Tag Archives: Golfturnier

Sport/Fitness

Landliebe in ORANGE

Lauterhofen – In gewohnt herzlicher und lockerer Atmosphäre wurde vergangenen Samstag die ORANGE Golfsaison unter dem Motto „Landliebe“ im GC Lauterhofen eröffnet. Die Teilnehmer trotzten allen Wetterbedingungen und ließen sich die Laune von Sonne, Schwüle, Gewitter und starken Regenfällen nicht verderben.

Bei blauem Himmel starteten die Teilnehmer in die ORANGE Golfsaison am 9. Juni 2018 in Lauterhofen in der Oberpfalz. Unter dem Motto „Landliebe“ wurden die Golfer mit einem Weißwurst-Frühstück begrüßt und gingen gestärkt und unter besten Voraussetzungen in den ORANGEN Golftag.

Im Laufe des Tages entschied der Sommer eine kurze Pause einzulegen und zwang das Turnier zu einer gut 1,5-stündigen Unterbrechung, was der guten Laune bei den Teilnehmern jedoch keinen Abbruch tat. Im Gegenteil: in den Schutzhütten war für eine ausreichende Verpflegung gesorgt und so nutzten die Spieler die Zeit für anregende Gespräche und ein besseres Kennenlernen der Flight-Partner. Der Landwirtschaft und dem Platz tat der Regen gut – somit war die Landliebe wieder mit am Start.

„Als Businessturnier steht bei uns der Sport und das Netzwerken im Vordergrund“, erzählt Veranstalterin Sabine Michel von SMIC! Events & Marketing. „Uns liegt sehr viel daran, zwischen den Unternehmern der Region engere Verbindungen aufzubauen und mit neuen Ideen die Metropolregion Nürnberg zu stärken.“

Der ORANGE CUP ist bekannt für seine Liebe zum Detail und den kleinen Überraschungen auf und neben dem Platz. So wurde passend zum Motto „Landliebe“ das Konzept von „sternenfair“ eingebunden – eine Initiative der MVS Milchvermarktungs-GmbH, entwickelt von Milchbauern, Vertretern von Imker-Verbänden, Bund Naturschutz und Verbraucherzentrale. Diese haben sogar eine Deko-Kuh angeliefert, die tapfer im Regen stand und darauf wartete, gemolken zu werden.

Die Sonne kam zwar nicht wieder, Regen und Gewitter beruhigten sich aber und das Turnier konnte – mit wenigen Abstrichen – zu Ende gespielt werden. So freuten sich am Abend die Sieger über hochwertige Preise der Partner und Sponsoren.

Unter anderem freuten sich die Bruttosieger Christiane Deißler und Frank Dörr über eine Küchenmaschine von AEG, die jeweils ersten Nettosieger der drei Siegerklassen Manfred Doese, Reiner Utz und Achim Weniger über ein Jahresabo Blumensträuße von Schultheiß Wohnbau AG. Die zweiten Nettosieger Claudia Eibl, Christian Kosak und Herbert R. Baumgärtel bekamen einen Gemüsekorb vom UnternehmerClub ORANGE und die dritten Nettosieger Thomas Gröne, Sabino Bratta und Uwe Hammann jeweils ein Geschenkset von Rituals Cosmetics.

In den Sonderwertungen Nearest to the Pin lagen Manfred Doese bei den Herren und Christiane Deißler bei den Damen vorne und nahmen jeweils einen Bürostuhl von ORIGINAL STEIFENSAND mit nach Hause. Den Longest Drive erzielten Peter Pantel und Dana Speck und wurden mit jeweils zwei Karten zum Hopfenpflücker Festival von der Landbrauerei Pyraser belohnt.

Unter allen Spielern, die aufgrund der Wetterbedingungen das Turnier nicht zu Ende spielen konnten, zog Glücksfee und langjähriger Partner Hans-Jürgen Löwl, VBC, die Scorekarte von Norbert Quatro aus dem Lostopf, der somit beim nächsten UnternehmerKOCHEN des UnternehmerClub ORANGE kostenfrei teilnehmen darf.

Zum Abschluss wurde die schönste Tracht prämiert: Thomas Cawi, der bereits das Turnier in Lederhose bestritt, ging als unangefochtener Favorit ins Rennen. Bei den Damen fiel dem Publikum die Entscheidung sehr schwer, sodass keine eindeutige Gewinnerin ermittelt werden konnte. So durften sich alle über ein großes Lebkuchenherz freuen.

Last but not least gilt ein herzliches Dankeschön allen Partnern und Sponsoren wie die VR Bank Nürnberg, Mazars, Gegenbauer Facility Management, sternenfair und Konrad Städtler GmbH, ohne die der ORANGE CUP nicht möglich wäre.

Weitere Infos und Fotos zur Turnierserie und einen Rückblick auf die vergangenen Jahre finden Sie unter www.orangecup.de.

Pressemitteilungen

Robert Zach – 30 Jahre Unternehmer, Entwickler, Erfinder, Medienmacher

1988 startete Robert Zach in die Selbstständigkeit, das Unternehmertum hat in seither nicht mehr losgelassen, die Freiheit ist dabei immer die Hauptsache gewesen, gefolgt von der unstillbaren Neugier.

Robert Zach - 30 Jahre Unternehmer, Entwickler, Erfinder, Medienmacher

© Robert Zach – ZAROnews

Wer 30 Jahre als Unternehmer hinter sich gelassen hat verfügt über einen kostbaren Erfahrungsschatz und weiß genau wie sich Erfolg und Misserfolg anfühlt, das Treffen mit Robert Zach in Innsbruck war ein interessante Erfahrung.

Interview von Angela Vivaldi

Wann wurde Ihnen bewusst, dass Ihre berufliche Zukunft das Unternehmertum sein wird?

Oh je, da muss ich jetzt erstmal nachdenken ist ja schon ein paar Jahrzehnte her, aber es begann damit dass ich immer wieder feststellen musste, dass Dinge selbst in großen Konzernen nicht wirklich gut laufen, aber Verbesserungen nicht stattfinden weil die Angst der Führungspersonen oftmals Fortschritt nicht zulässt. Als Maschinenbautechniker in der Flugtriebwerksentwicklung bei MTU wurde mir schnell klar, dass ich dort mein kreatives Potential nicht ausleben werde können. Also habe ich mir erstmal die Welt angesehen und ein „Tingel-Tangel-Leben“ geführt und mich mit Nebenjobs über Wasser gehalten, das kam in der Familie gar nicht gut an. Die Welt ist total von Angst dominiert, Angst ist die Kraft die alles hier steuert, die Politik, die Wirtschaft, das Militär, Medizin, die Gesellschaft, alles zu 99% in der Hand der Angst. Das ist das größte Dilemma in dem die Welt steckt, mutig sollen wir sein und Dinge wagen die sonst niemand wagt, wäre hier die bessere Devise.

