Tag Archives: Goethe

Pressemitteilungen

„Literarisch wertvoll“: Wander- und Radrouten auf den Spuren berühmter Autoren

"Literarisch wertvoll": Wander- und Radrouten auf den Spuren berühmter Autoren

In der „Schatzkiste Thüringens“ radeln Urlauber mit Goethe, Schiller & Co. durch bäuerliches Umland

HAGEN – 20. Febr. 2018. Goethe, Schiller, Stevenson, Indridason. Aktivurlauber entdecken mit Wikinger Reisen die Pfade berühmter Autoren. „Literarisch wertvolle“ Wander- und Radstrecken warten z. B. in Thüringen, auf Island und in den Cevennen. Beliebt sind auch die Krimirouten von Bannalec und Walker in der Bretagne und im Perigord.

Island: Wandern mit Sagas und Indridason
In die literarische Blütezeit der Wikinger entführt eine 15-tägige Island-Tour. Spielort sind die einsamen Westfjorde. Auf Schritt und Tritt spüren Wanderer die mystische Atmosphäre der hier entstandenen Sagas. Reiseleiter Andreas Elend verbindet traditionelle Werke mit Szenen aktueller Autoren wie Arnaldur Indridason. Auch seine Krimifiguren agieren in den ursprünglichen, rauen Westfjorden nahe am Polarkreis. Die kleinen Wikinger-Wandergruppen entdecken u. a. den Papageientaucherfelsen Látrabjarg, den mächtigen Wasserfall Dynjandifoss, das Hornbjarg-Kliff und die Insel Flatey im Breidarfjördur.

Thüringen: Radfahren mit Goethe, Schiller und Co.
Vom hohen Norden in die Schatzkiste Thüringens. Hier grüßen Goethe, Schiller und Luther an jeder Ecke. Radurlauber starten eine 8-tägige Reise mit fünf geschichts- und geschichtenträchtigen Touren: z. B. auf dem Unstrut-Radweg Richtung Mühlhausen, durchs bäuerliche Umland gen Weimar oder durchs Thüringer Burgenland bis Eisenach. Zu Fuß geht es über den Luthererlebnispfad und über den Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich. Dieser Kultur- und Aktivmix ist auch mit E-Bike buchbar.

Cevennen: Unterwegs mit Stevenson – Tour für Individualurlauber
Robert Louis Stevenson, Autor von „Schatzinsel“ und „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“, war einst mit seiner treuen „Modestine“ im Südosten des französischen Zentralmassivs unterwegs. Der malerische Nationalpark inspirierte ihn zur „Reise mit dem Esel durch die Cevennen“. Seinem Weg folgen nun individuelle Wanderurlauber: ohne Esel, aber mit großer Lust auf südfranzösische Vielfalt. Von Monastier aus erkunden sie vulkanische Hochebenen. Sie genießen die Aussicht auf die Granitkette der Margeride, durchwandern die Wälder um die Grafschaft Gevaudan und schlafen in idyllischen Örtchen.

Wer acht Tage Zeit hat, reist nach der Nordetappe ab, alle anderen setzen die Tour mit dem Südteil der Cevennen fort. Stationen sind dann u. a. das Massiv des Mont Lozere, Florac und die wilden Kastanien- und Maulbeergärten im Gardon-Tal. Beide Routen sind einzeln oder als 14-tägige Kombi buchbar. Wie alle individuellen Wikinger-Programme sind sie komplett vorgeplant: inklusive Hotelbuchung, Gepäcktransport und Wegbeschreibung.
Text 2.559 Z. inkl. Leerzeichen

Reisetermine und -preise 2018, z. B.
Islands Westfjorde: eine literarische Wanderreise – 15 Tage ab 2.535 Euro, Juni/Juli, min. 10, max. 16 Teilnehmer
Schatzkammer Thüringen: 8 Tage ab 1.138 Euro, Juni bis August, min. 10, max. 18 Teilnehmer
Cevennen – der Weg des Stevenson: 8/14 Tage ab 698 Euro, vom 28. April bis 7. Okt. 2018 ist die tägliche Anreise möglich (individuelle Wanderreise)

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit über 62.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 108 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Aktuelle Nachrichten Pressemitteilungen

Dr. Hannelore Furch und die Gruppe 48

Shakespeare, Goethe, Dostojewski – jeder kennt diese Namen und verbindet mit ihnen große Literatur und es hat noch nie geschadet, gute Bücher zu lesen.

Bücher leben in erster Linie von ihrem Inhalt. Aber was macht ein gutes Buch aus?

 

Ein Buch muss sich anfassen lassen, denn das Betasten eines Buches ist ohne Frage ein sinnliches Erlebnis – und ein gutes Buch ist es dann, wenn sich bei jeder erneuten Lektüre immer noch neue Aspekte eröffnen – dazu gehört der Plot ebenso wie die Sprache. Natürlich sind Themen ähnlich, schließlich können Autoren nicht bei jedem Buch das Rad neu erfinden, aber ein gutes Buch hat immer irgendetwas ganz Besonderes – seien es schöne Beschreibungen, Sprachwitz, besondere Charaktere, o.ä.

Es liegt sicherlich im Auge des Betrachters, ob ein Buch nun gut oder schlecht ist.

