich auch nicht fürchten. Die Burger sind – anders als so oft – nicht einfach normale Veggie-Burger, bei denen das Fleisch nur durch Tofu ersetzt wird, sondern fantasievolle Kreationen mit selbstgemachten
Saucen und Chutneys. Der absolute Renner ist der „Orient Express“ mit Rote-Beete-Carpaccio, Gemüsepatty, Schafskäsecreme und einem köstlichen Chutney aus Datteln, Apfelkraut, Kardamom und Zimt. Das Ganze bekommt man in einem Brötchen aus Dinkel und Mungbohnen, proteinreich und ohne herkömmlichen Weizen. Dazu gibt es noch eigens kreierte Wellness-Drinks, zum Beispiel die „Happy Lucy“, ein natürlicher Detox-Drink mit Apfel, frisch gepresstem Ingwer, Granatapfel und Limette. Es werden nur naturbelassene Zutaten verwendet, alles ist frisch und selbstgemacht. Auf Fleisch wird verzichtet, um die verblüffende Leichtigkeit der Glückskost nicht durch schwer Verdauliches zu mindern. Die Erfahrung in Berlin zeigt aber: Auch Fleischesser lieben dieses Essen und vermissen rein gar nichts.

Die Idee dazu haben die beiden Gründer Frank Peters (eigentlich Musiker) und Kirsten Peters (eigentlich Werbefachfrau) aus Indien mitgebracht. In einem Kloster mit angeschlossener Ayurveda-Plantage, also genau dort, wo sie es am wenigsten erwartet haben, servierten ihnen Mönche Pommes mit einer ayurvedischen Gewürzmischung. Es waren ohne Übertreibung die leckersten Pommes, die sie je gegessen hatten. Sie wurden zum Symbol für Transformation und zur Initialzündung, gesundes Fast Food auch nach Deutschland zu bringen.

GLÜCK TO GO FOODTRUCK
Standort: Industriestraße 24 (am DGS Getränkemarkt) | 56218 Mülheim Kärlich
Betreiber: Johann Dyck, Tel. 0163-3737107
GLÜCK TO GO BERLIN
Friesenstraße 26, 10965 Berlin

Wer besser isst, ist besser drauf. Im Glück kannst du dich hemmungslos an deinem Lieblings-Fast Food erfreuen und dir gleichzeitig sicher sein, deinem Körper etwas Gutes zu tun. Hier werden Burger, Pommes & Co. so kreativ zubereitet, dass sie tatsächlich gesund, leicht bekömmlich – und obendrein viel leckerer als die „Originale“ sind.

Freu dich auf ein völlig neues, rundum positives Genusserlebnis. Wir verwenden ausschließlich frische, naturbelassene Zutaten, verfeinern mit selbstgemachten Würzmischungen, Saucen oder Chutneys und kombinieren Gewohntes mit Ungewohntem zu kulinarisch komplett neuen Erfahrungen. Das Ergebnis: köstlich leichte Snacks auf die Hand für alle, die sich mehr Wohlbefinden, mehr Power und mehr Geschmack wünschen.

Genieß Wellfood statt Fast Food:
– viel Protein, weniger Kohlenhydrate
– Dinkel statt Weizen
– stoffwechselanregend
– besonders bekömmlich durch ayurvedische Rezepturen
– selbstgemachte Gewürzmischungen, Fillings, Saucen, Chutneys
– 100% Natur pur
– nur frische, hochwertige Zutaten

Firmenkontakt
Glück to go Wellfood-Imbiss
Kirsten Peters
Friesenstraße 26
10965 Berlin
015231755984
k.peters@glueck-to-go.de
http://www.glueck-to-go.de

Pressekontakt
Glück to go Wellfood-Imbiss
Kirsten Petrs
Friesenstraße 26
10965 Berlin
015231755984
k.peters@glueck-to-go.de
http://www.glueck-to-go.de