Da ich sportlich immer aktiv war, profitierte ich davon kaum Ängste zu kennen, ich habe immer alles einfach gemacht, aus Basta. Schule war in meiner Kindheit eine Tortur, ich gehöre zu den Menschen (Autodidakt und Pragmatiker) die durch Erfahrungen lernen, das tut manchmal weh, aber gräbt sich deutlich tiefer ins Bewusstsein, ich wollte einfach immer mehr, schneller, höher, besser ….
Also ich musste selber was auf die Beine stellen und da kam mir dann der Zufall zu Hilfe, und ganz plötzlich wurde ich dann 1988 zu einem selbstständigen Finanzberater, das kam einfach auf mich zu und war ein erster Schritt in Richtung Verkauf, Selbstorganisation, Disziplin und lernen.

Die Finanzwelt ist doch sehr komplex, wie startet man da ohne Ausbildung?

Erstens muss man eine Menge lernen und das erfolgte ausschließlich über Seminare diverse Fondsanbieter, Versicherungen usw., aber wichtig waren für mich auch damals schon die Menschen. Ich erinnere mich noch, ich war in einer Disco und da sprach mich ein immer gut gekleideter Gast an und meinte nur, er hätte mich beobachtet und ich vergeude hier meine Zeit. Ja wenige Tage später kaufte ich mit einen Anzug, Krawatte und besuchte die Seminare, im ersten Monat habe ich den Umsatzrekord in der Network-Agentur aufgestellt und nach nur einem Jahr bin ich dort ausgecheckt und habe ein eigenes Unternehmen an den Start gebracht.

Dann folgten in nur drei Jahren 750 Millionen Anlagevolumen, es endete in einem unverschuldeten schweren Autounfall und ich war dann mal ein Jahr in Krankhäusern und Reha, da hatte ich jede Menge Zeit zum nachdenken. Also was Neues musste her, ich schrieb mir auf was ich am besten kann, verkaufen, reden und kreativ sein, also eröffnete ich kurzerhand eine Werbeagentur und was soll ich sagen, es lief ab den ersten Tag einfach prächtig. Ideen konzipieren, Visionen realisieren, schreiben texten, das war mein Ding.

Kommunikation scheint immer wichtig gewesen zu sein?

Kommunikation ist alles und alles kommuniziert ständig, wer die Kommunikation versteht, versteht alles!
Ich fing 1988 bereits an zu meditieren und lass Bücher aller Religionen, Philosophien und Mysterien, da wurde ich fündig und stellte fest, wenn alles kommuniziert, dann auch Atome, Moleküle und Mikroorganismen, da liegt ein riesiges Potential. Ich bekam die Seth-Bände in die Hände, die von Jane Robert als Medium geschrieben wurden, dort fand ich den ultimativen Satz, mein absolutes Credo: „Eure kühnste Vorstellung ist ein Selbstbeschränkung“ und ich legte fest, mich nie wieder selbst zu beschränken. Zu glauben dass man fliegen kann ist eine Selbstbeschränkung, zu denken das etwas nicht geht wird damit zur Sünde – gegen das im Menschen verborgene göttliche Potential. Der Mensch ist einfach mehr!

Ab 1997 beschäftige ich mich dann mit Wasser, Victor Schauberger und einige Astrophysiker und ein Ufologe des US-Geheimdienstes, also es wurde spannend und aufregend. Ich sammelte diverse Wasserproben aus bekannten Quellen, mischte, experimentierte und stellte fest, Wasser gibt Informationen weiter, es kommuniziert, strukturiert und reagiert auf Einflüsse. Dann brauchte ich noch eine Medium dass die Wasserinformation transportiert, wasserhaltende Kunststoffe waren dann der Schlüssel zum Erfolg und so wurde auch das Kultprodukt „eClypsi“ ( Weltsensation) geboren. Was es alles kann, wurde in diversen Teleshops bekannt gemacht und heute gibt aus dieser Technologie ein Produkt das bei der Verbrennung von fossilen Brennstoffen das NOX und den Feinstaub deutlich reduziert. Es ist möglich damit jede Verbrennung signifikant zu verbessern und die Emissionen um mehr als 30% zu reduzieren. Jedes Fahrzeug, jede Ölheizung ist damit auf deutlich sauberer umstellbar und es gibt, wie zu den Wassertransformern, kein ähnliches Produkt auf unserem Planeten. Da kann noch einiges entstehen und es ist ein Milliardenmarkt.

Gibt es etwas was noch ganz überraschend kommen könnte?

Das weiß man nie! Als ich 2006 die ZAROnews gegründet habe, wollte ich eigentlich gar kein Onlinepresse-Portal erschaffen, ich wollte nur einen kleinen Blog der ein wenig rund um meine Produkte Public Relation macht. Dann sagte mir einer aus dem Team das wir sensationelle Zugriffe haben und dann hat der Unternehmer-Instinkt sofort Handlungsbedarf erkannt. Heute ist ZAROnews ( http://www.zaronews.world) sehr gut besucht, wir sind in allen Social-Media vertreten, und haben über 3 Millionen Leser, das macht Lust auf mehr vor allem weil wir nicht die Mainstream-Presse nachäffen sondern alternative, unabhängige Berichterstattung bringen, wir sind neutral und keine Regierung sagt uns was wir zu tun haben. Ein gute Geschäft zeichnet sich durch gute Umsätze aus und da sind wir mit dem PR-System unschlagbar, weil wir uns eben nicht allein von Werbeeinahmen finanzieren sondern zusätzlich aus dem schreiben und publizieren von PR-Artikeln für Kunden die PR, Suchmaschinenoptimierung und Reputationsmanagement schätzen und dringend benötigen.