Ein Buch, das schön geschrieben ist, dessen Geschichte vielleicht nicht so sehr mitreißt, wird der Leser dennoch bis zur letzten Seite lesen.

Ein wirklich gutes Buch ist jedoch eines, in dem beides ineinander greift, in dem man sowohl in die Sprache als auch in die Geschichte eintauchen kann, eines, auf das man sich schon wieder freut, wenn man das Lesezeichen zwischen die Seiten legt und den Buchdeckel schließt.

Ein gutes Buch wirkt noch lange nach.

Das perfekte Buch für eine lange Bahnfahrt ist sicherlich ein anderes als jenes, das wunderbar zu einer ruhigen Stunde mit einem Gläschen Rotwein passt.

Eines gilt jedoch generell: Ein gutes Buch lässt den Leser niemals unberührt zurück.

 

Auf der Webseite der „Deutschsprachige Schriftsteller und Literaturkenner“ erfahren Sie, was es mit der Literaten-Vereinigung auf sich hat und an welche Gruppe sie anknüpft. Quelle: www.die-gruppe-48.net/Begruessung

Die „Gruppe 48“ hat sich der Förderung guter deutscher Literatur verschrieben.

Gegründet wurde sie am 13. Februar 2016 und sieht sich als Nachfolge der legendären Gruppe

Die Gruppe 48 möchte „als lose Vereinigung“ ihr Ziel vor allem durch einen jährlichen Wettbewerb erreichen.

Die Webseiten (Nachname alphabetisch) der Funktionsträger befinden sich auf der Webseite:

http://www.die-gruppe-48.net/Funktionstraeger/Wir-stellen-uns-vor

 

  • Rosemarie Bühler (Rohna Buehler)

Geb. in Köln * Studium der Kunsterziehung und Pädagogik Univ. Köln * Bis 1982 im Schuldienst (Kunst) * Seither selbstständig als Designerin und Textilkünstlerin * Ausstellungen, Modeschauen und Teilnahme an internationalen Messen in Deutschland, Europa und Übersee * 1986 bis 1995 eigenes Galerie-Geschäft in der KÖ Galerie Düsseldorf *Veröffentlichungen in Fachbüchern der Galerie Smend und des Falken-Verlags *Arbeiten in öffentlichem Besitz * Schreibtätigkeit seit 2006… Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Dr. Hannelore Furch

Dr. phil. Hannelore Furch, geboren in Gifhorn, lebte später in Unterlüß b. Celle. Dort bekleidete sie ein politisches Mandat und war 1. Vorsitzende eines Ortsrings im Deutschen Frauenring e.V. (DFR)… Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Marion Lenden-Boos

Marion Lenden-Boos lebt und arbeitet mit ihrem Mann in Troisdorf (Rhld.) Zwei Kinder sind erwachsen. Seit 2012 hat sie vier Theaterstücke geschrieben… Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Jan Michaelis

Jan Michaelis Vita: Geboren 1968 in Heilbronn, 1990-1992 Buchhändlerlehre in Heilbronn, 2011 1. Platz der deutschsprachigen Beiträge beim Literaturpreis Recovery Geschichte… Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Dr. Uta Oberkampf (Uta Harst)

Dr. Uta Oberkampf, geb. Harst, Geb. 1946 in Wurzen / Sachsen, Aufgewachsen in Aachen. Dort Schulbesuch und Studium, (Germanistik und Philosophie), Seit 2010 Mitglied der GEDOK Bonn… Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Dr. Heiger Ostertag

Dr. Heiger Ostertag (M.A.) studierte nach einer Offizierslaufbahn Literaturwissenschaft, Geschichte und Nordgermanische Philologie. Seit Ende der 80er Jahren ist er als Autor, Historiker und Germanist in Forschung und Bildung sowie als Lektor im Verlagswesen tätig… Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Friederike Römhild

Geb. 1983 in Siegen, Magisterstudium der Neueren deutschen Literaturwissenschaft, Linguistik & Kunst an der Universität Paderborn, aktiv als Malerin und Autorin, Mitarbeiterin bei Buchprojekten für Schule & Wissenschaft… Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Jutta Elisabeth Schütz

Jutta Schütz wurde im Saarland (Lebach) geboren. Ihre Berufsbereiche sind: Buchautorin, Journalistin, Allgemeine Psychologie, Dozentin (bei der VHS), Mentorin. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher… Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2017 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Die Autorin hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher und ist in der „Die Gruppe 48 (Deutschsprachige Schriftsteller und Literaturkenner)“ Mitglied und Funktionsträger. Als Journalistin schreibt Schütz für Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Pressemitteilungen

Wandern, wo der Harz am schönsten ist

Das Landhaus zu den Rothen Forellen in Ilsenburg hat den Brocken als Hausberg und bietet auch sonst attraktive Routen mit beeindruckenden Ausblicken

Wandern, wo der Harz am schönsten ist

Landhaus Zu den Rothen Forellen (Bildquelle: Landhaus Zu den Rothen Forellen)

Ilsenburg, Juli 2017 – Immer mehr Menschen wandern. Ob jung oder alt, Wandern ist gesund für Körper und Seele und tut einfach nur gut. Wer sich viel bewegt bleibt gesund und der Figur kommt es auch zugute, denn man verbraucht viele Kalorien. Außerdem senkt regelmäßige Bewegung das Risiko an Herz-Kreislauf-Störungen zu erkranken und wer wandert, verbessert seine Kondition.
Also, auf geht´s per Pedes Deutschland zu entdecken. Z. B. den Harz, genauer gesagt den Ost-Harz. Unglaubliche 250 km Wander- und Trekkingwege stehen Wanderfans rund um das romantische Städtchen Ilsenburg zur Verfügung. Schon Goethe und Heine liebten die Landschaft rund um Ilsenburg und entdeckten von hier aus den Ost-Harz zu Fuß. Zu Ehren Heinrich Heines wurde der landschaftlich schönste Brockenaufstieg „Heinrich-Heine-Wanderweg“ benannt. 1824 besuchte er den Harz und soll unter anderen diesen Weg zum Brocken gewandert sein. Und er schrieb anschließend die „Harzreise“, eine der bekanntesten Reisebeschreibungen in deutscher Sprache. Der Heinrich-Heine-Weg ist ein Rundwanderweg über den Brocken, der etwa 26 km lang ist. Der Weg ist nicht ganz einfach, denn 800 Höhenmeter müssen überwunden werden. Der Weg bietet Steigungen und Gefälle von ca. 15%. Hier sollten also idealweise nur geübte Wanderer gehen. Zwischen dem Startpunkt Ilsetal in Ilsenburg und dem Brockengipfel herrscht in der Regel ein Temperaturunterschied von 10 Grad. Für den Aufstieg, der 11,5 km lang ist sollte man ca. 3 – 4 Stunden einplanen und für den Abstieg, der 2 km länger ist, etwa die gleiche Zeit.
Für Wanderfans, die gern gemütlich gehen und sich über landschaftlich abwechslungsreiche Wege freuen, sei die Wanderung durch die Wutachschlucht empfohlen. 70.000 Jahre benötigte die „wütende Ach“ um sich einen Weg vom Hochschwarzwald zum Hochrhein zu bahnen. Gewaltige Geröllmassen hat sie dabei bewegt und sich tief in die Gesteinsschichten eingeschnitten. Eine urwüchsige und vielgestaltige Auenlandschaft wie die Wutachschlucht ist nur noch an wenigen Flussabschnitten in Deutschland anzutreffen. Seit 1939 als Naturschutzgebiet ausgewiesen, ist die Schlucht mit den steil aufragenden Felswänden heute ein beliebtes Ausflugsziel. Die schönste und auch für Kinder geeignete Wanderung führt auf 13 abwechslungsreichen Kilometern durch eine paradiesische Landschaft von der Schattenmühle zur Wutachmühle. Unterwegs findet man zahlreiche Rastplätze, wo man auch grillen kann.
Und mit viel Glück kann man auch Feuersalamander, Rotwild, Schwarzwild, Waschbären und sogar Luchse sehen.
Die „Tour der Romanik“ ist besonders für Kulturinteressierte sehr interessant. Sie führt zu kulturellen Stätten der „Straße der Romanik“, die zur europäischen Kulturroute Transromanica gehören. Hier sind besonders die Innenstadt von Ilsenburg, das Kloster Ilsenburg, das Kloster Drübeck und das Dorf Drübeck sehenswert. Die Tour dauert gut drei Stunden und hat eine Länge von knapp elf Kilometern.
Das kleine Städtchen Ilsenburg mit seinen romantischen Gassen und schön restaurierten Häusern ist in jedem Fall der beste Ausgangspunkt für zahlreiche Wandertouren. Da trifft es sich gut, dass sich in Ilsenburg auch das beste Hotel Sachsen-Anhalts befindet, das Landhaus Zu den Rothen Forellen, ein fünf Sterne Superior Hotel und das höchstausgezeichnete Hotel in Sachsen-Anhalt.
Ideal ist es, weil sich die meisten Wanderwege in unmittelbarer Nähe des Hotels befinden, aber auch, weil man sich nach einem erlebnisreichen, aber zumeist anstrengenden Wandertag im Landhaus Zu den Rothen Forellen herrlich erholen und entspannen kann und sich auf den Wellnessbereich, leckeres Essen und kuschelige Betten freuen kann. Drei Restaurants mit unterschiedlicher Ausrichtung verwöhnen die Gäste kulinarisch. Die rustikale „Kutscherstube“, das „Landhausrestaurant“ mit herrlichem Blick auf den Forellenteich und die „Forellenstube“, das mehrfach prämierten und mehrjährig mit einem Michelin-Stern geadelten Gourmetrestaurant.

Der gehobene Landhausstil schafft ein sehr behagliches Ambiente und der exklusive Wellnessbereich „Forellen-Spa“ lässt keine Wünsche offen. Hier verwöhnen die SPA-Mitarbeiter ganzheitlich mit Hot Stone, pflegenden Kräuterstempelmassagen mit Harzer Kräutern und zahlreichen weiteren erholsamen und regenerierenden Treatments. Die Bade- und Saunalandschaft bietet Schwimmbad, Whirlpool, Dampfbad, Finnische- und Biosauna sowie zahlreiche Ruhebereiche.