Dann gibt es noch dass Überraschungsmoment, damit will ich sagen es kann auch alles ganz anders kommen kann, das Schicksal schlägt erbarmungslos zu und man fährt fette Verluste ein, vor Pleiten, Pech und Pannen ist niemand sicher, da kann man so intelligent sein wie mal will. In einem Moment läuft alles noch wie geschmiert im nächsten Moment ist man der Angeschmierte, das macht eben das Unternehmertum spannend, da wird der Spaß zum Thriller und dann liegt man auf der Nase. Wunden lecken, bizzli jammern und rumnörgeln und dann hochrappeln und rauf auf’s Karussell, neue Chancen, neues Glück, nicht denken sondern handeln, that’s Rock’n Roll.

Was kann Sie noch begeistern, gibt es noch Ziele?

Oh ja, es gibt vieles was mich noch begeistert, im Moment geht es mir sehr stark um Deutschland, der rechtlich fragwürdige Status der Besatzungsordnung BRD macht mir Bauchschmerzen, hier sollte ein Verein entstehen der sich die Souveränität, Rechtstaatlichkeit zu Aufgabe macht, da wird gerade jetzt darüber nachgedacht. Das Deutsche Volk wird hier seit 1945 nur ständig belogen und Tatsachen und Fakten verschwiegen.

Bewusstsein weiter studieren, das göttliche Prinzip im Menschen entdecken, weitergeben, meditieren, das wird mich Zeit meines Daseins nicht loslassen. Der Sport spielt nach wie vor eine große Rolle, Ski, Golf- Handicap unter 10 ist Ziel, joggen, schwimmen bizzli Fitnesstraining. Die Faszination für Technik will weiterhin befriedigt werden. Meine Beziehungen pflegen privat wie gesellschaftlich, mehr Rückzug aus dem täglichen Businessgeschehen ist mir auch wichtig. Beispielsweise ist es besser, wenn ich nicht in den gleichen Räumlichkeiten arbeite wie das Team, ich lasse die besser in Ruhe und nerve nicht mit meiner Besserwisserei.

Eine neue Weltreligion wäre auch noch dringend nötig auf der Basis von Quantenphysik, Vereinigung religiösen Wissen der Kulturen und Bewusstseinserweiterung, Gedanken und Planungen dazu sind auch schon vorbereitet, aber wir werden ja sehen ob das auch tatsächlich universell stattfinden soll.

Was wünschen Sie sich noch?

Das jeder Mensch sein in ihm angelegtes Superpotential entdeckt und damit seine eigene Göttlichkeit erfährt, erlebt, erschafft mit allen damit zusammenhängenden wundersamen Ergebnissen und sich im Sinne Goethes selbst findet:

„Ich glaube, dass wir einen Funken
jenen ewigen Lichts in uns tragen, das
im Grunde des Seins leuchten muss
und das unsere schwachen Sinne nur
von Ferne ahnen können. Diesen
Funken in uns zur Flamme werden zu
lassen und das Göttliche in uns zu
Verwirklichen, ist unsere höchste
Pflicht.“ Johann Wolfgang von Goethe

Autor: Angela Vivaldi (angela.vivaldi@gmx.ch)


https://www.facebook.com/robert.zach.315

und auf Twitter, VK, Instagram, LinkedIn, Xing

Presse & PR-Dienstleistungen und Medien in D’A’CH

Firmenkontakt
ZARObiotec
Verena Damiani
Pilatusweg 3
6053 Alpnachstad
0049 151 17919282
angela.vivaldi@gmx.ch
http://www.zaronews.com

Pressekontakt
ZARObiotec
Verena Damiani
Pilatusweg 3
6053 Alpnachstad
0041 41 5001113
presse@zaronews.com
http://www.zaronews.com

Pressemitteilungen

Heinz von Heiden-Golfturnier begeistert die Teilnehmer

Wiederholung im nächsten Jahr nicht ausgeschlossen

Heinz von Heiden-Golfturnier begeistert die Teilnehmer

Heinz von Heiden-Golfturnier Gruppenfoto

Isernhagen, 01.09.2017 – Insgesamt 80 Teilnehmer aus den Reihen der Hannover 96-Sponsoren fanden sich am 29. August 2017 auf Einladung von 96-Hauptsponsor Heinz von Heiden, Hannover 96 und Vermarkter Lagardere im Golfclub Rehburg-Loccum ein, um sich bei einer Partie Golf besser kennenzulernen. Da das Event rundum gefiel und viel gelobt wurde, ist eine Wiederholung nicht ausgeschlossen.

Zum Auftakt der Veranstaltung wünschte Heinz von Heiden-Geschäftsführer Andreas Klaß allen Startern neben viel Spaß auch ein schönes Spiel. Angesichts der hochsommerlichen Temperaturen hatte das Organisationsteam eine ausreichende Menge gekühlter Getränke und Sonnencreme besorgt, beides wurde von den Spielern während der Runden dankend angenommen.

Texas Scramble in Viererteams machte allen Spaß

Gespielt wurde nach Texas Scramble in gemischten Teams, so dass auch Anfänger gut mithalten konnten. Beim Texas Scramble spielen mehrköpfige Teams gegeneinander – am Dienstag waren das 19 Dreier- bzw. Viererteams. Jeder Spieler des Teams schlägt bei dieser Variante ganz normal vom Tee ab. Nachdem alle Spieler der Mannschaft abgeschlagen haben, darf das Team gemeinsam darüber entscheiden, welchen Ball es auswählt, um von diesem Punkt aus weiterzuspielen.

Von 12 bis etwa 17 Uhr waren die Teams auf dem Platz unterwegs, sie passierten aber alle die zentrale Versorgungsstation, um sich dort am Grillstand bei Miniburgern und Obst ein bisschen stärken zu können. Nach dem das letzte Team alle Löcher gespielt hatte, traf man sich zur gemeinsamen Abendveranstaltung im Clubhaus.

Talk mit Martin Kind, Horst Heldt, Hübi und Baka

Vor dem Essen durften die Anwesenden einer exklusiven Talkrunde beiwohnen: Hannover 96-Geschäftsführer Martin Kind, 96-Manager Horst Heldt sowie die beiden Profispieler Florian Hübner und Marvin Bakalorz stellten sich den Fragen des Moderators Christoph Heckmann. Kurz vor dem Ende der Transferphase war vor allem von Interesse, ob Hannover 96 einen weiteren Spieler verpflichten würde. Martin Kind und Horst Heldt hielten sich zu diesem Zeitpunkt noch bedeckt. Letzterer hatte als Teilnehmer des Golfturniers jedoch den ganzen Tag Anlass zu Spekulationen gegeben, da er häufig telefonierte. Auf die Frage, wie ihm das Spiel gefallen habe, antwortete er dann auch: „Es war ein netter Flight, ich konnte gut zuschauen.“ Und hatte damit die Lacher auf seiner Seite.