Das Arrangement „Erlebnis Harz … Genuss & Kultur“ ist ganzjährig buchbar und beinhaltet:
-drei Übernachtungen im Doppelzimmer inklusive Landhaus-Genießer-Frühstück
-ein Glas Winzersecco oder Glas Bier zur Begrüßung
-Kulinarik im Landhaus-Restaurant, an allen Abenden werden 4-Gänge-Genussmenüs serviert
-eine Führung durch das Kloster Ilsenburg
-ein Buch „Vergessene Klöster“
Das Arrangement kostet pro Person ab EUR 423,00 bei Doppelbelegung im Landhauszimmer.

Landhaus Zu den Rothen Forellen
Das 5 Sterne superior Landhaus Zu den Rothen Forellen ist das beste Hotel in Sachsen-Anhalt. Mit seinen 76 Zimmern und Suiten bietet das Hotel Wohnkomfort auf höchstem Niveau in stilvollem Landhausstil. Die Gebäude auf dem Anwesen sind historisch geprägt, aber auch modern, da die Anlage in den vergangenen Jahren immer wieder verschönert und mit neuesten Details ausgestattet wurde. Ein ideales Hotel, um zu Wandern, Rad zu fahren, zu entspannen und um kulinarische Highlights zu genießen. Das Hotel gehört zu den insgesamt 13 4- und 5-Sterne Hotels der Gruppe „Dr. Lohbeck Privathotels“.

Firmenkontakt
Landhaus Zu den Rothen Forellen
Valentin Fillafer
Marktplatz 2
38871 Ilsenburg
+49 (0) 39452 / 9393
+49 (0) 39452 / 9399,
info@rotheforelle.de
http://www.rotheforelle.de

Pressekontakt
PR Office
Bettina Häger-Teichmann
Strangweg 40
32805 Horn-Bad Meinberg
05234 / 2990
bettina.teichmann@pr-office.info
http://www.pr-office.info

Pressemitteilungen

Faust und Goethe auf den Kopf gestellt!

Faust und Goethe auf den Kopf gestellt!

Incontri Europei und die Fondazione L’Unione Europea planen für 2017 ein Experiment mit sieben Schultheatergruppen. Kann man Faust 1 und 2 in eineinhalb Stunden spielen und Goethe wie auch den beiden Gesellen Faust und Mephisto auf die Schliche kommen ?
Die Initiatoren meinen ja: und zwar als Theaterstück, szenisch oder auch als Video. Das Ganze ist Teil des sogenannten Faustprojekts für Schulen auf Basis des Originaltextes von Goethes Faust 1 und Faust 2. Trägerin des Projekts ist die Fondazione L“Unione Europea Berlin, die bereits das Nonoprojekt als gemeinnütziges Unterrichtsprojekt für Schulen in Europa entwickelt hat.
Zielvorgabe für das Libretto, das in Deutsch und Französisch erarbeitet wurde, war die Erstellung eines Textes, der Schulen die Befassung mit den beiden Teilen von Goethes Faust 1 und 2 auf Basis des Originaltextes erlaubt und erleichtert, der zugleich aber auch schulinterne Aufführungen im Format eines Kammerspiels mit fünf Personen ermöglicht. Ausgewählt wurden insgesamt 21 Textpassagen: aus Faust Teil 2 sind es jeweils eine Passage aus jedem der fünf Akte, aus Faust Teil 1 mehrere Passagen bis hin zu der Kerkerszene.
Das Autorenteam verständigte sich auf das Prinzip, in der Reihenfolge der ausgewählten Szenen exakt den Goethe-Text widerzuspiegeln und die Geschichte von Goethes Faust vom Ende her zu erzählen. Prinzip war, die ausgewählten Teile aus dem Text Goethes in einer umgekehrten Reihenfolge anzuordnen und diese Umkehrung stringent einzuhalten, also dabei nicht zu springen, den Text Goethes nicht als Steinbruch zu benutzen und auch nicht etwa modernistisch willkürlich in Form einer neugeformten Collage abzubilden. So beginnt die neue Fassung mit einem Zitat von Mephisto aus Akt 5 von Faust Teil 2, das gleichsam das Motto zu dieser modernen Faustversion bildet:
„(Chor) Es ist vorbei.“ „(Mephisto) Vorbei! ein dummes Wort. Warum vorbei? Vorbei und reines Nicht, vollkommnes Einerlei! Was soll uns denn das ew“ge Schaffen! Geschaffenes zu nichts hinwegzuraffen! Da ist“s vorbei. Was ist daran zu lesen? Es ist so gut, als wär“ es nicht gewesen. Und treibt sich doch im Kreis, als wenn es wäre. Ich liebte mir dafür das Ewig-Leere“.
Die Folge mit den Vier Grauen aus Faust Teil 2 erscheint als zweite Sequenz. Der Prolog wiederum aus Faust Teil 1 mutierte an den Schluss dieser Faustadaption als vorletzte Folge. Mit den beiden letzten Zeilen aus der Zueignung vom Anfang von Faust Teil 1 endet, gesprochen von Faust, die neue quergebürstete Faustversion in Bild 21: „(Faust) Was ich besitze, seh ich wie im Weiten, und was verschwand, wird mir zu Wirklichkeiten.“
Den Schulen wird zusätzlich Basismaterial zum Entstehen dieses Projekts angeboten – ebenso umfangreiches Recherchematerial. Die Ergebnisse des Durchlaufs im Jahr 2017 werden evaluiert und sind Ausgangsstoff, den andere Theatergruppen an Schulen nutzen können. Für Lehrer und Schüler also ein spannender Stoff.

Verantwortlich für das Faustprojekt ist die BGB-Stiftung Fondazione L’Unione Europea Berlin; das Libretto hat die Fondazione Incontri Europei Europäische Kulturbegegnungen GmbH erarbeitet, mit der die BGB-Stiftung für Schulprojekte kooperiert.

Wikipedia-Seite zum Projekt: https://de.wikipedia.org/wiki/Faustprojekt

Incontri Europei verfolgt das Ziel, über nationale Grenzen hinweg die Begegnung junger Menschen aus europäischen und außereuropäischen Regionen zu unterstützen.

Incontri Europei handelt in dem Bewusstsein, dass durch Aktivitäten auf regionaler Ebene und unabhängig von nationalstaatlicher Zuordnung sich eine vielfältige Kultur, Prosperität und – damit verbunden – die Erhaltung eines dauerhaften Friedens in- und außerhalb Europas erreichen lässt.

Kontakt
Incontri Europei
Jürgen Petzinger
Güntzelstrasse 49
10717 Berlin
+49 30 861 66 53
fondazione@incontri-europei.de
http://www.nonoprojekt.de

Pressemitteilungen

Weingut setzt auf große Gefühle

Goethes letzte Romanze inspirierte böhmischen Winzer

Weingut setzt auf große Gefühle

Weinberg unterhalb der Hasenburg im Böhmischen Mittelgebirge. (Bildquelle: Jaroslav Mares/CzechTourism)

„Johann W“ steht auf der dunklen Flasche, darüber das Konterfei einer jungen Dame. Die Liebe des greisen Dichterfürsten Goethe für die damals 19-jährige Ulrike von Levetzow hat Jan Dienstl inspiriert, der bei seinen Weinen auf die ganz großen Gefühle setzt. Im böhmischen Trebivlice (Trziblitz), dort wo Ulrike von Levetzow bis zu ihrem Tod 1899 als Schlossherrin lebte, gründete er ein neues Weingut, das jetzt die ersten Besucher empfängt.
Schon vor 1.000 Jahren wurde im Böhmischen Mittelgebirge Wein angebaut. Doch die meisten Pflanzen fielen im 19. Jahrhundert der Reblaus zum Opfer. So verschwanden auch fast 100 Hektar Weinberge rund um Trziblitz. Bis Jan Dienstl vor einigen Jahren einen Neuanfang wagte. Der Mann, der seinen Reichtum dem Kohleabbau in Nordböhmen verdankt, wollte als Weinliebhaber das historische Erbe seiner Heimat bewahren. Auf rund 35 Hektar Fläche pflanzte er an den Vulkankegeln unweit des Flusses Ohre (Eger) wieder Reben an. Einer der Weinberge entstand zu Füßen der gotischen Burgruine Hazmburk (Hasenburg), einem Wahrzeichen der Region.
Die ersten Weine mit dem Namen „Johann W“ kamen dieses Jahr in den Verkauf und sie lassen für die Zukunft noch einiges erwarten. Bei den Weißweinen sticht besonders ein im Barrique gereifte Pinot blanc mit einer leicht mineralischen Note und kräftiger Farbe hervor. Flaggschiff bei den Roten ist eine ebenfalls im Barrique gereifte Cuvée aus Pinot noir und Saint Laurent mit vollmundigem Geschmack. Das Sortiment umfasst nur trockene Weine, die meisten mit einem sehr geringen Restzucker.
Ein Gang durch das neu entstandene Weingut lässt erkennen, dass viel Geld in die Hand genommen wurde, um künftig in der ersten Liga der tschechischen Weinproduzenten mitspielen zu können. Doch das Schlossweingut in Trziblitz ist auch ein neuer Punkt auf der touristischen Landkarte Mittelböhmens. Für große Firmenevents oder Hochzeiten hat es sich als Kulisse schon bewährt. Viele Besucher kommen aus dem knapp eine Autostunde entfernten Prag. Für Gruppen werden Führungen durch die Weinberge und die moderne Kellerei angeboten. Die Weine können vor Ort im rustikalen Weinkeller verkostet werden oder begleitet von passenden Gerichten im schicken Restaurant, das nach Ulrike von Levetzow benannt wurde. Zum Kochteam dort gehört übrigens eine Enkelin der früheren Chefköchin der Baronin. Sie hat die alten Rezepte gerettet, nach denen Ende des 19. Jahrhunderts im Schloss gekocht wurde.
Unterkünfte sind in Trziblitz erst für den nächsten Bauabschnitt vorgesehen und so müssen Besucher vorerst noch in der Umgebung übernachten. Ein idealer Platz dafür bietet sich rund 20 Kilometer entfernt auf dem ruhig gelegenen Landgut Dvur Perlova Voda unweit der Eger. Die Geschichte des um einen großen Badeteich gruppierten Gehöfts reicht rund 400 Jahre zurück. Mit viel Liebe zum Detail entstand dort eine moderne Ferienanlage mit 21 Zimmern, einem kleinen Wellnessbereich und einem Restaurant mit regionaler Küche. Den Namen trägt das Landgut nach dem Perlwasser, das Tycho Brahe für Kaiser Rudolf II. in der Nähe herstellte und das diesem die ewige Jugend verhieß. In Erinnerung daran entsteht auf dem Gehöft ein alchemistischer Garten. Doch statt des Perlwassers, dessen Geheimrezept Tycho Brahe versteckt hatte, bevorzugen die meisten Gäste heute eher das Bier aus der eigenen Hausbrauerei, das auch als Badezusatz im SPA geschätzt wird.