Martin Kind stellte zu Beginn des Talks noch einmal die gute Partnerschaft zwischen Hannover 96 und Hauptsponsor Heinz von Heiden heraus. Besonders die vorzeitige Verlängerung des Engagements im Zweitligajahr sei das richtige Zeichen des Massivhausbauers an den Klub gewesen.

Man kam anschließend noch auf das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) zu sprechen, für das sich Heinz von Heiden ebenfalls einsetzt. Eine eigene Talentschmiede sei bei den extremen Transfersummen, die man heute zahlen müsse, eine echte Option – zumal man bei Hannover 96 im Vergleich zu anderen Vereinen mit anderen Maßstäben zu betrachten sei, sagte Kind. Das Publikum lauschte gespannt, nach gut einer halben Stunde wartete aber das Buffet auf die Golfer.

Über Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser

Die Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser ist eine Tochter der Mensching Holding GmbH und einer der führenden Massivhaushersteller Deutschlands, bis heute wurden bereits 46.000 Häuser gebaut. Das Unternehmen steht für maßgeschneiderte System-Architektur, technische Innovationen und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Angebot umfasst die gesamte Dienstleistung rund ums Bauen – von der Planung über den Bau und die komplette Ausstattung des Hauses bis hin zur Übergabe. Heinz von Heiden bietet mit über 5.000 m² Ausstellungsfläche in seinen KompetenzCentren und 40 Musterhäusern, diversen Stadtbüros sowie über 250 Vertriebspartnern bundesweit und in der Schweiz Beratung und Betreuung auf höchstem Niveau.

Heinz von Heiden-Geschäftsführer und Mensching Holding-Generalbevollmächtigter Andreas Klaß wurde beim „Axia Award 2016 – Nachhaltiges Unternehmertum“ mit einem Sonderpreis als „Bester Brückenbauer“ ausgezeichnet.

Heinz von Heiden ist Hauptsponsor des Bundesligisten Hannover 96 sowie Sponsoring-Partner des DEL-Teams Eisbären Berlin.

Kontakt
Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser
Abteilung Presse
Chromstraße 12
30916 Isernhagen HB
+49 (0) 511-7284-0
+49 (0) 511-7284-116
c.krause@heinzvonheiden.de
http://www.heinzvonheiden.de/

Pressemitteilungen

Toskana Naturkosmetik ist Sponsor des Maxx Royal Golf Cups

Von Juni bis September 2017 findet der europaweit ausgetragene Maxx Royal Golf Cup statt. Ein Förderer der Turniere ist Toskana Naturkosmetik.

Toskana Naturkosmetik ist Sponsor des Maxx Royal Golf Cups

Toskana Naturkosmetik Geschenkbox „Gesichtspflege GOLD“ für reife Haut

Leipzig, 21. Juni 2017 – Der italienische Kosmetikhersteller Idea Toscana vertreibt seine Linie Prima Spremitura seit diesem Jahr auch in Deutschland. Einzelne Produkte wurden mit Preisen ausgezeichnet – unter anderem von der Cosmopolitan. Erstmalig tritt das Unternehmen auch als Sponsor des Maxx Royal Golf Cups auf.

„Idea Toscana fühlt sich dem Golfspiel eng verbunden. Die Toskana zieht Jahr für Jahr zahlreiche Golfspieler aus aller Welt an“, erklärt Ralph Schulze, der Prima Spremitura exklusiv in Deutschland anbietet. „Durch das milde Klima ist das Golfspielen in der Toskana bis in den Dezember hinein möglich.“

Die nächsten Termine des Maxx Royal Golf Cups:
25.06. Land-Golf-Club Schloss Moyland, Moyländer Allee 1, 47551 Bedburg-Hau, Website: landgolfclub.de
01.07. Düsseldorfer Golf Club, Rittergut Rommeljans, Rommeljansweg 12, 40882 Ratingen, Website: duesseldorfer-golf-club.de
18.08. Diamond Country Club; Am Golfplatz 1, A-3452 Atzenbrugg, Website: countryclub.at
30.09. Golfclub München Eichenried GmbH & Co.KG, Münchner Str. 57, 85452 Moosinning, gc-eichenried.de

„Jeder Turnierteilnehmer erhält ein Promotionpaket von Toskana Naturkosmetik. Auch die Turniergäste dürfen sich über Produktproben freuen“, so Ralph Schulze. „Toskana Naturkosmetik verspricht sich von seiner Präsenz auf den Golfturnieren interessante Gespräche unter anderem mit potenziellen neuen Vertriebspartnern. Außerdem wollen wir auf diesem Weg unsere Produkte in ganz Deutschland noch bekannter machen.“
Prima Spremitura setzt ausschließlich auf biologische Inhaltsstoffe wie Olivenöl, Avocadoöl und Shea Butter. Das Olivenöl ist zertifiziertes „Toscano IGP“ Natives Olivenöl Extra (g.g.A.). Das bedeutet höchste Qualität und strenge Kontrolle. Ein frischer, natürlicher Duft macht Toskana Naturkosmetik unverwechselbar. Alle Produkte und mehr Informationen gibt es im Toskana Naturkosmetik-Shop.

Bei Prima Spremitura handelt es sich um Produkte aus dem Hause Idea Toscana. Das Unternehmen begann den Handel und die Produktion von Kosmetik bereits vor über einhundert Jahren. Mit Prima Spremitura bietet es echte Naturkosmetik von höchster, kontrollierter Qualität. Ausschließlich natürliche Rohstoffe aus der Toskana werden verwendet. Das Unternehmen legt Wert auf beste, natürliche Rohstoffe – und immer wenn möglich aus biologischem Anbau. Darum wird zum Beispiel ausschließlich staatlich zertifiziertes Olivenöl von garantiert toskanischer Herkunft eingesetzt. In Deutschland werden die Produkte unter dem Label Toskana Naturkosmetik über die Ivenia Handelsgesellschaft vertrieben.