Informationen:
Das Schlossweingut „Johann W“ befindet sich in Trebivlice, rund 20 km entfernt von der Elbestadt Litomerice (Leitmeritz). Der Weinshop ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Programme nach Vereinbarung, www.johannw.com Das Landgut Dvur Perlova Voda liegt in Budyne nad Ohri (Budin an der Eger), ebenfalls unweit von Leitmeritz. Es ist eine beliebte Etappe für Radfahrer auf dem Egerradweg, www.dvurperlovavoda.cz Allgemeine Informationen über Reisen nach Tschechien bei CzechTourism, www.czechtourism.com

CzechTourism ist Ansprechpartner für alle Fragen rund um Reisen nach Tschechien.

Firmenkontakt
CzechTourism
Marketa Chaloupkova
Wilhelmstr. 44
10117 Berlin
030-2044770
berlin@czechtourism.com
www.czechtourism.com

Pressekontakt
team red Deutschland GmbH
Klaus Klöppel
Am Liliensteig 32
14542 Werder
0179-3932656
klaus.kloeppel@team-red.net
www.team-red.net

Pressemitteilungen

„Als Gott die Frau erschuf, soll er gelächelt haben.“ C. Goetz

Wie elegant kann eine Zitatesammlung sein? Entscheiden Sie selbst…

"Als Gott die Frau erschuf, soll er gelächelt haben." C. Goetz

Buchtitel

Alle Bücher können in zwei Klassen eingeteilt werden, die Bücher der Stunde und die Bücher für alle Zeiten. Das Letztere trifft bei diesem Buch zu. Das Zitat stammt von John Ruskin.

Zitatensammlungen sind Handbücher für Nachschlagewerke. Man kann sie genießen und gleichzeitig nutzen. Das Inhaltsverzeichnis kann sich sehen lassen.

Von A bis Z. zu jedem Themenbereich die dazu passenden Kommunikation.

Auch bei wichtigen Meetings, Reden und Präsentationen haben sie ihren Stellenwert. Sprüche fürs Leben. Die vorliegende Sammlung bietet sich Liebhabern wie Nutzern als schier unerschöpfliches Reservoir an.

Die vorliegende Sammlung enthält über 1000 Aussprüche & Sprichwörter von der Antike bis zur Gegenwart. Ein geniales Nachschlagewerk für jeden.

Buchempfehlung bei Amazon:
Kurzlink: http://www.amazon.de/dp/1502377608

In dieser hervoragenden Zitatesammlung finden Sie stilistische Mittel, mit denen Sie den täglichen Herausforderungen in verschiedenen Lebenslagen noch erfolgreicher gestalten können.

Begeistern und beeindrucken Sie Ihren Zuhörerkreis mit modernen Denkweisen und genialen Weisheiten, die speziell für die berufliche Praxis und für typische Management-Situationen zusammegefasst wurden.

Diese Buch bietet Ihnen Input für wichtige Ansprachen, Reden und Veränderungsprozesse sowie die richtige Unterstützung für alle beruflichen Ziele und Vorhaben.

Kurzlink: http://www.amazon.de/dp/1502377608

Roco Verlag ist darauf spezialisiert Ihr Buch oder ebook in den Fachhandel zu bringen.Durch unsere Zusammenarbeit werden Sie Ihr Projekt erfolgreich publizieren und erfolgreich Umsatz generieren.

Firmenkontakt
Roco Verlag – Freier Verlag
Steve Walpuski
Putbuser Weg 12c
01109 Dresden
01725470871
steve_walpuski@gmx.de
http://stevewalpuski.wix.com/roco-verlag

Pressekontakt
Steve Walpuski
Steve Walpuski
Putbuser Weg 12c
01109 Dresden
01725470871
steve_walpuski@gmx.de
www.rocoverlag.de

Pressemitteilungen

Frankfurt am Main – eine Wirtschaftsmetropole mit Zukunft

Rieta Vanessa de Soet erläutert die Funktion der wirtschaftlich bedeutenden Weltstadt Frankfurt am Main. Auch sie hat ihre Karriere mit der De Soet Consulting hier begonnen.

Bereits seit dem Mittelalter gehört Frankfurt zu den bedeutendsten urbanen Zentren Deutschlands und ist mittlerweile zu einer internationalen Metropole angewachsen.
An Deutschlands bedeutendstem Finanzplatz in Frankfurt am Main bedeutet Kontinuität Wandel, so Rieta Vanessa de Soet Geschäftsführerin der De Soet Consulting in Zug.

Business Center haben sich im Finanz- und Dienstleistungszentrum von Weltrang seit mehr als 25 Jahren etabliert. Frankfurt ist der Mittelpunkt der Rhein-Main-Region in der mehr als 5 Millionen Menschen leben. Die zentrale Lage von Frankfurt, die exzellente Infrastruktur und einer der größten Flughäfen des Kontinents ziehen Unternehmen aller Größen und Branchen in die Rhein-Main-Region, so Rieta de Soet, die ihr erstes Business Center vor 20 Jahren ebenfalls in Frankfurt am Main gründete. Frankfurt ist Dreh- und Angelpunkt für die Bereiche Wirtschaft und Finanzen.

Mehr als 300.000 Unternehmen erwirtschaften in ein jährliches Bruttoinlandsprodukt von ca. 180 Milliarden Euro und beschäftigen mehr als 2,5 Millionen Menschen. Der internationale Branchenmix ist für die Business Center Branche eine solide Geschäftsgrundlage, so Rieta de Soet.

Frankfurt am Main, auch liebevoll „Mainhattan“ genannt verfügt mittlerweile über eine Skyline mit mehr als 70 Hochhäusern. Der Main Tower ist Europas einziges öffentlich zugängliches Hochhaus mit einer Aussichtsplattform im 56. Stock. Schon Johann Wolfgang Goethe hatte einst prophezeit, dass seine Heimatstadt „groß und glänzend“ werden würde. Auch das erste Öko-Hochhaus weltweit steht in Frankfurt. Es ist gelungen, ein Stadtbild zu schaffen, in dem futuristische und historische Fixpunkte harmonisch in einander übergehen.

De Soet Consulting ist eine Beratungsgesellschaft mit einem Team von Betriebswirten, Steuerberatern, Marketing- und Unternehmensberatern, die über eine 20-jährige Beratungserfahrung verfügen. De Soet Consulting betreut weltweit in Amerika, Asien und Europa Kunden, die ihren bisherigen Standort verlagern oder eine neue Firma gründen wollen. De Soet Consulting bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen wollen.

De Soet Consulting
Rieta Vanessa de Soet
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.ibsgmbh.ch

Pressemitteilungen

Goethe erotisch: Den Klassiker gibt es jetzt auch wasserfest für die Badewanne

Neuerscheinung zur Frankfurter Buchmesse – Frivoler Lesestoff der Edition Wannenbuch

Goethe erotisch: Den Klassiker gibt es jetzt auch wasserfest für die Badewanne

(NL/2040318541) War Johann Wolfgang von Goethe einfach nur ein prüder, biederer Geheimrat? Von wegen. Er liebte es auch deftig-derb, vulgär und anzüglich. Vergessen Sie Osterspaziergang und Erlkönig: Goethe-Kenner Erwin Leibfried zeigt die lüsterne, unbekannte Seite des Frankfurter Dichterfürsten. Das neue wasserfeste Buch „Goethe erotisch“ erscheint zur Frankfurter Buchmesse in der Edition Wannenbuch.

Goethe erotisch – so lautet der Titel des ebenso kleinen wie ungewöhnlichen Werkes, das zur Buchmesse in Frankfurt/Main als Neuerscheinung präsentiert wird. Denn es ist absolut wasserfest so wie alle Bücher der Edition Wannenbuch. Nach Krimi, Liebesroman, Yogaübungsbuch und Reiseführern erscheint damit nun der erste Klassiker in badetauglicher Form. Und wer konnte bislang schon von sich behaupten, mit Goethe in die Wanne gegangen zu sein?

Zusammengestellt und eingeordnet hat die ungewöhnlichen Goethe-Zitate Erwin Leibfried. Er ist Literaturwissenschaftler, Verleger und Autor mehrerer Werke über Goethe. Von 1973 bis 2006 hatte er die Professur für Allgemeine Literaturwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen inne. 2011 erhielt er das Bundesverdienstkreuz am Bande. Ist Goethe heute überhaupt noch angesagt?
„Goethe ist für Kenner in so wie Ibiza für kleine Mädchen, die es wissen wollen“, sagt Leibfried. „Was Goethe wirklich ist, bleibt allerdings durch seine gutbürgerliche Beerbung verdeckt. Der Frankfurter gilt als zugeknöpfter Geheimrat, erotikfrei. Dabei müsste seine langjährige wilde Ehe mit Christiane schon zum Nachdenken anregen.“

„Goethe erotisch – Der Klassiker ganz frivol für die Wanne“ ist in der Edition Wannenbuch erschienen und über den Buchhandel erhältlich (ISBN: 978-3981598919; UVP 6,95 Euro).

In der Edition Wannenbuch erscheinen wasserfeste Bücher für Erwachsene. Jeder Titel ist handlich-praktisch aus abwaschbarem Plastik, in etwa groß wie eine CD-Hülle (12,5×12,5 Zentimeter) und locker durchzuschmökern in nur 15 Minuten so lange, wie man für ein Bad braucht. Was es für Babys seit vielen Jahren gibt, ist nun auch für Erwachsene erhältlich. Bislang erschienen sind unter anderem Krimi, Liebesroman, Reiseführer für Spanien und Italien, ein Buch mit Yogaübungen und ganz neu im Herbst 2013 ein Gehirnjogging-Wannenbuch. Mehr Informationen unter www.wannenbuch.de und im sozialen Netzwerk: www.facebook.de/wannenbuch

Kontakt:
EDITION WANNENBUCH | Jens Korch & Grit Strietzel GbR
Jens Korch
Rietschelstraße 4
09125 Chemnitz
49 371 3556682
info@wannenbuch.de
www.wannenbuch.de

Kunst/Kultur

Johann Wolfgang von Goethe trank bereits Staatl. Fachingen

Er gilt sicherlich als einer der wichtigsten Schriftsteller aus Deustchland. Aber auch in verschiedenen naturwissenschaftlichen Themenfeldern war Johann Wolfgang von Goethe forschend engagiert. Seine Werke sind bis heute von großer literarischer Bedeutung. Und er war offenkundig ein Genießer des Lebens. War dem Weine und dem Weibe gerne gewogen. Und er war ein Anhänger des Fachinger Wassers, wie auch wir es heute mit dem Etikett Staatl. Fachingen als Premium-Mineralwasser zu würdigen wissen.