Firmenkontakt
Ivenia trading | Toskana Naturkosmetik
Ralph Schulze
Angerstraße 14a
04177 Leipzig
+49 (0)341 – 975 300 33
+49 (0)341 – 247 319 04
schulze@ivenia.de
https://www.toskana-naturkosmetik.com/

Pressekontakt
WORTKIND® Texte, Marketing, PR und Coaching
Ursula Martens
Erdinger Straße 74a
85356 Freising
+49 81 61 – 86 27 67
ursula.martens@wortkind.de
http://www.wortkind.de/

Pressemitteilungen

Networking auf dem Grün: Westcon-Comstor lädt zum Golf-Cup 2017

Paderborner VAD veranstaltet am 5. Juli 2017 den 11. Westcon Golf-Cup mit 18-Loch-Turnier und Golfschnupperkurs

Paderborn, 1. Juni 2017 – Westcon-Comstor, Value Added Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, lädt Kunden und Geschäftspartner am 5. Juli 2017 zum jährlichen Golf-Cup nach Paderborn. Teilnehmer haben bei dem etablierten Networking-Event die Gelegenheit, sich mit den Security-Experten von Westcon und zahlreichen Herstellerpartnern beim 18-Loch-Turnier zu messen oder beim Schnupperkurs erste Gehversuche auf dem Grün zu wagen.

„Beim Westcon Golf-Cup stehen schon immer Sportsgeist, Spielspaß und Networking im Vordergrund. In dieser ungezwungenen Atmosphäre kommen erfahrungsgemäß die besten Gespräche zustande“, erklärt Robert Jung, General Manager von Westcon Security in Deutschland. „Mit diesem Konzept ist unser Golf Cup seit inzwischen elf Jahren ein etablierter Treffpunkt der Security-Branche – und wir freuen uns schon sehr darauf, auch in diesem Jahr viele alte und neue Gesichter in Paderborn zu begrüßen.“

Golfturnier, Schnupperkurs und Players Night
Wer bereits über die Platzreife verfügt und eine Stammvorgabe besitzt, kann seine Fähigkeiten beim 18-Loch-Turnier unter Beweis stellen. Golfneulinge erlernen beim Schnupperkurs unter professioneller Anleitung das Abschlagen, Chippen und Putten und können ihre neuerworbenen Fähigkeiten beim 9-Loch-Turnier testen.

Im Anschluss an die beiden Wettbewerbe klingt der Golf-Cup bei der Players Night aus – mit gemeinsamem Essen, Kontakteknüpfen und Siegerehrung. Auf die Topplatzierten der beiden Turniere warten überdies attraktive Sachpreise, die von den Sponsoren Check Point, Cisco, F5 Networks, Hewlett Packard Enterprise und Juniper Networks beigesteuert wurden.

Das Programm des Westcon Golf-Cups am 5. Juli 2017 im Überblick:
– 09:30 Uhr: Registrierung und Frühstück, Einschlagen, Zeit für Gespräche
– 11:00 Uhr: Turnierbeginn
– 13:00 Uhr: Start des Schnupperkurses – Abschlagen, Chippen, Putten
– 15:30 Uhr: Schnupperkurs-Turnier
– 17:30 Uhr: Welcome Back
– 18:30 Uhr: Players Night mit Preisverleihung (Dresscode: casual)

Teilnahme am Westcon Golf-Cup 2017
Die Teilnahme am Westcon Golf-Cup 2017 in Paderborn ist für Kunden von Westcon-Comstor kostenfrei. Da die Zahl der Teilnehmerplätze begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten. Die Startplätze werden in der Anmeldereihenfolge vergeben. Turnierteilnehmer mit Platzreife können sich online unter http://de.security.westcon.com/content/events/westcon-golf-cup-2017-das-turnier, Schnupperkursteilnehmer unter http://de.security.westcon.com/content/events/westcon-golf-cup-2017-der-schnupperkurs anmelden.

Über Westcon-Comstor
Westcon-Comstor (WestconGroup Inc.) ist ein Value Added Distributor führender Security-, Collaboration, Netzwerk- und Datacenter-Technologien und hat mit innovativen, weltweit verfügbaren Cloud-, Global Deployment- und Professional Services die Lieferketten in der IT neu definiert. Das Team von Westcon-Comstor ist in über 70 Ländern präsent und unterstützt global agierende Partner mit maßgeschneiderten Programmen und herausragendem Support dabei, ihr Business kontinuierlich auszubauen. Langfristig ausgelegte, stabile Geschäftsbeziehungen ermöglichen es, jeden Partner individuell und bedarfsgerecht zu betreuen. Das Unternehmen ist mit den Marken Comstor und Westcon auf dem Markt vertreten.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Isabel Navarra
Heidturmweg 70
33100 Paderborn
0 52 51 / 14 56-176
isabel.navarra@westcon.com
http://de.security.westcon.com/

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
0 91 31 / 812 81-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Automotive Solutions Germany Golf Turnier 2016

Der innovative Premiumhersteller für Automobilbeleuchtungssysteme und sein besonderes Golfturnier im Chiemgau begeistern nicht nur Golfer

Automotive Solutions Germany Golf Turnier 2016

Golfturnier Patting

Patting – Es werde Licht und es wurde Licht, das Hightec-Unternehmen in Sachen Engineering, Prototyping, und Projektmanagement, insbesondere für Automobilbeleuchtungssysteme, http://www.asgermany.de/ lud zum 6. Golfturnier zum Golfclub Patting/Hochriesblick ein. Die Golfer aus der Region lassen sich dieses Turnier nicht entgehen und viele Bekannte rund um den Veranstalter Andreas Spiegelberger, kommen gern zu dem damit verbundenen Sport-Spiel-Spaß- und Freude-Event der Jung und Alt begeistert. Marie Bauhuber, von der Golfanlage Patting http://www.golf-patting.de/ hat auch 2016 wieder ein erstklassiges und sehr familiäres Turnier mit „Automotive Solutions Germany“ organisiert und optimal über die Bühne gebracht. Und natürlich auch auf die Bühne gebracht, denn zum herrlich sonnigen Golftag, wurden auch die entsprechenden Highlights eine lichte Angelegenheit ganz im Sinne des Veranstalters. Nach dem die abgekämpften Golfer, ihre 9 Löcher nach „Stablefort“ bewältigt hatten, durften die Besten aus der Klasse der Nichtgolfer mit den Golfern auf eine Runde „Texas-Scarmble“ und es war heiß an diesem Tag. Das nutzten die Rossinis http://www.rossinis.de gekonnt aus, mit ihrem heissen, fetzigen Rock“n Roll a la Italia und einer Prise „Peter Kraus“ wurde der Event schon vor der Verköstigung noch ein wenig schweißtreibender.

Ein heißer Tag im Chiemgau

So konnte es nur noch heisser werden, Andrea Kaufmann sorgte mit ihrem Catering für neue Kräfte und dass es ausgezeichnet schmeckte, konnte man an allen Tischen freudig vernehmen. Die Rossinis hatten für einige Stunden die Golfer, Gäste und Freunde der Automotive Solutions Germany in ihren Händen und die Tanzstimmung breitete sich schnell aus. So mancher isotonischer Engpass wurde mit den jeweils richtigen Getränken ideal behandelt, es war für jeden Geschmack das richtige dabei und die Qualität der Durstlöscher und Spirituosen war von bester Qualität. Mit dem Rosenheimer Urgestein dem „DJ-Sepp“ ging es nun ab in die Nacht, ab 23:00 war Party angesagt und das bis in den frühen morgen, eine ausgelassene Stimmung bei denen man die Resultate aus den Turnieren schnell vergessen hatte. Das Turnier, war wieder einmal mehr, ein gelungener Erfolg und das Unternehmen mit dem Licht, erleuchtete die kleine aber feine Golfanlage mit Herz. Die Golfer hatten ihren Spaß und die Nichtgolfer konnten schnuppern, mitspielen und damit auch dabei sein, nur so kann der Golfsport neue Freunde finden und sich im richtigen Licht zeigen. Kein Sport für ein paar wenige, keine prestigeträchtige Show, sondern ein Riesenspaß in grünen Feldern. Das beste Fazit überhaupt ist die Tatsache: „Alle haben es gut gemacht“, Super, was für Event …. (Ende) RZ

Bilder/Movies: https://business.facebook.com/ZAROnews-Presse-PR-487190944670260/

Automotive Solutions Germany GmbH
CEO: Andreas Spiegelberger
Heubergstr. 10
83122 Samerberg
Kontakt Telefon: +49 172 539 1395 E-Mail: as@asgermany.de

Presseportal und Presseservice, PR-Dienstsleitungen, Reportagen

Kontakt
ZAROnews Austria
Robert Zach
Hechtsee 7
6330 Kufstein
0043537271123
presse@zaronews.com
http://www.zaronews.com

Pressemitteilungen

Matterhorn Eagle Cup feiert am 30.07.2016 25-jähriges Jubiläum

Hotel Albana Real lädt ein zum Matterhorn Eagle-Cup nach Zermatt

Matterhorn Eagle Cup feiert am 30.07.2016 25-jähriges Jubiläum

Hotel Albana Real in Zermatt

Zermatt, 31.05.2016

Der Matterhorn Eagle Cup findet nicht auf einem normalen Golfplatz statt, sondern in freier Natur im Gornergratgebiet. Der 9-Loch-Golfplatz fügt sich perfekt in die Alpenlandschaft ein und hat das Matterhorn immer im Blick. Gespielt wird im ursprünglichen schottischen Stil, ohne Fairways und ohne perfekt gemähte Greens. Dafür gibt’s jede Menge Hindernisse wie Steine, Felsen, Unebenheiten im Wiesengrund und auch Murmeltier-Wohnungen.

Der diesjährige Matterhorn Eagle Cup feiert am Samstag, dem 30.7.2016 sein 25. Jubiläum. Die Teilnehmer erwartet beim Jubiläums-Golfturnier eine außergewöhnliche Veranstaltung mit vielen Überraschungen. Der Abschluss des Turniers befindet sich in diesem Jahr auf dem Gornergrat auf 3″100 Meter über Meer.

„Der Eagle-Cup ist ein sehr spezielles Turnier und birgt neben dem sportlichen Aspekt einen sehr hohen Spaß-Faktor.“ weiß Willy Lingg, Gastgeber im Hotel Albana Real und selbst erfahrener Golfspieler zu berichten.

Das Hotel Albana Real bietet interessierten Gästen und Golfspielern eine fachkundige und individuelle Betreuung rund um den Matterhorn Eagle-Cup an. Weitere Informationen rund um den Zermatt Marathon finden Sie unter www.hotelalbanareal.com .

Anmeldungen sowie weitere Informationen zum Matterhorn Eagle-Cup finden Sie online unter http://www.matterhorn-eaglecup.ch/ .

Über das Hotel Albana Real in Zermatt
Herzliche Gastfreundschaft und ein gemütliches Wohlfühlambiente erwarten Sie im 4-Sterne Hotel Albana Real. Freuen Sie sich auf wohltuende Momente der Ruhe und Entspannung im Wellness und Spa, das mit Innenpool, Whirlpool, Saunalandschaft und Ruheraum lockt. Für noch mehr Erholung sorgt das umfangreiche Angebot an Massagen und Anwendungen. Nehmen Sie sich aber auch ein wenig Zeit, die malerische Umgebung zu entdecken. Zahlreiche Skipisten, Rad- und Wanderwege warten nur darauf, von Ihnen erkundet zu werden. Genießen Sie am Abend die asiatische Küche im Restaurant Fuji of Zermatt oder wahlweise auch im Rua Thai Restaurant.

Firmenkontakt
Hotel Albana Real – Zermatt
Willy Lingg
Schluhmattstr. 19
3920 Zermatt
+41 (0)27 966 6161
+41 (0)27 966 6162
info@hotelalbanareal.com
http://www.hotelalbanareal.com

Pressekontakt
Schaarschmidt Hard- & Software – MSITEC
Martin Schaarschmidt
Paulinenweg 3
51149 Köln
+49 (0)2203 91133-100
+49 (0)2203 91133-99
martin.schaarschmidt@msitec.de
www.msitec.de

Pressemitteilungen

Rekord-Ergebnis bei den 7. STUTTGARTER GOLFTAGEN gespielt!

Geniale Ergebnisse, tolle Teilnehmer und viel Charity!

Rekord-Ergebnis bei den 7. STUTTGARTER GOLFTAGEN gespielt!