In 1740 war die berühmte und heilende Quelle in Fachingen gefunden worden. Zwar war das Wasser damals kostspielig und kostete im Krug schon einige Kreuzer, sehr wohl den Tageslohn eines einfachen Arbeiters. Aber sein Geschmack und seine gesunde Wirkung sprachen sich herum. Und so ward Fachinger Wasser schnell zu einem sehr gefragten Heilwasser.

Auf den Geschmack kam Goethe zunächst auf Anraten seines Arztes Wilhelm Rehbein, welcher ihm vornehmlich in Verbindung mit dem Genuss von Weißwein zum Fachinger Wasser riet.

In einem Brief im Juni 1817 freut sich Johann Wolfgang von Goethe über den guten Fortschritt der Geschäfte und verfasst dann: Hiezu wünsche aber mit Fachinger Wasser und weißem Wein vorzüglich begünstigt zu werden, das eine zu Befreyung des Geists, das andere zu dessen Anregung.“ Im Tagebuch vermerkt er: „Früh aufgestanden, Fachinger Wasser im Garten getrunken. Fortgearbeitet zu den Heften.“ und „Fachinger Wasser getrunken, früh im Garten. Über Fiction und Wissenschaft gedacht.“ und immer wieder „Im Garten Fachinger Wasser getrunken und alles durchgedacht.“

Anders als Goethe findet der Feinschmecker von heute das Staatl. Fachingen nicht mehr im Kruge sondern ganz einfach im Lebensmittelhandel oder im Getränkemarkt. Inzwischen in der Facetten-Designflasche und auch als Medium-Version leicht mit Kohlensäure versetzt.

Pressemitteilungen

Goethestadt Frankfurt am Main – Finanzmetropole

Frankfurt am Main, die Stadt mit der imposantesten Skyline Deutschlands – auch liebevoll Mainhatten genannt – ist zugleich die dynamischste Stadt Deutschlands und eine internationale Finanz- und Messestadt, so die Meinung von Rieta Vanessa de Soet

In Frankfurt am Main erwirtschaften mehr als 300.000 Unternehmen mit einem interessanten Branchenmix in ein jährliches Bruttoinlandsprodukt von ca. 180 Milliarden Euro und beschäftigen mehr als 2,5 Millionen Menschen. Darüber hinaus ist Frankfurt der Mittelpunkt der Rhein-Main-Region, in welcher 5,3 Millionen Menschen leben, so Rieta Vanessa de Soet Die zentrale Lage von Frankfurt, die exzellente Infrastruktur und einer der grössten Flughäfen des Kontinents, ziehen Unternehmen aller Grössen und Branchen in die Rhein-Main-Region. Neben diesen Bildern, die der Besucher mit der Mainmetropole verbindet, hat die Stadt im Herzen Deutschlands und Europas noch vielseitige Kontraste zu bieten.
Unweit der Hochhausschluchten befinden sich zum einen gemütliche Apfelwein (Ebbolwoi)-Kneipen sowie eine Vielzahl von historischen Sehenswürdigkeiten, die einen wesentlichen Teil von Frankfurt ausmachen, so Rieta Vanessa de Soet Zusätzlich besitzt Frankfurt ein ausgeprägtes und sehr schönes Museumsufer mit international bekannten Häusern wie das Städel, das Deutsche Filmmuseum, die Kunsthalle Schirn und das Museum für moderne Kunst. Frankfurts Kulturangebot ist mit 30 Bühnen und mehr als 30 freien Gruppen überwältigend. Musik-Highlights, wie das „Deutsche Jazzfestival“ oder „Sound of Frankfurt“, gehören ebenso wie das „Museumsuferfest“ zu den jährlichen Krönungen.
Neben Finanzen, Messe und Kultur ist Frankfurt berechtigt stolz – nicht nur auf den berühmtesten Sohn der Stadt, Johann Wolfgang von Goethe – sondern insbesondere auch auf den Kaiserdom und die Paulskirche, die Wiege der Deutschen Demokratie.

De Soet Consulting ist eine Beratungsgesellschaft mit einem Team von Betriebswirten, Steuerberatern, Marketing- und Unternehmensberatern, die über eine 20-jährige Beratungserfahrung verfügen. De Soet Consulting betreut weltweit in Amerika, Asien und Europa Kunden, die ihren bisherigen Standort verlagern oder eine neue Firma gründen wollen. De Soet Consulting bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen wollen.

Kontakt:
De Soet Consulting
Rieta Vanessa de Soet
Baarerstrasse 94
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.ibsgmbh.ch