Susi Erdmann (Rodel- & Bob-Legende, Botschafterin Clean Winners e.V.) nimmt Spendenscheck entgegen!

Rekord-Ergebnis bei den 7. STUTTGARTER GOLFTAGEN gespielt!

Die größte eigenständige Turnierserie in Baden-Württemberg, die STUTTGARTER GOLFTAGE ging am vergangenen Samstag äußerst erfolgreich und hoch emotional, da zum vorerst letzten Mal ausgetragen, zu Ende. Am Freitag wurde beim sechsten Turnier der Wochenserie auf dem G & LC Haghof mit 82 Nettopunkten das absolute Rekordergebnis der Golfwoche und eines der besten Ergebnisse, welches jemals bundesweit erzielt wurde, gespielt!

521 Teilnehmer sorgten bei teilweise hochsommerlichen Temperaturen bei den gespielten sieben aufeinanderfolgenden Turniertagen auf sieben unterschiedlichen Golfanlagen rund um Stuttgart für ein wieder einmal erstklassiges Teilnehmerfeld. „Dazu kommen noch Charity-Einnahmen in Höhe von 4.400,- EUR, die Deutschlands Rodel- und Bob-Legende Susi Erdmann als Botschafterin für den Clean Winners e.V. in Empfang nahm“, so Stefan Kunz, Inhaber der veranstaltenden GHC Golf & Hotel Consulting.

Mit 82 (!) Nettopunkten erzielte beim sechsten Turnier Michael Hechler vom Golf & Land Club Haghof ein Ergebnis, welches im deutschen Amateur-Golfsport bislang seinesgleichen sucht.

Wochensieger wurden im Brutto bei den Damen Monika Obermayr (GC München Eichenried) und bei den Herren Steffen Schulz (GC Kirchheim-Wendlingen). Im Wochen-Netto waren Sieger Marc Hummel (GC Taunus Weilrod), der Zweitplatzierte Ekkehard Fauth (GC Fichtelgebirge) und Benjamin Schwegler (GC Hetzenhof) die glücklichen Gewinner je einer Golfreise in die Toskana.

Die Heimatclubs so mancher Sieger und vieler Teilnehmer zeugen von einem bundesweit erstklassigen Ruf dieser Golf-Turnierserie. Sogar aus Ungarn kam dieses Jahr ein Teilnehmer angereist und spielte bei sechs der sieben aufeinanderfolgenden Turniere mit.

Einen Wermutstropfen gibt es aber doch zu vermelden: Die STUTTGARTER GOLFTAGE werden aus zeit- und organisatorischen Gründen auf unbestimmte Zeit pausieren. So fielen der Abschied mit Standing Ovations für das Organisationsteam und die Schlussworte von Veranstalter Stefan Kunz auch sehr emotional aus.

Weitere Informationen zu diesem erstklassigen Golf-Event gibt es unter www.stuttgarter-golftage.de oder direkt beim Veranstalter GHC Golf & Hotel Consulting unter +49 (0) 7181 4088 -91.

Hinweis für die Redaktion:
Autor: Stefan Kunz (GHC Golf & Hotel Consulting)
Seiten: 1
Wörter: 304
Zeichen mit Leerzeichen: 2.249
Absätze: 7
Zeilen: 26

Veranstalter von Golfturnieren und Golf-Events, Beratung und Management von Golfanlagen, Beratung von Hotels im Bereich Verkauf und Marketing

Kontakt
GHC Golf & Hotel Consulting
Stefan Kunz
Reutäckerstraße 10
73614 Schorndorf
07181408891
stefan.kunz@golfhotelconsulting.de
http://www.golfhotelconsulting.de

Pressemitteilungen

Offizielles „Fete Blanche“ Golfturnier 2016 im Kärntner Golfclub Dellach

Offizielles "Fete Blanche" Golfturnier 2016 im Kärntner Golfclub Dellach

(Bildquelle: Christoph Überbacher)

Dellach, 10. Mai 2016. Das Sommer-Event „Fete Blanche“ in Kärnten punktet heuer mit einem exklusiven Golfturnier als Side-Event. Celebrities, VIP’s und Partyhungrige in weiß werden im Kärntner Golfclub Dellach am Wörthersee schon ab Mittag verwöhnt.
Mit der besonderen Lage direkt am Wörtersee und der großen Historie ist der KGC Dellach der ideale Ort für das offizielle Golfturnier und so bilden Tradition und Moderne eine einzigartige Symbiose.

Fete Blanche “ und Golfclub Dellach – diese Kombination bringt die Jugend und die Tradition auf einen Nenner. Der Blick vom Grün des Golfclubs auf den Wörthersee zaubert ein Lächeln in die Gesichter der Golfer, die dann einen unvergesslichen Tag bei der „Fete Blanche“ ausklingen lassen,“ so Gerd Eiper, Manager des Golfclubs Dellach, über seine Erwartungen für die Veranstaltung.

Golfen ganz in Weiß
Die Teilnehmer erwartet ein großartiger Tag. Nach dem Aufwärmen auf der Driving Range und einem Kaffee auf der Clubterrasse geht es, natürlich in weißer Adjustierung, um 12 Uhr mit einem Kanonenstart los. Gestärkt von Getränkeverpflegung und mit einigen Sonderwertungen kann man sich wenige Stunden vor Start der Party bereits sportlich betätigen, und das im einzigartigen Umfeld des legendären KGC Dellach direkt am Wörthersee.

„Wir bieten ein einmaliges Programm – mit der Schiffahrt und dem eigenen Bereich bei der Fete Blanche in der Fabrik ist das weit mehr als „nur“ ein Golfturnier.“ (Hannes Kirchbaumer, Organisator des Golfturniers).

Spaß und sportliche Herausforderung
Zu den Sonderwertungen gibt es eine Einzelwertung brutto und netto sowie eine Teamwertung. Jeweils 4 Teilnehmer können sich dazu als Team mit Wunschnamen melden, es werden jeweils die Punkte des besten Brutto- und der weiteren 3 Nettospieler zur Wertung herangenommen. Es werden maximal 2 Teammitglieder pro Flight eingeteilt.

Genuss kommt nicht zu kurz
Jeder, der schon im Kärntner Golfclub Dellach das Clubrestaurant besuchen durfte, wird vom Ambiente und der Qualität von Speis und Trank begeistert sein. Am frühen Abend findet im Clubrestaurant des KGC Dellach das Abendessen mit Weinbegleitung statt, mit anschließender Siegerehrung. Umkleidemöglichkeiten und Depot für Golfbekleidung sind natürlich vorhanden, ebenso Parkplätze bis zum folgenden Tag.

Ein Paket, das es in sich hat
Im Anschluss an die Siegerehrung geht es per Schiff auf die andere Seite des Wörthersees, nach Pörtschach – und von dort weiter per Busshuttle in die legendäre „Fabrik“, die nicht nur der Fete Blanche Hotspot ist, sondern in deren VIP Bereich auch die Golfer und Begleitpersonen auf das Turnier und den Tag anstoßen können – das bis 2 Uhr früh inklusive umfangreicher Freigetränke!

Nähere Informationen unter:
Facebook Seite von KGC Dellach: https://www.facebook.com/kaerntnergolfclub/
Homepage KGC Dellach: http://www.kgcdellach.at
Alles zum Event: http://www.kgcdellach.at/event/fete-blanche-golfturnier
zur Online-Bestellung: http://www.feteblanche.at/golf/

Der KGC-Dellach, gegründet 1927, ist der älteste Golfclub Kärntens und einer der traditionsreichsten und ältesten Clubs in Österreich. Der Club zählt derzeit rund 600 Mitglieder und bietet alle Annehmlichkeiten einer modernen Golfanlage. Rund um den Club gibt es eine große Auswahl an ausgezeichneten Hotels und erstklassigen Restaurants. Das besondere Highlight ist aber die Nähe zum See und seinen Badestränden.

Firmenkontakt
KGC Dellach
Gerd Eiper
Golfstraße 3
9082 Maria Wörth
+43 4273 2515
office@kgcdellach.at
http://www.kgcdellach.at

Pressekontakt
KGC Dellach
Gerd Eiper
Golfstraße 3
9082 Maria Wörth
+43 4273 2515
gerd.eiper@kgcdellach.at
http://www.kgcdellach.at

Pressemitteilungen

7. STUTTGARTER GOLFTAGE – The Final Tour!

Größte Golfturnier-Serie in Baden Württemberg findet zum letzten Mal statt!

7. STUTTGARTER GOLFTAGE - The Final Tour!

7. STUTTGARTER GOLFTAGE – The Final Tour!

Die größte eigenständige Turnierserie in Baden-Württemberg, die STUTTGARTER GOLFTAGE, wird in diesem Jahr zum letzten Mal veranstaltet. Vom 21.-28.5. kämpfen wieder Golfer und Golferinnen aller Handicapklassen an sieben aufeinanderfolgenden Tagen auf sieben verschiedenen Golfanlagen um wertvolle Tages- und Wochenpreise. Der Charity für hilfebedürftige und sozial-schwache Kinder geht auch in diesem Jahr wieder an den Clean Winners e.V..

Nachdem nun in jedem Jahr seit Bestehen der Turnierwoche die Teilnehmerzahlen um teilweise bis zu 30% angestiegen sind, geht man seitens des Veranstalters GHC Golf & Hotel Consulting wieder von einem neuen Buchungsrekord aus. „Wir arbeiten daran in 2016 die Marke „600“ zu knacken und auch bei den Spendenerlösen rechnen wir mit einem neuen Rekordergebnis für unsere Golfwoche“, so Stefan Kunz, Inhaber der veranstaltenden Agentur.

Alle Turniere werden vorgabenwirksam als Einzelzählspiel nach Stableford ausgetragen. Jedes Turnier hat seine eigene Wertung und endet nach einem sportlichen und spannenden Golftag mit der Siegerehrung und einem leckeren Essen. Es spielt also keine Rolle, ob man ein, zwei, drei oder alle sieben Turniere mitspielt – man hat täglich die Chance auf lukrative Siegerpreise wie Golf-Mode, Equipment-Gutscheine, Hotelaufenthalte sowie nützliche und hochwertige Golf-Accessoires.

Als Promotionpartner konnte wieder mit der Porsche European Open das vom 22.-25. September in Bad Griesbach stattfindende Profi-Golfturnier der European Tour gewonnen werden. Dadurch kommt jeder Teilnehmer der 7. STUTTGARTER GOLFTAGE in den Genuss eines Freitickets für einen der beiden ersten Tage dieses Profiturniers.

Ein Highlight der besonderen Art ist der in die Turniere integrierte Charity-Contest „Golfer mit Herz & Seele“, der bestimmt wieder viel Geld für die Stiftung Clean Winners e.V. einspielt. Unter allen Teilnehmern des Charity Contests werden erneut wertvolle Preise ausgelost.

Hier die Turniertermine im Einzelnen:

-21.5. – GC Schloss Kressbach
-22.5. – GC Reutlingen Sonnenbühl
-23.5. – spielfrei
-24.5. – GC Schloss Nippenburg
-25.5. – GC Domäne Niederreutin
-26.5. – G & LC Haghof (Fronleichnam)
-27.5. – GC Teck
-28.5. – GC Hetzenhof

Die Teilnahmegebühren betragen pro Turnier 45,- EUR für Mitglieder und 85,- EUR für Gäste. Diese beinhalten neben den üblichen Startgebühren, dem Greenfee, der Verpflegung während und nach der Runde auch einen Anteil zum Charity. Die Anmeldung erfolgt direkt über die teilnehmen Golfclubs.

Mehrfachspieler ab fünf Teilnahmen profitieren von attraktiven Staffelpreisen mit bis zu 15,- EUR Nachlass p.P.!
Weitere Informationen zu diesem erstklassigen Golf-Event gibt es unter www.stuttgarter-golftage.de oder direkt beim Veranstalter GHC Golf & Hotel Consulting unter +49 (0) 7181 4088 -91.

Hinweis für die Redaktion:
Autor: Stefan Kunz GHC Golf & Hotel Consulting
Seiten: 2
Wörter: 399
Zeichen mit Leerzeichen: 2.823
Absätze: 18
Zeilen: 42

Veranstalter von Golfturnieren und Golf-Events, Beratung und Management von Golfanlagen, Beratung von Hotels im Bereich Verkauf und Marketing

Kontakt
GHC Golf & Hotel Consulting
Stefan Kunz
Reutäckerstraße 10
73614 Schorndorf
07181408891
stefan.kunz@golfhotelconsulting.de
http://www.golfhotelconsulting.de